Spargelpflege

Der natürliche Lebensraum der Pflanze waren ursprünglich die südlichen Regionen Europas, Asiens und Afrikas. Die unprätentiöse Spargelblüte hat sich seit mehreren Jahrhunderten auf der ganzen Welt verbreitet. Die zarte Farbe und Luftigkeit des Spargelgrüns - das sind die dekorativen Eigenschaften, die Gärtner schätzen.

Zuchtgeschichte

Die medizinischen Eigenschaften von Spargel waren bereits im alten Ägypten bekannt. Im antiken Griechenland wurden für die Feiertage Kränze aus der Pflanze gewebt. In den Ländern von Indochina gilt Racemose-Spargel seit langem als "Heilmittel gegen 100 Krankheiten". Die Kultur verbreitete sich im 18. Jahrhundert in Russland.

In der heutigen Spargelfamilie gibt es mehrere hundert Arten, die sich erheblich voneinander unterscheiden. Spargel, der von vielen Feinschmeckern geliebt wird, ist der bekannte Spargel, der auf Plantagen in Form von Gemüse angebaut wird. Dekorative Arten werden nicht nur in Form von Zimmerpflanzen gezüchtet, sondern auch für Kompositionen von Blumensträußen geschnitten. Diese Kultur schmückt Rasenflächen, Wintergärten, Terrassen und Terrassen..

Beachtung! Spargelfrüchte sind giftig. Spargel, der zu Hause gepflegt wird, sollte von Kindern und Haustieren ferngehalten werden.

Was ist Spargel?

Spargel ist ein mehrjähriges Kraut, das in Form von Sträuchern und Lianen wächst. Es hat die folgenden Funktionen:

  • Entwickeltes Root-System.
  • Die Stängel sind stark verzweigt und tragen viele Zweige, die in den Blattachseln sitzen.
  • Die Blätter sind klein, schuppig oder dornig.
  • Triebe wachsen aus Rhizomen, nach dem Beschneiden hört das Triebwachstum auf.
  • Stiele sind auch kleine, cremeweiße Töne, Tapeten oder unisexuell.

Heilenden Eigenschaften

Die vorteilhafte Wirkung der Kultur auf das Mikroklima des Raumes liegt in der Fähigkeit des Spargels, Schwermetalle zu neutralisieren und die Luft von schädlichen Verunreinigungen zu reinigen.

Eine Pflanze wie Spargel wird zur Behandlung und Vorbeugung von Nierenerkrankungen, Diabetes, Schwellungen, Entzündungen und Vitaminmangel eingesetzt. Mehr als dreihundert seiner Sorten haben die folgenden Eigenschaften:

  • Harntreibend. Es enthält Asparagin, das überschüssige Ammoniakflüssigkeit entfernt.
  • Vasodilatator, blutreinigend. Heilt Blutgefäße von Cholesterinplaques, senkt den Blutdruck.
  • Erleichternd und krampflösend.
  • Antineoplastisch.
  • Beruhigend.
  • Vitaminisierung aufgrund des hohen Gehalts an B-Vitaminen, Ascorbinsäure.
  • Anthelminthikum.

Die Wurzeln und Blätter sind reich an Mineralien und Vitaminen, Aminosäuren und Flavonoiden.

Beachten Sie! Die meisten Arten von Kultur wurden von Wissenschaftlern hinsichtlich ihrer medizinischen Eigenschaften noch nicht vollständig erforscht..

Spargelarten

Folgende Arten eignen sich zur Zucht in Wohnungen:

  • Spargel gefiedert (borstig) - Spargel setaceus. Dies ist eine schattenliebende Art, die aufgrund ihrer dekorativen Eigenschaften für Blumenstraußarrangements geeignet ist..
  • Spargel Spargel (Spargelform) mit kriechenden Zweigen (Spargel Spargel).
  • Sichelförmiger Spargel (Asparagus falcatus). Liana, wächst in natürlichen Lebensräumen mehr als 10 m und bis zu 4 m in Innenräumen. Es blüht in Rispen, die aus duftenden cremefarbenen Knospen bestehen.
  • Dichtblütiger Sprenger (äthiopisch) - Spargel sprengeri. Ein kriechender Strauch mit ahlenförmigen Blättern, der unglaublich üppig und wunderschön blüht. Sehr lichtbedürftig.
  • Meyer (Spargel Meyeri). Ein Strauch mit kurz weichhaarigen Zweigen von 50-60 cm Länge. Mehr für die Dekoration verwendet.
  • Gewöhnlich (medizinischer Spargel, Apotheke). Hat heilende Eigenschaften.

Spargel officinalis eignet sich hervorragend für die Hauszucht

Merkmale der Zimmerpflanzenpflege

Es befindet sich am West- oder Ostfenster des Hauses. Optimal für die Kultur sind indirekte Strahlen am Mittag, direkt bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Wenn der Topf im Süden platziert wird, wird er von direktem hellem Licht entfernt..

Die Sommertemperatur sollte im Winter 20-25 Grad nicht überschreiten - nicht mehr als 12-15 Grad. Seit Mai können Sie die Blume allmählich an die frische Luft gewöhnen: Im Sommer bringen Sie sie in eine Loggia oder einen Garten an einem Ort, der vor Niederschlag und Hitze geschützt ist.

Der Boden wird durch die Palette angefeuchtet. Das Wasser sollte weich sein, sich absetzen, nach einer halben Stunde ist der Überschuss abgelassen. Während der Vegetationsperiode erfolgt die nächste Bewässerung nach dem Austrocknen des Mutterbodens im Herbst - einige Tage später wird unter ruhenden Bedingungen nur spärlich gegossen, ohne auszutrocknen.

Wichtig! Weder Staunässe im Boden noch übermäßiges Austrocknen sind zulässig.

Die Pflanze benötigt eine hohe Luftfeuchtigkeit. Organisieren Sie dazu an heißen Tagen am frühen Morgen und am Abend das Sprühen mit einer Sprühflasche. Wenn Sie angefeuchtetes Moos und Blähton auf einer Palette unter den Topf legen, schützt dies den Boden vor dem Austrocknen.

Die regelmäßige Fütterung erfolgt einmal pro Woche - im Frühjahr und Sommer, einmal alle 14-15 Tage - im Herbst, einmal im Monat - im Winter. Mineraldünger für Zier-Laubkulturen sollte von geringer Konzentration sein. Gelegentlich kann die organische Fütterung in stark verdünnter Form mit Wasser durchgeführt werden. Düngemittel, die Stickstoff und Eisen enthalten, sind ebenfalls nützlich..

Die Bodenmischung sollte einen Säuregehalt von 5,5-7 haben. Die meisten Blumenzüchter glauben, dass es aus Rasen, Humus, Blattboden und Sand im Verhältnis 2: 2: 2: 1 bestehen sollte..

Winterpflege

Die Kultur zeichnet sich durch eine milde Winterruhe aus, da sie ihr Wachstum nur verlangsamt. Während dieser Zeit müssen Sie sich um die Bewässerung und Fütterung kümmern. Sie müssen die Pflege nicht vollständig abbrechen.

Beachten Sie! Die Temperatur des Inhalts sinkt auf 12-15 Grad, sonst beginnen die Blätter zu bröckeln.

Spargelblüte

Zu Hause kann die Kultur selten blühen. Die Blütezeit fällt in diesem Fall von Juli bis August. Blumen sind einzeln und in einem Pinsel gesammelt.

In der biologischen Struktur sind sie identisch mit den Blüten einer Lilie, aber sehr klein. Deshalb wurde die Kultur früher als Lilie bezeichnet. Pastellweiße Blüten haben einen zarten Duft.

Bei einer Pflanze sind die Blüten beiderlei Geschlechts.

Interessant! Wenn Sie Pollen mit einem weichen Pinsel vorsichtig vom Staubblatt einer Blume auf den Stempel einer anderen Blume übertragen, trägt die Pflanze leuchtend rote Früchte..

