Astra pomponnaya - wächst aus Samen

Viele Menschen kennen und lieben die Sommer-Herbst-Blüten von Astern, aber nicht jeder kennt die Besonderheiten, sie aus Samen zu ziehen und sie weiter zu pflegen. Betrachten Sie diesen Prozess am Beispiel einer der in Gartengrundstücken beliebten Gruppen - Pompon-Astern.

Diese Gruppe umfasst die Astersorten, bei denen ein Frottee-Blütenstand eine flache, runde Form mit einem Durchmesser von bis zu 5 bis 6 cm hat. Er erinnert etwas an einen in zwei Teile geschnittenen Fadenpompon. Ihr Busch ist niedrig (bis zu 60 cm) und erreicht eine Breite von 25-35 cm, aber er verfällt nicht viel. Jede einzelne Pflanze kann bis zu 40 Blütenstände bilden.

Wachsen und pflegen für Pompon Aster

Um solche Astern zu pflanzen, sollten Sie einen gut beleuchteten Ort mit fruchtbarem, nicht saurem Boden (sandiger Lehm oder Lehm) vorbereiten. Das Gebiet, in dem früher Tulpen oder Gladiolen gewachsen sind, ist für sie nicht geeignet..

Die Aussaat auf offenem Boden sollte im Mai oder Anfang Juni erfolgen. Es besteht kein Grund, sich vor dem Einsetzen von Frost zu fürchten, da diese Art von Aster frostbeständig ist (bis zu -4 ° C). Die Pflege besteht darin, nach dem Auflaufen der Triebe dünner zu werden, regelmäßig zu gießen (wenn die oberste Schicht austrocknet), den Boden um sie herum zu lockern und sie zu füttern. Je nach Sorte dauert die Blüte von Pomponstern bis zu 70 Tage.

Der Anbau von Setzlingen von Pomponastern aus Samen sollte im März beginnen. Hierzu wird eine Box mit einer nahrhaften und luftdurchlässigen Bodenmischung verwendet. Nach der Aussaat sollte es mit Folie abgedeckt und an einen warmen Ort (+ 18-20 ° C) gestellt werden. Nachdem die Sprossen erscheinen, entfernen Sie den Schutz und ordnen Sie ihn an einem kühleren Ort an. Vor dem Einpflanzen in den Boden (Ende Mai) müssen sie regelmäßig gewässert werden.

Diese Art von Blumen eignet sich perfekt zum Dekorieren eines Standorts (z. B. beim Umranden von Pfaden) und zum Herstellen von Blumensträußen. Wenn Sie eine Mischung von Farben nehmen, können Sie ein helles Blumenbeet nur von Pomponastern erhalten..

Üppige Gartenschönheit Astra pomponnaya

Einige Züchter denken, dass Pomponaster eine Blumensorte ist, aber das ist nicht ganz richtig. Es ist richtiger, solche Astern als eine Gruppe von Pflanzen zu bezeichnen, die sich durch gemeinsame Merkmale auszeichnen, insbesondere hinsichtlich ihres Aussehens. Wie man die Pomponaster unter anderen Vertretern dieser schönen Gartenblume erkennt?

allgemeine Charakteristiken

Die meisten Pomponaster sind einjährig, aber unabhängig vom Lebenszyklus weisen alle Sorten dieser Gruppe die folgenden Merkmale auf:

  • die Form üppiger Frotteeblütenstände in Form von Hälften eines abgerundeten Pompons (daher der Name);
  • ziemlich große Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 6 cm, und einige Exemplare sind doppelt so groß;
  • kompakte Größe der Büsche (nicht mehr als 60 cm);
  • dichte pyramidenförmige Pflanzenkrone mit guter Verzweigung;
  • reichliche und lang anhaltende Blüte (ein Busch kann mehr als 4 Dutzend Knospen binden, und einige Sorten blühen bis zum Spätherbst).

Darüber hinaus sind Astern aufgrund der dichten Form des Busches wetterbeständig und brechen bei Windböen nicht. In der Pflege sind die Blumen unprätentiös und verursachen keine großen Probleme, aber den ganzen Sommer über erfreuen sie sich an Frotteekugeln in einer Vielzahl von Farben.

Beliebte Typen

Die Gruppe der Pompon-Astern ist ziemlich zahlreich. Alle Sorten sind kompakt und blühen sehr schön und überraschen jede mit ihrem eigenen Farbton. Unter den schönsten und beliebtesten Arten von Pomponstern von Blumenzüchtern sind folgende Sorten zu erwähnen:

  1. Winterkirsche. Aufgrund der großen und doppelten Blütenstände mit einer edlen Kirschfarbe wird es häufig zum Schneiden von Blumensträußen verwendet, während die Mitte der Blüten eine gelb-weiße Farbe aufweist.
  2. Ausgezeichneter Ruckley. Kaltharter, verzweigter Strauch mit reichlicher Blüte. Die Blütenstände sind blau mit einem weißen Zentrum.
  3. Eine Prinzessin. Eine der größten Sorten - der Durchmesser des doppelten Blütenstandes kann 13 cm erreichen. Es ist spät blühend, die Farbe der Knospen hängt von der spezifischen Hybride ab und variiert von blassweiß bis lila.
  4. Hai no maru. Eine sehr dekorative Sorte mit Miniaturgröße: Der Busch wird nicht höher als 45 cm und die Blüten selbst sind mit einem Durchmesser von bis zu 5 cm recht klein. Aber die Farbe der Astern ist original: Das gelbe Zentrum verwandelt sich in ein purpurrotes Zentrum und endet mit einem schneeweißen Rand.

Solche neugierigen Pompon-Astern: wann man pflanzt und wie man am schönsten wächst?

Die Pomponaster hat sehr schöne Blüten, die in Form einer Halbkugel dicht wachsender Blütenblätter geformt sind. Die Blumen ähneln den Pompons von Kinderhüten. Solche Astern werden für ihre dekorative Wirkung und ihre Anspruchslosigkeit gegenüber Wachstumsbedingungen geschätzt. Es gibt zwei Möglichkeiten, Astern zu pflanzen: Samen auf offenem Boden und Sämlinge. Sie können herausfinden, wann Sie Pompon-Astern pflanzen müssen, wenn Sie aus Samen oder Setzlingen aus dem Mondkalender wachsen.

Warum wird mit Samen gesät?

Die Frucht einer Pomponaster ist eine kegelförmige Samenkapsel, in der sich Samen unterschiedlicher Größe befinden. Astersamen sind ziemlich groß, es ist bequem, mit ihnen zu arbeiten. Sie sind auch robust. Wenn Sie sie direkt auf das Blumenbeet säen, sind die Sämlinge stärker als die Sämlinge. Darüber hinaus können Astern, die im Freien wachsen, kurzfristig leichten Frösten standhalten. Und für besonders wertvolle Sorten finden Sie immer einen Platz in einem Gewächshaus oder auf einer Fensterbank.

Landetermine

Pompon-Astern können von Setzlingen oder durch Aussaat von Samen auf offenem Boden gezüchtet werden. Die zweite Methode ist nur für die südlichen Regionen geeignet. In diesem Fall werden die Samen direkt auf das Blumenbeet gesät..

Allgemeine Richtlinien für das Timing unter Berücksichtigung der Regionen

Pflanztermine für Astern nach der Sämlingsmethode:

RegionSaatgut für SetzlingeAuf den Boden übertragen
Mittelspur und Region MoskauAnfang und Mitte AprilZweite Maihälfte
SüdEnde März - Anfang AprilFrüher Mai
Leningrader Gebiet, Ural, SibirienEnde April - Anfang MaiAnfang Juni

Die besten Aussaatdaten für Astersamen nach dem Mondkalender:

MonatGlückverheißende Tage auf dem wachsenden Mond
März19, 20
April6, 7, 8, 11, 12, 13, 15, 16, 17
Kann8, 9, 10

Die besten Daten für das Umpflanzen von Sämlingen in den Boden gemäß dem Mondkalender:

MonatGlückverheißende Tage
Kann1, 7, 8, 9, 10, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 26, 27, 28
Juni5, 6, 9, 10, 11, 12, 12, 14, 15

Die beliebtesten Sorten mit Fotos

  • Prinzessin Mix.

Wie zu säen: Schritt für Schritt Anleitung

Diese Art von Blumen hat eine lange Vegetationsperiode: Die frühen Sorten beginnen 3 Monate nach der Aussaat zu blühen, die späten - nach 4 Monaten. Daher wachsen Astern lieber in Sämlingen. Wenn Sie dagegen Pompon-Astern aus Samen züchten, erspart Ihnen die Aussaat direkt in den Boden viele Sorgen und Probleme. Bei der Aussaat vor dem Winter werden die Samen unter natürlichen Bedingungen geschichtet. Pflanzen werden stärker. Bei der Aussaat im Frühjahr trägt die Schichtung dazu bei, die Keimung und das Überleben der Samen zu verbessern.

Sämlingsmethode

Das Züchten von Sämlingen ist eine zeitaufwändigere Methode als das Nicht-Sämling, aber es ist zuverlässiger und liefert gute Ergebnisse hinsichtlich Keimung und Überleben..

Samen für Setzlinge werden in Kisten mit einem losen Pflanzensubstrat oder direkt in den Boden des Gewächshauses gesät.

Vor dem Pflanzen können die Samen geschichtet werden: In ein feuchtes Tuch wickeln, über Nacht kühlen. und tagsüber warm halten. Wiederholen Sie dies für eine Woche. Nachdem die Sprossen erscheinen, können die Samen gesät werden.

Anleitung zum Pflanzen von Astern für Setzlinge:

  1. Keimung. 7 Tage vor dem Pflanzen werden die Samen 2 Stunden lang in einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat eingeweicht, gewaschen und an einem warmen Ort auf ein feuchtes Tuch gelegt.
  2. Bodenvorbereitung. Fruchtbarer Boden, Torf und Sand werden im Verhältnis 1: 1: 1 gemischt. Der Boden ist leicht und locker.
  3. Desinfektion des Bodens. Der Boden muss mit einer Lösung aus Fungizid oder Kaliumpermanganat desinfiziert werden.
  4. Im Boden werden Rillen mit einer Tiefe von 2 cm hergestellt, die geschlüpften Samen werden sorgfältig platziert und mit Sand bestreut.
  5. Nach dem Pflanzen werden die Samen mit einer schwachen Kaliumpermanganatlösung durch ein Sieb gewässert oder mit einer Sprühflasche besprüht.
  6. Der Boden wird mit einem dünnen transparenten Film bedeckt und an einem mäßig warmen Ort mit einer Temperatur von bis zu + 22 ° C platziert.

Sobald die Aufnahmen erscheinen (normalerweise an den Tagen 4 bis 5), wird der Film entfernt und die Boxen werden an einem helleren und kühleren Ort neu angeordnet. Optimale Temperatur + 16 ° С.

Sämlinge züchten und in offenes Gelände umpflanzen

Sämlinge müssen nach einer Bewässerung regelmäßig mäßig gewässert und vorbeugend gegen das schwarze Bein mit Kaliumpermanganatlösung behandelt werden. Den Boden nicht überfeuchten.

Wenn 3-4 echte Blätter erscheinen, ist es Zeit zu pflücken. An dieser Stelle sollten Sie die zentrale Wurzel um ein Drittel kürzen. Die Sämlinge werden in eine große Kiste, Töpfe oder Gewächshauserde gepflanzt. Beim Pflanzen in Kisten und direkt im Gewächshaus beträgt der Abstand zwischen den Pflanzen 5–7 cm. Sämlinge von Pomponastern vertragen das Umpflanzen perfekt.

Die erste Fütterung erfolgt eine Woche nach der Ernte der Pflanzen. Zum Beispiel kann es Kaliumhumat und Nitrophoska sein, eingenommen in 1 TL. für 2 Liter Wasser. Außerdem müssen die Sämlinge jede Woche gefüttert werden, bis sie auf offenem Boden gepflanzt werden..

Wenn es draußen warm ist, können die Sämlinge vor dem Pflanzen gehärtet werden. Jeden Tag muss die Zeit, die für die Sämlinge im Freien verbracht wird, leicht erhöht werden. Sie sollten mit einer halben Stunde beginnen.

Astern lieben Licht und vertragen stehendes Wasser nicht gut. Wählen Sie daher einen hellen und gleichmäßigen Ort für sie, damit das Wasser während der Bewässerung und nach Regen nicht stagniert.

Sämlinge von Astern werden im Alter von etwa eineinhalb Monaten in den Boden gepflanzt. Vor dem Pflanzen sollten Sie sicherstellen, dass die Pflanzen 8 Blätter haben, das Wurzelsystem gut entwickelt ist, der Stamm stark ist und eine Länge von 10 cm oder mehr hat. Das Pflanzen erfolgt abends. Sie sollten die Rillen im Voraus vorbereiten und mit Wasser füllen.

Lücken zwischen den Rillen - 50 cm, zwischen den Blüten - 15-25-35 cm, abhängig von der Größe der Blüten einer erwachsenen Pflanze und der Höhe ihres Stiels.

Anleitung zum Umpflanzen von Sämlingen an einen festen Ort:

  1. Unkraut das ausgewählte Blumenbeet.
  2. Lösen Sie den Boden bis zu einer Tiefe von 6 cm.
  3. Gießen Sie die Sämlinge in Töpfen oder Kisten.
  4. Machen Sie je nach Größe der Sämlingsbehälter Löcher oder Rillen in das Blumenbeet.
  5. Bewässere den Boden.
  6. Sämlinge an einen vorbereiteten Ort verpflanzen.
  7. Mit trockener Erde bedecken. Keine Notwendigkeit zu gießen.
  8. Nach 10 Tagen stickstoffhaltige Düngemittel in die Vertiefungen geben.

