Wie man wächst und sich um immer blühende Begonien kümmert

Im sonnigen Brasilien wächst eine mehrjährige, immer blühende Begonie, die bereits heute auf den Fensterbänken unserer Landsleute zur Schau gestellt wird. Der Name seiner Pflanze rechtfertigt es, da es das ganze Jahr über das Auge eines Menschen mit schöner Blüte erfreut. Damit dies konstant bleibt, sollten Sie sich mit den Feinheiten des Inhalts der Blume vertraut machen..

Wie sieht eine immer blühende Begonie aus?

Die buschige Blume Begonia semperflorens ist direkt mit der Familie der Begonienpflanzen verwandt. Die immer blühende Begonie wurde einst nach dem brasilianischen Gouverneur von Haiti benannt. Der Mann war als großer Kenner von Straßen- und Zimmerpflanzen bekannt. Heute wird diese Pflanze mit Blumenbeeten geschmückt oder als Zimmerblume gezüchtet. Begonie wächst in ihrem natürlichen Lebensraum in Gebieten mit hoher Luftfeuchtigkeit, beispielsweise in einem Waldgürtel, in Bergen. Normalerweise wird dieses Klima in tropischen Breiten beobachtet..

Immer blühende Begonie ist eine Hybride aus mehreren Pflanzen. Es erreicht eine Höhe von nur 20-50 cm. Der abfallende Teil seiner schönen Form, die Farbpalette beginnt bei einem hellgrünen Farbton und endet in rötlichen Tönen mit hellen Adern.

Die Blume hat wunderschöne Blütenstände in verschiedenen Farben und Größen. Die Dekorativität einer Zimmerpflanze kann aufgrund unterschiedlicher Wachstumsbedingungen erheblich variieren. Die immer blühende Begonie wurde nach der reichlichen Blüte benannt, die sowohl im Sommer als auch im Winter anhält..

Die Vegetationsperiode der Blume ist aktiv. Bereits im laufenden Jahr kann eine kontinuierlich blühende Pflanze nach dem Pflanzen Blütenstände verwerfen. Terry Begonia blüht je nach dem Zeitpunkt, an dem sie in den Boden gepflanzt wurde. Im Raum blüht die Pflanze bis Dezember und auf freiem Feld - von Juli bis Mitte Herbst..

Die aktivste Blüte bei Begonien wird im ersten Sommermonat und bis November beobachtet. Im Sommer beträgt die optimale Temperatur für eine Blume + 22-24 Grad und im Winter + 15-18 Grad. Bei Hitze muss die Pflanze mit Wasser aus einer Sprühflasche besprüht und durch direkte ultraviolette Strahlen abgedunkelt werden.

Wie man richtig wächst

Wenn zu Hause immer blühende, immer blühende Begonien gezüchtet werden, verursacht dieser Prozess keine Schwierigkeiten. Von Zeit zu Zeit ist es ratsam, die obere Bodenschicht zu lockern, damit dem Wurzelsystem in ausreichenden Mengen Sauerstoff zugeführt wird.

Im Winter unterscheidet sich das Werben um eine Innenblume nicht vom Sommer. Der einzige signifikante Unterschied ist die Menge der Bewässerung. Im Winter wird die Pflanze weniger häufig gewässert, so dass keine Pilzinfektion auftritt. Eine gute Belüftung ist auch bei Begonien wichtig..

Wenn im Sommer kontinuierlich blühende Begonien auf freiem Feld wuchsen, unterscheidet sich die Pflege von den Indoor-Sorten.

  • Zu Beginn des zweiten Herbstmonats hört die Bewässerung vollständig auf. Nach 15-20 werden die Knollen vorsichtig mit einer Heugabel aus dem Boden gegraben;
  • Der Stiel und die Laubteile werden abgeschnitten, wobei ein Prozess von bis zu 3-5 mm verbleibt.
  • Die Knollen müssen mehrere Wochen lang gut getrocknet sein;
  • Nach dem Trocknen werden sie in Behälter aus Holz gegeben. Trockener grobkörniger Flusssand wird zwischen die Knollen gegossen;
  • Um die Knollen zu erhalten, muss die Temperatur innerhalb von + 5-8 ° C gehalten werden.

Die Bodenschicht sollte locker sein und Feuchtigkeit und Sauerstoff gut durchlassen. Eine immer blühende Pflanze braucht eine gute Bewässerung, ist aber schlecht für stehendes Wasser.

Wenn im Sommer beschlossen wurde, Begonien auf dem Balkon in Holzbehältern anzubauen, werden sie so positioniert, dass der Laubteil geschlossen ist. Wenn eine Blume in einem hängenden Pflanzgefäß wächst, können Knollen nicht ausgegraben werden, sondern nur die oberirdischen Spitzen können entfernt und im Winter zur Lagerung direkt an das Pflanzgefäß geschickt werden.

Anfang März beginnen die Knollen ein wenig zu gießen, um die Pflanze aufzuwecken. Sobald die ersten Triebe erscheinen, kann die Blume in einen anderen Behälter umgepflanzt werden. Wenn die Pflanze altert, wird sie erneuert. Wenn der Schaftteil zu stark gezogen wird, muss er gekürzt werden.

In dem Raum, in dem sich die Blume befindet, wird empfohlen, die Luftfeuchtigkeit zu überwachen. Die Norm ist ein durchschnittlicher Feuchtigkeitsgrad. Wenn Begonien bewässert werden, versuchen sie, nicht auf den Laubteil zu fallen, da sonst die Gefahr hässlicher dunkler Flecken besteht..

Einen Topf pflanzen und auswählen

Für den Anbau immer blühender Begonien wird aus dem gängigsten Material ein Topf ausgewählt. Es kann Kunststoff mit zusätzlicher Festigkeit, Ton oder dicke Keramik sein. Der Behälter sollte fest auf der Fensterbank stehen, nicht taumeln oder unter die Last der Pflanze fallen. Für hybride Begonien wird ein Topf von ca. 30 × 40 cm gewählt.

Betrachten Sie den Algorithmus der Aktionen, die beim Pflanzen einer Blume ausgeführt werden:

  1. Eine kleine Drainageschicht aus Blähton oder feinem Kies sollte am Boden des Pflanzbehälters verlegt werden. Die Drainage im Topf nimmt 1/3 der Höhe ein;
  2. Der nächste Schritt ist das Verlegen der Blumenerde. Vom Rand des Topfes sollte es nicht bis zu 3-4 cm reichen;
  3. Machen Sie im Boden eine Vertiefung der erforderlichen Tiefe und pflanzen Sie die Schichten. Eine andere Technologie wird zum Pflanzen von Begonien durch Samen verwendet;
  4. Gießen Sie die Zimmerpflanze nach dem Pflanzen reichlich mit abgesetztem oder schmelzendem Wasser, damit die Bodenschicht feucht, aber nicht übermäßig nass wird.
  5. Ein Behälter mit einer Pflanze wird in ein Tablett mit Moos oder nassen Steinen gestellt, um die Feuchtigkeit zu erhöhen.

Auf eine Notiz! Jede Frühlingsbegonie muss in einen größeren Topf gepflanzt werden. Die Transplantation wird nach der Umschlagmethode durchgeführt, um das Wurzelsystem nicht zu stören.

Boden für Begonie

Was auch immer Skeptiker und Kritiker sagen, immer blühende Begonien gehören nicht zu launischen und schwierigen Pflanzen. Im Gegenteil, es ist eine unprätentiöse Kultur, um die man sich kümmern muss. Die Blume kann auf jeder Art von Bodenschicht wachsen: sei es Sand oder schwarzer Boden.

Die Hauptsache ist, dass das Land fruchtbar ist, eine neutrale Säure und mittlere Luftfeuchtigkeit hat. Trotz der Unprätentiösität von Begonien wird dennoch empfohlen, Ton oder schweren Boden mit einer Torfschicht oder einem gut verfaulten Humus zu versehen.

Wenn die Pflanze in einem Tiefland mit hoher Luftfeuchtigkeit wächst, muss zuerst die Bodenschicht an dieser Stelle angehoben und dann die Begonie gepflanzt werden. Dies schützt die Blütenkultur vor Wurzelfäule..

Wenn eine immer blühende Pflanze in Holzwannen oder -behältern wächst, sollte eine expandierte Tonschicht in Form einer Drainage auf den Boden gelegt werden. Dazu eignet sich auch grober Sand. Dann wird eine lose Bodenmischung in die Wanne gegeben.

