Pelargonium royal aus Samen zu Hause

Für alle neuen Schüler ein Geschenk - 2 kostenlose Lektionen in der Skyeng-Schule. Nur wenn Sie auf diese Schaltfläche klicken.

Diese Seite ist NICHT die offizielle Seite der Englischsprachschulen. Es dient nur zu Informationszwecken.!

© 2020 Alle Rechte vorbehalten
Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies gemäß diesem Hinweis in Bezug auf diese Art von Dateien zu. Wenn Sie mit der Verwendung dieser Art von Dateien nicht einverstanden sind, müssen Sie Ihre Browsereinstellungen entsprechend anpassen oder die Website nicht verwenden.

Details zur Vermehrung der königlichen Geranie durch Stecklinge und Samen

Früher oder später steht jeder Besitzer von Zimmerpflanzen vor der Frage: Wie vermehrt man eine Lieblingsblume? Für sich selbst oder vielleicht als Geschenk an Ihre Lieben. In diesem Artikel werden wir uns genauer ansehen, wie Sie neue Exemplare der königlichen Geranie erhalten können..

Die Arbeiten zur Auswahl von Geranien oder auf andere Weise Pelargonien begannen im 17.-18. Jahrhundert, als verschiedene Arten dieser Pflanze von Afrika nach Europa gebracht wurden. Das Ergebnis war das Erscheinen einer königlichen Geranie, die 1840 durch die Bemühungen des französischen Züchters James Audier ihr vollständiges Bild erhielt.

Wir werden Sie über alle Regeln und Nuancen informieren. Damit Sie nach dem Lesen dieses Materials mit vollem Vertrauen in Ihre Fähigkeiten den Prozess der Reproduktion dieser königlichen Blume beginnen können.

Pflanzenmerkmale

Pelargonium royal zeichnet sich durch große Blüten mit einem Durchmesser von 5-7 cm mit gewelltem oder gesäumtem Rand aus. Blumen werden in einem üppigen Regenschirm gesammelt. Zwei Blütenblätter haben dunkle Flecken, der Rest hat dunkle Streifen. Die Farbe der königlichen Geranienblüten ist äußerst vielfältig - von schneeweiß bis burgund. In seinem Spektrum fehlen nur blaue und gelbe Farben. Die Blätter sind an den Rändern verschiedener Farbtöne gezahnt. Die Höhe des Busches beträgt 40 bis 50 cm. Obwohl Sorten mit einem unteren Busch und kleinen Blüten gezüchtet werden - Angelic Pelargonium. Sie sind weniger skurril und blühen etwa sechs Monate lang..

Dieser Aristokrat blüht für eine kürzere Zeit als eine gewöhnliche Geranie in Innenräumen, vom frühen Frühling bis zum Hochsommer, etwa 90 bis 120 Tage. Ja und erfordert besondere Sorgfalt. Aber die Schönheit, die sie dir dadurch schenken wird, ist es wirklich wert..

Für alle Arten von Geranien sind zwei Vermehrungsmethoden möglich: durch Samen und Stecklinge. Mit Royal Pelargonium ist die Fortpflanzung viel schwieriger:

  • Grundsätzlich wird neues Pflanzmaterial durch Stecklinge gewonnen. Mit dieser launischen Schönheit wird der Prozess komplizierter, unterliegt jedoch allen Regeln, wenn Sie wissen, wie man königliche Geranien schneidet und wann Sie auf diese Weise eine Pflanze mit allen charakteristischen Merkmalen erhalten.
  • Natürlich können Sie Royal Pelargonium aus Ihren eigenen Samen züchten, aber es wird eine Pflanze sein, die ihrem Vorfahren nicht ähnlich ist. Die königliche Sorte ist im Wesentlichen eine Hybride und reproduziert wie jede Hybride nicht alle Sortenmerkmale durch Samen. Höchstwahrscheinlich wird sich herausstellen, dass uns die zonale Geranie bekannt ist. Eine geeignete Pflanze kann aus im Laden gekauften Qualitätssamen gezüchtet werden. Der Prozess ist langwierig und mühsam, aber sehr interessant.

Wie man sich zu Hause vermehrt?

Schauen wir uns die Gelegenheit genauer an, eine neue, vollwertige Kopie der königlichen Geranie zu erhalten. Beginnen wir mit der am besten geeigneten Vermehrung durch Stecklinge.

Stecklinge

Es ist notwendig, alle Nuancen zu berücksichtigen, um ein günstiges Ergebnis zu erzielen:

  1. Zeit. Am wichtigsten ist, dass Sie den richtigen Zeitpunkt für dieses Verfahren auswählen. Die günstigste Zeit ist von Ende August bis Anfang September. Die Blüte ist beendet, aber die Ruhephase ist noch nicht gekommen. Wenn der zu diesem Zeitpunkt gepflanzte Schnitt Wurzeln schlägt, kann er im Frühjahr durchaus zu blühen beginnen.
  2. Vorbereitung der Stecklinge. Schneiden Sie die 7-10 cm langen oberen Stecklinge ab. Lassen Sie 3-4 obere Blätter darauf und entfernen Sie den Rest. Tauchen Sie den Schnitt in zerkleinerte Kohle. Lassen Sie die Stecklinge einige Stunden trocknen.
  3. Bodenvorbereitung. Bereiten Sie für jeden Schnitt separate Behälter mit feuchter Erde vor. Der Boden ist eine Mischung aus Sand und Torf. Sie können Torf-Tabletten im Anfangsstadium verwenden, gefolgt von einer Verpflanzung nach dem Wurzeln im Boden.
  4. Verwurzelung. Der Stiel sollte 1,5-2 cm in feuchten Boden vertieft werden. Jeder Stiel in einem separaten Behälter, um den Verlust aller Pflanzungen aufgrund einer Infektion zu vermeiden. Sie müssen aus dem gleichen Grund nichts abdecken. Landungen werden an Orten ohne Zugluft mit mäßiger Beleuchtung platziert. Als nächstes müssen Sie sicherstellen, dass sich der Boden ständig in einem leicht feuchten Zustand befindet..
  5. Auf den Boden übertragen. Nach dem Wurzeln, normalerweise nach 1-2 Monaten, wird die Pflanze vorsichtig mit einem Erdklumpen in einen Topf mit nahrhafter Erde überführt.

In diesem Video sehen Sie auch Anweisungen zur Vermehrung der königlichen Geranie durch Stecklinge:

Saat

Betrachten Sie schrittweise den Prozess der Vermehrung der königlichen Geranie durch Samen:

  1. Kauf von Saatgut. Es ist sehr wichtig, Samen von einem seriösen Produzenten zu finden. Es hängt davon ab, was Sie am Ende bekommen - königliche Geranie oder es ist nicht klar, was. Lesen Sie Bewertungen, fragen Sie in den Foren nach.
  2. Landezeit. Sie können zu jeder Jahreszeit Geranien pflanzen, wenn Sie eine spezielle Lampe für zusätzliche Beleuchtung haben. Der günstigste Zeitpunkt für die natürliche Entwicklung der Pflanze ist Ende Februar - Anfang März..
  3. Samenvorbereitung. Vor dem Pflanzen können Sie die Samen 2-3 Stunden in einer speziellen Lösung wie Epin oder Zirkon einweichen. Obwohl überhaupt nicht notwendig.
  4. Bodenvorbereitung. Sie können eine Bodenmischung für Setzlinge kaufen oder gewöhnlichen Boden mit Torf und Sand mischen. Im Verhältnis 2: 1: 1. Hauptsache, der Boden ist nicht zu schwer, aber nicht zu leicht. Befeuchten Sie den Boden vor dem Pflanzen.
  5. Aussaat. Verteilen Sie die Samen in Behältern oder in einem Behälter in einem Abstand von 5 cm voneinander auf der Oberfläche von feuchtem Boden. Drücken Sie sie leicht auf den Boden. Mit einer dünnen Schicht Erde bestreuen. Sprühen Sie mit Wasser aus einer Sprühflasche. Mit Glas oder Folie abdecken, bis Triebe entstehen. An einen warmen und mäßig beleuchteten Ort stellen.
  6. Kommissionierung. Wenn Ihre Geranie in einen gemeinsamen Behälter gepflanzt wurde, sollten Sie sie mit dem Aussehen eines Paares echter Blätter vorsichtig in eine separate Schüssel legen. Nur mit einem Erdklumpen übertragen, ohne die Wurzeln zu beeinträchtigen.

Was könnte schiefgehen?

