Alpenast (Aster alpinus) - wächst aus Samen

Alpenast - es wird auch oft Korzhinskys Aster oder falsch genannt, und manchmal werden sie verwirrt und Alpenkamille genannt. Diese krautige Staude mit Bodendeckerblüte hat Wurzeln in russischen Gärten geschlagen, da sie sich durch seltene Vitalität und eine reiche Farbpalette auszeichnet..

Wie sieht die alpine Aster aus?

Die Blüten ähneln wirklich einem gewöhnlichen Jahrbuch, aber hier endet die Ähnlichkeit mit der klassischen Aster. Ansonsten hat die Pflanze viele interessante Eigenschaften..

Die Beschreibung der Pflanze besagt, dass die krautige mehrjährige Aster bis zu 35 cm hoch wird, aber es gibt nur 10 cm hohe Zwergsorten. Stängel und obovate Blätter von dunkelgrüner Farbe können kurz weichhaarig sein.

Blütenstände sind einzelne Körbe an den Enden von aufrechten Stielen mit einem Durchmesser von bis zu 5,5 cm. Von Juni bis August blüht sie mit weißen, rosa, lila und lila Blüten. Die frühen Sorten blühen im Mai und blühen bis Juli, und die späten blühen nur im Juli, erfreuen aber weiterhin das Auge bis zum Frost. Samen mit einem weißen Büschel werden aus welken Blüten gebildet, die bis September reifen.

Als Referenz! Aster alpinus gehört zur dikotylen Art und zur Familie der Asteraceae.

In der Kultur wurden verschiedene Sorten gezüchtet, die einen Vorgänger haben, der 1753 von Carl Linnaeus beschrieben wurde. Insgesamt sind drei wilde Sorten alpiner Astern bekannt:

  • Serpentimontanus (Schlange) - eine krautige mehrjährige Pflanze von 8 bis 10 cm Höhe, Blüten von 3,5 bis 4 cm Durchmesser, rosa-lila mit gelbem Kern, bevorzugt kiesige und steinige Hänge in der Nähe von Flüssen;
  • Tolmatschevii (Tolmacheva) - unterscheidet sich von Zmeinogorskaya durch eine noch größere Blume, die vollständig in einem gelben Farbton gemalt ist;
  • Vierhapperi ist die höchste bis zu 35 cm hohe Sorte, die von Juni bis Juli in Ostsibirien, Alaska, Westkanada und Colorado mit rosa Blüten blüht.

In seiner natürlichen Umgebung ist die Alpenaster in Russland (in den regionalen Red Data Books aufgeführt) und in Europa sowie in Asien, China und Nordamerika weit verbreitet. Der Anbau begann im 16. Jahrhundert. Die Bodenbedeckung passt gut zu vielen Einjährigen, wurde aber größtenteils zur Schaffung von Steingärten verwendet..

Beliebte Sorten von weißen, blauen, rosa Arten

Der erforderliche Farbton kann sowohl bei frühen als auch bei späten Sorten gefunden werden. Die Auswahl ist groß genug und im Durchschnitt blüht jede Sorte 35-40 Tage.

Albus ist eine weiße halbgefüllte Aster mit einem gelben lockigen Kern, der von Juni bis Juli blüht. Höhe - von 15 bis 20 cm. Blüten bis zu 4 cm Durchmesser. Bevorzugt Halbschatten und mäßiges Gießen.

Happy End ist eine ziemlich große Sorte und sehr beliebt, bis zu 30 cm hoch. Sie blüht von Mai bis Juni mit leuchtend rosa oder violettblauen Blüten mit einem gelben Zentrum (bis zu 4 cm Durchmesser). Die Grünen verlieren auch nach dem Einsetzen des Frosts nicht ihr Aussehen.

Goliath - die Sorte erhielt ihren Namen für ihre sehr großen Blüten (bis zu 6 cm Durchmesser), deren Farbton von blassrosa bis hin zu raffiniertem Fliederblau (Kornblumenblau) variieren kann. Büsche bis zu 20 cm hoch. Die Blüte dauert den ganzen Juni.

Ruber - die Sorte hat ein Standardlaub für diesen Typ, Blumen (bis zu 4 cm Durchmesser) haben eine hellrote Farbe. Frühe Blüte - umfasst Mai und Juni. Büsche werden bis zu 30 cm hoch und bis zu 50 cm breit.

Violetta ist eine neue Hybridsorte, die zur blauen Sorte der Alpenastern (blau) gehört. Sie blüht von Mai bis Juni mit üppigen kornblumenblauen Blüten (bis zu 5 cm Durchmesser). Die Höhe der Büsche beträgt bis zu 40 cm. Geeignet zum Schneiden.

Dunkle Schone ist perfekt für Fans von lila Farben. Auf Büschen mit einer Höhe von bis zu 30 cm blühen viele Blüten (mit einem Durchmesser von bis zu 5 cm) in einem kräftigen Purpur. Wenn Samen keimen, ist das Laub zuerst grau und wird dann mattgrün.

Mehrjährige Alpenaster: wächst aus Samen

Auf diese Weise zu wachsen ist einfach, aber lang: Die Wartezeit für Sämlinge beträgt 3 bis 4 Wochen, was bei der Planung von Pflanzungen wichtig ist..

Pflanzkapazität und Boden

Die Tiefe des Wurzelsystems beträgt bis zu 30 cm, daher werden Behälter für den Behälteranbau 35 cm hoch genommen (mit einem Rand für die Entwässerung). Für Setzlinge sind 10-15 cm hohe Tassen geeignet.

Sie nehmen fruchtbaren Boden und fügen zu gleichen Teilen Humus, Torf und Sand hinzu. Zusätzlich wird Dolomitmehl eingeführt (kann durch zerkleinerte Eierschale ersetzt werden).

Saatgutvorbereitung und Aussaat

Die Aussaat erfolgt mit einer Vertiefung jedes Samens um 1 cm. Der Boden wird reichlich gewässert und mit Glas oder Folie bedeckt, um einen Treibhauseffekt zu erzielen.

Sämlinge erscheinen bei einer Temperatur von + 15-18 ° C. Zwischen den Samen ist es ratsam, sofort einen Abstand von 20 cm im offenen Boden und in Behältern einzuhalten, damit Sie leicht tauchen können.

Zeitliche Koordinierung

Wenn die Sämlingsmethode gewählt wird, erfolgt die Aussaat im Februar..

Es wird Anfang Mai oder etwas früher in südlicheren Regionen (Krasnodar- und Stawropol-Gebiete) auf offenem Boden gesät. Wenn Sie die Aussaat verzögern, erfolgt die Blüte erst im nächsten Jahr..

Wie man Setzlinge pflegt

Sämlinge tauchen im Stadium von 2-4 echten Blättern. Wenn die Sämlinge in der ersten Märzhälfte oder noch früher erschienen sind, ist zusätzliche Beleuchtung erforderlich (Tageslichtstunden - 10 Stunden)..

Wasser sparsam, wenn der Boden gut trocknet. 7-10 Tage vor dem Umpflanzen in offenes Gelände beginnt die Aushärtung ab einer halben Stunde pro Tag und steigt allmählich auf 2-3 Stunden an.

Landung auf offenem Boden

Sämlinge werden in einem Blumengarten gepflanzt, wenn die für junge Astern äußerst zerstörerische Frostgefahr zu 100% vorbei ist. Wenn der Frühling spät ist, können Sie ihn unter die Folie pflanzen, die nach einer Woche entfernt wird.

Wichtig! Die erste Überwinterung erfolgt zwangsläufig mit einem Tierheim.!

Samenlos pflanzen

Im Verkauf finden Sie leicht alpine Asterbüsche in verschiedenen Farben, die in Behältern präsentiert werden.

Dies ist ein ausgezeichnetes Pflanzmaterial, das jederzeit von Mai bis September gekauft und sofort an einem festen Ort gepflanzt werden kann. Es wird oft gewählt, da das Wachsen von Sämlingen ziemlich mühsam ist..

Die Aussaat auf offenem Boden erfolgt Anfang Mai, wobei ein Abstand von 20 cm zwischen den einzelnen Pflanzen eingehalten wird. Nach dem Auflaufen der Sämlinge werden sie nur nach Bedarf bewässert, da Staunässe für sie zerstörerisch ist.

Wie sich alpine mehrjährige Aster vermehrt

Alpenaster vermehrt sich leicht vegetativ. Im Sommer sind es Stecklinge, und im September werden 3-4 Jahre alte Büsche geteilt.

Sobald der Busch das Alter von 3-4 Jahren erreicht hat, kann er im September oder Mai ausgegraben und sorgfältig in 2-3 Teile geteilt werden, um ihn sofort an neuen Orten zu pflanzen. Das Verfahren wird dringend empfohlen, da der überwachsene Busch zu altern beginnt, seine dekorative Wirkung verliert und die Blüten kleiner werden.

Die Technik wird zur Züchtung von Elitesorten verwendet.

Nehmen Sie einen 6-8 cm langen Ast mit 2 Wachstumspunkten. Der Boden wird mit Asche, Sand und Torf vermischt und die Behälter werden gefüllt, in denen die Stecklinge verwurzelt sind (sie sind 4 cm eingegraben). Die Frist für die Wurzelbildung beträgt 4 Wochen, danach werden sie sofort an einem festen Ort gepflanzt.

Die Transplantation wird in einzelne Pflanzlöcher durchgeführt, die in einem Abstand von 20 cm voneinander oder mehr gegraben werden. Die Wurzeln sind mit fruchtbarem Boden bedeckt und mulchen dann gut, damit Sie den Boden nicht lockern und oft jäten müssen.

Merkmale der Pflege von Aster alpinus zu Hause

Wenn das Wachsen in einem Container auf einer Fensterbank gewählt wird, sollten mehrere wichtige Regeln befolgt werden. Das Anbau, die Pflege und das Umpflanzen von Alpenkamille zu Hause ist recht einfach..

Für die Samenkeimung ist eine Temperatur von + 15-18 ° C ausreichend (3-4 Wochen). Wenn die Temperatur höher ist, erscheinen die Sämlinge früher. Bei + 20-22 ° C fühlt sich die Pflanze die meiste Zeit des Jahres großartig an. Im Winter ist während der Ruhezeit eine Verringerung des Bereichs von 0 bis + 10 ° C erforderlich.

Wichtig! Astra liebt diffuses Licht, verträgt Halbschatten. Während der Blüte ist direkte Sonne erforderlich.

Bewässern Sie die Töpfe nur, wenn der Boden von oben bis zu einer Tiefe von 5-10 cm austrocknet. Die Bucht ist schädlich für das Wurzelsystem.

Das Besprühen ist nicht erforderlich, aber im Allgemeinen reagieren die Büsche positiv darauf, wenn sich die Pflanze in der Nähe einer Frischluftquelle befindet (auf dem Balkon oder durch ein offenes Fenster)..

Die übliche Luftfeuchtigkeit in Innenräumen (50-60%) für Astern ist optimal.

Der Boden ist fruchtbar und locker vorbereitet. Es werden notwendigerweise Lockerungskomponenten eingeführt: Sand, kleine Kieselsteine ​​und auch Torf. Astern benötigen Kalzium, um sie zu füttern, daher werden dem Boden Dolomitmehl oder zerkleinerte Eierschalen zugesetzt.

Komplexer Mineraldünger wird 1-2 Mal pro Saison verabreicht, da die Pflanze eine langsam wachsende Pflanze ist und von einem Überschuss an Dünger verdorren kann.

Wann und wie es blüht

Im Durchschnitt blüht jede Sorte 30-45 Tage lang..

Der Blütenstand ist ein Korb, in dem die zentralen röhrenförmigen Blüten kurze gelbe Blütenkrone haben und die äußere Schicht aus langen Blüten von rosa, weiß, blau, lila besteht. Einige Hybriden haben möglicherweise einen vollen Korb mit einem Farbton..

In der Form sieht der Blütenstand normalerweise wie eine Kamille aus, in der lange Blütenblätter eine einfache Form haben können, spitz, mit einem gewellten Rand..

Die meisten Sorten, die zum kostenlosen Verkauf angeboten werden, blühen von Mai bis Juni, aber in Baumschulen blühen andere gegen Ende des Sommers..

Wenn die Büsche blühen, steigt ihr Wasserverbrauch erheblich an. Wenn der Rest der Zeit bei ausreichender Regenmenge überhaupt nicht bewässert werden kann, ist während der Blüte jede Woche eine Bewässerung erforderlich. Trockene Blumen werden entfernt, wenn keine Samen benötigt werden, damit die Büsche schöner aussehen.

Mögliche wachsende Probleme

Im Allgemeinen verursacht die alpine Aster mit der richtigen Agrartechnologie keine Probleme. Die Ursachen möglicher Probleme sind gut bekannt.

Wenn der grüne Teil der Bergastern gelb wird, deutet dies darauf hin, dass die Pflanze von einer Krankheit befallen ist oder austrocknet. Vorbeugende Behandlung mit einem geeigneten Präparat durchführen, Bewässerung erhöhen.

Wichtig! Spinnmilben und Blattläuse sind die Hauptschädlinge der Alpenastern. Sie werden mit dem Medikament "Akarin" behandelt, das ein breites Wirkungsspektrum aufweist..

Auf den Büschen sieht man oft Spuren von Mehltau. Seine Quelle ist überschüssiger Stickstoff im Boden und feuchtes Wetter. Die Reduzierung der Bewässerung und Behandlung mit Topaz hilft, und im Herbst werden die Büsche mit einer Kupfersulfatlösung besprüht.

Wenige Blüten und ein blasses Aussehen weisen auf eine verdickte Bepflanzung hin. Mit einem Überschuss an Feuchtigkeit verdorren Astern und sterben schnell ab. Wenn der Pflanzort zu dunkel gewählt wird, bilden sich möglicherweise überhaupt keine Knospen..

Die alpine Aster ist ein Dauerbrenner bei Gärtnern, der sich in Schattierungen und Größen von Büschen unterscheidet. Für jeden Garten kann eine interessante Sorte ausgewählt werden.!

Alpenast

Die flauschigen grünen Büsche der mehrjährigen Alpenaster haben wunderschöne Blumenkörbe und ziehen mit ihren verschiedenen Farben von den ersten Sommertagen bis zum Beginn der Herbstsaison Aufmerksamkeit auf sich. Da Alpenaster fast überall gepflanzt werden können und die Pflege einfach ist, werden die Blüten auch auf felsigen Böden kultiviert.

Aster wurde bereits im 16. Jahrhundert auf Parzellen angebaut und wird heute zur Dekoration von Landschaften verwendet - sie schmücken den Fuß von Hügeln, Rahmenränder und beleben Designs mit anderer Vegetation.

Charakteristische Merkmale einer Aster.

Die alpine Aster ist eine mehrjährige Bodendecker, die mit ihrer erstaunlichen Schönheit die Aufmerksamkeit der Züchter auf sich zieht. Da die Wurzeln horizontal wachsen, bildet sich eine reichhaltige Grasmatte, die das Wachstum von Unkraut verhindert und den Boden vor dem Austrocknen schützt.

Die pubertierenden Triebe der Blume wachsen vertikal. Das verzweigte Wurzelsystem wächst in einer horizontalen Ebene und bildet Triebe, die in einzelnen Körben enden. Triebhöhe - 5-40 cm. Blütenbreite - 3-6 cm. Kleine Blätter haben eine tiefgrüne Farbe. Wenn das Gelände gut beleuchtet ist, wird Sie die Aster mit der Bildung voluminöser Büsche begeistern, die auch beim Verlassen unter dem Schnee nicht ihre grüne Farbe verlieren.

