Spargelblume. Beschreibung, Merkmale, Arten und Pflege des Spargels

Der erstaunliche und schöne Pflanzenspargel erfreut die Menschen mit der dekorativen Krone im Blumenbeet, in der Wohnung. Gartengemüse aus medizinischem Spargel wird zum Kochen und für die Medizin verwendet. Sie geben Gesundheit, dank der nützlichen Substanzen in ihren Wurzeln, junge Triebe.

Beschreibung und Merkmale des Spargels

Spargel, einer der Vertreter der Spargelfamilie, wurde jedoch kürzlich als separate Spargelgattung isoliert. Sie wachsen in Form von mehrjährigen Sträuchern, Lianen aus smaragdgrünen Gräsern. Die Pflanze stammt aus tropischen Ländern mit feuchtem Klima: Asien, Europa, Südafrika, Amerika, Kaukasus.

Auf dem Foto Meyers Spargel

Es wird erfolgreich in der Haus- und Gartenkultur angebaut. Einige Arten sind als medizinische und kulinarische Vertreter bekannt. Stängel, Wurzeln, die Spurenelemente und Vitamine enthalten, gelten als nützlich in der Pflanze.

Spargelblüten sind nicht besonders schön, im Gegenteil, sie sind klein, unauffällig und ragen aus den Achsen winziger Blätter heraus. Die Sträucher sind mit nadelförmigen Zweigen bedeckt, die ihm einen besonderen Charme und eine dekorative Wirkung verleihen. Ihre Höhe erreicht bis zu 1,5 Meter..

Das Wurzelsystem mit horizontalen Rhizomen ist gut entwickelt. Frucht in Form einer Beere mit mehreren großen Samen, mit einer dicken, schwärzlichen Schale.

Spargel pflanzen und züchten

Spargel zu Hause liebt lockere, leicht saure, fruchtbare Böden. Vasen sollten voluminös gewählt werden, um Lehmboden mit Laubboden und Flusssand zu legen.

Pflanzen Sie Gartenspargel in sonnigen Gebieten mit gut durchlässigem Boden. Gleichzeitig ist zu berücksichtigen, dass Gartenexemplare langlebig sind und bis zu 20 Jahre lang einen Platz einnehmen..

Abgebildeter Spargel Spargel

Die Lage nicht schattenliebender Büsche in ihrer Nähe ist unerwünscht. Da sie dazu neigen, stark zu wachsen und nahe gelegene Pflanzen zu verstopfen. Spargel kann aus Samen und vegetativ gezüchtet werden.

Fortpflanzung von Spargel aus Samen:

Bei richtiger Lagerung keimen die Samen mehrere Jahre (trockener Ort).

Vor der Aussaat wird das Pflanzmaterial mehrere Tage eingeweicht. Da sie schnell aufwachen, ist dafür kein Wachstumsstimulans erforderlich..

Optimale Pflanzzeit ist März. Zu diesem Zeitpunkt ist genug Licht. Eine frühere Aussaat wird durch zusätzliche Beleuchtung der Sämlinge schwieriger.

Die Samen werden in ein vorbereitetes Substrat gesät und mit einer Plastikkappe bedeckt.

Halten Sie die Temperatur im Bereich von 21-23 ° C..

Unter günstigen Bedingungen (Lüften, Sprühen) erscheinen die Sämlinge in einem Monat.

Sobald die Sämlinge 10 cm groß werden, können sie tauchen.

Bereiten Sie separate kleine Behälter für Setzlinge vor. Da sie nach 30 Tagen wieder in andere Blumentöpfe umgepflanzt werden müssen. Jetzt volumetrisch.

Es gibt ein Merkmal der Pflanze - das schnelle Wachstum von Rhizomen und das Herausdrücken des Bodens. Daher sind die Töpfe nicht bis zum Rand mit Nährboden gefüllt..

Fortpflanzung von Spargel durch Teilen von Rhizomen:

Erwachsene Exemplare von 3 Jahren sind für diese Art der Reproduktion geeignet. Da sie ein gut aufgebautes Wurzelsystem haben und während der Teilung nicht viel leiden werden.

Es ist eine gute Idee, das Verfahren mit dem Federhandling einer erwachsenen Pflanze zu kombinieren. Büsche erhalten gleichzeitig Verjüngung und neue Exemplare.

Die Pflanze wird vorsichtig aus dem Blumentopf gezogen und in Abteilungen unterteilt. Vergessen Sie nicht, das Rhizom zu untersuchen und alte, faule Elemente zu entfernen.

Jeder Teil wird in einem separaten Behälter mit fruchtbarem und gut durchlässigem Boden gepflanzt.

Pflanzen sind während dieses Verfahrens starken Belastungen ausgesetzt. Um dies zu reduzieren, stellen Sie die Töpfe an einen dunklen Ort mit einer Temperatur von nicht mehr als 15 ° C..

Halten Sie die Pflanze 30 Tage unter solchen Bedingungen. Bewässern Sie es regelmäßig.

Ziehen Sie dann an einen hellen Ort.

Die Reproduktion durch Stecklinge wird selten verwendet, da das Verfahren im Allgemeinen zum Scheitern verurteilt ist. Wenn Sie sich dennoch für diese Methode entscheiden, werden die Stecklinge im Frühjahr vorbereitet. Bereiten Sie die Behälter mit nassem Sand vor, wo die Zweige sitzen.

Abgebildeter Spargel lila Spargel

Decken Sie sie mit Gläsern ab, um das richtige Mikroklima zu schaffen. Während der Wurzelbildung die Stecklinge lüften und besprühen. Das Ergebnis sollte in 1-1,5 Monaten erwartet werden. Die Stecklinge in Nährboden umpflanzen.

Spargelpflege

Zu Hause erfordert die Pflege von Spargel Folgendes:

Wählen Sie einen Ort mit diffusem Licht. Da direktes Sonnenlicht die Entladung von Nadeln provoziert.