Die königliche Pelargonie ist sehr empfindlich, daher kann es beim Anbau von Geranien zu Problemen kommen:

  • Stecklinge, wie sie aus Samen gezogen werden, können durch eine Pilzinfektion befallen werden. Daher ist es wichtig, die Luftfeuchtigkeit zu überwachen. Es ist besser, jede Pflanze in einem separaten Behälter zu züchten und alle infizierten Exemplare sofort zu zerstören.
  • Verdorren die Blätter und hängen sie wie ein Lappen? Du hast Geranie eingegossen. Müssen aufhören zu gießen.
  • Werden die Blätter gelb und trocken? Sie gießen nicht genug. Möglicherweise wird nur die oberste Schicht angefeuchtet. Am besten durch eine Palette gießen.
  • Verdorrt die Pflanze? Überprüfen Sie, ob Ihre Geranie von Schädlingen befallen wurde. Dann helfen Ihnen Insektizide.
  • Um vollständig zu blühen, benötigt die Pflanze alle notwendigen Nährstoffe, daher können die Sämlinge 2 Wochen nach der Ernte mit Dünger für blühende Pflanzen gefüttert werden. Es ist besser, die Wurzelstecklinge mit Beginn des Frühlings Anfang März zu füttern..

Die Nuancen der Nachsorge

Königliche Geranie erfordert eine besondere Behandlung. Um sich nicht weiter zu wundern, warum meine Geranie nicht blüht, ist es besser, von Anfang an alle notwendigen Bedingungen für Pelargonie zu schaffen:

  1. Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Normale Raumtemperatur ohne plötzliche Veränderungen und Zugluft ist für unseren Aristokraten am günstigsten. Die Luftfeuchtigkeit sollte mäßig sein, aber trockene Luft in der Nähe von Heizkörpern wirkt sich negativ auf den Zustand aus.
  2. Beleuchtung. Geranie liebt die Sonne sehr, aber Stecklinge und Setzlinge werden am besten an Orten aufbewahrt, die in Maßen geweiht sind. Wenn Ihre Pflanzen stark sind, können Sie sie bei warmem, ruhigem Wetter nach draußen bringen. Ein solches Sonnenbad hilft Blumen und Blättern, ihre Farbe am lebendigsten zu zeigen. Es wird nicht empfohlen, die Königin der Pelargonien für den Sommer im Freien zu pflanzen, da sie für solche Bedingungen zu zart ist.
  3. Bewässerung. Wir haben bereits darüber gesprochen, Bewässerung sollte ausreichen. Am besten von unten durch die Palette. Auf diese Weise wird die Pflanze nicht überflutet und die unteren Wurzeln erhalten die erforderliche Menge Wasser..

Weitere Informationen zur Pflege von Geranien finden Sie hier.

Fazit

Royal Geranium ist eine echte Schönheit in der Indoor-Blumenzucht, daher lohnt sich die sorgfältige Pflege, die es erfordert. Nach dem Versuch können Sie neue junge Exemplare für sich selbst oder als Geschenk an Freunde erhalten.

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Pflege der königlichen Geranien zu Hause

Die großblumige Pelargonie ist eine selektive Art, deren Vorfahren im 18. Jahrhundert aus den Tropen Südafrikas nach Europa eingeführt wurden. Dank der ständigen Kreuzung der Sorten gelang es den Wissenschaftlern, die Royal Geranium zu züchten. Es unterscheidet sich von anderen Vertretern durch große Blüten, die eine Kappe über dem Grün und ein zartes Aroma bilden. Beim Verlassen ist launisch.

Beschreibung der königlichen Geranie

Zarenpelargonie gilt als eine der schönsten Blütenhybriden. Die Kapregion im Südwesten Afrikas gilt als Heimat. Die Höhe des Busches überschreitet 50 cm nicht, während sich die Blüten auf der Höhe des Laubs befinden.

Blütenstände können einen Durchmesser von 15 cm erreichen. Die Farbe variiert von weiß bis dunkel, ähnlich wie bei Schwarz. Grundsätzlich gibt es eine Palette von scharlachroten Tönen. Die Blütenblätter sind in zwei, manchmal in drei Reihen angeordnet. Der obere hat einen hellen, gesättigten Farbton, oft mit einem fleckigen Muster oder Adern. Äußerlich ähnlich wie Stiefmütterchen.

Die Blätter sind dicht, samtig, mit gewellten Rändern, manchmal in einem kleinen Dentikel. Abwechselnd auf den Stecklingen angeordnet. Die Farbe ist grün. Der Stiel ist gerade, latent. Das Wurzelsystem besteht aus zufälligen Wurzeln. Süßigkeiten Blumen

Sorten und Arten der königlichen Geranie

Mehr als tausend Sorten wurden von Wissenschaftlern aus Deutschland gezüchtet. Unter Blumenzüchtern sind zwei Arten am häufigsten: Süßigkeitenblumen und Engel. Beide mit üppiger Blüte, einfache Pflege.

AussichtBeschreibungAnwendungSorten, Blütenstände
Süßigkeiten BlumenSelektive Hybride aus Pelargonie mit Angels-Sorte.Sie werden auf freiem Feld gepflanzt, ähnlich wie die Elterngruppe (Engel) in Bezug auf Wachstumsbedingungen und Pflege, erfordern keine Überwinterung, blühen auch bei extremer Hitze.Unterscheidet sich in großen Blüten.
  • CF Bicolor (Cambi) - blassrosa Töne mit einem verblassten Fleck auf den Blütenblättern.
  • CF Bright Red (Camred) - Burgund mit schwarzem Punkt.
  • CF Black Red (Camdared) - dunkle, scharlachrote Oberseite, hellere Unterseite.
EngelSie haben keine Überwinterungsperiode, sie blühen üppig, aber für eine kurze Zeit (einen Monat - August) hat das Laub bei einigen Sorten ein reiches Aroma, da lockiges Pelargonium an der Hybridisierung der Sorte beteiligt ist. Das Kofferraumlager ermöglicht es Ihnen, dem Busch ein ampeliges Aussehen zu verleihen.Wird bei der Zucht von Süßigkeitenblumen verwendet.Kleine Blüten an einem niedrigen Stiel, ähnlich wie Stiefmütterchen.
  • Spanischer Engel - Busch 35 cm, die oberen Blütenblätter sind gesättigt scharlachrot, die unteren sind lila, 3 cm im Durchmesser.
  • Imperial Butterfly - Stiel 30 cm, weiß mit lila spitzen Rändern, hat einen Zitronenduft.
  • Darmsden - Geranienhöhe 30 cm, zweifarbige Blütenblätter: oben - eine Mischung aus Burgund und rosa, weißer Boden.
  • PAC Angeleyes Viola - ähnlich lang wie die vorherigen, hat reichlich blühende, fuchsiafarbene Blüten mit einem Himbeerfleck und verströmt einen zarten Zitrusduft.
Engel

Ungewöhnliche Sorten königlicher Geranie

Unter den Hybriden gelang es den Wissenschaftlern, Sorten mit einer ungewöhnlichen Struktur und leuchtend bunten Blüten zu erhalten.

VielfaltBlumenEigenschaften:
Sally MunroDie Oberseite ist tiefrot, die Unterseite ist blassrosa.Mehrmals pro Saison blühen.
Mona LisaWeiß.Es zeichnet sich durch seine üppige Blüte bei Sorten mit schneefarbenen Blüten aus.
Georgina BlytheOrange mit scharlachroter Tönung, weißlich gewellten Rändern und Mitte.Übersteigt nicht 35 cm Höhe.
MorwennaIntensiver kastanienbrauner Schatten.Der Ton ist fast schwarz.

Die Hauptregeln der häuslichen Pflege

Königliche Geranien zu Hause erfordern besondere Pflege. Ein Florist sollte sich bemühen, dass die Blume wächst und blüht.

FaktorBedingungen
Frühling SommerWinter
OrtAuf einer Fensterbank auf der Sonnenseite angeordnet.An einem kühlen Ort, fern von Heizgeräten.
Temperatur+20... + 25 ° C.+17... + 19 ° C.
BeleuchtungVermeide direktes Sonnenlicht. In diesem Fall ist die Pflanze schattiert..Verwenden Sie Phytolampen für zusätzliches Licht.
FeuchtigkeitErhöht, hängt von der Raumtemperatur ab. Das Sprühen kann an trockener Luft erfolgen, ist jedoch nicht übermäßig.
TopfWählen Sie schmal und flach. König Geranien lieben das Gedränge und tolerieren keine häufigen Transplantationen. Material - unglasierte Keramik.
BewässerungZweimal täglich, 50 ml / Zeit pro Pflanze, durch eine Palette. Das Wasser wird verteidigt und im selben Raum wie die Blume gehalten, so dass seine Temperatur der Raumtemperatur entspricht. Verwenden Sie gekochte, regengefütterte. Nicht sprühen.Einmal täglich schneiden, gießen, wenn die oberste Schicht des irdenen Komas trocknet.
Top DressingMineral 1 Mal / Woche, 2-3 Monate vor der Blüte, beginnen sie, Düngemittel, einschließlich Phosphor und Kalium, hinzuzufügen. Verwenden Sie für junge Leute spezielle Komplexe. Nicht empfehlen, Bio zu verwenden.Benötigt keine zusätzliche Fütterung.
BeschneidungNicht dirigieren.Nach dem Ende der Blüte im Herbst in zwei Stufen durchgeführt, beträgt der Abstand zwischen ihnen 45-50 Tage.

