Frühlingsprimeln: 9 schönsten und unprätentiösesten Arten


Die ersten Frühlingsblumen stimmen ab und rufen warme Gefühle hervor

Die ersten Blumen im Frühling erfreuen uns. Primeln blühen unmittelbar nach dem Schmelzen des Schnees oder im Mai. Lassen Sie uns über mehrjährige krautige und bauchige Arten sprechen.

Vielzahl von Frühlingsblumen Typ 1. Anemone

Bei den einfachen Leuten wird es Anemone genannt, weil sich die Blüten an dünnen langen Stielen befinden, die für den Atem des Windes empfindlich sind. Beginnt zu blühen, bevor die Blätter auf den Bäumen blühen.

In der Sommerhütte wächst sie in Stammstämmen, in der Nähe von Gebäudewänden, in der Nähe von Sträuchern und Nadelbäumen. An solchen Orten ist die Sonne heißer, Pflanzen wachen schneller auf und es gibt auch Schutz vor dem Wind..


Säulenanemone sieht bunt aus

Die Anemone hat mehrere Unterarten. Häufig bei Sommerbewohnern: Anemone Dubravnaya und Lyutichnaya. Blüte früh (Ende April), Knospung dauert 2-3 Wochen. Die Eichenanemonen haben weiß-cremefarbene Blüten und die Butterblume - gelb.

Die Säulenanemone gilt als die schönste. Im Winter verträgt die Kultur ohne Schutz keine starken Fröste, daher ist sie in warmen Regionen üblich.


Blumen haben verschiedene Farben und sind sehr groß.

Bei allen Anemonen stirbt der Luftteil nach der Blüte ab, so dass die Kultur häufiger bei Gruppenpflanzungen mit Pflanzen unterschiedlicher Blütezeit verwendet wird, die die unansehnliche Leere einer verwelkten Anemone bedecken.

Die Anemone vermehrt sich, ohne die Mutterpflanze auszugraben. Ein Teil des Rhizoms wird vom Busch abgeschnitten und an einer anderen Stelle gepflanzt. Sie können im Herbst im Boden säen. Die Blüte beginnt in einem Jahr wie bei einem Zweijährigen.

Ansicht 2. Schneeglöckchen

Jeder kennt und liebt das Schneeglöckchen, Gleichnisse und Legenden sind darüber komponiert. Heute ist die Population der Pflanze stark zurückgegangen und sie ist im Roten Buch aufgeführt..


Schneeglöckchen blüht im zeitigen Frühjahr, wenn noch Schnee liegt

Schneeglöckchen wird oft außerhalb des Hauses gepflanzt. Es ist unprätentiös und wächst jahrelang an einem Ort. Dies ist eine Zwiebelpflanze, die während der Fortpflanzung transplantiert wird, ohne die Zwiebeln zu teilen - sie werden zusammen mit dem Rasen genommen. Dieses Verfahren bietet eine 100% ige Überlebensrate..

Viele kennen den richtigen Namen für das Schneeglöckchen nicht, es heißt Galanthus. Es gibt verschiedene Arten, die für das Wachsen in Gärten beliebt sind:

  • Schneeglöckchen Elvis ist das höchste. Der Knospenpfeil erreicht 50 cm.
  • Volkovs Schneeglöckchen - in Russland gezüchtet. Es hat eine große Knospe mit einer bläulichen, cremigen Tönung. Verbreitet sich schnell und muss alle 3 Jahre geteilt werden.
  • Schneeglöckchen gewöhnlich - das zarteste und duftendste. Die Höhe überschreitet 15 cm nicht.


Es ist besser, Schneeglöckchen um Wirte, Hortensien, Astilba und Ziersträucher (Euonymus, Spirea, japanische Quitte usw.) zu pflanzen. Vor dem Blühen dieser Pflanzen hat das Schneeglöckchen Zeit zu blühen.

Die Verbreitung ist in Laubwäldern weit verbreitet, die häufig in Hausgärten angebaut werden. Durch die schnelle Ausbreitung entsteht ein Teppich, der während der Blüte fantastisch aussieht.


Das Peeling ist niemals größer als 15 Zentimeter

Proleska Sibirskaya wird kultiviert, seine hellblauen Blüten haben ein reiches Aroma. Es erfordert keine Wartung, es wächst 5 Jahre lang an einem Ort. Propagiert durch eine Glühbirne, die sich gut an einen neuen Ort anpasst. Kann sich durch Selbstsaat ausbreiten und dichtes Dickicht bilden.

Die besten Nachbarn für Primeln sind Stauden, die spät wachsen. In diesem Fall erscheint eine Abfolge von Vegetation und Blüte. Niedrig wachsende Bodendeckerpflanzen sind eine gute Option für ein Viertel mit Hyazinthen und Krokussen.

Die häufigste Blume in Gärten und Plätzen, die einen malerischen Look erzeugt, ist die Tulpe. Unter den Primeln hat es die meisten Sorten. Kultiviert durch Erzwingen von Zeit, Stielhöhe, Farbe und Verdoppelung der Knospe.


Tulpen haben mehrere tausend Sorten

Die Blätter erscheinen, nachdem der Schnee geschmolzen ist. Die Blüte in den mittleren Regionen Russlands findet im ersten Jahrzehnt des Monats Mai statt. Ohne Sorgfalt nimmt die Dekorativität der Tulpen ab.

Techniken zum Züchten von Tulpen:

  • Nach der Blüte wird der Stiel geschnitten.
  • Die Fütterung erfolgt mit Fortfort-Kalium-Düngemitteln.
  • Blätter werden nicht berührt, bis sie verdorren.
  • Nachdem die Blätter abgefallen sind, wird gegraben (Mitte Juli).
  • Trockenzwiebeln im Schatten.
  • Kranke und Gesunde sortieren. Es werden kleine Zwiebeln (Kinder) ausgewählt, die erst nach einem Jahr blühen. Sie werden separat gepflanzt.
  • Bis zum Herbst an einem trockenen Ort lagern.
  • Garten vorbereiten.
  • Landung Mitte September.


    Tulpen lieben feuchten Boden und wachsen am besten im Tiefland. Für eine gute Entwicklung der Zwiebel bei trockenem Wetter erfordert diese Ernte eine regelmäßige Bewässerung Typ 5. Hyazinthe

    Eine frühe, schöne Blume mit einer Vielzahl von Arten. Es wird in Gruppen in Blumenbeeten, Graten, Rändern gepflanzt. Es passt gut zu anderen Primeln, blüht Ende April - Anfang Mai.


    Hyazinthen verschiedener Sorten in einem Blumenbeet

    Je nach Blütezeit werden die Arten in drei Gruppen eingeteilt, deren Unterschied 10 Tage beträgt:

    • frühe Blüte;
    • mittelfristig;
    • spät blühend.

    Blütenstände in Form von Frotteehüten mit einer anderen Farbpalette. Blau, Rosa, Weiß, Rot, Orange und Gelb sind weit verbreitet. In einem kühlen Frühling (+10) ist die Blüte der Kultur lang - drei Wochen.


    Hyazinthen in Kombination mit Tulpen ergeben eine herrliche Komposition

    Die Pflanze liebt fruchtbaren Boden, verträgt kein stehendes Wasser. Die Zwiebeln werden Ende September gepflanzt und vertiefen sich im Abstand von 5 bis 8 cm um 15 bis 20 cm. In kalten Regionen sind die Pflanzungen vor dem Einsetzen des Frosts mit Mulch- / Fichtenzweigen bedeckt.

    Pflege der Frühlingshyazinthen:

    • Sämlinge werden mit Stickstoffdüngern gefüttert;
    • Während der Knospenbildung muss mit einem Komplex von Mineraldüngern bewässert werden.
    • nach der Blüte - Fütterung mit Superphosphat-Infusion.

    Die bauchige Blume, die für Boden und Licht unprätentiös ist, wächst überall.


    Narzisse blüht länger im Schatten

    Es wächst ohne zu graben für 5 Jahre. Vermehrung durch Teilen des Knollenstrauchs nach dem Welken der Blätter. Die Zwiebeln werden im September oder drei Wochen vor dem Frost gepflanzt.

    Es ist diese Pflanze, die Wikipedia die Primel nennt. Es diente als Bildung einer Gruppe von Pflanzen mit früh blühenden "Primeln".


    Verschiedene Arten von Primeln, die zusammen wachsen, sehen großartig aus

    Primel ist eine unprätentiöse Staude. Es wächst in Form eines Busches aus Rosetten. Die Wurzel ist faserig und erstreckt sich bis zu 20 cm in den Boden. Hat viele Sorten, die sich in Blattform und Farbe der Knospen unterscheiden.

    Es beginnt in aufgetauten Flecken zu blühen, ohne darauf zu warten, dass der Schnee schmilzt. Für den Sommer vergießt es kein Laub, unter günstigen Bedingungen blüht es von August bis September wieder auf. Durch Samen verbreiten und den Busch teilen.

    Primel liebt Halbschatten, verträgt keine Staunässe der Erde. Wächst 4-6 Jahre ohne den Busch zu teilen. Die Pflanzzeit ist nicht wichtig, sie kann in jedem Monat stattfinden, auch während der Blüte.

    Art 8. Krokus
    Krokus blüht nur an einem sonnigen Ort reichlich.

    Krokusse haben viele Sorten, die sich in Höhe und Farbe der Blütenblätter unterscheiden. Die Knospen halten Nachtfrösten bis -10 ° C stand. Die Blume ist nicht wählerisch im Boden, aber Tonböden müssen mit Sand, Asche und Stickstoff-Mineral-Gemischen verdünnt werden. Mag kein stehendes Wasser.

    Vermehrung durch Zwiebelbabys. Nach 4 Jahren wächst die Knolle stark, Graben / Ausdünnen ist erforderlich. Kleine Kinder werden Ende September an einem festen Ort gepflanzt.

