Die wärmeliebenden, üppig blühenden Tunbergien schmücken Ihren Garten

Haben Sie einen Pavillon oder Bogen auf Ihrer Website, der mit einer lebenden Wand dekoriert werden muss und vorzugsweise blüht? Dann ist Tunbergia die richtige Wahl. Unprätentiöse Pflege, schnelles Wachstum, lange verzweigte Wimpern und eine Streuung zahlreicher schicker Blütenstände... Träumt das nicht jeder Gärtner? Heute werden wir darüber sprechen, was Tunbergia ist und wie man es anbaut.

Beschreibung der Anlage

Thunbergia ist ein krautiger Strauch oder eine Kletterpflanze aus der Familie der Akanthus. Als separate Gattung umfasst es etwa 200 Pflanzenarten. Tunbergia hat ein entwickeltes Rhizom und bildet mehrere lange, flexible Triebe. In nur einer Saison können bis zu 8 m lange Stängel wachsen. Schöne Blätter in Form eines Herzens oder Ovals befinden sich über die gesamte Länge der Zweige. Sie sind ziemlich groß, bis zu 10 cm lang und haben aufgrund hervorstehender Venen eine faltige Oberfläche. Die Kanten der Platte sind glatt oder gezahnt. Die Rückseite ist mit einem kurzen Flaum bedeckt.

Die Heimat der Liane sind die heißen afrikanischen Tropen, in denen sie als Staude wächst. Die erhöhten Temperaturanforderungen machen es jedoch unmöglich, in unserem Klima das ganze Jahr über Tunbergien im Garten anzubauen. Die Pflanze überlebt nicht einmal den wärmsten Winter in den südlichen Breiten und wird daher einjährig auf freiem Feld angebaut. Aber zu Hause fühlt sich Tunbergia ganz gut an. Dadurch kann die Rebe als mehrjährige Topfpflanze angebaut werden..

Tunbergia hat dank seiner wunderschönen Blüte die Liebe der Gärtner verdient. In seinem Heimatklima blüht es oft das ganze Jahr über, aber in unserem Land beginnen die Knospen mitten im Sommer zu blühen. Bis zum Hochherbst gibt es im Laub langer Stiele viele helle trichterförmige Blütenstände.

Bei den meisten Arten ist die Mitte der Blüte dunkel, für die in europäischen Ländern die Pflanze "schwarze Suzanne" oder "Tunbergia schwarzäugige Suzanne" genannt wird. Es gibt auch Sorten mit gelbem Kern: Sie sind genauso effektiv, sehen aber empfindlicher aus..

Die Blüten sind nicht sehr groß, nur 4 cm im Durchmesser, meistens einzeln, haben aber eine sehr unterschiedliche Farbe. Je nach Sorte können dies zarte Weiß-, Rosa-, Gelb- oder Blautöne sein. Es gibt Typen mit gesättigten Farben: lila, rot und sogar braun. Einige Creepersorten haben ein ausgeprägtes süßes Blumenaroma, die meisten Sorten jedoch nicht. Dies mindert jedoch in keiner Weise die Wirkung und den Eindruck der Fülle und Dauer der Blüte..

Beliebte Typen

Unter der Artenvielfalt der blühenden Liane sind folgende Arten und Sorten zu erwähnen:

  1. Thunbergia beflügelte Blushing Suzie. Trieblänge bis 2 m, blüht Ende Juni. Blütenstände bis 30 cm Durchmesser mit dunkler Mitte und pfirsichrosa Blütenblättern.
  2. Tunbergia grandiflora oder großblumig. Schattentolerant, Triebe sind lang, lockig. Unterscheidet sich in großen Blütenständen mit einem Durchmesser von bis zu 8 cm, die in einer üppigen Bürste gesammelt werden. Die Mitte der Blume ist gelb, die Blütenblätter sind blau oder hellviolett.
  3. Thunbergia duftet. Lockige Triebe, bis zu 6 m lang. Die Blüten sind weiß, vollständig offen, aber klein, nicht mehr als 5 cm im Durchmesser, mit einem starken süßen Aroma.
  4. Tunbergia ist aufrecht. Strauchsorte nicht höher als 120 cm. Die Triebe sind verzweigt, aber dünn und brauchen Unterstützung. Die Blüten sind klein, lila mit einer gelben Mitte.
  5. Tunbergia Mizorenskaya. Lockige Liane mit bis zu 5 m langen Trieben. Unterscheidet sich in den ursprünglichen langen Blütenständen mit kleinen rotbraunen Blüten. Sie hängen über die gesamte Länge des Astes in Büscheln und geben ein angenehmes Aroma ab..

Tunbergia: Pflanzen und Pflege auf freiem Feld

Tunbergia wird in unserem Klima jährlich mit Samen angebaut. Sie keimen gut und können innerhalb einer Woche nach der Aussaat schlüpfen. Die Pflanze blüht jedoch frühestens 3 Monate nach dem Kneifen. Wenn Tunbergia direkt auf ein Blumenbeet gesät wird, blüht es erst am Ende des Sommers und es bleibt wenig Zeit, um seine Schönheit zu bewundern. Vergessen Sie nicht, dass die Büsche keine niedrigen Temperaturen vertragen, so dass ein frühes Pflanzen nicht möglich ist. Daher ist es am besten, Liane auf Sämlingsart zu züchten..

Pflanzen von Tunbergia-Samen für Setzlinge

Die Aussaat sollte so früh wie möglich Ende Februar - Anfang März beginnen. Ein niedriger Behälter muss mit einer losen fruchtbaren Bodenmischung gefüllt werden.

Sie können in gleichen Anteilen nehmen:

Da Tunbergia-Samen bis zu 2 Jahre lebensfähig bleiben können, ist es ratsam, sie vor der Aussaat in einen Wachstumsstimulator zu legen.

Samen müssen nur über die Oberfläche gestreut und mit einer dünnen Erdschicht bedeckt werden. Sprühen Sie reichlich aus einer Sprühflasche darauf, bedecken Sie die Ernte mit Folie und senden Sie sie auf eine leichte Fensterbank. Die optimale Keimtemperatur liegt nicht unter 22 ° C. Das Gewächshaus muss regelmäßig belüftet werden, und der gesamte Schutz kann in 1 bis 1,5 Wochen entfernt werden, wenn die Samen keimen.

Tunbergia Sämlingspflege

Wenn die Sämlinge erwachsen werden, müssen sie gepflanzt werden, andernfalls kämpfen sie unter beengten Bedingungen um Licht und strecken sich aus. Dies kann geschehen, wenn sich in den Pflanzen ein Paar echte Blätter bildet. Sie können das Pflücken vermeiden, wenn Sie sofort Samen in Torftöpfe säen. In jedes müssen Sie 2-3 Samen "in Reserve" legen. Wenn jeder sprießt, ist es ratsam, den stärksten und am weitesten entwickelten Spross zu lassen und den Rest mit einer Schere abzuschneiden.

Obwohl Tunbergia eine Rebe mit langen Trieben ist, kann sie mit ein wenig Hilfe im Keimlingsstadium ziemlich üppig wachsen. Dazu müssen Sie die Entwicklung der Seitenknospen stimulieren, indem Sie die Tunbergia einklemmen. Dies gilt insbesondere für Buschkulturen: Nach dem Kneifen verzweigen sie sich besser. Das Entfernen des oberen Wachstumspunkts muss durchgeführt werden, wenn die Büsche eine Höhe von mindestens 12 cm erreichen.

In Bezug auf die Fütterung der Sämlinge besteht keine Notwendigkeit, wenn fruchtbarer Boden unter Zusatz von organischer Substanz zur Aussaat verwendet wurde. Die verfügbaren Nährstoffe sollten für die Entwicklung der Sämlinge ausreichen. Wenn das Ziel jedoch darin besteht, nicht zu blühen, sondern eine grüne Masse zum Dekorieren von Pavillons zu erhalten, können Sie einmal pro Woche stickstoffhaltige Präparate hinzufügen.

Tunbergia-Sämlinge können Mitte Mai, jedoch nicht früher als die Frostblätter, auf offenes Gelände gepflanzt werden.

Wie man Tunbergia im Garten pflegt

Als wärmeliebende Ernte sollte die blühende Liane an einem gemütlichen Ort mit guter Beleuchtung gepflanzt werden. Die schattigen Ecken des Gartens passen nicht zu ihr - dort kann die Tunbergia ihre Blüte nicht vollständig zeigen. Beim Pflanzen in Reihen ist es wichtig, mindestens 45 cm zwischen den Büschen zu lassen. Diese Kultur wächst nicht nur nach oben, sondern auch in der Breite gut. In der Nähe jeder Pflanze muss unbedingt eine Stütze installiert werden, entlang derer die Rebe zu den Seiten oder nach oben "geht".

Vor dem Pflanzen können Sie dem Blumenbeet etwas Limette hinzufügen und den Bereich ausgraben.

