Ficus Benjamin. Beschreibung, Merkmale, Typen und Pflege von Benjamins Ficus

Ficus Benjamin Blume

Eine neue Art von Ficus Benjamin öffnete den Blumenzüchtern die Tür zur Kunst. Ungewöhnlich schöne Blätter in verschiedenen Formen und Farben. Stämme lassen der Fantasie freien Lauf, ermöglichen es Ihnen, Zöpfe daraus zu weben und sie in Bögen zu verwandeln.

Beschreibung und Merkmale von Ficus Benjamin

Ficus Benjamina L. ist nicht nur eine wunderschöne tropische Pflanze im Haus. Es hat viele positive Eigenschaften: Es reinigt die Luft und wandelt Schadstoffe in Aminosäuren um, es wird erfolgreich in der Volksmedizin eingesetzt. Somit bleibt das Mikroklima im Raum und nur ein Lagerhaus für den Eigentümer.

In der Natur entwickelt sich die Pflanze im Anfangsstadium als Epiphyt, ernährt sich von Sedimenten und der Wirtsbaum wird als Träger verwendet. Später - Banyanbaum, mit Luftwurzeln, aber sie werden schnell holzig. In freier Wildbahn erreicht der Ficus 25 Meter. Der Kofferraum ist grau mit braunen Flecken.

Blätter bekannter Sorten haben unterschiedliche Grüntöne mit weißen, gelben Flecken. Aussehen: ledrige Oberflächen, glänzend, mit einer scharfen Tropfspitze. Einige Exemplare erreichen eine Länge und Breite von bis zu 13 cm - 6.

Pflanzen und Vermehrung von Ficus Benjamin

Abhängig von der Farbe der Blätter wird ein Platz für den Benjamin Ficus gewählt. Wenn die hellen Blätter des Benjamin Ficus, dann brauchen sie einen hellen Ort, während die dunkle Farbe der Pflanze im Halbschatten wachsen kann.

Die Hauptbedingung für den Anbau ist der ständige Standort. Sie sollten es nicht überall in der Wohnung bewegen. Mag keine Buschzüge und enge Entfernung mit Heizkörpern. Vermehrung von Ficus Benjamin durch Stecklinge:

ein verholzter Stiel mit einer Länge von 15 cm wird abgeschnitten;

Das Verfahren wird am besten im Frühjahr durchgeführt. Die Pflanze bildet aktiv Wurzeln.

Bereiten Sie einen Behälter mit dunklen Wänden vor.

Aktivkohle in Wasser lösen;

Entfernen Sie die unteren Blätter, ein Zweig mit 2-3 Internodien und 3 Blättern ist bereit zum Wurzeln;

Nach dem Schneiden den Saft mit einer Serviette abtupfen und mit Holzkohle bestreuen.

Verwenden Sie gefiltertes oder abgesetztes Wasser.

während des Wurzelns Flüssigkeit hinzufügen, aber nicht verändern;

Legen Sie nicht mehr als 3 Stecklinge in eine Schüssel.

Sobald die Wurzeln erscheinen und sich bis zu 2 cm dehnen, pflanzen Sie die Stecklinge in den Boden;

Eine Pflanze mit hellen Blättern braucht länger zur Wurzelbildung als eine Pflanze mit dunkler Farbe - 1,5 Monate;

Für eine schnelle Wurzelbildung können Längsschnitte entlang des Stiels unten vorgenommen werden.

Das Wurzeln kann in nassem Sand erfolgen. Dann ist es besser, die Zweige mit einer Plastiktüte abzudecken und regelmäßig zu lüften. Wenn neue Blätter erscheinen, hat der Stiel Wurzeln geschlagen. Sie sollten das Tierheim nicht sofort entfernen. Allmählich an unterschiedliche Umgebungsbedingungen gewöhnen.

die Zuchtmethode ist komplex;

Lassen Sie das Pflanzenmaterial mehrere Stunden in einer Fungizidlösung.

Vor dem Pflanzen mit einem Wachstumsstimulans behandeln.

ein leichtes Substrat vorbereiten, anfeuchten;

Samen säen, leicht mit Erde bedecken;

Stellen Sie einen Glas- oder Kunststoffbehälter mit einem Loch zur Belüftung auf den Behälter.

Umgebungstemperatur 25-30 ° C, Luftfeuchtigkeit 80%;

Wenn Sämlinge erscheinen, stellen Sie die Behälter an einen hellen Ort, damit sich die Sämlinge nicht zu stark dehnen.

Sie können Setzlinge tauchen, wenn 2-3 Blätter erscheinen;

Der Durchmesser des Topfes sollte 7 cm betragen.

den Sämling jährlich in einen größeren Topf umpflanzen. Sobald die Kapazität 30 cm erreicht hat, ersetzen Sie das Benjamin-Ficus-Transplantat, indem Sie den Mutterboden entfernen und ihn mit Erde, die mit Humus gemischt ist, erneuern.

Für kommerzielle Zwecke greifen sie auf das Klonen des Busches zurück. Die Pflanze erweist sich als kompakter als die Mutterprobe, behält aber gleichzeitig alle Eigenschaften bei.

Benjamin Ficus Pflege

Die Pflanze muss in den ersten drei Monaten sorgfältig gepflegt werden, bis sie sich an neue Bedingungen anpasst. Benjamins Heimficus erfordert die folgenden Aktionen:

Ein Busch, der an einer Ladentheke gekauft wurde, sollte mehrere Wochen lang nicht berührt und erst dann in einen nahrhaften Boden gepflanzt werden.

Der Boden ist günstig für den Anbau, neutral, leicht sauer. Der Boden für Benjamins Ficus zu Hause kann unabhängig voneinander vorbereitet werden: zu gleichen Teilen Blatt- und Grasland. Die Drainage in Form von Blähton lag auf dem Boden des Blumentopfs und bedeckte die oberste Schicht mit Flusssand.

Gießen Sie den Ficus regelmäßig mit warmem, festem Wasser. Die nächste Bewässerung sollte durchgeführt werden, wenn die obere Schicht um 2 cm austrocknet. Wenn es an Flüssigkeit mangelt, wirft Benjamins Ficus seine Blätter ab. Im Winter die Bewässerung abschneiden.

Die optimale Temperatur im Sommer beträgt 18 ° C, im Winter - 16.

Die Pflanze liebt hohe Luftfeuchtigkeit. Dies kann durch Sprühen erreicht werden. Ansonsten fallen Blätter von Benjamins Ficus. Dieses Verfahren ist besonders im Winter relevant, wenn die Luft während des Erhitzens stark trocknet..

Ficus reagiert gut auf die Fütterung während der Vegetationsperiode. Tragen Sie ab dem Frühjahr alle 2 Wochen Mineraldünger und organische Stoffe auf. Zur gleichen Zeit abwechselnd.

Die Blätter sehen schön und gesund aus, wenn sie manchmal mit Dünger besprüht werden.

Frühlingsschnitt von Benjamin Ficus, der für die Kronenbildung benötigt wird. Die Pflanze kann in jeder Form hergestellt werden: Bonsai, Bogen, Baumstamm, Busch. Es ist notwendig, in jungen Jahren mit der Bildung zu beginnen. In einem Topf werden normalerweise mehrere Sämlinge gepflanzt. Die Stämme werden am Anfang der Krone erfolgreich zusammengewebt. Fahren Sie fort, während der Ficus wächst. Die Verbindung wird mit einem Draht fixiert, im Laufe der Zeit wachsen die Stämme in der gewünschten Form zusammen, der Halter wird entfernt.

Anfänger interessieren sich dafür, warum plötzlich Blätter von Benjamins Ficus fallen, was mit der Pflanze zu tun ist. Es kann mehrere Gründe geben:

Die Pflanze wurde aus dem Laden gebracht. Das ist ganz normal, lassen Sie sich nicht einschüchtern. Der Busch gewöhnt sich an neue Bedingungen. Sobald es sich anpasst, wird es wieder blättern.

Scharfer Temperaturabfall.

Übergetrockneter irdener Raum. Bewässerung muss angepasst werden.

Natürlicher Prozess. Im Herbst, im Winter fallen die Blätter teilweise aus dem unteren Teil der Krone.

Wenn die Blätter des Ficus Benjamin gelb werden:

Externe Faktoren sollten überwacht und angepasst werden. Wenn die Blätter zu klein sind. In diesem Fall der Nährstoffmangel im Boden. Die Pflanze muss transplantiert werden, 3 Monate nicht füttern.

Ficus Benjamin Spezies

Ficus Benjamin ist der Vorfahr vieler Sorten. Verschiedene Sorten unterscheiden sich in der Struktur und Farbe des Blattes, der Kronenhöhe und den Wachstumsregeln.

Lockig. Die Farbe der Blätter eines Busches kann hellgrün und vollständig weiß sein. Das Foto zeigt, dass es nur einen Zweig mit Blättern einer bestimmten Farbe gibt, ohne sich zu vermischen. Der Strauch ist sehr anspruchsvoll für helle, diffuse Weihe, Wärme und Feuchtigkeit.