Die alpine Aster ähnelt der Kamille darin, dass sich im mittleren Teil der Blüte ein flauschiger Kreis mit gelbem Farbton befindet, von dem sich in der radialen Ebene zarte Blütenblätter erstrecken. Die Blüten sind zart, nicht so auffällig, die Schönheit wird durch das leuchtende Grün der Blätter hervorgehoben.

Die Beliebtheit von Stauden für den Anbau auf Gartengrundstücken ist verständlich. Die Blume hat bestimmte Eigenschaften: Sie blüht lange, ist pflegeleicht, hat verschiedene Farben (von weiß bis hellviolett) und wird mit anderer Vegetation kombiniert.

Sorten.

Alpenasternblüten sind in verschiedenen Gebieten der nördlichen Breiten weit verbreitet. Es gibt bereits 2.500 Sorten, darunter Einjährige und Stauden. Die meisten Sorten werden jedoch nur in den südlichen Regionen Afrikas angebaut. Astersorten unterscheiden sich in Blütezeiten, Farben und der Größe der Tassen. Die bekanntesten Sorten werden unten vorgestellt..

Sorte "Weiße Alpen".

Eine Vielzahl von Asterstauden, die mit verdichteten grünen Büschen, gekrönt von Kappen aus weißen Blüten, Aufmerksamkeit erregen. Sie werden in jedem Design verwendet, es sieht toll aus.

Sorte "Albus".

Eine Vielzahl von weißen Asterpflanzen, kleinwüchsig, erreicht eine Höhe von 15-20 cm, die Stängel haben weiße Blütenkörbe, die an Kamille erinnern, die Blüten kontrastieren mit dem grünen Hintergrund, der durch dicke Blätter erzeugt wird.

Sorte "Astra Blue".

Mehrjährige alpine Asterblume mit blauen Blütenblättern, der innere Teil der Blume ist ein Doppelkreis von satter gelber Farbe. Die Blüten sind groß, bis zu 8 cm breit, die Büsche erreichen eine Höhe von 0,5 m. Die Blüten bilden an den Rändern einen dicken Teppich. Die Sorte blüht lange.

Sorte "Illyria".

Alpine Sorte von kleinwüchsigen, kamilleförmigen Blumenbechern in verschiedenen Farben, die auf Steinerbsen hervorragend aussehen. Die Sorte ist beständig gegen die Wintersaison. Bei der Samenvermehrung kann bereits in der nächsten Saison eine Blüte der Pflanzen beobachtet werden..

Sorte "Astra Alpine Pink".

Die beste mehrjährige Pflanze. Wächst gern in gut beleuchteten Bereichen, kann aber im Halbschatten wachsen. Blütenstände von rosa Farbe, bis zu 4 cm groß. Dies ist eine früh blühende Sorte, die Knospen beginnen bereits in den Tagen des Monats Mai zu legen.

Sorte "Astra alpine blue".

Eine mehrjährige Pflanze von kleiner Statur mit großen Blüten von 6 cm Breite. Die Blüten der Blüten in einem hellblauen Farbton mit einem violetten Überlauf bilden unten eine dichte grüne Rosette.

Sorte Gloria.

Die beste mehrjährige Asterpflanze mit geringem Wachstum hat kleine blaue Blüten von bis zu 3 cm Größe. Die Blüte erfolgt im Juni den ganzen Monat über.

Rosea Sorte.

Mehrjährige krautige Asterpflanze mit kleinen rosa Blütenständen. Das Überwachsen der Büsche ist aktiv, so dass häufig ein Umpflanzen erforderlich ist. Propagiert durch Teilung.

Sorte "Astra mehrjährige Mischung".

Es wird verwendet, wenn verschiedene Blumensträuße hergestellt werden, um sie mit gemischten Farben zu verdünnen. Blütenstände sind große, halbgefüllte, gesättigte Farben.

Wie man Blumen kompetent züchtet.

Die Sorte ist sehr unprätentiös und wird unter freiem Himmel angebaut. Damit die Blüte jedoch lang anhaltend und massiv ist, sind günstige Bedingungen für das Leben der Alpenaster erforderlich.

Wenn der Ort gut beleuchtet ist, wachsen die Büsche und bekommen ein dichtes volumetrisches Aussehen.

Wenn Sie eine Drainageschicht auf die Pflanzstelle legen, erhöht dies die Anpassung der Blumen an neue Bedingungen, sodass mehr Pflanzen Wurzeln schlagen..

Wenn Pflanzen blühen, brauchen sie viel Wasser..

Einige Sorten, insbesondere große, müssen regelmäßig gefüttert werden.

Wenn in der Herbstsaison Frost auftritt, wird der Busch auf die Höhe des Wurzelkragens zugeschnitten.

Wenn der Schnitt in der Frühlingssaison erfolgt, sollten gleichzeitig gefrorene Zweige entfernt werden..

Wenn ein Teil des Wurzelsystems freigelegt ist, werden Astern transplantiert oder mit Erde bedeckt.

Schnell degenerierende Arten werden gepflanzt und gesunde Fragmente getrennt.

In den südlichen und mittleren Breiten besteht keine Notwendigkeit, Astern zum Überwintern zu schützen, im Norden wird der Schutz mit Hilfe von Fichtenzweigen oder trockenem Moos hergestellt.

Samenreproduktion.

In gemäßigten Breiten erfolgt die Aussaat von Samen auf offenem Boden zu Beginn des zweiten Frühlingsmonats und wird mit Filmmaterial bedeckt. Nach 2-3 Wochen erscheinen Sprossen, die an einen dauerhaften Ort transplantiert werden. In den letzten Sommertagen werden Sie die Büsche mit Primeln begeistern. Nächstes Jahr werden Sie sehen können, wie massiv und viel sie blühen. Es wird empfohlen, die Knospen bei Jungtieren im ersten Jahr zu schneiden, da die Blüte die Übertragung des Winters und die weitere Entwicklung beeinträchtigen kann..

Die meisten Kultivierenden säen Samen spät im Herbst in leicht gefrorenen Boden. Die Körner werden in die mit Erde bedeckten Furchen gesät, und im Frühjahr erscheinen Sämlinge. Um eine Dichte am Pflanzort zu vermeiden, ist es besser, die gewachsenen Büsche zu pflanzen.

Sämlinge erscheinen aktiv nur aus frischen Körnern.

Wachsende Sämlinge.

Sämlinge lassen sich leicht aus den Samen zu Hause ziehen und dann leicht in den Boden verpflanzen. Was ist dafür zu tun?.

Die Aussaat erfolgt in den letzten Februar-Tagen oder im ersten Frühlingsmonat.

Um eine Blumenerde zuzubereiten, müssen Sie Erde aus dem Garten nehmen und mit der Hälfte der Gülle, die Perepil war, mischen. Um sich nicht zu stören, können Sie im Geschäft eine fertige Mischung kaufen.

Topfkästen müssen über ein Abflusssystem verfügen.

Die Samen werden 1-1,5 cm in den Boden eingegraben oder über die Oberflächenschicht des Bodens verteilt und mit gelöster Erde bestreut.

Die Bewässerung erfolgt in Maßen. Es muss darauf geachtet werden, dass sich keine Krusten auf der Erdoberfläche bilden.

Samenbehälter werden auf die nach Süden ausgerichteten Fensterbänke gestellt, um gutes Licht zu liefern.

Wenn die ersten Triebe erscheinen, werden die Temperaturbedingungen auf 16 bis 18 Grad gesenkt, um ein Dehnen der Triebe zu vermeiden.

Die Transplantation wird durchgeführt, wenn 3-4 echte Blätter auf der Pflanze erscheinen.

Sämlinge werden ohne Tauchen gezüchtet, sofern die Samen in einzelnen Behältern ausgesät werden.

Bei warmem Wetter werden die Sämlinge gehärtet.

In den ersten Sommertagen können Sie Setzlinge an einen festen Ort verpflanzen, der vorab mit einer heißen Manganlösung desinfiziert werden muss.

Eine andere originelle Art, Astern zu kultivieren, ist die Aussaat von Samen in kochendem Wasser. Es hilft, die Keimung von Pflanzen zu beschleunigen. Die Blumenerde wird ähnlich wie die Sämlingsmischung in einen Plastikbehälter mit transparentem Deckel gegeben. Die Platzierung von Körnern auf der Oberflächenbodenschicht erfolgt in mehreren Reihen. Als nächstes wird das Bodensubstrat zusammen mit den Samen mit kochendem Wasser gegossen, dann wird der Behälter geschlossen und dort platziert, wo es warm ist. Die Sämlinge sprießen schnell, dann wird der Behälter geöffnet. Der Behälter wird auf das Fenster gestellt, nachdem 3-4 echte Blätter erscheinen, werden die Pflanzen an einen dauerhaften Ort verpflanzt.

Während der Samenvermehrung werden die Eigenschaften der Sorte nicht immer vererbt, dies muss bei der Kultivierung spezieller, seltener Sorten berücksichtigt werden.

Stecklinge.

Die Vermehrung durch Stecklinge ist die optimalste Zuchtoption für Astern, wenn Jugendliche alle mütterlichen Merkmale erben sollen. Diese Methode ist auch für Anfänger verfügbar, wenn Sie natürlich einige Regeln befolgen..

Es müssen nur gesunde und starke Stecklinge geschnitten werden.

Achten Sie beim Schneiden junger Triebe darauf, dass jeder Blattstiel 3 Blätter hat.

Die Schnitte werden mit einem Präparat behandelt, um die Wurzelbildung zu stimulieren, beispielsweise Bernsteinsäure.

Blattstiele werden in ein Bodensubstrat gepflanzt, das Rasen, Torf und Sand enthält.

Damit die Blattstiele schneller Wurzeln schlagen können, müssen sie mit Filmmaterial bedeckt werden.

Die Bodenbefeuchtung erfolgt mäßig, starkes Trocknen und übermäßige Feuchtigkeit dürfen nicht zugelassen werden.

Gepflanzte Pflanzen werden täglich ausgestrahlt - das Filmmaterial wird vorübergehend geöffnet.

14-21 Tage nach dem Wurzeln der Stecklinge wird der Film entfernt.

Angepasste Büsche werden in den letzten Sommertagen oder im ersten Herbstmonat in den Boden gepflanzt.

Fortpflanzung durch Teilen des Busches.

Die meisten Blumenzüchter führen die Astervermehrung durch Teilen des Busches durch, da sie dies für einfacher und effektiver halten. Sie können den gesamten Zeitraum - von den ersten Sommertagen bis zum Beginn des Herbstes - vermehren. Nachdem das aktive Wachstum der Pflanze begonnen hat, wird eine sorgfältige Trennung eines Teils des Busches durchgeführt, und die Wurzel wird entnommen, dann wird eine Transplantation in den Boden durchgeführt. Gleichzeitig müssen Sie schwache und trockene Triebe entfernen. Die Pflanzstelle sollte sich nicht in einem tiefer gelegenen Bereich befinden, da dort Feuchtigkeit stagnieren kann und das Wurzelsystem krank wird und verrottet. Die beste Option ist lehmiger Boden, der gut ausgegraben wurde. Dem abgereicherten Boden werden organische Düngemittel und Kalk zugesetzt, um den Kalziumgehalt zu erhöhen. Sie können Aster nach Ringelblumen und Ringelblumen in den Boden pflanzen.

Agrotechnik.

Eine Staude kann in einem Gebiet 5-7 Jahre lang wachsen und blühen, aber die beste Zeit für die aktive Entwicklung und Blüte der Pflanze beträgt 3-4 Jahre. Nach dieser Zeit beginnt die Aster weniger zu blühen. Für eine lange, großzügige Blüte einer Aster sind einige Prinzipien erforderlich..

Es ist unmöglich, dass der Boden stark austrocknet oder umgekehrt durchnässt wird. Die Bewässerung erfolgt in Maßen, das Wasser muss abgesetzt werden.

Durch regelmäßiges Jäten werden Unkräuter entfernt, die die meisten Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen.

Entfernen Sie bereits blühende Blumen.

Lösen Sie den Boden regelmäßig, damit Sauerstoff in die Blüten eindringen kann. Das Lösen ist flach erforderlich, um Schäden an den Wurzeln zu vermeiden.

Um das Wurzelsystem zu stärken, müssen die Büsche gespudt werden.

Astra wird gerne gefüttert, besonders wenn die Blume aktiv wächst und sich Knospen bilden.

Mit Beginn des Frühlings, an der Überwinterungsstelle von Astern, wird die Schneedecke schnell entfernt, damit das Wasser nicht stagniert, da dies die Wurzeln der Blüten negativ beeinflusst.

Prävention von Krankheiten und schädlichen Insekten.

Die Sorte hat eine hohe Immunität gegen häufige Krankheiten, aber wenn Sie die Blüten schlecht pflegen, können sie an Mehltau oder Fusarium erkranken. Wenn die ersten Krankheitssymptome auftreten, infizierte Fragmente entfernt und zerstört werden müssen, werden die Büsche mit Arzneimitteln gegen den Pilz oder die Bordeaux-Mischung behandelt.

Die Blüten können von schädlichen Insekten wie Spinnmilben, Raupen und Schnecken befallen werden. Vorbeugung und Behandlung werden mit verschiedenen Medikamenten oder Volksheilmitteln durchgeführt, beispielsweise Asche oder Seifenlösung. Die beste vorbeugende Maßnahme besteht darin, günstige Bedingungen für das Leben von Blumen zu schaffen. Dann musst du nicht heilen.

Astern beim Dekorieren von Landschaften.

Die Dekorativität der Aster, ihre verschiedenen Farben werden sehr produktiv bei der Dekoration von Landschaften eingesetzt.

Erstellen Sie mit Hilfe von Astern einen Hintergrund für die Alpenrutschen.

Gruppenpflanzung von Blumen im Steingarten.

Astern rahmen Bordsteine ​​und Wege im Garten ein.

Blumen werden in Blumenbeeten als Kontrast zu anderer Vegetation gepflanzt.

Astern schaffen in ihrem Territorium einen reichhaltigen, duftenden Teppich.

Astern werden an den Ufern der Gewässer des Gartengrundstücks gepflanzt.

Sorte "Alpine Aster" ist eine mehrjährige Zierpflanze, die sich durch Reichtum, Schönheit und Farbvielfalt auszeichnet und es Ihnen ermöglicht, originelle Designs, Blumenbeete und Blumenbeete zu erstellen.

Alpenast - beliebte Sorten und Anbaumerkmale

In diesem Artikel finden Sie Informationen zu einer Gartenpflanze wie der Alpenaster - eine Beschreibung von Sorten mit Fotos, Merkmalen des Pflanzens, Anbaus und der Pflege.

Die Alpenaster ist eine eher unprätentiöse Blume, die in verschiedenen Regionen Wurzeln schlägt.

Eine mehrjährige Pflanze wird im Ural gepflanzt, im Kaukasus auch in Asien.

Alpenast - Merkmale der Sorte und des Anbaus

Die Geschichte der Aster reicht mehrere Jahrtausende zurück. Wissenschaftler haben ihr Bild während der Autopsie eines alten Begräbnisses in Simferopol entdeckt.

Die Blume wird in antiken griechischen Büchern erwähnt..

Es wird angenommen, dass er ein Symbol der Liebesgöttin Aphrodite war.

Die Pflanze war in China weit verbreitet, wo man glaubte, dass die Blätter Schlangen loswerden können und Blumen den Liebenden Glück bringen.