Düngemittel für Begonien

Bei der regelmäßigen Pflege der ständig blühenden Begonie müssen Sie eine wichtige Regel befolgen - um rechtzeitig zu füttern. Meist werden dafür Mineralien verwendet. In Geschäften können Sie ein fertiges Produkt kaufen, das speziell für Begonien entwickelt wurde. Das Paket enthält immer eine detaillierte Gebrauchsanweisung. Düngemittel werden in dieser Reihenfolge ausgebracht:

  • Begonie wird in der Zeit, in der sie sich aktiv entwickelt, zweimal im Monat gefüttert. Dies ist das Ende der Frühlings- und Sommersaison;
  • Während der kühlen Jahreszeit wird einmal im Monat gedüngt.

Organisches Material wird manchmal als Dünger verwendet. Dies geschieht nur, wenn die Bodenschicht zu erschöpft ist und eine organische Düngung erforderlich ist..

Temperatur und Beleuchtung

Bei allen Sorten der Familie der Begonienpflanzen ist es wünschenswert, in einem gut beleuchteten Gebiet mit diffusem Licht zu wachsen. Die Blume verträgt direkte ultraviolette Strahlen nicht sehr gut.

Beim Platzieren eines Behälters mit einer Pflanze ist es wichtig, die folgenden Faktoren zu beachten:

  • Das Fenster in der Wohnung, auf dem sich ein Topf mit immer blühender Begonie befindet, sollte nach Osten oder Westen zeigen;
  • Befindet sich das Fensterbrett auf der Südseite, wird der Blumentopf tiefer in den Raum bewegt oder durch direkte Strahlen verdunkelt.
  • Für immer blühende Begonien können Sie mit anderen großen Zimmerpflanzen oder Fenstervorhängen diffuses Licht erzeugen.
  • Es ist unerwünscht, die Blume auf das Nordfenster zu setzen. Wenn es keinen anderen Platz in der Wohnung gibt, wird empfohlen, zusätzliche Beleuchtung mit künstlicher Beleuchtung zu organisieren. Die Hintergrundbeleuchtung wird tagsüber für 10-12 Stunden durchgeführt.

In der heißen Sommersaison müssen Sie überwachen, wie sich die Zimmerpflanze entwickelt. Bei einem Farb- und Helligkeitsverlust des Blattteils und einer geringen Bildung von Blütenständen ist es erforderlich, den Topf mit Begonie näher am Fenster neu anzuordnen, um das Beleuchtungsniveau zu erhöhen.

Ein ständig blühender, gutaussehender Mann benötigt ein optimales Temperaturregime, das innerhalb von + 20-24 Grad gehalten wird. Die Blume hält Temperaturen über dieser Norm durchaus stand, wenn sie täglich mit einer Sprühflasche besprüht wird. Es ist unerwünscht, die Temperatur unter + 16-18 Grad zu senken, da sonst die immer blühende Begonie krank wird.

Auf eine Notiz! Es ist nicht akzeptabel, Behälter mit einer Pflanze in unmittelbarer Nähe von Heizgeräten freizulegen. Begonienlaub kann gelb werden.

Bewässerung und Luftfeuchtigkeit

Bei der Pflege einer Begonienpflanze ist auf eine ausreichende Bewässerung zu achten. Die Berechnung der Regime-Bewässerung ist wie folgt:

  1. In der heißen Sommersaison wird die Pflanze täglich gewässert. Wenn der Sommer kühl ist, reicht es aus, die Begonie 4-5 mal pro Woche zu gießen;
  2. Im Herbst und Winter wird die Bewässerung reduziert, jetzt wird sie nur noch ein paar Mal pro Woche gegossen.

Je nach Zustand des Oberbodens werden Häufigkeit und Volumen der Bewässerung bestimmt. Die Oberfläche der Blumenerde sollte nach dem Gießen leicht feucht sein. Ein Übertrocknen des Bodens ist grundsätzlich unzulässig.

Bei heißem Wetter ist es üblich, die immer blühende Begonie mit Wasser zu besprühen. Die Hauptsache hier ist, dass das Sprühen sehr gut ist. Für den Fall, dass große Wassertropfen auf den Laub fallen, können sich Brandflecken auf ihnen bilden..

Wachsende Begonien aus Samen

Die Begonienpflanze hat sehr kleine Samen, daher müssen sie beim Pflanzen mit einer kleinen Menge grobem Sand gemischt werden. Diese Technik ermöglicht es Ihnen, nicht sehr dichte, aber gleichmäßige Sämlinge zu erhalten. Um Setzlinge zu erhalten, wird das Saatgut im Januar in Gewächshäusern ausgesät.

Vor der Aussaat wird eine Bodenmischung geerntet, die Laubboden - 1 Teil, verrotteter Humus - 2 Teile, grober Flusssand - 1 Teil enthält.

Bei der Aussaat werden die Samen über die Oberfläche des angefeuchteten Bodens gesprüht, aber nicht darüber gestreut, sondern leicht mit der Handfläche geschlagen. Die Bewässerung erfolgt durch Besprühen oder Besprühen mit Wasser bei Raumtemperatur. Nach dem Pflanzen sollte die Stelle mit Plastikfolie abgedeckt werden.

Die ersten Zelents erscheinen in ungefähr zwei Wochen. Während dieser Zeit muss in dem Raum, in dem Begoniensamen gekeimt werden, eine Lufttemperatur von etwa + 20-22 ° C eingehalten werden. Für eine bessere Entwicklung der Sämlinge muss eine zusätzliche Beleuchtung installiert werden. Dies wird die Entwicklung junger Sämlinge beschleunigen. Die ersten Blütenstände einer ständig blühenden Begonie sind nach 17-20 Wochen zu sehen..

Sämling pflücken

Sobald die immer blühende Begonie ein paar echte Blätter bildet, können Blumenzüchter beginnen, die Pflanze zu tauchen. Der Tauchgang kann beispielsweise nach dem 5 × 5 cm-Schema unterschiedlich sein. Einen Monat später wird die zweite Stufe des Tauchgangs nach dem 10 × 10 cm-Schema durchgeführt. Die junge Pflanze ist vor den direkten Sonnenstrahlen geschützt.

Gießen und Füttern

Es ist ratsam, die Sämlinge in den frühen Morgenstunden oder nach Sonnenuntergang zu gießen. Das Top-Dressing von Begonien wird alle zehn Jahre durchgeführt. Eine gute Bio-Option ist fermentierter und verdünnter Hühnerkot (1:20). Es ist nützlich, die Bewässerung mit der Einführung von Mineralkomplexen zu kombinieren. Es kann eine Manganlösung (10 Liter Wasser und 0,02 Mangankalium), Kaliumsalz - 10 Gramm Trockenmasse, Superphosphat - 20 Gramm Granulat sein.

Umpflanzen

Bevor Sie junge Begonienpflanzen auf offenem Boden pflanzen, müssen sie einem Härtungsprozess unterzogen werden. Ende Mai, wenn das Wetter tagsüber warm ist, müssen die Gewächshaus-Türen geöffnet werden. Wenn die Pflanze zu Hause angebaut wird, werden die Sämlinge auf einer offenen Loggia herausgenommen.

Ende Mai oder zu Beginn des ersten Sommermonats beginnt die aktive Bepflanzung der immer blühenden Begonie auf offenem Boden. Pflanzen werden an einem dauerhaften Wachstumsort gepflanzt. Im Gewächshaus werden die Sämlinge gewässert und dann sorgfältig ausgegraben, damit sich der erdige Klumpen nicht auflöst und die jungen Wurzeln während der Transplantation nicht beschädigt werden.

Übermäßig überwachsene Pflanzen werden leicht verkürzt, während lange Triebe, die im unteren Teil wachsen, abgeschnitten werden. Wenn dies nicht getan wird, hat die Begonie eine kurze Blütezeit, in Zukunft wird sie nur das Blumenbeet ruinieren.

Grabe ein Sämlingsloch und gieße gut. Die Begonienpflanze wird in die Mitte des Lochs gestellt, ohne das irdene Koma zu stören. Mit loser Erde bestreuen und den Boden leicht eindrücken. Um zusätzliche Wurzeltriebe zu erzeugen, wird empfohlen, die Begonie beim Pflanzen um 1-2 cm zu vertiefen. Wenn Sie die Bedeutung dieses Artikels überspringen, wird die Blume in Zukunft möglicherweise nicht gut wurzeln oder austrocknen.

Es gibt einen einfacheren Weg, einen jungen Trieb zu bekommen - dies ist die Stecklingsmethode. Dieser Vorgang wird normalerweise im März durchgeführt. Mit einem scharf geschärften Messer wird ein Stiel abgeschnitten und in einem Torftopf, nassem Sand oder Wasser verwurzelt. Von oben müssen Sie ein Gewächshaus aus Film oder Glas bauen. Wenn die Wurzeln erscheinen, werden die Sämlinge transplantiert.

Begonie Ewige Blüte

Ein erfahrener Florist erzählt Ihnen von einem Dutzend Pflanzen, die fast das ganze Jahr über blühen können.

