Gelichrizum Blume. Anbau von Helihrizum. Gelichrizum Pflege

Die Blume Gelichrizum wurde wegen ihrer Schönheit, langen Blüte und Vielseitigkeit immer beliebter. Es wird nicht nur erfolgreich in der Landschaftsgestaltung eingesetzt, sondern auch bei der Herstellung von Kompositionen mit verschiedenen Pflanzen und getrennt in getrockneter Form..

Beschreibung und Eigenschaften von Gelichrizum

Helichrysum (Helichrysum) oder Immortelle ist eine einjährige und mehrjährige Pflanze. Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet es die goldene Sonne. Aufrechte gerippte Stiele können in der Höhe von 30 cm bis 120 variieren.

Bei einigen Arten sind die Stängel lockig. Sein oberer Teil gabelt sich. Die Blätter sind schmal, meist dunkelgrün, aber manchmal bläulich und gelb, zum Beispiel gestielt gelichrizum. Die Blütenstände sind flach in Form einer Rispe (bis zu 7 cm) mit unterschiedlichen Farben.

Die Blüte dauert bis zum Frost ab Juni. Pflanzen werden zum Schneiden gezüchtet. Getrocknete Körbe werden zur Herstellung von Zusammensetzungen verwendet. Die Besonderheit von getrockneten Blumen besteht darin, ihre Form und Farbe für lange Zeit beizubehalten.

Pflanzen und Vermehrung von Gelichrizum

Die Heimat von Gelichrizum sind die Tropen und Subtropen. Es ist notwendig, ähnliche natürliche Bedingungen im Garten zu schaffen. Stellen Sie ein Grundstück für Pflanzen an einem sonnigen Standort zur Verfügung. Ausschluss von Lakritz - die Art liebt Halbschatten, Kühle. Die Erde sollte leicht und fruchtbar sein und die Blüten von Staunässe nicht mögen.

Ein Ort für den Anbau von Gelichrizum zu Hause, sollten Sie eine sonnige, zugfreie wählen, zum Beispiel die südwestliche Seite der Wohnung. Gelichrizuma-Blüten können mehrjährige Einjährige sein. Für letztere Arten ist die Vermehrung und Kultivierung von Gelichrizum aus Samen geeignet..

Um Gelichrizum-Samen zu erhalten, sollte der Blütenstand bis zur vollständigen Reife am Stiel belassen werden. Das heißt, berühren Sie die welke Blume noch 14 Tage lang nicht. Nur dann kann das Pflanzmaterial extrahiert werden. An einem kühlen, trockenen Ort lagern. Die Keimung bleibt in diesem Fall bis zu 2 Jahre.

Samen werden im April auf offenem Boden gepflanzt;

Schritt zwischen Sämlingen 18-20 cm;

In jedes Loch werden 4 Samen geworfen;

Decken Sie die Betten mit Plastikfolie ab.

Sobald die Sämlinge erscheinen, werden die Sämlinge stärker, sie müssen durchbrochen werden, damit nur ein Spross den Pflanzplatz einnimmt;

Entfernen Sie den Film zu Beginn warmer Tage ohne Frost.

Wenn Sie Gelichrizum für Setzlinge anbauen, sollte das Pflanzmaterial im März ausgesät werden.

Samen zum Pflanzen von Gelikhrizum keimen 2 Tage;

Torfbecher mit einer speziellen Sämlingsmischung zubereiten;

In jeden Behälter wird ein Samen gesät, der mit Glas bedeckt ist.

mittlere Temperatur 15-22 ° C;

Luft, gießen Sie die Sämlinge regelmäßig;

Beim Pflanzen von Pflanzmaterial in Behältern ist ein Pick erforderlich. Es kann mit 2 Blättern durchgeführt werden;

im Frühjahr, sobald das Wetter frostfrei ist, werden die Sämlinge zusammen mit den Bechern auf den offenen Boden geschickt;

im zweiten Jahrzehnt des Juni werden die Pflanzen blühen.

Die vegetative Vermehrung wird für mehrjährige krautige Arten verwendet.

Graben Sie im Frühjahr einen Busch aus und teilen Sie ihn mit einem scharfen Messer, das zuvor mit Alkohol behandelt wurde, in Teile.

Decken Sie die Schnittpunkte mit Aktivkohle ab.

Büsche werden an festen Stellen gepflanzt.

Straucharten werden durch Stecklinge vermehrt;

im letzten Jahrzehnt des Juli werden die apikalen Triebe geschnitten;

Grifflänge 15 cm;

ein Substrat wird aus Torf, Sand, Erde im Verhältnis 1: 2: 1 hergestellt;

Die Stecklinge werden in Kisten gelegt und mit Plastikfolie abgedeckt, um einen Treibhauseffekt zu erzielen.

die Pflanze systematisch lüften, gießen;

Sobald die Wurzelbildung erfolgt, wird die Immortelle in den Boden gepflanzt.

Gelichrizum Pflege

Beim Einpflanzen von Gelichrizum auf offenem Boden ist folgende Sorgfalt erforderlich:

Die Bewässerung ist mäßig. Stellen Sie bei heißem Wetter sicher, dass der Boden nicht austrocknet.

Unkraut, lockern Sie den Boden während der Vegetationsperiode.

Wenn beim Anpflanzen von Einjährigen das Land mit Nährstoffen angereichert wurde, muss am Ende des Sommers mit Flüssigdünger oder Kompost gedüngt werden. Mehrjährige Arten müssen in vier Ansätzen gefüttert werden: im Frühjahr, zweimal im Sommer und im Herbst. Verwenden Sie organische oder komplexe Gemische als Düngemittel.

Für den Winter sind mehrjährige Sorten mit einer Schicht Mulch bedeckt. Einige Gärtner pflanzen die Büsche in Blumentöpfe und halten sie im Winter drinnen..

Befreie die Büsche von trockenen Stielen;

Junge Triebe großer Sorten werden über etwa 5 Blätter eingeklemmt.

Die Immortelle kann an Falschem Mehltau erkranken und welken. Wenn Sie die ersten Symptome bemerken, sollten Sie die betroffenen Bereiche entfernen und die Pflanze mit Fungiziden behandeln.

Wenn Sie die Regeln für die Pflege von Gelichrizum befolgen, verleiht die Pflanze große, schöne Blütenstände.

Arten und Sorten von Gelichrizum

In freier Wildbahn hat die Immortelle 500 Arten. 30 werden in der Kultur verwendet. Unter ihnen sind die schönsten und beliebtesten.

Gelikhrizum Selago wächst in Form eines kriechenden Busches. Das Ende der Triebe endet in weißen, gelblichen Körben. Die Blätter sind dunkelgrün und glänzend.

Petiolar gelichrisum. (Helichrysum Silver Mist) oder Silver Mist. In den nördlichen Regionen blüht es nicht und an warmen Orten können sandgelbe Blüten darauf erscheinen. Man kann sie nicht schön nennen, die Dekorativität der Blätter gleicht diesen Nachteil aus..

Verzweigte Stängel erstrecken sich bis zu einem Meter. Hängende Körbe fallen anmutig herunter. Wenn sich in der Nähe eine Stütze befindet, strecken sich die Zweige. Die Triebe sind dicht mit Rosetten von Blättern bedeckt, die einer Blume ähneln. Ihre Farbe kann bläulich, hellgrün, gelb sein. Graue Flusen auf der Blattoberfläche erzeugen einen silbernen Effekt.

Silbernebel ist eine thermophile Pflanze. Verträgt keinen leichten Kälteeinbruch. Es ist besser, es in Wannen zu pflanzen und Blumentöpfe aufzuhängen, damit es beim geringsten Kälteeinbruch in den Raum gebracht wird.

Gelikhrizum Frottee (G. Double Mixed). Blütenstände der Sorte sind rot, gelb, orange, pink, weiß. Blumen schmücken Blumenbeete, Mixborders.

Trockenblumen von Gelichrizum überraschen mit einer Vielzahl von Farben. Die Korbblüten sehen aus wie Seide. Die makellose Schönheit bleibt bis zu 4 Jahre in geschnittener Form erhalten. Die Hauptsache ist, die Pflanzen richtig zu trocknen..

Der optimale Zeitpunkt zum Trocknen ist, wenn die Knospen teilweise blühen. Die Stängel werden zusammen mit den Blüten in Trauben gesammelt und an einem trockenen, dunklen Ort mit Körben nach unten aufgehängt. Innerhalb eines Monats verdunstet die Feuchtigkeit der Blumen, Sie können mit der Herstellung von Kompositionen beginnen.

Glocken von immortelle schmücken jedes Interieur perfekt.

Der Korb harmoniert wie mit frischen Blumen perfekt zum Hintergrund.

Auf dem Foto sind die Helichrizums ampelös. Geeignet zum Pflanzen in Wannen, hängende Töpfe. Kompakte Sorte Shiko. Sie schmücken Blumenbeete, Bordüren, Rabatki.

Sandy Immortelle ist nicht nur ein wunderschöner Busch, er hat auch medizinische Eigenschaften aufgrund des Gehalts an Carotinoiden und Flavonoiden in den Knospen. Die Kombination von nützlichen Spurenelementen ermöglicht es dem Körper, das Altern und viele Krankheiten zu bekämpfen. Sie können Gelichrizum als Zierpflanze für 50 Rubel kaufen. und höher. Es hängt alles von der Sorte ab.

Gelikhrizum (immortelle)

Veröffentlicht am 10. Februar 2010 Aktualisiert am 1. Juli 2019

Es gibt über 500 Pflanzenarten der Gattung Gelichrizum, die einander nicht ähnlich sind. Einige haben schöne Blüten, andere dekorative Blätter und andere eine bizarre Form. Am häufigsten wird die Pflanze unter drei Namen erwähnt - immortelle, helichrizum, cmin (Familienaster).

Beliebte Arten und Sorten

Immortelle (cmin) Tragblätter

Die bekannteste Art im Gartenbau. Im Sommer schmückt er Blumenbeete und im Winter erinnert er in hell getrockneten Blumensträußen an warme Sonnentage..

Bracts immortelle ist eine mehrjährige, aufrechte Pflanze mit einer Höhe von bis zu 1 m und schmalen, langen, spitzen Blättern. In der Kultur wird es jährlich angebaut. Lange Blüte - von Juni bis Oktober. Blütenstände bestehen aus harten, trockenen Schuppen, die in verschiedenen Farben lackiert sind: golden, pink, rot, weiß, lila, orange.

Je nach Höhe werden 2 Gruppen unterschieden:

Gruppe "Monstrozum" - Pflanzen bis 80-100 cm hoch und mit Blütenständen von 5-6 cm Durchmesser.

Gemeinsame große Sorten.

Die Immortelle "Fireball" wächst bis zu 115 cm. Ihre Blüten sind rotbraun mit einem Durchmesser von 6 cm. Das schneeweiße Gelichrisum "White" hat Pflanzenhöhen bis zu 110 cm. In einer Mischung aus hohem Gelichrizum "Double Mix" Pflanzen mit hellen und großen Blütenständen. Die heimische Sortenmischung "Safari" umfasst Pflanzen bis zu einer Höhe von 1 m mit hellen Blütenständen von Lachsfarben.

Gruppe "Nanum" - untergroße Sorten bis 40 cm.

Beliebte Mitglieder dieser Gruppe.

Gelichrizums der Sorte Hot Bikini werden bis zu 30 cm groß. Sie haben hellscharlachrote Blütenstände mit einem Durchmesser von bis zu 2 cm. Büsche der Shiko-Sortenmischung werden nicht höher als 25 bis 30 cm und ihre Blütenstände sehen aus wie kleine mehrfarbige Kugeln.