    Sobald Sie die Muscari-Zwiebeln einmal gepflanzt haben, müssen Sie nichts mehr tun. Die Pflanze muss weder bewässert noch umgepflanzt oder gedüngt werden. Es erscheint, nachdem der Schnee geschmolzen ist, blüht und bis zum nächsten Jahr „verschwindet“. Es kann jahrzehntelang an einem Ort wachsen.


    Muscari gilt als die unprätentiöseste Primel

    Muscari ist eine kurze Pflanze mit hellblauen Knospen. Die Beschreibung der Blumen klingt originell - "eine Weintraube". In der Tat ist die Form, in der die zahlreichen Knospen gesammelt werden, wie Trauben..

    Im Sommer beginnt die Ruhephase: Die Blätter werden weggeworfen, die Zwiebel schläft. Dies ist die beste Zeit zum Züchten. Zwiebeln werden ausgegraben und an einem neuen Ort gepflanzt.

    Primeln sind die begehrtesten und am meisten verehrten Blüten. Die Slawen nennen sie die Schlüssel, die den Sommer freischalten, denn während die Natur schlummert, öffnen sie die Blütezeit. Stellen Sie sicher, dass Sie früh blühende Pflanzen in Ihrer Nähe pflanzen..

    In dem in diesem Artikel vorgestellten Video finden Sie zusätzliche Informationen zu diesem Thema. Teilen Sie in den Kommentaren Ihre Sammlung von Frühlingsblumen und wachsenden Erfahrungen.

    Was sind die ersten Frühlingsblumen, die im Garten gepflanzt werden?

    Mit dem Einsetzen der ersten Sonnenstrahlen möchte man die Schönheit des Grüns genießen, das Singen von Vögeln spüren und die Aromen verschiedener Pflanzen einatmen. Mit den ersten Frühlingsblumen können Sie immer die Schönheit eines neu eröffneten Gartens genießen. Um dies jedoch vollständig zu spüren, müssen Sie wissen, welche Pflanzen auf dem Gelände gepflanzt werden sollen. Wir empfehlen Ihnen, sich mit der Liste der interessantesten und originellsten Blumenpflanzen für den Anbau in einem Blumenbeet vertraut zu machen.

    März erste Frühlingsblumen im Garten

    Damit die ersten Frühlingsblumen mit dem Verschwinden von Schnee und Frost sofort erscheinen, muss über ihre Pflanzung im Voraus nachgedacht werden. Einer der beliebtesten und frühesten Vertreter sind Schneeglöckchen. Sie werden normalerweise durch Samen oder Zwiebeln vermehrt..

    Mit der ersten Option können Sie die Blüte erst nach 3 Jahren beobachten. Wenn Sie solche Pflanzen anbauen möchten, ist es daher besser, Zwiebeln zu kaufen. Bevorzugen Sie elastische Zwiebeln, die sofort in den Boden gepflanzt werden. Bei solchen Pflanzen ist es notwendig, Knochenmehl, etwas Asche und trockenen Humus zur Befruchtung zu verwenden..

    Solche ersten Frühlingsblumen werden auch im Garten schön aussehen:

      Krokusse. Es gibt viele solcher Arten von floristischen Vertretern. Alle von ihnen unterscheiden sich in Farbe und Form der Blütenblätter. Pflanzen können im Herbst oder Frühling blühen. Eine weitere charmante Frühlingsblume - Crocus

    Es ist am besten, die Ernte im Sommer zu pflanzen, wenn sie eine Ruhephase hat. Die Knollen sind 5-8 Zentimeter tief gepflanzt. Für eine solche Pflanze geeignete Bereiche sind nur sonnig.

    Hyazinthen. Wenn solche Pflanzen blühen, wird der Garten zu einem lebendigen und malerischen Bild. Weiße, gelbe, violette und rosa Blütenblätter ergänzen das Blumenbeet angenehm, und duftende Knospen erfüllen den Garten mit einem unglaublichen Geruch. Für die Vermehrung von Hyazinthen ist es besser, kleine Zwiebeln zu verwenden. Die Babys werden von der großen Zwiebel getrennt und dann auf der Baustelle gepflanzt. Hyazinthe schmückt nicht nur Ihren Garten, sondern füllt ihn auch mit einem unglaublichen Aroma.

    Voraussetzung - nach dem Ende der Blüte wird der Stiel so hoch wie möglich abgeschnitten und die Blätter sollten natürlich gelb werden.

    Proleska. Solche Pflanzen sind normalerweise in Waldlichtungen zu finden. Aber dieser bauchige Vertreter der Familie der Liliaceae wird das Blumenbeet perfekt ergänzen. Eine weitere der ersten Blumen, die Sie im zeitigen Frühjahr begeistern werden - Proleska

    Die Fortpflanzung kann Samen oder Knollen sein.

    Die ursprüngliche erste gelbe Frühlingsblume ist eine Quelle oder Erantis. Dank der goldenen Knospen entsteht sofort eine festliche Stimmung, und leuchtende Farben erfreuen sich an ihrer Attraktivität. Sie können die ersten Frühlingsblumen im März sehen, manchmal im April. Vesennik Fotos

    In der Höhe erreichen solche Pflanzen einen Durchmesser von bis zu 10 Zentimetern und Knospen einen Durchmesser von bis zu 2,5 Zentimetern. Die ursprüngliche Lösung besteht darin, solche Knospen in Gruppenpflanzungen zu pflanzen. Sie können sogar Zwiebeln zwischen Büschen oder Bäumen pflanzen, da sich solche Pflanzen im Halbschatten auch ganz gut anfühlen..

    Eine weitere Märzblume ist Primula. Es sind diese Pflanzen, die traditionell in Töpfen als Symbol für den Feiertag verkauft werden - 8. März, aber sie können in Ihrem Blumenbeet wachsen, wenn Sie sich anstrengen. Der Frühlingsgarten ist ohne Primel nicht vollständig

    Es ist leicht, solche Schönheit durch Teilen des Rhizoms zu verbreiten. Sie können Pflanzen sofort nach dem Schmelzen des Schnees anbauen. Primeln sind insofern bemerkenswert, als sie auch bei niedrigen Temperaturen Wurzeln schlagen. Die optimale Lösung besteht darin, eine solche Ernte in Halbschatten zu stellen..

    April Frühlingsblumen

    Im April blühen auch im Garten die ersten Frühlingsblumen. Dies ist die Zeit für einzigartige und lebendige Kulturen. Wir empfehlen daher, die beliebtesten Vertreter in Betracht zu ziehen.

    Zarte Veilchen

    Das duftende Veilchen mit seinen blau-blauen Blüten begrüßt freudig die warmen Sonnenstrahlen. Um eine solche Schönheit in Ihr Blumenbeet zu bekommen, müssen Sie Samen in den vorbereiteten Boden säen und die Pflanzen dann in einen dunklen Raum stellen..

    Einen Monat später können Sie anfangen, Pflanzen zu pflücken und sie dann an einen festen Ort zu verpflanzen. Sie müssen nicht für den Winter graben, sondern nur mit Fichtenzweigen bedecken.

    Erstaunliches Traumkraut

    Schlafgras ist eine magische Kultur, mit der viele Legenden und mysteriöse Überzeugungen verbunden sind. Trotz dieser Mystik ist die Pflanze in Gärten und Blumenbeeten sehr beliebt. Es blüht in der zweiten Aprilhälfte und erfreut sich an seinem ansehnlichen Aussehen..

    Verwenden Sie zur Vermehrung des Traumgrases die Samenmethode, da es strengstens verboten ist, eine Pflanze im Wald zu graben. Es ist im Roten Buch aufgeführt. Die Saatgutmethode ist jedoch eine hervorragende Lösung, um eine solche Ernte auf Ihrer Website zu erzielen.

    Exquisite Nieswurz

    Die Nieswurz ist eine Rhizomstaude mit immergrünen Blättern. Es beginnt im April zu blühen und kann bis Mai dauern. Blumen sind in Weiß-, Gelb- oder Burgundertönen gestrichen, Pfirsich- und Dunkelrottöne sind ebenfalls geeignet.

    Es ist am besten, Pflanzen in halbschattigen Bereichen anzupflanzen. Die Bewässerung sollte mäßig sein, um stehendes Schmelzwasser zu vermeiden. Bevorzugen Sie für die Reproduktion die Methode der Teilung gegenüber Samen..

    Iridodictium (oder Iris-Schneeglöckchen)

    Dieser frühe Vertreter der Flora blüht unmittelbar nach dem Verschwinden des ersten Schnees. Normalerweise ist dies Ende März, aber es dauert bis Mitte April. Die Höhe der Mini-Iris beträgt bis zu 10 Zentimeter. Der Farbton der Blütenblätter kann Cyan, Blau, Lila, Magenta oder Orange sein..

    Dank des bizarren und bunten Musters auf den Blütenblättern zeichnen sich die Blüten durch ihre Einzigartigkeit unter anderen Vertretern des Blumenbeets aus. Oft werden Iridodictums auf dem Rasen gepflanzt, normalerweise in kleinen Gruppen, wodurch eine originelle Dekoration aus grünem Gras entsteht.

    Tulpen

    Bei der Beschreibung der ersten Frühlingsblumen kann man diese bekannten Blumen - Tulpen - nicht übersehen. Es gibt selten einen Garten oder Vorort, in dem diese erstaunlichen Pflanzen nicht wachsen. Obwohl Gewächshaus-Tulpen bis zum 8. März in Blumengeschäften erhältlich sind, blühen sie im April unter natürlichen Bedingungen. Gärtner schmücken verschiedene Blumenbeete und Blumenbeete mit ihnen, pflanzen sie entlang von Gartenwegen und pflanzen sie oft in alle Arten von Behältern und Töpfen.