Nach 2-9 Wochen nach dem Pflanzen wird die Düngung mit einem komplexen Dünger durchgeführt, das nächste Mal nach 4 Wochen.

Aussaat auf offenem Boden und Pflege der Sämlinge

Pompon-Astern können im Winter gepflanzt werden, während die Aussaatrate im Vergleich zum Frühjahr um ⅓ erhöht wird und die frischesten Samen mit hohen Aussaatqualitäten ausgewählt werden, die nicht länger als 2 Jahre gelagert wurden.

Die Samen werden 2 Wochen lang in einer Lösung von Kaliumpermanganat mittlerer Konzentration eingeweicht und dann gründlich getrocknet. Vor dem Winter wird die Pflanztiefe um das Zweifache verringert, dh die Tiefe der Rillen beträgt 2 cm. Bei anhaltend kaltem Wetter werden trockene Samen bei trockenem Wetter in vorbereitete Rillen gesät, während der Boden bereits gefroren sein sollte. Anschließend werden die Rillen mit Torf gemulcht, um eine Krustenbildung nach dem Entweichen des Schmelzwassers zu verhindern. Torfschichtdicke - 3 cm.

Wenn im Frühjahr gepflanzt wird:

  1. In dem vorbereiteten Boden werden bis zu 4 cm tiefe Rillen in einem Abstand von 0,5 m voneinander markiert und mit Samen bepflanzt.
  2. Dann mit Erde bestreuen und wässern. Nachts wird das Pflanzen mit einem Film bedeckt. vor Nachtfrösten zu retten. Der Film wird nach der Keimung entfernt und nur zurückgegeben, wenn die Möglichkeit eines plötzlichen Kälteeinbruchs besteht.

Wenn die Astern 3 echte Blätter haben, werden die Pflanzungen ausgedünnt: Die zusätzlichen Pflanzen werden entfernt, so dass der Abstand zwischen den verbleibenden 15 bis 20 cm beträgt. Überschüssige Astern können nicht herausgezogen, sondern sorgfältig ausgegraben und an einer anderen Stelle gepflanzt werden.

Weitere Pflege auf freiem Feld

Pompon Astern sind unprätentiös und pflegeleicht. Wenn Dünger im Voraus in den Boden eingebracht wurden, müssen Gebiete mit wachsenden Astern nur gejätet und rechtzeitig bewässert werden. Pflanzen mit einem starken Stiel und sehr großen Blüten können 1-2 Mal pro Saison gefüttert werden: vor dem Setzen von Knospen und wenn Blüten erscheinen.

Astern mögen es nicht, den Boden zu überfluten, und daher wird empfohlen, sie zu gießen, wenn die oberste Schicht des Bodens deutlich austrocknet. Nach dem Gießen wird der Boden gelockert und gleichzeitig Unkraut beseitigt. Reduzieren Sie bei heißem Wetter die Anzahl der Bewässerungen und erhöhen Sie das Wasservolumen.

Pompon-Astern werden durch Aussaat von Samen direkt in den Boden vor dem Winter oder im Frühjahr oder durch Sämling gezüchtet. Die Wahl der Pflanzmethode hängt von der Klimazone ab. Um Ihren Standort mit blühenden Astern zu dekorieren, müssen Sie sofort mit der Arbeit beginnen.

Aster Pompom wächst aus Samen, wenn zu pflanzen

Solche neugierigen Pompon-Astern: wann man pflanzt und wie man am schönsten wächst?

Die Pomponaster hat sehr schöne Blüten, die in Form einer Halbkugel dicht wachsender Blütenblätter geformt sind. Die Blumen ähneln den Pompons von Kinderhüten. Solche Astern werden für ihre dekorative Wirkung und ihre Anspruchslosigkeit gegenüber Wachstumsbedingungen geschätzt. Es gibt zwei Möglichkeiten, Astern zu pflanzen: Samen auf offenem Boden und Sämlinge. Sie können herausfinden, wann Sie Pompon-Astern pflanzen müssen, wenn Sie aus Samen oder Setzlingen aus dem Mondkalender wachsen.

Warum wird mit Samen gesät?

Die Frucht einer Pomponaster ist eine kegelförmige Samenkapsel, in der sich Samen unterschiedlicher Größe befinden. Astersamen sind ziemlich groß, es ist bequem, mit ihnen zu arbeiten. Sie sind auch robust. Wenn Sie sie direkt auf das Blumenbeet säen, sind die Sämlinge stärker als die Sämlinge. Darüber hinaus können Astern, die im Freien wachsen, kurzfristig leichten Frösten standhalten. Und für besonders wertvolle Sorten finden Sie immer einen Platz in einem Gewächshaus oder auf einer Fensterbank.

Landetermine

Pompon-Astern können von Setzlingen oder durch Aussaat von Samen auf offenem Boden gezüchtet werden. Die zweite Methode ist nur für die südlichen Regionen geeignet. In diesem Fall werden die Samen direkt auf das Blumenbeet gesät..

Allgemeine Richtlinien für das Timing unter Berücksichtigung der Regionen

Pflanztermine für Astern nach der Sämlingsmethode:

RegionSaatgut für SetzlingeAuf den Boden übertragen
Mittelspur und Region MoskauAnfang und Mitte AprilZweite Maihälfte
SüdEnde März - Anfang AprilFrüher Mai
Leningrader Gebiet, Ural, SibirienEnde April - Anfang MaiAnfang Juni

Die besten Aussaatdaten für Astersamen nach dem Mondkalender:

MonatGlückverheißende Tage auf dem wachsenden Mond
März19, 20
April6, 7, 8, 11, 12, 13, 15, 16, 17
Kann8, 9, 10

Die besten Daten für das Umpflanzen von Sämlingen in den Boden gemäß dem Mondkalender:

MonatGlückverheißende Tage
Kann1, 7, 8, 9, 10, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 26, 27, 28
Juni5, 6, 9, 10, 11, 12, 12, 14, 15

Die beliebtesten Sorten mit Fotos

  • Prinzessin Mix.

Wie zu säen: Schritt für Schritt Anleitung

Diese Art von Blumen hat eine lange Vegetationsperiode: Die frühen Sorten beginnen 3 Monate nach der Aussaat zu blühen, die späten - nach 4 Monaten. Daher wachsen Astern lieber in Sämlingen. Wenn Sie dagegen Pompon-Astern aus Samen züchten, erspart Ihnen die Aussaat direkt in den Boden viele Sorgen und Probleme. Bei der Aussaat vor dem Winter werden die Samen unter natürlichen Bedingungen geschichtet. Pflanzen werden stärker. Bei der Aussaat im Frühjahr trägt die Schichtung dazu bei, die Keimung und das Überleben der Samen zu verbessern.

Sämlingsmethode

Das Züchten von Sämlingen ist eine zeitaufwändigere Methode als das Nicht-Sämling, aber es ist zuverlässiger und liefert gute Ergebnisse hinsichtlich Keimung und Überleben..

Samen für Setzlinge werden in Kisten mit einem losen Pflanzensubstrat oder direkt in den Boden des Gewächshauses gesät.

Vor dem Pflanzen können die Samen geschichtet werden: In ein feuchtes Tuch wickeln, über Nacht kühlen. und tagsüber warm halten. Wiederholen Sie dies für eine Woche. Nachdem die Sprossen erscheinen, können die Samen gesät werden.

Anleitung zum Pflanzen von Astern für Setzlinge:

  1. Keimung. 7 Tage vor dem Pflanzen werden die Samen 2 Stunden lang in einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat eingeweicht, gewaschen und an einem warmen Ort auf ein feuchtes Tuch gelegt.
  2. Bodenvorbereitung. Fruchtbarer Boden, Torf und Sand werden im Verhältnis 1: 1: 1 gemischt. Der Boden ist leicht und locker.
  3. Desinfektion des Bodens. Der Boden muss mit einer Lösung aus Fungizid oder Kaliumpermanganat desinfiziert werden.
  4. Im Boden werden Rillen mit einer Tiefe von 2 cm hergestellt, die geschlüpften Samen werden sorgfältig platziert und mit Sand bestreut.
  5. Nach dem Pflanzen werden die Samen mit einer schwachen Kaliumpermanganatlösung durch ein Sieb gewässert oder mit einer Sprühflasche besprüht.
  6. Der Boden wird mit einem dünnen transparenten Film bedeckt und an einem mäßig warmen Ort mit einer Temperatur von bis zu + 22 ° C platziert.

Sobald die Aufnahmen erscheinen (normalerweise an den Tagen 4 bis 5), wird der Film entfernt und die Boxen werden an einem helleren und kühleren Ort neu angeordnet. Optimale Temperatur + 16 ° С.

Sämlinge züchten und in offenes Gelände umpflanzen

Sämlinge müssen nach einer Bewässerung regelmäßig mäßig gewässert und vorbeugend gegen das schwarze Bein mit Kaliumpermanganatlösung behandelt werden. Den Boden nicht überfeuchten.

Wenn 3-4 echte Blätter erscheinen, ist es Zeit zu pflücken. An dieser Stelle sollten Sie die zentrale Wurzel um ein Drittel kürzen. Die Sämlinge werden in eine große Kiste, Töpfe oder Gewächshauserde gepflanzt. Beim Pflanzen in Kisten und direkt im Gewächshaus beträgt der Abstand zwischen den Pflanzen 5–7 cm. Sämlinge von Pomponastern vertragen das Umpflanzen perfekt.

Die erste Fütterung erfolgt eine Woche nach der Ernte der Pflanzen. Zum Beispiel kann es Kaliumhumat und Nitrophoska sein, eingenommen in 1 TL. für 2 Liter Wasser. Außerdem müssen die Sämlinge jede Woche gefüttert werden, bis sie auf offenem Boden gepflanzt werden..

Wenn es draußen warm ist, können die Sämlinge vor dem Pflanzen gehärtet werden. Jeden Tag muss die Zeit, die für die Sämlinge im Freien verbracht wird, leicht erhöht werden. Sie sollten mit einer halben Stunde beginnen.

Astern lieben Licht und vertragen stehendes Wasser nicht gut. Wählen Sie daher einen hellen und gleichmäßigen Ort für sie, damit das Wasser während der Bewässerung und nach Regen nicht stagniert.

Sämlinge von Astern werden im Alter von etwa eineinhalb Monaten in den Boden gepflanzt. Vor dem Pflanzen sollten Sie sicherstellen, dass die Pflanzen 8 Blätter haben, das Wurzelsystem gut entwickelt ist, der Stamm stark ist und eine Länge von 10 cm oder mehr hat. Das Pflanzen erfolgt abends. Sie sollten die Rillen im Voraus vorbereiten und mit Wasser füllen.

Lücken zwischen den Rillen - 50 cm, zwischen den Blüten - 15-25-35 cm, abhängig von der Größe der Blüten einer erwachsenen Pflanze und der Höhe ihres Stiels.

Anleitung zum Umpflanzen von Sämlingen an einen festen Ort:

  1. Unkraut das ausgewählte Blumenbeet.
  2. Lösen Sie den Boden bis zu einer Tiefe von 6 cm.
  3. Gießen Sie die Sämlinge in Töpfen oder Kisten.
  4. Machen Sie je nach Größe der Sämlingsbehälter Löcher oder Rillen in das Blumenbeet.
  5. Bewässere den Boden.
  6. Sämlinge an einen vorbereiteten Ort verpflanzen.
  7. Mit trockener Erde bedecken. Keine Notwendigkeit zu gießen.
  8. Nach 10 Tagen stickstoffhaltige Düngemittel in die Vertiefungen geben.

Nach 2-9 Wochen nach dem Pflanzen wird die Düngung mit einem komplexen Dünger durchgeführt, das nächste Mal nach 4 Wochen.

Aussaat auf offenem Boden und Pflege der Sämlinge

Pompon-Astern können im Winter gepflanzt werden, während die Aussaatrate im Vergleich zum Frühjahr um ⅓ erhöht wird und die frischesten Samen mit hohen Aussaatqualitäten ausgewählt werden, die nicht länger als 2 Jahre gelagert wurden.

Die Samen werden 2 Wochen lang in einer Lösung von Kaliumpermanganat mittlerer Konzentration eingeweicht und dann gründlich getrocknet. Vor dem Winter wird die Pflanztiefe um das Zweifache verringert, dh die Tiefe der Rillen beträgt 2 cm. Mit dem Einsetzen von anhaltend kaltem Wetter werden trockene Samen bei trockenem Wetter in vorbereitete Rillen gesät, während der Boden bereits gefroren sein sollte. Anschließend werden die Rillen mit Torf gemulcht, um eine Krustenbildung nach dem Entweichen des Schmelzwassers zu verhindern. Torfschichtdicke - 3 cm.

Wenn im Frühjahr gepflanzt wird:

  1. In dem vorbereiteten Boden werden bis zu 4 cm tiefe Rillen in einem Abstand von 0,5 m voneinander markiert und mit Samen bepflanzt.
  2. Dann mit Erde bestreuen und wässern. Nachts wird das Pflanzen mit einem Film bedeckt. vor Nachtfrösten zu retten. Der Film wird nach der Keimung entfernt und nur zurückgegeben, wenn die Möglichkeit eines plötzlichen Kälteeinbruchs besteht.

Wenn die Astern 3 echte Blätter haben, werden die Pflanzungen ausgedünnt: Die zusätzlichen Pflanzen werden entfernt, so dass der Abstand zwischen den verbleibenden 15 bis 20 cm beträgt. Überschüssige Astern können nicht herausgezogen, sondern sorgfältig ausgegraben und an einer anderen Stelle gepflanzt werden.

