Lilien: Im Herbst auf offenem Boden pflanzen, Lilien für den Winter vorbereiten

Verfasser: Tamara Altova. 05. September 2017 Kategorie: Gartenpflanzen.

Der Frühling ist für die Sommerbewohner eine sehr schwierige Zeit: Sie müssen den Garten nach dem Winter aufräumen, Bäume und Sträucher fällen, den Boden kultivieren, Dünger auftragen und Pflanzen vorbeugend gegen Krankheiten und Schädlinge besprühen. Und wie viele Dinge müssen gepflanzt werden! Erfahrene Gärtner versuchen daher, die Arbeit zeitlich gleichmäßig zu verteilen und im Herbst einige Pflanzen zu pflanzen. Unter den Knollenfrüchten können Sie vor dem Winter Hyazinthen, kaiserliche Haselhuhn, Muscari, Krokusse, Narzissen, Tulpen sowie kleine Knollenkriechpflanzen, Puschkinia, Scylla und Chionodox pflanzen. Lilien sind nicht saisonale Pflanzen und können sowohl im Frühjahr als auch im Herbst gepflanzt werden. In diesem Artikel erfahren Sie, wann es besser ist, Lilien zu verpflanzen: im Frühjahr oder Herbst, wann Lilien im Herbst auf offenem Boden gepflanzt werden, wenn im Herbst Lilien in der Region Moskau, im Ural und in Sibirien gepflanzt werden, wann Lilien vor dem Winter in Regionen mit warmem Klima gepflanzt werden sollen, wenn Lilien im Herbst verpflanzen und wie schön es ist, Lilien auf der Baustelle zu pflanzen.

Wann man vor dem Winter Lilien in den Boden pflanzt

Lily pflanzt Datteln

Der Nachteil des Pflanzens von Lilien im Frühjahr besteht darin, dass der Zeitpunkt eher begrenzt ist: Wenn die Zwiebeln ihres Kühlhauses auf Wärme übertragen werden, wachsen sie sofort, und wenn Sie mit dem Pflanzen zu spät kommen, blüht die Pflanze in diesem Jahr möglicherweise nicht oder blüht schwach. Wenn die Zwiebeln im Frühling gepflanzt werden, müssen sie zum Nachteil von Wachstum und Blüte Wurzeln schlagen, und manchmal verrotten sie, nachdem sie die ganze Saison im Boden gelegen haben, einfach im Winter. Aus diesem Grund ist das Pflanzen von Lilienknollen im Herbst dem Pflanzen im Frühling vorzuziehen. Kältetolerante Arten und orientalische Hybriden werden jedoch normalerweise im Frühjahr gepflanzt.

Wenn die Zwiebeln im Herbst gepflanzt werden, wurzeln und überwintern sie gut, und im Frühjahr, nachdem sie im Winter die Masse und die Wurzeln erhöht haben, beginnen sie sich schnell zu entwickeln. Ein charakteristisches Merkmal von Zwiebelpflanzen ist, dass sie bei niedrigen Temperaturen besser wurzeln, aber die Entwicklung des Bodenteils erfordert Wärme. In welchem ​​Monat sollen im Herbst Lilien gepflanzt werden? Die günstigste Pflanzzeit ist der 15. August bis 15. Oktober bei einer Bodentemperatur von 10 ºC.

Wann man im Herbst in den Regionen Lilien pflanzen soll

Der Zeitpunkt des Pflanzens von Lilien im Herbst hängt von der Region und der Art der Blumen ab. Zum Beispiel ist das Pflanzen von Lilien im August für Sorten von Candidium, Martagon und asiatischen Sorten gerechtfertigt: in der Region Moskau und im Ural werden sie Ende des Monats und in Sibirien - in der Mitte - gepflanzt. Es ist jedoch noch besser, diese Zwiebeln im Frühjahr im Freien zu pflanzen..

Der Kalender zum Pflanzen von Lilien vor dem Winter sieht folgendermaßen aus:

  • Pflanzen von Lilien in den Vororten und anderen Bereichen der Mittelspur: von Mitte September bis Ende Oktober;
  • Lilien im Ural pflanzen: von Anfang September bis Anfang Oktober;
  • Lilien in Sibirien pflanzen: von Anfang September bis Ende des Monats;
  • Pflanzen von Lilien in den südlichen Regionen der Russischen Föderation und in der Ukraine: von Anfang September bis Mitte November.

Wie Sie sehen können, ist in Gebieten mit warmem Klima die günstigste Zeit für das Pflanzen von Lilien vor dem Winter der Oktober, obwohl an diesen Orten häufig ein solcher Herbst stattfindet, in dem Sie dies bis Mitte November tun können. Zu spätes Pflanzen von Lilien ist jedoch unerwünscht, da sie möglicherweise keine Zeit zum Wurzeln haben und im Winter absterben. Wenn Sie jedoch im November Lilien pflanzen müssen, müssen Sie die Pflanzung mit einer dicken Schicht trockener Eichenblätter bedecken oder eine umgekehrte Schachtel darauf legen und sie mit wasserdichtem Material bedecken, wobei ein kleines übrig bleibt Belüftungsschlitz, damit die Lilien im Winter nicht herauskommen. In Gebieten mit kurzem und kaltem Herbst werden Lilien im November am besten nicht gepflanzt.

Außerdem sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass vor dem Winter nur "ruhende Zwiebeln" gepflanzt werden - solche, die dieses Jahr verblasst sind und ausgegraben wurden. Oder von örtlichen Hobbygärtnern gekauft. In Geschäften wird normalerweise Pflanzenmaterial aus Holland verkauft, das nur im Frühjahr gepflanzt werden muss..

Im Herbst Lilien in den Boden pflanzen

Boden für Lilien

Es gibt keinen großen Unterschied zwischen dem Verfahren zum Pflanzen von Lilien im Frühjahr und im Winter. Diese Blumen wachsen in einem windgeschützten, sonnigen Gebiet, fern von Bäumen und Büschen, die sie beschatten. Sie wachsen gut im Halbschatten, aber in der Sonne erhalten die Blätter der Lilien einen schönen Perlglanzton, was die Blüten noch attraktiver macht.

Lilien brauchen einen gut durchlässigen Boden, lehmigen oder sandigen Lehm. Schwere, nicht feuchtigkeitsverbrauchende und tonige Böden sind für ihre Bearbeitung nicht geeignet. Pflanzen Sie sie nicht an Orten, an denen Wasser stagnieren kann. In Bezug auf den pH-Wert hat jede Sorte in dieser Angelegenheit ihre eigene Präferenz. Zum Beispiel wachsen Candidumlilien, Martagon- und Röhrenhybriden in neutralen und leicht alkalischen Böden, während andere Sorten für saure Böden geeignet sind.

Entfernen Sie vor dem Pflanzen von Lilien alle Unkräuter von der Baustelle und graben Sie den Boden bis zu einer Tiefe von 40 cm aus. Fügen Sie 100 g Superphosphat und 50 g Kaliumsulfat pro m2 sowie einen Eimer Kompost und Torf hinzu (nur Torf wird in den leichten Boden eingebracht ). Unter dem Schneewittchen werden röhrenförmige Lilien und Marschagon, Kalkstein, Kreide oder Holzasche mit einer Geschwindigkeit von 200-500 g pro m² sauer oder neutral in den Boden eingebracht.

Wie tief man im Herbst Lilien pflanzt

Die Pflanztiefe der Lilien hängt nicht nur von der Größe der Zwiebeln oder der Qualität des Bodens ab, sondern auch von der Vielfalt und Vielfalt der zu pflanzenden Blumen. Auf dieser Basis werden Lilien in drei Kategorien unterteilt:

  • groß: große Zwiebeln dieser Lilien werden bis zu einer Tiefe von 15 bis 20 cm gepflanzt, kleine bis zu einer Tiefe von 12 cm. Der Abstand zwischen den Zwiebeln in einer Reihe beträgt 25 bis 30 cm;
  • mittelgroße Lilien: Große Zwiebeln befinden sich in einer Tiefe von 12 bis 15 cm, kleine in einer Tiefe von 10 cm. Der Abstand zwischen zwei Pflanzen sollte 20 bis 25 cm betragen.
  • untergroß: Große Zwiebeln mit untergroßen Lilien sind 10-12 cm und kleine 7-8 cm vergraben. Der Abstand zwischen zwei Pflanzen beträgt 15 bis 20 cm.

Es ist einfacher zu sagen, dass die Zwiebel in einer Tiefe gepflanzt werden sollte, die drei ihrer Höhen entspricht, dh nach dem Pflanzen sollte sich über der Zwiebel eine Erdschicht befinden, die zwei Zwiebeln entspricht. Eine tief gepflanzte Zwiebel braucht länger zum Keimen, produziert aber anschließend mehr Pflanzenmaterial.

Wie man im Herbst Lilien pflanzt

Eine Handvoll grober Sand gemischt mit einem langwirksamen Dünger - Knochenmehl wird zur Entwässerung am Boden jedes Lochs platziert. Dann wird Gartenerde in das Loch gegossen, gut gemischt mit einer kleinen Menge Torf, Sand und Nadelstreu. Eine Zwiebel wird auf den Hügel gelegt, ihre Wurzeln sind begradigt und vollständig mit kalziniertem Sand bedeckt. Füllen Sie das Loch vollständig mit Gartenerde.