Blüte und Frucht von Spargel

Wenn die Pflanze zu blühen beginnt, sollte besonderes Augenmerk auf die Bodenfruchtbarkeit, die Häufigkeit des Gießens und Düngens sowie die Einhaltung des Sommerpflegesystems gelegt werden..

Pflanzentransplantation und Beschneiden

Alle Spargelarten zeichnen sich in den ersten Jahren durch schnelle Wachstumsraten aus. Bevor die Pflanze 4-5 Jahre alt wird, muss sie jährlich reifen - einmal alle 2-3 Jahre. Der optimalste Zeitpunkt dafür ist die erste Frühlingshälfte..

Nachdem Sie den Boden reichlich benetzt und ein Messer an den Wänden des Behälters gehalten haben, müssen Sie den Busch mit der maximalen Menge Erde herausziehen. Zu lange, verfallene, beschädigte Wurzeln sollten entfernt werden. Gleichzeitig werden zusätzliche Knollen abgeschnitten..

Es ist notwendig, einen Behälter aufzunehmen, der einige Zentimeter größer als der vorherige ist, und eine Drainageschicht um ein Drittel der Höhe darin zu legen. Als nächstes sollten Sie die Pflanze pflanzen und mit einer Bodenmischung bestreuen, die aus Rasen, Humus, Blattboden und Sand besteht. Der Busch muss nach ein oder zwei Wochen gut bewässert sein.

Beachten Sie! Gleichzeitig mit der Transplantation wird der Spargel beschnitten. Gleichzeitig werden alte, vergilbte, beschädigte, erkrankte Stängel ohne Laub entfernt.

Wie sich Spargel vermehrt

Es gibt vier Möglichkeiten, Spargel zu Hause zu vermehren..

Luftschichtung

Spargel-Luftwurzeln werden in der Regel im Frühjahr von einem Erwachsenen vermehrt. Wählen Sie einen stärkeren Ast und machen Sie einen tiefen Schnitt, setzen Sie dort einen Holzspieß (Streichholz) ein und wickeln Sie diesen Bereich mit feuchtem Sphagnum ein.

Sie können den abgelenkten Spross der Mutterpflanze auf dem sandigen Boden des Topfes in der Nähe befestigen. Internodien des Triebs müssen mit einem Substrat bedeckt sein, sie müssen regelmäßig gewässert werden.

Beachten Sie! Das Auftreten von Wurzeltrieben in ein oder zwei Wochen ermöglicht das Umpflanzen der Schicht und das Züchten einer jungen Pflanze.

Aus Samen wachsen

Die Samenkultur vermehrt sich in der Regel von Februar bis März nach der Bildung von Früchten. Ein Substrat aus Torf und Sand wird vorab in einen Behälter gegeben und mäßig gewässert. Die Samen werden in den Boden gesät und mit einer Folie (Glas) bedeckt, die an einem beleuchteten Ort bei einer Temperatur von 20 bis 22 Grad platziert wird.

Wenn sich Kondenswasser bildet, sollte der Unterstand leicht geöffnet werden. Befeuchten Sie den Boden regelmäßig. Nach etwa einem Monat keimen die Samen, wenn sie eine Höhe von 7-10 cm erreichen, können sie gepflanzt werden. Zu Beginn des Sommers werden sie in einen Boden gebracht, der zu gleichen Teilen aus Humus, Rasen, Blattboden, Torf und Sand besteht..

Stecklinge

Im zeitigen Frühjahr müssen Sie Stecklinge vorbereiten, indem Sie die Stängel eines 8-12 cm langen Busches abschneiden und in einen Behälter mit Sand zum Wurzeln pflanzen. Es ist notwendig, sie mit einer Folie (Glas) abzudecken und an einem beleuchteten Ort mit einer Temperatur von 20-22 Grad zu platzieren. Der Boden sollte feucht gehalten werden, wenn Kondensation auftritt, wird der Film leicht geöffnet.

Die Wurzeln erscheinen in 30-60 Tagen. Wenn die Büsche stärker werden, werden sie für reife Pflanzen in den Boden gepflanzt..

Den Busch teilen

Am häufigsten wird diese Methode beim Umpflanzen einer Pflanze im Frühjahr angewendet. Ein reifer Busch sollte in 2-4 Abteilungen unterteilt werden, ggf. die Wurzeln abschneiden. Das Pflanzen erfolgt in Böden aus Rasen, Blatt, Humusboden und Sand im Verhältnis 2: 2: 2: 1.

Fortpflanzung von Spargelbüschen

Schädlinge

Der Fall des unteren Laubes weist auf eine Pathologie hin, die mit dem Auftreten von Schädlingen verbunden ist: Spinnmilben, Würmer, Blattläuse, Filzinsekten, Thripse. Sie müssen mit Fungiziden besprüht werden.

Um das Auftreten dieser Krankheiten zu verhindern, sollte eine vorbeugende Behandlung mit einer warmen Dusche durchgeführt werden, die Schädlinge beseitigt und Staub von der Pflanze wegwäscht. Spargel ist eine Innenblume, die negativ auf Chemikalien reagiert. Viele Blumenzüchter glauben, dass es besser ist, Volksmethoden anzuwenden, wie die Verarbeitung mit Seifenwasser, Aufgüsse von Zwiebelschalen, Knoblauch.

Beachten Sie! Befürworter vorbeugender Maßnahmen sind der Meinung, dass von Januar bis Februar auch eine vorbeugende Behandlung erforderlich ist, um die Besiedlung von Schädlingen während der Vegetationsperiode zu verhindern..

Krankheiten

Gärtner sollten wachsam sein, wenn folgende Symptome auftreten:

  • Verbrennungen, Vergilbung, Laubfall. All dies sind die Folgen der aktiven Wirkung der Sonnenstrahlen..
  • Trockenheit der Spitzen, fallendes Laub. Dies ist auf übermäßige Trockenheit und Dunkelheit im Raum zurückzuführen. In diesem Fall sollte der Topf an einem kühlen Ort mit gedämpftem Licht aufgestellt werden..
  • Laub und Knospen abwerfen, getrocknete Spitzen. Sie können aufgrund von Nährstoffmangel und rechtzeitiger Fütterung entstehen.

Bevor Sie entscheiden, was zu tun ist, wenn der Spargel gelb wird und zerbröckelt, müssen Sie zuerst den Grund dafür herausfinden. Oft können die gleichen Symptome aus verschiedenen oben genannten Gründen auftreten..

Wenn Sie die vergilbten Stängel fast bis zur Wurzel abschneiden, sorgen Sie für die richtige Pflege. Nach einer Weile startet die Pflanze neue gesunde Triebe. Das Beschneiden stimuliert somit die Verjüngung des Busches..

Spargel kann aus verschiedenen Gründen gelb werden.

Aberglaube

Nach den Legenden aus der Antike kann Spargel einen Menschen vor Melancholie und Depression schützen..

Spargel ist unprätentiös, auch Anfänger können sich darum kümmern. Darüber hinaus erobern seine dekorativen und medizinischen Eigenschaften die Herzen aller neuen Liebhaber der heimischen Blumenzucht..

Spargel

Spargel ist einfach, unprätentiös und Hobbyblumenzüchtern vertraut. Seine Popularität ist hoch und nicht nur aufgrund der aufgeführten Eigenschaften. Sogar die modischsten und viel helleren Blumen liegen in der Bewertung der Blumenbeliebtheit darunter. Und das alles dank der extremen Vielseitigkeit von Spargel. Die Blume sieht sowohl als Einzelpflanze als auch in Kombination mit anderen Innenblumen gleich gut aus. Geschnittene Spargelzweige sind eine großartige Ergänzung zu einem luxuriösen Bouquet. Wie Farn und Indoor-Bambus ist es eine Lieblingspflanze aller Floristen und Designer. Es gibt kein solches Interieur, in das Spargel nicht passen würde.