Die Blume erhielt ihren Namen für ihre vielen Blütenblätter..

Es kommt vom griechischen "Asteros", was "Stern" bedeutet..

Zwar beziehen sich historische Referenzen hauptsächlich auf eine einjährige Pflanze..

Die mehrjährige Aster (alpin) begann viel später zu wachsen - Ende des 16. Jahrhunderts.

Sie erschien zusammen mit der italienischen Art, und dann begannen andere Sorten zu entwickeln..

Der Wissenschaftler A. Cassini brachte die Aster im 19. Jahrhundert in eine eigene Gattung.

Aussehen und Eigenschaften

Es ist ein mehrjähriges Kraut..

Alpine Asterblüten ähneln Kamille.

Ihr Farbton hängt von der jeweiligen Sorte ab..

Es gibt blaue, lila, rosa und weiße Blütenblätter. Sie sammeln sich in korbförmigen Blütenständen..

Die durchschnittliche Größe beträgt 6 cm Durchmesser. Eine Blume kann bis zu 60 lange Blütenblätter haben. Der zentrale Teil des Blütenstandes ist meist gelb.

Der Busch selbst wird bis zu 40 cm hoch.

Es hat eine Hauptwurzel mit mehreren kleinen Zweigen. Obovate Blätter werden am Boden der Pflanze platziert.

Näher an der Spitze nehmen sie ab.

Die alpine Aster blüht im späten Frühjahr.

Der Höhepunkt der Blüte tritt in der ersten Sommerhälfte auf..

Näher am August reifen kleine Samen, die einen Fallschirm wie Löwenzahn haben. Mit ihrer Hilfe fliegen sie über weite Strecken..

Die Pflanze behält im Spätherbst bis zum ersten Frost Blütenstände.

Mehrjährige alpine Asterhybriden

Jede Pflanzensorte hat ein eigenes Farbschema. Der berühmteste von ihnen:

  • Die Sorte Vitrazh ist bei Gärtnern beliebt. Es zeichnet sich durch schöne schneeweiße Blütenstände aus. Mehrjährige Hybride verträgt niedrige Temperaturen gut und wächst schnell.
  • Die Sorte Razdolye gilt als eine der unprätentiösesten. Körbe mit einem Durchmesser von ca. 4 cm sind rosa gefärbt, ähnlich einer kleinen Kamille. Der Busch wurzelt in alkalischen Böden und wächst gut an sonnigen Orten.
  • Der Goliath-Hybrid wird häufig zur Dekoration von Alpenrutschen und Bordsteinen verwendet. Die Größe des Busches beträgt 25 cm. Die Blüten sind klein und blau gestrichen.
  • Die Sorte Weiße Alpen wächst 5 Jahre lang an einem Ort. Blütenstände sind weiß, Busch von geringer Höhe. Es wurzelt am besten in lockerem Boden. Die Ernte ist dürretolerant und benötigt keinen Winterschutz.
  • Die lila Aster ist eine der beliebtesten Sorten. Erreicht eine Höhe von 30 cm, blüht im zweiten Jahr nach dem Pflanzen der Samen. Benötigt häufiges Gießen. Wächst an einem sonnigen Ort oder an einem Ort, an dem Halbschatten herrscht.
  • Die Illyria-Sorte kann blaue, lila, rosa oder weiße Körbe haben. Der Busch wächst 15 - 20 cm. Er verträgt niedrige Temperaturen perfekt.
  • Der Blue Hybrid hat tiefblaue Blüten. Der Busch kann bei Temperaturen unter -34 Grad überwintern.
  • Rosa Aster wächst schnell, für die Blumenzüchter es sehr lieben. Rosa Blütenstände erreichen einen Durchmesser von 4 cm.

Merkmale des Wachstums und der Pflege

Alpenstern können auf verschiedene Arten gepflanzt werden:

  • wegweisend;
  • vegetativ;
  • Teilung des Mutterstrauchs.

Es ist am besten, einen sonnigen Bereich zu wählen, aber ein Halbschattenbereich ist geeignet.

  • Bewässerung

Die Pflanze muss ständig gewässert werden, aber Sie können es nicht übertreiben, sonst verrottet das Wurzelsystem. Daher wird nicht empfohlen, in überfluteten Gebieten eine Blume zu pflanzen..

Es ist besser, einen lockeren alkalischen Boden zu wählen. Im Winter ist der Busch mit Sand oder Erde bedeckt.

Bei der Pflege mehrjähriger Aster lohnt es sich, Düngemittel zu verwenden, da diese lange an einem Ort wachsen. Phosphor-Kalium-Präparate, die im Sommer mehrmals verwendet werden können, haben gut funktioniert..

Wenn Sie eine Pflanze an einen neuen Ort verpflanzen, müssen Sie vorsichtig sein, da Sie das Wurzelsystem leicht beschädigen können. Lassen Sie eine Blume nicht länger als fünf Jahre in einem Bereich. Andernfalls wird der Busch zu dick und blüht schlechter..

Die alpine Aster kommt gut genug mit Krankheiten zurecht und ist resistent gegen Schädlinge.

In einigen Fällen (z. B. bei fehlender Beleuchtung) tritt Mehltau auf.

Diese Krankheit kann leicht behandelt werden, wenn die Pflanze in einen sonnigen Bereich verpflanzt wird..

Eine fungizide Lösung hilft auch. Blumen können mit einem speziellen Desinfektionsmittel gegen Schädlinge behandelt werden..

Alpine Aster - Gärtner Bewertungen

Gärtner pflanzen oft Alpenaster in ihren Sommerhäusern.

Die Blume ist ziemlich unprätentiös und erfordert keine besondere Pflege..

Oft ist es genug zu gießen. Wenn der Busch älter wird, braucht er weniger Wasser..

Die Pflanze muss alle 5 Jahre neu gepflanzt werden, aber es ist besser, es etwas öfter zu machen..

Vorbehaltlich dieser einfachen Regeln wird die Aster das Auge des Gärtners so lange wie nötig erfreuen.

Zu den Vorteilen gehört auch ein schönes Aussehen..

Alpinast wird eine würdige Dekoration für Ihren Garten sein.

Wenn Sie mehrere Sorten mit Blütenständen unterschiedlicher Farbe gleichzeitig pflanzen, werden sie zur Grundlage für die Dekoration eines beliebigen Bereichs.

Alpenast - wir züchten eine schöne Staude mit unseren eigenen Händen

Für einen Sommerbewohner ist ein Garten wie der Himmel auf Erden, wie angenehm es ist, hier zu sein und sich um Blumen zu kümmern. Aber es wird oft traurig, dass wir die Blüte unserer Lieblingspflanzen nicht verlängern können, weil das Klima in unserem Land nicht als heiß bezeichnet werden kann. Natürlich können wir die Kälte nicht bewegen, aber es ist möglich, die Schönheit des Gartens bis zum Herbst zu bewundern. Schließlich können Sie mehrjährige Blumen pflanzen, die nicht einmal vor Frost Angst haben. Astern sind genau solche, und Sie verstehen, dass wir heute über sie sprechen werden. Aber wir werden nicht über alle Farben sprechen, weil es so viele davon gibt, sondern über einen Typ, und es wird eine alpine Aster sein.

Beschreibung der Art und ihrer Herkunft

Asternblumen sind einzigartig, weil sie selbst in den ungünstigsten Regionen wachsen können, am längsten blühen und es eine sehr große Vielfalt von ihnen gibt. Darüber hinaus ist jede Blume und Sorte wie ein einzigartiges natürliches Meisterwerk. Astern fallen durch ihre Farbvielfalt auf, darunter Burgunder, Lila, Lavendel und seltenes Blau. Samen können überall gekauft werden.

Die Alpenaster ist eine der Hauptarten, anhand des Namens können Sie verstehen, woher diese Sorte stammt. Ja, in freier Wildbahn wachsen solche Blumen lieber in Bergregionen an den Hängen von Hügeln. Wenn Sie es noch nicht verstanden haben, handelt es sich um eine Art, die bereits viele verschiedene Sorten für jeden Geschmack enthält. Wofür sind diese Blumen bemerkenswert? Zum Beispiel der Zeitpunkt der Blüte.

Astern können früh, Sommer und Herbst zusammen mit Chrysanthemen blühen. Es kommt nicht so oft vor, dass Sie im Garten Blumen sehen, die bereits im Mai erfreulich sind, und dies sind keine Primeln. Es ist die alpine Aster, die im Frühjahr blühen kann. Zu diesem Zweck wird es nach der Sämlingsmethode gepflanzt. Sie können Samen jedoch direkt in den Boden säen, was Astern einen weiteren großen Vorteil verschafft. Ja, sie haben selten Angst vor wiederkehrenden Frösten und wachsen ziemlich schnell. Hauptsache, sie wählen einen guten Ort und Boden. Aber dazu später mehr.

Alpenstern ist eine Staude, sie kann mehr als ein Jahr an einem Ort wachsen, aber damit der Busch schön ist, ist es besser, ihn alle 3-4 Jahre zu aktualisieren und neu zu pflanzen. Diese Blume gehört zu den zahlreichen Asteraceae. Das Wurzelsystem ist gut entwickelt, es ist parallel zum Boden. Es beginnt sein Wachstum mit einer Rosette von Blättern, die, wenn der Stiel wächst, gegen Ende kleiner wird, hier beginnt sich eine Knospe zu bilden. Blumen befinden sich in Körben, wo sie bis zu 25-30 Stück sein können..

Auf eine Notiz! Viele Menschen verwechseln Astern mit einfachen Gänseblümchen, Chrysanthemen und Gänseblümchen. Dennoch sind dies verschiedene Blumen mit ihren eigenen Anforderungen an Boden und Pflege. Grundfarben - Weiß, Rosa, Flieder, Himbeere, Blau.

Die Höhe der Büsche beträgt bis zu 35 cm, es gibt auch kleinere Vertreter der Art - bis zu 15-20 cm, was sie zu einer idealen Dekoration für Bordsteine, Alpenrutschen, Wege macht. Blumen sehen in Blumenbeetarrangements großartig aus und werden einfach in Reihen gepflanzt. Sie können sogar eine Zeichnung mit verschiedenen Farben von niedrig wachsenden alpinen Astern erstellen.

Welche Sorte soll man wählen?

Ein Anfänger in der Gartenarbeit ist oft verwirrt - es gibt so viele Arten und viele weitere Sorten. So wählen Sie die gewünschte aus. Nun, erstens müssen Sie sofort entscheiden, wann Sie die ersten Blumen sehen möchten, zweitens, welches Wachstum die Büsche Ihren Standort besser schmücken, und drittens, was sehr einfach ist - achten Sie auf die Fotos derer, die bereits Pflanzen gepflanzt haben. Wir werden Ihnen nun einige Sorten der mehrjährigen Alpenaster erzählen. Sie können Fotos von Blumen auf der Verpackung mit Samen sehen, aber es ist immer noch besser, echte Bilder von Sommerbewohnern zu betrachten. Tatsächlich verschönern Hersteller so oft die Größen und Farbtöne auf vielfältige Weise.

Einige der besten alpinen Astern sind:

    „Happy End“ gehört zu den ersten Blumen, die Sie mit ihrer Blüte und ihrem Aroma begeistern werden. Es ist natürlich nicht ausgedrückt, aber Sie können immer noch die süßen Noten fangen. Diese Astern sind rosa, ihre Stängel sind dicht;

  • "Alba" - seine Blütenstände können als halbgefüllt bezeichnet werden, die Büsche selbst sind recht kompakt - bis zu 20 cm, beginnt im Juni zu blühen und dauert bis August. Die Blüten sind weiß, die Mitte ist gelb, diese Sorte wird oft als alpine Kamille bezeichnet;
  • "Dunkle Schene" - ein wunderschöner Busch blüht im Juni mit lila Blüten. Astern haben einen Durchmesser von bis zu 3-4 cm. Erfordert keine besondere Pflege und Aufmerksamkeit.
  • "Wargrave" - ​​rosa Aster, Blütenstände 4-5 cm im Durchmesser. Die Mitte ist gelb, beliebt bei Sommerbewohnern;
  • "Helen Beauty" - ihre Blumen werden auch als Halbdoppel bezeichnet, sie befinden sich in Körben. Dies sind schöne Büsche, nur 15 cm groß, mit lila Blüten;
  • "Superbus" - kleine Büsche erfreuen sich an ihrer Blüte von Ende Mai bis Juli, Blütenstand im Durchmesser - 3 cm, ihre Farbe ist lila mit einem blauen Unterton;
  • "Ruber" - prächtige rubinrote Blütenstände dieser alpinen Aster, deren Durchmesser ca. 4 cm beträgt. Sie sieht sowohl einzeln als auch mit weißen Astern sehr schön aus.
  • Sie können eine dieser Sorten oder eine andere oder deren Sortiment auswählen. Sie können Samen in Gartengeschäften kaufen, aber es gibt nicht immer Sorten, die sehr beliebt oder selten sind. Dann kann ein Online-Shop zur Rettung kommen..

    Wichtig! Es ist besser, Astersamen zu säen, die eine Saison zuvor geerntet wurden, und nicht solche, die bereits zwei oder drei Jahre alt sind. Berücksichtigen Sie diese Informationen bei der Auswahl in Geschäften..

    Allgemeine Empfehlungen für den Anbau von Alpenastern

    Es gibt viele Sorten, aber Astern haben eine ziemlich ähnliche landwirtschaftliche Technik, und wenn es Nuancen gibt, können Sie diese normalerweise auf der Verpackung mit Samen herausfinden, wo der Hersteller dies vorschreibt. In der Regel versuchen sie, Ratschläge zu geben und landwirtschaftliche Techniken aufzuzeigen, denn wenn Sie diese Sorten nicht unwissentlich anbauen, entscheiden Sie, dass es sich um gepumpte Samen handelt. Es ist für den Hersteller unrentabel. Berücksichtigen Sie daher die folgenden wichtigen Punkte, bevor Sie zu Hause oder sofort in den Betten mit dem Anbau von Alpenastern aus Samen beginnen..

    • Blumen lieben fruchtbaren Boden, aber nicht den, auf dem es frischen Mist und Kompost gab, sondern den, auf dem es Humus gibt. Es kann während des Pflanzens von Sämlingen an einem festen Ort selbst in die Brunnen gegossen oder auf die gesamte Fläche aufgetragen werden. Im Frühjahr zeichnen Sie einfach den Boden neu.
    • Bei Düngemitteln fehlt Astern häufig Kalzium, Phosphor und Kalium. Daher müssen Sie Top-Dressing machen, wenn Sie kein fruchtbares Land auf dem Gelände haben.
    • Dolomitmehl und Kalk werden dem Boden ebenfalls zugesetzt, um den Säuregehalt zu verringern, wenn der pH-Wert unter 6,5 liegt, und um das gleiche Kalzium zu erhalten.
    • Mehrjährige Astern wachsen schnell und haben ein gut entwickeltes Wurzelsystem, so dass sie nicht so einfach von Ort zu Ort transplantiert werden können. Bestimmen Sie im Voraus, wie Ihr Blumenbeet aussehen wird.
    • Beobachten Sie den Pflanzgrad - die ersten sind hohe Sorten nach niedriger und Bodenbedeckung.
    • Wählen Sie Astern mit unterschiedlichen Blütezeiten, um Ihren Garten vom frühen Frühling bis zum späten Herbst schön zu halten.
    • Pflanzen Sie nicht zu viele verschiedene Schattierungen mehrjähriger Alpenastern, da dies bei anderen Pflanzen sehr ungeschickt sein kann.
    • Die Vorgänger sind ebenfalls wichtig - sie pflanzen keine Blumen, in denen Tomaten, Kartoffeln und Paprika gewachsen sind, da sie an denselben Krankheiten leiden. Aber wo waren die Kräuter, Knoblauch, Ringelblumen, Ringelblumen, bitte.
    • Tauschen Sie mehrjährige Astern alle 4-5 Jahre aus und erneuern Sie die Büsche.
    • Der Bereich für Blumen sollte gut beleuchtet sein oder einen hellen Halbschatten haben, der Boden sollte gut für Feuchtigkeit und Luft sein, es sollte keine Stagnation geben.