Die weitere Pflege von Gartentunbergia ist nicht schwierig und besteht aus folgenden Verfahren:

  1. Mäßiges Gießen bis zum Knospenstadium und mit Beginn der Blüte - reichlich vorhanden. Wenn der Liane Feuchtigkeit fehlt, werden sowohl Blätter als auch Knospen abgestoßen.
  2. Periodisches "Duschen" Baden. Wenn es im Sommer heiß ist und es nicht regnet, ist es nützlich, die Krone der Pflanze zu besprühen, jedoch nur abends.
  3. Rechtzeitige Fütterung. Bis zum Ende des Sommers ist es ratsam, die Tunbergien einmal im Monat mit flüssigem Komplexdünger zu gießen.
  4. Triebe nach Bedarf binden.

Am Ende der Blüte reifen die Samen anstelle der Blütenstände in interessanten länglichen Kapseln. Sie müssen Zeit haben, um sie zu schneiden, bevor sich die Kapseln öffnen, sonst laufen die Tunbergia-Samen zu Boden. Sie sollten drinnen reifen: Schneiden Sie die Kisten und gießen Sie die Samen auf Papier..

Mit dem Einsetzen des ersten Frosts kann die Rebe geschnitten und von der Baustelle entfernt werden, oder diese Arbeit kann für den Frühling belassen werden. In jedem Fall stirbt der Busch im Winter, daher ist es sinnvoll, in der nächsten Saison Samen für das Pflanzen von Tunbergia zu sammeln..

Tunbergia drinnen anbauen und pflegen

Wie bei einer Liane ist es bequemer, Tunbergia in hängenden Töpfen in Innenräumen zu pflanzen oder sie gut zu unterstützen.

Der Boden sollte leicht und nahrhaft sein, zum Beispiel eine Mischung:

  • grünes und feuchtes Land;
  • Torf;
  • Sand.

Diese Gartenbaukultur verträgt Raumluft überraschend gut, aber regelmäßiges Sprühen wird davon profitieren. Die Beleuchtung sollte hell sein, da die Qualität der Blüte davon abhängt. Die Pflanze mag jedoch keine direkten Strahlen und muss nachmittags an den südlichen Fenstern beschattet werden. Für den Sommer ist es noch besser, den Topf auf die Straße zu bringen - dort kann sich der Busch in seiner ganzen Pracht öffnen. Während dieser Zeit ist es wichtig, die Blume regelmäßig zu gießen, damit der Boden nicht austrocknet. Gleichzeitig muss darauf geachtet werden, dass überschüssige Feuchtigkeit nicht stagniert, da sonst die Wurzelfäule nicht weit entfernt ist..

Da der Fütterungsbereich von Raumtunbergien begrenzt ist, ist es einfach unmöglich, auf die Fütterung einer blühenden Staude zu verzichten. Mineralkomplexe für Blütenpflanzen sind geeignet. Das Top-Dressing sollte vor der Blüte begonnen werden, wenn die Knospen gebunden sind. Es reicht aus, dies zweimal im Monat zu tun, und nach dem Ende der Blüte (etwa Mitte Oktober) besteht keine Notwendigkeit mehr für sie. Thunbergia muss sich vor der nächsten Saison ausruhen.

Ein weiterer Unterschied zwischen Garten- und Indoor-Tunbergia ist das Beschneiden. Der erste braucht es nicht, da es im Winter komplett stirbt. Indoor-Liane wird als Staude angebaut und muss daher beschnitten werden. Ohne sie verliert die Pflanze ihre Attraktivität und blüht schlechter. Für den Winter ist es notwendig, die Triebe drastisch zu verkürzen (bis zu 5 Knospen) und den Topf in einen relativ kühlen Raum (nicht mehr als 15 ° C) zu stellen. Während dieser Zeit sollte das Gießen selten sein. Im Frühjahr bleibt es, junge Zweige zu kneifen, wenn sie sich nicht verzweigen, und die Rebe wird wieder üppig.

Wie Sie sehen, hat die afrikanische Schönheit Tunbergia in unserer Region erfolgreich Fuß gefasst. Trotz der absoluten Unverträglichkeit gegenüber niedrigen Temperaturen handelt es sich ansonsten um eine völlig nicht launische Pflanze. Pflanzen Sie also eine Rebe im Garten und sogar in Innentöpfen und genießen Sie die reichhaltige Blüte.!

Thunbergia baut Weinreben in Töpfen und im Garten an

Unter natürlichen Bedingungen bedeckt Tunbergia felsige Hänge oder Baumstämme mit einem festen grünen Teppich. Aber es ist auch nicht schwer, es im Garten anzubauen. Die Pflanze passt sich gut dem Wachstum zu Hause an, wächst schnell und blüht wunderschön. Daher kann es verwendet werden, um unschöne Wände zu maskieren oder Balkone zu dekorieren..

Kurzbeschreibung der Anlage

Der Geburtsort von Tunbergia ist Afrika und Südasien. Die Pflanze kam dank des Botanikers Karl Peter Thunberg nach Europa. Die Blume gehört zur Familie der Akanthus. Es ist eine Rebe, die bis zu 2-3 m lang werden kann. Eine Pflanze kann mehrere verzweigte Landtriebe haben.

Helle Thunfischblüten

Tunbergia-Blätter sind oval oder herzförmig, normalerweise hellgrün und mit kleinen geprägten Adern. Auf einer Blattplatte kann der Rand glatt oder gezahnt sein, auf der Rückseite befindet sich eine leichte Pubertät..

Auf flexiblen Stielen bilden sich einzelne Achselblüten mit fünf breiten Blütenblättern und einem dunklen, flauschigen Kern. Die Farbe der Blütenblätter ist sehr unterschiedlich - gelb, orange, blau, weiß, rot, pink. Der Durchmesser des Blütenkelches kann 4 cm erreichen.

Die Hauptarten von Pflanzen

Mehr als 100 Pflanzenarten gehören zur Gattung Tunbergia. In der Kultur werden jedoch nur die interessantesten verwendet:

  • Winged Tunbergia (Thunbergia alata) ist eine bis zu 1,5 m hohe Liane. Sie kann bis zu einem Meter breit werden.
  • Thunbergia grandiflora. Diese Art umfasst Tunbergia grandiflora, blaue Tunbergia mit hellblauen Blütenständen und einem gelben Rand im Inneren.
  • Thunbergia fragrans hat weiße Blüten mit einem sehr angenehmen Aroma.
  • Thunbergia Battiscombei. Sie hat blaue Blütenstände und breite Blätter von hellgrüner Farbe.
  • Tunbergia Bicolor - aufrechte Pflanze.

Beliebte Sorten

Die kultivierten Tunbergia-Arten sind durch viele Sorten vertreten. Die beliebtesten sind:

  • Die schwarzäugige Suzanne zeichnet sich durch gelbe Blütenstände aus, in der Mitte befindet sich ein schwarzer Fleck.
  • Susies Serie. Die Farbe der Blumen in dieser Serie kann unterschiedlich sein. Es gibt Sorten mit weißen, gelben und orangefarbenen Blütenblättern.
  • Gregora ist eine Mischung aus 15 Sorten. Alle Blütenstände dieser Sorten sind orange..
  • Der Minnesänger hat weiße Blütenblätter, ein blaues Auge in der Mitte.
  • Afrikanischer Sonnenuntergang. Blumen der afrikanischen Sunset Terrakotta-Sorte. Lange Blüte, dauert den ganzen Sommer.
  • Sunny Lemon Star hat satte gelbe Blütenblätter.
  • Superstar Orange. Diese Sorte hat einen satten orangefarbenen Blütenstand mit einem blauen Auge in der Mitte.

Beachten Sie! Dank der richtigen Pflanzung und Pflege blüht die Tunbergia den ganzen Sommer über reichlich.

Thunbergia: wächst durch Samen und Setzlinge

Die Aussaat erfolgt am besten Ende Februar und Anfang März. Dazu sollten Sie einen geräumigen Behälter wählen, der mit Erde gefüllt ist, die aus Blatterde, Sand und Humus hergestellt wurde. Alle Zutaten werden zu gleichen Teilen eingenommen.

Beachten Sie! Samen können auch in separate Torftöpfe gepflanzt werden.

Samen werden über die Oberfläche des Bodens verstreut und leicht mit demselben Boden bestreut, gewässert und mit einem Film bedeckt. Der Film wird mehrmals pro Woche entfernt, um den Boden zu lüften und gegebenenfalls zu gießen.

Sämlingspflege

Nach dem Erscheinen der Sprossen sollte der Boden regelmäßig gewässert werden und es darf kein Schimmel wachsen. Sie können den Boden auch vor dem Gießen mit Holzasche bestreuen..

Wenn die Samen in getrennten Töpfen gepflanzt wurden, ist es nicht erforderlich, die Sämlinge zu pflücken. Wenn alle Sämlinge im selben Behälter wachsen, erfolgt die Ernte nach dem Auftreten vollwertiger Blätter.

