Begonienmanschette. Alles über Kragenbegonie: Zuchtmerkmale und Tipps für die richtige Pflege

Meine Nachbarin verkaufte ihre Wohnung und als sie an einen neuen Ort zog, „belohnte“ sie mich mit einer jungen Blume aus Kragenbegonie. Ich habe praktisch keine Blumentöpfe zu Hause, aber diese Pflanze ist zu schön, deshalb habe ich beschlossen, sie zu lassen. Sagen Sie mir, wie man Begonien mit Kragen richtig pflegt?

Kragenbegonie steht für dekorative Blütenpflanzen. Es hat schöne hellgrüne Blätter mit einem leichten Flaum an den Rändern. Die Rückseite des Blattes ist in roten Adern. Begonie wächst durchschnittlich bis zu 60 cm, hat einen dicken kriechenden Stiel. Die Blütezeit fällt hauptsächlich im Winter, die Blüten selbst sind nicht groß, rosa gefärbt, hängen mit Quasten (manchmal bis zu 5 Stück) an der Oberseite der Pflanze.

Zu Hause lebt eine Blume im Durchschnitt etwa 3 Jahre, aber einzelne Exemplare können bei richtiger Pflege bis zu 10 Jahre alt werden, nämlich:

  1. Richtig ausgewählte Erde und Topf.
  2. Geeignete Beleuchtung.
  3. Bereitstellung der erforderlichen Bewässerungs- und Feuchtigkeitsniveaus.
  4. Einhaltung der Temperaturbedingungen.
  5. Rechtzeitige Einführung der für die Pflanze notwendigen Düngung.
  6. Blumentransplantation nach Bedarf.

Die Wahl des Bodens und des Topfes zum Pflanzen von Begonien

Kragenbegonie wächst gut in lockerem Boden. Zum Anpflanzen von Begonien ist es besser, gemischten Boden vorzubereiten:

  • 3 Stück Laubland;
  • 1 Teil Grasland;
  • 1 Teil ;
  • 1 Teil Sand;
  • 1 Teil Humus.

Der Begonietopf sollte nicht zu groß sein, es ist besser, einen etwas beengten zu nehmen. In einem solchen Topf wird das Wurzelsystem der Pflanze durch das Volumen des Blumentopfs begrenzt, wodurch überschüssiges Wasser schneller abfließen kann, und die Begonie selbst erhält mehr Kraft für das Wachstum des oberen Blattteils.

Blumenbeleuchtung

Begonie gehört zu lichtliebenden Pflanzen, dank der Sonnenstrahlen hat sie eine helle Blattfarbe. Die Pflanze muss jedoch vor direktem Kontakt geschützt werden, da die empfindlichen Blätter verbrennen und schnell verschwinden. Ein idealer Ort für einen Blumentopf wäre ein Ost- oder Westfensterbrett. Ein Aufenthalt auf der südlichen Fensterbank ist nur im Winter möglich.

Bereitstellung der notwendigen Feuchtigkeit und Bewässerung

Begonie reagiert nicht gut auf übermäßige Feuchtigkeit, daher sollte die Bewässerung mäßig sein. In den heißen Sommermonaten wird die Blume etwas häufiger gewässert, jedoch nicht bevor die oberste Bodenschicht im Topf austrocknet. Mit Beginn des Winters sollte die Bewässerung minimiert werden, wobei die Begonie nur angefeuchtet wird, um den Boden feucht zu halten.

Während des Sprühens kann kein Wasser auf die Blume selbst geleitet werden, nur der Bereich um die Begonie wird angefeuchtet.

Lufttemperatur

Die am besten geeignete Temperatur für den Anbau von Begonien beträgt nicht weniger als 16 und nicht mehr als 20 Grad Celsius. Im Winter ist es besser, die Blume in der Nähe des Balkons zu platzieren, aber auf keinen Fall unter der Batterie.

Düngende Begonien

Begonie sollte jedes Frühjahr mit komplexen Düngemitteln gefüttert werden. Wenn es möglich ist, den Topf für den Sommer nach draußen zu bringen, können Sie die Begonie mit einer Lösung unter Zugabe von Vogelkot oder Königskerze gießen.

Begonie-Transplantation

Sobald der Topf vollständig mit Wurzeln gefüllt ist, muss die Begonie in einen größeren Behälter umgepflanzt werden. Es ist besser, die Blume im Frühjahr neu zu pflanzen, wenn sie nicht mehr blüht. Während der Transplantation kann Begonie vermehrt werden, indem ein Teil des Wurzelsystems abgetrennt wird. Die Pflanze vermehrt sich auch gut mit Blättern und Blattstielen..

Video zur Pflege von Begonien

Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Begonie mit Kragen aus dem fernen Mexiko gebracht. Dank des Aufenthalts in den tropischen Wäldern Amerikas ist das außergewöhnliche Erscheinungsbild der Pflanze verbunden. Die Kragenbegonie gilt als mehrjährige Pflanze mit einem dicken kriechenden Rhizom, das mit rötlichen Zotten bedeckt ist.

Blätter verschiedener Formen auf langen Stecklingen bilden einen bis zu einem Meter hohen Busch, der die Blume im Vergleich zu niedrig wachsenden Flora-Sorten auffällt. Oben ist das Laub samtig, asymmetrisch, bis zu 45 cm groß. Ihre Form ähnelt dem Laub der Trauben, wobei die Ränder nach unten hängen. Das Blatt hat rote Streifen an der Unterseite..

Unten sehen Sie ein Foto einer wunderbaren heimischen Pflanze - Kragenbegonien:

Arten von Begonien werden in zwei große Gruppen unterteilt: und. Dekoratives Laub zeichnet sich durch die Originalität des Laubes aus, und immer blühende zeichnen sich durch schöne und ungewöhnliche Blüte aus. Wir haben in unseren Artikeln über einige davon gesprochen. Lesen Sie über diese Sorten:,.

Landung

Alle 4 Jahre erfordert Begonie eine Verjüngung. Dies liegt daran, dass die Blume ihre Form verliert, der Busch zerfällt, die Blätter und Blütenstände an Größe verlieren. Anstelle des alten Schnitts wird ein neuer in zuvor vorbereiteten Boden gepflanzt. Es lohnt sich, auf das Vorhandensein von Drainage im Topf zu achten. Die Schicht muss mindestens 2 cm dick sein.

Die Transplantation erfolgt im zeitigen Frühjahr. Es ist besser, den Blumentopf etwas fest zu nehmen. Dies geschieht so, dass sich nicht das Wurzelsystem entwickelt, sondern der Grundteil der Pflanze. Durch den Mangel an zusätzlichem Platz kann überschüssige Flüssigkeit schneller abfließen.

Beachten Sie! Die maximale Topfgröße beträgt 9-10 cm Durchmesser. Es ist darauf zu achten, dass die Wurzeln der Pflanze 2-4 cm von der Bodenoberfläche entfernt sind.

Die Erde

Bereiten Sie den Boden vor, bevor Sie eine Blume pflanzen. Es sollte nicht kalt sein, aber besser als Raumtemperatur. Für Begonienböden wird empfohlen, einen lockeren, weichen, mineralstoffreichen Boden mit einem neutralen pH-Wert zu wählen. Eine solche Zusammensetzung entsteht durch eine Mischung in gleichen Anteilen aus Flusssand, Torf, Blatterde und Ton.

Der Boden kann auch Kiefernrinde enthalten, die den Boden ansäuert und lockert. Land aus den Betten oder reiner Torf ist nicht geeignet. Die beste Option wäre, vorgefertigten Boden zu kaufen. Vor dem Pflanzen muss der Boden erwärmt und leicht mit warmem Wasser angefeuchtet werden.

Lage und Beleuchtung

Die Sorten haben eine satte, helle Laubfarbe, die intensives Licht erfordert. Bei mangelnder Beleuchtung werden die Blätter blass und trocken. Direkte Sonneneinstrahlung schadet aber auch königlichen Begonien. Im Sommer ist es besser, die Sonne zu beschatten und die Pflanze auf den Fensterbänken an der Ost- und Westseite zu platzieren. Im Herbst sollte die Innenblume nach Süden verschoben werden..

Der bequemste Ort ist Halbschatten. Das Licht sollte die Pflanze nicht ausschließlich von einer Seite treffen. In diesem Fall ist die Krone der Begonie einseitig und zum Fenster hin geneigt. Dies macht sich insbesondere dann bemerkbar, wenn die Tageslichtstunden und die Wachstumsrate der Blume zunehmen. Denken Sie daran, den Topf jede Woche zu drehen..

In der Natur wächst die Begonie mit Kragen in den Tropen, wo sie feucht und heiß ist. Die Pflanze ist nicht anspruchsvoll, aber es lohnt sich, auf einige Nuancen der Pflege zu achten.

  1. Ein angenehmes Temperaturregime wird mit +18 bis + 22 ° C in der kalten Jahreszeit von nicht weniger als + 16 ° C angenommen. Regelmäßiger Luftaustausch ist erforderlich, aber lassen Sie die Blume nicht im Luftzug. Temperaturänderungen können seinen Zustand nachteilig beeinflussen..
  2. Begonia bevorzugt kühle Räume mit feuchter Luft. Die Luftfeuchtigkeit in Innenräumen liegt zwischen 50 und 70%. Die großen Blätter der Blüte haben eine erhebliche Verdunstungsfläche, während das Wurzelsystem den Feuchtigkeitsverlust nicht ausgleichen kann. Lassen Sie die Pflanze im Winter nicht auf der Fensterbank. Die Wurzeln fühlen sich aus dem kalten Fenster nicht wohl, sie erhalten nicht genügend Nahrung. Und im Gegenteil, die Blätter trocknen aus dem Strahl des heißen Stroms aus den Batterien aus..
  3. Kragenbegonie sollte 1-2 mal pro Woche großzügig gewässert werden. Bei heißem Wetter ist es besser, täglich Feuchtigkeit zu spenden. Stellen Sie jedoch sicher, dass die Flüssigkeit nicht im Topf stagniert, da sonst das Wurzelsystem verrotten kann. Manchmal versuchen sie, die Luftfeuchtigkeit durch reichliches Gießen auszugleichen, was nicht möglich ist. Verwenden Sie nur weiches Wasser, vorzugsweise angesäuert, unter Zusatz von Zitronensaft. Lassen Sie keine Feuchtigkeit auf die Blätter gelangen. Im Winter ist die Bewässerung minimal.
  4. Begonie sollte im Sommer und Frühling gefüttert werden. Das Verfahren wird einmal pro Woche durchgeführt, es ist vorzuziehen, komplexe Mineraldünger zu wählen. Für aktives Wachstum und saftige, gesättigte Farben ist es besser, Top-Dressing mit hohem Stickstoffgehalt zu verwenden.