Sandy Immortelle

Unprätentiöse Staude. In der Natur wächst es in der Steppenzone, in Lichtungen und Rändern von Kiefernwäldern. Bildet einen kompakten Busch von 15 bis 30 cm Höhe. Die Blätter sind lang und kurz weichhaarig. Dies fängt Feuchtigkeit ein und hilft der Pflanze, Trockenheit zu überleben. Kleine gelbe Blüten mit einem angenehmen Geruch werden in Blütenstandsschnüren gesammelt.

Daisy immortelle

Eine kurze Staude, die schnell zu üppigen Klumpen mit einem Durchmesser von bis zu 50 cm wächst. Die grauen Blätter mit kleinen weißen Blüten sehen elegant und spektakulär aus.

Immortelle Milfordia

Schöne Staude für die Dekoration von Steingärten. Die Miniaturpflanze bildet dichte Büsche von bis zu 5 cm Höhe, ähnlich einem graugrünen Teppich. Blütenstände sind klein, silberweiß.

Petiolate Gelichrizum

Es wird nicht für seine schöne Blüte geschätzt, sondern für sein spektakuläres dekoratives Laub. Lange Triebe sind dicht mit kleinen hellgrünen Blättern mit silberner Pubertät bedeckt. Nicht frostbeständig. In der Middle Lane wird es in den Sommermonaten in Containern angebaut und für den Winter in einen Raum gebracht. Die bekannteste Sorte dieser Art ist "Silver Mist".

Gelikhrizum Tien Shan

Winterharte Staude. Geeignet für die Bedingungen Zentralrusslands. Es hat zahlreiche kurze Stängel mit Rosetten aus schmalen, länglichen Blättern, aus denen zu Beginn des Sommers Triebe mit gelben Blütenständen 15-40 cm lang werden.

Aus Samen wachsen

Gelikhrizum kann direkt in den Boden gesät werden, aber die Blüte erfolgt in diesem Fall später. Es wird Ende März - Anfang April für Setzlinge gesät..

Niedrige Kisten oder Schalen sind mit einem losen Nährstoffsubstrat gefüllt. Der Boden wird zu gleichen Teilen aus Grasland, Humus und Flusssand hergestellt. Die Reihen sind in Behältern mit einem Abstand von 1,5 bis 2 cm zwischen ihnen markiert. Die Samen sind auch mit einem Abstand von 2 bis 3 cm ausgelegt. Gelichrizum-Samen sind klein und werden bis zu einer Tiefe von nicht mehr als 1 cm eingegraben.

Das Pflanzen wird aus einer Gießkanne mit einem feinen Sieb bewässert und an einem warmen, hellen Ort platziert. Dies sorgt für freundliche Triebe. Zur Keimung ist eine Lufttemperatur von 20-25 ° C erforderlich. Sprossen erscheinen in 8-10 Tagen.

Nach dem Wachstum von echten Blättern tauchen die Sämlinge in geräumigere Behälter. Eine Verdickung sollte nicht erlaubt sein, Pflanzen sollten genügend Licht und Nahrung haben. Der Abstand zwischen den geschnittenen Sämlingen sollte 5-6 cm betragen. 2 Wochen vor dem Pflanzen werden die Sämlinge im Freien gehärtet.

Auswahl eines Ortes und Bodens auf dem Gelände

Gelikhrizum liebt Licht und Wärme und wächst gut in offenen, sonnigen Gebieten. Milfordium immortelle und sandige immortelle kümmern sich nicht einmal um die Sonne. Eine leichte Schattierung beeinflusst jedoch nicht das Wachstum und die Entwicklung der Pflanze..

Die Böden für die Immortelle sind leicht und fruchtbar, leicht alkalisch oder mit neutraler Säure. Es kann in armen Böden wachsen, vorausgesetzt, es ist kein schweres toniges Tiefland. Solches Land lässt kein Wasser gut durch und die Immortelle toleriert kein stehendes Wasser.

Landung auf offenem Boden

Die Böden für die Frühjahrspflanzung werden im Herbst vorbereitet. Zum Graben wird verrotteter Mist mit einer Geschwindigkeit von 2 kg pro 1 m² eingeführt. m und 20 g komplexer Mineraldünger. Im Frühjahr bleibt nur noch die Erde vor dem Pflanzen zu lockern.

Wenn die Gefahr eines Anstiegs des Grundwassers besteht, müssen Sie auf das Gerät mit guter Entwässerung achten. Eine dicke Schicht aus Kieselsteinen, Sand oder zerbrochenen roten Ziegelsteinen wird auf den Boden des Bettes gelegt.

Gelikhrizum wird im Mai auf offenem Boden gepflanzt, wenn die Gefahr einer Frostrückführung vorüber ist. Vor dem Pflanzen auf offenem Boden werden die Sämlinge gewässert, damit sie bequem aus den Töpfen entfernt werden können. In dem Boden, in den die Pflanze zusammen mit einem Erdklumpen gepflanzt wird, bildet sich eine kleine Vertiefung. Der Boden wird sanft gepresst und hinterlässt keine Hohlräume um die Wurzeln.

Der Abstand zwischen den Pflanzen hängt von der Sorte ab. Für große stehen sie 20-25 cm, untergroße können dichter gepflanzt werden - nach 15-20 cm. Das Land um die Pflanzen wird mit verrottetem Sägemehl gemulcht, um Feuchtigkeit zu speichern, den Luftaustausch zu verbessern und vor Unkraut zu schützen. Nach dem Pflanzen werden die Pflanzen gewässert.

Bewässerung

Die Pflanze ist hygrophil. Im heißen Sommer wird es oft und reichlich gewässert - 2-3 mal pro Woche. In der Regenzeit reicht der natürliche Niederschlag für die Immortelle. Gießen Sie es früh morgens oder abends, um die Verdunstung zu verringern und das Wasser absorbieren zu lassen. Nachdem die oberste Schicht getrocknet ist, wird der Boden um die Büsche gelockert. Sie können die Häufigkeit des Gießens durch Mulchen verringern. Hierfür sind morsches Sägemehl und Kompost geeignet..

Top Dressing

Obwohl die Pflanze nahrhafte Böden liebt, sollten Sie sich nicht von der Düngung mitreißen lassen. Andernfalls müssen Sie die Büsche mit ausgezeichnetem Laub, aber ohne schöne Blumen bewundern.

Gelikhrizum wird alle 2 Wochen mit einem vollkomplexen Dünger gefüttert. Vor dem Füttern werden die Pflanzen gewässert.

Transfer

Die Immortelle verträgt eine Transplantation gut. An einer Stelle kann mehrjähriges Gelikhrizum 4-5 Jahre lang wachsen, später wachsen die Büsche, verlieren ihre dekorative Wirkung und müssen verjüngt werden. Meistens wird die Transplantation mit der Federteilung der Büsche kombiniert. Es ist besser, Pflanzen bei trockenem Wetter neu zu pflanzen. Die Lufttemperatur sollte nicht unter 10-12 ° C liegen. So wird die Pflanze schnell an einem neuen Ort Wurzeln schlagen..

Wie man eine Pflanze im Winter hält?

Jährliche Gelikhrizums werden im Spätherbst nach dem Absterben der grünen Triebe aus dem Blumengarten entfernt.

Mehrjährige Büsche sind für die Überwinterung vorbereitet. Mit Beginn des Herbstes wird die Bewässerung gestoppt. Die Büsche werden geschnitten, wobei ein Stumpf von 10 cm verbleibt, und reichlich mit einer dicken Schicht verrotteten Sägemehls oder trockenen Blättern gemulcht, um vor niedrigen Wintertemperaturen zu schützen.

Beim Behälterbau von mehrjährigen Pflanzen, die Kälte nicht gut vertragen, werden die Mutterlaugen in den Raum gebracht. Dies geschieht im Herbst vor dem Einsetzen des Frosts. Die Triebe sind stark beschnitten und können für weitere Stecklinge verwendet werden.

Die optimale Lufttemperatur während der Winterwartung sollte zwischen 14 und 16 ° C liegen. Die Immortelle im Winter 1-2 mal pro Woche gießen.

So schneiden und speichern Sie Blumen richtig?

Damit das Gelichrizum gleichmäßig einen Busch bildet und beim Schneiden schön aussieht, wird bei großen Sorten der Hauptspross über 5-6 Blätter eingeklemmt. Niedrig wachsende Pflanzen kneifen nicht.

Zum Trocknen werden die Triebe im Herbst bei trockenem und sonnigem Wetter geschnitten. Sie wählen diejenigen aus, bei denen sich die Blütenstände nicht vollständig geöffnet haben. Ihre inneren Blütenblätter bedecken immer noch die Mitte und 3-4 extreme Reihen bleiben hinter der Knospe zurück. Während des Trocknens öffnet sich der Blütenstand noch mehr und sieht nach dem Trocknen ordentlich und schön aus.

Die Immortelle wird im Schatten an Orten mit guter Belüftung getrocknet. Die geschnittenen Triebe werden in kleinen Bündeln zusammengebunden und mit den Köpfen aufgehängt, nachdem die unteren Blätter entfernt wurden. Das vollständige Trocknen kann 14 bis 30 Tage dauern..

Lagern Sie getrocknete Blumen an einem kühlen, trockenen Ort. In einer Stadtwohnung ist hierfür ein verglaster Balkon oder eine Loggia geeignet. Wenn das Wetter draußen feucht und regnerisch ist, müssen die getrockneten Blumen regelmäßig überprüft werden - es besteht Schimmelgefahr.

Sie können sie auch bei Raumtemperatur lagern. Bei sehr trockener Luft können Triebe und Blütenstände austrocknen, brechen und bröckeln.

Getrocknete Blütenstände behalten lange die Helligkeit der Farben und sind ideal für Wintersträuße.

Reproduktion

Gelikhrizum wird durch Samen, Stecklinge und das Teilen des Busches vermehrt.

Die Samen werden im Herbst von voll blühenden Blütenständen geerntet. Frische Samen behalten ihre maximale Keimung für 1-1,5 Jahre.

Für Stecklinge im Herbst halb verholzte einjährige Triebe mit einer Länge von 5 bis 7 cm schneiden. Jeder von ihnen sollte 3-4 Knospen haben. Die unteren Blätter werden von den Trieben entfernt und in Kisten mit einem losen Substrat gepflanzt. Die Stecklinge sind 4-6 cm eingegraben und lassen 2 Knospen im Boden. Der Boden um die Stecklinge wird verdichtet und bewässert.

Die Pflanzungen sind mit einer Plastiktüte oder einem transparenten Deckel abgedeckt. Behälter mit Stecklingen werden auf eine helle Fensterbank gestellt. Die Pflege besteht darin, den Boden regelmäßig zu befeuchten und das Mini-Gewächshaus zu lüften. An sonnigen Tagen sind die Stecklinge vor direkter Strahlung geschützt. Die Wurzelbildung erfolgt innerhalb von 2 Wochen.

Durch das Teilen des Busches werden mehrjährige Arten vermehrt. Die Büsche werden im Frühjahr geteilt, wenn die Pflanze aktiv zu wachsen beginnt. Vor dem Graben aus dem Mutterbusch wird der oberirdische Teil abgeschnitten. Die Pflanze wird vorsichtig vom Boden entfernt. Schmutz wird von den Wurzeln abgewaschen, beschädigte und verfaulte Teile werden entfernt. Mit einem scharfen Messer wird die Pflanze mit je 2-3 Knospen in Stücke geschnitten. Delenki werden in vorbereitete Löcher gepflanzt. Beim Pflanzen wird der Wurzelkragen 4-5 cm eingegraben. Die gepflanzten Rhizome werden bewässert.