    Mai Frühlingsblumen: Fotos und Namen

    Der Mai gefällt bereits mit einer Vielzahl von Blumenkulturen, die in den ersten Tagen dieses Monats zu blühen beginnen. Wir bieten an, bei den gefragtesten Gartenfrüchten zu verweilen, die mit ihrer Schönheit und Raffinesse begeistern werden.

    Magische Maiglöckchen

    Die allererste Frühlingsblume, die ein Symbol für Romantik und zarte Gefühle ist, ist Maiglöckchen. Um zu sehen, wie die weißen Glocken blühen, müssen Sie sie im Herbst pflanzen - im September und November. Da sich diese Büsche durch Teilen des Rhizoms vermehren, teilen Sie die Pflanze und pflanzen Sie sie in Löcher der entsprechenden Größe.

    Maiglöckchen gilt als unprätentiöse Ernte. Für seine Schönheit ist lediglich eine moderate Bodenfeuchtigkeit erforderlich. Das Gebiet kann entweder an einem sonnigen Ort oder im Schatten liegen. Da Maiglöckchen ein ziemlich starkes Wurzelsystem haben, sollte es nicht neben anderen Kulturen gepflanzt werden. Sie können sie einfach von der Site "quetschen".

    Süße Gänseblümchen

    Daisy oder Pearl, wie es aus dem Griechischen übersetzt wird, ist eine einzigartige Kultur, die sich in jedem Blumenbeet gut versteht. Diese Exemplare sind einjährig oder mehrjährig und können ein- oder zweimal im Jahr blühen. Anfang Mai geht immer die Öffnung dieser Knospen einher. Der Winter ist für sie auch nicht schrecklich, aber ohne Schnee ist es besser, die Pflanze mit Fichtenzweigen zu bedecken. Sie können die Kultur durch Samen- oder Stecklingsmethode vermehren.

    Narzisst Narzisse

    Dies ist ein mehrjähriger Knollenvertreter, der ab den ersten Mai-Tagen blüht. Es kann sowohl zwergartig als auch groß sein. Seine Höhe beträgt bis zu 5 Zentimeter, aber es gibt auch Arten, die bis zu 50 Zentimeter hoch werden.

    Narzissen gedeihen am besten an einem sonnigen Ort, aber sie können in einem schattigen Bereich gedeihen. Die Ausschiffung erfolgt im September. Die Farbe der Blütenblätter ist unterschiedlich - traditionell weiß, gelb oder leuchtend orange.

    Bienenliebendes Lungenkraut

    Das Lungenkraut zieht Bienen mit seinen Aromen an, der Farbton der Blütenblätter kann gleichzeitig dunkelblau und rosa sein. Es gibt sogar eine Legende, dass ein dunkelblauer Farbton ein Symbol für Adam und Pink ein Symbol für Eva ist. Oft kommt das Lungenkraut in Wäldern, an Rändern oder Wiesen vor, aber in Blumenbeeten findet es seinen Platz.

    Attraktives Blumenhuhn

    Frühling und Frühlingsblumen Auerhahn sind Konzepte, die man sich ohne einander nicht vorstellen kann. Eine Zwiebelpflanze wird mit Zwiebeln bepflanzt, die mit einer Lösung von Kaliumpermanganat vorbehandelt sind. Optisch ähneln solche Pflanzen der ursprünglichen Palme, auf deren Spitze sich Blumen befinden. Deshalb werden Haselhuhn oft als Paradiesbaum bezeichnet. Pflege besteht in der richtigen Bewässerung und Düngung.

    11 allererste Frühlingsblumen

    Wenn sich das Wetter vor unseren Augen verbessert und sich die Sonne wirklich erwärmt, blüht der Frühling in der Seele. Die ersten Blumen beginnen zu erscheinen, daher bieten wir eine Auswahl von Blumen an, die uns sehr bald mit ihrer Blüte begeistern werden..

    1. Galanthus oder Schneeglöckchen (Galanthus)
    Diese Blume ist besonders denen bekannt, die das Märchen "12 Monate" lieben..
    In der europäischen Kultur symbolisierte das Schneeglöckchen die Hoffnung. Die alte Tradition besagt, dass Galanthus die Verkörperung der Hoffnung für Adam und Eva wurde, als sie aus dem Garten Eden vertrieben wurden. Als Eva bereits verzweifelt war, dass der kalte Winter niemals enden würde, erschien ein Engel und verwandelte die Schneeflocken in blühende Schneeglöckchen, was Eva Hoffnung auf das Kommen von Frühling und Wärme gab. In Westeuropa, wo Ende Januar bis Anfang Februar Schneeglöckchen blühten, war es Tradition, Schneeglöckchen nach der Messe mit Kerzen (2. Februar) zu sammeln und nach Hause zu bringen. Das Sammeln von Schneeglöckchen vor diesem Datum wurde als schlechtes Omen angesehen. Die Franzosen nennen diese zart berührende Blume eine Schneeglocke, die Briten nennen sie einen Schneetropfen. Immerhin ist dies die allererste Frühlingsblume. Schneeglöckchen blühen etwa einen Monat lang, vertragen Temperaturschwankungen gut und haben keine Angst vor Frühlingsfrösten.

    2. Krokus oder Safran (Krokus)
    Das Wort "Krokus" stammt höchstwahrscheinlich vom altgriechischen "Kroke" (Faden, Faser), da die getrockneten Krokusstiele (Narben) Fäden, Fasern ähneln. Und der Name "Safran" erinnert an das arabische "Zeferan" (gelb) - das ist die Farbe des Stigmas des Krokus.
    Die Kleider der alten Könige wurden aus gelben Stoffen genäht, die mit Safranfarbe gefärbt waren. Im alten China hatte außer dem Kaiser niemand das Recht, solche Farben zu verwenden. Safran wird in ägyptischen Papyri in den Schriften alter Ärzte und Philosophen erwähnt. Lange vor unserer Zeit wurden aus Safranblüten Weihrauch, exquisite Gewürze und Medikamente hergestellt..
    Von den 80 Krokusarten blühen die meisten im zeitigen Frühjahr. Zahlreiche Krokusarten wachsen auf natürliche Weise in Mitteleuropa, im Mittelmeerraum, auf der Krim, im Kaukasus, in Zentralasien, in der Schwarzmeerregion, in der Türkei und im Iran.
    Viele der Krokusse sind mittlerweile eine Seltenheit und im Roten Buch aufgeführt..

    3. Proleska (Scylla)
    Das Wort "Scylla" in der Übersetzung aus dem Altgriechischen bedeutet "Seebogen". Aber es gibt einen anderen Namen für diese Blume - blaues Schneeglöckchen.
    In der Natur gibt es eine große Anzahl von Blaubeerarten, von denen die meisten in verschiedenen Teilen der Alten Welt und in Asien wachsen. Scylla kann sich gut an die örtlichen Gegebenheiten anpassen, hat eine gute Frostbeständigkeit und ist pflegeleicht. Zu den Vorteilen des Waldes zählen eine hervorragende Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten und hohe dekorative Eigenschaften, die sich perfekt für alpine Rutschen, Steingärten und Mixborders eignen..
    Die Blüten der Scylla Scylla sind normalerweise blau, aber es werden rosa, weiß und lila gefunden. Bluewoods blühen in der Regel im Frühjahr (weshalb sie mit Schneeglöckchen verwechselt werden), aber auch im Herbst.

    4. Hellebore (borelleborus)
    Die Nieswurz wird auch "Weihnachtsrose" und "Christi Blume" genannt. Die Legende über ihn besagt, dass die Hirten von Bethlehem, nachdem sie von der Geburt des Erretters erfahren hatten, beschlossen, ihm Geschenke zu bringen. Alle sammelten, was sie konnten, und nur ein Hirte fand kein würdiges Geschenk. Er war sehr verärgert und weinte, und an der Stelle, an der seine Tränen fielen, wuchs eine schöne Blume, die dem Christuskind ein Geschenk wurde - eine Weihnachtsrose.
    Nachdem die Nieswurz leicht an Popularität verloren hatte, wurde sie vor 10 bis 15 Jahren wieder zu einem Liebling der Gärtner, als sie über ihn als wundersamen Heiler sprachen, der verschiedene Krankheiten heilen kann. Dies gilt vor allem für die kaukasische Nieswurz, sie reinigt den Körper perfekt und wirkt schlanker..

    5. Erantis (Vesennik)
    Der Name stammt von den griechischen Wörtern "er" - Frühling und "anthos" - Blume und weist auf die frühe Blüte der meisten Arten hin.
    Die Gattung umfasst 7 Arten, die in Europa und Asien verbreitet sind. In den GUS-Ländern wachsen drei Arten von Frühlingspflanzen: langbeinige (Eranthis longistipitata) - in Zentralasien, sibirische (Eranthis sibirica) - in West- und Ostsibirien und sternförmige (Eranthis stellata) - in Fernost.
    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

    6. Primel (Primel)
    Viele schöne Legenden sind seit der Antike mit Primeln verbunden. Die alten Griechen nannten es "die Blume der zwölf Götter". Die Deutschen halten die Schlüssel der schönen Frühlingsgöttin Freya, deren Hals mit einer Halskette aus Regenbogen geschmückt ist. Goldene Schlüssel fallen zu Boden und verwandeln sich in Primeln.
    Druidenpriester brauten einen Liebestrank aus Primeln. Es sollte auf nüchternen Magen und barfuß gesammelt werden. Aber diese Pflanze wurde besonders von den Briten geliebt. Selbst wenn sie in ferne Länder zogen, nahmen sie immer Primeln mit, um sie zu Hause zu pflanzen, um an ihre verlassene Heimat zu erinnern..
    Die russische Kaiserin Katharina II. Liebte auch diese schönen Blumen. Im Winterpalast gab es einen Raum, der mit mit Primeln bemaltem Porzellan gefüllt war, und im Gewächshaus blühte unter besonderer Aufsicht eine Sammlung von Ohrprimeln auf. In der Natur wachsen Primeln im Halbschatten - unter dem Baldachin von Bäumen und Sträuchern. Deshalb wählen sie einen Platz im Garten, der mittags beschattet ist. In der hellen Sonne tagsüber verdorren die Blätter, hängen, die Blüten verblassen und die Primel gedeiht viel schneller als im Schatten..
    Frühlingsprimel wird manchmal als "Widder" bezeichnet - wegen der mit Flusen bedeckten Blätter, die der Haut eines jungen Lammes ähneln.