Wichtig! Im Winter brauchen Sie nicht zu füttern, die Pflanze ist in Ruhe.

  • Vor dem Beginn der aktiven Wachstumsphase, etwa von Februar bis März, werden die Spitzen der Begonien eingeklemmt, neue Triebe werden auf das Rhizom gerichtet. Sie tun dies, um eine schöne Kronenform zu bilden, die junge Triebe zur Entwicklung anregt..
  • Verbreitete Krankheit

    Laubbegonie ist wie andere Zimmerpflanzen anfällig für Krankheiten. Der Hauptgrund ist die Verletzung des richtigen Raumklimas. Hohe Luftfeuchtigkeit und mangelnde Belüftung können zur Entwicklung von Mehltau führen. Übermäßige Feuchtigkeit und ein niedriges Temperaturregime ermöglichen das Auftreten einer weiteren Pilzkrankheit - Graufäule.

    Zuerst schädigt es die Wurzeln der Pflanze und breitet sich dann auf die Blätter und Stängel aus. Es lohnt sich, solche Probleme mit einer Fungizidlösung zu lösen. Treffen Sie in Zukunft regelmäßig vorbeugende Maßnahmen: Lockerung des Bodens, rechtzeitige richtige Bewässerung, Belüftung, optimale Beleuchtung, angenehme Luftfeuchtigkeit und Temperatur.

    Schädlingsinsekten betreten das Haus mit Erde, Blumen, ungewaschenem Obst und Gemüse. Im Sommer befallen Blattläuse Begonien. Eine Spinnmilbe fühlt sich in trockener Luft gut an. Schädlinge werden mit Drogen "Doctor Foley", "Actellik" bekämpft.

    Als Vorsichtsmaßnahme gegen böse Insekten ist es wichtig, die Begonienblätter mit einem trockenen Tuch von Staub und Schmutz abzuwischen. Überprüfen Sie die Pflanze mindestens zweimal im Monat. Bei ernsthaften Schäden an der Blume wird sie mit Insektiziden behandelt. Zum Beispiel verdünnt das Medikament "Aktara" 1 g pro Liter Flüssigkeit.

    Zuchtmerkmale

    Die Grundprinzipien der Zucht von Begonien - Samen, Stecklinge oder Wurzeln teilen.

      Die Samen werden am Ende des Winters in einem Behälter mit Drainage ausgesät.

    Es ist besser, die Töpfe mit zukünftigen Sämlingen mit Glas zu bedecken. Es ist notwendig, sie im Gewächshaus zu halten. Öffnen Sie den Behälter täglich, entfernen Sie Kondenswasser aus dem Glas und lassen Sie den Boden nicht austrocknen. Nach 2-3 Wochen erscheinen die ersten Triebe. Die ersten Blätter sind hellgrün, aber mit der Zeit erhalten sie eine der Sorte entsprechende Farbe.

    Für die Fortpflanzung ist es wichtig, einen gesunden, robusten Elternteil zu haben. Sie können Stiel, Blatt, Teil des Blattes. Geschnittene Blätter können in Wasser oder in ein feuchtes Substrat gelegt werden.

    Beachten Sie! Es ist notwendig, einen Treibhauseffekt für Pflanzen zu erzeugen.

    Schnitte, vorbehandelt mit Medikamenten zur Stimulierung des Wachstums, wie "Kornevin", "Zirkon". Mit dem Auftreten von Wurzeln sollten junge Pflanzen in einen Topf mit mit Mineralien angereichertem Boden für weiteres Wachstum gepflanzt werden.

    Die Teilung des Rhizoms erfolgt während der Pflanz- oder Transplantationsperiode..

    Ein Teil der Wurzel wird in eine zuvor vorbereitete Bodenmischung gepflanzt. Der Behälter mit dem Pflanzmaterial wird in einem Raum mit einer Temperatur von + 20-24 ° C belassen. Nach ein paar Wochen schlüpfen junge Triebe. Sie werden sicher an einen dauerhaften Wohnort verpflanzt..

    Wenn Sie noch keine so interessante und notwendige Pflanze haben, zögern Sie nicht, sie zu kaufen. Immerhin sind jetzt alle Feinheiten der Pflege und Zucht bekannt. Kragenbegonie ist eine exotische Zierpflanze, die sich leicht in jedes Interieur einfügt und jeden mit einem spektakulären Blick auf den Haushalt begeistert.

    Die Blume ist eine mittelhohe Zierpflanze (nicht mehr als 60 cm) mit einem dicken kriechenden Stiel. Die Blätter sind hellgrün, eckig und haben an den Rändern eine leichte Pubertät. Eine Besonderheit der Begonienblätter ist, dass auf dem Rücken rote Adern sichtbar sind.

    Die Blüten sind klein, haben eine leuchtend rosa Farbe und sind ganz oben am Stiel gesammelt. Sie verleihen der Pflanze Eleganz und sammeln 2-3 Blütenstände in einem durchbrochenen Pinsel. Eine erwachsene Pflanze kann bis zu 5 Blütenstände tragen. Begonie blüht hauptsächlich im Winter und schmückt den Raum.

    Häusliche Pflege für Kragen Begonie und Fotos

    Nur wenige Gärtner können es ablehnen, eine so schöne Pflanze zu pflanzen. Das Aussehen von Begonia Cuff gefällt dem Auge allein oder in Kombination mit anderen Farben. Die Pflanze kann nicht nur als Innenpflanze betrachtet werden, sie fühlt sich auch als Blumenbeetdekoration großartig an. Die richtige Pflege ist der Schlüssel zur Langlebigkeit und zum schönen Aussehen von Begonia Vorotnichkova.

    Landung

    Entscheiden Sie sich unmittelbar nach dem Kauf für den Lebensraum der Pflanze. Die Fensterbank von Osten oder Westen ist am besten geeignet. Begonie mag helles Sonnenlicht, aber kein direktes Sonnenlicht. Befolgen Sie die folgenden Tipps, damit sich Ihre Blume großartig anfühlt und alle Familienmitglieder begeistert..

    Grundierung

    Zu Hause können Sie eine ideale Option für Begonia Cuff erstellen - lockeren Boden, der mit verschiedenen organischen Substanzen angereichert ist. Die Blume liebt Erde auf der Basis von Torf, einer kleinen Menge Sphagnum, Perlit + hochwertiger Erde.

    Topf

    Die Blume wurzelt gut in feuchten Böden. Sie sollten einen solchen Topf kaufen, damit die Wurzeln nicht immer im Wasser sind. Pflanzen Sie Begonia in einen engen Blumentopf mit wenig Platz für Wurzeln, damit das Wasser schnell abfließen kann.

    Bewässerung

    Die Wasseraufnahme sollte moderat sein. Während der Wachstumsphase von Begonia ist der Kragenboden in einem Topf leicht feucht und wird beim Trocknen der obersten Schicht gewässert. Dieser Trend hält bis zum Herbst an. Dann wird allmählich die Wasseraufnahme reduziert.

    Im Winter ist das Gießen am geizigsten, eine übermäßige Feuchtigkeitsaufnahme äußert sich in Mehltau.

    In diesem Fall hören Sie für kurze Zeit auf zu gießen, damit sich die Pflanze von überschüssiger Feuchtigkeit erholen kann..

    Luftfeuchtigkeit

    Begonia Cuff ist nicht wählerisch in Bezug auf Luftfeuchtigkeit. Im Sommer wird empfohlen, den Bereich um die Pflanze herum zu besprühen, da Sie nicht direkt auf die Blume selbst sprühen können. Eine andere Möglichkeit besteht darin, kleine Wasserbehälter neben Begonia zu platzieren. Diese Methode spart Zeit und befeuchtet die Luft rund um die Pflanze ständig..

    Thermische Bedingungen


    Begonia Vorotnichkovaya mag es nicht, sich zu bewegen, Zugluft. Die optimale Temperatur im Sommer beträgt 20 Grad, im Winter 16 Grad Celsius.
    Das minimal zulässige Temperaturregime beträgt 15 Grad Celsius. Sie können die Blume nicht unter die Batterie legen.

    Beleuchtung

    Wie oben erwähnt, liebt die Blume helles, diffuses Licht. Stellen Sie die Pflanze auf die West- / Ostfenster. Stellen Sie die Pflanze im Winter auf die Südseite, um den Lichtmangel auszugleichen. Verdunkeln Sie an heißen Tagen die Blätter der Begonienmanschette, insbesondere mittags, um Verbrennungen der Pflanzen zu vermeiden.

    Bei fehlender Beleuchtung verliert Begonia teilweise ihre Farbe, die Blätter verblassen merklich.

    Dünger / Fütterung

    Unter Düngemitteln versteht man das Einbringen einer Mischung nährstofforganischer Substanzen in den Boden. Meistens werden solche Aktionen ausgeführt, wenn Begonia eine zusätzliche Aufladung benötigt (Zeit nach dem Winter). Ändern Sie alle 1-2 Jahre das erschöpfte Land.

    Sie können eine gebrauchsfertige Formel im Geschäft kaufen. Die Verpackung enthält die Proportionen, weitere Richtlinien für die hervorragende Sättigung der Pflanze mit Nährstoffen.

    Lebensdauer

    Die Lebensdauer von Begonia zu Hause reicht von 1 bis 3 Jahren. Es hängt alles von der Pflege und den klimatischen Merkmalen des Wachstums ab.