Im Sommer bei einer Temperatur von 20-24 ° C halten. Im Winter den Blütengehalt auf 17 ° C reduzieren. Positiv bezieht sich die Pflanze auf das Gehen im Garten, auf der Terrasse, Balkon.

Bewässerung sollte reichlich vorhanden sein. Trockener Boden ist das Signal für eine erneute Bewässerung. Stellen Sie im Winter sicher, dass der Boden nicht austrocknet. Überlaufen, Austrocknen des Bodens wirkt sich gleichermaßen negativ auf den Spargel aus - er wird gelb, trocknet. Positiv bezieht sich die Blume auf das Sprühen. Es lohnt sich besonders, dies zu beobachten, wenn die Heizkörper eingeschaltet sind..

Die Spargeltransplantation junger Exemplare wird jedes Frühjahr durchgeführt. Erwachsene Büsche brauchen dies einmal alle 2 Jahre. Verwenden Sie die Umschlagmethode, dann sind die Büsche weniger betroffen. Entfernen Sie dazu den Inhalt aus dem Topf, untersuchen Sie die Wurzeln und entfernen Sie veraltete. Bereiten Sie einen Blumentopf vor, der 2 cm größer als der vorherige ist, und pflanzen Sie ihn mit einem Erdklumpen. Füllen Sie mit nahrhafter Erde herum. Halten Sie sich zuerst im Schatten, dann können Sie sich dem Licht aussetzen.

Jedes aktive Wachstum wird von einer einmaligen Düngung mit komplexen Düngemitteln innerhalb von 7 Tagen begleitet. Wechseln Sie regelmäßig organische Stoffe mit Mineraldüngern.

Sanitärschnitt durchführen.

Arten und Sorten von Spargel

Zahlreiche Spargelarten lassen sich grob in dekorative, medizinische und kulinarische Pflanzen einteilen. Sie werden im Garten und zu Hause angebaut. Unter den Indoor-Unterarten sind die bekanntesten:

Spargel Meyer (Spargel Meyeri). Wächst als kleiner Strauch mit einer Länge von bis zu 50 cm. Aber der sich ausbreitende kann sich unter anderem Spargel in Innenräumen rühmen. Äste erreichen einen Umfang von bis zu 6 Metern.

Seitentriebe sind modifiziert und haben keine Blätter. Infolgedessen ist der Zweig mit flauschigen Nadeln bedeckt, wie ein "Fuchsschwanz". Nadeln mit einer weichen Struktur, obwohl das Aussehen bedrohlich ist.

Duftende weiße Blüten ermöglichen es, den Strauch in lebenden Kompositionen zu verwenden. Sie können Spargel im Kinderzimmer kaufen oder online bestellen. Die Kosten für eine Blume in einem Topf werden auf 1000 Rubel geschätzt.

Auf dem Foto Halbmond Spargel

Spargel Sichel (Spargel falcatus). Es ist eine Liane oder ein Strauch. Triebe von hausgemachtem Spargel haben das Aussehen von verholzten Zweigen von smaragdgrüner Farbe, bedeckt mit Dornen, hakenförmig. Sie helfen dabei, sich an Fremdkörpern festzuhalten, die bis zu 7 Meter lang sind. In freier Wildbahn lebt die Blume in den Bergregionen Asiens..

Sprengers Spargel (Asparagusden siflorus Sprengeri). Der Strauch wird zu dekorativen Zwecken angebaut. Die Triebe sind mit Nadeln ausgestattet. Die Zweige eines smaragdgrünen Schattens bilden eine einzigartige Krone in Form eines sich ausbreitenden Busches. Burgunderfrüchte reifen aus weißen Blütenständen, die sich in einem Ohr sammeln.

Auf dem Foto Sprengers Spargel

Spargel plumosus (Spargel plumosus). Triebe sind gebogen. Im Laufe der Entwicklung haben die Stängel ihre Blätter verloren und jetzt sind dies Phyllokladen, die in Trauben gesammelt wurden. Mehrjährige Blüten mit schneeweißen Knospen, sehr klein. Die Früchte sind schwarz mit einem blauen Farbton.

Auf dem Foto Spargel gefiedert

Spargel (Spargel) oder Spargel Spargel. Seine Ursprünge reichen bis nach Südafrika zurück. Ein ungewöhnliches Bild entsteht durch einen dekorativen Strauch im Haus, wenn anstelle von duftenden weißen Blüten leuchtend rote Früchte erscheinen.

Spargel Spargel

Unter den Garten-Unterarten sind die bekanntesten:

Medizinischer Spargel (Asparаgus officinаlis). Es wird als Gemüsekultur bezeichnet, da es aktiv in Lebensmitteln verwendet wird: roh, gekocht, gebraten und gilt als Delikatesse. Wie wird ein Ersatz zum Kaffee hinzugefügt? Es wird zum Verkauf angebaut und angebaut.

Abgebildet ist medizinischer Spargel

Wenn wir über seine natürlichen Orte sprechen, dann kann es in der Weite des Kaukasus, dem Balkan, gefunden werden. In den kleinen Achseln der Blätter entwickeln sich nadelförmige grüne Zweige. Die Triebe wachsen in einem spitzen Winkel zum Stiel.

Die ursprünglichen roten Früchte enthalten reichlich schwarze Samen. Wurzeln und junge Triebe werden in der traditionellen Medizin verwendet. Die darauf basierenden Medikamente haben abführende, harntreibende und vasodilatierende Eigenschaften. Die traditionelle Medizin bietet Abkochungen, die bei Herzschmerzen eingesetzt werden.