Das Gießen von Lilien nach dem Pflanzen erfolgt nicht sofort, sondern nach einigen Tagen, nachdem sich die Erde in der Nähe der Wurzeln niedergelassen hat. Nach dem Gießen wird die Bepflanzung mit Torf gemulcht, und wo die röhrenförmigen und schneeweißen Marschagonililien gepflanzt wurden, wird Blatthumus unter Zusatz von Holzasche als Mulch verwendet. Candidium-Lilienknollen werden übrigens nicht tiefer als 3 cm gepflanzt.

Es ist am besten, Lilien in Gruppenpflanzungen zu platzieren und mehrere Exemplare derselben Sorte auf demselben Gebiet zu züchten, da die Lilien mit der Zeit wachsen und es schwierig wird, die Zwiebeln einer Sorte von einer anderen zu trennen. Es ist ratsam, große Lilienarten mit einer Hintergrundlinie entlang des Zauns zu pflanzen, und Arten, die zu unterschiedlichen Zeiten blühen, werden in Mischgrenzen gezüchtet: Auf diese Weise bleibt das Blumenbeet vom späten Frühling bis zum Herbst attraktiv. Lilien sehen in einem Gebiet mit Bodendeckerpflanzen wie Sedum, Steinbrech, Gänseblümchen und Veilchen spektakulär aus, die die Lilienstämme vor Überhitzung schützen.

Pflege der Lilien nach dem Pflanzen

Lilien für den Winter vorbereiten

Das Pflanzen von Lilien im Winter ist minimal. Bewässern Sie die Stelle nur, wenn sich herausstellt, dass der Herbst ungewöhnlich warm und trocken ist. Von Schädlingen ist nichts zu handhaben: Sämlinge erscheinen erst im Frühjahr. Und Sie haben beim Pflanzen Dünger aufgetragen.

Wenn vor dem Einsetzen des Frosts ein frostiger und schneefreier Winter erwartet wird, müssen Sie die Bepflanzung mit Nadeln oder trockenen Blättern bedecken. In diesem Fall sind Nadeln vorzuziehen, da sie im Frühjahr verhindern, dass Schnecken und Schnecken Liliensprosse zerstören. Wenn die Winterkälte mäßig ist, müssen die Lilien nicht bedeckt werden: Sie überwintern gut unter einer 10 cm dicken Schneeschicht.

So lagern Sie Lilien bis zum Herbstpflanzen

Wenn die Lilien verblasst sind, schneiden Sie den Bodenteil nicht ab, da die Blätter die Zwiebel im Boden noch füttern. Entfernen Sie nur die Samenkapseln, damit die Pflanze keine Energie für die Reifung von Samen verschwendet, die Sie nicht benötigen.

Wenn es Zeit ist, die Zwiebeln auszugraben, schneiden Sie die Stängel und Blätter der Lilie in Bodennähe ab und graben Sie die Zwiebel vorsichtig aus, wobei Sie darauf achten, die Wurzeln nicht zu beschädigen. Reinigen Sie es von der Erde und den getrockneten Schuppen, spülen Sie es unter fließendem Wasser ab, trennen Sie die Kinder von der Glühbirne, halten Sie das gesamte Pflanzenmaterial eine halbe Stunde lang in einer Lösung von Karbofos oder in einer rosa Lösung von Kaliumpermanganat, trocknen Sie es dann im Schatten und verpflanzen Sie es in den Boden oder lagern Sie es ein... Das Umpflanzen von Zwiebeln erfolgt nach dem gleichen Prinzip und in der gleichen Reihenfolge wie das Pflanzen.

Entsorgen Sie Proben mit mechanischer Beschädigung, Nagen, faulen Wurzeln und anderen Defekten, bevor Sie die Zwiebeln lagern. Lilienknollen werden vor dem Pflanzen in einer Schachtel aufbewahrt und mit Torf versetzt, damit sie nicht miteinander in Kontakt kommen. Der Raum, in dem die Zwiebeln auf die Winterpflanzung warten, sollte gut belüftet sein, die Luft darin sollte weder zu feucht noch zu trocken sein, damit die Zwiebeln nicht schimmeln und austrocknen. Wenn die Zwiebeln klein sind, können sie in der Gemüseschublade des Kühlschranks aufbewahrt werden, indem sie in eine mit Torf gefüllte Plastiktüte gelegt werden. Früchte, die Ethylen abgeben, was das Atmen der Zwiebeln erschwert, sollten zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden..

Lilien - Pflanzen und Pflege im Freien. Tipps für Gärtneranfänger

Im Frühling kommen heiße Tage für die Sommerbewohner, voller Arbeit und Sorgen. Und das alles, um im Sommer und Herbst eine gute Ernte zu genießen. Aber wie sie sagen, nicht nur durch Brot... Schönheit um uns herum ist auch notwendig, und wir schaffen sie selbst mit Hilfe von Blumen. Denken Sie nur daran, wie viele verschiedene Farben es gibt! Und sie alle schmücken unser Leben, füllen sich mit Farben und schaffen gute Laune. Die Arbeit dafür ist es wert.

Lilien können die Königin des Gartens genannt werden. Solche zarten, zerbrechlichen Blumen können nur erfreuen, sie erfreuen das Auge, sie verursachen ein ständiges Verlangen, sie zu berühren. Eine Vielzahl von Farben und Schattierungen ermöglicht es ihnen, sich harmonisch in fast jede Landschaft einzufügen und jedes Blumenbeet zu dekorieren. Weiß, Gelb, Orange, Rot - sie sind ideal für Blumensträuße, erfrischen das Innere der Wohnung und bringen Wärme und Freude in die Seelen ihrer Bewohner.

Wie Sie eine Schönheit auf Ihre Website bringen, wie Sie sich um sie kümmern, damit sie mit Sicherheit zufrieden ist, werde ich Ihnen in diesem Artikel sagen. Sehen Sie, welche Lilien in meinem Garten gewachsen sind, sie haben uns lange Zeit sehr erfreut und wurden zu einem Schmuckstück meines kleinen Grundstücks.

Wann man im Frühling und Herbst im Freien Lilien pflanzt

Die allererste Frage, die sich bei jedem Gärtner stellt, ob er ein Anfänger oder ein erfahrener Gärtner ist, sich aber nicht mit einer bestimmten Art befasst hat, ist, wann es besser ist, zu pflanzen. Für Lilien wie auch für viele andere Blumen ist das Pflanzen im Frühling oder Herbst relevant. Aus der Praxis heraus ist das Pflanzen im Herbst für die Zukunft ein viel rentableres Unterfangen, da Zwiebeln bis zum Ende der Saison zu guten Rabatten gekauft werden können, aber zu Beginn der Saison ist der Preis maximal. Wenn Sie nicht über begrenzte Mittel verfügen, dann ist es natürlich schon im Frühjahr, sich mit neuen Bewohnern des Blumenbeets zufrieden zu geben.

Lilien sind also Knollenstauden der Familie der Liliaceae. Damit endet vielleicht alles, was verschiedenen Arten gemeinsam ist. Die Beleuchtungs- und Landeanforderungen sind sehr individuell. Wie erfahrene Gärtner sagen: Es ist einfacher, eine Art für die spezifischen Bedingungen eines Blumenbeets auszuwählen, als Bedingungen für eine bestimmte Art zu schaffen. Wenn Sie bereits ausgewählt haben, wo gepflanzt werden soll, untersuchen Sie die folgenden Merkmale: Boden, Beleuchtung, Windschutz und wählen Sie dann die richtige Blume aus. Zum Beispiel wird angenommen, dass für diese Blumen ein beleuchteter Bereich benötigt wird, jedoch leiden Ost- und Martagon-Hybriden in der Sonne, ihr Platz ist im Halbschatten. Präferenzen werden normalerweise auf dem Etikett der Ladenpflanzen beschrieben, und Züchter sollten einfach auf die natürlichen Wachstumsbedingungen achten oder direkt danach fragen..

Das nächste, was Sie vor einer geplanten Pflanzung im Boden entscheiden müssen, ist das Pflanzmaterial. Die Glühbirne muss äußerlich gesund sein, ohne mechanische Beschädigung. Elastisch und ohne Anzeichen von Verfall. Und dann sollten Sie auf den Zustand des Sprosses oder dessen Abwesenheit achten. Im Winter halten die Lilien Winterschlaf, denn wenn Sie absolut gesundes Pflanzenmaterial kaufen, sollten sich in der Zeit vom Ende der Blüte (Spätsommer-Herbst) bis April-Mai keine Sprossen auf der Zwiebel befinden. Ein Spross ist in diesem Fall ein Indikator für einen ausgefallenen Modus. Dies bedeutet nicht, dass die Blume notwendigerweise sterben wird, aber es bedeutet, dass gewartet werden muss, bis sie wieder normal ist, und daher ist möglicherweise keine Sommerblüte geplant.

Es gibt einen Ort, es gibt Material... viel Glück! Dinge, die Sie beim Pflanzen im Frühling beachten sollten:

  • Das Pflanzen einer Pflanze kann nur erfolgen, wenn die Gewissheit besteht, dass es keine Nachtfröste gibt,
  • wenn sich der Boden auf eine ausreichende Tiefe zum Pflanzen erwärmt,
  • wenn es Bedingungen für eine rechtzeitige Bewässerung gibt.