Zu dieser Gruppe gehört die immer blühende Begonie - eine grüne Schönheit, die häufig auf Fensterbänken und Gewächshäusern zu finden ist. Seine Popularität beruht nicht nur auf seiner äußerlichen Attraktivität, sondern auch auf seiner Unprätentiösität..

Gehört zur Familie Begoniev und ist eine krautige Ernte (sowohl einjährig als auch mehrjährig), die in Form von Büschen und Halbbüschen wächst. Begonia Eternal Blossoms ist kompakt und tolerant gegenüber häuslichen Pflegemängeln.

Die Kultur kann eine maximale Höhe von 35 cm erreichen. Sie hat verdickte kriechende Rhizome, einen saftigen verzweigten Stiel und abgerundete, leicht kurz weichhaarige Blätter an den Rändern. Die Blüten sind unisexuell, doppelt oder einfach, die Farbe variiert von hell bis dunkelgrün (einige Sorten haben auch Burgundertöne). Die Samen sind winzig und ähneln großem braunem Staub. In 1 Gramm Samen können Sie 80-85 Tausend zählen.

Sorten und Fotos

Zahlreiche Sorten immer blühender Begonien (es gibt mehr als 900) können in mehrere Gruppen eingeteilt werden. Nach Stielhöhe: für große, mittelgroße und untergroße. Nachfolgend finden Sie Beschreibungen und Fotos von immergrünen Begoniensorten, die für die Fortpflanzung, das Pflanzen und die Pflege zu Hause geeignet sind.

Begonia wurde erstmals 1690 vom Biologen Michel Begon beschrieben, dessen Nachname seitdem im Namen der Kultur geblieben ist. Die Pflanze wurde jedoch erst 200 Jahre später, zwischen 1815 und 1817, populär. Die Kultur wurde von den Antillen, dem indischen Subkontinent und aus Brasilien exportiert. Hybridsorten wurden aktiv entwickelt und zum Verkauf angeboten.

Große sind selten größer als 40 cm und hören häufiger bei 30 auf. Sie haben große, abgerundete Blätter und Blüten mit einem Durchmesser von 5 bis 6 cm. Sie wachsen gut in Innenräumen, aber im Sommer kann die Kultur in einem Straßenblumengarten gepflanzt und dort bis zum ersten Frost aufbewahrt werden.

Ein markanter Vertreter der Gruppe: die jährliche Alba, mit der Landschaftsarchitekten gerne Blumenbeete und Blumenbeete dekorieren. Es kann auch im Haus angebaut werden, muss aber angesichts des jährlichen Wachstums des Stiels um 40-50 cm jedes Jahr ausgetauscht werden. Der Busch breitet sich aus, mit dichten Blättern, die mit einer leicht wachsartigen Blüte bedeckt sind. Die Knospen werden in einem Pinsel von 12 bis 14 weißen Stücken gesammelt.

Ein weiteres Beispiel, das sowohl in einer einzelnen Kopie als auch in einer Gruppe großartig aussieht, ist Kate Teikher. Es wurzelt in einem Topf auf einer Fensterbank auf freiem Feld. Er liebt Wärme, verträgt aber auch den Winter gut. Auffällig sind die sehnigen hellgrünen Blätter und die üppigen scharlachroten Blütenstände. Auch die Boushin-Sorte gehört zu den Großen..

Mittelgroße sind bis zu 20-25 cm hoch, haben kleinere Blätter und bescheidene Blüten. Sie wurzeln sowohl auf der Straße als auch im Haus, aber alle 2 Jahre sollte die Pflanze erneuert werden (andernfalls erhalten Sie eine Blume, die dem Auge nicht gefällt, sondern eine halbnackte Liane). Ein markantes Beispiel - die Sorte Carmen - wird verwendet, um alpine Hügel und Blumenbeete in der mittleren Zone zu schmücken. Die Blätter sind dunkelbraun, glatt, die Blüten blassrosa (in Blütenständen von 6 Stück gesammelt). Andere mittelgroße Sorten: Mix F1, Havana Scarlet, Othello.

Niedrig wachsende Sorten - von 8 bis 18 cm Höhe. Blumen werden in Pinseln gesammelt, Blätter sind klein. Sie passen sich gut an und wachsen, wenn sie durch Stecklinge vermehrt werden. Durch die Lagerung von Samen erhalten Sie eine saubere Sorte. Sieht gut aus, wenn man Töpfe auf Loggien, Balkonen und in Wintergärten aufhängt. Eine der Zwergsorten - Albert Martin - überschreitet die 15-cm-Marke nicht, aber dies ist auch eine Seltenheit. Wird zum Dekorieren von Blumenbeeten und Bordüren verwendet und wird zu einem Highlight und einem heimischen Blumengarten. Blätter - heller Smaragd mit einem scharlachroten Rand an den Rändern, Blüten von spektakulärer karminroter Farbe, wachsen in Blütenständen von 6-8 Stück.

Die Sorte Bella sieht sehr elegant aus: ein Miniaturbusch mit grünlichen Blättern, verziert mit einem roten Rand, in dessen Mitte sich blassrosa Blüten mit gelben Herzen befinden. Besonders beliebt bei Landschaftsarchitekten, die immer blühende Begonien verwenden, um Gruppenpflanzungen in Gärten anzulegen. Andere untergroße Sorten: Bikola, Lucenec F1, Olomouc.

Foto von Blumen der immer blühenden Begonie, die auf dem offenen Feld wachsen:

Foto der immer blühenden Begonie in einem Topf:

Lage und Beleuchtung

Kultur braucht viel Wärme und Licht, daher sind die Fensterbänke der Fenster nach Osten oder Westen der beste Ort in einer Wohnung. Das Südfenster muss besonders im Hochsommer beschattet werden. Norden - die Organisation der zusätzlichen Beleuchtung (mit einer Phytolampe auffüllen) mindestens 16 Stunden am Tag. Stellen Sie nicht blühende Begonien möglichst nicht in die Nähe von Heizgeräten und unter die Lüftungsschlitze - die Kultur hat Angst vor Zugluft und trockener Luft.

Auf der Straße kann immer blühende Begonie an halbschattigen Orten gepflanzt werden: unter Bäumen, sich ausbreitende Büsche.

Bewässerung und Luftfeuchtigkeit

Wasser - in Maßen, um eine Stagnation des Wassers im Topf zu vermeiden oder das erdige Koma auszutrocknen. Sie können dies sowohl morgens als auch abends tun: im Frühling und Sommer - 2 Mal pro Woche, im Winter - 1 Mal.

Bewässerungsflüssigkeit - Wasser bei Raumtemperatur, gereinigt von Salzen, Chlor und schädlichen Verunreinigungen. Es ist klar, dass das, was aus dem Wasserhahn gesammelt wird, der Pflanze nicht zugute kommt, sondern schadet. Trainieren Sie sich daher, mindestens einen Tag vor dem Gießen in einem Behälter ohne Deckel für die Flüssigkeit zu stehen. Sie können Zeit sparen und destilliertes Wasser aus dem Geschäft verwenden oder durch einen Haushaltsfilter geleitet werden.

Die Luftfeuchtigkeit in dem Raum, in dem immer blühende Begonien wachsen, sollte erhöht werden. Die Heimat der Kultur sind schließlich tropische Wälder. Besorgen Sie sich also einen Luftbefeuchter für den Haushalt.

Vergessen Sie natürlich nicht das regelmäßige Besprühen von Begonien: alle 2 Tage mit warmem, gereinigtem Wasser. Denken Sie jedoch daran: Das Eindringen von Feuchtigkeitstropfen auf die Blätter führt zu Fäulnis und zu einer Beschädigung des dekorativen Aussehens. Auf dem Weg sollte Wasser um den Topf gesprüht werden, wobei breite Wassergefäße herumliegen. Sie können auch eine Palette mit Kieselsteinen verwenden: Stellen Sie einen Behälter mit einer Blume hinein und befeuchten Sie die Kieselsteine ​​einmal täglich.

Temperatur

Die geeignete Temperatur liegt zwischen +20 und +25 Grad. Schützen Sie die Pflanze an heißen Sommertagen vor Überhitzung von Blättern und Stielen und vermeiden Sie im Winter Unterkühlung.

Immer blühende Begonien können im Winter zur Ruhe gebracht werden: Dazu wird eine kalte Überwinterung bei einer Temperatur von +12 bis +15 Grad angeordnet. Während dieser Zeit wird die Pflanze ruhen und für das nächste Jahr an Stärke gewinnen..

Top Dressing

Die Nährstoffmischung während der Vegetationsperiode (Frühling und Sommer) kann alle 2 Wochen angewendet werden. Im Winter ist einmal im Monat genug, aber wenn die Überwinterung leicht und warm ist. Während der kalten Überwinterung ist es besser, die Zimmerpflanze nicht zu berühren. Begonien erfordern große Mengen an Phosphor und Kalium, aber der Stickstoffgehalt sollte auf ein Minimum beschränkt werden..