Schädlinge und Krankheiten

Gelichrizum wird selten durch Schädlinge und Krankheiten geschädigt.

Im heißen Sommer kann er unter einer Invasion von Blattläusen und einer Klettenraupe leiden.

Blattläuse sind kleine Insekten, die sich schnell vermehren können. Eine massive Ansammlung des Schädlings ist an Trieben, Blättern und Knospen zu sehen. Die Blattlaus ernährt sich vom Zellsaft der Pflanze und hinterlässt einen klebrigen Ausfluss. Der Schädling ist gefährlich für junge und unreife Pflanzen. Sie werden schwächer, ihr Wachstum und ihre Entwicklung stoppen. Die Vermehrung von Blattläusen wird durch die Kultivierung von Immortellen auf Böden mit einem Überschuss an Stickstoff und einem Mangel an Phosphor erleichtert. Wenn die Blattlauskolonie nicht zahlreich ist, kann der Schädling mit Wasser abgewaschen werden. In fortgeschrittenen Fällen werden sie Blattläuse los, indem sie die Pflanzungen mit einer Lösung aus grüner Seife, einem biologischen Produkt "Fitoverm", besprühen..

Raupen lieben alle Pflanzen der Familie Aster. Klettenschmetterlinge beginnen im Mai zu fliegen und legen Eier auf die Blätter der Immortelle. Nach 10-12 Tagen erscheinen graue Raupen mit roten Stacheln und gelb-weißen Flecken und Streifen. Raupen sind gefräßig, nagen an Löchern und fressen in kurzer Zeit grüne Blätter. Insektizide werden zur Bekämpfung des Schädlings eingesetzt.

Durch Krankheiten kann Helichrizum durch Weißrost und Falschen Mehltau beeinträchtigt werden. Beide Krankheiten werden im feuchten und regnerischen Sommer durch Pilze verursacht..

Bei Falschem Mehltau erscheinen die ersten Anzeichen auf den Blättern in Form von öligen Flecken. Später werden sie gelb, dann braun.

Im Falle einer Rostkrankheit bilden sich Blasen auf den Blättern und Trieben, die mit Pilzsporen gefüllt sind und beim Knacken der Formationen herausgeworfen werden. Allmählich werden diese Orte schwarz und sterben.

Bei Pilzkrankheiten wird die Immortelle mit einer 1% igen Lösung von Bordeaux-Flüssigkeit oder anderen Fungiziden besprüht.

Gelikhrizum wird nicht nur wegen seiner dekorativen Wirkung, sondern auch wegen seiner nützlichen und medizinischen Eigenschaften geschätzt. Helichrysum-Infusionen helfen bei Erkrankungen der Leber, der Gallenblase.

Die Pflanze ist auch im Haushalt nützlich - sie wird zum Kochen und als Heilmittel gegen Motten verwendet.

Sie können mehr über Gelichrizum erfahren, indem Sie das Video ansehen.

Wie ist das Pflanzen und Pflegen der Immortelle??

Die Immortelle-Blume gehört zur mehrjährigen Gattung Asteraceae. Manchmal nennen es Gärtner Gelikhrizum oder Tsmin. Sie werden zur Dekoration von Gärten und Gartengrundstücken sowie zur Herstellung von Arzneimitteln verwendet. Die Immortelle vermehrt sich durch Samen, Stecklinge und das Teilen des Busches. Schauen wir uns genauer an, wie das Pflanzen, Wachsen und Pflegen von unsterblichen Blumen durchgeführt wird.

Kurz über die Pflanze

Es ist wichtig, die Beschreibung der Pflanze zu kennen, um sie richtig zu pflanzen und zu züchten. Immortelle Blumen kommen im Kaukasus, in Russland, Weißrussland und in der Ukraine vor.

Die Pflanze wächst auf sandigen, losen Böden, trockenen Berghöhen, Kiefernwäldern und Waldlichtungen. Gelichrizum vermehrt sich gut und bildet Dickicht.
Die Höhe der Blume ist nicht höher als 50 Zentimeter. Es hat stark kurz weichhaarige und belaubte Stängel. Die Blätter haben spitze Spitzen. Blumen bestehen aus Körben mit zitronengelbem Farbton. Die Pflanze blüht im Sommer aktiv. Zur Dekoration des Sommerhauses werden Helihrizum-Gartenblumen gepflanzt. Für eine schnelle Entwicklung und eine schöne Blüte muss die Pflanze gefüttert und bewässert werden.

Pflanzensorten

Die Immortelle ist von verschiedenen Arten. Am beliebtesten sind folgende Sorten:

  1. Gelichrizum monstrozum hat einen hohen Stiel und zahlreiche doppelte runde Blüten;
  2. Homphrenkugel bildet einen verzweigten Busch, dessen Blüten rosa, purpurrot oder orange sind;
  3. Statice sinuata ist eine sehr schöne Blume mit leuchtenden Farben und hübschen Blättern;
  4. Sandy Immortelle hat einfache, aufrechte, zahlreiche Blätter, die oben kurz weichhaarig sind. Kleine Blumen. Haben Sie eine goldgelbe oder orange Tönung;
  5. Zur Dekoration von Steingärten und Steingärten werden Korallensorten von Immortelle gepflanzt. Ihre Höhe beträgt 24 Zentimeter. Auf Ästen, die in verschiedene Richtungen herausragen, gibt es viele kleine Blätter mit grauer Pubertät. Die Blütenstände selbst sind klein, weiß oder gelb gestrichen;
  6. Eine Margarita-blühende Sorte von Helichrizum wird 8 Zentimeter hoch. Die Büsche blühen im Frühsommer in Form eines Teppichs mit kleinen kurzhaarigen grauen Blättern. Die kurzen Stiele der Pflanze sind mit trockenen weißen Blütenständen übersät. Büsche wachsen sehr schnell und können einen Durchmesser von 50 Zentimetern erreichen;
  7. Die originellste Art von Immortelle ist die Sorte Milford. Die Schilfblüten der Staude sind innen weiß und außen rosa-karminrot. Wenn sich die Blüten öffnen, sind weiße Wolken zu sehen. Blüht vom späten Frühling bis zum frühen Herbst;
  8. Gelichrizum selago hat kriechende Stängel, auf denen glänzende, quirlige Blätter von dunkelgrüner Farbe wachsen. Die Staude hat kleine Körbe mit weißen und gelben Blüten;
  9. Gelbe Blütenstände blühen eine mehrjährige Sorte namens Tien Shan. Sein Aussehen ähnelt einer sandigen Pflanzensorte;
  10. Eine schmalblättrige Helihrizum-Sorte wird 30 Zentimeter hoch. Es hat silberweiße Blätter. Diese Art von Blumenzüchtern schmücken die Ränder..

Die aufgeführten Arten von Immortellen werden in Gärten und Hinterhofgebieten angebaut. Sie werden häufig zur Herstellung von Arzneimitteln verwendet..

Im Garten bauen einige Gärtner auch eine Pflanzensorte wie das italienische Helichrisum an. Es hat einen würzigen Duft. Aufgrund des herben Geruchs wird diese Blumensorte zum Kochen von gedünstetem Fisch und anderen Fischgerichten verwendet..

Merkmale des Pflanzens und Pflegens der Immortelle

Damit die Blumen auf den Gartengrundstücken prächtig und schön blühen, ist es wichtig, den richtigen Pflanzort auszuwählen und regelmäßig zu pflegen. Es sollte bedacht werden, dass die Pflanze Wärme und Sonne liebt. Sorgfalt besteht in der richtigen Bewässerung und rechtzeitigen Fütterung der Pflanze..

Landefunktionen

Die Immortelle sollte in sonnigen Gebieten mit fruchtbarem Boden gepflanzt werden. Im Sommer die Blumen unbedingt gießen. Überfluten Sie es jedoch nicht zu stark, da es aufgrund von Feuchtigkeitsüberschuss zu faulen beginnen kann.
Während der Blütezeit einige Male die Beete jäten und den Boden lockern.
Beim Pflanzen einer Immortelle ist zu beachten, dass einjährige Pflanzensorten nicht skurril sind als mehrjährige. Stauden durchmachen harte Winterfröste. Zur Überwinterung können Büsche ausgegraben und an einem warmen Ort gelagert werden, oder sie können gut mit Blättern und trockenen Zweigen bedeckt sein, um den Boden vor starkem Frost zu schützen.

Blumen düngen

Zur Fütterung von Gelichrizum werden organische und mineralische Düngemittel verwendet.
Bevor die Blumen in den Boden gepflanzt werden, müssen sie mit organischen und komplexen Mineraldüngern gedüngt werden. Die erste Art von Top-Dressing für jeden Quadratmeter Fläche wird von zwei Kilogramm und die zweite von 20 Gramm genommen.
Damit der Anbau der Immortelle positive Früchte trägt, muss sie während der Blütezeit dreimal gedüngt werden. Die richtige Pflege in Form von Düngemitteln gibt dem Erzeuger viele schöne Blumen..

Schutz vor Krankheiten und Schädlingen

Die Immortelle erträgt den Befall von Schädlingen oder Krankheiten. Am häufigsten leidet die Pflanze an Blattläusen und Klettenraupen. Um Schädlinge zu bekämpfen, wird die Immortelle mit speziellen Präparaten behandelt.
Mit Hilfe der Bordeaux-Flüssigkeit entfernen sie weißen Rost auf den Blättern von Gelichrizum.

Merkmale der Blütenreproduktion

Samenreproduktion

Die jährliche Tsmina-Sorte vermehrt sich aus Samen. Sie können unmittelbar nach blühenden Büschen geerntet werden. Die Samen werden für Setzlinge in Gewächshäusern ausgesät. Junge Pflanzen wachsen aus Samen, die nach dem Pflanzen auf offenem Boden gut Wurzeln schlagen und früher blühen.
Das Pflanzen von Samen für Setzlinge sollte unmittelbar nach dem Einsetzen warmer Tage erfolgen, wenn der Morgenfrost nicht mehr stört. In jedes Loch werden frischer Boden, Torf und Sand gegossen.

Teilen Sie die Büsche

Eine mehrjährige Sorte von Immortellen vermehrt sich durch Teilen des Busches. Dazu wird ein fünf Jahre alter Busch aus dem Boden gegraben und sorgfältig in Zweige unterteilt, die später in den Boden gepflanzt, mit Erde bedeckt und bewässert werden.

Stecklinge

Die Kultivierung und Vermehrung von Straucharten der Immortelle erfolgt mit Stecklingen. Bereiten Sie zuerst den Boden vor: Mischen Sie den Boden mit Sand und Torf. Dann pflanzen Sie die im Juni gesammelten Stecklinge hinein. Dann die Stecklinge gießen und mit Plastiktüten abdecken. Sie müssen regelmäßig entfernt werden, um die Stecklinge zu lüften, damit sie Wurzeln schlagen und nicht ohne Luft sterben. Sobald die Stecklinge Wurzeln schlagen, können sie in offenes Gelände gepflanzt werden..

Mit welchen Pflanzen ist immortelle kombiniert?

Der Anbau einer Immortelle-Blume im Freien erfolgt mit Kamille, Salbei, Johanniskraut, Lavendel, Thymian und Rosmarin.

Aus der Gartenart Immortelle wird eine Alpenrutsche geschaffen. Es wächst harmonisch in der Nähe von:

  • untergroße Abneigung;
  • Liebe;
  • Iberis;
  • Schnitte;
  • Bodendecker.

Die Immortelle wird verwendet, um Blumenbeete und Blumenbeete, gerahmte Wege zu schaffen. Sie können verschiedene Arten von Gelichrizum im Garten pflanzen, um ein wunderschönes buntes Blumenmärchen zu kreieren.