Weitere Pflege auf freiem Feld

Pompon Astern sind unprätentiös und pflegeleicht. Wenn Dünger im Voraus in den Boden eingebracht wurden, müssen Gebiete mit wachsenden Astern nur gejätet und rechtzeitig bewässert werden. Pflanzen mit einem starken Stiel und sehr großen Blüten können 1-2 Mal pro Saison gefüttert werden: vor dem Setzen von Knospen und wenn Blüten erscheinen.

Astern füllen den Boden nicht gerne und daher wird empfohlen, sie zu gießen, wenn die oberste Schicht des Bodens deutlich austrocknet. Nach dem Gießen wird der Boden gelockert und gleichzeitig Unkraut beseitigt. Reduzieren Sie bei heißem Wetter die Anzahl der Bewässerungen und erhöhen Sie das Wasservolumen.

Pompon-Astern werden durch Aussaat von Samen direkt in den Boden vor dem Winter oder im Frühjahr oder durch Sämling gezüchtet. Die Wahl der Pflanzmethode hängt von der Klimazone ab. Um Ihren Standort mit blühenden Astern zu dekorieren, müssen Sie sofort mit der Arbeit beginnen.

Wachsen aus Pompon-Aster-Samen, wann zu pflanzen

Es gibt heutzutage sehr viele Arten von Astern - jeder Gärtner wird die attraktivste für sich finden. Darüber hinaus lassen die Dekorativität dieser Blumen und ihre leuchtenden Farben niemanden gleichgültig. Astern blühen lange und sehen in Blumensträußen gut aus.

Dies ist eine dieser Farben, die Herbsttage schmücken und die Stimmung mit ihrem wunderbaren Aussehen heben. In dem Artikel werden wir eine der Sorten von Astern betrachten - Pompon: Wir werden herausfinden, was seine Merkmale sind, wir werden die Hauptsorten herausfinden. Außerdem werden wir herausfinden, wie man eine Pomponaster richtig in den Boden pflanzt und wie man eine Blume pflegt.

Beschreibung

Die Pompongruppe der Astern zeichnet sich durch runde, flache Frottee-Blütenstände aus. Der Durchmesser der Blumen beträgt 5-6 cm. Die Astern haben ihren Namen wegen der Ähnlichkeit der Blumen mit einem in zwei Teile geschnittenen Textilfaden Pom-Pom.

Diese Art von Blumen hat einen niedrigen Busch, der ein Maximum von 60 cm erreicht, und eine Breite von 25-35 cm. Ein solch kompakter Busch hat jedoch eine gute Dichte und sieht in Gartenbepflanzungen und Blumenbeeten sehr dekorativ aus, zerfällt nicht. Diese Astern werden oft als Blumen für Töpfe im Freien verwendet. Bis zu 40 Blütenstände können sich auf jedem Pompon-Asterbusch bilden: Eine solche Dichte der Blumenanordnung sieht sehr schön aus, schmückt wirklich die Gartenlandschaft.

Die Blütezeit der Pompon-Aster ist ziemlich lang: Einige Sorten können bis zu 70 Tage ununterbrochen blühen. Der Busch hat eine pyramidenförmige und manchmal säulenförmige Form, die sich durch gute Festigkeit, Witterungsbeständigkeit und Wind auszeichnet.

Im Allgemeinen ist diese Gruppe von Astern unprätentiös und hat gleichzeitig gute dekorative Eigenschaften..

Sorten

Ausgezeichnete Rakel

Eine wunderbare dekorative Vielfalt. Diese Art von Busch zeichnet sich durch ihre beneidenswerte Kompaktheit aus, die eine Höhe von nur einem halben Meter erreicht. Die Blütenstände selbst haben eine wunderbare Kombination von Farbtönen - von dunkelblau an den Rändern bis milchig weiß und gelb in der Mitte. Die Blütezeit dieser Sorte ist Juli-August. Bis zu 30 Blütenstände können gleichzeitig an einem Busch blühen. Aber wie Astra Pionoidnaya aussieht, sehen Sie das Foto in diesem Artikel.

Astra "Excellent Rakli" liebt sonnige Räume, es ist besser, sie nicht im Schatten zu pflanzen. Der Boden sollte leicht und locker sein und es ist notwendig, Samen von Februar bis März zu säen..

Eine Prinzessin

Astern dieser Art gehören zu den neuesten blühenden. Die Blütenstände haben einen recht anständigen Durchmesser - 9-13 cm. Die Farbe der Blütenblätter kann je nach Sorte unterschiedlich sein: Zum Beispiel hat Prinzessin Anna lila und rosa Blütenblätter, Prinzessin Helga ist dunkelrot und Prinzessin Eva ist lila.

Und das sind nicht alle "Prinzessinnen" - es gibt ziemlich viele Sorten der Sorte..

Winterkirsche

Auch eine der besonders dekorativen Astern. Der Busch ist in diesem Fall kompakt (bis zu 60 cm), an einer Pflanze bilden sich bis zu 25 Blütenstände, die sich durch seltene Pracht auszeichnen. Doppelte Blüten: dunkelrot an den Rändern und gelblich-weiß in der Mitte.

Diese Kombination sieht äußerst dekorativ und malerisch aus. "Winter Cherry" blüht von Ende Juli bis zum Frost, es lohnt sich zu schneiden.

Sentyabrina

Diese Aster ist die spät spät blühende Pflanze in Zentralrussland. Die Pflanze ist eine mehrjährige Pflanze mit wunderschönen Blütenblättern: weiß, blau, lila, lila. "Sentyabrina" ist äußerst unprätentiös und kann in jeder Ecke des Gartens auf jedem Boden wachsen.

Es steht gut im Schnitt, der besondere Ehre und Respekt von Gärtnern verdient.

Ausgezeichnetes Gasford

Diese Pomponaster ist eine kompakte Pflanze mit zweifarbigen Blütenblättern. In der Mitte wird milchig weiß an den Rändern der Blütenblätter dunkelrot. An einem Busch können sich bis zu 30 Blütenstände bilden. Wie der Alpine Astra aussieht, zeigt das Foto in diesem Artikel.

Wie Wachse ich

Wir werden herausfinden, welche Empfehlungen zum Pflanzen von Pomponstern von erfahrenen Gärtnern gegeben werden.

Erstens lohnt es sich, sich um einen geeigneten Platz für Pflanzen zu kümmern: Astern lieben Sonnenlicht und Wärme, daher passt der schattige Teil des Gartens nicht zu ihnen. Der Boden auf dem Gelände muss fruchtbar sein und eine neutrale Säure aufweisen. Sandiger Lehm oder lehmiger Boden ist perfekt für diese Zierpflanzen.

Achtung: Es wird nicht empfohlen, eine Aster an einem Ort zu pflanzen, an dem sich zuvor Gladiolen oder Tulpen befanden, da eine Übertragung häufiger Krankheiten möglich ist. Am besten wachsen Ringelblumen oder Tageten vor der Aster im Garten.

Bereiten Sie den Boden für Ihre Pflanzen im Voraus vor. Im Herbst ist es notwendig, die Fläche gut zu graben und Humus oder Kompost (2-4 kg pro m²) hinzuzufügen. Graben Sie im Frühjahr, nachdem der Schnee geschmolzen ist, die Baustelle erneut aus und geben Sie 20-40 Gramm pro Quadratmeter auf den Boden. m Superphosphat und 15-20 g Salz mit Kalium. Die gleiche Menge Ammoniumsulfat muss hinzugefügt werden, wenn der Boden nicht fruchtbar genug ist. Befreien Sie den Garten neben der Düngung von Unkraut, glätten Sie ihn und lockern Sie ihn gut. Aber wie die Aster zu Hause aus Samen gezogen wird, helfen die Informationen aus dem Artikel zu verstehen.

Aber wie man Kapuzinerkressesamen pflanzt und wie man es richtig macht, diese Informationen helfen Ihnen zu verstehen.

Es wird auch interessant sein zu sehen, wie die Blüten Kapuzinerkresse lockig aussehen

Aber wie man ein Gänseblümchen aus Samen zu Hause züchtet, diese Informationen helfen Ihnen zu verstehen.

Die Pflanzen werden von Mai bis Juni auf offenem Boden gepflanzt, nachdem die Sämlinge im Voraus zu Hause vorbereitet wurden. Pom-Pom-Astern sind ziemlich frostbeständig, sodass Sie sich nicht vor kleinen Kälteeinbrüchen fürchten müssen: Die Pflanzen halten problemlos bis zu - 4 Grad stand.

Im Video - wie man einen Astra züchtet:

Übrigens kann die Pomponaster sowohl im Keimlings- als auch im Nicht-Keimlingsverfahren gezüchtet werden. Die zweite Methode eignet sich besser für die südlichen Regionen unseres Landes, in denen von Februar bis März kein Schnee liegt. In diesem Fall werden die Samen sofort in den Boden gesät: März und April sind dafür geeignet. Damit die Pflanzen sicher Wurzeln schlagen können, ist eine durchschnittliche Lufttemperatur von mindestens +10 Grad erforderlich.

Früh blühende Sorten können bereits im Juli mit ihrer leuchtenden Farbe zufrieden sein, während die neuesten bis Ende Oktober blühen können. Und Sie müssen wissen, dass kernlose Pflanzen später blühen als ihre Sämlinge..

Die Samen werden auf offenem Boden in speziell angefertigten Rillen gepflanzt - flach (bis zu 4 cm) und in einem Abstand von einem halben Meter voneinander. Nach dem Pflanzen sollten die Samen leicht mit Erde bestreut und sofort gewässert werden. Dann wird das Bett mit einer Folie bedeckt, um die Sprossen vor plötzlichen Kälteeinbrüchen in der Nacht zu schützen. Nach dem Auflaufen der Sämlinge darf der Film nur bei eindeutiger Frostgefahr entfernt und verwendet werden..

Sämling

Diese Methode ist zwar problematischer als kernlos, jedoch zuverlässiger und liefert ein fast garantiert positives Ergebnis in Form von guten Trieben und Pflanzenüberleben..

Bereits von Februar bis März müssen Samen für Setzlinge gepflanzt werden. In diesem Fall sind bereits im Mai vollständig geformte, starke Sämlinge fertig.

Eine Woche vor dem Einpflanzen der Samen in den Boden wickeln Sie sie in ein feuchtes natürliches Tuch, das in eine Lösung aus Kaliumpermanganat getaucht ist. Bewahren Sie die Samen 10-12 Stunden in diesem Stoff auf - auf diese Weise erhalten sie eine Schichtung, die den Kampf der Pflanze gegen Krankheiten in Zukunft unterstützt..

Stellen Sie sicher, dass Sie den Boden in der Sämlingsbox mit einer fungiziden Lösung vorbehandeln. Die Samen mit feinem Sand bestreuen und durch ein Sieb mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat gießen. Um gesunde Astersämlinge zu züchten, füllen Sie die Schachtel mit einem losen, nahrhaften Untergrund. Nachdem die Samen im Boden sind, bedecken Sie die Schachtel mit einem dünnen, lichtdurchlässigen Film und legen Sie sie an einen warmen Ort..

Sobald die Sprossen erscheinen, entfernen Sie den Film und stellen Sie die Box selbst an einen kühleren Ort. Sprossen müssen regelmäßig, aber nicht überbewässert werden.

Das Pflücken von Sprossen sollte durchgeführt werden, wenn sie bereits 3-4 Blätter haben. Kürzen Sie bei der Auswahl die Wurzeln der Sprossen leicht. Ausgegrabene Sämlinge können entweder weggeworfen oder in einen anderen Behälter umgepflanzt werden.

Füttern Sie die Astern eine Woche nach der Ernte mit komplexem Mineraldünger und führen Sie diese Düngung vor dem Pflanzen auf offenem Boden wöchentlich durch.

Wenn es draußen wärmer wird, nehmen Sie die Kisten mit den Sämlingen draußen unter die Sonne und gewöhnen Sie die Pflanzen so an den zukünftigen dauerhaften Lebensraum und das Temperieren.

Zum Zeitpunkt des Pflanzens auf offenem Boden sollten die Sämlinge 6-8 Blätter und einen starken Stiel von 10 cm Höhe haben. Erfahrene Gärtner empfehlen, abends Pompon-Aster-Setzlinge in den Boden zu pflanzen. Der optimale Zeitraum dafür in der Mittelspur ist Ende Mai. In diesem Video sehen Sie, wie man Lupinensamen für Setzlinge pflanzt.

Boarding-Zeit

Es ist zu beachten, dass pomponförmige Astern je nach Blütezeit auch in Sorten unterteilt werden. So beginnen frühe Sorten bereits nach drei Monaten nach dem Pflanzen mit ihrer Dekorativität zu erfreuen, mittelfrühe Sorten - nach drei Monaten und zwanzig Tagen, späte - nach vier Monaten oder länger.

Das heißt, bevor Sie diese oder jene Sorte pomponförmiger Astern pflanzen, führen Sie einfache Berechnungen durch - und Sie bestimmen genau, zu welcher Zeit die Samen der Pflanze im Boden sein sollten, um Zeit zu haben, ihre Blüte zu bewundern.

Einige Astersorten können übrigens nicht nur im Frühjahr, sondern auch im Herbst gepflanzt werden. Im letzteren Fall liegen die Samen den ganzen Winter über im Boden und wachsen im zeitigen Frühjahr schnell. So unterliegen Pflanzen einer natürlichen Verhärtung und Schichtung: Dadurch sind sie in der Folge praktisch unempfindlich gegen Krankheiten und Schädlinge..

Die Haltbarkeit von Pompon-Aster-Samen beträgt zwei Jahre. Nach dieser Zeit bleiben etwa 50% der Samen lebensfähig..

Was sind die Merkmale der Pflege von Pomponsorten von Astern sollten beachtet werden.