Wenn die Pflanze jährlich in frischen, humusreichen Boden umgepflanzt wird, müssen Sie keine organischen Dünger verwenden..

Transfer

Immer blühende Begonien werden während des Wachstums transplantiert: junge Pflanzen häufiger, Erwachsene seltener. Reife Exemplare können nicht transplantiert werden, sondern ersetzen nur die oberste Bodenschicht durch eine frische. Die Transplantation wird von März bis April nach der Umschlagmethode durchgeführt.

Grundierung

Die ewige Begonie liebt einen fruchtbaren und feuchten Boden, dessen Säure eher neutral ist. Der Blumenladen verkauft Begonienerde, die sich ideal für den Anbau zu Hause eignet..

Nehmen Sie zur Selbstzubereitung der Erde Erde aus dem Garten und mischen Sie sie mit Perlit oder Vermiculit.

Achten Sie darauf, die fertige Mischung gegen Parasiten zu behandeln. Eine dünne Schicht auf ein Backblech streuen und bei 90 Grad im Ofen backen.

In einem feuchten Gebiet sollte der Blumengarten angelegt werden. Der Boden ist schwer, tonig, es ist ratsam, etwas Humus oder Torf hinzuzufügen.

Beschneidung

Der Schnittvorgang ist erforderlich, wenn Sie die reichliche und lange Blüte Ihres grünen Haustieres beobachten möchten. Indem Sie alte und kranke Teile entfernen, verlängern Sie außerdem die Lebensdauer der Blume, erhalten ihre Gesundheit und bewahren ihre dekorativen Eigenschaften..

Bei einer jungen Pflanze, die kaum zu wachsen begonnen hat (eine Länge von 6-7 cm erreicht), reicht es aus, die Spitze abzuschneiden. Dadurch werden die Seitentriebe angeregt, aktiver zu wachsen. Das erneute Beschneiden kann erfolgen, nachdem die Seitenstiele 10-13 cm erreicht haben.

In Zukunft reicht es aus, überwachsene oder getrocknete Teile zu entfernen, um in Form zu bleiben..

Es scheint eine einfache Pflanze zu sein, aber hier ist es wichtig, einige Regeln zu befolgen. Das Werkzeug, das Sie verwenden, muss desinfiziert werden: eine Schreibwarenklinge, eine Gartenschere oder ein Messer.

Alkohol oder eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat sind geeignet. Waschen Sie Ihre Hände vor dem Eingriff. Machen Sie die Scheiben leicht schräg, nicht nach innen, sondern nach außen, und bestäuben Sie sie unbedingt mit zerkleinerter Aktivkohle oder Holzkohle.

Nützliches Video

Was sollte getan werden, damit sich die immer blühende Begonie im Winter gut anfühlt? Auf der Winterfensterbank gibt es verschiedene Bedingungen für das Wohlbefinden unserer Schönheit.!

Winterpflege

Einige Erzeuger halten es nicht für notwendig, immer blühende Begonien zu geben, um sich im Winter auszuruhen. In der Tat kann es das ganze Jahr über wachsen, aber im Winter, wenn es an natürlichem Licht mangelt, beginnt es sich intensiv auszudehnen, seine Stängel werden dünner und kahl. Stellen Sie die Pflanze daher am besten in einen Raum, in dem die Umgebungstemperatur gesenkt werden kann, und gießen Sie nur, wenn die oberste Bodenschicht im Topf austrocknet (in einer Tiefe von mindestens 3 cm - andernfalls beginnt das Wurzelsystem der Begonie zu faulen)..

Reproduktion

Stecklinge

Durch die Vermehrung durch Stecklinge können Sie die Hauptmerkmale der Sorte erhalten. Es ist am besten, es Ende März-April auszugeben..

  1. Schneiden Sie einen Teil eines gesunden Triebs (10-12 cm) ab. Es sollte 2-3 Knospen haben, aber nicht mehr. Kneifen Sie überschüssige Blätter ab, damit sie keine Nährstoffe wegnehmen.
  2. Halten Sie den Schnitt mehrere Stunden im Freien. Sobald der Saft nicht mehr fließt, legen Sie ihn in ein Glas mit Erde und an einen warmen, hellen Ort. Einige Züchter vermehren sich durch Stecklinge in Wasser, aber unter solchen Bedingungen verrotten die Stecklinge häufig. Es ist nicht notwendig, Wurzelbildungsstimulanzien zu verwenden: Begonie blüht immer und wurzelt so schnell.
  3. Decken Sie die Tasse mit Plastikfolie (oder Glas oder einer Plastikflasche) ab, lüften Sie sie und gießen Sie sie regelmäßig. Wenn Wurzeln erscheinen - in einen vorbereiteten Topf pflanzen.

Aus Samen wachsen

  1. Mischen Sie Humus, Blattboden und Sand im Verhältnis 2: 1: 1 (oder kaufen Sie Begonienboden), pflanzen Sie die Samen, ohne sie in den Boden zu vertiefen. Ausschiffungszeit - Dezember-Januar.
  2. Befeuchten Sie den Boden, decken Sie den Behälter mit klarem Glas oder Kunststoff ab. Halten Sie das Temperaturregime innerhalb von + 20-22 Grad. Wasser nicht aus einem Glas, sondern durch eine Auffangschale oder mit einer Sprühflasche. Verhindern Sie die Bildung von Kondenswasser an den Wänden.
  3. Wenn 2-3 Blätter auf den Sprossen erscheinen, werden die Sämlinge in getrennten Behältern gepflückt.

Nützliches Video

Begonia Eternal Blossoming ist eine mehrjährige Blütenpflanze aus tropischen Ländern, die sich zu Hause vermehrt, pflanzt und richtig pflegt:

Krankheiten und Schädlinge

Ewig blühende Begonie (und auch andere Sorten) wird praktisch nicht krank, wenn Sie sich richtig darum kümmern.

    • Wenn die Begonie austrocknet und mit braunen Flecken bedeckt wird, fallen die Knospen ab - der Punkt ist zu niedrige Luftfeuchtigkeit. Hohe Luftfeuchtigkeit verursacht Wurzelfäule.
    • Wenn die Blätter blass und faul werden, ist die Spitze übermäßig reichlich gewässert..
    • Die Gelbfärbung der Blätter weist auf einen Mangel an Licht oder Nährstoffen hin..
    • Mehltau entsteht durch stehendes Wasser in einem Topf oder wenn der Boden austrocknet. Charakterisiert durch das Auftreten von grauweißen Blüten, winzigen Wunden und Rissen auf Blättern und Stielen.
    • Die Weiße Fliege im Gewächshaus erscheint unter Bedingungen hoher Luftfeuchtigkeit und beginnt, nachdem sie sich auf Blattplatten niedergelassen hat, aktiv Zellsaft abzusaugen. Die Blätter verlieren Farbe, beginnen auszutrocknen und kräuseln sich. Eine Lösung von Waschseife (40 g pro 10 Liter Wasser) hilft bei der Bekämpfung des Schädlings.
    • Gallennematoden verursachen das Auftreten von Ausbuchtungen und Wucherungen an den Wurzeln und verhindern, dass immer blühende Begonien weiter wachsen. Entfernen Sie beschädigte Stellen und behandeln Sie die Pflanze mit einer Lösung von "Heterophos".
    • Der weiche falsche Schild setzt sich in den Trieben ab und führt zum Austrocknen der Pflanze. Wenn es nicht viele Schädlinge gibt, reinigen Sie sie von Hand mit einer weichen Zahnbürste und sprühen Sie dann die Kultur mit Knoblauchinfusion ein. Bei einer umfassenden Niederlage kann Begonie nicht gerettet werden.
  • Eine Spinnmilbe verstrickt die Pflanze mit Spinnweben. Begonienblätter werden marmoriert, werden gelb und fallen ab. Der Grund für das Auftreten ist überschüssige Feuchtigkeit unter sehr warmen Bedingungen. Geeignete Zubereitung - "Decis" oder "Actellic".
  • Blattläuse ernähren sich auch von Saft aus den Blättern und vermehren sich schnell. Man kann nicht nur mit dem Boden auf eine Blume kommen, sondern auch durch ein offenes Fenster. Entfernen Sie Erwachsene von Hand und behandeln Sie die Pflanze mit Fufanon oder Actellik.

Die immer blühende Schönheit der Begonie - die Geheimnisse des Wachstums und die Regeln der Pflege zu Hause und im Garten

Die immer blühende Begonie ist besonders bei Floristen beliebt. Sie verdiente es aufgrund ihrer unprätentiösen Sorgfalt, der Leichtigkeit des Wachstums und der Schönheit der Blumen..