Merkmale der Sommerpflege zu Hause

Im Sommer blüht die Pelargonie. Die Blume muss nur gegossen und gefüttert werden. Wenn es an der frischen Luft ist, überwachen Sie das Temperaturregime sorgfältig. Bei Raten unter + 22... + 24 ° C wird die Bewässerung reduziert, unter +10 ° C regelmäßig die Gleichmäßigkeit der Trocknung der erdigen Scholle überprüfen. Übermäßige Feuchtigkeit kann zu verfaulenden Wurzeln und Schimmelbildung führen. Bewässerung wird früh morgens vor dem Einsetzen der Hitze oder abends empfohlen, wenn die Sonne nicht mehr backt und in den Sonnenuntergang geht.

Für das Top-Dressing werden Düngemittel mit einem minimalen Stickstoffgehalt oder dessen Abwesenheit verwendet.

Auf der Straße wird die Pelargonie ständig auf Schädlinge überprüft. Wenn sie entdeckt werden, werden sie sofort mit einem Insektizid behandelt, damit die Pflanze nicht krank wird und nicht stirbt. Vermeiden Sie direktes Licht bei der Auswahl eines Standorts.

Die Sonnenstrahlen können Brandflecken auf dem Laub hinterlassen oder die Farbe wird scharlachrot. Königliche Geranie toleriert keinen Ortswechsel, daher wird empfohlen, sie nicht auf offenem Boden zu pflanzen oder zusammen mit einem Topf zu verwenden, um das Rhizom vor Insektenbefall zu schützen.

Merkmale der Winterpflege zu Hause

Im Winter haben Geranien eine Ruhephase. Die Töpfe werden an einen kühlen Ort mit einer Temperatur von + 10... + 14 ° C gebracht, die Bewässerung wird reduziert und das Top-Dressing wird vollständig ausgeschlossen. Bevor der Schnitt abgeschlossen ist, können Sie in der nächsten Saison üppiger und langblühender werden. Der Stiel wird um ein Drittel gekürzt, dann werden alle trockenen Zweige, Knospen und Blätter entfernt. Während der Ruhezeit kneifen die neu aufgetauchten Sprossen.

Landung der königlichen Schönheit

Häufige Transplantationen für königliche Geranien sind eine Stressquelle, daher werden sie erst durchgeführt, nachdem das Wurzelsystem den Raum im Topf vollständig ausgefüllt hat..

Die optimale Zeit ist der späte Winter - der frühe Frühling vor der Blüte. Die Schalen haben einen Durchmesser von 1,5-2 cm größer. Die Drainage ist unten ausgelegt, oben ist sie mit einer Schicht Baumwollgewebe bedeckt. Dies hilft, den Boden zu erhalten. Das Substrat kann im Geschäft gekauft werden. Es muss darauf geachtet werden, dass keine feuchtigkeitsspeichernden Komponenten vorhanden sind. Zur Selbstzubereitung werden Torf, Humus und Sand verwendet (1: 1: 1). Asche wird hinzugefügt, um die Qualität zu verbessern und ein leicht alkalisches Medium zu bilden. Der Boden sollte nahrhaft und locker sein..

Wenn die Blume in einem Geschäft gekauft wurde, muss bis zum Ende der Blüte gewartet werden, und es muss Zeit gegeben werden, sich an einem neuen Ort anzupassen. Fahren Sie erst dann mit der Transplantation fort.

Der Prozess beginnt mit reichlich Wasser, dann wird die Pflanze zusammen mit einem feuchten erdigen Klumpen in einen vorbereiteten Behälter gegeben. Der freie Raum ist mit frischem Boden gefüllt.

Reproduktion

Vermehrung auf zwei Arten: Stecklinge und Samen. Das erste ist einfacher, im zweiten Fall ist die Blüte länger, das Wurzelsystem ist entwickelt und stark.

Stecklinge

Verwenden Sie zum Pflanzen die oberen Triebe von 7 bis 10 cm Länge mit jeweils 2-3 Knoten, die während des Frühjahrsschnittes erhalten wurden. Trocknen Sie sie innerhalb von zwei Stunden nach dem Schneiden.

Das resultierende Material wird in den Boden gepflanzt, nicht in Wasser gelegt, wo es verrotten und keine Wurzeln schlagen kann. Der Boden für die Landung wird im Voraus vorbereitet. Dafür:

  • eine Mischung aus Perlit und Erde herstellen (1: 1);
  • Desinfizieren Sie das resultierende Substrat in einem Ofen oder mit einer Lösung von Kaliumpermanganat.
  • verteidige es für zwei Tage.

Vor dem Pflanzen wird der Boden des Sprosses mit Kornevins Zubereitung bestreut, dann wird er in eine vorbereitete Schale gepflanzt, die 2 cm in den Boden eingegraben ist. Bei schwachem Licht und einer Temperatur von + 14... + 16 ° C stehen lassen. Wasser durch eine Schale, damit die Wurzeln nicht durch überschüssige Feuchtigkeit verrotten.

Der gepflanzte Spross wurzelt innerhalb einer Woche und kann dann in einen Topf gepflanzt werden. Wenn die Triebe in vorbereiteten Boden gepflanzt werden, sind sie nicht mit Folie bedeckt, wodurch ein Treibhauseffekt entsteht. Um das Rhizom zu stärken, werden die entstehenden Blätter abgeschnitten, damit die Pflanze ihre Energie nicht auf sie verschwendet.

Um das Pflanzen eines Pflanzens zu vereinfachen, wird eine Torftablette verwendet. In diesem Fall wird die Palette mit ihnen auf die Fensterbank gestellt und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt. Mit gekochtem Wasser anbrühen, 3 Tage ruhen lassen, zur Desinfektion, nachdem die Feuchtigkeit aufgenommen wurde, wird der Überschuss abgelassen. Der Stiel wird in einen Wurzelwachstumsbeschleuniger getaucht, dieser Zustand ist für Royal Pelargonium obligatorisch. Dann werden die Tabletten in der Mitte gepflanzt und um ein Drittel vertieft. Das Substrat wird fest zusammengedrückt, um überschüssiges Wasser zu entfernen. Es entsteht kein Gewächshaus, es wird nicht gesprüht, dies ist kontraindiziert. Nach dem Auftreten der Wurzeln schneiden die Scheren vorsichtig an den Seiten und entfernen die Tablette. Die Stellen, an denen die Wurzeln hineingewachsen sind, werden nicht berührt. Die Sämlinge werden in Plastikbecher gegeben, wo sie weiter wachsen..

Samenvermehrung

Zuchtmaterial wird im Laden gekauft. Ende Februar vor der Blüte säen. Das Substrat wird aus Torf und Sand (1: 1) hergestellt, Asche wird zugegeben. Desinfizieren Sie durch Kalzinieren oder Kaliumpermanganatlösung. Die Samen sind klein, länglich. Sie sind 5 mm im Boden vergraben. Sämlinge werden mit Folie bedeckt, erzeugen einen Treibhauseffekt und werden an einen warmen Ort mit hellem diffusem Licht und einer Temperatur von + 21... + 25 ° C gebracht.

Die ersten Aufnahmen erscheinen in einem Monat. Sobald sie zwei Blätter freigesetzt haben, werden sie in separate Töpfe mit einem Durchmesser von 10 cm und einer Tiefe von 14 cm getaucht. Eine Drainageschicht wird auf den Boden gelegt. Nach dem Erscheinen von 5 Blättern beginnt das Kneifen Form zu geben und mehr Seitentriebe für die Pracht des Busches zu bekommen.

Königliche Geranie und häusliche Pflege

Königsgeranien sind Pflanzenliebhabern als "Royal Pelargonium" bekannt und bekannt für ihre Launenhaftigkeit. Das Herkunftsland ist Südamerika, und deshalb ist Pelargonium an heißes Klima mit feuchter Luft gewöhnt. Die Regeln für die häusliche Pflege finden Sie auf dieser Seite..