    Wenn Sie all diese wichtigen Nuancen berücksichtigen, werden sich Ihre alpinen Astern großartig fühlen. Büsche mit guter Pflege und Bedingungen beginnen früher zu blühen und die Blüte dauert länger. Sie wachsen und entwickeln sich auch gleichmäßig, die Blüten sehen voll aus, die Blätter verblassen nicht. Und gehen wir weiter zum Pflanzen und Pflegen der mehrjährigen Alpenaster. Die Technik ist recht einfach, aber es gibt hier Punkte, die es wert sind, beachtet zu werden..

    Alpenastern - Aussaatdaten, schrittweise landwirtschaftliche Technologie, Anbaumethoden

    Wann Aster säen?

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten - im Frühjahr für Setzlinge zu Hause, auf der Straße - näher am Sommer oder im Herbst - vor dem Winter. Wenn Sie Setzlinge so züchten möchten, dass sie im Mai blühen, beginnen Sie mit der Aussaat ab dem zweiten Jahrzehnt von März bis Anfang April. Wenn es keine Zeit und keinen Ort gibt, um sich auf solche Pflanzungen einzulassen, können Sie im Mai Samen säen, aber Astern blühen nur im Sommer. Es besteht auch die Möglichkeit, bereits nach dem Frost Rillen zu machen. Wenn Sie die Aster gesät haben, erhalten Sie im Frühjahr Setzlinge. Durch die Wetterhärtung können die Sämlinge stark sein und schnell wachsen.

    Wichtig! Pflanzen jedes Jahr nach den Daten des Mondkalenders des Gärtners-Gärtners. Dieser Assistent informiert über alle Geschäfte auf der Website mit Blumen, Gemüse und Bäumen..

    Wir säen mehrjährige Aster mit einer kernlosen Methode

    Sie haben alle Nuancen berücksichtigt und einen Platz gefunden. Jetzt müssen Sie es mit kochendem Wasser zur Desinfektion verschütten, Humus hinzufügen. Dies erfolgt ca. 1-2 Wochen vor der vorgesehenen Aussaat. Wenn Ihr Boden Feuchtigkeit aufnehmen kann, geben Sie etwas Sand oder Perlit in die Rillen oder Löcher. Nun die Samen 3 cm tief säen. Dann mit Erde, Wasser bestreuen und einen Zeiger setzen, um die Ernte nicht mit Füßen zu treten.

    Wenn Sie im Winter alpine Astersamen säen möchten, machen Sie nach dem ersten Frost dieselben Schritte. Dann pflanzen Sie die Samen, markieren Sie die Stelle. Wenn Ihre Region sehr strenge Winter hat, können die Pflanzen bis zum Frühjahr mit Stroh, Fichtenzweigen oder Torf gemulcht werden. Nach dem Keimen muss der Mulch entfernt werden. Es speichert sowohl Wärme als auch Feuchtigkeit für zukünftige Blumen..

    Wir säen Alpenaster für Setzlinge

    Wir wählen das Datum nach dem Mondkalender. Bis zu diesem Tag sollten Sie den Boden und die Behälter bereits für die Ernte vorbereitet haben. Sie können Erde kaufen oder Ihre eigene - Grasnarbe, Humus - zu gleichen Teilen, 1/2 Teil Sand, einen Löffel Asche und einen Teelöffel Superphosphat mischen. Jeder Boden muss mit kochendem Wasser verschüttet werden. Machen Sie dann Löcher in den Boden der Schalen, legen Sie eine Drainageschicht aus und füllen Sie sie mit Erde.

    In zwei Zentimeter tiefe Rillen säen. Mit warmem Wasser aus einer Sprühflasche anfeuchten, bis zur Keimung mit einem Film abdecken. Wir stellen die Sämlinge auf das Fenster, als vier Blätter erscheinen, machen wir eine Auswahl in getrennten Tassen. Es ist besser, Töpfe aus Torf oder normalem Karton zu nehmen, damit sie im Mai sofort in den Boden gepflanzt werden können.

    Rat! Bis die Sämlinge der Alpenastern gestiegen sind, sollte die Temperatur im Raum 20 bis 23 Grad betragen. Nach dem Keimen ist es jedoch besser, die Sämlinge bei 16 bis 18 Grad zu halten, damit sie aushärten.

    Alpine Asterpflege

    Ihre Sämlinge wachsen und entwickeln sich, und im Mai pflanzen Sie sie an einem festen Ort, der wie oben beschrieben im Voraus vorbereitet werden muss. Entweder sind Ihre Astern nach der Aussaat direkt in den Boden gestiegen. Nach zwei Wochen kann dem Boden ein komplexes Präparat mit einem hohen Gehalt an Phosphor und Kalium zugesetzt werden. Außerdem müssen Sie die Astern alle 2-3 Wochen füttern, damit sie prächtig blühen können. Sie können Agricola und Kemiru-Lux verwenden.

    Das Gießen der Blumenbeete erfolgt, wenn der Boden fast trocken ist. Bei Stagnation beginnen die Wurzeln zu faulen, die Blüten verdorren oder sie blühen flacher. Nach jedem Gießen müssen Sie die Beete lockern, damit der Boden atmen kann und die Beete von Unkraut befreit werden. Astern werden abends gewässert und transplantiert.

    Alle drei Jahre ist es besser, die Büsche zu teilen und neu zu pflanzen, damit das Rhizom und der Bodenteil aktualisiert werden. Sie können die Alpenstern durch Samen vermehren, dann entfernen sich die verblassten Blüten nicht, sondern sammeln sich im Herbst nach vollständiger Trocknung. Es ist auch möglich, die Aster durch Stecklinge zu vermehren - die oberen Triebe um 20 cm abschneiden, in "Kornevin" einweichen und in feuchten Boden pflanzen. Oben müssen Sie einen Schutz vor einer transparenten Plastikflasche aufstellen, die jeden Tag geöffnet werden muss, um den Sämlingen Sauerstoff zu geben. Das Wurzeln der Stecklinge dauert ungefähr einen Monat.

    Parasiten und Krankheiten

    Wenn die Astern anfingen zu schmerzen, müssen Sie sofort handeln. Unsachgemäße Pflege und viel Regen führen zu Spätfäule und Mehltau. Um dies zu vermeiden, wird "Fitosporin" mit "Topaz", Bordeaux-Mischung, "Fundazol", Seife oder Manganlösung besprüht. Um das Immunsystem zu stärken, ist es auch nützlich, "Zirkon" zu verwenden. Alle Medikamente werden gemäß den Anweisungen verdünnt. Die Vorbeugung erfolgt am besten unmittelbar nach der Landung an einem dauerhaften Ort, und die Behandlung mit den gleichen Mitteln sollte begonnen werden, sobald die ersten Anzeichen von Beschwerden auftreten. Wenn die Büsche stark von der Spätfäule betroffen sind, müssen Sie sie entfernen und dann verbrennen.

    Wenn sich Zecken, Käfer, Blattläuse, Schnecken und Raupen niederlassen, werden sie mit "Karbofos" entfernt. Auch Insekten mögen keine Seifen- und Zwiebelinfusionen und riechen nach Kräutern - Ringelblume, Rainfarn, Tabak, Wermut. Sie können mit Büschen infundiert und besprüht werden, wobei sie mit Gewürzen bestreut werden. Bald werden die Parasiten verschwinden, während die Schnecken in Form einer Flasche Bier in Köder gelockt werden..

    Nun, hier sind alle Tricks, die für Sie nützlich sein können. Vergessen Sie diese Nuancen nicht und Ihre Astern werden immer luxuriös und gesund sein..

    Staude der Alpenaster: Wachstum und Pflege auf freiem Feld

    Astern (lat. Aster) gehören zur Familie der Aster oder Compositae. Der Geburtsort dieser Herbstschönheit ist China, Korea, die Mongolei und das südwestliche Gebiet des Fernen Ostens. Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet Aster "Stern".
    • Aster jährlich
    • Wie man eine jährliche Aster aus Samen züchtet
    • Mehrjährige Aster
    • Welche Art von Astern zu wählen

    Beschreibung der mehrjährigen Aster

    Astra ist eine Pflanze, die von vielen Gärtnern geliebt wird. Triebe einer krautigen Staude sind mit dichtem Laub aufgerichtet. Die Stielhöhe reicht von 30 cm bis 2 m. Die Blätter sind hellgrün. Sie sind klein, lanzettlich. Der Blütenstand ist ein kleiner Korb. Im Aussehen sind sie kleinen hellen Sternen sehr ähnlich. Sie kommen in verschiedenen Farben:

    Beschreibung und Eigenschaften

    Die mehrjährige Buschaster gehört zur Familie der Astrovye oder Compositae. Es ist diese Pflanze, die die wahre Aster ist, während die bekannteren Einjährigen zu einer völlig anderen Blütenfamilie gehören (Calli-stefus).

    In der Natur kommen mehrjährige Astern in Europa und Asien, in Nordafrika und Nordamerika vor. Ziersträucher wurden aufgrund ihrer späten Blüte und Schneidbarkeit in Blumenbeeten gezüchtet: Im Herbstgarten ist die mehrjährige Aster einer der wenigen Lichtblicke.

    Strauchastern sind an folgenden Merkmalen zu erkennen:

    • Rhizom krautige Pflanze;
    • Asterstängel sind gerade, verzweigt;
    • Die Höhe des Busches kann zwischen 25 und 160 cm variieren.
    • dunkelgrüne Blätter haben eine lanzettliche Form;
    • Die Größe der Blattspreiten nimmt zur Oberseite des Stiels hin allmählich ab.
    • Blütenstände von Buschastern - Körbe, deren Durchmesser 1 bis 7 cm betragen kann;
    • Die Ränder des Blütenstandes sind liguliert, und in der Mitte der Aster befinden sich röhrenförmige gelbe Blütenblätter.
    • Schattierungen von Astern können sehr unterschiedlich sein: Weiß, Rosa, Blau, Lila, Burgund und andere;
    • Die Struktur der Blume ist einfach, halbgefüllt oder doppelt;
    • Die Blüte dieser Pflanze ist lang - ungefähr 35-40 Tage;
    • Buschsorten sind photophil, vertragen keine extreme Hitze und Trockenheit;
    • Die Pflanze ist unprätentiös für die Zusammensetzung des Bodens, wächst gut auf schweren und lehmigen Böden (Aster zeigt sich am besten auf Humusboden).
    • Stauden vertragen Frost perfekt, so dass sie ohne Schutz auf der Mittelspur überwintern können.
    • Alle 5-6 Jahre müssen Asterbüsche getrennt und gepflanzt werden.
    • Blumen vermehren sich durch Samen und Teilung.

    Beschreibung der Arten mehrjähriger Astersorten

    Mehrjährige Nachtkerze (Blume): Pflanzen und Pflege

    Eine große Anzahl von mehrjährigen Gartenastern ist bekannt..

    Busch

    Dieser eher kompakte Busch wird bis zu 60 cm groß. Der Samen reift im Oktober. Asterbusch frostbeständig. Einige Jahre später, wenn sich aus neuen Trieben ein kleiner Hügel über dem Boden bildet, können mehrjährige Buschaster im Winter einfrieren..

    Untermaß

    Der Strauch überschreitet nicht 40 cm. Die Spitzen der untergroßen mehrjährigen Aster sind mit vielen kleinen Sternen verziert. Im Durchmesser sind sie meist bis zu 3-3,5 cm. Die Blütezeit ist September. Vor dem Hintergrund des verwelkten Grüns wirkt ein so helles, niedriges Blumenbeet eindrucksvoll sommerlich.

    Herbst

    Die Blütezeit ist September-Oktober. In Russland werden Herbstastern oft als Santbrinks bezeichnet. In einigen kalten Jahren können jedoch selbst die fürsorglichsten Besitzer die Blüten der Pflanze nicht sehen. In der Höhe kann die mehrjährige Herbstaster sowohl 30 cm als auch 1 m erreichen.

    Winter

    Dies ist die beständigste Art von mehrjährigen Astern. Blütenstände leben bis zum ersten Schnee. Sie werden auch Octobrinks genannt. Es gibt auch ein Problem mit Winterastern sowie mit Herbstastern - manchmal haben sie keine Zeit, die Knospen aufzulösen.

    Sphärisch

    Diese Art hat ihren Namen aufgrund der idealen Form des Busches verdient. Die durchschnittliche Höhe einer kugelförmigen Aster beträgt 50 cm. Die Blüten sind klein, aber es gibt viele von ihnen, wodurch während der Blütezeit die Illusion einer Kugel entsteht.

    alpin

    Diese Art von Blume ist frostbeständig. Nach dem Pflanzen kann die erste Blüte im nächsten Jahr von Ende Mai bis Mitte Juni beobachtet werden. Dies ist eine niedrig wachsende Aster-Sorte. Die Höhe überschreitet 25 cm nicht und eine blühende Knospe wird bis zu 6-8 cm groß.

    österreichisch

    Diese Art erreicht eine Höhe von 80 bis 1,5 m. Die Blütezeit der österreichischen Schönheit ist September. Sie sind robust. Die Blüten sind wie Gänseblümchen mit einem Durchmesser von 6 cm.

    Italienisch

    Die Büsche der mehrjährigen kugelförmigen italienischen Aster. Sie werden bis zu 60 cm groß. Die Blütezeit dieser Art ist Hochsommer, nämlich Juli August. Ein kleiner Busch wird mit Blumen bedeckt, ähnlich wie Gänseblümchen. Der einzige Unterschied ist die dunkelviolette Farbe. Sie werden in engen Steckdosen gesammelt. Der Durchmesser jeder Blume überschreitet 5 cm nicht. Unter den italienischen Astern gibt es viele Sorten. Gleichzeitig möchte ich dem Bessarabischen besondere Aufmerksamkeit schenken. Dies ist der größte Vertreter dieser Art. Seine Höhe erreicht 75-80 cm. Die Farbe der Blütenblätter ist hell lila und blassrosa. Kern - braun.

    Wichtig! Italienische Astersamen reifen bis Anfang September.

    Englisch

    Diese Art zeichnet sich durch ihre dichte und helle Blüte aus. Blütenstände sind blau, Marsal, Lachs, weiß, lila, blau, pink. Englische Astern erreichen eine Höhe von bis zu 2 Metern. Daher wird diese Art von Gärtnern wegen der Möglichkeit geliebt, mit kleinen Blumen von 3 cm Durchmesser am Fuße von Gartenbäumen zu dekorieren.

    Andere

    Die goldene Aster wird im letzten Sommermonat mit ihren leuchtenden Blüten in Form von Zapfen begeistern. An langen und starken Trieben entwickeln sich 10 bis 20 Knospen.

    Bokotsvetnaya verdient besondere Aufmerksamkeit. Seine Triebe entwickeln sich in Form einer Rebe. Sie sind oft weiß mit einem leichten Rosaton. Am Ende der Blütezeit färben sie sich hellviolett..

