Hybride Teerosen: Beschreibung, Pflanzung und Pflege

Rosen sind die schönste Dekoration für Blumenbeete und Landschaftsgestaltungen. Es gibt viele Sorten dieses eleganten und mysteriösen Strauchs. Einer der helleren Vertreter dieser Art sind hybride Teerosen. Sie wurden 1867 von einem französischen Züchter durch Kreuzung von Tee und Reparatur von Rosen gezüchtet..

Später wurden mehr als 10 000 Sorten dieser einzigartigen Art gezüchtet. Jede Art hat ihre eigenen individuellen Merkmale und Unterschiede. Die Einzigartigkeit dieser Sorte liegt jedoch in der Tatsache, dass jede Blume ein ungewöhnlich angenehmes Aroma von geschnittenem Tee hat. Darüber hinaus beginnen Rosen ab dem Beginn des Sommers zu blühen. Die Blüte dauert bis zum Spätherbst.

Beschreibung und Eigenschaften der Sorte

Hybride Teerosen sind unter den Vertretern der Rosengruppe am beliebtesten. Jede Art dieser Sorte kann sich in Buschgröße, Blütenform, Aroma und Schattierungen unterscheiden..

Diese Sorte hat alle anderen in ihren Eigenschaften übertroffen. Bei der Zucht wurden zwei Rosensorten gekreuzt, von denen es sich um Hybridtee handelt und die besten Eigenschaften annehmen. Von der Teerose erbten sie eine ungewöhnlich schöne Blütenform, ein einzigartiges Aroma und die Fähigkeit, kontinuierlich und sehr reichlich zu blühen. Sie erbten starkes und hartes Holz und Winterhärte von Remontant..

Die Vielfalt zeichnet sich durch eine Fülle von Farb- und Schattierungsspektren aus. Rosen können nicht nur eine Farbe haben, sie können auch zwei Farben haben oder sie sogar ändern, wenn der Busch reift. Für eine kontinuierliche und reichliche Blüte werden diese Rosen häufig in Gewächshäusern, dekorativen Pflanzungen und Landschaftsgestaltungen verwendet. Sie werden auch speziell zum Schneiden von Blumen angebaut..

Rosen vertragen die Überwinterung schlechter als remontante, aber wenn sie für den Winter geschlossen sind, können sie sie perfekt herausnehmen. Wenn der Busch für den Winter bei einer Temperatur von 8 - 10 Grad nicht bedeckt ist, kann er leicht gefrieren. Sie beginnen um den 20. Juni zu blühen und blühen bis zum Spätherbst..

Sortenmerkmal:

  • Busch 50 - 90 cm hoch;
  • die Form des Busches ist schmal pyramidenförmig oder breit;
  • Die Blätter können je nach Art glänzend oder stumpf, ledrig, dick oder zart sein.
  • Blüten sind doppelt, halbgefüllt, dicht geölt 8 - 15 cm im Durchmesser;
  • Blumen können 20 - 128 Blütenblätter haben;
  • ein Stiel kann 5 7 Blumen bringen;
  • Stiellänge 20 - 80 cm.

Diese Rosensorte unterscheidet sich nicht in Ausdauer und Unprätentiösität, sie sind sehr launisch.

Und um schöne Büsche der Hybrid-Teerose wachsen zu lassen, müssen Pflanzung und Pflege korrekt sein. Dazu müssen Sie den Rat erfahrener Floristen befolgen. Dann werden Rosen mit ihrer üppigen Blüte vom Frühsommer bis zum Spätherbst begeistern..

Hybride Teerosen pflanzen

Anfang Mai wird eine Rose gepflanzt. Der Boden zum Pflanzen eines Busches sollte leicht sauer und locker sein. Sie müssen den sonnigsten Ort zum Pflanzen auswählen, aber gleichzeitig sollte die Rose Schutz vor dem Wind haben. Entfernen Sie vor dem Pflanzen den gesamten Boden aus dem Wurzelsystem des Strauchs und legen Sie ihn vor dem Pflanzen in einen Wasserbehälter. Es ist notwendig, den Busch mindestens 2 Stunden im Wasser zu halten. Somit wird der Busch vor dem Pflanzen mit Wasser gesättigt..

Es ist sehr wichtig, die Rose so in Wasser zu legen, dass das gesamte Wurzelsystem und die Pfropfung, wenn die Pflanze gepfropft wird, vollständig in das Wasser eingetaucht sind. Wenn es möglich ist, die gesamte Pflanze in Wasser zu tauchen, ist es noch besser. Während die Pflanze mit Wasser gesättigt ist, können Sie den Boden für das Pflanzen vorbereiten..

Gruben oder Löcher zum Pflanzen einer Blume müssen mit einer Größe von 30 - 50 cm Tiefe vorbereitet werden. Sie müssen sie in einem Abstand von 50 - 70 cm voneinander ausgraben. Es wird empfohlen, nicht mehr als 8 Rosenbüsche an einem Ort zu pflanzen.

Bevor Sie eine Pflanze pflanzen, müssen Sie eine spezielle Mischung vorbereiten, in der Sie das Wurzelsystem einweichen müssen.

Für die Mischung müssen Sie vorbereiten: 1 Teil Gülle, 1 Teil Wasser, 2 Teile Ton. Alles gründlich mischen. In der fertigen Mischung das Wurzelsystem des Busches gründlich einweichen und dann in das Loch legen. Zusätzlich sollte eine zuvor vorbereitete Bodenwalze in das Loch gelegt werden. Es hilft, Wasser an den Wurzeln zu halten und sie so lange zu nähren..

Danach muss der Busch Spud sein. In diesem Fall müssen Sie eine Höhe von mindestens 15 cm erreichen.

Wenn die Pflanze gepfropft ist, muss sie so in den Boden gepflanzt werden, dass die gepfropfte Stelle 3 cm tief vom Boden entfernt ist.

Grundlegende Wachstumsbedingungen

Rosen können sowohl auf offenem Boden als auch in Innenräumen gepflanzt werden. Die Methode muss entsprechend den klimatischen Bedingungen ausgewählt werden. Rosensträucher zeichnen sich durch reichlich lange Blüten aus, daher muss der Schnitt der Büsche zweimal pro Saison erfolgen, und zwar im Frühjahr und Herbst..

Nach 1 Jahr Blüte wird die Pflanze für 2 - 3 Knospen, für 2 Jahre und anschließend für 5 - 7 Knospen geschnitten. Das Beschneiden des Rosenstrauchs im Sommer fördert die weitere Triebentwicklung, was zu einer erneuten Blüte führen kann..

Erfahrenen Gärtnern wird nicht empfohlen, mehr als 2 Blumen aus einem Busch zu schneiden.

Der Hauptschnitt der Büsche erfolgt im Frühjahr. Es kommt darauf an, welche Form der Rosenstrauch haben wird. Sie sollten sofort mit dem Beschneiden beginnen, nachdem die Pflanzen aus dem Winterschlaf erwacht sind und die Frühjahrspflanzung begonnen hat..

Unabhängig von der Vielfalt der Rosen müssen Sie die oberen Triebe abschneiden. In diesem Fall ist es bei starken Trieben erforderlich, 2-3 gut geformte Knospen zu belassen und 10-15 cm des Triebs zu entfernen. Auf schwachen Zweigen sollten nur 1 - 2 Knospen verbleiben.

Im Herbst werden die Triebe beschnitten, die in dieser Saison nicht geblüht haben. Es ist wichtig zu wissen, dass alle zugeschnittenen Triebe unbedingt verbrannt werden müssen. Im Herbst muss der Rosenstrauch nach dem Schneiden auf den Winterfrost vorbereitet werden. Decken Sie es dazu mit Fichtenzweigen ab und bedecken Sie es mit Torf oder Erde. Die Pflanze ist bis zu einer Buschhöhe von 25 - 30 cm isoliert.

Wenn der Winter frostig wird, ist es ratsam, den Busch vollständig zu isolieren. Dazu ist es notwendig, einen Rahmen zu bauen, ihn mit einer Isolierung und einer Folie abzudecken, um zu verhindern, dass er nass wird, und die Reste der Folie von unten mit Erde zu bedecken. So überwintert der Rosenbusch gut und hat keine Angst vor Frost.

Regeln für Pflege, Fütterung und Bewässerung

Um einen schönen Rosenstrauch wachsen zu lassen, müssen Sie ihn ständig und sorgfältig pflegen. Er muss während der gesamten Saison ständig gefüttert werden. Darüber hinaus muss die Fütterung abwechselnd erfolgen..

Mineraldünger

Sie umfassen solche Spurenelemente wie: Kalium, Phosphor, Magnesium. Es ist notwendig, die Rose während der gesamten Saison mit mineralischen Dressings zu füttern. Es ist besonders notwendig, sie zu Beginn des Knospens zu füttern..

Für die Mineralfütterung benötigen Sie:

  • 40-50 g Harnstoff;
  • 20-25 g Salpeter;
  • 15 g Kalium;
  • 10 l Wasser.

Es ist unbedingt erforderlich, ein Mineral-Dressing durchzuführen, da sich die Rose sonst nicht gut anfühlt und mit ihrer schönen Blüte nicht zufrieden sein kann.

Stickstoffdünger

Zweimal hintereinander muss der Busch mit einer Stickstoffdüngerlösung gefüttert werden. Sie können es selbst kochen, es wird nicht schwierig sein. Dies erfordert:

  • 10 g Harnstoff;
  • 10-20 g Salpeter;
  • 10 l Wasser.

Rosensträucher fühlen sich wohl, wenn sie sich ständig abwechseln.

Wenn die Pflanze zum ersten Mal verblasst, muss sie mit Mineralstoffzusätzen gefüttert werden. Die Zusammensetzung muss jedoch leicht geändert werden. Fügen Sie dazu 10-15 g mehr Kalium zu der Zusammensetzung hinzu und reduzieren Sie den Stickstoff um die gleiche Menge.

Wenn Sie einen Rosenstrauch gießen, müssen Sie einen Mittelweg finden. Wenn der Boden trocken ist, verliert die Rose Laub und die Triebe wachsen sehr langsam. Übertrocknen des Bodens kann die Qualität der Blüten beeinträchtigen. Sie sind klein, nicht ausreichend farbgesättigt, das Aroma fällt weniger auf.

Während des aktiven Wachstums der Triebe, des Knospens und der Blüte ist eine reichliche Bewässerung der Rose erforderlich. Im Sommer reichlich alle 7 Tage gießen. Im Herbst und Frühling kann der Busch 1 Mal 1,5 bis 2 Mal pro Woche gegossen werden.