Die klassische Königsgeranie ist eine Blume oder ein kleiner buschiger Strauch mit verzweigten Stielen. Die Blattform ist rund, mit leicht gelappten Rändern und einem für Geranie charakteristischen Geruch. Die Blüten sind wie kugelförmige Regenschirme, die Stängel sind dünn und lang. Ihre Farbe hängt von der Sorte ab: von schneeweiß bis dunkelviolett. Zu Hause wächst die königliche Geranie bis zu 50 cm. Bei richtiger Pflege blüht sie vom frühen Frühling bis zum Spätsommer.

Schauen Sie sich das Foto einer Vielzahl königlicher Geranien an, die für den Indoor-Anbau bestimmt sind:

Wie man königliche Geranien richtig pflanzt

Alle Sorten von Pelargonium oder Royal Geranium werden durch Stecklinge vermehrt. Es wird empfohlen, sie im Sommer oder Herbst zu schneiden. Sie müssen den Stiel in einem Winkel von 45 Grad direkt unter den Internodien schneiden. Die unteren Blätter und Knospen müssen ebenfalls entfernt werden. Bevor Sie königliche Geranien richtig pflanzen, müssen Sie hochwertige Stecklinge und Böden mit geeigneten Eigenschaften vorbereiten..

Stecklinge brauchen besondere Pflege. Zum Beispiel können sie nicht ins Wasser gestellt werden - aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit können sie schnell verrotten. Experten empfehlen, den Schnitt einfach mit einer Mischung aus Kornevin-Zubereitung und Holzkohle zu bestreuen und die Pflanze dann mindestens eine Stunde lang zu „trocknen“.

Für die erste Pflanzung ist ein Topf mit kleinem Durchmesser geeignet, auf dessen Boden eine Schicht Scherben gelegt werden muss - dies sorgt für eine ausreichende Drainage. Zum Anpflanzen königlicher Geranien eignen sich sowohl Lagerflächen für Zierpflanzen als auch eine regelmäßige Mischung aus Sand und Torf im Verhältnis 1: 1. Torftabletten können zum Wurzeln verwendet werden: Sie werden einige Minuten in warmem Wasser eingeweicht. In der Mitte des Tablets befindet sich eine Aussparung, in die der Griff eingeführt wird. Nachdem die Wurzeln aus dem Drainageloch hervorgegangen sind, können die Stecklinge in einen Topf gepflanzt werden. Nach dem Pflanzen müssen Sie den Boden entlang der Kante gießen, damit der Untergrund nicht zu feucht wird.

Die Stecklinge wurzeln schnell, wobei sich die ersten Triebe normalerweise innerhalb von 4 Wochen bilden. Danach können Sie die Bewässerung leicht erhöhen, müssen jedoch eine Überbenetzung des Bodens vermeiden. Nur 8 Wochen nach dem Pflanzen können junge Königsgeranien als erwachsene Pflanze gepflegt werden. Nach dem Wurzeln werden Geranien auf Kompostbasis in normalen Boden gepflanzt.


Die junge Königsgeranie wächst ziemlich aktiv, im Laufe der Zeit erscheinen Wurzeln aus dem Drainageloch des Blumentopfs. Dies ist ein sicheres Zeichen dafür, dass die Pflanze eine Transplantation benötigt. Normalerweise muss eine erwachsene Geranie alle zwei Jahre in neuen Boden gepflanzt werden..

Während der Transplantation lohnt es sich, die dicken Triebe und Wurzeln in zwei Hälften zu schneiden und den alten Boden vorsichtig vom Rhizom abzuschütteln. Das Land im Blumentopf wird komplett erneuert. Wenn der Transplantationstopf wiederverwendet wird, sollte er mit einer speziellen Lösung desinfiziert werden (Bleichmittel ist geeignet)..

Pflege der königlichen Geranien zu Hause

Die Pflege königlicher Geranien zu Hause ist überhaupt nicht schwierig und jeder Florist kann damit umgehen. Trotz der Tatsache, dass Pelargonie eine feuchtigkeitsliebende Pflanze ist, kann Überbewässerung zu Krankheiten und Infektionen führen. Daher ist es wichtig, bestimmte Bewässerungsregeln einzuhalten. Ein ausgewachsener Busch benötigt 50 ml Wasser für eine Bewässerung, der Boden sollte nicht zu feucht sein. Im Winter reicht es aus, die königliche Geranie einmal täglich, im Sommer zweimal zu gießen: bis 10 Uhr und abends, wenn die Sonne nicht mehr brennt.


Als Top-Dressing können Sie eine schwache Jodlösung verwenden: einen Tropfen pro 1 Liter Wasser. Eine kleine Menge (ca. 50 ml) wird über die Seiten des Topfes gegossen. Seien Sie äußerst vorsichtig: Wenn Sie zu viel füttern, können die Wurzeln ernsthaft beschädigt werden. Von Ende März bis Mitte November alle zwei Wochen düngen..

Die ideale Temperatur für die Haltung einer Blume aus königlichem Pelargonie liegt zwischen +18 und +25 Grad. Die Temperaturen steigen und fallen, Zugluft und trockene Luft aus der Heizung können die Anlage schnell zerstören. Im Sommer können königliche Geranien auf den Balkon gebracht werden. Es ist jedoch wichtig, dass sie nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt sind - es kann zu Verbrennungen kommen. Die Pflanze liebt Licht, braucht aber gleichzeitig einen Schatten. Um einen aktiven Eierstock von Knospen zu provozieren, können Geranien im Winter an einem kühlen, gut beleuchteten Ort platziert werden..


Im Allgemeinen beginnt von Oktober bis März die Schläfrigkeitsperiode für die königliche Geranie. Die ideale Temperatur liegt zu diesem Zeitpunkt bei +15 Grad, die Pflege kann nur durch Gießen eingeschränkt werden. Vor der Schlafphase ist es besser, Blüten und Knospen zu entfernen und 1/3 der Triebe abzuschneiden.

Verblasste Blumen sollten entfernt werden - sie haben bereits ihre Schönheit verloren, und nur umsonst nehmen sie der Pflanze die Kraft. Darüber hinaus stimuliert es das aktive Wachstum neuer Blüten. Sie können sie entfernen, nachdem braune Flecken auf den Blütenblättern aufgetreten sind. Es lohnt sich jedoch, Blumen zu entfernen, falls Sie keine Pelargoniumsamen benötigen - die Samen kommen genau in den Blütenständen vor.

Die Vielfalt der Sorten der königlichen Pelargonie und ihre Fotos

Die Gattung Pelargonium umfasst mehr als 280 verschiedene Pflanzenarten, wobei die häufigste Sorte die königliche Geranie ist. Beliebte Sorten sind großblumige Pelargonien (die "Engel" -Gruppe) oder Violaceen. Die Blüten dieser Sorten ähneln Stiefmütterchen, die oberen Blütenblätter sind etwas größer als die kleinen, die Blütenblätter weisen Adern auf.

Das Folgende sind die beliebtesten Sorten der königlichen Pelargonie und ihre Fotos - die Artenvielfalt ist einfach nicht in einem Artikel zu präsentieren.

Süßigkeitenblumen - diese Sorten gehören zu großblumigen Pelargonien. Die Züchter haben dank der Kreuzung zweier Arten von Pelargonien, die für den Anbau im Freien bestimmt sind, eine Gruppe von Sorten gezüchtet. Die Besonderheit dieser Sorte ist die frühere Blüte, die Blüten sind größer als die der "Engel" -Gruppe.

Pelargonium strahlend (Pelargonium fulgidum) ist ein hohes, buschiges Pelargonium, das etwas kleiner ist als das der königlichen. Der Hauptunterschied sind die tiefer präparierten Blätter mit einem stechenden, würzigen Geruch. Blüten ohne Aroma, die vorherrschende Farbe der Blüten dieser Pelargonie ist rot.

Mögliche Probleme mit königlichen Geranien

Bei richtiger Pflege werden königliche Geranien selten krank, aber einige mögliche Probleme können sogar erfahrene Blumenzüchter betreffen..

Das Verrotten des Pflanzenbeins führt meist zu übermäßigem Gießen. Wenn die Blume bereits zu faulen begonnen hat, ist es unmöglich, ihr zu helfen, und es ist besser, die betroffene Pflanze so schnell wie möglich zu entfernen. Nicht nur die Geranie selbst ist schnell betroffen, sondern auch der Boden, in dem sie sich befindet, sodass der Boden weggeworfen werden muss.