Die Pflanze, besonders wenn sie noch klein ist, muss gejätet werden. Unkraut kann die empfindlichen Sprossen von Astern übertönen, wodurch die Dekorativität von Blumen gefährdet wird..

Das Gießen der Pomponaster sollte regelmäßig erfolgen. Das Verfahren muss nur durchgeführt werden, wenn die oberste Bodenschicht sichtbar trocknet: Die Pflanzen vertragen die Überflutung des Bodens nicht. Lösen Sie nach dem Gießen den Boden, während Sie Unkraut entfernen.

Wenn der Sommer besonders heiß ist, reduzieren Sie die Anzahl der Bewässerungen, aber fügen Sie das Wasservolumen hinzu. Wenn Sie dem Gießen nicht die gebührende Aufmerksamkeit schenken, können Astern ihre dekorativen Eigenschaften verlieren und beginnen, schlecht und schlecht zu blühen..

Aster liebt Top-Dressing. Erfahrene Gärtner empfehlen, die Düngung während der Blütezeit zu vermeiden, da die Fütterung für diesen Prozess schlecht ist. Getrocknete Blütenstände sofort entfernen. Diese Maßnahme bewahrt die äußere Dekorativität des Blumengartens und die Nährstoffe für die verbleibenden Blütenstände. Die Verwendung eines Gartensprinklers zur Bewässerung wird in diesem Artikel ausführlich beschrieben..

Wir haben die Merkmale wachsender Pomponaster untersucht. Viele Menschen wählen diese besondere Gruppe von Pflanzen wegen ihrer Dekorativität und ihrer wunderbaren, unprätentiösen Natur. Mit unseren Empfehlungen können Sie leicht Pompon-Astern in Ihrem Garten züchten, die mit ihrer langen Blüte das Auge für lange Zeit erfreuen werden.

Astern - wachsen aus Samen, wann zu pflanzen

Damit die Aster dem Gärtner mit ihren hellen und gesättigten Farben gefällt, muss sie richtig gepflanzt werden.

Astern gelten traditionell als Herbstblume. Zwar gibt es Sorten, die zu Beginn des Sommers blühen. In jedem Fall muss die Pflanze richtig gepflanzt werden, damit sie dem Gärtner mit ihren hellen und gesättigten Farben gefällt.

Wie man Astersämlinge pflanzt

Diese Methode wird am häufigsten in Fällen angewendet, in denen der Gärtner nur wenige Samen hat. Dann müssen Sie alle Anstrengungen unternehmen, damit kein einziges Korn umsonst verschwendet wird. Aster gilt als unprätentiöse Blume, so dass selbst unerfahrene Gärtner keine Schwierigkeiten haben, Astersämlinge richtig zu pflanzen. Sämlinge werden nicht in einem Gewächshaus, sondern zu Hause auf einer Fensterbank gezüchtet.

Verwenden Sie zu diesem Zweck am besten eine Box. Seine Tiefe sollte mindestens zehn Zentimeter betragen und seine Höhe und Breite sollten den Parametern der Fensterbank entsprechen. Es ist mit einer Mischung aus Torf und Rasen im Verhältnis eins zu drei gefüllt. Rillen werden mit einer Tiefe von einem Zentimeter in den Boden gemacht. Der Abstand zwischen den einzelnen Rillen muss mindestens acht Zentimeter betragen. Samen werden in sie gelegt und mit Erde bedeckt. Unmittelbar nach dem Pflanzen muss der Boden leicht angefeuchtet werden.

Damit die Sämlinge schneller erscheinen, muss die Schachtel mit Plastikfolie abgedeckt werden. In diesem Fall tritt ein Treibhauseffekt auf und Blumen erscheinen ziemlich schnell. Aber um üppige Astern zu bekommen, muss das Wachsen aus Samen mit ihrer Ernte kombiniert werden, nachdem die ersten Blätter auf den Sämlingen erscheinen. Zu diesem Zweck werden separate Plastikbecher verwendet. Wenn Sie nicht transplantieren, ist das Wurzelsystem der Pflanze schwach..

Wie man Astern mit Samen auf offenem Boden pflanzt

Das Pflanzen auf offenem Boden kann sowohl im Frühjahr als auch im Spätherbst erfolgen. Typischerweise hat jeder Samenbeutel eine bevorzugte Pflanzzeit. Es wird jedoch weiterhin empfohlen, die klimatischen Merkmale der Region zu berücksichtigen. In jedem Fall benötigt die Pflanze mindestens drei Monate, um Wurzeln zu schlagen und zu blühen. Und damit die Sprossen erscheinen, muss die Temperatur mindestens zwanzig Grad betragen. Wenn nachts im Frühjahr Frost beobachtet wird, ist es ratsam, die Sämlinge mit Plastikfolie abzudecken.

Für die Aussaat wird ein Grundstück ausgewählt. Aber bevor Sie Astern mit Samen auf offenem Boden pflanzen, müssen Sie sie leicht mit Ihrer Hand zerdrücken. Es ist höchst unerwünscht, dass der ausgewählte Bereich Unebenheiten oder Gruben aufweist. Auf die Samen wird eine nicht mehr als einen halben Zentimeter dicke Erdschicht gegossen. Am besten durch ein Sieb sieben. Dann wird er flach liegen und nicht auf die Samen drücken. Die Bewässerung des Landes sollte sehr sorgfältig erfolgen. Es wird empfohlen, vor dem Keimen ein Sprühgerät zu verwenden, um den Boden nicht auszuwaschen.

Um die Blüten üppig und groß zu machen, wird empfohlen, die Sämlinge mehrmals zu pflücken (zu transplantieren). Dies ist jedoch nur möglich, bevor die Knospen erscheinen. Nach ihrer Bildung müssen die Pflanzen in das Blumenbeet gebracht werden, wo sie bleiben, bis die Blumen erscheinen. Die Transplantation selbst wird abends empfohlen. Die Pause zwischen den Picks sollte mindestens zwei bis drei Wochen betragen. Und dieser Prozess stoppt, wie bereits oben erwähnt, mit dem Auftreten der ersten Knospen.

Astra Pompom Princess Mix: wie man pflanzt

Wie oben erwähnt, gibt es viele Arten von Astern, die im Sommer zu blühen beginnen. Einer der bekanntesten Vertreter dieser Art ist die Aster Pompom Princess Mix. Im Folgenden wird beschrieben, wie das Pflanzen gepflanzt wird und wie es gepflegt wird..

Blüten dieser Sorte haben eine runde Form mit einem Durchmesser von mindestens fünf Zentimetern. Äußerlich ähneln sie einem üppigen Pompon. Die Büsche erreichen eine Höhe von sechzig und eine Breite von etwa fünfunddreißig Zentimetern. Der Busch selbst wird als niedrig angesehen, aber auf jeder Pflanze erscheinen mehr als dreißig separate Blütenstände.

Es wird empfohlen, Pompon-Astern an einem gut beleuchteten Ort zu pflanzen. Der Boden sollte lehmig oder sandig sein, aber auf keinen Fall sauer. Es wird nicht empfohlen, ein Blumenbeet zum Pflanzen zu verwenden, auf dem früher Gladiolen oder Tulpen gewachsen sind. Die Frage, wann gepflanzt werden soll, hängt von den klimatischen Eigenschaften des Gebiets ab. Die beste Zeit ist Mai oder Anfang Juni. Darüber hinaus gehören Pompon-Astern zu den frostbeständigen Pflanzen, sodass sie keine Angst vor Nachtfrösten haben. Nach dem Auflaufen der Sämlinge muss der Boden beim Trocknen des Bodens systematisch gelockert und bewässert werden. Auch die Verwendung von Spezialdüngern ist nicht überflüssig..

Zu Hause können Sie bereits im März Setzlinge pflanzen. Füllen Sie eine geeignete Schachtel mit Nährstoffmischung und legen Sie die Samen hinein. Es wird empfohlen, es oben mit Plastikfolie abzudecken und an einem gut beleuchteten Ort zu platzieren. Nach dem Erscheinen der ersten Aufnahmen muss der Film entfernt und die Box an einen kühleren Ort gebracht werden. Junge Pflanzen müssen regelmäßig gewässert und Ende Mai auf offenem Boden gepflanzt werden.

  • Wie man Auberginen für Setzlinge richtig pflanzt
  • Ringelblumen - wachsen aus Samen, wann zu pflanzen

16. März 2016 6221 11 -> Literaturempfehlung:

Karotten sind keine wählerische Kultur. Für eine gute Ernte müssen Sie jedoch beim Anbau einige Empfehlungen befolgen, insbesondere die Regeln für die Fruchtfolge.

Um Kwas zu Hause aus trockenem Kwas herzustellen, müssen Sie zuerst alle für Kwas erforderlichen Zutaten zubereiten, dann einen Sauerteig herstellen und Kwas auf seiner Basis herstellen.

Beschreibung der Verwendung von Basilikum, der Zusammensetzung und des Kaloriengehalts von frischem und getrocknetem Basilikum, der Vorteile seiner Samen und Blätter, der Verwendung von Basilikum zur Gewichtsreduktion sowie seiner anderen nützlichen Eigenschaften.

Rosen rufen ständige Bewunderung für ihre Schönheit hervor. Die Pflege dieser Blumen hat jedoch eine Reihe von Merkmalen, die Liebhaber dieser Blumen kennen müssen..

Zinnien sind einzigartige Pflanzen. Diese Blumen sind in fast jedem Privathaushalt zu finden. Sie werden oft auf der Straße in Parks gepflanzt..

Dahlien sind thermophile mehrjährige Pflanzen, die so pflegeleicht sind, dass selbst Anfänger sie züchten können..

Ringelblumen, auch als schwarze Ringelblumen bekannt, gehören zur Familie der Asteraceae.

Colchicum ist eine frostbeständige mehrjährige Pflanze, die zur Familie der Liliaceae gehört. Sie blüht hauptsächlich im Spätherbst, zu einer Zeit, in der andere Pflanzen bereits ihr Laub fallen gelassen haben.

Beschreibung der Sorte und Sorte von Badan, die aus Samen auf freiem Feld wächst, sich vermehrt und durch Teilen des Busches pflanzt und an einem festen Ort pflanzt. Die Kombination von Badan mit anderen Pflanzen.

Dieser Artikel beschreibt die Hauptphasen der Zubereitung von Kartoffeln zum Pflanzen und wie man sie richtig pflanzt..

Badan ist ein mehrjähriges Kraut. Es zeichnet sich durch ein sehr massives kriechendes Rhizom aus, das bis zu mehreren Metern lang ist.

Ein Apfelbaum wird gepfropft, wenn seine Früchte von schlechter Qualität sind oder versehentlich die falsche Sorte gekauft und angebaut wurde. Diese Technologie wird solche Mängel beheben..

Die besten Sorten von Okra für die mittlere Spur, Okra aus Samen durch Sämlinge wachsen lassen, Sämlinge an einem festen Ort pflanzen, pflegen, ernten.

Wann und wie man Astern in den Boden pflanzt, Astersämlinge oder Samen

Astra ist der traditionelle "Star" der Blumengärten in den Hinterhöfen und Sommerhäusern von Tausenden begeisterten Züchtern. Diese Herbstblume, die sich durch eine außergewöhnliche Vielfalt an Farben und Formen auszeichnet, ist eine unprätentiöse Pflege und kann nicht nur für die Umgebung, sondern auch für jedes Wohnambiente eine würdige Dekoration sein. Die anhaltende Beliebtheit von Astern bei Gärtnern erklärt sich aus der vielfältigen, exquisiten Schönheit der Knospen der Pflanze sowie ihrer erstaunlichen Fähigkeit, reichlich und lang anhaltend zu blühen. Wie man Astern pflanzt und was Sie beim Pflanzen von Blumen beachten müssen, damit ein üppiges und elegantes Blumenbeet die Menschen um Sie herum mit seinem herrlichen Luxus erfreut und Ihnen so lange wie möglich helle und saftige Schattierungen des echten Sommers verleiht?

Eine Aster pflanzen: nützliche Tipps

Die häufigsten Fragen für Anfänger beim Pflanzen einer Asterblume sind, wo und zu welcher Zeit Pflanzen gepflanzt werden sollen?

  • Astern wachsen und gedeihen am besten in ungesättigten, sonnigen oder mäßig schattigen Bereichen. Pflanzen Sie Astern nicht jedes Jahr am selben Ort oder dort, wo früher Gladiolen gewachsen sind, da diese Blüten anfällig für dieselben Krankheiten sind. Wenn Astern von Fusarium betroffen sind, ist es ratsam, 5-6 Jahre lang keine Blumen in einem gefährlichen Gebiet zu züchten: Ungefähr zu diesem Zeitpunkt verbleiben schädliche Pilzsporen im Boden.
  • Wenn der Boden im Hinterhof einen hohen Säuregehalt aufweist, ist es ratsam, ihn im Herbst mit Kalk zu düngen. Sie können dem Graben im Frühjahr vor dem Pflanzen Säureneutralisatoren hinzufügen. Verwenden Sie in diesem Fall Holzasche oder Dolomitmehl anstelle von Kalk (200 g pro Quadratmeter Garten)..
  • Die Düngung des Bodens für Astern sollte ebenfalls im Voraus erfolgen. Damit sich die Pflanzen vollständig entwickeln und sich anschließend in großen Knospen unterscheiden können, muss der Boden im Herbst tief gegraben werden, wobei der Boden mit hochwertigem Humus gemischt wird. Von der Verwendung von frischem Mist zur Düngung des Bodens für Astern wird dringend abgeraten.!
  • Die Zeit, zu der Sie Astern pflanzen sollten, hängt davon ab, ob Sie Blumen aus Samen züchten oder ob Sie vorhaben, fertige grüne Sämlinge auf offenes Gelände zu bringen. Sie können Astern im Frühjahr, Ende April bis Anfang Mai oder im Herbst im November mit Samen pflanzen. Das Pflanzen von Frühlingssämlingen im Freien ist bereits Mitte Mai möglich, da diese Blume für ihre relativ hohe Frostbeständigkeit bekannt ist.

