Pfefferminze: medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen, Öl, Abkochung, Infusion

Pfefferminze ist ein beliebtes und weit verbreitetes Kraut mit einem spezifischen Geruch aus der Familie der Lamiaceae. Die kultivierte Art wurde durch Hybridisierung wilder Sorten von Garten- und Wasserminze erhalten.

Die Pflanze wird häufig von Gärtnern kultiviert und auch im industriellen Maßstab angebaut, insbesondere in der Region Woronesch und im Gebiet Krasnodar. Es ist eine wertvolle wohlriechende Pflanze - der resultierende Honig hat ein angenehmes Minzaroma und eine makellose Bernsteinfarbe. Bevorzugt sumpfige Gebiete, ist aber im Allgemeinen unprätentiös für Boden- und Keimbedingungen. Einige Gärtner betrachten die Pflanze als Unkraut..

Die medizinischen Eigenschaften und Kontraindikationen von Pfefferminze sind seit langem untersucht worden. Infolgedessen wird die Pflanze aktiv in der industriellen Pharmazie und Volksmedizin eingesetzt und auch zum Desodorieren von Räumen, Kleidung und Schuhen, in der Küche, Parfümerie, Lebensmittelindustrie usw. verwendet..

Morphologische Beschreibung

Das Rhizom ist horizontal, verzweigt und hat faserige dünne Wurzeln. Der Stiel ist gerade, 30 bis 100 cm hoch, innen hohl, hat 4 Seiten. Die Pflanze zeichnet sich durch eine Vielzahl von Seitenzweigen und Blättern aus. Die Blätter sind gegenüberliegend, kreuzweise angeordnet, haben eine länglich-eiförmige Form und kurze Blattstiele. Die Blattspitzen sind spitz, die Basis herzförmig und der Rand gezahnt.

Die Blüten sind klein, hellviolett gefärbt, oben in Halbwirbeln gesammelt, aus denen sich spitzenförmige Blütenstände bilden. Die Blüte erfolgt im Sommer von Juni bis September. Die Frucht besteht aus 4 Nüssen, sie wird ziemlich selten gebildet.

Beschaffung und Lagerung von Rohstoffen

Der Luftteil hat medizinischen Wert. Für die Selbsternte eignen sich am besten Minzblätter, die zu Beginn der Blüte bei trockenem Wetter gesammelt werden sollten.

Rohstoffe werden im Schatten luftgetrocknet. Wenn die Blätter gesammelt werden, werden sie auf sauberem Papier getrocknet, wenn die Zweige, können Sie sie mit Markisen trocknen. Minze trocknet gut und schnell und wird dann zur Aufbewahrung in Pappkartons gelegt. Die Haltbarkeit trockener Rohstoffe beträgt 2 Jahre.

Rohstoffe sollten unmittelbar vor der Herstellung des Arzneimittels, jedoch nicht im Voraus, zerkleinert werden, um kein wertvolles ätherisches Öl zu verlieren.

Chemische Zusammensetzung der Pfefferminze

Der bekannte Minzgeruch ist nichts anderes als ein ätherisches Öl, an dem die Pflanze sehr reich ist. Öl ist eine klare Flüssigkeit mit einer grünlichen oder gelblichen Tönung, einem angenehm frischen Geschmack und Aroma. Der Gehalt an ätherischem Öl ist in verschiedenen Teilen der Pflanze nicht gleich: Blätter enthalten 2,5-4,5% ätherisches Öl, Blütenstände - 4-6% Flüssigkeit und Stängel - bis zu 0,3%. Je günstiger die Wachstumsbedingungen sind, desto mehr ätherisches Öl enthält die Pflanze. Die Zusammensetzung des ätherischen Öls wird durch Menthol, Mentholester (Valeriansäure und Essigsäure), Alpha-Pinen, Pulegon, Cineol, Dipenten, Beta-Fellandren und andere Terpenoide dargestellt.

Frische Blätter enthalten auch Tannine und harzige Substanzen, organische Säuren, Betain, Carotin, Spurenelemente, Hesperidin, Bitterkeit, Vitamine, neutrale Saponine, Glukose usw..

So enthalten 100 Gramm frische Pflanzenblätter:

  • 70 Kilokalorien;
  • 78,7 gr. Wasser;
  • 14,9 g Kohlenhydrate;
  • 8 gr. Ballaststoff;
  • 3,8 gr. Proteine;
  • 0,9 gr. Fett;
  • 0,2 g gesättigte Fettsäuren;
  • 570 mg Kalium;
  • 80 mg Magnesium;
  • 30 mg Natrium;
  • 75 mg Phosphor;
  • 243 mg Calcium;
  • 5 mg Eisen;
  • 30 mg vit. VON;
  • 1,7 mg Vit. UM 3;
  • 0,3 mg Vit. B2 und B5;
  • 0,1 mg vit. B1 und B6.

Medizinische Eigenschaften von Minze

Die Pflanze wird für eine Reihe von Krankheiten eingesetzt. Einen großen Beitrag zur Untersuchung der Eigenschaften von Minze leisteten einst die Briten, die im Verlauf einer Reihe von Experimenten die Wirkung von Menthol auf den menschlichen Körper herausfanden. Bei Kontakt mit der Haut oder den Schleimhäuten reizt Menthol die Kälterezeptoren, stimuliert die Verengung oberflächlicher Gefäße und die Reflexausdehnung der Gefäße, die die inneren Organe versorgen. Es ist dieser Effekt und ein milder lokalanästhetischer Effekt, der zur Linderung von Angina-Attacken eingesetzt wird (bekanntes Medikament Validol)..

Minzpräparate haben folgende therapeutische Wirkungen:

  • beruhigend;
  • Vasodilatator;
  • Beruhigungsmittel;
  • Schmerzmittel;
  • antiemetisch;
  • Antiseptikum;
  • Antiphlogistikum;
  • verbessert die Verdauung und den Appetit;
  • krampflösend;
  • karminativ;
  • harntreibend;
  • choleretisch;
  • Antikrebs.

Der Anwendungsbereich von Minze ist breit - sie wird zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt:

  • virale und bakterielle Natur, je nach Art der akuten Infektionen der Atemwege: Mandelentzündung, Pharyngitis, Bronchitis, Bronchospasmus, Rhinitis sowie Tuberkulose;
  • Herz-Kreislauf-System: Hypertonie, Angina pectoris, Kreislaufversagen, Krampf der Herzkranzgefäße. Wird auch bei Herzklopfen verwendet.
  • Nervensystem: Schlaflosigkeit, Depression, nervöse Erregung, Stress, Migräne, verminderte Aufmerksamkeit und Gedächtnis;
  • Verdauungssystem: Übelkeit, Erbrechen, krampfhafte Schmerzen, Koliken, Blähungen, Appetitlosigkeit, Hepatitis, Gastritis, inkl. verursacht durch H. pylori, Blasenentzündung, Cholezystitis, Salmonellose, Gallensteinerkrankung, ICD, Reizdarmsyndrom, helminthische Invasion, orale Erkrankungen;
  • Haut und Schleimhäute: Juckreiz, Hautausschläge, einschließlich Herpes, Dermatitis, Verbrennungen, Akne, Akne, Schuppen, Insektenstiche, Schwitzen, fettige Haut, vergrößerte Poren und Falten;
  • weiblicher Genitalbereich: starke Menstruation, Manifestationen der Wechseljahre;
  • Schmerzsyndrom: Zahn- und Kopfschmerzen, Krämpfe der glatten Muskulatur, Myalgie, Blutergüsse, Verstauchungen, Neuralgien.

Als vorbeugende Maßnahme wird die krebserregende Wirkung von Minze aktiv genutzt, insbesondere zur Vorbeugung von Krebserkrankungen der Haut, des Dickdarms, der Bauchspeicheldrüse, der Leber, der Lunge, der Brust und der Prostata.

Pflanzenpräparate verbessern die Funktion des Immunsystems. Pfefferminze erhöht die Widerstandsfähigkeit von Körperzellen bei längerer Exposition gegenüber kleinen Strahlendosen und kann daher parallel zur Behandlung von Krebs sowie in Fällen, in denen in einer ungünstigen radiologischen Umgebung gelebt wird, angewendet werden.

Gegenanzeigen zur Verwendung von Minze

  • Achlorhydria des Magens;
  • Erhöhte Säure des Magensaftes;
  • Individuelle Unverträglichkeit gegenüber Pflanzenpräparaten;
  • Schwere allergische Reaktionen, auch auf Lebensmittel;
  • Phlebeurysmus;
  • Hypotonie;
  • Unfruchtbarkeit, verminderte Empfängnisfähigkeit, sowohl bei Frauen als auch bei Männern;
  • Schwere Schwäche, Schwäche, Schläfrigkeit;
  • Kinder unter 3 Jahren und für Darreichungsformen mit hohem Mentholgehalt - bis zu 6 Jahren.