Nach reichlich Wasser sollte der Busch jedes Mal gemulcht werden. Humus sollte als Mulch verwendet werden, da er den Boden nicht austrocknen lässt und einige Zeit Feuchtigkeit speichert. Darüber hinaus fördert das Mulchen eine bessere Blüte und Blütenqualität..

Krankheiten und Schädlinge

Natürlich kommt es nicht ohne die Nachteile aus, die normalerweise in der Blumenzucht zu finden sind. Die Pflanze kann verschiedene Krankheiten und Schädlinge überwinden:

  1. Parasitäre Pilze. Wie jede Pflanze können auch Rosen krank werden. Pilzkrankheiten sind bei Rosen sehr häufig. Parasitäre Pilze ernähren sich von Lebensmitteln, die von der Pflanze produziert werden. Das Wachstum und die Vermehrung von Pilzen kann durch Mineraldüngung, übermäßige Feuchtigkeit und übermäßige Hitze erleichtert werden. Die Ausbreitung von Pilzen erfolgt durch Sporen, durch Luft. Daher neigt die Krankheit dazu, sich sofort auszubreiten..
  2. Schädlinge. Raupen und ihre Larven fressen Pflanzenknospen, Blätter und sogar Wurzeln. Zusätzlich können Raupen die Pflanze mit einer Infektion infizieren..

Darüber hinaus gibt es eine große Anzahl von Insekten, die die Pflanze ernsthaft schädigen können. Der Kampf gegen sie ist unerlässlich..

Dies ist eine einzigartige Blume, und nur ein Busch kann der Beginn eines wunderschönen Rosengartens sein.

Hybride Teerosen

Viele Gärtner fragen sich, was Hybrid-Teerosen sind. Wir werden versuchen, den Artikel zu verstehen und eine Antwort auf diese Frage zu geben.

Was sind hybride Teerosen?

Die Sorte der Hybrid-Teerose entstand Ende des 18. Jahrhunderts. in Frankreich. Es wurde als Ergebnis der Kreuzung von Tee und remontanten Rosen gezüchtet..

Infolgedessen wurden etwa 10 000 Sorten mit jeweils eigenen Merkmalen gezüchtet. Der Unterschied zwischen Rosen in der Höhe des Busches, Blütenform, Farbe und Schattierungen. Hybride Teerose riecht angenehm und duftend, mit dem Geschmack von Tee, ihre Blüte ist lang, beginnt Anfang Juni und kann erst im November mit den ersten Frösten enden.

Wenn Sie alle Regeln für die Pflege von Rosen einhalten, werden Sie lange Freude an ihrer Blüte haben..

Wichtig! Diese Rosensorte ist etwas launisch und nicht winterhart. Daher ist es nicht nur gut, sondern auch richtig zu pflegen. Und wenn Sie möchten, dass Ihre Büsche süß riechen, müssen Sie den Rat von Experten befolgen..

Teesorten von Hybridrosen

  1. Eisvogel ist eine Vielzahl von hybriden Teerosen. Es verzaubert mit seiner Einzigartigkeit und Auffälligkeit. Es hat eine schillernde Farbe, gefüllte Blüten. Der Schatten der Blume ist lila und die Mitte ist orange. Rose hat einen blumigen Duft.
  2. Aquarell (Aquarell) - eine Vielzahl von Rosen mit großen Blüten. Die Blüten sind gelb mit einem rosa Rand. Die Blütenblätter sind dicht und gewellt. Die Blüten haben ca. 50 Blütenblätter und einen Durchmesser von ca. 10 cm. Die Rose blüht fast ununterbrochen. Die Büsche sind wunderschön, dicht. Rosen haben einen fruchtigen Duft.
  3. Dainty Bess ist eine Vielzahl von nicht-doppelten, aber erstaunlich schönen Rosen. Der Blumenton ist blassrosa. Die Blütenblätter sind lang und dicht. Die Rose schmückt wirklich das Blumenbeet und die Blumenbeete. Hat ein würziges leichtes Aroma. Auf dem Foto sind hybride Teerosen dieser Sorte zu sehen..
  4. Jalita ist eine Sorte hybrider Teerosen, deren Beschreibung wie folgt lautet: Die Blütenblätter sind dicht, weiß mit einer rosa Mitte, die äußeren Blütenblätter sind grünlich gefärbt, die Ränder sind gezackt. Der Durchmesser der Blüten beträgt 10-11cm. Rosen blühen fast ohne Unterbrechung.
  5. Rose Free Spirit ist eine interessante und abwechslungsreiche Rosensorte. Die Farbe der Blüten ist mehrfarbig: weiß, rot, pink, gelb. Die Knospen sind groß, die Ränder der Blütenblätter sind gewellt. Blumensträuße dieser Sorte sind luxuriös.
  6. Chartreuse de Parme ist eine Rosensorte mit einem reichen Aroma. Der Duft enthält Noten von Zitrone und Flieder. Die Blüten sind lila. Büsche erreichen einen Meter.
  7. Eli Semoun (Elie Semoun, Ile Rouge) ist eine schwarze Hybrid-Teerose. Unterscheidet sich in seiner ungewöhnlichen Farbe. Die Blüten sind schwarz, samtig. Das Laub ist ungewöhnlich, elastisch. Sträucher gegen heißes Wetter.

Hybride Teerosen pflanzen

Sie müssen sich beim Pflanzen an die Regeln halten, damit Sie einen wunderschönen Busch erhalten. Grundsätzlich vermehrt sich diese Art von Rose durch Pfropfen, kann aber auch durch Stecklinge.

  1. Es ist günstig, im Frühjahr - Anfang Mai hybride Teerosen zu pflanzen.
  2. Bereiten Sie den Boden vor dem Pflanzen vor - lockern Sie ihn.
  3. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Ortes, dass es eine Sonnenseite gibt, die jedoch vor dem Wind geschützt ist.
  4. Entfernen Sie den gesamten Boden von der Wurzel und legen Sie den Sämling ins Wasser. Dort werden sie mit Wasser gesättigt.

Das Loch für die Rose sollte 50 x 50 cm betragen. Es lohnt sich, den Abstand zwischen den Büschen bis zu einem halben Meter zu berücksichtigen. Es sollten jedoch nicht mehr als 8 Büsche an einem Ort sein. Legen Sie die Sämlinge von Hybrid-Teerosen vor dem Pflanzen in eine Mischung aus Gülle, Ton und Wasser, die zu gleichen Anteilen zubereitet wird. Und die letzte Phase - das Pflanzen von Hybrid-Teerosen - das Hügeln der Pflanze.

Es ist interessant zu lesen: Wie Grandiflora-Rosen wachsen und warum Kletterrosen gut sind.

Wie ist die Pflege von Hybrid-Teerosen

Sie können eine Vielzahl von hybriden Teerosen sowohl auf offenem als auch auf geschlossenem Boden anbauen. Die Methode muss durch die Wetterbedingungen bestimmt werden. Alle Rosen dieser Sorte unterscheiden sich in der Blütezeit. Eine große Anzahl von Blüten bildet sich auf einem Topf. Im Frühjahr müssen die Büsche beschnitten werden.

Im ersten Lebensjahr wird der Busch für 2-3 Knospen beschnitten, danach für 5-7 Knospen. Experten raten davon ab, mehr als zwei Blumen aus einem Busch zu beschneiden, und Sie können im Sommer nicht beschneiden, da sonst die Rosen schwächer werden. Sie müssen auch die Büsche am Ende des Herbstes in Ordnung bringen: Triebe, Blüten, Blätter, Knospen entfernen. Alle Abfälle müssen verbrannt werden.

Dann müssen Sie die Rosen vor Kälte und Frost schützen - Erde bis zu 25 cm hinzufügen und mit Laub bedecken. Nach dem Schneiden sollte der Busch vor Frost geschützt werden, indem er mit Fichtenzweigen bedeckt wird. Wenn starke Fröste vorgesehen sind, muss die Isolierung mit einem Rahmen, einer Folie oder einem anderen Mittel erhöht werden.

Halten Sie sich an die richtige Pflanzung und Pflege von Hybrid-Teerosen, und die Büsche werden daher lange Freude haben. Mit dieser Art von Rosen können Sie ursprünglich ein Blumenbeet, einen Blumengarten, ein Sommerhaus, einen Garten einrichten. Sie können hybride Teerosen im Online-Shop kaufen. Experten helfen Ihnen bei der Auswahl der Sämlinge. Sie können sich auch detaillierter mit hybriden Teerosen vertraut machen: Beschreibung, Foto.

Hybride Teerosen, Pflege und Pflanzen auf freiem Feld

Fast kein Gartengrundstück ist ohne Rosengarten komplett. Amateur-Blumenzüchter versuchen, mindestens ein paar Tee-Rosenbüsche zu pflanzen. Hybride Teesorten ziehen durch ihre dekorative Wirkung an. Sie sind beständig gegen verschiedene Einflüsse und strahlen ein zartes Aroma aus. Es gibt viele Sorten von Hybrid-Teerosen, deren Pflege und Pflanzung heute in unserem Artikel behandelt wird.

Vorteile von Hybrid-Teerosen

  • lange Blüte (den ganzen Sommer und fast den ganzen Herbst);
  • Elastizität der Blütenknospen;
  • hohe dekorative Wirkung des Busches;
  • Widerstandsfähigkeit gegen den Klimawandel.

Damit diese Rosen ein Sommerhaus schmücken können, müssen Sie die Grundprinzipien der Agrartechnologie kennen und die Besonderheiten der Pflege und des Anbaus beachten.

Beliebte Sorten hybrider Teerosen

Derzeit haben Züchter viele Sorten gezüchtet. Sie unterscheiden sich in den Hauptmerkmalen:

  • eine Vielzahl von Farben: von rotem Purpur bis zu hellgelben Rosen;
  • Höhe (von 50 cm bis zu einem Meter);
  • die Qualität und Farbe der Blätter (von dick bis dünn, von ledrig bis dünn);
  • die Anzahl der Blüten am Stiel;
  • Form (schmal, breit, schmal pyramidenförmig).

Jeder kann die Sorte wählen, die ihm am besten gefällt. Wir präsentieren einige beliebte Sorten.

Alexander. Die Pflanze kann eine Höhe von anderthalb Metern erreichen. Die Stängel sind aufrecht, die Blüten haben einen Durchmesser von bis zu 15 cm. Die Sorte ist halbgefüllt. Geeignet zum Dekorieren von Hecken, zum Erstellen von Blumensträußen.