    Amerikanische Aster wird den Besitzer mit reichlich blühenden, den ganzen Sommer dauernden erfreuen.

    Alpenast: Kombination mit anderen Pflanzen

    Die alpine Aster blüht schon lange, sie kann als Hintergrund für andere Blumen dienen und sich von Frühling bis Herbst allmählich gegenseitig ersetzen.


    Astern in verschiedenen Farben können auf einem Blumenbeet großartig aussehen.

    Grenziris, Zypressen-Euphorbien, Nachtkerzen, mehrfarbige Euphorbien, gefleckte Loosestrife, die in leuchtendem Gelb gestrichen sind, sehen vor dem Hintergrund lila Astern spektakulär aus. Die Kombination aus Schwertlilien und alpinen Astern sieht interessant aus. Wenn Sie blaue oder lila Sorten daneben pflanzen, können Sie eine ansprechende Komposition erstellen, indem Sie auf einem sanften Wechsel der Halbtöne spielen.

    Astra passt gut zu:

    • Veilchen;
    • Geranien;
    • Stonecrop groß;
    • Stonecrop prominent;
    • weißer Hartriegel;
    • Badan;
    • Thunberg Berberitzen;
    • Japanischer Geist.


    Alpenstern auf einem Blumenbeet

    Erfahrene Gärtner schließen bereitwillig Julias Primel, Schilfgras, Spartina und kriechenden Thymian in einer Komposition mit Alpenaster ein. Erfolgreiche Partner für mehrjährige Astern - Ziergetreide.

    Beliebteste Sorten

    Aster Dumosus Sternenlicht

    Aster Strauch Starlight (Sternenlicht) ist eine niedrig kompakte Pflanze. Die Blütenstände haben einen Durchmesser von bis zu 4 cm und eine leuchtend rosa Farbe. Eine ausgewachsene mehrjährige Strauchaster ähnelt einer etwa 40 cm hohen Kugel. Die Blüte ist reichlich und dauert von September bis zum ersten Frost.

    Aster dumosus kristina

    Aster dumosus kristina ist kissenförmig, weiß mit einem leuchtend gelben Kern. Eine erwachsene Blume wächst 30-40 cm. Sie blüht von August bis September.

    Neuer Belgier: Bitchwood Ryvell (lila), Dick Bayllard (pink), Saturn (himmelblau), Amethyst (lila), Octouberfest (frotblaue Aster).

    Englisch: Lillith Fardel (rosa Aster), Dr. Eckerner (rotviolett), Brownman (lila), Roter Stern (burgund).

    Alpenastern: Dunkle Sean, Alba, Ruper, Gloria. Zwergsorten schmücken harmonisch Randbereiche und kleine Blumenbeete.

    Pflanzenvermehrung

    Die Vermehrung der alpinen Aster erfolgt auf zwei Arten: durch Samen und durch Teilen eines für einige Jahre wachsenden Busches.

    Astersamen werden im Spätherbst nach der Blüte geerntet, in gedüngten Boden gepflanzt und mit Folie bedeckt, um einen Treibhauseffekt zu erzielen. Die erhaltenen Sämlinge tauchen von März bis April nach dem Erscheinen der ersten Blätter. Aus Samen gewachsene Astern blühen erst im zweiten Jahr auf freiem Feld. Diese Züchtungsmethode ist ziemlich mühsam, da die Samenkeimung gering ist..

    Das Teilen des Asterstrauchs (vegetative Methode) ist eine einfache und schnelle Methode zur Vermehrung und zum Pflanzen neuer Flächen mit Blumen. Es ist notwendig, einen Teil des Busches zusammen mit dem Rhizom im Frühjahr nach Beginn des schnellen Wachstums zu trennen, schwache Stängel zu entfernen und an einen neuen Ort zu verpflanzen.

    Rat. Aster kann bis zu 7 Jahre an einem Ort wachsen. Um den Busch zu erneuern und eine üppige Blüte aufrechtzuerhalten, wird empfohlen, die Kultur alle drei Jahre neu zu pflanzen..


    Die alpine Aster verträgt die Buschteilung recht gut

    Außerdem können Astern den ganzen Sommer über durch Stecklinge vermehrt werden. Die Spitzen der Triebe sind dafür geeignet, ihre empfohlene Länge beträgt ca. 6 cm. Die Stecklinge sollten in speziell vorbereiteten Beeten mit speziellem Boden (Rasenboden, Torf, Sand in einem Verhältnis von 2 Teilen Land zu 1 Teil Torf und 1 Teil Sand) im Halbschatten gepflanzt werden. mit Agrofaser bedeckt. Die Wurzelzeit der Stecklinge beträgt ca. 1 Monat. Als Stecklinge können Sie junge Triebe mit einer Höhe von bis zu 15 cm verwenden, die in mehrere Teile geschnitten sind, von denen jeder 3 Blätter haben sollte. Von August bis September können solche Stecklinge an einem dauerhaften Wachstumsort gepflanzt werden..

    Wie mehrjährige Astern brüten

    Diese Blüten werden selten durch Samen vermehrt..

    Wichtig! Das Problem ist, dass sie schnell die Keimungseigenschaften verlieren. Für diese Blume sind vegetative Methoden vorzuziehen.

    Den Busch teilen

    Für die Fortpflanzung auf diese Weise wird empfohlen, auf den Zeitraum zu warten, in dem die Blume 3-5 cm über dem Boden wächst. Als nächstes wird der Busch in kleine Teile mit 2-3 Knospen geteilt und gepflanzt. Im nächsten Jahr bilden die Delenki eine vollwertige Pflanze. Die Aufteilung erfolgt am besten alle 3-4 Jahre. Es hilft, das Wurzelsystem zu verjüngen und verhindert auch die Entwicklung von Pilzen.

    Stecklinge

    Für die Vermehrung auf diese Weise können Sie sowohl den oberen als auch den gesamten Stiel verwenden. Zum Wurzeln wird empfohlen, Bereiche mit lockerem Boden in einem schattigen Bereich auszuwählen. Der Stiel ist im Boden verwurzelt und mit Folie bedeckt. Es gibt keine strengen Fristen. Der Eingriff kann den ganzen Sommer über durchgeführt werden.

    Wie man Blumen pflegt?

    Während des Wachstums von Blumen sind einfache Maßnahmen erforderlich: Gießen, Füttern, Bekämpfung von Krankheiten, Schädlinge.

    Bewässerung und Feuchtigkeit

    In einem heißen Sommer wird die New England Aster reichlich gewässert. Der Eingriff wird nach Sonnenuntergang durchgeführt. Gießen Sie 3 Eimer Wasser unter jeden Busch. Zum Zeitpunkt des Knospens ist auch eine Bewässerung erforderlich.

    Die Bewässerungsfrequenz hängt von der Luftfeuchtigkeit ab. Je höher die Luftfeuchtigkeit, desto weniger Wasser. Nach dem Gießen wird der Boden gelockert. Denken Sie daran, dass sich die Wurzeln nahe an der Oberfläche befinden, sodass Sie nicht tiefer als 5 Zentimeter gehen können.

    Die Erde

    Astra braucht einen nahrhaften Boden mit einer neutralen Reaktion. Wenn der Boden sauer ist, fügen Sie Dolomitmehl oder Limette hinzu.

    Top Dressing

    Die New England Aster reagiert gut auf das Füttern.

    1. Erste Fütterung. Tragen Sie Mineraldünger auf, wenn 4 Blätter erscheinen.
    2. Zweite Fütterung. Zum Zeitpunkt der Knospung werden komplexe Düngemittel ausgebracht.
    3. Dritte Fütterung. Während der aktiven Blüte wird Kali-Phosphor-Dünger ausgebracht.

    Temperatur

    New England Aster verträgt Dürre gut. Sie werden die Pflanze nicht hängen sehen. Nur die unteren Blätter werden gelb. Es hält Herbstfrösten bis zu 8 Grad stand.

    Winterpflege

    Winterhärte ist das Hauptmerkmal der neuen belgischen Astern. Aber auch sie werden Frost über 40 Grad nicht aushalten. Unter rauen klimatischen Bedingungen sind die Büsche für den Winter isoliert. Schneiden Sie dazu die Stängel so ab, dass Hanf entsteht. Blätter legen, Humus darauf legen.

    Merkmale der häuslichen Pflege

    Aster ist eine Straßenpflanze. Die Sämlinge befinden sich jedoch auch in den Häusern erfahrener Gärtner. Um eine starke und gesunde Pflanze zu züchten, müssen Sie die grundlegenden Empfehlungen einhalten.

    Temperatur

    Für ein aktives Wachstum und die Entwicklung von Sämlingen wird empfohlen, eine Temperatur von 15-16 Grad aufrechtzuerhalten. Da in den ersten Trieben 3-4 Blätter erscheinen, kann die Temperatur auf 12-15 Grad gesenkt werden.

    Wichtig! Damit sich die Blumen nach dem Umpflanzen im Freien so angenehm wie möglich anfühlen, wird empfohlen, die Raumtemperatur nachts zu senken. Dadurch können sich die Sämlinge so schnell wie möglich an neue Bedingungen im Freien anpassen..

    Beleuchtung

    Astra liebt es, sich in den warmen Sonnenstrahlen zu sonnen. Sämlinge sollten auf einer Sonnenbank auf der Sonnenseite platziert werden. Ist dies nicht möglich, wird empfohlen, Lampen in der Nähe zu installieren. Viele Züchter stellen die Sämlingsbehälter für eine Weile in das Gewächshaus. Dies ermöglicht es ihnen, zusätzliche Zeit in der Sonne zu verbringen, und es ist auch nützlich, um die Sprossen zu härten..

    Bewässerung

    Bewässerung sollte reichlich sein, aber selten. Nach jeder Bodenfeuchtigkeit wird empfohlen, diese vorsichtig zu lösen. Dadurch wird eine Staunässe des Bodens vermieden. Lassen Sie den Boden nicht austrocknen.

    Sprühen

    Sprühen ist ein wesentlicher Schritt für den Anbau gesunder Blumen. In der ersten Woche nach dem Erscheinen der ersten Triebe wird der Boden einmal täglich mit einer Sprühflasche angefeuchtet. Die zweite Woche - einmal alle zwei Tage. In der dritten Woche können Sie 2-3 Mal pro Woche mit dem vollständigen Gießen beginnen, wobei Sie die Häufigkeit schrittweise verringern, aber das Flüssigkeitsvolumen erhöhen.

    Feuchtigkeit

    Die empfohlene Luftfeuchtigkeit in dem Raum, in dem die Astern wachsen, sollte 65% nicht unterschreiten. Der Maximalwert beträgt 80%.

    Grundierung

    Aster ist eine Blume, die frischen Boden bevorzugt. Dies liegt an der Tatsache, dass der alte Boden Quellen für verschiedene Krankheiten und Schädlinge enthalten kann. Ideale Mischung für eine Blume: Sand, Rasen, zersetzter Torf. Die Komponenten werden im Verhältnis 1: 3: 1 gemischt. Alle großen Klumpen müssen aus dem Boden entfernt werden.

    Wichtig! Für Setzlinge ist gewöhnlicher Flusssand geeignet. Wenn Sie ihn jedoch nicht erhalten können, können Sie grobkörnigen Sand verwenden, der zuvor kalziniert wurde.

    Top Dressing

    Um in Innenräumen starke Blumen wachsen zu lassen, müssen Sie über das Füttern nachdenken. Das erste Top-Dressing wird 2 Wochen nach dem Pflanzen der Samen empfohlen. In dieser Zeit entwickelt sich das Wurzelsystem aktiv. Zum ersten Mal wird empfohlen, Kali- und Phosphatdünger zu mischen, während der Anteil 2-mal geringer sein sollte als in der Anleitung angegeben. Es ist notwendig, Top Dressing direkt auf den Boden aufzutragen. Wenn es auf empfindliche junge Blätter gelangt, können Verbrennungen auftreten.

    Alpenstern in der Landschaftsgestaltung

    Da mehrjährige alpine Aster im Anbau eher unprätentiös sind, wird sie aktiv in der Landschaftsgestaltung, bei Gärtnern und einfach bei Wildtierliebhabern in Blumenbeeten, Steingärten, bei der Gestaltung von Blumenbeeten, felsigen Hügeln als Balkonpflanze eingesetzt.

    Es wird empfohlen, alpine Astern im Vordergrund von Strauchpflanzungen in Bordsteinen zu pflanzen, um die Ufer kleiner Gärten oder Sommerhäuser zu schmücken.

    Die alpine Staude der Aster wird von erfahrenen Landschaftsarchitekten und Hobbygärtnern gleichermaßen geliebt. Es ist pflegeleicht, erfordert keine besonderen Bewässerungsbedingungen, aber gleichzeitig gefällt fast der ganze Sommer mit leuchtenden Farben, die die Schönheit der umgebenden Natur betonen. Achten Sie auf die alpine Aster, und sie wird Ihnen mit üppiger Blüte danken.

    Mehrjährige Astern pflanzen: Video

    Alpenstern: Foto

    Wann und wie es blüht

    Heute kennen Botaniker eine Vielzahl von Arten, Sorten und Hybriden dieser ungewöhnlich schönen Blume..

    Arten von Blumen

    Die Aster-Familie umfasst eine große Anzahl von Blumenarten. Die Auswahl einer Pflanze, die für eine bestimmte Installation oder ein bestimmtes Blumenbeet geeignet ist, ist kein Problem. Heute gibt es mehrere Haupt- und beliebteste Typen:

    Blütenformen

    Astern sind in ihrer Form in mehrere Gruppen unterteilt..

    • klein - bis zu 3,5-4 cm;
    • mittel - von 4 bis 8 cm;
    • groß - ab 8 cm.

    Durch die Form des Blütenstandes:

    • eben;
    • abgerundet flach;
    • halbkugelförmig;
    • kugelförmig;
    • halbgefüllt;
    • Frottee.

    Blütezeit

    Astern werden typischerweise in 3 Blüteperioden unterteilt. Die ersten sind der Frühling. Blüte von Mai bis Juni. Dann kommt der Sommer. Sie blühen von Juni bis August. Vielleicht ist dies die längste Gruppe von Blumen. Herbstfreuden von Ende August bis zum ersten Schnee.

    Änderungen in der Pflege während der Blüte

    Während des Auflaufens der Knospen wird die Aster ein zweites Mal gefüttert. Dazu 50 gr vorbereiten. eine Mischung aus Phosphat und Kalium pro 1 m2 Land. Kurz vor Beginn der Blüte wird die Aster ein drittes Mal gefüttert. Die Zusammensetzung des Top-Dressings bleibt gleich. Wenn die Blüten in voller Blüte stehen, wird empfohlen, die Bewässerung etwas zu reduzieren. Astern reagieren sehr empfindlich auf überschüssige Feuchtigkeit, übertrocknen den Boden jedoch nicht zu stark. Es wird empfohlen, die Häufigkeit der Bewässerung unabhängig von der Zeit der vollständigen Trocknung des Bodens in der Nähe des Wurzelsystems zu entwickeln.

    Wichtig! Wenn der Sommer trocken ist, sollte reichlich gegossen werden. Andernfalls sind die Blüten knapp und klein..

    Transplantation nach dem Kauf und während der Reproduktion

    Es wird empfohlen, die Sämlinge Anfang Mai auf offenes Gelände zu verpflanzen. Es wird empfohlen, den Boden nach jedem Gießen oder Regen zu lockern. Dies hilft, das Wurzelsystem zu lüften und schützt vor Verfall..