    7. Lungenkraut (Pulmonaria)
    Das Lungenkraut stammt aus den Laubwäldern und Ausläufern Europas und Ostasiens. Der lateinische Name für Lungenkraut - Pulmonaria - kommt vom Wort Licht: Die Alten betrachteten das Lungenkraut als Heilpflanze, seine Blätter wurden der Fähigkeit zugeschrieben, Husten und Lungenerkrankungen zu heilen. Moderne Forschungen bestätigen die wirksamen medizinischen Eigenschaften von Lungenkraut nicht, obwohl die Blätter der Pflanze schwache Tannine (Tannine mit antibakteriellen Eigenschaften) und Saponine enthalten. Aber Gärtner schätzen das Lungengras für seine Schönheit, seine Unprätentiösität, seine Schattentoleranz, seine frühe Blütezeit sowie seine hervorragenden Eigenschaften in Bezug auf Duftstoffe und Bodendecker. Für die Eigenschaften der Honigpflanze hat Lungenkraut seinen russischen Namen verdient.

    8. Narzisse (Narzisse)
    Kommt vom griechischen Wort "Narkao" - berauschend, betäubend, was wahrscheinlich mit Zwiebeln verbunden ist, deren giftige Eigenschaften seit der Antike bekannt sind oder mit dem berauschenden Geruch von Blumen in Verbindung gebracht werden können. Das zweite Wort des Namens - poeticus (poetisch) - ist darauf zurückzuführen, dass es von Dichtern aller Länder und Jahrhunderte wie keine andere Pflanze gesungen wurde, außer vielleicht nur einer Rose. Unter verschiedenen Völkern und zu verschiedenen Zeiten genoss der Narzisst die Liebe und hatte unterschiedliche Bedeutungen. Der persische König Cyrus I., der Gründer der achämenidischen Dynastie, war auch der erste Gärtner des Iran. Er nannte die Narzisse "die Schaffung von Schönheit, unsterbliche Freude".

    9. Anemone oder Anemone (Anemone)
    In der Natur gibt es etwa 100 Anemonenarten (Anemonen) aus der Familie der Butterblumen. Dies sind Wald-, Wiesen- und Bergkräuterpflanzen, die für viele Landschaften des gemäßigten Klimas der nördlichen Hemisphäre charakteristisch sind. Einige Arten werden in der Blumenzucht verwendet.

    10. Corydalis (Corydalis)
    Die meisten Arten der Corydalis-Pflanze sind medizinisch, in der Medizin wird jedoch am häufigsten die Corydalis verwendet. Die Knollen enthalten verschiedene Arten von Alkaloiden, von denen das wertvollste Bulbocapnin ist. Es wird zur Behandlung von Nervenkrankheiten eingesetzt, die von Hyperkinesis mit Zittern und erhöhtem Muskeltonus begleitet werden. Ein weiteres aus der Corydalis isoliertes Alkaloid, Coridin, wirkt beruhigend auf das Zentralnervensystem. Coridalin, Corybulbin, Isocoribulbin haben ausgeprägte vasodilatatorische Eigenschaften, sie senken den Blutdruck.
    Wissenschaftler haben kürzlich ein erhöhtes Interesse an vielen Arten von Corydalis gezeigt. Die Knollen dieser Pflanzen enthalten fast immer erhebliche Mengen an Alkaloiden. Einige der untersuchten Arten der Corydalis-Pflanze enthalten Alkaloide, die in ihrer reinen Form biologisch aktive Substanzen sind. Sie wurden von Wissenschaftlern als wirksame Medikamente zur Behandlung verschiedener Krankheiten vorgeschlagen..

    11. Leber (Hepatica)
    Der Legende nach helfen diese Pflanzen bei Lebererkrankungen, da die dreilappigen Blätter in ihrer Form dieser ähneln. Nach mittelalterlichen Lehren gibt das Aussehen einer Pflanze an, mit welchem ​​Organ die Pflanze behandelt werden soll. Daher wurden Leber- und Gallenblasenerkrankungen mit den Blättern der Leber behandelt, es ist jedoch nicht bekannt, wie wirksam sie sind. Die Menschen in der Leber werden oft "Praleska" genannt, weil sie im Wald wächst und fast nie an offenen Stellen vorkommt.

    10 früheste Blumen für Ihren Garten

    Der wahre Frühling auf dem Land beginnt mit dem Erscheinen der ersten Blumen, stimmst du nicht zu? Dies ist wahrscheinlich der Grund, warum wir Pflanzen so sehr lieben, dass sie vor allen anderen aufwachen, Blumenbeete wiederbeleben und die Seele eines Gärtners erfreuen. In Erwartung dieser kleinen Wunder schlage ich nun vor, gemeinsam die frühesten Blumen unserer Gärten in Erinnerung zu rufen.


    Schneeglöckchen und Krokusse gehören zu den ersten, die im Frühjahr auftauchen.

    Früh blühende Knolle

    Die zahlreichsten und beliebtesten unter den frühen Frühlingsblumen sind natürlich alle Arten von Zwiebelpflanzen. Sie werden in der Regel im Herbst gepflanzt, und jetzt, in den Regionen, in denen der Frühling früh kommt, bewundern die Menschen bereits die ersten Blumen. Der Artikel Zwiebelwunder: Gute Ideen für Frühlingsblumenbeete geben Ihnen Inspiration und Frühlingsstimmung, und wir werden ein wenig mehr über die allerersten Zwiebelblüten sprechen, die in unseren Gärten blühen.

    Schneeglöckchen (Galanthus)

    Es wurde nicht umsonst Schneeglöckchen genannt - diese kältebeständige Pflanze blüht, sobald der Schnee im Garten schmilzt. Die ersten Schneeglöckchen erscheinen Anfang März - natürlich abhängig von den klimatischen Bedingungen in Ihrer Region.


    Schneeglöckchen machen ihrem Namen alle Ehre

    Es ist am besten, Galanthus unter Bedingungen in der Nähe der Orte seines natürlichen Lebensraums anzusiedeln - entlang von Sträuchern unter Bäumen, die im zeitigen Frühjahr noch keinen dicken Schatten spenden. Wenn Sie möchten, dass Schneeglöckchen in einem Blumenbeet blühen, denken Sie daran, dass die Pflanze ein Ephemeroid ist: Am Ende einer relativ kurzen Vegetationsperiode stirbt ihr Luftteil ab.

    Das Schneeglöckchen vermehrt sich durch Samen (dank der Ameisen, die die Samenkapseln ziehen, kann es sich von selbst in Ihrem Garten niederlassen) und Tochterzwiebeln. Galanthus wird im Herbst gepflanzt; Im Frühjahr können Sie nach der Blüte die überwachsenen Nester teilen.

    Krokus

    Die frühesten Krokusse sind botanische Arten: Tommasini-Krokusse, goldblumige Krokusse, Ankyra-Krokusse, Impera-Krokusse und eine Reihe anderer - bei geeigneten klimatischen Bedingungen können sie im Februar blühen. Wenig später wird der Stab von großblumigen holländischen Hybriden aufgenommen, die nicht nur durch die Größe der Blüten, sondern auch durch ihre leuchtenden Ausdrucksfarben beeindrucken..


    Botanische Krokusse blühen früher, aber hybride sind größer. Foto vom Autor

    Diese erstaunlichen Blumen sind fast überall angebracht: Sie werden in Blumenbeeten und in kleinen Gruppen auf dem Rasen und unter Büschen und Bäumen gepflanzt; Sie eignen sich auch für Containerlandungen. Weitere Informationen zum Anbau von Krokussen, ihrer Klassifizierung und Verwendung im Garten finden Sie im Artikel Heralds of Spring - Crocuses.

    Frühlingsblühende Krokusse werden im Herbst gepflanzt; Es ist besser, Körbe zum Pflanzen zu verwenden, da Krokuszwiebeln bei Nagetieren äußerst beliebt sind. Für diese Blumen eignen sich sowohl ein sonniger Bereich als auch eine Ecke im diffusen Schatten von Laubbüschen und Bäumen. Die Zwiebeln müssen nicht jedes Jahr ausgegraben werden - dies geschieht nur, wenn sie sich ein überwachsenes Nest teilen möchten.

    Wenn Sie Krokusse auf Ihrer Website pflanzen möchten, werfen Sie einen Blick auf unseren Katalog, der die Angebote großer Garten-Online-Shops kombiniert, um Sorten zum Pflanzen auszuwählen. Sehen Sie sich eine Auswahl von Krokussen an.

    Muscari (Maushyazinthe)

    Eine äußerst unprätentiöse, überraschend schnell wachsende und äußerst attraktive Pflanze, die es wert ist, sich in jedem Blumengarten niederzulassen. Es gibt einige Arten und Sorten von Muscari, und sie können in Bezug auf die Blüte variieren, aber die allererste Blüte im April. In dem Artikel "Maushyazinthe" - Muscari habe ich ausführlich über diese Blumen, ihre Sorten und meine Eindrücke gesprochen.