Ein bisschen über Spargel

Diese Zimmerpflanze gehört zur Familie der Spargel (oder Spargel). Achten Sie darauf! Sehr oft und völlig falsch wird Spargel als Farn angesehen. Aber er und der Farn sind nicht einmal Verwandte. Spargel gehört inoffiziell zur Gruppe der dekorativen Laubpflanzen, aber diese Blume blüht nicht nur, sondern trägt auch Früchte. Die Blüten sind klein, weiß und haben einen angenehmen Geruch. Die Früchte sind klein, rund, leuchtend rot und sehen auf flauschigen grünen Trieben gut aus. Es gibt ungefähr 300 Spargelarten. Es versteht sich von selbst, dass nicht alle dieser Arten zu Hause angebaut werden. Am beliebtesten ist Sprengers Spargel (dichtblütig). Aber auch Spargel, Spargel, gefiederter Spargel, dünnster Spargel und dünnster Spargel sind beliebt. Der Anbau und die Pflege von Spargel zu Hause ist einfach und liegt in der Macht eines jeden unerfahrenen Züchters. Es kann ihnen sogar als Startpflanze für die Blumenzucht und zum Erlernen der Grundlagen der Pflege von Zimmerpflanzen angeboten werden..

Spargel: häusliche Pflege

Lage und Beleuchtung

Die Pflanze ist lichtliebend, aber Sie sollten sich nicht besonders mitreißen lassen. Helle und sengende Sonnenstrahlen können es beschädigen. Ein Platz zum Platzieren von Spargel sollte gut beleuchtet sein, jedoch ohne einen Überschuss dieser Strahlen. Die Praxis zeigt, dass Sie eine Blume in der Nähe von Fenstern beliebiger Ausrichtung platzieren können. Während der Zeit mit der größten Sonnenaktivität sollte sie jedoch zuverlässig vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Dies gilt insbesondere für nach Süden ausgerichtete Fenster. Spargel wird oft als Ampullenpflanze in einem hängenden Pflanzgefäß angebaut. Bei dieser Wachstumsmethode ist eine Wand zwischen zwei Fenstern der beste Ort dafür. Die Pflanze passt gut zu anderen Zimmerpflanzen. Spargel kann als Hintergrund für fast alle Blütenpflanzen dienen. Wenn es eine solche Gelegenheit gibt, sollten Sie die Pflanze im Sommer nicht im Raum lassen, sondern an die frische Luft bringen.

Temperatur

Spargel ist auch gut, weil er auch im Winter keine besonderen Temperaturbedingungen erfordert. Die normale Raumtemperatur während des ganzen Jahres ist in Ordnung. Aber wenn es mit Ihnen Pflanzen wächst, für die besondere Winterbedingungen geschaffen werden, dann ist das sogar gut. Ein Temperaturabfall auf +10 Grad für Spargel ist akzeptabel und +15 ist völlig ideal. Es ist nicht beängstigend, wenn im Winter bei einer höheren Temperatur die Nadeln zu bröckeln beginnen und der Trieb kahl wird. Wenn der Frühling beginnt, schneiden Sie ihn ab, die Pflanze wächst stattdessen mehrere junge..

Bewässerung, Luftfeuchtigkeit, Fütterung

Spargel ist eine feuchtigkeitsliebende Pflanze und erfordert regelmäßige und reichliche Bewässerung. Dies sollte insbesondere im Sommer berücksichtigt werden. Im Winter, insbesondere wenn es bei niedrigen Temperaturen gehalten wird, muss weniger häufig gewässert werden, ohne dass der Boden austrocknet.

Sprühen ist ein Muss bei der Pflege von Spargel zu Hause. Wenn die Luft zu trocken ist, besteht eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich Nadelblätter ablösen. Aus diesem Grund kann es auch nicht zu einer Blüte kommen..

Spargel kann und sollte das ganze Jahr über gefüttert werden. Während der aktiven Entwicklung im Frühjahr und Sommer sollte dies wöchentlich erfolgen, mit Beginn des Herbstes sollte es auf zweimal im Monat reduziert werden, und im Winter reicht es aus, den Spargel einmal im Monat zu füttern. Für das Top-Dressing wird der übliche komplexe Mineraldünger verwendet. Sie können auch organische Stoffe verwenden, jedoch in geringer Konzentration.

Spargeltransplantation

Diese Pflanze gilt als jung bis fünf Jahre alt. Während dieser Zeit wird es jährlich transplantiert. Wenn Spargel das Erwachsenenalter erreicht, kann er seltener transplantiert werden, alle drei Jahre ist ausreichend.

Überprüfen Sie die Wurzeln sorgfältig, bevor Sie eine Pflanze in einen neuen Topf umpflanzen, um festzustellen, ob sie verfault sind. Wenn es Läsionen gibt, entfernen Sie die betroffenen Bereiche. Auch wenn alles in Ordnung ist, schneiden Sie die Wurzeln leicht.

Wenn Sie das Land für die Verpflanzung vorbereiten, können Sie das folgende Rezept verwenden:

  • Gewächshausland - ein Stück
  • Gartenland - ein Stück
  • Sand oder Perlit - ein Stück

Achten Sie auf eine gute Drainage.

Fortpflanzung von Spargel

Am einfachsten ist es, die Wurzeln beim Umpflanzen zu trennen. Sie können leicht von Hand getrennt werden, aber bei Bedarf können Sie ein Messer verwenden. Spargel wurzelt mit dieser Fortpflanzungsmethode zu fast 100 Prozent.

Die Vermehrung von Spargel durch Stecklinge wird ebenfalls verwendet. Diese Methode wird aufgrund der Länge des Prozesses etwas seltener angewendet. Und der Vorgang ist ganz einfach: Ein zehn Zentimeter großer Stiel wird in feuchten Sand oder Perlit gepflanzt, dann mit einer transparenten Polyethylenkappe oder einem Glas bedeckt, regelmäßig gesprüht und belüftet. Die Wurzelzeit der Stecklinge beträgt etwa einen Monat. Sobald es Wurzeln schlägt, kann es in den Boden gepflanzt werden..

Spargel kann durch Samen vermehrt werden. Normalerweise wird diese Methode jedoch nicht als Reproduktion einer vorhandenen Pflanze verwendet, sondern als Wachstum von Grund auf neu. Für den Besitzer eines Spargels ist es viel einfacher, ihn zu spalten oder aus Stecklingen einen neuen zu züchten. Aber wenn Sie möchten, können Sie experimentieren. Geeignet sind dafür geerntete Früchte aus eigener Pflanze oder in einem Geschäft gekauft..

Bitte beachten Sie, dass dies wichtig ist! Spargelsamen verlieren schnell ihre Keimung und müssen frisch sein.

Spargelfrüchte werden normalerweise von Januar bis März geerntet. Für die Aussaat ist dies der richtige Zeitpunkt. Zum Pflanzen von Spargelsamen wird eine Mischung aus Torf und Sand in gleichen Anteilen verwendet. Die Technologie ist einfach und unterscheidet sich praktisch nicht vom Anbau von Sämlingen. Versuchen Sie, eine konstante Temperatur von + 20-23 Grad aufrechtzuerhalten. Die Keimung von Spargelsamen dauert lange. Bei allen günstigen Bedingungen kann die Keimung bis zu anderthalb Monate dauern..

Krankheiten und Schädlinge

Bei richtiger Pflege und Wartung ist Spargel nicht in Gefahr, aber alles kann passieren... Welche Probleme können Sie erwarten:

Graufäule, das übliche Ergebnis von durchnässtem Boden oder übermäßig feuchter Luft. Diese Krankheit betrifft hauptsächlich die Früchte der Pflanze. Die Ursache für Graufäule kann nicht nur Staunässe sein, sondern auch starke tägliche Temperaturschwankungen. Zu den Schädlingen auf Spargel zählen Schuppeninsekten, Blattläuse und Thripse..