Eine Aster auf offenem Boden pflanzen

Das Pflanzen von Astern auf offenem Boden mit selbst gewachsenen Sämlingen ist lang und arbeitsintensiv. Daher werden wir überlegen, wie man Blumen auf die günstigste Art und Weise pflanzt, nämlich durch Samen.

Auf offenem Boden können Astersamen im Frühjahr, von April bis Mai oder im Herbst am Vorabend des Beginns der ersten stabilen Fröste ausgesät werden. Vor dem Pflanzen wird empfohlen, die Samen eine halbe Stunde in einer 1% igen Lösung von Kaliumpermanganat zu stehen. Die Reihenfolge der Frühjahrssaat von Astern ist wie folgt:

  1. Den Boden im gegrabenen und gelösten Bett gründlich ausgleichen und verdichten.
  2. Ordnen Sie flache (ca. 2 cm) Rillen über die Breite des Blumengartens an und beachten Sie dabei den Abstand zwischen den Rillen, je nach Art der Blumen, 15-40 cm.
  3. Aussaat von Astersamen in einem Abstand, der dem Spalt zwischen den beiden Rillen entspricht.
  4. Decken Sie die Rillen mit Erde ab, gießen Sie den Garten vorsichtig und halten Sie ihn unter der Folie, bis grüne Triebe erscheinen.

Astersamen werden im Herbst in der gleichen Reihenfolge wie im Frühjahr gepflanzt, aber die Rillen für die Sämlinge werden etwa einen Monat vor der Aussaat im Oktober ausgefertigt, und die Samen werden in den bereits gefrorenen Boden gelegt und mit Erde bestreut, die in einem nicht gefrierenden Raum gelagert wird. Der Herbstgarten muss nicht bewässert werden. Bewahren Sie den gesäten Boden bis Ende April unter der Folie auf. Ersetzen Sie dann die Folie durch ein Abdeckmaterial und lassen Sie sie bis zum Eintreffen der Hitze im Blumengarten, damit Ihre grünen Haustiere endlich "ins Licht" treten und Sie mit ihrem ungezügelten Wachstum erfreuen können - und zwar bald - und prächtig, ungewöhnlich üppig und überraschend vielseitig, hell blühend!

Astra Pompom Princess Mix: Foto, Sorten

Üppige Gartenschönheit Astra pomponnaya

Einige Züchter denken, dass Pomponaster eine Blumensorte ist, aber das ist nicht ganz richtig. Es ist richtiger, solche Astern als eine Gruppe von Pflanzen zu bezeichnen, die sich durch gemeinsame Merkmale auszeichnen, insbesondere hinsichtlich ihres Aussehens. Wie man die Pomponaster unter anderen Vertretern dieser schönen Gartenblume erkennt?

allgemeine Charakteristiken

Die meisten Pomponaster sind einjährig, aber unabhängig vom Lebenszyklus weisen alle Sorten dieser Gruppe die folgenden Merkmale auf:

  • die Form üppiger Frotteeblütenstände in Form von Hälften eines abgerundeten Pompons (daher der Name);
  • ziemlich große Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 6 cm, und einige Exemplare sind doppelt so groß;
  • kompakte Größe der Büsche (nicht mehr als 60 cm);
  • dichte pyramidenförmige Pflanzenkrone mit guter Verzweigung;
  • reichliche und lang anhaltende Blüte (ein Busch kann mehr als 4 Dutzend Knospen binden, und einige Sorten blühen bis zum Spätherbst).

Darüber hinaus sind Astern aufgrund der dichten Form des Busches wetterbeständig und brechen bei Windböen nicht. In der Pflege sind die Blumen unprätentiös und verursachen keine großen Probleme, aber den ganzen Sommer über erfreuen sie sich an Frotteekugeln in einer Vielzahl von Farben.

Beliebte Typen

Die Gruppe der Pompon-Astern ist ziemlich zahlreich. Alle Sorten sind kompakt und blühen sehr schön und überraschen jede mit ihrem eigenen Farbton. Unter den schönsten und beliebtesten Arten von Pomponstern von Blumenzüchtern sind folgende Sorten zu erwähnen:

  1. Winterkirsche. Aufgrund der großen und doppelten Blütenstände mit einer edlen Kirschfarbe wird es häufig zum Schneiden von Blumensträußen verwendet, während die Mitte der Blüten eine gelb-weiße Farbe aufweist.
  2. Ausgezeichneter Ruckley. Kaltharter, verzweigter Strauch mit reichlicher Blüte. Die Blütenstände sind blau mit einem weißen Zentrum.
  3. Eine Prinzessin. Eine der größten Sorten - der Durchmesser des doppelten Blütenstandes kann 13 cm erreichen. Es ist spät blühend, die Farbe der Knospen hängt von der spezifischen Hybride ab und variiert von blassweiß bis lila.
  4. Hai no maru. Eine sehr dekorative Sorte mit Miniaturgröße: Der Busch wird nicht höher als 45 cm und die Blüten selbst sind mit einem Durchmesser von bis zu 5 cm recht klein. Aber die Farbe der Astern ist original: Das gelbe Zentrum verwandelt sich in ein purpurrotes Zentrum und endet mit einem schneeweißen Rand.

Video über den Anbau einer Pompon-Aster Ksyusha

Solche neugierigen Pompon-Astern: wann man pflanzt und wie man am schönsten wächst?

Die Pomponaster hat sehr schöne Blüten, die in Form einer Halbkugel dicht wachsender Blütenblätter geformt sind. Die Blumen ähneln den Pompons von Kinderhüten. Solche Astern werden für ihre dekorative Wirkung und ihre Anspruchslosigkeit gegenüber Wachstumsbedingungen geschätzt. Es gibt zwei Möglichkeiten, Astern zu pflanzen: Samen auf offenem Boden und Sämlinge. Sie können herausfinden, wann Sie Pompon-Astern pflanzen müssen, wenn Sie aus Samen oder Setzlingen aus dem Mondkalender wachsen.

Warum wird mit Samen gesät?

Die Frucht einer Pomponaster ist eine kegelförmige Samenkapsel, in der sich Samen unterschiedlicher Größe befinden. Astersamen sind ziemlich groß, es ist bequem, mit ihnen zu arbeiten. Sie sind auch robust. Wenn Sie sie direkt auf das Blumenbeet säen, sind die Sämlinge stärker als die Sämlinge. Darüber hinaus können Astern, die im Freien wachsen, kurzfristig leichten Frösten standhalten. Und für besonders wertvolle Sorten finden Sie immer einen Platz in einem Gewächshaus oder auf einer Fensterbank.

Landetermine

Pompon-Astern können von Setzlingen oder durch Aussaat von Samen auf offenem Boden gezüchtet werden. Die zweite Methode ist nur für die südlichen Regionen geeignet. In diesem Fall werden die Samen direkt auf das Blumenbeet gesät..

Allgemeine Richtlinien für das Timing unter Berücksichtigung der Regionen

Pflanztermine für Astern nach der Sämlingsmethode:

RegionSaatgut für SetzlingeAuf den Boden übertragen
Mittelspur und Region MoskauAnfang und Mitte AprilZweite Maihälfte
SüdEnde März - Anfang AprilFrüher Mai
Leningrader Gebiet, Ural, SibirienEnde April - Anfang MaiAnfang Juni

Die besten Aussaatdaten für Astersamen nach dem Mondkalender:

MonatGlückverheißende Tage auf dem wachsenden Mond
März19, 20
April6, 7, 8, 11, 12, 13, 15, 16, 17
Kann8, 9, 10

Die besten Daten für das Umpflanzen von Sämlingen in den Boden gemäß dem Mondkalender:

MonatGlückverheißende Tage
Kann1, 7, 8, 9, 10, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 26, 27, 28
Juni5, 6, 9, 10, 11, 12, 12, 14, 15

Die beliebtesten Sorten mit Fotos

Wie zu säen: Schritt für Schritt Anleitung

Diese Art von Blumen hat eine lange Vegetationsperiode: Die frühen Sorten beginnen 3 Monate nach der Aussaat zu blühen, die späten - nach 4 Monaten. Daher wachsen Astern lieber in Sämlingen. Wenn Sie dagegen Pompon-Astern aus Samen züchten, erspart Ihnen die Aussaat direkt in den Boden viele Sorgen und Probleme. Bei der Aussaat vor dem Winter werden die Samen unter natürlichen Bedingungen geschichtet. Pflanzen werden stärker. Bei der Aussaat im Frühjahr trägt die Schichtung dazu bei, die Keimung und das Überleben der Samen zu verbessern.

Sämlingsmethode

Das Züchten von Sämlingen ist eine zeitaufwändigere Methode als das Nicht-Sämling, aber es ist zuverlässiger und liefert gute Ergebnisse hinsichtlich Keimung und Überleben..

Samen für Setzlinge werden in Kisten mit einem losen Pflanzensubstrat oder direkt in den Boden des Gewächshauses gesät.

Vor dem Pflanzen können die Samen geschichtet werden: In ein feuchtes Tuch wickeln, über Nacht kühlen. und tagsüber warm halten. Wiederholen Sie dies für eine Woche. Nachdem die Sprossen erscheinen, können die Samen gesät werden.

Anleitung zum Pflanzen von Astern für Setzlinge:

  1. Keimung. 7 Tage vor dem Pflanzen werden die Samen 2 Stunden lang in einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat eingeweicht, gewaschen und an einem warmen Ort auf ein feuchtes Tuch gelegt.
  2. Bodenvorbereitung. Fruchtbarer Boden, Torf und Sand werden im Verhältnis 1: 1: 1 gemischt. Der Boden ist leicht und locker.
  3. Desinfektion des Bodens. Der Boden muss mit einer Lösung aus Fungizid oder Kaliumpermanganat desinfiziert werden.
  4. Im Boden werden Rillen mit einer Tiefe von 2 cm hergestellt, die geschlüpften Samen werden sorgfältig platziert und mit Sand bestreut.
  5. Nach dem Pflanzen werden die Samen mit einer schwachen Kaliumpermanganatlösung durch ein Sieb gewässert oder mit einer Sprühflasche besprüht.
  6. Der Boden wird mit einem dünnen transparenten Film bedeckt und an einem mäßig warmen Ort mit einer Temperatur von bis zu + 22 ° C platziert.

Sobald die Aufnahmen erscheinen (normalerweise an den Tagen 4 bis 5), wird der Film entfernt und die Boxen werden an einem helleren und kühleren Ort neu angeordnet. Optimale Temperatur + 16 ° С.

Sämlinge züchten und in offenes Gelände umpflanzen

Sämlinge müssen nach einer Bewässerung regelmäßig mäßig gewässert und vorbeugend gegen das schwarze Bein mit Kaliumpermanganatlösung behandelt werden. Den Boden nicht überfeuchten.

Wenn 3-4 echte Blätter erscheinen, ist es Zeit zu pflücken. An dieser Stelle sollten Sie die zentrale Wurzel um ein Drittel kürzen. Die Sämlinge werden in eine große Kiste, Töpfe oder Gewächshauserde gepflanzt. Beim Pflanzen in Kisten und direkt im Gewächshaus beträgt der Abstand zwischen den Pflanzen 5–7 cm. Sämlinge von Pomponastern vertragen das Umpflanzen perfekt.

Die erste Fütterung erfolgt eine Woche nach der Ernte der Pflanzen. Zum Beispiel kann es Kaliumhumat und Nitrophoska sein, eingenommen in 1 TL. für 2 Liter Wasser. Außerdem müssen die Sämlinge jede Woche gefüttert werden, bis sie auf offenem Boden gepflanzt werden..

Wenn es draußen warm ist, können die Sämlinge vor dem Pflanzen gehärtet werden. Jeden Tag muss die Zeit, die für die Sämlinge im Freien verbracht wird, leicht erhöht werden. Sie sollten mit einer halben Stunde beginnen.

Astern lieben Licht und vertragen stehendes Wasser nicht gut. Wählen Sie daher einen hellen und gleichmäßigen Ort für sie, damit das Wasser während der Bewässerung und nach Regen nicht stagniert.

Sämlinge von Astern werden im Alter von etwa eineinhalb Monaten in den Boden gepflanzt. Vor dem Pflanzen sollten Sie sicherstellen, dass die Pflanzen 8 Blätter haben, das Wurzelsystem gut entwickelt ist, der Stamm stark ist und eine Länge von 10 cm oder mehr hat. Das Pflanzen erfolgt abends. Sie sollten die Rillen im Voraus vorbereiten und mit Wasser füllen.

Lücken zwischen den Rillen - 50 cm, zwischen den Blüten - 15-25-35 cm, abhängig von der Größe der Blüten einer erwachsenen Pflanze und der Höhe ihres Stiels.

Anleitung zum Umpflanzen von Sämlingen an einen festen Ort:

  1. Unkraut das ausgewählte Blumenbeet.
  2. Lösen Sie den Boden bis zu einer Tiefe von 6 cm.
  3. Gießen Sie die Sämlinge in Töpfen oder Kisten.
  4. Machen Sie je nach Größe der Sämlingsbehälter Löcher oder Rillen in das Blumenbeet.
  5. Bewässere den Boden.
  6. Sämlinge an einen vorbereiteten Ort verpflanzen.
  7. Mit trockener Erde bedecken. Keine Notwendigkeit zu gießen.
  8. Nach 10 Tagen stickstoffhaltige Düngemittel in die Vertiefungen geben.

Nach 2-9 Wochen nach dem Pflanzen wird die Düngung mit einem komplexen Dünger durchgeführt, das nächste Mal nach 4 Wochen.