Beachten Sie! Der Anbau von Tunbergien aus Samen direkt im Freien auf einem Gartengrundstück ist nur in den südlichen Regionen möglich.

Merkmale der Pflege von Tunbergia

Die im Hausgarten angebaute Tunbergia-Rebe muss regelmäßig gepflegt werden. Dies ist der einzige Weg, um eine reichhaltige Blüte zu erreichen..

Beim Einpflanzen von Sämlingen in den Boden ist zu beachten, dass die Pflanze lichtliebend ist. Daher wird nicht empfohlen, die Tunbergia-Blume im Schatten zu pflanzen. Und die Pflanze mag auch keine kalten Zugluft..

Unmittelbar nach dem Pflanzen der Sämlinge muss der Boden um die Pflanzen herum mit Kompost bedeckt werden. Im Sommer muss dies 2-3 Mal durchgeführt werden. Überwachen Sie Unkraut und Unkraut, falls erforderlich.

Natürlich ist die Pflege und Kultivierung von Tunbergia ohne die Organisation der Bewässerung nicht vollständig. Sie sollten moderat, aber regelmäßig sein. Wasser sollte während Trockenperioden täglich sein. Für eine reichliche Blüte wird empfohlen, alle zwei Wochen komplexe Mineraldünger auf den Boden aufzutragen.

Samenkiste

Wann und wie es blüht

Liana blüht im Hochsommer und blüht bis zum frühen Herbst. Tunbergia-Blüten unterscheiden sich in Form und Schatten der Blütenblätter. Die Form der Blüten ist trichterförmig. Während der Blüte benötigt die Pflanze reichlich Wasser. Nach der Blüte erscheinen Samenkapseln. Letztere sind ziemlich groß - der Saatgutdurchmesser beträgt ca. 4 mm. Wenn die Schoten trocken und braun sind, werden sie geschnitten und Samen gesammelt, die nächstes Jahr zum Pflanzen verwendet werden können..

Beachten Sie! Thunbergia kann in einem Topf gezüchtet werden. Diese Pflanzmethode ist gut, da die Rebe im Winter ins Haus gebracht werden kann und nächstes Jahr wieder auf der Straße wächst.

In Regionen mit kalten Wintern lebt Tunbergia ein Jahr lang. Wenn die Pflanze in Töpfe gepflanzt wurde, müssen Sie bis zum Winter die Triebe kürzen. Stellen Sie den Topf dann an einen kühlen Ort mit einer Temperatur von nicht mehr als +15 Grad.

Mögliche wachsende Probleme

Wenn Sie Weinreben anbauen, müssen Sie häufig mit Schädlingen und Krankheiten umgehen. Von den Schädlingen finden Sie Weiße Fliege, Blattläuse und Spinnmilben. Das Besprühen mit Fungiziden hilft bei weißen Fliegen und Blattläusen. Spinnmilben werden mit Akarizidpräparaten zerstört.

Die Pflanze leidet am häufigsten an Pilzkrankheiten, die durch übermäßige Bewässerung und schlechte Luftzirkulation im Boden entstehen. Typische Anzeichen für unsachgemäße Pflege sind das Vergilben von Laub, fallende Knospen und das Auftreten von Krankheiten oder Schädlingen..

Thunbergia wird mit der richtigen Pflege zu einer echten Dekoration für jeden Garten. Mit Liana können offene Pavillons dekoriert und Hecken angelegt werden.

Tunbergia zu Hause pflegen

Thunbergia ist eine wunderschöne Blütenpflanze der Gattung Acanthus, die in Südasien, Madagaskar und den tropischen Wäldern Afrikas heimisch ist. Derzeit sind mehr als zweihundert Arten von Sträuchern und Reben von Turbergy bekannt..

Die Pflanze erhielt ihren Namen zu Ehren des Forschers Karl Thunberg, der Flora und Fauna in Afrika und Japan studierte. Zu Hause heißt die Pflanze wegen des dunkelvioletten Auges, das die Blume schmückt, "schwarzäugige Suzanne".

Heute wird Thunbergia als Haus- und Gartenpflanze angebaut, deren lange Wimpern dank der großen Menge an Laub und leuchtenden Farben eine hervorragende Dekoration für Wände und vertikale Oberflächen darstellen. Zu Hause wächst die Blume in hängenden Töpfen.

Unter natürlichen Bedingungen ist Tunbergia eine mehrjährige Pflanze, unter strengeren klimatischen Bedingungen wird sie einjährig angebaut. Als Staude wird es in Gewächshäusern und in Innenräumen verwendet..

Beschreibung von Tunbergia

Die Art kombiniert einjährige und mehrjährige Pflanzen, die zu Hause und auf Hinterhofgrundstücken angebaut werden. Die Länge der Peitsche kann bis zu acht Meter betragen.

Tunbergia hat ein gut entwickeltes starkes Wurzelsystem und lange verzweigte Triebe.

Tunbergia Blätter sind oval oder herzförmig. Die Blattplatte ist mit Adern verziert. Seine Oberfläche ist tiefgrün gefärbt und hat eine leichte Pubertät auf der Rückseite. An den Kanten des Blattes befinden sich kleine Dentikel..

Die Blüten sind trichterförmig und wachsen an langen, flexiblen Stielen aus den Blattachseln. Die Knospen befinden sich einzeln oder in kleinen Gruppen. Blumen haben eine Vielzahl von Farben. Am häufigsten unter Gärtnern sind Pflanzen mit weißen, gelben, orangefarbenen oder rosa Blütenständen. Damit die Pflanze reichlich blüht, sollten welke Blüten entfernt werden, bevor die Samen Zeit zum Abbinden haben..

Die Samenbildung in Tunbergia erfolgt in einer runden Samenkapsel.

Für die Bildung einer Pflanze ist eine Stütze erforderlich, entlang derer flexible Äste verlaufen. Liana wird verwendet, um Zäune, Zäune und Wände von Gebäuden zu schmücken.

Galerie: Tunbergia Blume (25 Fotos)

Rebsorten

In freier Wildbahn sind mehr als zweihundert Lianenarten bekannt. Für die Zucht zu Hause wird nur ein kleiner Teil verwendet:

  • Thunbergia geflügelt oder "Schwarzäugige Suzanne". Diese Art ist seit langem bei Gärtnern und Zimmerpflanzenliebhabern gefragt. Geflügelte Tunbergien haben die Form einer Liane, die Länge der Zweige erreicht zwei Meter. Die Blätter sind dreieckig oder leicht länglich. Kleine Zähne befinden sich entlang der Ränder der Blattplatte. Die Blüten der geflügelten Tunbergien sind klein und haben einen Durchmesser von nicht mehr als drei Zentimetern. Die Farbe der Hybridformen ist unterschiedlich. Tunbergia Schwarzäugige Suzanne ist die beliebteste Sorte unter Blumenzüchtern.
  • Thunbergia großblütig ist eine Liane mit langen lockigen Trieben und breiten ovalen Blättern. Die Blüten sind groß, haben einen Durchmesser von bis zu 8 Zentimetern, eine blaue Farbe und sind in Blütenständen gesammelt.
  • Thunbergia duftet. Unter natürlichen Bedingungen wächst Liane in Australien. Zu Hause wächst die Blume bis zu zwei Meter. Die Stängel sind mit stark verzweigter Rinde bedeckt. Die Blätter sind gegenüberliegend, sie können verschiedene Formen haben, aber immer mit einer scharfen Krone. Liana blüht vom frühen Frühling bis Mitte Herbst mit weißen Blüten.
  • Thunbergia "Robe des Königs". Die Sorte wurde aus Afrika importiert. Die Pflanze hat die Form eines Strauchs mit dünnen Zweigen. Die Blätter sind hellgrün gefärbt und leicht spitz, eiförmig. Die Blüten sind groß genug lila oder dunkelblau. Die Blüte erfolgt das ganze Jahr über.
  • Tunbergia "Spitze". Dies ist eine Kletterpflanze, deren Triebe eine Länge von 2,5 Metern erreichen. Blumen können weiß, orange, gelb sein. Ovale Blätter sind mit kurzen Zotten bedeckt. In Hausgärten wird diese Sorte als einjährige Pflanze gezüchtet. Die Blütezeit ist Spätsommer - Frühherbst.
  • Tunbergia Natal. Diese Art von Tunbergia wächst in Südafrika als Strauch. Die Triebe einer Zimmerpflanze sind tetraedrisch. Die Blätter sind oval, mit kleinen Zotten bedeckt und bilden eine leichte Pubertät auf der Oberfläche der Blattplatte. Die Blüten sind lila. Es gibt einen hellgelben Rand um die Ränder der Blütenblätter..