Spargelblüte - häusliche Pflege

Innenelement, nahrhaftes Produkt, Medizin - all dies sind Merkmale von Spargel (oder Spargel). Die Pflanze hat in der Antike an Popularität gewonnen. Das Gemüse war Teil der Ernährung der Römer und Ägypter, und die Griechen webten Kränze für Jungvermählten aus dem Grün.

Was ist Spargel: Beschreibung und Arten

Stauden der Spargelfamilie werden Spargel genannt. Die Artenzusammensetzung, die etwa 300 Vertreter zählt, umfasst Sträucher, Weinreben und Kräuter.

Spargel wurde vor etwa 5.000 Jahren im Mittelmeer angebaut. Im 18. Jahrhundert. Sie wurde nach Russland gebracht. Aufgrund der hohen Kosten erhielt das Produkt den beliebten Namen "Meistergemüse".

Spargel stammt aus der Wildnis und wird als Gemüse und Zierpflanze angebaut.

Artenvielfalt

Unter den für kulinarische und medizinische Zwecke verwendeten Pflanzen sind die folgenden Arten üblich:

  • medizinischer Spargel oder gewöhnlicher Spargel (Spargel officinalis);
  • weißer Spargel;
  • grüner Spargel;
  • Spargel Spargel (Spargel Spargel).

Vitamin C, Nikotin und Chelidonsäure, Thiamin, Saponine, Cumarine, ätherische Öle, Aminosäuren und Kalium, die in medizinischem Spargel enthalten sind, machen das Produkt nützlich bei der Behandlung von Erkrankungen der Atemwege und der Harnwege. Spargelextrakte können helfen, den Blutdruck zu senken. Infusionen aus dem Grün der Spargelpflanze werden zur Bekämpfung von Schuppen und Haarausfall eingesetzt.

Dank der Ballaststoffe, Antioxidantien und Spurenelemente, aus denen Spargel besteht, ist die Pflanze zu einem nützlichen Bestandteil von Beilagen und Salaten geworden..

Interessant! Zarte Nadeln und leuchtende Früchte des medizinischen Spargels ermöglichen die Verwendung in der Floristik und Landschaftsgestaltung.

Der sogenannte "koreanische Spargel" steht in den Regalen. Der Name kann den Käufer zu der Annahme veranlassen, dass es sich um Spargel handelt. Tatsächlich hat das Produkt nichts mit der Spargelfamilie zu tun. ist ein Halbzeug aus Sojabohnen (Fuzhu).

In der Spargelsorte sind dekorative Arten weit verbreitet. Der folgende Spargel ist die Verzierung von Gärten und Innenräumen:

  • gefiedert (Plumosus) oder borstig (Setaceus);
  • Spargel (Spargel);
  • Sprenger (sprengeri);
  • honigartig (Medeoloides);
  • Racemose (Racemosus);
  • Sichel (falcatus);
  • Meyer (Meyeri);
  • am dünnsten (benuissimus).

Der Inhalt der Wohnung ist für eine große Anzahl von Vertretern der Spargelfamilie geeignet, daher ist Spargel bei Blumenzüchtern beliebt.

Topfpflanzen

Spargel für den Innenbereich: häusliche Pflege

Damit die Blume ihre dekorativen Eigenschaften nicht verliert, muss sie ordnungsgemäß gepflegt werden..

Sitzplatzauswahl

Wenn Sie eine Pflanze auf eine Fensterbank stellen, sollten Sie die West- und Ostseite bevorzugen. Im Norden wird Spargel kein Licht haben. Die sengende Sonne im Süden kann die Grüns beschädigen.

Temperaturregime

Die Temperatureinstellung in der Wohnung hängt von der Jahreszeit ab. In den Sommermonaten bevorzugt Spargel in Innenräumen warme Luft von 22 bis 24 ° C, im Winter von 10 bis 15 ° C..

Rat! Im Sommer wird empfohlen, die Töpfe auf den Balkon oder ins Freie zu stellen..

Rechtzeitige Flüssigkeitszufuhr

Voraussetzung für die Pflege einer Staude ist die regelmäßige Bewässerung. Es entsteht beim Austrocknen des Bodens im Durchschnitt - dreimal pro Woche. Von November bis März, wenn sich die Pflanze nicht sehr aktiv entwickelt, wird die Anzahl der Bewässerungen reduziert.

Sprühen und Wasserbaden wirken sich günstig auf das Aussehen von Spargel aus. Eine Innenblume fühlt sich neben einem Wasserbehälter oder einem Luftbefeuchter gut an.

Bodenzusammensetzung

Die Spargelblüte bevorzugt einen leichten Boden, durch den Luft und Feuchtigkeit gelangen können. Die Mischung besteht aus Rasen, Humus, Sand und Blattboden im Verhältnis 1: 1: 0,5: 1. Der optimale pH-Wert liegt bei 5,5-7,0. Sand ist ein wesentlicher Bestandteil der Entwässerung.

Top Dressing

Die Düngung des Bodens erfolgt während des aktiven Wachstums (Mitte April - Mitte Oktober). 2 mal im Monat, der Rest der Zeit - 1 mal. Nach dem Umpflanzen und während einer Pflanzenkrankheit wird der Boden nicht gedüngt.

Zur Fütterung werden verwendet:

  • Mineralkomplexe ("Kemira", "Agricola", "Radifarm", "Effekton");
  • Bio (Aufgüsse von Brennnessel, Tee, Bananenschale, Gülle);
  • wachstumsfördernde Nahrungsergänzungsmittel.

Wichtig! Sie sollten die Pflanze nicht schneiden, um der Krone die richtige Form zu geben. Beim Beschneiden hört die Bildung von Cladodien und Seitentrieben auf.

Nur Halbmond-Spargel darf geschnitten werden. Es ist auch möglich, trockene und kranke Triebe einer erwachsenen Pflanze zu entfernen.

blühen

Eine blühende Staude kommt häufig in freier Wildbahn oder auf Gartengrundstücken vor. Weiße Blüten sind klein. Die Blütenstände befinden sich oben am Stiel.

Spargel ist eine zweihäusige Pflanze: Sie kann sowohl mit staminierten als auch mit pistillierten Blüten blühen. Der Vorgang dauert durchschnittlich 2 Wochen. Zu diesem Zeitpunkt erfolgt die Bestäubung mit Hilfe einer Bürste, mit der Früchte gewonnen werden können. Sie sind nicht für den menschlichen Verzehr geeignet, sondern ein Schmuckstück für Blumensträuße..

Bei sorgfältiger Pflege können Spargelblüten zu Hause erzielt werden. Blütenstände in Stauden in Innenräumen treten jedoch äußerst selten auf..

Wie man Spargel zu Hause vermehrt

Die wichtigsten Arten der Spargelzucht:

  • Pflanzsamen;
  • Teilung des Rhizoms;
  • Stecklinge.

Wie sich Spargel mit Samen vermehrt

Im ersten Quartal des Jahres werden die Samen in eine angefeuchtete Mischung aus Torf und Sand gegeben, die dann regelmäßig besprüht wird. Um Sämlinge zu züchten, müssen Sie das Temperaturregime von 20 bis 21 ° C einhalten. Sämlinge erscheinen in 4 Wochen. Wenn die Sämlinge 7-10 cm erreichen, wird ein Pick gemacht.

Anfang Juni ist die Zeit für Pflanzentransplantationen. Spargel wird in einen Topf mit einem Durchmesser von 10-12 cm mit einer Mischung aus Rasen, Blatterde, Humus und Sand gegeben. Vergessen Sie nicht die Drainageschicht.