    Muscari sind helle und unprätentiöse Blüten. Foto vom Autor

    Es ist ganz einfach, Muscari zu züchten: Es reicht aus, sie zu Beginn des Herbstes an der ausgewählten Stelle im Garten zu pflanzen. Bitte beachten Sie: Jede Zwiebel bringt jedes Jahr viele "Babys" hervor, so dass sich bald ein dicker Vorhang am Landeplatz bildet. Darüber hinaus ist es fast unmöglich, die Zwiebeln vollständig auszugraben: Kleine "Kinder" werden sicherlich verloren gehen und im nächsten Frühjahr wieder sprießen. Wenn Sie also nicht sicher sind, ob der gewählte Ort endgültig ist, pflanzen Sie Muscari in geeignete Körbe (Sie können hausgemachte herstellen - aus großen Plastikflaschen mit Löchern zur Entwässerung).

    Muscari sehen in Gruppenpflanzungen am besten aus und passen gut zu anderen frühlingsblühenden Pflanzen. Und wenn Sie Arten mit unterschiedlichen Blühdaten aufnehmen, werden Sie vom frühen Frühling bis Ende Juni begeistert sein.

    Iridodictium (retikulierte Iris)

    Die Blüten dieser Krümel ähneln Iris, aber von der Gattung Iris wurden sie in eine eigenständige getrennt - Iridodyctium. Es ist eine Knollenpflanze, kurz (bis zu 10 cm), aber äußerst anmutig und attraktiv.


    Iridodictium ist eine winzige, aber anmutige Blume. Foto vom Autor

    Iridodictiums sind große Sonnenliebhaber. Berücksichtigen Sie diese Nuance bei der Auswahl eines Pflanzplatzes. Vergessen Sie nicht, dass diese Pflanze wie die meisten Zwiebeln ein Ephemeroid ist: Bald nachdem die Blüten verdorren, beginnen die Blätter abzusterben. Aber zum Zeitpunkt ihrer frühen Blüte (von Ende März bis April) sehen sie sowohl als Begleiter für andere Zwiebelpflanzen als auch für sich allein großartig aus..

    Aufgrund ihrer geringen Statur sind Iridodictien in felsigen Gärten geeignet. Ihre blühenden Vorhänge sind auch im hellen, frischen Grün des Rasengrases spektakulär. Sie sind auch für Container geeignet und können zum Forcen verwendet werden. Im Frühherbst werden im Garten Zwiebeln gepflanzt..

    Vesennik (erantis)

    Die sonnigen goldenen Blüten des Frühlings geben Ihnen eine wunderbare Stimmung. Außerdem erscheinen sie, wenn der Garten noch nicht mit hellen Farben gefärbt wurde. Die Erantisblüte beginnt - je nach Klima - im März oder April. Überraschenderweise hat diese Blume auch vor späten Schneefällen keine Angst!


    Die sonnigen Blüten der Erantis sorgen für Frühlingsstimmung. Foto vom Autor

    Winzige Pflanzen (nicht mehr als 10 cm hoch, Blütendurchmesser - ca. 2,5 cm) sehen in Gruppenpflanzungen am besten aus. Sie sind sowohl für sich als auch in Kombination mit anderen Frühlingszwiebeln - Iridodictiums, Krokussen und Schneeglöckchen - spektakulär..

    In der Natur lebt Erantis im Wald, daher ist zum Pflanzen ein Platz unter Laubbäumen und Sträuchern am erfolgreichsten, aber jedes andere Gebiet im Halbschatten reicht aus. Vesennik reagiert empfindlich auf Bodenfeuchtigkeit: Es verträgt keine Trockenheit oder stehendes Wasser.

    Proleska (Scilla)

    Das am weitesten verbreitete - Sibirische Rotholz - blüht Ende März unter günstigen Bedingungen. Meistens erkennt man es an seinen glockenförmigen, himmelblauen Blüten, aber in sortenreinen Waldbäumen können die Blüten auch weiß sein.


    Proleska gedeiht am besten in Gärten im natürlichen Stil

    Scylla (Peeling) ist erstaunlich unprätentiös: Es wächst an sonnigen Orten, im Halbschatten und sogar im Schatten; Sie braucht keine besondere Pflege. Die einzige Anforderung, die diese Pflanze stellt, ist durchlässiger Boden, der zum Zeitpunkt der Blüte des Waldes feucht ist, jedoch kein stehendes Wasser aufweist.

    Denken Sie bei der Auswahl eines Pflanzortes daran, dass das Peeling gut wächst und sich sowohl mit Tochterzwiebeln als auch mit Samen vermehrt, sodass es kontrolliert werden muss. Die Bedingungen eines in einem natürlichen, natürlichen Stil gestalteten Gartens werden für Scylla ideal - hier wird sie sich wie zu Hause fühlen.

    Früh blühende Stauden

    Es gibt nicht so viele krautige Stauden, die im zeitigen Frühjahr blühen, aber jede von ihnen ist auf ihre Weise bemerkenswert.

    Nieswurz

    Es ist eine wunderbare immergrüne Staude, unprätentiös und krankheitsresistent. In Europa wird es oft als "Rose Christi" bezeichnet, da in den Osterferien häufig Nieswurzblüten auftreten..


    Die Nieswurz wird in Europa oft als Christi Rose bezeichnet.

    In der Natur gibt es mehr als 20 Arten von Nieswurz, aber im Garten gibt es meistens Hybriden, die ab Anfang April blühen. Unter diesen Pflanzen gibt es Sorten mit roten, weißen, rosa und gelben Blüten, aber die beliebteste - 'Atrorubens' - hat hellviolette Blüten mit einer leichten grünlichen Tönung.

    Die Nieswurz wird im Frühjahr gepflanzt, sobald der Bodenzustand dies zulässt. In den südlichen Regionen, in denen das Klima mild ist, ist auch eine Herbstpflanzung möglich. Ich empfehle den Artikel Die Nieswurz - die Blume des Winters, der ausführlich über diese beliebte Pflanze, ihren Anbau und ihre Pflege berichtet..

    Wenn Sie Ihren Garten mit diesen wunderschönen Blumen dekorieren möchten, werfen Sie einen Blick auf unseren Katalog, der die Angebote großer Garten-Online-Shops zusammenfasst. Sehen Sie sich eine Auswahl wunderschöner Nieswurz-Sorten an.

    10 allererste Frühlingsblumen (Foto). Wachsen und pflegen.

    Die allerersten, die mit ihrer Blüte zufrieden sind, sind frühlingsblühende Zwiebeln. Am Ende des Winters tauchen Scilla (Scilla) und Krokusse unter dem Schnee auf. Die lang erwarteten Primeln, die sowohl im Blumenbeet als auch im Strauß schön sind.

    Von April bis Mai sind Narzissen, Hyazinthen, Geflügel und Haselhuhn an der Reihe.

    Zusammen mit ihnen blühen Tulpen, die mit einer Vielzahl von Farben, Schattierungen, Kontrasten und der Anzahl der Sorten in Erstaunen versetzen. Tulpen sind hier führend unter den Blumen!

    Wollknollig werden

    Die Glühbirne ist ein modifizierter Untergrundtrieb. Fleischige oder filmartige Schuppen wachsen vom Boden der Zwiebel, in der Wasser und Nährstoffe gespeichert sind, und werden dann in der kalten oder trockenen Jahreszeit verzehrt. Die Zwiebel dient auch als vegetatives Vermehrungsorgan..

    Alle Knollen und Knollen können unterteilt werden in:

    • Frühlingsblüte (sie werden im Herbst gepflanzt) - Krokusse, Tulpen, Hyazinthen, Muscari, Haselhuhn, Geflügel
    • Sommerlilien, Gladiolen, Freesien, Tigridien
    • Herbst (im Frühjahr gepflanzt) -Säule, Krokus

    Frühlingszwiebeln blühen am Ende des Winters und blühen im Frühsommer. Nach der Blüte wachsen einige weiter und bauen die grüne Masse auf, wodurch sie die Möglichkeit haben, Nährstoffe in der Zwiebel anzusammeln, während andere in eine Ruhephase eintreten, in der die Blätter vollständig austrocknen. Im Herbst wurzeln solche Pflanzen wieder und im Winter in diesem Zustand. So wachsen sie:

    Die Zwiebeln sind einjährig: Tulpe, Allium, Fritillaria (Haselhuhn) und mehrjährig: Narzisse, Hyazinthen. Jährliche Zwiebeln trocknen nach der Blüte aus, bilden aber gleichzeitig eine oder mehrere junge Tochterzwiebeln.

    Zwiebelblüten werden nicht nur wegen ihrer schönen Frühlingsblüte geschätzt, sondern auch wegen der Möglichkeit, sie im Winter zu destillieren, wenn die Zwiebeln im Herbst zuerst in Blumentöpfe gepflanzt und in einen kalten Keller gesenkt werden.

    Nehmen Sie 3-4 Wochen vor der geplanten Blüte die Zwiebeltöpfe heraus und stellen Sie sie an einen warmen und hellen Ort..

    Tulpen

    Tulpen bevorzugen gut beleuchtete Bereiche, die für kalte Winde und Zugluft unzugänglich sind. Tulpen wachsen wunderschön in direkter Sonne und hellem Schatten.

    Für eine gute Blüte muss die Pflanzstelle mindestens einen halben Tag beleuchtet sein. Ohne Sonnenlicht dehnen sich die Blütenstiele der Tulpen aus, werden dünn und spröde, und die Zwiebeln werden klein. Solche geschwächten Pflanzen sind oft von Krankheiten betroffen..