Anwendung für Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn keine Kontraindikationen vorliegen und der Arzt die Verwendung von Minzpräparaten zulässt, können Sie diese zur Bekämpfung der mit Toxikose einhergehenden Übelkeit verwenden. Minze während der Schwangerschaft sollte jedoch in sehr geringen Dosen eingenommen werden, da Frauen in dieser Position häufig allergische Reaktionen auf verschiedene Pflanzen entwickeln..

Es wird angenommen, dass Minze in kleinen Mengen die Laktation verbessert und in großen Mengen unterdrückt. Daher kann sie in Maßen wieder bei stillenden Müttern angewendet werden, wenn dies vom behandelnden Arzt und Kinderarzt gestattet wird. Wie viel Minze Sie trinken können, sollten Sie auch Ihren Arzt fragen.

Dosierungsformen der Minze und ihre Verwendung

Aufguss von Minzblättern

Alkohol- und Wassertinktur wird verwendet:

  • Zur Herstellung einer Wasserinfusion 1 EL. trockene Minze wird mit kochendem Wasser (200 ml) gegossen und 60 Minuten in einer Thermoskanne aufbewahrt, filtriert. Nehmen Sie 3-4 R pro Tag mit einem Schluck zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen, Verdauungsstörungen, Erkältungen und Husten ein, um Schmerzen im Herzen zu lindern. Nehmen Sie bei der Behandlung von Erkrankungen des Nervensystems dreimal täglich 100 ml ein, damit die letzte Dosis vor dem Schlafengehen liegt. Extern in der Kosmetik verwendet, um den Teint zu verbessern, feine Falten zu beseitigen, fettige Haut zu vergrößern und die Poren zu vergrößern.
  • Um eine Alkoholeinstellung zu erhalten, wird 1 Teil trockenes Rohmaterial mit 5 Teilen Wodka gemischt und 14 Tage im Dunkeln aufbewahrt. Wird zum Reiben bei einigen Hautkrankheiten und Migräne (Schläfen) verwendet. Im Inneren, mit Wasser verdünnt eingenommen, zweimal oder dreimal täglich 10-15 Tropfen. - Schmerzlinderung bei weiblichen Problemen (starke Menstruation, Wechseljahre) zu vorbeugenden Zwecken.

Minzkochung

1 EL 500 ml Wasser werden über trockene Rohstoffe gegossen und 15 Minuten bei schwacher Hitze gekocht und weitere 15 Minuten lang filtriert. Sie trinken jeweils 100 ml unter Zusatz von Honig (1 TL) mit Übelkeit, Herzklopfen und auch mit schlechtem Atem.

    Bei Dermatosen dem Bad einen Sud hinzufügen, aber konzentrierter machen (50 Gramm Kräuter)

für 10 Liter Wasser im Bad).

  • Minzkochung für das Haar wird als letzte Spülung nach dem Waschen verwendet - beseitigt erhöhten Ölgehalt, stärkt die Haarwurzeln und verleiht dem Haar Glanz.
  • Tee mit Minze

    Die beliebteste Darreichungsform der Pflanze ist Minztee, dessen Nutzen und Schaden seit langem untersucht wurden. Nehmen Sie für die Zubereitung von Tee sowohl getrocknete als auch frische Blätter in einem Volumen von 2 EL. und fülle sie mit 1 Liter. kochendes Wasser in einem Wasserkocher.

    Es versteht sich, dass Minztee medizinisch ist und nicht wie gewohnt schwarzer oder grüner Tee konsumiert werden sollte. Die optimale Dosis für Erwachsene beträgt 100 ml 2-3 r pro Tag, für ein Kind - 50 ml mit der gleichen Häufigkeit.

    Es wird zur Behandlung von Kolitis, Krämpfen und Schmerzen im Magen-Darm-Trakt, Übelkeit und Blähungen eingesetzt, um die Verdauung und den Appetit als choleretisches Medikament zu verbessern. Es hilft gut bei Erkältungen, Neurosen und chronischer Müdigkeit. Es wird zum Spülen von Mund, Rachen und Nase verschrieben. Es wird bei Erkrankungen der Atemwege eingesetzt - bei Bronchitis, Pharyngitis, Rhinitis zum Einatmen.

    Pfefferminz Öl

    Es ist schwierig, diese Darreichungsform selbst zu erhalten, daher sollten Sie in der Apotheke fertiges Öl kaufen. Für den internen Gebrauch tropfen 2-4 Tropfen auf einen Zuckerwürfel und lösen sich auf. Wirkt therapeutisch bei Erkrankungen des Herzens, der Lunge, der Leber und der Gallenblase, des Nervensystems, Kopfschmerzen, Blähungen und hilft, sich von einer langen Krankheit zu erholen.

    Extern zur punktuellen Anwendung bei Akne, Insektenstichen, Schläfen (bei Kopfschmerzen), Gelenken (bei Gelenkschmerzen), Hals und Brust zur Linderung von Erkältungen, Muskelvorsprung (bei Myalgien)..

    Minze fällt

    Um sie zu erhalten, müssen Sie 90% igen medizinischen Alkohol, Minzöl und trockene Minzblätter einnehmen. Nehmen Sie für 1 Teil des Rohmaterials 20 Teile Alkohol, bestehen Sie 1 Tag darauf und schütteln Sie den Inhalt regelmäßig. Am Ende wird 1 Teil Pfefferminzöl hinzugefügt. Nehmen Sie zweimal täglich 10 Tropfen mit Wasser bei Verdauungsstörungen wie Krämpfen, Übelkeit, Blähungen und Durchfall ein.

    Bad

    Für ein Fußbad werden 50 g Blätter mit 1000 ml kochendem Wasser gegossen und 30 Minuten unter einem Deckel aufbewahrt. In einem warmen Zustand werden sie in ein Becken gegossen und ihre Füße dort für 15 Minuten platziert. Empfohlen für übermäßiges Schwitzen der Beine in der Nacht.

    Die heilenden Eigenschaften von Pfefferminze

    Die Nutzpflanze wird durch weiße und schwarze Sorten dargestellt. Der erste hat einen grünen Stiel, der zweite einen dunkelroten. Minze wird auf speziellen Farmen und auf Gartengrundstücken angebaut. In dem Artikel - über den medizinischen Nutzen und die Anwendung der vorteilhaften Eigenschaften von Pfefferminze.

    Minzzusammensetzung, medizinische Eigenschaften

    Die heilenden Eigenschaften von Blättern, Samen und ätherischen Minzölen wurden von Hippokrates, Avicenna und Paracelsus genutzt. Sie behandelten Kopfschmerzen mit Minzinfusionen, Magen-Darm-Störungen und verbesserter intellektueller Aktivität..

    In Russland begann die Pflanze Ende des 19. Jahrhunderts aus England zu kultivieren.

    Medizinische Rohstoffe - Blätter, die während der Blütezeit von Juli bis August geerntet und im Schatten getrocknet werden.

    Die heilenden Eigenschaften von Minze werden durch ätherische Öle bestimmt. Sie enthalten Menthol, Carotin, Hesperidin, Betain sowie Ursol-, Mellisinsäure, Linolsäure, Oleanol-, Valeriansäure und Essigsäure.

    Pfefferminze enthält Magnesium, Eisen, Zink, Kalium sowie die Vitamine A, B3, B6, B9, C..

    Auf Minze basierende Arzneimittel sind vorteilhaft für Schmerzmittel, choleretische, harntreibende, krampflösende, diaphoretische, antioxidative, beruhigende und antimikrobielle Eigenschaften, stimulieren die Sekretion der Verdauungsdrüsen und entspannen die glatten Muskeln.

    Die in der Zusammensetzung enthaltenen Phytoncide sind nützlich für die Fähigkeit, Blutgefäße zu erweitern, sich zu konzentrieren, das Gedächtnis und die Aufmerksamkeit zu verbessern.

    Die Studie bestätigte die Eigenschaft von Minze, die glatten Muskeln der Bronchien zu entspannen, die Belüftung der Lunge zu verbessern und dadurch die Vorteile von körperlichen Übungen zu erhöhen

    Pfefferminzöl Vorteile

    Pfefferminzöl wird durch Wasser-Dampf-Destillation der Blätter erhalten. Seine medizinischen Eigenschaften stellen die Kraft wieder her, lindern neuropsychischen Stress und verbessern die geistige Leistungsfähigkeit.