Für das Pflanzen im Herbst:

  • Der Boden sollte nicht gefroren werden,
  • Die gewünschte Sorte sollte natürlich schon blühen.
  • Das Pflanzen von Blütenpflanzen sollte auch gegen den Mondkalender abgeglichen werden, dann wird der Aufwand definitiv nicht verschwendet. Ungünstige Tage im April und Mai - 5. und 19. Günstige Tage im April: 6-8, 20-26, 29, 30. Im Mai: 6-8, 14-17, 23, 31.

Vorbereitung des Standortes und des Bodens für das Pflanzen

Wie bereits erwähnt, sollte der Ort für die Lilie anhand der Anforderungen der Art ausgewählt werden, die auf der Verpackung angegeben sind. Es sollte frei von Zugluft sein, aber mit normaler Luftzirkulation.

Die Nachbarschaft ist auch wichtig. Diese zarten Blüten passen gut zu Pfingstrosen, Rittersporn, Alyssum und Astilba. Farn und Wacholder sind nicht weniger geeignete Nachbarn, aber die Kombination mit Phlox kann für das Auge zu hell sein. Wenn Sie jedoch eine helle Umgebung mögen, können Sie sie zusammenpflanzen.

Sie mögen in ihren Bodenbedürfnissen launisch erscheinen. Diese Anforderungen sind jedoch ziemlich logisch:

  • Nährwert
  • Neutralität
  • Lockerheit
  • gute Entwässerung

Wenn der Boden zu dicht ist, kann die Zwiebel verrotten, und in einem übermäßig leichten, sandigen Boden gibt es einfach nicht genug Feuchtigkeit, damit sich die Pflanze normal entwickeln kann.

Wenn Ihre Site im Prinzip die Anforderungen nicht erfüllt, ist eine Vorbereitung erforderlich. Was kann getan werden:

  • Um den Boden mit Nährstoffen anzureichern, können Sie beim Graben Kompost oder Humus verwenden. Superphosphat und Kaliumsulfat (100 g / 50 g pro Quadratmeter); komplexer Dünger wie Nitroammofoski.
  • Dichter Boden kann mit Flusssand und Torf verdünnt werden (1 Eimer dieser Substanzen pro Quadratmeter).
  • Zu heller und sandiger Boden kann mit Torf korrigiert werden (1 Eimer pro Quadratmeter).
  • Niedriger Säuregehalt korrigiert durch Holzasche oder Dolomitmehl (1 Tasse / 200 Gramm pro Quadratmeter).

Natürlich sollte hinzugefügt werden, dass keine Lebewesen in der Nachbarschaft alle Arten von Müll entsorgen können, sei es Menschen oder grüne Bewohner von Blumenbeeten. Steine, Rhizome und Stöcke sollten entfernt werden. Und den Landeplatz ausgraben.

Wie man Lilien richtig pflanzt - Tipps für Anfänger

Der erste wichtige Rat - Sie werden genau geschehen, keine Angst haben. Eine positive Einstellung hilft Ihnen, sich zu konzentrieren und großartige Ergebnisse zu erzielen..

Wie für die Landung selbst:

  1. Studieren Sie sorgfältig die Anforderungen der Art, wählen Sie sorgfältig einen Ort aus und bereiten Sie ihn wie im vorherigen Absatz beschrieben vor.
  2. Grabe die Pflanzlöcher. Zwischen den Löchern liegt ein ausreichender Abstand von 20-30 Zentimetern. Aber Sie müssen die Glühbirne um drei ihrer Wachstum vertiefen. Wenn Ihre Glühbirne 4 Zentimeter hoch ist, sollte das Loch 12 sein.
  3. Wenn Sie eine große Sorte pflanzen, installieren Sie neben dem Loch eine Stütze für die zukünftige Pflanze, damit sie nicht mit dem Wind bricht. Bei der nachträglichen Installation des Trägers besteht die Möglichkeit, dass die Glühlampe selbst beschädigt wird und somit die Anlage zerstört wird.
  4. Es lohnt sich, ein Loch zu graben, mit der Erwartung, eine Drainageschicht (Blähton, Ziegel usw.) auf den Boden, auf fruchtbaren Boden und die letzte Sandschicht aufzubringen.
  5. Die Zwiebel wird gleichmäßig von unten nach unten auf den Sand gelegt.
  6. Nach dem Pflanzen das Loch reichlich gießen. Wenn sich der Boden absetzt, muss das vorherige Niveau erreicht werden.

All diese Tipps scheinen zunächst nur schwierig zu sein, in der Praxis dauert alles sehr wenig, aber das Ergebnis wird großartig sein.

Video, wie man im Frühjahr Lilien auf offenem Boden pflanzt

Ich beeile mich, ein Video zu teilen, in dem ein erfahrener Gärtner sehr interessante Ratschläge gibt, um Blumen vor Krankheiten zu schützen.

Lily Pflege im Frühling und Vorbereitung auf den Winter

Das Verlassen ist von Natur aus nicht schwierig. Die Hauptsache ist, sie nicht verrotten zu lassen, dh übermäßige Feuchtigkeit auf der Glühbirne zu vermeiden..

Was den Frühling betrifft, müssen die Zwiebeln zunächst rechtzeitig geöffnet werden, damit sie unter einer warmen Schicht nicht vorzeitig aufgehen. Und wenn sie aufgehen, unbedingt mit Stickstoffdünger füttern und lockern. Zum Beispiel Nitrat oder Nitroammophos. Es kann fauler Mist verwendet werden.

Wichtig: Frischmist sollte niemals verwendet werden. Es kann brennen.

Die Zwischenfütterung erfolgt nach dem Auflaufen der Sämlinge vor der Knospenbildung. Dieser Top-Dressing kann mit natürlichem Kompostdünger durchgeführt werden..

Zur Vorbereitung der Überwinterung für diese Zwecke wird der gesamte Luftteil der Lilien vollständig sorgfältig gedreht. Sie können es nicht einfach abschneiden, damit ein Stiel übrig bleibt. Der getrocknete Stamm verwandelt sich in eine Röhre, durch die Regen und Schnee direkt auf die Glühbirne gegossen werden. Der aus dem Stiel gebildete Trichter muss dicht mit Erde bedeckt sein. Wenn die Winter in Ihrer Region sehr kalt sind, sollten die Pflanzen mit Laub oder Mulch bedeckt sein..

Wie man Lilien für üppige Blüte im Garten füttert

Bei richtiger Überwinterung und rechtzeitiger Frühlingspflege ist nur eine rechtzeitige Fütterung erforderlich. Ich werde Ihnen sagen, wie und was Sie Lilien füttern sollen.

Die erste wichtige Fütterung ist während der Knospungsphase erforderlich, dh sobald Sie noch winzige Knospen sehen, ist es Zeit. Ihr ist es zu verdanken, dass die Knospen ausreichend ernährt werden, groß und stark werden. Und später erscheinen große und helle Blumen von ihnen. Mineraldünger sollten auf den Boden ausgebracht werden. Wenn Sie noch nicht mit Gartenarbeit vertraut sind, empfehle ich, vorgefertigte Mineraldünger zu verwenden und diese gemäß dem Etikett zu verdünnen. Wenn Sie versuchen, den Dünger selbst zu verdünnen, nehmen Sie einen Esslöffel Salpeter oder Nitroammophoska für 10 Liter Wasser. Die Pflanzen werden mit der resultierenden Lösung in einer Menge von 1 Liter pro Busch gegossen.

Es ist wichtig zu bedenken, dass ein ganzer Liter nur für einen erwachsenen üppigen Busch benötigt wird. Wenn Sie eine junge Pflanze haben, sollte die Dosis halbiert werden..

Fermentierte Königskerzenlösung kann verwendet werden. Für 10 Liter Wasser - 1 Liter Lösung. Dünger wird auf die gleiche Weise verwendet: 1 Liter pro erwachsene Wurzel. Lilien reagieren auch gut auf das Füttern mit Holzasche. Solche Verbände werden jedoch am besten nicht oft und in kleinen Mengen hergestellt..

Wichtig: Vor dem Füttern der Pflanze muss sie gewässert und gelockert werden, um Wurzeln und Zwiebeln nicht zu verbrennen.

Die Häufigkeit der Fütterung beträgt 1 bis 3 Mal pro Monat. Wenn sie nicht gefüttert werden, blühen sie natürlich auch, sie gehen nirgendwo hin, aber die Qualität einer solchen Blüte mag nicht gefallen. Pflanzen mögen Kinder, lieben Fürsorge und Aufmerksamkeit.

Schutz der Lilien vor Krankheiten und Schädlingen

Wie jeder Gartenbewohner sind auch Lilien verschiedenen Gefahren ausgesetzt. In diesem Teil werde ich Ihnen sagen, was die häufigsten Krankheiten sind und wie Sie damit umgehen sollen..

Wie Sie wissen, ist es jedoch einfacher zu verhindern als mit den Folgen umzugehen. Daher raten Fachleute im Frühjahr, den Boden mit einer solchen Lösung abzuwerfen: Mischen Sie gut 1 Liter warmes Wasser, 1 Esslöffel Soda, 1 Esslöffel Kupfersulfat, 1 Esslöffel Ammoniak und dann dünn Gießen Sie ein Rinnsal in 9 Liter Wasser. Eine solche Maßnahme wird dazu beitragen, Krankheiten vorzubeugen..