Schädlinge können auch königliche Geranien angreifen: Blattläuse, Zecken, Weiße Fliegen. Wenn dies Ihre Pflanze berührt, muss die Unterseite der betroffenen Blätter mit einer Tabakinfusion mit grüner Seife oder einer Infusion gewöhnlicher Apothekenkamille gewaschen werden. Um die Weiße Fliege loszuwerden, können Sie spezielle Medikamente verwenden ("Fufafon", "Actellik", "Bison")..

Blätter signalisieren oft zuerst Probleme. Wenn sie gelb werden und die Ränder der Blume ausgetrocknet sind, ist dies ein Signal für einen Mangel an Feuchtigkeit. Vergilbte Blätter warnen davor, dass Geranien wenig Licht oder Platz im Topf haben. Wenn die Blätter verdorren, ist der Boden möglicherweise zu nass..

Wenn es Zeit für eine Blüte ist und die Geranie nicht geblüht hat, muss das Problem dringend ermittelt werden, da sonst die Blüte in Zukunft möglicherweise gehemmt wird. Warum blüht keine königliche Geranie? Dies kann auf Lichtmangel, niedrige Temperatur (unter +10), zu fruchtbaren Boden oder zu großen Topf zurückzuführen sein. Darüber hinaus kann ein später Schnitt von königlichen Geranien die Ursache sein..

Manchmal sind Geranien anfällig für "Rost", wobei braune oder gelbe Flecken auf den Blättern auftreten. Triebe und Blüten können ebenfalls betroffen sein. Es ist wichtig, den Zustand der Anlage zu überwachen und erkrankte Teile so schnell wie möglich zu entfernen. Denken Sie daran: Wenn die Pflanze krank ist, ist es besser, mit der Fortpflanzung zu warten. Probleme können schnell zu Stecklingen führen.

Floristentipps

Im Allgemeinen ist die Pflanze nicht skurril, sie vermehrt sich gut, wächst und schafft keine Probleme für ihre Besitzer. Damit die königliche Geranie das Auge erfreut, müssen die Empfehlungen erfahrener Blumenzüchter eingehalten werden, um die Pelargonie vor Problemen zu schützen..

  1. Sorgen Sie für eine gute Drainage und ausreichende Beleuchtung der Anlage.
  2. Verwenden Sie die Fütterung nicht zu aktiv: Es ist besser, zu wenig zu füttern als zu viel zu füttern.
  3. Entfernen Sie kranke Pflanzen rechtzeitig und verwenden Sie den Boden niemals wieder.
  4. Nur Wassergeranien, wenn der Boden sie wirklich braucht..

Pelargonie aus Samen zu Hause: wie man wächst und pflegt?

Was für eine schöne Geranie - rief die junge Frau aus und nickte mit dem Kopf zum offenen Fenster, auf dessen Fensterbank mit einer üppigen Kappe aus leuchtend roten Blumen Passanten mit Pelargonie verzaubert waren. Du liegst falsch, es ist Pelargonie. Gast vom fernen Kap Südafrikas. Meine Pelargonie wird zu Hause aus Samen gezogen. Und ich kenne seine Eigenschaften sehr gut. - Die Frauen sind gegangen, und ich dachte - welche von ihnen ist richtig? Warum nannte eine der Frauen die Pelargonie eine Geranie??

Blumenverwirrung

Zwei verschiedene Gattungen "Geranium" und "Pelargonium" derselben Geraniev-Familie sorgen bei Botanikern, erfahrenen Blumenzüchtern und Züchtern für Kontroversen. Botaniker argumentieren (und sie haben Recht), dass die Verwirrung auf die große äußere Ähnlichkeit in der Struktur von Blättern, Blüten und Früchten zurückzuführen ist. Es gibt jedoch viele Unterschiede, und einer davon ist genetisch fixiert, was bestätigt, dass Geranie und Pelargonie zwei verschiedene Pflanzen (auf Gattungsebene) derselben Familie sind.

Die Geranienfamilie umfasst 5 Gattungen, darunter die Gattung Pelargonium (Storch) und die Gattung Geranium (Kranich, Kranich). Wie ähnlich sind sie und was sind ihre Unterschiede??

Nach dem Auftreten wilder Pelargonien in Europa setzte bei den Züchtern ein echter Boom bei der Züchtung neuer Sorten ein, doch von 200 Arten dienten nur etwa 20 als Ausgangsmaterial für die Zucht. Es wurde festgestellt, dass viele Arten nicht miteinander kompatibel sind. Aufgrund der Grundlagen der Züchtung ist bekannt, dass die Züchtung neuer Sorten nur innerhalb einer Gattung möglich ist. Inkompatibilität wird heute einfach erklärt - Pflanzen sind genetisch unterschiedlich, es ist unmöglich, sie zu kreuzen und Samen zu bekommen.

Amateur-Blumenzüchter können (ohne in den Dschungel der Wissenschaft zu gehen) bestimmen, welche Pflanze auf ihrer Fensterbank oder auf dem Balkon blüht - Pelargonie oder Geranie?

So identifizieren Sie Pelargonien richtig

Unter natürlichen Bedingungen wachsen Pelargonien nur in Ländern mit ganzjährig warmem Klima oder zu Hause in anderen Ländern und Kontinenten..

  • Wenn eine wunderschön blühende Pflanze (Ihnen als Geranie bekannt) mit dem Einsetzen des kalten Wetters zu sterben beginnt, kann es sich nur um Pelargonie handeln, nicht aber um Geranie. Geranie ist kältebeständig, Pelargonie ist eine wärmeliebende Pflanze.

Die kultivierten Pelargonsorten wurden durch Hybridisierung von Wildarten erhalten, und dann wurden auch von ihnen durch Hybridisierung kultivierte Arten erhalten, die zu Sorten führten.

Königliche Geranie: Sorten, Anbau, Fortpflanzung

Die königliche Geranie ist einer der hellsten Vertreter der Gattung Pelargonium, die zur Familie Geraniev gehören. Unter den Menschen wird die Blume jedoch häufiger als Geranie bezeichnet, was aus botanischer Sicht grundsätzlich falsch ist. Echte Geranie gehört zur Gattung der Geranien und ist eine völlig eigenständige Pflanze..

Beschreibung

Royal Pelargonium (lat.Pelargonium grandiflorum) ist das Ergebnis der Zuchtarbeit des Botanikers Liberty Hyde Bale und wurde bereits 1901 von ihm gezüchtet und beschrieben. Die Eltern stammten ursprünglich aus Südafrika, das zu Recht als Geburtsort der Blume angesehen werden kann. Von dort wurde die Pflanze zuerst nach England eingeführt und dann schnell in ganz Europa verbreitet. Heute wird in vielen Ländern der Welt königliche Pelargonie angebaut, die mit dieser wunderschönen Pflanze Blumenbeete, Balkone und Wintergärten der Stadt schmückt. Neben der hohen Dekorativität ist die Art jedoch eine der anspruchsvollsten und launischsten Arten, die es zu pflegen gilt..

Und wenn zum Beispiel zonale oder tulpenförmige Pelargonien absolut anspruchslos zu pflegen sind, erfordert das Wachsen eines königlichen Pelargons etwas Erfahrung und viel Geduld..

Äußerlich sieht die Blume sehr beeindruckend aus: Helle und ziemlich große Blütenstände bedecken dicht einen üppigen Busch, der bis zu 1,5 Meter hoch werden kann. In den meisten Fällen wird die Pflanze jedoch nicht auf eine solche Größe gebracht und rechtzeitig abgeschnitten. Die optimale Größe des königlichen Raumpelargons wird als 40-60 cm angesehen. Solche Büsche sehen recht ordentlich aus, sind aber gleichzeitig voluminös und dick.

Die Blütenstände der Pelargonien erreichen einen Durchmesser von 15 cm und bilden aufgrund der reichlichen und längeren Blüte eine durchgehende Blütenkappe. Aufgrund der großen Größe und der großen Anzahl von Blumen wurde die Art als königlich bezeichnet. Die Blüte dauert sehr lange, und wenn günstige Bedingungen geschaffen werden, kann sie von März bis Anfang Oktober dauern. König Geranie hat krautige Stängel mit dicht wachsenden ganzen gelappten Blättern. Die Oberfläche der Blattplatten ist häufig mit weichen Zotten bedeckt, und die Kanten können eine gewellte oder fein gezackte Struktur aufweisen.

Das Wurzelsystem der Blume ist faserig, sehr empfindlich und verletzlich.