Aussaat auf offenem Boden und Pflege der Sämlinge

Pompon-Astern können im Winter gepflanzt werden, während die Aussaatrate im Vergleich zum Frühjahr um ⅓ erhöht wird und die frischesten Samen mit hohen Aussaatqualitäten ausgewählt werden, die nicht länger als 2 Jahre gelagert wurden.

Die Samen werden 2 Wochen lang in einer Lösung von Kaliumpermanganat mittlerer Konzentration eingeweicht und dann gründlich getrocknet. Vor dem Winter wird die Pflanztiefe um das Zweifache verringert, dh die Tiefe der Rillen beträgt 2 cm. Mit dem Einsetzen von anhaltend kaltem Wetter werden trockene Samen bei trockenem Wetter in vorbereitete Rillen gesät, während der Boden bereits gefroren sein sollte. Anschließend werden die Rillen mit Torf gemulcht, um eine Krustenbildung nach dem Entweichen des Schmelzwassers zu verhindern. Torfschichtdicke - 3 cm.

Wenn im Frühjahr gepflanzt wird:

  1. In dem vorbereiteten Boden werden bis zu 4 cm tiefe Rillen in einem Abstand von 0,5 m voneinander markiert und mit Samen bepflanzt.
  2. Dann mit Erde bestreuen und wässern. Nachts wird das Pflanzen mit einem Film bedeckt. vor Nachtfrösten zu retten. Der Film wird nach der Keimung entfernt und nur zurückgegeben, wenn die Möglichkeit eines plötzlichen Kälteeinbruchs besteht.

Wenn die Astern 3 echte Blätter haben, werden die Pflanzungen ausgedünnt: Die zusätzlichen Pflanzen werden entfernt, so dass der Abstand zwischen den verbleibenden 15 bis 20 cm beträgt. Überschüssige Astern können nicht herausgezogen, sondern sorgfältig ausgegraben und an einer anderen Stelle gepflanzt werden.

Weitere Pflege auf freiem Feld

Pompon Astern sind unprätentiös und pflegeleicht. Wenn Dünger im Voraus in den Boden eingebracht wurden, müssen Gebiete mit wachsenden Astern nur gejätet und rechtzeitig bewässert werden. Pflanzen mit einem starken Stiel und sehr großen Blüten können 1-2 Mal pro Saison gefüttert werden: vor dem Setzen von Knospen und wenn Blüten erscheinen.

Astern mögen es nicht, den Boden zu überfluten, und daher wird empfohlen, sie zu gießen, wenn die oberste Schicht des Bodens deutlich austrocknet. Nach dem Gießen wird der Boden gelockert und gleichzeitig Unkraut beseitigt. Reduzieren Sie bei heißem Wetter die Anzahl der Bewässerungen und erhöhen Sie das Wasservolumen.

Pompon-Astern werden durch Aussaat von Samen direkt in den Boden vor dem Winter oder im Frühjahr oder durch Sämling gezüchtet. Die Wahl der Pflanzmethode hängt von der Klimazone ab. Um Ihren Standort mit blühenden Astern zu dekorieren, müssen Sie sofort mit der Arbeit beginnen.

Aster Pompom: wächst aus Samen, wann zu pflanzen

Pomponnaya-Aster ist eine der Arten von Gartenastern. Nach der neuen Klassifikation der Pflanzen werden sie der Gattung Callistephus der Familie Astrovye zugeordnet. Der richtige Name klingt wie "Chinese Callistephus". Diese Kultur ist ein oder zwei Jahre alt, der Ort des Wachstums sind die eurasischen Länder, der erste Auftritt ist in China. Mehr als zweihundert Arten solcher Astern, die vor Anfang 2018 gezüchtet wurden, unterscheiden sich in der Höhe der Büsche, der Struktur und Form der Blüten sowie der schillernden Farbe der Blütenblätter. Pompon-Aster kann durch eine eigenartig geformte Blume identifiziert werden - es handelt sich um eine Halbkugel dicht wachsender Blütenblätter, die in einem Auslass gesammelt sind und einem Pompon einer Babymütze ähneln.

Beschreibung

Alle Pflanzen bestehen aus den gleichen Teilen: Wurzeln, Stängel, Blätter, Blüten und Früchte. Die botanische Beschreibung von Blumen ermöglicht es Ihnen herauszufinden, durch welche unterschiedlichen Formen, Größen und Farben jeder Teil der Kultur gekennzeichnet ist. Pomponnaya Aster hat auch seine eigenen Sortenmerkmale:

  1. Die Wurzeln der Pomponaster sind weit verzweigt, faserig, oberflächlich, die Tiefe des Auftretens beträgt nicht mehr als 25 cm, kann sich schnell von Schäden erholen.
  2. Die Stängel sind aufrecht, kräftig, haben Längsrillen, sind mit feinen, feinen Haaren bedeckt, ihre Farbe ist hellgrün oder rosa gefärbt (je nach Sorte). Die Höhe der Pflanze variiert zwischen 20 und 90 cm, am Stängel bilden sich viele Prozesse, weshalb der Busch an Dichte und Pracht gewinnt.
  3. Asterblätter pompon dunkelgrün gesättigte Farbe, kleine Blätter befinden sich im oberen Teil des Stiels, große - näher am Boden.
  4. Blüten sind Korbblütenstände, entlang deren äußerer Kreis die Blütenblätter in Form von Zungen in mehreren Ebenen angeordnet sind, der innere Kreis ist mit dünnen Blütenblättern gefüllt, die gerade stehen und fest gegeneinander gedrückt sind. Die Farbe der Blumen wird durch die Sortenzugehörigkeit bestimmt. In einigen Fällen entstehen Mischungen derselben Sorte, jedoch mit einer Vielzahl von Farben. Ihr Durchmesser beträgt 4 bis 8 Zentimeter.
  5. Die Frucht der Pomponaster ist eine kegelförmige Samenbox, in der Samen unterschiedlicher Größe aufbewahrt werden. Dies hängt von der Vielfalt der Astern ab.
  6. Die Kultur vermehrt sich wie alle einjährigen Pflanzen nur durch Samen.

Im Herbst öffnen sich die Samenkapseln, die Samen fallen in den Boden, überwintern gut und keimen im Frühjahr wieder. In diesem Fall ist die Blüte der Pompon-Aster früh, Sie müssen nur manchmal die Büsche ausdünnen.

Sorten

Wenn die Rose die Königin des Gartens genannt wird, dann ist die Pompon-Aster eine kleine Prinzessin, die es liebt, sich in einer Vielzahl von "Kleidern" zu kleiden. Die Färbung ihrer Kleidung ähnelt einer Regenbogenpalette, einschließlich vieler Primärfarbtöne. Wir bieten Ihnen ein Foto und eine Beschreibung einiger Sorten von Pompon-Astern.

"Winterkirsche"

Färbung - die extremen Blütenblätter-Tubuli der Pompon-Aster sind in einer hellen burgunderfarbenen Farbe bemalt, in der Mitte sind sie schneeweiß. Die Blütenblätter wachsen dicht, jeder von ihnen öffnet sich in Form von fünflappigen Sockeln, wodurch die Blütenkappe noch prächtiger erscheint.

Die Höhe des kompakten Asterstrauchs erreicht 60 cm, an geraden, leicht belaubten Stielen bilden sich viele Stiele. Während der Saison werden etwa 25 Eierstöcke gebildet. Für ihre kontinuierliche Bildung müssen die bereits welken entfernt werden, um das Auftreten neuer Blüten nicht zu verlangsamen.

Der Durchmesser einer Asterblüte beträgt bis zu 8 cm, manchmal mehr. Die Blütezeit beginnt im Juli und kann bis zum Herbstfrost dauern. Viele Pflanzen bereiten sich zu dieser Zeit bereits auf den Winter vor, und Asterpompon Winterkirsche schmückt und belebt noch immer die langweilige Herbstlandschaft des Gartens mit ihrem Aussehen.

Die Asterpflanzung auf offenem Boden beginnt im April. Weitere Sorgfalt besteht darin, die üblichen Arbeiten auszuführen: Boden lockern, Unkraut entfernen, gießen und füttern. Vergessen Sie auch nicht, alte getrocknete Blütenstände rechtzeitig zu schneiden..

Asterblumen Winterkirsche wird zum Schneiden und Zusammenstellen von Herbststräußen verwendet. Auf dem Foto sehen Sie ein typisches Exemplar dieser Astersorte..

"Gelb"

Die Farbe der Blume ist gelb, aber nicht monochrom. Die ligulierten Blütenblätter der Pompon-Aster sind an den Rändern hellgelb, näher an der Mitte, verwandeln sich in röhrenförmige Blütenblätter, sie werden sattgelb, in der Mitte sind sie fast orange. Schilfblütenblätter sind in mehreren Ebenen angeordnet.

Die Höhe des pompongelben Asterstrauchs beträgt 40-55 cm, die Blüten sind klein (bis zu 4 cm Durchmesser), die Verzweigung der Stängel ist durchschnittlich. Während der Vegetationsperiode bildet der Strauch bis zu 35 Blütenstände. Der Beginn der Blüte ist Juli, die Dauer ist bis zum Frost. Die Landung im Boden ist auf Mitte oder Ende Mai geplant. Aus Samen gewachsen.

Die Blüten einer solchen Aster eignen sich gut zum Schneiden, um monochromatische Blumensträuße zu komponieren oder Kompositionen in Kombination mit anderen Vertretern der Blumenwelt zu dekorieren.

"Prinzessin Diana"

Zarte schneeweiße Blüten schmücken die Asterbüsche dieser Sorte. Es wird angenommen, dass es nach der geliebten englischen Prinzessin benannt wurde. Sie sind einfach und liebenswert, wie die berühmteste Frau der Welt..

Der Busch der Pflanze erreicht eine Höhe von 80 cm, verzweigt sich stark, die Blätter wachsen dicht und erzeugen zusätzliches Volumen. Asterblüten sind pompös, mehrstufige Blütenblätter an den Rändern sind in der Mitte weiß - leicht von Gelb berührt.

Der Durchmesser der Blüten dieser Aster beträgt 11 cm, ein Busch kann pro Blütezeit bis zu 27 Blüten-Eierstöcke bilden. Sämlinge werden im März oder April für Setzlinge ausgesät. Die Aster blüht Anfang Juni, die Blütezeit dauert lange bis Ende Oktober.

Pompon Aster Blumen Prinzessin Diana wird verwendet, um die mittlere Reihe von Blumenarrangements in einer Gartenlandschaft zu dekorieren. Blumensträuße aus geschnittenen schneeweißen Asterblumen können zur Dekoration von Hochzeitsprozessionen und Bankettsälen verwendet werden. Mit ihrer Färbung unterstützen sie die Hauptfarbe der Hochzeit - reines Weiß makellos.

"Princess Mix"

Aus dem Foto am Ende dieses Absatzes kann festgestellt werden, dass mehrere Sorten von Princess-Astern in einer Mischung gesammelt werden. Saatgutproduzenten bieten solche Kollektionen häufig an und nennen die Mischungen unterschiedliche Namen. Unter dem Strich erhalten die Erzeuger jedoch viele Blumen in verschiedenen Farbtönen. Einige halten es für ratsam, weil Sie auf dem Gelände (Blumenbeet) gleichzeitig Pflanzen in verschiedenen Farben züchten können und sich nicht um eine separate Bepflanzung kümmern müssen, andere mögen die monochromen Blumenbeete.

Dies ist Geschmackssache, aber der Geschmack ist unterschiedlich. Am Beispiel dieser Pompon-Aster-Sorte werden wir darüber sprechen, wie man Blumensämlinge aus Samen züchtet und wann es besser ist, im Boden zu säen und zu pflanzen. Im Video am Ende der Seite gibt ein erfahrener Amateurflorist praktische Ratschläge zu diesem Thema. Wir empfehlen Ihnen, zu sehen und zu hören, was sie empfiehlt. Vielleicht lernen Sie etwas Neues für sich und nehmen es zur Kenntnis..

Aus Samen wachsen

Floristen, die in ihrem Garten ständig Astern züchten, verwenden die Selbstsaatmethode, wenn die Pflanze im Herbst selbständig ihre Samen fallen lässt und im Frühjahr immer wieder keimt. Für diejenigen, die sich zuerst entschieden haben, Pompon-Astern zu pflanzen, empfehlen wir, dass Sie sich mit der Reihenfolge ihrer Fortpflanzung durch Samen vertraut machen.