Die häufigsten Lilienkrankheiten sind:

  1. Graufäule. Diese Pilzkrankheit beginnt sich zu manifestieren, wenn die Mikroventilation beeinträchtigt ist. Feuchtigkeit stagniert, deren Verdunstung durch den Mangel an ausreichend Licht und Wärme, das Vorhandensein von Unkraut im Blumenbeet und die Verdickung der Pflanzungen verhindert wird. Die Wunde ist an den charakteristischen Stellen an der Basis des Stiels und der Blätter zu erkennen, die bei nassem Wetter mit Schimmel bedeckt sind. Zur Bekämpfung der Fäulnis sind ernsthafte Maßnahmen erforderlich. Die betroffenen Pflanzenteile werden so weit wie möglich entfernt und die Büsche mit einer 1% igen Lösung von Bordeaux-Flüssigkeit oder Foundation (etwa 25 Gramm pro 10 Liter Wasser) besprüht. Im Herbst werden zur Vorbereitung auf die Überwinterung die betroffenen Stängel entfernt und verbrannt, da der Erreger an den oberirdischen Pflanzenteilen überwintern kann. Um ein Wiederauftauchen im Frühjahr zu verhindern, müssen die Pflanzen mit Kupferchlorid (25 Gramm pro 5 Liter) unter Zusatz von Shampoo oder Seife behandelt werden..
  2. Fusarium. Diese heimtückische Krankheit frisst das Opfer von der Wurzel auf. In der Regel befinden sich die Sporen des Pilzes entweder im Boden oder gelangen mit infiziertem Pflanzenmaterial dorthin. Äußerlich kann das Vorhandensein der Krankheit durch vergilbte und getrocknete untere Blätter bestimmt werden. Bodenkrankheiten können nur durch Einhaltung der Bewässerungs- und Düngungsnormen verhindert werden. Es ist jedoch Sache des Gärtners, das Eindringen des Pilzes aus dem Pflanzenmaterial zu verhindern. Alle verdächtigen Schuppen von der Zwiebel werden vor dem Pflanzen entfernt. Und die Zwiebel selbst ist in einer starken Lösung von Kaliumpermanganat eingeweicht.
  3. Mosaik. Bezieht sich auf Viruserkrankungen. Äußerlich erkennbar an weißen Flecken auf den Blättern und der Krümmung der Stängel und Knospen. Kranke Pflanzen müssen vom Standort entfernt werden. Vorbeugende Maßnahmen tragen jedoch zum Schutz der Blumen bei. Die Krankheit wird durch das Saugen von Insekten übertragen. Eine rechtzeitige Bekämpfung dieser Insekten trägt daher zum Schutz des Blumenbeets bei. Darüber hinaus ist es möglich, eine Infektion mit dem Saft einer infizierten Person zu infizieren, da die Gartenschere während des Schnittes ständig desinfiziert wird..

Die gefährlichsten Schädlinge für Lilien sind:

  1. Roter Lilienkäfer. Dieses Problem breitet sich mit dem Import von kontaminiertem Pflanzenmaterial immer mehr aus. Bereits im April müssen die Pflanzen sorgfältig untersucht und Maßnahmen ergriffen werden, um das Problem zu beseitigen oder zu verhindern. Äußerlich ähnelt der Seerosenkäfer einem Feuerwehrkäfer, und die mechanische Beseitigung ist Teil vorbeugender Maßnahmen. Wenn Zeit verloren geht und Larven auftauchen, wird das Problem gelöst, indem die Pflanzen mit Mitteln des Kartoffelkäfers behandelt werden. Zum Beispiel Aktara, Confidor oder Sonett.
  2. Blattläuse. Die Gefahr dieses Schädlings besteht nicht nur beim Verzehr von Pflanzen, sondern auch bei der Übertragung von Viruserkrankungen. Die Behandlung kann mit Intra-Vir (1 Tonne pro 10 l Wasser) oder Fufanon (15 ml pro 10 l Wasser) erfolgen..
  3. Maus. Diese Nagetiere zerstören Pflanzenzwiebeln. Für Mäuse sind Köderfallen an Landeplätzen geeignet.

Vermehrung von Lilien durch Samen und Schuppen

Jedes Jahr erscheinen neue Sorten dieser schönen Blumen. Und auch ihre Preise steigen jedes Jahr. Was ist also mit denen, die sicherlich eine neue Sorte und mehr wollen? Es ist sehr einfach. Sie müssen nur eine Zwiebel kaufen und die Vermehrung der Schuppen versuchen.

Wie die Praxis gezeigt hat, ist eine launische Pflanze bei dem Versuch, sie zu vermehren, überhaupt nicht so. Dazu wurden die Schuppen sorgfältig von der Zwiebel getrennt und in eine Mischung aus Torf und Vermiculit gepflanzt. Fast jede Flocke bildete Babys, die bereits in den Boden gepflanzt werden konnten. Fühlen Sie sich frei, mit dieser Methode zu experimentieren..

Die Samenvermehrung ist eine der produktivsten Methoden. Außerdem tragen die Samen keine Krankheit von der Mutterpflanze. Samen werden frisch benötigt, da sie mit der Zeit ihre Keimung verlieren. Um sie zu sammeln, wählen Sie einen gesunden Stiel, der vor dem Einsetzen des Frosts abgeschnitten wird. Und dann auf Papier trocknen lassen.

Das gesammelte Material kann direkt in den Boden oder auf Sämlinge gepflanzt werden.

Reproduktion von Lilien durch Zwiebeln (Video)

Eine andere Zuchtmethode sind Zwiebeln. Zwischen Stiel und Blättern bilden sich Luftknollen, die sich am Ende der Blüte sammeln. Sie werden in Töpfe gepflanzt und im Frühjahr in den Boden gepflanzt. Schauen Sie sich zur Verdeutlichung das Video an, in dem ausführlich über diese Methode der Lilienzucht berichtet wird.

Wie man Lilien nach der Blüte mit Stecklingen aus einem Strauß vermehrt

Und der letzte Weg, sich zu vermehren, ist durch Stecklinge oder Blätter. So können Sie eine neue Wurzel von Ihren eigenen Lilien oder von denen bekommen, die in einem Blumenstrauß gespendet wurden. Obwohl von letzterem ist die Wahrscheinlichkeit der Wurzelbildung der Stecklinge relativ gering. Aber warum nicht mal probieren? Darüber hinaus gibt es in diesem Prozess wenig Trick. Um Pflanzmaterial zu erhalten, müssen Sie:

  1. Wählen Sie eine starke, gesunde Pflanze. Oder verwenden Sie den Strauß so schnell wie möglich.
  2. Schneiden Sie mittelgroße Blätter mit einer scharfen Schere vom Stiel ab.
  3. Pflanzen Sie die Blätter in ein Gewächshaus mit nahrhafter Erde.
  4. Warten Sie auf das Rooten. In der Regel wurzeln 1-2 von 5 Blättern eines Straußes, 3-4 von einer Gartenpflanze. Es kommt darauf an, dass Blumensträuße mit Hormonen und Stimulanzien gezüchtet werden, die ihre Fortpflanzungsfähigkeit nur beeinträchtigen können..
  5. Das Wurzelblatt sollte in ein einzelnes Gewächshaus gepflanzt werden und auf die Bildung neuer Blätter aus einer winzigen Zwiebel warten.

Gesunde und kräftige Blumen sind der Stolz eines Gärtners. Dies ist jedoch nicht das Ergebnis einer Reihe von Unfällen, sondern das Ergebnis einer sorgfältigen Arbeit. Ich hoffe, die Tipps aus dem Artikel werden Ihnen helfen. Mögen Ihre Blumen Sie und Ihre Gäste erfreuen.

Wann, wo und wie man im Frühjahr Lilien pflanzt: Regeln und Merkmale des Prozesses

Die Meinungen der Gärtner über die beste Zeit zum Pflanzen von Lilien sind unterschiedlich: Einige bevorzugen dies im Herbst, andere im Frühling. Beide Jahreszeiten sind für den Prozess geeignet und jede Option hat ihre eigenen Vor- und Nachteile. Für einige Lilienarten sind die Wetterbedingungen jedoch sehr wichtig. Spät blühende Hybridsorten können Winterfrösten nicht standhalten. Beim Anbau solcher Arten ist die Frühjahrspflanzung der einzige Ausweg, der das Risiko des Verlusts von Pflanzen beseitigt, die nicht an das raue Klima angepasst sind..

Pflanzdaten von Lilien

Es gibt kein einziges Datum für das Pflanzen von Zwiebeln. Die Pflanzzeit der Lilien im Frühjahr hängt von den klimatischen Eigenschaften der Regionen ab. Um das Absterben von Sprossen zu verhindern, muss die Temperatur der oberen Bodenschicht mindestens + 9 ° C betragen.

Wann man Lilien pflanzt: Allgemeine Daten in der Tabelle

RegionMonat
Südliche RegionenMitte März - Mitte April
Mittlere SpurAnfang April - Anfang Mai
Regionen mit rauem KlimaErste Maihälfte

Mondlandetermine 2019

Zusätzlich zu den allgemeinen regionalen Daten für den Anbau von Kulturpflanzen sollten Informationen aus dem Mondkalender berücksichtigt werden..

MonatMärzAprilKann
Glückverheißende Tage22-256-8, 20-26, 29, 306-8, 14-17
Ungünstige Tage215, 195, 19

Mithilfe des Kalenders können Sie geeignete Daten für das Pflanzen von Zwiebeln genauer auswählen und das Pflanzen an ungünstigen Tagen vermeiden.