    Die entzündungshemmenden, karminativen und diaphoretischen Eigenschaften von Pfefferminzöl werden seit langem genutzt. Es ist vorteilhaft für Lokalanästhesie, Inhalation, Schmerzlinderung und Muskelkrämpfe..

    Die heilenden Eigenschaften von Pfefferminzöl werden gegen Pilzinfektionen, Akne, eingesetzt.

    Pfefferminzöl stellt die Glätte und Elastizität der Haut wieder her. Es ist nützlich, die Nervenenden zu reizen, ein Gefühl von Kälte und Kribbeln zu verursachen. Diese therapeutische Wirkung reduziert Schmerzen bei Angina pectoris..

    Die in Minzöl enthaltenen Polyphenole sind als choleretische Eigenschaft nützlich, stimulieren die Trennung von Cholesterin und Bilirubin mit Galle und normalisieren den Stoffwechsel.

    Experimente an Ratten haben gezeigt, dass Pfefferminzöl in der Hälfte der Fälle die Entwicklung des Ulzerationsprozesses verhindert..

    Die antibakteriellen Eigenschaften von Minzdämpfen werden beim Einatmen genutzt, um Mikroben zu zerstören und Insekten abzuwehren.

    Vorteile von Minztee

    Minztee und Infusion reduzieren den Drang zum Erbrechen, beseitigen Schluckauf, erhöhen den Speichelfluss, die Darmmotilität, stärken die Blutgefäße und reduzieren die Prozesse des Verfalls und der Fermentation.

    Wie man Minze braut?

    Minztee wird aus getrockneten jungen Blättern hergestellt, die während der Blüte geerntet werden..

    • 1 TL brauen. trockene Blätter mit einem Glas kochendem Wasser.

    Trinken Sie 30 Minuten vor dem Frühstück ein gesundes Getränk ohne Zucker in kleinen Schlucken.

    Die heilenden Eigenschaften von Minze erweitern die Blutgefäße des Herzens und des Gehirns und erhöhen den Blutabfluss aus dem Gefäßbett.

    Diese Eigenschaft von Minztee ist vorteilhaft für ein schwaches Herz - Unterbrechungen, Verblassen, Krämpfe..

    Die Studie bestätigt die Vorteile von Minztee für Frauen - seine Wirkung auf Hirsutismus und Androgenspiegel im weiblichen Körper.

    Medizinische Verwendung von Minze

    Minzblattinfusionen profitieren von einer beruhigenden, krampflösenden Wirkung. Sie werden heiß angewendet, um Magenkrämpfe zu beseitigen, den Appetit anzuregen, Blähungen, Angina pectoris, Rheuma, Migräne, Bluthochdruck, Gastritis mit hohem Säuregehalt, Erschöpfung und Kraftverlust.

    Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Im Falle von Verletzungen der motorischen und sekretorischen Funktionen des Darms (Dyspepsie), um den Appetit zu verbessern, dient die Verwendung einer Minzinfusion dazu, die Peristaltik zu stimulieren und Verstopfung zu verhindern.

    • 4 ml mit einem Liter kochendem Wasser brauen. Blätter, 4 Stunden in einem verschlossenen Behälter stehen lassen.

    Nehmen Sie jeden Tag eine halbe Tasse gegen Verstopfung, zur Vorbeugung - 1 s.l. zweimal am Tag.

    Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen.

    • Mit einem Glas kochendem Wasser 1c. L. brauen. getrocknete Blätter, 40 Minuten in einem verschlossenen Behälter stehen lassen, abseihen.

    Nehmen Sie Minzinfusion in 1c l. alle 3 Stunden bei Erbrechen - 1/2 Tasse.

    • Mischen Sie zu gleichen Teilen eine alkoholische Tinktur aus Pfefferminzblättern und ihrem ätherischen Öl.

    Nehmen Sie 10 Tropfen oral ein, um Blähungen, Magenkrämpfe, Aufstoßen und losen Stuhl zu beseitigen.

    Verdauungsstörungen, Übelkeit:

    • 1c l brauen. Blätter mit einem Glas kochendem Wasser, bestehen, abseihen.

    Nehmen Sie eine halbe Tasse 2-3 mal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein.

    Mundgeruch:

    • 0,5 Liter kochendes Wasser 1c. L. brauen. Blätter, 2 Stunden ruhen lassen, abtropfen lassen.

    Gurgeln gegen Mundgeruch.

    Zahnschmerzen:

    • Mit einem Glas kochendem Wasser 1c. L. brauen. Blätter, bestehen, belasten.

    Mit Zahnschmerzen abspülen.

    Kopfschmerzen, Migräneattacken, Schwindel:

    • Befestigen Sie frische Minzblätter auf Ihrer Stirn.
    • Pfefferminzöl in Whisky einreiben.
    • Die Blätter fein hacken, 20 Teile 70% igen Alkohol einschenken, eine Woche ruhen lassen und abseihen.

    Nehmen Sie 10-15 Tropfen.

    • 2 TL getrocknete Blätter mahlen, 0,5 l kaltes Wasser gießen, zum Kochen bringen, 15 Minuten in einem Wasserbad köcheln lassen, 1 Stunde ruhen lassen, abseihen.

    Nehmen Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten 0,5 Tassen gegen Kopfschmerzen.

    Choleretisch, Verbesserung der Aktivität der Bauchspeicheldrüse:

    1. Mit einem Glas kochendem Wasser 1 TL brauen. gehackte Löwenzahnwurzeln und 2 TL. Minze.
    2. Bei schwacher Hitze 7 Minuten köcheln lassen, 30 Minuten in einem verschlossenen Behälter bestehen, abseihen.

    Nehmen Sie 2-4 mal täglich ein halbes Glas vor den Mahlzeiten ein.

    Beruhigendes Mittel gegen Schlaflosigkeit:

    • Bringen Sie vor dem Schlafengehen eine Flasche ätherisches Pfefferminzöl in ein Nasenloch, atmen Sie dreimal ein und wiederholen Sie dies für das andere Nasenloch.

    Die medizinischen Eigenschaften der Minze beseitigen den Nervenzustand und helfen bei der Bewältigung von Depressionen.

    • Tragen Sie 1 Stunde lang frischen Minzblattbrei auf die betroffene Stelle auf. Sie können Salz hinzufügen.

    Hypertonische Erkrankung:

    • Brauen Sie ein Glas kochendes Wasser 2 TL. getrocknete Blätter 30 Minuten einwirken lassen.

    Nehmen Sie 1 s.l. zwei Wochen lang zweimal täglich, dann 7 Tage Pause.

    Inhalation:

    • 1 Liter kochendes Wasser 50g Blätter brauen, 20 Minuten einwirken lassen.

    In eine flache Schüssel gießen und 10 Minuten lang Dampf einatmen. Mehrmals am Tag behandeln.

    Angina pectoris.

    • 300 ml kochendes Wasser 3 TL brauen. trockene Minzblätter und 3 TL. Maiglöckchen, 1 Stunde ruhen lassen, abseihen

    Nehmen Sie 1 TL. Machen Sie eine Woche lang zweimal täglich eine Pause von 2-3 Wochen. Maiglöckchen wirkt beruhigend.

    • Mit einem Glas kochendem Wasser 3 TL brauen. Dill oder seine Samen, 3 TL. Minzblätter, 2 Stunden ruhen lassen, abtropfen lassen.

    Nehmen Sie 1 s.l. zweimal täglich, je nach Zustand, zwischen zwei Wochen und zwei Monaten, eine Pause von 2-3 Wochen zwischen den Kursen.

    Pankreatitis:

    • Gießen Sie 3 TL. Minzblätter, 1 TL. Löwenzahnwurzel mit einem Glas kochendem Wasser, 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, 30 Minuten ruhen lassen, abtropfen lassen.

    Nehmen Sie 1/4 Tasse eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten für 5 Wochen, machen Sie eine Pause für 7 Tage und behandeln Sie für weitere zwei Wochen.

    Schaden und Kontraindikationen

    Pfefferminze ist kontraindiziert, sie kann bei verminderter Magensaftsekretion, vermindertem Druck (Hypotonie) schädlich sein..

    Beim Einatmen kann eine übermäßige Konzentration Atemnot verursachen.

    Die Einnahme einer übermäßig starken Pfefferminzinfusion kann Schmerzen im Herzbereich verursachen.

    Während des Stillens reduziert Pfefferminze die Milchversorgung.

    Pfefferminze ist in der Schwangerschaft aufgrund ihrer Fähigkeit, Perioden zu stimulieren, kontraindiziert..

    Langzeitanwendung von Pfefferminze verursacht Angst, Angst, schlechten Schlaf.