    Um schöne, gesunde Pflanzen zu züchten, die jedes Jahr blühen, müssen Sie die Blumen rechtzeitig und regelmäßig gießen und füttern, den Boden lockern und Unkraut entfernen. Für die gesamte Saison reichen drei Dressings aus:

    1. unmittelbar nach dem Auflaufen der Tulpen durchgeführt
    2. Top Dressing während der Knospungszeit (Knospen erschienen)
    3. während der Blüte durchgeführt

    Wenn Sie im Herbst verrotteten Mist und organische Stoffe in den Boden gebracht haben, kann eine zusätzliche Düngung möglicherweise nicht durchgeführt werden.

    Es wird empfohlen, jedes Jahr Tulpenzwiebeln auszugraben, da sie sich sonst mit der Zeit vertiefen und nicht mehr blühen. Grabe sie aus, wenn die Blätter gelb werden. Bis September schälen, trocknen und an einem trockenen, warmen und dunklen Ort aufbewahren.

    Pflanzen Sie Tulpen in einer Tiefe, die der dreifachen Höhe der Zwiebel entspricht. Gießen Sie Sand in den Boden des Lochs - dies verhindert das Verrotten der Zwiebeln.

    Narzissen

    Narzissen haben eine Vielzahl von Sorten, die sich in Form, Größe und Farbe von Blättern und Blüten unterscheiden. Je nach Sorte können die Blüten sein:

    • einfach
    • Frottee
    • röhrenförmig
    • groß
    • aufrecht
    • hängend
    • Single
    • im Blütenstand
    • duftend.

    Im Durchschnitt blühen Narzissen 10-15 Tage lang, aber die Blütezeit ist von Sorte zu Sorte unterschiedlich, zum Beispiel:

    • früh sind "Exent" (Narzisse "Akzent"), "Dachmeister" (Narzisse "niederländischer Meister"), "Tet-a-tete" (Narzisse "Tete-a-tete")
    • durchschnittliche Blütezeit - "Beerscheba" (Narzisse "Beerscheba"), "Mount Hood" (Narzisse "Mount Hood")
    • Mitte spät - "Shalom" (Narzisse "Salome"), "Petit Fore" (Narzisse "Petit Four")
    • spät - Narzisse Poetische syn. "Fasanenauge" (Narcissus Poeticus recurvus syn. "Fasanenauge")

    Nutzen Sie die unterschiedlichen Blütezeiten verschiedener Arten und Hybriden von Narzissen und machen Sie ständig blühende Gartenkompositionen. Narzissen sehen in der Nähe anderer Frühlingszwiebeln am besten aus: Tulpen, Krokusse, Hyazinthen, Nieswurz.

    Krokusse

    Krokusse blühen am Ende des Winters und blicken unter dem schmelzenden Schnee hervor, und Herbstherzen erfreuen sich an der Blüte im Oktober. Dementsprechend werden Ende August bis September frühlingsblühende Krokusse gepflanzt, im Sommer herbstblühende Arten. Sie müssen sie nicht jedes Jahr ausgraben, sondern lassen die Krokusse malerische, flauschige Nester bilden. Sie können sie in 4-5 Jahren pflanzen.

    Krokusse bevorzugen leichte Böden, daher ist es ratsam, dem Boden Kompost und Asche hinzuzufügen. Damit die Zwiebeln nicht an der Stagnation des Wassers im Frühjahr sterben, entwässern Sie sie - fügen Sie Sand oder Blähton hinzu.

    Krokusse sehen in großen, engen Gruppen wunderschön aus. Aufgrund der frühen Blüte und der geringen Größe sind Krokusse häufige Gäste auf der Alpenrutsche und in Steingärten.

    Scylla (Peeling)

    Scylla ist sehr dekorativ, weshalb es häufig in verschiedenen Arten von Blumenarrangements verwendet wird:

    • unter oder vor Büschen
    • in den Bordsteinen
    • in Mixborders
    • auf Rasenflächen
    • in stammnahen Kreisen

    Da die Bäumchenblüten zart und mittelgroß sind, um einen satten Farbakzent zu erzielen, werden sie in großen Gruppen gepflanzt. Scylla wächst am besten unter den Kronen eines Obstgartens auf einem ziemlich lockeren und humosen Boden. Das Peeling vermehrt sich durch Selbstsaat und wächst über viele Jahre.

    Grouse imperial

    Wählen Sie zum Pflanzen von Haselhuhn (Fritillaria) warme, sonnige Orte auf dem Territorium. Auerhahn ist, wie die meisten Zwiebeln, sehr empfindlich gegen Feuchtigkeitsstagnation. Wenn Ihr Bereich also nass ist, wird die Entwässerung nicht beeinträchtigt. Wenn die Pflanze immer noch von Feuchtigkeitsstagnation bedroht ist und Sie diese ausgefallenen Schönheiten immer noch züchten möchten, empfehlen wir Ihnen, ein hohes (Bulk-) Bett zu organisieren.

    Um einen Blütenpfeil für Haselhuhn zu bilden, sind während der Ruhezeit eine hohe Temperatur und ein Minimum an Feuchtigkeit erforderlich..

    Tipp: Graben Sie die Haselnussknollen jährlich aus und lagern Sie sie bis August bis Anfang September an einem warmen, dunklen Ort.

    Pflanzzeit - die Zwiebeln werden es Ihnen selbst sagen und junge Wurzeln freisetzen. Pflanztiefe 25-30cm (für kaiserliches Haselhuhn), da die Pflanze ziemlich hoch ist und gut im Boden halten sollte. Bei anderen Arten entspricht die Tiefe standardmäßig drei Höhen der Zwiebel.

    Dekorative Zwiebel (Allium. Allium)

    Ein dekorativer Bogen, der sich durch seine ungewöhnliche Form und Vielfalt auszeichnet. Seine hellen, kugelförmigen Blütenstände mit langen Beinen können jeden Bereich im Garten verwandeln.

    Allium ist eine unprätentiöse Zwiebelpflanze. Die Blüte beginnt im späten Frühling - Frühsommer. Nach dem Ende der Blüte und während der Reifungszeit der Samen sind auch die trocknenden Köpfe der Zierzwiebeln sehr effektiv..

    Bei einigen Sorten von Zierzwiebeln erreichen die Blütenstandkugeln einen Durchmesser von 30 cm (Allium cristophii). Und obwohl die meisten Zierzwiebeln von Mai bis Juni blühen, gibt es auch herbstblühende Allium-Sorten..

    Muscari (Maushyazinthe)

    In der Gartenkultur ist der armenische Muscari oder Colchis (Muscari armeniacum, M. Colchicum) am häufigsten. Hellblaue winzige Blüten von jeweils ca. 0,5 cm haben einen dünnen weißen Rand um den Rand.

    Im Blütenstand befinden sich ca. 40-50 Blüten mit einem angenehmen Aroma. Muscari sieht gut aus in einem Blumengarten, auf einer kleinen Wiese vor einem Haus oder einer Wiese. Die häufigste blaue Farbe von Blumen, aber es gibt Arten mit weißen, lila und sogar hellgelben Blüten..

    Hyazinthen

    Hyazinthen haben eine mehrjährige Zwiebel, also behandeln Sie sie mit Sorgfalt. Hyazinthenblüten sind in vielen Farben erhältlich und haben einen intensiven Duft, der an Flieder erinnert. Es gibt viele Sorten und Sorten von Hyazinthen:

    • blau "Blue Jacket", "Delft Blue"
    • lila "Woodstock"
    • rosa "Anna Marie", "Fondant", "Lady Derby", "Pink Pearl", "Splendid Cornelia"
    • rot-lila "Amethyst"
    • karminrot "Jan Bos"
    • hellgelbe "Stadt Haarlem"
    • orange "Zigeunerkönigin"
    • weiße "Carnegie", "L'Innocence", "White Pearl".

    Die Sorten von Hyazinthen mit gefüllten Blüten werden geschätzt: hellrosa "Chestnut Flower", karminrote "Hollyhock", weiße "Madame Sophie".

    Tigridia

    Tigridia pavonia blüht von Juli bis September und bildet bis zu 3-5 Stiele, die etwa 45 cm hoch von jeder Knolle sind. Auf jedem Stiel erscheinen etwa 5 Knospen. Die Blüte der Tigridia hält nicht lange - nur 8-10 Stunden, aber trotzdem blühen Blumenbeete mit Tigridia ständig. Die Sache ist, die Knospen öffnen sich nacheinander und erzeugen den Effekt einer blühenden Kontinuität..

    Welche Blumen blühen im Frühling

    Auf die Frage, was das Ende des Winters symbolisiert, antwortet die Mehrheit: warme Sonne, zwitschernde Vögel und helle Primeln. Wenn diese drei Komponenten vorhanden sind, wird eine Person wirklich glücklich. Wir können nicht für das Wetter verantwortlich sein und die Vögel lauter singen lassen. Aber es liegt in unserer Macht, unseren Lieben mit Hilfe von Frühlingsblumen eine gute Stimmung zu geben. In dem Artikel erfahren Sie, welche Pflanzen im Frühling blühen, damit Sie Ihre Lieben jeden Monat oder sogar jede Woche mit bunten Blumensträußen begeistern können..

    Frühlingsblumen: monatliche Übersicht

    Für einen Gärtner ist es am angenehmsten, einen zerbrechlichen Spross unter dem Schnee hervorbrechen zu sehen. Aber was ist, wenn Sie keine eigene Website haben? Wir haben eine Liste früher Blumen zusammengestellt, die im Garten und in Blumengeschäften zu finden sind.

    Welche Pflanzen blühen im zeitigen Frühjahr: beliebte Primeln

    Schneeglöckchen, Nieswurz, Stiefmütterchen und Krokusse blühen als erste. Aber ihre Stängel sind zu zart und spröde, um gebündelt und nach Hause gebracht zu werden. Wir bieten eine Liste von beständigeren und ebenso schönen Märzblumen im Schnitt an:

    Narzissen - floristische Egoisten. Nach dem Schneiden scheiden sie Saft aus, der für andere Pflanzen giftig ist, sodass sie nur in Monobouquets verwendet werden. Die Bedeutung von Farben stimmt voll und ganz mit der natürlichen Essenz überein. Narzissen verkörpern Individualität und Originalität.