Peer Gynt. Schöne Auswahl an Hybrid-Teerosen, früh. Es hat ordentliche kompakte Büsche bis zu einer Höhe von 90 cm. Die Dornen sind scharf und dünn. Die Blüten sind zu Beginn der Blüte goldgelb, dann erscheint an den Rändern eine rosa Blüte. Mangel an Abwechslung - oft krank mit Mehltau.

Balletttänzerin. Ein wahrer Prima unter sehr launischen Schönheiten. Der Busch steht aufrecht und erreicht einen Meter Höhe. Es ist eine Blumenbeet-Hybrid-Teerose mit großen Blütenständen von rosa Kirschfarbe. Diese Sorte ist anfällig für Krankheiten..

Dame De Coeur. Eine Sorte, die gegen Frost und verschiedene Krankheiten resistent ist. Hat ein schwaches, sehr zartes Aroma. Die Blüten sind schön, groß, doppelt, etwa 12 cm im Durchmesser. Sehen Sie gut aus in Blumensträußen und Gruppenpflanzungen.

Le France. Eine sehr beliebte Sorte, die mit ihrer Farbe gewinnt. Der untere Teil der Blume ist hellrosa, der obere Teil ist silbrig rosa. Das Aroma ist intensiv, hohe Winterhärte. Anfällig für Pilzkrankheiten.

Glücksstück. Eine schöne Sorte mit einer doppelseitigen Farbe der Blütenblätter. Sie sind unten orangerot, oben aprikosenrosa. Die Blüten sind dicht gepackt, der Busch selbst ist kompakt.

Grundvoraussetzungen für das Pflanzen von Hybrid-Teerosen

Um hybride Teerosen auf Ihrer Website zu pflanzen, müssen Sie auf der Website einen Platz finden, der vor starken Winden geschützt, aber sonnig ist. Und Rosen mögen keine Zugluft. Es ist bequem, Rosenbüsche in der Nähe von hohen Büschen oder Gebäuden zu platzieren. Die Nachbarschaft mit Pflanzen wie Eberesche, Himbeere, Birne und Kirsche ist unerwünscht.

Der Boden sollte leicht sauer, gut gedüngt und locker sein. Es ist besser, im Frühjahr Rosen zu pflanzen, dann hat die Pflanze Zeit, Wurzeln zu schlagen und gut zu überwintern. Am Ende des Herbstes muss der Boden gedüngt werden. Es ist besser, dem Boden Humus oder Kuhdung hinzuzufügen.

Besonderes Augenmerk wird auf die Qualität des Pflanzmaterials gelegt. Zunächst muss der Erzeuger auswählen, welche Sorte am besten zum Klima seiner Region passt. Sie müssen die Größe berücksichtigen, die der Rosenstrauch erreichen wird. Höhe der hybriden Teerosen - bis zu anderthalb Meter.

Bei der Auswahl der Sämlinge im Kindergarten müssen Sie folgende Punkte beachten:

  • das Fehlen zu langer und blasser Triebe, die krank sein können;
  • Die Wurzeln sollten gut verzweigt und gut entwickelt sein.
  • Die Stängel sollten grün, kräftig und reif sein.
  • die Nieren sollten in Ruhe sein;
  • Der Sämling sollte 2 oder mehr Stängel mit einem Durchmesser von ca. 7 mm haben.

Merkmale des Pflanzens hybrider Teesorten

Vorbereitung des Pflanzmaterials

Sämlinge müssen Anfang März vorbereitet werden. Zuvor werden sie in einem kühlen Raum in feuchtem Sand oder Erde gelagert. Dieses Pflanzenmaterial wartet leise auf die Ausschiffung auf offenem Boden. Der optimale Zeitpunkt für das Pflanzen ist Mai-Juni, wenn sich der Boden bereits auf + 12 ° C erwärmt hat. Die Hauptsache ist, Zeit zu haben, um die Pflanzen zu pflanzen, bevor extreme Hitze einsetzt. Die Wurzeln des Sämlings müssen etwas geschnitten werden. Dann werden die Sämlinge 2 Stunden in Wasser gelegt, sie sollten gründlich mit Feuchtigkeit gesättigt sein..

Eine hybride Teerose pflanzen

Das Loch sollte so tief sein, dass sich die Wurzeln der Pflanze beim Einsetzen nicht verbiegen. Dies ist ungefähr 50-60 cm. Das halbe Loch ist mit einer Mischung aus Sand, organischem Dünger und Gartenerde gefüllt, alle Komponenten werden in gleichen Mengen aufgenommen. Es ist notwendig, trockenen Boden mit zwei Litern Wasser zu gießen.

Der Sämling wird in ein mit Erde bedecktes Loch gesenkt. Die Transplantatstelle (merkliche Verdickung am Sämling) muss 2-3 cm in den Boden eingegraben werden. Der Boden um die Pflanze herum wird verdichtet, aus dem Boden wird ein Damm gebaut, so dass während der Bewässerung Wasser zu den Wurzeln fließt. Am Ende des Pflanzens müssen Sie die Pflanze spudeln, damit die unteren Knospen vor Wetterüberraschungen geschützt werden können.

Bewässerung der Pflanze

Hybride Teerosen bevorzugen reichlich, aber seltenes Gießen. Ein junger Busch benötigt reichlich Wasser. In den ersten Tagen nach dem Pflanzen wird es nach 2-3 Tagen gewässert und nicht überfüllt. Die optimale Menge beträgt 3-5 Eimer Wasser. Später wird einmal pro Woche gegossen, da der Boden austrocknet. Nachdem die Knospen auf der Pflanze erscheinen, muss das häufige Gießen wieder aufgenommen werden..

Während der aktiven Blütezeit benötigen Rosen eine gute Bewässerung. Wenn nicht genügend Feuchtigkeit vorhanden ist, entwickeln sich die Triebe schlecht, die Blüten verlieren ihre Schönheit und werden klein. Eine Bewässerung einer erwachsenen Pflanze erfordert 10 Liter Wasser.

Auch die Wasserqualität ist wichtig. Rosen mögen kein Leitungswasser, da Salzverunreinigungen vorhanden sind. Sie bevorzugen aufgetautes Wasser und Regenwasser. Die Bewässerung erfolgt sorgfältig, um die Wurzeln nicht zu beschädigen. Es muss darauf geachtet werden, dass die Knospen und Blätter nicht nass werden. Feuchtigkeit auf ihnen trägt zur Entwicklung von Pilzkrankheiten bei.

An heißen Tagen müssen Sie die Rosen abends mit warmem Wasser gießen. Bei kühlerem Wetter kann die Bewässerung auf alle zwei Wochen reduziert werden. Im Herbst ist das Gießen ausgeschlossen, es ist erlaubt, die Rosen zu gießen, wenn es überhaupt keinen Niederschlag gibt.

Rosen düngen

Die rechtzeitige Fütterung von Rosen ist ein sehr wichtiger Prozess beim Anbau hybrider Teesorten von Rosen. Die Mineralfütterung ist gut, sie fördert die Blüte und das Wachstum. Organische Düngemittel nähren die Pflanze und verbessern die Bodenzusammensetzung.

Im ersten Jahr nach dem Pflanzen braucht eine Rose nichts, vorausgesetzt, während des Pflanzens wird Dünger auf die Grube ausgebracht. Floristen führen ein Top-Dressing auf den Blättern mit Kaliumsulfat durch. Dies ist notwendig, damit die junge Pflanze stärker wird und sich auf die Überwinterung vorbereitet..

Im Frühjahr erfolgt die erste Fütterung nach dem Beschneiden der Rosen. Es werden spezielle Mineraldünger verwendet. Sie werden in allen Lebensmittelgeschäften trocken verkauft. Dünger werden nach reichlichem Gießen im Busch verteilt und treten etwa 11 cm von der Mitte zurück. Schließen Sie sie und gießen Sie sie dann wieder gut. Organische Düngemittel werden in einer Woche ausgebracht. In der Nähe jedes Busches müssen Sie etwa 5 Liter verrottete Königskerze platzieren, die zusammen mit dem Boden gelockert und bewässert wird.

Das nächste Mal ist eine Fütterung erforderlich, wenn der Eierstock der Knospen erscheint. Effektiv Infusion aus Hühnerkot machen. Die Infusion wird im Voraus vorbereitet. Für acht Liter Wasser wird 1 Liter Gülle entnommen. Die Mischung wird 2 Wochen lang infundiert, daher müssen Sie sie im Voraus vorbereiten. Der Dünger wird 1: 5 verdünnt und dann gewässert.

Gleichzeitig mit diesem Top-Dressing ist ein Top-Dressing mit einer schwachen Lösung von Nitrat oder Holzasche erforderlich. Shop Mineraldünger werden vor der Blüte ausgebracht. Wenn die Rosen zu blühen beginnen, ist keine Düngung erforderlich. Im September werden Rosen zum letzten Mal gedüngt, organische Düngung eingeführt. Mineraldünger müssen überhaupt nicht angewendet werden, wenn die Rosen lange blühen und aktiv gesund aussehen.

Den Boden lockern

Damit Rosen aktiv blühen und gesund sind, müssen Sie sie sorgfältig pflegen und Unkraut entfernen. Der Boden wird gelockert, um den Boden mit Sauerstoff zu sättigen. Der Boden muss Feuchtigkeit gut speichern, dies trägt zur normalen Entwicklung des Wurzelsystems bei. Das Verfahren wird nach monatlicher Fütterung oder Bewässerung durchgeführt..

Krankheiten und Schädlinge: wie man kämpft

Mehltau ist die häufigste Krankheit bei hybriden Teesorten von Rosen. Um Krankheiten vorzubeugen und vorzubeugen, müssen die Pflanzen mit Backpulver behandelt werden. Es ist notwendig, 40 g Soda in einem Liter Wasser zu verdünnen, die Blätter werden mit der resultierenden Lösung besprüht. Dies geschieht im Frühjahr, wenn Laub erscheint. Das Sprühen erfolgt zweimal pro Woche im Frühjahr und bis Ende Juni.

Rosen sind oft von grünen Blattläusen betroffen. Eine Seifenlösung mit mehreren Wermutzweigen hilft dabei. Ein Stück Waschseife wird in Wasser (10 Liter) gerieben, 15 Minuten gekocht und infundiert. Die Lösung wird zur Behandlung der Stängel und Blätter der Pflanze verwendet. Nach einer Woche wird dieser Vorgang wiederholt. Wenn die Infektion sehr aktiv ist und nicht verschwindet, sollten Sie sich an spezielle Chemikalien wenden, die in Fachgeschäften verkauft werden..