Während der Blüte setzt Pelargonium ätherische Öle und Phytoncide in die Umwelt frei, die sich positiv auf den psycho-emotionalen Zustand einer Person auswirken, Reizbarkeit lindern und den Schlaf verbessern. Personen, die zu allergischen Reaktionen neigen, sollten jedoch vorsichtig sein: Trotz des schwachen Aromas kann königliche Geranie Kopfschmerzen, Halsschmerzen und eine Reihe anderer unangenehmer Symptome verursachen. Nach allgemeiner Meinung trägt die Blume dazu bei, die familiären Beziehungen zu harmonisieren, zieht Geld und Glück in das Haus und schützt die Eigentümer vor dem bösen Blick und Schäden..

Beliebte Sorten

Die Sortenvielfalt der königlichen Pelargonie ist erstaunlich. Die Art wird durch eine große Anzahl großer und kleiner Pflanzen mit den Farben Rot, Weiß, Lila, Rosa, Lila und Orange dargestellt. Nachfolgend sind die beliebtesten Sorten aufgeführt, die laut Experten nicht zu lästig zu pflegen sind und für Anfänger geeignet sind.

  • "Mandarin" (lat. Pelargonium grandiflorum Mandarin) hat, wie der Name vermuten lässt, wunderschöne orangefarbene Blüten. Die schneeweiße Innenfläche der Blütenblätter und ein weißer Rand entlang ihrer Außenkante verleihen den Knospen eine große Dekorativität. Die Pflanze reagiert gut auf das Beschneiden und erleichtert das Formen der gewünschten Form. Ein charakteristisches Merkmal der Sorte ist die lange Blütezeit: Die ersten Blumensträuße blühen im ersten Jahrzehnt des März und die letzten blühen erst Ende September.

Um ihre dekorativen Eigenschaften zu verbessern, benötigt die Blume eine Winterruhe, die von Anfang Dezember bis Ende Januar für sie arrangiert wird..

  • "Mona Lisa" (lat. Pelargonium grandiflorum Mona Lisa) sieht sehr beeindruckend aus: Vor dem Hintergrund von üppig grünem Laub stehen große schneeweiße halbgefüllte Blüten mit roten Staubblättern. Der innere Teil der gewellten Knospen ist manchmal mit subtilen rosa Strichen bedeckt, was ihnen noch mehr Charme verleiht. Die Blätter der Pflanze sind groß, dunkelgrün und erreichen die Größe einer Blume. Die Sorte wächst gut zu Hause, ist eine der anspruchslosesten und eignet sich für Anfänger..
  • "Morvena" (lat. Pelargonium grandiflorum Morwenna) ist eine kompakte Pflanze mit sehr großen schwarz-burgunderfarbenen Blüten. Blütenstände sehen vor dem Hintergrund von grünem Laub wunderschön aus und bleiben lange im Busch. Die Pflanze wächst sehr schnell und Sträucher gut, wobei sie auch während der Ruhephase ohne Blüten hohe dekorative Eigenschaften beibehält.
  • "Elegance Jeanette" (lateinische Pelargonium grandiflorum Elegance Jeanette) zeichnet sich durch eine sehr frühe und lange Blüte aus. Die Blütenstände werden durch große zweifarbige Blüten dargestellt, deren obere Blütenblätter burgunderrot und deren untere blassrosa sind. Die Blume ist kompakt genug und gut für den Innenanbau geeignet.

Die Hauptbedingung für reichlich Farbe ist die Organisation einer Ruhephase für die Pflanze, die Anfang Dezember beginnen und mindestens 4 bis 6 Wochen dauern sollte..

  • Pelargonium grandiflorum Clarion BrightRed zeichnet sich durch lange und intensive Blüte aus und braucht auch im Winter eine gute Erholung. Leuchtend rote, nicht zu große Blüten bedecken den Busch mit einer üppigen Kappe, die effektiv mit dem hellgrünen Laub kombiniert wird. Es gibt dunkle Flecken im mittleren Teil der Blütenblätter, wodurch die Blume sehr edel aussieht.

Die Nuancen des Wachstums

Die häusliche Pflege königlicher Geranien unterscheidet sich nicht wesentlich vom Wachstum anderer Mitglieder der Familie Geraniev. Es besteht darin, optimale Bedingungen für Temperatur, Beleuchtung und Luftfeuchtigkeit zu schaffen sowie Pflanzen rechtzeitig zu gießen, zu beschneiden und zu füttern.

Erleuchtung

Bei der Auswahl eines Ortes für die königliche Pelargonie müssen sonnige und zugfreie Orte bevorzugt werden. Die Pflanze liebt helles diffuses Licht und fühlt sich auf der südlichen Fensterbank großartig an. Verwenden Sie Gaze, die mit Klebeband oder Tüllvorhängen an das Fenster geklebt ist, um eine diffuse Beleuchtung zu erzielen. Wenn keine Maßnahmen zur Lichtstreuung ergriffen werden, steigt das Risiko von Verbrennungen durch Blätter, was den Zustand der Blume verschlechtert und ihre dekorativen Eigenschaften negativ beeinflusst..

Es ist jedoch auch unmöglich, die Pflanze in einen konstanten Schatten zu stellen. Ein Mangel an Sonnenlicht führt zu einer schlechten und flüchtigen Blüte und in einigen Fällen sogar zu deren Abwesenheit. Daher ist es beim Anbau von Pelargonien wichtig, das richtige Gleichgewicht zwischen Licht und Schatten zu wählen, um die Pflanze nicht zu schädigen. Die beste Option zum Platzieren einer Blume sind die Fensterbänke der östlichen oder westlichen Fenster, auf denen die Pflanze die eine Hälfte des Tages in der Sonne und die andere Hälfte im Schatten steht.

Im Winter müssen königliche Geranien mit einer Phytolampe beleuchtet werden. Wenn dies nicht getan wird, beginnen sich die Stängel aufgrund der kurzen Dauer der Tageslichtstunden nach oben zu strecken und die Blätter verblassen merklich. Während dieser Zeit ist die Sonne nicht so aktiv und die Pflanze kann ohne Streusieb sicher an den südlichen Fenstern platziert werden..

Temperatur und Luftfeuchtigkeit

Königsgeranie gehört zu einer eher thermophilen Art und fühlt sich im Sommer bei 22-27 Grad gut an. Die Pflanze verträgt auch höhere Temperaturen, erfordert jedoch häufigeres Gießen. Wenn Sie Pelargonie im Freien halten, müssen Sie die Thermometerwerte sorgfältig überwachen, da zu niedrige Nachttemperaturen zu einer Rötung der Blätter führen und die dekorative Wirkung der Blume negativ beeinflussen können.

Im Winter gerät die Geranie in einen Ruhezustand und muss spürbar gesenkt werden. Das optimale Temperaturregime im Zeitraum von November bis Februar beträgt 12-15 Grad. Zu diesem Zweck wird die Blume in eine beheizte Loggia oder in ein Gewächshaus überführt, um genügend Licht für den Photosynthesevorgang zu erhalten. Die gesenkte Temperatur hilft der Blume, neue Knospen zu bilden, gibt ihr die Möglichkeit, sich auszuruhen und mit neuer Kraft zu blühen. Die Hauptsache in dieser Zeit ist es, Geranien vor Zugluft und starker Erwärmung zu schützen, da Sie sonst nicht mit einer rechtzeitigen und reichlichen Blüte rechnen können.

In Bezug auf die Luftfeuchtigkeit fühlt sich die Königsgeranie bei normalen Raumwerten von 50-60% gut an und muss nicht zusätzlich besprüht werden..

Bewässerungsmodus

Pelargonium ist eine feuchtigkeitsliebende Pflanze und muss regelmäßig gewässert werden. Die Häufigkeit der Befeuchtung wird jedoch individuell ausgewählt und hängt von der Lufttemperatur und dem Standort der Blume ab. So werden Pflanzen im Freien an besonders heißen Sommertagen zweimal täglich gegossen. Der Eingriff wird vor 10 Uhr und nach 18 Uhr durchgeführt: Zu diesem Zeitpunkt ist die Sonne nicht zu aktiv und kann keine nassen Blätter verbrennen. Übrigens mag Geranie kein Wasser auf ihren Blüten und Blättern, weshalb das Gießen so nah wie möglich an der Wurzel erfolgen sollte..

Für den Indoor-Anbau reichen zwei Bewässerungen pro Woche aus, sofern die Innentemperatur 22 Grad überschreitet. In kalten und wolkigen Sommern wird die Bewässerung auf einmal pro Woche reduziert und nur durchgeführt, wenn 1/3 des Substrats trocknet. Wenn der Boden nicht trocken ist und feucht bleibt, können Sie die Pflanze nicht gießen, insbesondere wenn die Temperatur unter 20 Grad liegt. Dies liegt an der Tatsache, dass königliche Geranien kalter Feuchtigkeit nicht standhalten können und bei ungünstigen Bedingungen an Wurzelfäule oder Mehltau erkranken können..