Den Busch spalten

Die Fortpflanzung durch Teilen des Rhizoms erfolgt während der Transplantation. Spargel beginnt wieder zu pflanzen, wenn die Pflanze vier Jahre alt ist. Vor dem Eingriff wird der Boden reichlich angefeuchtet. Nach 2-3 Stunden können Sie beginnen, das Wurzelsystem zu teilen, während Sie alte Knollen entfernen.

Die Drainage wird zuerst in den Topf für den neuen Siedler gegossen. Nach dem Einlegen des abgetrennten Spargels in die Erde wird die Pflanze gewässert.

Stecklinge wurzeln

Um die Pflanze zu vermehren, werden die Stecklinge im zeitigen Frühjahr in feuchten Sand gelegt und mit einem Glas bedeckt. Von Zeit zu Zeit wird es zum Lüften entfernt. Die Feuchtigkeit wird durch regelmäßiges Sprühen aufrechterhalten.

Wichtig! Nachdem der Spargel Wurzeln geschlagen hat (dies dauert 4 bis 6 Wochen), sollte die Pflanze an einen dauerhaften Ort verpflanzt werden..

Fragen beim Anbau einer Blume

Wenn Sie die Grundregeln der Pflanzenpflege nicht befolgen, kann Spargel seine satte grüne Farbe verlieren, ausdünnen oder absterben..

Was tun, wenn der Spargel gelb wird und zerbröckelt?

Dieses Problem tritt aus folgenden Gründen auf:

  • Mangel an Feuchtigkeit und die Einwirkung von direktem Sonnenlicht (Blätter haben braune Flecken von Verbrennungen);
  • hohe Temperatur und Lichtmangel (wenn keine Spuren von Verbrennungen vorhanden sind);
  • häufige Entwürfe;
  • überwachsenes Wurzelsystem.

Die Pflanze sollte bei Bedarf neu angeordnet, transplantiert, ein optimales Temperaturregime geschaffen und für eine ordnungsgemäße Bewässerung gesorgt werden.

Warum wirft die Pflanze Knospen und Blätter ab?

Dieses Problem kann verursacht werden durch:

  • Mangel an Nährstoffen;
  • die Wirkung von Schädlingen;
  • unangemessene Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Lichtmangel oder Lichtüberschuss.

Der Mangel an Stickstoff und Eisen zwingt den Spargel, das Laub "loszuwerden". Für das Wachstum von Grün und die Bildung von Knospen ist es notwendig, die Blume zu füttern.

Schädlinge müssen rechtzeitig bekämpft werden. Spinnmilben, Blattläuse, Wachswürmer und Schuppeninsekten können bis zum Tod einer Blume irreparablen Schaden anrichten.

Wichtig! Ein "Krankenwagen" zur Beseitigung von Schädlingen ist die Droge "Actellik". Eine Flasche (2 ml) löst sich in 1 Liter auf. Wasser und auf die Stängel und Blätter der Pflanze gesprüht. Die Verarbeitung erfolgt zweimal im Abstand von 5-7 Tagen.

Die magischen Vorteile einer Zimmerpflanze

Eine der Arten von Spargel - Borsten Spargel (Spargel Setaceus) ist im Volksmund als Blume bekannt, die eine beruhigende Wirkung auf den emotionalen Zustand einer Person hat. Es wird angenommen, dass das Vorhandensein dieser Pflanze im Haus dazu beiträgt, gewalttätige Streitigkeiten zu vermeiden. Die Blumenpflege beruhigt und entspannt nach einem anstrengenden Tag.

Spargel borstig (gefiedert)

Indoor-Vertreter der Spargelfamilie zeichnen sich durch ein abwechslungsreiches Erscheinungsbild und Unprätentiösität aus. Der Anbau von Spargel erfordert nicht viel Erfahrung in der Blumenzucht und ist auch für Anfänger verfügbar. Dank dessen hat die Anlage an Popularität gewonnen und befindet sich häufig im Inneren von Wohn- und Büroräumen..

Spargel: wie man zu Hause pflegt

Es ist schwer vorstellbar, was für das Auge so angenehm sein kann wie schöne Zimmerpflanzen, die dem Innenraum eines jeden Raumes eine besondere Note verleihen.

Das Problem ist jedoch, dass trotz der Beliebtheit von Spargel nicht alle Besitzer wissen, wie man ihn zu Hause pflegt. In der Zwischenzeit ist alles ganz einfach. Sie müssen es nur regelmäßig in den erforderlichen Mengen gießen und versuchen, die Pflanze vollständig mit natürlichen Bedingungen zu versorgen.

Dies ist der Schlüssel zur Attraktivität und Pracht der Pflanze..

Spargel: wie man zu Hause pflegt

Es gibt bestimmte Nuancen der Spargelpflege, die befolgt werden müssen..

Wir erinnern uns, dass, damit sich die Pflanze gut anfühlt, gebührende Aufmerksamkeit erforderlich ist:

  • Beleuchtung;
  • Temperatur;
  • Bewässerung und Luftfeuchtigkeit;
  • Beschneidung;
  • Boden und Fütterung;
  • Befolgen Sie die Transplantationsregeln.

Wenn alle oben genannten Bedingungen erfüllt sind, können Sie sicher sein, dass Ihr wachsender Spargel Sie viele Jahre lang mit seiner Attraktivität begeistern wird..

Beleuchtung

Stellen Sie den Spargel an einen gut beleuchteten Ort, aber denken Sie daran, dass nur Sprengers Spargel die direkten Sonnenstrahlen gut wahrnehmen kann. Alle anderen Arten dieser Pflanze müssen vor ihnen geschützt werden.

Unmittelbar nach dem Kauf von Spargel wird empfohlen, ihn in einen halbdunklen Raum zu stellen. Während dieser Zeit ist eine starke Beleuchtung für die Anlage kontraindiziert, da die Anpassung einige Zeit in Anspruch nimmt..

  • Im Sommer, späten Frühling oder frühen Herbst ist es am besten, die Pflanze auf einer nach Nordosten oder Nordwesten ausgerichteten Fensterbank zu platzieren.
  • Wenn Sie den Topf dieser Pflanze auf eine Fensterbank nach Osten oder Westen stellen möchten, schließen Sie das Fenster mit einem Vorhang.
  • Wenn das Fenster von Süden kommt, platzieren Sie die Pflanze in einiger Entfernung davon.

Im Winter leidet Spargel oft unter Sonnenmangel. Stellen Sie es in diesem Fall für eine Weile näher an das Sonnenlicht. Beachten Sie jedoch, dass sich der Topf nicht neben Heizkörpern befinden sollte, da die Luft in der Nähe zu trocken ist, was sich negativ auf die Pflanze auswirkt.

Temperatur

Die Temperatur sollte gebührend berücksichtigt werden..

  • In der warmen Jahreszeit sollte die Temperatur + 25 ° C nicht überschreiten.
  • Im Winter sollte es nicht weniger als +15 Grad sein..

Denken Sie daran, dass Spargel an besonders heißen Tagen keine Hitze verträgt. Er sollte regelmäßig mit Wasser besprüht und in den Schatten gestellt werden. Wenn die Temperatur zu niedrig ist, verlieren die Blütenstiele alle Nadelblätter..

Bewässerung von Spargel und Luftfeuchtigkeit für die Pflanze

Regelmäßige und korrekte Bewässerung des Spargels ist ein wichtiger Bestandteil der Wartung. Die Pflanze leidet nicht nur unter einer geringen Menge an Feuchtigkeit, sondern auch unter ihrem Überschuss. Beides kann dazu führen, dass Blätter abfallen oder gelb werden.

Darüber hinaus kann eine reichliche Bewässerung Wurzelfäule verursachen.

Floristen, die Spargel anbauen, sollten sich daran erinnern, dass eine ordnungsgemäße Bewässerung der Pflanze ziemlich häufig erfolgt, gleichzeitig jedoch eine obligatorische Trocknung erforderlich ist. Das heißt, gießen Sie die Blume gut und lassen Sie nach etwa einer halben Stunde das restliche Wasser aus dem Tablett ab..