Die Hauptmerkmale des Wachstums

Sogar ein unerfahrener Florist kann auf seiner Fensterbank oder seinem Grundstück Begonien anbauen. Die Hauptsache ist, die Eigenschaften der Blume zu kennen:

  1. Begonie mag keine Schatten. Es wird sich ausdehnen, dünn und träge werden. Anthocyanblüte verschwindet auf den Blättern, sie verlieren ihre Schönheit, sie werden nur grün.
  2. Die Frischluftversorgung und die Einhaltung des Temperaturregimes sind wichtig. In stickigen, unbelüfteten Räumen, zum Beispiel Gewächshäusern, Gewächshäusern, zieht die Blume Triebe heraus.
  3. Direkte Sonneneinstrahlung ist schlecht für die Pflanze. Es bleibt lange klein oder hört ganz auf zu wachsen, die Blätter werden blass.
  4. Eine unzureichende Luftfeuchtigkeit verringert die Möglichkeit des Blühens von Begonien.

Landung

Für das Pflanzen schöner Begonien auf freiem Feld auf einem Grundstück werden Sämlinge verwendet. Zu Hause werden Begonien in einen Topf gepflanzt, sodass Sie sowohl Setzlinge als auch Blumentriebe verwenden können.

Standort- und Bodenvorbereitung

Für die Landung im Boden wird empfohlen, einen Ort zu wählen, an dem keine starken Windböen auftreten. Tagsüber sollten keine sengenden Sonnenstrahlen auftreten. Pflanzen Sie nicht in Mulden, Tiefland, wo sich nach Bewässerung oder Regen stehendes Wasser ansammelt.

Begonie mag keinen schweren Lehmboden, es ist besser, ihn mit Sand zu verdünnen. Tragen Sie die notwendigen Mineraldünger auf, die Sie in einem speziellen Geschäft kaufen können: Torf, Humus. Wenn Sie schwarzen, nicht sauren und fruchtbaren Boden haben, reicht es aus, Blattkompost hinzuzufügen.

Offenes Pflanzschema

Machen Sie kleine Vertiefungen in den vorbereiteten und gedüngten Boden. Begoniensämlinge werden mindestens 2 cm in den Boden eingetaucht.

Folgen Sie dem Landemuster:

  1. Der Abstand voneinander beträgt 8-15 cm. Die dekorative Wirkung wird schnell erreicht, die Begonie wird buschig, dicht.
  2. In einem Abstand von 15 bis 30 cm können die Büsche wachsen und den Raum füllen.

Berücksichtigen Sie die Form und Größe Ihres Blumengartens. Junge Setzlinge können frühestens Mitte Mai in den Boden gepflanzt werden. Während dieser Zeit ist das Wetter schon ziemlich warm, die Frühlingsfröste sind vorbei, was bedeutet, dass die Pflanze gut angenommen wird.

Wie man zu Hause pflanzt?

Sie können jederzeit wählen, ob Sie Setzlinge in einen Topf pflanzen möchten. Pflanzregeln für Hausbegonie:

  1. Der Sämlingstopf sollte nicht zu klein, niedrig oder groß sein. Denken Sie bei der Auswahl eines Topfes daran, dass Begonie mit einem Busch besser wächst..
  2. Entwässerung unten anlegen: kleine Steine, Blähton.
  3. Die Bodenmischung sollte locker sein und mit Torf, Blatthumus und schwarzem Boden gedüngt werden.
  4. Sämlinge werden bis zu einer Tiefe von 2-3 cm in einen Topf gepflanzt und mit Erde bedeckt.

Stellen Sie den Topf auf eine gut beleuchtete Fensterbank ohne direkte Sonneneinstrahlung. Die optimale Lufttemperatur im Raum sollte nicht unter 15 Grad liegen, Luftfeuchtigkeit - 50%. Befolgen Sie die Regeln für die Pflege, damit sich die Blume gut anfühlt.

Grundversorgung

Bei der richtigen Pflege der Begonie geht es darum, optimale Bedingungen für ihr Wachstum zu schaffen..

Bewässerung

Begonien, die auf einem persönlichen Grundstück wachsen, benötigen eine ständige Feuchtigkeitskontrolle. Die Bewässerung sollte erfolgen, wenn der Boden austrocknet, jedoch mindestens ein- oder zweimal pro Woche. Nach dem Gießen am nächsten Tag wird empfohlen, den Boden um die Sämlinge herum zu lockern, damit er nicht mit einer Kruste bedeckt wird und die Luft gut durchströmen kann.

Die Begonie des Wasserraums wird 2-3 mal pro Woche durchgeführt. In der Herbst-Winter-Periode sollte der Bewässerungsvorgang reduziert werden..

Top Dressing

Dies ist ein wichtiger Teil des Begonienpflegeprozesses, da Sie so die Blütezeit und die Anzahl der Knospen verlängern können. Der Dünger muss alle zwei Wochen angewendet werden..

Die erste Fütterung erfolgt mit dem Auftreten der ersten Knospen. Mineraldünger wird für Blütenpflanzen verwendet, die in speziellen Geschäften erhältlich sind.

Transplantation

Wenn Begonie gut aufgenommen wird und an der Stelle wächst, kann sie an einen anderen Ort transplantiert werden. So können Sie das Blumenbeet ausdünnen..

  1. Wählen Sie dazu die entsprechende Buchse.
  2. Graben Sie vorsichtig mit einer Schaufel in den Boden.
  3. Mit dem Boden an einen neuen Ort und Wasser verpflanzen.

Indoor-Begonien werden in einen neuen Topf gepflanzt, wenn klar ist, dass im alten Topf wenig Platz dafür ist. Für die gesamte Lebensdauer reicht es aus, 1-2 mal eine Transplantation durchzuführen, da die Pflanze keine zu großen Töpfe mag. Gießen Sie die Blume im Voraus, um den Boden zu erweichen. Entfernen Sie die Pflanze vorsichtig mit der Umschlagmethode und pflanzen Sie sie in einen neuen Topf.

Eine Drainageschicht und etwas Erde müssen in einen neuen Behälter am Boden gegossen werden, damit Platz für eine Blume bleibt. Füllen Sie nach dem Pflanzen die Erde auf und füllen Sie die leeren Seiten.

Schädlinge und Krankheiten

Wachsende Blumen, viele sind mit ihren Krankheiten, dem Auftreten von Schädlingen konfrontiert. Immer blühende Begonien sind keine Ausnahme.

Bei unsachgemäßer Pflege ist die Pflanze anfällig für solche Krankheiten:

  1. Mehltau. Tritt bei übermäßiger oder unzureichender Bewässerung auf. Es ist notwendig, beschädigte Blätter und Triebe rechtzeitig zu entfernen.
  2. Wurzel- und Stängelfäule. Tritt bei niedriger Raumtemperatur hohe Luftfeuchtigkeit auf.

Die Hauptschädlinge der immer blühenden Begonie:

Um Schädlinge loszuwerden, muss die Pflanze mit Seifenwasser behandelt und die Blätter mit einem angefeuchteten Schwamm abgewischt werden. Sie müssen auch spezielle Mittel einsetzen, um Pilze zu zerstören:

  1. Fundazol;
  2. "Topas";
  3. Bordeaux-Flüssigkeit;
  4. Kupfersulfatlösung.

Wie man im Winter hält?

Es ist notwendig, übermäßig lange Triebe zu kürzen, trockene, kranke, beschädigte Blätter zu entfernen. Reduzieren Sie die Anzahl der Bewässerungen auf 1 Mal pro Monat. Tragen Sie keinen Dünger auf.

Straßenbegonie für den Winter muss in einen vorbereiteten Behälter umgepflanzt werden:

  1. Schneiden Sie die Büsche ab und lassen Sie kleine Stümpfe von 3 bis 5 cm übrig.
  2. Die Wurzeln zusammen mit dem Boden ausgraben und an einem belüfteten Ort gut trocknen.
  3. Gießen Sie Sand in den Behälter, legen Sie die Wurzeln und streuen Sie.

Sie können Blumen in dieser Form im Keller an einem kühlen Ort aufbewahren. Es wird regelmäßig empfohlen, den Sand anzufeuchten, damit die Wurzeln nicht austrocknen..

Reproduktion

Die Vermehrung von Begonien erfolgt auf zwei Arten: Stecklinge und Samen. Die Saatgutmethode ist für Anfänger schwieriger. Außerdem ist es ziemlich schwierig, Samen von Begonien zu bekommen. Auf diese Weise gewachsene Blumen erben nicht immer die Genetik der Mutterpflanze, Blumen können sich in der Farbe unterscheiden.

Durch die Vermehrung durch Stecklinge (Blatt oder Stiel) wird die Mutterblüte vollständig reproduziert.

Stängel schneiden

Werfen Sie beim Beschneiden von Begonien die Zweige nicht weg. Sie eignen sich hervorragend für die vegetative Vermehrung..

