Spargel: Zimmerblume, Schwierigkeiten beim Anbau von Kauftipps

Die Pflanze, die vor 30 Jahren wegen ihrer Einfachheit und Unprätentiösität beliebt war, schmückt zunehmend wieder Häuser. Wir sprechen über Spargel aus der Spargelfamilie. Er hat ungefähr 300 Arten, die sich voneinander unterscheiden. Unter ihnen gibt es Lebensmittel, die auf speziellen Plantagen angebaut werden. Es gibt auch dekorative Arten, die verwendet werden, um das Interieur zu dekorieren oder Blumenstraußarrangements zu ergänzen. Heute werden wir detaillierter über Innenblumen sprechen..

Spargelarten, Beschreibung

Spargel ist in vielen Teilen der Welt beheimatet. Der Vertriebsort ist Europa, Asien, Afrika, Nordamerika. Es wurzelt leicht in verschiedenen klimatischen Bedingungen. Unter den häuslichen Kulturen sind die häufigsten:

  • Sprenger oder, wie es auch genannt wird, dicht blühend;
  • Gefiedert;
  • Spargel;
  • Halbmond;
  • Meyer.

Spargel ist gefiedert. Er kam aus der tropischen afrikanischen Savanne zu uns. Stark verzweigte Pflanze. Lieblingsart unter Floristen.

Anstelle der üblichen Blätter - Nadeln. Leicht, luftig, erinnert an durchbrochene Arbeiten. Hat einen hellgrünen Farbton. Kleine glockenförmige Blüten, weiß oder hellgrün. Danach reifen schwarze, dunkelblaue Beeren in Form von Kugeln. Es ist jedoch sehr schwierig, eine solche Schönheit unter Wohnungsbedingungen zu finden. Einen besonderen Komfort und eine besondere Atmosphäre schafft eine Blume in einem hängenden Pflanzgefäß oder auf einem schönen Ständer.

Spargel Sprenger. Sieht gut aus in hängenden Körben. Hat einen ziemlich üppigen Busch.

Die nadelförmigen Blätter, Cladoden genannt, ähneln einer Nadelpflanze, aber Spargel hat nichts damit zu tun. Es blüht hauptsächlich in der warmen Jahreszeit mit duftenden rosa Blüten. Nach der Blüte reifen rote Früchte. Spargel Meyer. Die Triebe dieser Pflanze sind gerade, sie können sich nur unter ihrem eigenen Gewicht biegen. Sehr ähnlich wie die flauschigen Schwänze von Tieren. Unterscheidet sich in der Größe. Es wird bis zu 50 cm hoch, während die Breite bis zu mehreren Metern betragen kann. Blumen mit einem köstlichen Geruch haben eine hellgelbe Tönung. Dann werden sie durch leuchtend rote Früchte ersetzt.

Spargel. Ein Strauch mit vielen Zweigen hängt auch gut.

Die Stängel können 1,5 bis 2 Meter lang sein. In diesem Fall können Sie die Unterstützung für sie verwenden. Weiße duftende Blüten und ein köstlicher Orangenfruchtduft machen diesen Spargel sehr attraktiv..

Halbmond. Es sieht aus wie eine Kletterliane. Blätter haben Halbmondtriebe ersetzt. Die Kanten haben ungewöhnliche Falten. Die junge Pflanze hat eine hellgrüne Farbe und wird mit zunehmendem Alter dunkler.

Beachten Sie! Spargelbeeren sind giftig. In keinem Fall sollten sie Kindern gegeben oder verkostet werden..

Ort

Trotz der Vielfalt der Spargelarten sind die Grundregeln für die Pflege der Pflanze ähnlich. Spargel mag wirklich kein direktes Sonnenlicht, bevorzugt diffuses künstliches Licht, leidet unter Halbschatten. Daher ist es besser, es an den Ost- und Westfenstern anzubringen. Im Gegensatz zu vielen anderen Zimmerpflanzen kann es sich auch auf der Nordseite befinden. An helleren Orten fühlt sich die Blume besser an, wächst aktiver, wird üppig und verzweigt sich. Sprengers Spargel mag besonders helles Licht.

Im Winter, wenn die Tageslichtstunden erheblich reduziert sind, ist es ratsam, die Pflanze an einem hellen Ort neu anzuordnen. Zusätzliche künstliche Beleuchtung könnte in Betracht gezogen werden. Es ist besser, eine Blume nicht in der Nähe von Batterien zu platzieren. Trockene Luft und Hitze lassen die Nadeln zerbrechen. Spargel verträgt keine Zugluft, liebt aber auch frische Luft. Bei der Belüftung des Raumes sollten die Luftströmungen die Blume nicht berühren. In der warmen Jahreszeit wäre die ideale Lösung, die Pflanze auf ein Loggia- oder Gartengrundstück zu bringen.

Temperatur

Spargel reagiert empfindlich auf plötzliche Veränderungen von Hitze und Kälte. In der Sommersaison fühlt er sich bei 21-25 Grad wohl. In der Herbst-Winter-Saison können Sie es kälter machen, zu diesem Zeitpunkt verträgt es bis zu 12-16 Grad. Bei höheren Temperaturen beginnen die Stängel zu welken und auszutrocknen.

Wie oft zu gießen

Es ist eine feuchtigkeitsliebende Pflanze. Versuchen Sie daher, es so oft wie möglich aus einer Sprühflasche zu sprühen, und führen Sie Wasserverfahren durch. Trockene Luft ist nur für die Pflanze schädlich.

Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, können Sie einen Behälter mit Wasser oder einen künstlichen Wasserfall in die Nähe stellen. Eine andere Methode ist ebenfalls geeignet: Sie können feuchtes Moos oder porösen Blähtonkies auf eine Palette mit einer Blume legen.

Spargel liebt ausreichende Bodenfeuchtigkeit. In keiner Weise redundant. Lassen Sie den Boden etwas austrocknen, aber nicht austrocknen. Es ist wichtig! Im Winter kann man etwas seltener als gewöhnlich gießen, aber nicht wie ein Kaktus. Die Pflanze braucht Wasser. Befeuchten Sie den Boden mit der Ankunft des Frühlings dreimal pro Woche.

Transfer

Das Wachstum von Spargel ist sehr aktiv, daher sollte die Blume, bis sie erwachsen ist, jedes Frühjahr in einen geräumigeren Korb "verschoben" werden. Während des Eingriffs werden alte Wurzeln entfernt und ein Teil des Wurzelsystems abgeschnitten. Spargel wird sofort steigen.

Erwachsene im Alter von 5 bis 6 Jahren werden seltener alle 3 Jahre transplantiert. Die Pflanze muss nicht von Zweigen beschnitten werden, sondern nur von trockenen und vergilbten. Es selbst bildet schöne verzweigte Stängel. Es ist auch wichtig, sofort eine neue gespendete oder gekaufte Blume zu verpflanzen. Ladentöpfe sind in der Regel klein und haben keinen nährstoffreichen Boden.

Bevor die Pflanze "umgesiedelt" wird, muss sie zuerst gewässert werden, aber nicht sehr reichlich. Dies erleichtert das Entfernen des Spargels. Achten Sie auch darauf, die Pflanze nicht an den Stielen zu ziehen, da sonst Schäden nicht vermieden werden können. Drehen Sie den Blumentopf besser ruhig.

Sobald der Spargel entfernt wurde, muss überschüssiger alter Boden entfernt werden, ohne das Wurzelsystem zu beschädigen. Wenn der Blütenkern schlecht aussieht, muss er gut gespült werden, um die faulen Knollen abzuschneiden. Es ist in Ordnung, wenn die Rhizome kleiner werden. Diese Methode hilft bei der Erneuerung der Anlage..

Nach allen Eingriffen wird der Spargel in einen neuen geräumigen Topf gegeben und mit Erde bestreut, dann reichlich gewässert. Der gesamte Transplantationsprozess sollte nicht länger als eine Stunde dauern.

Boden und Düngung

Der Boden mit den notwendigen Nährstoffen kann fertig in Fachgeschäften gekauft werden. Die Hauptsache ist, dass es fruchtbaren Boden enthält - Humus. Falls gewünscht, wird der Boden individuell hergestellt. Dazu benötigen Sie Sand, Laubboden, Misthumus und Garten - Lehmland. Alles wird zu gleichen Anteilen in den Topf gegossen.