Pflanzenpflege zu Hause

Tunbergia ist in Bezug auf Pflege und Kultivierung ziemlich unprätentiös. Vorbehaltlich der Wartungsregeln kann die Pflanze auch von unerfahrenen Züchtern erfolgreich gezüchtet werden..

Da Tunbergia in heißen Klimazonen natürlich wächst, wird viel Licht für aktives Wachstum und Blüte benötigt. Es ist zu beachten, dass die Blume kein direktes Sonnenlicht verträgt. Deshalb sollten Sie im Sommer auf eine kleine Schattierung der Pflanze achten. Es hilft, Verbrennungen an den Blättern zu verhindern. Der bevorzugte Landeplatz wäre die West- oder Ostseite des Gartengrundstücks oder der Wohnung. Wenn die Pflanze bei warmem Wetter im Haus gehalten wird, können die Töpfe ins Freie gebracht werden..

Optimale Temperatur

Die am besten geeignete Lufttemperatur für den Anbau von Tunbergia beträgt 25 Grad, im Winter wird die Temperatur auf 15 Grad gesenkt. Im Sommer wird empfohlen, die Pflanze an einem windstillen, zugfreien Ort auf dem Balkon zu halten.

Bewässerung von Pflanzen und Feuchtigkeit

Zur Bewässerung der Tunbergia-Blume wird weiches Absetz- oder Regenwasser verwendet. Im Sommer, während der Blütezeit, wird der Busch 2-3 mal pro Woche gewässert, im Winter wird die Bewässerungsmenge reduziert. Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie den Zustand der obersten Bodenschicht überwachen, die nicht zu trocken sein sollte. Wenn der Boden austrocknen darf, kann die Pflanze Blumen abwerfen.

Thunbergia reagiert positiv auf Sprühnebel und warme Duschen. Während des Eingriffs ist darauf zu achten, dass keine Feuchtigkeit auf die Blüten gelangt.

Transplantation und Boden

Die Pflanze wächst in lockeren, nicht sauren Böden. Zum Pflanzen wird ein vorgefertigter Universalboden oder eine Bodenzusammensetzung verwendet, die unabhängig von Rasen und Blattboden, Torf, Humus und Sand hergestellt wird. Vor dem Pflanzen sollte die Bodenmischung mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat behandelt werden, die dazu beiträgt, die Sporen des Pilzes und die Larven von Insektenschädlingen zu zerstören. Es ist unbedingt erforderlich, eine Drainageschicht auf den Boden des Topfes zu legen, für die Blähton, Kieselsteine, Schotter und Keramikscherben verwendet werden.

Reproduktion von Tunbergia

Die Pflanze wird durch Aussaat von Samen oder Stecklingen vermehrt. Für die Vermehrung durch Stecklinge sollten Stecklinge mit einer Länge von bis zu 10 Zentimetern vorbereitet, mit einem Biostimulans behandelt und in eine Nährstoffmischung aus Torf und grobem Sand gepflanzt werden. Zu diesem Zweck können Sie auch fertige Torftöpfe verwenden. Danach werden die Stecklinge mit Plastiktüten oder Gläsern abgedeckt, um eine konstante Temperatur und Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten. Nach drei Wochen sollten die Stecklinge Wurzeln schlagen. Nach dem Umpflanzen an einen dauerhaften Ort werden sie eingeklemmt.

Wachsende Tunbergia aus Samen

Die Aussaat erfolgt von Februar bis Anfang März. Tunbergia-Samen werden mit Wachstumsstimulanzien behandelt. Verwenden Sie zur Aussaat flache Behälter, die mit Erde aus Torf, Sand und Rasen gefüllt sind. Die Samen werden gleichmäßig über die Erdoberfläche verteilt und mit einer kleinen Erdschicht bestreut. Die Befeuchtung erfolgt mit einem Sprühgerät.

Die Behälter werden mit Glas oder Folie abgedeckt und in einen warmen Raum gestellt, der von der Sonne gut erwärmt wird. Die ersten Triebe erscheinen innerhalb von 7-10 Tagen.

Nach dem Erscheinen von 2-3 echten Blättern können die Sämlinge getaucht und in separate Töpfe gepflanzt werden. Wenn die Tunbergia-Sämlinge eine Höhe von 15 bis 20 Zentimetern erreichen, kneifen Sie die Krone. Diese Maßnahme fördert die Bildung von Seitentrieben. Für die Bildung von grüner Masse wird empfohlen, die Sämlinge mit Stickstoffdünger zu füttern.

Das Pflanzen im Freien erfolgt Mitte bis Ende Mai, wenn warmes Wetter einsetzt. Sie sollten sich nicht beeilen, junge Pflanzen zu pflanzen, da diese während des Frühlingsfrosts absterben können.

Pflanzen werden in windgeschützten schattigen Bereichen gepflanzt. Der Boden sollte leicht und luftdurchlässig sein und keine überschüssige Feuchtigkeit speichern. Bei der Vorbereitung des Pflanzgeländes wird empfohlen, gelöschten Kalk hinzuzufügen. Es sollte im Voraus darauf geachtet werden, Stützen für lange Aufnahmen zu installieren. Als Unterstützung können Sie eine Lamellenlatte oder einen Bogen verwenden.

Wachsende Probleme

Liana ist resistent gegen Krankheiten und Insektenschädlinge. Eine unsachgemäße Langzeitpflege kann die Pflanze schädigen. Wenn die Regeln für die Pflege einer Pflanze verletzt werden, können die Erzeuger auf folgende Schwierigkeiten stoßen:

  • Stagnation der Feuchtigkeit führt zur Entwicklung von Fäulnis;
  • Mangel an Sonnenlicht hemmt das Wachstum und die Blüte von Tunbergia;
  • Blattflecken entstehen durch hohe Luftfeuchtigkeit und Frischluftmangel.

Wenn Blattläuse, Spinnmilben oder Weiße Fliegen auf der Oberfläche von Blättern und Stängeln gefunden wurden, sollten die Reben mit einer speziellen insektiziden Lösung behandelt werden.

Alles, was Sie über den Anbau von Tunbergia aus Samen wissen müssen

Thunbergia gehört zu den mehrjährigen Pflanzen der Familie Acanthus. Geeignet für die Zucht sowohl in einer Wohnung als auch in einem Sommerhaus. Eine schöne ampelöse Pflanze hängt mit lianenförmigen Zweigen herab, die während der Blütezeit mit großen Knospen in hellen Farbtönen bedeckt sind.

Kulturelle Ansichten werden häufig von Landschaftsarchitekten verwendet, da sie üppiges Laub in einem satten Grünton in Form eines länglichen Herzens haben..

Die Blüten sind wie ein Trichter, der von oben in breite Blütenblätter geschnitten wird. Durchmesser - bis zu 5 cm. Floristen können aus einer Vielzahl von Farbtönen wählen.

Sorten von Tunbergia und ihre Beschreibung

Pflanzenarten unterscheiden sich in Stammlänge und Blütenfarbe.

Multiflorous oder Blau oder Grandiflora (Thunbergia Grandiflora)

Es wächst natürlich in Indien. Gut entwickelte Stämme können bis zu 7 Meter groß werden und sich aktiv kräuseln. Die Blätter der bunten Tunbergien sind groß, breit, oval und bis zu 15 cm lang. Die Oberseite ist glatt, sattgrün und die untere hat eine leichte Pubertät.

Glockenförmige Blüten von wunderschöner himmelblauer Farbe mit weißem Kern (Bild). Die Knospen werden in großblumigen Gruppen in Form einer Bürste gesammelt. Und einzelne Blüten erreichen einen Umfang von bis zu 10 cm. Die Alba-Sorte hat weiße Blüten mit einem gelblichen Zentrum..

Duftend (T. fragrans)

Die Art ist in den Ländern Südostasiens, Australien, weit verbreitet. Lange Stämme ähneln einer Liane mit lanzettlichen Blättern. Sie haben eine feste dunkle Farbe auf der Oberseite und Licht mit einer weißen Mittelader - auf der Unterseite.

In offenen Gebieten kann es bis zu 6 Meter lang werden. Mittelgroße Einzelblüten sind schneeweiß und haben einen angenehmen Geruch.

Mysore oder Mizoren (T. mysorensis)

Eine ungewöhnliche Sorte von Tunbergia, deren Knospen einer Orchidee ähneln, wird die Aufmerksamkeit von Liebhabern exotischer Pflanzen auf sich ziehen.

Ein erwachsenes Exemplar erreicht 5 Meter. Die Blätter sind länglich oval mit einem spitzen Ende. Erstaunliche Blumen hängen an dünnen Stielen, die mit Blütenständen übersät sind. Sie ähneln dem offenen Mund eines gelben Raubtiers, eingerahmt von einem Mantel aus kontrastierenden Blütenblättern.

Aufrichten (T. erecta)

Aufrechte Tunbergien haben ein Buschwachstum. Blätter an kurzen Stecklingen wachsen entgegengesetzt. Die Blüten sind zweifarbig: Der Hals ist gelb und die Blütenblätter sind lila. Beliebte Sorte "Fairy of the Moon" mit blauen Blüten.