Die Verwendung von Immortelle

Das Wachsen aus Samen oder durch das Umpflanzen von Blumen sowie die Pflege einer Immortelle werden so durchgeführt, dass der Gartenbereich nicht nur dekoriert, sondern auch zur Herstellung von Arzneimitteln verwendet wird.
Die Immortelle besteht aus ätherischen Ölen, Steroidverbindungen, Tanninen, Flavonsäuren, Vitaminen und Spurenelementen.
Mittel, die auf Immortelle in der Medizin basieren, werden verwendet, um:

  1. Behandlung von urologischen Erkrankungen. Die Medikamente lindern Schmerzen, beseitigen Krämpfe und haben desinfizierende Eigenschaften.
  2. Aus den Blüten der Pflanze werden Medikamente zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen hergestellt. Abkochungen stellen die Peristaltik wieder her und beseitigen chronische Verstopfung;
  3. Aus der Pflanze werden Medikamente hergestellt, um die Blutgefäße von Cholesterinplaques zu reinigen, wodurch Nährstoffe besser aufgenommen werden.
  4. Dank der Immortelle heilen Wunden, geschädigte Haut und Hämatome schneller.

Tsmin hat Antihistamin-Eigenschaften. Daher wird es zur Behandlung und Vorbeugung von Helminthen verschiedener Arten verschrieben. Die Pflanze verhindert ihr Wiederauftreten im Körper.

Gegenanzeigen zur Verwendung der Pflanze

Da sich bei längerem Drogenkonsum immortelle Substanzen im Körper ansammeln können, kann die Leber langsamer arbeiten. Daher wird nicht empfohlen, länger als drei Monate mit pflanzlichen Arzneimitteln behandelt zu werden..

Es ist wichtig, dass der Arzt die Behandlung und Dosierung für jeden Patienten individuell verschreibt..
Es ist strengstens verboten, immortelle Blüten bei obstruktivem Ikterus, einer Tendenz zu Allergien, während der Schwangerschaft und Stillzeit zu verwenden.

Beschaffungsregeln

Vom Beginn der Blüte bis zum Aufblähen der Körbe werden immortelle Blütenstände gesammelt. Die Knospen werden auf die Zeitung gelegt und getrocknet. Legen Sie trockene Rohstoffe in ein Glas oder einen Stoffbeutel. Bei korrekter Montage und Trocknung kann Gelichrizum drei Jahre gelagert werden..

Medizinische Rezepte

Die Immortelle wird zur Behandlung verschiedener Krankheiten in folgenden Formen eingesetzt:

  • Gießen Sie 30 Gramm getrocknete Blumen mit einem Glas 20 Prozent Alkohol. Sieben Tage an einem dunklen Ort aufbewahren. Nehmen Sie 30 Minuten vor einer Mahlzeit dreimal täglich 15 Milliliter Tinktur, verdünnt in 50 Gramm Wasser. Dieses Medikament hilft bei Hautkrankheiten;
  • Gießen Sie getrocknete Blütenstände (10 Gramm) mit kaltem Wasser (einen halben Liter). 8 Stunden ziehen lassen. Nehmen Sie das resultierende Mittel zur Behandlung von Cholezystitis den ganzen Tag über ein.
  • Gießen Sie 30 Gramm getrocknete Immortelle-Blüten mit einem Glas kochendem Wasser. Eine halbe Stunde in einem Wasserbad köcheln lassen. Die Brühe abseihen und ein Glas Wasser hinzufügen. Nehmen Sie zur Bekämpfung von Würmern und Dermatose dreimal täglich vor den Mahlzeiten ein Viertelglas ein.

Cmin-Tee hat eine choleretische Wirkung. Kombinieren Sie Koriander mit Minze, Kleeblatt und Immortelle (ein Dessertlöffel von jedem Kraut). Gießen Sie einen halben Liter kochendes Wasser über die Mischung und lassen Sie sie 30 Minuten in einer Teekanne oder Thermoskanne stehen. Nehmen Sie dreimal täglich vor den Mahlzeiten Tee für ein Glas.

Wachsende Schnittblumen

Wenn Sie eine Immortelle zum Schneiden züchten möchten, ist es wichtig, sie alle 14 Tage zu füttern, insbesondere wenn die Pflanze wächst und sich entwickelt. In diesem Fall müssen Sie es mit komplexen Düngemitteln düngen. Dünger sollte in warmem Zustand auf den Boden aufgetragen werden. Und dann die Büsche mit Blumen gießen.
Wenn die Blumen geschnitten werden, müssen sie von Blättern gereinigt und kopfüber in kleinen Trauben aufgehängt werden. Es wird empfohlen, sie an einem belüfteten, dunklen Ort zu trocknen..
Tafeln und farbenfrohe Kompositionen sind mit niedrig wachsenden Immortellensorten verziert. Sie werden auch oft verwendet, um Postkarten und Souvenirs zu dekorieren..

Jetzt wissen Sie, wie die Immortelle-Blume beschrieben wird. Wie man wächst und sich darum kümmert. Es ist wichtig, richtig zu pflanzen und alle Bedingungen für ein schnelles Wachstum und eine schöne lange Blüte von Helihrizum zu schaffen. Da es in der traditionellen Medizin häufig verwendet wird, ist es nur nach Rücksprache mit einem Arzt möglich, mit pflanzlichen Präparaten zu behandeln..

Italienische Immortelle (Foto) Pflanzen und Pflege

Gartenblume Immortelle oder Helihrizum Deckblätter Wachsen und Pflege

Garden immortelle oder Hochblätter gelichrisum ist die schönste Sorte von Trockenblumen. Die Blume gehört zur Familie der Asteraceae, deren leuchtender Vertreter die bekannte Aster ist.

In freier Wildbahn kann man Immortellen in großer Vielfalt begegnen. Insgesamt gibt es etwa 500 Arten, darunter die gelbe sandige Immortelle, die in der Volksmedizin weit verbreitet ist und ein Rohstoff für die traditionelle Medizin ist. Es werden jedoch nur 30 Arten von Immortellen domestiziert und in Gärten gezüchtet..

Bracts immortelle kommt in Australien, Südostasien und Europa vor.

Wachsende Immortelle aus Samen zu Hause

Helichrysum-Blume, die von Samen zu Hause Foto-Sämlinge wächst

Die Samenentnahme erfolgt aus getrockneten Blütenständen nach dem Winter oder aus vorgeschnittenen Blumen, die den ganzen Winter über in Innenräumen gelagert wurden. Die Keimrate ist hoch, insbesondere diejenigen, die unabhängig geerntet werden. Im Laden besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, alte, kranke Samen zu erwerben. In der Natur gibt eine Pflanze ihre Samen im Frühjahr auf und sie keimen erst nach einem Jahr..

Wie man die Immortelle Gelichrizum sät, schauen wir uns das Video an:

Wann sollte man Immortellen pflanzen? Die Aussaat der Sämlinge beginnt von Ende März bis Anfang April. Der Zeitpunkt der Pflanzung an einem dauerhaften Ort hängt von der Wachstumsregion ab, daher muss der Zeitpunkt der Aussaat berechnet werden. Späte Pflanztermine führen nicht zu einer frühen Blüte, und frühe strecken die Sämlinge aus. Die Pflanze braucht länger, um an einem neuen Ort Wurzeln zu schlagen.

  • Verwenden Sie zum Pflanzen einen universellen Boden, der mit Pech und kleinen Kieselsteinen gemischt ist.
  • Die Immortelle verträgt keinen feuchten Boden, insbesondere stehendes Wasser, die Pflanze stirbt sofort ab. Daher ist es wichtig, zunächst einen gut durchlässigen Boden bereitzustellen.
  • Sämlinge können in einem warmen Gewächshaus aus Polycarbonat oder Glas ausgesät werden. Zum Zeitpunkt der Transplantation werden die Pflanzen ausreichend entwickelt sein, um den Wetteränderungen standzuhalten.
  • Eine Aussaat ist nicht erforderlich, aber wenn sie nicht funktioniert, können die zusätzlichen Sämlinge durchbrochen oder die Pflanzen in separate Behälter umgepflanzt werden. Transplantation, wenn 2-3 echte Blätter erscheinen.
  • Außerdem reicht es aus, die Bodenmischung feucht zu halten, ohne sie mit Wasser zu überfluten. Sie können dies jeden Morgen nach und nach tun. Wenn der Boden jedoch feucht ist, ist es besser, auf das Gießen zu verzichten.
  • Bei konstanter Hitze können Ende Mai Immortelle-Sämlinge gepflanzt werden.
  • Vergessen Sie nicht, vor dem Pflanzen mindestens eine Woche oder besser zwei zu härten: Nehmen Sie die Pflanzen nach draußen und verlängern Sie die Zeit im Freien allmählich. So gewöhnen sich die Sämlinge an die atmosphärischen Bedingungen und schmerzen nach dem Pflanzen nicht..

Die Bewässerung erfolgt beim Austrocknen des Landes. Bei Fenstern auf der Südseite ist die Temperatur immer höher, daher müssen Sie etwas häufiger Feuchtigkeit spenden. Die Heizperiode trocknet die Luft aus, dies ist für Sämlinge nicht wünschenswert. Besser vor direktem Warmfluss schützen. Stehendes Leitungswasser reicht aus. Die Sämlinge müssen nicht gefüttert werden.

Wie man eine Immortelle auf offenem Boden pflanzt

Wie und wann man eine Immortelle auf offenem Boden pflanzt

Die gehärteten Sämlinge der Garden Immortelle sind bis Ende Mai zur Transplantation bereit. Bei günstigen Wetterbedingungen werden die Daten auf die Monatsmitte verschoben. Wenn der Apfelbaum zu blühen beginnt und kein Frost zu erwarten ist, können Sie Setzlinge pflanzen. Zunächst ist es besser, die Büsche aus dem nächtlichen Kälteeinbruch mit Spezialmaterial oder Plastikflaschen mit Schlitzen für den Luftaustausch abzudecken.

Wie man eine Immortelle pflanzt:

  • Wählen Sie einen sonnigen, windstillen Ort.
  • Graben Sie das Blumenbeet aus, indem Sie feinen Kies, Sand und nahrhaften Humus hinzufügen.
  • Brechen Sie die Löcher in einem Abstand von 30 cm voneinander. Die Immortelle wächst in einem Busch aus mehreren Stängeln, daher ist es wichtig, Raum für aktives Wachstum zu schaffen.
  • Begraben Sie die Pflanzen nicht, halten Sie die Pflanzung auf dem gleichen Niveau.
  • Je nach Boden der Region werden je nach Bedarf Mineraldünger ausgebracht.

Gießen Sie die Pflanzen nach dem Pflanzen und stellen Sie sicher, dass der Boden nicht austrocknet, bis sich die Pflanzen gesetzt haben. Aber denken Sie daran, dass Immortellen nicht gerne reichlich gießen. Mulchboden mit Sägemehl, Torf oder trockenem Laub hilft, die Feuchtigkeit im Boden zu halten.

Garten immortelle Pflege

Gartenblume Helichrysum oder Tsmin Helichrysum ätherisches Öl Foto

Der mediterrane Besucher liebt Feuchtigkeit und Wärme, aber in Maßen. Die Bewässerung erfolgt aus einer Feinstrahl-Gießkanne, um das Wurzelsystem nicht zu beschädigen. Die Zeit wird mit minimaler Sonnenaktivität gewählt: abends nach 18.00 Uhr oder morgens vor 10.00 Uhr.