Auf dem Foto Ficus von Benjamin Curli

Safari. Die Sorte zeichnet sich durch kleine grüne Blätter (3 cm) mit milchigen Flecken aus. Als ob jemand die Blätter einer Sprühflasche mit heller Farbe bearbeitet hätte und die Flecken ihr eigenes Muster auf der Oberfläche gemacht hätten.

Es ist einfach unmöglich, identische Bilder zu finden. Eine sehr lichtliebende Sorte, die bei fehlender Weihe eine Farbänderung in einen grünen Farbton signalisiert. Dehnt sich langsam aus, der Busch ist launisch in der Pflege.

Auf dem Foto Ficus Benjamin Safari

Anastasie (Anastasie). Ficus ist unter anderem farblich erkennbar. Das grüne Feld ist mit einem Salatstreifen eingefasst, es geht auch in die Mitte des Blattes.

Ficus Benjamin Anastasia

Barok. Die aufwendig gekräuselten Blätter unterscheiden es von anderen Sorten. Darüber hinaus sind die Blätter quer und nicht entlang gedreht. Eine unprätentiöse Blume in Pflege, wächst aber langsam. Merkmal der Sorte - verzweigt sich nicht.

Für eine üppige Blüte sollten mehrere Exemplare gepflanzt werden. Junge Stämme erhalten mit Klammern jede Form. Da haben sie die Fähigkeit, schnell zusammen zu wachsen.

Ficus Benjamin Barock

Monique. Unglaublich schöne Wellpappenblätter am Rand. Stängel mit dünnen Trieben. Es verträgt Halbschatten gut, kann aber ohne Weihe nicht lange aufbewahrt werden - die Zweige werden dünner und hängen durch. Im Vergleich zu anderen Sorten dehnt es sich gut aus. Sie müssen die Triebe rechtzeitig kneifen, dann können Sie eine schöne Kronenform erhalten.

Auf dem Foto Ficus Benjamin Monique

Daniel (Daniellе). Die Farbe sind dunkelgrüne Blätter, bis zu 6 cm lang. Die erstaunliche Fähigkeit, sich von einem Busch in einen Baum zu verwandeln, die Unprätentiösität machen ihn besonders bei Gärtnern beliebt.

Ficus benjamina daniel

Fantasie (Fantasie). Ein erstaunlicher Busch kombiniert die Eigenschaften der Sorten Daniel und Kurli. Auf dieser Grundlage sind viele Legenden aufgetaucht, und es geht um die Liebe eines armen Mädchens und einer reichen Jugend, manchmal eines Priesters. Die Pflanze liebt helles Licht und gilt als nicht sehr skurril zu pflegen..

Ficus Benjamin oder Alfred (Ficus benjamina). Pflege, Fortpflanzung, Bildung.

Ficus benjamina oder Alfred (Ficus benjamina) ist ein immergrüner Baum oder Strauch aus der Gattung Ficus der Maulbeergewächse (Moraceae). In der Natur ist dieser Ficus in Indien, China, Nordaustralien, Südostasien und den Philippinen weit verbreitet und erreicht eine Höhe von bis zu 25 Metern.

Ficus Benjamin ist der Symbolbaum von Bangkok, der Hauptstadt Thailands. Wenn Sie in Sri Lanka sind, sollten Sie unbedingt den Royal Botanic Garden (Peradeniya) besuchen, wo Sie das Wunder des Ficus sehen können, der mehr als 150 Jahre alt ist und eine Kronenfläche von 2500 Quadratmetern hat. Einheimische gaben ihm sogar den Namen "Turtle" für die Ähnlichkeit der Kronenform mit diesem Tier.

Im Hausgartenbau ist dieser Ficus weit verbreitet und kann bei richtiger Pflege bis zu 2-3 Meter hoch werden. Zu Hause wächst Benjamins Ficus als gewöhnlicher Baum oder als mehrere Pflanzen mit ineinander verschlungenen Stämmen in einem Zopf oder Zopf. Es gibt Exemplare im Bonsai-Stil.

Arten von Ficus Benjamin

Die beliebtesten Sorten dieses Ficus werden HIER vorgestellt.

Über die Pflege von Ficus Benjamin oder Alfred zu Hause

Temperatur: Im Sommer bevorzugt es moderate Temperaturen um 25 ° C, im Winter sollte die Temperatur mindestens 17 ° C betragen. In diesem Bereich fühlt sich Benjamins Ficus ganz normal an. Im Sommer kann dieser Ficus an die frische Luft gebracht werden, aber die Hauptbedingung in diesem Fall ist das Fehlen von Zugluft und direktem Sonnenlicht. Der Standort sollte gut vor negativen Faktoren geschützt sein.

Bunte Ficus-Arten stellen höhere Anforderungen an die Temperatur des Inhalts, sie sollten über 25 ° C liegen.

Beleuchtung: Für ein volles Wachstum benötigt diese Pflanze helles diffuses Licht ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Bewässerung: Sollte regelmäßig, aber mäßig sein. Im Sommer muss die Bewässerung zweimal pro Woche erfolgen, im Winter wird sie auf 1 Mal pro Woche reduziert. Der Hauptfeind von Ficus Benjamin ist der Überlauf. Nach dem Gießen muss überschüssige Feuchtigkeit von der Palette abgelassen werden, um Wurzelfäule zu vermeiden. Eine Unterfüllung ist auch für diese Pflanze gefährlich, daher ist es in dieser Angelegenheit besser, sich an den goldenen Mittelwert zu halten.

Luftfeuchtigkeit: Benjamin Ficus reagiert gut auf das regelmäßige Besprühen von Laub mit warmem Wasser.

Verschiedene Arten erfordern eine höhere Luftfeuchtigkeit, da sie bei erhöhten Temperaturen enthalten sind. Um das optimale Niveau zu gewährleisten, lohnt es sich, es regelmäßig zu besprühen und den Topf auf eine Palette mit feuchtem Blähton zu stellen. Stellen Sie sicher, dass der Boden des Topfes nicht den Rand des Wassers berührt.

Dünger: Während des aktiven Wachstums vom Frühjahr bis zum Frühherbst zweimal im Monat mit einem speziellen Dünger für dekorative Laubpflanzen düngen. Mit Beginn des Herbstes, während des Winters und bis zum Beginn des Frühlings werden die Düngemittel auf 1 Mal pro Monat reduziert, die Dosierung wird um die Hälfte reduziert.

Boden: Benjamin Ficus wird auf speziellen Ficusböden angebaut und kann in einem Blumenladen gekauft werden. Wenn Sie keine spezielle Grundierung gefunden haben, können Sie eine universelle verwenden und Perlit und Holzkohle hinzufügen.

Transplantation: Junge Pflanzen werden jährlich im Frühjahr transplantiert. Erwachsene 3-4 Jahre alte Ficuses, die seltener transplantiert werden, aber jährlich verändern solche Pflanzen die oberste Schicht der Erde.

Schädlinge: Wenn die Wachstumsbedingungen nicht eingehalten werden, können Spinnmilben und Schuppeninsekten davon betroffen sein.

Bildung der Krone des Ficus Benjamin zu Hause:

Die Pflanze reagiert gut auf Formgebungsverfahren. Damit Ihr Ficus im Frühjahr vor Beginn des Wachstums eine üppige Krone hat, wird die Oberseite mit 2-3 Knospen abgeschnitten und nach 3-4 Jahren werden die Enden aller Zweige abgeschnitten. Es ist ratsam, die Schnittstellen mit Aktiv- oder Holzkohle zu verarbeiten. Die nach dem Beschneiden erhaltenen Zweige können zur Vermehrung verwendet werden.

Reproduktion von Ficus Benjamin zu Hause

Ficus ist leicht zu vermehren und wird auch für unerfahrene Floristen nicht schwierig sein.

Ficus Benjamin Stecklinge wurzeln leicht im Wasser. Zur Vermehrung werden üblicherweise apikale Stecklinge verwendet, die durch Beschneiden erhalten wurden. Verwenden Sie zum Wurzeln gewöhnliches Wasser unter Zusatz von Aktiv- oder Holzkohle. Für ein schnelleres Ergebnis können Sie dem Wasser ein paar Tropfen Wurzel hinzufügen.

Ein Ficusstiel kann auch im Boden unter einem Gewächshaus aus einer Packung verwurzelt werden. Vor dem Wurzeln kann der Boden mit einer Lösung von Phytosporin bewässert werden, die den Zerfall verhindert. Das Signal dafür, dass der Schnitt Wurzeln hat und das Gewächshaus entfernt werden kann, ist das Auftreten junger Blätter.

Wachsende Probleme:

Fallendes Laub kommt häufig bei Benjamins Ficus vor. So reagiert die Pflanze auf alle negativen Faktoren, nämlich:

  1. Mangel an Beleuchtung;
  2. Extrem hohe Temperaturen;
  3. Plötzliche Temperaturänderungen;
  4. Entwürfe;

Im Allgemeinen reagiert der Ficus bei allem, was ihm nicht gefällt, sofort, indem er einen Teil oder das gesamte Laub fallen lässt. Das Hauptmotto des Lebens des Ficus Benjamin: In jeder unverständlichen Situation - runter mit dem Laub!