Abgebildet ist Spargel weißer Spargel (Spargel L.). Es wird die nützlichste und teuerste Gemüsepflanze genannt. Junge Triebe werden zum Kochen verwendet. Eine Pflanze kann bis zu 8 Triebe abgeben. Aus dieser Menge kann nur eine Beilage zubereitet werden..

Daher ist es kein billiger Preis von 1.320 Rubel pro kg. Der frühe Spargel ist weiß, bis er von den Sonnenstrahlen berührt wird. Dann wird seine Farbe grün und lila..

Um die Farbe des Spargels in seiner ursprünglichen Form zu erhalten, werden reife Triebe in ein Gebäude mit einer Temperatur von 1 ° C gegeben. Unter solchen Bedingungen kann Spargel 2 Wochen gelagert werden..

Krankheiten und Schädlinge des Spargels

Oft kann die Ursache der Krankheit der Spargelpflanze eine unsachgemäße Pflege sein:

Infolgedessen wird eine unzureichende Bewässerung des Bodens, Sonnenbrand, unzureichende Feuchtigkeit und Spargel gelb.

Flecken auf den Blättern. Grund: Sonnenbrand. Behandlung: Weihe normalisieren.

Blasser Schatten der Blätter. Grund: Lichtmangel. Behandlung: Ordnen Sie die Pflanze näher an diffuses Licht an.

Pilzkrankheit

Rost. Symptome: Auf den Nadeln treten gelbe Ablagerungen auf. Mit der Zeit ändert sich die Farbe zu einer dunkleren. Infolge einer Infektion wird eine Dehydration beobachtet, Nadeln fallen ab.

Kampf: Behandeln Sie die Pflanze bei den ersten Symptomen mit Bordeaux-Flüssigkeit oder einem Präparat, das Schwefel in seiner Zusammensetzung enthält. Die Pflanze kann auch von Schädlingen befallen sein, die am häufigsten vorkommen:

Thrips. Schädlinge befallen hauptsächlich junge Triebe von Indoor-Spargel. Saugende Insekten durchbohren den Nadelast der Pflanze und saugen den lebensspendenden Saft aus.

Abgebildeter Spargel tenuifolius

Kampf: Saugen Sie die Insekten. Wenn Knospen erscheinen, zupfen. Wechseln Sie bei einer starken Infektion der Blume den Blumentopf und den Boden und behandeln Sie die Pflanze mit Insektiziden.

Spargelrassel. In der Gartenkultur legen Insekten Larven. Sie essen Buschblätter, Fruchtsamen. Zur Vorbeugung im Frühjahr die Büsche mit Pyrethrum besprühen.

Dann sollten Sie den Käfern folgen und sie mechanisch sammeln. Sobald die Ernte erfolgt ist, entfernen Sie alle trockenen Triebe von der Baustelle. Dadurch wird verhindert, dass die Larven im Boden überwintern..

Spargelfliege. Symptome: Am Stiel erscheinen Larven. Kampf: Entfernen Sie Sprossen, wenn Sie betroffen sind. Behandeln Sie den Boden nach der Ernte mit Fungiziden und graben Sie den Boden bis zur Tiefe einer Schaufel aus. Bei schweren Infektionen ist es besser, die Stelle für Spargel zu wechseln.

Spargel (80 Fotos): Arten und Pflege

Einst diente Spargel als würdige Dekoration in vielen Innenräumen von Wohnungen und Büros. Im Laufe der Zeit wurde er zu Unrecht vergessen und nur wenige Jahre später wurde er wieder ein willkommener Vertreter der Flora. Es wird häufig von Floristen bei der Erstellung von Wintergärten verwendet. Einige Sorten werden auf offenem Boden angebaut und schmücken Innenhöfe und Terrassen. Es gibt auch essbare Sorten der Pflanze, die Spargel genannt werden und in verschiedenen Formen verzehrt werden. Die ganze Vielfalt der Stauden wird durch Lianen, Sträucher und Kräuter repräsentiert. Überlegen Sie, wie Sie diese Schönheit zu Hause züchten und wie Sie sie richtig pflegen können!

Haupttypen

Derzeit sind mehr als zweihundert Spargelarten bekannt, die sich in ihren dekorativen Eigenschaften unterscheiden. Dies ermöglicht es, hervorragende Blumenarrangements, atemberaubende vertikale Phytowände zu schaffen oder das Innere mit einzelnen anmutigen Exemplaren zu dekorieren. Von allen Sorten kann eine Reihe von Stauden unterschieden werden, die für den Anbau zu Hause am besten geeignet sind..

Spargel gefiedert

Die Heimat dieser Pflanze sind die tropischen Wälder Afrikas, was ihre äußere Ähnlichkeit mit dem Farn erklärt. Dies ist ein ziemlich verzweigter Strauch, der unter natürlichen Bedingungen mit kleinen weißen Blüten blühen kann. In einer Wohnumgebung wird keine Blüte beobachtet, aber das atemberaubende dekorative Laub gleicht diesen Nachteil vollständig aus..

Spargel Spargel

Die Stängel dieser nordafrikanischen Art können eine Länge von drei Metern erreichen. Diese wunderschöne Kletterstaude hat eine Reihe von Sorten, die nicht nur in Wohngebieten, sondern auch auf freiem Feld wachsen können. Insbesondere Spargel "Essbar", dessen Triebe sowohl frisch als auch zur Zubereitung verschiedener Gerichte verzehrt werden. Die Pflanze enthält einen großen Komplex an Vitaminen und Mineralstoffen.

Spargelhalbmond

Die Staude hat dornige Stängel verholzt, die in ihrem natürlichen Lebensraum unglaubliche Längen von bis zu 15 m erreichen können. Daher wird diese Spargelart als Lianoid eingestuft. Zu Hause überschreitet die Länge der Triebe 4 m nicht. Diese Art blüht mit kleinen Milchcremeblüten, die in Blütenständen gesammelt werden.