    Tulpen - das Weltsymbol des Frühlings. Ein Kaleidoskop aus Schattierungen, Zärtlichkeit der Blütenblätter und bescheidener Charme machen sie zu Favoriten von Mädchen, Mädchen und Frauen auf allen Kontinenten..

    Iris Sie sehen aus wie Könige, daher werden sie mit Macht und Mut identifiziert. Einer Reihe von Historikern zufolge sind es die Schwertlilien, die die heraldische Lilie darstellen, und nicht die gleichnamige Blume..

    Welche Blumen blühen im April

    Mitten im Frühling lässt der Farbenrausch der Primeln nach, und zurückhaltendere Pflanzen kommen an ihre Stelle. Blüte im April:

    Duftend Hyazinthen, deren Extrakte sind in der Parfümerie weit verbreitet. Überraschenderweise hat jede Blume ihren eigenen Duft..

    Gebüsch lila. Zweige mit Hunderten von Miniaturblütenständen sind selten in Geschäften zu sehen, aber oft auf Stadtstraßen. Dies ist jedoch die Einzigartigkeit des lila Blumenstraußes, vorausgesetzt, Sie haben ihn gekauft und nicht im Hof ​​des Hauses gesammelt..

    Ähnlich wie Glocken Freesie. Die Blumen wurden aus Afrika nach Europa gebracht und wurden schnell zum Symbol des Frühlings für die Europäer. In Russland werden sie in Designer-Blumensträußen verwendet, um Farben hinzuzufügen oder Akzente zu setzen. Freesien sind in Monokompositionen nicht so beliebt.

    Welche Blumen blühen im Mai

    Am Ende des Frühlings überrascht die Natur nicht mit Farben, sondern mit Texturen. Sie werden verstehen, wovon wir sprechen, nachdem Sie die Liste der Mai-Pflanzen gelesen haben:

    Anfang Mai ist die Ausschreibungssaison Anemonen, deren Knospen von den Floristen als die zerbrechlichsten angesehen werden.

    Groß Amaryllis Blüte bis Mitte des Monats. Ihre Blütenstände ähneln einer Grammophon-Trompete und erzeugen ein Gefühl der Unzugänglichkeit und des Stolzes. Sie symbolisieren auch diese Eigenschaften..

    Ende Mai luxuriös Pfingstrosen. Ihre Blütenblätter sind zart und raffiniert, aber es gibt so viele von ihnen, dass die Blütenstände riesig und üppig erscheinen.

    Durch die Beschreibung von Blumen, die im Frühling blühen, haben wir versucht, die Stimmung dieser Jahreszeit zu vermitteln. Zuerst genießt ein Mensch die Vielfalt der Farben und Schattierungen, dann lassen die Emotionen nach und das Vergnügen, über verschiedene Formen und Texturen nachzudenken, ersetzt dies. So führt der Frühling zum Sommer, wo die Natur in ihrer ganzen Pracht gesehen werden kann.

    Duftende rote Rosen aus 40 Rubel. ein Stück

    Die Anzahl der Farben ist begrenzt, prüfen Sie die Verfügbarkeit mit unseren Beratern.

    Erste Blumen: Namen, Beschreibungen und Fotos von Frühlingsprimeln

    Selbst die üppigsten Blumensträuße hinterlassen keinen solchen Eindruck wie Primeln, die schüchtern unter dem Schnee hervorkommen und das Ende des Winters signalisieren. Diese empfindlichen Pflanzen sind die ersten, die das Auge erfreuen, daher werden sie besonders hell wahrgenommen. Die bekanntesten von ihnen sind Schneeglöckchen, aber die ersten Frühlingsblumen, Fotos und Namen, die vielen Gärtnern und Besitzern von Sommerhäusern bekannt sind, sind keineswegs auf sie beschränkt.

    Frühe Frühlingsblumen

    In einigen Regionen blühen die ersten früh blühenden Pflanzen am Ende des Winters ihre Blütenblätter, aber die Hauptperiode, in der sie das Auge mit ihren zarten Knospen erfreuen, fällt auf April und Mai. Vertreter der Flora wie Schneeglöckchen, Wald, Nieswurz und Erantis blühen Ende Februar oder Anfang März, wenn der letzte Schnee noch nicht geschmolzen ist und sich die Sonne kaum erwärmt. Andere, wie Lungenkraut, blühen von April bis Mai mit dem Einsetzen der ersten schönen Tage..

    Gäste unter dem Schnee

    Wenn wir über Märzblumen sprechen, fällt uns als erstes das Schneeglöckchen ein. Schon ein Kind kennt diese Pflanze mit zarten weißen Glockenblumen. Ein anderer Name für ein Schneeglöckchen ist Galanthus. Es ist eine mehrjährige Pflanze, die die meiste Zeit im Untergrund vorkommt und nur für eine kurze Brutzeit (nicht mehr als einen Monat) an der Oberfläche blüht. Danach stirbt der Luftteil ab, aber das Schneeglöckchen selbst lebt weiter und blüht nächstes Jahr wieder..

    Insgesamt gibt es weltweit 18 Blumensorten, von denen 12 auf dem Gebiet der ehemaligen UdSSR wachsen. Darüber hinaus gibt es zwei natürliche Hybriden dieser Pflanzen. Nach der modernen Klassifikation werden folgende Typen unterschieden:

    • Schneewittchen;
    • Alpin;
    • Cilician;
    • Lagodekhsky;
    • transkaukasisch;
    • schmalblättrig;
    • flachblättrig;
    • Laub;
    • gefaltet;
    • Fosters Schneeglöckchen;
    • Voronova;
    • Elvis;
    • Ikaria;
    • Köhne;
    • Königin Olga.

    Eine andere frühe Frühlingsblume mit einem aussagekräftigen Namen ist Nieswurz. Im Süden öffnet es Ende Februar seine Knospen, in Europa beginnt es jedoch meistens für die Osterferien zu blühen, da es dort manchmal als "Rose Christi" bezeichnet wird. Wie das Schneeglöckchen ist es eine mehrjährige Zwiebelpflanze, die die meiste Zeit unter der Erde lebt. Es kann unter dem Schnee blühen und Frost bis -6 ° C ruhig aushalten.

    Die Nieswurz gibt es in verschiedenen Farben: Burgund, Pfirsich, Gelbgrün, Rosa, Weiß, Rot. Hybriden mit einer hellvioletten Farbe und einem grünlichen Farbton sind besonders bei Gärtnern beliebt..

    Eine weitere Märzpflanze, die keine Angst vor spätem Schneefall hat, ist die Frühlingspflanze, auch Erantis genannt. Es hat helle, sonnige goldene Blüten, die sich stark vom Hintergrund des weißen Schnees abheben, durch den sie oft zusammen mit bronzegrünen Blättern sprießen. Oft ist es Erantis, die im Frühling zuerst blüht, sogar vor Schneeglöckchen..

    Diese Pflanzen blühen zwei Wochen lang. Es ist am besten, sie in Gruppen in Kombination mit anderen Knollenstauden zu pflanzen - damit ihre kleinen Einzelblüten viel spektakulärer aussehen. In der Natur wächst die Frühlingspflanze unter Bäumen oder Sträuchern, die ihre Blätter für den Winter abwerfen, das Land düngen und bereichern. Es wächst bevorzugt im Halbschatten auf feuchtem Boden und verträgt keine Trockenheit oder stehendes Wasser.

    Ende März erwacht eine Blume wie ein Peeling oder eine Scilla. Die berühmteste sibirische Sorte - sie war es, die den Spitznamen blaues Schneeglöckchen trug. Es schmückt Felder und Wälder mit einem hellblauen "Blumensee", nicht nur in Sibirien, sondern in ganz Osteuropa, in einigen Teilen Westasiens und Nordamerikas sowie im Kaukasus. Die in Gärten und Sommerhäusern angebauten Sorten sind keineswegs auf Blau beschränkt - sie sind lila, schneeweiß und sogar hellrosa.

    April blüht

    Wenig später, im April, wenn der Schnee bereits geschmolzen ist, blühen nicht weniger schöne Pflanzen, die auch als Frühlingsblüte eingestuft werden. Aprilblumen sind vielfältiger als Märzblumen - neben späten Schneeglöckchen und Waldbäumen gehören dazu folgende Arten:

    • frühlingsweiße Blume;
    • duftendes Violett;
    • Puschkin;
    • Corydalis;
    • chionodox;
    • Gänseblümchen;
    • Narzissen;
    • Anemone, sie ist eine Anemone;
    • Brunner oder Vergissmeinnicht;
    • Geflügelfarm;
    • Krokus;
    • Muscari;
    • Primel;
    • Immergrün;
    • Iridodictium.

    Eine der unprätentiösesten Arten ist Muscari, auch bekannt als Maushyazinthe oder Viperzwiebel. Die Blütenstände dieser Pflanze bestehen aus vielen kleinen Glockenblumen und sind wie Weintrauben geformt. Ihre häufigste Farbe ist Blau, aber es gibt weiße, blaue, lila und zweifarbige Sorten. Besonders schön sind die armenischen Muscari mit azurblauen Blüten, die mit einem weißen Rand verziert sind, sowie die zarte rosa japanische Sorte.

    Diese Pflanzen vermehren sich sehr schnell, daher ist es sehr problematisch, sie loszuwerden, wenn Sie einmal eine Additionszwiebel auf die Baustelle gepflanzt haben.