    Pfefferminze reduziert den Gefäßtonus, der kontraindiziert ist und für Krampfadern schädlich sein kann. Es lohnt sich, die Behandlung von Diabetes abzulehnen.

    Nützliche Eigenschaften von Minze und Kontraindikationen, Anwendung

    Die Menschen kennen die Vor- und Nachteile von Pfefferminze, seit die Pflanze entdeckt wurde. Mentholgeschmack ist das Markenzeichen der meisten Zahnpasten und Kaugummis. Minztee, Wasser sind beliebte Sommergetränke. Das Kraut und sein Aroma haben sich im menschlichen Leben fest etabliert..

    Beschreibung und Art der Minze

    Die Vor- und Nachteile von Minze hängen nicht von der Sorte ab, aber der Geschmack variiert geringfügig. Wildpflanzensorten:

    1. Feldminze, wächst auf Feldern, seltene Wälder. Hat ein delikates Aroma und Geschmack. Das Aroma von Menthol ist schwach
    2. Katzenminze wächst entlang von Straßen, an Hängen und in seltenen Wäldern. Der Geschmack und das Aroma haben zitronige, würzige Noten. Von Katzen geliebt.
    3. Wasserminze wächst in feuchten Gebieten. Starker Mentholgeschmack und -aroma.
    4. Duftende Minze findet man im Mittelmeerraum und an warmen, feuchten Orten. Das Aroma ist Menthol, der Geschmack ist gedämpft.
    5. Japanische Minze wächst in Japan, enthält viele ätherische Öle, Mentholgeschmack und Aroma ist ausgeprägt.
    6. Waldminze oder Oregano, Oregano, wächst in Wäldern, Lichtungen. Hat keinen Mentholgeschmack und kein Aroma.

    Gartenpflanzensorten:

    1. Pfefferminze wurde im England des 16. Jahrhunderts entwickelt. Hat einen hellen, leicht bitteren Geschmack. Der Honig aus der Pflanze ist auch Menthol.
    2. Lockige Minze wächst wild in Nordafrika. In Russland, Europa und Nordamerika kultiviert. Schwaches Aroma.
    3. Schokoladenminze kombiniert Menthol, Zitrone und Schokolade im Geruch. Liebt sonnige und feuchte Orte.
    4. Mexikanische Minze, ein anderer Name für Lofant. Hartes würziges Aroma, aber keine Menthol-Untertöne.

    Die chemische Zusammensetzung und der Kaloriengehalt von Minze

    Die vorteilhaften und schädlichen Eigenschaften dieses Krauts beruhen auf seiner chemischen Zusammensetzung. In der Pflanze enthaltene Vitamine:

    • A - 212 µg;
    • B1 - 0,082 mg;
    • B2 - 0,262 mg;
    • B5 - 0,338 mg;
    • B6 - 0,129 mg;
    • B9 - 114 µg;
    • C - 31,8 mg;
    • PP - 1,706 mg.

    Nützliche Makro- und Mikroelemente:

    • Calcium - 243 mg;
    • Magnesium - 80 mg;
    • Natrium - 31 mg;
    • Kalium - 569 mg;
    • Phosphor - 73 mg;
    • Eisen - 5,08 mg;
    • Zink - 1,11 mg;
    • Kupfer - 329 µg;
    • Mangan - 1,176 mg.

    Der Kaloriengehalt der Pflanze ist unbedeutend, nur 70 kcal, was zum Abnehmen nützlich ist.

    Warum ist Minze nützlich?

    Nützliche Eigenschaften der Pflanze eignen sich zur Behandlung von Nervenkrankheiten gegen Verdauungsstörungen. Für die Schönheit der Haut und der Haare werden in der traditionellen und Volksmedizin die Behandlung von Ekzemen, Pilzen, Zahnschmerzen und Kräuterextrakten eingesetzt.

    Die Vorteile und Wirkungen von Minze auf den Körper einer Frau

    Für Frauen sind die medizinischen Eigenschaften der Kräuterminze mehr als schädlich. Sie müssen nur den Empfehlungen folgen. Minze ist vorteilhaft für das Gesicht, bei Erkältungen und Erkrankungen des weiblichen Fortpflanzungssystems. Es ist vorgeschrieben für:

    • schmerzhafte Perioden aufgrund schmerzlindernder Eigenschaften;
    • prämenstruelles Syndrom durch Migräne und Muskelschmerzen;
    • Nervenzusammenbrüche und Depressionen.

    Darüber hinaus ist Minze gut für den Magen, ihre Eigenschaften sind es, Verdauungsstörungen zu heilen und den Zustand im Falle einer Vergiftung zu lindern, Erbrechen und Übelkeit zu beseitigen.

    Die Vorteile und Wirkungen von Minze auf Männer

    Die Wirkung von Minze auf Männer ist umstritten. Das Kraut heilt sie ebenso wie Frauen. Aber die in der Pflanze enthaltenen Substanzen schaden den Menschen. Minze wirkt sich negativ auf die Potenz bei Männern und Hormonen aus.

    Die Gesamtdosis der Pflanze wird von einem Spezialisten berechnet, aber Tee einmal pro Woche schadet nicht. Für ältere Männer ist das Kraut als Tonikum und gleichzeitig als Beruhigungsmittel nützlich..

    Die schädlichen Eigenschaften von Minzkräutern für Männer überwiegen die vorteilhaften, daher wird eine Behandlung nicht empfohlen.

    Ist Minze gut für die Schwangerschaft

    Arzneimittel mit einer Pflanze behandeln Verstopfung, Übelkeit, aber für schwangere Frauen ist Minze nicht nur im Frühstadium kontraindiziert. Das Kraut schadet dem Fötus, es kann in den frühen Stadien eine Fehlgeburt hervorrufen. Eine Ausnahme ist, wenn der Arzt nach Rücksprache die genaue Dosis der Pflanze und die Art der Verabreichung verschrieben hat.

    Ist es möglich, während des Stillens zu prägen?

    Stillende Mütter können Minze nur in Form einer Aromatherapie ohne Rücksprache mit einem Arzt anwenden. Auf Empfehlung eines Spezialisten ist es sinnvoll, die Pflanze in kleinen Dosen oral einzunehmen, um die Menge der Muttermilch zu erhöhen. Dazu wird das Kraut mit anderen Produkten gemischt: Dillsamen oder Oreganopflanze..

    Eine unnatürliche Nachahmung des Geruchs schadet stillenden Müttern, selbst wenn sie eingeatmet werden.

    Volksrezepte mit Minze zur Behandlung von Krankheiten

    Die Vorteile für den menschlichen Körper sind seit der Antike bekannt. Rezepte, in denen die Minzpflanze erscheint, wurden Patienten von Avicena, Hippokrates und anderen Ärzten verschrieben. Im 21. Jahrhundert ist die traditionelle Medizin der Erbe alter Heiler und ein Schüler traditioneller Ansätze. Es heißt Kräutermedizin. Um den gesundheitlichen Nutzen zu verringern, wird Minze mit Vorsicht und nach Rücksprache mit einem Therapeuten oder Kräutermedizin-Spezialisten behandelt.

    Infusion und Abkochung von Minze

    Ein Sud und eine Infusion von Minzkräutern wirken sich positiv auf Schlaflosigkeit, Leukämie, Cholelithiasis, schmerzhafte und schwere Menstruation aus. Sie haben krampflösende Eigenschaften und sind nützlich bei Gastritis. Die Pflanze behandelt Depressionen.

    Die Brühe wird auf diese Weise zubereitet.

    1. 1 EL. l. frische Kräuter werden mit 1 EL gebraut. kochendes Wasser (250 ml).
    2. Die Mischung wird 10 Minuten bei schwacher Hitze gekocht.
    3. Gefiltert, ausgewrungen, abkühlen lassen.

    Zur Vorbereitung der Infusion benötigen Sie trockene Rohstoffe. Infusionsrezept:

    1. 4 EL. l. trockene Blätter gießen 1 Liter kochendes Wasser.
    2. 1 Stunde wird die Mischung infundiert.
    3. Die Infusion wird gefiltert und eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten ein halbes Glas getrunken.

    Minze als Haarspülung wirkt sich positiv auf fettige und geschwächte Haut aus, empfindliche, geschädigte Haut kann jedoch schädlich sein.