Ficus Benjamin - Pflanzen und Pflege

Elena Ivanova • 25.09.2008

Curly, Wyanda, Daniel und Natasha sind schöne und ungewöhnliche Namen. Alle Mitglieder dieser Familie haben einen Nachnamen: Benjamins Ficus. Kleiner kompakter Baum, einfach und unprätentiös zu pflegen, aber interessant zu wachsen.

Arten von Ficuses

Ficus Benjamin ist ein Vertreter der Gattung Ficus und bildet eine große Pflanzenfamilie. Meistens ist dies ein bis zu 2-3 Meter hoher Baum. Mit geschicktem Beschneiden können Sie das Wachstum reduzieren.

Betrachten Sie die beliebten Arten, die in den Sammlungen von Floristen zu finden sind:

  • Sternenlicht - unterscheidet sich in langgestreckten, gebogenen Blättern von bunter Farbe, wobei Weiß vorherrscht;
  • Natasha ist eine Sorte mit langgestreckten hellgrünen Blättern;
  • Kinky ist eine Pflanze mit kleinen, nicht mehr als 4 cm großen grünen Blättern, die von einem schmalen weißen Streifen begrenzt werden;
  • Goldener König - junge Blätter ähneln verworrenen Blättern, sind jedoch größer, wenn sie wachsen. Die Farbe der Blätter wird durch hellgrün ersetzt.
  • Daniel ist ein größerer Baum mit hellgrünen Blättern.

Ficus Benjamin pflanzen

Wenn Sie einen vorgefertigten kleinen Baum gekauft haben, muss dieser in einen neuen Topf gepflanzt werden. Wählen Sie einen Behälter mit einem Durchmesser von 1,5 bis 2,0 cm, der größer als der vorherige ist. Legen Sie unten eine Schicht aus expandiertem Ton, der als Drainagematerial dient, und dann eine kleine Schicht vorgefertigten sauren oder neutralen Bodens auf.

Sie können selbst eine irdene Mischung herstellen, indem Sie Blatt, Erde, Sand und Torf im Verhältnis 2: 2: 1: 1 nehmen. Übertragen Sie dann mit der Umschlagmethode die Pflanze mit einem Erdklumpen in einen neuen Behälter und fügen Sie von allen Seiten Erde hinzu, ohne zu vergessen, dass Sie sie über den Erdklumpen gießen. Es ist zu beachten, dass die Höhe des Topfes 2-3 cm über dem Mutterboden liegen sollte. Nach dem Pflanzen muss die Pflanze gewässert werden.

Heimpflege

Ficus Benjamin lässt sich auch für Anfänger leicht zu Hause anbauen. Die Anlage ist unprätentiös und Sie müssen nur die rechtzeitige Bewässerung und Beleuchtung überwachen. Nach einfachen Empfehlungen haben Sie immer einen hübschen bunten Baum am Fenster oder im Wintergarten.

Bewässerung

Der Baum liebt weiches Wasser bei Raumtemperatur. Im Sommer muss es häufiger gewässert werden: Einmal alle 5-7 Tage kann die Bewässerung im Winter innerhalb von 10-14 Tagen auf ein Mal reduziert werden. Es ist wichtig, dass der Mutterboden immer leicht feucht ist. Auch in der heißen Sommersaison ist es notwendig, ständig zu sprühen, der Baum liebt eine warme Dusche. Während des Sprühens waschen Sie nicht nur Staub von den Blättern ab, sondern sättigen die Pflanze auch mit Feuchtigkeit.

Im Winter sollte dieses Verfahren ebenfalls durchgeführt werden, jedoch viel seltener, weil Die Pflanze ruht. Die Ausnahme bilden Bäume, die sich in der Nähe von Heizkörpern befinden. Es ist wichtig, sie öfter zu gießen und zu sprühen, weil Die Luft an diesen Orten ist trocken genug.

Top Dressing

Ficus Benjamin muss wie jede Pflanze regelmäßig mit komplexem Mineraldünger gefüttert werden. Im Sommer wird empfohlen, sie alle 12 bis 14 Tage gemäß den Anweisungen der Zubereitung im Winter einmal im Monat durchzuführen. Im Sommer ist es ratsam, das Top-Dressing in Form von Bewässerung mit Sprühen der Pflanze zu wechseln. Die Pflanze erhält alle notwendigen Nährstoffe und wird Sie mit einem gesunden Aussehen und einer sich ausbreitenden Krone begeistern..

Beschneidung

Es wird nicht empfohlen, junge Pflanzen oder Pflanzen nach dem Umpflanzen zu beschneiden, weil wie die Krone noch schlecht geformt ist oder die Pflanze keine Wurzeln geschlagen hat. Die Krone eines erwachsenen Ficus kann im Frühjahr einmal im Jahr beschnitten werden, um entweder einen kompakten Busch oder eine Kugel oder ein Fischgrätenmuster zu bilden. Ficuses sehen an hohen Stielen wunderschön aus, die mit einem "Zopf" mit einer üppigen Krone im oberen Teil verflochten sind. Es ist wichtig zu sagen, dass ein Überschneiden der Blume schadet. Aus geschnittenen jungen Trieben können Stecklinge gebildet und in den Boden gepflanzt werden.

Transfer

Nur erwachsene Pflanzen müssen nach 2-3 Jahren Wachstum transplantiert werden. Einzelheiten zur Transplantation finden Sie auf S. 2. Die Transplantation von Benjamins Ficus ist einfach. In frischem Boden wird der Baum aktiv in das Wachstum aufgenommen.

Reproduktion

Ficus Benjamin vermehrt sich gut durch Stecklinge. Nachdem einige obere Triebe mit 4-5 Blättern abgeschnitten wurden, können sie in Wasser gelegt werden, um ein Wurzelsystem zu bilden, oder sie können in ein leicht feuchtes Nährstoffsubstrat gepflanzt und mit Polyethylen bedeckt werden, wodurch ein Mini-Gewächshaus entsteht. Nach einer Weile wird die Pflanze Wurzeln schlagen und Wurzeln schlagen. Als nächstes sollten die Stecklinge an einem festen Ort in Töpfe gepflanzt werden.

Ficus Benjamin blüht

Diese Pflanze ist dekorativ laubabwerfend und blüht nicht. Die ganze Schönheit eines Haustieres liegt in schönen Blättern und einer geformten Krone..

Krankheiten und Schädlinge von Ficus Benjamin

Wenn das Bewässerungsprogramm und die diffuse Beleuchtung nicht befolgt werden, kann die Pflanze von der Scheide und der Spinnmilbe befallen werden. Zuallererst ist es notwendig, die Bewässerung zu begrenzen und für eine angemessene Beleuchtung zu sorgen. Dann behandeln Sie die Blume mit einem Fungizid. Sie können es bei Bedarf in eine Plastiktüte stecken. Am Ende des "Therapie" -Kurses unter der Dusche abspülen. Nach diesen Eingriffen wird Sie die Pflanze wieder mit einem gesunden Aussehen begeistern.

Zeichen

Der Baum wirkt sich sowohl im Büro als auch in der Wohnung positiv auf die Energie des Raumes aus. Im Büro schafft es eine ruhige Arbeitsatmosphäre, zieht Stabilität und finanzielles Wohlbefinden an. Die Energie des Raumes wird in der Wohnung stabilisiert, negative Manifestationen werden geglättet. Im Schlafzimmer verbessert es den Schlaf und bringt die Ehepartner näher zusammen, in der Küche verbessert es die finanzielle Komponente des Familienbudgets, im Wohnzimmer hilft es, den Energiehintergrund der Wohnung zu stabilisieren..

Es wird nicht empfohlen, einen Topf mit einem Baum im mittleren und nördlichen Teil der Räume zu platzieren..

Magische Eigenschaften

Ficus Benjamin wird unter den Völkern Südostasiens verehrt. Es zieht Glück und finanzielles Wohlergehen an. Vergraben Sie dazu ein paar Münzen im Topf und wenden Sie sich in schwierigen Situationen an einen Baum, um Hilfe zu erhalten..

Er kann kinderlosen Paaren helfen, die Familie wieder aufzufüllen. Es ist wichtig, sie im östlichen Bereich des Schlafzimmers zu platzieren.

Ein dünner und verzweigter Stamm, eine üppige Krone, helles und buntes Laub der Pflanze sorgen für gute Laune und Ruhe, und die einfache Pflege von Benjamins Ficus macht sie zu einer Lieblingspflanze auf einer Fensterbank oder in einem Wintergarten.

Ficus Benjamin: zu Hause wachsen und pflegen

Ficus Benjamin unterscheidet sich in einem eher "kontroversen" Charakter, Anfänger weigern sich rundweg, diese Pflanze zu erwerben. Der Grund für diese Einstellung zum Baum ist seine "Fähigkeit", mit unangemessener Sorgfalt alle Blätter sofort abzuwerfen.

Langsames Pflanzenwachstum kann auch auf die Nachteile von Zimmerpflanzen zurückgeführt werden. Wenn es Ihnen jedoch gelingt, die richtige Pflege für den Ficus zu finden, bei der Ihnen unser Artikel sicherlich helfen wird, erhalten Sie einen schönen, immergrünen Baum, den Sie auch im Bonsai-Stil anordnen können.

