Terry Mix Begonie Pflege

Begonia Rex gehört zu Zierpflanzen. Es wird auch Royal für die Pracht der Blätter und die reiche Farbe genannt..

Der Artikel enthält alle Informationen zum Anbau von Rex-Begonien und zur Pflege dieser schönen Pflanze zu Hause.

Begonia Rex ist eine mehrjährige Pflanze, die im Nordosten Indiens auf natürliche Weise wächst. Die Höhe des Busches variiert zwischen 15 und 40 cm. Der Stiel ist groß, fleischig und mit Blättern bedeckt, die mit kurzen Haaren bedeckt sind.

Die Blätter sind normalerweise in mehreren Tönen gleichzeitig gefärbt: grün, rot, rosa und sogar silber. Die Blätter der Sorte Rex sind ziemlich groß und können oval, rund, herzförmig und schneckenförmig sein. Die Blätter haben konvexe Adern, und der Rand der Blätter ist normalerweise geschnitzt oder gewellt und nur in einigen Fällen ganz. Manchmal bilden sich kleine Blütenstände am Busch, aber für das beste Wachstum der Blätter werden sie normalerweise entfernt.

Beschreibung und Foto

Unter den Sorten von Rex-Begonien sind:

  • Belaubt - am besten für den Eigenanbau geeignet.
  • Tuberöse Begonie, die Blütenstände verschiedener Texturen aufweist - von einfach bis frottee und sich durch Knollen vermehrt.
  • Strauch, ein großer Strauch mit kleinen Blüten, aber einer langen Blütezeit.

Alle beschriebenen Sorten fühlen sich unter Innenbedingungen gut an, ihr Anbau wird selbst für unerfahrene Floristen nicht schwierig sein. Unten finden Sie Fotos von Rex-Begonien-Sorten, die für die Fortpflanzung und Pflege zu Hause geeignet sind.

Rex Begonia wird seinen Besitzern nur mit der richtigen Pflege und Einhaltung aller Anforderungen an Boden, Topfstandort, Bewässerung, Regelmäßigkeit der Düngung und einige andere gefallen. Wir werden weiter darüber sprechen..

Grundierung

Für den Anbau von Begonien Rex können Sie eine fertige Bodenmischung erwerben.

Die Vorbereitung des Bodens zu Hause ist ebenfalls nicht schwierig. Sie müssen nur 2 Teile Laubland nehmen und dann Rasen und Torf in gleichen Anteilen hinzufügen.

Die Rinde von Nadelbäumen oder Blatthumus kann der vorbereiteten Mischung zugesetzt werden, damit der Boden Luft durchlassen kann.

Entwässerung sollte verwendet werden, um zu verhindern, dass sich Wasser am Boden des Topfes ansammelt..

Beleuchtung

Begonia Rex in der Natur ist an viel Licht gewöhnt. Daher sind die Raumbedingungen der königlichen Schönheit keine Ausnahme. Andernfalls können die Blätter der Pflanze aufgrund von Lichtmangel ihre Helligkeit verlieren und blass werden..

Vermeiden Sie bei der Auswahl eines Topfplatzes direktes Sonnenlicht auf der Begonie, da die Blume sonst einen Sonnenbrand bekommt und zu verblassen beginnt.

Ein idealer Ort, um im Winter eine Blume wachsen zu lassen, ist das Südfenster. Bei heißem Wetter müssen Sie der Pflanze Halbschatten geben..

Bewässerung und Luftfeuchtigkeit

Begonia rex bevorzugt reichlich Wasser, besonders in der Sommerhitze. Begonienblätter erfordern nicht nur Nahrung, sondern auch zusätzliche Pflege. Aufgrund ihrer Größe sammelt sich Staub auf ihnen an, daher sollten sie regelmäßig mit einem feuchten Tuch abgewischt werden..

Sie können den Mutterboden im Topf berühren, um festzustellen, ob die Pflanze bewässert werden muss. Wenn es trocken ist, deutet dies auf einen Wassermangel hin..

Falls der Boden zu trocken wird, sollten Sie die Blume nicht wie gewohnt gießen. Sie müssen den Topf mit der Begonie in einen Behälter mit Wasser stellen und ihn ein wenig nähren lassen. 30-40 Minuten werden ausreichen.

Begonia Rex liebt hohe Luftfeuchtigkeit, Sie müssen jedoch nicht die Zimmerpflanze selbst sprühen, da sonst die Blätter verrotten können, wie die aufgetretenen Flecken belegen. Um die Luft zu befeuchten, können Sie einfach Wasser um die Blume sprühen oder einen speziellen Luftbefeuchter kaufen.

Temperaturbedingungen

Begonie ist von Natur aus an warmes Klima gewöhnt, daher sollte unter Raumbedingungen eine Temperatur von 16-22 Grad eingehalten werden. Beachten Sie, dass die Pflanze keine Wärme mag. Im Winter sollte die Raumtemperatur auf 16 Grad gesenkt werden, es ist jedoch wichtig, die Wurzeln der Blume nicht zu unterkühlen.

Top Dressing

Wie die meisten Zierpflanzen müssen Rex-Begonien gefüttert werden.

Befruchten Sie die Schönheit des Südens während des aktiven Wachstums - im Frühjahr. Dünger kann fertig gekauft werden. Es muss 3 Komponenten enthalten: Kalium, Stickstoff und Phosphor.

Vor dem Füttern muss der Boden angefeuchtet werden, sonst können Sie die Wurzeln schädigen.

Zusätzlich zu Mineraldüngern sollten organische Düngemittel verwendet werden. Mit Wasser verdünnter Pferde- oder Kuhdung im Verhältnis: 1 Liter Wasser pro 200 Gramm Dünger ist gut geeignet.

Transfer

Es wird empfohlen, alle 3-4 Jahre zu transplantieren. Während dieser Zeit wächst die Pflanze in der Regel Wurzeln und der alte Topf wird dafür klein. Ein neuer Schnitt sollte in einen Topf gepflanzt werden und im Laufe der Zeit auf das Erscheinen einer jungen Pflanze warten. Um eine schöne Komposition zu erstellen, können Sie mehrere Stecklinge verschiedener Arten verwenden, indem Sie sie in einen breiten Blumentopf pflanzen.

Beschneidung

Begonia Rex kann fast jedes Interieur dekorieren, aber um der Pflanze ein ästhetisches Aussehen zu verleihen, ist ein regelmäßiger Schnitt erforderlich. Darüber hinaus ist das Beschneiden für eine verbesserte Blüte und ein gesundes Wachstum von Begonien unerlässlich..

Der erste Schnitt sollte durchgeführt werden, wenn der Rex eine Höhe von 10-12 cm erreicht. Dazu können Sie ein gut geschärftes Messer oder eine Schere verwenden.

Nach dem Beschneiden, bevor das aktive Wachstum wieder aufgenommen wird, sollte die Bewässerung der Pflanze reduziert werden.

Durch Trimmen der Blume können Sie die gewünschte Form geben. In diesem Fall sollten Sie Kurven und getrocknete Zweige entfernen..

Reproduktion

Begonia rex brütet auf verschiedene Arten:

  • Durch Stecklinge;
  • Teilung von Rhizomen;
  • Samen verwenden;
  • Blätter.

Schauen wir uns jeden einzelnen genauer an..

Stecklinge

Diese Methode ist eine der einfachsten und am häufigsten verwendeten. Stecklinge können sowohl vom oberen Teil der Pflanze als auch von der Seite getrennt werden. In Scheiben geschnittene Stecklinge müssen in vorbereitete und gut angefeuchtete Erde gepflanzt und dann mit Folie bedeckt werden.

Teilung von Rhizomen

Die Transplantation sollte wie folgt durchgeführt werden:

  1. Bereiten Sie einen separaten Topf Erde vor;
  2. Befeuchten Sie die Blumenerde;
  3. Entfernen Sie vorsichtig einige der Wurzeln von der alten Pflanze und legen Sie sie in einen neuen Topf.

Saat

Das Pflanzen von Rex-Begonien mit Samen ist die schwierigste verfügbare Zuchtmethode. Dies wird nur von erfahrenen Züchtern durchgeführt, um die Sortenqualitäten zu erhalten. Daher ist es am besten, fertiges Saatgut zu kaufen..

Das Pflanzen erfolgt im zeitigen Frühjahr. Für die Aussaat können Sie einen transparenten Behälter mit einer 1 cm dicken Drainageschicht verwenden.

Befeuchten Sie den Boden, legen Sie die Samen auf die Oberfläche und drücken Sie sie leicht nach unten. Zum Schluss mit einer Folie oder einem transparenten Deckel verschließen.

Der Boden mit Samen sollte immer feucht und ausreichend beleuchtet sein. Zum Aushärten sollte der Film oder die Abdeckung regelmäßig entfernt werden.

Die ersten Blätter erscheinen 20 Tage nach dem Pflanzen und können in separate Töpfe gepflanzt werden. Verwenden Sie die gleiche Bodenmischung wie für die Aussaat.

Blattvermehrung

Begonia rex kann sich mit Hilfe von Blättern vermehren. Dafür braucht man:

  1. Wählen Sie mehrere große Blätter aus und schneiden Sie sie in Dreiecke, sodass jedes von ihnen eine große Ader hat.
  2. Drücken Sie die geschnittenen Teile der Blätter fest auf den Boden und bedecken Sie sie mit Folie
  3. Warten Sie, bis neue Triebe auf den Blättern erscheinen, und verpflanzen Sie sie in separate Blumentöpfe.

Die Triebe erscheinen normalerweise 2 Wochen nach dem Pflanzen.

Nützliches Video

Begonia Rex ist eine sehr schöne und vor allem unprätentiöse dekorativ-laubabwerfende Zimmerpflanze, Fortpflanzung und Pflege zu Hause:

Krankheiten und Schädlinge

Die häufigsten für Rex-Begonie charakteristischen Krankheiten sind:

    • Graufäule. Die charakteristischen Merkmale dieser Krankheit sind braune Blätter und Stängel. Das Verfahren zur Behandlung von Graufäule besteht darin, die Pflanze mit einer 1% igen Lösung der Bordeaux-Mischung zu besprühen.
    • Mehltau, dessen Vorhandensein durch die Bildung einer weißen Beschichtung auf den Blättern der Pflanze bestimmt werden kann. Um Mehltau loszuwerden, müssen Sie die Begonie mit einer Fungizidlösung besprühen. Sprühfrequenz - 2 mal täglich mit einer Pause von 1-2 Wochen.
    • Spinnmilbe (Blattlaus). Eine weitere häufige Krankheit, um zu verhindern, dass abgestorbene Blätter und Blüten rechtzeitig entfernt werden sollten.
    • Bakterienflecken. Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch das Auftreten von Wasserblasen auf den Blättern und deren allmähliches Absterben. In diesem Fall wird empfohlen, die Blume loszuwerden und alle anderen Pflanzen mit einer 0,5% igen Lösung von Kupferoxychlorid zu behandeln. Der Vorgang sollte alle 2 Wochen wiederholt werden..
    • Ringfleck, bei dem die Wurzel der Pflanze betroffen ist, und gelbgrüne Flecken erscheinen auf den Blättern. In diesem Fall wird der Pflanze durch eine Lösung von Kaliumpermanganat geholfen, wobei die betroffenen Wurzeln abgesenkt werden sollten. Andere Pflanzen in der Nachbarschaft sollten von den Begonien entfernt werden.
  • Der falsche Schild ist weich, was sich in Form von Zuckersekreten und Pilzablagerungen auf dem gesamten grünen Teil der Pflanze äußert. Knoblauchlösung wird verwendet, um die Krankheit zu bekämpfen..
  • Gewächshaus Weiße Fliege. Dieser Parasit legt seine Eier auf den Boden des Blattes und lässt es blass werden. Eine Seifenlösung hilft dabei, die Krankheit loszuwerden, die nur die infizierten Bereiche behandeln muss..

Begonia Rex erfordert während der Krankheit eine erhöhte Aufmerksamkeit. Die Hauptsache ist, rechtzeitig mit der Behandlung mit Schutzmitteln zu beginnen und den Tod anderer Pflanzen in der Nachbarschaft zu verhindern.

Richtige Pflege von Luxus Begonia Elatior

Begonien als Art wurden im 17. Jahrhundert entdeckt und erfreuten sich bei Amateur-Blumenzüchtern großer Beliebtheit..

Elatior blüht das ganze Jahr über mit der richtigen Pflege, für die sie ihr gerne anstelle von Schnittblumen geben.

Die üppige Kappe der Blütenstände wird ihren Besitzer für lange Zeit begeistern.

Begonia Elatior findet sich nicht nur in Häusern, Parks, Plätzen, sondern auch an öffentlichen Orten, beispielsweise in Krankenhäusern.

Sorten und Sorten

Elatior Begonia Hybriden werden in 3 Gruppen eingeteilt: groß - bis zu 40 cm, mittelgroß - bis zu 30 cm und niedrig wachsende Pflanzen. Die Blätter sind asymmetrisch und ähneln der Form eines Herzens.

Elatior Vorteile:

  • Verschiedene Farben von Blumen
  • Lange Blüte (auch im Winter)

Baladin

Eine schöne, üppig blühende Sorte. Die Schattierungen der Blütenstände einer Pflanze können variiert werden: von weiß bis rosarot. Für diese Funktion geben sie Baladin lieber in Töpfen als Schnittblumen. Mittlerer Busch mit zahlreichen Stielen.

Borias

Dieser Hybrid wurde im 18. Jahrhundert in England entwickelt. Die häufigste Sorte auf unseren Fensterbänken. Es gehört zur untergroßen Gruppe, hat eine lange Blütezeit und ist unprätentiös in der Pflege. Die Blütenstände haben gefüllte rosa Blüten mit einem weißen Rand..

Annabelle

Mittelgroße Wintersorte. Der Busch ist mit milchigen, gelblichen Frotteeblütenblättern verziert. Die Blütezeit ist von November bis Juli. Es wird auch auf freiem Feld angebaut: in Gärten, Parks und Sommerhäusern.

Azotus

Ein dekorativer mittelgroßer Platz mit großen rosa Blüten. Das ganze Jahr über nur in Innentöpfen angebaut.

Bellona

Der Begonienstrauch wird bis zu 40 cm groß und wird aufgrund der Pflegeschwierigkeiten nicht auf freiem Feld angebaut. Blüten mit leuchtend roten Blüten.

Charisma F1

Eine verkümmerte Begonienart. Hauptsächlich in Innenräumen angebaut. Blütenstandfarben von hellrosa bis orangeroten Knospen. Hat 4 Sorten, die sich in Farbtönen unterscheiden.

Renaissance

Eine hohe Pflanze, ein Busch erreicht 60 cm. Sie wächst auf einer Fensterbank, auf offenem Boden ist sie anfällig für Krankheiten. Die Farbe der Knospen ist hellrot, die Ränder der Blütenstände haben einen gewellten Rand.

Kyoto

Strauch bis zu 30 cm hoch, gekennzeichnet durch üppige schneeweiße Blüten. Nur zum Wachsen in Töpfen geeignet.

Dies ist eine mittelgroße Pflanze. Gezackte Blätter, Blüten sind in mehreren Ebenen angeordnet. Blumen können völlig unterschiedlich sein - von rot bis weiß.

Begonia Elatior: häusliche Pflege

Elatior Begonie kann kaum als unprätentiöse Pflanze bezeichnet werden, sie ist sehr anfällig für Umweltbedingungen, verträgt keine Stresssituationen. Die Pflanze erfordert Aufmerksamkeit für sich selbst. Sie müssen die optimalen Bedingungen für die Aufbewahrung und Bewässerung auswählen.

Das Befolgen einiger Regeln hilft dabei, eine gesunde Blume zu züchten..

Beleuchtung

In der warmen Jahreszeit findet sich elatior hauptsächlich im Ost- oder Westfenster. Im Winter - im Süden.

Begonien brauchen viel Sonnenlicht für eine reichliche Blüte, aber direktes Sonnenlicht führt zu Verbrennungen. Denken Sie daran, einen Teil des Glases am Fenster zu beschatten, um ein vorzeigbares Erscheinungsbild in Begonien zu erhalten.

Im Schatten verblasst die Begonie und hört auf zu blühen. Der Mangel an Licht wirkt sich ebenso wie sein Überschuss auf die Größe der Blütenstände aus: Die Blüten werden kleiner, und die gefüllten Blüten enthalten weniger Blütenblätter.

Temperatur

Die Pflanzen werden bei Raumtemperatur von etwa 21 bis 25 ° C gezüchtet. Bei niedrigen Temperaturen hört die Begonie auf zu wachsen und wirft Knospen und Blätter ab.

Begonie fordert auch Luftfeuchtigkeit. Holen Sie sich einen Dampfbefeuchter oder halten Sie den Topf auf feuchtem Blähton (Moos). Es wird nicht empfohlen, den Busch direkt mit Blumen zu besprühen. Sie können nur die Blätter nach Sonnenuntergang sprühen, um Sonnenbrand zu vermeiden. Stellen Sie als letzten Ausweg Wasserdosen in die Nähe der Pflanzen.

Grundierung

Kaufen Sie beim Pflanzen von Pflanzen einen speziellen lockeren, leichten Boden "Für Begonien". Diese Mischung ist leicht luft- und wasserdurchlässig. Begonie hat sehr empfindliche und zerbrechliche Wurzeln, so dass dichte Böden nicht funktionieren. Wenn Sie eine Pflanze auf offenem Boden pflanzen, müssen Sie die Post vorbereiten, indem Sie sie lösen und Erdklumpen entfernen.

Wenn Sie den Boden selbst vorbereiten, müssen Sie Torf, Blatthumus und Sand an verschiedenen Stellen aufnehmen.

Gießen und Füttern

Die Bewässerung in der warmen Jahreszeit ist mäßig, zwischen den Bewässerungen sollte der Boden im Topf austrocknen. In der Herbst-Winter-Periode werden das Bewässerungsvolumen und die Häufigkeit um die Hälfte reduziert. Zur Bewässerung wird Raumtemperatur verwendet, abgesetzt.

Vermeiden Sie das Zurückhalten von Feuchtigkeit in den Wurzeln, da dies zu Stängelfäule führt. Es ist besser, Begonia elatior zu unterfüllen als zu überfüllen.

Für die Fütterung werden Mineraldünger verwendet. Ein Überschuss an organischen Düngemitteln wirkt sich negativ auf das Aussehen der Pflanze aus. Überschüssiger Stickstoff macht die Stängel wässrig, spröde und das Risiko, an Fäulnis zu erkranken, steigt. Düngemittel werden von März bis September alle 2-3 Wochen ausgebracht.

Transfer

Unmittelbar nach dem Kauf muss die Blume nicht transplantiert werden, die Anpassung dauert einige Zeit. Wenn Begonie blüht, sollten Sie warten, bis die Blüte endet, und erst dann in einen etwas größeren Topf umpflanzen.

Junge Pflanzen werden jährlich alle 2-3 Jahre, Erwachsene seltener, transplantiert.

Beim Umpflanzen wird ein Umschlag verwendet, um die zerbrechlichen Wurzeln nicht zu beschädigen. Begonie wird mit einem Erdklumpen aus einem Topf gezogen und, ohne ihre Integrität zu verletzen, in einen neuen Topf gerollt. In die Hohlräume an den Seiten wird eine neue Bodenmischung gegossen.

Beschneiden und kneifen

Der Schnitt wird durchgeführt, um das Wachstum neuer Zweige zu simulieren und das Erscheinungsbild zu erhalten. Der Schnitt erfolgt im Herbst oder Frühjahr mit einem geschärften Messer. Überschüssige oder verblasste Blüten, Knospen werden entfernt, so dass sie nicht viel Energie verbrauchen.

So empfehlen es die Profis:

Der erste Schnitt wird für Triebe mit einer Länge von 7 bis 9 cm durchgeführt. Vor der Phase des aktiven Wachstums wird die Bewässerung verringert, bei Trieben mit einer Länge von 12 bis 14 cm wird der Schnitt ein zweites Mal durchgeführt. Durch Entfernen der seitlichen und oberen Triebe erhält der Busch die notwendige Form.

Das Kneifen erfolgt im gleichen Zeitrahmen. Der Zweck des Kneifens besteht darin, eine voluminöse Krone zu bilden.

Begonia Elatior: Fortpflanzung

Elatior Begonie wird durch die Herstellung eines Busches, Stecklinge und Samen vermehrt. Dies sind die häufigsten Wege.

Samenvermehrung

Die längste und schwierigste Zuchtmethode. Das Sammeln von Samen ist sehr schwierig, Hybridsamen bringen keine Nachkommen hervor.

Im Februar werden Samen in den Boden gepflanzt, der aus Torf und Sand besteht, einem Teil und zwei Teilen des Landes.

Der Behälter ist mit einer Folie oder einem transparenten Glas bedeckt, die ersten Triebe erscheinen nach 7 Tagen.

Das Glas wird täglich 5 Minuten lang leicht geöffnet und allmählich, wodurch sich die Lüftungszeit erhöht, entfernt.

Eine Woche später werden die Sprossen gepflückt. Nach zwei - werden die Blüten für ein konstantes Wachstum in Töpfe gepflanzt.

Durch Teilen des Busches

Im Frühjahr, wenn eine Pflanze in einen anderen Topf gepflanzt wird, wird der Busch geteilt. Das Verfahren muss sorgfältig durchgeführt werden. Mit einem scharfen Messer wird das Rhizom so geteilt, dass sich auf jedem Teil der Begonie ein Spross oder eine Knospe befindet. Die Scheiben werden mit Holzkohle und Wurzel bestreut.

Dies ist die schmerzhafteste Art der Fortpflanzung. Daher benötigt die Pflanze nach der Transplantation Zeit, um sich anzupassen und mit dem aktiven Wachstum zu beginnen..

Aus dem Video erfahren Sie, wie Sie es richtig machen:

Stecklinge

Der einfachste und gebräuchlichste Weg. In der warmen Jahreszeit oder während des Frühlingsschnittes werden die Spitzen junger Triebe mit einer Länge von 6 cm oder mehr ausgewählt. Die Schnitte werden in Erde, zum Beispiel Sphagnum, oder in Wasser unter Zusatz von Kohle gelegt. Vor dem Einpflanzen in den Boden wird der Schnitt in einer Wurzellösung aufbewahrt. Nach anderthalb bis zwei Monaten werden Stecklinge mit Wurzeln in einen permanenten Topf gepflanzt.

Welchen Topf soll man wählen??

Aufgrund der Besonderheiten des Wurzelsystems der Elatior-Begonie ist ein großer Topf nicht erforderlich. Es ist wünschenswert, dass die Höhe ungefähr der Breite des Topfes entspricht. Das Material, aus dem der Topf besteht, spielt keine Rolle. Welcher Blumentopf - aus Kunststoff, Keramik oder Ton - in den Innenraum passt, bekommen Sie diesen.

Größe sollte das Hauptkriterium sein. Das Wurzelsystem von Elatior ist klein, es braucht Zeit, um den Raum des Topfes mit Wurzeln zu füllen, daher wird nicht empfohlen, die Sprossen sofort in große Töpfe zu pflanzen.

Für den ersten Topf ist ein Pflanzgefäß von 8-10 cm geeignet. Jeder nächste Topf mit einer geplanten Transplantation sollte 1/3 größer sein als der vorherige. Drainagelöcher sind erforderlich.

Krankheiten und Schädlinge

Elatior hat eine ausreichende Immunität und ist selten anfällig für Schädlinge. Die wichtigsten Pflanzenkrankheiten manifestieren sich aufgrund unsachgemäßer Pflege.

  • Aufgrund unzureichender Bewässerung und geringer Luftfeuchtigkeit wirft Begonie Blätter ab.
  • Schimmel und Fäulnis werden durch eine Kombination von Faktoren wie Kälte und hohe Luftfeuchtigkeit verursacht. Die Behandlung mit Fungiziden und der Standortwechsel helfen bei der Wiederherstellung der Pflanzen.
  • Lichtmangel führt zu schwachen Blättern und Verfärbungen der Knospen.