Rosen beschneiden

Das rechtzeitige Beschneiden von Hybrid-Teerosen ist für die richtige Pflege von großer Bedeutung. Es kann verschiedene Arten geben, abhängig von der Stärke des Schnittes und der Jahreszeit seiner Durchführung:

  1. Schwacher Schnitt. Die gefrorene oder beschädigte Oberseite des Triebs wird abgeschnitten. Nach dem Beschneiden beginnt die Rose früh zu blühen, es gibt mehr Blüten, die Blüten selbst sind jedoch kleiner.
  2. Starker Schnitt. Es ist notwendig, mehr als die Hälfte des Triebs abzuschneiden und 3-4 Knospen zu hinterlassen. Die Blüten werden größer, aber weniger. Die Blüte beginnt normalerweise später als gewöhnlich.
  3. Beschneiden im Sommer. Es wird nach der Blüte durchgeführt. Verblasste Blüten werden mit einem kleinen Teil des Triebs entfernt. In Zukunft garantiert dieser Schnitt eine reichliche Blüte..
  4. Der Frühlingsschnitt wird als der wichtigste angesehen. Wenn die Knospen eine Größe von etwa 0,6 cm erreichen, ist es Zeit zu beschneiden, wobei 3-4 Knospen übrig bleiben.
  5. Herbstschnitt. Bei der Vorbereitung der Pflanze für den Winter müssen alle beschädigten und unreifen Triebe entfernt werden. Es wird nicht empfohlen, die Triebe zu stark zu schneiden, da dies die Pflanze in einem harten Winter schädigen kann. Die entfernten Triebe werden verbrannt, da sie Schädlingslarven enthalten können.

Hybrid-Teerosen für den Winter vorbereiten

Die Wahl des richtigen Zeitpunkts zum Beschneiden und Abdecken ist ein wichtiger Schritt bei der Vorbereitung Ihrer Teerose für den Winter. Wenn Sie die Rose zu früh bedecken oder zu früh eintauchen, schwächt sich die Immunität der Pflanze ab und sie kann unmittelbar nach dem ersten Frost absterben.

Die längsten Triebe müssen geschnitten werden, so dass nur 6 Knospen übrig bleiben, damit die Rose nächstes Jahr wieder wachsen kann. Die restlichen Triebe werden sorgfältig untersucht. Wenn wässrige Bereiche gefunden werden, müssen diese entfernt werden. Danach wird die Rose bedeckt, in die umgebende Erde eingegraben und bedeckt einen Teil der Stängel und Wurzeln. Der Boden wirkt als Wärmeisolator und verhindert das Einfrieren der Pflanze.

Zusätzlich ist es notwendig, die Basis der Büsche mit Zweigen von Kiefern, Fichtenzweigen und trockenen Blättern zu bedecken. Mit 25 cm hohem Torf bestreuen. In strengen Wintern ist ein spezieller Rahmen erforderlich, auf dem das Isoliermaterial befestigt werden kann.

Der Anbau einer Teerose mit der richtigen Bepflanzung und Pflege im Garten wird viele positive Emotionen hervorrufen und es Ihnen ermöglichen, die berührende Schönheit dieser Blumen zu genießen.

15 besten Sorten hybrider Teerosen

Durch die Kreuzung von Remontant- und Teerosen erhielten wir hybride Teesorten. Sie werden häufig in dekorativen Pflanzungen und Gewächshäusern verwendet, um Stecklinge für die Floristik zu erhalten. Hybride Teerosen sind berühmt für ihre hohe Blütenqualität und lange Blüte..

Es gibt viele Sorten einer solchen Rose. Sie können eine andere Buschgröße, Höhe, Form und Farbe von Rosen haben. Diese Pflanzen sind ziemlich launisch und erfordern die richtige Pflege. Damit Anfänger nicht in der Sortenvielfalt verwirrt werden und die optimalen Optionen für sich selbst auswählen, haben unsere Experten eine Bewertung der besten niedrigen und hohen Hybrid-Teerosen zusammengestellt.

Trotz der Fülle an Sorten sind Tee-Rosen-Hybriden in ihren Pflanzmethoden ähnlich..

4 Rosen Gojard

Die berühmteste Sorte der Welt, die nach fünf Jahrzehnten nicht an Popularität verloren hat. Die Rose, die als Klassiker gilt, hat saftige purpurrote oder kirschrosa Blüten, die auf jedem Stiel eine erscheinen. Die Farbe kann auch von den Klimabedingungen und der Art der Pflege abhängen. Auf der Rückseite sind die Blütenblätter fast weiß, sogar silbrig. Dieser auffällige Kontrast wird das Herz eines jeden Gärtners erobern.

Etwas weniger als hundert Blütenblätter bilden eine große, flauschige Kappe, die einen leichten Duft ausstrahlt. Das Laub ist dunkelgrün mit einem geringeren Glanz, resistent gegen schlechtes Wetter und verschiedene Krankheiten. Die Sorte ist perfekt für diejenigen, die gerade erst anfangen, so verführerische Blumen wie Rosen zu pflanzen. Es ist zu beachten, dass im Herbst sehr schöne und üppige Knospen erscheinen, wenn die Pflanze wieder blüht.

Diese Rosensorte besticht durch eine eigene Farbpalette. Die Blütenblätter sind in einer zarten Cremefarbe bemalt, die sich in eine sehr scharlachrote Kante verwandelt. "Ruddy" (wenn aus dem Englischen übersetzt) ​​ähnelt tatsächlich den Wangen schöner Frauen in der Kälte. Die Knospen öffnen sich ziemlich langsam, was es ermöglicht, die blumige Schönheit zu genießen und ihre eigene Frische für lange Zeit zu bewahren.

Große Samtblüten haben einen subtilen, subtilen Duft. Sie können diese Sorte vom Mai bis zum Frost bewundern. Die Blüte ist reich und konstant. Er ist nicht sehr unruhig in der Pflege, aber es wird nicht empfohlen, an einem Ort zu wachsen, an dem es einen stürmischen Wind gibt. Beim Pflanzen müssen Sie zunächst einen kleinen Zaun installieren, damit die Blumen Wurzeln schlagen können..

Diese winterverträgliche Sorte ist resistent gegen eine Vielzahl von Krankheiten, dank derer sie als eine der sehr beliebten Sorten in der Mittelspur gilt. Nicht ziemlich große Doppelköpfe mit 25 Blütenblättern und einem hohen Zentrum wachsen auf einem starken Stiel, der nacheinander etwa einen Meter lang ist. Die Farbe der Blume zeichnet sich durch ihre Ungewöhnlichkeit aus: Hellrosa Knospen verwandeln sich beim Öffnen in fast weiße Kappen, die einen leichten, zarten Geruch ausstrahlen.

Sehr oft wird Diz wegen der hohen Vitalität außerhalb des Bodens für Blumensträuße angebaut. Experten raten, diese Sorte von der Sonnenseite aus zu züchten und Schatten, Wind und Zugluft zu vermeiden. Wahrscheinlich ist ein Nachteil die Genauigkeit des Bodens; Für die Zucht wird eine leicht saure Erde benötigt, die luxuriös mit Humus ist, aber dies hindert sie nicht daran, eine der schönsten zu sein.

10 Dame de Coeur

Anmut und Schönheit Durchschnittspreis: 300 Rubel. Bewertung (2019): 4.7

Eine hohe, schlanke Rose mit einer dichten großen Blume eignet sich perfekt zum Wachsen in der Sonne oder im Halbschatten. Eine hellkirsch- oder himbeerrote Kappe findet man am häufigsten in Gemüsegärten und Gärten in Europa. In der russischen Realität wird diese Sorte nur in warmen Klimazonen oder in Gewächshäusern überleben. Er ist in Bezug auf den Boden ziemlich launisch, daher sollte letzterer vor der Züchtung der Pflanze gründlich vorbereitet und gedüngt werden. Die Blume hat Angst vor Wind und Frost.

Es ist unwahrscheinlich, dass er den Winter überstehen wird, aber mit dem Eintreffen der ersten warmen Tage besteht die Hoffnung, dass das Wurzelsystem zum Leben erweckt und sich weiterentwickelt, sodass Sie es nicht sofort ausgraben sollten. Trotz der Launen der Pflanze ist es sehr schön. Die ovalen Knospen verwandeln sich in einen üppigen Kopf mit mehr Blütenblättern. Glänzende Blätter und Dornen verleihen der Rose mehr Charme. Diese Sorte ist definitiv die Mühe wert..

Bewertung der besten Sorten von Hybrid-Teerosen

Nominierungein OrtKlasseBewertung
Die besten Sorten von niedrig wachsenden Hybrid-Teerosen1Schwarze Magie5.0
2Große Gala4.9
3Versilia4.8
4Nostalgie4.7
fünfOsiria4.6
6Maroussia4.5
7Talea4.4
Die besten Sorten von hohen Hybrid-Teerosen1Flamingo5.0
2Gloria dei4.9
3Doris Tysterman4.8
4Christophe colomb4.7
fünfDoppelte Freude4.6
6Rose Gaujard4.5
7Nil Bleu4.4
8Großes Lila4.3

Sorten

Es gibt viele Sorten von Hybrid-Teerosen. Betrachten Sie die beliebtesten.

Hybride Teerosen - Sorten, Beschreibung, Foto

Rose ist eine bezaubernde Blume, und Sie möchten sie einfach bei sich haben. Als Königin machte sie sich mehr als eine Generation von Menschen Sorgen, die etwas Neues in ihr entdecken wollten, um ihre Schönheit zu ergänzen.

Die remontante Rose war im 19. Jahrhundert beliebt, die einfache Eigenschaften hatte, d.h. einfache Form, blühte nur einmal im Jahr prächtig und neigte stark zu Krankheiten. Im selben Jahrhundert wurden auch häufig Teerosen verwendet, die sich in denselben Merkmalen unterschieden..

Niemand hätte denken können, dass bald eine Sorte auftauchen würde, die zum Standard der Blumen wird und als Königin bezeichnet wird, nämlich eine hybride Teerose.

Der französische Züchter Guyot gründete 1867 als erster eine hybride Teegruppe, indem er "Madame Victor Verdier" und die Teerose "Madame Brava" kreuzte..