    Transfer

    Ein großer Topf wird benötigt, wenn der gesamte Topf mit Blütenwurzeln gefüllt ist. Normalerweise wird die Transplantation zweimal im Jahr durchgeführt. Die beste Zeit für solche Ereignisse ist der Frühling vor Beginn der Blütezeit. Wenn Sie sich entscheiden, eine Pflanze während der Blüte zu verpflanzen, seien Sie unglaublich ordentlich und beschädigen Sie den Wurzelteil nicht. Im gleichen Zeitraum können Sie Begonia verwenden und verbreiten, indem Sie das Wurzelsystem teilen.

    Als nächstes sehen Sie ein Foto von Begonien mit Kragen:

    Fortpflanzungsmethoden zu Hause

    Kragenbegonie wird durch Stängel, Blattstecklinge oder Teilung vermehrt. Schneiden Sie die Stecklinge aus 3-5 Blättern, bestreuen Sie sie mit Holzkohle, legen Sie sie in ein gut angefeuchtetes Substrat und halten Sie sie bei einer Temperatur von nicht mehr als 20 Grad. Innerhalb eines Monats wurzeln die Stecklinge und werden dann in Töpfe mit demselben Substrat umgepflanzt.

    Beschneidung

    Solche Aktionen werden ausgeführt, um eine schöne Krone zu bilden. Durch Entfernen der oberen Triebe können seitliche Triebe eine hervorragende Kronenform bilden. Dies geschieht normalerweise im Frühjahr..

    Krankheiten / Schädlinge, Behandlungsmethoden


    Es gibt mehrere der häufigsten Arten der Krankheit, unglaublich einfache Möglichkeiten, sie zu behandeln:

    • Begonie wirft Blätter ab - Feuchtigkeitsmangel im Boden, niedrige Luftfeuchtigkeit. Es ist notwendig, die Intensität des Gießens zu erhöhen + Behälter mit Wasser um die Pflanze zu stellen;
    • weiße Blüte erscheint auf den Blättern, dem Stiel, die Blätter sind deformiert, austrocknen - das Ergebnis der Arbeit des Pilzes. Beseitigen Sie Probleme mit guter Belüftung des Raums, zusätzlicher Beleuchtung und regelmäßiger Fütterung.
    • Graufäule manifestiert sich in der Niederlage von Blüten, Trieben, Blättern - eine Pilzkrankheit. Eine rechtzeitige Abspaltung der betroffenen Bereiche der Pflanze, eine Behandlung mit Fungiziden (erhältlich in einem Blumenladen), die einmal im Monat gesprüht wird, hilft, die Krankheit zu beseitigen.

    Begonia Cuff ist eine unprätentiöse Pflanze, hat eine angenehme Farbe und erfreut die Besitzer mit wunderschönen rosa Blüten. Die Pflege der Blumen ist einfach. Befolgen Sie die oben beschriebenen einfachen Regeln.

    Nützliches Video

    In diesem Video erfahren Sie mehr über Begonia:

    Begonie "Kragen" ist auch bekannt als Begonie "Kragen" ist eine Zier-Laub- und Zierblüte, die zur reichen Begonie-Familie gehört. Die Pflanze wurde aus dem heißen tropischen Teil Mexikos gebracht, von wo aus sie Mitte des 19. Jahrhunderts große Popularität erlangte. Die Pflanze war als Zierpflanze für den Außen- und Innenbereich gut geeignet. Besondere Aufmerksamkeit erhielt es aufgrund seiner breiten Blätter und Stielfarbe..

    Von der großen Vielfalt der gesamten Begoniaceae-Familie ist diese Sorte vielleicht die größte mit großen und sich ausbreitenden Blättern an langen Stielen. Da die Pflanze groß ist, muss der Lebensraum der Pflanze im Voraus gepflegt werden. Es kann ein breites und geräumiges Fensterbrett, eine verglaste warme Loggia oder eine Veranda sein. Die Pflanze ist als heimische Zierpflanze sehr beliebt..

    Gut zu wissen
    Die vielen Arten der Familie der Begoniaceae eignen sich hervorragend für diejenigen, die gerne Blumensammlungen sammeln und daraus Kompositionen erstellen. Begonien an sich sind unprätentiöse Pflanzen unter Haltbarkeitsbedingungen und übliche Indoor-Pflanzen, die leicht zu erwerben sind..

    Botanische Eigenschaft
    Ein buschförmiges Kraut, das bis zu 1 Meter hoch werden kann. Stängel wässrig, dick, gewunden, mit feinen roten Haaren bedeckt. Die Blätter sind groß mit überbackenen Kanten, abgerundet. Die Oberseite der Blätter hat eine satte hellgrüne Farbe mit hellen, ausgeprägten Adern. Die Unterseite des Blattes hat helle Farben mit einer überwiegend roten Tönung. Die Blätter werden in einer Basalrosette gesammelt. Die Blüten sind hellrosa, zahlreich und auf einem langen Stiel gesammelt. Lange und reichliche Blüte.

    Pflanzenbedingungen

    Beleuchtung
    Die Pflanze ist lichtliebend und erfordert eine gute und langfristige Beleuchtung. Unter Berücksichtigung der Farbe der Blätter, die sowohl hellere als auch dunkle Grüntöne haben können, ist es notwendig, die Qualität der Beleuchtung und ihre Dauer zu berücksichtigen. Es wird empfohlen, die Pflanze bei guten Lichtverhältnissen zu halten, vorzugsweise auf einer nach Süden ausgerichteten Fensterbank, ohne zu vergessen, die Pflanze zu beschatten oder für diffuses Licht zu sorgen. Bei mangelnder Beleuchtung verdorren die Blätter der Pflanze, das dekorative Erscheinungsbild und die Farbsättigung gehen verloren. Im Winter kann künstliches Licht für eine Weile als zusätzliche Beleuchtung verwendet werden.

    Temperatur
    Begonie wächst gut bei Raumtemperatur, die zwischen 18 und 25 ° C variieren kann. Vergessen Sie jedoch nicht die Bewässerung und Luftfeuchtigkeit, die eine sehr wichtige Rolle spielen. Als Lebensraum können Sie eine Küchenfensterbank anlegen, auf der die Luftfeuchtigkeit höher ist. Im Sommer ist es ratsam, die Pflanze mit kleinen Zugluft herauszunehmen oder an die frische Luft zu bringen, damit sie nicht bei hohen Temperaturen gehalten werden kann, normalerweise im Halbschatten.

    Bewässerung
    Während die Pflanze wächst und sich entwickelt sowie je nach Jahreszeit, kann die Bewässerung variieren, es wird jedoch immer empfohlen, eine mäßige Bewässerung zu verwenden. In der Regel sollte der Untergrund trocken oder leicht feucht sein. Aufgrund der Größe der Pflanze und des Landvolumens (Topf- oder Blumenmädchen) kann die Bewässerung bis zu 3-4 Mal pro Woche erfolgen. Es ist besser, die Wurzeln der Pflanze ein wenig zu trocknen, als sie mit Wasser zu überfüllen oder zu übertreiben (um stehendes Wasser im Boden zu bilden), was zum raschen Absterben des Pflanzenwurzelsystems beiträgt.

    Transplantation und Fortpflanzung
    Die Transplantation wird jährlich vor und nach der Blüte während der warmen Jahreszeit von Frühling bis Herbst durchgeführt. Während der Transplantation werden schwache Blätter und Triebe entfernt, so dass stärkere übrig bleiben. Als Boden ist es ratsam, den größten Teil des fruchtbaren Landes mit einem geringen Zusatz von Erdmischungen und Düngemitteln in einem Verhältnis von 1/5 zu nutzen. Die Fortpflanzung erfolgt durch Blattstecklinge, seltener durch Samen. Geschnittene oder gepflückte Blätter werden einige Wochen lang in ein Glas Wasser gegeben, bis sich Wurzelfilamente gebildet haben, und dann in den Boden gepflanzt. Während der ersten Woche nicht gießen, um den Verfall neuer Wurzeln zu vermeiden. Dieser Vorgang wird normalerweise am Ende des Winters durchgeführt..

    Schädlinge und Krankheiten
    Die häufigsten Schädlinge sind Graufäule, Nematoden, Spinnmilben, Mehltau, Rüsselkäfer, Mehltau und Blattläuse. Wenn eine Pflanze durch Schädlinge geschädigt wird, muss die Pflanze nach Möglichkeit mit speziellen Präparaten behandelt oder der betroffene Bereich der Pflanze entfernt werden, um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden.
    Bei reichlich Wasser (stehendes Wasser in den Wurzeln) fördern die Wurzeln einen schnellen Verfall und die Pflanze entwickelt schwerwiegendere Krankheiten (Graufäule). In trockener Luft welken die Blätter und fallen ab, und dunkle trockene Flecken und trockene Ränder erscheinen auf den Blättern..


    Die Legende besagt, dass Mutter Natur, die diese Pflanze schuf, so mitgerissen wurde, dass sie lange Zeit nicht aufhören konnte, verschiedene Formen und Farben dafür zu entwickeln und ihr ungewöhnliche Eigenschaften zu verleihen. Infolgedessen tauchten auf der Erde etwa 900 Begonienarten auf, denen die Fähigkeit zugeschrieben wird, die Luft von Krankheitserregern zu reinigen, die elektromagnetische Strahlung von Haushaltsgeräten zu verringern, eine einzigartige Heilwirkung auf den menschlichen Körper auszuüben und sogar im Kampf gegen Stottern zu helfen. Die Menschen haben diese Pflanze vor langer Zeit gezähmt, indem sie sie auf Blumenbeete und Fensterbänke ihrer Häuser gebracht haben. Und jeder nennt ausnahmslos die Begonie mit Kragen, die in Größe und Schönheit der geschnitzten Blätter auffällt, den Stolz der Sammlung..

    Was Biologen über die Pflanze sagen?