Der Boden muss monatlich gelockert werden. Zweimal im Monat muss Spargel gefüttert werden, im Winter verzichtet er darauf. Als Dünger eignet sich eine hochkonzentrierte Salzlösung oder eine organische Lösung für Innenblumen. Es wird empfohlen, das Top-Dressing sofort nach dem Gießen zu geben. In der warmen Jahreszeit kann Spargel 1-2 Mal mit vorgefertigtem organischem Dünger gefüttert werden. Sie können Vogelkot sein. Damit sich die Pflanze aktiv erneuert, erscheinen junge Triebe.

Reproduktion

Spargel vermehrt sich durch einfache Teilung, Stecklinge oder Samen. Eine der einfachsten Möglichkeiten ist das Pflanzen von Samen. Sie werden aus den Früchten der Pflanze geerntet. Kann im Laden gekauft werden. Die ideale Zeit ist von Mitte Winter bis Mitte Frühling. Die Samen in eine Mischung aus Torf und Sand säen. Damit die Pflanze schneller sprießen kann, müssen Sie einige einfache Regeln befolgen. Der Raum sollte feucht und gut belüftet sein. Es ist wünschenswert, dass eine konstante Temperatur von etwa 20 Grad vorliegt. Die ersten Triebe sind in 3-4 Wochen zu sehen.

Für die Vermehrung einer Blume durch Stecklinge sollten sie im Frühjahr, im März, vorbereitet werden. Es ist notwendig, schräge Schnitte zu machen und sie mit Holzkohlepulver zu behandeln. Das Zerfallsrisiko wird also auf Null reduziert. Sie werden in nassen Sand gepflanzt und mit einer Kappe bedeckt. Stecklinge müssen regelmäßig gesprüht und belüftet werden. Sie werden also schneller Wurzeln schlagen. Dies geschieht normalerweise nach anderthalb Monaten..

Spargel kann auch während der Transplantation durch Teilen des Rhizoms vermehrt werden. Das Verfahren wird im März durchgeführt. Die Pflanze wird sorgfältig geteilt und in Körben abgelegt. Mit undurchsichtigem Material abdecken und etwa einen Monat aufbewahren. Die Lufttemperatur sollte 15 Grad nicht überschreiten.

Krankheiten und Schädlinge

Selbst die am einfachsten zu pflegende Blume kann krank werden und von allen Arten von Schädlingen befallen werden. Die Hauptfeinde des Spargels sind:

Scheide: Ein schädliches Insekt, das für viele Zimmerpflanzen gefährlich ist. Larven und Weibchen setzen sich auf Spargelstängeln ab. Die betroffenen Bereiche werden gelb und verblassen. Im Kampf gegen die Scheide ist die Behandlung mit Seife oder Alkohol ein guter Helfer. Wenn sie vernachlässigt werden, greifen sie auf ernstere Methoden zurück. Spezialisierte Blumenläden verkaufen die notwendigen Chemikalien.

Thripse: Blasenfüßige kleine Insekten gelten als einer der häufigsten Schädlinge für Gemüse-, Landwirtschafts-, Zier- und Innenkulturen. Durch sie verblasst Spargel und wird gelb. Die Blüten werden unregelmäßig und hässlich. Die Pflanze hört auf zu wachsen. Um Thripse loszuwerden, wird die Luftfeuchtigkeit erhöht und wöchentlich mit einem speziellen Insektizid behandelt, das verwendet wird, um eine solche Nachbarschaft loszuwerden.

Grauschimmel: eine durch einen Pilz verursachte Krankheit. Es ist nicht schwer zu erraten, dass Spargel von Graufäule befallen ist. Es bilden sich dunkle Flecken und flauschige Plaques. Aufgrund dieser Krankheit sterben Blätter und Früchte, sie beginnen zu faulen und bald stirbt der Spargel. Graufäule tritt aufgrund eines starken Temperaturunterschieds sowie einer übermäßigen Luftfeuchtigkeit und Luftfeuchtigkeit auf. Um die Krankheit loszuwerden, ist es wichtig, die Ursachen zu beseitigen. Verwenden Sie für eine stärkere Wirkung Bordeaux-Flüssigkeit oder Kupferoxychlorid.

Blattlaus: Ein Insekt, das die Nährstoffe einer Pflanze verbraucht und sie dadurch stark schwächt. Es ist ein Träger gefährlicher viraler und bakterieller Erkrankungen. Durch die Niederlage werden Spargelblätter deformiert, die Blüten trocknen aus. Die Abfallprodukte des Insekts lassen die Blume nicht vollständig atmen. Zur Entfernung des Schädlings werden Knoblauch- oder Zwiebelkochungen hergestellt, mit reinem Alkohol behandelt oder mit Pfeffertinktur besprüht. Volksmethoden sind nicht immer effektiv, dann greifen Blumenzüchter auf die Verwendung von Chemie zurück.

Zecke: ein kleiner Parasit. Oft nicht wahrnehmbar. Auf dem Spargel bildet sich ein kleines Spinnennetz, und der Grund dafür ist keine gewöhnliche Spinne, an die oft gedacht wird. Die Blätter werden mit gelblichen Flecken bedeckt. Sie können versuchen, die Blume mit einer Lösung aus Waschseife oder Knoblauchbrühe zu behandeln. Verwenden Sie als letzten Ausweg den Einsatz von Chemikalien.

Es ist am besten, die Spargelkrankheit nicht zu behandeln, sondern zu verhindern! Dies ist viel einfacher zu tun. Gute häusliche Pflege ist genug. Denken Sie daran, dass die Blume chemische Mittel nicht sehr gut verträgt..

Wachsende Schwierigkeiten

Anfänger haben oft unterschiedliche Fragen beim Spargelanbau. Betrachten wir das häufigste.

  • Warum färben sich die Blätter gelb und zerbröckeln? Dies ist auf geringe Feuchtigkeit und Überhitzung zurückzuführen..
  • Warum wird Spargel blass? Der Pflanze fehlt Licht.
  • Warum werden Blätter fleckig? Es könnte strahlender Sonne ausgesetzt sein.
  • Was lässt Spargel verblassen? Einer der Gründe kann übermäßige Feuchtigkeit und infolgedessen Rhizomfäule sein.
  • Warum wurden die Blattränder braun? Der Grund ist niedrige Luftfeuchtigkeit und Sonneneinstrahlung.
  • Was lässt die Früchte blühen? Eine deutliche Folge des Auftretens von Graufäule. Um alarmierende Symptome zu beseitigen, sollten Sie zunächst die Ursachen für ihr Auftreten beseitigen..

Bezugsquellen, Beratung beim Kauf

Spargel, eine ziemlich häufige Innenblume. Sie können es in jedem Blumen- oder Online-Shop kaufen. Stecklinge werden in einer speziellen Verpackung mit Erde gekauft. Sie können Samen zum Pflanzen kaufen. Beachten Sie, dass eine Packung möglicherweise eine andere Menge Samen enthält. Wenden Sie sich daher an den Verkäufer, um diese Informationen zu erhalten. Achten Sie auf das Aussehen der Pflanze. Es sollte gesund aussehen, die Farbe sollte reich sein und die Stängel und Blätter sollten nicht vergilbt oder trocken sein, ohne Flecken.

Spargel gefiedert - häusliche Pflege

Die Herzen der einheimischen Blumenzüchter haben den gefiederten Spargel lange und fest gewonnen. Mit Hilfe dieser Anlage werden verschiedene Ausstellungen erstellt und eine Atmosphäre des Komforts und des Wohlbefindens vermittelt. Eine Pflanze mit einer ungewöhnlichen Blattform kann die Energie des Hauses von negativen Emotionen reinigen und bei depressiven Zuständen helfen.

Beschreibung und Eigenschaften von Spargel gefiedert

Spargel gefiedert wird als mehrjährig immergrün eingestuft. Die Stängel des Busches sind dünn und lockig. Wenn Sie Stützen für die Pflanze bauen, kann sie wachsen, und wenn dies nicht getan wird, hängen die Stängel wie eine Rebe oder fallen in eine Kaskade.