Sämlinge säen

Pflanzen der Familie Astro haben vor der Blüte eine lange Vegetationsperiode. Es ist möglich, dass Astern früher im Garten blühen, was bedeutet, dass sie länger blühen, wenn Sie im Frühjahr fertige Sämlinge pflanzen. Die Aussaat von Astersamen beginnt in diesem Fall im Januar oder Februar (bei Raumtemperatur). Die Sämlinge können von Mai bis April umgepflanzt werden. Sie sollten wie folgt vorgehen:

  1. Herstellung von Pompon-Aster-Samen. Astersamen sind mittelgroß und bei der Aussaat leicht zu verarbeiten. Weiche sie 2 Stunden lang in 100 ml Salzwasser (1 TL) ein. Entfernen Sie die schwimmenden Samen von geringer Qualität, spülen Sie die am Boden abgelagerten Samen mit sauberem Wasser ab und lassen Sie sie erneut 30 Minuten lang in einer Lösung von Kaliumpermanganat (Konzentration - leicht rosa) einweichen. Legen Sie die Samen auf ein feuchtes Keimtuch. Nach 2-3 Tagen, wenn Sprossen aus den Samen schlüpfen, können Sie sie in ein irdenes Substrat pflanzen..
  2. Herstellung des Pompon-Aster-Substrats. Der einfachste Weg für diesen Prozess besteht darin, eine fertige Mischung im Geschäft zu kaufen. Wenn dies jedoch nicht möglich ist, bereiten Sie die gewünschte Zusammensetzung selbst vor: 1 Teil grober Sand, 1 Teil leichter loser Humus, 2 Teile fruchtbarer Gartenboden. Mischen Sie alle Komponenten, legen Sie eine Schicht Drainagematerial auf den Boden des Behälters (siehe Foto): Kieselsteine, kleine Steine, zerbrochene Ziegel, gießen Sie den Untergrund darauf und lassen Sie 2 cm bis zum Rand des Behälters.
  3. Verteilen Sie die gekeimten Astersamen auf der gesamten Erdoberfläche. Verwenden Sie dazu eine kleine Pinzette und ein Lineal, damit der Abstand zwischen den Trieben gleich ist (5x5 cm). Decken Sie die Pflanzung mit einer dünnen (1 cm) Schicht desselben Substrats ab. Den Boden leicht verdichten und vorsichtig mit warmem Wasser bestreuen.
  4. Decken Sie den Behälter mit Folie oder Glas ab und stellen Sie ihn an einen warmen Ort. Wenn Sprossen und die ersten kotyledonen Asterblätter erscheinen, bringen Sie den Behälter an einen beleuchteten Ort oder fügen Sie an derselben Stelle Licht hinzu. Der Schutz kann entfernt werden. Die Lufttemperatur muss mindestens + 25 ° C betragen. Wenn Sie den Abstand bei der Aussaat beachtet haben, ist keine Ernte erforderlich. Vor dem Pflanzen auf offenem Boden haben die Sämlinge genügend freien Platz.
  5. Pompon-Aster-Setzlinge werden an warmen Frühlingstagen gepflanzt. Dies hängt von den klimatischen Bedingungen in Ihrer Region ab.

Beachten Sie dies beim Kauf von Saatgut beim Hersteller oder beim freien Verkauf. Die Anzahl der keimenden Samen nimmt proportional zur Erhöhung der Haltbarkeit ab.

In den Boden säen

In den südlichen Regionen ist es möglich, Pompon-Aster-Samen im Frühjahr oder vor dem Winter direkt in den Boden zu säen. Bei der Aussaat im Winter müssen die Samen trocken sein, damit sie nicht vorher keimen. Im Frühjahr müssen gepflanzte Samen unter Zusatz von chemischen Wachstumsbeschleunigern mit Wasser verschüttet werden.

In Zukunft müssen sowohl Winter- als auch Frühlingspflanzungen von Pomponastern verdünnt und geebnet werden, ohne dass Hohlräume im Blumenbeet zurückbleiben. Entfernen Sie an Stellen, an denen die Pflanze dichte Triebe abgegeben hat, den Überschuss vorsichtig und pflanzen Sie sie in die Hohlräume, in denen die Samen überhaupt nicht sprossen.

Ein Sternchen in Ihrem Garten

Aster ist ein Stern. Pompon-Astern in Ihren Blumenbeeten beleuchten den gesamten Garten lange Zeit mit ihrem leuchtenden Aussehen. Zu jedem Zeitpunkt werden diese kleinen Sterne die Landschaft ergänzen und dekorieren, auch an bewölkten Herbsttagen eine festliche Stimmung schaffen, die Seele wärmen und sie mit einem Gefühl der Liebe für die Welt um Sie herum füllen..

Diese sanften "Pompons" werden Sie an die Kinder und Enkelkinder erinnern, die in Ihrer Familie aufwachsen, sich um sie kümmern, und sie sagen auch, dass diejenigen, die Blumen lieben, glücklich leben bis ans Ende ihrer Tage. Sei glücklich, pflanze Blumen für deine eigene Freude und zum Vergnügen anderer. Wenn Sie sich um Pflanzen kümmern, kümmern Sie sich zunächst um Ihre Gesundheit.

Wachsen aus Pompon-Aster-Samen, wann zu pflanzen

Es gibt heutzutage sehr viele Arten von Astern - jeder Gärtner wird die attraktivste für sich finden. Darüber hinaus lassen die Dekorativität dieser Blumen und ihre leuchtenden Farben niemanden gleichgültig. Astern blühen lange und sehen in Blumensträußen gut aus.

Dies ist eine dieser Farben, die Herbsttage schmücken und die Stimmung mit ihrem wunderbaren Aussehen heben. In dem Artikel werden wir eine der Sorten von Astern betrachten - Pompon: Wir werden herausfinden, was seine Merkmale sind, wir werden die Hauptsorten herausfinden. Außerdem werden wir herausfinden, wie man eine Pomponaster richtig in den Boden pflanzt und wie man eine Blume pflegt.

Beschreibung

Die Pompongruppe der Astern zeichnet sich durch runde, flache Frottee-Blütenstände aus. Der Durchmesser der Blumen beträgt 5-6 cm. Die Astern haben ihren Namen wegen der Ähnlichkeit der Blumen mit einem in zwei Teile geschnittenen Textilfaden Pom-Pom.

Diese Art von Blumen hat einen niedrigen Busch, der ein Maximum von 60 cm erreicht, und eine Breite von 25-35 cm. Ein solch kompakter Busch hat jedoch eine gute Dichte und sieht in Gartenbepflanzungen und Blumenbeeten sehr dekorativ aus, zerfällt nicht. Diese Astern werden oft als Blumen für Töpfe im Freien verwendet. Bis zu 40 Blütenstände können sich auf jedem Pompon-Asterbusch bilden: Eine solche Dichte der Blumenanordnung sieht sehr schön aus, schmückt wirklich die Gartenlandschaft.

Die Blütezeit der Pompon-Aster ist ziemlich lang: Einige Sorten können bis zu 70 Tage ununterbrochen blühen. Der Busch hat eine pyramidenförmige und manchmal säulenförmige Form, die sich durch gute Festigkeit, Witterungsbeständigkeit und Wind auszeichnet.

Im Allgemeinen ist diese Gruppe von Astern unprätentiös und hat gleichzeitig gute dekorative Eigenschaften..

Sorten

Ausgezeichnete Rakel

Eine wunderbare dekorative Vielfalt. Diese Art von Busch zeichnet sich durch ihre beneidenswerte Kompaktheit aus, die eine Höhe von nur einem halben Meter erreicht. Die Blütenstände selbst haben eine wunderbare Kombination von Farbtönen - von dunkelblau an den Rändern bis milchig weiß und gelb in der Mitte. Die Blütezeit dieser Sorte ist Juli-August. Bis zu 30 Blütenstände können gleichzeitig an einem Busch blühen. Aber wie Astra Pionoidnaya aussieht, sehen Sie das Foto in diesem Artikel.

Astra "Excellent Rakli" liebt sonnige Räume, es ist besser, sie nicht im Schatten zu pflanzen. Der Boden sollte leicht und locker sein und es ist notwendig, Samen von Februar bis März zu säen..

Eine Prinzessin

Astern dieser Art gehören zu den neuesten blühenden. Die Blütenstände haben einen recht anständigen Durchmesser - 9-13 cm. Die Farbe der Blütenblätter kann je nach Sorte unterschiedlich sein: Zum Beispiel hat Prinzessin Anna lila und rosa Blütenblätter, Prinzessin Helga ist dunkelrot und Prinzessin Eva ist lila.

Und das sind nicht alle "Prinzessinnen" - es gibt ziemlich viele Sorten der Sorte..

Winterkirsche

Auch eine der besonders dekorativen Astern. Der Busch ist in diesem Fall kompakt (bis zu 60 cm), an einer Pflanze bilden sich bis zu 25 Blütenstände, die sich durch seltene Pracht auszeichnen. Doppelte Blüten: dunkelrot an den Rändern und gelblich-weiß in der Mitte.

Diese Kombination sieht äußerst dekorativ und malerisch aus. "Winter Cherry" blüht von Ende Juli bis zum Frost, es lohnt sich zu schneiden.

Sentyabrina

Diese Aster ist die spät spät blühende Pflanze in Zentralrussland. Die Pflanze ist eine mehrjährige Pflanze mit wunderschönen Blütenblättern: weiß, blau, lila, lila. "Sentyabrina" ist äußerst unprätentiös und kann in jeder Ecke des Gartens auf jedem Boden wachsen.

Es steht gut im Schnitt, der besondere Ehre und Respekt von Gärtnern verdient.

Ausgezeichnetes Gasford

Diese Pomponaster ist eine kompakte Pflanze mit zweifarbigen Blütenblättern. In der Mitte wird milchig weiß an den Rändern der Blütenblätter dunkelrot. An einem Busch können sich bis zu 30 Blütenstände bilden. Wie der Alpine Astra aussieht, zeigt das Foto in diesem Artikel.

Wie Wachse ich

Wir werden herausfinden, welche Empfehlungen zum Pflanzen von Pomponstern von erfahrenen Gärtnern gegeben werden.

Erstens lohnt es sich, sich um einen geeigneten Platz für Pflanzen zu kümmern: Astern lieben Sonnenlicht und Wärme, daher passt der schattige Teil des Gartens nicht zu ihnen. Der Boden auf dem Gelände muss fruchtbar sein und eine neutrale Säure aufweisen. Sandiger Lehm oder lehmiger Boden ist perfekt für diese Zierpflanzen.

Achtung: Es wird nicht empfohlen, eine Aster an einem Ort zu pflanzen, an dem sich zuvor Gladiolen oder Tulpen befanden, da eine Übertragung häufiger Krankheiten möglich ist. Am besten wachsen Ringelblumen oder Tageten vor der Aster im Garten.

Bereiten Sie den Boden für Ihre Pflanzen im Voraus vor. Im Herbst ist es notwendig, die Fläche gut zu graben und Humus oder Kompost (2-4 kg pro m²) hinzuzufügen. Graben Sie im Frühjahr, nachdem der Schnee geschmolzen ist, die Baustelle erneut aus und geben Sie 20-40 Gramm pro Quadratmeter auf den Boden. m Superphosphat und 15-20 g Salz mit Kalium. Die gleiche Menge Ammoniumsulfat muss hinzugefügt werden, wenn der Boden nicht fruchtbar genug ist. Befreien Sie den Garten neben der Düngung von Unkraut, glätten Sie ihn und lockern Sie ihn gut. Aber wie die Aster zu Hause aus Samen gezogen wird, helfen die Informationen aus dem Artikel zu verstehen.

Aber wie man Kapuzinerkressesamen pflanzt und wie man es richtig macht, diese Informationen helfen Ihnen zu verstehen.

Es wird auch interessant sein zu sehen, wie die Blüten Kapuzinerkresse lockig aussehen

Aber wie man ein Gänseblümchen aus Samen zu Hause züchtet, diese Informationen helfen Ihnen zu verstehen.

Die Pflanzen werden von Mai bis Juni auf offenem Boden gepflanzt, nachdem die Sämlinge im Voraus zu Hause vorbereitet wurden. Pom-Pom-Astern sind ziemlich frostbeständig, sodass Sie sich nicht vor kleinen Kälteeinbrüchen fürchten müssen: Die Pflanzen halten problemlos bis zu - 4 Grad stand.

Im Video - wie man einen Astra züchtet:

Übrigens kann die Pomponaster sowohl im Keimlings- als auch im Nicht-Keimlingsverfahren gezüchtet werden. Die zweite Methode eignet sich besser für die südlichen Regionen unseres Landes, in denen von Februar bis März kein Schnee liegt. In diesem Fall werden die Samen sofort in den Boden gesät: März und April sind dafür geeignet. Damit die Pflanzen sicher Wurzeln schlagen können, ist eine durchschnittliche Lufttemperatur von mindestens +10 Grad erforderlich.

Früh blühende Sorten können bereits im Juli mit ihrer leuchtenden Farbe zufrieden sein, während die neuesten bis Ende Oktober blühen können. Und Sie müssen wissen, dass kernlose Pflanzen später blühen als ihre Sämlinge..

Die Samen werden auf offenem Boden in speziell angefertigten Rillen gepflanzt - flach (bis zu 4 cm) und in einem Abstand von einem halben Meter voneinander. Nach dem Pflanzen sollten die Samen leicht mit Erde bestreut und sofort gewässert werden. Dann wird das Bett mit einer Folie bedeckt, um die Sprossen vor plötzlichen Kälteeinbrüchen in der Nacht zu schützen. Nach dem Auflaufen der Sämlinge darf der Film nur bei eindeutiger Frostgefahr entfernt und verwendet werden..

Sämling

Diese Methode ist zwar problematischer als kernlos, jedoch zuverlässiger und liefert ein fast garantiert positives Ergebnis in Form von guten Trieben und Pflanzenüberleben..

Bereits von Februar bis März müssen Samen für Setzlinge gepflanzt werden. In diesem Fall sind bereits im Mai vollständig geformte, starke Sämlinge fertig.

Eine Woche vor dem Einpflanzen der Samen in den Boden wickeln Sie sie in ein feuchtes natürliches Tuch, das in eine Lösung aus Kaliumpermanganat getaucht ist. Bewahren Sie die Samen 10-12 Stunden in diesem Stoff auf - auf diese Weise erhalten sie eine Schichtung, die den Kampf der Pflanze gegen Krankheiten in Zukunft unterstützt..

Stellen Sie sicher, dass Sie den Boden in der Sämlingsbox mit einer fungiziden Lösung vorbehandeln. Die Samen mit feinem Sand bestreuen und durch ein Sieb mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat gießen. Um gesunde Astersämlinge zu züchten, füllen Sie die Schachtel mit einem losen, nahrhaften Untergrund. Nachdem die Samen im Boden sind, bedecken Sie die Schachtel mit einem dünnen, lichtdurchlässigen Film und legen Sie sie an einen warmen Ort..