Ficus Benjamin, Beschreibung

Seit der Antike ist Australien das Stammhaus des Ficus. Derzeit hat sich der Ficus aktiv in Amerika, Afrika, Asien und Indien verbreitet. In Russland ist es an der Schwarzmeerküste und im Krasnodar-Territorium zu finden.

Ficus Benjamin, eine der beliebtesten immergrünen Arten. Der Innenbaum hat mittelgroßes smaragdgrünes Laub und einen aufrechten Stamm, der manchmal eine bizarre Form annimmt, in Form eines Plexus aus mehreren großen Trieben, der Boden besteht aus fallenden Ästen und einer hellgrünen, üppigen Krone.

Das Ficus Benjamin-Blatt ist glatt, spitz, elliptisch, tiefgrün oder mit bunten Spritzern. Im Durchschnitt wächst ein Ficusblatt bis zu 8-9 cm. Die Zweige sind flexibel und mit grauer, dünner Rinde bedeckt. Bei richtiger Pflege erreicht die Pflanze eine Höhe von anderthalb Metern.

Ein Merkmal des Ficus Benjamin ist sein launischer Charakter..

Der Baum kann sein Laub ohne ersichtlichen Grund leicht abwerfen, mit dem geringsten Mangel an Nährstoffen im Boden oder aufgrund des Klimawandels im Raum. Seien Sie jedoch nicht verärgert und "der Teufel ist nicht so schrecklich, wie er gemalt wird", ein paar zusätzliche Düngungen reichen aus und der Baum wird wieder grün.

Wachsender Ficus

Für erfahrene Züchter wird es nicht schwierig sein, Benjamins Ficus anzubauen, und Anfänger sollten einige der Merkmale des Anbaus von Ficus zu Hause kennen.

Indoor Ficus liebt also angereicherten Boden und Sonnenlicht.

Der Ficus sollte sich an einem Ort mit veränderlicher Sonnenaktivität und konstantem diffusem Licht befinden, da sonst der Baum nicht wächst, sondern sich nach oben streckt und den Stamm entstellt und verdünnt.

Die Herangehensweise an die Zusammensetzung des Bodens muss ernst sein, es ist besser, eine fertige Bodenmischung in einem Fachgeschäft zu kaufen.

Die Selbstvorbereitung des Substrats impliziert eine Mischung aus Grasland, gemischt mit verrottetem Mist, schwarzem Boden und Torf, mit der obligatorischen Anreicherung der Mischung mit Mineraldüngern und Stickstoff.

Sie können Benjamins Ficus in jedem Blumenladen kaufen. Achten Sie auf das Aussehen der Pflanze, die Qualität der Krone, die Flexibilität der Zweige. Eine Gelbfärbung von mehr als 45% bei einer gesunden Pflanze ist nicht zulässig. Grundsätzlich ist der Verkauf von Pflanzen in Blumengeschäften ein Verkaufscharakter, daher müssen Sie sich selbst um das zukünftige Wohlergehen des Baumes kümmern.

Zunächst muss der Ficus aus einem kleinen, engen Topf in einen geräumigen Behälter gepflanzt werden, aber nicht sofort. Lassen Sie ihn zuerst an einem neuen Ort der zukünftigen Existenz akklimatisieren.

Die Akklimatisation dauert etwa eine Woche. Während dieser Zeit sollten Sie die Pflanze nicht überkühlen und das Auftreten von "trockenen Winden" in Ihrer Wohnung blockieren, insbesondere während der Heizperiode.

Die optimale Temperatur zur Akklimatisierung des Ficus wird als nicht höher als +25 Grad angesehen. Besprühen Sie die Pflanze mit stehendem Wasser bei Raumtemperatur und überfluten Sie sie nicht.

Nach der Akklimatisierung können Sie den Baum in einen neuen Topf umpflanzen und einen Behälter mit einem Reservevolumen auswählen. Vor dem Umpflanzen wird der Ficus gewässert, Blähton wird zur Entwässerung auf den Boden des neuen Topfes gelegt, wobei zu berücksichtigen ist, dass Sie bereits mindestens 6 Entwässerungslöcher im Behälter gemacht haben.

Gießen Sie danach den vorbereiteten Boden bis zur Hälfte des Topfes, entfernen Sie den Ficus vorsichtig und legen Sie ihn zusammen mit dem Boden in einen neuen Behälter. Bestreuen Sie ihn mit einer angereicherten Bodenmischung. Am Ende wird die Pflanze gewässert.

Benjamin Ficus Pflege

Als launische Pflanze wächst sie absolut ruhig und erfreut Sie mit der richtigen Pflege. Ficus Benjamin braucht ein Bad, diffuses Sonnenlicht und reagiert scharf auf kalte Zugluft.

Der bunte Ficus erfordert mehr Aufmerksamkeit, seine bunte Farbe kann mit einem Mangel an Sonnenlicht, einer Temperaturänderung oder einem Mangel an Nährstoffen verblassen und verschwinden.

Die Komforttemperatur einer Pflanze wird mit + 23-26 Grad angenommen. Im Winter müssen die Temperaturindikatoren nicht gesenkt werden. Ficus ist eine thermophile immergrüne Pflanze, die nicht in die Ruhephase eintritt und ihre Vegetation auch im Winter fortsetzt.

Im Sommer reicht es aus, den Ficus vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen, zweimal pro Woche zu gießen und mit einem Pulverisierer zu befeuchten. Eine etwas andere Situation tritt während der Heizperiode auf, zu diesem Zeitpunkt benötigt der Ficus aufgrund der erhöhten Trockenheit der Luft eine tägliche Dusche vom Pulverisierer, die Anzahl der Bewässerungen bleibt unverändert.

Selbst ein kurzfristiger Feuchtigkeitsmangel führt zu Laubabfall und Gelbfärbung..

Verwenden Sie die Düngung mit Mineraldüngern, um das Wachstum von Benjamin Ficus zu beschleunigen. Es ist besser, fertige flüssige Nährstofflösungen für Zier-Laubpflanzen zu kaufen, da das Nährstoffverhältnis in ihnen ausgeglichen ist. Das Top-Dressing wird alle 2-3 Monate durchgeführt.

Beschneiden von Ficus Benjamin

Ein wichtiger Bestandteil der Ficuspflege ist das Beschneiden. Die Wachstumsrate junger Triebe und Zweige ist hoch, der Baum sieht schlampig aus, ohne zu beschneiden, streckt sich und büschelt nicht. Der Schnitt wird im zeitigen Frühjahr durchgeführt und im Sommer wird nur die Nachwuchsrate einzelner Triebe reguliert, die aus der Gesamtmasse der Triebe herausgeschlagen werden.

Durch das Beschneiden kann nicht nur die Entwicklung der Pflanze kontrolliert werden, sondern auch ein wichtiger Luftaustausch in der Baumkrone hergestellt, erkrankte oder betroffene Teile beseitigt, Schädlingsbefall und die Entwicklung von Krankheiten verhindert werden.

Das Schneiden von Zweigen erfolgt mit einer scharfen Gartenschere, ohne mehr als 35% der Ficuskrone gleichzeitig abzuschneiden, da sonst die Pflanze krank werden kann. Darüber hinaus sollten ausgedehnte Abschnitte mit Asche oder Schotter bestreut werden..

In den meisten Fällen erhält der Ficus die Form eines aufrechten Baumes mit einer üppigen Kappe. Auf Wunsch kann der Pflanze jedoch eine außergewöhnliche, bizarre Form verliehen werden. Dazu müssen die Stämme mehrerer junger Pflanzen miteinander verflochten und sorgfältig mit Kunststoffklammern gesichert werden, ohne die Entwicklung paralleler Stämme zu beeinträchtigen. Während sie wachsen, verändern sich die Bäume und nehmen die ungewöhnliche Weidenform eines einzelnen Stammes an. Nach einigen Jahren wachsen sie vollständig zusammen.

Um den Baum beim Beschneiden noch lustiger zu machen, empfehlen wir, ein Video über die Umwandlung eines Ficus in einen Bonsai anzusehen und geduldig zu sein.

Ficus-Sorten

Ficus aus der Familie der Maulbeeren, heute eine sehr beliebte Zimmerpflanze, heute gibt es etwa 200 Arten, von denen nur 15 für den Innenanbau geeignet sind. Home Ficus ist eine Langzeitpflanze und die beliebtesten unter Blumenzüchtern sind:

Gummificus, stark verzweigter Strauch, mit einer üppigen Krone, hellem, schönem Laub.

Das Laub einer erwachsenen Pflanze erreicht 15 cm, hat eine längliche Form. Der Strauch ist für den Indoor-Anbau geeignet und erreicht eine Höhe von ca. 1,8 Metern. Das Laub der Pflanze ist sattgrün, manchmal mit einer Bronzetönung. Die Früchte der Pflanze sind nicht essbar. Gummihaltiger Ficus passt perfekt in den Innenraum und ist unprätentiös, was ihn zu einem idealen "grünen Begleiter" für Räumlichkeiten macht.

