Budleya: Pflanzen und Pflege auf freiem Feld.

Budleia ist ein Strauch, der lange Zeit sehr schön blüht und einen süßlichen Geruch hat. Es gehört zur Familie Norichnikov und hat etwa 100 Arten. Der Strauch wurde im 17. Jahrhundert vom Botaniker aus England A. Buddle entdeckt.

Die Pflanze ist nicht nur wegen ihres laubabwerfenden Aussehens und ihrer späten langen Blüte erstaunlich, sondern auch wegen ihrer Zweige, auf denen Sie gleichzeitig Knospen, Blüten und Früchte sehen können. Die Höhe der Buchse variiert zwischen 1,5 m und 3 m.

Arten und Sorten

Da dieser Strauch ungefähr hundert Arten und Sorten hat, werden wir die häufigsten betrachten.

  • David - diese Art ist gut für den Anbau auf dem Territorium Russlands geeignet. Höhe 2-3 Meter, Länge ca. 40 Zentimeter. Hat eine lila Farbe von spitzenförmigen Blütenständen. Die Blütezeit dauert von Sommer bis Herbst. Budleya David hat Unterarten, die sich in Farbe, Art der Blüte und Höhe voneinander unterscheiden.
  • Weißblütig ist ein Laubstrauch, der eine Höhe von etwa 6 Metern und eine Länge von etwa 30 Zentimetern erreicht. Die Blüten sind klein und blass. Die Blütezeit beginnt im Juli, ziemlich lang und reichlich. Diese Art gilt als mäßig frostbeständig..
  • Snezhnaya ist ein Strauch, der eine Höhe von 3 Metern und eine Länge von etwa 30 Zentimetern erreicht. Kleine Blumen sind in lila Farbe gemalt. Blütezeit bis zu einem Monat ab Hochsommer. Dieser Typ ist unter Wachstumsbedingungen unprätentiös und thermophil.
  • Japanisch - die Höhe dieser Strauchart beträgt bis zu 3 Meter, die Länge bis zu 20 Zentimeter. Die Blumen sind in Lavendel gemalt. Die Blütezeit beginnt von Mai bis Juni. Japanische Budleya ist in Russland nicht sehr beliebt.
  • Globular - ein immergrüner Strauch, der eine Höhe von 6 Metern und eine Länge von etwa 15 Zentimetern erreicht. Kleine Blüten mit leuchtend gelber oder orange Farbe.
  • Wechselblättriger Laubstrauch, der eine Höhe von 4 Metern erreicht. Die Blüten sind klein, zu einem bündelförmigen Blütenstand gewebt und lila gefärbt. Im Laufe der Zeit verwandeln sich die Blütenstände in Girlanden. Diese Art gilt als die frostbeständigste. Ideal für die klimatischen Bedingungen im Süden Russlands. Die Blütezeit beträgt Juni bis Juli und beträgt durchschnittlich 25 Tage.

Reproduktion

Budleia wird durch Samen und Stecklinge vermehrt. Die Art der Zucht hängt vom Anbaugebiet ab.

Saat

Das Wachsen von Budley-Samen aus Samen ist sehr schwierig. Die Samen der Pflanze sind klein wie Staub. Die Samen haben aufgrund der langen Blüte, die zu einer schlechten Keimung führt, keine Zeit, stärker zu reifen. Es wird empfohlen, gekaufte Samen zu verwenden.

Das Säen von Samen hat zwei Zeitintervalle. In warmen Regionen wird im März gepflanzt. In kühleren Regionen fällt Ende April. Das Pflanzen von Samen in einem Gewächshaus oder Gewächshaus ist möglich. Samenmaterial wird in speziell vorbereiteten Boden gepflanzt. Blattboden, Torfhumus und Sand mischen. Es wird empfohlen, den vorbereiteten Boden zu desinfizieren, z. B. mit kochendem Wasser zu verschütten.

In der vorbereiteten Erde werden kleine Rillen für Samen gemacht, mit Wasser verschüttet und gepflanzt. Das Samenmaterial dieser Pflanze muss nicht in den Boden vertieft werden, es reicht aus, es ein wenig nach unten zu drücken. Nach dem Pflanzen wird der Behälter mit einem Beutel oder Glas abgedeckt und an einen ausreichend beleuchteten Ort mit einer Temperatur von nicht mehr als 25 Grad gebracht. Wenn alle Bedingungen erfüllt sind und die Samen reif genug sind, erscheinen die ersten Triebe in einer Woche..

Das Pflanzen von Sämlingen auf offenem Boden erfolgt Ende Mai, Anfang Juni. Der Boden ist zu dieser Zeit warm genug und die Sämlinge sind stärker geworden. Für die Ausschiffung sollte ein Ort vorbereitet werden, an dem es ausreichend hell ist und Zugluft ausgeschlossen ist. Büsche sollten in großer Entfernung gepflanzt werden, damit sie sich während des Wachstums nicht gegenseitig überfüllen. Eine Drainageschicht (bis zu 15 cm) und etwas Dünger werden auf den Boden der Grube gegossen. Nach dem Pflanzen die Pflanze gießen und die Oberfläche mit Kompost bedecken.

Stecklinge

Ein einfacher und effektiverer Weg, um Budley zu verbreiten. Schneiden Sie dazu die Stecklinge nach der Blüte. Es ist ratsam, einjährige grüne Triebe mit zahlreichen Knospen zu wählen. Die Hälfte der Knospen ist beim Pflanzen mit Erde bedeckt. Nach dem Beschneiden können Sie die Stecklinge in einem Raum entfernen, der nicht gefriert. In diesem Fall bleiben die Stecklinge bis zur Frühjahrspflanzung dort. Oder pflanzen Sie die Stecklinge sofort in lockere Erde und bedecken Sie sie bis zur Wurzelbildung. In diesem Fall erscheinen die Wurzeln innerhalb weniger Monate. Nach Vermeidung von Frost werden die Stecklinge an einem festen Ort gepflanzt.

Pflanzenpflege ist nicht schwierig. Bewässerung und Lockerung der Erde sollten durchgeführt werden. Um das Aussehen und die Blüte zu verbessern, sollte Budley regelmäßig gefüttert, beschnitten und gewässert werden.

Bewässerung

Die Pflanze verträgt heißes Wetter perfekt. Daher lohnt es sich, es nur in trockenen Zeiten zu gießen. Eine gute Tageszeit zum Gießen ist am frühen Morgen oder am Abend..

Die Bewässerung erfolgt um den heißen Brei herum, ohne auf die Blumen zu fallen. Diese Bewässerung hilft dabei, Feuchtigkeit in die Wurzeln von Budleia aufzunehmen, die horizontal verteilt sind. Wasser zur Bewässerung wird bei Raumtemperatur verwendet.

Top Dressing

Die Pflanze zweimal im Jahr düngen. Erstens hilft die Frühlingsdüngung, Ihre Kraft nach dem Winter wiederherzustellen..

Zweitens ist es für jede Art individuell. Dieser Dünger wird vor der Blüte ausgebracht..

Düngemittel und Nahrungsergänzungsmittel werden am besten im Geschäft gekauft. Sie haben eine vollständige Zusammensetzung aller für diese Art notwendigen Nährstoffe. Zusätzlich werden organische Düngemittel ausgebracht..

Beschneidung

Das Beschneiden dient nicht nur dazu, dem Strauch üppige Formen zu verleihen, sondern auch zu einer schönen und langen Blüte. Im März beginnt der Schnitt, die Blütenstände werden entfernt, die zu verblassen beginnen und spröde Triebe. Wenn der Strauch drei Jahre alt ist, wird er vollständig abgeschnitten. Hohe Sorten werden 90 Zentimeter aus dem Boden geschnitten, niedrige 30 Zentimeter.

Krankheiten und Schädlinge

Wir sind nicht oft von Schädlingen oder Krankheiten betroffen.

Bei sehr trockenem Wetter kann eine Spinnmilbe den Strauch angreifen. Um dies zu vermeiden, sollten trockene Blätter unter dem Busch entfernt werden..

Bei starkem Regen kann Budleia von Grauschimmel befallen sein. Verwenden Sie bei schweren Schäden Insektizide.

Zur Vorbeugung von Krankheiten wird empfohlen, den Boden häufig zu lockern und trockene Zweige und Blätter zu entfernen.

Budlea passt perfekt in jede Gartengestaltung. Es kann als einzelner Busch oder in einer Reihe von Sorten gepflanzt werden. Es wird nicht nur mit seiner Blüte ein schönes Aussehen geben, sondern auch einen dünnen, süßlichen Vorrat an verschiedenen Insekten anziehen, zum größten Teil sind dies Schmetterlinge.

Helle und exotische Buddleya: alle Nuancen des Pflanzens und Pflegens eines Strauchs

Die Beliebtheit von Buddleya bei Gärtnern sorgt für die Eingängigkeit seiner Blütenstände, und die Pflanze blüht lange und reichlich. Der Busch belebt die persönliche Handlung im Spätsommer und Herbst, wenn fast nichts blüht..

Allgemeine Informationen über den Buddhisten und seine Merkmale

Buddleya ist ein Zierstrauch aus der Familie Norichnikov. In der Natur kommt es im Süden Nordamerikas, Asiens und Afrikas vor. Die Pflanze erhielt ihren Namen zu Ehren des englischen Priesters und Botanikers Adam Buddle, daher ist die korrekte Schreibweise genau durch das doppelte "d". Obwohl die "Budley" -Variante auch ziemlich häufig ist. Zusätzlich zu seinem offiziellen Namen ist Buddleya unter vielen Spitznamen bekannt - es wird "Magnet für Schmetterlinge", "Herbstflieder", "Honigbaum" genannt..

Das angenehme Aroma von Buddley-Blumen in der Natur zieht viele Insekten an, besonders Schmetterlinge und Motten lieben es

Die Höhe des Busches variiert zwischen 1,5 und 3 m, der durchschnittliche Durchmesser beträgt 1,5 bis 2 m. Die Triebe sind aufrecht, aber eher dünn. Die Blätter sind durchschnittlich 7–12 cm lang (manchmal bis zu 30 cm) und gegenüberliegend angeordnet. Die Farbe kann hell und dunkelgrün sein, oft mit einem grauen oder silbrigen Schimmer.

Die Büsche der meisten Buddleya-Sorten sind ziemlich groß und breiten sich aus

Die Blüte beginnt Mitte Juli und dauert bis September bis Oktober. Die ersten Knospen öffnen sich im Pflanzjahr oder in der nächsten Saison. Buddleya-Blütenstände sind Kugeln oder Rispen. Die erste Option ist typisch für die in Amerika wachsenden Arten, die zweite für asiatische. Die Blüten selbst sind klein und strahlen ein reiches, aber angenehmes Honigaroma aus. Meistens sind sie lila, aber es gibt auch verschiedene Schattierungen von Rot, Rosa, Orange, Gelb, sehr selten - Weiß.

Buddleya blüht ziemlich spät, Knospen, Blüten und Früchte sind gleichzeitig auf den Büschen vorhanden

Nach der Blüte reifen "Kisten" mit Samen. Da die Blüte lang ist, können Knospen, Blüten und Früchte gleichzeitig am Buddley beobachtet werden. Budleia-Samen haben übrigens eine Keimrate von 80% und keimen sehr schnell, wenn sie zu Boden fallen. Wenn Sie diesen Prozess nicht steuern, füllen Sträucher die gesamte Site..

Die Frostbeständigkeit der Pflanze liegt innerhalb von -20 ° C. Aber es zeichnet sich durch seine Vitalität aus - selbst nachdem es stark von der Kälte betroffen und fast bis zum Boden gefroren ist, kann sich Buddleya aufgrund seines starken Wurzelsystems innerhalb von 2-3 Jahren erholen.

Video: Wie ein Buddleya aussieht

Beschreibung beliebter Sorten mit Fotos

Die Gattung Buddley umfasst etwa 100 Arten. Etwa zehn eignen sich für das Wachstum in Gefangenschaft. Gärtner bauen jedoch relativ selten natürliche Sorten an und ziehen es vor, dekorativere Hybriden zu pflanzen, die von Züchtern gezüchtet werden. Grundsätzlich ist ihr "Elternteil" Davids Buddha.

Folgende Sorten sind beliebt:

    Schwarzer Ritter. Kraftvoller, sich ausbreitender Busch mit einer Höhe von 2 bis 2,5 m. Die Blütenstände sind spitzenförmig, matt und haben die Farbe der Blüten - von lila bis Tinte mit einem orangefarbenen Fleck an der Basis der Blütenblätter.

Bei richtiger Beleuchtung und Betrachtungswinkel können Black Knight Buddley-Blüten tatsächlich schwarz erscheinen.