    Kragenbegonie (Begonia manicata) ist ein würdiger Vertreter der Familie Begoniev. Dieses mehrjährige Kraut kam Mitte des 19. Jahrhunderts aus den tropischen Regenwäldern Mexikos zu uns. Wahrscheinlich verdankt diese Pflanze ihr blühendes Aussehen dem warmen, feuchten Klima und der kraftvollen Energie des undurchdringlichen Dschungels..

    • Große Größen von bis zu 1 Meter Höhe machen die Blume unter anderen Vertretern der Flora der unteren Stufe bemerkbar.
    • Stängelkriechend, ziemlich dick, saftig, bedeckt mit dünnen roten Zotten.
    • Die Blätter sind sehr groß, haben einen Durchmesser von bis zu 50 Zentimetern, breiten sich aus, ähneln einer Weinrebe, sind hellgrün gefärbt und an den Rändern leicht kurz weichhaarig. Auf der Naht sind rote Streifen sichtbar. Eine Besonderheit der Art, die ihr ihren Namen gab, ist ein leuchtend roter Kragen aus Wucherungen, der in einer Rosette an der Basis des Blattes gesammelt ist..
    • Die Blüten sind klein, hellrosa gefärbt und befinden sich an den Enden eines langen und dünnen Stiels. Sie bilden einen durchbrochenen Pinsel, der bis zu 5 Blütenstände in einer ausgewachsenen Pflanze kombiniert. Sie treten hauptsächlich im Winter auf und erfreuen das Auge lange.

    Wo ist es besser, Begonien mit Kragen zu halten??

    Die durchschnittliche Lebensdauer einer Kragenbegonie zu Hause beträgt etwa 3 Jahre. Es kann jedoch erheblich erweitert werden, indem ideale Bedingungen für die Pflege und ein Mikroklima geschaffen werden, das den natürlichen Bedingungen für die Existenz einer Pflanze nahe kommt..

    • Wo kann man die Blume am besten aufbewahren? Er braucht einen hell beleuchteten Ort, aber ohne Zugang zu direktem Sonnenlicht. Eine große Anlage fühlt sich auf einer schmalen Fensterbank unangenehm an. Stellen Sie sie daher besser auf einem speziellen Ständer auf, fern von Zentralheizungsbatterien. Die Ost- und Westseite der Wohnung gelten als ideal, die Südseite ist im Winter gut geeignet. Denken Sie daran, einen Diffusionsschirm zu installieren. Bei kaltem Wetter kann auch eine zusätzliche Beleuchtung in Form einer Leuchtstofflampe erforderlich sein..

    Sie werden sofort verstehen, dass der Pflanze durch das Aussehen ihrer Blätter das Licht fehlt. Sie werden in der Regel kleiner, verblassen und verlieren ihre dekorative Wirkung. Es ist möglich, die Situation zu retten, indem Sie den Topf neu anordnen.

    • Vergessen Sie nicht, dass unser Tropikan ziemlich thermophil ist. Daher wird sie sich bei einer Temperatur von etwa 25 ° C im Sommer und 18 ° C im Winter wohlfühlen. Temperaturen unter 15 ° C sind schädlich für die Pflanze.
    • Diese Art von Begonie benötigt eine konstante Frischluftversorgung, daher lohnt es sich, den Raum jeden Tag zu lüften und Zugluft zu vermeiden. Im Sommer kann die Pflanze auf die Straße gebracht werden, indem im Halbschatten ein bequemer Platz dafür gefunden wird.

    Es sei daran erinnert, dass sich eine exotische Schönheit nicht gerne bewegt. Entscheiden Sie sich daher im Voraus für die Position des Topfes und stören Sie die launische Blume nicht umsonst.

    Verhältnis von Pflanze zu Wasser

    Was ist ein Regenwald? Zuallererst sind dies hohe Temperaturen, tägliche strömende Regenfälle, die in eine undurchdringliche Wand fallen, die Erde, die keine Zeit zum Austrocknen hat, und die mit Feuchtigkeit gesättigte Luft. Es sind diese Bedingungen, die unserer schönen Begonie vertraut sind. Sie erwartet sie, wenn sie sich in Ihrer Wohnung befindet.

    • Das Gießen der Pflanze im Sommer ist 3-4 mal pro Woche erforderlich, um sicherzustellen, dass der Boden im Topf nicht austrocknet. Verwenden Sie nur sauberes, abgesetztes Wasser bei Raumtemperatur. Aber versuchen Sie es nicht zu übertreiben: Stehendes Wasser im Boden ist mit Verfall und Tod des Wurzelsystems behaftet.
    • Im Winter sollte bei sinkender Temperatur die Bewässerung reduziert werden, nur gelegentlich bewässerte Bodenoberfläche.
    • Es ist wichtig, die Luft ständig mit einer Sprühflasche, speziellen Sprays, einer Palette mit feuchtem Blähton oder Wasserbehältern neben dem Topf zu befeuchten.
    • Von Zeit zu Zeit lohnt es sich, einen echten tropischen Regenguss für die Begonien zu arrangieren und ihn mit warmem Wasser aus der Dusche zu waschen. Damit sich die Erde nicht aus dem Topf auswäscht, wird sie mit Plastikfolie vorbedeckt und fest gebunden.
    • Der Boden muss regelmäßig gelockert werden, um den Zugang von Feuchtigkeit und Luft zum Rhizom zu gewährleisten und eine Stagnation und Verdichtung des erdigen Komas zu verhindern.

    Sprühen Sie kein Wasser auf die Blume selbst: Tropfen auf Blattteller oder Blütenblätter wirken wie eine Lupe und hinterlassen bei Sonneneinstrahlung unschöne braune Flecken auf der Haut. Es ist besser, Wasser um den Topf zu sprühen - Begonie selbst entnimmt der Luft die erforderliche Menge.

    Top Dressing

    Für ein normales Wachstum und eine normale Entwicklung benötigt die Kragenbegonie Nährstoffe und Spurenelemente. Daher wird die Pflanze während der Vegetationsperiode mit vorgefertigten Düngemitteln für dekorative Blattbegonien gefüttert. Sie sind gut, weil sie eine ausgewogene Zusammensetzung haben und Stickstoff enthalten, der für ein gesundes Wachstum und die Schönheit der Blätter notwendig ist..

    Um die Tropicana nicht zu schädigen, müssen Sie die folgenden Regeln einhalten.

    • Die Nährlösung für Kragenbegonien sollte doppelt so schwach sein wie in der Anleitung angegeben, insbesondere bei jungen Exemplaren.
    • Es ist besser, Dünger eine Stunde nach dem Gießen oder gleichzeitig damit aufzutragen: Nährstoffe dringen schneller in feuchte Böden ein.
    • Die Düngung einer kranken oder nicht wurzelnden Pflanze ist verboten.
    • Stellen Sie sicher, dass die Lösung nicht auf die Blätter gelangt - sie können brennen und welken..

    Bei heißem Wetter sollten Sie keine Begonie füttern. Besser an einem wolkigen Tag oder Abend..

    Transplantationsregeln

    Junge Kragenbegonien reagieren sehr empfindlich auf die Bodenzusammensetzung. In erschöpftem Land können diese Pflanzen einfach nicht wachsen und sich entwickeln. Daher wird es jährlich erneuert - im Frühjahr vor Beginn der aktiven Vegetationsperiode. Es ist notwendig, erwachsene Exemplare alle zwei Jahre neu zu pflanzen, da die Wurzeln den Topf vollständig füllen und beginnen, aus seinen Drainagelöchern herauszuschauen.

    Sie sollten zunächst einen neuen Topf auswählen. Dies bedeutet nicht, dass Sie den ersten Container kaufen sollten, den Sie mögen. Was es für unsere Begonie sein sollte, sich wohl zu fühlen?

    • Nicht zu geräumig, nur ein paar Zentimeter breiter als das Volumen des Rhizoms, um stagnierende Feuchtigkeit zu vermeiden.
    • Stabil angesichts der Größe einer erwachsenen Pflanze. Am besten wählen Sie einen Keramiktopf, da dieser am dichtesten und schwersten ist.
    • Mit Ablauflöchern im Boden und in der Auffangwanne.

    Jetzt ist es Zeit, den Boden in Angriff zu nehmen. Sie können fertige Produkte in einem Blumenladen kaufen oder selbst kochen, indem Sie eine Mischung aus fünf Komponenten herstellen:

    Alle Zutaten werden im Verhältnis 3: 1: 1: 1: 1 gut gemischt, um ein loses Substrat zu bilden.

    Nach Abschluss der Vorbereitungsarbeiten fahren wir direkt mit der Transplantation fort.

    1. Wir füllen 1/3 des Topfes mit Drainage. Zu diesem Zweck eignen sich Blähton oder kleine Stücke aus rotem Backstein..
    2. Gießen Sie eine Schicht Holzkohle darauf. Er wird fäulniserregende Prozesse bekämpfen.
    3. Die nächste Schicht wird das vorbereitete Substrat sein..
    4. Wir nehmen die Begonie aus dem alten Topf und klopfen leicht auf den Boden und die Seiten.
    5. Wir reinigen die Wurzeln von altem Boden.
    6. Wir untersuchen die Pflanze sorgfältig. Wir schneiden beschädigte Wurzeln, schwache Prozesse und Blätter ab. Die Schnitte zur Desinfektion mit zerkleinerter Aktivkohle bestreuen.
    7. Wir legen die Blume in einen neuen Topf, bestreuen sie mit Substrat und drücken sie leicht an.
    8. Wasser reichlich.

    Die nächste Bewässerung sollte 5-6 Tage nach dem Umpflanzen erfolgen, sobald der Boden austrocknet und sich zusammendrückt.

    Pflanzen Sie niemals eine Pflanze neu, während sie blüht, sie könnte sie töten..

    Vermehrung durch Stecklinge

    Wenn Sie wissen, dass die Begonie mit Kragen nicht nur eine schöne Blume ist, sondern auch ein zuverlässiger natürlicher Filter, der die Luft reinigt, sollten Sie diese Pflanzen auf jeden Fall im ganzen Haus platzieren. Und es ist überhaupt nicht notwendig, für eine neue Kopie in den Laden zu laufen. Die Reproduktion eines Tropikans ist ein einfaches Verfahren, das Sie leicht selbst bewältigen können.