Eine solche Sorte hat an sich nur das Beste aus ihren ursprünglichen Formen gesammelt: ein zartes Aroma, eine ausgezeichnete Form, die Fähigkeit, fast kontinuierlich und reichlich zu blühen - aus Teerosen und aus remontanten - die relative Winterhärte und -härte von Holz. Weiterentwickelte Sorten dieser Gruppe popularisierten die Pflanze. Es schien, dass der Name der Sorte etwas ungewöhnlich war (ich spreche vom ersten Teil "Tee"), weil das zweite Wort "Hybrid" verständlich ist - etwas wurde durch die Kombination von Eigenschaften gebildet. Es wird "Teehaus" genannt, weil es das Aroma von frisch gepflücktem Tee und eine schöne Form hat, aber eine solche Pflanze war nicht resistent gegen Krankheiten und Wetterbedingungen.

Beschreibung

Sie unterscheiden sich von anderen Gartenrosen durch ihre Vielfalt und Blütenzusammensetzung. Sie sind rosa, gelb, weiß, orange, lila, zweifarbig, mit vielen Übergangstönen und können auch ihre Farbe ändern, wenn sie blühen..

Die Höhe und Form des Busches ist ebenfalls unterschiedlich: Er variiert zwischen 50 und 90 cm, kann sich ausbreiten und eng pyramidenförmig sein. Hybride Teerose kann doppelt sein, 8-15 cm im Durchmesser und 20-128 Blütenblätter haben, während der Durchmesser 8-15 cm beträgt. Stiele erreichen eine Länge von 20-80 cm und haben 5-7 Blüten. Die Blätter dieser Sorte sind zart, manchmal dick, glänzend, glänzend wie gewässert, matt, ledrig. Hybrider Tee, der normalerweise in einem einzelnen oder kleinen Blütenstand gesammelt wird, hat ein ausgezeichnetes Aroma.

Diese Sorte in der Mittelspur unseres Landes blüht fast ununterbrochen: Sie blüht um den Juni (am 20. des Monats), dies ist die erste Blütewelle, nach einer kurzen Ruhezeit kommt die zweite und dauert bis zum Spätherbst an.

Heutzutage werden hybride Teerosen häufig in Gewächshäusern für Schnittblumen sowie in dekorativen Pflanzungen verwendet. In einigen Ländern, einschließlich Holland und Frankreich, hat diese Art in Katalogen einen anderen Namen für großblumige Rosen..

Hybride Teerose ist weniger winterhart als remontant.

Das Wurzelsystem dieser Art von Rosen bleibt hinter anderen Gruppen zurück, da es 1-2 Jahre lang oberflächlich ist und eine große Anzahl von primären, spröden Wurzeln aufweist. Am Ende des zweiten Jahres der Vegetationsperiode bildet sich ein Wurzelsystem mit großen, stabilen Skelettwurzeln. Die Temperatur ist ausreichend und -8 oder -10, damit die Hybrid-Teerose gefriert. Wenn Sie also möchten, dass der Busch den Winter überlebt, decken Sie ihn ab.

Das richtige Pflanzen von Hybrid-Teerosen wird in diesem Artikel beschrieben..

Als Königin des Gartens ist diese Gruppe launisch und erfordert Aufmerksamkeit und Sorgfalt von uns. Wenn Sie also den Empfehlungen folgen, erhalten Sie eine Belohnung für Geduld - üppige Rosen, die von Helligkeit und Farbe faszinieren.

Zu den Merkmalen des Anbaus gehören: Das Pflanzen erfolgt im Frühjahr, das Beschneiden von Hybrid-Teerosen während dieser Zeit ist das wichtigste, da die Bildung eines Busches davon abhängt, denn diese 2-3 gut geformten Knospen bleiben übrig, wenn der Stiel schwach ist, dann 1-2 Knospen. Pünktlich düngen und gießen, aber denken Sie daran, dass Überbewässerung und Düngung nicht akzeptabel sind.

Lösen Sie den Boden, damit die Wurzeln Sauerstoff erhalten, da sich nach dem Gießen eine Kruste bildet, durch die Wasser und Luft nicht eindringen können.

Sorten

Die genaue Zahl dieser Sorte ist heute nicht bekannt, da die Liste täglich aufgefüllt wird. Die Züchter bemühen sich um eine Verbesserung der Form, einer besseren grünen Masse (größere Blätter) und einer Blattfarbe, die proportional zur Buschbildung, Winterhärte und Krankheitsresistenz ist. So wächst die Anzahl der Arten, was uns durch die Einzigartigkeit der Blume, die Größe des Busches und die Dauer der Blüte beeindruckt..

Zu unserem Klima verstehen sie sich gut:

  1. Unter den Roten: Grousset en Berlin, Lady Rose, Alex Red, Kasachstan-Jubiläum, Christian Dior, Anx Walter, amerikanischer Stolz, Onkel Walter, Alexander, Dame de Coeur, Chrysler Imperial, Le Rouge und Le Noir, Mr. Lincoln, Nashenal Trust, Norito, Papa Meilland, Roter Felsen, Rother Stern, Tatiana, Satana, Fähre Porsche, für warme Gebiete (südliche Regionen Russlands) bezeichnen wir * - Dam de Coeur *, Sophia Loren * Duftwolke *, Melina *.
  2. Pink: Clementine, Belle Ange, Tiefen, Karina, Crêpe de Chine, Maria Callas, Dolce Vita, Paris 2000, Royal Hayness, Silberjubiläum, Flamingo, Elektron, Pink Favorite * Summer Queen.
  3. Weiße: Grand Nord, White Masburnice, White Crismas.
  4. Gelb: Landora, Gloria Dei, Abendstern, Peer Gynt, First Federal Gould.
  5. Orange: Folklore, Königliche Däne, HIE Welt, Doris Tistermann, Super Star, Feuerzauber.
  6. Flieder: Mayzer Fastnacht.
  7. Zweifarbig: Cronenburg, Piccadilly, Baron Edmond de Rothschild, Wienerwald, Duftwolke, Cordes Perfect, Neue Revue, Lady X, Großmutter Jenny, Harry Wheatcroft, Crêpe de Chin, Frieden, Enrique Palau, Smokey, Rose Gojard * Folklore *.

Alexander

Diese Art hat feurig rote Blüten, die einen Durchmesser von 10 cm erreichen, doppelt (22-27 Blütenblätter). Büsche kräftig (1 - 1,5 m), leicht breit, verzweigt, Triebe sind groß. Es hat einen leicht duftenden Geruch. Blumen können in Blütenständen und einzeln sein. Reichlich und kontinuierlich blühen. Sie überwintern gut, sind resistent gegen Pilzkrankheiten. Die Sorte eignet sich zum Pflanzen in Gruppen und zum Schneiden.

Wienerwald

Die Blüten haben eine angenehme lachsrosa Farbe mit einer orangefarbenen Blüte, hellen, kelchförmigen Frottee (55-65 Blütenblätter), 9-10 cm Durchmesser, leicht duftend, in kleinen Blütenständen gesammelt und einzeln. Die Sträucher sind 70-80 cm hoch, kompakt und dicht. Die Blätter dieser Art sind groß, ledrig, dunkelgrün, glänzend. Es blüht ziemlich üppig und lange. Die Sorte eignet sich gut zum Pflanzen in Gruppen, für Standardkulturen und zum Schneiden..

Dame de Coeur

Kirschrote Blüten, schalenförmig, 11-12 cm Durchmesser, doppelt (60 Blütenblätter), leicht duftend, widerstandsfähig. Die Büsche sind kräftig, aufrecht, dicht, 80-100 cm hoch. Die Blätter sind dunkelgrün, glänzend. Es blüht reichlich, überwintert gut. Sorte für den Anbau in Gruppen, zum Schneiden und für Standardkulturen.

Herr Lincoln

Die Blüten sind dunkelrot, samtig, duftend, mit einer hohen Mitte, 12 cm Durchmesser, doppelt (bis zu 40 Blütenblätter). Kräftige Büsche - bis zu 90 cm und aufrecht. Die Blätter sind dunkelgrün, ledrig. Blüht mäßig, aber lang und kontinuierlich. Die Sorte ist in der Mittelspur ziemlich winterhart.

Peer Gynt

Die Sorte ist eine der frühesten, hat eine dunkelgelbe Farbe, aber diese Farbe am Ende der Blüte bekommt eine ungewöhnliche rosa Blüte entlang der Ränder der Blütenblätter. Die Blüten sind becherförmig, 10-13 cm im Durchmesser, doppelt (45-55 Blütenblätter), aber eine solche Rose hat einen subtilen Duft. Die Büsche sind kompakt, bis zu 90 cm hoch. Die Blätter sind hellgrün, glänzend und üppig, Triebe mit dünnen, scharfen Dornen. Unterscheidet sich in reichlicher und langer Blüte. Wird in Standardkulturen und in Bouquet-Kompositionen verwendet.

Moskauer Morgen

Die Blüten sind porzellanrosa mit karminroten Rändern, anmutig geformt, bis zu 12 cm Durchmesser, Frottee (30-60 Blütenblätter), leicht duftend, in Blütenständen gesammelt, die 3 - 5 Stück betragen können. Büsche bis zu 60 cm hohe, breite, dichte und ledrige Blätter. Es blüht reichlich, überwintert gut und ist sehr resistent gegen Pilzkrankheiten. Die Vielfalt ist spektakulär und in Standardform und eignet sich gut zum Bilden von Gruppen.

weisse Weihnachten

Die Farbe der Blütenblätter ist weiß, die Becherblüten erreichen einen Durchmesser von 12 cm, doppelt (bis zu 40 Blütenblätter), sehr duftend. Die Büsche sind bis zu 90 cm hoch. Die Blätter sind hellgrün, ledrig und blühen reichlich. Die Winterhärte ist hoch. Gut zum Pflanzen in Gruppen, Schneiden, Forcen.

Schwarze Magie

Dieser Typ ist laut Umsatz sehr gefragt. Übersetzte schwarze Magie bedeutet schwarze Magie. Blütenblätter - Frottee, es gibt bis zu 35 Stück. Es hat eine dunkelrote Farbe mit einer samtigen schwarzen Tönung. Die Blüten öffnen sich langsam, einzeln (oder sogar drei) an langen Beinen mit einem Durchmesser von bis zu 10 cm. Der Geruch ist leicht. Die Blätter haben eine satte dunkelgrüne Farbe, glänzend, ledrig, die Stängel sind braun. Der Busch ist 100 - 150 cm hoch, kompakt, stark. Es blüht üppig bis zum Frost. Winterhart und resistent gegen Pilzkrankheiten. Für offenen oder geschlossenen Boden, Schnitt, Gartenbepflanzung, Blumenbeete.