Nur mehrjährige Arten müssen gefüttert werden. Einjährige Arten müssen nicht mit mineralischen und organischen Düngemitteln versetzt werden, insbesondere wenn sie in nährstoffreichen Böden gepflanzt werden. Dies ist bei der Auswahl einer Sorte zu beachten. Für Stauden ist es wichtig, Flüssigdünger aufzutragen, um eine langfristige Blüte aufrechtzuerhalten. 3 Mal im Jahr einreichen: März, Juni, September.

1 Teil Königskerze auf 10 Teile Wasser;
Bestehen Sie für 10 Tage, belasten Sie, verdünnen Sie mit Wasser 1:10, Wasser 1 Liter pro 1 sq..

Um das ästhetische Erscheinungsbild zu erhalten, werden trockene und abgefallene Blätter entfernt. Unkraut aus dem Unkraut. Es wird nicht empfohlen, mit Pestiziden aus Streu zu behandeln. Die Wurzeln und die gesamte Pflanze können beschädigt werden.

Die Immortelle ist nicht anfällig für Krankheiten, wird nicht von Insektenschädlingen befallen. Ganz einfach und unprätentiös, wird es zu einem Favoriten in Ihrem Blumenbeet, da es Temperaturänderungen ruhig verträgt, wenn sich das Wetter ändert, seine dekorative Wirkung nicht verliert und lange blüht.

Verwendung in der Landschaftsgestaltung

Helichrisum Hochblätter oder Garten immortelle Foto von Blumen

Immortellen haben eine besondere Ausstrahlung. Sie gelten als Symbol für die ewige Erinnerung an die Toten. Oft in Denkmälern und anderen denkwürdigen Orten gepflanzt.

Pflanzen Garten immortelle gelichrizum Hochblätter Foto von Blumen

Aber insgesamt sind dies nur schöne Blumen, die sehr effektiv mit verschiedenen Favoriten unserer Blumenbeete kombiniert werden..

Die Immortelle sieht neben einer Wand oder vor dem Hintergrund eines Gebäudes großartig aus. Das Blumenbeet wird das Auge erfreuen, bevor der Schnee fällt und in den ersten Tagen, nachdem der Schnee schmilzt.

Immortelle Blume im Landschaftsdesignfoto

Immortelle jährliches Kultivierungs- und Pflegefoto

Wie sieht eine unsterbliche Blume aus?

Immortelle im Landschaftsgestaltungsfoto

Garten immortelle Tragblätter Blumenfoto Helichrysum bracteatum

Helichrysum Blumenpflanz- und Pflegefoto

Immortelle Blumen Pflanzen und Pflege Foto

Gartenblumen immortelles Kultivierungsfoto

Bilder von Blumen immortelle Fotoauswahl

Immortelle, Beschreibung, Inhalt, Krankheit, Anbau, Fortpflanzung, Transplantation

1. Wachstumstemperatur: Im Frühjahr und Sommer liegt das Temperaturregime im Bereich von 18 bis 24 ° C, im Herbst werden die Pflanzen in einen Ruhezustand versetzt, den sie kühl führen sollten - bei einer Temperatur von 6 - 12 ° C..
2. Beleuchtung: hell beleuchteter Ort mit direkter Sonne am Morgen und am Abend, Beschattung ist nur tagsüber erforderlich.
3. Bewässerung und Luftfeuchtigkeit: reichlich Wasser, aber der Mutterboden zwischen den Bewässerungen sollte auch während der Wachstumsphase Zeit zum Austrocknen haben. Im Winter sollte die Häufigkeit des Bewässerns minimiert werden, wenn sich die Immortelle-Blume in einem kühlen Raum befindet. Die Luftfeuchtigkeit wird nicht erhöht.
4. Beschneiden: Pflanzen benötigen nur einen hygienischen Schnitt, der schwache und kranke Triebe sowie welkende Blütenstände entfernt.
5. Boden: neutraler oder leicht saurer Boden mit ausgezeichneter Drainage, die Pflanze benötigt nicht viele Nährstoffe.
6. Top Dressing: Im Frühjahr und Sommer füttern wir regelmäßig - einmal im Monat, im Herbst wird das Dressing gestoppt und erst im Frühjahr wieder aufgenommen.
7. Fortpflanzung: Frühjahrssaat der Samen.

Botanischer Name: Helichrysum.

Familie. Asteraceae, Aster.

Ursprung. Südafrika.

Beschreibung. Die Gattung Gelikhrizum, immortelle oder tsmin besteht aus 500 Arten krautiger mehrjähriger Pflanzen und Sträucher.

Reichlich verzweigte Triebe können sowohl aufrecht als auch beherbergend sein.

Die Blätter sind sehr variabel, aber bei den meisten Pflanzen sind sie klein, länglich, hellgrün und oft mit einer so dichten Pubertät bedeckt, dass sie silbrig werden.

Im Sommer erscheinen auf den Triebspitzen helle Blütenstände vieler kleiner cremefarbener, orangefarbener oder gelber Blüten.

Wildkümmel ist überwiegend eine Steppenpflanze.

Höhe. Gelichrizum erreicht je nach Typ 60 - 90 cm.

2.1 Krankheiten und Schädlinge

Pflanzen können verrotten, wenn keine Drainage vorhanden ist.

Schädlinge befallen diese Pflanze selten, manchmal treten Spinnmilben, Klettenraupen und Blattläuse auf.

Insekten sind Schädlinge

InsektennameAnzeichen einer InfektionKontrollmaßnahmen
SpinnmilbeSubtile Spinnennetze auf den Blättern, vergilbtes und fallendes Laub mit ausgedehnten Läsionen. Die Oberfläche der Blechplatten wird tot und mit kleinen Rissen bedeckt. Die Pflanzenentwicklung verlangsamt sich.Volkswege. Pflanzen können unter der Dusche gespült und eine halbe Stunde lang in feuchter Atmosphäre im Badezimmer gelassen werden. Bestrahlung mit einer UV-Lampe jede Woche für 2 Minuten. Chemische Präparate auf Basis von Pyrethrum, Schwefelpulvern, Fitoverm, Actellik.
BlattlausAuf den Blattspreiten erscheinen klebrige Tröpfchen, die Blattspreiten kräuseln sich und verformen sich, zarte Knospen und junge Blätter verdorren. Insektenkolonien können auf den Trieben, Knospen oder der Unterseite der Blattplatten gesehen werden. Blüten von mit Blattläusen befallenen Pflanzen können deformiert werden.Volksmethoden: Infusion von Brennnessel, Abkochen von Rhabarberblättern, Wermut, Seifenlösung, Infusion von Tabak und Löwenzahn, Zwiebel, Ringelblume, Schafgarbe, Rainfarn, Bestäuben mit trockener Asche. Chemische Präparate: Schwefelpulver, Behandlung mit grüner Masse mit grüner Kaliseife, ohne in den Boden zu gelangen, Decis, Actellik, Fitoverm.
RaupenDurch Löcher in Blattplatten, skelettierte Blätter, zernagte Blattränder, Spinnweben und Kokons auf Blättern.Mechanische Kontrollmaßnahmen: manuelle Sammlung und Zerstörung, Fanggürtel und Pheromonfallen. Volksmethoden: Besprühen mit einer Abkochung von Schafgarbe, Kartoffelspitzen, Aufgüssen von Tabak, Wermut und Knoblauch, Begasen mit Rauch. Chemische und biologische Arbeitsstoffe: biologische Arbeitsstoffe - Fitoverm, Entobacterin, insektizide Wirkstoffe - Actellik, Iskra, Aktara, Karate, Inta-Vir, Fufanon, Karbofos.

2.2 Pflanzen und Pflege

Eine ziemlich anspruchslose Anlage, deren Wartung zu Hause keine großen Probleme verursachen wird.

Welkenblüten und Blätter abnehmen.

Gelikhrizum wird es zu schätzen wissen, während der warmen Jahreszeit im Freien zu sein.

2.3 Fortpflanzung aus Samen

Samen, die im Frühjahr gesät und auf einer Temperatur von ca. 18 - 20 ° C gehalten werden.

2.4 Wie man eine Immortelle transplantiert

Die Pflanze benötigt im Frühjahr eine jährliche Transplantation. Einjährige Arten werden nicht transplantiert.

2.5 Blütezeit

Sommer. Manchmal werden die Blumen entfernt, damit die Pflanzen beim Blühen keine Energie verschwenden..

2.6 Temperatur

Gelichrizum oder Immortelle bevorzugen Raumtemperaturen im Bereich von 18 bis 24 ° C. Im Winter wird die Temperatur des Inhalts auf 6 bis 12 ° C gesenkt. Die Pflanze begrüßt die Änderungen der Tag- und Nachttemperaturen.

2.7 Beleuchtung

Gelichrizum benötigt helles Licht für eine reichliche Blüte. Lichtschattierungen sind nur tagsüber zulässig.

2.8 Boden

Verträgt nährstoffarme Böden gut. Fügen Sie groben Flusssand zur Entwässerung hinzu. pH 5,5 - 6.

2.9 Dünger

Die Blumen werden monatlich im Frühjahr und Sommer gefüttert. Im Herbst und Winter wird die Fütterung gestoppt, bevor neues Wachstum beginnt..

2.10 Bewässerung

Im Frühjahr und Sommer gießen, damit die oberste Bodenschicht von ca. 3 cm Dicke zwischen den Bewässerungen austrocknet. Im Herbst hängt die Häufigkeit der Bewässerung davon ab, ob die Pflanze in der Kühle ruht. Wenn Gelichrizum in eine Ruhephase fällt, schützen Sie den irdenen Klumpen im Winter einfach vor dem Austrocknen.

2.11 Sprühen

Gelichrizum verträgt trockene Luft gut genug und muss oft nicht gesprüht werden.

2.12 Zweck

Aus den Blüten der Immortelle werden sehr attraktive Trockenblumen gewonnen. Pflanzen werden oft im Freien angebaut - Unsterblichkeit ist eine ausgezeichnete Gartenblume.

2.13 Hinweis

Aus Helichrizum-Blüten gewonnene ätherische Öle werden in der Medizin verwendet.

Hydroponik.

3.1 Sandy immortelle - Helichrysum arenarium

Mehrjähriges Kraut bis zu 30 cm hoch mit aufrechten, verzweigten Stielen an der Basis. Die Blätter sind silbrig-grün, lanzettlich, kantig, abwechselnd angeordnet. Triebe und Blattspreiten haben eine kurze, dichte Pubertät. In den Sommermonaten schmückt sich die Pflanze mit leuchtend goldenen Blüten, die in apikalen Regenschirmen gesammelt sind.

Die Pflanze wird in der Volksmedizin als Arzneimittel verwendet, da sie choleretische, harntreibende Eigenschaften hat.

3.2 Petiolate immortelle - Helichrysum petiolare

Eine Zierblättrige Staude mit aufrechten oder herabhängenden Stielen von 30 bis 60 cm Höhe. Die Blätter sind herzförmig, silbrig und an kurzen Blattstielen.

Stängel und Blattspreiten sind mit dichter, leichter Pubertät bedeckt, die sich weich anfühlt. Im zweiten Lebensjahr, während der Blütezeit, bildet die Pflanze kleine Regenschirme mit weißen Blüten.

Oft als attraktiver Ampelbusch angebaut.

3.3 Italienische Immortelle -Helichrysum italicum

Immergrüner, schmalblättriger, dekorativer Halbstrauch mit aufrechtem, holzigem Boden, verzweigten Stielen von 30 bis 70 cm Höhe, die eine abgerundete Krone der Pflanze bilden. Die Blätter sind eng lanzettlich, silbrig, sitzend, abwechselnd angeordnet und mit dichter Pubertät bedeckt. Gelbe Blüten werden in Blütenständen gesammelt - Regenschirme auf den Stielspitzen.