    Sie können Begonien vermehren mit:

    Untersuche die Pflanze sorgfältig. Höchstwahrscheinlich sehen Sie seitliche Triebe oder gekeimte Triebe darauf. Sie können als Stecklinge verwendet werden.

    1. Schneiden Sie ein 7-10 cm langes Stück des Stiels ab. Befindet sich ein Blatt am Griff, muss es um ein Drittel abgeschnitten werden, um den Bereich der Feuchtigkeitsverdunstung zu verringern..
    2. Wir legen es in ein Glas Wasser und lassen es an einem warmen, gut beleuchteten Ort, bis die Wurzeln erscheinen, wobei wir regelmäßig Wasser hinzufügen. Wasser sollte hinzugefügt und nicht vollständig ersetzt werden, um die für das Wurzelwachstum günstige Mikroflora nicht zu stören. Denken Sie daran, dass hartes oder zu kaltes Wasser die Pflanze schädigen kann..
      Der Stiel kann auch in einem Substrat aus Erde und Sand wurzeln. Sie müssen nur Gewächshausbedingungen für ihn schaffen, es mit einem Glas bedecken, regelmäßig lüften und durch die Palette gießen.
    3. Nach ungefähr einem Monat pflanzen wir die Wurzelsprossen nach den allgemeinen Regeln in einen separaten Topf.

    Blattvermehrung

    Diese Methode ist der vorherigen sehr ähnlich..

    1. Schneiden Sie das Blatt ab.
    2. Wir schneiden es dort, wo große Venen auseinander gehen. Hier sollten nach einer Weile neue Wurzeln entstehen.
    3. Wir legen es auf ein angefeuchtetes Substrat in einem Mini-Gewächshaus. Für einen festen Sitz kann ein Teil des Blattes mit einem Kieselstein nach unten gedrückt werden.

    Sobald die entstehenden Wurzeln 3 Zentimeter erreichen, pflanzen wir die Pflanze in den Boden.

    Brechen Sie die Reste des alten Blattes nicht ab, sie sind eine Nährstoffquelle, die für die Anpassung eines jungen Wurzelsystems notwendig ist. Ohne sie kann sich die Pflanze nicht entwickeln und stirbt höchstwahrscheinlich ab..

    Fortpflanzung durch Teilen des Rhizoms

    Dies ist die beliebteste Zuchtmethode für Begonien mit Halsband. Wird am häufigsten im Frühjahr während der Pflanzentransplantation hergestellt.

    1. Reinigen Sie das Rhizom vorsichtig von Erde und spülen Sie es mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat ab.
    2. Trennen Sie das Teil mit einem scharfen Messer so, dass sich ein Spross mit einem Blatt oder einer Knospe darauf befindet.
    3. Die Abschnitte zur Desinfektion mit zerkleinerter Aktivkohle bestreuen.
    4. Leicht an der Luft trocknen.

    Jetzt können Sie den Schnitt in einen separaten Topf pflanzen und ihn wie eine erwachsene Pflanze pflegen.

    Muss ich Kragen Begonie schneiden?

    Experten sagen viel über die Tatsache, dass das Beschneiden Begonien ein schönes, ordentliches Aussehen verleiht, sie verjüngt und heilt und das aktive Wachstum einer jungen Krone stimuliert. Aber nicht alle Arten benötigen ein ähnliches Verfahren..

    Sollten Sie Kragen Begonie schneiden? Diese Art gehört zur Dickbohrung und wird selten geschnitten, nur gelegentlich wird die Spitze verkürzt, wenn der Stängel wächst. Dann wachsen die Seitentriebe und verleihen dem Busch Glanz. Getrocknete Triebe, Blätter und Stiele werden ebenfalls am Ende der Blütezeit entfernt..

    Krankheiten und Schädlinge

    Vorgewarnt ist gewappnet. Diese Volksweisheit sollte zum Motto der Amateurblumenzüchter werden. Sie sollten alles über die Krankheiten ihrer geliebten Pflanze wissen, um beim ersten Anzeichen durch angemessene wirksame Maßnahmen zur Rettung zu kommen.

    Die folgenden Infektionen können Kragenbegonien schädigen.

    • Mehltau - Sie erkennen ihn an seiner charakteristischen weißlichen Blüte, die sich in Form runder Flecken auf der Oberfläche der Blattplatte bildet. Die Gefahr besteht darin, dass diese Pilzkrankheit zur Verdunkelung und zum Tod der Blätter führt. Sie können das Problem lösen, indem Sie die betroffenen Bereiche mit Seifenwasser abwischen, die Pflanze mit Fungiziden besprühen oder mit gemahlenem Schwefel bestäuben.
    • Graufäule - Der Pilz entwickelt sich in einer übermäßig feuchten und warmen Umgebung. Es betrifft alle Teile der Pflanze, bildet graue weinende Flecken auf den Blättern und bedeckt Knospen und Stängel mit Schleim. Der Zerfall entwickelt sich sehr schnell und führt oft zum Tod der Pflanze. Sie können jedoch versuchen, Begonien zu helfen, indem Sie die betroffenen Stellen entfernen, indem Sie die Staude mit Seifenwasser oder Bordeaux-Flüssigkeit (1% ige Mischung aus Kalk und Kupfersulfat) behandeln..
    • Bakterienflecken - Die Krankheit beginnt mit Blättern, die mit charakteristischen kleinen Flecken mit einer glasartigen Oberfläche bedeckt sind. Dann verdunkeln sie sich und breiten sich auf den Begonienstamm aus. Leider kann die Pflanze nicht gerettet werden - sie muss zerstört werden und es ist besser, Topf und Erde loszuwerden. Die Krankheit ist ansteckend, daher lohnt es sich zur Vorbeugung, nahegelegene Innenblumen mit 0,5% Kupferoxychlorid zu behandeln.

    Treffen Sie beim Umgang mit Chemikalien Vorsichtsmaßnahmen: Tragen Sie Handschuhe und einen Mullverband. Begonien sollten am besten im Freien verarbeitet werden. Wenn dies nicht möglich ist, waschen Sie nach dem Eingriff den Ständer, den Boden und die Hände gründlich.

    Wenn die Blätter Ihres Haustieres plötzlich gelb und trocken werden, kräuseln Sie sich zu einem Röhrchen - untersuchen Sie sie sorgfältig. Schädlinge können die Gesundheit von Begonien beeinträchtigen.

    Sobald Sie eine Kragenbegonie nach Hause bringen, werden Sie verstehen, dass diese Leidenschaft für das Leben ist. Und obwohl die Blume nicht launisch ist und sich perfekt an das Leben in einer Stadtwohnung anpasst, erwartet sie von Ihnen kompetente Pflege, Pflege und Aufmerksamkeit.

    Begonia Kragenpflege zu Hause

    Alles über Kragenbegonie: Zuchtmerkmale und Tipps für die richtige Pflege

    Begonie gilt als Pflanze, die das Mikroklima in Innenräumen von pathogenen Bakterien reinigen kann. Kann Magnetfelder reduzieren, die von Elektrogeräten erzeugt werden, Stress abbauen und die Stimmung der Besitzer verbessern.

    Wenn Sie nach einer wirklich gesunden Blume suchen, schauen Sie sich die Begonie mit Kragen an. Es hat eine schöne Blattform mit roten Adern auf dem Rücken..

    Die Geschichte des Aussehens und der Beschreibung der Pflanze

    Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Begonie mit Kragen aus dem fernen Mexiko gebracht. Dank des Aufenthalts in den tropischen Wäldern Amerikas ist das außergewöhnliche Erscheinungsbild der Pflanze verbunden. Die Kragenbegonie gilt als mehrjährige Pflanze mit einem dicken kriechenden Rhizom, das mit rötlichen Zotten bedeckt ist.

    Blätter verschiedener Formen auf langen Stecklingen bilden einen bis zu einem Meter hohen Busch, der die Blume im Vergleich zu niedrig wachsenden Flora-Sorten auffällt. Oben ist das Laub samtig, asymmetrisch, bis zu 45 cm groß. Ihre Form ähnelt dem Laub der Trauben, wobei die Ränder nach unten hängen. Das Blatt hat rote Streifen an der Unterseite..

    Unten sehen Sie ein Foto einer wunderbaren heimischen Pflanze - Kragenbegonien:

    Landung

    Alle 4 Jahre erfordert Begonie eine Verjüngung. Dies liegt daran, dass die Blume ihre Form verliert, der Busch zerfällt, die Blätter und Blütenstände an Größe verlieren. Anstelle des alten Schnitts wird ein neuer in zuvor vorbereiteten Boden gepflanzt. Es lohnt sich, auf das Vorhandensein von Drainage im Topf zu achten. Die Schicht muss mindestens 2 cm dick sein.

    Die Transplantation erfolgt im zeitigen Frühjahr. Es ist besser, den Blumentopf etwas fest zu nehmen. Dies geschieht so, dass sich nicht das Wurzelsystem entwickelt, sondern der Grundteil der Pflanze. Durch den Mangel an zusätzlichem Platz kann überschüssige Flüssigkeit schneller abfließen.

    Die Erde

    Bereiten Sie den Boden vor, bevor Sie eine Blume pflanzen. Es sollte nicht kalt sein, aber besser als Raumtemperatur. Für Begonienböden wird empfohlen, einen lockeren, weichen, mineralstoffreichen Boden mit einem neutralen pH-Wert zu wählen. Eine solche Zusammensetzung entsteht durch eine Mischung in gleichen Anteilen aus Flusssand, Torf, Blatterde und Ton.

    Der Boden kann auch Kiefernrinde enthalten, die den Boden ansäuert und lockert. Land aus den Betten oder reiner Torf ist nicht geeignet. Die beste Option wäre, vorgefertigten Boden zu kaufen. Vor dem Pflanzen muss der Boden erwärmt und leicht mit warmem Wasser angefeuchtet werden.