Schwarzer Baccarat

Bei dieser Art nähert sich die Farbe der Blütenblätter vor allem Schwarz an, erhält jedoch beim Öffnen eine burgunderrote Farbe. Das Aroma ist vorhanden, aber undeutlich, kaum wahrnehmbar. Trotzdem wurde der Name der Sorte unter den Menschen als "schwarze Rose" festgelegt. Die Blüte hat einen Durchmesser von bis zu 10 cm, ist dicht doppelt (40-45 Blütenblätter) und hohl. Der Busch erreicht eine Höhe von 75-80 cm, die Triebe enthalten nicht viele Dornen. Die Blätter sind bräunlichgrün. Die Krankheitsresistenz ist durchschnittlich. Zum Schneiden, Blumenbeete, Landschaftspflanzungen, Bordüre.

Kirschbrandy

Es hat unübertroffene Orangetöne innen und außen, blasse Kirsche. Die Knospen öffnen sich langsam, haben aber immer noch ein süßes, fruchtiges Aroma. Die Blätter sind hell, grün, üppig. Der Busch ist bis zu 100-120 cm groß, die Stängel sind fast ohne Dornen. Ausreichend resistent gegen Frost und Krankheiten. Wird in Gruppen- und Einzelpflanzungen sowie zum Schneiden verwendet.

Gloria Tag

Unterscheidet sich in dicht gefüllten (bis zu 45 Blütenblätter), großen Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 15 cm. Die Farbe ist golden oder dunkelgelb und an den Rändern ist eine tiefrosa Farbe. Zuverlässig gegen Krankheiten, winterharte Arten. Der Geruch ist leicht duftend, fruchtig. Die Blätter sind glänzend, dunkelgrün, ledrig. Der Busch ist hoch (bis zu 200 cm), dicht. Es blüht lange und reichlich, obwohl es später als seine Verwandten (Mitte Juni) Knospen zu geben beginnt. Starker Busch mit geraden Trieben. Pflegeleicht. Schneiden.

Nicole

Es hat eine magische rosa oder cremeweiße Mitte und oben (Rand) - Samt, dunkelrot. Dicht doppelt (bis zu 40 Blütenblätter), Blüten mit hoher Mitte, groß (bis zu 12 cm Durchmesser). Höhe - bis zu 80 cm, kompakt. Blüht reichlich und wiederholt. Extrem winterhart und resistent gegen schwarze Flecken, Mehltau. Im Schnitt, in den Blumenbeeten.

Versilia

Färbung - Aprikose. Blüten - doppelt (40-45 Stück), bis zu 12 cm Durchmesser. Sie haben einen angenehmen Geruch. Beständig gegen Frost und Krankheiten. Strauch - gute Form, bis zu 150 cm. Zum Schneiden und Gartenpflanzen.

Die Farbe der Blütenblätter ist lila-rosa. Für einen fabelhaften Schatten nennen Blumenzüchter diese Art "das höchste Glück". Der Busch erreicht eine Höhe von 110 cm, kompakt, 80 cm breit. Die Blüten sind hell, ziemlich groß - 10-12 cm Durchmesser, doppelt (bis zu 40 Stück). Hat ein leichtes Aroma. Der Stiel enthält keine Dornen. Die Blätter sind glänzend, hellgrün. Resistent gegen Krankheiten. Perfekt für einen Schnitt.

Hybride Teerosen: Beschreibung mit Fotos der 25 besten Sorten + Bewertungen

Hybride Teesorten von Rosen gelten als die beliebteste Sorte dieser Kultur..

Die Beliebtheit dieser Blume ist verständlich - sie hat ein königliches Aussehen und ein raffiniertes Aroma..

Es gibt eine Vielzahl von hybriden Rosensorten, die es dem Gärtner ermöglichen, eine Pflanze nach seinem Geschmack auszuwählen und das Grundstück damit zu dekorieren.

Geschichte der Entstehung der Kultur

Hybridsorten werden aktiv in der Landschaftsgestaltung eingesetzt

Hybride Teerosen (auf dem Foto mit den Namen) sind bestimmte Rosensorten aus der Gruppe der modernen Gartenrosen gemäß einer speziellen Klassifikation, die 1976 vom Weltverband der Rosengesellschaft verabschiedet wurde. Der Vorfahr der Klasse kann als die Sorte La France angesehen werden, die 1867 als Ergebnis der Kreuzung eines Remontanten und einer Teerose erhalten wurde. Sein Schöpfer ist der berühmte französische Rosenzüchter Jean-Baptiste André Guillot.

Kaiserin Farah (Imperatrice Farah)

Viele interessieren sich dafür, wie sich Floribunda von hybriden Teesorten von Rosen unterscheidet. Der Name dieser Rosengruppe klingt nach "üppig blühend", da sie fast durchgehend blüht. Das Ergebnis ist eine Kultur durch Kreuzung eines Polyanthus und einer Teerose. Floribunda gilt als eine der besten Sorten für die Region Moskau.

Die berühmte Kirschbrandsorte

Die berühmte Bourbon Rose verdient besondere Aufmerksamkeit. Es steht in direktem Zusammenhang mit der Vintage Roses-Gruppe. Sie gelten als alle Sorten, die vor dem Erscheinen von La France gewachsen sind. Bourbon Rose entwickelt sich in Form eines Strauchs, die Triebe sind lang, mit kleinen Dornen. Die Blätter sind mittelgroß und oval. Die Blüten sind duftend, doppelt oder dicht doppelt. Triebe können kletternd wachsen.

Nostalgie-Sorte

Kletterrosen verdienen besondere Aufmerksamkeit. Wilde Hagebutten gelten als ihre Vorfahren. Aber jetzt, als Ergebnis der Auswahl, wurden die Eigenschaften sowie das Aussehen geändert. Vertreter sind Sorten aus der Kordessa-Gruppe, Blue Moon Climbing (Blue Moon).

"Strauch" bedeutet Strauch. Peeling-Rosen sind beliebt, weil Rosenzüchter behaupten, dass sie leichter zu pflegen sind und den Winter leichter aushalten..

Peelings oder Sprays (Parkrosen) umfassen alle Sorten, die nicht in anderen Gruppen enthalten sind.

Zu dieser Gruppe von halbwüchsigen Rosen gehören die englischen Rosen von David Austin. Sträucher eignen sich für den Anbau im instabilen Klima der Region Moskau, zum Beispiel die Rose Charles Austin. Ein brillanter Vertreter kann als der Züchter der Rose Gloria Dei (Gloria Dei) Francis Meilland oder die Kronrose Prinzessin Margaret angesehen werden.

Eine erstaunliche Vielfalt von Abrakadabra (Abrakadabra)

Bodendecker Rosen zeichnen sich durch eine kriechende Struktur aus. Sie sind in der Landschaftsgestaltung gefragt, da sie zu frostbeständigen Sorten gehören..

Beauty Grand Gala

Zu dieser Zeit machte das Aussehen von Hybrid-Teerosen viel Lärm, weil sie andere Sorten in all ihren Eigenschaften übertrafen. Diese Sorten sind bis heute die führenden und werden sowohl in Gewächshäusern als auch in der Landschaftsgestaltung aktiv eingesetzt..

Beschreibung der Anlage

Klassische Knospenform

Die resultierenden Sorten hybrider Teerosen erhielten von einem Elternteil (Teerose) eine einzigartige Knospenform, ein zartes aristokratisches Aroma, eine lange Blüte und von der zweiten (remontante Rose) Resistenz gegen Krankheiten und Schädlinge widrige Wetterbedingungen.

Die meisten Sorten haben bestimmte Eigenschaften, die nur für diese Art von Rosen charakteristisch sind:

  • hohe dekorative Qualitäten;
  • reichhaltige Farbpalette;
  • Frottee Blütenstände;
  • Blütenform in Form eines Glases;
  • Öffnungsgeruch;
  • Beständigkeit der Blütenblätter gegen Farbretention;
  • lange Blütezeit;
  • hohe Resistenz gegen Insektenschädlinge und Pilzkrankheiten.

Bei einigen Sorten ist die Blüte remontant, dh repetitiv, was für viele Erzeuger eine wertvolle Eigenschaft ist. Zusätzlich zu diesen Merkmalen zeichnen sich Rosen durch eine hohe Winterhärte aus. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Kultur keine Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit erfordert..

Der Busch ist aufrecht, schlank und hat hohe Triebe. Höhe von 80 bis 160 cm. Alle Hybriden zeichnen sich durch gute Produktivität aus.

Die Triebe im oberen Teil sind dunkelrot gefärbt, die Dornen sind selten, aber sie sind ziemlich groß. Dunkelgrüne Platte mit glänzender Oberfläche.

Eine Blume mit einem reichen Aroma, einem Durchmesser von 8 bis 16 cm, Knospen sind länglich, Blütenblätter sind dicht, dicht doppelt. In der Regel sind sie einzeln oder in kleinen Blütenständen gesammelt.

Die meisten Hybridsorten sind unprätentiös zu pflegen, aber Rosensämlinge benötigen besondere Pflege. Sie sollten für den Winter abgedeckt sein..

Für erwachsene Büsche ist eine spezielle Art des Gießens und Fütterns, des rechtzeitigen Beschneidens und der vorbeugenden Behandlung erforderlich. Sie müssen eine Ernte an einem bestimmten Ort pflanzen und dabei die Anforderungen der Rosen an den Boden berücksichtigen. Sämlinge sollten nur in bewährten Baumschulen gekauft werden.

Sorten hybrider Teesorten

Sie klassifizieren Sorten von hybriden Teerosen und werden nach Größe in untergroße, mittlere und hohe sowie nach der Form des Busches unterteilt. Die Hauptklassifikation ist jedoch die Aufteilung nach Schatten..

Es sieht aus wie das:

  • rot, burgund, scharlachrot;
  • Rosa;
  • Weiß;
  • Gelb Orange;
  • lila, lila, lila;
  • zweifarbig, rollend.

Im Folgenden folgt eine Beschreibung der hybriden Teerosen mit einem Foto.

Rote Sorten hybrider Teerosen

Rosenrot gilt als traditionell und daher am beliebtesten. Dieser Farbton symbolisiert Liebe, Leidenschaft und hat einen starken emotionalen Einfluss auf eine Person..

Sortenadmiral (Admiral)

Rose der Admiralsorte sieht in jedem Rosarium gut aus, harmonisch kombiniert mit anderen Sorten. Sie gilt zu Recht als die Königin des Blumenbeets. Daneben können Nadelbäume und Laubsträucher gepflanzt werden..