Sitzplatzauswahl

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines geeigneten Ortes für Lilien Folgendes:

  • Bodeneigenschaften;
  • Lichtqualität;
  • Standort (Relief, Windschutz).

Bevor Sie eine Lilie pflanzen, sollten Sie die Merkmale ihres Aussehens sorgfältig untersuchen. Verschiedene Pflanzensorten haben unter Wachstumsbedingungen ihre eigenen Vorlieben.

Die Erde

Der Boden für alle Arten von Lilien muss von hoher Qualität sein, gut entwickelt und kultiviert. Die beste Option ist Humusboden, der hochwertige organische Stoffe enthält. Blumen bevorzugen auch frischen und feuchten sandigen Lehm oder lehmigen Boden mit einer lockeren Textur. Lilien sind nicht für dichten, schweren oder zu leichten und schlechten Boden geeignet.

Abhängig von der Art der Lilie müssen Sie einen Boden mit einer bestimmten Reaktion und Struktur auswählen:

  1. Schwach alkalische Böden. Candidum, Heuschrecke, König, Leopard und Henry-Lilie erfreuen sich an üppigeren Blüten, wenn sie mit etwas Limette im Boden wachsen.
  2. Schwach saure Böden. Alkalisches Medium wird nicht für Sorten von vergoldeten, langblumigen, kanadischen und Tigerlilien empfohlen.

Wenn die Eigenschaften der Lilienarten und die Eigenschaften des Bodens nicht richtig untersucht werden, ist es besser, Pflanzen in einem Gebiet mit Boden mit neutralen pH-Werten zu züchten. Diese Option ist für alle Arten von Lilien sicher..

Beleuchtung

Der beste Ort für die meisten Lilienarten (asiatisch, orientalisch, röhrenförmig) ist in hellen und sonnigen Gebieten. Eine gute Beleuchtung ist besonders für Pflanzen am Morgen erforderlich. Der Mangel an Sonnenlicht führt zu einer starken Dehnung der Stiele. Aber einige Hybriden (lockig) verblassen bei hellem Licht, sie sollten Orte im Halbschatten wählen.

Ort

Um das Risiko eines Blumenverlusts zu vermeiden, sollten Sie das Gelände, in dem Sie die Zwiebeln pflanzen möchten, sorgfältig auswählen. Sie sollten keine Lilien im Tiefland oder unter Hängen anbauen, da in diesen Gebieten stehendes Wasser möglich ist. Der Standort der Pflanzen sollte vor starken Winden und Zugluft geschützt werden, da alle Teile der Pflanze darunter leiden. In diesem Fall sollte der Bereich mit Blumen nicht geschlossen werden. Stehende Luft macht Pflanzen extrem anfällig für Schädlinge und Krankheiten.

Zwiebeln vorbereiten und pflanzen

Im Frühjahr gekaufte Zwiebeln können mehrere Tage in Plastiktüten mit Löchern gelagert werden, bevor sie bei einer Temperatur von nicht mehr als 0 ° C gepflanzt werden. Floristen empfehlen, Moos in einen Beutel zu den Zwiebeln zu geben. Dies trägt zur Entstehung starker Sprossen bei.

Wenn das Pflanzmaterial im Herbst unabhängig gekauft oder zubereitet wird, muss es bis zum Frühjahr im unteren Regal des Kühlschranks aufbewahrt werden..

Vor dem Pflanzen sollten die Zwiebeln sorgfältig untersucht, unnötige Schuppen und verwelkte Wurzeln entfernt werden. Um das Pflanzenmaterial vor Pilzen und pathogenen Bakterien zu schützen, lohnt es sich, es zu desinfizieren. Zu diesem Zweck wird empfohlen, die Glühbirnen in sauberem Wasser abzuspülen und dann 30 Minuten lang zu platzieren. in einer schwachen Manganlösung (5–10 g Pulver pro Eimer Wasser). Eine alternative Option ist eine Lösung des Fungizids "Fundazol" (Zubereitung nach Anleitung).

Der Boden am Standort zum Pflanzen von Pflanzen muss ausgegraben werden. Wenn der Boden nicht fruchtbar genug ist, kann eine der folgenden Arten der Fütterung hinzugefügt werden:

  • Kompost oder Humus (1 Eimer pro 1 m²);
  • Holzasche (200 g pro 1 m²);
  • Superphosphat (40 g);
  • Kalidünger (30 g).

Sie können dem Boden auch eine Mischung aus Tannennadeln mit Sand hinzufügen. Von oben muss der Boden mit einer Schicht Torf, Kompost oder verfaultem Sägemehl bedeckt werden. Wenn in diesem Bereich die Wahrscheinlichkeit einer Wasserstagnation besteht, ist es nach dem Graben ratsam, die Entwässerung von Kies oder Flusskieseln zu veranlassen.

Nachdem Sie einen guten Platz ausgewählt, den Boden und das Pflanzmaterial vorbereitet haben, können Sie direkt mit dem Pflanzen von Lilien beginnen:

  1. Graben Sie Löcher mit einer Tiefe von bis zu 10 cm. In diesem Fall müssen Sie sich auf die Art der Lilie und die Größe der Glühbirne konzentrieren: Die Tiefe des Lochs sollte der Höhe von drei Glühbirnen entsprechen. Der Abstand zwischen den Pflanzungen niedrig wachsender Blüten kann 15 bis 20 cm betragen, zwischen hohen Lilien 25 bis 30 cm.
  2. Legen Sie die Glühbirnen in die Vertiefungen. Um sie vor Fäulnis und anderen möglichen Krankheiten zu schützen, muss getrocknetes Sphagnummoos in das Loch gegeben werden. Es hat bakterizide Eigenschaften.
  3. Streuen Sie die Erde auf die Zwiebeln und gießen Sie reichlich. Nachdem das Wasser absorbiert ist, bestreuen Sie den feuchten Boden mit einer trockenen Schicht Erde.

Die Zwiebeln können mit den bereits freigesetzten Sprossen gepflanzt werden. Beim Pflanzen müssen Sie sicherstellen, dass die Sprossen aufrecht stehen. Wenn nötig, können Sie die Zwiebel auf die Seite legen. Damit sich die Pflanze schneller anpassen kann, sollte sie 10 Tage lang mit einer großen Plastikflasche abgedeckt werden..

Lily kümmert sich

Um Lilien vor drohendem Frost zu schützen, müssen Sie ihre Pflanzung gut abwerfen. Nasse Erde und feuchte Lilie schwächen ihre Stärke.

Wenn Sämlinge erscheinen, sollte der erste Top-Dressing angewendet werden. Je nach Bodentyp kann einer der folgenden Dünger verwendet werden:

  • Ammoniumnitrat (1 EL pro 1 m²);
  • Nitroammofosk (nicht mehr als 50 g pro Eimer Wasser);
  • Holzasche.

Es ist wichtig, die Dosierung von Nahrungsergänzungsmitteln zu beachten, da ein Überschuss an Mineralien sowie deren Mangel die Entwicklung von Pflanzen negativ beeinflusst. Nach der ersten Fütterung wird empfohlen, die Lilien noch mindestens zweimal zu düngen:

  • 7–10 Tage vor der Blüte - Kaliummagnesiumlösung;
  • nach der Blüte - Kaliummonophosphat.

Lilien reagieren gut auf das Einbringen von Asche in den Boden. Es kann den Boden bis zu 5 Mal pro Saison düngen.

Blumen müssen regelmäßig und mäßig gewässert werden. In diesem Fall sollte Wasser auf dem Laub vermieden werden, da dies zur Entwicklung von Krankheiten und zum Auftreten von Verbrennungen führen kann..

Damit Luft und Feuchtigkeit gut zum Rhizom strömen können, ist es nützlich, den Boden regelmäßig zu lockern und Unkraut zu entfernen.

Wenn Sie die Regeln des Frühlingspflanzens kennen, können Sie schöne und gesunde Lilien züchten, die Sie im kommenden Sommer mit luxuriösen Blüten erfreuen werden. Die Hauptsache ist, sich daran zu erinnern, dass Lilien einen individuellen Ansatz lieben, daher ist es notwendig, Bedingungen für Pflanzen zu schaffen, die von ihrem Typ abhängen..

Wie man Innenlilien mit Samen pflanzt: Pflanzen und Pflege, wie und wann man sie verpflanzt?

Lily ist eine mehrjährige Blume, die seit mindestens fünf Jahren an einem Ort wächst.

In diesem Zusammenhang sollte besonderes Augenmerk auf die Auswahl eines Pflanzplatzes und die Entwicklung des Bodens gelegt werden, wobei alle Empfehlungen erfahrener Blumenzüchter zu beachten sind. Wann und wie man Lilien pflanzt, werden wir in diesem Artikel ausführlich betrachten..

So wählen Sie einen Sitzplatz?

Lily ist eine lichtliebende Pflanze, daher wird nicht empfohlen, sie an einem schattigen Ort zu pflanzen..

Wenn Sie diese Blume länger als den halben Tag unter Bäumen oder auf einer Fläche im Schatten von Gebäuden pflanzen, können Sie es kaum erwarten, eine schöne Blüte zu erleben.

Bei der Auswahl eines Standortes müssen Sie auf den Boden achten. Stellen Sie die Lilie nicht an einen feuchten Ort, da die Zwiebeln dort anfangen zu faulen..

Stellen Sie sicher, dass der Ort, an dem die Lilien gepflanzt werden, im Frühjahr nicht mit Schmelzwasser überflutet wird..