    Lage und Beleuchtung

    Sorten von dekorativen Blattbegonien haben satte, helle Laubfarben, die intensives Licht erfordern. Bei mangelnder Beleuchtung werden die Blätter blass und trocken. Direkte Sonneneinstrahlung schadet aber auch königlichen Begonien. Im Sommer ist es besser, die Sonne zu beschatten und die Pflanze auf den Fensterbänken an der Ost- und Westseite zu platzieren. Im Herbst sollte die Innenblume nach Süden verschoben werden..

    Der bequemste Ort ist Halbschatten. Das Licht sollte die Pflanze nicht ausschließlich von einer Seite treffen. In diesem Fall ist die Krone der Begonie einseitig und zum Fenster hin geneigt. Dies macht sich insbesondere dann bemerkbar, wenn die Tageslichtstunden und die Wachstumsrate der Blume zunehmen. Denken Sie daran, den Topf jede Woche zu drehen..

    Heimpflege

    In der Natur wächst die Begonie mit Kragen in den Tropen, wo sie feucht und heiß ist. Die Pflanze ist nicht anspruchsvoll, aber es lohnt sich, auf einige Nuancen der Pflege zu achten.

    1. Ein angenehmes Temperaturregime wird mit +18 bis + 22 ° C in der kalten Jahreszeit von nicht weniger als + 16 ° C angenommen. Regelmäßiger Luftaustausch ist erforderlich, aber lassen Sie die Blume nicht im Luftzug. Temperaturänderungen können seinen Zustand nachteilig beeinflussen..
    2. Begonia bevorzugt kühle Räume mit feuchter Luft. Die Luftfeuchtigkeit in Innenräumen liegt zwischen 50 und 70%. Die großen Blätter der Blüte haben eine erhebliche Verdunstungsfläche, während das Wurzelsystem den Feuchtigkeitsverlust nicht ausgleichen kann. Lassen Sie die Pflanze im Winter nicht auf der Fensterbank. Die Wurzeln fühlen sich aus dem kalten Fenster nicht wohl, sie erhalten nicht genügend Nahrung. Und im Gegenteil, die Blätter trocknen aus dem Strahl des heißen Stroms aus den Batterien aus..
    3. Kragenbegonie sollte 1-2 mal pro Woche großzügig gewässert werden. Bei heißem Wetter ist es besser, täglich Feuchtigkeit zu spenden. Stellen Sie jedoch sicher, dass die Flüssigkeit nicht im Topf stagniert, da sonst das Wurzelsystem verrotten kann. Manchmal versuchen sie, die Luftfeuchtigkeit durch reichliches Gießen auszugleichen, was nicht möglich ist. Verwenden Sie nur weiches Wasser, vorzugsweise angesäuert, unter Zusatz von Zitronensaft. Lassen Sie keine Feuchtigkeit auf die Blätter gelangen. Im Winter ist die Bewässerung minimal.
    4. Begonie sollte im Sommer und Frühling gefüttert werden. Das Verfahren wird einmal pro Woche durchgeführt, es ist vorzuziehen, komplexe Mineraldünger zu wählen. Für aktives Wachstum und saftige, gesättigte Farben ist es besser, Top-Dressing mit hohem Stickstoffgehalt zu verwenden.

    Verbreitete Krankheit

    Laubbegonie ist wie andere Zimmerpflanzen anfällig für Krankheiten. Der Hauptgrund ist die Verletzung des richtigen Raumklimas. Hohe Luftfeuchtigkeit und mangelnde Belüftung können zur Entwicklung von Mehltau führen. Übermäßige Feuchtigkeit und ein niedriges Temperaturregime ermöglichen das Auftreten einer weiteren Pilzkrankheit - Graufäule.

    Zuerst schädigt es die Wurzeln der Pflanze und breitet sich dann auf die Blätter und Stängel aus. Es lohnt sich, solche Probleme mit einer Fungizidlösung zu lösen. Treffen Sie in Zukunft regelmäßig vorbeugende Maßnahmen: Lockerung des Bodens, rechtzeitige richtige Bewässerung, Belüftung, optimale Beleuchtung, angenehme Luftfeuchtigkeit und Temperatur.

    Schädlinge

    Schädlingsinsekten betreten das Haus mit Erde, Blumen, ungewaschenem Obst und Gemüse. Im Sommer befallen Blattläuse Begonien. Eine Spinnmilbe fühlt sich in trockener Luft gut an. Schädlinge werden mit Drogen "Doctor Foley", "Actellik" bekämpft.

    Als Vorsichtsmaßnahme gegen böse Insekten ist es wichtig, die Begonienblätter mit einem trockenen Tuch von Staub und Schmutz abzuwischen. Überprüfen Sie die Pflanze mindestens zweimal im Monat. Bei ernsthaften Schäden an der Blume wird sie mit Insektiziden behandelt. Zum Beispiel verdünnt das Medikament "Aktara" 1 g pro Liter Flüssigkeit.

    Zuchtmerkmale

    Die Grundprinzipien der Zucht von Begonien - Samen, Stecklinge oder Wurzeln teilen.

      Die Samen werden am Ende des Winters in einem Behälter mit Drainage ausgesät.

    Es ist besser, die Töpfe mit zukünftigen Sämlingen mit Glas zu bedecken. Es ist notwendig, sie im Gewächshaus zu halten. Öffnen Sie den Behälter täglich, entfernen Sie Kondenswasser aus dem Glas und lassen Sie den Boden nicht austrocknen. Nach 2-3 Wochen erscheinen die ersten Triebe. Die ersten Blätter sind hellgrün, aber mit der Zeit erhalten sie eine der Sorte entsprechende Farbe.
    Vegetative Art und Weise.

    Für die Fortpflanzung ist es wichtig, einen gesunden, robusten Elternteil zu haben. Sie können Stiel, Blatt, Teil des Blattes. Geschnittene Blätter können in Wasser oder in ein feuchtes Substrat gelegt werden.

    Schnitte, vorbehandelt mit Medikamenten zur Stimulierung des Wachstums, wie "Kornevin", "Zirkon". Mit dem Auftreten von Wurzeln sollten junge Pflanzen in einen Topf mit mit Mineralien angereichertem Boden für weiteres Wachstum gepflanzt werden.
    Die Teilung des Rhizoms erfolgt während der Pflanz- oder Transplantationsperiode..

    Ein Teil der Wurzel wird in eine zuvor vorbereitete Bodenmischung gepflanzt. Der Behälter mit dem Pflanzmaterial wird in einem Raum mit einer Temperatur von + 20-24 ° C belassen. Nach ein paar Wochen schlüpfen junge Triebe. Sie werden sicher an einen dauerhaften Wohnort verpflanzt..

    Wenn Sie noch keine so interessante und notwendige Pflanze haben, zögern Sie nicht, sie zu kaufen. Immerhin sind jetzt alle Feinheiten der Pflege und Zucht bekannt. Kragenbegonie ist eine exotische Zierpflanze, die sich leicht in jedes Interieur einfügt und jeden mit einem spektakulären Blick auf den Haushalt begeistert.

    Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

    Kragenbegonie - Zierblüte aus Mexiko

    Halsband Begonie gehört zur Familie der Begonien, ist eine Zierblüte. Die Blume wurde Mitte des 19. Jahrhunderts aus Mexiko in unsere Region gebracht.

    Die Pflanze eignet sich hervorragend zum Dekorieren eines Hauses oder einer nahe gelegenen Umgebung. Das folgende Material befasst sich mit der häuslichen Blumenpflege.

    Charakteristisch

    Die Blume ist eine mittelhohe Zierpflanze (nicht mehr als 60 cm) mit einem dicken kriechenden Stiel. Die Blätter sind hellgrün, eckig und haben an den Rändern eine leichte Pubertät. Eine Besonderheit der Begonienblätter ist, dass auf dem Rücken rote Adern sichtbar sind.

    Die Blüten sind klein, haben eine leuchtend rosa Farbe und sind ganz oben am Stiel gesammelt. Sie verleihen der Pflanze Eleganz und sammeln 2-3 Blütenstände in einem durchbrochenen Pinsel. Eine erwachsene Pflanze kann bis zu 5 Blütenstände tragen. Begonie blüht hauptsächlich im Winter und schmückt den Raum.

    Häusliche Pflege für Kragen Begonie und Fotos

    Nur wenige Gärtner können es ablehnen, eine so schöne Pflanze zu pflanzen. Das Aussehen von Begonia Cuff gefällt dem Auge allein oder in Kombination mit anderen Farben. Die Pflanze kann nicht nur als Innenpflanze betrachtet werden, sie fühlt sich auch als Blumenbeetdekoration großartig an. Die richtige Pflege ist der Schlüssel zur Langlebigkeit und zum schönen Aussehen von Begonia Vorotnichkova.

    Landung

    Entscheiden Sie sich unmittelbar nach dem Kauf für den Lebensraum der Pflanze. Die Fensterbank von Osten oder Westen ist am besten geeignet. Begonie mag helles Sonnenlicht, aber kein direktes Sonnenlicht. Befolgen Sie die folgenden Tipps, damit sich Ihre Blume großartig anfühlt und alle Familienmitglieder begeistert..

    Grundierung

    Zu Hause können Sie eine ideale Option für Begonia Cuff erstellen - lockeren Boden, der mit verschiedenen organischen Substanzen angereichert ist. Die Blume liebt Erde auf der Basis von Torf, einer kleinen Menge Sphagnum, Perlit + hochwertiger Erde.

    Topf

    Die Blume wurzelt gut in feuchten Böden. Sie sollten einen solchen Topf kaufen, damit die Wurzeln nicht immer im Wasser sind. Pflanzen Sie Begonia in einen engen Blumentopf mit wenig Platz für Wurzeln, damit das Wasser schnell abfließen kann.

    Bewässerung

    Die Wasseraufnahme sollte moderat sein. Während des Wachstums von Begonia ist der Kragenboden in einem Topf leicht feucht und wird beim Trocknen der obersten Schicht gewässert. Dieser Trend hält bis zum Herbst an. Dann wird allmählich die Wasseraufnahme reduziert.