Ficus Benjamin, ein wunderschöner Baum mit einer dichten und üppigen Krone. Die Blätter sind klein, hart, spitz, mit kontrastierenden Adern und einem glänzenden Glanz. Die Breite der Blätter erreicht 3-5 cm, die Länge beträgt 5 cm. Die Wachstumsraten sind gering, aber die Nachwuchsrate junger Triebe ist hoch. Der Baum muss durch Beschneiden geformt werden, aufgrund seiner Pflege ist er launisch. Ficus dieser Art passt perfekt in jedes Interieur.

Ficus Lyre-förmiger, kleiner buschiger Innenbaum.

Der Stamm ist vertikal und verzweigt. Das Laub befindet sich auf dichten Blattstielen. Die Blätter erreichen eine Länge von 10-15 cm, sind mit einer wachsartigen Beschichtung bedeckt, haben eine hellgrüne Tönung, kontrastierende Adern und geschnitzte Kanten. Die Blattform ist oval gekrümmt und schaut nach unten.

Lyrat hat ein entwickeltes Wurzelsystem ohne Luftwurzeln. Die Pflanze muss vor hellem Sonnenlicht geschützt werden, um Verbrennungen und Laub zu vermeiden.

Zwergficus Pumila bezieht sich auf eine dekorative, kleinblättrige Art. Die immergrüne Langleber hat ein helles Aussehen und vergießt kein Laub, und so gewann sie an Popularität. Die Blätter sind klein, manchmal erreichen sie keine Länge von 5 cm.

Das Laub hat eine herzförmige Form, die Dichte ist dünn, die Oberfläche ist glänzend und hellgrün gefärbt. Es produziert oft Triebe, die für die vegetative Vermehrung geeignet sind. Gefunden in China und Japan.

Bengal Ficus, eine sehr schöne Pflanze mit dichtem Laub, grüner Farbe und einer samtigen Oberfläche, die sich angenehm anfühlt.

Blattform in Form eines länglichen Ovals mit einem spitzen Ende.

Bengalischer Ficus kann bis zu 2,5 Meter hoch sein. Das Wurzelsystem ist gut entwickelt, zusätzlich zu allem, was es aus der Luft hat, um die Pflanze mit der notwendigen Nahrung zu versorgen.

Bengal Ficus braucht: Platz, hohe Luftfeuchtigkeit und diffuses Sonnenlicht. Geeignet für den Innenanbau und die Landschaftsgestaltung in den südlichen Regionen.

Ficus Religious, der Weltbaum oder Bodhi-Baum, ist ein lokaler Schrein in Ländern wie Indien und China. Es wird angenommen, dass Prinz Siddhartha unter dieser Art von Ficus saß und die höchste Erleuchtung erlangte und Buddha wurde. Es ist eine immergrüne Pflanze, die sich durch glatte, glänzende, tropfenförmige Blätter mit ausgeprägten Adern auszeichnet. Blattgröße durchschnittlich 7-13 cm.

Die Früchte des Baumes sind ungenießbare zusammengesetzte Früchte von dunkelvioletter Farbe.

Indoor-Arten wachsen bis zu 2,5 Meter. Der Stamm ist glatt und mit grauer Rinde bedeckt. Die Krone ist verzweigt, "flauschig". Geeignet für den Indoor-Anbau, vorbehaltlich aller Regeln für die Pflege von Feigen.

Krankheiten und Schädlinge des Ficus

Bei unzureichender Pflege, einer radikalen Veränderung des Mikroklimas des Raumes, der Exposition des Ficus gegenüber den sengenden Sonnenstrahlen beginnt der Baum zu "leiden". Hinweis auf uns, durch fallende Blätter, vergilbtes Laub oder Welken.

Es gibt nicht viele Gründe für dieses Verhalten des Ficus. Entweder hat der Baum nicht genug Feuchtigkeit oder er muss gefüttert werden, aber was zu tun ist, wenn die Pflege auf dem richtigen Niveau zu den schwerwiegendsten Problemen wird, nämlich Krankheiten?

Eine der häufigsten Krankheiten aller Ficuses in Innenräumen sind Pilzinfektionen wie:

Graufäule entwickelt sich schnell und betrifft schließlich den gesamten Teil des Baumes. Das Laub und der Stamm sind mit schwarzen Flecken bedeckt, der Laubfall beginnt. Der Grund kann als übermäßige Staunässe des Ficus, stehendes Mikroklima und niedrige Raumtemperatur - unter 23 Grad - bezeichnet werden.

Die Behandlung von Pflanzen mit Fungiziden, das Abschneiden betroffener Zweige und das Trocknen des Bodens sind die Hauptschritte im Kampf gegen Graufäule..

Nach der Behandlung wird der Baum von anderen Pflanzen isoliert, um eine erneute Infektion zu vermeiden, bis alle Pflanzen eine Antimykotika-Therapie erhalten.

Brauner Fleck oder Phylostikose von Zimmerpflanzen, eine weitere Pilzkrankheit, die das Laub der Pflanzen beeinträchtigt und das Erscheinungsbild beeinträchtigt. Sie können die Infektion mit unbehandeltem Boden, schmutzigen Händen oder neuen Pflanzen verursachen.

Äußerlich sieht es aus wie Rost, der die Oberfläche des Blattes bedeckt.

Die betroffene Pflanze verdorrt mit der Zeit, fällt mit Laub und stirbt ab. Um den Feind zu bekämpfen, werden Fungizide (Phytosporin, Rovral, Falke und andere), Manganlösung, Bordeaux-Flüssigkeit und natürlich das Beschneiden betroffener Zweige eingesetzt. Nach der Verarbeitung wird der Baum unter Quarantäne gestellt.

Spinnmilben, ein Schädling, der sich auf der Oberfläche von Laub absetzt und ein Netz zwischen Zweigen webt. Wenn Sie dünne Fäden in einem Topf oder auf einem Baum bemerken, füllen Sie sich mit Insektiziden und behandeln Sie die betroffene Pflanze, wobei Sie den Rest isolieren.

Scheide, ein weiterer Schädling, der nicht gut auf Insektizide reagiert. Wenn auf dem Laub braun gepunktete Flecken mit einer klebrigen Oberfläche erscheinen, ist die Pflanze betroffen. Der Schild wird nach dem maximal möglichen Schnitt mit einer Kupfer-Seifen-Lösung abgewaschen, dann werden Boden und Krone mit Insektiziden behandelt und die Pflanze unter Quarantäne gestellt.

Ficus Benjamina - häusliche Pflege

Ficus Benjamin ist ein unprätentiöser Immergrüner, ein Favorit vieler Gärtner. Es kann sowohl in spezialisierten Florarien als auch in gewöhnlichen Häusern oder Wohnungen gefunden werden. Die Hauptsache ist, ihn mit der gebotenen Sorgfalt zu versorgen und günstige Entwicklungsbedingungen zu schaffen. In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Nuancen der Pflege von Benjamin Ficus zu Hause..

Bekanntschaft mit dem Ficus Benjamin

In der Natur lebt der Ficus Benjamin hauptsächlich in den Subtropen und Tropen. Traf sich in Nordaustralien und auf den Philippinen. Es scheint, dass er sich unter unseren klimatischen Bedingungen nicht ganz wohl fühlen wird. Aber nein, selbst in einem kleinen und nicht zu gut beleuchteten Raum einer durchschnittlichen Wohnung wächst sie aktiv und sieht für sich selbst ziemlich gut aus.

Es zeichnet sich durch einen relativ kurzen Stamm aus, der mit einer angenehm anfühlenden, glatten Rinde von grau-beiger Farbe bedeckt ist. Die Krone ist majestätisch verzweigt, die Wurzeln zeichnen sich durch eine gewisse Luftigkeit aus, die für fast alle tropischen Pflanzen charakteristisch ist. In freier Wildbahn wächst Ficus bis zu 20-25 Meter, was mit der Höhe eines 7-stöckigen Gebäudes vergleichbar ist. Unter Innenbedingungen sind solche Aufzeichnungen natürlich unmöglich, aber Riesen, die die Decke eines Raumes erreichen, sind weit verbreitet..

Ficus zeichnet sich durch seine anmutigen, zarten Blätter aus, die eine länglich-ovale Form und eine etwas spitze Spitze haben. Sie können bis zu 13 cm lang und 6 cm breit sein. Die Ficus Benjamin Blume ist unglaublich schön, aber nicht jeder Gärtner schafft es, sie zu sehen, nur in Ausnahmefällen und nur bei richtiger Pflege der Pflanze: abhängig von der optimalen Luftfeuchtigkeit, Lufttemperatur und vielen anderen Faktoren, die weiter diskutiert werden.

Lage und Bewässerung

Damit der Ficus schnell wächst und aktiv an grüner Masse gewinnt, müssen Sie auf seinen Komfort achten. Zu berücksichtigende Faktoren sind:

    Lage und Beleuchtung. Bei der Auswahl eines Ortes, an dem eine Pflanze leben soll, muss zunächst davon ausgegangen werden, wie hell sie im Raum ist. Ficus benjamin liebt helles, ziemlich intensives Licht, aber der übermäßige Einfluss ultravioletter Strahlung ist schädlich. Daher ist es besser, das immergrüne Haustier vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Leicht gestreutes Licht sollte Priorität haben. Orte in einem Raum, in dem die Fenster nach Westen oder Osten zeigen, sind am besten geeignet, da im Süden zu viel Licht und im Norden zu wenig Licht vorhanden ist.