Das aus dieser Pflanze gewonnene ätherische Öl hat die Fähigkeit, die Haut zu verjüngen, Unvollkommenheiten wie Falten und Narben auszugleichen und hat auch eine tonisierende Wirkung. Gemahlene Portionen haben einen Curry-ähnlichen Geschmack und werden zum Kochen verwendet.

3.4 Umbrella immortelle - Helichrysum umbraculigerum

Eine hohe immergrüne Staude mit senkrechten Stielen von bis zu 1 m. Die Basis der Stängel kann mit zunehmendem Alter holzig werden. Die Blattspreiten sind grün und mit einer dicken silbernen Pubertät bedeckt. Die Form der Blätter ist variabel. Während der Blütezeit bildet die Pflanze goldene Blütenstände, die mehrere Wochen lang nicht an Attraktivität verlieren..

3.5 Tianshansky immortelle - Helichrysum thianschanicum

Eine attraktive Stechpalmensorte mit aufrechten, stark verzweigten Trieben an der Basis, die eine abgerundete Krone der Pflanze bilden. Dieser immergrüne Strauch kann bis zu 45 bis 60 cm hoch werden. Die Blätter sind linear, schmal, silbrig-grün und erreichen eine Länge von 5 cm.

, dick, erinnert an Rosmarinblätter. Der silberne Farbton ist auf das Vorhandensein einer satten, weißen Pubertät zurückzuführen. Blätter und Stängel erzeugen bei Beschädigung einen angenehmen Curry-ähnlichen Duft.

In der warmen Jahreszeit schmückt sich die Pflanze mit apikalen Blütenständen - Regenschirmen, die aus leuchtend gelben Blüten bestehen, die sich perfekt von den Blättern und Stielen abheben.

3.6 Immortelle-Tragblätter - Helichrysum bracteatum

Blühende krautige Stauden bis zu einer Höhe von 90 cm mit aufrechten, dünnen Trieben, die an der Basis leicht verzweigt sind. Die Blattspreiten sind eng lanzettlich, grün und haben eine vertiefte Mittelader. Während der Blütezeit bildet es helle, attraktive Blüten, die einen Durchmesser von 2 - 8 cm erreichen. Die Farbe der Blüten variiert.

3.7 Goldene Immortelle -Helichrysum callichrysum

Stauden mit aufrechten, dünnen Stielen, nur im unteren Teil belaubt. Die Blätter sind dick, silbergrau, schmal lanzettlich, sitzend. Die Stiele sind hoch, aufrecht, tragen kleine Blütenstände mit mehreren goldgelben Blüten auf den Spitzen.

Sie könnten auch interessiert sein an:

Gelikhrizum oder Immortelle - "Gold von Madagaskar": Pflanzen, Wachsen und Pflege auf freiem Feld

Die Immortelle-Blume ist jedem für ihre trockenen Blumensträuße bekannt. Wachsendes Solargelichrizum, richtiges Pflanzen auf offenem Boden ist das Thema dieses Artikels. Wir werden Ihnen die Geheimnisse der Pflege von Pflanzen in unserem Klima enthüllen.

Immortelle - eine Fülle von Sorten und Arten

Die Familie der Asteraceae (Compositae) umfasst schöne Blüten. Tsmin ist einer seiner Vertreter. Ansonsten heißt diese Pflanze Gelichrizum oder Immortelle..

Gelikhrizum ist nicht nur eine sehr schöne, sondern auch eine nützliche Pflanze.

Auf dem afrikanischen Kontinent und in Australien gibt es natürliche Helihrizum-Arten mit mehr als 500 Sorten. Die Gattung wird durch Einjährige und Stauden repräsentiert, die in der Kultur als Einjährige angebaut werden.

Die Kultur wächst gut und entwickelt sich unter extremen Hitze- und Feuchtigkeitsmangelbedingungen. Rhizom, kurz und stark, hält einen hochverzweigten geraden Stiel fest.

Längliche lanzettliche Blätter sind sehr schmal, kurz weichhaarig oder haben eine silbrige Blüte, wodurch weniger Feuchtigkeit in der Hitze verdunstet.

Die Immortelle-Arten werden sowohl als Einjährige als auch als Stauden angebaut.

Sogar auf dem Foto können Sie sehen, dass die Blütenblätter des cmin sehr hart und stachelig sind. Blütenstände können bunte Blütenblätter haben, die lange Zeit nicht an Farbe verlieren. Die Blume sieht in Sträußen und Kompositionen aus getrockneten Blumen sehr attraktiv aus.

Floristen bauen etwa 30 Arten von Gelichrizum an, darunter einjährige und mehrjährige Sorten:

  • Hochblätter Gelichrisum;
  • Korallengelikhrizum;
  • Gänseblümchen Gelichrizum;
  • Italienisches Gelichrizum;
  • gestieltes Gelichrizum.

Eine unprätentiöse Pflanze kann einen Mangel an Feuchtigkeit und seltenes Gießen ertragen, daher wird cmin oft auf einer Alpenrutsche gepflanzt.

Shelikhrizum wird häufig in Blumenarrangements verwendet.

Während der Blüte fallen die Körbe aus Gelichrizum auf, die in verschiedenen leuchtenden Farben bemalt sind. Das Foto zeigt, dass die Blütenblätter der Körbe aus Seide zu bestehen scheinen, obwohl die Blume als getrocknete Blume eingestuft ist. Schnittblumen von Gelichrizum verlieren nicht ihre Blütenblattfarbe und -form.

Moderne Sorten von Gelichrizum überraschen mit einer Vielzahl von Formen und Farben. Schneidsorten haben hohe, kräftige Stängel (bis zu 80 cm) und helle Hochblätter. Die Form der Blume ist ebenfalls vielfältig: Es gibt Gelichrizums ähnlich wie Gänseblümchen und Lotus, Frottee und Anemone.

Pflanzen und pflegen Sie die Immortelle

Der richtige Ort, ein Minimum an Wartungsaufwand und Erfolg sind garantiert. Die Immortelle liebt Hitze und Sonne sehr, dies sind die üblichen Bedingungen für eine Pflanze..

Achten Sie darauf, einen sonnigen Bereich für die Immortelle zu wählen

Die Pflanze ist nicht besonders anspruchsvoll für Böden, sie kann auf fruchtbaren Böden mit gelegentlichem Gießen gedeihen.

Rat! In den heißesten Sommermonaten müssen Sie die Pflanze regelmäßig gießen, aber es ist zu beachten, dass die Immortelle keine Exzesse toleriert: Eine Stagnation des Wassers an den Wurzeln ist für sie destruktiv.

Jährliche Sorten von Tsmin sind unprätentiöser als mehrjährige Sorten. Es ist erforderlich, die Beete im Sommer mehrmals zu jäten und den Boden zu lockern. Mehrjährige Sorten vertragen keine Winterfröste: Es ist notwendig, die Büsche sorgfältig abzudecken oder die gegrabenen Büsche an einem wärmeren Ort zu lagern.

Dünger cmin

Gelichrizum wird sowohl mit organischen als auch mit mineralischen Düngemitteln gefüttert

Bei der Vorbereitung von Beeten zum Pflanzen von Gelichrizum ist es nützlich, 1 Quadratmeter hinzuzufügen. m Anbaufläche bis zu 2 kg organische Düngemittel und ein Komplex von Mineraldüngern - 20 g.

Rat! Während des Anbaus können Sie 2-3 mal pro Saison mit Mineraldünger düngen.

Immortelle: Samenvermehrung oder Teilung des Busches

Jährliche Sorten von Immortellen vermehren sich durch Samen, die nach blühenden Büschen in großen Mengen reifen. Samen können für Setzlinge in Gewächshäusern gesät werden.

Die im Boden gepflanzten jungen Pflanzen wachsen gut und blühen früher. Sämlinge werden mit dem Einsetzen warmer Tage gepflanzt, an denen die Gefahr des Morgenfrosts vorbei ist.

Die Pflanzgruben werden im Voraus vorbereitet und mit frischem Boden unter Zugabe von Torf und Sand gefüllt. Mehrjährige Sorten von cmin werden durch Teilen des Busches vermehrt.

Welche Insekten lieben Immortelle? Krankheiten und Schädlinge

Gelikhrizum wird durch Schädlinge und Krankheiten praktisch nicht geschädigt. Die Blume ist sehr widerstandsfähig und stark. Ohne krank zu werden, heilt die Immortelle auch andere. Die Pflanze wird in der Kräutertherapie als Choleretikum eingesetzt. Sie wird zur Herstellung von Darreichungsformen für Lebererkrankungen, zur Behandlung von Urolithiasis und anderen Krankheiten verwendet.

Einige Insekten kümmern sich jedoch immer noch unsterblich um sich selbst in Form eines köstlichen Abendessens. Die Pflanze kann durch Blattläuse geschädigt werden und unter dem Eindringen von Klettenraupen leiden.

Wenn Schädlinge gefunden werden, muss die Immortelle mit systemischen Medikamenten behandelt werden. Gelegentlich tritt weißer Rost auf der Pflanze auf. Bordeaux-Flüssigkeit hilft, die Krankheit loszuwerden (Verdünnung 1%).

Immortelle in Kombination mit anderen Pflanzen im Landschaftsbau

Das Gerät von Blumenbeeten aus Heilkräutern kann man sich nicht vorstellen, ohne eine Immortelle zu pflanzen. Diese widerstandsfähigen Pflanzen blühen von Mai bis September mit vielen leuchtend attraktiven Blüten. Und vor allem verblassen diese Blumen nicht.

Tsmin versteht sich gut mit Kamille, Salbei, Johanniskraut, Lavendel, Rosmarin und Thymian.

Immortelle in einem Blumenbeet mit anderen Heilkräutern

Die Immortelle-Sorten eignen sich besonders für die Erstellung einer Alpenrutsche. Verwenden Sie zu diesem Zweck untergroße, kissenartige Sorten, die Vorhänge bilden. Die Pflanze ist in Harmonie mit untergroßen rasierten, Lobelien, Iberis, Razuha, Bodendecker, Escholzia.

Gelikhrizum wird erfolgreich zum Pflanzen in gemischten Blumenbeeten und Blumenbeeten eingesetzt. Es ist angebracht, die Helihrizum-Pflanzungen in den Rahmen der Gleise zu legen. Die zähen Blüten werden von Tieren nicht geschädigt und halten der Sommerhitze perfekt stand. Ein Vorhang aus Gelichrizum in verschiedenen Farben sieht auf einem grünen Rasen perfekt aus.

Wachsendes Gelichrizum: Foto

Italienische Immortelle - Anbau, Fortpflanzung, Schnitt

Die italienische Immortelle ist eine krautige Pflanze und eine Zierpflanze. Zum Beispiel zum Schneiden in Kugeln geeignet. Feige. Niepodlewam

Andere Namen: Curry, Curry, Pflanze, Currybaum, Helichrysum italicum, Kocanka italiana, Immortelle Italienisch Immortelle Italienisches Curry, Magier, Maggi, Maggi Pflanze, Maggi Kräuter

Der Name der italienischen Immortelle (Helichrysum italicum) ist wenig bekannt. Daher wird es häufiger (auch in Gartengeschäften) mit bekannten Namen verwendet, insbesondere Maggi, Curry Tree und Curry Plant.

Sie gehören zum starken Geruch der italienischen Immortelle, der sehr an Currys und Maggi erinnert. Tatsächlich hat die italienische Immortelle nur einen ähnlichen Geruch.

Dies ist eine ganz andere Pflanze, aber auch ein Gewürz, wie echte Currys und Maggi.