Die nächste Bewässerung sollte erfolgen, wenn der Boden im Topf mindestens halb trocken ist. Spargelwurzeln können Feuchtigkeit gut ansammeln und dies gibt ihm die Möglichkeit, eine leichte Dürre zu "überleben".

Welches Wasser für die Bewässerung zu verwenden

Es lohnt sich, auf das Wasser zu achten, mit dem Sie die Pflanze gießen - es sollte nicht gefiltert werden. Lesen Sie in meinem separaten Artikel, welches Wasser zur Bewässerung verwendet werden soll.

Erhöhung der Luftfeuchtigkeit von Spargel

Spargel liebt wie jede andere Zimmerpflanze feuchte Luft. Wie Beobachtungen zeigen, leidet es in der kalten Jahreszeit unter unzureichender Luftfeuchtigkeit, da während dieser Zeit die Zentralheizung funktioniert..

Es gibt folgende Möglichkeiten, um die Luftfeuchtigkeit im Raum zu erhöhen:

  1. Stellen Sie den Blumentopf auf eine große Palette mit Blähton oder Kieselsteinen. Letztere müssen von Zeit zu Zeit mit Wasser angefeuchtet werden.
  2. Das regelmäßige Sprühen von Spargel aus einer Sprühflasche hilft. Im Winter sollte dies zweimal täglich erfolgen, im Sommer ist einmal genug..
  3. Es ist gut, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, Behälter mit Wasser können neben die Pflanze gestellt werden.

Wie Sie sehen, ist es nicht schwierig, richtig zu gießen und die erforderliche Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten. Sie müssen nur daran denken, es regelmäßig zu tun, und dann wird die Pflanze gesund, grün und schön..

Spargel zu Hause beschneiden

In Bezug auf das Beschneiden von Spargel gibt es unter Gärtnern eine doppelte Meinung:

  • Einige sind davon überzeugt, dass es durchgeführt werden sollte, da es die Pflanze verjüngt und attraktiv macht.
  • Andere hingegen sind sich sicher, dass dieses Verfahren äußerst schädlich ist, da die Pflanze viel Kraft und Energie für neue Triebe aufwenden muss..

Ich kann Ihnen raten, sich an das "goldene Mittel" zu halten - zu schneiden, aber sorgfältig und genau.

Spargel: häusliche Pflege

Diese Innenblume sieht aus wie ein flauschiges, sich ausbreitendes Fischgrätenmuster, das von einem Zauberer auf eine kompakte Größe reduziert wurde. Vor einigen Jahrzehnten wurde die Pflanze oft in der heimischen Blumenzucht gefunden, aber dann wurde sie zu Unrecht vergessen. Heute ist die Blume wieder ein häufiger Gast auf unseren Fensterbänken. Treffen Sie: Indoor-Spargel, der Legende nach unprätentiös und niedlich, der dem Haus Frieden und Ruhe bringt.

Botanische Beschreibung von Spargel

Spargel ist der lateinische Name für Spargel, der zur großen Spargelfamilie gehört. Es umfasst auch äußerlich unterschiedliche Kulturen wie Hyazinthe, Muscari, Dracaena, Aspidistra und Yucca. In früheren Klassifikationen gehörte diese Gattung zur Familie der Liliaceae. Heute sind mehr als 300 Spargelarten auf der ganzen Welt verstreut, bevorzugen jedoch Regionen mit einem warmen und trockenen Klima. Unter den Vertretern der Familie gibt es Gräser, Sträucher und Sträucher..

Spargel hat eine einzigartige Struktur. Das Rhizom ist kraftvoll und entwickelt. Es besteht aus Knollen und dünnen Wurzeln. Dies ist eine Art Speicher für Nährstoffe und Feuchtigkeit. Das Rhizom gibt viele Triebe, auf denen dünne Zweige in Trauben wachsen, ähnlich wie bei weichen Nadeln. Bei einigen Arten sind die Stängel flexibel und beherbergen, können in freier Wildbahn bis zu eineinhalb Meter lang werden - bis zu 5 Meter.

Spargel hat keine Blätter als solche. Einige Leute verwechseln Bündel von "Nadeln" mit ihnen, aber diese Auswüchse werden zu Recht "Claudia" genannt. Aber sie wachsen aus den Blattnebenhöhlen heraus. Die Blätter selbst entwickeln sich nicht wirklich und sehen aus wie dreieckige Schuppen oder Dornen. Blumen wachsen einzeln oder werden in kleinen Blütenständen gesammelt.

Die Knospe besteht aus sechs Blütenblättern und ebenso vielen Staubblättern. Zu Hause blüht die Pflanze nicht oft. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass es giftig ist. Daher sollte die Spargelblüte höher platziert werden, damit Kinder und Tiere nicht darauf gelangen. Nach der Blüte erscheinen Früchte - Beeren, unter deren dünner Haut sich ein saftiges Fruchtfleisch mit einem oder mehreren Samen befindet. Die Pflanze wird im Alter von 5 Jahren als erwachsen angesehen, dann blüht sie und es treten Früchte auf.

Als Zierblume verbreitete sich die Pflanze erst vor 200 Jahren. Üppige Spitzenbüsche schmückten zuerst Gewächshäuser und Häuser des europäischen Adels und erschienen wenig später in Russland.

Leichte, anmutige Büsche in Blumenbeeten zu Hause sehen sehr schön aus und bilden einen Kontrast zu Pflanzen mit großen ledrigen Blättern: Dieffenbachia, Calathea, Spathiphyllum. Flauschige Zweige aus gefiedertem Spargel werden auch verwendet, um eine Vielzahl von Blumensträußen in Kombination mit Rosen, Chrysanthemen und Nelken zu komponieren.

Einige Spargelsorten sind essbar. Sie wurden vor einigen tausend Jahren im alten Rom und in Ägypten angebaut. Heute gelten diese Spargelsorten als Gemüsepflanze und werden als Gemüse angebaut. Die Pflanze produziert unterirdische saftige Triebe, die geschnitten und gekocht werden. Sie enthalten viele nützliche Substanzen, und der Geschmack solcher Zweige ähnelt traditionellen grünen Erbsen. Die Pflanze wird auch zur Gewichtsreduktion eingesetzt, da in 100 g Grüns nur 100 Kilokalorien vorhanden sind.

Spargel wird auch für seine medizinischen Eigenschaften geschätzt. Abkochungen und Infusionen von Pflanzengrün helfen bei der Behandlung von Gelenkerkrankungen, Diabetes, Gelbsucht und anderen Krankheiten.

Spargelpflege

Die richtige Pflege des Spargels ist der Schlüssel zum langen und üppigen Wachstum dieser wunderbaren Blume. Beachten Sie die notwendigen Bedingungen.

Die Erde

Spargel ist nicht sehr wählerisch in Bezug auf die Zusammensetzung des Bodens, aber Blumenzüchter versuchen, lockere, leichte und nährstoffreiche Böden für ihre Haustiere zu wählen. Wenn Sie eine Blume pflanzen oder verpflanzen, können Sie einen handelsüblichen Universalboden für Heimpflanzen verwenden. Das Hinzufügen einer Handvoll Vermiculit wird auch nicht schaden..

Wenn Sie eine Bodenmischung selbst zusammenstellen, können Sie das folgende Rezept verwenden. In einem Behälter 2 Anteile Gartenerde und 1 Anteil Flusssand und Humus mischen. Vor dem Pflanzen der Pflanze kann der Boden im Ofen kalziniert oder mit einer Lösung von Kaliumpermanganat desinfiziert werden. Dies verhindert eine mögliche Infektion der Pflanze mit verschiedenen Infektionen und zerstört etwaige Insektenlarven im Boden..