Geflügelt (T. alata)

Winged Tunbergia ist die beliebteste einheimische Sorte. Die Blüten (auf dem Foto) zeichnen sich durch einen dunklen Kern aus, ähnlich dem Auge, für den sie im Volksmund Black-Eyed Suzanne genannt werden.

Die Blätter und Stängel des afrikanischen Gastes sind leicht kurz weichhaarig und haben gerippte Ränder. Blumen wachsen einzeln und sind oft gelb, orange, pink oder beige gefärbt.

In den gemäßigten Breiten Russlands fehlt einer tropischen Pflanze oft die Wärme, wenn sie in einem Garten wächst oder in Innenräumen hell ist. In dieser Hinsicht kann Tunbergia "Black-eyed Suzanne" bescheidener blühen als im üblichen Lebensraum.

Winged Tunbergia umfasst verschiedene Sorten, die sich in der Farbe unterscheiden:

  • Afrikanischer Sonnenuntergang - ähnelt einem afrikanischen Sonnenuntergang in Rot- und Aprikosentönen;
  • Sunny Lemon Star - Zitrone oder gelbe Blüten mit Auge;
  • Superstar orange - orange (orange) Farbe;
  • Susy-Serie - mehrfarbige Susy-Knospen vermitteln den Eindruck eines Mosaiks oder einer Spitze;
  • Minnesänger - weiße Blüten mit dunklem Kern.

Königsmantel

Hat scharfe Blattspitzen und lila Blüten.

Thunbergia: wächst aus Samen

Die Pflanze kann sowohl auf offenem Boden als auch in einem Topf gesät werden.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass das Pflanzen direkt in den Garten nur in südlichen Breiten mit warmem Klima möglich ist, in denen die Sommersaison lang genug ist, um Sämlinge hervorzubringen und Blumen zu bilden. Der wärmeliebende Südstaatler verträgt nicht einmal minimale Fröste. Wenn Sie im Frühjahr draußen pflanzen, ist es daher besser, die Pflanze mit einem Film zu bedecken.

Dieses Video erklärt, wie man Tunbergia-Samen im Freien sät.

Wann man Setzlinge pflanzt

Der Zeitpunkt der Pflanzung von Samen für Setzlinge hängt vom Datum der beabsichtigten Pflanzung im Land ab. Das optimale Zeitintervall für die Keimung ist Februar - März. Wenn Sie vorhaben, eine ausschließlich Zimmerpflanze anzulegen, spielt die Aussaatzeit keine Rolle. Hauptsache, Sie sorgen für die nötige Pflege.

Das Pflanzen von Sämlingen auf offenem Boden im Mai unter einem Film wird ein starkes weiteres Wachstum bewirken, nämlich:

  • verzweigte und starke Triebe bis Ende Juni;
  • schnelle Knospenbildung und Juli-Blüte;
  • üppig blühender Busch;
  • Reifung der Samen und die Möglichkeit ihrer Keimung im nächsten Jahr.

Samen säen

Tunbergia-Samen sind groß und reifen in separaten Kapseln. Einzelkeimdurchmesser - bis zu 4 mm, was das Sammeln erleichtert.

Sie können fertiges Pflanzenmaterial in einem Gartengeschäft kaufen..

Vor der Aussaat müssen Samen und geeignete Erde mit einem Behälter vorbereitet werden.

Die Samen sollten in einer schwachen Lösung eines Wachstumsstimulans wie Humat eingeweicht werden. Befolgen Sie bei der Vorbereitung die Anweisungen auf der Verpackung. Lassen Sie die Samen über Nacht in der Lösung, dann haben sie Zeit zu quellen und die Wirkstoffe aufzunehmen. Ist dies nicht möglich, sollte die Einweichzeit mindestens 6 Stunden betragen..

Bei der Auswahl eines Bodens werden Eigenschaften wie Säuregehalt, Luftdurchlässigkeit und Feuchtigkeit berücksichtigt. Der Boden ist einer neutralen Umgebung, einer guten Luftdurchlässigkeit und Feuchtigkeitsaufnahme vorzuziehen. Für den Anbau von Sämlingen in Geschäften im Frühjahr wird Erde verkauft, die auch zum Keimen von Tunbergia-Samen geeignet ist..

Es wird mit Luft angereichert, indem 100 g Vermiculit pro 1 Liter Boden hinzugefügt werden. Einige Erzeuger keimen lieber in Torftabletten. Sie können dann auch in die fertige Mischung umgepflanzt werden..

Wenn Sie beim Keimen von Sämlingen Platz im Haus sparen müssen, sollte die Gesamtkapazität bevorzugt werden. Und da keine zusätzliche Zeit für die Pflege der Sprossen zur Verfügung steht, ist es besser, sofort in getrennten Bechern zu säen, da dann keine Ernte erforderlich ist.

Die Aussaat selbst ist nicht Schritt für Schritt schwierig:

  1. Gießen Sie ein Drittel des Bodenvolumens in den vorbereiteten Behälter.
  2. Legen Sie die Samen in einem Abstand von 2-3 cm voneinander ab.
  3. Mit Sand oder loser Erde bestreuen, die nicht dicker als ein halber Zentimeter ist.
  4. Mit einer Sprühflasche oder einer flachen Gießkanne anfeuchten.
  5. Mit einem transparenten Deckel oder einer Folie abdecken.
  6. An einen warmen Ort mit einer Temperatur von 22 Grad stellen.
  7. Vor der Keimung ist keine spezielle Beleuchtung erforderlich, genügend Tageslicht.
  8. Jeden Tag müssen Sie das Gewächshaus für 15 bis 30 Minuten zum Lüften öffnen und gegebenenfalls aus einer Gießkanne befeuchten.

Die Keimung wird in 1-2 Wochen erwartet.

Dieses Video zeigt, wie man Tunbergia aus Samen züchtet.

Sämlingspflege

Junge Sämlinge brauchen die richtige Pflege, um eine starke Pflanze zu bilden.

Sobald die Samen aus dem Boden schlüpfen, benötigen sie zusätzliche Weißlichtbeleuchtung. Spezielle Phytolampen für Sämlinge versorgen die Pflanzen mit dem notwendigen Licht für ein volles Wachstum.

Wenn 2 Paar Blätter auf den Sprossen erscheinen, können sie aus dem allgemeinen Behälter getaucht werden. Dazu wird eine Gruppe von Sprossen zusammen mit dem Boden ausgegraben. Der Boden wird vorsichtig von den Wurzeln geschüttelt und jeder Spross wird separat in vorbereitete Löcher in frischem Boden gepflanzt.

Die Oberseite mit Erde bis zur Basis der Stiele bestreuen. Einige Tage sollten die Sämlinge zum Wurzeln an einem kühlen Ort mit einer Temperatur von 18 bis 20 Grad gegeben werden. In diesem Fall ist es besser, das Licht nicht zu entfernen..

Junge Pflanzen von Tunbergia benötigen eine zusätzliche Düngung mit komplexem Dünger. Die Lösung wird gemäß den Anweisungen hergestellt und nach dem nächsten Gießen unter den Wurzeln aufgetragen.

Wenn sich seitliche Äste zu bilden beginnen, müssen sie an getrennte Stützen gebunden werden, damit sie während der Transplantation nicht verwirrt werden.

Dieses Video zeigt, wie man Tunbergia richtig kneift und mit der Umschlagmethode transplantiert.


Die Bewässerung erfolgt, wenn Feuchtigkeit absorbiert wird. Während die Sprossen klein sind, ist es besser, den Boden von oben aus einer Sprühflasche aus einem Abstand von ca. 20 cm zu befeuchten. Wenn die Sämlinge stärker werden, wird bereits die übliche Bewässerung aus einer Gießkanne mit einer Sprühdüse durchgeführt.

Pflanzen auf offenem Boden

Wenn Sie Thunfisch im Garten anbauen möchten, müssen Sie ihn für die Verpflanzung vorbereiten.

Wenn Ende Februar Samen gepflanzt werden, sind die Sprossen im Mai für den offenen Boden bereit. Einige Wochen vor der Transplantation wird das Verfahren zum Aushärten der Sprossen durchgeführt: Am Nachmittag werden die Töpfe bei einer Außentemperatur von 15 bis 18 Grad für 2-3 Stunden an einem ruhigen Ort herausgenommen.

Tunbergia-Blätter müssen vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Sie müssen die Sämlinge eine Woche vor dem Einpflanzen in den Boden füttern..

Nach dem Umpflanzen müssen die Sämlinge unbedingt mit einem Gewächshaus bedeckt und tagsüber um ein Drittel geöffnet werden. Nachts vollständig schließen, bis eine konstante Nachttemperatur von mindestens 12 Grad erreicht ist.