  1. Nehmen Sie 7-10 cm lange Zweige mit 3-4 Knotenknospen.
  2. Entfernen Sie alle überschüssigen Blätter von den Stecklingen und lassen Sie nur die beiden oberen übrig. Sie müssen um 1/3 gekürzt werden.
  3. Die Basis leicht trocknen und mit stimulierenden Wachstumshormonen behandeln.
  4. Die Stecklinge werden in einem Winkel von 45 Grad zur Oberfläche in den vorbereiteten gedüngten Boden gelegt und um 1 cm vertieft.
  5. Der Topf oder Behälter muss mit einer Plastiktüte abgedeckt werden, um einen Treibhauseffekt zu erzielen.

Der Sämling wird an einem dunklen Ort bei einer Lufttemperatur von 21-24 Grad gezüchtet.

Nach 1–2 Monaten sollten die ersten Triebe und Blätter erscheinen. Dies zeigt eine erfolgreiche Wurzelbildung der Pflanze an..

Blattstecklinge

Um immer blühende Begonien mit Blattstecklingen zu vermehren, nehmen Sie einen Zweig mit 2-3 Blättern. Der Boden des Schnitts muss ohne Blätter sein.

  1. Gießen Sie sauberes, festes Wasser in ein transparentes Glas.
  2. Legen Sie einen Blattstiel hinein, damit die Blätter das Wasser nicht berühren.
  3. An einen beleuchteten Ort stellen und bei einer Lufttemperatur im Raum von 20-25 Grad wachsen.
  4. Wenn der Stiel die Wurzeln hochfährt, können Sie mit dem Umpflanzen in einen Topf beginnen.

Legen Sie nicht viele Stecklinge in ein Glas. Besser, wenn sie in einiger Entfernung stehen und die Blätter nicht berühren..

Die Spitze des Schnitts sollte nicht verrotten. Wenn Fäulnis gefunden wird, schneiden Sie sie vorsichtig mit einer scharfen Klinge ab.

Saat

Dies ist die mühsamste und mühsamste Tätigkeit - die Vermehrung von Begonien mit immer blühenden Samen. Das Problem ist, dass die Samen sehr klein sind und daher mit Sand gemischt werden. Die Aussaat der Sämlinge beginnt Ende Februar. Zu Beginn der Wärme im Mai-Juni werden Begonensämlinge empfangen..

  1. Nehmen Sie einen breiten Behälter mit vorbereitetem gedüngten Boden.
  2. Begoniensamen über den Boden säen, ohne streuen zu müssen.
  3. Decken Sie den Behälter mit Glas ab und stellen Sie ihn in einen warmen Raum (20-22 Grad) mit guter Beleuchtung.
  4. In regelmäßigen Abständen mit einer Sprühflasche mit Wasser bei Raumtemperatur gießen.

Die ersten Triebe sind ca. 2-3 Wochen nach der Aussaat zu sehen. Zu diesem Zeitpunkt wird empfohlen, das Glas zu entfernen und mehr Licht hinzuzufügen. Sobald sich 2 echte Blätter gebildet haben, sollte der Sämling in den Topf getaucht werden.

Sorten und Typen mit Beschreibungen und Fotos

Die immer blühende Begonie ist in zwei Klassen unterteilt:

  • typisch - mit großen Stecklingen und Blättern, mit grünem oder braunem Schimmer;
  • Gracilis sind Blüten mit zerbrechlichen, dünnen Zweigen, aber mit großen Blüten.

Hybride Sorten immer blühender Begonien unterscheiden sich in der Höhe.

Groß (bis zu 40 cm)

  1. Volumia ist eine wunderschöne Pflanze mit weißen, rosa, zweifarbigen Blüten. Die Blätter sind satt dunkelgrün. Beständig gegen Hitze, Trockenheit.
  2. Stara - diese Sorte hat kleine blassrosa oder rote Blüten, die dicht zwischen großen Blättern mit dunkler Farbe verstreut sind.
  3. Baby Wing ist eine Sorte mit sehr kleinen Blüten, die Farbe variiert von weiß bis blassrosa, es gibt zwei Farben. Die Blätter sind klein und dunkelbraun gefärbt.
  4. Lotto ist eine buschige Begonie mit sehr großen Blüten von weiß, rosa bis rot. Smaragdgrüne Blätter.

Mittlere Höhe (bis zu 25 cm)

  1. Bada Boom - schöne rote, rosa Blüten auf kompakten Büschen mit bronzenem Laub. Die Sorte zeichnet sich durch frühe Blüte aus.
  2. Vision ist eine einzigartige Sorte, da es dunkelgrünes Laub hat, unter dem ausgeprägte rote und scharlachrote Knospen erscheinen.
  3. Bada Bing ist eine ungewöhnliche Begoniensorte, da sie ein sattes grünes Laub mit einem weißen Rand hat, Blüten von zartem Weiß, Hellrosa bis zu leuchtend roter Farbe.
  4. Botschafter - diese Art von Begonie zeichnet sich durch grüne Blätter mit einem erstaunlichen roten Rand aus. Es ist unprätentiös für Wetterbedingungen, Blumen sind hauptsächlich weiß, rot oder zweifarbig.
  5. Senator. Bronzeblätter verleihen der Blume ein ungewöhnliches Aussehen. Blumen können von rot, rosa bis hell cremefarben sein.

Niedrig (bis zu 20 cm)

  1. Königin sind kleine Begonienbüsche mit einzigartigen gefüllten Blüten von weiß bis rot, die Blätter der Pflanze sind satt, hellgrün.
  2. Cocktail - eine Sorte mit einer großen Anzahl von Blüten mit gelben Blütenständen im Inneren, Blättern von besonderer rotbrauner Farbe.
  3. Ray ist eine einzigartige Sorte, die ihren Namen von den weißen Blüten hat, die von einem rosa Rand eingerahmt sind. Sie sehen in Kombination mit smaragdgrünen Blättern ungewöhnlich aus..
  4. Eureka. Der Hauptunterschied zwischen den Sorten besteht in den großen Blüten (bis zu 3,5 cm Durchmesser) an einem dicken Stiel mit einer Farbe von Weiß, Rosa bis Rot. Blätter ausdrucksstark, bronzefarben mit grüner Tönung.
  5. Olomouc ist eine Hybridsorte von Begonien, erreicht eine Höhe von ca. 18 cm, hat viele weiße Blüten und hellgrüne, fast hellgrüne Blätter.

Nützliches Video

Zusätzlich zum Artikel empfehlen wir, ein informatives Video zum Thema anzusehen:

Immer blühende Begonie: Fortpflanzung und Pflege zu Hause

Die immer blühende Begonie (Begonia sempflorens) ist eine sehr beliebte einheimische Kultur. Die Pflanze ist eine komplexe Hybridform, die auf mehreren Arten basiert. Der Anbau und die Pflege einer solchen Sorte müssen korrekt durchgeführt werden, damit Sie eine sehr dekorative, blühende Staude erhalten.

Beschreibung der immer blühenden Begonie

Die Halbstrauchpflanze wird durch eine ganze Reihe von Hybriden repräsentiert, die sich in der Färbung sowie in der Größe der Blätter und Blüten, den Blütezeiten und dem Aussehen des Busches unterscheiden..

allgemeine Charakteristiken

Die Pflanze hat einen kahlen und fleischigen Stiel mit einer durchschnittlichen Höhe von 35-45 cm. Das Laub ist glatt, glänzend und dunkelgrün gefärbt. Einige Sorten haben Blätter mit einer charakteristischen bräunlichen, bronzefarbenen oder roten Tönung..

Blumen - eine einfache oder Frotteestreuung von Blütenblättern in weißer, roter, rosa oder lachsfarbener Farbe. Es sind auch zweifarbige Sorten dieser Art mit roten oder rosafarbenen Rändern der Blütenblätter bekannt. Nach der Blüte bilden sich große, dunkelbraune Fruchtkapseln, die staubartige Samen enthalten. Die Blüte ist fast das ganze Jahr über, aber vom Frühsommer bis November am intensivsten.

Die besten Arten und Sorten

Die Art der immer blühenden Begonien wird in der Indoor-Blumenzucht als Doppel- und Nicht-Doppel- sowie als Halb-Doppel-Sorte dargestellt. Das moderne Sortiment immer blühender Begonien vereint zwei Gruppen: Gracilis und Sempenflorens.