Wie viele exotische Blumen liebt Spargel in Innenräumen helles Licht, bleibt aber lieber nicht in strahlender Sonne. Der beste Lebensraum für dieses grüne Haustier sind daher Fenster mit einer Ausrichtung nach Osten oder Westen. In Ermangelung einer solchen Gelegenheit und wenn alle Fenster zur Südseite zeigen, lohnt es sich, eine Blume in einem hellen Raum in hängenden oder Wandtöpfen zu züchten. Im Sommer kann Spargel auf eine vorübergehende Stelle auf der Straße geschickt werden.

Temperatur

Im Sommer fühlt sich die Pflanze bei Temperaturen von 22-24 ° C recht wohl. Wenn es über dieser Norm liegt, kann die Blume ihre „Nadeln“ abwerfen oder gelb werden. Um dies zu verhindern, lohnt es sich, häufiger zu gießen (aber nicht zu überfluten) und häufiger zu sprühen.

Lassen Sie die Blume nicht unter einer laufenden Klimaanlage. Spargel mag keine Zugluft.

Im Winter macht sich die Blume bei Temperaturen zwischen 10 und 15 ° C gut. Niedrigere oder höhere Thermometerwerte führen zu Wachstumsstörungen und Haarausfall. Wenn die Stängel gelb und trocken sind, sollten sie entfernt werden..

Bewässerung

Das Bewässerungsregime für den feinsten Spargel und seine anderen Arten ist im Sommer und Winter etwas anders. Während der Zeit des aktiven Wachstums muss die Blume regelmäßig und reichlich gewässert werden. Es lohnt sich aber auch nicht, den Sumpf ständig in einem Topf zu halten, die Wurzeln der Pflanze können verrotten. Die nächste Bewässerung erfolgt erst, nachdem die oberste Bodenschicht im Topf etwas getrocknet ist. Obwohl kurzfristige Dürreperioden dem Spargel keinen Schaden zufügen. Schließlich enthält sein Wurzelsystem, das aus Knollenwuchs besteht, Feuchtigkeit und Nährstoffe. Im Winter wird die Bewässerung reduziert.

Sie können die Blume auch durch die Palette gießen. Die Pflanze selbst nimmt die richtige Menge an Feuchtigkeit auf und nach einer halben Stunde wird das Tablett vom restlichen Wasser befreit. Die Pflanze reagiert dankbar auf das Sprühen, sie sind besonders im Sommer bei Hitze notwendig. Spargel kann viel Feuchtigkeit durch das Laub aufnehmen, dann wachsen die Triebe schneller und werden besser grün.

Düngemittel

Das intensive Wachstum von Spargel erfordert eine ständige Fütterung. Im Frühjahr und Sommer wird empfohlen, die Blume ein bis zwei Mal pro Woche zu düngen. Im Winter, wenn die Pflanze in Ruhe ist, kann die Fütterung einmal im Monat gestoppt oder angewendet werden. Sie können jeden universellen Dünger für Hausblumen abholen.

Beschneidung

Spargel muss praktisch nicht beschnitten werden, um einen Busch zu bilden. Viele Blumensorten haben bereits ein charakteristisches Aussehen. Zum Beispiel wächst der pyramidenförmige Spargel aufgrund von aufrechten Stielen nach oben, und die Meyer-Sorte sieht aus wie flauschige Fuchsschwänze, die in verschiedene Richtungen zurückgeworfen werden..

Es werden nur alte und kranke Triebe geschnitten, die ihr "Laub" abgeworfen und gelb geworden sind. In diesem Fall ist das Beschneiden eine notwendige Maßnahme, um der Blume ein dekoratives Aussehen zu verleihen. Solche Triebe wachsen nicht mehr und können daher vollständig entfernt werden.

Fortpflanzung von Spargel

Es gibt drei Möglichkeiten, jungen Spargel zu bekommen: Samen, Stecklinge und das Teilen des Busches. Jeder gibt gute Ergebnisse..

Samenvermehrung

Die Samen können von Ihrer Blütenpflanze gekauft oder bezogen werden, wobei Sie daran denken, die Blüten zu bestäuben. Sie bleiben mehrere Jahre lebensfähig. Es ist am besten, die Samen im zeitigen Frühjahr zu säen. Dies geschieht auf traditionelle Weise: Wir legen sie auf die Bodenoberfläche, bestreuen sie ein wenig mit Erde und bedecken sie mit einem transparenten Beutel. Wir keimen die Samen bei einer Temperatur von 21-23 ° C, sprühen ständig auf den Boden und lüften Mini-Gewächshäuser. Das Pflücken junger Sämlinge erfolgt, wenn sie bis zu 10 cm groß werden. Sparger- und Meyer-Spargel werden leicht aus Samen gewonnen.

Vermehrung durch Stecklinge

Für viele Pflanzen sind Stecklinge der beste und schnellste Weg, um neue Blumen zu Hause zu bekommen. Wenn sich Spargel durch Stecklinge vermehrt, wurzeln laut Blumenzüchtern nicht alle Triebe Wurzeln, einige von ihnen können sterben. Das richtige Pflanzen von Stecklingen hilft jedoch, diese Probleme zu vermeiden. Die folgenden Regeln sollten befolgt werden:

  1. Schneiden Sie die Stecklinge aus den Trieben des letzten Jahres.
  2. Wir führen den Eingriff mit einem scharfen Messer durch, nicht mit einer Schere.
  3. Schneiden Sie die Stecklinge 10-15 cm lang mit mehreren verfügbaren Blättern.
  4. Lassen Sie die Stecklinge in den Boden fallen und bedecken Sie sie mit transparenten Gläsern..
  5. Die Bewurzelung sollte an einem gut beleuchteten Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung und Zugluft erfolgen.
  6. Sie müssen jeden Tag Mini-Gewächshäuser inspizieren und Kondenswasser von den Wänden entfernen.
  7. Nach anderthalb Monaten wird junger Spargel mit Wurzeln in einen permanenten Behälter umgepflanzt.

Stecklinge können zwischen März und Juni gekeimt werden. Nicht alle Arten dieser Pflanze können Stecklinge sicher vertragen. Sichel-Spargel vermehrt sich also besser durch Samen und das Teilen eines Busches mit einem Rhizom.

Fortpflanzung durch Teilen des Busches

Diese Methode eignet sich besser für eine erwachsene und gesunde Pflanze, die sich nach einem solchen Verfahren nicht schwer erholen lässt. Wir nehmen die Pflanze vorsichtig aus dem Topf und schütteln sie leicht aus dem Boden. Teilen Sie die Wurzeln in 2–4 Teile, so dass jeder Triebe mit Knospen hat.

Wir pflanzen die resultierenden Stecklinge in vorbereiteten Behältern. Das eingetopfte Substrat sollte feucht sein, aber die jungen Sämlinge nicht sofort ausfüllen. Wir stellen den Behälter mit Spargel aus der Sonne und geben den Pflanzen Zeit, sich anzupassen. Vergessen Sie nicht, das erste Top-Dressing innerhalb von 10-14 Tagen zu gießen und aufzutragen. Einen Monat später schicken wir grüne Haustiere an ihre festen Plätze.

Spargel, Transplantation

Wie oft eine Blume neu gepflanzt wird, hängt von ihrem Alter ab. Während die Blume klein ist, wächst sie schnell und das Wurzelsystem füllt zügig den gesamten Topf. Bei einer solchen Pflanze wird die Topf-Boden-Mischung jährlich gewechselt. In einem reiferen Alter (von 4 bis 5 Jahren) werden alle 2-3 Jahre Transplantationen durchgeführt. Die Häufigkeit der Wiederbepflanzung kann jedoch aus verschiedenen Gründen variieren: Kauf in einem Versandbehälter, Krankheit, Auftreten von Insektenschädlingen, übermäßiges Wurzelwachstum und vieles mehr. Dann wird das Ändern des Substrats und der Kapazität zu einem wichtigen Verfahren für die Blume..