    Minztinktur

    Pfefferminze in Form einer Tinktur bringt nicht weniger Nutzen als Infusionen und Abkochungen. Es wird in die Haarwurzeln gerieben, um die Kopfhaut zu heilen und Fettigkeit zu beseitigen. Eine andere Behandlung ist das Gurgeln mit einer Erkältung und einem Mund gegen Zahnschmerzen. Das Kochen erfolgt nach folgendem Schema:

    1. Die frische Pflanze wird fein gehackt.
    2. Das Kraut wird in eine Flasche gegeben, fest gestapelt, aber nicht gerammt.
    3. Gießen Sie Alkohol so ein, dass er alle Rohstoffe bedeckt. Es ist auf 40-50% vorverdünnt, obwohl einige 75% oder sogar unverdünnt empfehlen.
    4. Die Flasche wird zwei Wochen lang an einen dunklen Ort gestellt..
    5. Schütteln Sie die Mischung einmal täglich gründlich..
    6. Nach zwei Wochen wird die Tinktur gefiltert und bis zur Verwendung an einem dunklen Ort aufbewahrt..

    Minze für Haare bringt auch Vorteile als Spülung, aber dazu wird entweder die Kräutertinktur warmem Wasser zugesetzt oder mit einer reinen Infusion übergossen.

    Tee mit Minze

    Das Kraut wird zu normalem schwarzen oder grünen Tee hinzugefügt. Oder brauen Sie die Blätter der Pflanze fest in ihrer reinen Form. Im ersten Fall ist der Geschmack weicher, es ist möglich, ihn mit Milch zu verwenden. Die niedrigere Konzentration schwächt die Wirkung, was vorteilhaft ist, wenn das Minzkraut in großen Mengen eine allergische Reaktion hervorruft.

    Minzwasser

    Das Werkzeug heilt den Körper, vorteilhafte Eigenschaften werden bei richtiger Einnahme nicht durch Schaden neutralisiert.

    1. Wasser ist gut für den Magen - es verbessert die Verdauung, beseitigt Durchfall und Blähungen. Es tötet gefährliche Mikroorganismen wie E. coli ab, aber Wasser ist nur zur Vorbeugung von Ruhr geeignet, nicht zur Behandlung.
    2. Die Verwendung von Minzkraut für die Leber ist die Fähigkeit, von Toxinen, Toxinen, zu reinigen und den Abfluss von Galle zu stimulieren. Spurenelemente im Getränk neutralisieren den Schaden durch ungesunde Lebensmittel.
    3. Die Infusion der Pflanze stärkt das Immunsystem, wenn sie täglich getrunken wird. Pfefferminzwasser ist besonders während einer Grippeepidemie von Vorteil.
    4. Das Waschen Ihres Gesichts verbessert den Teint und den Allgemeinzustand.

    Sie machen Abhilfe, indem sie zerkleinertes Gras mit warmem Wasser gießen und es dann einen Tag lang an einen dunklen Ort stellen. Das Wasser muss auf 60 ° C erhitzt werden.

    Minzbäder und Kompressen

    Eine Lösung für solche Verfahren wird aus einer starken Infusion oder frischem Gras hergestellt, das zu Brei zerkleinert wird. Bäder werden wie folgt gemacht:

    1. Noch heiße, starke Infusion der Pflanze wird 1/3 mit kaltem Wasser verdünnt.
    2. Hände, Füße, Finger werden in die Lösung getaucht und gehalten, bis sie abgekühlt ist.
    3. Nach dem Eingriff wird das Wasser trocknen gelassen.

    Um die vorteilhaften Eigenschaften zu verbessern, fügen Sie gelegentlich einen Tropfen ätherisches Öl pro Liter Infusion hinzu.

    Befeuchten Sie den Stoff für eine Kompresse entweder mit einem starken Aufguss und tragen Sie ihn auf die Stelle auf, oder tragen Sie einen Brei aus dem Gras auf schmerzende Stellen auf. Auch geschlagene Blätter sind geeignet.

    Minzbad

    Therapeutische Verfahren werden zur Entzündung des Urogenitalsystems, der Atemwege und der Muskelschmerzen durchgeführt. Um ein Bad vorzubereiten, benötigen Sie 8 EL. l. Rohstoffe, drei Liter kochendes Wasser. Nehmen Sie nicht länger als fünfzehn Minuten ein Bad.

    Tonbäder werden unterschiedlich vorbereitet und eingenommen.

    1. 5 EL. l. zerkleinerte Rohstoffe werden mit einem Liter kochendem Wasser gegossen.
    2. Eine halbe Stunde unter dem Deckel bestehen, filtern.
    3. Die Infusion wird in das Bad gegossen. Wasser sollte Körpertemperatur haben.
    4. Der Vorgang wird 20 Minuten lang durchgeführt..

    Die Möglichkeit, ein Bad vorzubereiten, wenn das Gras in der Gaze an den Wasserhahn gebunden ist, kochendes Wasser fließt und die richtige Menge gesammelt wird, setzt der Pflanze weniger nützliche Eigenschaften frei.

    Minze mit Zitrone zur Gewichtsreduktion

    Um Gewicht zu verlieren, trinken sie Getränke. Bei der Infusion werden maximal Substanzen mit nützlichen Eigenschaften angegeben. Beliebte Optionen sind Aufgüsse mit kalter Minze mit Ingwer und Zitrone oder Zitrone und Gurke..

    Ein abnehmendes Getränk aus Ingwer, Zitrone und Minze wird unter Verwendung der folgenden Zutaten zubereitet:

    • 2 Liter nicht heißes Wasser;
    • Saft von 1 Zitrone und 1 gehackt;
    • Minze - 12 frische Blätter;
    • 1 Teelöffel trockener Ingwer oder 2 Scheiben frische Wurzel.

    Die Zutaten werden in einem Krug oder Glas gemischt und 2-3 Stunden ziehen lassen. Nach der Bereitschaft ist es nützlich, 1 EL hinzuzufügen. l. Honig, verdünnt in ¼ st. warmes Wasser.

    Ein Getränk aus Zitrone, Minze, Gurke zur Gewichtsreduktion wird aus folgenden Komponenten hergestellt:

    • 2 Liter kaltes Wasser;
    • 1 Gurke;
    • 1 Zitrone;
    • Minze - 5 Zweige;
    • 1 Teelöffel frisch geriebener Ingwer.

    Gurke und Zitrone in dünne Scheiben schneiden, man kann sie in kleinere Stücke schneiden. Alles wird in ein mit Wasser gefülltes Glas gegeben, das 8 Stunden lang im Kühlschrank aufbewahrt wird. Der Mischung wird kein Honig zugesetzt.

    Ätherisches Pfefferminzöl: Eigenschaften und Verwendung

    Die Vorteile des ätherischen Pfefferminzöls liegen in seiner Zusammensetzung. Es besteht aus:

    • Carvacrol;
    • neomenthol;
    • Linomen;
    • Cineol;
    • Thymol;
    • Pinen;
    • Menthol;
    • Pellandren;
    • Menthylacetat;
    • Terpinen.

    Ätherisches Öl ist nützlich, wenn eine starke Wirkung einer konzentrierten Substanz benötigt wird. Äther wird nützlich sein für:

    • Übelkeit, Schwindel, Erbrechen bei Reisekrankheit beim Transport;
    • Stimmverlust, Heiserkeit, macht den Hals weich;
    • Schmerz - Zahnschmerzen, Kopfschmerzen, Menstruationsschmerzen, Muskelschmerzen;
    • Kraftverlust, Stress.

    Bei Erkältungen tötet ätherisches Öl Viren und Mikroben ab und senkt die Temperatur. Es wird dem Kreislaufsystem zugute kommen, Gefäßkrämpfe lindern, die Durchblutung des Gehirns verbessern.

    Das Öl ist sowohl als Kosmetik als auch als Medizin nützlich. Letzteres - mit bakterieller Dermatitis, den ersten Symptomen von Ekzemen, Akne. Wenn der Typ ölig ist, verengen die Extrakte dieser Pflanze die Poren, trocknen aus, trocknen - helfen, Feuchtigkeit zu speichern.

    Um keinen Schaden zu verursachen, wird der Äther mit Olivenöl verdünnt, 4-6 Tropfen pro 100 ml. Die Mischung wird für Massagen, Kompressen verwendet. Sie helfen bei Rheuma, Muskelschmerzen oder Erkältungen.

    In der Aromatherapie ist Minze vorteilhaft, wenn sie über die Atemwege in den Körper gelangt. Einige glauben, dass dieser Effekt milder ist als bei Anwendung auf den Körper und nicht schädlich. Andere sagen, dass die vorteilhaften Eigenschaften bei äußerlicher Anwendung nicht zum Ausdruck kommen und beim Einatmen von Dämpfen aus einer Aromalampe oder beim Einatmen eine Person eine große Dosis einer Substanz erhält, die schneller absorbiert wird.