In Kontakt mit:
AussichtVielfaltSortenmerkmale
Große Arten"Volumia"Abgerundeter Luftteil mit sattgrünem Laub, hitze- und dürreresistent. Färbung weiß, hell blassrosa, rosa, scharlachrot oder zweifarbig
"Stara"Der Luftteil ist gut belaubt mit dunkelgrünen Blättern und relativ kleinen, zahlreichen Blüten
"Baby Wing"Große und kräftige Strauchpflanze mit grünen und bronzenen Blättern, einfarbigen und zweifarbigen Blüten in verschiedenen Farben
"Lotto"Große, aber ziemlich kompakte Büsche mit smaragdgrünen Blättern und ungewöhnlich großen einfachen Blüten in verschiedenen Farben
Arten mittlerer Stärke"Bada Boom"Dichte und eher kompakte Büsche mit bronzefarbenem Laub, gekennzeichnet durch frühe Blüte mit einfachen weißen, rosa und leuchtend roten Blüten
"Vision"Charakterisiert durch dunkelgrünes Laub und üppige Blüte
"Bada Bing"Hochdekorative Pflanze hat sattgrüne Blätter mit feinster weißer Kante
"Botschafter"Wettertolerante Staude mit grünem Laub, feinen roten Kanten und weißen, rosa, roten oder zweifarbigen Blüten
Verkümmerte ArtenKöniginGrünblättrige Hybridvariante, gekennzeichnet durch die Bildung von weißen, roten, dunkelrosa gefüllten Blüten
"Cocktail"Reichlich und schön blühende niedrige Buschform mit rotbraunem Laub und typischen einfachen Blüten von weißer, roter, rosa Färbung
"Luchik"Eine kleine Hybridform mit erhöhter Beständigkeit gegen widrige Wetterfaktoren, smaragdgrünen Blättern und spektakulären schneeweißen Blüten mit leuchtend rosa Kanten
"Eureka"Unterscheidet sich in bronzefarbenen oder grünlich-bronzefarbenen Blättern und ziemlich großen Blüten, deren Durchmesser 3,5 cm erreicht
OlomoucNiedrig wachsende frühe Sorte bis 18-20 cm hoch mit kleinen und sehr dekorativen schneeweißen Blüten

Nicht weniger beliebt sind die Senator-Serie und die immer blühende Senator-Mix-Begonie mit leuchtenden Blüten, die einen schönen Kontrast zum bronzenen Laub bilden.

Fotogallerie

Wachsende immer blühende Begonie (Video)

Brutmerkmale der immer blühenden Begonie

Die immer blühende Begonie in Innenräumen konnte die besten Eigenschaften aller Mutterpflanzen aufnehmen, die zur Gewinnung dieser Hybridform verwendet wurden. Eine solche Zierpflanze kann sowohl durch Stecklinge als auch durch Samenmaterial vermehrt werden. Das Schneiden wird von Hobbyzüchtern häufiger verwendet als die Samenvermehrung.

Stecklinge

In der Mitte des Frühlings sollten Begonien kurz genug geschnitten, gefüttert und regelmäßig gewässert werden, damit die dekorative Zimmerpflanze nach einer Weile neue starke Triebe wachsen lässt, die geschnitten werden können. Die gewachsenen Stecklinge müssen abgeschnitten und bei Raumtemperatur in sauberes Wasser getaucht werden. Nachdem sich die Wurzeln auf den Stecklingen gebildet haben, werden sie in einen Blumentopf gepflanzt, der mit leichtem und fruchtbarem Boden gefüllt ist.

Aus Samen

Das Wachsen von Begonien aus Samen ist etwas schwieriger. Die Aussaat einer Staude mit Samen sollte bereits im Februar beginnen und den Samen auf eine feuchte Bodenoberfläche legen. Der Pflanzbehälter mit Feldfrüchten muss mit Polyethylen oder Glas bedeckt sein. Der Boden sollte täglich gelüftet und besprüht werden.

Die ersten Triebe erscheinen in ungefähr drei Wochen, danach wird das Tierheim entfernt. Pflanzen mit einem Paar echter Blätter sollten in separate Pflanzbehälter getaucht werden. Das Pflanzen an einem festen Platz im Garten oder zu Hause erfolgt im letzten Jahrzehnt des Frühlings oder Frühsommers.

Merkmale des Wachstums im Garten

Begonien wachsen zu lassen ist nicht allzu schwierig. Immer blühende, violettblättrige und immergrüne Begonien unterscheiden sich in der Pflege nicht allzu sehr. Um jedoch über viele Jahre hinweg einen dekorativen und gesunden Zustand einer Staude aufrechtzuerhalten, müssen Sie die Grundregeln der Anbautechnologie befolgen.

Das direkte Pflanzen dieser Art von Begonien auf offenem Boden von Blumenbeeten ist nicht immer möglich, daher nehmen viele Amateur-Blumenzüchter die Pflanze nach dem Einsetzen von stabilem warmem Wetter direkt in Blumentöpfen heraus. In Blumenbeeten und Blumenbeeten unter freiem Himmel kann die immergrüne Begonie auch als einjährige Pflanze gezüchtet werden, die Blumensämlinge pflanzt, nachdem die Gefahr von Frühlingsfrösten verstrichen ist.

Wie man Begonie aus Samen züchtet (Video)

Immer blühende Begonie: Regeln für die häusliche Pflege

In der heimischen Blumenzucht sind Stauden immer beliebt, was auf ihre relativ anspruchslose Pflege zurückzuführen ist. Die Hauptaktivitäten sollten darauf abzielen, angenehme Bedingungen für die Pflanze zu schaffen, das Bewässerungs- und Fütterungsregime einzuhalten sowie regelmäßig zu beschneiden und vor Krankheiten und Schädlingen zu schützen.

Optimale Bedingungen

Für Begonien sind Fensterbänke mit ausreichend Sonnenlicht, aber ohne direktes Sonnenlicht auf das Laub am Mittag am besten geeignet. Die Pflanze verträgt leicht ziemlich hohe Temperaturindikatoren, und eine Absenkung der Temperatur auf 13-15 ° C kann Krankheiten und sogar den Tod hervorrufen. Die optimale Luftfeuchtigkeit beträgt ca. 50%. Niedrige Luftfeuchtigkeit führt zum Welken, und zu hohe Luftfeuchtigkeit kann zu Fäulnis führen. Um eine optimale Luftfeuchtigkeit zu erzielen, müssen Sie einen Blumentopf mit nassen Kieselsteinen auf eine Palette stellen.

Gießen und Füttern

Begonien gehören zu den ziemlich feuchtigkeitsliebenden Pflanzen, daher wird an Sommertagen und bei heißem Wetter mehrmals pro Woche mit abgesetztem Wasser bei Raumtemperatur gegossen. In der Herbst-Winter-Zeit sollten die Bewässerungsaktivitäten minimiert und relativ selten sein..

Im Frühjahr und Sommer wird alle zwei Wochen ein Top-Dressing mit hochwertigen Mineraldüngern durchgeführt. Im Herbst und Winter entfällt die Notwendigkeit einer Düngung fast vollständig.

Trimmtechnologie

Kompetenter und rechtzeitiger Schnitt ist ein Element für eine ordnungsgemäße Kultivierung und eine Garantie für eine lange und reichliche Blüte. Darüber hinaus können Sie mit einem solchen Ereignis eine dekorative Staude in Innenräumen verjüngen und das für die Fortpflanzung erforderliche Pflanzenmaterial sammeln. Alle übermäßig langgestreckten Triebe unterliegen einer Verkürzung, und erkrankte, trockene und beschädigte Blätter müssen entfernt werden.

Pflanzen und Umpflanzen

Begonie braucht einen nahrhaften und lockeren Boden, der der Pflanze volles Wachstum und Entwicklung ermöglicht. Bei der Selbstvorbereitung des Pflanzbodensubstrats müssen Blattboden, Chernozem und Torfspäne im Verhältnis 2: 1: 1 gemischt werden. Voraussetzung für das richtige Pflanzen und Umpflanzen ist eine Drainageschicht am Boden des Blumentopfes..

Der Pflanzbehälter muss Schicht für Schicht mit dem Substrat gefüllt werden. Die untere Schicht sollte durch groben Flusssand dargestellt werden, auf den die vorbereitete Bodenmischung gegossen wird. Sie können auch fertige Nährstoff-Blumenerde-Mischungen in einem Fachgeschäft kaufen. Sie müssen die Pflanze nach Bedarf umtopfen, aber nicht zu oft. Es ist am besten, beim Umpflanzen die Methode des Umschlags des Wurzelsystems mit einem Erdklumpen zu verwenden.

Wie man eine immer blühende Begonie für den Winter vorbereitet (Video)

Damit eine mehrjährige Indoor-Blume den Namen einer immer blühenden Kultur rechtfertigt, müssen Sie die Pflegeberegeln befolgen und der Pflanze die angenehmsten Bedingungen für Wachstum, Entwicklung und langfristige Blüte bieten.

Mein Blumengarten!

Die immer blühende Begonie (Begonia semperflorens) ist eine mehrjährige Zierblüte, die ursprünglich aus Brasilien stammt und 1821 in den Anbau eingeführt wurde. Die Vermehrung von Begonien ist sowohl durch Stecklinge als auch durch Wachstum aus Samen möglich. Darüber hinaus fühlt sich die immer blühende Begonie unter Innenbedingungen großartig an. Diese Pflanze hat ihren Namen nicht umsonst bekommen, denn fast das ganze Jahr über bilden sich Blüten auf sauberen Begonienbüschen..