Buddleya Ile de France bildet einen ziemlich kompakten und ordentlichen Busch mit minimaler Unterstützung durch Gärtner.

Buddleya Nano Blue erfreut das Auge mit Blüten in einem sehr hellen, himmelblauen Farbton

Buddleya Royal Red ist eine der beliebtesten Sorten unter Gärtnern auf der ganzen Welt.

Buddleya White Profusion muss regelmäßig beschnitten werden, um das dekorative Erscheinungsbild des Busches zu erhalten.

Buddleya White Ball ist eine der bekanntesten Zwergsorten

In der Sonne sind die Blütenstände von buddlea Pink Delight silbrig gegossen

Buddleya Sanatan hat nicht nur dekorative Blütenstände, sondern auch Blätter.

In dichtem Schatten gepflanzt, werden die bunten Blätter des Harlekin-Buddley einfarbig grün.

Buddleya Flower Power ist eine sehr ungewöhnliche Sorte “- Chamäleon

Video: Sortenvielfalt von Buddleya

Pflanzen, Umpflanzen und notwendige Vorbereitung

Buddley ist keine sehr wählerische Pflanze. Aber am besten zeigt der Busch seine dekorative Wirkung unter optimalen oder nahe an ihnen liegenden Bedingungen:

  • Gute Beleuchtung. Die Pflanze leidet nicht unter direkter Sonneneinstrahlung. Es wächst langsam im Schatten, blüht schlecht.
  • Keine kalten Zugluft. Abneigung gegen sie ist ein gemeinsames Merkmal aller südlichen Pflanzen..
  • Temperatur im Bereich von 20-25 ° C (einige Sorten vertragen Hitze bis 30 ° C) und Luftfeuchtigkeit 50-70%.
  • Lose fruchtbare Erde mit einem neutralen Säure-Base-Gleichgewicht. Die ideale Option ist Lehm oder sandiger Lehm. Grundwasser in Bodennähe ist kein Hindernis für das Pflanzen von Buddys.

Direkte Sonneneinstrahlung schadet dem Kumpel nicht. Im Gegenteil, je mehr Sonne sie empfängt, desto besser.

Der Buddley wird von Mai bis Juni gepflanzt. In den südlichen Regionen kann das Verfahren auf den Herbst (September-erste Oktoberhälfte) verschoben werden. Die Tiefe und der Durchmesser der Pflanzgrube betragen 40-50 cm. Die Drainage wird mit einer Schicht von 5-7 cm in den Boden gegossen, dann wird sie zu einem Drittel mit einer Mischung aus fruchtbarem Rasen und Humus gefüllt, wobei 100-120 g eines komplexen Stickstoff-Phosphor-Kalium-Düngers zugesetzt werden. Sie können auch eine spezielle Fütterung für dekorativ blühende Sträucher verwenden. Vom Zeitpunkt der Vorbereitung der Grube bis zur Ausschiffung sollten mindestens 2-3 Wochen vergehen. Wenn mehrere Knospen gepflanzt werden, bleibt ein Abstand zwischen ihnen, der ungefähr der Höhe eines erwachsenen Busches entspricht.

Durch die Entwässerung am Boden der Pflanzgrube wird verhindert, dass Wasser an den Wurzeln stagniert

Das Buddley-Pflanzverfahren weist im Vergleich zu anderen Zier- und Beerensträuchern keine besonderen Merkmale auf. Der Sämling wird auf einen Erdhügel am Boden der Pflanzgrube gelegt, die Wurzeln werden begradigt und sorgfältig mit Erde bedeckt, während sie verdichtet werden. Der Wurzelkragen sollte sich eventuell auf Bodenniveau befinden. Die gepflanzte Buddleya wird bewässert (8-10 Liter Wasser), ein Stammkreis mit einem Durchmesser von ca. 0,5 m wird gemulcht.

Video: Tipps zum Pflanzen und zur Pflege von Kumpels

Das Umpflanzen eines Kumpels ist problematisch. Erstens hat die Pflanze ein starkes Wurzelsystem, das unweigerlich darunter leidet (und sehr negativ auf ihre Schädigung reagiert), und zweitens verhindern die Abmessungen eines erwachsenen Busches dies. Sie können versuchen, Zwergsorten und Pflanzen im Alter von 2-3 Jahren an einen neuen Ort zu bringen, indem Sie bis zu einer Tiefe von 40-50 cm um den Umfang graben, der ungefähr dem Durchmesser der Krone entspricht. Dann wird die Pflanze „geschüttelt“ und vom Boden entfernt. Es wird zusammen mit einem Klumpen Erde an den Wurzeln auf einer Sperrholzplatte, einem Stück dichtem Polyethylen, Sackleinen in eine neue Pflanzgrube überführt.

Empfehlungen für den Anbau von Sträuchern auf freiem Feld

Die Buddleya-Pflege umfasst agronomische Standardmaßnahmen:

    Bewässerung. Ein erwachsener Buddhist hat oft genug natürliche Niederschläge. Starke Wurzeln ziehen erfolgreich Feuchtigkeit aus tiefen Bodenschichten. Nur wenn es länger als einen Monat heiß und trocken ist, wird die Pflanze alle 4 bis 5 Tage gegossen und verbraucht 10 Liter pro Busch. Während des ersten Sommers nach dem Pflanzen werden Sämlinge, die noch keine Zeit hatten, lange Wurzeln zu züchten, alle 2-3 Tage gewässert, wobei 1,5-2 Liter pro Pflanze ausgegeben werden. Bei Hitze wird auch das nächtliche Sprühen von Buddleya empfohlen..

Wie die meisten südlichen Pflanzen ist Buddleya dürreresistent, aber Sie sollten es bei längerer Hitze nicht ohne Wasser lassen.

Der gemulchte Stammkreis muss nicht gelöst und gejätet werden

Sie können sowohl natürliche organische Stoffe als auch im Laden gekaufte Düngemittel verwenden, um die Buddleya zu füttern.

Die meisten Buddleya-Sorten weisen hohe Wachstumsraten auf, daher ist ein regelmäßiger Schnitt der einzige Weg, um den Busch "in einer Linie" zu halten.

Die vergleichsweise geringe Frostbeständigkeit von Buddlea erfordert dafür einen jährlichen Winterschutz

Wie sich Buddleya vermehrt

Die Reproduktion von Buddleya ist nicht schwierig. Im Gegenteil, der Gärtner steht oft vor der entgegengesetzten Aufgabe - wie er seine Ausbreitung auf dem Gelände begrenzen kann. Um das "Kriechen" von Pflanzen zu vermeiden, schneiden Sie die verblassten Blütenstände rechtzeitig ab, damit die Samen nicht reifen und auf den Boden gelangen. Sämlinge von denen, die dennoch keimen konnten, und Wurzeltriebe werden an der Wurzel abgeschnitten.

Bei unkontrollierter Reproduktion kann Buddley den Bereich in relativ kurzer Zeit vollständig ausfüllen

Diese Pflanzen können durch Ausgraben aus dem Boden an einen neuen Ort gebracht werden. Sie wurzeln schnell genug und beginnen 2-3 Jahre nach der Transplantation zu blühen. Das Pflanzloch wird wie bei gekauften Sämlingen vorbereitet. Die Sortenmerkmale von von Züchtern gezüchteten Buddles bleiben jedoch nur während der vegetativen Vermehrung (durch Wurzeltriebe) erhalten. "Wilde" Arten können mit aus Samen gewonnenen Sämlingen vermehrt werden.

Eine andere einfache Möglichkeit, Buddley zu reproduzieren, sind Stecklinge:

  1. Das Pflanzenmaterial wird im Herbst nach der Blüte geerntet. Die Länge des Budleia-Stiels beträgt 15–20 cm, 3-4 Wachstumsknospen sind erforderlich. Sie können bis zum Frühjahr gelagert werden, indem Sie in nassen Torf oder Sand graben und sie in einen Keller, eine Garage oder einen anderen dunklen, kühlen Raum (3-5 ° C) stellen. Eine andere Möglichkeit ist, die Stecklinge zu Hause zu verwurzeln..
  2. Im ersten Fall werden die bis Mai des nächsten Jahres konservierten Stecklinge in ein Gewächshaus gepflanzt, nachdem die untere Scheibe 2-3 Stunden lang schräg in einer Lösung eines Biostimulators eingeweicht wurde. Im zweiten Fall sitzen sie nach derselben Behandlung in einzelnen Behältern, die mit einer Mischung aus feuchtem Torf und Sand gefüllt sind.
  3. Die oberen Stecklinge werden mit Flaschen oder Plastikfolie abgedeckt, wodurch ein "Gewächshaus" entsteht. Das Rooten dauert ungefähr zwei Monate. Diejenigen, die im Gewächshaus gepflanzt wurden, werden im Herbst an einen festen Ort gebracht, "zu Hause" - im Frühjahr.

Das Wurzeln von Buddlea-Stecklingen dauert ziemlich lange - seien Sie geduldig

Video: Die Nuancen der Pflege und Möglichkeiten, Buddley zu reproduzieren

Pflanzengefährdende Krankheiten und Schädlinge

Einer der unbestrittenen Vorteile von Buddlea ist, dass die Pflanze selten krank wird. Schädlinge haben auch nicht viel Liebe für sie. Wenn der Gärtner die Pflanze jedoch regelmäßig überflutet und / oder es im Sommer häufig und stark regnet, kann sich Graufäule entwickeln. Auf Blättern und Trieben verschwimmen „nasse“ Flecken und ziehen sich allmählich mit einer „flauschigen“ silbergrauen Blüte mit kleinen schwarzen Flecken zusammen. Die Flecken wachsen, die betroffenen Gewebe verrotten, die Pflanze stirbt ab.

Grauschimmel befällt die meisten Gartenpflanzen, Buddleya kann auch leiden, insbesondere wenn das Wetter für die Entwicklung des Pilzes günstig ist

Wenn das Problem frühzeitig bemerkt wird, werden alle betroffenen Teile in gesundes Gewebe geschnitten, der Buddley und der Boden darunter werden 2-3 Mal im Abstand von 10-12 Tagen mit einer Lösung eines Fungizids besprüht. Im Allgemeinen werden prophylaktische Behandlungen mit kupferhaltigen Präparaten jährlich zu Beginn und am Ende der Vegetationsperiode empfohlen. Eine stark beschädigte Pflanze kann nicht mehr gerettet werden, sie muss nur noch ausgegraben und verbrannt werden.

Bei heißem, trockenem Wetter kann der Kumpel angegriffen werden durch:

    Blattlaus. Insekten kleben massiv an der falschen Seite der Blätter, der Triebspitzen, der Knospen und saugen den Saft aus. Zerstören Sie sie mit universellen Insektiziden - Aktara, Spark Double Effect, Mospilan.

Blattläuse befallen die Pflanze mit ganzen Kolonien, es ist ziemlich schwierig, sie am Busch nicht zu bemerken

Weiße Fliege saugt Pflanzensäfte aus, die betroffenen Gewebe sterben bald ab

Spinnmilbe ist kein Insekt, Insektizide sind im Kampf dagegen nutzlos

Die weit verbreitete Verbreitung von Buddlea in Russland wird nur durch die geringe Frostbeständigkeit behindert. Der Strauch zeichnet sich durch seine anspruchslose Pflege, Dekorativität und Blütenfülle aus, die im Garten sofort Aufmerksamkeit erregt.

Merkmale des Pflanzens und Pflegens von Budlei auf freiem Feld

Die wichtigsten Arten von Blumen

Alle Arten von Buddleia unterscheiden sich ausnahmslos in der Farbe der Blütenstände und der Frostbeständigkeit. Die Höhe und Breite des Strauchs ist auch für verschiedene Arten unterschiedlich. Die beliebtesten Typen:

  • Kumpel von David;
  • Buddley kugelförmig;
  • Buddleya ist wechselblättrig;
  • buddleya weyr.

Diese Arten von Sträuchern benötigen eine ähnliche Pflege mit einigen feinen Details..

Buddley von David

Der traditionelle Pflanzentyp ist ein ausgedehnter Busch, dessen Höhe bis zu drei Meter erreichen kann. Die unteren Äste hängen leicht herab. Das Wurzelkonzept ist flach. Zum Zwecke einer konstanten Blüte müssen verblasste Rispen sorgfältig entfernt werden. Die erste Blüte dieser Art erfolgt drei Jahre nach dem Pflanzen. Während der Saison wächst die Pflanze bis zu zwei Meter hoch. Bietet jeden Herbst kleine Samen, multipliziert mit Stecklingen. Für ein korrektes Wachstum müssen eine Reihe von Anforderungen erfüllt sein:

  • Pflanzen Sie nur auf der Sonnenseite;
  • Der Boden sollte reich an Kalk sein;
  • Ständige Bewässerung und Bewässerung durchführen;
  • Füttern Sie den Boden nach Bedarf mit Düngemitteln.
  • Isolieren Sie bei der Vorbereitung auf den Winter.