Es wurde 2015 für das Schneiden und Wachsen in Innenräumen in kalten Gegenden und im Freien in Afrika und Australien gezüchtet. Gehört zu den besten Sorten von Hybrid-Teerosen für den Anbau in der Region Moskau.

Die Rose hat eine becherförmige Knospe, die aus 60 lila Blütenblättern besteht. Anfangs ist ihr Schatten jedoch viel heller, und wenn sich die Blume öffnet, verdunkeln sie sich erheblich. In der hellen Sonne verblasst ihre Farbe ein wenig, aber dies hat keinen Einfluss auf die Schönheit der Rose..

Die Blüte erreicht einen Durchmesser von 15 cm. Die Höhe des Busches beträgt 90 cm -1 m, kann aber höher wachsen. Die Sorte benötigt im Winter in den südlichen Regionen keinen besonderen Schutz..

Schwarzer Baccara

Baccarat ist die schwärzeste Rose

Schwarzer Baccarat gilt als die schwärzeste Rose, obwohl er als rote Sorte eingestuft ist. Mittelgroße Blume - bis zu 10 cm Durchmesser, klassische Form, sehr leichtes Aroma, kaum wahrnehmbar.

Fühlt sich gut im Garten in einem schattigen Bereich. Die Blattspreiten sind rötlich, wenn junges, reifes Laub grün ist. Buschhöhe bis zu 70 cm, kann bei warmem Wetter größer werden.

Rosen sehen im Schnitt gut aus. Die Blüte ist im Sommer und im frühen Herbst reichlich und ziemlich lang. Daher ist die Sorte bei Gärtnern und Sommerbewohnern so beliebt. Die Form des Busches ist jedoch ungleichmäßig, was seinen Wert für Blumenbeete und Mischränder verringert..

Dame de Coeur

Schönheit aus Belgien

Die Rose erschien erstmals 1958 in Belgien. Es gehört zur Standardkultur und zeichnet sich durch ein ertragreiches, anhaltendes Aroma aus. Während der Blüte zeigt die Rose wunderschöne Kirschblütenblätter.

Die Stempelform ist bis zu 100 Zentimeter gewachsen, dh die Kultur eignet sich auch zum Schneiden. Es koexistiert perfekt mit anderen Rosensorten und ist resistent gegen Wetteränderungen sowie gegen viele Krankheiten..

Osiria

Osiria von leuchtend scharlachroter Farbe mit einem zarten Aroma

Scharlachrote Rosen schmücken jeden Garten und Schnittblumen sehen perfekt aus. Die Vorteile dieser Rose liegen im angenehmen Aroma einer blühenden Blume, in der Resistenz gegen viele Krankheiten und in reichlich blühenden Wellen während der Saison.

Die Sorte hat keine Angst vor Frost, verträgt aber kein direktes Sonnenlicht. Stecklinge wurzeln gut im Nährboden, aus den gewachsenen Büschen bilden sie dekorative Ausbreitungspflanzen, die auf dem Gelände gut aussehen.

Sie können verwelkte Blüten den ganzen Sommer über abschneiden. Es ist besser, dies nicht im Herbst zu tun, da sonst das Wachstum neuer Triebe hervorgerufen wird. Ein korrekter Schnitt wird als Schnitt bis zur ersten Knospe unterhalb der Knospe angesehen..

Mr. Lincoln

Variety Mister Lincoln

Herr Lincoln erhob sich mit dunkelroten Samtblättern. Der Busch erreicht eine Höhe von 2 m, so dass die Kultur im Hintergrund gepflanzt wird. Besitzt ein stark ausgeprägtes Aroma, das den Geruch anderer Rosensorten überwältigt.

Die Blüte erreicht einen Durchmesser von 10 cm, die Blütenblätter sind in einer dichten Knospe gesammelt. Die Blüte dieser Kultur wiederholt sich und setzt sich in kleinen Abständen während der Sommerperiode fort..

Die Sorte wird für Einzelpflanzungen und zum Pflanzen in einem Rosengarten empfohlen. Liebt nahrhafte, gut durchlässige Böden. Erfordert das Pflanzen an einem sonnigen, zugfreien Ort.

Schwarze Magie

Die Sorte Black Magic rechtfertigt ihren Namen voll und ganz - die Knospe nimmt beim Öffnen der Blütenblätter einen anderen Farbton an. Infolgedessen ist die Mitte der Blume leuchtend rot und wird von Blütenblättern mit einem dunkleren, fast schwarzen Farbton eingerahmt. Blütendurchmesser ca. 12cm.

Es wurde 1995 gezüchtet und war ursprünglich als geschnittenes Exemplar geplant, erregte jedoch das Interesse vieler Gärtner und wird erfolgreich auf Parzellen angebaut. Der Busch wächst bis zu 1 m, die Stängel sind aufrecht, die Blätter sind ledrig, mit einem glänzenden Glanz.

Rosa Sorten von hybriden Teerosen

Eine Palette rosafarbener Kultursorten - von kräftigen Himbeertönen bis hin zu zarten Cremes.

Die rosa Farbe symbolisiert immer eine besondere, berührende Zärtlichkeit, sodass Blumen dieser Farbe Aufmerksamkeit erregen.

Texas (Texas)

Rosen dieser Sorte blühen lange, ihr Farbton ist weicher Pfirsich mit einem kleinen rosa Rand. Die Blüten sind ordentlich geformt und haben während der Blütezeit ein süßes, fruchtiges Aroma.

Der Busch ist niedrig - bis zu 130 cm, die Knospen sind becherförmig, gehören zur großblumigen Rosengruppe. Geeignet für viele Klimazonen, gut entwickelte Immunität gegen eine Reihe von Krankheiten.

Rosen Gaujard

Die Blume ist kirschrosa mit einer hellen Unterseite. Pflanzenstängel sind aufrecht.

Die Knospen wachsen einzeln am Stiel. Die Blüten sind ziemlich groß, dicht gepackt und bestehen aus 80 Blütenblättern. Ihr Durchmesser beträgt ca. 12 cm. Das Aroma ist zart, kaum wahrnehmbar.

Die Sorte zeichnet sich durch eine reichliche Blüte aus und kann sich über die wiederholte Auflösung von Knospen freuen. Es wurden keine Kulturfehler gefunden, da die Rose wartungsarm und frostbeständig ist.

Vivaldi

Vivaldi hat seinen eigenen unbeschreiblichen Charme

Die Rose dieser Sorte hat kein Aroma, aber ihre Pastellfarben ziehen die Aufmerksamkeit der Rosenzüchter stark auf sich. Großblumige Rose, schalenförmig.

Sie bemerken ihre Launenhaftigkeit und ihre Anforderungen an die Pflege. Sie braucht besondere Pflege, da die Büsche anfällig für Regen, Mehltau und schwarze Flecken sind..

Die Sorte verträgt keinen Halbschatten, daher müssen Sie einen Busch auf der Sonnenseite in ein zuvor vorbereitetes Loch mit einer nahrhaften Bodenmischung pflanzen. Vor dem Pflanzen muss der Sämling in einer speziellen Lösung für das Wurzelsystem gehalten werden.

Osiana

Osiana sieht in Blumenarrangements attraktiv aus

Osiana zeichnet sich durch das üppige Blühen von Blumenkörben aus. Becherform, gerader Stiel, glänzende hellgrüne Blätter.

Das Aroma ist schwach, aber in der Hitze intensiver. Die Farbe ist anfangs cremig, aber wenn sich die Knospe öffnet, wird der Farbton eher rosa.

Der Busch ist kräftig, aufrecht - bis zu 2 m hoch. Die Blume hat viele Rosenzüchter erfreut, und die Züchter entwickeln immer noch neue Sorten dieser einzigartigen Rose, um dem Katalog eine größere Vielfalt an gezüchteten Hybriden hinzuzufügen. Sie bemerken seine Frostbeständigkeit, seine Beständigkeit gegen Mehltau, schwarzen Fleck.

Flamingo

Die Flamingo-Sorte hat eine sehr elegante Blume in Farbe und Form. Es blüht mit elfenbeinfarbenen Blütenblättern. Der Durchmesser der Blume beträgt ca. 12 cm, die Blüte ist ziemlich lang.

Ursprünglich wurde es als Sorte zum Schneiden angebaut, aber es wurzelte mehr in den Blumenbeeten von Vorstädten in Gruppenpflanzungen. Es hat starke und stabile Triebe, die es dem Busch ermöglichen, nicht mit reichlicher Blüte zusammenzubrechen.

Die Blattplatten sind dunkelgrün mit einer ledrigen Struktur. Sie harmonieren gut mit rosa Blütenblättern, die in der Sonne ein wenig ausbrennen und eine silberne Tönung annehmen. Es gilt als winterharte Sorte.

Prima Ballerina (Prima Ballerina)

Prima Ballerina ist eine Sorte von Rosen mit kleinen Blüten, die allein unauffällig sind. Da der Busch jedoch vollständig mit ihnen bedeckt ist, bleibt er bis zum Spätherbst in viele Rosenzüchter verliebt. Es hat hohe dekorative Eigenschaften und wird daher häufig als Hecke oder als Bordüre verwendet.

Unprätentiöse Pflege. Sein Merkmal blüht. Die Knospe hat einen satten rosa Farbton, aber die Öffnung unter den Sonnenstrahlen wird blass und erhält eine zarte Farbe.

Lancom

Die Sorte Lankom wurde 1973 gezüchtet. Es hat eine sehr exquisite Fuchsia Farbe. Blütendurchmesser ca. 10 cm Becher. Es ist geruchlos.

Es passt gut zu warmen Rosentönen. Strauch bis zu 1 m hoch, hat die Fähigkeit zur Langzeitblüte.

Es wurde als eine der am besten geschnittenen Rosen gezüchtet, entwickelt sich aber in Innenräumen gut. Es gilt als eine ziemlich anspruchsvolle Kultur für Pflege und Wartung.

Weiße Sorten hybrider Teerosen

Weiße Rosen symbolisieren Zärtlichkeit und Reinheit, Aufrichtigkeit und besondere Romantik. Weiß und seine Haupttöne sind immer raffiniert und raffiniert.

Abendstern

Reine weiße Abendsternrose

Die Sorte Evening Star ist vielseitig einsetzbar. Es sieht spektakulär aus in Form eines Bordsteins, auf Rasenflächen und in einem Schnitt.