  • Temperatur. Trotz der tropischen Wurzeln des Ficus hält er "mit dem Charakter eines wahren Nordländers" selbst den schwersten Winter aus. Hauptsache, die Temperatur im Raum fällt nicht unter 16 Grad Celsius. Im Sommer gelten Indikatoren im Bereich von 18 bis 23 Grad als optimal. In diesem Fall sollte eine regelmäßige Belüftung des Raumes durchgeführt werden. Ficus braucht frische Luft, aber auf keinen Fall Zugluft, vor der er sorgfältig geschützt werden muss.
  • Bewässerung. Ficus benjamin ist ein "Trinker", besonders bei heißem Wetter. Daher ist es sehr wichtig, dass der Boden, in dem er lebt, nicht im geringsten austrocknet. Im Herbst und Winter können Sie einmal pro Woche gießen - das reicht. Das Gießen von Ficus Benjamin im Sommer sollte häufiger erfolgen. Wenn übersehen, kann sich die Pflanze mit vergilbten oder sogar abgefallenen Blättern "rächen".

  • Luftfeuchtigkeit. Mit diesem Faktor ist alles etwas komplizierter, weil es für einen Menschen schwierig ist, die Natur zu beeinflussen, aber die Luftfeuchtigkeit kann durch gewöhnliches, fast tägliches Besprühen der Pflanze mit Wasser erhöht werden. Eine Art Dusche ist für den Ficus angenehm und wirkt als Prophylaxe gegen alle Arten von Schädlingen.
  • Düngemittel. In der Regel wird die Pflanze nach einem langen Winter aufgrund des Mangels an Mineralien leicht depressiv, manchmal sogar leicht träge. Es stellt sich natürlich die Frage, wie der Ficus Benjamin gedüngt werden kann. Er braucht wirklich eine Aufladung. Die zweiwöchige Fütterung mit einem speziellen Mineralkomplex und die schnelle Wiederbelebung der Pflanze gewinnt ihre frühere Vitalität zurück.
  • Die Erde. Für Ficus Benjamin ist es wichtig, nicht nur den richtigen Dünger auszuwählen, sondern auch zu verstehen, welche Art von Boden benötigt wird. Diese Pflanze bevorzugt eine leicht saure oder neutrale Umgebung. In diesem Fall ist eine gute Drainage wichtig. Sie können vorgefertigten Ladenboden kaufen oder ihn selbst mit Laub- und Grasland sowie grobem Sand und Torf im Verhältnis 2: 2: 1: 1 herstellen.

    Ficus Benjamin Transplantation

    Wenn Sie wissen, wie man den Benjamin Ficus wässert und wie man den Benjamin Ficus füttert, müssen Sie Kenntnisse über seine Transplantation erwerben, die im unerwartetsten Moment erforderlich sein können. Oft wird die Pflanze entweder aus einem Geschäft oder aus dem Haus von Verwandten, Freunden, Bekannten gebracht. Es befindet sich in einem Versandbehälter, der natürlich durch einen permanenten Topf ersetzt werden sollte. Aber es ist wichtig, nicht zu hetzen und dem Ficus die Möglichkeit zu geben, sich an neue Bedingungen anzupassen. Es ist möglich, dass er negativ reagiert und die Blätter in einer stressigen Situation gelb werden. Sie sollten nicht in Panik geraten - dies ist ein völlig natürlicher Ablauf, im Laufe der Zeit sollte sich alles wieder normalisieren.

    Die Transplantation von Ficus Benjamin nach dem Kauf sollte in ca. 2-3 Wochen beginnen. Wenn sich während der sogenannten Ausfallzeit getrocknete Blätter an der Pflanze gebildet haben oder ganze Zweige beschädigt sind, ist es besser, diese sofort zu entfernen. Die Frage, welcher Topf für Ficus Benjamin benötigt wird, ist weitgehend individuell, aber es ist klar, dass der Behälter mit Drainage ausgestattet sein muss und natürlich der Größe der Pflanze entspricht. Die Zusammensetzung des Bodens wurde bereits erwähnt, aber auf Kosten der Fütterung gibt es eine kleine Klarstellung: Damit sollten Sie erneut etwa einen halben Monat auf die Anpassungsphase warten.

    Wie man Benjamin Ficus zu Hause transplantiert, ist mehr oder weniger klar. Was die Häufigkeit solcher Verfahren betrifft, so wechselt dieser grüne, gutaussehende Mann naturgemäß nicht gern seinen Wohnort, aber alle 2-3 Jahre ist lediglich ein Umzug erforderlich, da der Boden erschöpft ist, der übrigens von Zeit zu Zeit gelockert werden sollte, und aufgrund des aktiven Wachstums Pflanzen (wenn der Ficus Benjamin nicht wächst, lesen Sie unseren Artikel). Es ist am besten, wenn Ficus Benjamin im Frühjahr gepflanzt wird.

    Pflanzenschnitt

    Natürlich möchte jeder Gärtner der Besitzer einer schönen Pflanze sein, so dass das Beschneiden des Ficus Benjamin in keiner Weise vermieden werden kann. Es wird zur Verfolgung der folgenden Ziele hergestellt:

    • Bildung einer spektakulären Krone:
    • Ficusverjüngung;
    • Desinfektion.

    Wunderschön dekorierter Ficus Benjamin ist eine Dekoration für jedes Zuhause. Um der Krone ihre ursprüngliche Form zu geben, müssen die oberen und seitlichen Äste sorgfältig abgeschnitten werden. Es ist besser, sich vorab ein Bild darüber zu machen, wie die Pflanze am Ende aussehen wird, und dabei die Besonderheiten der Triebe und ihr Wachstum zu berücksichtigen, um sie nicht zu schädigen. Oft wird der Prozess der Bildung einer Krone, die in Form einer Pyramide, eines Kreises oder eines Busches vorliegen kann, zu echter Kreativität.

    Damit sich der Benjamin Ficus aktiv entwickeln kann, sollten seine alten Zweige rechtzeitig entsorgt werden. Dadurch werden die jüngeren Pflanzenteile zum Wachsen angeregt und es kommt zu einer Verjüngung. Der hygienische Schnitt basiert auf fast demselben, der durchgeführt wird, um vergilbte, beschädigte oder eindeutig infizierte Blätter mit einer Krankheit zu entfernen. Dies hilft, die Ausbreitung von Infektionen zu stoppen und die Begeisterung für Schädlinge zu verringern, die den Ficus angegriffen haben..

    Eine wichtige Nuance - es ist ratsam, den Ficus in Ruhe zu beschneiden. Während der aktiven Wachstumsphase kann der Verlust von Laub oder ganzen Trieben zu kritisch sein. Um diesen Vorgang abzuschließen, benötigen Sie:

    • Gartenschere, Messer oder normale Klinge;
    • Aktivkohle;
    • Alkohollösung.

    Grundsätzlich ist die Wahl des Instruments nicht so wichtig, Hauptsache, es ist scharf. Um kleine Triebe zu entfernen, können Sie eine Miniaturschere verwenden - es ist am bequemsten, sie zu führen. Alles muss sehr sorgfältig gemacht werden und die Schnitte sofort mit Aktivkohle bestreichen. Zur Desinfektion von Instrumenten benötigen Sie eine Alkohollösung, die verhindert, dass alle Arten von Bakterien und Viren in das Pflanzengewebe gelangen..

    Reproduktion von Ficus Benjamin

    Die Idee, Ihren Lieblings-Benjamin-Ficus zu verbreiten, ist großartig, muss aber korrekt umgesetzt werden. Es ist am besten, dieses Geschäft im Frühling-Sommer-Zeitraum zu starten, damit die neue Anlage zu Beginn des kalten Wetters stärker wird und für den ersten Winter in ihrem Leben bereit ist. Am häufigsten erfolgt die Reproduktion auf folgende Weise:

    Die Vermehrungsmethode durch Stecklinge basiert auf der Tatsache, dass Teile einer erwachsenen Pflanze (es ist wichtig, dass sie vollständig gesund ist) abgeschnitten werden, wonach der Ficus benjamin in Wasser, Perlit oder losem Substrat Wurzeln schlägt. Die Effektivität ist ungefähr gleich, so dass jeder wählt, was ihm am besten gefällt. In einem für sich günstigen Umfeld wurzelt der Stiel recht schnell und verwandelt sich in einen echten Sämling, der zur Transplantation an einen dauerhaften Wohnort bereit ist.

    Sie können entweder einen Ficus Benjamin mit einem Spross pflanzen oder ihn durch Samen vermehren. Zunächst müssen sie zum Pflanzen vorbereitet, vorzugsweise mit Wachstumsstimulanzien behandelt und dann auf einem Substrat ausgelegt werden, das eine Schachtel oder ein Glas, in dem sie wachsen sollen, mit Film oder transparentem Glas bedeckt. Dies muss getan werden, um Gewächshausbedingungen zu schaffen. Es ist auch wichtig, das Temperaturregime, die Beleuchtung, die Belüftung und die Bodenfeuchtigkeit zu überwachen. Diese Beschäftigung ist sowohl zeitlich als auch kraftvoll kostspielig. Es dauert ungefähr sechs Monate, bis die Samen zu Sämlingen werden. Auch hier ist es wichtig, sie vor Beginn des Herbstes zu pflanzen. Das Klonierungsverfahren ist eher ein industrielles Verfahren, das auf den totipotenten Eigenschaften von Pflanzenzellen basiert. Benjamin Ficus wird ähnlich wie die Mutterpflanze erhalten, aber es ist unglaublich schwierig, diese Methode zu Hause anzuwenden..