    Wenn die Zeit zum Pflanzen von Sämlingen verpasst wird, können Sie auf die Stecklingsmethode zurückgreifen, die den ganzen Sommer über durchgeführt werden kann.

    Eine Pflanze pflanzen

    Bevor Sie eine Pflanze auf offenem Boden pflanzen, müssen Sie einen geeigneten Standort auswählen: Alle mehrjährigen Astern lieben einen gut beleuchteten, sonnigen Ort. Es wird empfohlen, den Boden vor dem Pflanzen von Astern zu düngen (Phosphatpräparate werden verwendet), zu graben, alle Unkräuter auszuwählen und zu befeuchten.


    Astra benötigt keine besondere Pflege, nur Bewässerung, Lockerung und einen gut ausgewählten Platz zum Pflanzen

    Es ist ratsam, dem Boden etwa 200 g Kalk zuzusetzen, bevor der Boden gegraben und Astern gepflanzt werden (Sie können ihn durch Dolomitmehl ersetzen), etwa 100 g Superphosphat. Es sollte bis zu einer Tiefe von 30 cm gegraben werden.

    Beachtung! Feuchte, überflutete Böden sind kategorisch ungeeignet, um Astern zu pflanzen. Unter solchen Bedingungen infiziert sich die Pflanze mit Mehltau und stirbt einfach ab..

    Mögliche wachsende Probleme

    Ein aufmerksamer Gärtner sieht sofort äußere Veränderungen an seiner Lieblingsblume..

    Blattprobleme

    Wenn sich die Blätter gelb färben, braun werden, sich kräuseln und austrocknen, deutet dies auf eine unsachgemäße Pflege oder die Entwicklung der Krankheit hin.

    Zunächst müssen Sie sicherstellen, dass die Blume nicht übergetrocknet ist. Sie können versuchen, das Bodenfeuchtigkeitsregime zu ändern. Wenn den aufgelisteten Faktoren schwarze Längsstreifen hinzugefügt werden, deutet dies auf die Entwicklung eines Fusariums hin. Diese Krankheit tritt auf, wenn der Boden übermäßig angefeuchtet wurde und im Wurzelsystem stehendes Wasser beobachtet wurde. In diesem Fall ist es unmöglich, die Anlage zu retten..

    Das Auftreten von Knollenflecken weist auch auf die Entwicklung einer Spätfäule hin. Um die Krankheit zu überwinden, müssen alle betroffenen Bereiche abgeschnitten und mit Aktivkohle bestreut werden

    Schädlinge

    Blattläuse, Thripse und Zikaden sind die Hauptschädlinge für Astern. Sie saugen den Saft aus der Pflanze und sind Krankheitsüberträger. Um das Auftreten und die Vermehrung von Insekten zu verhindern, müssen die Blüten mit Fitoverm-Lösung oder anderen Insektiziden behandelt werden.

    Der Ohrwurm kann nicht nur die Blätter der Blume, sondern auch die Stängel und Knospen nagen. Um das Insekt zu vertreiben, müssen regelmäßig Unkräuter entfernt und der Boden gelockert werden..

    Wichtig! Wenn die ersten Anzeichen einer Spinnmilbe gefunden werden, wird empfohlen, die Blätter und Stängel der Pflanze mit Seifenwasser zu behandeln.

    Krankheiten

    Die Mosaikkrankheit äußert sich in gelben Streifen auf den Blättern. Danach entwickelt sich Chlorose und die Pflanze hört auf, sich zu entwickeln. Um diese Krankheit zu überwinden, wird empfohlen, den Busch mit Aktelik oder Peritrum zu behandeln.

    Asterrost ist ein Pilz, der natürlicherweise in den Nadeln von Kiefern lebt. Die Krankheit ist durch das Auftreten von Schwellungen im unteren Teil der Blätter gekennzeichnet. Sie sind mit rostigen Sporen gefüllt. Verwenden Sie zur Behandlung eine 1% ige Bordeaux-Flüssigkeitslösung. Die Verarbeitung erfolgt nach 10 Tagen. Wenn die Krankheit spät erkannt wird, ist es fast unmöglich, den Busch zu retten..

    Anzeichen einer unsachgemäßen Pflege

    Obwohl Astra eine unprätentiöse Pflanze ist, wird sie ihren Besitzer dennoch sofort über unsachgemäße Pflege informieren. Dies signalisieren vor allem die Blätter der Pflanze. Sie können verblassen oder ihre Farbe ändern. Wenn Sie nicht rechtzeitig Maßnahmen ergreifen, wirkt sich eine unsachgemäße Pflege auf die Blüte aus. Die Blütenstände werden spärlich und blass sein. Außerdem hat die Pflanze nur wenige Blüten..

    Es wurden viele verschiedene Arten von Astern gezüchtet. Vor dem Kauf dieser oder jener Sorte wird empfohlen, sich mit der Beschreibung der Blume genauer vertraut zu machen. Allgemeine Grundsätze und Regeln sind manchmal nicht für einzelne Hybriden geeignet. Wenn das Blumenbeet ständig aktualisiert wird, wird empfohlen, auf jährliche Sorten zu achten..

    Behandlung von Schädlingen, Krankheiten

    Im Kampf gegen Fusarium wird eine Lösung mit Kaliumpermanganat verwendet. Die Samen werden 3 Minuten eingeweicht und unter Wasser gewaschen. Wenn ein Busch betroffen ist, werden alle betroffenen Bereiche entfernt und verbrannt. Gesunde Astern werden mit Fundazol besprüht.

    Mehltau und Graufäule befallen im Sommer Stauden. Gründe: Regenwetter, Überlauf. Die Büsche werden mit Topas behandelt. Eine Spinnmilbe und eine Blattlaus befallen die Novobelgiskaya-Aster. Die Büsche werden mit einem Medikament besprüht, das für Bienen harmlos, für Schädlinge jedoch tödlich ist - Aktofit.

    Bewässerung

    Trotz der Tatsache, dass diese Blumenernte besonders resistent gegen Trockenheit ist, muss sie gewässert werden.

    Das Gießen sollte beim Trocknen des Bodens sparsam erfolgen. Im Durchschnitt reicht bei mäßig heißem Wetter einmal alle 5 - 7 Tage aus. Die Pflanzstelle sollte sich nicht in der Nähe des Grundwassers befinden, da sonst das Fäulnis des Wurzelsystems beginnen kann. Was sich nachteilig auf die gesamte Pflanze auswirkt.

    Das Wasser sollte nicht kalt sein. Sie muss sich beruhigen. Regenwasser funktioniert gut. Zu diesem Zweck können Sie leere Fässer auf die Baustelle stellen, auf der bei Regen Wasser gesammelt wird.

    Wenn der Sommer von hohen Temperaturen begleitet wird, mulchen Sie den Boden, um die Feuchtigkeit zu speichern. Dafür sind Sägemehl oder Stroh perfekt..

    Bei der Bildung von Blütenständen sollte besonders darauf geachtet werden, da Sie sonst möglicherweise keine üppigen, hellen Büsche mehr haben.

    Blumensorte

    Astern sind einzigartige Blumen, weil es so viele von ihnen gibt - groß, verkümmert, mehrjährig, einjährig. Letztere wiederum sind in drei Hauptklassen unterteilt, die je nach Dekorativität und Struktur gebildet wurden - Schilf, Rohr, Übergang. Diese drei Klassen werden je nach Blütentyp und Form weiter in 10 Klassen unterteilt. Jede Gruppe hat ihre eigenen Sorten, die die anspruchsvollsten Gärtner überraschen können. Schauen Sie sich das Foto an - dies ist eine Pompon-Aster. Der Charme dieser Bälle ist erstaunlich, obwohl sie auch verschiedene Farben haben können, aber diese sind Einjährige. Und heute sprechen wir über mehrjährige Arten, und wir werden sie weiter betrachten..

    Allgemeine Charakteristiken

    New England Astra wurde im 18. Jahrhundert berühmt und seine Heimat ist das Zentrum und der Osten Nordamerikas. Von hier kam ein anderer Name für diese Art von Aster - Amerikaner. Sie selbst präsentiert dekorative krautige Pflanzen für offenes Gelände mit schönen Blumen. Der mehrjährige Busch gehört zur Familie der Aster, der Gattung Symfiotrichum. Im Durchschnitt variiert die Höhe der Büsche zwischen 0,5 und 2 Metern. Im Umfang können Pflanzen dieser Art 0,5 bis 0,8 Meter erreichen. Es ist erwähnenswert, dass die Aster dieser Art verzweigt ist und sich auf der gesamten Oberfläche ihres geraden Stiels Flusen befinden. An einem Busch kann die Anzahl der Blüten 150-200 Stück erreichen.

    Auf jedem Stiel befinden sich längliche lanzettliche Blätter und Blütenstände in Form von Körben mit einem Durchmesser von 3 Zentimetern. Ein Blütenstand kann bis zu 25-30 Körbe enthalten, bei denen es sich um kleine Schilf- und Röhrenblüten handelt. Die verschiedenen Farben der Astern umfassen Rosa, Karminrot, Rötlich, Lila, Blau, Violett und Gelb. Die Blütezeit ist die gesamte Herbstperiode. Viele Sorten halten Frösten bis zu minus 5 Grad stand. Gärtner lieben es, dass die Blütezeiten von Sorte zu Sorte leicht variieren. Das Pflanzen von Vertretern der New England Aster ist am besten in fruchtbarem Land, das offen für Sonnenlicht ist..

    Es ist am besten, das Ende des Frühlings oder den ersten Herbstmonat für eine Transplantation zu nehmen. Die Aufteilung der Büsche muss alle 3 Jahre erfolgen. Die Reproduktion erfolgt sowohl durch Teilung als auch durch Stecklinge..

    Gartenasterpflege

    Wie man Aster pflegt

    Jeder erfahrene Florist auf die Frage: "Wie man Astern züchtet?" werde antworten, dass es sehr einfach ist. Astern sind unprätentiös und die Pflege erfordert nicht viel Zeit und Mühe. Die erste Regel bei der Pflege von Astern ist die obligatorische Lockerung des Bodens bei gleichzeitiger Unkrautbekämpfung. Dies muss nach jedem Regen oder Bewässern bis zu einer Tiefe von 4-6 cm nicht mehr erfolgen. Drücken Sie den Stiel vor dem Verzweigen auf eine Höhe von 6-8 cm, um das Wurzelwachstum zu beschleunigen.

    Wir bauen Kamille an - wählen Sie den Typ selbst

    • Gladiolus - Landung und Pflege

    Denken Sie beim Gießen von Astern daran, dass sie sowohl durch Mangel als auch durch übermäßige Feuchtigkeit geschädigt werden. In einem heißen Sommer weniger häufig, aber häufiger gießen (bis zu 3 Eimer Wasser pro 1 m²), mit der obligatorischen anschließenden Lockerung. Spät mit Bewässerung - Blütenstände können ihre dekorative Wirkung verlieren.


    Auf dem Foto: Weiße Astern

    Wenn Sie das Beste aus Ihren Astern herausholen möchten, vergessen Sie nicht, sie zu füttern. Während der Saison sollten mindestens drei Fütterungen durchgeführt werden: das erste Mal - ein oder zwei Wochen nach dem Pflanzen (20 g Ammoniumnitrat, 10 g Kaliumsulfat, 50 g Superphosphat pro m²). Wenn die Knospen erscheinen, müssen Sie die Astern ein zweites Mal füttern (50 g Kaliumsulfat) und Superphosphat pro 1 m²) und das dritte (die gleiche Zusammensetzung) zu Beginn der Blüte.

    Getrocknete Blumen sofort entfernen.

    Mögliche Schwierigkeiten beim Wachstum von Astern

    Manchmal machen unscheinbare Astern Blumenzüchter immer noch nervös, besonders wenn Sie sich zuerst entschlossen haben, diese kleinen "Sterne" auf Ihrer Website zu züchten:

    • Schwierigkeiten beginnen mit der Aussaat: Die Samen können nicht sprießen oder die Sämlinge wachsen schlecht und trocknen aus. Um keine Zeit zu verschwenden, säen Sie sofort wieder, aber befolgen Sie strikt alle agrotechnischen Anforderungen an den Boden - der Grund liegt in seiner Zusammensetzung oder einer unzureichenden Behandlung vor der Aussaat;
    • Jährliche Astern sind an Fusarium erkrankt. Pflanzen Sie keine Astern, bei denen in den vergangenen Jahren Nachtschatten (Kartoffeln, Tomaten) oder Levkoi, Nelken, Gladiolen oder Tulpen gewachsen sind. Danach müssen mindestens fünf Jahre vergehen, da sonst die Gefahr besteht, dass Astern Fusarium bekommen. Düngen Sie Astern aus dem gleichen Grund nicht mit frischem Mist.
    • Astern haben unvollständige Blütenstände - vielleicht leidet die Pflanze an Blattläusen oder Spinnmilben, vielleicht werden die Regeln der Agrartechnologie verletzt oder die Pflanze hat eine unzureichende Ernährung.

    Krankheiten von Astern

    Fusarium ist die wichtigste und häufigste Asterkrankheit. Es wird durch einen Pilz der Gattung Fusarium verursacht und kommt bereits in einer erwachsenen Pflanze vor - es schwächt sich plötzlich ab und wird einerseits gelb, braun und verdorrt. Es gibt noch keine Möglichkeiten, die Fusarienkrankheit zu überwinden. Daher ist es so wichtig, vorbeugende Maßnahmen zu beachten - Fruchtfolge und Fruchtfolge auf dem Gelände. Wechseln Sie die Aster mit anderen Pflanzen ab, damit sie frühestens fünf Jahre später wieder auf die Baustelle gelangt. Kranke Pflanzen müssen entfernt und verbrannt werden, damit sich die Infektion nicht auf andere Pflanzen und Gebiete ausbreitet..

    Eine weitere Pilzkrankheit, von der Astern betroffen sind, ist das schwarze Bein, das sich in einer Schwärzung des Sämlings und einem Verfall des Wurzelkragens und der Basis des Stiels äußert. Der Erreger der Krankheit entwickelt sich auf sauren Böden. Kranke Pflanzen entfernen, den Boden mit einer 1% igen Kaliumpermanganatlösung desinfizieren und den Boden mit Sand um die Pflanze streuen.

    Astern erkranken an Rost - Schwellungen treten an der Unterseite der Blätter auf, in denen sich Sporen befinden, die Blätter verdorren, trocken. Pflanzen Sie Astern fern von Nadelbäumen (von ihnen fallen Rostsporen auf Astern). Besprühen Sie Astern als vorbeugende Maßnahme mit einer 1% igen Lösung von Bordeaux-Flüssigkeit. Wenn sich die Krankheit bereits manifestiert hat, wiederholen Sie das Sprühen wöchentlich.

    Aster Gelbsucht ist eine andere Krankheit, die Astern betrifft und durch ein Virus verursacht wird, das von Blattläusen oder Zikaden übertragen wird. Zuerst hellt sich die Blattspreite auf, dann setzt die allgemeine Chlorose des Blattes ein, das Wachstum wird unterdrückt, einschließlich der Knospen, die eine grünliche Färbung annehmen. Um die Überträger der Krankheit zu zerstören, müssen Sie die Astern mit Insektiziden (Aktellik, Pyrimor, Pyrethrum) besprühen, und die betroffenen Pflanzenproben müssen entfernt und verbrannt werden.

    Mehltau, Vertikillose - Krankheiten, mit denen Fundazol gut zurechtkommt.