Die Blüten sind groß - bis zu 10 cm, weiß, kelchförmig. Das Zentrum ist hoch mit einem gelblichen Farbton, die Blütenblätter sind wunderschön spiralförmig angeordnet.

Der Busch ist gut verzweigt mit dunkelgrünem Lederlaub. Die Breite kann 80 cm erreichen. Die Höhe des Busches beträgt bis zu 1,5 m. Das Aroma ist subtil, kaum wahrnehmbar.

Bianca (Fair Bianca)

Bianca hat dichte gefüllte Blüten von traditioneller Form. Die Farbe beim Öffnen der Knospe ist weiß, aber zunächst grünlich gefärbt.

Der Busch ist ziemlich dicht mit einer Fülle von dunkelgrünen Blattplatten. Die Dornen sind groß, aber in geringer Anzahl. Reichlich und lang blühend.

Rosen sehen eindrucksvoller aus, wenn sie in kleinen Gruppen in einem Abstand von 0,5 m voneinander gepflanzt werden. Dadurch können sie als ein einziger Busch mit mehreren Hauptpunkten wachsen und blühen. Die Sorte ist sehr resistent gegen Pilzinfektionen und Parasitenbefall.

Bagatelle-Gärten (Jardins de Bagatelle)

Sorte Sady Bagatelle im Aprikosenton

Bagatelle Gardens sind eine weitere krankheits- und insektenresistente Rosensorte. Es blüht lange und reichlich sowohl zum ersten Mal in einer Saison als auch danach. Daher wird die Sorte aktiv in der Landschaftsgestaltung eingesetzt..

Die Blume ist groß und wunderschön geformt. Seine Farbe oben hat einen zarten cremigen Farbton und auf der anderen Seite der Blütenblätter ist die Farbe nahe an Aprikose. Wenn die Knospe vollständig geöffnet ist, verblasst sie unter dem Einfluss der Sonne leicht, aber das cremige Zentrum der Blüte bleibt gleich.

Versilia

Versilia-Farbton mit zartem Pfirsichfarbton

Die Farbe dieser Rose ist einfarbig, die blühenden Blütenblätter haben einen pfirsichfarbenen Farbton. Mehrjährige Blüten blühen prächtig und kontinuierlich während der gesamten Saison.

Die Sorte wurde von französischen Züchtern als Schnitt gezüchtet. Daher verwenden viele Floristen elegante Blumensträuße in einer Vase..

Der Hauptvorteil der Sorte ist, dass sie ein tolles Aussehen und eine lange Blüte hat. Der Rosenstrauch ist aufrecht, mehr als einen Meter lang und schießt mit ein paar Dornen. Die Blattplatten sind glänzend, dunkelgrün.

Jeder Stiel ist kräftig, jede Blume hat samtige Blütenblätter bis zu 30 Stück. Sie sind regenbeständig und verblassen kaum in der Sonne, während die Helligkeit erhalten bleibt. Die Blume verdünnt das unauffällige fruchtige Aroma.

Gelbe und orange Sorten hybrider Teerosen

Rosenliebhaber bemerken, dass die gelben und orangefarbenen Blumentöne unter anderen Sorten besonders hervorstechen. Sie sind mit Sonne und Licht gefüllt und passen gut zu den meisten Pflanzen..

Christophe Colomb

Rosensorten Christopher Columbus

Christoph Kolumbus ist einer der hellsten Vertreter von Rosen. Sie hat einen spektakulären leuchtend orangefarbenen Farbton mit einer gelben Basis am Blütenblatt.

Nicht launisch beim Verlassen, hat ein angenehmes Aroma. Terry ist mäßig, bis zu 30 Blütenblätter auf einer Blume. Es gehört zu den wieder blühenden Sorten, daher wird es gerne als Dekoration für den Garten angebaut, obwohl es auch zum Schneiden geeignet ist.

Die Rose verträgt kein Regenwetter, während dieser Zeit öffnet sie ihre Knospen nicht. Viele Rosenliebhaber bemerken jedoch, dass sie dann besonders schön ist - die Knospe ist ziemlich elegant mit fest gepressten Blütenblättern.

Doris Tysterman

Orange Doris Tisterman

Doris Tisterman ist eine orangefarbene Rose, genauer gesagt, die Blütenblätter sind oben hellgelb und unten purpurrot. Wenn die Sonnenstrahlen in den Blüten spielen, scheinen die Blüten eine saftige orange Farbe zu haben.

Es gibt ein weiteres ungewöhnliches Merkmal dieser Sorte: Die Blütenblätter an der Außenseite sind größer als die an der Innenseite. Dies erweckt den Eindruck, dass sie allseitig an die Blume angrenzen..

Es ist bemerkenswert, dass die Farbe je nach Bodenqualität und Wachstumsort unterschiedlich sein kann. Der Busch wird bis zu 1 m hoch und sieht in Gruppen und bei Einzelpflanzungen wunderschön aus.

Flieder Sorten von Hybrid-Teerosen

Es gibt viele lila und lila Rosentöne und jeder sieht gut aus, sowohl im Garten als auch auf dem Schnitt.

Mainzer Fastnacht

Mainzer Fastnacht Sorte

Mainzer Fastnacht unterscheidet sich von anderen Sorten in der Kompaktheit. Die Höhe des Busches beträgt 60 bis 120 cm, sein Durchmesser 80 cm. Die Triebe sind ziemlich stark mit kleinen, spärlichen Dornen. Tiefgrüne Blätter, matt.

Die Blüten in der Knospe haben 25 Blütenblätter, der Durchmesser beträgt 10 cm. Der Farbton ändert sich: Die lila Farbe leuchtet in der Sonne blau und wird im Schatten purpurrot. Wenn die Knospe noch nicht geöffnet ist, ist sie lila.

Wenn sich die Knospe öffnet, wird die Form der Rose zum Becher. Das Aroma ist stark, intensiv und hält bis zum Ende der Blütezeit an.

Big Purple

Eine Blume kann bis zu 45 Blütenblätter wachsen

Rosen in Auflösung, sowohl außen als auch innen, sind hellviolett mit einem rosa Schimmer, ziemlich duftend. Kleiner Busch, nicht höher als 1,80 cm.

Unterscheidet sich in einem starken Stiel, der gerade liegt. Die Blattplatten sind groß, dunkelgrün mit einer grauen Blüte. Die Anzahl der Blütenblätter in einer Blume beträgt 45 Stück.

Die Rose verträgt Frost und heißen Sommer gut. Anfällig für Pilzkrankheiten, erfordert daher eine Prophylaxe gegen Mehltau und andere Krankheiten.

Paradies

Die Sorte Paradise wird zur Dekoration von Gärten, Parks und Plätzen empfohlen. Die Rose sieht eher ungewöhnlich aus, da sie allmählich ihre Farbe ändert, wenn die Knospe blüht und sich öffnet..

Seine Hauptfarbe ist Lavendel mit einem silbrigen Schimmer. Es ändert sich zu einem gesättigten, und der Rand an den Rändern erhält eine purpurrote Farbe. Rosenzüchter bemerken, dass sich der Busch täglich ändert..

Übergangsfarben hybrider Teesorten

Übergangshybridsorte

Diese Rosen werden auch zweifarbig genannt, da sie den Übergang von einem Farbton zum anderen oder eine kontrastierende Farbkombination aufweisen.

Doppelte Freude

Die bekannteste Sorte unter den zweifarbigen Hybriden ist Double Delight. Dies ist eine der schönsten Rosen.

Blütendurchmesser - 12-13 cm, Becherform. Die Randfarbsättigung wird durch Sonnenlicht, Licht und Boden beeinflusst.

Die Hauptfarbe der Rose ist cremeweiß mit einem leicht roten Rand. Aber während es sich entfaltet, wird die Grenze breiter und heller. Gärtner bemerken, dass der Busch unprätentiös zu pflegen ist und eine gute Immunität hat..

New Fensh (Neue Mode)

New Fengsh ist eine zweifarbige Rose mit einem subtilen Duft. Blüten bis 10 cm Durchmesser, Blattplatten sind dunkelgrün mit einem leicht glänzenden Glanz. Die Innenseite der Blütenblätter ist tiefrot und die Außenseite cremig..

Während der gesamten Saison blühen die Blumen einzeln. Die Knospe ist dicht und hat etwa 40 Blütenblätter.

Der Busch ist bis zu 120 cm hoch und hat einen Durchmesser von 50 cm. Die Sorte ist resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Weit verbreitet in der Floristik.

Klassifizierung von Hybrid-Teerosen nach Buschhöhe

Beachten Sie bei der Auswahl einer bestimmten Rosensorte aus einem riesigen Sortiment die folgenden Merkmale:

  • die Höhe und das Volumen des Busches;
  • Resistenz gegen Krankheiten und Insektenschädlinge;
  • Toleranz gegenüber Frost und übermäßiger Feuchtigkeit;
  • die Länge der Blütezeit;
  • Aroma;
  • Blütenstand Aussehen.

Die Liste der großen Sorten enthält Rosen, die mindestens einen Meter lang sind. Zuallererst ist die Sorte Dallas mit purpurroten Blüten, zartem cremigem Thymelis mit Doppelknospen ohne Aroma, Übergangskönigin Amazon mit weißer Basis und roter Kante zu erwähnen.

Zu den mittelgroßen Sorten gehören Rosen mit einer Höhe von 35 cm bis 1 m. Alle Sorten dieser Kategorie sind bei Blumenzüchtern am beliebtesten. Dies ist Virginia mit seinen kegelförmigen Knospen und dem außergewöhnlichen Laubglanz, den hohen aprikosenfarbenen Knospen der Sorte Ambiance, die wieder blühen können, und anderen ebenso beliebten Sorten.

Fazit

Hybride Teerosen sind in vielen Gärtnergebieten die bevorzugten Sorten. Diese Popularität ist auf das Fehlen strenger Anforderungen an die Pflege und Pflege der Kultur zurückzuführen.

Darüber hinaus sind diese Sorten resistent gegen Pilzkrankheiten und Parasiten und vertragen Frost gut. Jede Blume ist wunderschön und einzigartig und kann jeden Garten mit seinem Aussehen und Aroma schmücken..

SCHWARZE ROSE - SCHWARZE BACCARA in meinem Garten

Hybride Teerosen: Beschreibung mit Fotos der 25 besten Sorten + Bewertungen

Das Feedback unserer Leser ist für uns sehr wichtig. Hinterlassen Sie Ihre Bewertung in den Kommentaren mit den Gründen für Ihre Wahl. Ihre Meinung wird für andere Benutzer nützlich sein.