Sobald die Sprossen erscheinen, entfernen Sie den Film und stellen Sie die Box selbst an einen kühleren Ort. Sprossen müssen regelmäßig, aber nicht überbewässert werden.

Das Pflücken von Sprossen sollte durchgeführt werden, wenn sie bereits 3-4 Blätter haben. Kürzen Sie bei der Auswahl die Wurzeln der Sprossen leicht. Ausgegrabene Sämlinge können entweder weggeworfen oder in einen anderen Behälter umgepflanzt werden.

Füttern Sie die Astern eine Woche nach der Ernte mit komplexem Mineraldünger und führen Sie diese Düngung vor dem Pflanzen auf offenem Boden wöchentlich durch.

Wenn es draußen wärmer wird, nehmen Sie die Kisten mit den Sämlingen draußen unter die Sonne und gewöhnen Sie die Pflanzen so an den zukünftigen dauerhaften Lebensraum und das Temperieren.

Zum Zeitpunkt des Pflanzens auf offenem Boden sollten die Sämlinge 6-8 Blätter und einen starken Stiel von 10 cm Höhe haben. Erfahrene Gärtner empfehlen, abends Pompon-Aster-Setzlinge in den Boden zu pflanzen. Der optimale Zeitraum dafür in der Mittelspur ist Ende Mai. In diesem Video sehen Sie, wie man Lupinensamen für Setzlinge pflanzt.

Boarding-Zeit

Es ist zu beachten, dass pomponförmige Astern je nach Blütezeit auch in Sorten unterteilt werden. So beginnen frühe Sorten bereits nach drei Monaten nach dem Pflanzen mit ihrer Dekorativität zu erfreuen, mittelfrühe Sorten - nach drei Monaten und zwanzig Tagen, späte - nach vier Monaten oder länger.

Das heißt, bevor Sie diese oder jene Sorte pomponförmiger Astern pflanzen, führen Sie einfache Berechnungen durch - und Sie bestimmen genau, zu welcher Zeit die Samen der Pflanze im Boden sein sollten, um Zeit zu haben, ihre Blüte zu bewundern.

Einige Astersorten können übrigens nicht nur im Frühjahr, sondern auch im Herbst gepflanzt werden. Im letzteren Fall liegen die Samen den ganzen Winter über im Boden und wachsen im zeitigen Frühjahr schnell. So unterliegen Pflanzen einer natürlichen Verhärtung und Schichtung: Dadurch sind sie in der Folge praktisch unempfindlich gegen Krankheiten und Schädlinge..

Die Haltbarkeit von Pompon-Aster-Samen beträgt zwei Jahre. Nach dieser Zeit bleiben etwa 50% der Samen lebensfähig..

Was sind die Merkmale der Pflege von Pomponsorten von Astern sollten beachtet werden.

Die Pflanze, besonders wenn sie noch klein ist, muss gejätet werden. Unkraut kann die empfindlichen Sprossen von Astern übertönen, wodurch die Dekorativität von Blumen gefährdet wird..

Das Gießen der Pomponaster sollte regelmäßig erfolgen. Das Verfahren muss nur durchgeführt werden, wenn die oberste Bodenschicht sichtbar trocknet: Die Pflanzen vertragen die Überflutung des Bodens nicht. Lösen Sie nach dem Gießen den Boden, während Sie Unkraut entfernen.

Wenn der Sommer besonders heiß ist, reduzieren Sie die Anzahl der Bewässerungen, aber fügen Sie das Wasservolumen hinzu. Wenn Sie dem Gießen nicht die gebührende Aufmerksamkeit schenken, können Astern ihre dekorativen Eigenschaften verlieren und beginnen, schlecht und schlecht zu blühen..

Aster liebt Top-Dressing. Erfahrene Gärtner empfehlen, die Düngung während der Blütezeit zu vermeiden, da die Fütterung für diesen Prozess schlecht ist. Getrocknete Blütenstände sofort entfernen. Diese Maßnahme bewahrt die äußere Dekorativität des Blumengartens und die Nährstoffe für die verbleibenden Blütenstände. Die Verwendung eines Gartensprinklers zur Bewässerung wird in diesem Artikel ausführlich beschrieben..

Wir haben die Merkmale wachsender Pomponaster untersucht. Viele Menschen wählen diese besondere Gruppe von Pflanzen wegen ihrer Dekorativität und ihrer wunderbaren, unprätentiösen Natur. Mit unseren Empfehlungen können Sie leicht Pompon-Astern in Ihrem Garten züchten, die mit ihrer langen Blüte das Auge für lange Zeit erfreuen werden.

Astern - wachsen aus Samen, wann zu pflanzen

Damit die Aster dem Gärtner mit ihren hellen und gesättigten Farben gefällt, muss sie richtig gepflanzt werden.

Astern gelten traditionell als Herbstblume. Zwar gibt es Sorten, die zu Beginn des Sommers blühen. In jedem Fall muss die Pflanze richtig gepflanzt werden, damit sie dem Gärtner mit ihren hellen und gesättigten Farben gefällt.

Wie man Astersämlinge pflanzt

Diese Methode wird am häufigsten in Fällen angewendet, in denen der Gärtner nur wenige Samen hat. Dann müssen Sie alle Anstrengungen unternehmen, damit kein einziges Korn umsonst verschwendet wird. Aster gilt als unprätentiöse Blume, so dass selbst unerfahrene Gärtner keine Schwierigkeiten haben, Astersämlinge richtig zu pflanzen. Sämlinge werden nicht in einem Gewächshaus, sondern zu Hause auf einer Fensterbank gezüchtet.

Verwenden Sie zu diesem Zweck am besten eine Box. Seine Tiefe sollte mindestens zehn Zentimeter betragen und seine Höhe und Breite sollten den Parametern der Fensterbank entsprechen. Es ist mit einer Mischung aus Torf und Rasen im Verhältnis eins zu drei gefüllt. Rillen werden mit einer Tiefe von einem Zentimeter in den Boden gemacht. Der Abstand zwischen den einzelnen Rillen muss mindestens acht Zentimeter betragen. Samen werden in sie gelegt und mit Erde bedeckt. Unmittelbar nach dem Pflanzen muss der Boden leicht angefeuchtet werden.

Damit die Sämlinge schneller erscheinen, muss die Schachtel mit Plastikfolie abgedeckt werden. In diesem Fall tritt ein Treibhauseffekt auf und Blumen erscheinen ziemlich schnell. Aber um üppige Astern zu bekommen, muss das Wachsen aus Samen mit ihrer Ernte kombiniert werden, nachdem die ersten Blätter auf den Sämlingen erscheinen. Zu diesem Zweck werden separate Plastikbecher verwendet. Wenn Sie nicht transplantieren, ist das Wurzelsystem der Pflanze schwach..

Wie man Astern mit Samen auf offenem Boden pflanzt

Das Pflanzen auf offenem Boden kann sowohl im Frühjahr als auch im Spätherbst erfolgen. Typischerweise hat jeder Samenbeutel eine bevorzugte Pflanzzeit. Es wird jedoch weiterhin empfohlen, die klimatischen Merkmale der Region zu berücksichtigen. In jedem Fall benötigt die Pflanze mindestens drei Monate, um Wurzeln zu schlagen und zu blühen. Und damit die Sprossen erscheinen, muss die Temperatur mindestens zwanzig Grad betragen. Wenn nachts im Frühjahr Frost beobachtet wird, ist es ratsam, die Sämlinge mit Plastikfolie abzudecken.

Für die Aussaat wird ein Grundstück ausgewählt. Aber bevor Sie Astern mit Samen auf offenem Boden pflanzen, müssen Sie sie leicht mit Ihrer Hand zerdrücken. Es ist höchst unerwünscht, dass der ausgewählte Bereich Unebenheiten oder Gruben aufweist. Auf die Samen wird eine nicht mehr als einen halben Zentimeter dicke Erdschicht gegossen. Am besten durch ein Sieb sieben. Dann wird er flach liegen und nicht auf die Samen drücken. Die Bewässerung des Landes sollte sehr sorgfältig erfolgen. Es wird empfohlen, vor dem Keimen ein Sprühgerät zu verwenden, um den Boden nicht auszuwaschen.

Um die Blüten üppig und groß zu machen, wird empfohlen, die Sämlinge mehrmals zu pflücken (zu transplantieren). Dies ist jedoch nur möglich, bevor die Knospen erscheinen. Nach ihrer Bildung müssen die Pflanzen in das Blumenbeet gebracht werden, wo sie bleiben, bis die Blumen erscheinen. Die Transplantation selbst wird abends empfohlen. Die Pause zwischen den Picks sollte mindestens zwei bis drei Wochen betragen. Und dieser Prozess stoppt, wie bereits oben erwähnt, mit dem Auftreten der ersten Knospen.

Astra Pompom Princess Mix: wie man pflanzt

Wie oben erwähnt, gibt es viele Arten von Astern, die im Sommer zu blühen beginnen. Einer der bekanntesten Vertreter dieser Art ist die Aster Pompom Princess Mix. Im Folgenden wird beschrieben, wie das Pflanzen gepflanzt wird und wie es gepflegt wird..

Blüten dieser Sorte haben eine runde Form mit einem Durchmesser von mindestens fünf Zentimetern. Äußerlich ähneln sie einem üppigen Pompon. Die Büsche erreichen eine Höhe von sechzig und eine Breite von etwa fünfunddreißig Zentimetern. Der Busch selbst wird als niedrig angesehen, aber auf jeder Pflanze erscheinen mehr als dreißig separate Blütenstände.

Es wird empfohlen, Pompon-Astern an einem gut beleuchteten Ort zu pflanzen. Der Boden sollte lehmig oder sandig sein, aber auf keinen Fall sauer. Es wird nicht empfohlen, ein Blumenbeet zum Pflanzen zu verwenden, auf dem früher Gladiolen oder Tulpen gewachsen sind. Die Frage, wann gepflanzt werden soll, hängt von den klimatischen Eigenschaften des Gebiets ab. Die beste Zeit ist Mai oder Anfang Juni. Darüber hinaus gehören Pompon-Astern zu den frostbeständigen Pflanzen, sodass sie keine Angst vor Nachtfrösten haben. Nach dem Auflaufen der Sämlinge muss der Boden beim Trocknen des Bodens systematisch gelockert und bewässert werden. Auch die Verwendung von Spezialdüngern ist nicht überflüssig..

Zu Hause können Sie bereits im März Setzlinge pflanzen. Füllen Sie eine geeignete Schachtel mit Nährstoffmischung und legen Sie die Samen hinein. Es wird empfohlen, es oben mit Plastikfolie abzudecken und an einem gut beleuchteten Ort zu platzieren. Nach dem Erscheinen der ersten Aufnahmen muss der Film entfernt und die Box an einen kühleren Ort gebracht werden. Junge Pflanzen müssen regelmäßig gewässert und Ende Mai auf offenem Boden gepflanzt werden.

Karotten sind keine wählerische Kultur. Für eine gute Ernte müssen Sie jedoch beim Anbau einige Empfehlungen befolgen, insbesondere die Regeln für die Fruchtfolge.

Um Kwas zu Hause aus trockenem Kwas herzustellen, müssen Sie zuerst alle für Kwas erforderlichen Zutaten zubereiten, dann einen Sauerteig herstellen und Kwas auf seiner Basis herstellen.

Beschreibung der Verwendung von Basilikum, der Zusammensetzung und des Kaloriengehalts von frischem und getrocknetem Basilikum, der Vorteile seiner Samen und Blätter, der Verwendung von Basilikum zur Gewichtsreduktion sowie seiner anderen nützlichen Eigenschaften.

Tulpen gelten als das beste Geschenk für eine Frau für fast jeden Anlass. Sie sehen bescheiden aus, strahlen aber gleichzeitig ein erstaunliches Aroma aus und überraschen mit ihrer Helligkeit..

Rosen rufen ständige Bewunderung für ihre Schönheit hervor. Die Pflege dieser Blumen hat jedoch eine Reihe von Merkmalen, die Liebhaber dieser Blumen kennen müssen..

Gladiolen sind unglaublich zarte, schöne Pflanzen, die zur Hauptdekoration eines jeden Gartens werden. Nicht jeder Gärtner wird es wagen, sie auf seiner Baustelle anzubauen, da sie selbst als äußerst skurril und launisch gelten.

Ringelblumen, auch als schwarze Ringelblumen bekannt, gehören zur Familie der Asteraceae.

Dahlien sind thermophile mehrjährige Pflanzen, die so pflegeleicht sind, dass selbst Anfänger sie züchten können..

Wie man eine gesunde Pflanze im Laden auswählt, die Balsam, Krankheiten und Schädlinge in Innenräumen anbaut und pflegt.

Wassermelone ist ein beliebter Sommergenuss für viele Menschen. Aber wie man eine Wassermelone richtig pflanzt, um eine gute Ernte zu erzielen?

Das Pflanzen von Karotten für jeden Sommerbewohner ist ein verantwortungsbewusstes Geschäft. Diese Wurzelpflanze hat ihre eigenen Aussaatmerkmale. Es stellt sich heraus, dass das Ausdünnen von Karotten ein ewiges Problem für alle Sommerbewohner ist. Aber so sät man Karotten, um sie später nicht auszudünnen?

Die meisten Liebhaber züchten es aus Setzlingen, ohne zu wissen, dass es viel einfacher und billiger ist, Petunien durch Stecklinge zu vermehren..

Wermut oder Gottbaum ist eine mehrjährige Pflanze, die zur Familie der Asteraceae gehört. Es kann etwa 10 Jahre lang an einem Ort wachsen. In freier Wildbahn wächst es fast überall. Es kann oft in Wäldern, Wiesen und sogar Ödland gefunden werden..