    Wenn Sie mit diesen Blumen in der Gartengestaltung experimentieren möchten, ist es besser, ihre Zwiebeln in Töpfe oder Blumenbeete zu pflanzen. Muscari blühen nicht lange, wie die meisten Primeln: nur 2-3 Wochen, danach stirbt der Luftteil der Blume ab.

    Eine andere schöne frühe Frühlingsblumensorte sind Krokusse. Ihre Knospen sind im Februar unter dem Schnee zu finden, aber im April blühen die meisten Arten und Hybriden dieser Pflanzen. Sie blühen noch kürzer als die meisten Kongenere: nur 5-7 Tage. Eine sehr schöne Sorte dieser Primeln auf der Krim. Fotos und Namen verschiedener Pflanzen dieser Halbinsel sind in vielen Nachschlagewerken enthalten: Mehr als hundert Arten früh blühender Pflanzen wachsen darauf, einschließlich des nur dort vorkommenden gefalteten Schneeglöckchens..

    Eine der bekanntesten Gartenpflanzen, die im zeitigen Frühjahr blühen, ist die Primel. Es gibt viele (mehr als 550) Sorten und Sorten dieser kleinen Blume, von denen nur wenige zu dekorativen Zwecken angebaut werden. Zu den Pflanzen, die im zeitigen Frühjahr aufwachen, gehören Arten wie Frühlingsprimel und gemeine Primel, und einige dieser Pflanzen blühen im Herbst wieder..

    Liebhaber der ersten Hitze

    Bemerkenswert sind auch Vertreter der Frühlingsflora, die von April bis Mai Blütenblätter auflösen, von denen eines Lungenkraut ist. Zu Beginn seiner Blüte ist ein überraschend schönes Phänomen zu beobachten: In einem Blütenstand verbinden sich dunkelblaue und rosafarbene Knospen. Dies liegt an der Tatsache, dass die jungen Blüten dieser Pflanze eine rosa Farbe haben, die sich schließlich in blau ändert. Es gibt eine schöne Legende, nach der die blauen Knospen die Blüten Adams und die rosa von Eva sind, während die ganze Pflanze die Einheit der Gegensätze symbolisiert..

    Eine andere Blume, die mit der berühmten Legende verbunden ist, ist die Narzisse. Der Charakter der antiken griechischen Mythologie, die den Namen dieser Pflanze trägt, zeichnete sich durch Narzissmus, Eitelkeit, Stolz und Selbstsucht aus, die ihn schließlich zerstörten, und am Ort des Todes wuchs diese Blume der Legende nach zuerst. Trotz dieser Symbolik ist die Narzisse eine unprätentiöse Pflanze, die auch auf sandigem oder lehmigem Boden gut gedeiht und im Schatten länger blüht als in der Sonne. Bei den verschiedenen Sorten reicht die Stielhöhe von 5 cm bis 0,5 m, und die häufigsten Blütenknospenfarben sind Gelb und Weiß..

    Ende April blüht eine Anemone, die wegen ihrer Empfindlichkeit gegenüber selbst dem schwächsten Luftatem als Anemone bezeichnet wird. Es blüht nicht lange, nur 2-3 Wochen. Je nach Art gibt es verschiedene Farben dieser Farben: Weiß, Hellblau, Gelb, Rot mit Weiß, Lila-Rosa. Besonders schön ist die Kronenanemone mit leuchtenden, großen Blüten, als stamme sie von einem fabelhaften Bild ab. Da diese Art von Pflanze in der Natur in warmen Regionen wächst, muss sie im Garten im Winter besonders gepflegt werden..

    Mai Pflanzen

    Die meisten Primeln sind bauchige Ephemeroide. Auf die Frage, welche krautige Pflanze zuerst blüht, kommt bereits im Mai die Antwort: Dies ist eine Mutter und Stiefmutter. Der lateinische Name dieser Art (Tussilágo) bedeutet wörtlich "Husten verbannen" - seit der Antike schätzen die Menschen ihn wegen seiner medizinischen Eigenschaften. Dies ist eine mehrjährige Pflanze von diskreter gelber Farbe, die äußerlich einem gewöhnlichen Löwenzahn ähnelt. Es ist insofern bemerkenswert, als die Blüten vor den Blättern darauf erscheinen, die nach dem Ende der Blüte und Fruchtbildung nachwachsen..

    Bemerkenswert sind auch andere Mai-Blumen. Ihre Liste enthält viele bekannte Arten, einschließlich der folgenden Pflanzen:

    • Badan;
    • Tulpe;
    • Maiglöckchen;
    • Pfingstrosen;
    • Adonis;
    • Jasmin;
    • Auerhahn;
    • Badeanzug;
    • Stiefmütterchen;
    • Dicenter oder gebrochenes Herz.

    Eine Pflanze wie eine Tulpe ist fast jedem bekannt. Seine dekorativen Versionen werden von Gärtnern auf der ganzen Welt häufig verwendet, aber es gibt auch eine wilde Waldtulpe, die viel früher blüht als ihre domestizierten Gegenstücke. Insgesamt gibt es etwa hundert Sorten dieser Blume..

    Die kultivierten Tulpensorten gibt es in verschiedenen Formen und Farben: Frottee, gesäumt, lilienartig, alle Schattierungen von Gelb, Orange, Rot und Rosa, Grünlich, Weiß, mit bunten Mustern bedeckt - und dies ist keine vollständige Liste..

    Andere bekannte Gartenpflanzen, die im späten Frühling blühen, sind Pfingstrosen. Sie werden von den Sommerbewohnern nicht nur für ihre Blumen, sondern auch für ihre schönen üppigen Blätter und in einigen Sorten sogar für dekorative Früchte geschätzt. Pfingstrosensorten unterscheiden sich in Farbe, Farbton, Blütenstruktur, Höhe, Größe und Blütezeit. Es gibt auch ungefähr 20 wilde Vertreter dieser Pflanzen, einschließlich der Wittmann-Pfingstrose und der Entenpfingstrose..

    Pflanzen, die von selbst wachsen, sind weit davon entfernt, so hell und üppig zu sein wie die vom Menschen gezüchteten Sorten, aber sie sind nicht ohne ihre besondere Schönheit. Äußerlich weniger bemerkenswert Mai-Blüten sind beispielsweise Spring Adonis - ein Vertreter der Butterblumenfamilie mit mehreren Stielen und großen goldgelben Blüten.

    Es wächst auf der Krim, im Ural und in Westsibirien und ist auch in Deutschland und der Schweiz sehr selten, wo es als vom Aussterben bedrohte Art geschützt ist. Verschiedene Teile dieser Pflanze sind in der Medizin weit verbreitet, aber Sie sollten sehr vorsichtig damit sein - wie viele Butterblumen ist Adonis giftig.

    Eine weitere Pflanze im Mai ist das Dicentra, das auch als "gebrochenes Herz" bezeichnet wird. Und das aus gutem Grund - ihre zahlreichen rosa Blüten sind den Herzen wirklich sehr ähnlich. Diese Pflanze wird bis zu 80 cm groß, ist ziemlich lichtliebend, kann aber im Schatten wachsen - dann dauert die Blüte länger, aber sie beginnt später und die Knospen sind nicht so üppig. Normalerweise öffnet es seine Knospen von Anfang Mai bis Mitte Juni, danach schläft es ein, aber manchmal blüht es von August bis September wieder. Aufgrund seiner zerbrechlichen Wurzeln in der Nähe der Erdoberfläche ist beim Umpflanzen der Pflanze besondere Vorsicht geboten..

    Primeln im Garten

    Aufgrund ihrer Unprätentiösität sind schöne und zarte Primeln, Fotos, Namen und Beschreibungen, die in vielen Gartenführern zu finden sind, bei der Gestaltung von Privat- und Sommerhäusern beliebt geworden. Aufgrund ihrer kurzen Blütezeit können mehrere Arten gleichzeitig an einem Ort gepflanzt werden und unterschiedliche Zusammensetzungen dieser Blüten genießen, von denen die meisten einzeln nicht sehr auffällig sind.

    Da es sich bei den ersten Blüten hauptsächlich um Ephemeroide handelt, können Sie nach der Blüte sofort einjährige Blüten pflanzen, um sie zu ersetzen. Die unterirdischen Zwiebeln haben genügend Wasser und Dünger, die neue Pflanzen erhalten. Verschiedene Arten können an einem Ort wachsen, ohne zwischen 4 und 5 Jahren zu transplantieren. Diese Pflanzen vermehren sich auf zwei Arten: durch Teilen der Zwiebel und durch Samen, während die aus Samen gewachsenen Exemplare erst nach 3-4 Jahren zu blühen beginnen. Einige Arten müssen vor dem Einsetzen des kalten Wetters besonders gepflegt werden, während andere wie Iridodictium für den gesamten Sommer ausgegraben werden müssen..

    Am häufigsten werden bei Pflanzungen in einem Gebiet mehrere Sorten von Primeln kombiniert oder Sorten derselben Art mit unterschiedlicher Farbe verwendet. Diese Vertreter der Flora sehen besonders schön in der Gestaltung von Alpenrutschen und Steingärten aus, wo der Kontrast zwischen zerbrechlichen, zarten Blumen und strengen Steinen hervorsticht, aber sie dienen auch als gute Dekoration für einen gewöhnlichen Rasen.

    Auf einer Wiese, einem Blumenbeet oder einem Sommerhaus erfreuen Primeln immer wieder das Auge und beleben die verschneite Landschaft, während der Rest der Natur noch schläft. Diese schönen Vertreter der Flora haben zu Recht die Herzen vieler Gärtner und Naturliebhaber erobert, weil sie nicht nur schön aussehen, sondern auch das Ende des Winters markieren, dem unweigerlich der Frühling folgen wird, und damit die Wärme, die für alle Lebewesen so notwendig ist.