Spargel Sichel zu Hause

Der Strauch gehört zur Familie der Spargel. Äußerlich ähneln die Triebe der Pflanze Vogelfedern. Die Stängel werden bis zu 150 cm hoch, sie sind stark verzweigt. Blüten bilden sich hauptsächlich in den Achselhöhlen. Sie sind sehr klein razemos oder einzeln.

Für Ihre Information! Nach der Blüte bilden sich Beeren an der Pflanze, in denen Samen vorhanden sind.

Gemeinsame Sorten

Die Gattung Spargel umfasst über 300 Arten. Sie sind alle ähnlich geformt. Die wichtigsten Unterarten in Innenräumen umfassen:

  • Meyer ist ein kleiner Strauch, der eine Höhe von nicht mehr als 50 cm erreicht. Die Struktur ist verzweigt;
  • Sichel - halber Strauch mit lockigen Stielen. Bei richtiger Pflege und optimalen Bedingungen kann es bis zu 7 m groß werden;
  • Sprenger. Der Strauch erreicht eine Höhe von 50 cm. Die Stängel der Pflanze sind verzweigt. Es blüht mit schneeweißen Miniaturblüten, wonach ovale burgunderfarbene Früchte im Busch erscheinen.

Heilenden Eigenschaften

Spargel plumosus, wie alle anderen Sorten dieses Strauchs auch gefiedert, ist reich an Mineralsalzen, Flavonoiden, Vitaminen und Aminosäuren. In der chinesischen Medizin wird diese Pflanze seit langem zur Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt..

Getrocknete Wurzeln werden zu therapeutischen Zwecken verwendet. Sie wirken antibakteriell, antiseptisch, entzündungshemmend und harntreibend. Sie behandeln auch Lungen- und Magenkrankheiten..

Für Ihre Information! Aufgrund wissenschaftlicher Untersuchungen wurde der Schluss gezogen, dass im Spargel Antikrebsstoffe vorhanden sind..

Mit Hilfe der Wurzel dieser Pflanze behandeln sie unter anderem Diabetes mellitus, Migräne, das Nervensystem sowie Multiple Sklerose. Wurzeln helfen, den menschlichen Körper von Giftstoffen zu reinigen.

Kurz über die Geschichte des Aussehens

Spargel Plumosus erschien vor über dreitausend Jahren. In der Antike galt diese besondere Pflanze als göttlich. Die Ägypter waren überzeugt, dass Spargel einen direkten Einfluss auf die Fortführung der Menschheit hat..

Merkmale der Blumenpflege zu Hause

Wenn Sie zu Hause einen Strauch züchten, sind keine besonderen Manipulationen im Pflegeprozess erforderlich. Alle Empfehlungen sind recht einfach und unkompliziert. Das Wichtigste ist, die Pflanze vor Unterkühlung und Zugluft zu schützen. Es ist auch wichtig, das Volumen des Topfes zu überwachen, da der Strauch während seiner Entwicklung sehr groß wird. Sobald wenig Platz für eine Blume ist, muss sie sofort umgepflanzt werden..

Die Regeln für die Pflege von Spargel gefiedert sind einfach und verständlich, so dass auch ein unerfahrener Florist damit umgehen kann

Temperatur

Damit sich die Blume wohlfühlt, muss im Frühjahr und Sommer im Raum eine Temperatur von nicht mehr als 25 ° C eingehalten werden. Im Winter sollte es zwischen 14 ° C und 16 ° C variieren.

Beachten Sie! Zu hohe Temperaturen sollten im Winter nicht zugelassen werden, da dies dazu führt, dass der Strauch nicht präsentabel aussieht und schließlich verdorrt.

Beleuchtung

Wenn Sie zu Hause gefiederten Spargel anbauen, sollten Sie auf die richtige Beleuchtung achten. Da die Blume sehr lichtliebend ist, platzieren Sie sie am besten von der Ost- oder Westseite auf den Fensterbänken. Gleichzeitig ist es strengstens verboten, direktes Sonnenlicht auf den Strauch fallen zu lassen. Es wird empfohlen, eine Blume nur in der warmen Jahreszeit in die Luft zu bringen..

Bewässerung

Der Strauch ist sehr feuchtigkeitsliebend, daher müssen Sie ihn regelmäßig gießen. In der warmen Jahreszeit muss mindestens dreimal pro Woche gegossen werden. Mit dem Einsetzen des kalten Wetters wird die Anzahl der Wasserverfahren reduziert. Es ist wichtig, dass der Boden während dieser Zeit nicht austrocknet..

Für Ihre Information! Spargel gießt gerne an der Wurzel.

Sprühen

Zusätzlich zur üblichen Befeuchtung wird empfohlen, die Pflanze systematisch aus einer feinen Sprühflasche zu sprühen. Dies hilft, Staub zu entfernen und verleiht der Blume ein lebendiges Aussehen. Zum Sprühen wird empfohlen, abgesetztes Wasser bei Raumtemperatur zu verwenden.

Feuchtigkeit

Wild wachsender Spargel bevorzugt Orte mit hoher Luftfeuchtigkeit. Es sind diese Entwicklungsbedingungen, die zu Hause geschaffen werden müssen. Um die optimale Luftfeuchtigkeit zu erzielen, können Sie Ionisatoren einsetzen oder die Blume systematisch besprühen.

Boden und Dressing

Wenn Sie zu Hause wachsen, wird empfohlen, die Pflanze zweimal im Jahr zu füttern - im Frühjahr und Sommer. Hierfür eignen sich am besten Universaldünger. Experten empfehlen zum Pflanzen eine Mischung aus Rasen, Sand, Torf und Laubboden.

Wann und wie es blüht

Wenn Sie der Pflanze die richtige Pflege und angenehme Wachstumsbedingungen bieten, blüht sie. In den Blattachseln erscheinen kleine weiße oder hellbeige Blütenstände.

Blühender Spargel Plumosus

Beschneidung

Spargel muss nicht beschnitten werden. Jeder Florist, der diese Pflanze anbaut, sollte wissen, dass das Beschneiden für ihn tödlich ist. Dies bedeutet jedoch keineswegs, dass es unmöglich ist, nackte und alte Triebe zu entfernen, die die normale Entwicklung junger Zweige beeinträchtigen. Solche Aktivitäten werden nach Bedarf durchgeführt..

Wie vermehrt sich gefiederter Spargel?

Das Spinnennetz, wie die Leute die Blume nennen, vermehrt sich durch Samen, Stecklinge und Rhizome. Um eine Blume mit Samen zu vermehren, müssen sie in einem Fachgeschäft gekauft werden. Der einfachste Weg, sich zu reproduzieren, besteht darin, das Rhizom zu teilen.

Samen keimen

Wenn Sie vorhaben, eine Blume durch Samen zu vermehren, muss das Pflanzenmaterial dafür im Winter bis März zunächst in feuchten Boden gesät werden. Der Saatgutbehälter sollte in einen Raum mit einer Lufttemperatur zwischen 21 ° C und 22 ° C gestellt werden. Samen müssen systematisch gesprüht und belüftet werden. Die ersten Triebe erscheinen in ungefähr einem Monat. Anfang Juni werden die Sprossen in einzelne Töpfe umgepflanzt..

Stecklinge wurzeln

Der Prozess des Stecklings wird als die schwierigste Art der Vermehrung angesehen, da die Pflanze sehr schlecht Wurzeln schlägt. Für eine solche Fortpflanzung ist es wichtig, die richtigen gesunden und starken Triebe auszuwählen, Stecklinge daraus zu schneiden und sie dann in den vorbereiteten Boden zu legen. Dann sollte der Schnitt in einen warmen Raum gelegt, systematisch angefeuchtet und belüftet werden und auf das Wurzeln warten..

Rhizomabteilung

Der Strauch kann durch Teilen des Rhizoms vermehrt werden. Dazu müssen Sie während der Transplantation die Pflanze in mehrere Teile teilen und jeweils in einen separaten Topf pflanzen..

Wie ist die Teilung des Spargelstrauchs?

Transfer

Strauchtransplantationen sind sehr schmerzhaft. Sie werden nur in Ausnahmefällen durchgeführt: nach dem Kauf und wenn der Blumentopf klein wird.

Beachten Sie! Erwachsener Spargel sollte im Frühjahr neu gepflanzt werden.