Der Boden zum Pflanzen sollte locker und so atmungsaktiv wie möglich sein. Vor dem Pflanzen muss der Standort gut ausgegraben sein und Humus, Torf und Mineraldünger werden dem Boden zugesetzt.

Wann ist es besser, Lilien zu verpflanzen??

Wann Lilien pflanzen? Sie können im Herbst und Frühling Lilien pflanzen..

Gleichzeitig hat das Frühlingspflanzen von Lilien Vor- und Nachteile. Die gute Nachricht ist, dass die Glühbirnen im Winter nicht gefrieren..

Das Pflanzen im Frühling fördert das Überleben der Blume und die Bildung kräftiger Wurzeln.

Gleichzeitig ist der Nachteil des Frühlingspflanzens das vorzeitige Auftreten von Sprossen in gekauften Exemplaren. Dies geschieht, weil die Glühbirnen beim Verkauf aus Kühlhäusern entnommen werden und wenn sie in die Hitze geraten, schnell sprießen..

Zu diesem Zeitpunkt ist es jedoch nicht immer möglich, sie in den Boden zu pflanzen, da das Wetter dies nicht zulässt. In diesem Fall sollten sich die Zwiebeln im Boden befinden, bis die Sprossen höher als 10-15 cm werden.

Das Pflanzen im Frühling ist auch bei heißem und trockenem Wetter ungünstig. Die Glühbirne kann unter solchen Bedingungen austrocknen und nicht sprießen..

Das Pflanzen im Herbst ist für eine Blume am akzeptabelsten. Es wird Ende September produziert. Vor dem Einsetzen des Frosts hat die Zwiebel Zeit, Wurzeln zu schlagen, und die Winterperiode vergeht sicher für sie. Im Frühjahr, sobald das warme Wetter einsetzt, erscheinen Triebe aus dem Boden, und die Lilie beginnt sich zu entwickeln und sich auf die Blüte vorzubereiten.

Leider hat die Herbstbepflanzung einen wesentlichen Nachteil - die Knappheit des angebotenen Sortiments. Verkäufer beginnen im Frühjahr mit dem Verkauf von Glühbirnen. Manchmal ist es nicht möglich, gekaufte Glühbirnen bis zum Herbst aufzubewahren.

Landetechnik

Wie pflanze ich Lilien richtig? Zum Pflanzen von Lilien werden Löcher vorbereitet, die etwa 30-40 cm tief sind.

Eine Schicht Kies wird auf den Boden gelegt, dann eine Schicht Sand, die oben mit einer kleinen Schicht Erde bestreut wird.

Die Löcher sollten in einem Abstand von 25-30 cm voneinander angeordnet sein.

Vor dem Pflanzen werden die Zwiebeln mit einer Lösung von Kaliumpermanganat und dann mit einem Fungizid behandelt. Am Boden der Fossa wird eine Zwiebel gelegt, die die Wurzeln entlang ihres Durchmessers glättet.

Die Pflanztiefe hängt von der Größe des Exemplars ab. Normalerweise werden sie von der Höhe der Zwiebel geleitet, die Höhe des Bodens darüber sollte sie dreimal überschreiten.

Die Bepflanzung ist mit einer Erdschicht bedeckt, die eine Art Hügel bildet, und von oben wird sie mit Torf, Humus oder kleinen Nadeln gemulcht.

Lilien aus Samen pflanzen und pflegen

Überlegen Sie, wie man Lilien mit Samen pflanzt.

Die Aussaat erfolgt im Februar oder Anfang März in einer Mischung aus Blatterde und Sand. Gartenerde mit Humus, Torf und Sand funktioniert ebenfalls..

Vor dem Pflanzen müssen die Samen der Lilie mit einer Lösung von Wasserstoffperoxid mit einer Konzentration von 2 Prozent desinfiziert werden.

Erfahrene Blumenzüchter empfehlen, die Samen in 0,04% iger Zinksulfatlösung zu legen. Dies beschleunigt das Auflaufen von Sämlingen und schützt sie vor Bakterien..

Gießen Sie eine Schicht Substrat in einen flachen Behälter und vergraben Sie die Samen um 0,5 cm darin. Streuen Sie die Ernte mit Sand darüber. Befeuchten Sie alles mit einer Sprühflasche und bedecken Sie es mit einer transparenten Folie oder einem Glas.

Die Keimung sollte bei einer Temperatur von 20-25 Grad an einem hellen Ort durchgeführt werden. Nachdem die Sprossen erscheinen, muss der Schutz entfernt und die Temperatur für einige Tage auf 15 bis 18 Grad gesenkt werden - dies verhindert, dass sich die Sprossen herausziehen.

Nachdem die Blätter erscheinen, tauchen die Pflanzen in separate Töpfe. Sie können Anfang Juni, wenn die Frostgefahr vorbei ist, auf offenes Gelände gepflanzt werden..

Lily Transplantationsregeln

Lilien können mindestens 4-5 Jahre an einem Ort wachsen, dann sollten sie transplantiert werden.

Der eigentliche Vorgang wird nur bedingt als "Transplantation" bezeichnet. Sie können sie nach bestimmten Manipulationen im selben Bereich neu pflanzen..

Eine Transplantation ist notwendig, da die Glühbirne der Mutter ab dem 4. Lebensjahr Kinder um sich herum bildet. Infolgedessen wächst das Nest.

Wenn Sie nicht graben und zu überwachsene Nester pflanzen, verlangsamt sich die Blüte der Lilie und hört dann vollständig auf..

Es ist besser, Lilien im Herbst zu verpflanzen, wenn eine Ruhephase einsetzt. Es ist wichtig, dies vor dem Einsetzen des ersten Frosts zu tun, damit die transplantierten Zwiebeln Wurzeln schlagen können. Wenn der Herbst zu warm ist, ist es besser, den Vorgang zu verschieben, damit die transplantierten Exemplare nicht zu wachsen beginnen.

Beim Umpflanzen wird die Zwiebel vom Boden entfernt, die Kinder werden getrennt. Dann werden sie etwa 15 bis 20 Minuten in einer Lösung von Karbofos gewaschen.

Graben Sie die Glühbirne mit größter Sorgfalt aus. Jeder Schaden führt zu ihrem Tod.

Nach der Verarbeitung müssen die Zwiebeln im Schatten getrocknet und die Wurzeln um 9-10 cm geschnitten werden. Wenn Sie Lilien an der Stelle pflanzen, an der sie zuvor gewachsen sind, muss der Boden sorgfältig ausgegraben werden. Fügen Sie Humus und Superphosphat hinzu.

Nach dem Pflanzen wird der Boden nicht bewässert. Bei Regenwetter muss der Landeplatz mit einem Film vor Regen geschützt werden.

Die Einhaltung dieser einfachen Regeln für das Pflanzen und Umpflanzen von Lilien hilft Ihnen dabei, schöne Blumen zu züchten, die zu einer echten Dekoration des Standortes werden..

Detaillierte Informationen und Ratschläge von erfahrenen Gärtnern zu allen Methoden der Lilienzucht finden Sie auf unserer Website: Reproduktion von Lilien.

Nützliches Video

Sehen Sie sich das Video an, um weitere Informationen zur Lilientransplantation zu erhalten:

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Regeln für das Pflanzen von Lilien im Frühjahr in den Boden: die Geheimnisse erfahrener Floristen

Asiatische, orientalische, röhrenförmige, langblumige Schönheiten-Lilien verliebten sich in Gärtner für Blütenstände mit großem Akzent von heller Farbe und unprätentiösem Charakter. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese schönen Pflanzen zu züchten und zu züchten, aber wir werden uns genauer ansehen, wie Lilien im Frühjahr in den Boden gepflanzt werden. Ein paar einfache Empfehlungen - und jetzt ist Ihre Datscha in einer üppigen und duftenden rot-rot-weißen Wolke begraben.

Was bestimmt die Wahl der Landezeit?

Es gibt verschiedene Meinungen über den Zeitpunkt des Pflanzens von Lilien auf offenem Boden. Die traditionelle Pflanzzeit ist der Herbst bzw. die erste Hälfte. Dies ist auf den natürlichen Zyklus der Pflanzenentwicklung zurückzuführen: Nach der Blüte beginnt eine Ruhephase (nur wenige Wochen), nach der das Wachstum der Zwiebel aktiviert wird und die Wurzeln schlüpfen. Infolgedessen erscheint zu Beginn des Frühlings zusammen mit den ersten Strahlen der Frühlingssonne eine blühende Knospe.

Manchmal wählen Gärtner jedoch aus verschiedenen Gründen den frühen Frühling für Pflanzarbeiten. Die Gründe können beliebig sein - von einem einfachen Zeitmangel bis zur Berücksichtigung der Merkmale einer bestimmten Sorte. Angenommen, orientalische Hybriden gedeihen, aber nordamerikanische Sorten können härteren Bedingungen einfach nicht standhalten..

Betrachten Sie die Vorteile einer Open-Air-Landung im April:

  • Die Glühbirnen müssen nicht in den Boden eingegraben und speziell isoliert werden. Ein Kühlschrank ist für die Lagerung geeignet.
  • Heim "Überwinterung" schließt Einfrieren und Verderben aus, garantiert vollständige Sicherheit;
  • Bei guter Vorbereitung des Bodens und der Zwiebeln hat die Pflanze Zeit, sich zu entwickeln und rechtzeitig zu blühen.