Eigenschaften: krzewinka für immer zimozielona

Italienische Immortelle wird in Polen angebaut, meist als einjährige Zierpflanze. Es ist jedoch eine mehrjährige Pflanze, die für den Anbau in Töpfen und Erde geeignet ist.

Italienische Immortelle ist auch eine Heilpflanze und ein Gewürz.

Höhe: 70 cm

Beachtung! Immortelle Italian erreicht als einjährige Pflanze nur 30 cm Höhe.

Sie können die Größe der Immortelle leicht durch Zuschneiden anpassen. Geschnittene Blätter und junge Triebe eignen sich zum Würzen und Kosmetika zum Beispiel zum Baden.

Die junge italienische Immortelle wird in Form eines Teppichs gehalten. Feige. Niepodlewam

Blüte: Juni - Juli (VI-VII)

Immortelle italiana haben gelbe Blüten. Geeignet für trockene Blumensträuße.

Fortpflanzung: Samen, Stecklinge

Immortelle Italian ist im Durchschnitt schwer zu multiplizieren:

  • Samen - Aussaat in Töpfen oder Kisten im April (IV). Die Samen sind über die Erdoberfläche verstreut. Zum Aufstieg braucht man Licht, damit die Samen der Immortelle nicht bedeckt werden können. Die italienische Immortelle sprießt etwa 14 Tage lang. Die Boxen müssen in beheizten Räumen mit einer Temperatur von mindestens 18 Grad Celsius aufbewahrt werden. Ich werde die Samen nicht konewką gießen, sondern zrasza (Sie können es mit Ihren Händen rollen oder mit einem Spray besprühen).
  • Sämlinge - die besten ukorzeniają Setzlinge półzdrewniałe vom 1. Februar bis 15. März. Wenn die Sämlinge im Winter von der im Garten wachsenden Immortelle gewonnen werden, benötigen sie ukorzeniać im Haus. Die Wurzeln erscheinen in ca. 3 Wochen. In anderen Fällen ist die italienische ukorzeniają immortelle schwierig.

Mit der Immortelle kann mit Setzlingen gesprochen werden. Besser ukorzeniają am Ende des Winters auf der Fensterbank. Feige. Niepodlewam

Verwendung: Zierpflanze, Gewürze, Kräuter, trockene Blumensträuße

  • Zierpflanze - Italienische Immortelle kann auf offenem Boden oder in Töpfen gepflanzt werden. Junge italienische Immortelle sehen auf Teppichrabatten schön aus. In Töpfen wird die italienische Immortelle einzeln gepflanzt. Im Boden können sie als einzelne Exemplare oder in Reihen gezüchtet werden. Stecklinge eignen sich beispielsweise für Kugeln. Italienische Immortelle schafft eine elegante Kulisse für andere Pflanzen. Sie riechen stark. Ihr Duft erinnert an Curry, kombiniert mit Maggi und einer Prise Wermut..
  • Gewürze - Italienische Immortelle eignet sich zum aromatischen Würzen von Fleisch-, Fisch- und Gemüsepflanzen sowie Kartoffeln. Sie haben einen bitteren Geschmack, nicht wie echtes Curry. Senken Sie den Cholesterinspiegel.
  • Kräuter - Italienische Immortelle haben medizinische Eigenschaften. Ihr ätherisches Öl wird insbesondere bei Kopfschmerzen, Psoriasis, Vitiligo, Akne, Narben, Muskelschmerzen und Blutergüssen eingesetzt. Das Immortelle-Aroma des italienischen Curry hat antidepressive Eigenschaften. Für ein Heilbad, zum Beispiel bei Hautproblemen, einige Tropfen hinzufügen (für ein Wasserbad).
  • Trockene Blumensträuße - Italienische Immortelle eignen sich zum Trocknen. Blumen werden im Juni und Juli entfernt (VI-VII)

Immortelle Italian hat einen sehr intensiven Geruch. Der Geruch erinnert an Curry und Maggi mit einer Prise Wermut. Feige. Niepodlewam

Sammlung: ganzjährig (als Gewürz), Juni und Juli (als Kraut)

In der Küche eignet sich die italienische Immortelle als frisch und getrocknet.

  • Frische Blätter - bei Bedarf auch regelmäßig (auch im Winter). Duftende junge Blätter, immortelle italienisches Curry (Frühling und Sommer).
  • Getrocknete Blätter - Nach der Ernte werden die Blätter der italienischen Immortelle in einer dünnen Schicht ausgelegt und beispielsweise in einem Trockner für Pilze, Gemüse und Obst getrocknet.

Beachtung! Das Öl hat die stärksten heilenden Eigenschaften. Am bequemsten ist es, fertige italienische Immortelle mit ätherischen Ölen in einem Kräuterladen zu kaufen.

Fotografiert: Mai - August (V-VIII)

Immortelle italienisches Curry verträgt sehr gut das Beschneiden, sowohl einzelne Zweige als auch Haarschnitte. Sie können sogar mit einer Schere zum Beispiel zu Kugeln geformt werden..

Das Beschneiden von italienischer Immortelle ist bei einjährigen Pflanzen nicht erforderlich. Das alte italienische Immortelle-Curry ist es wert, geschnitten zu werden. Sie gęściejsze dann.

Beschneiden Sie nicht die italienische Immortelle, die für Blumen, zum Beispiel für trockene Blumensträuße, angebaut wurde.

Beschnittene Zweige italienischer Immortelle können beispielsweise in der Küche und beim medizinischen Baden im Bad verwendet werden.

Die italienische Immortelle ist mit einer Schere besetzt. Es ist nicht schwer. Feige. Niepodlewam

Position: Solar

Immortelle italienisches Curry braucht viel Sonne. Theoretisch verträgt es leichten Halbschatten, aber dann werden sie krank, sie überwintern schlechter, sie sind weniger dicht und blühen schlecht.

Ausgezeichnetes italienisches Immortelle-Curry wächst auf sonnigem Skalniakach, Skarpach, Hügeln an den Wänden von Süden.

Erde: mittel, durchlässig; Säure pH 6,2-6,5

Immortelle Italian Curry hat keine besonderen Bodenanforderungen. Es kann jedoch nicht schwer sein, sickert, podmokła.

Transplantation: alle 2-3 Jahre im Boden - keine Notwendigkeit, in Töpfen

Bewässerung: im Winter - sehr sparsam, im Sommer - selten, nur während der Dürre

Das immortelle italienische Curry gießt nicht gerne reichlich. Wachsen Sie besser, wenn sie zu trocken als nass sind.

Es ist besser, die immortelle Italian zu selten als oft zu gießen. Feige. Niepodlewam

Top Dressing: alle 2 Wochen von April bis Juli (IV-VII)

Wenn die italienische Curry-Immortelle als Pflanze angebaut wird, ist es am besten, einen natürlichen Dünger wie Regenwurmkot zum Füttern zu verwenden. Bei Verdünnung als Dekoration können Universaldünger (künstlich) in Dosen pro Packung verwendet werden.

Frostbeständigkeit: mittel

Die Frostbeständigkeit der italienischen Immortelle im Boden hängt von der Position und dem Pflanzdatum ab.

Das Beste ist, dass der italienische Immortelle-Winter Ende Mai bis Anfang Juni (V-VII) in den Boden gepflanzt wird und an ruhigen, sonnigen Orten wächst. Für sie günstige Winter mit durchschnittlichem Schneefall.

Es kommt vor, dass dieselbe italienische Immortelle in einem Winter Frost perfekt verträgt und im nächsten - podmarzają.

Gefrorene Triebe, italienische Immortelle, müssen im Frühjahr abgeschnitten werden. Pflanzen erholen sich schnell.

Immortelle Italian, in Töpfen angebaut, muss für den Winter in einen kühlen Raum mit einem Fenster, zum Beispiel einer Garage, gebracht werden, oder sie verbrennen einen Topf, zum Beispiel mit Pappe, Decke, Luftpolsterfolie. Wenn man dem Boden glaubt, lohnt es sich, Mulch zum Beispiel aus Rinde oder Zapfen zu gießen.

Krankheiten und Schädlinge: resistent

Immortelle italienisches Curry wird selten krank. Übermäßiges Gießen führt dazu, dass sie ihre Pilzkrankheiten angreifen.

Interessante Sorten italienischer Immortelle

  • Nana - Silber
  • Silberweiß - białosrebrzysta

Wissenswert

  • Die italienische Immortelle wird in Italien seit Jahrhunderten in der traditionellen Medizin verwendet. Das beste ätherische Öl der italienischen Immortelle wird von diesem auf Korsika geborenen angesehen.
  • In der polnischen Volksmedizin wird in freier Wildbahn die wachsende Sandimmortelle (Helichrysum arenarium) verwendet, die mit dem italienischen Kocankami in Verbindung gebracht wird.

Gelikhrizum Pflanzen und Pflege im Freien medizinische Eigenschaften

Gelikhrizum gehört zur Familie der Aster. In Griechenland wird die Blume aufgrund der Form der Blumen und ihrer Farbe "Goldene Sonne" genannt. Im Volksmund findet man diese Pflanze unter den Namen Tsmin, Immortelle und Katzenbeine..

Seine Heimat ist Australien und der afrikanische Kontinent, wo es mehr als fünfhundert Pflanzenarten gibt, von denen dreißig als Gartenbaukulturen verwendet werden.

Einige Arten von Immortellen sehen ähnlich aus wie Gras, während andere in Form eines Busches wachsen..

Da cmin leicht an unterschiedliche Klimazonen angepasst werden kann, ist es in unserem Land zu finden. Es hat aufgrund seiner Schönheit, langen Blütezeit und Vielseitigkeit große Popularität erlangt. Gelihrizum wird in der Landschaftsgestaltung und Floristik verwendet und mit anderen Blumen kombiniert.

Sorten und Typen

Gelikhrizum Hochblätter ist ein mehrjähriges hohes Kraut. Die Immortelle hat verzweigte und gerade Stängel, die eine Höhe von bis zu 80 Zentimetern erreichen.

Es hat dunkelgrüne lanzettliche Blattplatten. Die Pflanze blüht von Juli bis Oktober. Die Blütenstände sind korbförmig..

Auf dem Stiel befinden sich sechs Blüten in Weiß, Rot oder Orange.

Petiolate gelichrizum - diese Sorte wird aufgrund des dekorativen Laubes geschätzt. Die Pflanze hat lange, verzweigte Stängel.

Die Pflanze hat runde oder ovale Blätter mit bläulicher, gelber oder hellgrüner Farbe. Der äußere Teil der Blattplatten ist mit silbernen Fasern bedeckt.

Im nördlichen Teil des Landes blüht die Immortelle nicht, im Süden erscheinen unscheinbare Blüten von grau-gelbem Farbton auf der Pflanze.

Gelikhrizum arenarium - Die Pflanze hat einen einfachen geraden Stiel, der eine Höhe von 40 Zentimetern erreicht. Es hat kleine Blattplatten, 2 bis 6 Zentimeter lang. Blütenstände sind kleine kugelförmige Körbe mit 10-30 gelben oder orangefarbenen Blüten. Die Immortelle dieser Sorte wird in der Landschaftsgestaltung und in der Medizin verwendet..

Terry Gelikhrizum ist ein ziemlich häufiger Typ, der bis zu 1 Meter hoch wird. Am Busch bilden sich bis zu 25 Blütenstände, deren Durchmesser bis zu 7 Zentimeter beträgt. Blumen können weiß, gelb, rot, orange und pink sein. Es kann sowohl in Blumenbeeten als auch in Töpfen gepflanzt werden..