    In diesem Fall hören Sie für kurze Zeit auf zu gießen, damit sich die Pflanze von überschüssiger Feuchtigkeit erholen kann..

    Luftfeuchtigkeit

    Begonia Cuff ist nicht wählerisch in Bezug auf Luftfeuchtigkeit. Im Sommer wird empfohlen, den Bereich um die Pflanze herum zu besprühen, da Sie nicht direkt auf die Blume selbst sprühen können. Eine andere Möglichkeit besteht darin, kleine Wasserbehälter neben Begonia zu platzieren. Diese Methode spart Zeit und befeuchtet die Luft rund um die Pflanze ständig..

    Thermische Bedingungen

    Begonia Vorotnichkovaya mag es nicht, sich zu bewegen, Zugluft. Die optimale Temperatur im Sommer beträgt 20 Grad, im Winter 16 Grad Celsius.
    Das minimal zulässige Temperaturregime beträgt 15 Grad Celsius. Sie können die Blume nicht unter die Batterie legen.

    Beleuchtung

    Wie oben erwähnt, liebt die Blume helles, diffuses Licht. Stellen Sie die Pflanze auf die West- / Ostfenster. Stellen Sie die Pflanze im Winter auf die Südseite, um den Lichtmangel auszugleichen. Verdunkeln Sie an heißen Tagen die Blätter der Begonienmanschette, insbesondere mittags, um Verbrennungen der Pflanzen zu vermeiden.

    Dünger / Fütterung

    Unter Düngemitteln versteht man das Einbringen einer Mischung nährstofforganischer Substanzen in den Boden. Meistens werden solche Aktionen ausgeführt, wenn Begonia eine zusätzliche Aufladung benötigt (Zeit nach dem Winter). Ändern Sie alle 1-2 Jahre das erschöpfte Land.

    Sie können eine gebrauchsfertige Formel im Geschäft kaufen. Die Verpackung enthält die Proportionen, weitere Richtlinien für die hervorragende Sättigung der Pflanze mit Nährstoffen.

    Lebensdauer

    Die Lebensdauer von Begonia zu Hause reicht von 1 Jahr bis drei Jahren. Es hängt alles von der Pflege und den klimatischen Merkmalen des Wachstums ab.

    Transfer

    Ein großer Topf wird benötigt, wenn der gesamte Topf mit Blütenwurzeln gefüllt ist. Normalerweise wird die Transplantation zweimal im Jahr durchgeführt. Die beste Zeit für solche Ereignisse ist der Frühling vor Beginn der Blütezeit. Wenn Sie sich entscheiden, eine Pflanze während der Blüte zu verpflanzen, seien Sie unglaublich ordentlich und beschädigen Sie den Wurzelteil nicht. Im gleichen Zeitraum können Sie Begonia verwenden und verbreiten, indem Sie das Wurzelsystem teilen.

    Als nächstes sehen Sie ein Foto von Begonien mit Kragen:

    Fortpflanzungsmethoden zu Hause

    Kragenbegonie wird durch Stängel, Blattstecklinge oder Teilung vermehrt. Schneiden Sie die Stecklinge aus 3-5 Blättern, bestreuen Sie sie mit Holzkohle, legen Sie sie in ein gut angefeuchtetes Substrat und halten Sie sie bei einer Temperatur von nicht mehr als 20 Grad. Innerhalb eines Monats wurzeln die Stecklinge und werden dann in Töpfe mit demselben Substrat umgepflanzt.

    Beschneidung

    Solche Aktionen werden ausgeführt, um eine schöne Krone zu bilden. Durch Entfernen der oberen Triebe können seitliche Triebe eine hervorragende Kronenform bilden. Dies geschieht normalerweise im Frühjahr..

    Krankheiten / Schädlinge, Behandlungsmethoden

    Es gibt mehrere der häufigsten Arten der Krankheit, unglaublich einfache Möglichkeiten, sie zu behandeln:

    • Begonie wirft Blätter ab - Feuchtigkeitsmangel im Boden, niedrige Luftfeuchtigkeit. Es ist notwendig, die Intensität des Gießens zu erhöhen + Behälter mit Wasser um die Pflanze zu stellen;
    • weiße Blüte erscheint auf den Blättern, dem Stiel, die Blätter sind deformiert, austrocknen - das Ergebnis der Arbeit des Pilzes. Beseitigen Sie Probleme mit guter Belüftung des Raums, zusätzlicher Beleuchtung und regelmäßiger Fütterung.
    • Graufäule manifestiert sich in der Niederlage von Blüten, Trieben, Blättern - eine Pilzkrankheit. Eine rechtzeitige Abspaltung der betroffenen Bereiche der Pflanze, eine Behandlung mit Fungiziden (erhältlich in einem Blumenladen), die einmal im Monat gesprüht wird, hilft, die Krankheit zu beseitigen.

    Begonia Cuff ist eine unprätentiöse Pflanze, hat eine angenehme Farbe und erfreut die Besitzer mit wunderschönen rosa Blüten. Die Pflege der Blumen ist einfach. Befolgen Sie die oben beschriebenen einfachen Regeln.

    Nützliches Video

    In diesem Video erfahren Sie mehr über Begonia:

    Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

    Schönheitskragen Begonie

    Kragenbegonie steht für dekorative Blütenpflanzen. Es hat schöne hellgrüne Blätter mit einem leichten Flaum an den Rändern. Die Rückseite des Blattes ist rot gestreift. Begonie wächst durchschnittlich bis zu 60 cm, hat einen dicken kriechenden Stiel. Die Blütezeit fällt hauptsächlich im Winter, die Blüten selbst sind nicht groß, rosa gefärbt, hängen mit Quasten (manchmal bis zu 5 Stück) an der Oberseite der Pflanze.

    Zu Hause lebt eine Blume im Durchschnitt etwa 3 Jahre, aber einzelne Exemplare können bei richtiger Pflege bis zu 10 Jahre alt werden, nämlich:

    1. Richtig ausgewählte Erde und Topf.
    2. Geeignete Beleuchtung.
    3. Bereitstellung der erforderlichen Bewässerungs- und Feuchtigkeitsniveaus.
    4. Einhaltung der Temperaturbedingungen.
    5. Rechtzeitige Einführung der für die Pflanze notwendigen Düngung.
    6. Blumentransplantation nach Bedarf.

    Die Wahl des Bodens und des Topfes zum Pflanzen von Begonien

    Kragenbegonie wächst gut in lockerem Boden. Zum Anpflanzen von Begonien ist es besser, gemischten Boden vorzubereiten:

    • 3 Stück Laubland;
    • 1 Teil Grasland;
    • 1 Teil Torf;
    • 1 Teil Sand;
    • 1 Teil Humus.

    Der Begonietopf sollte nicht zu groß sein, es ist besser, einen etwas beengten zu nehmen. In einem solchen Topf wird das Wurzelsystem der Pflanze durch das Volumen des Blumentopfs begrenzt, wodurch überschüssiges Wasser schneller abfließen kann, und die Begonie selbst erhält mehr Kraft für das Wachstum des oberen Blattteils.

    Blumenbeleuchtung

    Begonie gehört zu lichtliebenden Pflanzen, dank der Sonnenstrahlen hat sie eine helle Blattfarbe. Die Pflanze muss jedoch vor direktem Kontakt geschützt werden, da die empfindlichen Blätter verbrennen und schnell verschwinden. Ein idealer Ort für einen Blumentopf wäre ein Ost- oder Westfensterbrett. Ein Aufenthalt auf der südlichen Fensterbank ist nur im Winter möglich.

    Bereitstellung der notwendigen Feuchtigkeit und Bewässerung

    Begonie reagiert nicht gut auf übermäßige Feuchtigkeit, daher sollte die Bewässerung mäßig sein. In den heißen Sommermonaten wird die Blume etwas häufiger gewässert, jedoch nicht bevor die oberste Bodenschicht im Topf austrocknet. Mit Beginn des Winters sollte die Bewässerung minimiert werden, wobei die Begonie nur angefeuchtet wird, um den Boden feucht zu halten.

    Es wird auch empfohlen, die Pflanze in den heißen Sommermonaten zu sprühen. Um die erforderliche Luftfeuchtigkeit zu erzeugen, können Sie auch ein Glas Wasser auf die Fensterbank in der Nähe des Topfes stellen..

    Während des Sprühens kann kein Wasser auf die Blume selbst geleitet werden, nur der Bereich um die Begonie wird angefeuchtet.

    Lufttemperatur

    Die am besten geeignete Temperatur für den Anbau von Begonien beträgt nicht weniger als 16 und nicht mehr als 20 Grad Celsius. Im Winter ist es besser, die Blume in der Nähe des Balkons zu platzieren, aber auf keinen Fall unter der Batterie.

    Düngende Begonien

    Begonie sollte jedes Frühjahr mit komplexen Düngemitteln gefüttert werden. Wenn es möglich ist, den Topf für den Sommer nach draußen zu bringen, können Sie die Begonie mit einer Lösung unter Zugabe von Vogelkot oder Königskerze gießen.

    Begonie-Transplantation

    Sobald der Topf vollständig mit Wurzeln gefüllt ist, muss die Begonie in einen größeren Behälter umgepflanzt werden. Es ist besser, die Blume im Frühjahr neu zu pflanzen, wenn sie nicht mehr blüht. Während der Transplantation kann Begonie vermehrt werden, indem ein Teil des Wurzelsystems abgetrennt wird. Die Pflanze vermehrt sich auch gut mit Blättern und Blattstielen..

    Video zur Pflege von Begonien

    Kragenbegonie - Fortpflanzung, Kultivierung und Pflege

    Haben Sie sich für die Blumenzucht entschieden und wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Dann müssen Sie auf die Begonie des Kragens achten, die trotz ihrer hohen Dekorativität keine komplexe Pflege erfordert..