Es gibt auch erwähnenswerte Nachteile. Beispielsweise hat bei einigen Sorten das Wurzelsystem keine Zeit, sich vollständig zu entwickeln, und Pflanzen existieren nur dank der Stärke der Zwiebel. Es ist klar, dass weder das gewünschte Wachstum noch schöne Blütenstände zu erwarten sind. Eine weitere unangenehme Nuance ist das Fehlen von Kindern in "Frühlingslilien", die häufig zur Fortpflanzung verwendet werden. Übrigens geben im Herbst gepflanzte Pflanzen etwa 10 gesunde Kinder..

Röhrensorten sind nicht anfällig für Krankheiten und frostbeständig, daher wird empfohlen, sie auch in den nördlichen Regionen anzubauen.

Wenn der Sommer kurz und kalt ist, empfehlen Experten, im Frühjahr nicht zu pflanzen - Lilien blühen wahrscheinlich erst im nächsten Jahr. In diesem Fall ist es sinnvoll, sie im Oktober zu pflanzen: https://diz-cafe.com/ozelenenie/posadka-lukovichnyx-cvetov- osenyu.html.

Für eine bequemere Pflege des Blumengartens ist es besser, Frühlings- und Herbstpflanzungen an verschiedenen Orten zu platzieren, da die Bodenvorbereitung, das Bewässerungsregime und das Top-Dressing radikal unterschiedlich sind.

Im späten Frühjahr, Ende Mai sowie zu Beginn des Sommers lohnt es sich nicht, Lilien zu pflanzen - die Pflanzen werden schwach und unvorbereitet, anfälliger für Krankheiten. Die am besten geeignete Zeit zum Pflanzen in der Mittelspur ist Ende April.

Frühlingspflanzung von Lilien

Wenn Sie die Herbstsaison verpasst haben oder einfach nur experimentieren möchten, denken Sie daran, dass das Pflanzen im Frühling etwas anders ist. Sowohl der Boden unter den Lilien als auch die Pflanzen selbst erfordern eine zusätzliche Verarbeitung.

Denken Sie daran: Bevor Sie Lilien pflanzen, müssen Sie sich für ihren Platz im Garten entscheiden und die Nuancen der Standortgestaltung berücksichtigen. So geht's richtig: https://diz-cafe.com/rastenija/lilii-v-landshaftnom-dizajne.html

Auswahl und Lagerung von Pflanzenmaterial

Schöne, hohe Lilien können nur aus Zwiebeln gezüchtet werden, die keine Anzeichen von Krankheit aufweisen - Fäulnis, Schimmel, Flecken, Schuppen, die sich in Farbe oder Textur unterscheiden. Die Wurzeln sollten "lebend" sein, nicht getrocknet, etwa 5 cm lang. Wenn der Kauf im Frühjahr erfolgt, ist es besser, die Zwiebeln zu kaufen, die bereits kleine Sprossen gegeben haben.

Gesunde Zwiebeln sind leicht an ihrem Aussehen zu erkennen: Die Schuppen von einheitlicher weißer oder gelber Farbe haben keine äußeren Einschlüsse, und die Wurzeln sind stark und elastisch, ohne Flecken

Angenommen, Sie haben seit Herbst Ihr eigenes Pflanzenmaterial vorbereitet und möchten seine besten Eigenschaften bis zum Frühjahr beibehalten. Stellen Sie die Glühbirnen auf die untere Ablage des Kühlschranks und überprüfen Sie regelmäßig ihren Zustand. Vielleicht wachsen einige und „schießen“ vorzeitig. Die Sprossen müssen konserviert werden und die Zwiebeln können in speziellen Behältern oder normalen Blumentöpfen gepflanzt werden. Sobald der Frost vorbei ist, nehmen Sie die "schlafenden" und gekeimten Exemplare auf offenem Boden heraus.

Es gibt verschiedene wirksame vorbeugende Maßnahmen zum Schutz des Pflanzenbestandes vor Pilzen und krankheitsverursachenden Bakterien. Die Desinfektion der Glühbirnen erfolgt mit bekannten Lösungen, zum Beispiel:

  • in sauberem Wasser gewaschen und dann 25 bis 30 Minuten in eine schwache Manganlösung gegeben - 5 bis 10 g der Substanz pro Eimer Wasser;
  • inkubiert in einer Lösung des Fungizids "Fundazol" (gemäß den Anweisungen);
  • Entfernen Sie beschädigte Schuppen, spülen Sie sie gründlich in 2-3 Gewässern ab und geben Sie sie in eine Lösung von Karbofos (1 Esslöffel der Substanz reicht für einen Eimer Wasser) - wenn die Zwiebeln Spuren einer Infektion aufweisen.

Die Schutzwirkung erhöht sich, wenn die Nester nach dem Pflanzen isoliert werden. Am einfachsten ist es, Plastikgläser oder Flaschen mit abgeschnittener oberer Hälfte zu verwenden. Umgekehrte Container dienen als Mini-Gewächshäuser für Fluchten.

Der Schatten der Knospen einiger Sorten hängt direkt vom Beleuchtungsgrad ab, und im Halbschatten wird die Farbe gesättigter, heller und tiefer

Wenn Sie die Zwiebeln transportieren oder mehrere Tage "überbelichtet" lagern müssen, legen Sie sie in einen geeigneten Behälter, der mit feuchtem Moos, losem Boden, Sand oder Sägemehl bedeckt ist.

Ein kleiner Ratschlag für Liebhaber asiatischer Hybriden, die sich mit Stielknollen vermehren (gebildet zum Zeitpunkt der Reifung in den Blattachseln). Zur Lagerung im Winter werden sie in hermetisch verschlossene Plastiktüten gelegt und Töpfe mit Torf werden in einen Raum oder Kühlschrank mit einer Temperatur von 1-3 ° C gestellt.

Vergessen Sie beim Kauf nicht, die Vielfalt der Lilien zu klären - Ort, Zeit und Bedingungen des Pflanzens sowie die Anbautechniken hängen davon ab..

Bodenvorbereitung und -behandlung

Um die Eigenschaften des Bodens, der für den Anbau von Lilien nützlich ist, allgemein zu beschreiben, sollte er locker, gesund, alkalisch und feucht sein..

Eine der Bodenoptionen für den Anbau von Lilien: eine Mischung aus Grasland, Torf, Flusssand und Nadelstreu zu gleichen Anteilen. Sie können eine Grundierung für Blumen hinzufügen

Dazu führen wir vor der Frühjahrspflanzung, wenn der Boden aufgetaut und relativ weich geworden ist, vorbereitende Maßnahmen durch:

  • wir graben die oberste Bodenschicht aus (35-40 cm tief);
  • Wir sorgen für die Entwässerung des Abflusses von überschüssigem Wasser.
  • Wenn zuvor andere Pflanzenarten an dieser Stelle angebaut wurden, fügen Sie frischen Boden oder Substrat hinzu.
  • Wir bereichern den Boden mit Humus- oder Phosphor-Kalium-Düngemitteln.
  • Wir reduzieren den Säuregehalt auf 6,5 pH (ein Pfund Kreide oder 200 g Holzasche pro 1 m³ Boden).

Die Pracht der Blüte und die Auswahl der Pflanzen für einen Blumengarten hängen von der Säure des Bodens ab. Mehr dazu im Expertenmaterial: https://diz-cafe.com/vopros-otvet/uxod-za-sadom/kislotnost-pochvy-na-cvetnike.html

  • Bewässern Sie den Boden regelmäßig, um ihn feucht zu halten.

Eine Schicht Kies oder Flusskiesel kann als Entwässerung verwendet werden. Damit die Zwiebeln gesund, groß und stark werden, können Sie dem Boden ein wenig mit Sand vermischte Nadeln hinzufügen. Hauptsache keine biologischen Düngemittel, vor allem Gülle! Eine Schicht Torf, verfaultes Sägemehl oder Kompost darauf legen.

Achten Sie beim Pflanzen von Lilien auf offenem Boden im April darauf, den Zustand des Bodens zu überprüfen - er muss aufgetaut, weich und locker sein

Wir wählen einen sonnigen Ort und graben flache Löcher (bis zu 10 cm) aus, obwohl vieles von der Wahl der Sorte abhängt. Mit Ausnahme einiger Arten werden Zwiebeln normalerweise in einer Tiefe von drei Durchmessern platziert..

Einige Gärtner graben, um die Triebe vor plötzlichen Frühlingsfrösten zu schützen, Löcher etwas tiefer, halten sich aber an die Regel: Je heller der Boden, desto tiefer das Loch. So pflanzen wir niedrig wachsende Pflanzen bis zu einer Tiefe von 8 bis 12 cm (abhängig von der Größe der Zwiebel), große - von 12 bis 20 cm. Wenn die Wurzeln stark genug sind, fügen Sie weitere 5 cm hinzu.

Pflanzintervalle wie die Lochtiefe hängen von der Sorte ab. Es reicht aus, zwischen niedrig wachsenden Pflanzen 15 bis 20 cm zu lassen. Hohe und kräftige Pflanzen sollten in einem Abstand von 25 bis 30 cm voneinander getrennt sein.

Die Entwicklung der Pflanzen hängt von der Tiefe der Löcher und den Abständen zwischen ihnen ab: Die Dichtheit kommt den Blumen nicht zugute, der Blumengarten sieht ungepflegt aus

Stellen Sie sicher, dass der Landeplatz der Lilie nicht mit Quellwasser überflutet ist. Wenn Sie möchten, dass die Blütenstände in Richtung Haus oder Pfad gedreht werden, versuchen Sie, sie nördlich der Objekte zu pflanzen.