    Krankheiten, Schädlinge und andere Schwierigkeiten beim Anbau von Ficus Benjamin

    Wenn Sie Ficus anbauen, müssen Sie sich vor allen Arten von Schädlingen hüten, die überrascht werden können und die Pflanze in kurzer Zeit erschöpfen. Zunächst sprechen wir über den Mealybug, das Schuppeninsekt und die Spinnmilbe, die sich so gerne auf grünen Blättern niederlassen und sich von dem Saft ernähren, der durch ihre Adern fließt. Natürlich ist es ratsam, solche Situationen nicht zuzulassen, damit Sie später nicht auf die chemische Verarbeitung des Ficus benjamin zurückgreifen müssen. Wenn Sie Ihre Idee sorgfältig pflegen, regelmäßig gießen, die grüne Masse systematisch auf ungebetene Gäste untersuchen, werden globale Probleme mit Schädlingen höchstwahrscheinlich vermieden.

    Gleiches gilt für Krankheiten. Ficuses können mit verschiedenen Infektionen infiziert sein, die von Pflanze zu Pflanze übertragen werden. Bei den geringsten Symptomen, zum Beispiel: einer starken Gelbfärbung oder Schwärzung der Blätter, einer unzumutbaren Lethargie der Zweige, ist es ratsam, sofort radikale Maßnahmen zur Beseitigung der impliziten Krankheit zu ergreifen. Die Behandlungsmethode hängt von der Art der Krankheit und ihrer Vernachlässigung ab. Manchmal reicht es aus, einfach die beschädigten Teile des Ficus zu entfernen und manchmal den gesamten Baum mit speziellen Lösungen zu behandeln.

    Es gibt auch Kultivierungsschwierigkeiten, die auf menschlichen und natürlichen Faktoren beruhen. Zum Beispiel: Das Temperaturregime wurde nicht eingehalten - der Raum ist kalt oder umgekehrt zu heiß; Übermäßige Luftfeuchtigkeit oder Trockenheit der Luft, die die Entwicklung der Pflanze beeinflusst. Bei aller relativen Unprätentiösität liebt der Ficus die Pflege, die während der Kultivierung von ihm umgeben sein muss..

    Benjamins immergrüner Ficus - häusliche Pflege, Fotos und Empfehlungen

    Wenn Sie beim Anblick eines Baumes mit einer sich ausbreitenden Krone kaum einen Seufzer der Bewunderung zurückgehalten haben, bedeutet dies, dass Sie das Glück haben, Benjamins Ficus zu treffen. Häusliche Pflege, Fotos und Hinweise zur Zucht finden Sie in unserem Artikel.
    Laub umhüllt den Baum wie eine lockige Wolke. Diese Pflanze ist eine luxuriöse Innenausstattung im Haus.

    Kurze botanische Referenz

    Diese Pflanze, die zu einem Hausbaum geworden ist, kam aus Südasien, den Philippinen und Australien zu uns. Die Höhe des Ficus Benjamin unter natürlichen Bedingungen überschreitet die Marke von 8 Metern, und in Innenräumen ist es unwahrscheinlich, dass er 2 Meter herauswächst.

    Der Stamm ist graubraun gefärbt und die Äste leicht nach unten gebogen. Die Blätter sind mit kleinen Blattstielen (bis zu 2,5 cm) befestigt. Das Blatt selbst hat eine ovale Form mit einem spitzen, länglichen Ende. Die Länge der Blattplatte beträgt 4 bis 8 cm, die Breite bis zu 4 cm. Das dichte, glänzende Laub erzeugt einen sehr dekorativen Effekt. Die Farbe der Blätter hängt von der Sorte ab. Es gibt dunkelgrüne Farben, viele bunte Lauboptionen, Sorten mit hellgrüner Farbe.

    Ficus Benjamin - Zeichen und Aberglaube

    Der Unterschied in den Überzeugungen zwischen den verschiedenen Völkern ist groß: Die Slawen begrüßten die Pflanze zunächst mit Vorsicht und schrieben ihr weit entfernt von den besten Eigenschaften zu. Andere Völker waren geistig vom Ficus durchdrungen und betrachteten seinen Aufenthalt im Haus als Vorbote des Wohlstands.

    Einige Leute glauben, dass es sich nicht lohnt, diese Art von Ficus im Haus zu behalten - es verspricht ein Versagen in Herzensangelegenheiten. Aus irgendeinem Grund wird angenommen, dass in diesem Fall die Beziehung des Mädchens zum jungen Mann nicht zur Ehe führt. Ein anderer nicht der beste Aberglaube ist die Meinung, dass ein Mann, der mit dieser Blume auf demselben Gebiet lebt, seinen Charakter verschlechtert.

    Andere glauben, dass Benjamins Ficus nur positive Energie ins Haus bringt und die familieninternen Beziehungen stärkt. Thailand schreibt diesem Baum besondere Eigenschaften zu und erkennt ihn als heilig an. Die Chinesen haben eine ähnliche Einstellung. In diesen Ländern glauben sie, dass es nicht nur möglich, sondern auch absolut notwendig ist, einen Ficus im Haus zu behalten. Einige Aberglauben sagen, dass die Position von Benjamins Ficus in der Küche die Atmosphäre des Herdes qualitativ verbessert und Gemütlichkeit nicht nur äußerlich, sondern auch auf einem tiefen Energieniveau erzeugt. Ein weiteres Zeichen, das wir den Glauben nennen können, dass das Vorhandensein eines Ficus im Haus hilft, schwanger zu werden.

    Sorten für den Anbau zu Hause - Namen und Fotos

    Ficus Benjamin Arten unterscheiden sich in Blattgröße und Farbe. Sie finden die Vielfalt, die nicht nur zum Design Ihres Zimmers passt, sondern auch fest in Ihrem Herzen verankert ist. Die beliebteste Sorte ist Daniel.

    Glänzende dunkle Blätter der Sorte Daniel schmücken jeden Raum perfekt

    Die Sorte Monique mit ihren zarten, dünnen Zweigen zieht mit einer gewissen Welligkeit den Rand der Blattplatte an..

    Und die Sorte Monique mit ihrer ungewöhnlichen lockigen Krone schmückt jeden Raum

    Beachten Sie für Lovely die hellen, fast weißen Ränder der Blätter..

    Ficus Schöne Schläge mit Farbkontrast

    Kinki-Sorte - repräsentativ für bunte Formen.

    Kinki hat ein länglicheres Blatt

    Golden King ist eine interessante bunte Sorte, die auf jedem soliden Hintergrund gut aussieht.

    Goldener König - ein gutaussehender Mann ähnelt einer voluminösen Tagesdecke

    Die Ficus-Sorte Benjamin Natasha ist sehr beliebt. Häusliche Pflege ist für ihn nicht schwierig, daher ist dieser Typ sehr verbreitet.

    Natasha ist ein in Russland sehr gebräuchlicher Name, ebenso oft findet man in Wohnungen die gleichnamige Ficus-Sorte

    Richtige Pflege des Ficus zu Hause - ist es schwierig. In einer speziellen Veröffentlichung unseres Portals werden wir Sie ausführlich über Ficuses informieren. Sie lernen die Arten von Indoor-Ficuses kennen, wie man Ficuses pflegt, je nach Art, wie man aus Ficus Bonsai bildet und welche Probleme bei unsachgemäßer Pflege auftreten.

    Wie man sich um Benjamins Ficus kümmert

    Benjamins Ficus-Pflege-Aktivitäten sollten automatisiert werden. Es gibt nichts Schwieriges, die Pflege eines Baumes ist nicht nur einfach, sondern auch interessant.

    Die richtige Pflege gibt der Pflanze die Möglichkeit, sich von ihrer besten Seite zu zeigen..

    Lage im Haus

    Gute Beleuchtung - ja, direktes Sonnenlicht - definitiv nein. Versuchen Sie, einen Ort zu finden, an dem viel Umgebungslicht vorhanden ist. Eine solche Beleuchtung erfolgt normalerweise an den westlichen oder östlichen Fenstern. Wenn Ihre Fenster nach Süden ausgerichtet sind, lassen Sie den Ficus leicht beiseite oder ziehen Sie mittags eine Beschattung in Betracht. Nordfenster werden nicht beleuchtet sein.

    Beleuchtung und Temperatur

    Im Sommer bevorzugt Ficus von +18 bis + 23 ° C und im Winter + 16 ° C ist ausreichend, aber die Temperatur sollte nicht darunter fallen. Die Überwinterung ist bei Raumtemperatur geeignet. In der warmen Jahreszeit liebt die Pflanze frische Luft. Im Sommer wird der Baum windgeschützt auf den Balkon gebracht..