Mit dem Boden oder einer benachbarten Pflanze eingeschleppte Schädlinge beeinträchtigen das Wachstum und die Entwicklung des Busches. Am häufigsten ist Begonie von Blattläusen, Mehltau, Weiße Fliege und Spinnmilben betroffen. Im Schadensfall ist eine Behandlung mit Fungiziden erforderlich. Wenn es nur wenige Insekten gibt, werden sie mit einem feuchten Wattepad entfernt..

Ruhepflege

Die richtige Überwinterung aller Pflanzen ist der Schlüssel zu aktivem Wachstum und Blüte in der warmen Jahreszeit. Die Hauptsache, auf die Sie achten müssen, ist die Temperatur des Inhalts und das Bewässerungssystem..

Die Temperatur muss innerhalb von 18 - 20 ° C gehalten werden. Wenn die Temperatur sinkt, bekommt Begonie Erfrierungen und stirbt ab. Plötzliche Temperaturänderungen sind kontraindiziert. Bewässerung halbieren, nicht mehr sprühen.

Zusätzliche Beleuchtung im Winter ist nicht erforderlich, genügend Tageslicht.

Wie man zu Hause tuberöse Begonien pflanzt und pflegt: Ratschläge von Fachleuten

Tuberöse Begonie - Pflanzen und Pflege, die Geheimnisse seiner üppigen langen Blüte- und Brutmerkmale sind für moderne Blumenzüchter von großem Interesse, da die Unterarten dieser Blumen eine echte Dekoration sowohl eines Gartens oder eines Gewächshauses als auch von Fensterbänken und sogar offenen Terrassen darstellen.

Tuberöse Begonie ist sehr beliebt für ihre luxuriösen Farben, die einfach und doppelt sind, eine Vielzahl von Farben und Schattierungen, einfarbig, zweifarbig oder mit einem Rand an den Rändern. Viele Sorten sind komplexe Hybriden, aber alle haben die gleichen Anforderungen an die Haltbarkeit.

Tuberöse Begonie: kurz über die Blume

Begonie ist eine Gattung mehrjähriger Pflanzen aus der Familie der Begoniaceae, zu der mehr als 1800 Arten gehören. Die Gattung wurde nach Michel Begon - Gouverneur von Haiti (1638-1710) benannt..

Die natürliche Umgebung von Begonien ist ein feuchtes tropisches und subtropisches Klima in Süd- und Mittelamerika, Afrika und Südasien. Eine große Anzahl von Arten wird jedoch in kühleren Klimazonen, als Zimmerpflanzen oder sogar in Gewächshäusern gezüchtet und im Sommer auf offenes Gelände übertragen.

  1. Knollenbegonien sind krautige Pflanzen mit keulenförmigen Rhizomen. Dies ist eine Zwergart, die sich durch ihre lange, schöne Blüte auszeichnet. Die Pflanzenhöhe beträgt ca. 25-75 cm und der Blütendurchmesser kann über 20 cm erreichen.
  2. Rhizom (immer blühende) Begonien - wachsen direkt aus einer dicken kriechenden Wurzel. Sie werden für außergewöhnlich große Blätter gezüchtet, die durch ihre Farbe und ihr kompliziertes Muster sowie ihre Textur - glatt, glänzend oder rau - überraschen. Für die Ruhezeit benötigen sie keine Transplantation..

Tuberöse Begonie gibt es in vielen Varianten, von denen einige im Freien und einige nur in Räumen oder Gewächshäusern in Innenräumen angebaut werden können. Die Blätter haben eine herzförmige asymmetrische Form und sind abwechselnd angeordnet. Blumen sind heterosexuell und einhäusig, was bedeutet, dass sich männliche und weibliche Blüten am selben Busch befinden. Samen von Knollenbegonien werden nur bei richtiger Bestäubung gebildet. Die Knollen sind becherförmig und die Sämlinge treten aus dem Kelchbereich aus und bilden auf allen Seiten der Knolle Wurzeln.

Diese Art von Begonien bevorzugt ein feuchtes, aber nicht sehr heißes Klima und tritt im Winter in eine Ruhephase ein..

Tuberöse Begonie - häusliche Pflege

Die Pflege der Knollenbegonie ist nicht sehr schwierig, unterscheidet sich jedoch geringfügig von der Pflege der dekorativen Blattbegonie.

Regeln für die Platzierung von Knollenbegonie - Temperatur, Beleuchtung

Die günstigste Lufttemperatur für Knollenbegonien: +15 +22 Grad, aber es ist sehr wichtig, die Luftfeuchtigkeit zu überwachen, sie sollte nicht weniger als 60% betragen. Um die erforderliche Luftfeuchtigkeit zu gewährleisten, benötigen Sie:

  • Stellen Sie einen Behälter mit Wasser in die Nähe der Pflanze, der die Luft verdunstet und befeuchtet.
  • Sprühen Sie die Luft um die Begonien, aber damit die Tropfen weder auf die Blätter noch auf die Blüten fallen.

Die tuberöse Begonie wächst besser und entwickelt sich im Halbschatten. Direkte Sonneneinstrahlung ist nur morgens oder abends zulässig. Es ist sehr wichtig, eine gute Luftzirkulation in der Nähe der Pflanze sicherzustellen, aber keine starken Zugluft zuzulassen, aus der zerbrechliche Stängel brechen. Damit sie nicht so leicht beschädigt werden, können Sie Dehnungsstreifen anbringen und Begonien binden.

Wie man knollenförmige Begonien richtig wässert

Bei einer Knollenbegonie hat die Wurzel eine abgeflachte Form mit einer Vertiefung im oberen Teil, daher sollte die Blume nicht gewässert werden, damit das Wasser in der Vertiefung der Knolle stagniert. Dies sollte entlang des Randes des Topfes erfolgen und sicherstellen, dass kein Wasser in der Untertasse unter dem Topf verbleibt, da dies zu einer raschen Entwicklung von Pilzkrankheiten führt.

Es ist wichtig zu vermeiden, dass Wasser auf Blätter und Blüten gelangt.

Top Dressing

Die tuberöse Begonie ist gleichzeitig durch eine reichliche Blüte und die Anreicherung von Nährstoffen in den Knollen für zukünftiges Wachstum gekennzeichnet und muss daher regelmäßig gefüttert werden.

7 Tage nach der letzten Stickstoffdüngung kann dem Boden Kaliumnitrat zugesetzt werden - 2-3 Verfahren mit der gleichen Zeitspanne.

Und ab der zweiten Sommerhälfte, wenn die Pflanze aktiv zu blühen beginnt, muss sie mit komplexen Düngemitteln für blühende (nicht laubabwerfende) Begonien gefüttert werden. Sie enthalten wenig Stickstoff, was zu einer luxuriösen Blüte beiträgt.

Wie man eine knollige Begonie zur Ruhe bringt

Im Herbst beginnen die Triebe der Knollenbegonie auszutrocknen und die Pflanze bereitet sich auf den Ruhestand vor. Es ist wichtig, dass sich die Pflanze selbstständig auf die Überwinterung vorbereitet - indem sie die Häufigkeit und Anzahl der Bewässerungen schrittweise verringert und sie auf ein Minimum reduziert - leichte Bodenfeuchtigkeit.

Sie können den noch grünen Stiel nicht abschneiden, Sie müssen nur getrocknete Triebe in einer Höhe von ca. 13 cm von der Knolle entfernen. Nach dem Schneiden des letzten Triebs muss die Begonie noch zwei Wochen bei Raumtemperatur im Haus bleiben, damit diese Triebe vollständig trocken sind.

Nur dann kann die Knolle aus dem Boden entfernt und in Torf, Sand oder eine Plastiktüte gelegt werden. Knollen werden bei leichter Luftfeuchtigkeit gelagert und bei einer Temperatur von ca. +5 bis + 13 ist dafür eine Kühlschranktür oder ein Keller geeignet.

Während der Überwinterung sollten die Knollen auf Fäulnis, Erweichung oder Welke überprüft werden, und die beschädigten sollten sofort entfernt werden, um eine Infektion auszuschließen..

Die tuberöse Begonie erwacht in 2 bis 2,5 Monaten - dies wird durch das Auftreten von Knospen auf der Oberfläche der Knolle belegt.

Knollenbegonie zu Hause pflanzen

Wie man eine knollige Begonie in einen Behälter pflanzt (Behälter, Topf, Korb)

Topfauswahl

Der Behälter, in den die Knollenbegonie gepflanzt werden soll, sollte breit und flach sein, da das Wurzelsystem der Pflanze oberflächlich ist. Und seine Größe und Form hängen davon ab, was von den Begonien mehr erwartet wird - dekoratives Laub oder lange Blüte. In sehr großen Töpfen wächst die Pflanze zwar intensiv Blätter, hat aber keine Eile zu blühen.

Knollenvorbereitung

Vor dem Pflanzen von Begonienknollen müssen diese sorgfältig untersucht und untersucht werden. Sie sollten dicht ohne Flecken sein und eine gleichmäßige, dunkelbraune Abdeckung haben..

Knollenbegonien blühen nicht sofort mit üppigen Blüten, sondern wachsen über einen längeren Zeitraum Wurzeln und Stängel. Daher müssen sie im März "geweckt" werden, um die Blüte zu Beginn des Sommers beobachten zu können. Dazu müssen sie in eine wärmere Zone gebracht werden. Wenn Knospen auf ihnen erscheinen, können sie in leichten Boden gepflanzt werden..

Die Erde

Knollenbegonien werden sowohl in Innentöpfen als auch im Freien gezüchtet. Es erfordert einen gut durchlässigen Boden mit einem hohen Gehalt an organischer Substanz. Sandiger Boden ist auch mit Torfmoos und Kompost geeignet.

  1. Zwei Torfstücke
  2. Ein Stück Rasenland
  3. Ein Stück Laubland
  4. Ein Teil grober Sand unter Zusatz von kalziniertem Nadelboden (zur Erhöhung des Säuregehalts).

Alle Zutaten müssen in einem separaten Behälter gemischt werden und nach und nach Wasser hinzufügen, damit die Mischung nass, aber nicht nass wird.

Sie können auch fertiges Begonien-Substrat verwenden..

Pflanzprozess

Wenn die Knollen im Februar gepflanzt wurden, sollte die Begonie im Juni zu blühen beginnen, und wenn im März oder Anfang April, dann im Juni. Wenn sie keine Anzeichen einer Krankheit zeigen, können sie in der Umgebung gezüchtet werden, in der sie gelagert wurden..

Kleine Knollen produzieren kleine Pflanzen, während große Knollen große produzieren. Die Größe der Blume hängt nicht von der Größe der Knolle ab, sondern von der Anzahl der Stängel. Um große Blüten wachsen zu lassen, müssen Sie die zusätzlichen Stängel abklemmen. Eine kleine Knolle sollte 2-3 Stängel haben und eine große - 3-6.

  1. Gießen Sie die Drainage in den Topf - nicht weniger als ein Viertel seiner Höhe. Und damit der Boden nicht durch die großen Löcher im Topf ausgewaschen wird, können Sie auf die Drainageschicht ein Stück Moskitonetz legen, auf die Größe und Form des Behälters zuschneiden und Erde darauf gießen.
  2. Der Boden wird mit einer Schicht von mehreren Zentimetern auf dem Abfluss ausgelegt und die Knollen werden ordentlich darauf gelegt. Sie müssen sehr vorsichtig behandelt werden, um die Sprossen nicht zu beschädigen, da die Stiele aus dem hohlen Abschnitt der Knolle (mit einer Kerbe) gelöst werden. Dann sollte sie oben liegen.
  3. Pflanzen Sie die Knollen so tief, dass die Knospen sichtbar sind. Wenn die Knolle sprießt, müssen Sie Erde hinzufügen, damit sie ihre Oberfläche vollständig bedeckt.
  4. Das Gießen nur der gepflanzten Knollen, bevor Sprossen erscheinen, sollte mäßig sein - Sie müssen dies sehr sorgfältig prüfen und dürfen kein Überlaufen oder Übertrocknen zulassen, da die jungen Wurzeln sehr dünn und zart sind.

Knollenbegonie im Freien pflanzen

Knollenbegonien können nur dann auf offenem Boden gepflanzt werden, wenn die Frostgefahr vollständig vorbei ist. Dies ist ungefähr von Mai bis Juni. Zuvor werden Begonien in einer Kiste oder einem Behälter gekeimt. Der Standort, um eine Pflanze zu pflanzen, müssen Sie eine schattige oder mit Morgen- und Abendsonne wählen, ohne Zugluft und die Möglichkeit von stehendem Wasser.

Zunächst müssen Sie den Boden vorbereiten, er muss leicht und fruchtbar sein. Zuerst müssen Sie Sand, etwas Torf und Kompost hinzufügen und dann gründlich lösen. Die Tiefe des Lochs sollte mindestens 15 bis 20 cm und der Abstand zwischen den Pflanzen 20 bis 30 cm betragen. In jedes Loch muss unbedingt eine Drainage gegossen werden - mehr als die Hälfte des Lochs, um einen guten Wasserabfluss zu gewährleisten. Als Entwässerung können Sie kleine Kieselsteine, Sand, Blähton und sogar fein gebrochene Ziegel verwenden.

Die Knollen müssen mit der Kerbe nach oben gepflanzt werden, damit der Boden sie leicht bedeckt. Es ist sehr wichtig, dies während der gesamten Lebensdauer der Pflanze im Auge zu behalten. Das Gießen nach dem Pflanzen sollte mäßig sein und regelmäßig gefüttert werden - mindestens alle 2-3 Wochen.

Fortpflanzung der Knollenbegonie

Tuberöse Begonie vermehrt sich durch Teilen von Knollen, Stecklingen und Samen. Das interessanteste Ergebnis wird bei der Samenreproduktion erzielt, da bei der neuen Pflanze eine ungewöhnliche Kombination von elterlichen Eigenschaften beobachtet wird.

Die Fortpflanzung durch Knollen erfolgt im zeitigen Frühjahr, wenn Triebe auf den neu "aufgeweckten" Knollen erscheinen. Wenn sie eine Höhe von 3-5 cm erreichen, kann die Knolle in mehrere Teile geschnitten werden, so dass jeder einen Spross hat. Den Schnitt mit zerkleinerter Kohle bestreuen und jedes Stück zur Keimung in den Boden pflanzen. Normalerweise wird diese Methode bei großen Knollen erwachsener Begonien angewendet..

Aber bei jungen Menschen können Sie die 10-12 cm hohen Triebe vorsichtig "drehen" und in Wasser oder Erde verwurzeln, nachdem Sie die offenen Stellen mit zerkleinerter Kohle behandelt haben. Die Pflanze sollte in einem Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit gekeimt werden, und der Boden kann genauso verwendet werden wie für erwachsene Pflanzen..

Die Fortpflanzung von Knollenbegonien durch Stecklinge kann im Herbst und Frühling erfolgen. Für Frühlingsstecklinge müssen Begonienknollen von Januar bis Februar "geweckt" werden, indem sie in einen warmen Raum gebracht werden. Sie können Stecklinge nur dann abschneiden, wenn mindestens drei Blätter auf dem Spross erscheinen. Dies sollte mit einem sehr scharfen Messer oder Rasiermesser erfolgen, wobei ein Blatt auf der Knolle verbleibt - es muss zurückgelassen werden, damit die Pflanze nicht stirbt. Stecklingsstellen Stecklinge müssen verarbeitet und in den Boden gepflanzt werden, wobei die Raumtemperatur +20 +22 Grad und die Luftfeuchtigkeit 60% -80% zu halten sind.

Herbststecklinge werden zu Beginn des Herbstes durchgeführt, bevor die Pflanze während der Ruhephase zu verlassen beginnt, aber bereits verblasst ist. Die Stecklinge sollten in regelmäßigen Begonien bis zu einer Tiefe von 3-4 cm gepflanzt und dort überwintern gelassen werden. Es wird als die Norm angesehen, wenn der gesamte obere Teil der Pflanze absterbt. Wenn der Schnitt Wurzeln geschlagen hat, sprießt er im Frühjahr einen neuen Spross.

Die Fortpflanzung von Knollenbegonien durch Samen ist ein ziemlich mühsamer Prozess mit unvorhergesehenen Ergebnissen. Die Pflanze hat sehr kleine Samen, die bis zu drei Jahre gelagert werden können, und die gesäte Begonie wird erst nächstes Jahr blühen.
Die Samen werden in speziellen Kisten mit großen Drainagelöchern ausgesät. Auf den Boden wird eine dicke Drainageschicht gegossen, die mit einem Antiseptikum behandelt werden muss. Der in diesen Behälter eingelegte Boden muss ebenfalls desinfiziert und gründlich gesiebt werden. Es sollte einen Tag vor dem Pflanzen gewässert werden..

Samen müssen selten auf die Oberfläche des Bodens gesät und nicht mit irgendetwas bestreut werden, sondern einfach mit einer Sprühflasche, warmem Wasser besprühen und mit Plastikfolie abdecken. Die Box wird an einem Ort mit einer konstanten Temperatur von 22-25 Grad aufgestellt, die Beleuchtung spielt in diesem Stadium keine Rolle, die Hauptsache ist nicht die helle Sonne.

Gleichzeitig müssen die Pflanzen täglich belüftet werden. Die ersten Sprossen erscheinen normalerweise nach 15 bis 20 Tagen. Danach wird der Behälter mit den Sprossen an einen hellen, kühlen Ort gebracht (die Temperatur sollte etwa 13 bis 15 Grad betragen) - aber der Film, den Sie mit Glas verwenden können, kann nicht entfernt werden. Sie müssen nur die Sämlinge jeden Tag lüften und nach Bedarf sprühen, aber nur, damit das Wasser nicht stagniert.

Wenn die ersten echten Blätter auf den Sprossen erscheinen, müssen Sie sie in einem Abstand von 2,5 bis 3 cm pflücken. Erst danach können Sie den Film entfernen und mit dem vollständigen Gießen beginnen - schließlich bilden sich in diesem Moment Knollen. Die nächste Auswahl sollte erfolgen, wenn sich die Blätter benachbarter Begonien berühren. Dazu wird jede Blume in einen separaten Behälter mit einem Durchmesser von 8 bis 9 cm gepflanzt. Außerdem müssen Sie die Pflanzen beim Wachsen in größere Töpfe umfüllen.

Mit Samen bepflanzte Begonien werden eine Woche nach der zweiten Ernte und dann alle 10 Tage mit flüssigen Mineraldüngern gefüttert.

Was ist die Pflanze krank und Behandlungsmethoden

Tuberöse Begonie ist eine eher unprätentiöse Pflanze, aber wenn Sie die Regeln für ihre Pflege nicht einhalten, können Sie mit folgenden Problemen konfrontiert werden:

  • Gerollte Blätter, die an den Rändern ausgetrocknet sind, können auf Sonnenbrand oder hohe Temperaturen zurückzuführen sein. Stellen Sie die Begonie daher an einen kühlen Ort. Aber wenn die Blätter anfangen zu bröckeln, ist die Pflanze kalt..
  • Stumpfe Blätter, die mit dünnen Spinnweben bedeckt sind, sind Symptome für das Auftreten einer Spinnmilbe. Um sie loszuwerden, muss die Begonie mit einem Insektizid besprüht werden und auf die richtige Luftfeuchtigkeit achten - mindestens 60%.
  • Das Auftreten von Fäulnis sowohl am Stiel als auch an den Blättern der Begonie ist eine Graufäule, die die Pflanze aufgrund übermäßiger Bewässerung und stehender Feuchtigkeit sowie regelmäßiger Wassertropfen auf der Oberfläche der Krone beeinträchtigt. Um dies zu beseitigen, müssen Sie das Bewässerungsregime der Pflanze überarbeiten - lassen Sie den Boden nach dem vorherigen Gießen austrocknen und behandeln Sie die betroffenen Bereiche mit zerkleinertem Schwefel oder einer Lösung aus kolloidalem Schwefel.
  • Plaque auf Blättern: Grünbraun ist ein weiteres Symptom für Graufäule, Weißpulver ist Mehltau. Um die Pflanze zu heilen, müssen Sie sie mit einem Fungizid behandeln und die Begonie an einen gut belüfteten Ort bringen..
  • Die gefährlichsten Krankheiten, die sehr schwer zu bekämpfen sind. Wenn Begonien von ihnen betroffen sind, müssen sie weggeworfen werden, um andere Pflanzen nicht zu infizieren. Es ist ein Wurzelknotennematode und ein weiches Scutellum, die sehr ähnliche Symptome aufweisen - Wachstum und Schwellung an den Stielen.

Begonie - Pflanzen und Pflegen einer Passionsblume

Begonie gehört zu den blühenden Pflanzen der Familie Begonie. Die Gattung umfasst etwa 1700 verschiedene Pflanzenarten. Die Kultur wurde aus feuchten Subtropen und tropischen Ländern nach Europa gebracht. In kalten Klimazonen wächst die Blume in Innenräumen als dekorative Zimmerpflanzen. Kultur wird für die Vielfalt der Formen, Farben und Größen geschätzt. Es gibt mehrere gezüchtete Unterarten, die im Sommer im Freien gepflanzt werden können. Begonie wird den Garten mit dekorativen Blättern schmücken, aber Blütenstände bilden sich in der Regel nicht..

Richtige Pflege für Begonien

Begonia "Pickles" ist eine niedrige buschförmige Pflanze mit großen, fleischigen Trieben.

Optimale Lage und Beleuchtung

Begonien können in jedem Teil des Raumes wachsen, es ist jedoch ratsam, Nordfenster zu meiden. Das Ziehen einer Blume zeigt unzureichendes Tageslicht an. Wenn das Wachstum aufgehört hat und charakteristische Verbrennungen an den Blättern aufgetreten sind, muss der Blumentopf von einem Fenster mit direkter Sonneneinstrahlung entfernt angeordnet werden.

Eine optimale Beleuchtung kann auch mit Leuchtstofflampen oder Lampen erreicht werden. Es reicht aus, 14 Stunden am Tag Kunstlicht einzuschalten. Die Lichtquelle sollte einige Zentimeter über dem Blumentopf liegen.

Ampel Begonie im Inneren des Geländes.

Wie man Begonie wässert

Je nach Erntesorte gibt es mehrere Vertreter von Begonien, die eine konstante Bodenfeuchtigkeit benötigen. Es ist schwierig, eine regelmäßige Bewässerung ohne Bodenblockierung zu erreichen. Daher können Sie die oberste Erdschicht etwas trocknen lassen und dann gründlich gießen. Überschüssige Flüssigkeit muss durch einen speziellen Abfluss abfließen.

Es wird nicht empfohlen, Paletten für Blumentöpfe ohne die Verwendung von Spezialsteinen, z. B. Blähton, zu verwenden. Das Wurzelsystem darf nicht mit Wasser in Kontakt kommen.

Sie können die Dochtbewässerungsmethode verwenden. Der Docht sollte aus natürlichem Material bestehen. Andernfalls verrottet die Pflanze.

Feuchtigkeit

Das Fehlen einer angemessenen Luftfeuchtigkeit ist eines der größten Probleme bei Indoor-Begonien in Innenräumen. Indoor-Begonie bevorzugt hohe Luftfeuchtigkeit. Dies kann erreicht werden mit:

  • Verdampfung von Flüssigkeit aus einem offenen Behälter;
  • Luftbefeuchter;
  • Streuen Sie regelmäßig die Blätter und die Umgebung um den Blumentopf.

Ein guter Weg, um Feuchtigkeit fernzuhalten, wenn Leuchtstofflampen verwendet werden, besteht darin, den Behälter mit Kunststoff abzudecken. Die einzige Bedingung ist, dass der Kunststoff hitzebeständig und nicht brennbar sein muss. Auf diese Weise profitiert die Kultur von Beschlagen und zusätzlicher Wärme im Tierheim..