Gelihrizum Schweizer Riese

Die Immortelle hat einen geraden Stiel, der eine Länge von 40 Zentimetern erreicht. Doppelte korbartige Blüten in den Farben Rot, Weiß, Zitrone, Braun, Hellrosa, Orange und Gelb. Tsmin dieser Sorte eignet sich zum Dekorieren von Blumenbeeten und Mixborders. Nach dem Trocknen verlieren die Blüten nicht ihre helle und satte Farbe.

Gelikhrizum silbrig - die Pflanze hat kriechende Triebe mit hellgrünen kurz weichhaarigen Blättern. Wenn es eine sonnige Farbe trifft, wirft es Silber. Dank dieses Effekts erhielt es seinen Namen. In den nördlichen Breiten blüht die Pflanze nicht, aber im Süden ist sie mit hellgelb bedeckt, das angenehm nach kleinen Blütenständen riecht.

Gelikhrizum ist mehrjährig - Pflanzenstängel erreichen Längen von 40 bis 60 Zentimetern. Die Blattplatte hat eine lanzettliche Form von 3 bis 7 cm Länge.

Die Blütenstände sind korbförmig mit trockenen Blütenblättern in den Farben Weiß, Gelb, Horn, Rot oder Purpur. Es gibt Sorten mit blauen Blüten.

Die Blütezeit von cmin tritt im Frühsommer auf und dauert bis Mitte Herbst..

Gelikhrizum Italian - immortelle hat mittelgroße Stängel mit einer Höhe von bis zu 60 Zentimetern. Die Blätter haben ein starkes, angenehmes Aroma, das an indisches Curry erinnert. Die Blüten haben einen leuchtend gelben Farbton. Diese Art von cmin wird in der Küche, Medizin und Parfümerie verwendet..

Sandy Immortelle ist die einzige Pflanzenart, die in unseren Steppen wächst und eine Höhe von etwa 15 Zentimetern hat. Die Stängel des cmin zeichnen sich durch ihre Dichte aus und die Blätter ähneln Dornen. Gelichrizum-Blüten sind klein, leuchtend gelb mit einem würzigen Aroma. Es ist extrem einfach, es unter Gartenbedingungen zu züchten, da die Pflanze keine sorgfältige Pflege benötigt.

Gelikhrizum Pflanzen und Pflege auf freiem Feld

Die Immortelle ist eine unprätentiöse Kultur, aber damit sie lange und reichlich blüht, sollte sie nicht nur den richtigen Boden dafür wählen, sondern auch den Pflanzort.

Tsmin liebt die Sonne sehr, daher sollten Sie bei der Suche nach einem Landeplatz ein Bett wählen, das sich gut erwärmt und von den Sonnenstrahlen beleuchtet wird.

Übrigens verträgt die Pflanze Trockenheit sehr gut, gleichzeitig spielt ihre Bewässerung eine wichtige Rolle für das Wachstum und die Entwicklung der Blume..

Die Pflanzung von Jungpflanzen aus Samen erfolgt Mitte Mai. Diese Zeit wird gewählt, weil die Jungtiere nicht gefroren und nicht zerstört werden..

Lassen Sie beim Pflanzen von Pflanzen mindestens 25 Zentimeter Freiraum zwischen ihnen. Entwässerung und Torf sollten zu den Pflanzlöchern hinzugefügt werden. Die gepflanzten Pflanzen beginnen im Hochsommer zu blühen..

Bodyak ist auch ein Vertreter der Astrov-Familie. Zum Pflanzen und Stillen im Freien gezüchtet. Obwohl die Pflanze als unkrautig gilt, hat sie immer noch medizinische Eigenschaften. Alle notwendigen Empfehlungen für den Anbau und die Verwendung dieser Pflanze sowie Maßnahmen zur Bekämpfung dieser Pflanze im Garten finden Sie in diesem Artikel..

Gelichrizum gießen

Trotz der Tatsache, dass die Pflanze Trockenheit gut verträgt, sollte sie in der Hitze systematisch bewässert werden..

Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass cmin Staunässe nicht mag. Wenn das Wasser an den Wurzeln von Gelichrizum stagniert, stirbt die Pflanze ab.

Boden für Gelichrizum

Der Boden für cmin muss fruchtbar und leicht sein, obwohl er in freier Wildbahn auf knappem Boden wächst. Die optimale Option zum Pflanzen wäre sandiger Lehm, Chernozem oder Lehm.

Die Hauptsache ist, die Pflanze mit einer guten Drainageschicht zu versehen, damit keine Feuchtigkeit an den Wurzeln stagniert. Der Säuregehalt des Bodens sollte neutral sein..

Dünger Gelichrizum

Der jährliche cmin muss nicht häufig gefüttert werden, da beim Einpflanzen in den Boden Dünger ausgebracht wird. Damit eine Pflanze bis Mitte Herbst blühen kann, sollte sie Ende August mit Kompost oder Dünger für Blütenpflanzen gedüngt werden.

Mehrjährige Pflanzen sollten häufiger gefüttert werden. Die erste Fütterung erfolgt im Frühjahr, dann mehrmals im Sommer und einmal im Herbst. Als Dünger können Sie Kompost oder Universal Top Dressing verwenden. Während der Blütezeit muss das Land um die Büsche gelockert und gejätet werden..

Blüte von Gelichrizum

Junge Pflanzen aus Samen beginnen im Frühsommer zu blühen. Wenn die Samen sofort auf offenem Boden gepflanzt wurden, blühen sie erst im August. Dauer der Immortelle-Blüte von Juni bis Spätherbst.

Die Blume behält ihre dekorativen Eigenschaften auch nach dem Ende der Vegetationsperiode. Dieses erstaunliche Merkmal wird durch seine trockenen Blütenblätter bereitgestellt..

Helihrizum beschneiden

Der Schnitt wird während der gesamten Vegetationsperiode durchgeführt, wobei verblasste Knospen und trockene Stängel entfernt werden.

Dank dieser Pflege blüht die Pflanze üppiger und länger..

Überwinterendes Gelichrizum

Nur Stauden müssen auf den Winter vorbereitet werden. Vor dem Überwintern sollten die Büsche geschnitten und mit Sägemehl oder trockenen Blättern bedeckt werden, um sie vor Frost zu schützen.

Meistens werden die Büsche jedoch ausgegraben, in Töpfe gepflanzt und in den Raum gebracht, und im Frühjahr werden sie in offenes Gelände gepflanzt.

Fortpflanzung von Gelichrizum

Einjährige Pflanzen werden durch Samen vermehrt und nehmen Samen auf, die nach dem Ende der Vegetationsperiode reifen. Samen für Setzlinge werden meist in Gewächshäusern gekeimt. Bereits gewachsene Pflanzen werden auf offenem Boden gepflanzt.

Sie haben eine gute Überlebensrate und blühen schnell. Sämlinge sollten nur gepflanzt werden, wenn der Morgenfrost junge Pflanzen nicht mehr mit ihren schädlichen Wirkungen bedroht. Die Brunnen zum Pflanzen werden im Voraus vorbereitet, indem frischer Boden in sie eingebracht wird, nachdem sie zuvor mit Torf und Sand gemischt wurden.

Stauden werden durch Buschteilung vermehrt. Sitzteile der Buchse sollten sich in vorgewählten Bereichen befinden.

Krankheiten und Schädlinge

Gelikhrizum wird praktisch nicht krank, Schädlinge mögen es jedoch sehr, darunter Blattläuse und eine Raupe. Um Insekten abzutöten, sollte die Pflanze mit Insektiziden wie "Aktara", "Binom" und "Bio Stop" besprüht werden..

Die einzige Krankheit, die die Pflanze betrifft, ist Weißrost. Sie können es bekämpfen, indem Sie getrocknete Blumen mit Bordeaux-Flüssigkeit besprühen.

Immortelle medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen

Aufgrund der großen Menge an nützlichen Substanzen in der Immortelle wird es in der Volksmedizin und Kräutermedizin aktiv eingesetzt. Die Pflanze ist reich an Flavonoiden, Vitaminen, Mineralsalzen, Fettsäuren, Tanninen, Carotinen, Glykosiden und Estern.

Ätherisches Öl hilft bei Stress, nervösen Störungen. Es ist auch ein großartiges natürliches Antidepressivum..

In der Kosmetik wird Immortelleöl verwendet, um Entzündungen zu lindern, die Haut zu regenerieren und Akne zu bekämpfen. Das Öl ist für Menschen mit Psoriasis und Ekzemen geeignet. Es hilft, Narben und Hautpigmentierungen zu reduzieren.

Immortelle ist ein wirksames krampflösendes Mittel. Es wird zur Behandlung von Darm und Magen angewendet. Es hilft, Erkrankungen des Gallensystems und der Leber loszuwerden. Außerdem ist die Pflanze ein natürlicher Immunmodulator, weshalb ihre Infusionen und Abkochungen häufig bei Erkältungen eingesetzt werden.

Es wird nicht empfohlen, die Immortelle bei Unverträglichkeit ihrer Bestandteile, hohem Säuregehalt und obstruktivem Ikterus einzunehmen. Es sollte mit äußerster Vorsicht bei Bluthochdruck und Arteriosklerose angewendet werden..

Immortelle Anwendung in der traditionellen Medizin

Auf Immortelle basierende Infusionen und Abkochungen werden zur Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt. Am häufigsten werden sie bei Hautkrankheiten, Hypotonie, als Choleretikum und zur Vorbeugung von Lebererkrankungen eingesetzt. Im Folgenden finden Sie einige wirksame Rezepte zur Bekämpfung dieser Krankheiten.

Tinktur aus Immortelle gegen Ekzeme und Psoriasis

Um die Tinktur vorzubereiten, sollten Sie 1 EL nehmen. ein Löffel getrocknete Blumen oder 2 EL. frische Löffel. Dann legen Sie sie in ein Glas und gießen dort ein halbes Glas Alkohol ein, decken den Behälter mit einem Deckel ab und stellen ihn an einen dunklen Ort.

Nach einer Woche muss die Tinktur bei Ekzemen und Psoriasis 4-mal täglich für einen Monat herausgenommen, abgetropft und 20 Tropfen täglich entnommen werden.

Choleretische Infusion von Immortelle

Zum Kochen sollten Sie 3 EL nehmen. Löffel getrocknete Blüten von cmin, gießen Sie sie in einen Topf und gießen Sie ein Glas kochendes Wasser. Dann kochen Sie die resultierende Mischung in einem Wasserbad für eine halbe Stunde.

Die fertige Brühe muss abgekühlt und mit kochendem Wasser auf das ursprüngliche Volumen gebracht und dann filtriert werden. Es sollte zwei Wochen lang dreimal täglich in einem halben Glas warm eingenommen werden.

Immortelle Tinktur mit Hypotonie

Um den Druck auf die Standardwerte zu erhöhen, müssen 30 Milliliter dieser Infusion dreimal täglich für einen Monat eingenommen werden..

Sie können es wie folgt zubereiten: Nehmen Sie 10 Gramm trockene Immortelle-Rohstoffe, gießen Sie 200 Milliliter kochendes Wasser ein und lassen Sie es etwa eine Stunde lang einwirken. Danach kann die Infusion genommen werden.

Vorbeugende Abkochung von Immortelle für die Leber

Um die Brühe zuzubereiten, sollten Sie 1 EL nehmen. l trockene Immortelle und 200 Milliliter kochendes Wasser darüber gießen, dann eine halbe Stunde in einem Wasserbad kochen.

Wenn die Brühe abgekühlt ist, sollte sie abgelassen und mit gekochtem Wasser auf das ursprüngliche Volumen verdünnt werden. Nehmen Sie die Brühe sollte 125 Gramm dreimal täglich für zwei Wochen sein.

Bevor Sie eines der oben genannten Mittel einnehmen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, um unerwünschte Folgen zu vermeiden.