Mögliche wachsende Probleme und Krankheiten

Spargel gefiedert ist eine Pflanze mit guter Immunität, daher haben die meisten Krankheiten und Schädlinge keine Angst davor. Probleme entstehen hauptsächlich durch unsachgemäße Pflege. In solchen Fällen kann der Strauch von Blattläusen, Spinnmilben oder Thripsen befallen sein. Wenn sie erscheinen, müssen Sie die betroffenen Bereiche abschneiden und die Stiele mit warmem Wasser abspülen.

Die Stängel können abfallen und gelb werden, da sich die Pflanze unter ungünstigen Bedingungen befindet. Hohe Temperaturen wirken sich nachteilig auf ihn aus.

Zeichen und Aberglaube

Spargel verliebte sich nicht nur wegen seines exotischen und ungewöhnlichen Aussehens in Blumenzüchter. Es wird angenommen, dass die Pflanze magische Eigenschaften hat. Viele argumentieren, dass es in der Lage ist, negative Energie im Raum zu neutralisieren, die Situation zu entschärfen, Konflikte zu löschen und nach einem anstrengenden Tag Spannungen abzubauen..

Trotz vieler positiver Aspekte gibt es auch einen unangenehmen Glauben. Es wurde lange geglaubt, dass, wenn Spargel plötzlich ohne ersichtlichen Grund stirbt, ein ähnliches Schicksal bald jemandem widerfahren wird, der in der Wohnung lebt..

Spargel gefiedert gilt als eine erstaunliche und schöne Pflanze. Die Blume hat seit langem die Aufmerksamkeit sowohl erfahrener als auch unerfahrener Floristen auf sich gezogen. Außerdem ist es sehr einfach, sich um ihn zu kümmern. Es reicht aus, die Mindestregeln einzuhalten, und der Strauch wird Sie viele Jahre lang mit einem attraktiven und gesunden Aussehen begeistern..

Spargel gefiedert

Spargel ist gefiedert. Aussehen

Seine Stiele sind oft verdreht. Auf nackten Trieben sind sehr kleine Blätter in Form von braunen Schuppen. Sie wurden praktisch reduziert. Die Funktion der Blätter wird von Phyllokladen wahrgenommen - sehr dünnen filamentösen Stielen, die in Trauben gesammelt werden. Jedes Bündel hat drei bis 12 Stängel mit einer Länge von bis zu anderthalb Zentimetern. Daher sieht Spargel luftig und zart aus. Spargelblüten sind weiß, meistens einzeln. Frucht - eine Beere, in der ein bis drei Samen reifen.

Das Wurzelsystem wird durch Rhizome dargestellt, aus denen sich Photosynthesefähige Triebe erstrecken. Darin unterscheiden sie sich von Liliaceae, bei denen die Zwiebel die Wurzelmodifikation ist, nicht das Rhizom. Es ist interessant, das Spargelwachstum zu beobachten. Die Pflanze beginnt erst zu wachsen, wenn alle Triebe gebildet sind.

Es gibt auch eine Zunahme der Größe der Triebe. Die Pflanze verträgt keinen Schnitt. Nach dem Beschneiden werden neue Triebe ausgeworfen..

Spargel ist gefiedert. Pflege

Spargel gefiedert ist eine eher unprätentiöse Pflanze. Liebt Licht, kann aber unter direkter Sonneneinstrahlung leiden. Kann im Sommer im Freien aufbewahrt werden. Es ist eine großartige Dekoration für einen Balkon oder eine tropische Ecke in Ihrem Garten..

Lufttemperatur

Im Winter wird Spargel gefiedert ebenfalls an einem hellen Ort aufbewahrt, es ist jedoch wünschenswert, die Temperatur auf 12 Grad zu senken. Bei Temperaturen über 15 Grad können die Stängel nach und nach Phyllokladen abwerfen und die Pflanze kann austrocknen.

Wenn ein solches Ärgernis bereits aufgetreten ist, werden die Stängel geschnitten und die Bewässerung reduziert. Am Ende des Winters erscheinen neue Triebe und Ihre Pflanze wird wieder grün. Die Pflanze verträgt kleine Temperaturschwankungen gut.

Das Gießen von Spargel sollte reichlich und regelmäßig sein, besonders im Frühling und Sommer. In diesem Fall muss sichergestellt werden, dass das Wasser in den Paletten nicht stagniert und die Erde in den Töpfen nicht austrocknet. Zu Hause wird oft empfohlen, Spargel zu sprühen.

Pflanzenfütterung

Fütterung Spargel gefiedert von Frühling bis Herbst wöchentlich, im Winter - einmal im Monat. Verwenden Sie zum Füttern vorgefertigte Düngemittel für Zimmerpflanzen. Im Sommer können Sie mit einem schwachen Aufguss von Gülle oder einem Aufguss von Grünpflanzen gießen. Wenn Ihr gefiederter Spargel blüht, was zu Hause sehr selten vorkommt, müssen Sie die Blüten selbst bestäuben..

Bei erfolgreicher Bestäubung bilden sich leuchtend rote Beeren an der Pflanze. Wenn der Spargel im Freien aufbewahrt wird, wächst er stark, daher müssen Sie ihn beschneiden, bevor Sie ihn mit nach Hause nehmen. Nur weil es zu viel Platz beansprucht.

Spargel ist gefiedert. Reproduktion

Spargel vermehrt sich sowohl durch Samen als auch vegetativ. Spargel gefiedert wird im Gegensatz zu anderen Zimmerpflanzen leicht durch Samen vermehrt. Wenn Sie das Glück haben, Ihre eigenen Samen zu bekommen, können Sie sie verwenden. Die Samenkeimung dauert mehrere Jahre. Sie können einfach Samen im Laden kaufen.

Die Samen werden im Frühjahr in leichtem Boden in geringer Tiefe ausgesät. Nach der Aussaat mit Wasser wässern und mit einem abgedunkelten Glas abdecken. Erstens lässt es nicht das Licht herein, das für das Keimen des Spargels nicht benötigt wird..

Zweitens werden Bedingungen geschaffen, die hinsichtlich Luftfeuchtigkeit und Wärme optimal sind. Angereicherte Sämlinge werden zuerst in Kisten getaucht und dann in Töpfe mit nährstoffreicher Blumenerde gepflanzt. Als Substrat für Spargel können Sie gewöhnlichen Boden für Blumen nehmen, aber es ist besser, die Mischung selbst zu gleichen Teilen aus Humus, Blatterde und Sand zuzubereiten.

Während der vegetativen Vermehrung wird ein mit einer Pflanze bewachsener Busch aus dem Topf genommen, vom Boden geschüttelt und in mehrere Teile geteilt. Sie können gefiederten Spargel auf diese Weise zu jeder Jahreszeit vermehren, aber es ist natürlich besser, dies im Frühjahr zu tun.

Muss ich Spargel gefiedert verpflanzen?

Spargel gefiedert wächst sehr schnell, daher ist eine jährliche Pflanzentransplantation erforderlich. Ein zu großer Topf kann einfach unter dem Druck überwachsener Wurzeln platzen..

Eine Transplantation ist auch erforderlich, wenn Sie Ihren Spargel gerade in einem Geschäft gekauft haben. Zum Umpflanzen wird ein geräumigerer Topf gewählt als der alte. Spargel wird vorsichtig aus dem Topf genommen, die Erde wird abgeschüttelt, die Rhizome können etwas beschnitten werden. Alle bloßen alten Triebe werden entfernt. Wenn Ihr Busch alt genug ist, können Sie ihn alle zwei bis drei Jahre neu pflanzen..

Krankheiten und Schädlinge des Spargels

Kann von Blattläusen, Schuppeninsekten und Thripsen befallen sein. Durch Krankheiten in der Herbst-Winter-Periode bei hoher Luftfeuchtigkeit und plötzlichen Temperaturänderungen kann es von Graufäule befallen werden. Auf der Pflanze erscheint eine dunkelgraue, flauschige Blüte. Bei schweren Schäden kann die Pflanze mit Kupferchlorid oder Bordeaux-Flüssigkeit behandelt werden.

Nichtinfektiöse Krankheiten in Form von Vergilbung und Laubfall treten auf, wenn die agrotechnischen Regeln für den Spargelanbau verletzt werden. Es kann zu wenig Licht, Feuchtigkeit oder umgekehrt zu viel Licht und Feuchtigkeit sein. Wenn die Blätter gelb werden, wird die Temperatur gesenkt, die Fütterung gestoppt und die Bewässerung verringert.