Spargel Sprenger

Dieses Exemplar hat einen zweiten Namen "Asparagus Ethiopian" und gehört zur Kategorie der immergrünen kriechenden Stauden. Es zeichnet sich durch eine hervorragende aromatische Blüte bei blühenden weißen oder rosa kleinen Knospen sowie durch das Vorhandensein runder roter Früchte aus.

Richtige Pflege des Spargels

Diese tropische Pflanze kann nicht als besonders anspruchsvoll eingestuft werden, muss aber gepflegt werden. Dies gilt in größerem Umfang für die Bewässerung, da eine erhöhte oder verringerte Bodenfeuchtigkeit zu allen Arten von Krankheiten und zum Tod führen kann. Es ist auch notwendig, das Temperaturregime zu beobachten und die Kultur regelmäßig zu füttern..

Beleuchtung

Spargel benötigt lediglich eine helle, diffuse Beleuchtung, ohne die die Synthesevorgänge unterbrochen werden. Mit seinem Mangel kann gelbes Laub und schlechtes Wachstum beobachtet werden. In diesem Fall wird die Bewegung des Blumentopfs zur Sonnenseite ohne lange direkte Sonneneinstrahlung gespeichert (Tüll oder Jalousien sind zum Schutz gut geeignet)..

Temperatur

Das akzeptabelste Temperaturregime ist + 18... + 22 ° C. Unter Bedingungen, in denen das Thermometer höher steigt und die Luftfeuchtigkeit hoch genug ist, kann die Pflanze krank werden, die Blätter werden gelb und zerbröckeln. Im Winter hält Spargel Temperaturen von bis zu + 6 °... + 8 ° C stand.

Feuchtigkeit

Spargel verträgt keine trockene Luft und muss daher regelmäßig gesprüht werden. Im Sommer wird dieser Vorgang zweimal täglich durchgeführt. Sie müssen mit abgesetztem Wasser bei Raumtemperatur sprühen. Das in der Pfanne verbleibende Wasser muss nach dem Gießen entfernt werden, um Wurzelfäule zu vermeiden. Eine günstige Bedingung für eine Pflanze ist die Nähe zu anderen Kulturen oder sogar derselbe Behälter, in dem eine Atmosphäre mit hoher Luftfeuchtigkeit herrscht..

Bewässerung

Die Regelmäßigkeit der Bewässerung hängt von der Jahreszeit ab. Im Sommer können Sie es ein paar Mal pro Woche gießen (bei schwerer Dürre - dreimal). Im Winter ist einmal pro Woche ausreichend, wobei darauf zu achten ist, dass der Boden nicht austrocknet. Wenn der Raum kühl genug ist, kann die Bewässerung reduziert werden..

Düngemittel und Fütterung

Düngemittel werden das ganze Jahr über auf den Boden ausgebracht. In der Frühlings- und Sommerperiode muss jede Woche Spargel gefüttert werden, und mit Beginn des Herbstes verdoppelt sich die Häufigkeit - Düngemittel müssen innerhalb von 7 bis 8 Tagen zweimal ausgebracht werden. Im Winter wird die Fütterung auf einmal im Monat reduziert..

Mineralische Universalzusammensetzungen für Zimmerpflanzen werden als Düngemittel verwendet. Organische Zusatzstoffe - Aufguss von Königskerze (1 Esslöffel / 1 Liter Wasser) oder Geflügelkot (1 TL / 1 Liter Wasser) - werden zu einer echten "Delikatesse" für Spargel. Regelmäßige Fütterung mit organischer Substanz macht die Pflanze luxuriös und verbessert die Qualität des Bodens, wodurch sie leicht, locker und atmungsaktiv wird.

Schädlinge und Krankheiten

Die Hauptursache für die Krankheit dieses Vertreters der Flora ist unsachgemäße Pflege. Erhöhte oder verringerte Bodenfeuchtigkeit, begleitet von einer Verletzung des Temperaturregimes, führt häufig zu Vergilbung und Abfallen der Blätter, Fäulnis des Wurzelsystems. Der Ausweg aus der Situation wird darin bestehen, ein günstiges Mikroklima zu schaffen.

Oft kann im Winter eine Gelbfärbung des Spargels beobachtet werden, wenn die Tageslichtstunden viel geringer sind als im Sommer. Außerdem erzeugen Heizgeräte zu heiße Bedingungen. Um eine Vergilbung zu vermeiden, muss im Winter eine zusätzliche Beleuchtung mit Leuchtstofflampen, LED- oder Phytolampen organisiert werden..

Schädlinge können auch Spargel stark schädigen, von denen die gefährlichsten Spinnmilben und Schuppeninsekten sind. Das Vorhandensein einer Zecke ist am Auftreten von gelben und braunen Flecken und dünnen Spinnweben auf dem Laub zu erkennen. Dieses Insekt ernährt sich von Pflanzensaft, wodurch es sterben kann. Es wird eine Behandlung mit chemischen Präparaten (Fitoverm, Vermitek) nicht nur dieses Blumentopfs, sondern auch der benachbarten erforderlich sein, da die Zecke leicht durch die Luft wandert.

Gelbliche und braune Wachströpfchen auf den Blättern weisen auf ein Schuppeninsekt hin, das sich auch vom Zellsaft der Pflanze ernährt. Sie können es loswerden, indem Sie den Boden gießen und den Blumentopf mit Aktara besprühen.

Wie man Spargel transplantiert

Das Spargel-Rhizom entwickelt sich relativ schnell und nimmt an Größe zu. Daher muss es jährlich neu gepflanzt werden. Dies sollte im zeitigen Frühjahr erfolgen. Das Rhizom muss vorsichtig aus dem Topf genommen, der restliche Boden abgeschüttelt und alte Triebe und Wurzeln abgeschnitten werden. Es ist notwendig, in einen größeren Behälter zu verpflanzen (ein beengter Blumentopf kann unter dem Druck einer wachsenden Wurzel platzen)..