Primäre und nachfolgende Fütterung

Unabhängig vom Zeitpunkt des Pflanzens von Blumen muss der Boden mit Mineraldünger gefüttert werden. Vermeiden Sie Kuhdung, insbesondere frischen Kuhdung. Es beeinflusst das Zwiebelwachstum und die Pflanzenentwicklung während der Blüte negativ..

Je nach Bodentyp werden dem Boden im Frühjahr folgende Zusatzstoffe zugesetzt:

  • Ammoniumnitrat (1 EL Löffel pro 1 m³ Boden);
  • Nitroammofosk (bis zu 50 g pro Eimer Wasser);
  • Holzasche.

Bei der Nährstoffversorgung des Bodens ist eine strikte Dosierung zu beachten, da ein Überfluss an Mineralien auch die Entwicklung von Sprossen negativ beeinflusst. Die einzige Substanz, die Lilien wirklich lieben, ist Holzasche. Es kann während der Saison bis zu 5-6 Mal hinzugefügt werden. Asche bildet nicht nur eine alkalische Umgebung, die für Blumen von Vorteil ist, sondern schützt auch vor bestimmten Arten von Schädlingen und Schimmel..

Manchmal, besonders in den nördlichen Regionen, werden Lilien vor dem Pflanzen auf offenem Boden in Behältern oder Blumentöpfen gepflanzt - bis der Boden vollständig aufgetaut ist

Im Frühjahr gepflanzte Pflanzen müssen zusätzlich zur Erstfütterung noch mindestens zweimal gedüngt werden. Vor der Knospenbildung sollte der Boden mit einer Lösung von Nitrophoska und nach der Blütezeit mit einer Lösung von Superphosphat (40-50 g pro Eimer Wasser) gesättigt werden. Das letzte Dressing nährt die Zwiebeln und bereitet sie auf die Winterperiode vor.

Gleichzeitig mit Mineraldüngern verhindern sie Krankheiten. Im Mai, wenn die Sprossen etwas stärker sind, sättigen Sie den Boden mit 1% Bordeaux-Flüssigkeit. Wiederholen Sie den Vorgang im Juli noch einige Male, diesmal jedoch durch Sprühen der gesamten Pflanze. Wenn Sie Anzeichen von Krankheiten an der Pflanze bemerken, z. B. Graufäule, füttern Sie weiter - die Zwiebeln benötigen zusätzliche Nahrung.

Funktionen des Bewässerungsmodus

Vorbereiteter und gefütterter Boden ist unbrauchbar, wenn Sie ab dem Zeitpunkt des Pflanzens der Zwiebeln nicht der richtigen Bewässerung folgen. Am ersten Tag muss der Boden gründlich und dann regelmäßig bewässert werden, wobei zwei wichtige Bedingungen zu beachten sind:

  • Wasserstagnation verhindern;
  • Den Boden nicht übertrocknen.

Jeder Verstoß führt zu einer Unterbrechung der Entwicklung, wodurch das Knospen und der gesamte Blüteprozess nicht vollständig stattfinden. Die richtige Bewässerung ist das Wichtigste für blühende Pflanzen - üppige, gesunde, schöne Blütenstände.

Für eine längere Erhaltung der Feuchtigkeit werden Nadeln oder verrottetes Sägemehl in den Boden eingemischt - sie sind mit Wasser gesättigt und lassen den Boden nicht austrocknen. Pflanzen Sie die Lilien nicht zu dicht, damit die Feuchtigkeit gleichmäßig und in ausreichenden Mengen verteilt wird..

Die Wahl eines Pflanzplatzes hängt weitgehend von den Fähigkeiten des Vorortgebiets ab. Versuchen Sie jedoch, die Pflanzen in einem hellen, gut beleuchteten Gebiet oder in einem hellen Halbschatten zu halten

Die Morgen- und Nachmittagsstunden eignen sich zum Gießen. Vorsichtig wässern, Wasser um die Wurzel sprühen. Spritzer auf Blätter können Krankheiten (z. B. Botrytis) oder Verbrennungen verursachen. Wassertropfen sind eine Art Linse, die das Sonnenlicht konzentriert. Betrachten Sie in diesem Sinne eine solche Bewässerungsmethode als Tropfbewässerung - Wasser mit einer bestimmten Häufigkeit gelangt direkt zu den Wurzeln der Pflanzen und versorgt sie mit einer streng dosierten Menge an Feuchtigkeit.

Warum ist Staunässe unheimlich? Bei bewölktem, kühlem Wetter begünstigt Feuchtigkeit die Entwicklung von Braunflecken und bei heißem Wetter - Nassfäule und Fusarium.

Schutz vor Schädlingen und Krankheiten

Betrachten Sie die Gefahren, die auf Pflanzen warten, die von April bis Mai gepflanzt wurden.

In der frühen Frühlingsperiode kann es zu Belästigungen wie Bakterienfäule (Nassfäule) kommen. Es manifestiert sich in Form von gelblichen Flecken, die zuerst auf den Blättern erscheinen und sich dann zu den Stielen bewegen. Mit der Zeit infiziert sich die gesamte Pflanze und die betroffenen Bereiche sterben einfach ab. Um sich vor dieser Geißel zu schützen, sollten Sie die Bewässerung reduzieren und stickstoffhaltige Düngemittel ausschließen..

Kleine, aber hellere rote Flecken auf den Blättern weisen auf eine andere Krankheit hin - Rost. Es wird von den Zwiebeln getragen, daher sollten Sie das Pflanzmaterial sorgfältig auswählen. Infizierte Blätter trocknen allmählich aus und werden sofort entfernt. Bordeaux flüssig, einige Fungizide sind zur Behandlung geeignet.

Fitosporin ist ein hervorragendes Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Pilzen und bakteriellen Erkrankungen - Schorf, schwarzes Bein, Wurzel und Graufäule, Phytophthora, Rost

Die wahre Geißel für Lilien ist Botrytis (Grauschimmel). Die infizierte Pflanze wird mit sich schnell ausbreitenden braunen Flecken bedeckt. Die Gründe für das Aussehen mögen unterschiedlich sein, aber die häufigsten sind Staunässe und eine starke Temperaturänderung. Um Schimmel zu vermeiden, ist es notwendig, den Boden häufiger zu lockern und die Pflanzen mit kupferhaltigen Substanzen zu behandeln..

Wenn sich die Spitzen der Sprossen gelb färben, ist Wurzelfäule aufgetreten. Sie lebt nur von den Wurzeln der Zwiebeln. Sie müssen die Pflanze herausziehen, erkrankte Teile entfernen und desinfizieren.

Lilien können nicht nur durch Krankheiten, sondern auch durch schädliche Vertreter der Fauna geschädigt werden: Thripse, Blattläuse, Quietschkäfer, Käferlarven und Schnellkäfer, Spinnmilben. Um sie zu zerstören, wurde eine Reihe von Chemikalien hergestellt, beispielsweise Inta-Vir. Insektizide können mit dem Quietschkäfer nicht umgehen, daher sollte er nur manuell entfernt werden. Der leuchtend orangefarbene Lilienkäfer wird normalerweise auf ähnliche Weise zerstört..

Liliaceous Fliegen, Thripse, Blattläuse, Käferlarven werden durch chemische Präparate "Thunder", "Povotox", "Mukhoed", "Pochin", "Medvetoks", "Grizzly" entfernt..

Zwiebelpflanzen werden manchmal von Mäusen befallen. Zusätzlich zu den allgemein anerkannten Maschenzäunen wird zum Schutz vor Nagetieren Schneeglöckchen, Narzissen oder Krokusse gepflanzt..

Fehler beim Anbau von Lilien

Einige Fehler, die mit dem Pflanzen von Lilien im Frühjahr und der weiteren Pflege eines Blumengartens verbunden sind, sind mit dem Tod von Pflanzen behaftet. Versuchen Sie daher, sie zunächst zu vermeiden:

  • Blumenzwiebeln in einem tiefer gelegenen Bereich pflanzen. Dies ist eine kritische Überschwemmungszone, was bedeutet, dass Lilien, die in einer solchen Zone empfindlich gegen Staunässe sind, einfach absterben..
  • Verletzung des Bewässerungsregimes. Eine lange Dürreperiode wie Staunässe ist gefährlich für Blumen. Weniger oft, aber reichlich gießen.
  • Düngung von Pflanzungen mit Gülle. Droht mit einer ganzen Reihe von Krankheiten. Verwenden Sie Humus anstelle von Königskerze oder Kompost wie "Bogatyr".
  • Überhitzung des Bodens. Direkte Sonnenstrahlen und hohe Temperaturen schädigen Pflanzen. Ausstieg - im Halbschatten pflanzen und mit trockenem Gras oder Sägemehl mulchen.

Wie Sie sehen können, sind die Regeln für das Pflanzen und Pflegen von Lilien unprätentiös, und für ein gutes Ergebnis ist nur eines wichtig - Regelmäßigkeit. Erwarten Sie im ersten Jahr keine reichliche Blüte von Frühlingspflanzungen, aber nächstes Jahr wird die Schönheit und Pracht der Blumenbeete alle Ihre Hoffnungen übertreffen..

Und zum Schluss noch ein paar Tipps zum Video: