Astern: Wachstum und Pflege

Astern sind abwechslungsreiche und schöne Blüten, die sich am Ende des Sommers, wenn die meisten Pflanzen bereits verblasst sind, über ihre Blüte freuen. Einjährige oder mehrjährige Astern werden zu einer echten Dekoration Ihres Gartens. Dies sind unprätentiöse Blumen, die leicht zu pflegen sind.

Betrachten Sie die Geheimnisse des wachsenden Asters von der Aussaat bis zur Blüte, die beliebtesten Sorten mehrjähriger und einjähriger Pflanzen, die richtige Pflege der Astern im Wachstumsprozess, die Vermehrung von Astern und was zu tun ist, wenn die Astern verblasst sind.

Mehrjährige Asterarten

Mehrjährige Astern werden je nach Blütezeit in zwei große Gruppen eingeteilt - Frühblüte und Herbstblüte.

Mehrjährige Astern sind durch folgende Arten vertreten: Aster Italienisch, Strauch, Alpin, Neu-Belgisch, Neu-Englisch.

Astra Novobelgiskaya - ein bis zu anderthalb Meter hoher Busch, der sich in seiner Stärke nicht unterscheidet, kann auseinanderfallen. Die Blüte beginnt Ende August und kann bis zum ersten Schnee dauern.

Astra New England - Büsche werden bis zu 1,5 Meter hoch, gleichmäßig und schlank, benötigen kein Strumpfband. Die Blütenstände sind halbgefüllt, groß mit verschiedenen Farben: weiß, rosa, lila, lila, die Mitte ist rötlich oder gelb. Die Blüte beginnt Anfang September und dauert bis zum ersten Frost..

Alpenstern - niedrig wachsende Pflanzen bis zu 30 cm Höhe mit einzelnen Blütenständen. Die frühesten Sorten beginnen im Mai zu blühen, daher gehört sie zu den früh blühenden Arten.

Strauchaster - Büsche bis zu 60 cm Höhe mit stark belaubten Stielen. Ab Herbst blühen die Astern als erste.

Italienische Aster ist eine früh blühende Asterart mit großen Blütenständen von bis zu 5 cm. Die Höhe der Büsche beträgt bis zu 70 cm, die Blüte beginnt von Juni bis Juli. Sehr gut geeignet für Rosengärten und Steingärten.

Wachsen und Pflege - mehrjährige Astern

Mehrjährige Astern wachsen in sonnigen, feuchten Bereichen des Gartens. Pflanzen können 6 Jahre lang an einem Ort wachsen. Sich um mehrjährige Astern zu kümmern ist einfach. Die Hauptpflege ist die Lockerung des Bodens und die Behandlung von Krankheiten: Mehltau und Graufäule..

Die Fortpflanzung mehrjähriger Astern erfolgt im Frühjahr mit grünen Stecklingen. Junge Triebe erscheinen im Frühjahr oder Frühsommer und werden zur Fortpflanzung verwendet. Sie keimen schnell und wurzeln und bilden starke und starke Büsche. Die Fortpflanzung mehrjähriger Astern durch Teilen des Rhizoms ist ebenfalls möglich. Es ist schwierig und unproduktiv, mehrjährige Astern durch Samen zu vermehren..

Video - Astern - Pflanzen und Pflege auf freiem Feld

Jährliche Asterart

Es gibt über 4.000 Arten von jährlichen Astern. Oft zottelige, große und flauschige Astern mit einer Blume an einem langen Stiel, mit vielen Farben und Schattierungen.

Die Klassifizierung der jährlichen Aster ist sehr unterschiedlich, lassen Sie es uns kurz kennenlernen.

Zur Blütezeit: früh (Blüte im Juli); mittel (Blüte Anfang August); spät (Blüte ab Mitte August).

Durch die Höhe der Büsche: Zwerg bis 25 cm; zu klein bis 35 cm; mittlere Höhe bis 60 cm; groß bis 80 cm; Riese über 80 cm.

Zum Zwecke des Anbaus: Hülle - langblühend, viele Blütenstände; Schneiden - üppige Lichter mit langen Stielen, geschnitten für Blumensträuße; universell - sowohl für die Gartendekoration als auch zum Schneiden in einen Blumenstrauß geeignet.

Durch die Struktur der Blütenstände: Schilf, Übergang, röhrenförmig.

Röhrenförmige Astern

Die Blütenblätter dieser Art von Aster haben die Form von Röhren.

Reed Astern

Üppige, kugelförmige, zottelige Blume. Reed Astern umfassen solche Arten nach dem Prinzip der Struktur der Blütenstände: lockig, kugelförmig, gekachelt, halbkugelförmig, Nadel.

Lockige Astern, beliebte Sorten zum Schneiden - Hohenzollern, Königin des Marktes, Straußenfeder, Kalifornien gigantisch. Universelle Sorten - Chrysantheme, Frühes Wunder, Komet.

Nadelaster, beliebte Sorten - Krallen, Riviera, Star, Record, Exotic.

Übergangsastern

Die Blütenstände bestehen aus 1-2 Reihen ligulierter Blüten, die Mitte ist mit röhrenförmigen Blüten gefüllt. Hier werden solche Typen nach dem Prinzip der Struktur der Blütenstände unterschieden: einfach, halbdoppel, koronal.

Bei einer einfachen Aster besteht die Mitte des Blütenstandes aus gelben Röhrchen, die von 1-2 Reihen gerader Schilfblätter umrahmt sind. Beliebte Sorten - Margarita, Sonnenschein, Waldersee, Apollo, Edelweiss.

Halbgefüllte Astern mit voluminösen Blüten, in denen Schilfblätter in verschiedene Richtungen herausragen, die Mitte jedoch deutlich sichtbar ist. Sorten - Madeleine, Anemone, Mignon, Rosette, Anmut, Victoria Baum.

Kronenastern ähneln Pompons, üppig mit einem kaum sichtbaren Kern. Sorten - Fantasie, Prinzessin, Aurora, Laplata, Ambria, Pomponnaya, Blumenstraußprinzessin.

Wachsende Astern aus Samen

Jährliche Aster wird hauptsächlich aus Samen in Keimlings- und kernlosen Methoden gezüchtet..

Astern ohne Sämlinge blühen später. Frühe Sorten werden Mitte März ausgesät, dann blühen im Juli Astern. Spätere Sorten werden Ende April, Anfang Mai ausgesät, die Lufttemperatur sollte mindestens +10 Grad betragen.

Die Aussaat erfolgt in flachen Rillen bis zu einer Tiefe von 4 cm, die reichlich bewässert und mit Erde bedeckt sind. Bei trockenem Wetter werden die Pflanzen gemulcht oder mit Abdeckmaterial bedeckt, bis die ersten Triebe erscheinen. Nach dem Erscheinen der ersten beiden echten Blätter müssen die Pflanzen verdünnt werden, wobei ein Abstand von 10-15 cm zwischen ihnen verbleibt. Überschüssige Sämlinge an einen anderen Ort verpflanzen.

Video - ASTER vom Samen bis zum Bouquet

Wann Samen säen

Aster wird durch die Blütezeit geteilt:

Frühblüte 90 Tage nach dem Pflanzen, mittel früh - 110 Tage nach dem Pflanzen (im August), spät - nach 120-130 Tagen (Ende August, Anfang September).

Bevor Sie mit der Aussaat von Astern beginnen, führen Sie einige einfache Berechnungen durch. Auch die Samen werden im Spätherbst in gefrorenem Boden ausgesät. Die entstehenden Sämlinge im Frühjahr ausdünnen. Die Haltbarkeit von Samen beträgt 2 Jahre, danach halbiert sich die Keimrate.

Wachsende Astern in Setzlingen

Eine zuverlässigere Methode, um Astern zu züchten, obwohl dies mehr Zeit und Wartung erfordert. Die Aussaat von Samen für Setzlinge erfolgt Anfang April oder Mai, alles hängt von der Sorte ab. Vor der Aussaat, 7 Tage vor dem Start, müssen die Samen in ein Tuch gewickelt und 10-12 Stunden in einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat eingeweicht werden. Entfernen Sie dann überschüssige Feuchtigkeit, indem Sie den Stoff auswringen. Legen Sie die Samen zum Keimen an einen warmen Ort.

Töpfe oder Kisten eignen sich zum Züchten von Sämlingen. Der Boden sollte fruchtbar und leicht sein. Machen Sie flache Rillen im Boden, säen Sie die geschlüpften Samen und bestreuen Sie sie mit einer 0,5 cm dicken Sandschicht. Verschütten Sie die Ernte mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat durch ein feines Sieb. Decken Sie die Asterpflanzen mit Folie oder Glas ab und legen Sie sie an einen warmen Ort mit einer Temperatur (20-22 Grad)..

Nach 3-5 Tagen erscheinen Triebe. Übertragen Sie die Sämlinge an einen kühleren Ort mit einer Temperatur von 16 Grad. Mit dem Erscheinen von 3-4 Blättern auf den Trieben erfolgt das Pflücken der Sämlinge nach dem 4x4 cm Schema in kleine Töpfe oder große Kisten. Wasser tauchte Pflanzen sparsam.

Video - ASTRA FÜR Sämling für Faulheit

Sämlinge auf offenem Boden pflanzen

Füttern Sie die Sämlinge eine Woche nach der Ernte mit komplexen Düngemitteln. Härten Sie die Sämlinge aus, indem Sie sie eine Weile im Freien aussetzen. Wenn sich Pflanzen mit einer Höhe von bis zu 10 cm und 6 Blättern gebildet haben, können sie in den Boden gepflanzt werden. Beste Pflanzzeit Ende April - Mitte Mai.

Astersämlinge können Mitte Mai gepflanzt werden, die Pflanzen haben keine Angst vor dem Einfrieren auf -4 Grad. Abends Setzlinge pflanzen.

Astra bevorzugt sonnige Gebiete mit guter Drainage. Wächst am besten auf fruchtbaren und leicht neutralen Böden. Bereiten Sie einen Platz für das Pflanzen von Astersämlingen im Herbst vor: Graben Sie mit Kompost oder Humus (3 kg pro 1 m 2) tief in die Fläche, graben Sie die Fläche im Frühjahr durch Zugabe von 20 g Superphosphat, 15 g Ammoniumsulfat und Kaliumsalz pro 1 m 2 aus. Wenn der Boden an der vorgesehenen Pflanzstelle nicht erschöpft ist, kann auf die Düngung verzichtet werden.

Vor dem Pflanzen muss die Stelle ausgesondert, geebnet und um 4-6 cm gelockert werden. Machen Sie flache Rillen, verschütten Sie sie mit Wasser und pflanzen Sie die Pflanzen in einem Abstand von 20 cm voneinander (je nach Sorte). Der Abstand zwischen den Reihen beträgt 50 cm. Die Sämlinge nach 2 Tagen mit trockenem Boden und Wasser bestreuen. Füttern Sie die Pflanzen nach 2 Wochen mit Stickstoffdünger.

Aster Pflege

Astern sind unprätentiöse Blumen, die nicht viel Zeit und Mühe erfordern. Die Hauptsache bei der Pflege ist die obligatorische Lockerung des Bodens nach jedem Regen bis zu einer Tiefe von 4-6 cm. Unkraut jäten. Vor dem Verzweigen muss der Stiel 6-8 cm hoch zusammengedrückt werden, um das Wurzelwachstum zu beschleunigen. Entfernen Sie getrocknete Blumen rechtzeitig.

Mangel und Überschuss an Feuchtigkeit schaden Astern. Mit dem Einsetzen der schwülen Hitze weniger häufig, aber reichlich gießen (bis zu 30 Liter pro 1 m 2). Danach den Boden lockern.

Top Dressing mit Dünger, für die gesamte Vegetationsperiode sollten es drei sein.

Die ersten 2 Wochen nach dem Umpflanzen der Sämlinge in den Boden (10 g Kaliumsulfat, 50 g Superphosphat, 20 g Ammoniumnitrat werden zu 1 m 2 der Parzelle gegeben). Die zweite Fütterung erfolgt mit dem Auftreten von Knospen an den Pflanzen (50 g Superphosphat und Kaliumsulfat pro 1 m 2 der Parzelle). Die dritte Fütterung erfolgt zu Beginn der Blüte mit der gleichen Zusammensetzung wie die zweite.

Krankheiten von Astern

Die häufigste Asterkrankheit ist das Fusarium. Es erscheint auf erwachsenen Pflanzen: Aster verdorrt, wird gelb.

Zur Vorbeugung von Fusarienerkrankungen ist eine Fruchtfolge und Fruchtfolge erforderlich. Abwechselnd Astern mit anderen Pflanzen pflanzen, sollte es nicht früher als nach 5 Jahren an die gleiche Stelle fallen.

Pflanzen Sie keine Aster in Gebieten, in denen zuvor Nachtschatten (Tomaten, Kartoffeln) gewachsen sind. Es besteht die Gefahr, dass Sie an Fusarium erkranken. Wenn die Pflanzen krank werden, müssen sie entfernt und verbrannt werden, um die Ausbreitung der Krankheit zu verhindern..

Schwarzbein betrifft Astern - eine Pilzkrankheit, die zur Schwärzung des Sämlings und zum Verfall der Basis des Stiels und des Wurzelkragens führt. Entfernen Sie kranke Pflanzen von der Baustelle und desinfizieren Sie den Boden mit 1% iger Kaliumpermanganatlösung.

Rost ist eine weitere Krankheit, die sich an der Unterseite der Blätter manifestiert. Sie welken und trocknen aus. Pflanzen Sie Astern so weit wie möglich von Nadelbäumen entfernt, sie verbreiten Rostsporen. Besprühen Sie kranke Pflanzen mit einer 1% igen Lösung von Bordeaux-Flüssigkeit. Diese Lösung eignet sich auch zur Vorbeugung.

Mehltau - eine Krankheit, mit der Fundazol gut zurechtkommt.

Video - Warum sterben Astern?

Asterschädlinge

Die Hauptschädlinge sind Wiesenwanze, gepflügte Schnecke, Spinnmilbe, Schaufel, Nierenblattlaus, sabbernder Penny, Ohrwurm.

Um das Auftreten von Schädlingen im Herbst zu verhindern, verbrennen Sie einjährige und sterbende Triebe mehrjähriger Pflanzen.

Sie kämpfen mit volkstümlichen und chemischen Mitteln.

Gepflügte Schnecken werden mechanisch zerstört (gesammelt) oder mit dem Medikament Metaldehyd behandelt.

Schädlinge wie Spinnmilben, Schaufeln, Wiesenwanzen und sabbernde Pennits werden mit Lösungen von Phosphamid, Karbofos, Pyrethrum zerstört. Wenn ein gewöhnlicher Ohrwurm gefunden wird, besprühen Sie die Pflanzen mit Grundierung.

Was tun, wenn Astern verblasst sind?

Nach der Blüte müssen einjährige Astern ausgegraben und verbrannt werden, wodurch Sie Pilze, Viren und Schädlinge zerstören. Wenn Sie die Samen der Sorten gesammelt haben, die Sie mögen, können Sie sie nach dem ersten Einfrieren in den Boden säen, jedoch in einem anderen Bereich. Samen werden in Rillen gesät und mit Humus oder Torf bedeckt.

Das Sammeln der Samen erfolgt wie folgt: Warten Sie, bis der Blütenstand welkt, sein Zentrum dunkler wird und ein weißer Flaum erscheint. Zupfen Sie den Blütenstand und legen Sie ihn in eine Papiertüte. Dort wird er austrocknen. Vergessen Sie nicht, die Sorten zu unterschreiben. Es ist besser, die Samen des letzten Jahres in den Boden zu säen, da sie nach 2 Jahren ihre Keimung verlieren.

Mehrjährige Astern sind frosthart, aber einige Sorten, junge Pflanzen, von denen es wünschenswert ist, sie für den Winter mit trockenen Blättern oder Torf zu bedecken. Wenn die Stängel trocken sind, schneiden Sie sie am besten ab, bevor Sie sie verstecken. Mit der Ankunft des Frühlings wird das Tierheim entfernt und die Astern wachsen schnell..

Hier haben Sie die wichtigsten Arten und Regeln für die Pflege von mehrjährigen und jährlichen Astern kennengelernt. Lassen Sie sich jeden Herbst von den Astern mit ihrer Blüte begeistern!

Wann man Astern für Setzlinge sät: Pflege der Sämlinge von der Aussaat bis zum Pflanzen im Boden

Astern sind eine Vielzahl von mehrjährigen und einjährigen Pflanzen, die Gärtner mit einer Fülle von Farben und Sorten anziehen. Ihr Name bedeutet "Stern", weil eine schöne antike griechische Legende dem Ursprung der Blume gewidmet ist. Die Griechen, die mit der Struktur des Firmaments vertraut waren, sagten, als die Göttin Aphrodite weinte, fiel einer der Sterne ab und flog hinunter. Wo sie landete und eine Aster wuchs.

Wenn man Astern für Setzlinge pflanzt, denken viele Fans daran, ihre persönliche Handlung zu dekorieren. Es ist nicht verboten, Samen direkt in den Boden zu säen. In diesem Fall hat die Pflanze jedoch ein verzögertes Aussehen der ersten Blüten..

Astern gelten als die beliebtesten Blumen im Garten.

Wann Asterkeimlinge säen

Astern sind überall in den Regionen Russlands zu finden. Gärtner lieben diese blühende Pflanze wegen ihrer Unprätentiösität. Um qualitativ hochwertige Sämlinge zu erhalten, sollten Sie die einfachen Regeln für den Anbau befolgen. Die dichte Samenschale kann den Prozess erschweren. Daher ist es wichtig, auf die Vorbereitung des Materials zu achten.

Blumen keimen gut in jedem nahrhaften Boden. Die Sorten, die die Züchter gezüchtet haben, sind jedoch anspruchsvoller. Daher sollte eine solche Asterpflanzung in einem speziellen Substrat durchgeführt werden.

Sie können es jederzeit in einem Geschäft mit Waren für den Garten und den Gemüsegarten kaufen oder selbst herstellen. In diesem Fall ist es notwendig, den Gartenboden mit einem Nährstoff anzureichern..

Der einfachste Weg, Erde für Setzlinge vorzubereiten: Gartenerde, Humus und Sand (1: 1: 1). Fügen Sie ein Glas Holzasche hinzu.

Nach Region

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl des Zeitpunkts für die Aussaat von Astern für Setzlinge die Region ihres Wohnsitzes. In einem Fall können Sie sich beeilen, und die Sämlinge dehnen sich hässlich, wenn sie sich zu den Blumenbeeten bewegen. Andererseits ist es leicht, zu spät zu kommen, insbesondere wenn eine früh reifende Sorte gewählt wird..

In den nördlichen Regionen ist es vorzuziehen, den Zeitpunkt für das Pflanzen von Astern für Setzlinge zu wählen, wenn die Winterperiode noch nicht beendet ist. Für die Bequemlichkeit von Gärtnern können die folgenden Begriffe empfohlen werden:

RegionAnfangEnde
Sibirien, Ural, Leningraderste Tage im März10. April
Wolgograd, Kuban und Krasnodar Territorium10. Februar20. März
Nicht-schwarze Erdzone, Region Moskau25.März25. April
Fernost15. März30. April

Klima und Wetterbedingungen sind nicht die einzigen Faktoren, die die Zeit der ersten Blüte beeinflussen. Schließlich werden die Sorten von Gärtnern und Züchtern in früh, mittel früh und spät unterteilt.

Die Informationen auf der Saatgutverpackung des Herstellers helfen Ihnen bei der Navigation..

Eine Person kann die Blühdauer unabhängig regulieren und nicht nur auswählen, in welchem ​​Monat Astern für Setzlinge gesät werden sollen. Dadurch wird in unterschiedlichen Zeitintervallen eine kontinuierliche Blüte erreicht..

In den Regionen des Südens kann zu jeder Zeit gepflanzt werden. Es wird jedoch auch nicht empfohlen, die Verschiebung zu verschieben. Eine junge Aster, die in ein Blumenbeet gezogen ist, hat aufgrund der hohen Sommertemperaturen Schwierigkeiten, sich anzupassen.

Astersämlinge können 2 Monate nach der Aussaat des ersten Samens im Blumengarten erscheinen.

Es ist am besten, Astersämlinge im Alter von 40-50 Tagen an einem festen Ort in den Boden zu pflanzen, wenn sie stark und nicht gedehnt sind

Nach dem Mondkalender für 2020

Astrologie und Blumenzucht sind untrennbar miteinander verbunden. Das Pflanzen von Astern für Setzlinge und andere Manipulationen wird von Fachleuten und Amateuren gemäß dem Mondkalender durchgeführt. Dies liegt daran, dass der Mond nicht nur die Ebbe und Flut des Wassers kontrolliert. Der Saftfluss in Blumen hängt auch von den Mondphasen ab.

Die Wahrscheinlichkeit einer fast 100% igen Keimung von Saatgut steigt in Fällen, in denen der Gärtner beschließt, 2020 an günstigen Tagen Astern für Setzlinge zu säen.

MonatJährliche AsterMehrjährige Aster
Januar4-7, 9-10, 27-294-7, 9-10, 27-29
Februar1-2, 6-7, 26-281-2, 6-7, 28
März1-2, 4-8, 26, 28, 311-2, 4-8, 26, 28, 31
April1-4, 24-25, 27-301-4, 24-25, 27-30
Kann1-2, 25-291-2, 4-6, 25-29, 31
Juni22-251-2, 22-25, 28-30

Asterpflücken für Setzlinge gemäß Mondkalender:

März12-14, 16-19, 22-23
April13-15, 18-20
Kann1, 2, 4-6, 25-29, 31

Schöne und gesunde Pflanzen können ohne Top-Dressing nicht erhalten werden. Astersämlinge zu Hause werden an bestimmten Tagen auch gedüngt:

März12-14, 16-19, 22-23
April1, 2, 24, 25, 27, 28
Kann4-6, 21, 24

Die Saatgutbehandlung erfolgt im Voraus. Der Tag der Aussaat ist das Datum ihrer Einweichung. In der Tat werden von dem Moment an, in dem es in eine günstige feuchte Umgebung eintritt, Wachstumsprozesse gestartet. Es ist besser, Ende April oder Mai junge Triebe in den Boden zu pflanzen..

Wenn es nicht empfohlen wird, Astern zu pflanzen

Es gibt Tage, an denen es nicht ratsam ist, 2020 Astern für Setzlinge zu pflanzen. Astrologen haben Zeiträume identifiziert, in denen eine geringe Keimung und eine schlechte Entwicklung gekeimter Sämlinge beobachtet werden. Ungünstige Tage sind in der Tabelle aufgeführt und gelten sowohl für einjährige Sorten als auch für mehrjährige Sorten.

Januar11, 24-26
Februar3, 8-9, 17, 21-23
März9, 19-21, 24, 27
April8, 16, 17, 21, 23
Kann7, 13, 14, 22, 23
Juni6, 9, 10, 21

Andere Zeiträume, mit Ausnahme der zum Pflanzen empfohlenen, werden als neutral bezeichnet. Das Säen von Astern für Setzlinge ist möglich, aber die Qualität der resultierenden Sämlinge wird ohne herausragende Eigenschaften sein..

Zyklischer Wechsel der Mondphasen im Jahr 2020 - ungünstige Tage für Landung und Transfer

Vorteile des Wachstums durch Sämlinge

Astersämlinge aus Samen zeichnen sich durch natürliche Immunität aus, verglichen mit Pflanzen, die direkt in offenes Gelände gesät werden. Diese Methode des Blumenwachstums ermöglicht es Ihnen, lebensfähige Exemplare zu erhalten, die sich für die weitere Blüte angesammelt haben. Der Gärtner hat die Möglichkeit, Sämlinge zu kontrollieren und zu düngen, sobald sich die ersten Anzeichen eines Nährstoffmangels zeigen.

  1. Astern werden zum Zeitpunkt der Aussaat im Blumenbeet stärker. Dies minimiert das Risiko verschiedener Krankheiten..
  2. Sämlinge werden nicht durch Insekten beschädigt, die besonders im Frühjahr aktiv sind und saftige Sämlinge schädigen.
  3. Pflanzen spüren keine Rückfröste.

Astersämlinge sind gehärtet und halten widrigen Außenbedingungen stand. Solche Blumen haben keine Angst vor Temperaturschwankungen von Hitze bis zu einem scharfen Kälteeinbruch. Stauden überwintern ohne Verlust, wenn der Gärtner sie richtig auf den Beginn des Frosts vorbereitet hat.

Astra (lat.Aster) ist eine krautige Blütenpflanze mit mehr als zweihundert Arten

Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Aussaat von Astersamen für Setzlinge

Die Vorbereitung vor der Aussaat kann aufgrund der sehr geringen Samengröße geringfügige Schwierigkeiten verursachen. Der Gärtner weiß, wie man Astern für Setzlinge und agrotechnische Techniken pflanzt, und wird bis zum Herbst reichlich in seinen Blumenbeeten blühen.

Es sollte beachtet werden, dass selbst gesammeltes Material möglicherweise nicht die Eigenschaften der Sorte aufweist. Und wenn Astern für das anschließende Schneiden gezüchtet werden, ist die Sämlingsmethode auch in den südlichen Regionen erforderlich..

Samenauswahl

Achten Sie beim Kauf von Saatgut zunächst auf das Verfallsdatum, das der Hersteller auf der Verpackung angeben muss. Alte Samen haben wahrscheinlich ihre Keimung verloren, was Geld- und Zeitverschwendung bedeutet..

Da Astersamen klein sind, werden sie zunehmend in einer speziellen Kapsel verkauft. Solches Material muss im Gegensatz zu nicht bestrahlten nicht eingeweicht und desinfiziert werden.

Die Züchter arbeiten ständig an der Entwicklung neuer, ungewöhnlichster Farbsättigungen und Asterformen aus Samenmaterial

Sortenauswahl

Bei der Auswahl einer Sorte ist es schwierig, sich nicht in der Vielfalt der Formen und Größen der Asterblume, dem Schatten der Blütenblätter, zu verwechseln. Wir müssen entscheiden, wo der Busch wachsen wird. Niedrig wachsende Exemplare eignen sich zum Dekorieren von Rändern. Wenn Blumen für Blumensträuße oder Blumenbeete benötigt werden, ist es vorzuziehen, mittel bis hoch zu wachsen.

Der Kauf von Saatgut mit detaillierten Informationen auf der Verpackung erspart Ihnen minderwertige Waren. Der verantwortliche Erzeuger gibt den Zeitpunkt der Pflanzung und die erwartete Blüte an und beschreibt detailliert die Merkmale der Astersorte.

Staude (Blütezeit):

  • Frühling, früh blühende Sorten (Mai, Juni);
  • Sommer, Mitte der Blüte - Mitte Juli, August (italienische Aster, Bessarabisch);
  • Herbst, Spätblüte - von September bis Spätherbst (New Belgian, New England, Strauch).

Jährliche Sorten sind zu klein, was als Dekoration für Gartenwege passt. Mittelgroße oder große Astern werden für den Verkauf und die Herstellung von Blumensträußen angebaut..

Niedrig wachsende Astersorten eignen sich zur Dekoration von Bordüren.

Samenvorbereitung

Vor dem Anbau von Astersämlingen müssen die Samen eingelegt werden. Mehrere Kristalle Kaliumpermanganat werden in einem Glas reinem Wasser gelöst. Die Samen werden in natürliche Stoffbeutel gewickelt und einige Stunden in Flüssigkeit getaucht. Dann müssen sie gewaschen und getrocknet werden..

Gute Keimraten haben jene Pflanzen, deren Samen in wachstumsstimulierenden Präparaten aufbewahrt wurden - Kornevin, Epine, Bernsteinsäure und andere. Einweichzeit - bis zu 12 Stunden bei einer Temperatur von + 23... + 30 ° C..

Sie können ein solches Stimulans selbst aus 1 Teelöffel Honig in einem Glas Wasser zubereiten. Zu diesen Zwecken werden auch natürliche Substanzen verwendet - Kartoffelsaft oder Aloe

Sie nähren die Samen mit nützlichen Elementen, die das Auftreten der ersten Triebe beschleunigen. Auch das Einweichen ist für Astern aufgrund ihrer inhärenten Enge nützlich..

Kapazitätsauswahl

In modernen Läden für Gärtner gibt es eine große Auswahl an Utensilien für die Sämlingsproduktion. Aber Sie können Plastik- oder Einwegbehälter verwenden, Tassen auf die altmodische Weise. Um eine Stagnation des Wassers im Untergrund zu verhindern, wird der Boden durchbohrt, wodurch Drainagelöcher entstehen.

Wenn Sie sich in Zukunft nicht mehr darum kümmern möchten, Setzlinge zu pflücken, Astern zu pflanzen, wählen Sie einzelne Behälter oder Kassetten. Ihr Volumen sollte 0,5 l betragen.

Um Material in herkömmlichen Behältern zu züchten, sollte ihre Höhe mindestens 10 cm betragen. Die Schalen werden mit einer Lösung aus Kaliumpermanganat oder einem anderen verfügbaren Antiseptikum vorbehandelt

Einzelne Sämlingsbehälter bewahren das Wurzelsystem und verletzen die Pflanze beim Einpflanzen in den Boden nicht

Bodenvorbereitung

Astern lieben lockeren Boden mit geringer Säure. Sie können ein fertiges universelles Substrat für Blumensämlinge erwerben. Begeisterte Gärtner greifen auf verschiedene Tricks zurück. Beispielsweise kann erworbenes Land im Verhältnis 5: 1 mit Perlit oder Flusssand gemischt werden.

Diejenigen, die nicht faul sind, den Boden für Setzlinge vorzubereiten, können das folgende Rezept verwenden. Ein Teil Humus, Gartenerde und Flusssand wird mit 0,5 Teilen Perlit kombiniert. Für 5 Liter der resultierenden Mischung benötigen Sie außerdem 1 Esslöffel Dolomitmehl und ein halbes Glas Holzasche.

Gekaufter Boden kann kontaminiert sein, daher muss er zuerst im Ofen kalziniert und mit kochendem Wasser oder Fungizid behandelt werden.

Möglichkeiten zur Vorbereitung des Bodens für Setzlinge lesen Sie hier: So wählen Sie den Boden für Setzlinge aus und bereiten ihn vor

Aussaatdaten

Unmittelbar vor dem Pflanzen werden die Samen eingeweicht. Die besten Tage bei der Aussaat von Astern für Setzlinge sind die wachsende Mondperiode. Es ist optimal, ab Ende März zu beginnen - nachdem sich in der Region warmes Wetter eingestellt hat. Solche Pflanzen entwickeln sich besser, weil sie aufgrund der langen Tageslichtstunden ausreichend natürliches Licht erhalten..

Blumen, die im Herbst oder Winter gepflanzt werden, erfordern zusätzliche Pflege. Es wird aus häufigem Füttern und der richtigen Beleuchtung bestehen. Wenn die Samen Ende Februar oder Mitte März gepflanzt werden, beginnen die im Freien platzierten Sämlinge im September zu blühen. In Regionen, in denen der Schnee spät fällt, werden sie von April bis Mai gepflanzt..

Es ist notwendig, die Sortenmerkmale zu berücksichtigen:

KlasseBlütezeit
früh85-95 Tage
Mitte100 Tage
spät130 Tage

Direkte Aussaat

Verarbeitete und gewaschene Samen sollten zum Trocknen auf ein Stück Stoff gelegt werden. Dann beginnen sie zu säen:

  1. Drainagematerial (Blähton, kleine Steine, Perlit) wird am Boden des Behälters verteilt. Dies ist ein obligatorischer Schritt, da zarte Sämlinge empfindlich gegen Staunässe im Boden reagieren..
  2. Der Behälter bleibt bis zum oberen Rand leer und ist mit Erde gefüllt. Die Oberfläche des Bodens muss geebnet werden.
  3. Befeuchten Sie den Boden mit einer Spritze oder einer Sprühflasche mit abgesetztem Wasser.
  4. Wenn ein gewöhnlicher Behälter verwendet wird, ist es zweckmäßig, Betten mit einem Lineal herzustellen. Der Abstand zwischen den Rillen beträgt 3 bis 5 Zentimeter, ihre Tiefe beträgt nicht mehr als 1 Zentimeter.
  5. Beim Einlegen der Samen in einen Behälter wird im Gartenbeet ein Abstand von ca. 3 cm zwischen ihnen eingehalten. Dies kann mit beiden Händen und einer Pinzette erfolgen. Nicht zu dicht säen, da die Sämlinge eine leichte und ausreichende Fütterungsfläche benötigen.
  6. In einzelnen Kassetten oder Bechern werden die Samen in Vertiefungen bis zu 1 cm über dem Boden platziert.
  7. Die Betten sind mit kalziniertem Sand bestreut, der junge Triebe vor Beschädigungen durch ein schwarzes Bein schützt. Schicht - nicht mehr als 0,5 Zentimeter.
  8. Der Behälter muss mit Glas, Folie oder Deckel abgedeckt sein. Dies erzeugt einen Treibhauseffekt, wenn die für die Keimung erforderlichen Bedingungen im Inneren des Geschirrs geschaffen werden - optimale Wärme und Feuchtigkeit..
  9. Um die Sorten nicht zu verwechseln, sind die Behälter signiert.

Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie Ihre Pflanzungen nicht gießen. Zukünftige Astersämlinge in Hauswänden werden an einem hellen Ort mit einer Temperatur von 18 bis 20 Grad platziert. Nach 5-14 Tagen schlüpfen die ersten Triebe.

Sämlingspflege

Die richtige Pflege der Sämlinge sorgt dafür, dass Sie starke Pflanzen züchten. Die Pflege von Astersämlingen unterscheidet sich nicht wesentlich von anderen Kulturen, hat aber dennoch ihre eigenen Eigenschaften. Der Behälter wird täglich belüftet, indem der Deckel eine Viertelstunde lang entfernt wird. Darauf gebildete Tropfen werden vorsichtig entfernt. Wenn Sämlinge erscheinen, ist kein Treibhauseffekt erforderlich.

Junge Pflanzen neigen dazu, aufgrund von Staunässe des Substrats krank zu werden. Nachdem das "schwarze Bein" gefunden wurde, werden die beschädigten jungen Astern entfernt und der Boden mit einer Lösung von Kaliumpermanganat behandelt. Nach 2-4 Wochen erfolgt die erste Fütterung.

Blackleg ist eine Pilzkrankheit, die zur Unterbringung und zum Tod von Sämlingen führt. Entfernen Sie erkrankte Pflanzen, behandeln Sie den Boden mit Fitosporin-Lösung (mit einer Menge von 100 ml des Arzneimittels pro 10 l Wasser) oder gießen Sie die Sämlinge mit 1% Bordeaux-Flüssigkeit oder mit einer Himbeerlösung von Kaliumpermanganat. Den Boden auch mit einer Mischung aus 1 TL bestreuen. Kupfersulfat und 1 Glas Holzasche

Bewässerung

Beim Anbau von Sämlingen liegt der Schwerpunkt auf der Bewässerung. Der Boden sollte immer feucht sein. Lassen Sie weder Staunässe noch Austrocknen zu.

Wasser - bei Raumtemperatur abgesetzt. Bis die ersten Triebe erscheinen, erfolgt die Bewässerung mit verstreuten Düsen aus einer Sprühflasche. Nachher - mit einer Spritze oder einer Spritze, um zu verhindern, dass Tröpfchen auf die Pflanzen gelangen.

Top Dressing

Wenn der Boden eine schlechte Nährstoffzusammensetzung aufweist, kann er leicht durch Zugabe von mit Wasser infundierter Holzasche repariert werden. Sie können Biofertilizer verwenden, indem Sie eine Lösung gemäß den Anweisungen auf der Verpackung vorbereiten..

Die erste Fütterung erfolgt nach 15-30 Tagen mit einer speziellen Zubereitung für Blütenpflanzen. Gärtner wählen oft Agricola-7 gemischt mit Nitrophos. Ein Teelöffel jeder Substanz wird in zwei Litern Wasser gelöst. Es sei daran erinnert, dass die ständige Verwendung von stickstoffhaltigen Düngemitteln die Blütezeit nicht nur verzögert, sondern auch weniger häufig macht..

Das Top-Dressing wird morgens durchgeführt, gefolgt von reichlich Wasser mit sauberem Wasser.

Temperatur

Beim Anbau von Sämlingen muss das Temperaturregime geändert werden. Bis die ersten Blätter erscheinen, werden zukünftige Astern bei 20 Grad Celsius gehalten..

Mit dem Aufkommen der Sämlinge benötigen die Sämlinge 15 Grad. Dies geschieht, um zu verhindern, dass die Pflanzen aktiv in der Höhe wachsen..

Kommissionierung

Wenn die Sämlinge 2-3 vollwertige Blätter bilden, wird eine Ernte durchgeführt. Danach können Sie die Temperatur des Inhalts erhöhen.

Eine einzelne Tasse oder ein einzelner Topf ist mit Erde gefüllt - die Zusammensetzung ist die gleiche wie beim Keimen von Samen, jedoch unter Zusatz von komplexem Dünger. Der Boden wird sorgfältig zerkleinert und eine Vertiefung für die Keimlingswurzel gemacht. Wenn die Wurzel übermäßig verzweigt ist, sollte die Pflanze eingeklemmt werden.

Der Sämling wird in den Boden gelegt und um einen Zentimeter vertieft. Das Substrat wird sorgfältig um den Stiel herum verdichtet, damit es beim Gießen nicht abgewaschen wird.

Wenn die Sämlinge 2-3 volle Blätter bilden, wird eine Ernte durchgeführt.

Wachsende Astersämlinge ohne Ernte

Gärtner wissen, dass das Pflücken von Astern ein wichtiger Schritt ist, um sie zu züchten. Mit seiner Hilfe werden Sämlinge ausgedünnt, schwache Exemplare entfernt und das Wachstum starker Exemplare beschleunigt.

Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, die Methode ohne Kommissionierung zu üben. Wählen Sie dazu untergroße Astersorten. Es ist bequem, sie sofort in einen Topf zu geben. Mit dieser Methode wird ein schöner Blumenstrauß mit einem üppigen Hut erhalten. Astern können zusammen mit anderen Blüten wie Ringelblumen gesät werden.

  1. Entwässerung und Erde werden in einen Eimer oder Blumentopf gegossen. Bewässerung.
  2. Samen werden auf der Erdoberfläche ausgebreitet und mit Sand gepudert.
  3. Decken Sie das Geschirr mit einem Deckel ab.

Weitere Sorgfalt wird angewendet, wie bei der Methode, wenn ein Pick ausgeführt wird. Sämlinge werden mit gesiebter Asche behandelt, um Schäden durch das schwarze Bein zu vermeiden. Wenn sich im Laufe der Zeit herausstellt, dass die Aussaat übermäßig verdickt ist, können überschüssige Pflanzen entfernt werden.

Wenn Sie direkt auf ein Blumenbeet oder in einen Topf pflanzen möchten, wählen Sie untergroße Astersorten. Mit dieser Methode wird ein schöner Blumenstrauß mit einer üppigen Kappe erhalten..

In Flammen aufgehen

Astern sind lichtliebende Blumen. Daher ist in jedem Stadium des Wachstums von Sämlingen eine gute helle Beleuchtung erforderlich. Es ist besonders wichtig, diesen Punkt zu beachten, wenn eine frühe Landung vorgenommen wurde..

Eine gute Leistung wird durch die Verwendung einer speziellen Phytolampe erzielt. In Abwesenheit können Sie jedoch die übliche verwenden. Zusätzlich erwärmt eine Glühlampe den Boden mit Sämlingen.

Landung im Boden

Junge Astern werden in offenes Gelände verpflanzt, wenn die Länge des Stiels mindestens 10 Zentimeter beträgt, und die Pflanze selbst erhält mehrere volle Blätter.

Bereiten Sie den Standort im Voraus vor und wählen Sie Orte in der Nähe der Zäune aus.

Die Erde wird ausgegraben. Es ist nicht erforderlich, den Boden zusätzlich zu düngen. Da Astern jedoch launisch sind, wird empfohlen, Kalk hinzuzufügen.

Der Sämling wird mit einem Erdklumpen an einen dauerhaften Ort gebracht. Der Abstand zwischen den Büschen beträgt ca. 20 Zentimeter. Nach dem Umpflanzen wird das Blumenbeet gründlich bewässert.

Asterpflege nach dem Umpflanzen in offenen Boden

Astern sollten mehrmals pro Woche gewässert werden, sobald der Boden trocken ist. In der zweiten Sommerhälfte werden die Pflanzen zur Stimulierung der Blüte mit Kalium-Phosphor-Dünger gefüttert. Das Land um die Büsche muss regelmäßig gelockert und Unkraut entfernt werden..

Wenn die Astern verblasst sind, werden die unteren Blätter abgeschnitten. Sie stören die vollständige Aufnahme von Wasser und Nährstoffen. Knospen, die ihr dekoratives Aussehen verloren haben, sollten ebenfalls entfernt werden..

Astern auf dem Gartengrundstück schaffen Gemütlichkeit, Freude an Schönheit und Unprätentiösität

Mögliche Schwierigkeiten und Fehler bei der Kultivierung

Astern sind aufgrund ihrer Unprätentiösität allgegenwärtig. Bei Verstößen gegen landwirtschaftliche Techniken können jedoch Probleme auftreten..

Samen des zweiten Jahres nach der Ernte reduzieren die Keimung der Sämlinge um bis zu 20%. Und während eines Tauchgangs wird häufig festgestellt, dass benachbarte Pflanzen mit Wurzeln verflochten sind, weshalb sie abgeschnitten werden müssen.

Astern mögen keinen Boden mit hohem Stickstoffgehalt und anschließender dichter Aussaat. Ein geringer Abstand zwischen einzelnen Büschen führt zu Pilz- und Bakterieninfektionen.

Aster Samenpreise

Die Kosten für Saatgut hängen von ihrer Sorte ab. Der Preis in den Regionen unterscheidet sich kaum. In Einzelhandels- und Online-Shops finden Sie Pflanzenmaterial von 13-15 Rubel.

Instanzen mit schönen dekorativen Eigenschaften kosten mehr - von 35 bis 50 Rubel. In jedem Fall können Aster-Samen von jedem Gartenpflanzenliebhaber gekauft werden..

Durch das Pflanzen von Astern von Setzlingen können Sie starke Pflanzen erhalten. Sie schmücken Blumenbeete bis zum Frost. Gleichzeitig wird der Prozess des Samenanbaus auch von Anfängern erobert..

Asterblume: Pflanzen und Pflege auf freiem Feld

Aster ist eine schöne und duftende Blume. Er ist ein Symbol für Eleganz und Bescheidenheit. Aufgrund seines ungewöhnlichen Aussehens, das einem Stern ähnelt, ist die Geschichte der Pflanze von Legenden umgeben. Jetzt wurden mehr als 500 Sorten aller Arten von Schattierungen dieser herrlichen Blume gezüchtet. Und hohe Vitalität ermöglicht es jedem, Astern in seinem Garten zu züchten. Wie das geht - lesen Sie den Artikel.

Wie und wann man Astern pflanzt?

Aster ist eine Compositae-Pflanze, die vor einigen Jahrhunderten aus China nach Europa gebracht wurde. Aus dem Lateinischen übersetzt, wird der Name der Blume als "Stern" übersetzt. Hier kultivieren die Züchter es und entwickeln neue Sorten von auffälliger Schönheit. Heute können Astern jede Farbe, Größe und Form haben..

Große und große Astern werden zum Schneiden gezüchtet: Solche Blumensträuße sind unprätentiös und stehen lange in einer Vase. Und untergroße Sorten werden verwendet, um Blumenbeete und Terrassen zu dekorieren. Die Blume wird durch Samen vermehrt. Es gibt einjährige und mehrjährige Pflanzen. Für diejenigen, die Astern züchten möchten, ist es eine Überlegung wert - die Kultivierung erfolgt auf zwei Arten:

In den ersten Frühlingstagen früh blühende Astern direkt in den Boden säen - dann können Sie Ende Juni die unvergleichlichen Blüten bewundern. Und wenn Sie bis Mitte Herbst blühen möchten, wählen Sie späte Sorten, die im Mai gepflanzt werden. Die zulässige durchschnittliche Tagestemperatur beträgt +10 ° C..

Sie können auch von Oktober bis November Blumen säen. Mit der Ankunft warmer Tage werden sie schnell aufsteigen, aber sie müssen ausgedünnt werden..

Denken Sie daran, dass mehrjährige Astern, die keine Sämlinge sind, später blühen. Wenn Sie Astern für Setzlinge säen möchten, seien Sie bei der Auswahl der Samen vorsichtig: Sie sind kurzlebig, nach 1,5 bis 2 Jahren Lagerung nimmt die Keimung ab.

Das Pflanzen von Astern für Setzlinge erfolgt in der folgenden Reihenfolge:

  • Lassen Sie die Samen 7 Tage vor der beabsichtigten Aussaat in ein feuchtes Tuch gewickelt.
  • Entfernen Sie nach 10 Stunden überschüssige Feuchtigkeit und schicken Sie den Samen zur weiteren Keimung in einen warmen Raum.
  • Wenn die Samen schlüpfen, bereiten Sie den Boden vor. Wählen Sie einen leichten und fruchtbaren Boden, der mit einer Fungizidlösung vorbewässert ist.
  • Säen Sie die Samen in einer Reihe in bis zu 3 cm tiefe Rillen. Wenn sie tiefer gelegt werden, schlüpfen sie lange. Die Samen mit Erde bestreuen.
  • Wenn Triebe erscheinen, warten Sie, bis 2 echte Blätter erscheinen, und verdünnen Sie dann die Sämlinge. Der Abstand zwischen den beiden Pflanzen beträgt ca. 15 cm.
  • Überschüssige Sämlinge können separat gepflanzt werden - wenn Sie dies sofort tun, werden Astern gut Wurzeln schlagen.

Wenn Sie Setzlinge tauchen, pflanzen Sie sie nach dem Füttern mit komplexen Düngemitteln und Asche in den Boden. Jetzt muss es rechtzeitig bewässert werden und warten, bis jeder Sämling eine Höhe von 10 cm erreicht hat.

Temperieren Sie die Pflanzen ein wenig, bevor Sie sie in das Blumenbeet pflanzen. Lassen Sie die Sämlinge vor dem Umpflanzen einige Tage im Freien, und vermeiden Sie direktes Sonnenlicht auf den Blättern..

Es ist optimal, Setzlinge im späten Frühjahr zu pflanzen, wenn auf jedem Sämling bereits mindestens 7 Blätter vorhanden sind. Mehrjährige Aster haben keine Angst vor Frost, aber es ist ratsam, Sämlinge in sonnigen, gut durchlässigen Gebieten zu pflanzen, die mit Superphosphat gedüngt sind. Der beste Vorgänger - Calendula officinalis.

Pflanzen Sie die Sämlinge in einem Abstand von 15–20 cm (je nach Sorte) in lockeren und feuchten Boden. Die Breite zwischen den Furchen sollte mindestens 0,5 m betragen. Nach dem Pflanzen ist es nicht erforderlich, die Astern zu gießen, aber mit trockenem Boden zu bestreuen. Zum besseren Überleben düngen Sie die gepflanzten Pflanzen nach einigen Tagen mit Stickstoffdüngung..

Pflege von Astern nach der Landung

Egal, ob Sie sich für eine einjährige Pflanze oder mehrjährige Astern entscheiden, sie müssen einfach gewartet werden. Vergessen Sie zunächst nicht, den Boden bis zu einer Tiefe von 4 cm zu lockern und Unkraut zu entfernen.

Bis die Verzweigung begonnen hat, drängen Sie jede Aster zusammen, indem Sie den Stiel 7 cm in den Boden tauchen, um das Rhizom zu stärken und Wurzeln zu schlagen. Vergessen Sie nicht, rechtzeitig zu gießen: Wassermangel schadet den Pflanzen, verlangsamt ihr Wachstum und macht die Blumen weniger voll und schön. Bei heißem Wetter die Astern reichlich gießen und nach dem Austrocknen des Bodens unbedingt lockern.

Pflanzen reagieren empfindlich auf unterschiedliche Fütterung. Es sollten mindestens drei von ihnen pro Saison sein. Befruchten Sie Astern 7 Tage nach dem Pflanzen mit Salpeter. Warten Sie, bis die ersten Knospen erscheinen, und düngen Sie sie erneut (in den gleichen Anteilen Superphosphat und Kaliumsulfat). Füttern Sie die Pflanzen zu Beginn der Blüte ein drittes Mal.

Entfernen Sie getrocknete Knospen rechtzeitig, um der Pflanze keine zusätzliche Kraft zu entziehen.

Astern haben ihre Feinde. Am häufigsten leiden Blumen an folgenden Krankheiten:

Eine der Hauptkrankheiten bei erwachsenen Blüten ist das Fusarium. Die Pflanze beginnt gelb zu werden, braun zu werden und zu sterben. Es gibt keine Möglichkeit, die Krankheit zu besiegen. Daher sollte eine Fruchtfolge beobachtet werden und die Aster sollte mehrere Jahre hintereinander nicht an einem Ort gepflanzt werden. Ist Astra krank? Sofort aus dem Garten nehmen und verbrennen.

Es manifestiert sich in einer Schwärzung des Sämlingsstamms und einem Verfall des Wurzelkragens. Tritt am häufigsten in sauren Böden auf. Die betroffenen Pflanzen sollten durch Streuen von Sand auf den Boden behandelt werden. Bei schweren Schäden ist es besser, die Blumen aus dem Garten zu entfernen und den Boden mit Kaliumpermanganat zu behandeln.

Die Krankheit manifestiert sich durch das Auftreten von Ausbuchtungen am unteren Rand des Blattes, wonach die Pflanze zu verdorren beginnt und austrocknet. Um solche Probleme zu vermeiden, pflanzen Sie Astern von Nadelbäumen weg und sprühen Sie zur Vorbeugung eine schwache Lösung von Bordeaux-Flüssigkeit ein.

Die folgenden Insekten schädigen auch Astern: Wiesenwanzen, Ohrwürmer, Schnecken. Zur Vorbeugung wird empfohlen, den Boden im Herbst sorgfältig auszugraben, verblasste Pflanzen aus den Beeten zu entfernen und sie zu verbrennen, damit Sporen von Krankheiten und Eier von Insektenschädlingen absterben.

Wenn die jährlichen Astern geblüht haben und die hellen Blütenstände sich verdunkelt haben, sammeln Sie die Samen, legen Sie sie in Papier und trocknen Sie sie. Nach dem Frost ist es optimal, sie in einen anderen Abschnitt des Blumenbeets zu pflanzen. Solche Ernten können im Dezember erfolgen..

Wenn mehrjährige Astern in Ihrem Garten wachsen, müssen sie im Herbst ausgegraben und durch Teilen des Busches gepflanzt werden. Es ist ratsam, die gepflanzten Pflanzen mit Torf oder trockenen Blättern zu bedecken. Sie können auch erwachsene Astern abdecken, indem Sie den Stiel halbieren. Vergessen Sie im Frühjahr nicht, das Tierheim abzunehmen, damit die Blüten aktiv und schnell wachsen und mit schönen Blütenständen erfreuen.

Jetzt wissen Sie, wie man Setzlinge züchtet, in den Boden pflanzt und sich um bunte, duftende Astern kümmert. Befolgen Sie die obigen Tipps und erhalten Sie als Belohnung ein schönes Blumenbeet mit Sternen!

Merkmale des Wachstums von Astern aus Samen

Eine Blume kann auf einem Blumenbeet eine Extravaganz von Farben erzeugen. Dieses Wunder heißt Aster. Die Pflanze kann mehrjährig und einjährig sein, unterscheidet sich in Sorten und Arten, gefällt aber immer mit hellen, ungewöhnlichen Farben. In einer Blume können verschiedene Farbtöne kombiniert werden, und die Ränder der Blütenblätter unterscheiden sich vom Kern. Es ist möglich, Astersämlinge zu Hause zu züchten, wenn Sie alle Empfehlungen befolgen. Die Blume ist anfällig für verschiedene Krankheiten, daher reicht es nicht aus, Samen zu pflanzen, Sie müssen sie anbauen. Gärtner schlagen vor, die Pflanze direkt in den Boden zu säen, aber diese Methode verlangsamt das Auftreten von Blütenständen.

Aussaatdaten

Die Frage stellt sich, wann es besser ist, mit der Vorbereitung der Pflanzensämlinge zu beginnen. Es ist zu beachten, dass die Blume erst nach anderthalb Monaten die gebildeten Büsche erreicht. Wann Astern für Setzlinge gepflanzt werden sollen, hängt von den klimatischen Bedingungen in der Region ab. In Sibirien ist der Mai immer noch ein kalter Monat, sodass junge Pflanzen möglicherweise nicht überleben. Der Boden muss warm genug sein, damit die Wurzeln gut Wurzeln schlagen können. Die Möglichkeit von Frost muss vollständig ausgeschlossen werden.

Wann man in kalten Regionen Astern für Setzlinge sät und wovon der Zeitpunkt abhängt: Mitte März und April gelten als optimale Zeit. Vor dem Umpflanzen werden die Blüten stärker und können sicher auf den Boden übertragen werden.

Wann Pflanzen für Setzlinge in verschiedenen Regionen des Landes gepflanzt werden sollen, damit die Sämlinge nicht herauswachsen:

  • in der mittleren Spur bis Mitte Mai ist es warm genug, daher wird Anfang April Aster für offenes Gelände gesät;
  • In den südlichen Regionen kommt der Frühling schnell, so dass die Pflanztermine Ende März fallen.
  • Für Sibirien und den Ural werden Ende April Astern und Zinnien gesät, da die Blumen frühestens Anfang Juni auf den Boden übertragen werden können.

Wann ist es richtig, für Astersämlinge zu Hause aus Samen zu wachsen? Im Durchschnitt fällt die Aussaat im März und April. Aus Sicherheitsgründen können Sie den astrologischen Kalender verwenden..

Techniken und Feinheiten der Landung

Es gibt spezielle Techniken für die Samenauswahl, Pflege und Bodenmischung. Wie man Astern richtig für Setzlinge sät, erfahren Sie Schritt für Schritt.

Samen auswählen

Die Basis für den Erfolg liegt in der Auswahl der Samen. Es gibt viele Hybriden, die für unterschiedliche Wachstumsbedingungen ausgelegt sind. Das Wachsen von Astern erfordert einen sorgfältigen Ansatz bei der Auswahl des Pflanzenmaterials. Wenn nicht alles mit den Farben und Sorten bestimmt wurde, müssen Sie über das Design des Blumenbeets nachdenken.

Niedrig wachsende Blumen sehen an den Rändern des Blumenbeets gut aus, und große oder mittelgroße Büsche schneiden. Durch die Kultivierung von Astern zu Hause können Sie die gewünschte Blume in Farbe, Blütengröße und Stängelgröße auswählen.

Pflanzenmaterial muss in qualitätsgarantierenden Geschäften gekauft werden. Das Wachsen von Astersämlingen besteht aus mehreren Stufen. Ein wichtiger Punkt ist die Auswahl der Samen. Die Packung muss das Verfallsdatum, Angaben zur Aussaatzeit und zu den Merkmalen der Sorte enthalten. Astra verliert nach einem Jahr seine Keimung, daher wird empfohlen, nur frisches Saatgut zur Aussaat zu kaufen.

Wie man Samen zubereitet

Es ist ziemlich schwierig, Asterkeimlinge zu Hause zu züchten, weil es launisch ist. Die Samen sind sehr schwer zu sprießen, und dann können die Triebe von einem schwarzen Bein oder einem anderen Pilz getroffen werden.

Vor der Aussaat von Sämlingen wird empfohlen, eine qualitativ hochwertige Verarbeitung von Pflanzenmaterial aus Krankheitserregern durchzuführen. Die Saatgutbehandlung erfolgt mit speziellen Präparaten, einschließlich Fungiziden.

Mit ihnen können Sie die Oberfläche von Krankheitserregern von Pilzinfektionen reinigen:

  1. Astersamen werden zum Pflanzen von Sämlingen mit Fitosporin-M hergestellt. Ein halber Teelöffel der Substanz wird in 150 Milliliter Wasser verdünnt. Für Wachstum und gute Keimung werden die Samen zwei Stunden lang in die Lösung gegeben..
  2. Astersamen können für die Aussaat mit Chlorhexidin vorbereitet werden. Das Pflanzenmaterial wird nur 30 Minuten in 0,05% iger Zubereitung eingeweicht. Dann wird es gewaschen und getrocknet..
  3. Die Herstellung von Astersamen zum Pflanzen von Sämlingen erfolgt durch Fundazol. Sie werden einfach mit trockenem Pulver gemischt und ausgesät.
  4. Wenn Sie mit anderen Präparaten arbeiten, müssen Sie die Samen vor dem Pflanzen abspülen und trocknen..
  5. Um das Problem der richtigen Aussaat von Astern für Setzlinge zu lösen, können Sie verschiedene Fungizide verwenden: "Maxim", "Baktofid", "Klad".

Es gibt auch weniger effiziente, aber günstigere Behandlungen. Um die Sämlinge richtig zu züchten, müssen Sie die Samen 30 Minuten lang in 3% Peroxid belassen. Nach dem Eingriff werden Astersamen für Setzlinge zu Hause getrocknet und für die Aussaat vorbereitet. Eine Manganlösung funktioniert auch. Es ist notwendig, Aster für Sämlinge erst nach dem Trocknen zu säen. Vergessen Sie nicht, dass Pflanzenmaterial schwer zu züchten ist.

Ist es notwendig, Astersamen für Sämlinge in einem Wachstumsaktivator zu tränken??

Verwenden Sie dazu Tools wie:

Die Merkmale der Verdünnung von Arzneimitteln sind auf der Verpackung angegeben. Informationen zu deren Eigenschaften erhalten Sie auch beim Kauf. Wie man Astern aus Samen zu Hause züchtet: Sie müssen richtig mit Pflanzenmaterial arbeiten. Es ist groß genug, so dass es keine Probleme beim Einweichen und Trocknen gibt.

Was sollte der Behälter zum Pflanzen sein

Das Züchten von Astern mit Samen für Setzlinge erfordert die Wahl der Kapazität.

Für diese Zwecke sind folgende geeignet:

Es wird empfohlen, dass der Behälter etwa zehn Zentimeter hoch ist. Um einen Sämling ohne Pflücken wachsen zu lassen, muss er sofort in eine einzelne Schale gesät werden. Das optimale Volumen beträgt einen halben Liter.

Wie man Astersämlinge züchtet, um sie nicht Pilzkrankheiten auszusetzen: In jedem Behälter müssen Drainagelöcher angebracht werden. Das Wachsen aus Samen ist mit dem Auftreten von Pilzen behaftet, daher ist überschüssige Feuchtigkeit für Pflanzen gefährlich. Es ist nicht notwendig, Löcher in Torftabletten zu bohren, sie sind selbst wasserdurchlässig.

Es ist auch notwendig, das Geschirr und den Boden zu desinfizieren. Für diese Zwecke sind eine dunkle Manganlösung oder spezielle antiseptische Präparate geeignet..

Bodengeheimnisse

Land zum Pflanzen ist einer der wichtigsten Punkte. Das Wachsen aus Samen ist nur möglich, wenn der Boden genügend Nährstoffe enthält. Der Boden sollte locker, luftig und leicht sauer sein. Wie man Astersämlinge züchtet, wenn der Boden aus dem Garten nicht den Anforderungen entspricht: Sie können ihn in einem Fachgeschäft kaufen oder selbst herstellen.

Es ist unbedingt erforderlich, der gekauften Option kalzinierten Sand und Perlit hinzuzufügen. Die Proportionen werden mit einer Rate von eins bis fünf angenommen. Um die Qualität zu gewährleisten und Astern problemlos zu pflanzen, wird empfohlen, die erforderliche Mischung selbst zuzubereiten.

Es muss zu gleichen Teilen eingenommen werden:

Um zu Hause Astern für Setzlinge zu säen und zu retten, muss Holzasche in den Boden eingebracht werden. Es macht den Boden locker und lässt keine überschüssige Feuchtigkeit zurück. Dolomitmehl wird als Ersatz für Asche verwendet. Für fünf Kilogramm der Mischung wird ein Löffel benötigt..

Sie können Astern für Setzlinge zu Hause in einem universellen Blumenboden säen. Es wird in Fachgeschäften verkauft und enthält die für Pflanzen notwendigen Nährstoffe. Astersämlinge aus Samen können durch Bakterien im Boden verdorben werden. Vor der Aussaat müssen Sie es desinfizieren: Braten Sie es im Ofen oder verschütten Sie es mit kochendem Wasser. Eine Manganlösung ist ebenfalls geeignet.

Astern säen

Nachdem die Behälter aufgenommen und der Boden vorbereitet wurden, ist es notwendig, Aster-Samen korrekt auf stark lebensfähigen Sämlingen zu säen.

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft Ihnen, Fehler zu vermeiden:

  1. Aussaat von Astersamen auf kleinem Raum in einer Wohnung in einem Behälter mit Drainageschicht. Für diese Zwecke ist Blähton oder Kies geeignet. Es wird auf den Boden des Behälters gelegt, damit überschüssige Feuchtigkeit die Wurzeln nicht schädigt und die Astersämlinge nicht verrotten. Pflanzen, die anfällig für Pilzkrankheiten sind, benötigen eine gute Drainage.
  2. Der Boden wird von oben gegossen. So pflanzen Sie Blumen richtig, damit Sie die Sämlinge gießen können: Sie müssen den Rändern des Behälters keine Erde hinzufügen. Es sollte ungefähr drei Zentimeter nach oben sein. Der Boden muss geebnet, aber nicht gedrückt werden.
  3. Die Aussaat erfolgt in feuchten Böden. Es muss aus einer Sprühflasche gewässert werden, damit die Oberfläche flach bleibt. Nach dem Absetzen sollte sauberes Wasser verwendet werden. Die Flüssigkeit muss aufgenommen werden.
  4. Der Behälter ist gerillt. Sie können dazu einen Bleistift oder ein Lineal verwenden. Wie tief man Astern für Setzlinge sät, damit die Sämlinge rechtzeitig sind: Die Rillen gehen einen Zentimeter tief. Der Abstand zwischen den Reihen beträgt normalerweise 3-5 Zentimeter.
  5. Wenn ein Fundament zum Pflanzen einer Aster verwendet wird, müssen die Hände mit Handschuhen geschützt werden. Das Produkt kann reizend sein. Astersamen für Setzlinge zu Hause werden in einem Abstand von drei Zentimetern voneinander entlang der Rillen verteilt. Für eine gleichmäßige Verteilung kann eine Pinzette verwendet werden. Astersämlinge lieben Licht, deshalb können Sie es nicht verdicken. Ein Samen wird bis zu einer Tiefe von einem Zentimeter in Torftabletten gelegt.
  6. Wie man Astern sät, damit der Pilz nicht erscheint: Es ist notwendig, die Rillen von oben mit kalziniertem Sand zu füllen. Es schützt die Pflanzen nach der Aussaat vor Staunässe. Eine Sandschicht von fünf Millimetern reicht aus.
  7. Das Pflanzen von Astern für Setzlinge erfordert kein erneutes Gießen. Die Feuchtigkeit sollte mehrere Tage anhalten.
  8. Decken Sie den Behälter ab, um einen Treibhauseffekt für die Sämlinge zu erzielen. Glas, transparenter Kunststoff und Zellophan speichern Wärme und Feuchtigkeit gut. Für Setzlinge in den frühen Tagen ist Licht nicht wichtig.
  9. Um Container nicht zu verwirren, müssen Gewächshäuser für Asterblumen signiert werden. Der Behälter wird an einem warmen und hellen Ort aufgestellt. Die Temperatur für freundliche Triebe beträgt mindestens 20 Grad.