Der Boden zum Pflanzen kann fertig im Laden gekauft werden, oder Sie können die Mischung selbst herstellen, indem Sie Blatt-, Rasenboden und Sand zu gleichen Anteilen kombinieren. Die Entwässerung von Kieselsteinen oder Blähton muss am Boden des Topfes erfolgen. Nachdem ein Teil des Bodens gegossen wurde, muss die Pflanze in einen Topf gepflanzt, mit dem restlichen Boden bestreut und gewässert werden.

Fortpflanzung zu Hause

Es gibt drei Methoden zur Vermehrung von Kultur: Pflanzen von Samen für Sämlinge, Stecklinge und Teilen des Busches. Da die Blumenzüchter nicht zu einer gemeinsamen Meinung gekommen sind, die zuverlässiger ist, werden wir jede einzeln betrachten.

Vermehrung von Spargel durch Samen

Pflanzenmaterial kann im Geschäft gekauft oder selbst abgeholt werden, wenn der Spargel verblasst und kleine Beeren erscheinen. Es ist besser, Samen an einem trockenen Ort zu lagern. Sie können zu jeder Jahreszeit säen. Da junge Sprossen jedoch viel Licht benötigen, ist es besser, den Vorgang im Frühjahr durchzuführen, um zusätzliche Beleuchtung zu sparen. Gießen Sie den mit Dünger vermischten Boden in einen kleinen Behälter. Um die Sämlinge vor Schädlingen und Krankheiten zu schützen, sollte der Boden vor dem Verfüllen gründlich erwärmt und die Samen mit Kaliumpermanganat behandelt werden.

Spargelsamen werden in einem Abstand von mehreren Zentimetern voneinander in den Boden gepflanzt und leicht bestreut. Der Behälter muss mit Glas oder Folie (Plastiktüte) abgedeckt und an einem warmen Ort mit einer Lufttemperatur von + 21... + 23 ° C aufbewahrt werden. Regelmäßig müssen Sie den Garten mit festem Wasser lüften und besprühen.

Die ersten Triebe werden in einem Monat sprießen. Wenn ihre Höhe etwa 10 cm erreicht, können Sie in kleine Behälter tauchen. Nach weiteren 3-4 Monaten werden die Pflanzen in permanente Töpfe gepflanzt, die mit Drainage und Nährboden gefüllt sind.

Fortpflanzung von Spargel durch Spaltung

Einige Erzeuger halten diese Methode für die einfachste. Die einzige Schwierigkeit besteht darin, die Trennung sorgfältig durchzuführen, ohne das Rhizom zu verletzen. Jeder resultierende Busch muss vom alten Boden abgeschüttelt, gut inspiziert und gegebenenfalls beschädigte Stängel entfernt werden. Das Bündel wird in feuchten Boden mit Dünger gepflanzt. Es ist besser, den Topf zum ersten Mal an einem kühlen (mit Temperaturen bis + 15 ° C), leicht abgedunkelten Ort aufzustellen und regelmäßig zu gießen. Nach einem Monat können Sie es an einen dauerhaften Wohnort übertragen.

Vermehrung von Spargel durch Stecklinge

Diese Methode gilt als die schwierigste, da das Pflanzenmaterial nicht immer Wurzeln schlägt. In der Tat können Sie auch eine neue Pflanze aus Stecklingen erhalten, wenn Sie einige Regeln befolgen, nämlich:

1) Verwenden Sie beim Schneiden von Material ein außergewöhnlich scharfes Messer, da Sie beim Arbeiten mit einer Schere den Schnittpunkt zusammendrücken können und der Schnitt anfängt zu faulen.
2) Schneiden Sie die Triebe des letzten Jahres nicht länger als 15 cm und lassen Sie mehrere Blätter darauf;
3) Behandeln Sie die Wurzeln mit einem Wachstumsstimulans.

Der richtige Zeitpunkt für die Vorbereitung des Materials ist von Juli bis Februar. Es ist auch wichtig, den richtigen Boden zu wählen, der Torf, feuchten Sand und Perlit enthalten sollte. Stecklinge werden am besten in Plastikbecher (Sie können die Entwicklung der Wurzel beobachten) oder kleine Töpfe gepflanzt. Die gepflanzten Triebe werden eingegraben und mit einem Beutel bedeckt, um Gewächshausbedingungen zu schaffen. Als nächstes müssen Sie die Pflanzung täglich lüften und sprühen. Einen Monat später, wenn die Wurzeln erscheinen, wird die Pflanze in einen permanenten Behälter umgepflanzt..

Spargel - Foto

Die hervorragenden dekorativen Eigenschaften von Spargel, die ihm das Aussehen einer leichten Spitze verleihen, ermöglichen es, jedes Interieur angemessen zu dekorieren. Die Pflanze eignet sich perfekt für die Platzierung in Wohnungen, Terrassen, Balkonen, die Gestaltung von kaskadierenden und vertikalen Kompositionen sowie die Erstellung von Blumensträußen. Sie können sich visuell mit einer Vielzahl von Arten vertraut machen, ihre Schönheit und Anmut anhand der Bilder in der Fotogalerie des Artikels bewerten. Viel Spaß beim Betrachten!

Spargel - häusliche Pflege und Zuchtmerkmale

Spargel (lateinischer Spargel) ist eine Pflanze, die auf den ersten Blick einem Farn ähnelt, einem Beispiel der Spargelfamilie oder des Spargels. Dies ist das deutlichste Beispiel für mehrjährige Rhizomgräser, kann in Form von Weinreben oder kleinen Sträuchern vorliegen und hat Blütenstände mit einzelnen Blüten. Es gibt ungefähr dreihundert verschiedene Arten in der Natur, von denen sich einige deutlich voneinander unterscheiden. Der südliche Teil Amerikas, die Länder Süd- und Ostafrikas sowie die asiatischen Länder gelten als ihre Heimatorte, obwohl dieser Vertreter des Spargels unter natürlichen Bedingungen in jeder Klimazone und in einer Vielzahl von Kontinentalgebieten leben kann.