Wenn die Pflanze in einem Geschäft gekauft wurde, lohnt es sich, die grüne Krone vor dem Umpflanzen zu spülen. Für einen erfolgreichen Transport und eine erfolgreiche Lagerung ist die Pflanze häufig mit einer speziellen Substanz bedeckt, die verhindert, dass die Blume ihre Präsentation verliert. Waschen Sie die Triebe und "Blätter" des Spargels und entfernen Sie dieses Mittel daraus.

Pflanzen wechseln im Frühjahr ihren Wohnort, aber wenn eine dringende Transplantation erforderlich ist, kann dies im Herbst erfolgen. Das Verfahren ist nicht kompliziert, und wenn es richtig durchgeführt wird, erfährt die Pflanze fast keine Unannehmlichkeiten und wächst und entwickelt sich weiter.

Um das Umpflanzen zu erleichtern, verschütten wir zuerst die Erde in einem alten Topf mit Wasser. Es hilft auch dabei, die Wurzeln der Blume zu entwirren, die während des Wachstums gut miteinander verflochten sind. Nachdem wir eine Blume herausgenommen haben, untersuchen wir sorgfältig die Wurzeln und schneiden die kranken und beschädigten Teile ab. Wir pflanzen Spargel in einen neuen Behälter mit etwas größerem Durchmesser. Aus Vorsicht sollten Sie nicht sofort einen Großbehälter nehmen. Die Spargelblüte hat diese Eigenschaft: Zuerst füllen die Wurzeln fleißig den Behälter des Topfes, und dann beginnt das aktive Wachstum des Luftteils.

Die Transplantation wird wie das Pflanzen von jungem Spargel nach einem einzigen Schema durchgeführt:

  • Gießen Sie eine Drainageschicht und etwas fertiges Substrat in einen neuen Topf..
  • Legen Sie die Blume in die Mitte des Behälters und richten Sie die Wurzeln gerade.
  • Streuen Sie Erde an den Seiten und oben.
  • Bewässern Sie die Pflanze und fügen Sie bei Bedarf etwas mehr Erde hinzu.

Eine transplantierte Blume ist sowieso stressig, daher braucht es Zeit, um sich an einen neuen Wohnort zu gewöhnen..

Spargelarten

Berichten zufolge gibt es heute weltweit 200 bis 300 Spargelsorten. Wie bereits erwähnt, sind einige von ihnen essbar, während andere in der Medizin verwendet werden. Es gibt auch viele Sorten, die Häuser und Büros schmücken. Beschreiben wir die beliebtesten dekorativen Typen:

Cirrus Spargel. Eine unprätentiöse Pflanze mit vielen Trieben, die mit feinem "Laub" bedeckt sind. Äußerlich sieht die Blume aus wie grüne Spitze. Diese Pflanze hat das Aussehen eines Halbstrauchs, von dem viele Triebe aus der Mitte des Rhizoms wachsen. Stark verzweigte Stängel mit Cladodia-Trauben. Das Wort "gefiedert" wurde in früheren Klassifikationen von Pflanzen verwendet. Der moderne Name der Blume ist der feinste Spargel. Eine erwachsene und gesunde Pflanze kann Triebe mit einer Länge von bis zu 1,5 m züchten.

Sichel Spargel. In der natürlichen Umgebung hat diese Pflanze Stängel in Form von Lianen, die bis zu 10-15 m groß werden. Zu Hause ist die Länge der steifen aufrechten Stängel viel kompakter. Während der Blüte erscheinen kleine weiße Knospen mit einem zarten Duft.

Zu Hause in Südafrika wird diese Art als Hecke verwendet. Im Laufe der Jahre winden sich die Triebe der Pflanze um die Stützen, so dass es nicht möglich ist, durch sie hindurchzukommen, zumal sie kleine Dornen haben.

Spargel Sprenger. In der Fachliteratur ist es als dichtblütig und äthiopisch bekannt. Die Pflanze sieht aus wie ein immergrüner Strauch mit herabhängenden langen Stielen, dicht bedeckt mit Schuppen von 2 bis 4 cm Höhe. Zu Hause kann sie zweimal im Jahr blühen. Dann erscheinen anstelle von duftenden weißen oder rosa Blüten rote Beeren - Früchte. Keine Angst vor direkter Sonneneinstrahlung, im Schatten verliert es seine dekorativen Eigenschaften.

Spargel Meyer. Es hat einen beliebten Namen für die flauschigen Triebe, die dem Schwanz eines Rotfuchses ähneln. Die traditionelle Farbe des Strauchs ist grün, aber die Züchter haben Sorten mit weißen Trieben gezüchtet. Die Stängel sind mehr als 50 cm lang. Diese Spargelart wächst schnell und muss jedes Jahr neu gepflanzt werden.

Pyramidaler Spargel. Einer der seltenen Spargel mit aufrechten Trieben. Bei richtiger Pflege können die Stiele eine Höhe von 1,5 Metern erreichen. Äußerlich ähnelt eine Raumkopie eines Wacholders.

Es gibt viel mehr dekorative Spargelarten, und ihre Pflege ist einfach und fast gleich. Meyers Spargel gilt als der launischste in der Familie, aber diese ungewöhnliche üppige Blume ist die Mühe wert..

Herausforderungen beim Spargelanbau

Spargel gehört zu jenen Hausblumen, die bei guter Pflege selten von Insekten befallen werden und praktisch nicht an Krankheiten leiden. Unter den möglichen Problemen wird das Auftreten einer Spinnmilbe und Kolonien von Wachswanzen am Busch festgestellt. Wie erfahrene Blumenzüchter feststellen, wird der Kampf gegen ungebetene Gäste nur mit Hilfe von Volksheilmitteln durchgeführt..

Die empfindliche Pflanze reagiert negativ auf die Verwendung verschiedener Chemikalien. Wachströpfchen auf den Stielen und Blättern, eine klebrige Beschichtung kann auf das Auftreten eines anderen Insekts hinweisen - des Schuppeninsekts. Hier müssen Sie auf schwere Artillerie in Form von Aktara-Droge zurückgreifen.

Übermäßige Bodenfeuchtigkeit und plötzliche Temperaturänderungen in kurzer Zeit können zur Infektion eines Pflanzenteils mit Graufäule führen. Es erscheint normalerweise auf Früchten. Zur Behandlung können Sie die Büsche mit einer Kupfer-Seifen-Lösung besprühen (2% Haushaltsseife und 0,2% Kupfersulfat werden eingenommen). Die Nachbearbeitung erfolgt nach 7 Tagen.

Eines der häufigsten Probleme bei der Pflege von Spargel kann das Vergilben und Ablösen der "Blattmasse" sein. Floristen beschweren sich oft, dass sich die grünen, üppigen Büsche gestern in einen Haufen trockener Stöcke verwandelt haben. Dies kann das Ergebnis einer langen Exposition der Pflanze gegenüber direktem Sonnenlicht sein. Es sollte an einen anderen Ort verschoben werden. Die Blume ist zu heiß. Wir sprühen es oft mit Raumwasser und stellen Behälter mit Wasser daneben..

Wenn dieses Problem im Winter auftritt, ist es für die weitere Entwicklung der Pflanze erforderlich, die Hintergrundbeleuchtung auszurüsten. Der Blume fehlen eindeutig kurze Tageslichtstunden. Und der obligatorische Inhalt bei niedriger Temperatur. Eine Vergilbung kann auch aufgrund mangelnder Fütterung auftreten. Der Boden wird im Laufe der Zeit erschöpft. Der einzige Ausweg besteht darin, eine neue Bodenmischung für die Pflanze auszuwählen und eine Blume zu verpflanzen.

Ständige Beobachtung und gute Pflege der Pflanze zu Hause sorgen für das üppige Wachstum und die Blüte des Spargels.