    Begonien kamen wie die meisten Zimmerpflanzen aus tropischen und subtropischen Klimazonen zu uns. Verschiedene Sorten und Arten haben auf unseren Fensterbänken Wurzeln geschlagen, sich in Gewächshäusern niedergelassen und sind zu einer lebendigen Dekoration vieler öffentlicher Orte und Arbeitsbüros geworden.

    Und in dieser riesigen Familie kann die vielleicht beliebteste und am weitesten verbreitete als Kragenbegonie angesehen werden. Diese aus königlicher Begonie gezüchtete Art erhielt große, saftige Blätter an dicken und hohen Blattstielen. Dank dessen kam die Pflanze ziemlich hoch heraus, bis zu 80 cm, und breitete sich ziemlich aus.

    Hohe Dekorativität und gleichzeitig Unprätentiösität und einfache Pflege machten Begonie zu einer beliebten Zimmerpflanze zu Hause. Es sieht gut aus als eigenständige Pflanze - auf breiten Fensterbänken, in hängenden Töpfen oder Blumentöpfen im Freien. Gleichzeitig passt seine traditionelle grüne Farbe harmonisch in viele Blumenarrangements - als Hintergrund für helle Pflanzen oder als Kontrast zu Blättern anderer Formen..

    Wenn Sie sich für Kragenbegonie wegen ihrer Dekorativität interessieren und die einfache Pflege mögen, dann können Sie sich diese Innenblume ohne große Schwierigkeiten und mit minimalen Geldkosten zulegen.

    Fortpflanzung und Anbau

    Die fertige Anlage kann in Fachgeschäften oder bei privaten Verkäufern auf dem Markt gekauft werden. Es ist jedoch viel interessanter, Begonie zu Hause selbst anzubauen, zumal dies eine ziemlich produktive Aufgabe ist, die selbst ein unerfahrener Florist für Anfänger ausführen kann.

    Manschettenbegonie vermehrt sich durch Teilung, Stielstiele und Blätter. Eine gute Überlebensrate, schnelle Wurzelbildung und Pflege ermöglichen es, viele neue, unabhängige Pflanzen auch mit einer minimalen Menge an Pflanzenmaterial zu erhalten.

    Der aus der Mutterpflanze gewonnene Stiel wird auf eine Höhe von 7 bis 10 cm gekürzt und das Blatt abgeschnitten, wobei nur ein Drittel übrig bleibt, um die Verdunstung der Feuchtigkeit zu verringern. Danach wird der Blattstiel in einen transparenten Behälter mit Wasser gegeben und auf der Fensterbank belassen, bis die Wurzeln erscheinen. Von Zeit zu Zeit müssen Sie das Wasser nachfüllen, ich betone, nur nachfüllen, nicht ändern, um das günstige Mikroklima und die Bakterienzusammensetzung beizubehalten.

    Alternativ kann der Stamm der Begonie in eine lose Sand-Boden-Mischung gepflanzt und mit einem transparenten Gefäß abgedeckt werden, um "Gewächshaus" -Bedingungen zu schaffen. Es ist jedoch wichtig, das Vorhandensein eines Abflusslochs im Boden des Tanks nicht zu vergessen. Tatsache ist, dass bei dieser Wurzelmethode eine gewöhnliche Bewässerung unerwünscht ist, da das sich entwickelnde Wurzelsystem kein Wasser schnell aufnehmen kann und die auf der Bodenoberfläche verbleibende Feuchtigkeit die Entwicklung von Pilzkrankheiten hervorrufen kann, an denen in den meisten Fällen das Schneiden stirbt. Und wenn Sie in eine Pfanne gießen, fließt das Wasser direkt zu den Wurzeln, ohne den Stiel negativ zu beeinflussen..

    Die niedrigere Erwärmung des Behälters beschleunigt den Wurzelbildungsprozess. Beispielsweise kann er zu Hause organisiert werden, indem ein Behälter mit Wasser oder ein Topf auf einen Heizkörper oder ein Heizungsrohr gestellt wird.

    Aus einem Blattstiel können mehrere junge Sämlinge gleichzeitig gewonnen werden. Dazu wird der Stiel in 2-3 cm lange Stücke geschnitten, in eine mit Wasser oder einer Sand-Boden-Mischung gefüllte Schüssel gegeben und alles in eine Plastiktüte gelegt. Sorgfalt besteht darin, dass Sie von Zeit zu Zeit die "Brutstätte" inspizieren, die bereits gekeimten Teile lüften und herausnehmen müssen, die für die weitere Wurzelbildung bereit sind.

    Die Vermehrung der Begonie durch Blätter erfolgt auf ähnliche Weise. Bevor das Blatt auf ein feuchtes Substrat gelegt wird, wird es an den Stellen, an denen sich die großen Venen verzweigen, leicht geschnitten. Hier erscheinen einige Zeit später zarte Wurzeln und dann die ersten Blätter junger Pflanzen. Für eine bessere Passform des Blattes wird es an mehreren Stellen mit kleinen Kieselsteinen heruntergedrückt und alles wird auch in einem Mini-Gewächshaus platziert.

    Wenn Sie zu Hause wachsen, ist es in Zukunft wichtig, regelmäßig Pflege zu leisten: Beleuchtung, Bewässerung und Belüftung. Die aufstrebenden Jungpflanzen, deren Blätter bereits 3-5 cm erreicht haben, werden vorsichtig aus dem Mutterblatt herausgeschnitten, um es nicht von der Oberfläche abzureißen, um die empfindlichen Wurzeln benachbarter Rosetten nicht zu stören. Somit können bis zu 50 neue Pflanzen aus einem Blatt einer erwachsenen Kragenbegonie gewonnen werden..

    Video über Begonien - Fortpflanzung und Kultivierung. G. Shipilova.

    Ein weiterer sehr wichtiger Punkt! Viele Züchter machen einen unverzeihlichen Fehler - wenn sie junge Rosetten in den Boden pflanzen, brechen sie den Uterusstamm ab oder brechen die Reste eines Blattes ab. In keinem Fall sollte dies getan werden! Somit ist es möglich, einer neuen Pflanze Nährstoffe zu entziehen, da ihr noch nicht gebildetes Wurzelsystem ihre Versorgung nicht aus dem Boden liefern kann..

    Rat! Für ein besseres und schnelleres Überleben junger Begonien wird empfohlen, den Behälter mit einem Glas zu bedecken, um zu Hause ein solches "Gewächshaus" mit einem günstigen Mikroklima zu schaffen.

    • Rhizomabteilung

    Diese Methode, Begonien zu züchten, ist vielleicht die produktivste und am wenigsten mühsame. Während der Transplantation der Büsche wird ein Teil vom Rhizom getrennt und in einem separaten Behälter abgelegt. Es wird empfohlen, die entstandenen Wunden mit zerkleinerter Holzkohle auf die Wurzeln zu streuen, um sie vor Infektionen und Verfall zu schützen. Wenn Sie den Busch teilen, müssen Sie auch versuchen, die Blätter sowohl auf der Mutter als auch auf der neuen Pflanze zu belassen. Andernfalls kann sich der Prozess der Wiederherstellung und Wurzelbildung verzögern oder sogar zum Tod führen..

    Haft- und Betreuungsbedingungen

    Eine Kragen-Begonienpflanze zu Hause kann über ein Jahrzehnt leben. Damit es jedoch nicht seine dekorative Wirkung verliert und mit der Blüte zufrieden ist, müssen Sie eine Reihe einfacher Regeln befolgen und für die richtige Pflege sorgen:

    • Umpflanzung im Frühjahr alle zwei bis drei Jahre und bei alten Pflanzen ist ein jährlicher Austausch der obersten Erdschicht zulässig;
    • An heißen Sommertagen sollte reichlich gegossen werden, und im Herbst-Winter-Zeitraum mit kurzen Tageslichtstunden und kühlen Temperaturen - minimal;
    • Befeuchtung der Umgebungsluft (Sie können sie leicht sprühen, damit nur Nebel ohne große Tropfen auf den Blättern verbleibt, oder einen Behälter mit Wasser daneben stellen).

    Der am besten geeignete Boden für Begonien ist eine Mischung: 3 Teile Blatt und ein Teil Grasland, Torf, Sand und Humus. Die ausgewählte Zusammensetzung des Bodens ist ausgewogen, um die weitere Pflege der sich entwickelnden Pflanze zu vereinfachen.

    Das Temperaturregime ist recht einfach beizubehalten, da sich Begonie bei Temperaturen von 18 bis 25 ° C gut anfühlt, was zu Hause üblich ist. Im Sommer ist es nützlich, den Blumentopf mit der Pflanze an die frische Luft zu bringen - in die Loggia oder auf den Hof, um ihnen einen leichten Halbschatten zu geben, damit direktes Sonnenlicht keine Verbrennungen auf den Blättern hinterlässt. Im Winter liebt Begonie die Kühle zwischen 15 und 17 ° C, und in Wohnungen, in denen es zu diesem Zeitpunkt ziemlich stickig und trocken ist, kann dieser Modus an der Balkontür oder am Fenster, jedoch nicht am Heizkörper, bereitgestellt werden.

    Video über Begonien - Arten, Pflege, Umpflanzen Wie bei allen tropischen Pflanzen lieben Begonien feuchte Luft mehr als feuchten Boden. Daher ist es besser, den irdenen Klumpen auszutrocknen und manchmal das Gießen zu vergessen, als einen "Sumpf" zu bilden, der die Pflanze ruinieren könnte.

    Die Pflege von Innenblumen umfasst das Füttern. Für Begonien zu Hause werden spezielle Komplettkonzentrate oder universelle Mineraldünger verwendet, die im Geschäft erhältlich sind. Gute Ergebnisse werden erzielt, wenn dem Wasser organische Stoffe zur Bewässerung zugesetzt werden (fermentierte Königskerze oder Vogelkot in kleinen Dosen, Kräuteraufgüsse, Holzasche, Eierschale). Es ist jedoch logischer, solche Mittel wegen ihres unangenehmen Aromas im Sommer zu verwenden, wenn die Pflanzen im Freien stehen..