  • Historische Fakten zur Spargelblüte
  • Beschreibung
  • Spargelarten
  • Gefiederter Spargel
  • Spargel dichtblütiger Sprenger
  • Spargel- oder Spargelsorte
  • Sichelspargel (A. falcatus)
  • Spargel Setaceus
  • Spargelarten Video
  • Spargel: Pflege und Fortpflanzung
  • Heimpflege
  • Spargel häusliche Pflege Video
  • Zuchttypen
  • Anwendung
Zeige den gesamten Inhalt

Historische Fakten zur Spargelblüte

Die frühesten kultivierten Arten können dem gemeinsamen Spargel oder, wie er auch als medizinisch (Spargel officinalis) oder Apotheke bezeichnet wird, zugeordnet werden. Es ist im Volksmund als Spargel bekannt. Seit der Antike erfreut sich diese Ernährungskultur bei den Völkern Frankreichs und Englands besonderer Beliebtheit. Lange zuvor wurde es jedoch in den Gebieten Ägyptens und des Mittelmeers angebaut. Es besteht die Annahme, dass diese Blume zum ersten Mal zu Beginn des Aufblühens der ägyptischen Zivilisation erwähnt wurde. Diese Schlussfolgerung wurde von Archäologen gezogen, als sie den eingeschriebenen Spargel auf einem Stück eines bemalten Frieses fanden, dessen Zeitrahmen auf das dritte Jahrtausend vor Christus zurückgeht. Nach einiger Zeit erwähnte der berühmte kulinarische Spezialist des antiken Rom diese Pflanze, als er sein Buch über Lebensmittel "De re coquinaria" schrieb..

Die Römer hatten eine besondere Beziehung zu dieser Pflanze und verwendeten sie daher auch während militärischer Kampagnen als Nahrung. In Anbetracht dessen wurde sogar eine bestimmte Flotte organisiert, deren Zweck darin bestand, dem Reich Gras aus dem Gebiet der Kolonien zu liefern..

Um 160 v. Chr. Schrieb Cato der Ältere, eine bekannte politische Persönlichkeit der Zeit, über Spargel als die wichtigste Kultur des Reiches..

Beschreibung

Die Struktur der Pflanze ist ziemlich ungewöhnlich. Wenn wir genauer betrachten, wird deutlich, dass anstelle von Blättern Phyllokladen vorhanden sind - dies ist eine Kombination aus Stamm- und Blattteil der Pflanze, die eine nadelartige Form hat. Dies bedeutet jedoch nicht, dass dieser Vertreter der Flora keine Blätter hat, sondern in Form von getrockneten dreieckigen Schuppen am Stiel, bei anderen Arten sehen sie aus wie kleine Dornen. Der Stiel ist relativ fest und elastisch.

Der gesamte Luftteil des Spargels wird in Form von transformierten Stielen dargestellt, auf denen regelmäßig Miniaturblumen von weißer oder rosa Farbe blühen.

Spargel weiß

Die Früchte sind kleine Beeren, die aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu der einen oder anderen Art auch eine andere Farbe haben - rot, orange oder schwarz. Im Inneren sind sie mit Samen gefüllt. Wenn wir über das Wurzelsystem sprechen, dann ist Spargel der "Besitzer" dünner Wurzeln und länglicher Knollenknollen. Mit Hilfe solcher Knollen kann die Pflanze die notwendige Feuchtigkeit und Nährstoffe speichern und speichern und den Fortpflanzungsprozess durchführen.

Spargelarten

Die bekanntesten Arten sind beispielsweise Meyers Spargel. Es sieht aus wie ein kleiner Busch. Es kann eine Höhe von etwa einem halben Meter erreichen. Es zeichnet sich durch das Vorhandensein eines geraden Stiels aus, auf dem sich dünnes, grünes Laub befindet, das im Aussehen kleinen Nadeln ähnelt. Die häufigste Anwendung ist die Erstellung von Blumenarrangements..

Gefiederter Spargel

Wird auch als Plumosus bezeichnet. Diese Art von Spargel wird in Form eines Strauchs dargestellt. Die Pflanze kann sicher als stark verzweigt eingestuft werden und hat nackte Stängel mit kleinen Blättern in Form von Schuppen von brauner Farbe. Phylloclades sind 1,5 cm lang und werden zu kleinen Blumensträußen kombiniert, durchschnittlich bis zu zehn Stück. Hellgrün gefärbt und teilweise gebogen. Spargel hat einen lockigen, dünnen Stiel. Blüten werden als weiße kleine Blüten dargestellt, von denen sich nur Pflanzen rühmen können, die länger als ein Jahrzehnt gelebt haben. Früchte mit schwarzen Beeren, jeweils mit drei Samen.

Spargel dichtblütiger Sprenger

Die Pflanze zeichnet sich durch viele kleine Blüten aus, deren Farbe von weiß bis blassrosa reicht und die einen zarten Duft haben. Die Form des Spargels kann ampelös oder buschig sein. Eine Besonderheit ist ein leistungsfähiges Wurzelsystem. Phyllokladen von spitzer Konfiguration, hellgrüne Farbe, 3 cm lang, in Form von Trauben gesammelt. Spargel Äthiopisch (dies ist ein anderer Name für Spargel Sprenger) ist der Besitzer eines bloßen Stiels, der sich beim Wachsen wölbt. Die Reifung führt zu roten Beeren mit einem Samen im Inneren.