Spargel gefiedert ist eine Zierpflanze für helle Räume, die für Wintergärten und zum Dekorieren von Balkonen verwendet werden kann. Vergessen Sie nicht, dass Spargel eine gefiederte Giftpflanze ist und nicht für die Landschaftsgestaltung in Kinderbetreuungseinrichtungen und in unseren Kinderzimmern verwendet werden kann..

Spargel gefiedert: häusliche Pflege

Es gibt mehr als 300 Spargelarten. Der Artikel widmet sich der häuslichen Pflege von gefiedertem Spargel, auf die die Erzeuger besonders achten.
Er kann jeden Raum dekorieren: Wohnung, Büro, Kinderbetreuung. Es wird oft verwendet, um schöne Blumensträuße zu kreieren, und in China und Japan - traditionelle Kompositionen, Bonsai. Es ist mit Terrarien mit Fröschen und Chamäleons dekoriert..

Allgemeine Information

Spargel ist eine mehrjährige immergrüne Pflanze. Anstelle von Blättern hat es Phyllokladen - modifizierte blattförmige, lockige Triebe, die mit Nadeln bedeckt sind, die in Trauben gesammelt sind. Dünne gefiederte Blätter sind wie durchbrochene Spitze. Sie geben dem Busch ein exquisites Aussehen und Luftigkeit. Sie fühlen sich weich und angenehm an.

In den Achseln der Zweige befinden sich winzige Dornen. Bei jungen Büschen sind sie fast unsichtbar, aber später werden sie stärker. Kinder können von ihnen verletzt werden. Bei Transplantations- und Schnittarbeiten wird empfohlen, Handschuhe zu tragen.

Das Wurzelsystem besteht aus länglichen Knollen und dünnen Wurzeln. Die Knollen sammeln sich an, dann werden Feuchtigkeit und Nährstoffe gespeichert.

Der beliebte Name ist der Brautbaum. Spargel gefiedert wird auch gefiederter Spargel genannt, da er zur Familie der Spargel gehört.

Es wurde uns aus den südlichen und östlichen Regionen Afrikas gebracht. In der Natur kommt es in Asien, Afrika, den Mittelmeerregionen Europas und im Fernen Osten vor.

In Innenräumen blüht es nicht oft. Aber einige Züchter sehen im Sommer kleine weiße Glocken darauf. Die Staubblätter sind auf ihnen deutlich sichtbar. Sie sind sehr aromatisch. Die Blüte dauert bis zu einem Monat. Jeder Busch hat männliche und weibliche Blüten.

Manchmal bilden sich darauf Früchte - runde grüne Beeren. Wenn sie reifen, werden sie rot. Jede Beere produziert 1-5 Samen. Sie werden zur Reproduktion verwendet.
Floristen behaupten, dass die Blüte bei Pflanzen erfolgt, die älter als 10 Jahre sind. Andere Quellen sagen, dass sie nicht blühen, wenn sie sich im Schatten oder im trockenen Raum befinden..

Blumen und Früchte des Spargels

Anhänger der indischen Kultur und des Feng Shui behaupten, dass diese Pflanze erstaunliche Eigenschaften hat. Sie behaupten, dass:

  • es absorbiert negative Energie und löscht die Aura von negativen Emotionen;
  • ist ein Raumluftreiniger und Luftbefeuchter.

Seit der viktorianischen Zeit wird angenommen, dass ein gespendeter Spargelzweig eine besondere Bedeutung hat..

Es stimmt, es gibt auch ein negatives Zeichen für eine blühende Pflanze - sie sagt angeblich das Unglück im Haus voraus. Aber diese bescheidenen Sterne werden wahrscheinlich keinen Schaden anrichten. Sei vorsichtig mit Beeren.

Spargelpflege

Es ist leicht, sich um ihn zu kümmern. Er ist unprätentiös. Es reicht aus, sich an einfache Empfehlungen zu halten.

Die Schaffung von Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen ist der Schlüssel zur Gesundheit von Spargel. Es verträgt keine trockene Luft.

Kleine Schwierigkeiten bei der Pflege - er wächst lange Triebe (1,5-2 Meter). Manchmal erreicht ihre Länge 3 Meter..

Beginnen wir das Gespräch mit den erforderlichen Beleuchtungsanforderungen.

Beleuchtungsanforderungen

Der bevorzugte Ort dafür sind Fensterbänke nach Westen und Osten oder ein separater Ständer im Raum. Obwohl er sich an die Existenz auf der Nordseite anpasst. Es wird jedoch nicht empfohlen, es an den südlichen Fenstern anzubringen, insbesondere wenn es nichts gibt, mit dem es beschattet werden kann.

Die Blume braucht ausreichend Licht, mag aber keine sonnigen Orte. Empfindliche Blätter können brennen.

Es fühlt sich gut an in schattigen Bereichen. Daher wird es häufig in Fluren, Korridoren und Badezimmern platziert. Angemessene Lichtquelle - Leuchtstofflampen leuchten 14-16 Stunden am Tag.

Bei schlechten Lichtverhältnissen nimmt das Laub einen helleren Grünton an.

Bei warmem Wetter wird Spargel es lieben, draußen zu sein. Lassen Sie es jedoch nicht in sonnenbeschienenen Gebieten (besonders nicht für längere Zeit). Er muss sich über 2-3 Wochen allmählich akklimatisieren. Er leidet schmerzhaft unter einem starken Wechsel von Innen- zu Außeninhalten.

Im Winter benötigt es keine zusätzliche Beleuchtung. Das Fehlen von künstlichem Licht erleichtert die Pflege.

Die für Spargel erforderliche Temperatur

Diese Pflanze verträgt einen ziemlich weiten Temperaturbereich gut. Er fühlt sich am wohlsten bei 20-24 ° C. Verträgt ruhig einen Temperaturanstieg von bis zu 30 ° C bei erhöhter Bewässerung. Das Winterminimum beträgt 13 ° C. Zu diesem Zeitpunkt fühlt sich Spargel bei einer Temperatur von 15-18 ° C gut an. Das Halten bei hohen Temperaturen führt zum Freilegen und Trocknen der Stängel.

Wie jede Innenblume sollte sie jedoch im Winter vor Unterkühlung und im Sommer vor der heißen Sonne geschützt werden..

Ein Temperaturabfall beeinflusst das Wachstum und die allgemeine Entwicklung..

Gießen, Feuchtigkeit, Füttern

Spargel liebt das Gießen. Es sollte beim Austrocknen des Bodens gewässert werden, damit die oberste Schicht nicht austrocknet. Obwohl er diesen Moment mutig erträgt, wirft er einfach seine nadelartigen Blätter ab. Diese Zeiträume sollten jedoch nicht zu lang sein..

Sie können von einer Palette gießen, stellen Sie jedoch sicher, dass das Wasser nicht darin stagniert.
Durchschnittlicher Bewässerungsplan - ca. 2 mal pro Woche.

Das Sprühen erfolgt morgens. Es ist jedoch kein obligatorisches Verfahren bei der Pflege von Spargel..

Er mag gelegentliches leichtes Baden im Badezimmer. Aber nicht mit einem direkten Strom aus der Dusche, sondern von einem Sprühgerät. Mit diesem Verfahren wird der gesamte Staub von den Blättern entfernt..
Verwenden Sie die Methode des Eintauchens in ein Wasserbecken zur 30-minütigen Bewässerung. Während dieser Zeit ist der Boden mit Feuchtigkeit gesättigt.

Von November bis Februar wird die Bewässerung reduziert. Sie werden wirtschaftlicher. Es ist wichtig darauf zu achten, dass der Boden nicht vollständig austrocknet..

Es ist aus den Beobachtungen von Floristen bekannt:

  • Wenn die Pflanze in der Nähe von Heizgeräten aufgestellt wird, beginnen kleine Blätter zu bröckeln und werden gelb. Sie müssen es von der trockenen Luftquelle weg anordnen.
  • Wenn es braun und träge aussieht, braucht es mehr Wasser..

Spargel reagiert gut auf Fütterung - es gibt sofort neue Triebe. Manchmal reicht dafür ein Verfahren aus. Jeder komplexe Dünger ist geeignet. Sie werden während der Periode des aktiven Wachstums verwendet..