Terrarien und Florarien

Indoor-Begonien reagieren gut auf das Mikroklima, das durch Terrarien, Aquarien oder Florarien erzeugt wird. Nicht alle Gärtner empfehlen diese Anbaumethode. Der Hauptfehler ist, dass die meisten Menschen die falschen Bedingungen bieten. Infolgedessen stirbt die Pflanze ab. Zunächst muss für eine sterile Umgebung gesorgt und die Luftfeuchtigkeit mit einem speziellen Gerät - einem Psychrometer - kontrolliert werden.

Eine Pflanze verpflanzen - die Hauptnuancen

Bei der Pflege der tuberösen Begonie werden Behälter und Boden regelmäßig gewechselt. Für eine Transplantation benötigen Sie:

  1. Beurteilen Sie den Zustand der Anlage.
  2. Trockene und fallende Blätter sowie Fäulnis des Wurzelsystems weisen auf einen übermäßigen Nährstoffverbrauch hin. Die Pflanze braucht eine sofortige Transplantation.
  3. Wenn die Begonie in Innenräumen das intensive Wachstum gestoppt hat und eine geringe Anzahl von Blütenständen erzeugt, deutet dies auf die Notwendigkeit einer Pflanze in einem größeren Behälter hin..
  4. Wenn sich auf der oberen Erdschicht viel Dünger angesammelt hat oder die Entwicklung einer Begonie zu einem bestimmten Zeitpunkt des Jahres nicht dem vegetativen Wachstum entspricht, muss die Blume in frischen Boden gepflanzt werden.
  5. Wählen Sie einen Behälter für das Pflanzen einer geeigneten Größe. Der Durchmesser des Behälters sollte 3-4 cm größer sein als das gesamte Wurzelsystem der Begonie.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Containers die Größe des Stammsystems.

Tipps zum Beschneiden von Begonien

Wie kann man Begonien pflegen, um ihre attraktive Form zu erhalten? Es gibt einige einfache Regeln:

  1. Abgestorbene Blätter oder Stängel sollten nach den ersten Anzeichen von Welke abgeschnitten oder abgezupft werden.
  2. Wenn der Ast gestorben ist, muss der Stiel vollständig schräg geschnitten werden.
  3. Entfernen Sie alle betroffenen Pflanzenteile mit einer schnellen Bewegung. In diesem Fall muss die Gartenschere vor jedem Eingriff unbedingt desinfiziert werden..
  4. Um das allseitige Buschwachstum zu fördern, müssen neue nach oben weisende Blätter entfernt werden. Auf diese Weise können Sie eine üppige Struktur für die Begonien erstellen. Das Kneifen sollte gestoppt werden, nachdem die Pflanze die gewünschte Größe erreicht hat und bevor sie blüht.
  5. Zu hohe Stiele können sich unter ihrem Gewicht verbiegen. Um die einheitliche Form der gesamten Pflanze beizubehalten, müssen Sie die ausgeprägten hohen Stängel abschneiden.

Zu lange Begonienstiele sollten aus Gründen der Kompaktheit zugeschnitten werden..

Gleichzeitig können Sie die Knollen ausgraben und in Behältern mit Torf oder Beuteln aufbewahren. Es ist ratsam, einen trockenen, kühlen Ort zu wählen. Gerettete Knollen können im zeitigen Frühjahr gepflanzt werden, nachdem die morgendlichen Kälteeinbrüche zurückgegangen sind.

Weitere Tipps zur Pflege von Begonien finden Sie im Video:

Merkmale des Anbaus auf offenem Boden

Im Freien in gemäßigten kontinentalen Klimazonen kann Knollenbegonie nur als jährliche Ernte angebaut werden. Rhizome müssen für den Sommer im Garten gepflanzt und bei sinkender Temperatur in einen Blumenbehälter gegraben werden. Im Winter in einem beheizten Raum aufbewahren.

Sie können eine alternative Option wählen, die Zeit und Geld spart. Die Blume kann in Gartentöpfen oder Gartentöpfen gezüchtet werden.

Begonien können in der warmen Jahreszeit im Freien gehalten werden..

In den wärmeren Monaten kann die Kultur auf dem Balkon oder der Terrasse genossen werden. Während eines Sturms und im Winter ist es notwendig, den Blumentopf in Innenräumen zu bewegen. Die Technik hat ihre Nachteile - häufige Änderungen des Mikroklimas wirken sich auf die Knospenproduktion aus. Terry Knollenbegonie kann einfache Blüten anstelle von üppigen, samtigen Blütenständen bilden.

Zum Pflanzen im Boden können Sie speziell gezüchtete Sorten mit dekorativem Laub (Busch) oder ampelösen Vertretern erwerben.

Es ist ratsam, Halbschatten mit diffusem Sonnenlicht zu wählen. Der Ort muss sich an der Seite des Geländes befinden, die vor Wind und Zugluft geschützt ist.

Eine Blume in einem Behälter wachsen lassen

Die Hauptmerkmale des Blumentopfs

Die Wahl des Behälters sollte sehr ernst genommen werden. Eine Überkapselung kann die Pflanze töten. Das anfängliche Pflanzen in einen großen Topf verursacht Wurzelkrankheiten. Der Boden hört auf auszutrocknen und verwandelt sich in eine sumpfige Mischung. Verwenden Sie große Behälter, da der Behälter mit Wurzeln gefüllt ist. Wechseln Sie den Behälter sofort nach dem Entfernen von feuchtem Schmutz in einen kleineren Behälter.

Die Erde

Verwenden Sie für den Innenanbau immer eine erdlose Mischung. Die Zusammensetzung erleichtert den Nährstofffluss vom Substrat zu den Wurzeln. Fast alle erdlosen Mischungen bestehen aus Torf unter Zusatz von Perlit oder Vermiculit. Sie können Ihren eigenen Topffüller herstellen. Mischen Sie dazu zwei Drittel der Mischung auf Sphagnum- oder Torfbasis mit einem Drittel Perlit..

Für den Anbau von Begonien sollten Sie eine leichte Mischung mit Torf wählen..

Sie können eine fertige Mischung für Zimmerpflanzen kaufen. Die Verwendung von Torf verursacht manchmal bestimmte Unannehmlichkeiten. Befeuchten Sie die Komponente vor dem ersten Gebrauch mit kochendem Wasser. Dadurch wird das Material weicher. Kann nach vollständiger Abkühlung verwendet werden.

Es wird nicht empfohlen, Standardzusammensetzungen zu verwenden, z. B. Humus oder Blattboden. Es kann schwierig sein, Wasser durch die Mischung zu leiten, was zu einer Schädigung der Pflanze durch Krankheiten führt.

In Terrarien ist es wünschenswert, eine Torfzusammensetzung zu verwenden. Die ideale Stoffkombination sorgt für die optimale Feuchtigkeitsmenge der Blume.

Ein ausgezeichneter Assistent für das erste Wachsen einer Pflanze - Töpfe mit automatischer Bewässerung. Der für eine bestimmte Pflanze entwickelte Mechanismus bestimmt unabhängig den Flüssigkeitsbedarf der Kultur.

Dünger

Während der Zeit des aktiven Wachstums benötigt die Kultur zusätzliche Stimulation. Sie können die Entwicklung durch regelmäßige Fütterung intensivieren. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl einer Düngemittelmarke Folgendes:

  1. Das Präparat in Granulatform sollte gemäß den Anweisungen verdünnt werden. Der Boden muss zuerst gleichmäßig angefeuchtet werden.
  2. Ein ausgewogener Flüssigdünger sollte im Verhältnis eins zu drei mit Wasser gemischt werden. Wenn die jungen Triebe 10 cm erreicht haben, kann die Mischung auf den Boden an der Basis der Ernte aufgetragen werden. Es sollte während der Vegetationsperiode alle zwei bis vier Wochen wiederholt werden..
  3. Am Ende des Herbstes sollten Sie den Einsatz von Düngemitteln auf eine Dosis pro Monat reduzieren. Im Winter müssen Sie die Verwendung von Dünger einstellen. Sie können im nächsten Frühjahr mit der aktiven Fütterung beginnen - während der vegetativen Entwicklung.

Häufige Begonienprobleme

In vielen Fällen ist Vorbeugen viel wirksamer als Heilen. Bestimmte Krankheiten und Schädlinge können eine ganze Blume zerstören. Gute Luftzirkulation, optimale Kombination von Sonnenlicht und Schatten sowie mäßige Bodenfeuchtigkeit sorgen für eine günstige Wachstumsumgebung. Somit wird die Anlage vor vielen Problemen geschützt..