Japanische Buddleya

Die Heimat der japanischen Buddleya ist, wie der Name schon sagt, Japan. Der Strauch kann zwei bis drei Meter hoch werden. Diese schnell wachsende Laubpflanze hat weitläufige tetraedrische Triebe. Es vermehrt sich auf die gleiche Weise wie andere Arten. Blütenstände sind herabhängende Rispen von Lavendelfarbe.

Sphärische Buddleya

Diese Pflanze bleibt den ganzen Sommer und Herbst grün. Es ist im Vergleich zu den anderen durch die einzigartige Farbe der Blüten in einem bunten gelben Farbton günstig, die in runden, kugelförmigen Blütenständen gesammelt werden. Die Pflanze verströmt einen einzigartigen tropischen Duft. Die Heimat des kugelförmigen Kumpels ist Südamerika. Der einzige Nachteil dieser Art ist ihre Unfähigkeit zu Frost und niedrigere Temperaturen. Daher kann es in der Russischen Föderation nur im Kaukasus oder in künstlich angelegten Gewächshäusern und Brutstätten wachsen.

Buddleya wechselblättrig

Ein wesentlicher Unterschied zu anderen Arten besteht darin, dass Blütenknospen auf den Trieben des letzten Jahres erscheinen. Dies bedeutet, dass eine Buddlea, die durch Winterhypothermie verletzt wurde, möglicherweise nicht blüht. Sie sind anspruchslos in der Zusammensetzung der Erde, halten trockenem Wetter ruhig stand.

Der Strauch hat große Triebe, die zum Boden geneigt sind. Er wächst sowohl in der Breite als auch in der Höhe bis zu drei Meter. Die Blütenstände dieser Sorte sind klein und wie eine Girlande auf den Zweigen platziert. Alle Rosatöne herrschen vor. Während der Blütezeit duften sie nach Mandeln..

Weißblumige Buddleya

Diese Sorte ist ein großer Strauch mit kegelförmigen schneeweißen oder rosa Blütenständen von beträchtlichem Volumen, bestehend aus kleinen Blüten. Der einzige Unterschied zu anderen ähnlichen Arten besteht darin, dass der gesamte Blütenstand vollständig aufrecht bleibt und nicht zu Boden fällt.

Schnee Buddleya

Diese Art zeichnet sich durch kleine Blütenstände (bis zu 15 Zentimeter) von hellvioletter Farbe aus, die mit einer Art "Filz" -Bedeckung an den Zweigen befestigt sind. Dank dessen hat die Schneeknospe ein sehr eigenartiges Aussehen. Triebe und Blätter, einschließlich zahlreicher Blütenstände, sind mit einer schneeweißen, flauschigen Kante bedeckt. Von außen scheint der Busch tatsächlich ständig von nicht schmelzendem Schnee zerquetscht zu werden. Aufgrund der großen Vielfalt an Weißtönen sind diese Pflanzen bei Gärtnern sehr beliebt geworden..

Engohr-Buddleya

Diese Art von Pflanze ist ein riesiger Laubbusch, schöne Farben und ein einzigartiger Geruch. Aufgrund seiner Schönheit und seines Aromas wird es als Magnet für Schmetterlinge und andere Insekten bezeichnet..

Der maximale Busch kann bis zu 3 Meter lang werden. Es hat kleine lila oder hellviolette Blüten. Diese Sorte vermehrt sich mit Hilfe von Knospen, die auf den Trieben des letzten Jahres erscheinen. Schmalohr-Buddleia blüht im späten Frühjahr und hält lange an.

Lila Buddleya

Die Krone dieser Strauchsorte kann bis zu 3 Meter breit werden. Die Blüten, die kleinste aller bekannten Sorten (bis zu 2 cm), haben eine hellviolette Farbe und strahlen ein zartes Aroma aus. Der Blütenstand selbst ist aufgrund des geringen Abstandes zwischen den Blüten ziemlich lang und sehr üppig. Die Blüte der Pflanze beginnt im späten Frühjahr und dauert bis zum Einsetzen des kalten Wetters..

Sorten und Typen

Buddleya David ist eine sehr verbreitete Art in der Blumenzucht, die zur Grundlage für viele Gartensorten geworden ist. Es wächst in China, wird 2-3 Meter hoch und verwandelt sich manchmal sogar in einen kleinen Baum von 5 Metern Höhe mit weit verbreiteten Ästen.

Diese Pflanze liebt Wärme und deshalb haben wir als Strauch Wurzeln geschlagen. Die Blätter sind lanzettlich, an den Enden spitz, oben dunkelgrün und unten weißlich-gelb, bis zu 25 cm lang. Die Blütenstände sind bis zu 40 cm lang und bestehen aus violetten Blüten, von denen ein angenehmes Honigaroma ausgeht... Die Blütezeit beginnt im Spätsommer und endet im Herbst (dauert bis zu 45 Tage), wenn die Pflanze 3 Jahre alt ist.

Die folgenden Sorten von Davids Buddleya sind am beliebtesten:

  • Davids Buddley-Sorte Royal Red - mit rot-lila Blüten;
  • Buddleya David Pink Delight (pink) - eine der schönsten Sorten mit rosa Blüten.
  • David Black Knight Buddley-Sorte - mit dunkelvioletten Blüten;
  • Buddleya David Empire Blue - Blüten dieser Sorte haben eine violettblaue Farbe;
  • Buddleya David Adonis Blue - mit blau-lila Blüten;
  • Davids Buddley-Sorte Nano Ash - sie hat leuchtend lila-rote, sehr duftende Blüten, die an den Enden der Stängel große Quasten bilden.
  • Buddleya David Harlequin - mit duftenden lila Blüten und bunten Blättern, facettiert mit einem cremig gelben Rand und den gleichen Flecken;
  • Buddleya David Flower Power - mit orange-violetten Blüten;
  • David African Queen Buddley-Sorte - mit üppigen Blütenständen in den Farben Lila, Rosa und Weiß.

Buddleya wechselblättrig

Wächst in den nordwestlichen Regionen Chinas an offenen, trockenen Orten. Dünne bogenförmige Triebe dieses Strauchs können 4 Meter erreichen. Die Blätter verjüngen sich zur Basis hin und werden an der Spitze scharf, oben dunkelgrün und unten unter dem Deckmantel der Pubertät grau. Die Blütezeit von 20 bis 25 Tagen ist gekennzeichnet durch die außergewöhnliche Auffälligkeit violetter Blütenstände, ähnlich wie bei schönen Girlanden..

Die Gartenhybride aus David Buddley und Globular Buddley ist als „Weyer's Buddley“ bekannt. Es ist ein bis zu 3 Meter hoher Strauch mit einer dichten, abgerundeten Krone. Die Blätter sind lanzettlich, bis zu 20 cm lang, oben scharf, von oben glänzend und unten dick bedeckt. Sphärisch dichte Blütenstände bestehen aus kleinen hellen Blüten von gelber bis rosa Aprikose.

Die Blüte erfolgt von Juli bis August. Der Hybrid ist frostbeständig - hält Temperaturen bis minus 23 ° C stand. Die Sorte Weier Sangold buddleya zeichnet sich durch kleine orange-goldene Blüten aus, die sich in länglichen Rispen sammeln.

Buddleya Santana blüht in dunkelrosa Farben, manchmal wird es auch "Buddleya lila" genannt..

Wie man einen Budley für den Winter bedeckt

Da die meisten Arten von Budlei thermophil sind, ist der Winter für solche Sträucher eine sehr harte Zeit. Wie die Pflanze für die Überwinterung vorbereitet ist, wirkt sich direkt auf ihr Wohlbefinden und ihre weitere Blüte aus.

Zarte junge Sträucher, die noch nicht 2 bis 3 Jahre alt sind, leiden besonders unter Temperaturschwankungen, da sie im Bereich der unteren Zweige am anfälligsten für Gefrieren sind. Wenn die Temperaturindikatoren jedoch nicht unter 5 - 10 ° C fallen, besteht die Möglichkeit, dass sich junge Budleys mit dem Eintreffen des Frühlings schnell genug erholen. Bei stärkerem Frost wachsen die Triebe kaum an grüner Masse und blühen schwach.

Um dies zu vermeiden und eine erfolgreiche Überwinterung der Knospen zu gewährleisten, lohnt es sich, im Herbst für die richtige Pflege zu sorgen, da ein Schutz vor Frost errichtet wurde:

  1. Zunächst wird ein spezieller Rahmen mit einer Länge von ca. 20 - 25 cm hergestellt. Er kann aus Holz oder Drahtgeflecht bestehen.
  2. Es wird dann in ein wasserdichtes Tuch oder ein anderes wasserdichtes Material wie Polyethylen oder Dachpappe eingewickelt.
  3. Danach wird der Rahmen sorgfältig von allen Seiten mit Steinen befestigt, damit er nicht vom Wind weggeblasen wird..
  4. Trockenes Laub oder Heu wird in die Struktur gelegt. Um den Budley in einem Klima mit matschigem Herbst und milden Wintern zu bedecken, sollten Sie auf keinen Fall Film oder Sägemehl verwenden, da sonst der Busch unter einem solchen Schutz verrottet.

Rat! Der Rahmen für den Budley sollte so breit wie möglich sein - auf diese Weise versorgt der Unterstand den Strauch mit viel warmer Luft, die er benötigt, um sich besser zu fühlen..

Schutz für den Winter

Eine geringe Winterhärte ist der Hauptnachteil von Davids Budley für den Anbau in unseren Breiten. Die Zweige des Busches beginnen bereits bei leichtem Frost zu gefrieren. Daher ist die richtige Vorbereitung auf den Winter sehr wichtig..

Bevor der Budley im Spätherbst im Garten versteckt wird, wird er bewässert und am nächsten Tag mit Erde bestreut. Danach wird der Busch zu Boden gebogen und mit einer Schicht aus trockenen Blättern, Torf und Fichtenzweigen bedeckt. Oben ist ein Holz- oder Metallrahmen installiert, der mit Dachmaterial, Schiefer und Glasfaser bedeckt ist - das Abdeckmaterial darf kein Wasser durchlassen.

Die Höhe des Rahmens sollte 30-40 Zentimeter betragen. Dadurch kann ein ausreichender Luftspalt gebildet werden, damit der Budley nicht gefriert und nicht schmilzt. Je weiter nördlich die Strauchpflanzstelle liegt, desto höher sollte der Schutz sein und desto mehr Schichten Deckmaterial sollten verwendet werden. In diesem Fall stirbt das Budley im Garten auch bei schwersten Frösten nicht ab. Wenn einzelne Äste immer noch beschädigt sind, werden sie unmittelbar nach dem Entfernen des Abdeckmaterials beschnitten.

Fortpflanzung von Budley-Stecklingen im Herbst

Menschen, die sich zuvor mit dem Anbau von Budley befasst haben, wissen, dass es sich sowohl durch Stecklinge als auch durch Samen intensiv vermehrt. Im russischen Klima ist es jedoch trotz richtiger Pflege nicht immer möglich, Budley-Samen mit Samen zu züchten, weshalb die zweite Zuchtoption in diesem Gebiet weit verbreitet ist..

Zum Pfropfen von Budlea wird das Pflanzenmaterial im Herbst geerntet, während der Strauch im Herbst beschnitten wird. Stecklinge werden am besten aus einjährigen Zweigen der Pflanze hergestellt und in einem Winkel von 45 ° geschnitten.

Die Stecklinge werden zu Beginn des Frühlings oder in den Herbstmonaten nach dem Beschneiden gepflanzt.

Die Herbstpflanzung einer Pflanze erfolgt nach folgendem Algorithmus:

  1. Strauchstecklinge werden 5 - 10 Stunden in eine Lösung von Kornevin oder Heteroauxin gegeben.
  2. Depressionen werden in lockerem Boden gemacht und reichlich gewässert.
  3. Dann werden die Knospeltriebe um 3 - 4 cm nach innen gelegt. Der Abstand zwischen ihnen sollte 1,5 - 2 m betragen.
  4. Danach werden die Stecklinge der Pflanze mit Plastikflaschen bedeckt, die in Polyethylen eingewickelt sind, und bis zum Frühjahr stehen gelassen.