Er muss mit Stickstoff und Eisen gedüngt werden. Geeignete flüssige Universaldünger mit einer um die Hälfte verringerten Konzentration als in der Anleitung angegeben und organisch (Gülle, Vermicompost).

Regelmäßigkeit des Verfahrens:

  • während der Zeit des aktiven Wachstums - einmal alle 1-2 Wochen;
  • zu anderen Zeiten - monatlich;
  • im Winter wird die Fütterung gestoppt.

Das Top-Dressing wird erst nach reichlichem Gießen durchgeführt, um empfindliche Wurzeln vor Verbrennungen zu schützen.

Pflanzen und Umpflanzen

Für diese Pflanze funktioniert jede Allzweck-Blumenerde, die in Blumengeschäften verkauft wird. Sie können es selbst kochen. Die Hauptsache ist, dass es locker sein sollte, Laub- und Grasland, Torf, Sand enthalten sollte.

Der Boden sollte neutral oder leicht alkalisch sein. Grenznormen für den pH-Wert sind 6,5-7. Es ist wünschenswert, Knochenmehl, Holzasche, hinzuzufügen.

Diese Blume ist anspruchslos für den Boden.

Er verträgt eine Transplantation gut. Das Rhizom wächst schnell. Neue Triebe werden hinzugefügt.

Junge Büsche werden einmal im Jahr transplantiert und reifere alle 2-3 Jahre. Das alte Wurzelsystem sollte nicht unnötig beschädigt werden. Wenn die Wurzeln jedoch sehr heftig gewachsen sind, müssen Sie einen Teil der Knötchen vorsichtig mit den Händen abreißen oder einen Teil des Wurzelsystems abschneiden. Andernfalls können sie sogar die Wände des Topfes beschädigen. Entfernt beschädigte oder erkrankte Wurzeln.

Wenn eine Transplantation benötigt wird

Zur Desinfektion werden die Schnittstellen mit zerkleinerter Holzkohle bestreut.

Wenn die Wurzeln gesund sind, ist es besser, die Umschlagmethode zu verwenden - den Busch zusammen mit dem alten Substratklumpen zu übertragen.

Nach dem Umpflanzen wird die Pflanze reichlich bewässert. Es wird nicht empfohlen, es 2-3 Wochen lang zu füttern. Zu diesem Zeitpunkt kommen nützliche Substanzen aus neuem Boden..

Triebe können geformt werden. Sie werden einfach auf die gewünschte Länge zugeschnitten. Oder lassen Sie sie lange stehen und sehen aus wie eine Rebe. Schneiden Sie näher an der Basis, damit die dekorative Wirkung des Busches nicht verloren geht.

Unterstützung wird für große Zweige errichtet.

Reproduktion

Diese Frage ist am häufigsten für unerfahrene Floristen von Interesse..
Spargel gefiedert reproduziert:

Beim Teilen des Wurzelsystems wird der Busch vorsichtig aus dem Topf geschlagen und abgeschüttelt, so dass der alte Boden zerbröckelt. Dann wird es in zwei oder mehr Teile geteilt. Jeder von ihnen benötigt mindestens einen oberirdischen Trieb und mehrere unterirdische Wurzeln..

Fortpflanzung durch Teilen des Busches

Geteilte Pflanzen werden in Töpfe mit einheitlicher Größe gegeben, um eine dichte Wuchsform aufrechtzuerhalten. Sie brauchen keine großen Töpfe.

Nach dem Umpflanzen werden die Büsche reichlich gewässert und an einem schattigen Ort belassen.

Diese Methode eignet sich zur Verjüngung alter Pflanzen. Der Schnitt wird vorher durchgeführt. Obwohl diese Zweige nicht mehr wachsen, erscheinen neue Triebe. So stimuliert das Beschneiden die Verjüngung. Sie werden auch abgeschnitten, wenn die Dekorativität verloren geht..

Es ist leicht, die Blume durch Stecklinge zu vermehren. Wenn die Zweige geschnitten werden, wird die Oberseite abgeschnitten, um die grüne Masse zu reduzieren. Dann werden sie in ein Gewächshaus gepflanzt. Stecklingslänge - 8-12 cm. Wurzel an einem warmen Ort mit der Schaffung von Gewächshausbedingungen.

Nach 2-4 Wochen sind die ersten Anzeichen eines neuen Wachstums sichtbar, was auf eine erfolgreiche Wurzelbildung hinweist.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass Sie beim Teilen der Wurzeln einen Busch mit großen Zweigen erhalten und auf diese Weise einen kleinen, ordentlichen Busch. Es ist für jeden Ort im Innenraum geeignet.

Sie können auch lange Äste abschneiden, aber ihr Wachstum zur Seite stoppt und das Auftreten neuer Knospen.

Das Wachsen aus Samen dauert länger und erfordert mehr Arbeit.
Die Aussaat erfolgt im Frühjahr. Sie werden von Zellstoff vorgereinigt und 24 Stunden in Wasser eingeweicht. Danach wird es bis zu einer Tiefe von 0,5-1 cm in das Substrat eingebracht.

Wachsender Spargel aus Samen

Für Setzlinge brauchen sie Dunkelheit, daher ist der Behälter mit einem Material bedeckt, das kein Licht durchlässt. Regelmäßig lüften.

Wenn die Luftfeuchtigkeit und Temperatur innerhalb von 25 ° C gehalten werden, erfolgt die Keimung in 3-5 Wochen. Manchmal dauert dieser Zeitraum mehrere Monate. Die Keimung hängt von der Frische der Samen ab - je länger sie gelagert werden, desto länger dauert die Keimzeit.

Jeden Tag, an dem das Gewächshaus geöffnet wird, wird das im Tierheim angesammelte Kondensat abgeschüttelt. Befeuchten Sie den Boden mit einem Sprühgerät.

Angereicherte Sämlinge tauchen in Kisten oder separate Tassen. Später in eine separate Schüssel mit einem Durchmesser von 10-12 cm gepflanzt.

Worauf Sie beim Verlassen achten sollten

Eine genaue Untersuchung des Busches hilft festzustellen, was an der Pflege falsch ist. Lassen Sie uns auf die unangenehmsten Momente eingehen, die Blumenbauern begeistern:

  • Schnelle Änderungen der Umgebungstemperatur, Luftfeuchtigkeit und Beleuchtung führen zu einer Gelbfärbung der Blätter.
  • Fallende Blätter werden bei hellem Licht oder Lichtmangel, Austrocknen des Bodens und trockener Luft beobachtet.
  • Wurzeln verrotten mit überschüssigem Wasser oder mangelnder Drainage. Dies geschieht häufiger im Winter, wenn es in Innenräumen kühl ist..
  • Die Blätter färben sich gelb, wenn der Spargel länger der Sonne ausgesetzt wird.

Wenn der Busch im Winter nicht mehr wächst, gibt es keinen Grund zur Sorge - er hat nur beschlossen, eine Pause einzulegen. Bald wird er neue Stängel wegwerfen.

Spargelschädlinge

Spargel gefiedert wird nicht oft von Insekten befallen. Aber manchmal bemerken Blumenzüchter seine Tendenz, von Spinnmilben, Blattläusen, Schuppeninsekten und Mehlwanzen befallen zu werden.

Die Spinnmilbe wird aufgrund ihrer sehr geringen Größe nicht sofort bemerkt. Seine Farbe ist anders: rot, gelb, orange. Er betritt den Raum durch ein offenes Fenster, mit einem Substrat oder mit Arbeitswerkzeugen. Es vermehrt sich besonders schnell bei heißem Wetter, wenn die Luft in der Wohnung trocken ist..

Das heißt aber nicht, dass er sich im Winter nicht niederlassen wird. Heizgeräte schaffen dafür optimale Bedingungen, da sie die Luft trocknen.

Anzeichen eines Spinnmilbenbefalls:

  • Die Entstehung eines transparenten Netzes.
  • Die Bildung von gelblichen Flecken auf den Blättern. Zuerst sind sie klein, verschmelzen dann aber miteinander..

Junge Triebe leiden häufiger an Blattläusen. Sie bringen es zusammen mit einem Blumenstrauß oder neuen Pflanzen ins Haus. Sie kann sich durch die Luft bewegen, so dass sie durch offene Fenster in den Raum gelangt.