    Minze: Nutzen und Schaden für verschiedene Krankheiten

    Frische Minze wirkt sich positiv auf allgemeine Gesundheitsprobleme aus, ohne den Körper zu schädigen. Das Kraut wird in Form von Abkochungen, Aufgüssen und Tinkturen, Inhalationen mit Äther verwendet und frisch verzehrt. Arzneimittel und biologisch aktive Zusatzstoffe werden aus Pflanzenextrakten hergestellt.

    Hilft Pfefferminze beim Husten?

    Beim Husten sind pflanzenhaltige Mittel aufgrund ihrer Eigenschaften vorteilhaft:

    • die Schleimhaut erweichen;
    • pathogene Mikroorganismen abtöten;
    • Immunität stärken.

    Husten wird mit Tees, Abkochungen und Aufgüssen aus diesem Kraut behandelt. Tinkturen gurgeln, Abkochungen und Tees werden oral eingenommen. Das Einatmen mit Äther hat die gleichen Eigenschaften wie das Einnehmen.

    Pfefferminze erhöht oder senkt den Blutdruck

    Pflanzenextrakte senken den Blutdruck, Menschen mit Hypotonie sollten die Verwendung von Kräuterprodukten einschränken. Damit die Pflanze nicht gesundheitsschädlich ist, beschränken Sie die Verwendung von Tee auf einmal täglich und verzichten Sie auf Infusionen, Bäder, Inhalationen und Kompressen.

    Bei Kopfschmerzen, die durch niedrigen Blutdruck verursacht werden, wird der Extrakt dieses Kraut die Situation verschlimmern, Übelkeit und Erbrechen verursachen. Die vorteilhaften Eigenschaften werden schädlich.

    Ist Minze bei Diabetes möglich

    Für Patienten mit Diabetes sind Pflanzenextrakte nützlich, das Kraut senkt den Zuckergehalt. Aber für Männer, Menschen mit niedrigem Blutdruck oder Krampfadern, auch mit Diabetes, ist Minze in großen Mengen kontraindiziert.

    Pfefferminze gegen Pankreatitis

    Während dieser Krankheit ist das Kraut nützlich für die Heilung. Eigenschaften zur Stimulierung der Gallensekretion, zur Linderung von Krämpfen der glatten Muskulatur und zur Stimulierung der Regeneration sind bei Pankreatitis nützlich.

    Ist Minze gut für Gastritis

    Während der Gastritis wird das Kraut für medizinische Zwecke mit Vorsicht verwendet. Die Einhaltung der Maßnahme im Krankheitsfall beeinträchtigt jedoch nicht die Gesundheit von Minzprodukten..

    1. Abkochungen und Kräutertees beruhigen die Schleimhäute und lindern Schmerzen.
    2. Die Pflanze lindert Krämpfe.
    3. Der Ester im Kraut senkt den Säuregehalt des Magens.
    4. Extrakte regulieren den Appetit.

    Selbstmedikation gegen Gastritis ist kontraindiziert. Zuerst werden sie von einem Gastroenterologen behandelt, dann unterstützen sie nach Rücksprache unabhängig die Gesundheit mit Kräutern.

    Die Verwendung von Minze in der Kosmetologie

    Die wohltuenden Eigenschaften der Pflanze werden für die Schönheit von Haar und Haut genutzt. Fettiges Haar und fettige Haut müssen gepflegt, gestärkt und getrocknet werden.

    Minzmasken für die Gesichtshaut

    Mit Hilfe von Masken mit Kräutern glätten sie kleinere Falten, behandeln Akne, beseitigen Reizungen und Entzündungen. Masken werden nach drei Hauptrezepten hergestellt.

    1. Honig - 1 EL. l.;
    2. gehackte Kamille - 1 TL;
    3. gehacktes Minzkraut - 1 EL. l.;
    4. 1 Ei.

    Honig wird in einen flüssigen Zustand erhitzt, aber nicht gekocht, um seine vorteilhaften Eigenschaften nicht zu verlieren, schlagen Sie das Ei. Gehackte Kräuter mit Honig werden dem Ei hinzugefügt und gründlich gemischt. Eine Maske wird 15 Minuten lang auf die zuvor gereinigte Haut aufgetragen und dann mit Wasser abgewaschen.

    Maske für fettige Haut:

    1. 1 EL. l. gehacktes Minzkraut;
    2. ½ frische Gurke;
    3. 1 Eiweiß;
    4. ½ TL. Zitronensaft;
    5. ½ TL. Apfelsaft;
    6. 1 EL. l. Kartoffelpüree.

    Die Zutaten werden gemischt und eine halbe Stunde lang auf das gereinigte Gesicht aufgetragen. Dann mit kaltem Wasser abwaschen.

    Für die Behandlung von Akne:

    1. 1 Tomate kochen, die Haut entfernen, das Fruchtfleisch mit einer Gabel zerdrücken.
    2. Fügen Sie Minze dem Püree hinzu, TL. frische Blätter.
    3. Mit ½ EL bestreuen. l. Trockenhefe.
    4. 1 TL hinzufügen. Zitronensaft.

    Die Masse wird gemischt und 10 Minuten lang auf das Gesicht aufgetragen. Dann werden sie unter Wasserhahn oder Dusche ohne Seife abgewaschen. Der Eingriff wird nicht mehr als dreimal pro Woche durchgeführt..

    Minzeiswürfel für Gesicht

    Eiswürfel helfen, dunkle Ringe zu entfernen und die Haut zu straffen. Sie sind nützlich, um Ihr Gesicht am Morgen abzuwischen, anstatt Ihr Gesicht zu waschen. Um Eis herzustellen, benötigen Sie:

    1. Abkochung von mittelstarkem Kraut. Kleine Eisformen.
    2. Die Brühe wird in Formen gegossen und 12 Stunden im Gefrierschrank belassen.
    3. Nach dem Erstarren wird das Eis in einen Plastikbehälter mit dicht schließendem Deckel überführt.

    Nachdem das Gesicht nicht abgewischt wurde, kann die Feuchtigkeit auf natürliche Weise trocknen. Wasser muss über die Haut vom Körper aufgenommen werden.

    Minze für Haarschönheit

    Um das Wachstum zu verbessern, Follikel zu stärken oder fettige Haut zu trocknen, werden Abkochungen und Kräutertinkturen verwendet. Der erste wird gespült, der zweite gerieben. Pfefferminze ist nützlich als Öl zum Einreiben in die Wurzeln. Es ist nicht notwendig, es abzuspülen, manchmal wird es vollständig absorbiert.

    Maske für fettiges Haar:

    1. 30 ml Traubenkernöl werden mit 4 Tropfen ätherischem Öl versetzt.
    2. Die Mischung wird in den Kopf gerieben und auf das Haar aufgetragen.
    3. Nach einer halben Stunde wird die Maske abgewaschen. Einige empfehlen, das Haar mit warmem Wasser zu spülen, bis es abspült, andere empfehlen die Verwendung von Shampoo.

    Haarwuchsmaske:

    1. 1 EL. l. Sahne;
    2. 2 EL. l. Honig;
    3. 1 Teelöffel Avocado- oder Olivenöl;
    4. 5 Tropfen ätherisches Öl;

    Die Komponenten werden gemischt, trocken oder nass auf das Haar aufgetragen, die vorteilhaften Eigenschaften erscheinen auf jeden Fall. Der Kopf ist mit Frischhaltefolie umwickelt und von oben mit einem Handtuch oder Hut isoliert. Nach einer halben Stunde die Maske mit Shampoo abwaschen.

    Das Spülen mit Kräuterinfusionen ist der einfachste Weg, die Vorteile zu nutzen. 2 TL Rohstoffe, 1 EL gießen. kochendes Wasser, 15 Minuten einwirken lassen und nach dem Filtern den Kopf abspülen. Danach lässt man das Haar natürlich trocknen, nur leicht mit einem Handtuch abgetupft..

    Minze beim Kochen

    Die Blätter der Pflanze werden als Gewürz verwendet, zu Salat hinzugefügt, getrunken, Marmelade gemacht, um des Geschmacks willen und nicht nützliche Eigenschaften.

    Die Vorteile von Minzkräutermarmelade werden von Migräne, Neuralgie oder Erkältungen wahrgenommen. Es senkt die Temperatur, wirkt schleimlösend und lindert Schmerzen verschiedener Herkunft..

    Die Vorteile der Minze im Salat kommen nicht zum Ausdruck, das Kraut wird wie Dill und Petersilie hinzugefügt. Regelmäßiger Verzehr von Nahrungsmitteln hat den gleichen Effekt wie regelmäßiger Verzehr von Tee, beruhigt und verbessert die Immunität.

    Bei Sodbrennen wird Minze mit Kefir gemischt oder ausgeschlossen. Die Mischung wird einmal täglich getrunken. Es ist gut, der Mischung eine Banane hinzuzufügen..