Wenn das Pflanzen der Samen abgeschlossen ist, muss auf die Triebe gewartet werden. Bei korrekter Ausführung werden sie bald angezeigt. Es wird empfohlen, im Frühjahr Astern für Setzlinge in einem warmen Raum zu pflanzen. Wir säen sie in einer erhitzten Erde. Warum richtig behandelte Samen nicht keimen: Das Pflanzenmaterial kann alt sein. Pflanzen bekommen nicht genug Wärme und Feuchtigkeit.

Pflege nach der Aussaat

Das richtige Pflanzen von Aster-Samen für Setzlinge ist eine einfache Angelegenheit. Es ist notwendig, sie nach der Keimung in einen erwachsenen Zustand zu bringen. Die Pflege von Pflanzen umfasst mehrere Phasen, von denen jede ihre eigenen Tricks und Funktionen enthält..

Das Wachsen aus Samen erfordert Aufmerksamkeit vor und nach dem Auflaufen:

  1. Tagsüber sollte die Temperatur bei etwa +20 Grad gehalten werden. Nachts fällt es auf +18. Unabhängig von der gewählten Pflanzzeit verträgt die Pflanze keinen starken Temperaturabfall. Wenn die Sämlinge von Astern aufsteigen, muss der Grad auf +16 reduziert werden. Dies verhindert das Ziehen.
  2. Das Gewächshaus muss täglich 20 Minuten lang geöffnet und belüftet werden, und das auf der Folie gesammelte Wasser muss abgewischt werden. Wie lange sprießen Sprossen in einem Gewächshaus: Der erste kann nach 5 Tagen erscheinen, aber manchmal sind die Samen zwei Wochen lang abgestanden. Sämlinge von Astern nach der Keimung müssen geöffnet werden.
  3. In der Wohnung für den Container müssen Sie das leichteste Fensterbrett wählen. Trotz dieser Bedingungen fehlt den Pflanzen natürliches Licht. Lampe muss installiert werden. Das Hervorheben von Zinnien an Sämlingen sollte mindestens 12 Stunden dauern.
  4. Das Gießen ist ein wichtiger Schritt bei der Züchtung von Samen für gesunde Sämlinge. Der Boden muss feucht bleiben, darf aber nicht überlaufen. Sand hilft bei der Kontrolle der Wassermenge. Astersämlinge sollten nicht austrocknen. Wasser sollte nur im Abstand von mindestens 12 Stunden verwendet werden.

Bei der Pflege der Astersämlinge vor der Keimung wird aus einer Sprühflasche gewässert, damit sich das Pflanzenmaterial nicht festzieht. Bei Auftreten von Sprossen muss eine Spritze verwendet werden. Astersämlinge werden an der Wurzel bewässert. Wasser sollte nicht auf die Blätter fallen.

Krankheiten und der Kampf gegen sie

Wie man Setzlinge pflegt, damit sie nicht an Pilzkrankheiten leiden: Das Hauptproblem von Sämlingen ist das schwarze Bein.

Diese Krankheit befällt Astersämlinge aus mehreren Gründen:

  • kontaminiertes Land;
  • erkrankte Samen;
  • unsachgemäße Pflege.

Die Vorbereitung von Aster-Samen für die Aussaat über einen Zeitraum von einem Jahr und langfristig erfordert vorbereitende Maßnahmen.

Wenn die Pflanzen zu sprießen beginnen, können die ersten Anzeichen der Krankheit auftreten:

  • Schwärzung des Kofferraums;
  • in Bodennähe dünner werden;
  • Verlust junger Büsche.

Das Wachsen aus Samen ist schwierig, da die Blüten vor allen Infektionen geschützt werden müssen. Beschädigte Pflanzen müssen zusammen mit dem umgebenden Boden entfernt werden. Die restlichen Blüten für Setzlinge und Erde müssen mit "Fitosporin-M" besprüht werden..

Es ist gefährlich für Astersämlinge, sich in der Nähe infizierter Exemplare zu befinden. Wenn es viele von ihnen gibt, ist es notwendig, die Astersämlinge vorzeitig in separate Behälter zu tauchen, den Boden wegzuwerfen und die Behälter zu desinfizieren. Bei dieser Blume ist das Pflanzen von Samen kein Problem, aber das Wachsen ist harte Arbeit..

Sprossen pflücken

Im Frühjahr beginnt ein ganzes Blumenbeet auf der Fensterbank grün zu werden. Eine Auswahl ist geeignet, die genau beachtet werden muss. Wie man Setzlinge züchtet und wann man sie verpflanzen kann: Wenn es Ihnen gelungen ist, das Auftreten eines schwarzen Beins zu vermeiden, sollten Astern rechtzeitig in getrennten Behältern gepflanzt werden. Das Verfahren wird durchgeführt, wenn die Sämlinge gekeimt haben und 3 echte Blätter erhalten wurden. Sie dürfen den Moment nicht verpassen, das Pflanzen von Sprossen ist sehr sorgfältig erforderlich..

Der Boden für Astern für Setzlinge wird blumig oder hausgemacht verwendet. Zum Wachstum und zur Stärkung können Sie Mineraldünger oder etwas Holzasche hinzufügen. Astern werden in separate Behälter transplantiert. Sie müssen ein Volumen von mindestens 0,2 Litern haben. Wenn Sie Blumen für Setzlinge zu Hause in Schüttgutbehältern pflanzen, müssen Sie einen Abstand von 7 bis 8 Zentimetern zwischen den Büschen einhalten. Das Pflanzen und Verlassen danach wird durch einen bestimmten Algorithmus geregelt.

So tauchen Sie Setzlinge richtig:

  1. Das Gießen von Astersamen für Setzlinge vor dem Pflücken erfolgt in zwei Stunden.
  2. Die Behälter sind mit Erde gefüllt. Es ist nicht nötig, den Boden bis zum Rand aufzufüllen, Sie können zwei Zentimeter lassen.
  3. So pflanzen Sie zarte Triebe: Sie müssen mit einem Bleistift oder Ihrem Finger eine Vertiefung machen.
  4. Wie man Setzlinge taucht und die Wurzeln nicht beschädigt. Die Pflanze muss mit einem Spatel aufgenommen werden, ohne den Boden abzuschütteln. Wie ein Astersämling aussieht, wenn er gesund ist: Das sind starke kleine Büsche. Die Schwachen und Leblosen werden am besten weggeworfen.
  5. Je nachdem, wie lange der Pick ausgeführt wird, kann die Wurzel kleiner oder mehr sein. Wenn es sehr lang ist, können Sie ein wenig kneifen, es wird nicht empfohlen, es einzuwickeln.
  6. Der Spross wird so in das Loch gelegt, dass ein Zentimeter von der Oberfläche bis zum ersten Keimblatt verbleibt. Das Foto zeigt diesen Vorgang..
  7. Das Loch ist mit Erde bedeckt und wird mit den Fingern leicht gedrückt, um die Stabilität der Blume zu erhöhen. So züchten Sie eine Pflanze in einer Tasse.
  8. Nach dem Pflücken müssen Sie den Sämling am Rand des Behälters gießen, um das Loch nicht zu verwischen und nicht auf die Blätter zu fallen.

Wenn Sie während der Transplantation Blumen vom Boden entfernen, müssen Sie sehr vorsichtig sein. Schäden am Stamm- und Wurzelsystem führen zum Absterben der Pflanze und zum Auftreten verschiedener Krankheiten.

Nach einer Auswahl gehen

Wie man Blumen züchtet, nachdem man sie in einzelne Tassen überführt hat: Sie werden normalerweise zur weiteren Übertragung auf den Boden ausgesät, daher müssen lebensfähige Pflanzen erhalten werden. Wie man Astersämlinge nach dem Pflanzen füttert, wie viel Wasser und Licht es braucht, was die optimale Temperatur ist - diese und andere Fragen stellen sich vor Blumenzüchtern.

Die Antworten haben sich bewährt:

  1. Pflanzen brauchen früher viel Licht, haben aber Angst vor direkter Sonneneinstrahlung..
  2. Das Temperaturregime sollte innerhalb von + 18-20 Grad nicht mehr eingehalten werden.
  3. Das Säen zum Umpflanzen in den Boden bedeutet kein häufiges Gießen. Diese Bedingungen sind auch für Sämlinge erfüllt. Es muss nach Bedarf gewässert werden..
  4. Nach zwei Wochen muss mit Mineralkomplexdünger gedüngt werden. Hierfür eignet sich Agricola..
  5. Wenn wir im zeitigen Frühjahr Blumen säen, schaffen wir Gewächshausbedingungen für das Material. Nach dem Auftreten von 5 Blättern muss gehärtet werden. Bei der Übertragung auf offenes Gelände erfährt die Anlage aufgrund von Temperaturänderungen einen Schock. Dies muss vermieden werden, indem die Töpfe mehrere Stunden nach draußen gebracht werden..

Nachdem Sie herausgefunden haben, wie viele Tage die Astersamen sprießen, wie Sie junge Pflanzen pflegen, welche Bedingungen für das Pflücken von Blumen erforderlich sind, können Sie die Aussaat problemlos bewältigen. Infolgedessen erscheinen duftende blühende Büsche mit hellen, flauschigen Köpfen auf dem persönlichen Grundstück..