Es ist nicht nur gefährlich, weil es sich von Pflanzensaft ernährt und ihn schwächt, sondern auch, weil es Träger bakterieller Krankheiten ist..

Wenn Blattläuse beschädigt sind, werden die Blätter deformiert, verfärbt, trocknen aus.

Das Schuppeninsekt setzt sich nicht so oft ab. Die Gründe für sein Auftreten sind die gleichen wie für Spinnmilben - trockene Luft, Hitze.

Trotz ihrer geringen Größe richten diese Insekten großen Schaden an der Pflanze an und ernähren sich von ihrem Saft..

Der Mealybug ist wie ein Schuppeninsekt. Sie erkennen es an seiner weißen Beschichtung. Gründe für sein Aussehen: übermäßige Feuchtigkeit, niedrige Temperatur, verfaulte Teile nicht entfernt.

Wenn Sie es frühzeitig loswerden, wird es dem Busch nicht viel Schaden zufügen..

Der beste Weg, um das Problem der Schädlingsbekämpfung zu lösen, besteht darin, die Stängel nach unten zu schneiden..

Sie können Volksmethoden ausprobieren:

  • Verarbeitung der Anlage mit einer Waschseifenlösung;
  • Sprühen Sie aus einer Sprühflasche die Knoblauchschale (bestehen Sie darauf, dass 20 g der Schale 5 Stunden lang in einem Liter Wasser gehalten werden) oder geben Sie Paprika hinzu.

Verwenden Sie Chemikalien nur als letzten Ausweg:

  • Von Spinnmilben - Fitoverm, Actellik, Karbofos.
  • Zur Bekämpfung von Blattläusen ist Fufanon zusätzlich zu den bisherigen Vorbereitungen geeignet.
  • Die bekanntesten Insektizide zur Bekämpfung der Scheide sind Aktara, Confidor, Mospilan. Vor der Verarbeitung müssen jedoch unbedingt erwachsene Insekten mechanisch entfernt werden (mit einem Wattepad oder einer Bürste, die in Seifenwasser oder Alkohol getaucht ist)..
  • Chemische Mittel zur Entfernung des Wurms - Mospilan, Aktara, Confidor.

Wenn Sie diese Methode wirklich anwenden müssen, sollten Sie schwächere Medikamente auswählen.

  • Inspektion des Busches auf Schädlinge;
  • Aufrechterhaltung der erforderlichen Luftfeuchtigkeit und Temperatur im Raum;
  • rechtzeitige Entfernung trockener und verfaulter Teile;
  • in der Dusche baden.

Fazit

Wie im Artikel erwähnt, ist die Pflege von Spargel zu Hause nicht schwierig. Es sollte nicht vergessen werden - er mag keine Zugluft, plötzlichen Temperaturänderungen, chemische Behandlung. Es gibt keine besonderen Anforderungen für Beleuchtung, Bewässerung, Wiederbepflanzung.

Spargel für den Innenbereich - Regeln für die Pflege

Spargel oder Spargel gehört seit kurzem zur Familie der Spargel- oder Spargelkulturen. Zuvor wurde diese Pflanze als Lilie eingestuft.

Spargel ist ein Vertreter von mehrjährigen Rhizomgräsern, Lianen oder Sträuchern mit kleinen Einzelblüten oder Blüten, die in razemosen Blütenständen gesammelt wurden. Spargel verdankt seinen Ursprung feuchten Regionen Südamerikas, Afrikas und Asiens..

Vielen Spargeln fehlen grüne Blätter, und ihre Funktion ist abgeflachten nadelförmigen Zweigen zugeordnet..

In den Blattachseln befinden sich kleine und unauffällige Blüten. Sie können einzeln sein oder Schilddrüsen- und racemose Blütenstände bilden..

Die Blüten sind bisexuell oder unisexuell, mit einer einfachen Blütenhülle und sechs in zwei Kreisen angeordneten Blättern. Sechs Staubblätter haben dünne oder lamellare Filamente und Staubbeutel, die von innen aufbrechen können.

Der Stempel ist durch einen oberen Eierstock gekennzeichnet, der aus drei Nestern, einer kurzen Säule und einem dreilappigen Stigma besteht..

Als Frucht - eine Beere mit mehreren großen Samen. Der Samen ist mit einer dicken Haut bedeckt. Wenn die Blüten eine ähnliche lilienähnliche biologische Struktur haben, wird die Wurzel nicht durch die Zwiebel, sondern durch das Rhizom ausgedrückt. Triebe mit Photosynthese verzweigen sich von horizontalen Rhizomen.

Durch die Spargelsorte können Sie eine Art auswählen, die für den Ampelanbau oder als Kletterpflanzen geeignet ist.

Die häufigsten Arten und Sorten von Spargel auf Fotos

Die Gattung Spargel hat etwa 300 Arten, die sich nicht nur im Wachstumsort, sondern auch im Aussehen sowie in den biologischen Eigenschaften unterscheiden. Die folgenden Spargelsorten werden am häufigsten angebaut:

Spargel-Trauben oder Spargel-Racemosus

Modifizierte Triebe dieser Art können eine Länge von zwei Metern erreichen. Sie wachsen in mehreren Stücken und die razemosen Blütenstände haben duftende Blüten..

Spargel medeoloides oder Spargel medeoloides

Es zeichnet sich durch das Vorhandensein von geraden, zu verzweigten Stängeln neigenden Stielen aus, die in freier Wildbahn beeindruckende Größen erreichen.

Spargel Meyer oder Spargel Meyeri

Straucharten mit pubertierenden Trieben, deren Länge selten mehr als 50 cm beträgt. Dicht beabstandete und sehr wirksame Nadeln ermöglichen es, diese Art zum Dekorieren von Blumenbeeten und zum Dekorieren von Schnittblumensträußen zu verwenden.

Asparagus vulgaris oder Asparagus officinalis

Gewöhnlicher Spargel wird auch als Apotheke bezeichnet

Dieselbe Pflanze wird als pharmazeutischer oder medizinischer Spargel bezeichnet. Vertreter dieser Art sind krautige Stauden. Glatte und gerade Stängel sind nicht kurz weichhaarig und erreichen eine Länge von anderthalb Metern. Horizontale Äste stehen in einem leichten Winkel.

Schmale, modifizierte Triebe wachsen nach oben oder direkt am Stamm entlang. Sie haben ein fadenförmiges Aussehen und ihre Länge überschreitet drei Zentimeter nicht. Schuppige Blätter ähneln anderen Arten. Männliche und weibliche Blüten wachsen auf einer Pflanze.

Rote, abgerundete Früchte sind eine Beere.

Gefiederter / borstiger Spargelschlamm Spargel plumosus / setaceus

Der Lebensraum sind tropische und subtropische Gürtel des afrikanischen Kontinents. Vertreter der Gattung sind Halbsträucher mit ungesäuerten und verzweigten Trieben. Die Blätter des gefiederten Spargels haben das Aussehen sehr kleiner dreieckiger Schuppen. Modifizierte Stämme wachsen in Gruppen.

Sie sind in einer charakteristischen hellgrünen Farbe lackiert, gebogen und erreichen eine Länge von fast 50 mm und eine Breite von 0,5 mm. Am häufigsten werden gepaarte weiße Blüten beobachtet, aber es können auch einzelne kleine Blüten gefunden werden. Früchte sind schwarz und blau, enthalten bis zu drei Samen. Kultivierter zwergartiger gefiederter Spargel.

Wenn die Pflanze zu Hause angebaut wird, blüht sie nicht.

Sichel Spargel oder Spargel falcatus

Diese Art von Spargel zeichnet sich durch die längsten und dicksten Triebe aus. In freier Wildbahn sind die Triebe fünfzehn Meter lang und einen Zentimeter dick. Modifizierte Triebe haben eine sichelförmige Form, eine gewellte Kante und wachsen auf Trieben, die sich vom Rhizom aus erstrecken. Spärliche Blütenstände aus duftenden, weißen Blüten.

Spargel / Spargel Spargel oder Spargel Spargel

Spargel Spargel blüht zu Hause nicht

Es wächst in Südafrika. Hauptsächlich auf Stützen oder als Ampullenpflanze angebaut. Unbehandelte Stängel haben eine hellgrüne Farbe. Die eiförmige Form ist charakteristisch für dünne Triebe. Kleine weiße Blüten verwandeln sich in Orangenfrüchte mit einem charakteristischen Orangenduft. Blüht nicht drinnen.