    Frisches Minzkraut ist beim Verzehr vorteilhaft, wenn die Pflanze in Maßen verzehrt wird. Übermäßiger Verzehr schadet und negative Eigenschaften der Pflanze manifestieren sich.

    Möglicher Schaden für Minze und Kontraindikationen

    Die allgemeinen Kontraindikationen der Pflanze sind wie folgt:

    • Asthma;
    • Hypotonie;
    • individuelle Intoleranz;
    • Phlebeurysmus;
    • Alter bis zu 3 Jahren.

    Unabhängig von Männern besteht der Schaden der Minze darin, dass das Kraut die Wirksamkeit senkt und Probleme mit der Empfängnis verursacht.

    Kontraindikationen für die Verwendung der Pfefferminzpflanze sind bei Frauen nur Schwangerschaft und Stillzeit. Dies ist ein nicht striktes Verbot. Unter Beachtung der vom Arzt verordneten Dosierung ist es sinnvoll, das Kraut zu verwenden.

    Unbedingter Schaden Minze verursacht empfindliche Haut, Menschen mit Allergien.

    Wann sammeln und wie Minze zu Hause trocknen

    Das Sammeln des Minzkrauts, um die Vorteile und den Geschmack zu erhalten, erfolgt bei der Bildung der Knospen. Die Frist ist der Beginn der Blüte. 15–20 cm des Stiels abschneiden. Während des Sommers werden 3-4 Ernten in der Mittelspur gesammelt. Regelmäßiger Schnitt schadet dem Busch nicht.

    Die geerntete Ernte wird auf drei Arten getrocknet, wobei eine Auswahl von persönlichen Vorlieben und Fähigkeiten abhängt..

    1. Das Gras wird in Trauben gesammelt, die mit einem klerikalen Gummiband zusammengebunden sind. Ferner wird aus dem Draht ein Haken hergestellt, für den die Minze an einem schattierten Ort an einem Seil aufgehängt ist.
    2. Verteilen Sie die Pflanze auf einem Backblech in einer noch dünneren Schicht und legen Sie sie an einen trockenen, schattigen Ort. Sie können den Ofen auf die niedrigste Temperatur stellen und dort bei geöffneter Tür mehrere Stunden lang ein Backblech mit Gras legen. Dies ist jedoch ein riskanter Weg.
    3. Der Dachboden ist mit sauberem, trockenem Papier bedeckt. Danach wird die Pflanze auf der Oberfläche ausgelegt. Sie öffnen das Fenster regelmäßig, stellen aber sicher, dass es im Regen geschlossen ist.

    Fazit

    Die Vorteile und Nachteile von Minze sind individuell, wenn keine allergische Reaktion vorliegt, Kontraindikationen, nur Nutzen aus der Pflanze. Der Schaden hängt von der Dosis ab, nicht nur vom Vorhandensein oder Fehlen einer Unverträglichkeit. Nebenwirkungen sind auf eine hohe Konzentration des Stoffes oder einen übermäßigen Verbrauch zurückzuführen. Beachten Sie bei Infusionen und ätherischen Ölen die Maßnahme, dann kommt die Verwendung nur zugute.

    Pfefferminze ist Aphrodites Lieblingskraut, seine medizinischen Eigenschaften und alle seine Verwendungen

    Ich liebe den Herbstmorgen wirklich. Für Fröhlichkeit, Transparenz der Luft, ein Gefühl der Veränderung. Tief durchatmen. Fühlst du dich? ☺

    Diese Frische und Energie wird auch durch den Geruch von Meer und Minze vermittelt..

    Ich habe eine besondere Beziehung zu Minze.

    Ich mag alles daran: das Aussehen, die Farbe, die in dieser Saison so modisch ist, der Geruch von frischen und getrockneten Blättern, der Geschmack.

    Sogar das Wort mag es ☺

    In griechischen Mythen erregte die Nymphe Minte männliche Aufmerksamkeit mit einem süßen, sanften, erwachenden Minzaroma, und Aphrodite betrachtete Minze als ihr Lieblingskraut.

    Der unglaubliche Duft und der Glaube an die reinigenden und lebensspendenden Kräfte der Kräuter- und Minzblätter machten es zu einem der beliebtesten der Welt:

    Diese Pflanze wird in östlichen Tempeln und westlichen Kirchen zur Luftreinigung und Energiegewinnung verwendet, als Symbol für Gastfreundschaft im Nahen Osten und als wärmendes Getränk in Amerika.

    Ich möchte die medizinischen Eigenschaften von Pfefferminze genauer betrachten..

    In diesem Artikel erfahren Sie:

    Pfefferminze - vorteilhafte Eigenschaften und Verwendungen

    Die chemische Zusammensetzung von Minzblättern

    Pfefferminze ist eine absolut vielseitige Pflanze, die gegessen, getrunken und als Medizin verwendet werden kann..

    Minze verliert weder frisch noch getrocknet oder als ätherisches Öl ihre medizinischen Eigenschaften.

    Minzblätter enthalten bis zu drei Prozent ätherisches Öl, dessen Hauptbestandteil Menthol ist, sowie Ascorbinsäure, Carotin und Tannine. Verschiedene Spurenelemente: Mangan, Kupfer und Vitamin C..

    Wofür genau ist Pfefferminze nützlich??

    Die heilenden Eigenschaften von Pfefferminze:

    • Diese Pflanze lindert Muskelkrämpfe, insbesondere im Darmbereich, so dass Getränke und Infusionen auf Basis von Minze oder Pfefferminzöl Probleme wie Reizdarmsyndrom, Koliken bei Kindern, Übelkeit, einschließlich Chemotherapie, Blähungen, lindern können.
    • Pfefferminze stoppt das Wachstum verschiedener Bakterien, einschließlich Staphylococcus aureus, Escherichia coli und einiger Pilze.
    • Verdünntes Pfefferöl wird empfohlen, um zu gurgeln, einzuatmen und bei Atemwegserkrankungen und sogar Tuberkulose einzuatmen. Verwenden Sie es als äußeres Mittel in Cremes, um Juckreiz und Rötungen zu lindern.
    • Minze ist leichter zu atmen. Menschen mit Asthma und allergischer Rhinitis sollten versuchen, etwas Öl auf ein Taschentuch zu geben und es einzuatmen..
    • Während der Reinigung und dem Luftbefeuchter wird dem Wasser Öl zugesetzt, um Luft und Oberflächen zu desinfizieren und unangenehme Gerüche zu beseitigen. Es ist sehr nützlich, es in einem Bad oder Bad zu Wasser zu geben.
    • Minztee ist gut gegen Kopfschmerzen. Eine weitere gute Option ist die Verwendung einer Minztinktur. Massagebewegungen reiben die Schläfen, Handgelenke und den Nackenbereich.
    • Die regelmäßige Verwendung von Minzblättern kann Verstopfung und Würmer lindern.
    • Jüngste Studien haben gezeigt, dass dieses Kraut bei der komplexen Behandlung des Herpes-simplex-Virus sehr wirksam ist und seine Symptome schwächt.
    • Minztee hilft, die Atemwege zu reinigen, wirkt schleimlösend, antiviral und diaphoretisch.
    • Das Öl kann in warmem Wasser verdünnt oder Zahnpasta zugesetzt werden, um Halsschmerzen, Mundschmerzen, Mundgeruch und sogar Karies zu lindern..
    • In angespannten und stressigen Zeiten, in denen die Augen bereits durch Müdigkeit verdunkelt sind, hilft der Geruch von Minze: Umgeben Sie sich mit diesem Geruch, verwenden Sie Minzöl anstelle von Parfüm oder wärmen Sie einige Tropfen in einem Wasserbad auf. Sie können es Ihrer Bade- und Duftlampe hinzufügen. Es wird beleben, Kopfschmerzen und Schwindel lindern und die Effizienz steigern..
    • Antibakterielle Eigenschaften helfen bei der Bekämpfung von Akne und Schuppen - dafür wird Wasser, Shampoo oder Hautcreme mit Minztinktur oder Öl versetzt.
    • Linderung von Muskelschmerzen und Krämpfen - zu Olivenöl hinzugefügt, zum Beispiel zur Massage oder im Bad.
    • Pfefferminzöl kann zur Behandlung von Harnwegsinfektionen verwendet werden, da es reich an antibakteriellen Eigenschaften ist.
    • Tragen Sie das Öl und topisch als feuchte Kompresse auf, um Schmerzen zu lindern, da Menthol einen Kälteeffekt erzeugt und Schwellungen reduziert.
    • Pfefferminzprodukte werden als Immunstimulanzien verwendet, sie erhöhen auch die Durchblutung und versorgen das Gehirn mit Sauerstoff.