Beschreibung.

Die immer blühende Begonie ist ein ziemlich kompaktes Kraut mit einfachen runden, ganzen, saftigen Blättern. Die Farbe der Blätter variiert von hellgrün bis fast burgunderrot, wodurch aus Begonien Parterre-Blumenbeete, Arabesken und kontrastierende Ränder entstehen können. Die Höhe der Begonien beträgt 25-36 cm für große Sorten, 21-25 cm für mittelgroße Sorten und 8-20 cm für niedrig wachsende..

Immer blühende Begonie "Emperor", Hybrid, eine Mischung aus Blumen in einem Blumenbeet

Begonienblüten können weiß, rosa, korallenrot und in verschiedenen Rottönen sein. Zu den Arten der immer blühenden Begonie gehört auch eine Form wie die anmutige Begonie, die sich durch kleinere, leicht kurz weichhaarige Blätter auszeichnet.

Sorten und Hybriden der immer blühenden Begonie.

Begoniensorten, von denen es etwa 600 gibt, werden in zwei Gruppen eingeteilt. Dies sind typische immer blühende Begonien (Semperflorence) und Gracilis-Begonien. Die ersteren haben stark aufrechte Stängel und große, glänzend grüne oder dunkelrote Blätter. In der zweiten Gruppe sind die Triebe zarter, kurz weichhaarig, sie können in hängende Körbe gepflanzt werden. Blüten dieser Sorten bilden sich größer als Sorten der ersten Gruppe.

Auf dem russischen Markt, der am häufigsten zum Verkauf angeboten wird, finden Sie Hybridsorten immer blühender Begonien:

"Senator" - rote und weiße Blüten, und bei Pflanzen mit roten Blüten zeichnen sich die Blätter auch durch eine satte rötlich-burgunderrote Farbe aus;

Begonie "Senator" rot und weiß, Kontrast im Blumenbeet

"Queen" - immer blühende Frottee-Begonie, rot-rosa-weiße Mischung;

Immer blühende Begonie "Queen", Frottee, Farbmischung

"Emperor" ist eine mittelgroße Sorte mit zahlreichen nicht gefüllten Blüten;

Immer blühende Begonie "Kaiser"

"Olomouc" - eine Sorte mit weißen Blüten.

Immer blühende Begonie aus Samen.

Begoniensamen werden unter den ersten ausgesät, Sie können Mitte Dezember mit der Aussaat beginnen und bis Mitte Januar fortfahren.

Die Samen der Begonie sind sehr klein, das Gewicht von 1000 Samen beträgt 0,01 - 0,02 g. Ich bin oft auf granulierte Samen gestoßen, was natürlich viel bequemer ist. Auf dem Foto unten Samen der immer blühenden Begonie "Senator" der Landwirtschaftsfirma "Poisk". Es gab 10 Samen in der Packung.

Wachsende Begoniensämlinge, Hervorhebungssämlinge

Die Aussaat sollte in flachen Kisten erfolgen, die Erdmischung besteht aus gesiebtem Humus, Blatterde und Sand im Verhältnis 2: 1: 1. Sie können vorgefertigten Spezialboden "Begonia" kaufen, was ich auch tue. Samen sind nicht mit Erde bedeckt. Es reicht aus, sie gleichmäßig auf der Oberfläche zu verteilen. Zuvor muss der Boden gut angefeuchtet sein. Sie können eine 3 mm hohe Schicht kalzinierten Sandes auf den Boden gießen.

Die gesäten Samen sind mit Glas bedeckt. Ich säe in Plastikbehältern, die in Supermärkten für Salate und dergleichen verwendet werden. Sie haben einen transparenten Deckel, mit dem ich die Begoniensamen bedecke.

Die optimale Keimtemperatur beträgt 20 - 22 ° C. Bei dieser Temperatur erscheinen die Sämlinge in 10-14 Tagen. Sie sollten vorsichtig mit einem Spritzgerät (Spritzpistole) bewässert werden, um Staunässe zu vermeiden. Wenn sich auf dem Deckel Kondenswasser bildet, werden die Sämlinge belüftet. Übermäßige Luftfeuchtigkeit ist schädlich für sie.

Immer blühende Begonie "Senator" mit roten Blättern

Für die Entwicklung von Sämlingen ist die Lufttemperatur etwas niedriger als für die Samenkeimung wünschenswert - etwa 17 - 19 ° C. Sämlinge tauchen in der Phase von drei echten Blättern, nehmen dafür Töpfe mit einem Durchmesser von 5 cm oder lassen für jede Pflanze eine Fläche von 5 x 5 cm in Kisten.

Immer blühende Begonie "Senator" - weiß

Zwei Monate später werden die Sämlinge der Begonie wieder in große Töpfe gepflanzt und Ende Mai - Anfang Juni auf offenem Boden gepflanzt. Immer blühende Begonien aus Samen müssen gefüttert werden: Die erste wird 10 - 12 Tage nach der Ernte mit komplexem Dünger durchgeführt. Es ist wichtig zu bedenken, dass Sämlinge Angst vor Staunässe haben, insbesondere wenn die Raumtemperatur unter + 15 ° C liegt.

Pflanzen und verlassen.

Wenn die Gefahr von Rückfrösten vorbei ist, können Sie immer blühende Begonien in ein Blumenbeet pflanzen. Gut beleuchtete Bereiche sind für diese Pflanze geeignet. Im Schatten dehnen sich Begonien aus, blühen schlecht und entwickeln sich.

Der optimale Boden für immer blühende Begonien ist leicht, strukturiert, reich an organischer Substanz und leicht sauer. Die alkalische Reaktion des Bodenmediums für die betreffende Pflanze ist nicht akzeptabel. Begonie hat ein oberflächliches, stark verzweigtes Wurzelsystem, es nimmt eine 15 - 20 cm tiefe Substratschicht ein. Wenn Sie einen Standort für dieses Sommerhaus vorbereiten, behandeln Sie den Boden daher gut bis zur angegebenen Tiefe. Vor dem Pflanzen können Sie den Boden verbessern, indem Sie dort Torf, verfaulten Kompost oder gut zersetzten Mist hinzufügen. Auf schweren Böden können Sie den Fall mit Hilfe von Sand verbessern (2 - 3 kg pro 1 m2).

Die Pflege der Begonie ist üblich: regelmäßiges Gießen, Jäten und Lösen. Damit die Blüte reichlich ist, werden Begonien dreimal im Monat mit einem vollständigen Dünger gefüttert, der Makro- und Mikroelemente enthält.

Vermehrung durch Stecklinge.

Die Vermehrung von Begonien durch Samen ist ein ziemlich mühsamer Prozess, da Sie zu Beginn des Winters Samen säen müssen. In unseren Breiten gibt es zu diesem Zeitpunkt einen kurzen Tag und die Sämlinge benötigen zusätzliche Beleuchtung. Mit dieser Methode können Sie jedoch neue interessante Sorten und Hybriden züchten..

In die Zellen wird eine bogenförmige, immer blühende Begonie gepflanzt

In Zukunft ist es einfacher, Begonien vegetativ zu vermehren - durch Stecklinge. Ende Februar werden immer blühende Begonien geschnitten. Aus der Mutterpflanze werden Stecklinge mit drei Internodien geschnitten. Die beiden unteren Blattpaare werden abgeschnitten und die Stecklinge leicht schräg in das Substrat eingelegt. Das Substrat ist das gleiche wie bei der Aussaat. Die Schachtel (Topf) mit Stecklingen ist mäßig angefeuchtet und die Pflanzen sind mit Plastikfolie bedeckt. Wenn die Stecklinge zu wachsen beginnen, wird der Film entfernt.

Immer blühende Begoniengrenze

Die Mutterpflanze, aus der die Stecklinge entnommen werden, wird im Herbst vor Frostbeginn aus dem Blumenbeet in den Topf gepflanzt. Zuerst kann es Blumen vergießen, aber dann rechtfertigt es den Namen und nimmt die Knospen wieder auf. So werden Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Dekorieren Sie den Raum und holen Sie sich Pflanzenmaterial für die nächste Saison. Begonie sieht übrigens gut aus in Kombination mit Pflanzen wie Cineraria am Meer, Ageratum, Coleus.

Begonienblumenbeet in Form von Aquarellfarben

So kann eine immer blühende Begonie, die aus Samen oder Stecklingen wächst, zu einer echten Dekoration für Ihre Website werden. Diese Pflanze fühlt sich gut in Teppichblumenbeeten, Balkonkästen und Töpfen an und wurzelt gut in Innenräumen..