Spargel- oder Spargelsorte

Eine der Sorten von Halbstrauchpflanzen erreicht eine Höhe von 1,5 m, einen hellgrünen Farbton. In einem ausgereiften Zustand benötigt es aufgrund der flexiblen Stiele mit kriechender Struktur eine feste Unterstützung. Es blüht in Form von weißen Miniaturblüten (nur unter der Bedingung, dass der Spargel nicht in Innenräumen ist), die sich während der Reifezeit in dunkelorange Beeren verwandeln. Hat ovale blattförmige Phyllokladen von hellgrüner Farbe.

Sichelspargel (A. falcatus)

Dies ist vielleicht einer der größten Vertreter des Spargels. Äußerlich sieht es aus wie eine anmutige Liane. Unter natürlichen Lebensraumbedingungen kann es bis zu fünfzehn Meter groß werden und die Dicke kann einen Zentimeter erreichen. Zu Hause brütet die halbmondförmige Art etwa vier Meter. Blüten von traditioneller weißer Farbe, die in kleinen Blütenständen gesammelt werden, haben einen angenehmen Duft.

Spargel Setaceus

Es ist unter Botanikern der Forschung am beliebtesten, und Amateurfloristen betrachten es als eine raffinierte, elegante Blume, die zur Dekoration eines Wohnraums verwendet werden kann. Die Pflanze bellt mit mehrstufigen dichten und leichten Stielen. Es wächst am besten auf einer Fensterbank, muss regelmäßig gefüttert werden, die optimale Temperatur beträgt mindestens 10 Grad. Gleichzeitig toleriert es das Vorhandensein von trockener Luft im Raum negativ, wodurch der Spargel gelb wird und bröckelt. Die Pflanze wird in fünf oder sechs Jahren blühen, vorbehaltlich aller Empfehlungen für die Pflege.

Spargel racemosus (Spargel racemosus). Es zeichnet sich durch zwei Meter lange, langgestreckte Triebe aus, gebündelte Phyllokladen mit linearer Form. Es sind Blumenpinsel vorhanden, die aus duftenden hellrosa Blüten bestehen.

Spargelarten Video

Spargel: Pflege und Fortpflanzung

Heimpflege

Es ist kein Geheimnis, dass Spargel in erster Linie nicht als Gartenpflanze, sondern in erster Linie als Zimmerpflanze betrachtet wird. Es ist aufgrund seiner Unprätentiösität gegenüber Wachstumsbedingungen sehr gefragt. Wie pflegst du Spargel? Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, ist es wichtig, sich nur einige Empfehlungen zu merken. Zum Beispiel ist die Pflanze lichtliebend, daher sollte sie unter hellem diffusem Licht stehen, direktes Sonnenlicht ist kategorisch kontraindiziert, da es die Blume zerstören kann.

Wenn es draußen warm wird, ist es wichtig, einen Ort in Betracht zu ziehen, an dem sich der Spargel unter den Frischluftströmen befindet, aber vor Zugluft und Niederschlag geschützt ist..

Das optimale Temperaturregime sollte im Sommer 22 ° C und im Herbst-Winter-Zeitraum nicht unter 15 ° C liegen, da die Pflanze sonst ihren Blattanteil verlieren und austrocknen kann. Was zu tun ist? Sie sollten nicht besonders in Panik geraten, da im Frühjahr mit der Wiederaufnahme der normalen Pflege neue Triebe gebildet werden. Um feuchte Luft zu erhalten (genau das ist für Spargel akzeptabel), ist es wichtig, nicht nur das Substrat, sondern auch die Luft um die Pflanze herum zu sprühen. Am Boden des Topfes können Sie feuchten, expandierten Ton oder Kieselsteine ​​auskleiden. Wie bei jeder Pflanze ist für Spargel eine regelmäßige, mäßige Bewässerung wichtig. Es lohnt sich, sich an das "goldene Mittel" zu erinnern, um einen Verfall des Pferdesystems der Pflanze zu vermeiden. In der Herbstsaison wird die Anzahl der Feuchtigkeitsbehandlungen reduziert.

Das Top-Dressing wird alle vierzehn Tage mit Düngemitteln mit organischem oder mineralischem Gehalt durchgeführt. Für mehr Effizienz nach gründlicher Bewässerung düngen..

Die Transplantation erfolgt alle zwei Jahre. In Anbetracht dessen ist es notwendig, die Pflanze aus dem Behälter herauszuholen, in dem sie zuvor gewachsen ist, sie von getrockneten Trieben zu reinigen, die Wurzeln leicht zu schneiden und sie dann in einen bereits vorbereiteten Blumenbehälter zu legen.

Die Spargelblüte ist ein Liebhaber von lockerem, nahrhaftem, relativ saurem Boden, der aus Rasen und Laubboden, Torf und grobem Sand besteht.

Spargel häusliche Pflege Video

Zuchttypen

Eine der verfügbaren Möglichkeiten, Spargel zu vermehren, besteht darin, ihn mit Samen zu züchten, die Sie in einem Blumenladen kaufen können, oder Sie können ihn selbst kaufen, indem Sie aus reifen Früchten extrahieren. Beachten Sie jedoch, dass die Beeren giftig sind. Für ein gutes Ergebnis ist es am besten, sie sofort nach der Extraktion zu säen. Dazu die Samen auf den vorbereiteten Boden legen, leicht über den Boden streuen und wässern. Decken Sie die Oberseite mit Wachstuch oder Glas ab und stellen Sie sie an einen warmen, gut beleuchteten Ort. Die ersten Aufnahmen erscheinen in einem Monat. Wenn die Sprossen eine Höhe von zehn Metern erreichen, können sie in einen größeren Behälter umgepflanzt werden und die erforderliche Pflege fortsetzen.

Der Fortpflanzungsprozess mit Stecklingen erfolgt am besten im Frühjahr..