Budleya David


Am beliebtesten bei Gärtnern ist die Art von Davids Budley, auch flüchtig genannt. Kommt aus Zentral- und Westchina. Diese Art ist gut an unser Klima angepasst. Als Strauch - er wächst bis zu 2-3 Meter, als Baum mit niedergeschlagenen Enden sich ausbreitender Äste - bis zu 5 m. Die Triebe sind flexibel und lang. Die Blätter sind groß (bis zu 25 cm lang), außen dunkelgrün und innen hellgelb, kurz weichhaarig. Sie sind lanzettlich oder oval-lanzettlich mit einer spitzen Spitze.

Kleine lila, manchmal rosa, weiße, rote Blüten (1,5 cm Durchmesser), oft mit einem orangefarbenen Kern, werden in langgestreckten (bis zu 40 cm) spitzenförmigen dichten Blütenständen gesammelt. Das Budley von David blüht 1,5 Monate von Hochsommer bis Oktober.
Die Sorten der Art können bedingt in 3 Gruppen eingeteilt werden:

  • Weiße Blumen haben (White Cloud, White Profusion, Alba).
  • Mit lila Blüten, einschließlich aller Arten von Farbtönen (Black Knight, Empire Blue).
  • Mit roten Farbtönen (Harlekin, Royal Red).

Wichtig!
Für das Wachstum benötigen Sie ausreichend Licht, regelmäßige Bewässerung und Bewässerung, Kalkboden, regelmäßige Aufbereitung und Winterisolierung.

Budley Pflege

Da es sich um einen blühenden Strauch handelt, muss die Pflanze regelmäßig gepflegt werden, was aus formativem Beschneiden, Gießen und Düngen besteht. Vorbehaltlich dieser Regeln kann Budleya üppig blühen, und die Blütenstände selbst sind groß.

Der Schnitt erfolgt jährlich im Frühjahr. Alte Triebe werden in zwei Hälften geschnitten, krumme und schwache Äste werden vollständig herausgeschnitten und bilden durch Beschneiden das richtige Skelett des Busches. Wenn neue Triebe wachsen, werden sie um ¾ verkürzt, die alten werden allmählich herausgeschnitten. Wenn dies nicht getan wird, verliert der Busch seine Form und die Blüte wird schwach. Verblasste Blütenstände werden unmittelbar nach der Blüte entfernt, um erfolgreich neue Cluster zu bilden.

Die Düngung mit Mineraldünger erfolgt zweimal pro Saison. Nach dem Winter werden Stickstoffdünger für ein reichliches Wachstum ausgebracht, und zu Beginn der Blüte muss die Pflanze mit Kalium und Phosphor gefüttert werden. Organische Stoffe werden regelmäßig abwechselnd mit mineralischen Verbänden eingeführt. Hierzu werden Asche, Kompost und Humus verwendet..

Bei heißem, trockenem Wetter sollte Budley gewässert und vorzugsweise gesprüht werden. Sie müssen dies am Abend tun

Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass der Strauch keine Stagnation der Feuchtigkeit an den Wurzeln toleriert. Daher müssen Sie beim Gießen das Maß beachten

Damit die Feuchtigkeit nicht schnell aus dem Boden verdunstet, ist der Stammkreis mit Mulch bedeckt.

Bedingungen und Pflege für den Budley

Jetzt, da wir bereits über die Methoden der Budley-Zucht Bescheid wissen, müssen wir die Feinheiten der Pflege der Pflanze kennenlernen. Budleya ist eine eher unprätentiöse Pflanze und fühlt sich in heimischen Gärten gut an, aber es gibt noch einige Feinheiten in der Pflege, und wir werden darüber sprechen.

Wo kann man am besten einen Budley-Busch im Garten pflanzen?

Es ist notwendig, einen Budley-Busch zu pflanzen, nachdem sich der Boden ausreichend erwärmt hat und der Frost zurückgegangen ist. Der Boden für Budleya erfordert keine besonderen Delikatessen, Sie können eine Mischung aus Blatterde, Humus und schwarzem Boden verwenden.

Wichtig! Der Boden sollte mäßig gedüngt und gut durchlässig sein.!

Ein Platz zum Pflanzen von Sträuchern sollte gut beleuchtet und vor kalten Winden und Zugluft geschützt sein.


Sie können die Büsche "einzeln" in einem ziemlich großen Abstand voneinander pflanzen, da sich das Wurzelsystem dieses Strauchs sehr aktiv entwickelt, oder Sie können eine Gruppe pflanzen, indem Sie 2-3 Blüten in ein Loch pflanzen.

Die Pflanzgrube sollte 40/40 cm groß sein. Vor dem Pflanzen müssen Sie auf die Entwässerung der Stelle achten, an der der Busch wächst.

Die Drainageschicht sollte mindestens 10 cm betragen. Als Drainageschicht können Sie eine fertige, in einem Geschäft gekaufte oder Späne, Holzkohle oder Torf verwenden.

Eine irdene Mischung und Humus werden auf die Drainage gelegt, Sie können Mineraldünger hinzufügen. Auf diesem Hügel, der mit Erde bestreut ist, wird ein Sämling platziert. Die Pflanztiefe sollte so sein, dass der Wurzelkragen bodenbündig ist.

Die Oberfläche um den Busch muss gestampft und bewässert werden. Es ist notwendig, den stammnahen Boden mit Kompost zu mulchen. Wenn Sie alles richtig machen, wird der Busch in 2-3 Wochen die Kontrolle übernehmen und Sie im ersten Jahr mit seiner Farbe begeistern.

Die Budleia-Transplantation wird nach dem gleichen Prinzip durchgeführt, aber zuerst sollten Sie die Pflanze vorsichtig vom vorherigen "Wohnort" holen, ohne die Wurzeln zu beschädigen.

Wie oft sollte der Strauch gewässert werden?


Boudlea stammt aus den südlichen Regionen und ist daher eine ziemlich dürreresistente Pflanze. Es ist notwendig, den Busch nur während einer besonderen Dürre zu gießen. Die Bewässerung sollte reichlich sein, Sie müssen festes Wasser verwenden, aber nicht sehr kalt.

1 Eimer pro reifem Strauch reicht aus. Es ist notwendig, Wasser nicht auf den Busch selbst zu gießen, sondern in eine kleine Rille um den Busch.

Das Rhizom nimmt bei einer solchen Bewässerung leichter Wasser auf, da das Wurzelsystem horizontal ist. Damit sich die Pflanze noch besser anfühlt, können Sie die Blätter einmal pro Woche sprühen..

Top Dressing und Befruchtung von Budley

Die Fütterung von Budley erfolgt mehrmals pro Saison. Es ist sehr gut, den Busch mit organischen Düngemitteln zu füttern. Die erste Fütterung sollte unmittelbar nach dem Erscheinen der ersten Knospen an den Trieben erfolgen..

Gülle oder Humus eignen sich gut für diese Phase. Vor der Blüte und während der Blütezeit können Sie die Pflanze mit Mineraldüngern füttern, dafür sind kalium- und phosphorhaltige Dünger gut geeignet.

Wichtig! Das Füttern des Busches mit Asche wirkt sich positiv aus, muss jedoch in kleinen Mengen verwendet werden.

Regelmäßiges und vor allem korrektes Füttern des Busches hilft, Ihre Pflanze zu dekorieren, die Blüte zu verlängern und ihre Qualität und Dekorativität zu verbessern.

Strauchschnitt


Das Problem, einen Strauch zu beschneiden, ist ziemlich schwierig, da viele Erzeuger darüber streiten, ob es notwendig ist, einen Budley für den Winter zu beschneiden. Die Antwort liegt auf der Hand. Es ist ratsam, dies zu tun, damit sich die Pflanze besser regeneriert. Ein solcher Schnitt zielt jedoch nicht darauf ab, die Blume zu formen..

Das Beschneiden erfolgt am besten im zeitigen Frühjahr, um beschädigte, gefrorene und gedehnte Äste zu entfernen. Das Beschneiden wird nur von Vorteil sein, da es die Blüte verbessert und sie reichlicher macht..

Verschiedene Arten von Büschen werden auf unterschiedliche Weise beschnitten: Bei untergroßen Trieben werden die Triebe um 30 cm und bei höheren Pflanzen um 90 cm gekürzt. Durch diesen Schnitt entsteht ein symmetrischer, ordentlicher Busch mit einer sehr schönen, dekorativen Farbe..

Buddleya in der Landschaftsgestaltung

Buddleya erfreut sich aufgrund seiner Dekorativität großer Beliebtheit und diese unglaublich schönen Sträucher sind sogar in den Gärten Sibiriens zu finden. Die Pflanze passt aufgrund der Vielfalt der Formen und Farben der Blumen harmonisch in jede Komposition.

Buddleya eignet sich sowohl für Einzel- als auch für Gruppenpflanzungen, die Pflanze ist sehr praktisch in Bezug auf die Dekoration verschiedener Nebengebäude, und Büsche werden gepflanzt, um das Gebiet abzugrenzen.

Die Fähigkeit, Buddlei in Behältern zu züchten, erweitert den Umfang des Strauchs in Dekorationsbereichen erheblich.

All diese Vorteile decken die schlechte Anpassungsfähigkeit des Buddleya an strenge Winter vollständig ab. Seien Sie vorsichtig, und dieser charmante Südstaatler wird es Ihnen sicherlich mit üppigen und duftenden Blumen zu einer Zeit danken, wenn die Natur beginnt, sich auf das Bett vorzubereiten. Wir empfehlen daher, einen Zierstrauch wie Davids Kumpel zu züchten. Das Pflanzen und Pflegen auf freiem Feld ist durchaus akzeptabel.

Beliebte Typen

Die Gattung enthält etwa 100 Arten. Mehr als 60 von ihnen wachsen auf natürliche Weise auf zwei amerikanischen Kontinenten, andere Arten kommen in Afrika und Asien vor. Die Arten werden je nach Art des Blütenstandes in drei Gruppen eingeteilt.

B. schmalköpfig (lateinisch B. stenostachya). Es wächst in den Bergen Chinas. Im Alter von vier Jahren, 1,8 m hoch und in der Regel 3 m hoch, Krone mit einem Durchmesser von 1,35 m. Die Vegetationsperiode dauert von Mai bis Oktober. Schnell wachsende Arten. Sie blüht ab dem Alter von drei Jahren von August bis September 30 Tage lang. Die Winterhärte ist minimal, der oberirdische Teil kann jährlich auf seine vorherige Größe zurückgesetzt werden. Geringe Samenlebensfähigkeit.

B. Schnee (lat.B. nivea). Strauch mit übermäßiger filzartiger Pubertät von Blättern, Blütenständen, Trieben. Die Blüten sind lila, die Rispen sind 11-18 cm lang, einige befinden sich an den Enden der Triebe. Gute Winterhärte.

B. sphärisch (lateinisch B. globosa). Die Pflanze ist ein halb immergrüner Strauch, der im Mai mit abgerundeten Köpfen gelb-orangefarbener Blütenstände blüht. Eine übermäßige Thermophilie der Art erlaubt keinen Anbau in Russland, mit Ausnahme der Krim und des Kaukasus.

Attraktive kugelförmige Blütenstände der Buddlea

B. Japanisch (lat.B. japonica). Verbreitungsgebiet Japanische Inseln. Es ist ein Laubbusch von 2-3 m Höhe mit ausgebreiteten, leicht geflügelten Trieben. Breit lanzettliche Blätter sind gegenüberliegend, spitz, der untere Teil zu Beginn der Entwicklung ist grau-filzig, später kahl, 9-13 cm lang. Zarte lila duftende Blüten bilden dicke herabhängende Rispen, etwa 22 cm lang. Die Frucht ist eine eiförmige Kapsel. Es ist anderen Arten von Dekorativität unterlegen, gewinnt aber durch sein schnelles Wachstum. Wird in Gruppen- und Einzellandungen verwendet.

B. wechselblättrig (lat. B. alternifolia). Heimisch im Nordwesten Chinas. Bevorzugt trockene, offene Bereiche. Die Art entwickelt sich gut auf Böden mit überwiegend Kreide. Trockenresistent. Kuppelförmige Laubbüsche mit herabhängenden, sich ausbreitenden Trieben, die oft eine Höhe von mehr als 2 m haben.

Unter Anwendung bestimmter Methoden zum Beschneiden von Buddleya wird der alternativblättrige Baum als Baum mit einer "weinenden" dekorativen Kronenform gezüchtet. Während der Blütezeit von 20 bis 25 Tagen sind lange, raffinierte Triebe mit Girlanden aus sauberen Blütenständen bedeckt, die aus kleinen lila-rosa oder lila Blüten bestehen.