Top Dressing

Königsgeranie reagiert sehr schnell auf Fütterung und verändert sich bei regelmäßiger Befruchtung merklich. Zusatzstoffe werden während der gesamten Vegetationsperiode angewendet - von April bis September. Alle mineralischen Komplexdünger, die Stickstoff, Phosphor und Kalium enthalten, werden als Zusatzstoffe verwendet. Gleichzeitig liegt im Frühjahr das Hauptaugenmerk auf stickstoffhaltigen Verbindungen: Zu diesem Zeitpunkt baut die Pflanze aktiv ihre grüne Masse auf und das Vorhandensein dieses Spurenelements ist für sie äußerst wichtig..

Unmittelbar vor der Blüte wird Stickstoff gestoppt und auf Phosphor umgestellt.

Erfahrene Blumenzüchter empfehlen, Pelargonie mit Jod zu füttern. Dazu wird ein Tropfen Jod in einem Liter warmem Wasser verdünnt und das Substrat vorsichtig entlang der Topfwände gegossen. Für jede Blume werden nicht mehr als 50 ml Lösung verbraucht. Bei der Zugabe von Zusatzstoffen ist es wichtig, die Proportionen zu beachten und nicht mehr als zweimal im Monat hausgemachte Geranien zu füttern. Andernfalls kann es zu einem Ungleichgewicht der Mineralstoffe kommen, wodurch die Blätter und Stängel der Pelargonie gelb werden. Bei Anbau im Freien werden alle 10 Tage Zusatzstoffe aufgetragen, was auf eine häufigere Bewässerung zurückzuführen ist, bei der ein erheblicher Teil der Spurenelemente ausgewaschen wird. Im September wird die Befruchtung gestoppt und Geranien beginnen sich auf die Ruhe vorzubereiten..

Transfer

König Geranie wächst schnell genug und muss regelmäßig neu gepflanzt werden. Dies geschieht alle zwei bis drei Jahre, wobei der Schwerpunkt auf dem Volumen der Wurzeln liegt. Wählen Sie zum Umpflanzen einen Topf, der 2 cm breiter als der vorherige ist, da größere Behälter die Entwicklung der Blume hemmen. In solchen Fällen kann die Blüte aufhören und wird erst wieder aufgenommen, wenn das Wurzelsystem wächst und das gesamte Volumen des Topfes ausfüllt. Die beste Option für eine königliche Geranie wäre ein nicht zu tiefer Keramiktopf..

Die Verwendung von Kunststoffbehältern ist ebenfalls nicht verboten, erfordert jedoch aufgrund der Schimmelgefahr besondere Sorgfalt beim Gießen. Pelargonie wird im zeitigen Frühjahr unmittelbar nach Verlassen des Winterschlafes transplantiert. Das Wichtigste ist, rechtzeitig vor der Blüte zu sein, da es nach der Blüte der Geranie nicht mehr möglich ist, sie durch eine Transplantation zu stören. Das neu gekaufte Pelargonium benötigt auch eine Transplantation, die nur durchgeführt wird, wenn die Pflanze nicht blüht. Aber zuerst darf sich die Pflanze an einem neuen Ort ein wenig anpassen und 2-3 Wochen nach dem Kauf verpflanzen. Dann wird es mit „Heteroauxin“ oder „Epin“ bewässert und an einen gut beleuchteten Ort gebracht, wobei nicht zu vergessen ist, einen diffusen Bildschirm zu bauen.

Um die königliche Geranie richtig in einen anderen Behälter zu verpflanzen, muss frischer Boden vorbereitet werden. Dazu können Sie sowohl ein gekauftes fertiges als auch ein hausgemachtes Substrat verwenden. Um es zu machen, nehmen sie Flusssand, Blatthumus, Rasen und mischen sie im Verhältnis 1: 2: 2. Royal Geranium bevorzugt leicht saure und neutrale Böden, daher wird der Mischung etwas Holzasche zugesetzt. Dann werden aus der resultierenden Mischung kleine mechanische Rückstände und Vegetationsreste ausgewählt, wonach sie zur Desinfektion in den Ofen geschickt werden. Das Kalzinieren des Bodens erfolgt innerhalb von 20 Minuten, wobei der Ofen auf 220 Grad erhitzt wird.

Während der Boden abkühlt, wird der Boden des Topfes mit expandiertem Ton oder Flusskieseln entwässert. Auf die Drainage wird ein dünner, atmungsaktiver Stoff gelegt, der das Auswaschen von Bodenpartikeln verhindert. Dann wird ein wenig Bodenmischung auf den Stoff gegossen und die Geranien werden vorsichtig zusammen mit einem Erdklumpen aus dem alten Topf entfernt. Dazu wird der Boden darin angefeuchtet und mit einem dünnen Holzstab von den Topfwänden getrennt. Die Blume wird vorsichtig in einen neuen Behälter gegeben, frische Erde wird gegossen und leicht gestampft.

Dann wird die Geranie bei Bedarf reichlich gewässert, das Substrat erneut hinzugefügt und die Blume an ihren ursprünglichen Platz gebracht.

Beschneidung

Königsgeranien reagieren ziemlich gut auf das Beschneiden und nehmen schnell die gewünschten Formen an. Das Verfahren wird normalerweise nach der letzten Herbstblüte durchgeführt, bevor die Blume zur Ruhe geht. Es gibt keine klaren Anforderungen, wie stark die Triebe verkürzt werden sollen. Erfahrene Züchter ziehen es jedoch vor, 1/3 bis 2/3 der Länge zu kürzen. Experten raten zum Beschneiden in zwei Schritten im Abstand von eineinhalb Monaten. Dies wird dazu beitragen, den Stresspegel der Pflanze zu reduzieren und das Beschneiden so schmerzlos wie möglich zu überstehen..

Eine rechtzeitige Verkürzung der Stängel fördert die freie Luftzirkulation im Busch und schützt ihn so vor Fäulnis und Schädlingen. Im Frühjahr, bevor die Geranie beginnt, ihre grüne Masse aktiv aufzubauen, wird sie sorgfältig untersucht und dünne Triebe, die über den Winter zu lang sind, werden abgeschnitten. Dies muss jedoch sehr sorgfältig durchgeführt werden. Achten Sie darauf, dass an jedem Stiel mindestens 3-4 Internodien verbleiben..

Neben langen, überwachsenen Stielen werden geschwächte, beschädigte Triebe, die im Busch wachsen, durch schräg geschnittenes Schneiden entfernt.

Die Wunden werden mit zerkleinerter Holzkohle oder Aktivkohle behandelt oder mit Zimtpulver bestreut. Es wird empfohlen, Pelargonie unmittelbar nach dem Beschneiden mit einer stickstoffhaltigen Zusammensetzung zu gießen, um den Stress abzubauen. Der Schnitt sollte mit einem scharfen Messer oder einer scharfen Klinge erfolgen, die mit Alkohol oder kochendem Wasser desinfiziert wurde. Die nach dem Beschneiden verbleibenden Stecklinge können zur Vermehrung oder Pfropfung verwendet werden..

Reproduktion

Es gibt zwei Möglichkeiten, königliche Geranien zu züchten: Samen und Stecklinge. Für Blumenzüchter für Anfänger ist die zweite Methode am besten geeignet, mit der Sie schnell und einfach eine neue Pflanze erhalten können..

Stecklinge

Diese Methode ist die effektivste und bei Pflanzenzüchtern sehr beliebt. Als Pflanzmaterial können Sie die restlichen Teile der Triebe nach dem Frühjahrsschnitt verwenden. Herbststecklinge können ebenfalls verwendet werden, aber ihre Überlebensrate ist viel niedriger als die von Frühlingsstecklingen. Es kann bis zu 8 Wochen dauern, bis Wintertriebe Wurzeln schlagen, während Frühlingstriebe in nur 4 Wochen Wurzeln schlagen. Dies ist auf den Saftfluss im Frühling und eine natürliche Beschleunigung der Überlebens- und Wurzelbildungsprozesse zurückzuführen..