Wie man Samen sammelt

Wenn eine Blume blüht, muss Tunbergia bestäubt werden, um Samen zu bilden. Eine Pflanze enthält beide Geschlechter von Blumen, deren Bestäubung, wenn sie im Garten wächst, auf natürliche Weise von Insekten erfolgt.

Wenn Sie die Reproduktion von Tunbergia in einem Topf starten möchten, müssen Sie zur Bestäubung mit einem weichen Pinsel über die Blütenkerne streichen. Nach einigen Tagen beginnt das Welken und es bildet sich eine Schachtel mit reifen Samen..

In Zukunft ist es wichtig, den Moment nicht zu verpassen, in dem dieser Prozess endet. In der Regel wird die Box nach 1–2 Monaten vollständig trocken. Wenn es sich auf offenem Boden von selbst öffnet, gibt es keine Möglichkeit, Samen aufzunehmen.

Wenn sie in einer solchen Situation neben der Mutterblume in einem Topf gezüchtet werden, ist ihre Keimung möglich..

Die gesammelten Samen werden bei Raumtemperatur getrocknet und in einem trockenen Behälter bei einer Temperatur von 10-12 Grad nicht länger als 1 Jahr gelagert.

Blumengebrauch

Thunbergia wird sowohl für die Landschaftsgestaltung im Gartenbereich als auch als Dekoration für das Wohnambiente aktiv genutzt.

Die vorteilhaftesten Möglichkeiten zur Positionierung im Garten:

  1. Entlang des Zauns oder der Wand des Hauses.
  2. Als dekorativer Zaun innerhalb der Baustelle nach der Installation eines Netzes oder einer Stütze.
  3. Das Wachsen von Tunbergia in der Nähe einer einzelnen Stütze mit einer Höhe von 1 bis 1,5 Metern hilft dabei, einzelne Bereiche wiederzubeleben, ohne den Boden zu stark zu beschatten. Dann wickeln sich die Stängel um den Zapfen, und bis zum Ende des Sommers hängen blühende Zweige von oben..
  4. Durch das Pflanzen von Samen entlang der Südseite des Gewächshauses werden ihre Pflanzen vor der direkten Sonne geschützt.
  5. Bei der Erstellung eines Blumenbeets sieht Tunbergia am Fuße einer Alpenrutsche gut aus und wächst zwischen den Steinen zu wunderschönen Kletterbächen. Sogar entlang des Rasens sehen kleine Springbrunnen aus hängendem Tunbergia interessant aus.
  6. In hängenden Töpfen an den Wänden des Hauses. In diesem Fall ist es wichtig, den Boden regelmäßig zu düngen und ein Austrocknen zu verhindern..

In der Wohnung ist es zum ersten Mal möglich, in einem Topf auf einer Fensterbank oder einem Balkon zu wachsen. Wenn die Blume zu wachsen beginnt, entfaltet sich ihre ganze Schönheit in hängenden Töpfen, an denen grüne oder blühende Zweige hängen..

Tunbergia ist eine eher unprätentiöse Pflanze, die das ganze Jahr über in einer Wohnung oder auf einem Gartengrundstück bewundert werden kann und Blumenarrangements schafft.

Geflügelte Tunbergien: Sorten, Anbau, Fortpflanzung

Winged Thunbergia (Thunbergia alata) ist in den meisten Ländern der Welt unter dem Namen Black-eyed Suzanne bekannt, diesen Namen erhielt sie für ein dunkles Auge in der Mitte einer hellen Blume. Die Pflanze stammt aus den Tropen Ostafrikas, hat sich aber leicht auf andere Teile des Kontinents ausgebreitet, so dass der Herkunftsort angenommen wird. Während Afrikaner sie als eine der lokalen Attraktionen bezeichnen und ihr Bild sogar wiederholt auf Briefmarken in so abgelegenen Teilen der Welt wie Asien, Australien, den Inseln des malaiischen Archipels und Hawaii platziert haben, kämpfen sie mit ihr als invasives Unkraut... Gleichzeitig vergessen sie aber nicht die dekorative Verwendung - es ist sehr gut!

Die Pflanze erhielt 1780 vom Botaniker Rezius den Namen Thunbergia als Hommage an den schwedischen Botaniker Peter Karl Thunberg (1743-1828), der am Kap der Guten Hoffnung etwa 300 Proben bisher unbekannter Pflanzen sammelte. Die Pflanze erhielt den spezifischen Namen Thunbergia alata vom deutschen Botaniker Boger viel später, 1825, als die Pflanze von Mauritius nach England gebracht wurde. Interessanterweise war es die cremefarbene Sorte mit den vorherrschenden orangefarbenen Blüten dieser Art. So traf Europa Black Eyed Suzanne.

Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet alatus "geflügelt". Höchstwahrscheinlich wurde dieser Name der Pflanze für die gepaarten Nebenblätter gegeben, die sich an der Basis der Blattstiele befinden, und möglicherweise für die Früchte, die, wenn sie gespalten sind, etwas Flügeln ähneln.

In Afrika wächst die Pflanze an Waldrändern und in trockenen Freiflächen gleich gut, manchmal entlang von Straßen in Siedlungen. Klettert auf Bäume oder kriecht am Boden entlang und verschlingt die Vegetation.

Die geflügelte Tunbergia (Thunbergia alata) gehört zur Familie der Acanthus (Acanthaceae). Dies ist eine mehrjährige Pflanze mit einer Höhe von ca. 1,5 m (auf einer Stütze - bis zu 2 m), die viele Kletterstämme bildet und bis zu 1 m breit wird. Die Blätter sind hellgrün, herzförmig oder speerförmig, 2,5 bis 10 cm lang, am Rand spärlich gezähnt, weich weichhaarig, an langen Blattstielen mit zwei kleinen Blattstielen an der Basis. Die Blüten sind achselständig, an langen Stielen befinden sie sich einzeln in den Blattachseln. Sie haben einen kleinen geschwollenen Kelch, der von 2 Hochblättern umgeben ist. Die Krone mit einem Durchmesser von bis zu 4 cm ist eine geneigte Röhre und eine Biegung von 5 breiten, gekerbten orangefarbenen (weniger häufig weißen) Blütenblättern mit einem bräunlich-lila oder fast schwarzen Auge in der Mitte. Die Früchte sind kugelförmig und haben einen langen Schnabel, dessen Form oft mit der eines Vogels verglichen wird.

Indoor Tunbergia - Pflege, wächst aus Samen

Thunbergia ist eine Pflanzengattung, zu der etwa 90 Arten gehören, die in Afrika, Asien und Madagaskar wachsen. Unter ihnen gibt es blühende, einjährige oder mehrjährige Reben und Sträucher..

Der Name Thunbergia wurde zu Ehren des schwedischen Botanikers und Naturforschers Karl Peter Tumberg (1743-1828) vergeben, der seine Forschungen in Japan und Afrika durchführte.

In der Garten- und Innenkultur ist die geflügelte Tunbergia (Thunbergia alata) die häufigste, die häufig zur Dekoration von Balkonen und Terrassen verwendet wird..

Beschreibung der Art und Sorte

Diese Art ist eine mehrjährige krautige Rebe mit dünnen, grünen Trieben, die eine Länge von 2 Metern erreichen. Die Blätter sind herzförmig, bis zu 7,5 cm lang und auf lange Blattstiele gelegt. Das charakteristische Merkmal der Pflanze ist eine lange und farbenfrohe Blüte..

Helle und reichlich vorhandene Blüten entstehen aus den Blattnebenhöhlen. Im unteren Teil sind die Blüten röhrenförmig und im oberen Teil sind sie flach, mit einem dunklen, fast blauen Auge in der Mitte, weshalb die Pflanze in Europa "schwarzäugige Suzanne" genannt wurde..

Die Farbe der Blütenblätter variiert je nach Sorte. Meistens sind sie orange, gelb oder creme. Es gibt auch Sorten mit unregelmäßiger Färbung, wie "African Sunset" mit rosa-cremigen roten Blütenblättern oder "Sunrise" mit orangeroten Blütenblättern..

Die Sortenreihe "Suzy" zeichnet sich durch weiße, orange und gelbe Blüten aus.

Nach der Blüte werden Obstkisten gebunden, die sich nach der Reifung öffnen und kleine Samen auf den Boden verschütten, die 2 Jahre lang nicht an Keimung verlieren.

Wachsende Tunbergia aus Samen zu Hause

Die Aussaat erfolgt im Februar oder März. Samenmaterial kann mit einem Biostimulans Epin vorbehandelt werden. Die Sämischung wird zu gleichen Teilen aus universellem Blütenboden, Torf und Perlit hergestellt. Die Samen werden mit einer dünnen Substratschicht bedeckt und mit einem Wasserspray angefeuchtet.

Samen von Tunbergia - Black Eyed Suzanne

Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, werden die Töpfe mit einem transparenten Beutel oder Glas abgedeckt und in hellem, diffusem Licht gekeimt. Es ist wichtig, dass der Boden ständig angefeuchtet wird.