Es entwickelt sich schnell, verträgt Trockenheit gut und ist photophil. Unprätentiös im Anbau, hohe Dekorativität, relative Frostbeständigkeit (widersteht t -25 ° С) ermöglicht die Landschaftsgestaltung in den südlichen Regionen Russlands.

Merken! Im Gegensatz zu anderen Arten der Gattung bilden sich bei den Trieben des letzten Jahres generative Knospen in abwechselndblättrigen Buddleia, deren Schädigung zu einer deutlichen Schwächung der Blüte führt.

Buddleya wechselte sich im Garten ab

B. weißblütig (lateinisch B. albiflora). Laubbaumstrauch mit hellem Flieder oder weißen kleinen Blüten, kombiniert zu sperrigen, konischen, aufrechten Blütenständen, die nicht wie bei anderen Arten hängen.

B. David oder veränderbar (lat. B. davidii). Wächst in China. Der Busch ist 2-3 m hoch und erreicht manchmal die Größe eines kleinen Baumes von fünf Metern mit ausgebreiteten, herabhängenden Ästen. Die Pflanze ist relativ thermophil, die Art ist für den Anbau unter den Bedingungen Russlands als Strauch geeignet.

Im Winter gefrieren Luftaufnahmen praktisch. In der neuen Saison wachsen neue Triebe mit einer Höhe von 1,4 bis 1,7 m, an deren Enden im Frühherbst Blütenstände erscheinen. Junge Triebe sind schmutzig grün, leicht gerippt und halten Frost bis zu -8 ° stand. Die Rinde alter Zweige ist dunkel oder hellgrau mit kleinen Rissen. Die Blätter sind lanzettlich, spitz, oben tiefgrün, unten leicht filzig-kurz weichhaarig. Die Blüten sind lila, in dichten, hängenden, spitzenförmigen Blütenständen. Blüht jedes Jahr am Ende des Sommers und Frühherbstes 30-45 Tage lang reichlich.

Merkmale der Vorbereitung eines Budley im Herbst für den Winter in den Regionen

Bei der Analyse der Merkmale der Region, in der der Strauch angebaut werden soll, werden häufig die Nuancen der Vorbereitung eines Budleys für den Winter deutlich. Jeder Bereich hat seine eigenen Nuancen der Pflanzenpflege..

Am Stadtrand von Moskau

In der Region Moskau, wo die Wintermonate relativ warm sind, sich jedoch in Luftfeuchtigkeit und instabilem Niederschlag unterscheiden, stellen Gärtner improvisierte Gewächshäuser aus Polyethylen her. Der Weg zum Aufbau dieser Struktur ist oben beschrieben. Dies ist oft genug für das Wohlbefinden der Pflanze..

Wichtig! Selbst bei richtiger Pflege sterben einige Budleys in einem solchen Klima im Alter von 4 bis 5 Jahren, da ihre Winterhärte mit zunehmendem Alter abnimmt. Auf dieser Grundlage muss der Strauch regelmäßig aktualisiert werden, damit er das Auge mit großen, leuchtenden Blüten erfreut..
. In der mittleren Spur

In der mittleren Spur

Im Klima der mittleren Zone der Russischen Föderation, während des Herbstfrosts und des kalten Winterwetters, ist es unerlässlich, die am besten geschützten Schutzräume zu schaffen. Unter diesen Bedingungen überwintern Buddleya, die aus Samen von Sträuchern gewachsen sind, die hier und nicht in warmen Regionen gewachsen sind, am erfolgreichsten..

In Sibirien und im Ural

Vor der Überwinterung von Budlei im Ural und in Sibirien werden bedeckte Sträucher mit Sägemehl gemulcht. Diese Methode schützt die Pflanze erfolgreich vor dem Einfrieren, aber die Wirksamkeit der Methode erstreckt sich nur auf diese Bereiche. In warmen Regionen können Holzspäne nur Budley abtöten, da sie die Feuchtigkeitszirkulation im Boden stören und zur Verrottung der Knospen führen können.

Wichtig! In Sibirien wird der Schutz vor der Budlea erst entfernt, wenn die Luft eine Temperatur von +10 ° C erreicht und die Gefahr von Frühlingsfrösten vorüber ist.

In der Wolga-Region

In der Wolga-Region werden Budleys oft als Wannenkultur angebaut, und während der Überwinterung werden Wannen mit einer Pflanze in einen Keller oder einen anderen frostfreien Ort gebracht..

Wenn die Sträucher dennoch auf offenem Boden wachsen, wird im Herbst ein Filmgewächshaus für sie gebaut, in das eine dichte Mulchschicht gelegt wird, oder eine Kiste, auf die Fichtenzweige gelegt werden.

Soll ich im Herbst pflanzen

Das Pflanzen und Umpflanzen von Buddleya kann sowohl im Frühling als auch im Herbst erfolgen. Im Frühjahr wurzelt ein wärmeliebender Strauch viel schneller, da die Vegetationsperiode beginnt und die Lebensfähigkeit der Pflanze viel höher ist. Wenn Sie es im Herbst auf offenem Boden pflanzen, laufen Sie Gefahr, die orientalische Schönheit zu ruinieren. Verschieben Sie daher das Pflanzen von Buddleya nach Möglichkeit auf den Frühling oder bieten Sie angemessene Bedingungen für die Überwinterung auf freiem Feld..

Kann Buddleya im Herbst vermehrt werden?

Budleys vermehren sich sowohl durch Samen als auch durch Stecklinge. In Russland haben die Samen eines exotischen Strauchs aufgrund der Besonderheiten des Klimas nicht immer Zeit zum Reifen, daher sind Stecklinge häufiger. Die Reproduktion von Buddley durch Stecklinge ist überhaupt kein schwieriger Prozess. Im Herbst, wenn die Pflanze verblasst ist, muss Pflanzenmaterial vorbereitet werden. Hierfür eignen sich junge einjährige Zweige von etwa 20 cm Länge, auf denen sich mindestens 3 Knospen befinden (beim Pflanzen bleibt eine Knospe auf der Oberfläche und 2 gehen tiefer)..

Sie können Stecklinge sofort nach dem Schneiden pflanzen oder bis zum Frühjahr stehen lassen. Wenn sie im Herbst gepflanzt werden, müssen sie wie oben erwähnt in den vorbereiteten losen Boden vertieft, gewässert und bedeckt werden. Sie werden im Frühjahr wachsen. Stecklinge werden vor dem Pflanzen mit Heteroauxin behandelt. Plastikflaschen oder Plastikfolie eignen sich perfekt zum Schutz von Stecklingen, wodurch ein Luftspalt entsteht..

Stecklinge können in Behälter gepflanzt werden, die bis zum Frühjahr in einem kühlen, frostfreien Raum gelagert werden. Sie müssen nach Bedarf belüftet und bewässert werden. Wenn die Hitze kommt, werden die Stecklinge an einem festen Ort gepflanzt. Es ist nicht ratsam, im Herbst Buddley-Samen zu säen. Die Aussaat erfolgt am besten im späten Winter - im frühen Frühling. Dazu muss das vorbereitete Substrat angefeuchtet werden (gleiche Teile Humus und Sand nehmen), die Samen vorsichtig darauf gießen und leicht mit Erde bedecken. Viele Leute raten davon ab, die Samen überhaupt zu streuen. Decken Sie die Oberseite mit Folie oder Glas ab, um einen Treibhauseffekt zu erzielen. Es ist besser, Samen auf der Fensterbank zu keimen, sie benötigen viel Licht. In 2-3 Wochen (möglicherweise später) erscheinen Triebe. Die Hauptsache dabei ist, dass der Boden nicht austrocknet, aber auch eine Stagnation des Wassers nicht erlaubt sein sollte..

Sobald die ersten Blätter erscheinen, wird der Schutz entfernt. Das Erscheinen des dritten Blattes ist ein Signal, die Sämlinge in Torfbecher zu verpflanzen. Junge Buddleys werden im Juli auf offenem Boden gepflanzt. Für den Winter ist eine obligatorische Unterkunft erforderlich, und im Frühjahr werden sie aktiv wachsen. Buddleya ist ein Zierstrauch von erstaunlicher Schönheit

Überall im Garten wird es Aufmerksamkeit erregen und nicht unter anderen Pflanzen verloren gehen. Sie sollten keine Angst vor seiner launischen Natur haben, Sie müssen nur eine Annäherung an ihn finden

Und dann riechen die üppigen Büschel von "Herbstfliedern" lange in Ihrem Garten, und viele bunte Schmetterlinge flattern über ihnen..

Sorten und Sorten von Buddley

Es gibt mehr als hundert Arten dieser Pflanze, die in freier Wildbahn in den Tropen, Subtropen und manchmal in gemäßigten Regionen in Asien und Amerika vorkommen. Wir haben den am weitesten verbreiteten Buddley of David, dessen Heimat China ist, wo exquisite Sträucher die Ufer von Flüssen, Straßenrändern und Bergregionen ausgewählt haben. Blüten mit einem Durchmesser von ca. 1,5 cm bilden Ährchen. Das Foto zeigt, dass sie in ihrer Form Flieder ähneln. Es wächst wie ein Strauch, aber manchmal ist es ein Baum. Es gibt 3 Gartenpflanzenformen:

Blühende Buddleya ähnelt Flieder

  1. F. Wilsonii (Wilson). Es ist ein Busch, der im Herbst mit bis zu 0,75 m langen rosa-lila Rispen bedeckt ist und sich auf dünnen Astbögen befindet.
  2. F. Veitchiana (Vicha). Die Blüte beginnt im August. Konische Blütenstände ausdrucksstark, groß.
  3. F. Magnifica. Die Blütenstände sind groß, dicht und rosa-lila. Die Blüte beginnt Mitte August.

Viele Sorten wurden von Züchtern erstellt. Wie die Fotos zeigen, äußern sich die Unterschiede in einer unterschiedlichen Blütenfarbe:

  • "Black Knight" hat dunkelviolette panikförmige Blütenstände;

Black Knight Sorte

  • "Faszinierend" - rosa Blütenkrone;
  • "Kardinal" - purpurrote Blüten;
  • "White Profusion" - weiße Blüten, gelbe Mitte;

White Profusion Sorte

  • "White Cloud" und "Alba" - Sorten mit schneeweißen Blüten;
  • "Royal Red" - Ährchen mit einem rötlich-violetten Farbton;
  • Orchid Beauty - lila-lila Blütenstände;
  • "Empire Blue" - original lila mit blauen Blüten, innen orange;

Empire Blue Sorte

  • "Harlekin" - Unterscheidet sich in einem ungewöhnlichen Muster auf den Blättern. Die Blüten sind lila.

Wie man eine Buddleya im Garten pflegt

  • Bewässerung Buddley

Buddleya kann durchaus mit Niederschlag zufrieden sein, insbesondere wenn die Wurzelzone gemulcht ist. Nur gießen, wenn der Boden übermäßig trocken ist. Es reicht aus, 1 Eimer Wasser unter jeden Busch zu geben. Abends können Sie den Busch mit warmem Wasser besprühen..

Um sich von der Winterperiode zu erholen, wenden Sie zu Beginn des Frühlings Stickstoffdünger an. Vor der Blüte am besten Kalium-Phosphor hinzufügen. Füttern Sie organische Stoffe während der Blütezeit.

Frische Artikel über Garten und Gemüsegarten

Dünger für Orchideen zu Hause
Geldbaum der fetten Frau: häusliche Pflege

Das Beschneiden ist ein wesentlicher Bestandteil der Pflege. Im zeitigen Frühjahr müssen die Triebe radikal geschnitten werden. Lassen Sie bei niedrig wachsenden Arten 30 cm über der Bodenoberfläche, bei hohen 1 Meter. Dies fördert die Verjüngung der Pflanze und die Bildung eines sauberen Busches. Drücken Sie die Triebspitzen regelmäßig zusammen und schneiden Sie die verblassten Stiele ab.

Ob dieser wunderschöne Strauch in seinem Garten wachsen soll, liegt bei jedem Gärtner. Aber wenn Ihre Wahl plötzlich auf diese exotische Pflanze fällt, werden Sie es definitiv nicht bereuen. Schließlich wird Buddleya Sie den ganzen Herbst über mit seiner Blüte begeistern, genau zu dem Zeitpunkt, an dem die meisten Bäume und Sträucher bereits verblasst sind.

Budley zu Hause züchten

Budlea ist eine sehr beliebte Blume in der Landschaftsgestaltung. Es zieht oft begeisterte Blicke von Passanten auf sich und deshalb greifen Züchter oft auf verschiedene Methoden der Züchtung dieser Pflanze zurück. Sie können eine Blume vegetativ vermehren - sowohl durch Stecklinge als auch durch Samen.