    Asterschädlinge

    Bei Insektenschädlingen besteht die Bedrohung aus Wiesenwanzen, sabbernden Pennits, gepflügten Schnecken, gewöhnlichen Ohrwürmchen, Spinnmilben, Nierenblattläusen und Schaufeln.

    Als vorbeugende Maßnahme bieten wir Ihnen:

    • sorgfältiges Herbstgraben von Land im Garten;
    • Entfernung und obligatorische Verbrennung von einjährigen Pflanzen und mehrjährigen Trieben, die bis zum Herbst sterben;
    • der richtige Ansatz bei der Auswahl der Pflanzensorten für den Garten;
    • Verbesserung des Bodens durch Kalkung und Einführung von Humus und Kompost;
    • Halten Sie den erforderlichen Abstand zwischen den Pflanzen ein, damit sie aufgrund der erzwungenen Dichtheit nicht schwach und länglich werden.

    Wenn Schädlinge auftreten, müssen sie entweder mit Pestiziden oder Volksheilmitteln behandelt werden. Die gepflügte Schnecke wird entweder mechanisch zerstört (sammeln und zerstören) oder es wird das Medikament Metaldehyd verwendet; gewöhnlicher Ohrwurm - durch Besprühen von Pflanzen mit Fundazol werden sabbernde Pennits, Schaufeln, Spinnmilben und Wiesenwanzen mit einer Lösung von Karbofos, Phosphamid oder Pyrethrum zerstört.

    Geheimnisse und Merkmale wachsender amerikanischer Astern auf der Website

    Amerikanische Aster ist eine wirklich unglaubliche Schönheitsdekoration für jedes Blumenbeet, daher sollten Sie optimale Bedingungen für den Anbau schaffen, damit die Pflanze sich mit üppiger Blüte "bedankt".

    • Bodenanforderungen Fruchtbare, lockere, mit Humus ausgestattete Böden auf dem Gartengrundstück tragen zur Qualitätsentwicklung der Pflanze bei. Wenn das Gartenland schlecht ernährt ist, ist die Einführung von organischer Substanz oder zweijährigem Kompost einfach notwendig, da die Pflanze sonst überlebt, die Blüte jedoch schwach und nicht hell ist.
    • Die Qualität der Beleuchtung. Pflanzen sind praktisch nicht launisch, sie wachsen gut und blühen in jeder Ecke des Gartens heftig. Trotzdem bevorzugen sie Betten, die von den Sonnenstrahlen gut beleuchtet werden. Sie entwickeln sich gut und bauen grüne Masse auf, geben neue Triebe in manchmal schattierten Bereichen. Aber die Liebe zu Sonnenschein und Licht kennzeichnet amerikanische Astern..
    • Regeln für Bewässerung und Feuchtigkeit. Vielleicht ist die amerikanische Aster die einzige mehrjährige buschige Pflanze, die Trockenheit gut verträgt. Zweige, Laub und Blütenknospen werden während des Gießens mit Wasser gefüllt und nähren das Wurzelsystem lange Zeit mit Feuchtigkeit. Die Bewässerung erfolgt höchstens einmal pro Woche, nachdem der Mutterboden an den Wurzeln der Pflanze vollständig ausgetrocknet ist. In keinem Fall sollte eine Wasserstagnation zugelassen werden. Eine reichliche Bewässerung und stagnierende Feuchtigkeit können eine erwachsene Pflanze zerstören. Denken Sie daran, kaltes fließendes Wasser ist der Feind blühender Astern.
    • Die Einführung von organischer Substanz unter dem Busch der amerikanischen Aster ist im zeitigen Frühjahr während des Wachstums der grünen Masse zulässig und unterliegt der Notwendigkeit, den armen Boden anzureichern. Wenn die Chernozeme auf dem Gelände fruchtbar sind, werden keine organischen Substanzen benötigt. Aber die Mineralien sind einfach für die Pflanze notwendig. Die Häufigkeit der Ausbringung von Mineraldüngern reicht von 4 bis 5 Verfahren im Sommer. Phosphor-Kalium-Substanzen sind für die Pflanze im Knospungsstadium und während der Blütezeit notwendig. Phosphor und Kalium helfen einer mehrjährigen Pflanze, blühende Knospen wachsen zu lassen.
    • Das Lösen ist ein obligatorisches Verfahren. Reichlich blühende mehrjährige Pflanzen erfordern eine rechtzeitige Lockerung des Bodens. Hochwertiges Unkraut beseitigt nicht nur Unkraut, sondern verbessert auch die Luftdurchlässigkeit des Bodens, lässt die Wurzeln atmen und wachsen und verhindert die Bildung einer Bodenkruste, die den Sauerstoffzugang zu den Wurzeln blockiert.
    • Geheimnisse des richtigen Schnittes Um Blumensträuße herzustellen, werden jederzeit blühende Zweige mit hellen Knospenbüscheln geschnitten. Bei der Vorbereitung einer Pflanze für eine hochwertige Überwinterung müssen jedoch alle Triebe an der Wurzel entfernt werden, wobei nur kleiner Hanf übrig bleibt. Das Beschneiden erfolgt am besten im Herbst, aber Sie können den Busch bis zum Frühjahr mit Zweigen belassen und mit dem Einsetzen warmer Tage und dem Erwachen der Pflanze die letztjährigen Triebe an der Wurzel entfernen.

    Die besten Orte, um Blumen im Garten zu pflanzen

    Der Schlüssel zur Schönheit einer Blume ist auch ein richtig ausgewählter Pflanzort. Astra liebt Sonnenlicht, fühlt sich aber auch im Halbschatten wohl. Im Schatten kann es träge sein und keine Blumen bringen..

    Vermeiden Sie Orte, an denen das Wasser stagniert, da sich hier Krankheitserreger ansammeln. Und wo Grundwasser fließt, herrscht zu hohe Luftfeuchtigkeit, was zu einer Verrottung des Wurzelsystems führt.

    Trotz der Tatsache, dass Astern keine Anforderungen an die Zusammensetzung des Bodens stellen, ist es besser, lehmigen, nicht schweren Böden den Vorzug zu geben. Sie haben eine gute Luftdurchlässigkeit und das Vorhandensein essentieller Nährstoffe, die die Pflanze benötigt..

    Berücksichtigen Sie die Eigenschaften der Sorte, zum Beispiel sollten hohe Pflanzen nicht an Orten gepflanzt werden, an denen starke Windböen und Zugluft herrschen. Sie können diese Kultur brechen.

    Astern sind wunderschöne Blumen, die für ihre Leichtigkeit des Wachstums und die Leichtigkeit der Pflege geschätzt werden. Durch die Kombination verschiedener Sorten schaffen Sie ein einzigartiges florales Interieur. Schließlich können sie verwendet werden, um Bürgersteigspfade, Pfade sowie einen Platz in der Nähe der Fassade eines Hauses oder einer Pflanze entlang eines Zauns zu dekorieren..

    Darüber hinaus stehen sie perfekt in geschnittener Form. Wie schön ist es, einen hellen, flauschigen Blumenstrauß mit einem leichten, bezaubernden Aroma zu bewundern, das Sie an wundervolle Sommerabende in Ihrer Lieblingsgegend erinnert.

    Gute Pflanzungen und schöne Blumen!

    Autor der Veröffentlichung

    offline 8 Monate

    Stecklinge.

    Die Vermehrung durch Stecklinge ist die optimalste Zuchtoption für Astern, wenn Jugendliche alle mütterlichen Merkmale erben sollen. Diese Methode ist auch für Anfänger verfügbar, wenn Sie natürlich einige Regeln befolgen..

    Es müssen nur gesunde und starke Stecklinge geschnitten werden.

    Achten Sie beim Schneiden junger Triebe darauf, dass jeder Blattstiel 3 Blätter hat.

    Die Schnitte werden mit einem Präparat behandelt, um die Wurzelbildung zu stimulieren, beispielsweise Bernsteinsäure.

    Blattstiele werden in ein Bodensubstrat gepflanzt, das Rasen, Torf und Sand enthält.

    Damit die Blattstiele schneller Wurzeln schlagen können, müssen sie mit Filmmaterial bedeckt werden.

    Die Bodenbefeuchtung erfolgt mäßig, starkes Trocknen und übermäßige Feuchtigkeit dürfen nicht zugelassen werden.

    Gepflanzte Pflanzen werden täglich ausgestrahlt - das Filmmaterial wird vorübergehend geöffnet.

    14-21 Tage nach dem Wurzeln der Stecklinge wird der Film entfernt.

    Angepasste Büsche werden in den letzten Sommertagen oder im ersten Herbstmonat in den Boden gepflanzt.

    Die Königin des Herbstgartens - Astra

    Stellen Sie sich vor, es gibt derzeit mehr als 600 Asternarten. Dazu gehört eine Vielzahl von Sorten, die selbst den anspruchsvollsten Landschaftsarchitekten mit ihrer Schönheit in Erstaunen versetzen. Astern sind insofern ungewöhnlich, als ihre Blütenstände alle unterschiedlich sind, Büsche oft mit Chrysanthemen, Pfingstrosen verwechselt werden können, aber es gibt noch ein weiteres einzigartiges Merkmal - Schattierungen, unter denen es eine Vielzahl von Blau gibt. Es ist ziemlich selten unter Blumen aller Art..

    Astern sind unprätentiös, schön, für jedermann zugänglich und können in allen Regionen unseres großen Landes sowohl mit als auch ohne Sämlinge gezüchtet werden. Was brauchst du noch? Ja, es ist nur ein bisschen besser, die Sorten zu verstehen, weil es für Anfänger schwierig ist, in einem solchen Sortiment nicht verwirrt zu werden. Dabei helfen wir Ihnen natürlich, wir können nicht alle 600 Arten beschreiben, aber wir erzählen Ihnen von den Sorten, die am häufigsten von Gärtnern gepflanzt werden - den besten und schönsten. Und wie Sie verstehen konnten, werden wir heute hauptsächlich über mehrjährige Astern sprechen.

    Überwinterung

    Stauden sind frostbeständig. Sie erfordern keine mühsamen Vorbereitungen für die Winterperiode. Sie werden es sowieso perfekt ertragen.

    Nach dem Einsetzen des ersten Nachtfrosts müssen Sie den gesamten oberen Teil des Busches abschneiden und Hanf von 4 cm übrig lassen. In der Regel fällt diese Zeit je nach Region von Oktober bis November. Der Schnitt erfolgt bei trockenem, nicht regnerischem Wetter.

    Erstellen Sie eine Mulchschicht mit Sägemehl, trockenen Blättern oder Kompost. Im Frühjahr wird es auch als guter Dünger dienen. Wenn die Triebe jung sind, können Sie sie zusätzlich mit Fichtenbeinen oder einem Berg trockener Blätter bedecken. Dies hilft ihnen, nicht einzufrieren, bis die Schneedecke erscheint..

    Blumen halten sicher Winter aus, also machen Sie sich keine Sorgen über diese Herbstschönheit.

    New England und New Belgian

    New Belgian und New England (Amerikaner) sind Herbstsorten. Sie haben jedoch viel gemeinsam: Amerikaner wachsen bis zu zwei Meter, während Novobelgiskaya eine durchschnittliche Höhe von etwa 1,5 Metern hat.

    Astra Marie Ballard

    Es gehört zu großen Sorten, es kann bis zu 1 Meter wachsen. Die Stiele sind stark und belastbar, sodass keine zusätzliche Unterstützung erforderlich ist. Es gilt als frühe Sorte, da es bereits im August blüht und die Farbe bis zu 60 Tage hält.

    Die Blütenstände sind groß - von 5 bis 8 Zentimeter. Die Farbpalette ist vielfältig: von Lavendel bis Blau.

    Staude

    Alle New Belgian sind mehrjährige Blumen. Alle von ihnen sind in zwei Untergruppen unterteilt: Strauch und Kräuter, abhängig von der Höhe der Pflanze.


    Es spielt keine Rolle, für welche Sorte New Belgian Sie sich entscheiden - jede ist mehrjährig

    Die beliebtesten mehrjährigen Sorten unter Floristen sind die folgenden Arten:

    Neuer belgischer "Mont Blanc". Dies ist eine hohe Pflanze mit einer Höhe von bis zu 140 Zentimetern. Blüht von Mitte September bis Mitte November. Terry Blütenstände, weiß.

    Neuer belgischer königlicher Rubin. Mittlere Höhe mit satten purpurroten Blütenständen. Die Blütezeit ist von August bis September. Frostbeständige Sorte.

    Neue belgische "Weiße Dame". Es hat seinen Namen für seine kleinen schneeweißen Blüten. Blüht Ende August. Frostbeständig.

    Herbst

    Es gibt keine spezielle Sorte namens "Autumn". Dies ist eine Gruppe von Sorten, die ihre Blüte ab Herbstbeginn beginnen. Diese Sorten umfassen die folgenden neuen belgischen Astern:

    • Sam Benham - diese Sorte steht an erster Stelle unter den weißblumigen Astern. Pflanzenhöhe bis zu 1,5 Metern. Die Stängel sind dicht mit Blättern und vielen Blütenständen bedeckt. Blütezeit: Mitte September bis Mitte Oktober.


    Das ungewöhnliche weiße Aussehen lässt Benham wie eine Kamille aussehen

    • Royal Blue ist eine weitere große Pflanze mit gefüllten Blüten in einem blauen Bereich. Blüht im September und dauert bis Ende Oktober.
    • Sunset ist ein mittelgroßer Strauch dieser Sorte und dicht mit vielen kleinen Blütenständen von rosa-lila Farbe bedeckt. Blüht ab September 30-35 Tage.

    Foto von Samen

    Die besten Pfingstrosensorten

    Bolero, Barbara, Blauer Turm, Violetter Rot, Marshmallow, Apfelblüte (King Size)

    Hochwertiger Schnitt

    Eine Prinzessin

    Große Frottee

    Yabluneva

    Luxuriöser Blütenstand

    Schönheitstag rosa

    Schädlingsbekämpfung

    Jeder schöne Busch kann von schädlichen Insekten befallen werden, und dann verdorrt diese Pflanze, was letztendlich zum Tod führt. Um dies zu verhindern, müssen Sie in diesem Fall sofort Maßnahmen ergreifen, um diese zu beseitigen..

    • Nierenblattläuse sind häufig. Es ist insofern gefährlich, als es beginnt, die Knospen oder jungen Triebe der Blume zu zerstören. Sie beginnen sich zu verformen und fallen schließlich ab. Wirksam gegen sein chemisches Mittel Karbofos. Für die vollständige Zerstörung des Insekts muss die Lösung dreimal gesprüht werden.
    • Spinnenfackel beeinflusst Pflanzenlaub. Sie beginnen ihre Farbe zu ändern, verdorren und fallen dann ab. Von der Unterseite des Blattes können Sie das Aussehen eines braunen Spinnennetzes sehen. Karbofos ist auch gut für ihn. Sie können aber auch die Folk-Methode anwenden. Nehmen Sie ein Stück Waschseife, reiben Sie es und verdünnen Sie es in einem Liter warmem Wasser. Mit dieser Seifenzusammensetzung behandeln und dieser Schädling wird zerstört.
    • Gepflügte Schnecke. Wenn Sie Schnecken auf einer Blume sehen, ist dies ein Warnzeichen. Immerhin verschlingt er Pflanzen und Blumen. Es muss von Hand aus den Büschen gesammelt und außerhalb des Gartens verbrannt werden. Behandeln Sie den Boden zur Vorbeugung mit Superphosphaten oder Kalkstein.
    • Thrips. Kleine Insekten nicht mehr als 2 mm, die für die Pflanze gefährlich sind. Sie können in verschiedenen Farben schwarz, weiß oder rötlich sein. Thripse ernähren sich von Buschsäften und sind außerdem Träger verschiedener Krankheiten und Pilze. Infolge ihres Angriffs ist das Laub mit verschiedenen weißen und gelben Flecken bedeckt, die im Laufe der Zeit wachsen. Vor der Behandlung mit einer Insektizidlösung muss der Laubteil gewaschen werden.