Um die Bildung von Kondenswasser zu verhindern, wird der Deckel einmal täglich 15 Minuten lang leicht geöffnet. Nach der Keimung wird es entfernt. Wenn die Sämlinge 2-3 echte Blätter haben, können Sie nach den Sämlingen tauchen und jeden Sämling in einen separaten Topf verpflanzen. Um eine dicke und kräftige Rebe zu erhalten, pflanzen Sie 2 Setzlinge in einen Behälter..

Der Boden für den weiteren Anbau von Tunbergia zu Hause sollte locker, nahrhaft und neutral reagieren. Geeignet ist gewöhnlicher Blütenboden mit Zusatz von Vermiculit.

Legen Sie am Boden des Topfes eine expandierte Tonentwässerungsschicht auf. Vergessen Sie nicht, die Stütze sofort zu installieren, wenn die Rebe wachsen soll und nicht als Ampullenpflanze angebaut werden soll.

Drücken Sie bei erwachsenen Sämlingen mit 3 Blattpaaren die Oberseite zusammen, um das Wachstum der Seitentriebe zu stimulieren. Um nach dem Tauchen eine grüne Masse aufzubauen, werden Tunbergia-Sämlinge mit Düngemitteln mit hohem Stickstoffgehalt gefüttert. Wenn der Zweck des Wachstums einer Liane ihre bunten Blüten sind, ist eine Fütterung nicht erforderlich.

Die erste Blüte kann 3 Monate nach dem Einklemmen der Sämlinge erwartet werden.

Suzannes schwarzäugige Tunbergia-Pflege

Liana reagiert empfindlich auf Trockenheit und Überlauf. Während des Wachstums der Triebe, mäßig gewässert, und mit dem Einsetzen des Knospens wird die Bewässerung erhöht. Es ist wichtig, dass der Mutterboden zwischen der Bewässerung leicht trocken ist. Der Boden sollte feucht, aber nicht nass sein.

Die Pflanze reagiert auf einen Mangel an Feuchtigkeit mit dem Welken von Blättern und Blüten, und Pilzkrankheiten entstehen durch Überlaufen. Bei extremer Hitze reagiert die Tunbergia-Blume dankbar auf das morgendliche Besprühen mit Wasser..

Die Blume wächst am besten im Freien. Wenn das Wetter warm ist, stellen Sie den Topf auf den Balkon oder in den Garten. Wenn dies nicht möglich ist, lüften Sie den Raum häufig..

Liana braucht eine gute Beleuchtung, aber ohne direktes Sonnenlicht, sodass Ost- oder Westfenster die beste Belichtung im Haus sind. Bei Lichtmangel sind die Triebe ausgestreckt, kahl und die Blüte schlecht.

Sie beginnen sich während des Knospens einmal im Monat mit einem Komplex flüssiger Mineraldünger für Blütenpflanzen zu ernähren. Die Pflege geflügelter Tunbergien zu Hause besteht auch darin, welke Blüten und schwache Triebe rechtzeitig zu entfernen.

Überwinterung

Zu Beginn des Herbstes wird eine tropische Schönheit ins Haus gebracht. Die Pflanze überwintert in einem kühlen Raum bei einer Temperatur von 15 ° C und mäßiger Bewässerung. Niedrige Temperaturen zerstören eine tropische Schönheit.

Nach der Blüte kann die Rebe in zwei Hälften geschnitten werden. Das Verfahren stimuliert das zusätzliche Wachstum der Seitentriebe im Frühjahr und verleiht der Pflanze eine üppige und kompakte Form.

Krankheiten und Schädlinge

Pilzkrankheiten entwickeln sich unter Bedingungen übermäßiger Luftfeuchtigkeit und kalter Temperaturen. Die Blätter der Kriechpflanze trocknen aus, die Triebe verlieren ihre Elastizität. Die Krankheit wird mit fungiziden Medikamenten behandelt. Im Falle eines Überlaufs ist eine Transplantation in ein neues Substrat erforderlich.

Wie viele Innenblumen ist es anfällig für Schädlingsbefall. Am häufigsten sind dies Weiße Fliegen, Schuppeninsekten und Spinnmilben. Wenn eine Weiße Fliege auf den Blättern einer Blume erscheint, muss das Laub mit einem Seifenschwamm verarbeitet werden. Anschließend können Sie den Topf in einen kühlen Raum bringen, da Insekten dieser Art keine extremen Temperaturen tolerieren.

Sie können die Wirkung auf die Schuppenblume erkennen, indem Sie braune Plaques auf den Blättern der Pflanze und ihrem Stiel sehen..

Sie können den Schädling zerstören, indem Sie die Triebe mit einem Seifenschwamm reinigen und mit 0,15 Actellik- oder Fufanlösung besprühen.

Tunbergia: 10 Arten und Merkmale des Samenwachstums

In der Weite Südasiens, Madagaskars und in den Tropen Afrikas wächst das wunderschöne Tunbergia. Es hängt mit langen Reben an den Bäumen und schmückt den Wald mit hellen und großen Blumen.

Einige Pflanzenarten haben in der mittleren Gasse Wurzeln geschlagen und Gärten und Blumenbeete dekoriert.

Typen und ihre Fotos

Die Blume wurde nach dem schwedischen Botaniker Karl Thunberg benannt, der sich der Erforschung der Flora Südafrikas und Japans widmete. Bis heute wurden etwa 200 Pflanzenarten entdeckt.

In Europa kann die Pflanze in Gärten, Gewächshäusern, auf Fensterbänken gefunden werden. Werfen wir einen Blick auf die dekorativsten.

Geflügelt (Alata)

Einjährige Art mit langen, bis zu 2 Metern langen Zweigen und eiförmigen Blättern. Die Farbpalette umfasst Gelb- und Terrakottatöne. Der Kern der Blüten ist dunkelorange.

Die geflügelte Tunbergia blüht in den letzten Junitagen und blüht im Herbst.

Duftend (Fragrans)

Es wächst in Südostasien, seine Reben sind bis zu 5-6 Meter lang. Blätter mit scharfen Spitzen, oben dunkelgrün und unten hellgrün. Die duftende Sorte hat weiße Blüten, ziemlich groß, strahlt ein schönes Aroma aus.

Battiscombei

Eine mehrjährige Rebe, die wie eine aufrechte Art aussieht. Sie hat breite Blätter, eine beeindruckende Trieblänge und wunderschöne blau-lila Blütenkrone.

Mehrblumige, blaue Grandiflora (Grandiflora)

Die Pflanze zeichnet sich durch schnelles Wachstum aus. Thunbergia-Blau verträgt Schattierungen gut. Die Reben erstrecken sich bis zu 3 Meter. Die Blätter sind länglich, mit einer hellgrünen Farbe, es gibt gezackte Kanten entlang der Kanten.

Die Farbpalette ist blau, lavendel und lila, die Mitte der Blume ist weiß. In einigen botanischen Nachschlagewerken wird es "großblumige Tunbergia" genannt..

Mysore oder Mizoren (Mysorensis)

Große Aussicht mit einer Höhe von bis zu 5 Metern. Die Art ist interessant für Blumenzüchter mit einer ungewöhnlichen Blütenform (Bild), die an Orchideenblütenstände erinnert.

Die ovalen Blätter sind am Ende spitz. Blumen stehen auf langen Stielen, die Farbe wird von einem Gelbton mit einem kontrastfarbenen Mantel dominiert.

Königsmantel

Die Heimat des Königsmantels ist Westafrika. Sie hat dünne Reben von bis zu 1 Meter Länge. Der lila Hintergrund der Blumen ist mit einem leuchtend gelben Hals verziert. Die Blätter sind eiförmig mit einer scharfen Spitze.

Schwarzäugige Suzanne

Geliebt von Gärtnern für lange und reichliche Blüte. Die schwarzäugige Suzanne wird oft zum Verzieren von Pergolen und Bögen verwendet. Sie hat schöne herzförmige Blätter und leuchtend gelbe Blüten mit einem schwarzen Hals. Unterscheidet sich im schnellen Wachstum.

Das Tunbergia-Juli-Mosaik weist auch herzförmige Blätter auf. Bei einem Trieb können große Blütenkrone (bis zu 5 cm) verschiedene Farben haben, von hellgelb bis dunkelorange.

Spitze

Eine Besonderheit der Art ist eine leichte Kante entlang der Oberfläche der eiförmigen Blätter. Blumenreben können bis zu 2,5 Meter lang werden.

Die Blütenblätter sind in Gelb-, Weiß- und Gelb-Orange-Tönen dargestellt, die Mitte der Krone ist dunkel. Die Blütezeit ist August-September. Tunbergia wird jährlich als Spitze angebaut.