Reproduktion von Budley-Stecklingen

Die Reproduktion von Budley durch Stecklinge ist ein sehr beliebter und einfacher Weg. Die Stecklinge werden im Herbst geerntet, nachdem die Pflanze geblüht hat. Stecklinge werden von jungen, einjährigen verwendet.

Sie können sofort in den Boden gepflanzt werden, oder Sie können warten und es im Frühjahr tun. Im Herbst besser in den Boden pflanzen. Ein Schnitt sollte mindestens 3 Knospen haben: 2 davon gehen tiefer in den Boden.


Um Stecklinge im Winter zu lagern, werden Behälter mit gepflanzten Trieben an einen kalten, aber nicht gefrorenen Ort gestellt. Behälter mit Stecklingen werden für den Winter abgedeckt und warm gelagert.

In regelmäßigen Abständen müssen die Stecklinge gelüftet und bewässert werden, wenn der Boden austrocknet. Wenn das Wetter draußen gut ist, wird der Budley-Busch an einen dauerhaften Ort gepflanzt..

Wie man einen Budley mit Samen züchtet

Das Pflanzen eines Budleys mit Samen ist eine gute Option für diejenigen, die den Wachstumsprozess genießen möchten..

Wissen Sie? Wenn Budley durch Samen vermehrt wird, kann die Blume einige Sortenmerkmale verlieren..

Floristen machen viele Fehler beim Anbau von Budley-Samen, da die Samen dieses Busches klein und "kugelartig" sind und beim Pflanzen nicht mit Erde bestreut werden können.

Das erste, was Sie für die Aussaat benötigen, sind Behälter mit angefeuchtetem Boden. Wir säen Samen auf die Oberfläche des Bodens und bedecken den Behälter mit Glas oder Folie.

Sie können Behälter mit Feldfrüchten sofort auf die Fensterbank stellen, da Samen für ein frühes Wachstum eine gute Beleuchtung benötigen, sie sollten jedoch vor direkten Strahlen geschützt werden. Die ersten Triebe erscheinen in 4-5 Wochen.


Sobald die ersten Triebe erschienen sind, muss verhindert werden, dass der Boden (einerseits) und stehendes Wasser (andererseits) austrocknet. Während dieser Zeit können Sie Spinnvlies verwenden - ein Vlies, das sich durch Dampfdurchlässigkeit auszeichnet.

Wenn Sie keinen haben, können Sie einen Film verwenden, aber Sie müssen ihn nicht am Behälter selbst, sondern am zuvor daran befestigten Rahmen ziehen. Kondenswasser fließt durch die Polyethylenwand und befeuchtet so den Boden. Es ist unmöglich, die Pflanze auf die übliche Weise zu gießen, da das Risiko einer "Schwarzbein" -Erkrankung besteht.

Wenn Sie 2 Blätter an Ihren Sämlingen bemerken, müssen Sie mit dem Pflücken von Pflanzen beginnen. Normalerweise sind die Sämlinge sehr dicht und führen keine einzige, sondern eine Gruppenauswahl durch.

Wenn die Pflanze zu dicht wächst, werden die „schwächsten“ Sämlinge einfach entfernt und entsorgt. Das Pflückverfahren ist einfach: Ein Teil des Bodens mit Sämlingen wird mit einer Holz- oder Kunststoffgabel ausgewählt und dieser Teil wird in einen separaten Behälter gepflanzt. Der Pflückvorgang kann je nach Geschwindigkeit und Dichte der Samenkeimung mehrmals durchgeführt werden.

Buddleya Pflanzen und Pflege

Bevor Sie einen Kumpel pflanzen, sollten Sie einen idealen Platz für den Strauch auswählen. Buddleya reagiert auf Licht, liebt den Weltraum, aber seine zerbrechlichen Zweige leiden oft unter Windböen.

Kumpel pflanzen

Vor dem Pflanzen von Sträuchern sollten Pflanzgruben mit verrottetem Mist sowie Phosphor-Kalium-Dünger und Asche gedüngt werden. Das Pflanzen von Buddley erfolgt auf zwei Arten: durch Samen und Stecklinge. Unabhängig davon, welche Methode Sie wählen, sollten die folgenden Schritte ausgeführt werden:

  1. Zunächst werden Buddley (Samen oder Stecklinge) zu Hause im Voraus in Töpfen oder Kisten gepflanzt. Sie tun dies im Februar, so dass die Buddley-Setzlinge bis zum Frühjahr stark und bereit sind, auf offenem Boden zu pflanzen..
  2. In der Zeit von April bis Mai, wenn sich der Boden ausreichend erwärmt und Buddleya-Sämlinge auf offenem Boden gepflanzt werden, ist es bequemer, die Pflanze zusammen mit einem Behälter im Boden zu vergraben, um die Wurzeln nicht zu beschädigen.
  3. Im Land wächst Buddleya vor dem Einsetzen des kalten Wetters. Dann wird die Pflanze ausgegraben und in spezielle Behälter gegeben, die in einem kühlen Raum wie einem Keller aufbewahrt werden sollten. Um zu verhindern, dass Feuchtigkeit verdunstet, kann der Behälter mit Plastikfolie festgezogen werden, sodass die Pflanze selbst frei bleibt. Nur ausgewachsene Pflanzen, die 2-3 Jahre alt sind, dürfen für den Winter im Boden gelassen werden. Seien Sie vorsichtig - nicht nur kalte Winter sind schrecklicher als kalte Winter, sondern auch milde Winter mit häufigem Auftauen, in denen der Busch nass werden kann.
  4. Nach der Überwinterung von April bis Mai ist die Buddlea wieder bereit, auf offenem Boden zu pflanzen. Wenn die Blume nicht in den Boden gepflanzt wird, hat sie im Sommer nicht genügend Feuchtigkeit und es ist häufiges Gießen erforderlich..

Strauch Buddleya: in intensiver Hitze verlassen.

Bei starker Hitze braucht der Buddley-Strauch eine gute, aber nicht übermäßige Bewässerung und zusätzliches Sprühen des Laubes. Dieser Vorgang wird am Abend nach Sonnenuntergang durchgeführt. Es ist ratsam, den Boden um die Buddleya mit Strohmulch oder einer Torfschicht zu bedecken, um die Feuchtigkeit optimal zu speichern.

Buddley-Blume: beschneiden.

Das Beschneiden von Buddleya ist besonders im ersten Jahr obligatorisch und wird im zeitigen Frühjahr (Ende März - Anfang April) durchgeführt. Die Hauptäste des Strauchs sind um fast die Hälfte verkürzt, wodurch die Blüte die Seitentriebe stark vermehrt, mit üppigen Formen und einer reichen Blüte erfreut. Es sei daran erinnert, dass diese Pflege für die Buddleya sehr wichtig ist..

Buddleya für den Winter vorbereiten.

Leider hat der Buddy-Busch Angst vor der Kälte: Immerhin ist er ein südlicher "Einwohner". Diese Nuance erfordert die richtige Organisation des Winterbuschschutzes. Vorher muss der Buddley abgeschnitten werden. Sie sollten keine Angst haben, wenn dies in Kürze geschieht: Im Frühjahr wird Sie die Pflanze mit ihrer neuen, luxuriöseren Krone überraschen. Dann kann der Buddley-Busch mit trockenem Laub, Heu oder Sägemehl isoliert und mit einer Holzkiste oder einer anderen improvisierten Struktur bedeckt werden.

Krankheiten und Schädlinge

Die Buddleya hat keine offensichtlichen Feinde unter den Schädlingen. Das einzige, was festgestellt werden kann, sind Blattläuse. Das Sprühen sollte daher nur im offensichtlichen Fall des Auftretens dieses Insekts durchgeführt werden..

Es gibt Situationen, in denen Buddleya trotz Einhaltung der Sorgfaltsregeln und der gebührenden Aufmerksamkeit des Gärtners nicht blüht. Dies bedeutet, dass eine Reihe zusätzlicher Maßnahmen ergriffen werden müssen, um es an die Umgebungsbedingungen anzupassen..

Zum Beispiel wird es beim Pflanzen nicht schaden, den Kumpel Davids an einem sonnigen Ort zu platzieren, der vor kalten Windböen geschützt ist. Büsche sollten frei wachsen, ohne sich gegenseitig den Zugang zur Sonne zu versperren.

Man sollte auch die Besonderheit der wechselblättrigen Buddlea berücksichtigen, die darin besteht, dass sich ihre generativen Knospen an den Stielen der Vorjahre befinden. Wenn diese Triebe beschädigt sind, ist die Blüte daher schwach.

Trotz des Fehlens besonderer Anforderungen an den Boden hinsichtlich des Wachstums hängt die Qualität der Blüte direkt davon ab. Ein windstilles, sonniges Gebiet mit fruchtbarem, entwässertem Boden mit neutralem pH-Wert ist ideal zum Pflanzen von Buddlea..

Wie man einen Budley für den Winter schneidet

Das Beschneiden von Budleia ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Buschpflege. Oft wird dieses Verfahren als Frühlingsschnitt verstanden, der der Vegetationsperiode vorausgeht. Budley wird jedoch im Herbst abgeschnitten, bevor es in den Winter geschickt wird. Diese Pflegemethode zielt nicht darauf ab, der Pflanze ein ästhetisches Aussehen zu verleihen, sondern hat einen praktischen Zweck - das Leben im Spätherbst und Winter zu erleichtern.

Muss ich für den Winter Budley schneiden?

Budleia ist eine tropische Kultur, die sehr empfindlich auf niedrige Temperaturen reagiert. Selbst frostbeständige Sorten wie Davids Buddleya leiden häufig unter der russischen Kälte und benötigen eine spezielle Vorbereitung für den Winter. Die Fähigkeit, einen Strauch im Herbst richtig zu beschneiden, beeinflusst, wie die Pflanze anschließend bedeckt wird und ob sie mit dem Einsetzen der Wärme schnell aus dem Winter aufwachen kann. In gemäßigten Breiten ist daher das Beschneiden in Herbstknospen obligatorisch..

Vorbereitung von Werkzeugen und Materialien

Für das Trimmen eines Budleys im Herbst müssen keine Spezialwerkzeuge gekauft werden. Dafür reicht ein Standard-Pflanzenpflegeset, das jeder Gärtner finden kann. Es enthält:

  • Gartenschere für 25 mm dicke Pflanzenzweige;
  • Handschuhe;
  • Schutzbrille.

Wenn das Beschneiden im Herbst über baumartigen Budlei-Sorten durchgeführt wird, ist es nicht überflüssig, eine Trittleiter und eine Astschere zu ergattern. Letzteres hilft beim Entfernen von dicken Ästen bis zu 5 cm an schwer zugänglichen Stellen der Krone des "Herbstflieders".

Schnittzeit

Erfahrene Züchter, die viel über die Pflege von Budley wissen, empfehlen, den Strauch ab der zweiten Herbsthälfte zu beschneiden, sobald seine Blattplatten schwarz werden. Der Zeitpunkt des Herbstschnittes wird von den klimatischen Bedingungen in der Region und der Art der Pflege beeinflusst, die der Budley während der Saison erhalten hat. Dieses Verfahren findet in der Regel Ende Oktober - Anfang November statt..

Wie man einen Budley für den Winter richtig trimmt

Das Beschneiden von Buddleya im Herbst erfordert keine besonderen Fähigkeiten und Anstrengungen. Zu Beginn des Verfahrens sollte jedoch der Anbaugebiet und die Vielfalt berücksichtigt werden. Wenn Sie also Davids Budley im Herbst in Gebieten in der Nähe des subtropischen Klimas beschneiden, müssen Sie die Zweige nur um 5-10 cm kürzen

Dies wird ausreichen, damit die Pflanze bis zum Frühjahr überleben kann. Und selbst wenn im Falle eines plötzlichen Kälteeinbruchs der oberirdische Teil der Budlea gefriert, startet der Strauch schnell junge Triebe, sobald das Wetter günstig ist..

In anderen Klimazonen üben sie das Herbstschneiden von Budley unter einem Baumstumpf, wobei nur Stecklinge von 20 cm über dem Boden verbleiben. In dieser Form ist die Pflanze leichter zu bedecken und leidet nicht unter Frost.

Rat! Das Beschneiden im Herbst ist ein guter Zeitpunkt, um Budleia-Vermehrungsmaterial vorzubereiten.

Pflanzenpflege nach dem Beschneiden

Sobald der Herbstschnitt abgeschlossen ist, ist bis zur nächsten Sommersaison keine weitere Wartung des Budley erforderlich. Alles, was noch getan werden muss, ist, den Bereich um den Busch von Trümmern zu befreien und dafür zu sorgen, dass ein Schutz entsteht.