Mehltau

Mehltau ist eine Pilzkrankheit. Zuerst erscheint es als Ascheflecken auf den Blättern. Untätigkeit führt zu einer raschen Ausbreitung, insbesondere bei Sorten mit gelben Blüten. Begonie kann mit einem systemischen Fungizidspray behandelt werden. Um die Krankheit zu verhindern, können Sie das Mittel verwenden, bis die Knospen brechen..

Rüsselkäfer

Dieses Insekt ist einer der am meisten vereidigten Feinde der Begonien. Der Schädling befällt Laub und Triebe nicht. Der Käfer legt Eier in den Boden. Die entstehenden Larven graben sich in die Knolle ein, fressen sie, was zu irreparablen Schäden führt. Es gibt eine Reihe von Medikamenten zur Schädlingsbekämpfung. Favorit für die Zerstörung von Insekten - "Provado".

Das erste Anzeichen einer Pflanzeninfektion sind charakteristische weiße Flecken.

Raupen

Die Raupen sind sehr klein und schwer zu sehen. Besonders wenn sich ihre Farbe in das Laub einfügt. Schädlinge bevorzugen die Blätter und Blüten der Ernte. Es wird empfohlen, mit einem insektiziden Spray zu behandeln. Insekten sollten gesammelt und vernichtet werden.

Knollenfäule

Fäulnisverluste treten am häufigsten in Ruhephasen auf. Etwa 50% des zurückgehaltenen Pflanzenmaterials können absterben. Regelmäßige Inspektion und Entfernung von abgedunkelten Bereichen der Knolle tragen zur Verhinderung von Fäulnis bei..

Nematoden

Kann Knollen oder Laub angreifen. Die beschädigte Knolle sollte zerstört werden. Wenn Sie einen Blattbefall vermuten, müssen Sie den Blumentopf an einem isolierten Ort aufstellen, da die Wahrscheinlichkeit einer Kontamination anderer Blumen hoch ist. Die thermische Behandlung von Begonien kann zur Vorbeugung und Behandlung eingesetzt werden..

Spinnmilbe

Kleine Insekten sind mit bloßem Auge sehr schwer zu erkennen. Die Folgen von Schäden können zum Tod der Begonie führen. Symptome sind krustige Bedeckung von Stielen und Laub, Welken und schwarze Flecken. Die betroffene Pflanze muss isoliert werden, bevor sie auf andere Kulturen übertragen wird. Zur Behandlung können Sie eine 10% ige Seifenlösung verwenden. Dann mit warmem Wasser abwaschen. Zur wirksamen Bekämpfung sollte ein Insektizid angewendet und die Luftfeuchtigkeit erhöht werden.

Verformung der Knospen

Das Problem tritt häufig bei Sorten mit gelbem Farbton auf. Beeinflusst frühe Nieren. Ein oder mehrere Blütenblätter entwickeln sich in Form von Blättern. Die einzige Behandlung besteht darin, die deformierte Knospe zu entfernen.

Kurzer Blütezyklus

Die Blütezeit hängt direkt von den Bedingungen ab. Vorzeitiges Welken kann durch übermäßige Feuchtigkeit verursacht werden.

Pflanzeneinfluss

Obwohl Begonie eine Pflanze mit geringer Toxizität ist, enthalten die Knollen der Kultur eine Chemikalie namens Oxalate. Die Komponente kann verschiedene Manifestationen verursachen. Symptome einer Begonienvergiftung:

  • Schmerzen im Magen-Darm-Trakt;
  • mühsames Atmen;
  • Schwellung;
  • erhöhter Speichelfluss;
  • inkohärente Sprache;
  • Übelkeit;
  • Brennen im Mund.

Reproduktionstechnik

Ein heller Vertreter der Begonie "Luzern" mit großen Blättern. In der Regel durch Samen vermehrt.

Unabhängig von der Sorte kann die Ernte auf verschiedene Arten angebaut werden:

Vermehrung von Begonien durch Stecklinge

Stammstecklinge müssen aus Knollenbegonien geschnitten werden. Der entfernte Stiel sollte in einen einzigen Topf gegeben werden. Sie können spezielle Sämlingskassetten verwenden. Der Stiel sollte so in den Boden gepflanzt werden, dass mehrere vollwertige Blätter an der Oberfläche verbleiben. Die Sämlinge sollten leicht schattiert sein. Es ist nicht akzeptabel, den Behälter direktem Sonnenlicht auszusetzen. Polyethylen oder Glas bieten ausreichenden Schutz vor sengendem Sonnenlicht.

Anstelle von Erde können Sie Sägemehl, Stroh oder spezielle Produkte aus dem Einkaufszentrum verwenden. Wöchentlich verdünnten Flüssigdünger auftragen, um das Wachstum zu fördern.

Zu einem späteren Zeitpunkt getrennte Stecklinge haben normalerweise keine Zeit, Knollen für die Lagerung im Winter zu produzieren. Daher sollte der optimale Zeitpunkt für die Zucht genau eingehalten werden - der frühe Frühling.

Bewurzelte Stecklinge können in getrennten Behältern gepflanzt und in einer Gartenvase, hängenden Pflanzgefäßen oder auf einer Fensterbank gezüchtet werden.

Wachsende Begonien aus Blättern

Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Blume aus Blättern zu züchten:

    Ein junges, gut wachsendes Blatt mit einem daran befestigten Stiel sollte abgeschnitten werden. In einen Mehrkomponenten-Komposttopf pflanzen. Legen Sie das Material tief genug für die Wurzelbildung. Das Umpflanzen sollte verzögert werden, bis sich neue Blätter bilden oder fest verwurzelt sind. Die resultierende Begonie kann in einen separaten Topf transplantiert und als erwachsene Pflanze gepflegt werden..

Fortpflanzung von Begonien aus Blättern. Stimuliert die Wurzelentwicklung im Wasser durch Zugabe von Aloe-Saft.

Tuberöse Vermehrung

Sie können die Knollen in Abschnitte schneiden, um neue Pflanzen zu erhalten. Dies ist nicht die beliebteste Zuchtmethode..

Vermehrung von Begonienknollen.

Es ist besser, die Technik zu verwenden, um teilweise verfaulte oder erkrankte Knollen zu retten. Gute Knollensegmente können in einem vorbereiteten Garten oder Behälter gepflanzt werden.

Aus Samen wachsen

Die Aussaat ist im zeitigen Frühjahr in einem beheizten Raum oder Gewächshaus wünschenswert. Die Samen sollten gleichmäßig über den Boden verteilt werden. Es wird nicht empfohlen, das Pflanzenmaterial von oben mit Erde zu bedecken. Ein leichtes Top-Dressing mit gesiebtem Vermiculit stärkt die jungen Sämlinge. Sämlinge sollten mit warmen Bedingungen und ausreichend Feuchtigkeit für weiteres Wachstum versorgt werden..

Warum blüht die Pflanze nicht?

Die Nichteinhaltung der Regeln für die Lagerung von Knollen im Winter - in einem sehr kalten Raum - kann zu irreparablen Folgen führen. Die Ernte wächst, aber die Blütenstände erscheinen möglicherweise nicht.

Ein hoher Stickstoffgehalt im Top-Dressing führt zu üppigem Laub und keinen Knospen.

Es ist auf die Möglichkeit einer Schädigung der Pflanze durch Krankheiten, Insekten oder das Auftreten offensichtlicher Folgen unsachgemäßer Pflege zu achten..

Pflanzenmaterial

Die Blume kann bei Gartenhändlern gekauft, per Post oder in einem Online-Shop in den Foren der Blumenzüchter bestellt werden. Begonia Knollen "Mix" werden auf durchschnittlich 250 Rubel geschätzt.

Sie können blühende Begonien bei Gartenhändlern oder Baumschulen kaufen.

Ampelnaya Begoniensamen können für 1,75 Rubel gekauft werden. 10 Samen pro Packung.
Eine erwachsene Pflanzenbegonie "Scarlet" wird in einem Behälter für 105 Rubel verkauft.