Voraussetzung für die Auswahl eines Schnitts sollte das Vorhandensein von 2-3 Internodien und mindestens drei starken Blättern sein. Wenn der Stiel im Sommer geschnitten wird, müssen alle Blütenstände entfernt werden. Andernfalls verlangsamen die Knospen die Wurzelbildung merklich und ziehen alle Kräfte des Triebs auf sich zu. Die Stelle des Schnitts auf dem Griff muss mit gehackter Holzkohle bestreut und etwas getrocknet werden. Dann in einem Glas warmem Wasser 2 Tabletten Aktivkohle verdünnen und mit einem Pappkreis mit einem Schlitz für den Griff abdecken. Der Spross wird sorgfältig in Pappe fixiert, so dass 1/3 davon im Wasser ist. Bald werden durch das Schneiden junge Wurzeln entstehen, und sobald sie bis zu 3 cm groß werden, wird der Spross in das Substrat transplantiert.

Beim Wachsen von Wurzeln im Wasser besteht jedoch immer die Gefahr der Fäulnis. Experten für Pflanzenbau empfehlen daher, den Spross sofort im Nährboden zu verwurzeln. Dazu werden Einweggläser gekauft und im unteren Teil ein paar Löcher gemacht. Dann wird die Drainage auf den Boden gelegt und das Substrat wird gegossen, wobei ein wenig Vermiculit hinzugefügt wird. Die Bodenmischung wird mit kochendem Wasser oder einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat verschüttet und abkühlen gelassen.

Vor dem Pflanzen wird der Schnitt des Schnitts in einen trockenen Wurzelstimulator, beispielsweise in Kornevin, getaucht und um 2 cm vertieft. In den ersten 5 bis 7 Tagen wird der Schnitt zur besseren Wurzelbildung an einem schattigen Ort platziert und dann mit einem Glas abgedeckt und auf die Fensterbank gelegt. Das Bewässern der Stecklinge erfolgt durch die Palette, das Füllen mit Wasser und das kurze Eintauchen eines Glases mit dem Griff darin.

Nach dem Erscheinen der ersten Blätter wird das Mini-Gewächshaus abgebaut und sie beginnen, sich wie eine erwachsene Pflanze um den Spross zu kümmern.

Saat

Die Samenmethode zur Vermehrung von königlicher Geranie ist sehr lang und unwirksam, daher wird sie von Blumenzüchtern nicht sehr häufig angewendet. Für die Aussaat werden nur im Laden gekaufte Samen genommen, da bei der Vermehrung von Hybridsorten durch Samen ein hohes Risiko für den Verlust von Muttermerkmalen besteht. Der Boden für die Aussaat sollte leicht sauer und locker sein, wobei mindestens die Hälfte des Sandes oder Perlits hinzugefügt wird. Die Bodenmischung muss mit einer der oben beschriebenen Methoden desinfiziert und in einen Behälter gegossen werden.

Die Samen werden auf der Bodenoberfläche verteilt und mit einer dünnen Schicht nassen Sandes bestreut. Anschließend wird der Behälter mit Glas oder Polyethylen abgedeckt und an einen warmen, gut beleuchteten Ort gestellt. Die Temperatur im Gewächshaus sollte zwischen 21-25 Grad liegen. Jeden Tag wird der Untergrund belüftet und gegebenenfalls mit einer Sprühflasche angefeuchtet. Nach dem Erscheinen der ersten Triebe kann das Glas entfernt und die Triebe in getrennte Behälter gepflanzt werden.

Wenn das fünfte Blatt erscheint, werden die Sprossen eingeklemmt, wodurch sie zu einer aktiven Verzweigung angeregt werden.

Krankheit bekämpfen

Königsgeranie ist eine ziemlich starke Art und leidet ausschließlich aufgrund unsachgemäßer Pflege an Beschwerden. Nachfolgend sind die häufigsten Probleme sowie deren Ursachen und Lösungen aufgeführt..

  • Wenn sich auf Geranienblättern braune Flecken gebildet haben, liegt der Grund höchstwahrscheinlich in einer übermäßigen Feuchtigkeit des Substrats und einem erhöhten Stickstoffgehalt. Solche Anzeichen sind auch charakteristisch für Graufäule, die erfolgreich behandelt wird, indem eine Pflanze in einen neuen Boden gepflanzt und mit den Präparaten "Fundazol" oder "Vitaros" behandelt wird..
  • Ein Stiel, der an der Basis in Kombination mit vergilbten und fallenden Blättern geschwärzt ist, weist auf eine Verrottung der Wurzeln hin. Der Grund ist oft ein hoher Säuregehalt des Substrats, kombiniert mit einem Überschuss an Feuchtigkeit. Um die Blume zu retten, wird empfohlen, sie in einen geeigneteren Boden zu verpflanzen und mit "Bioporama" oder "Fitolavin" zu verarbeiten..
  • Pelargonien, die für den Sommer auf offenes Gelände gepflanzt werden, entwickeln häufig eine Spätfäule. Die ersten Anzeichen der Krankheit sind das Auftreten weißer Flecken mit einem kleinen Flaum und einer merklichen Verlangsamung des Sprosswachstums. Um das Problem zu beseitigen, werden erkrankte Bereiche von der Pflanze abgeschnitten, die Schnitte mit Holzkohlepulver behandelt und der Busch in desinfizierten Boden umgepflanzt. Nach dem Umpflanzen wird die Blume mit Bordeaux-Flüssigkeit bewässert und sie überwacht weiterhin den Allgemeinzustand. In den meisten Fällen erholt sich die Pflanze gut und gleicht Wachstumsverzögerungen schnell aus..
  • Wenn Unebenheiten und Wucherungen auf dem Pelargonie auftraten, sprechen wir höchstwahrscheinlich von einer Krankheit in Eden. Der Grund ist zu viel Bewässerung, wodurch die Blätter keine Zeit haben, die von den Wurzeln aufgenommene Flüssigkeit zu verdampfen. Um das Problem zu beseitigen, verbessern Sie die Drainage des Topfes und sorgen Sie für eine gute Luftzirkulation um die Pflanze.

Durch die Bewässerung wird die kalte Feuchtigkeit im Untergrund erheblich reduziert und vermieden.

Was den Befall von Schädlingen betrifft, so sind Blattläuse, Spinnmilben und Weiße Fliegen die am häufigsten infizierende königliche Pelargonie. Es ist ziemlich leicht, ihre Anwesenheit im Busch zu bemerken: Die Blätter sind mit einem Spinnennetz bedeckt, beginnen sich gelb zu färben und verblassen. In diesem Fall werden alle modernen Insektizide wie "Aktara", "Monterey" oder "Marathon" zur Rettung kommen..

Floristentipps

Royal Pelargonium ist die launischste und anspruchsvollste Art und weigert sich oft zu blühen. Einer der Gründe, warum Experten sagen, ist ein zu großer Topf. Die Pflanze beginnt reichlich grüne Masse zu wachsen und verwendet ihre ganze Energie für die Bildung neuer Blätter und die Entwicklung von Wurzeln. Ein ebenso häufiger Grund für die Verweigerung der Blüte von Geranien ist das Fehlen einer Ruhephase..

Es ist ganz einfach, diese Situation zu beheben. Dazu müssen Sie ab September die Fütterung vollständig einstellen und Anfang November die Pflanze in einen kühlen Raum bringen und die Bewässerung reduzieren. Ein weiterer Grund für die Verweigerung der Blüte von Geranien kann das Vorhandensein von Pilzkrankheiten sein. Eine erkrankte Pflanze verbraucht zu viel Energie, um Infektionen zu bekämpfen, und kann keine neuen Knospen bilden.

Das Aufhören der Blüte kann auch durch häufige Transplantationen des Busches verursacht werden. König Geranien mögen es nicht, Orte zu wechseln, deshalb können sie so reagieren. Wenn die Pflanze noch blüht, aber die Knospen und Stiele zu schnell abfallen, liegt die Angelegenheit höchstwahrscheinlich in der trockenen Luft des Raumes. Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, wird empfohlen, elektrische Luftbefeuchter zu verwenden oder Paletten mit feuchten Kieselsteinen in unmittelbarer Nähe der Blume zu platzieren. Wenn alle Bedingungen genau eingehalten werden und sich das Pelargonium immer noch weigert zu blühen, kann der Grund in der chemischen Zusammensetzung des Substrats liegen. Ein übermäßiger Stickstoffgehalt führt also zur Bildung eines schönen und starken, aber gleichzeitig spärlich blühenden Busches, und ein übermäßiger Säuregehalt beraubt die Pflanze im Allgemeinen der Farbe.

Um eine königliche Geranie richtig wachsen zu lassen, müssen Sie hart arbeiten. Aber in Zukunft wird die Pflanze andere mit ihrer prächtigen Blüte und Helligkeit der Farben begeistern..

Im Video unten finden Sie Tipps zur Pflege königlicher Geranien..