Beschreibung

Buddleya ist ein laubabwerfender oder halb immergrüner blühender Strauch mit einer Höhe von 2 bis 5 m. Einige Arten werden als Bäume klassifiziert und erreichen manchmal 30 m. In freier Wildbahn sind sie in tropischen, subtropischen, teilweise gemäßigten Zonen Asiens, Südafrikas und Amerikas endemisch.

Hat bei Gärtnern aufgrund der reichlichen, späten, langen Blüte von Juli bis Oktober an Beliebtheit gewonnen. Pflanzenarten sind schlecht frostbeständig. Wenn die oberirdischen Triebe gefrieren, beginnen die neu entstandenen Frühlingstriebe in derselben Jahreszeit zu blühen. Die frostbeständigsten Sorten vertragen t -20 ° C. Das schnelle Wachstum der Büsche führt zur periodischen Bildung von Blütentrieben in den Blattachseln, wodurch anstelle jeder verblassten Rispe zwei neue gebildet werden. Auf jedem Ast sind also gleichzeitig Knospen, Blüten und Früchte sichtbar.

Die Blätter sind lanzettlich-oval, an den Enden spitz, etwa 25 cm lang. Die Blüten sind klein, bei asiatischen Arten sind sie in endständigen Rispen von 10 bis 50 cm Länge, amerikanische Arten bilden oft kleine kugelförmige Köpfe. Die Farbe der Blumen variiert: in Asien in Pastelltönen (Rosa, Weiß und Blau) und in der Neuen Welt - hell (Gelb, Orange, Lila). Einige südamerikanische Arten haben lange rote Blüten entwickelt, um Kolibris anzulocken..

Die Frucht ist eine kleine Kapsel von 1 cm Länge und 1–2 mm Durchmesser, die zahlreiche kleine Samen enthält. Bei einigen Arten (früher als separate Gattung Nikodämie klassifiziert) sind die Kapseln weich und fleischig und haben die Form einer Beere. Gärtner Russlands kultivieren erfolgreich Buddlei-Arten, die kalten Wintern in der Mittelspur standhalten. Der Süden des Landes ist für diese wärmeliebenden Pflanzen attraktiver..

Südamerikanische Schönheit Buddleya

Weitere Pflege

Nachdem die Buddleya an einen neuen Ort verpflanzt wurde, ist es nicht schwierig, sie zu pflegen. Jetzt müssen Sie es gründlich gießen. Das Wasser sollte sich absetzen und nicht sehr kalt sein. Es ist gut, wenn die Bewässerung in einer kleinen Rille erfolgt, die um den Sämling herum gegraben wurde. Bei dieser Bewässerungsmethode nehmen die Wurzeln Wasser besser auf..

Buddleya ist ein dürreresistenter Strauch, daher muss er oft nicht gegossen werden. Wenn der Herbst trocken ist, gießen Sie die Pflanze erst, wenn der erdige Klumpen ausgetrocknet ist. Vor dem Einsetzen des kalten Wetters wird der Boden um den Busch herum gründlich angefeuchtet.

Sie füttern den Kumpel mehrmals pro Saison. Der Strauch reagiert gut auf die Einführung von organischen Düngemitteln. Damit sich die Pflanze besser auf die Überwinterung auf freiem Feld vorbereiten kann, sollte ab Ende Juli die Fütterung eingestellt werden. Und beim Umpflanzen ist es besser, Dünger auf die Pflanzgruben aufzutragen, denn dieser verrottete Dünger, Asche und Phosphor-Kalium-Dünger sind perfekt.

Sorten von Budley

Es gibt verschiedene Arten von Budley, die sich nicht nur in der Größe und Form des Busches, sondern auch in der Vielfalt der Farbpalette der Knospen sowie in der Blütezeit stark unterscheiden..

Die häufigste Sorte von Foto-Budley, die in Landschaftsgestaltungskatalogen zu finden ist, ist für eine gemäßigte Klimazone vorgesehen. Diese Sorte ist von folgender Art:

  • Schnell wachsender, weitläufiger Strauch bis zu 2 m Höhe mit weißen pyramidenförmigen Knospen.
  • Ausgedehnter Strauch mit einem reichen Aroma von bis zu 3 m, das mit großen violetten Knospen blüht.
  • Ein kurzer Busch, nicht mehr als 1,5 m. Mit hellrosa und blass lila Blüten.
  • Ein niedriger, voluminöser Busch, nicht größer als 30 cm, mit kleinen Blüten.

Überwinternde Budley-Büsche

Um einen wunderschönen blühenden Busch zu erhalten, reicht es nicht aus, mehr Pflanzen und Pflege in den Boden zu bringen. Die Überwinterung an einem warmen Ort ist die Hauptvoraussetzung für ein gutes Wachstum und eine kräftige Blüte. Budlea ist unter winterlichen Bedingungen sehr anspruchsvoll, da es in seinem natürlichen Wachstumshalo praktisch keine starken Fröste gibt. Unter den klimatischen Bedingungen der mittleren Zone gefriert der Bodenteil dieser südlichen Pflanze (falls nicht bedeckt) im Winter vollständig. Nur die im Boden verborgenen Wurzeln bleiben am Leben, was unter günstigen Bedingungen im Frühjahr zu neuem Wachstum führen kann.

Um die Blüten der Budlea im Herbst bewundern zu können, müssen beim Pflanzen und Pflegen im Boden der Region Moskau besondere Bedingungen für die Überwinterung geschaffen werden. Ab etwa Ende Juli sollten Sie die Herstellung jeglicher Pflanzenernährung einstellen, einschließlich des Mulchens der Baumkreise mit Kompost. Ab diesem Zeitraum sollten auch Asche und andere Düngemittel nicht mehr auf den Boden ausgebracht werden. Dies ist notwendig, damit die Pflanze Zeit hat, sich auf den Winter vorzubereiten..

Das Signal, dass es Zeit ist, die Pflanze zu bedecken, sind die Blätter, die anfangen, schwarz zu werden. Dies geschieht normalerweise im Oktober oder November. Ein trockener sonniger Tag sollte gewählt werden, um den Busch zu bedecken. Das Tierheim sollte in der folgenden Reihenfolge gebaut werden:

  1. Den Busch mit trockener Erde bis zur dritten Knospe bestreuen.
  2. Schneiden Sie die hervorstehenden Stängel ab und lassen Sie die Äste etwa 20 cm lang.
  3. Decken Sie den Busch mit Fichtenzweigen ab.
  4. Decken Sie die Struktur mit einer großen Holzkiste ab..
  5. Legen Sie Dachmaterial oder Schiefer auf die Box, um den Schutz vor Regen zu schützen.

Es sollte genügend Luft im Tierheim sein, damit der Budley sicher überwintern kann. Daher sind die Folie und das Sägemehl für die Isolierung ungeeignet. Unter ihnen können die Zweige der Pflanze sowie ihre Wurzeln mit Füßen treten.

Der Bau von Winterunterkünften ermöglicht es, den Budley im Ural und sogar in Sibirien im Freien anzupflanzen und zu lassen. In diesen Regionen mit kalten Wintern ist es viel schwieriger, die Pflanze zu halten, aber immer noch möglich. Die Hauptsache ist, auf anhaltende Frühlingshitze ohne Frost zu warten und erst dann den Busch zu öffnen. Schnee hilft auch einer thermophilen Pflanze, gut zu überwintern. Es speichert die Wärme gut im Tierheim.

Wenn Sie Budley unter für ihn ungewöhnlichen rauen Bedingungen anbauen, sollten Sie sich auf Wildpflanzensorten verlassen, die aus Samen gezogen werden. Es ist auch wünschenswert, dass Samen von Büschen gesammelt werden, die in der Mittelspur und nicht in heißen Ländern wachsen. Diese Tatsache, kombiniert mit der richtigen Pflege und Organisation der Überwinterung, hilft Ihnen, eine wunderbare exotische Pflanze in Ihrem Garten zu züchten..

Wachsender Budley aus Samen - Video

Buddleya in der Landschaftsgestaltung

Bei der Landschaftsgestaltung werden eine Vielzahl von Sträuchern verwendet, die einzigartige Kompositionen schaffen.

Das Wachsen von Budleia im Garten kann entweder eine separate Pflanze oder in Kombination mit anderen Blumen sein.

Ein einzelner Strauch wird oft auf dem Rasen gepflanzt, sieht aber neben niedrig wachsenden Blumen auch spektakulär aus.

Ein hoher Busch kann als Hintergrund für Blumenarrangements verwendet werden.

Sie können auch andere Pflanzen, Sträucher mit ähnlicher Farbe und Blüte aufnehmen. Züchtete kompakte Sorten, die in Töpfen und anderen Behältern angebaut werden.

Buddleya ist die beste Option für die Dekoration der Website. Sie zieht auch eine große Anzahl von Schmetterlingen und Bienen an.

Während der Blüte wird der Garten mit einem wunderbaren Honigduft gefüllt.

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl exotischer Buddleya-Sorten und wie Sie sie zur Dekoration der Website verwenden können.

Foto von Buddleya in der Gartenlandschaftsgestaltung

Beschreibung des Budley, Typen

In der Natur wachsen etwa 100 Arten dieser Blütenpflanze. Eine Besonderheit der Budlien ist die späte Blüte und verschiedene Entwicklungsphasen am selben Busch zur gleichen Zeit. Man kann das Vorhandensein von Blüten, Knospen und Früchten auf einem Ast gleichzeitig beobachten. Aufgrund der äußerlichen Ähnlichkeit mit Fliederbüschen und der Herbstblüte nennen viele Buddley den Herbstflieder. Die beliebtesten Sorten sind:

  • Buddley David. Die Pflanze ist am besten für die kalte Überwinterung geeignet. Die maximale Höhe eines erwachsenen Busches beträgt 2-3 Meter, er gehört zu Laubbaumarten. Die Triebe von Davids Budley wachsen schnell. Die Blätter sind oval und haben spitze Spitzen von bis zu 25 cm Länge. Die Unterseite ist dicht weichhaarig. Fliederblüten werden in langgestreckten, spitzenförmigen Blütenständen gesammelt. Blütezeit: Ende August - Anfang Oktober. Es wurden auch Sorten mit weißen, dunkelvioletten und roten Blüten gezüchtet.
  • Weißblumige Buddleya. Ein Strauch mit Blütenständen in Form eines breiten Kegels. Die Blüten sind weiß oder leicht lila gefärbt. Braucht Schutz für den Winter.
  • Die Buddleya ist wechselblättrig. Oft als Baum mit hängender Krone gewachsen. Zarte rosa oder lila Blüten werden in mittelgroßen Blütenständen gesammelt. Ihr Geruch ähnelt dem Geruch von Mandeln.
  • Schnee Buddleya. Ein Laubstrauch mit stark pubertierenden Trieben und Blättern. Fliederblumen, in panikartigen Pinseln gesammelt.
  • Japanische Buddleya. Es zeichnet sich durch das schnelle Wachstum der Triebe aus, muss regelmäßig beschnitten werden. Blütenstände razemos, 20 cm lang. Fliederblumen.
  • Die Buddleya ist kugelförmig. Es wird als halb immergrüne Art angesehen. Die Blüte erfolgt im Mai. Die Blütenstände sehen aus wie leuchtend orangefarbene Kugeln. Wächst ausschließlich in warmen Klimazonen.

Wir kümmern uns richtig um den Budley

In Bezug auf die Pflege dieser Blume gibt es eine Reihe spezifischer Punkte, die berücksichtigt werden müssen. In diesem Abschnitt werden viele Faktoren aufgeführt, die nicht nur die ordnungsgemäße Pflege von Davids Budla gewährleisten, sondern auch sein volles Potenzial entfalten..

Boden und Düngung

Budley ist nicht sehr anspruchsvoll für den Bodenfaktor. Das Pflanzen sollte jedoch in fruchtbaren, leichten und gut feuchten Böden erfolgen. Der Strauch reagiert äußerst positiv auf das Einbringen von Top Dressing in den Boden. Es ist ratsam, Stickstoffdünger zu verwenden, die sich positiv auf das Wachstum und die Erholung nach einer mit kaltem Wetter gefüllten Winterperiode auswirken. Erfahrene Züchter bestehen darauf, dass die zweite Fütterung näher an Mitte Juli erfolgt und Phosphor und Kalium bereits vorhanden sein sollten, was nicht nur zur schnellen Reifung der Triebe, sondern auch zur intensiven Blüte beiträgt..