Spargel am dünnsten oder Spargel benuissimus

In Bezug auf externe Indikatoren ist diese Art dem gefiederten Spargel sehr ähnlich. Die Hauptunterschiede sind das Vorhandensein längerer Triebe und seltener modifizierter Stängel.

Spargel sprenger oder Spargel sprengeri

Diese Spargelart wird oft als dichtblütiger Spargel oder Asparagus densiflorus sowie als äthiopischer Spargel oder Asparagus aethiopicus bezeichnet. In der heimischen Blumenzucht als mehrjähriges Kraut angebaut.

Spargel Sprenger hat sehr lange und schwache Stängel. Ihre Länge übersteigt manchmal anderthalb Meter. Die Blätter sehen aus wie zwei Zentimeter große Schuppen. Rosa oder weiße Blüten haben ein sehr angenehmes Aroma.

Einkernbeeren sind rot gefärbt.

Spargel Zimmerpflanzenpflege

Spargel in Innenräumen unterscheidet sich von den meisten anderen Pflanzen durch das Fehlen von Photosyntheseprozessen in den Blättern. Deshalb gibt es bestimmte Feinheiten und Nuancen bei der Pflege von Spargel zu Hause..

Beleuchtung und optimale Temperatur für die Anlage

West- oder Ostfenster eignen sich gut für den Spargelanbau. Diese tropische Pflanze ist sehr anspruchsvoll für helles Licht, reagiert jedoch nicht gut auf längere Exposition gegenüber direktem Sonnenlicht. In Räumen mit nach Süden ausgerichteten Fenstern sollte die Pflanze beschattet oder in beträchtlichem Abstand vom Fenster aufgestellt werden.

Die Temperaturanzeige während der Sommerperiode sollte 25 ° C nicht überschreiten. Die ideale Temperatur für Frühling und Sommer liegt bei 22-24 ° C. Wenn die Temperatur im Raum im Winter 15 ° C überschreitet, beginnen die Spargelnadeln zu bröckeln. Diese Situation kann auch durch Erhöhung der Luftfeuchtigkeit nicht behoben werden. Getrocknete Stängel sollten vollständig abgeschnitten werden.

Bewässerung und Feuchtigkeit

Während der gesamten Vegetationsperiode muss der Spargel in Innenräumen reichlich gegossen werden. Im Herbst und Winter sollte die Bewässerung reduziert und die Bewässerung nicht mehr als zweimal pro Woche erfolgen. Ein gutes Ergebnis wird durch Bodenbewässerung der Pflanze erzielt, wenn 30 Minuten nach dem Gießen überschüssiges Wasser aus der Pfanne entfernt wird.

Spargelblüte

Spargelblüte zu Hause ist ziemlich selten.

In Innenräumen ist eine Blüte äußerst selten. Wenn es möglich ist, Spargel in Innenräumen zu blühen, bilden kleine weiße Blüten Blütenstände auf dem Spitzensegment der Triebe. Nach einer künstlichen Bestäubung können Sie giftige Früchte von leuchtend roter Farbe erhalten.

Beschneiden, Füttern und Umpflanzen

Der Spargelschnitt erfolgt im Frühjahr während des Transplantationsprozesses. Alte Triebe ohne Blätter müssen entfernt werden. Dieses Verfahren fördert das aktive Wachstum junger Triebe. Spargel wird jährlich transplantiert, bis die Pflanze fünf Jahre alt ist. Außerdem entwickelt sich das Wurzelsystem nicht mehr so ​​aktiv und es reicht aus, die Pflanze alle drei Jahre zu transplantieren..

Bei der Transplantation sollte das Wurzelsystem leicht gekürzt werden. Am Boden des Pflanzbehälters muss eine Drainageschicht gegossen und dann mit einer nahrhaften Bodenmischung gefüllt werden, die aus einem Teil Flusssand und zwei Teilen leicht nahrhaftem Boden besteht.

Unmittelbar nach der Transplantation muss der Spargel reichlich gewässert werden, und nach einer Woche muss die transplantierte Pflanze gefüttert werden.

Spargel muss das ganze Jahr über gedüngt werden. Im Frühjahr und Sommer erfolgt die Fütterung einmal pro Woche, im Herbst - zweimal im Monat und im Winter - einmal im Monat. Für das Top-Dressing wird empfohlen, komplexe Mineraldünger zu verwenden, die für Zimmerpflanzen entwickelt wurden. Solche vorgefertigten Gemische können unter Verwendung von organischer Substanz in geringer Konzentration abgewechselt werden..

Fortpflanzung von Spargel zu Hause

Spargel lässt sich am einfachsten durch Stecklinge vermehren

Es gibt drei Möglichkeiten, Spargel zu Hause zu vermehren. Alle von ihnen sind weit verbreitet, aber die einfachsten sind die Methoden der Teilung und des Stecklings..

Reproduktion nach Teilung

Bei der jährlichen Verpflanzung kann der Spargel je nach Größe in mehrere Teile geteilt werden, die in einen separaten Pflanzbehälter gepflanzt werden müssen. Die Wurzeln sollten beim Teilen leicht beschnitten werden. Diese Methode der Reproduktion von Spargel ist für die Pflanze am wenigsten traumatisch..

Vermehrung durch Stecklinge

Der frühe Frühling ist für diese Zuchtmethode geeignet. Zu schneidende Triebe sollten etwa zehn Zentimeter lang sein. Flusssand wird zum Wurzeln von Stecklingen verwendet.

Der Behälter mit den Stecklingen wird abgedeckt, um die Verdunstung von Feuchtigkeit zu verringern. Er wird an einem hellen Ort platziert und das Temperaturregime wird bei 20 bis 22 ° C gehalten. Luft und befeuchten Sie die Pflanzung täglich.

Der Wurzelbildungsprozess dauert ungefähr einen Monat, und dann sollte die Pflanze an einen dauerhaften Ort verpflanzt werden..

Wie man Spargel aus Samen züchtet

Nach Abschluss des künstlichen Bestäubungsverfahrens kann die Pflanze Früchte bilden, die es Spargel ermöglichen, aus Samen zu wachsen. Um starke Pflanzen zu erhalten, sollte die Aussaat unmittelbar nach der Ernte erfolgen, die von Januar bis März fällt. Der optimale Boden zum Pflanzen besteht zu gleichen Teilen aus Torf und Flusssand.

Die Bodenmischung sollte gut gewässert sein, und dann sollten die Samen auf einer angefeuchteten Oberfläche verteilt werden. Der Pflanzbehälter muss mit Folie abgedeckt und an einem hellen Ort platziert werden. Wenn sich Kondensationstropfen bilden, wird die Landung belüftet. Die Temperatur sollte zwischen 20-22 ° C liegen. Die ersten Triebe erscheinen in einem Monat. Bei einer Höhe von zehn Zentimetern tauchen die Sämlinge.

Verstärkte Pflanzen werden im Juni an einen dauerhaften Ort verpflanzt..

Siehe auch das Video, wie man Spargel aus Samen züchtet

Krankheiten, Schädlinge und Pflege einer Zimmerpflanze in dieser Zeit

Wenn der Spargel nach dem Beschneiden aufgehört hat zu wachsen, ist dies eine Manifestation der Norm, die für alle Arten dieser Pflanze charakteristisch ist..

Spargel ist sehr schwer zu tolerieren, wenn er direktem Sonnenlicht ausgesetzt wird, was zu Verbrennungen führt. Infolgedessen wird der Spargel gelb und in einigen Fällen können Blätter fallen..

Die Gründe für das Abwerfen von Spargel sind auch eine zu niedrige Luftfeuchtigkeit im Raum oder mangelnde Beleuchtung..

Nützliche Eigenschaften von Spargel

Zu den wichtigsten vorteilhaften Eigenschaften von Spargel gehört die Fähigkeit, die Luft von schädlichen Verunreinigungen zu reinigen und viele Schwermetalle aufzunehmen. Diese Pflanze hat antibakterielle Eigenschaften, stärkt das Lungengewebe perfekt und normalisiert das Atmungssystem..

Und am Ende sehen Sie sich ein Video von einem Amateur-Floristen an, wie man richtig mit Spargel umgeht.