    Um das Risiko zu verringern, dass Ihre Haustiere schädliche Insekten sehen, müssen vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden..

    1. Verarbeiten Sie den Boden regelmäßig mit einer Fungizidlösung. Es ist ein universelles Mittel gegen viele Krankheiten..
    2. Halten Sie beim Pflanzen Abstände ein, um benachbarte Pflanzen im Krankheitsfall zu schützen.
    3. Während Sie die Erde von Unkraut jäten und lösen.
    4. Befolgen Sie beim Pflanzen von Blumen die Empfehlungen. Welchen Boden mag die Pflanze, die Häufigkeit des Gießens und des Top-Dressings.

    Und stellen Sie sicher, dass Sie infizierte Pflanzen verbrennen.

    Inhalt

    • Hören Sie sich den Artikel an
    • Beschreibung
    • Wachsende Astern aus Samen Samen
    • Wann säen?
    • Sämlinge säen
  • Astern pflanzen
      Wann pflanzen?
  • Wie man pflanzt
  • Gartenasterpflege
      Wie man sich kümmert
  • Mögliche Schwierigkeiten
  • Krankheiten von Astern
  • Schädlinge
  • Astern sind verblasst - was zu tun ist
      Pflege nach der Blüte
  • So sparen Sie bis zum Frühjahr
  • Arten und Sorten von Astern
      Mehrjährige Astern
  • Alpenast
  • Italienische Aster
  • Aster Bessarabskaya
  • Strauchaster
  • Aster neuer Belgier
  • New England Aster (Aster novae-angliae)
  • Jährliche Astern
  • Gartenaster (chinesisch) oder Callistefus

    Mehrjährige Klassifizierung

    Die Vielfalt der Sorten mehrjähriger Astern ist so groß, dass nur eine dieser Blüten interessante Kompositionen hervorbringen kann, bei denen sich Pflanzen nicht nur im Aussehen, sondern auch in den Blütezeiten unterscheiden..

    Arten von mehrjährigen Astern, abhängig von der Blütezeit:

    1. Frühe Sorten blühen Ende Mai und erfreuen das Auge bis in die letzten Junitage (diese Sorten werden auch Frühlingssorten genannt)..
    2. Sommerastern haben eine durchschnittliche Blütezeit - von Juli bis Ende August..
    3. Spät- oder Herbstblumen öffnen ihre Knospen mit der Ankunft im September und ihre Blüte endet mit starkem Frost und Schnee.

    Einige Experten teilen auch die Arten der mehrjährigen Astern in Abhängigkeit von der Höhe der Pflanzen. Es stellt sich drei Gruppen von Sorten heraus:

    • Niedrig wachsende oder Randaster haben eine maximale Höhe von 25 bis 30 cm. Diese Blume ähnelt einer Bodendecker und wird daher erfolgreich für die Gestaltung von Steingärten und alpinen Rutschen verwendet, die heute in Mode sind.
    • Gartenastern haben durchschnittliche Parameter von Büschen - etwa 40-70 cm. Meistens ähnelt eine solche Pflanze in ihrer Form einer Kugel, die Büsche sehen ordentlich und elegant aus, sie sind in perfekter Harmonie mit anderen Pflanzen, sie können Hecken und Gartenwege umrahmen.
    • Mehrjährige große Astern können eine maximale Höhe von 150-160 cm haben. Solche Blumen werden am besten in der Mitte des Blumenbeets verwendet: Große Sträucher der ganzen Saison erfreuen sich an üppigem Grün, und näher am Herbst lösen sie viele bunte Blütenstände auf.

    Prävention von Krankheiten und schädlichen Insekten.

    Die Sorte hat eine hohe Immunität gegen häufige Krankheiten, aber wenn Sie die Blüten schlecht pflegen, können sie an Mehltau oder Fusarium erkranken. Wenn die ersten Krankheitssymptome auftreten, infizierte Fragmente entfernt und zerstört werden müssen, werden die Büsche mit Arzneimitteln gegen den Pilz oder die Bordeaux-Mischung behandelt.

    Die Blüten können von schädlichen Insekten wie Spinnmilben, Raupen und Schnecken befallen werden. Vorbeugung und Behandlung werden mit verschiedenen Medikamenten oder Volksheilmitteln durchgeführt, beispielsweise Asche oder Seifenlösung. Die beste vorbeugende Maßnahme besteht darin, günstige Bedingungen für das Leben von Blumen zu schaffen. Dann musst du nicht heilen.

    Eigenschaften:

    Aster ist nicht nur eine schöne, sondern auch eine starke Pflanze

    Sie ist eine der wenigen, die bei Minusgraden blühen können. Für ihre Blumen ist die kritische Markierung auf dem Thermometer die Temperatur unter -7.

    Die Samen keimen stark. Sie können lange gelagert werden, ohne dass besondere Bedingungen erforderlich sind.

    Astra schlägt schnell Wurzeln. Es kann auch während der aktiven Blüte transplantiert werden. Sie stellt schnell ihr Wurzelsystem wieder her.

    Siehe auch: Maulbeere: Beschreibung von 3 beliebten Arten, die in der Mittelspur wachsen, Fortpflanzung und Pflege, vorteilhafte Eigenschaften (50+ Fotos & Videos) + Rezensionen

    Kochstelle

    Wie bei jeder Pflanze müssen Sie vor dem Pflanzen von Astern einen bequemen Platz für sie auswählen und vorbereiten.
    zurück zum Menü ↑
    Lesen Sie auch: Aquilegia: 25 häufigste Arten-, Pflanz-, Pflege- und Fortpflanzungsregeln (über 70 Fotos und Videos) + Rezensionen

    Beleuchtung

    Für Astern Orte, die vom Sonnenlicht bevorzugt werden

    Seine Blüten und Blätter haben keine Angst vor direkten Strahlen. Es kann jedoch im Halbschatten wachsen. Dies wirkt sich auf die Blüte aus. Es wird weniger häufig.

    Siehe auch: Alyssum: Arten und Sorten von Pflanzen, Aussaat von Samen auf offenem Boden und Pflege eines Regenbogenteppichs auf der Baustelle (130 Fotos) + Rezensionen

    Die Erde

    Asterbüsche brauchen leicht sauren Boden. Es sollte sandiger Lehm oder Lehm sein. Diese Blüten wachsen nicht gerne dort, wo zuvor Tulpen oder Gladiolen gepflanzt wurden, aber nach der Ringelblume wächst sie sehr gut.

    Die Pflanze braucht keinen sehr feuchten Boden. Und stehendes Wasser wird zu seinem Tod führen. Daher ist es bei hoher Luftfeuchtigkeit erforderlich, die oberste Schicht zu entfernen und eine Drainageschicht darunter zu legen. Sie können dafür Kies verwenden..

    Siehe auch: Glockenblume - natürliche Schönheit in Ihrem Blumenbeet: Beschreibung, Sorten, Pflanzen und Pflege, Wachstum aus Samen (50 Fotos & Videos) + Rezensionen

    Was ist die amerikanische Aster??

    Amerikanische oder New England Aster ist ein unglaublich schöner Strauch, der eine beeindruckende Größe und eine ziemlich weit verbreitete "Krone" hat. Die durchschnittlichen Zahlen können variieren, aber es wird angenommen, dass es die Sträucher dieser Art von Aster sind, die eine Höhe von 2 Metern durchaus überschreiten können. Zusätzlich zu der beeindruckenden Größe in der Höhe sollte beachtet werden, dass der Strauch proportional wächst, da der Durchmesser Indikatoren nahe einem Meter erreichen kann. Das Laub hat eine längliche lanzettliche Form sowie eine satte Farbe. Die Blüte ist das Hauptmerkmal der amerikanischen Aster, da die Blüten nicht groß sind und nur wenige Zentimeter im Durchmesser erreichen, die sich in ziemlich großen Blütenständen ansammeln und den Strauch in eine hell blühende Kugel verwandeln. Die ungefähre Anzahl der Blütenstände an jedem Busch entspricht 30, es gibt jedoch je nach Sorte Abweichungen. Blumen gelten als Schilf. Die Farbe der amerikanischen Aster ist ihre Hauptwaffe, denn fast alle zarten und pastellfarbenen Farbtöne finden sich in den Blütenständen dieser Buschschönheit. Pink und Flieder, Lila und Violett, Weiß und Blau, Gelb und leicht Rot, Schneewittchen und Hellburgunder - eine große Vielfalt amerikanischer Asterschönheiten

    Eigenschaften und Hauptvorteile der amerikanischen Aster

    Jede Pflanze hat eine Reihe von Punkten, die sie nicht nur auszeichnen, sondern auch unter ihren Verwandten oder einer Reihe wachsender Zierpflanzen hervorheben. Daher sollten die folgenden einzigartigen und typischen Merkmale der amerikanischen Aster jedem bekannt sein, der diese ungewöhnliche Art von Aster an seinem Standort haben möchte.

    • Beeindruckend groß. Der blühende Busch der amerikanischen Aster kann viele Einjährige und Stauden bedecken, die in einem Blumenbeet wachsen. Drei Meter lange lebende Zäune aus Astern, die speziell in der Nähe der Hecke gepflanzt wurden, sind mit einer großen Anzahl blühender Knospen geschmückt und ähneln einem kaskadierenden mehrfarbigen Wasserfall - das können Sie für immer betrachten, weil Sie eine so lebende und blühende Hecke nicht finden können.
    • Verschiedene Farben von Blütenständen. Auf einem erwachsenen Busch der amerikanischen Aster können Sie mehrfarbige kleine Körbe beobachten, die in Schilden und Gruppen komplexer Blütenstände gesammelt sind. Die zarte und reine Schönheit der Farben von dunkelviolett bis hellweiß ist einfach bezaubernd. Es ist ein solches Bild, das eine echte Dekoration ist, die nicht nur als Dekor verwendet werden kann, sondern auch leicht zu einem Element der Landschaftsgestaltung wird.
    • Eine ungewöhnliche Form von Blütenständen für Astern: Rosa, lila, lila, kirschfarbene, rote und weiße Blütenknospen mit lingualen Blütenblättern, gelbe oder rotbraune, röhrenförmige Zentren befinden sich auf verzweigten Trieben in mehrfarbigen Gruppen, die in mehreren panikförmigen Blütenständen gesammelt sind. Eine breite Palette und ein Aufruhr an Farben ziehen nicht nur die Aufmerksamkeit auf sich, sondern provozieren auch die Schaffung origineller Bouquet-Kompositionen.
    • Lange Blütezeit der Knospen. Die ersten Blüten einer buschigen Staude erscheinen je nach Sorte und Anbauregion Anfang Juni oder August, und die kräftige Blüte dauert bis November - dies ist der Haupttrumpf der Pflanze, denn den ganzen Sommer über können Sie das wunderschöne Blumenbeet genießen, das dekoriert Amerikanische Aster in verschiedenen Farben in Kombination mit einer Vielzahl von "Nachbarn".
    • Spätblüte Die amerikanische Asterpflanze zeichnet sich durch Spätblüte aus. Wenn viele blühende Exemplare ihr Laub und ihre getrockneten Knospen abgeworfen haben, blüht die amerikanische Aster nicht nur weiter, sondern setzt auch neue Knospen frei, bis der erste Frost einsetzt. Ende Oktober können Sie an einem mehrjährigen Busch bis zu 40 geöffnete Blütenstände zählen.
    • Frostbeständigkeit ist die Stärke der Pflanze. Erwachsene amerikanische Asterbüsche haben keinerlei Angst vor Temperaturschwankungen. Bei Morgenfrösten von 5 Grad fühlt sich die Pflanze großartig an. Dieser Faktor ermöglicht es Ihnen, bis Mitte Herbst eine qualitativ hochwertige Blüte aufrechtzuerhalten..
    • Verträgt keine Verdickung von Pflanzungen. Amerikanische Aster ist eine Pflanze von beeindruckender Größe und entwickelt sich gut, baut grüne Masse auf und blüht in weitläufigen Blumenbeeten, in denen es keine überschüssige Vegetation gibt, aber viel Platz, Licht und Wärme. Vor und während der Blüte muss das Pflanzen ausgedünnt werden, indem schwache Zweige abgeschnitten und zu verdickte Stellen entfernt werden. Die Enge im Garten ist der erste Grund für die schwache Entwicklung und Blüte von Buschastern.

    Bewertung der besten Sorten

    Die Vielfalt der New England Astern ist angenehm beeindruckend. Unter ihnen findet jeder der Gärtner die beliebtesten. Natürlich gibt es eine Reihe von Sorten, die am beliebtesten sind und deren Beschreibung am bekanntesten ist..

    • "Bars blue" (Barr`s Blue) ist ein mittelgroßer Strauch von etwa 120 bis 125 cm Höhe. Wie der Name schon sagt, sind seine Blüten bläulich mit einem gelben Kern. Die Blüte erfolgt in den ersten Herbstmonaten. Unterscheidet sich in seiner Ausdauer. Es wird empfohlen, etwa 5 Büsche pro Quadratmeter zu pflanzen..
    • "Bars Pink" (Bars Pink) wächst im Durchschnitt bis zu 100 Zentimeter und die maximale Höhe beträgt 150 Zentimeter. Die Farbe der Blüten reicht von rosa bis lila. Die aktive Blüte erfolgt Ende September bis Anfang Oktober. Der Durchmesser der Blütenstände beträgt 4 cm und sie selbst werden in Form von Bürsten gesammelt.
    • Der Purple Dome ist eine verkümmerte amerikanische Aster. Die durchschnittliche Höhe der Büsche beträgt 40-50 cm. Die Blütenstände sind lila mit einem dunklen Farbton. Der Durchmesser einer Blume kann 3,5-8 Zentimeter erreichen. Die Blüte beginnt im August und dauert bis Ende September. Kann in Gebieten mit starkem Frost und sauren Böden angebaut werden.
    • Browmann ("Brownman") - mehrjährige Aster mit Körben in Flieder- und Purpurtönen. Die Pflanzenhöhe erreicht 120 Zentimeter. Der Busch zeichnet sich durch Verzweigungen und Blütenstände mit einem Durchmesser von 4 cm aus. Die reichliche Blüte beginnt im September und kann bis zum Ende des Herbstes dauern. Ideal zum Erstellen von Blumensträußen.
    • Andenken an Alma Poetschke eignet sich gut für offenes Gelände in Gebieten, in denen die Temperaturen im Winter selten unter minus 10 Grad fallen. Die Blüten sind leuchtend rot mit einer Lachstönung. Die aktive Blüte erfolgt in den ersten beiden Herbstmonaten. Die Höhe der Büsche erreicht durchschnittlich 100-120 Zentimeter.
    • Konstanz zeichnet sich durch ausdrucksstarke Fliederblüten mit einem Durchmesser von bis zu 8 Zentimetern aus. Aster kann 5 Jahre lang an einem Ort wachsen. Die Höhe der Büsche erreicht 150-180 cm. Sie können im Halbschatten wachsen. Die Blütezeit beträgt ungefähr 30 Tage oder mehr.