In der gleichen Sommerperiode wird die Pflege des Budley, einschließlich David, die Einführung von organischen Düngemitteln umfassen: Kompost und / oder Humus. Es ist nicht überflüssig, Budley und Asche in kleinen Mengen zu verwöhnen. Durch die korrekte und vor allem rechtzeitige Anwendung der erforderlichen Düngemittel auf dem Boden kann sich der Strauch nicht nur schnell entwickeln, sondern auch reichlich blühen. Der Mangel an Befruchtung führt wiederum zu einem kranken und abgemagerten Auftreten. Sie wird auch nicht in der Lage sein, in ihrer Jahreszeit zu blühen..

Merkmale der Sommerpflege

Es muss daran erinnert werden, dass die Heimat dieser Blume die feuchten Subtropen Japans und Chinas sind..

Wir decken den Budley für den Winter ab

Die Sorge um Davids Budley liegt darin, diesen Busch auf den Winter vorzubereiten. Viele Hobbygärtner schneiden diesen Busch auf eine Höhe von 10 cm und säumen mit geschnittenen Blättern den Boden um die Blume und bedecken ihn mit zusätzlichem Torf oder Humus. Diese Methode ist nicht akzeptabel, da sich der Busch an warmen Wintertagen oder im zu nassen Winter einfach abnutzt und zerstört wird.

Schauen wir uns den richtigen Weg an, um einen Strauch für die Überwinterung vorzubereiten. Es wird empfohlen, die zarten Triebe dieser wärmeliebenden Blume bis Oktober in den Zustand "Stumpf" zu schneiden. Der entscheidende Moment wird jedoch ein gründlicher Schutz und eine Isolierung der Wurzeln der Budlea mit abgefallenen Blättern oder Torf sein. Es ist bekannt, dass der zuverlässigste Schutz immer Schnee ist..

Ein sehr wichtiger Punkt, der die richtige Pflege der Pflanze im Winter gewährleistet, ist das Hinzufügen von Schnee zu den überwinternden Blumenbüschen.

Um die Lebensdauer der Blume zu verlängern und den Stress durch niedrige Temperaturen zu verringern, bauen erfahrene Blumenzüchter einen speziellen Schutz für Budlea. Ein bestimmter Rahmen wird aus Metall oder Holz gebaut, das mit gewöhnlichem Polyethylen bedeckt ist, dessen unterer Teil mit einer zuverlässigen Last auf den Boden gedrückt wird und das innen wie eine warme Schicht mit trockenen Blättern gefüllt ist.

Wie man einen Budlea-Busch für den Winter vorbereitet

Der Ursprung der Budleia weist darauf hin, dass die Frostbeständigkeit dieses Strauchs eher gering ist, sodass die Pflanze gut auf den Winter vorbereitet sein sollte. Mit dem ersten Frost beginnen sich die Budlea-Blätter zu verdunkeln - dies ist ein sicheres Zeichen dafür, dass Sie sich auf die Überwinterung vorbereiten müssen..

Das erste, was zu tun ist, ist die Pflanze kurz zu schneiden, um Erfrierungen an den Trieben zu vermeiden. Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Pflanze zu schützen, aber das Beste ist, einen trockenen Schutz zu bauen..

Es ist ganz einfach herzustellen: Auf einem Metall- oder Holzrahmen müssen Sie jedes wasserdichte Material in zwei Schichten ziehen und mit trockenem Laub eine Zwischenschicht zwischen ihnen herstellen.

Der Boden des Unterstandes muss mit etwas gesichert werden: Ziegeln, schweren Eisenstücken, damit der Rahmen nicht vom Wind weggeblasen wird. Der Unterstand sollte gut belüftet sein, da hierfür mehrere kleine Löcher in das Dachmaterial gemacht werden können. Verwenden Sie am besten Dachmaterial als Unterschlupf und eine Holzkiste als Rahmen.

Wissen Sie? Je größer der Rahmen, desto besser verträgt Ihre Pflanze den Winter..

Gärtner empfehlen oft, die Pflanze vor dem Winter mit Humus oder Torf zu härten. Ein solches Hillen kann sich jedoch nachteilig auf den Busch auswirken, da die Wurzeln bei viel Schnee einfach nass werden.

Selbst wenn die Spitzen der Budleya etwas zugefroren sind, sollten Sie sich keine Sorgen machen, sie erholen sich schnell. Erfrierungen von Jahr zu Jahr führen jedoch dazu, dass Budleya viel weniger leben wird.

Vermehrung von Buddy-Stecklingen

    1. Da der Kumpel Davids am häufigsten in den Gärten unseres Landes zu finden ist, wird das Pflanzen und Pflegen dieser besonderen Sorte im Folgenden beschrieben..
    2. Bodenauswahl. In Bezug auf die Textur ist Lehm oder sandiger Lehm mit einem stark alkalischen oder neutralen Medium geeignet. Der Boden benötigt fruchtbar, entwässert, feucht.
  1. Standortbestimmung. Damit die Pflanze schnell und angenehm mit schönen Blütenständen wachsen kann, muss sie in sonnigen Gebieten gepflanzt werden, die für Zugluft und Nordwind nicht zugänglich sind.
  2. Vorbereitung der Landegrube. Die Tiefe des Grabens sollte 40-50 cm erreichen, Durchmesser - mindestens 15 cm. Am Boden des Lochs werden Flusssand (Schicht 10 cm), verrotteter Mist (1 Eimer), Superphosphat (150 Gramm) und Asche (0,5 kg) platziert.
  3. Buddley-Büsche pflanzen. Das Pflanzen und Pflegen auf freiem Feld weist bestimmte Merkmale auf. Die Landung ist für den späten Frühling - Frühsommer geplant. Die Büsche sind so platziert, dass jeder von ihnen freien Zugang zu Licht hat. Das Pferdesystem ist mit Erde besprüht und bewässert. Der Bereich um den Stamm ist mit Torfmischung oder trockenem Gras bestreut.
  4. Bewässerung. Gut, aber nicht überbewässert, und es muss gesprüht werden. Wasserbehandlungen werden abends nach Sonnenuntergang durchgeführt. Mulch hilft, Feuchtigkeit zu speichern.
  5. Beschneidung. Die Hauptäste werden in die Hälfte ihrer Länge geschnitten, wodurch die Blüten ein intensives Wachstum zusätzlicher Triebe bewirken und noch dekorativer werden. Der Schnitt ist für März oder Anfang April geplant und im ersten Jahr der Pflanzenwelt sehr wichtig..

Krankheiten und Schädlinge von Buddleya

Buddleya David ist eine sehr hartnäckige Pflanze, wird selten krank, aber wenn die Luft zu trocken ist, können Spinnmilben sie treffen, und wenn sie zu feucht ist, erscheint Graufäule. Die Weiße Fliege lässt sich auch manchmal in Dürre auf diesem Busch nieder. Die von diesen Schädlingen betroffenen Äste werden entfernt und der Busch mit einer Art Insektizid besprüht. Graufäule wird durch Fungizide zerstört. Um Spinnmilben und Weiße Fliegen bei heißem Wetter zu vermeiden, werden die Blätter abends durch Sprühen angefeuchtet.

Versuchen Sie, den Kumpel Davids zu züchten, dann erinnert Sie der Herbstgarten mit blühenden, duftenden Büschen an den Frühling.

Die Buddleya von David beschneiden: Video

Wachsender Kumpel: Foto

Wachsende Buddleyas aus Samen

Aus der Pflanze gesammelte Samen müssen geschichtet werden. Für Sämlinge von hoher Qualität ist es am besten, Samen, die für die Aussaat vorbereitet sind, in Fachgeschäften zu kaufen. Vor der Aussaat müssen die Samen mit Sand gemischt werden. Dadurch können sie gleichmäßig über die Bodenoberfläche verteilt werden. Die Aussaat erfolgt am besten von März bis April..

  • Zunächst müssen Sie den Boden vorbereiten. Es wird empfohlen, ein neutrales Substrat zu verwenden. Es muss in breite oder leicht verdichtete Behälter gegossen werden. Am Boden jedes Behälters sollte sich ein Abfluss sowie ein Loch befinden, durch das überschüssige Flüssigkeit fließen kann.
  • Die Änderung muss nicht im Boden vergraben werden. Sie müssen leicht drückend über die Bodenoberfläche verteilt werden.
  • Nach der Aussaat wird der Boden mit einer Sprühflasche angefeuchtet und der Behälter mit Glas bedeckt und in einen warmen Raum geschickt. Die Lufttemperatur im Raum sollte zwischen +20 - +25 Grad liegen.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Samenkeimungsbereich gut beleuchtet sein sollte, aber kein direktes Sonnenlicht auf die Behälter fallen sollte.... Die ersten Triebe erscheinen normalerweise nach drei Wochen.

Zu diesem Zeitpunkt können Sie das Glas bereits entfernen. Es ist sehr wichtig, den Kumpel während dieser Zeit angemessen zu pflegen. Sämlinge müssen sorgfältig gewässert werden, damit sich kein "schwarzes Bein" bildet. Experten empfehlen, die Sämlinge mit einer Lösung von Kaliumpermanganat zu gießen.

Die ersten Triebe erscheinen normalerweise nach drei Wochen. Zu diesem Zeitpunkt können Sie das Glas bereits entfernen. Es ist sehr wichtig, den Kumpel während dieser Zeit angemessen zu pflegen. Sämlinge müssen sorgfältig gewässert werden, damit sich kein "schwarzes Bein" bildet. Experten empfehlen, die Sämlinge mit einer Lösung von Kaliumpermanganat zu gießen.

Wenn die ersten Blätter auf den Sämlingen erscheinen, müssen sie in getrennten Behältern und am besten in Torftöpfen gepflückt werden. Bevor junge Sämlinge gepflanzt werden, müssen sie gehärtet werden, um sie vor Zugluft zu schützen.

Überwinterung von Buddley David

Mit nur wenigen Aspekten der Vorbereitung auf den Winter verträgt der Strauch Kälte und Frost so gut wie möglich..
Zunächst sollte der Busch nach dem Ende der Blütezeit (Ende September bis Oktober) beschnitten werden. Es gibt Triebe, die nicht höher als zehn Zentimeter sind.

Es lohnt sich nicht, Schutz zu suchen, der Busch beginnt während des Auftauens zu faulen. Nach dem Beschneiden werden Bögen mit einer Höhe von bis zu 25 Zentimetern über der Anlage installiert und mit dichtem Polyethylen bedeckt. Während Frostperioden ist diese Struktur mit trockenen Blättern oder Heu bedeckt.

Der vorhandene Luftspalt zwischen Film und Boden schafft ein für die Pflanze günstiges Mikroklima. Trockene Winterluft belüftet den Busch und die Triebe verrotten nicht. Solche Bedingungen im Winter sind für den "Herbstflieder" am angenehmsten..

Vorbereitung auf den Winter

Der Winter ist ein echter Test für den thermophilen Zierstrauch. Wie Buddlea-Winter die Qualität ihrer Blüte beeinflussen. Während der Winterfröste kann die Buddleya leiden. Junge Pflanzen sind besonders gefährdet. Wenn das Gefrieren nicht stark ist, erholt sich der Busch schnell und schmückt den Garten mit üppigen und langen Blüten. Je stärker die Schädigung der Wurzeln durch niedrige Temperaturen ist, desto länger dauert die Erholungsphase..

Die Triebe sind schwach und können nicht blühen. Um den Busch zu erhalten, müssen Sie sich nach allen Regeln auf den Winter vorbereiten. Für die Pflanze muss ein Unterschlupf vorbereitet werden, der sie vor Frost schützt. Zunächst sollte ein Rahmen hergestellt werden, dessen Höhe etwa 25 cm betragen sollte. Der Rahmen ist mit einem Stoff bedeckt, durch den kein Wasser eindringen kann. Es kann sich um eine Holzkiste handeln, die mit Plastikfolie oder Dachpappe bedeckt ist. In trockenen Blättern oder Heu sollte die Schicht mindestens 15 cm betragen.

Vor dem Schutz muss der Strauch für eine optimale Regeneration beschnitten werden. Dies muss vor dem Einsetzen des kalten Wetters erfolgen, wenn die Blätter anfangen zu schwärzen. Alle Zweige müssen so geschnitten werden, dass 20 cm Länge übrig bleiben. Diese Verkürzung der Triebe hängt nicht mit der Bildung der Buschkrone zusammen, sondern dient nur der Erhaltung der Buddleya im Winter. Und um die Pflanze zu formen, wird im Frühjahr beschnitten. Wenn die Äste auf die gewünschte Größe gekürzt wurden, installieren wir den Rahmen, dessen Boden mit etwas Schwerem befestigt ist, damit er nicht vom Wind weggeblasen wird.