    Luftfeuchtigkeit

    Nach direkter Sonneneinstrahlung ist dies das zweite "Nein", das der Ficus Ihnen sagt - keine trockene Luft! Hier sollten Sie sich auf die Bedingungen des natürlichen Aufenthalts des Baumes konzentrieren, bei denen die Luftfeuchtigkeit das ganze Jahr über hoch ist.

    Verwechseln Sie den Parameter Luftfeuchtigkeit nicht mit Bewässerung..

    Die Luftfeuchtigkeit um die Pflanze kann mit allen verfügbaren Mitteln erhöht werden. Regelmäßiges Besprühen der Blätter ist gut..

    Wie man richtig wässert

    Die Bewässerung im Sommer sollte häufiger sein als im Winter. Aber Sie müssen die Pflanze nicht füllen, damit Sie Wurzelfäule bekommen und den Baum zum Tode führen. Es reicht aus, 2-3 Mal zu gießen und die oberste Schicht des Substrats austrocknen zu lassen.

    Welcher Boden wird für Ficus Benjamin benötigt?

    Wählen Sie einen Boden für Benjamins Ficus, damit die Kombination aus Laubboden, Rasen, grobem Sand und Torf im Verhältnis 2: 2: 1: 1 liegt. Es ist gut, der Torfschicht Holzkohle hinzuzufügen. Sie können ein fertiges Substrat für Ficus kaufen.

    Wie man Benjamins Ficus zu Hause füttert

    Ihr Baum muss vom Frühling bis zum Spätherbst gefüttert werden. Hierzu eignet sich ein komplexer Mineraldünger für den Ficus Benjamin, der der Pflanze alle zwei Wochen zugeführt werden muss. Im Winter wird der Ficus alle 1-1,5 Monate gedüngt..

    Beschneiden und Formen der Krone und der Stiele von Benjamin Ficus

    Obwohl empfohlen wird, 2-3 Pflanzen gleichzeitig in einen Topf zu pflanzen, passiert nichts Schreckliches, wenn Ihr Ficus in einem Stamm wächst. Bevor Sie mit der Kronenbildung beginnen, sollten Sie wissen, wann Sie mit dem Beschneiden von Benjamins Ficus beginnen müssen. Der Baum, der nach Schnitt dürstet, hat längliche, schlecht belaubte Zweige. Bringen Sie den Ficus nicht in einen solchen Zustand. Wir werden Ihnen sagen, wie Sie Benjamins Ficus richtig schneiden.

    Untersuche den Baum. Wählen Sie die längsten Zweige aus und kürzen Sie sie mit einer scharfen Schere. Entfernen Sie die Spitze mit 2-3 Knospen. Dieser Vorgang wird in der warmen Jahreszeit vor der nächsten Fütterung durchgeführt. Alle Schnitte werden mit Holzkohle bestreut, da die Pflanze mit milchigem Saft abläuft.

    Flechten Sie die Stiele zu einem Zopf

    Sehen Sie, wie schön die Ficuses zu einem Zopf gewebt sind. Dies ist eine gute Antwort auf die Frage, wie man zu Hause Benjamins Ficus bildet - Sie müssen 3 Pflanzen neben einem Strassstein pflanzen und sie nach und nach zu einem Zopf verweben. Die Rinde, die die Stängel berührt, wird geschnitten und die Bäume wachsen zusammen. Sie können auch in die andere Richtung gehen: Flechten Sie ein zylindrisches Objekt mit einem Geflecht, das dann herausgenommen wird.

    Kompositionen im Bonsai-Stil

    Der Anbau von Indoor-Bonsai aus Ficus ist der einfachste Weg, um eine so interessante Pflanzenform zu erhalten. Es wird ein flacher länglicher Behälter ausgewählt, in den ein kleiner Ficus gepflanzt wird. Draht und Platinen dienen als Schlösser zum Biegen der Äste. Nach sechs Monaten kann die Last entfernt und die Äste in die andere Richtung gedreht werden. Alle Arten von Bonsai erfordern eine reichliche Fütterung.

    Bedenken Sie, Bonsai ist eine ganze Kunst, und Ihr Ficus wird mehr als ein Jahr brauchen, um sich in einen prächtigen winzigen Baum zu verwandeln.

    Ficus Benjamin zu Hause beschneiden. Lehrvideo

    Ficus Benjamin Transplantation zu Hause

    Wenn Sie verstehen möchten, wann es Zeit ist, Benjamins Ficus zu transplantieren, beginnen Sie mit der Jahreszeit. Die Feder ist für diesen Zweck geeignet. Die Transplantationshäufigkeit für junge Pflanzen beträgt 1-2 Jahre und für Erwachsene 2-3 Jahre. Ein sehr großer Ficus wird einfach durch den Mutterboden ersetzt, anstatt ihn zu verpflanzen. Die Wurzeln, die aus dem Drainageloch herausschauen, zeigen Ihnen, wann es Zeit ist, Benjamins Ficus in einen großen Topf zu verpflanzen. Die Krone der Pflanze benötigt mehr Nahrung, und wenn Sie nicht rechtzeitig mit dem Umpflanzen beginnen, beginnt der Baum langsam zu verdorren. Wir empfehlen, ein Video mit Tipps zum Umpflanzen von Benjamins Ficus in einen großen Topf anzusehen.

    Benjamin Ficus Vermehrungsmethoden

    Die Wahl der Vermehrungsmethode wird durch Stecklinge, Aussaat von Samen- und Luftschichten dargestellt. Die Samen werden im zeitigen Frühjahr ausgesät, wobei der Behälter mit einem Beutel zerbrochen und an einen warmen, hellen Ort gestellt wird. Innerhalb eines Monats keimen sie, und in der Regel werden nach dem Erscheinen des zweiten echten Blattes junge Sprossen in persönliche Töpfe gepflanzt..

    Die Fortpflanzung durch Schichtung wird für schwer zu züchtende Sorten verwendet. Sie müssen einen Zweig mit geringer Dicke auswählen und die Rinde mit einem Ring darauf schneiden, ihn mit feuchtem Moos umwickeln und ihn mit Polyethylen umwickeln. Nach einer Weile erscheinen Wurzeln und der Schnitt wird abgeschnitten, um in den Boden unter dem Beutel zu pflanzen.

    Die übliche Fortpflanzungsmethode besteht darin, dass ein Stiel von 15 bis 25 cm aus der Pflanze geschnitten wird. Er muss in warmes Wasser gelegt werden, damit der milchige Saft herausfließt, und dann muss das Wasser durch eine Reinraumtemperatur ersetzt werden. Der Verfall des zukünftigen Ficus verhindert, dass ein Stück Holzkohle ins Wasser geworfen wird. Sobald die Wurzeln erscheinen, wird der Schnitt unter einer Plastikkappe in den Boden gepflanzt, die schrittweise entfernt werden muss, um die Pflanze an die Luftumgebung des Raums anzupassen..

    Stecklinge sind empfindlich gegenüber trockener Luft, daher wird eine Polyethylenhaube verwendet

    Krankheiten und Schädlinge von Ficus Benjamin

    Glücklicherweise befallen Schädlinge diese Blume nicht so oft. Dies sind normalerweise Schuppeninsekten, Mehlwanzen und Thripse. Der Schild muss mit warmem Wasser und Waschseife von der Pflanze abgewaschen werden, und dann muss der Busch mit einem Fungizid (Fitoverm, Aktellik, Aktara) behandelt werden. Fungizide helfen auch gegen Thripse. Mealybug wird von Hand gesammelt.

    Der Schild saugt die Vitalität der Pflanze an

    Ficus Benjamins Blätter können blass werden. Dies ist eine direkte Folge des Mangels an Beleuchtung. Wenn die Blätter nicht nur blass, sondern auch lethargisch aussehen, ist der Ficus übermäßig mit Wasser überflutet. Lassen Sie die Pflanze ruhen, und wenn es kein Ergebnis gibt, ist eine Transplantation in ein neues Substrat erforderlich. Verrottete Wurzeln werden vor dem Umpflanzen entfernt, der Rest wird mit Kornevin bewässert.

    Wie man Mücken in Innenblumen mit einfachen Methoden loswird. In einer speziellen Veröffentlichung unseres Portals erklären wir Ihnen ausführlich, wie Sie Schädlinge in Innenblumen loswerden können. Sie lernen die Gründe für ihr Aussehen, die Arten von Mücken und ihre Zeichen und Maßnahmen kennen, um das Auftreten von Mücken zu verhindern.

    Was tun, wenn Benjamins Ficus Blätter abwirft?

    Wenn Sie mit dem Problem des Fallens von Blättern konfrontiert sind, achten Sie auf den Boden: Ein Mangel an Feuchtigkeit ist genauso schlimm wie Staunässe. Das Laub kann auch bei starker trockener Luft abfallen, die Temperatur sinkt oder der Baum befindet sich in einem zu kalten Raum. Vergessen Sie nicht, dass diese königliche Blume nicht mit kaltem Wasser bewässert wird.!

    Wenn Sie alles richtig machen, werden Ihre Bäume göttlich aussehen.!

    Wir haben die grundlegenden Schritte für die Pflege dieser Pflanze behandelt. Wir hoffen, dass unsere Empfehlungen Ihnen helfen, Fehler beim Züchten Ihres Haustieres zu vermeiden..