    Was ist der Unterschied zwischen Pfefferminze und Zitronenminze oder Zitronenmelisse??

    Oft mit Pfefferminze und Zitrone verwechselt.

    Genau genommen wird Zitronenminze nicht Minze genannt, sondern Zitronenmelisse, die im Aussehen viel mit Minze zu tun hat..

    Beide Pflanzen sind mehrjährig, aus der Familie der Lamiaceae, ätherisches Öl und Arzneimittel.

    Sie enthalten eine große Menge an Vitaminen und eignen sich sowohl zum Kochen als auch für medizinische Zwecke..

    Die chemische Zusammensetzung, der Geschmack und der Geruch sind jedoch immer noch unterschiedlich, und die Eigenschaften sind unterschiedlich..

    Zitronenmelisse hat einen Zitronenduft, es hat weniger ätherische Öle, es wird mehr als Gewürz zum Kochen verwendet, während Pfefferminze als Aroma und essbares Kraut verwendet wird..

    Wie man Pfefferminze sammelt und erntet?

    Es wird in den meisten Regionen unseres Landes vom späten Frühling bis zum Herbst geerntet und angebaut, aber Sie können es fast das ganze Jahr über frisch kaufen..

    Und selbst auf den Fensterbänken wurzeln viele. Es ist besser, wilde Minze bei trockenem Wetter in der Zeit ihrer aktivsten Stärke von Juni bis Juli zu pflücken.

    Wenn nur die Blätter gesammelt werden, werden sie auf einem sauberen Tuch oder Papier ausgelegt. Und die Blätter mit Stielen werden zu Trauben zusammengebunden und in einem dunklen, kühlen und gut belüfteten Raum aufgehängt..

    Die Hauptsache ist, sich von Sonnenlicht fernzuhalten..

    Lagerminze kann auf die gleiche Weise getrocknet werden, nur müssen Sie sie zuerst abspülen und das Wasser gründlich abschütteln.

    Lagern Sie es nach dem Trocknen in einem fest verschließenden Glas oder Stoffbeutel.

    Wie man zu Hause Minze anbaut?

    Heilminze ist in Gemüsegärten, Dörfern und am Rande von Wegen leicht zu finden, wo sie ohne großen Wartungsaufwand wächst..

    Wenn Sie eine Pflanze zu Hause anbauen möchten, müssen Sie im Spätsommer und Frühherbst einen Busch mit einem Erdklumpen ausgraben und in einen Topf mit Drainage und angefeuchteter Erde umpflanzen..

    Vermeiden Sie Unterkühlung und kneifen Sie die Blätter gleichmäßig von verschiedenen Seiten des Busches ab, ohne die Verbindung mit dem Stiel zu beschädigen.

    Wie man Minze frisch hält?

    Zum Schluss noch ein paar Regeln für den Kauf von frischen Kräutern.

    Die Blätter sollten hellgrün, frei von Flecken und Feuchtigkeit sein. Riechen Sie mit einem überwiegenden Anteil an Menthol und leicht würzig-scharfem Pfeffer.

    In meinem Lieblingsrestaurant schlugen sie mir eine ausgezeichnete Möglichkeit vor, Minze und Kräuter frisch aufzubewahren.

    Saubere trockene Stängel und Blätter werden mit feuchten Papiertüchern in einen wiederverschließbaren Behälter überführt.

    Eine Schicht Minze - eine Schicht eines Handtuchs. Verschließen Sie es fest und lagern Sie es im Kühlschrank.

    Handtücher geben allmählich ihre Feuchtigkeit ab und innerhalb einer Woche haben Sie frisches Gras.

    Pfefferminze - Verwendung

    Wie Sie Pfefferminze verwenden können:

    Minzwasser

    Es ist sehr einfach gemacht - fügen Sie einfach ein paar frische Minzstangen zum Wasser hinzu, Sie können sie zuerst zwischen Ihren Fingern mahlen.

    Pfefferminztee

    Getrocknete Blätter werden wie Tee gebraut, aber wenn Ihnen ein solches Getränk zu reich ist, können Sie zwei Drittel der schwarzen oder grünen Teeblätter und ein Drittel der Minzblätter zusammen brauen.

    Mein Favorit ist Kräutertee mit Ingwerpüree, einem Löffel Honig und ein paar frischen Minzblättern..

    In der kalten Jahreszeit mögen Sie vielleicht die Kombination aus Holunder, Schafgarbe, Lindenblüte, Minze und Ingwer.

    Minzkochung

    Frische oder trockene Blätter werden 10 Minuten gekocht, dann eine halbe Stunde aufgegossen und filtriert. Oder gießen Sie über Nacht heißes Wasser in eine Thermoskanne.

    Ein solches Abkochen wird prophylaktisch bei Magenproblemen, erhöhter Erregbarkeit und Stress getrunken, bei Erkältungen 2-3 mal täglich ein halbes Glas.

    Minztinktur

    Die zerkleinerten Blätter werden im Verhältnis von ein bis zwei Wochen im Kühlschrank mit Wodka infundiert. Die Tinktur wird hauptsächlich äußerlich verwendet: zum Reiben, Baden, Gurgeln.

    Ätherisches Pfefferminzöl

    Das ätherische Pfefferminzöl hat dieselben Eigenschaften wie frische Minze.

    Es erfrischt, restauriert und belebt, erfrischt, wirkt antiseptisch und stimulierend.

    Es weckt die Haut, reinigt die Haut von Akne (siehe Rezept für ein Minz-Tonikum), normalisiert die Arbeit der Schweißdrüsen und erhöht die Durchblutung. Ätherisches Öl hilft auch bei Haarproblemen, lesen Sie hier mehr

    Kaufen Sie hier echtes ätherisches Pfefferminzöl

    Im Allgemeinen kann ich dieses Gras lange singen!

    Bei warmem Wetter verleiht es Frische und Kraft, bei kaltem Wetter hilft es, sich aufzuwärmen und das schlechteste Wetter zu überstehen. Und außerdem ist es köstlich!

    Es wird jetzt besonders in der Küche verwendet, wenn ich von gesunden und gesunden Lebensmitteln verwirrt bin. Hier sind zwei meiner Lieblingsrezepte..

    Leckere Minzrezepte

    • Leichter Minzsalat

    Mischen Sie gleiche Anteile von Dill, Zwiebeln, Orangen und Minzblättern. Wenn Sie gegrillte Garnelen oder gebratene Hähnchenbruststücke darauf legen, ist dies ebenfalls zufriedenstellend.

    • Lachs mit Minzsauce

    Lachssteak oder anderer roter Fisch kann im Ofen gekocht, gegrillt oder in einer Pfanne gebraten werden.

    Sie müssen einen Esslöffel fein gehackte frische Minze, Koriander und gehackte Zwiebeln mischen, etwa einen Teelöffel frischen Ingwer, eine fein gehackte Tomate ohne Haut und Samen, 3 geriebene Knoblauchzehen, je zwei Esslöffel Olivenöl und Zitronensaft, eine Prise Pfeffer und Salz-.

    Ich mache nur die Sauce, während Lachs in einer Pfanne gekocht wird, buchstäblich zehn Minuten und ein Restaurant bei Ihnen!

    Video über die vorteilhaften Eigenschaften von Pfefferminze

    Gegenanzeigen zur Verwendung von Pfefferminze

    Natürlich gibt es, wie bei jeder Therapie mit Kräutern und ätherischen Ölen, einige Risiken, insbesondere wenn Sie die Menge überbeanspruchen.

    Anstatt die Krankheit zu lindern, können Sie Migräne, Sodbrennen und Allergien bekommen. Beginnen Sie daher mit kleinen Dosen, insbesondere wenn es um Öl oder Tinktur geht.

    Sie werden auch nicht für Kinder empfohlen. Nun, im Allgemeinen gibt es keine besonderen Regeln für den Gebrauch, das Trinken und Atmen nach Bedarf und zum Vergnügen.

    Im Allgemeinen ist Pfefferminze eines der köstlichsten und wertvollsten natürlichen Arzneimittel..

    Fügen Sie Ihren Mahlzeiten frische Blätter hinzu, brauen Sie Minztee, verwenden Sie Pfefferöl, Pfefferminztinktur - und Gesundheitsprobleme werden erheblich reduziert..

    Ich schlage auch vor, dass Sie andere Artikel über die vorteilhaften Eigenschaften von Heilpflanzen lesen:

    Alena Yasneva war bei dir, viel Glück und Minze)

    Treten Sie meinen Gruppen für soziale Medien bei