Natalskaya

Diese Art ist nach der Stadt Natal in Südafrika benannt, wo sie in freier Wildbahn vorkommt. Die Triebe des Strauchs haben 4 Ränder, die lila Farbe der Blüten wird durch einen gelben Rand ergänzt.

Neben ampelösen Pflanzenarten möchte ich auch die Verkörperung des Busches erwähnen - aufrechte Tunbergien. Ein immergrüner Strauch, aufrecht stehende Tunbergia aus Westafrika. Seine Höhe überschreitet nicht 1 Meter, aber es verfügt über große weiße und gelbe Blütenkrone.

Wie man eine Blume aus Samen bekommt?

Wenn Sie sich für Tunbergia interessieren, ist es das erste, was Sie beherrschen sollten, diese exotische Schönheit aus den Samen zu ziehen..

Wann für Setzlinge zu säen?

Der Zeitpunkt des Pflanzens für Sämlinge hängt davon ab, wo genau Sie die Pflanze halten möchten. Wenn es offen ist, wird Ende Februar gepflanzt..

Bis Mai werden die Sämlinge an Stärke gewinnen und können mit einer Filmabdeckung auf offenes Gelände gebracht werden. Das Gewächshaus ermöglicht es der Pflanze, starke verzweigte Triebe zu produzieren, die bis Juli blühbereit sein werden..

Zu Hause spielt die Aussaatzeit keine Rolle. Die Hauptsache ist, es korrekt durchzuführen und kompetente Pflege zu leisten..

Samen säen

Gekaufte oder geerntete Samen werden mindestens 6 Stunden lang in einem Wachstumsstimulator eingeweicht.

Während dieser Zeit können Sie einen Behälter (mit transparenten Wänden) für das Pflanzen und den Boden vorbereiten. Das Nährsubstrat wird im Laden gekauft. Für den freien Luftdurchgang muss Vermiculit (100 g pro 1 Liter Boden) hinzugefügt werden.

  1. Wir füllen den Behälter mit Erde.
  2. Wir verteilen die Samen so, dass zwischen ihnen 2-3 cm liegen.
  3. Mit einer Schicht von 0,5 cm mit Sand bestreuen.
  4. Mit einer Sprühflasche befeuchten.
  5. Mit Folie abdecken.
  6. Wir halten uns an einem warmen Ort, an dem die Temperatur nicht unter 22 ° C fällt.

In den nächsten 2 Wochen lüften und befeuchten wir die Pflanzungen regelmäßig.

Sämlingspflege

Wenn die ersten Sprossen 2 volle Blätter geben, werden sie gepflückt. Junge Sämlinge werden vorsichtig aus dem Pflanzbehälter entfernt, in den Boden zerbröckeln gelassen und in separate Tassen oder einen großen Behälter mit Erde überführt.

Eine neue Pflanzung wird für 2 Tage an einem kühlen Ort (18... 20 ° C) neu angeordnet, wo sie schneller Wurzeln schlagen.

Viele Züchter fragen sich, wann sie junge Triebe kneifen müssen, um schöne verzweigte Triebe zu erhalten..

Eine Prise nicht früher als der Spross ergibt 4 Blätter. Seitliche Äste, die in Sämlingen vorkommen, sind an Stützen gebunden. Dieses Verfahren erleichtert den Transfer der Pflanze zu einer stationären Wachstumsstelle..

Gießen Sie die Sämlinge aus einer Sprühflasche und halten Sie dabei einen Abstand von 20 cm zum Behälter. Nachdem Sie sichergestellt haben, dass die Sprossen stark und gesund sind, können Sie mit dem Gießen aus der Gießkanne beginnen.

Landung auf offenem Boden

Bis Mai ergeben erfolgreich gekeimte Tunbergia-Samen in der Regel starke Triebe, die bereit sind, sich auf offenem Boden zu bewegen. 2 Wochen vor der Transplantation muss ein Härtungsverfahren durchgeführt werden:

  1. Behälter mit Sämlingen werden nach draußen gebracht, wenn die Tagestemperatur mindestens 15 ° C beträgt.
  2. Der Ort ist ruhig gewählt, mit diffusem Licht..
  3. Halten Sie 2-3 Stunden aus.

P werden eine Woche vor dem Ausschiffen gefüttert.

Wann in den Garten umziehen?

Um die Sämlinge an die frische Luft zu bringen, wird die Zeit ausgewählt, zu der der Frost im Kalender endet. Der Ort wird im südlichen, östlichen oder westlichen Teil des Gartens gewählt.

Es ist wichtig, dass es windgeschützt und beschattet ist. Der Boden an der Pflanzstelle wird im Voraus gegraben und mit Kalk versetzt.

Ausschiffungsverfahren

Die Löcher zum Pflanzen von Sprossen werden in einem Abstand von 30 bis 45 cm hergestellt. In der Nähe jedes oder entlang aller Löcher wird eine Stütze installiert, die das Wachstum der Reben sowohl nach oben als auch an den Seiten berücksichtigt.

Wenn eine Strauchart von Tunbergia gepflanzt wird, erfolgt das erste Kneifen an Trieben, die eine Höhe von 15 cm erreicht haben. Warum ist ein Kneifen erforderlich??

Es sorgt für Verzweigung und ermöglicht die Bildung der Krone. Das nächste Kneifen erfolgt, nachdem 4 neue Blätter auf den Trieben erschienen sind. Tunbergia blüht 100 Tage nach dem Eingriff.

Wie man eine blühende Pflanze pflegt?

Nach dem Pflanzen wird die Tunbergia mäßig bewässert. Wenn die ersten Knospen erscheinen, wird die Bewässerung auf reichlich erhöht.

Mangel an Feuchtigkeit führt dazu, dass Knospen und Blätter abfallen. In der Hitze, wenn die Feuchtigkeit schnell verdunstet, muss die Pflanze gesprüht werden, der Vorgang wird abends durchgeführt.

Ab dem ersten Knospensatz muss die Pflanze gefüttert werden. Es wird einmal im Monat mit flüssigen Mineralformulierungen zugegeben.

Im Frühjahr und Sommer ist es notwendig, die Lianen zu überwachen, beschädigte, geschwächte und getrocknete Äste rechtzeitig zu entfernen. Während des Wachstums des Busches wird auch seine Bildung durchgeführt, wobei die Rebe nach Bedarf auf den Träger gelegt wird.

Nach der Blüte

Nach der Blüte produziert Tunbergia Samen, die für zukünftige Pflanzungen geerntet werden können. Einjährige, die im Garten wachsen, entfernen.

Nach dem Schneiden der Hausblumen sollten 4 Knospen auf den Zweigen verbleiben. Schnittstellen werden mit Kaliumpermanganat behandelt. Der Topf mit der Pflanze wird an einen Ort geschickt, an dem die Temperatur nicht höher als 15 ° C ist.

Während der Ruhephase wird der Mutterboden feucht gehalten.

Wie man Samen richtig erntet?

Nach der Blüte verbleiben Kisten mit Samen auf den Zweigen von Tunbergia. Sie müssen vor der Offenlegung aus der Anlage entfernt werden..

Nachdem die Obstschachteln abgeschnitten wurden, werden sie im Innenbereich geöffnet und der Inhalt auf eine Zeitung oder ein Blatt Papier gegossen, trocknen gelassen und in Papiertüten gesammelt. In dieser Form werden sie bis zur Aussaat gelagert..

Krankheiten und Schädlinge, Behandlungen

Mit einer gut organisierten Pflege verursacht Tunbergia keine Probleme, es ist wählerisch und resistent gegen viele Krankheiten. Schädlinge mögen jedoch oft seine üppigen Pflanzungen. Wie man mit ihnen umgeht:

  1. Spinnmilbe. Kleine Ansammlungen des Schädlings werden durch Waschen der Pflanze mit Seifenwasser (einmal alle 3 Tage) entfernt. Um eine große Siedlung zu bekämpfen, greifen sie auf insektizide Präparate zurück ("Apollo", "Actellik")..
  2. Scheide und Weiße Fliege. Sie zeigen sich auf unterschiedliche Weise. Die erste ist durch dunkle Tuberkel an den Blättern und anderen Pflanzenteilen gekennzeichnet, die zweite setzt sich in weißen Kolonien an der Unterseite der Blätter ab. Beide Schädlinge ernähren sich von Blumensäften. Verwenden Sie für ihre Zerstörung "Actellik" oder "Fitoverm". Die Verarbeitung erfolgt 3-4 mal mit einer Pause von 7-10 Tagen.

Unter den Krankheiten ist eine Pilzinfektion zu erwähnen, die vor dem Hintergrund eines Feuchtigkeitsüberschusses auftritt. Die Behandlung besteht darin, bereits betroffene Teile der Blüte zu entfernen und das normale Bewässerungsregime wiederherzustellen.

Es ist die Stagnation des Wassers, die dazu führt, dass die Blätter hängen. Durch die Beseitigung von Pflegefehlern lösen Sie auch Probleme mit der Pflanzengesundheit..