Dazu werden stark reife Triebe ausgewählt und ein Teil des Astes abgeschnitten. Nasser Sand ist als Untergrund geeignet. Nach dem Pflanzen der Stecklinge müssen sie mit Glasbehältern abgedeckt und an einem warmen Ort unter hellem Licht platziert werden, um eine Gewächshausumgebung zu schaffen. Nach 1,5 Monaten, nach dem Wurzeln, können sie in einzelne Töpfe getaucht werden.

Die Reproduktionsmethode, die sich durch die höchste Keimwahrscheinlichkeit auszeichnet, ist die Teilung des Rhizoms. Dieser Vorgang ist wie folgt: Die Blume wird aus dem Behälter genommen, alte Triebe werden zerstört, die Wurzeln werden von Erdresten gereinigt und gewaschen. Dann werden sie in kleine Teile geteilt und in Behältern mit einem bereits vorbereiteten und angefeuchteten Substrat platziert. Danach werden die Töpfe an einen schattigen Ort mit einer Lufttemperatur von +15 ° C gestellt. Der Anpassungs- und Wurzelprozess dauert einen Monat, dann kann der junge Spargel an einem dauerhaften Ort gepflanzt und gepflegt werden.

Anwendung

Spargel hat als Pflanze viele Vorteile. Es kann als Innendekoration verwendet werden. Aufgrund seiner Heilungsfähigkeit ist es auch in der Lage, eine beruhigende Wirkung zu haben, den Blutdruck zu regulieren, wird bei Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße eingesetzt und kann als Mittel zur Förderung der Laktation eingesetzt werden.

Spargel - Arten und Pflege zu Hause

Spargel ist optisch einem Farn sehr ähnlich. Asien, Afrika und Europa gelten als Heimat. Heute gehört die Pflanze zur Familie der Spargel und wurde in jüngerer Zeit der Familie der Liliaceae zugeschrieben. Es gibt ungefähr 300 Sorten, die Spargel genannt werden.

Wie sieht Spargel aus?

Eine Zierpflanze ist aufgrund ihres ungewöhnlichen Aussehens sehr verbreitet. Einige sehen es als Nadelpflanze, andere als Farnpflanze. Spargel hat in Bezug auf chemische Zusammensetzung und botanische Beschreibungen nichts damit zu tun. Die Pflanze zeichnet sich durch ein starkes horizontales Wurzelsystem mit einer großen Anzahl vertikaler Zweige aus. In der Natur kommt es in Steppen- und Waldgebieten, auf Wiesen vor. Bevorzugt alkalischen Boden mit einer reichen chemischen Zusammensetzung. Der oberirdische Teil der Kultur selbst enthält ätherische Öle, Aminosäuren, Mineralsalze, Carotin, Proteine ​​usw..

Spargel in freier Wildbahn

Der erste Spargel Aethiopicus erschien vor über zwei Jahrtausenden. Die Kultur kann eine Höhe von 1,5 Metern erreichen. Die Stiele sind gerade und haben eine glatte und glänzende Oberfläche. Von den Stielen gehen Zweige aus, auf denen sich schuppige, gerade und dünne Blattplatten bilden. Die Länge der Blätter kann 3 cm erreichen. Am Stiel und an den Trieben können sich Blüten bilden. Optisch ähneln die Blütenstände milchigen Glocken mit länglichen Blütenblättern. Blütenstände bilden sich je nach Wetter und klimatischen Bedingungen im späten Frühjahr oder Frühsommer.

Beachten Sie! Männliche Blüten sind etwas größer als weibliche Blüten, die Größe beträgt ca. 5 mm.

In Russland angebaute Spargelarten

Die Pflanze wächst in ihrer natürlichen Umgebung fast überall auf der Welt. Geschnittene Zweige werden oft verwendet, um Blumenarrangements zu dekorieren. Spargel ist aufgrund seiner Artenvielfalt bei Landschaftsgestaltern beliebt. Es wird sowohl in vertikalen als auch in horizontalen Landschaftskompositionen verwendet..

Arten, die in Russland gezüchtet und kultiviert werden:

  • Plumosus;
  • Frostbeständige Staude im Freien;
  • Halbmond;
  • Meyer;
  • Falkatus;
  • Umbelatus;
  • Dichtblütiger Sprenger;
  • Setaceus.

Jetzt sollten Sie sich mit jedem detaillierter vertraut machen..

Spargel plumosus

Der zweite Name ist gefiederter Spargel, dessen Pflege selbst für einen unerfahrenen Floristen keine Schwierigkeiten bereitet. Es wächst in Form eines Strauchs. Ein charakteristisches Merkmal ist die Bildung von Klettertrieben. Die Oberfläche der Stängel ist glatt und blank. Blüht in Trauben mit jeweils 3-12 Blütenstücken. Optisch ähnelt ein Farn. Nach der Blüte hat die Frucht eine dunkelblaue Farbe und eine kugelförmige Form. Der Durchmesser jeder solchen Box beträgt durchschnittlich 6 mm.

Eine der Hauptbedingungen für die Inhaftierung ist eine erhöhte Luftfeuchtigkeit. Ein Mangel an Feuchtigkeit wird unweigerlich zur Ursache für eine Gelbfärbung der Cladodien und einen Mangel an Blüte. Direkte Sonneneinstrahlung sollte ebenfalls vermieden werden, da sonst Verbrennungen nicht vermieden werden können. Das Gießen wird mit hartem Wasser mit einer hohen Konzentration an Kalzium empfohlen.

Spargelhalbmond

Die häusliche Pflege von Sichel-Spargel ist einfach. Wächst lieber in nahrhaften Böden, benötigt reichlich Wasser. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Garten und eine Zimmerpflanze gleichzeitig zu vermehren:

Vielleicht eine der häufigsten einheimischen Pflanzen in Russland. Es entwickelt sich extrem schnell. Es hat ein starkes Wurzelsystem und glänzende Blätter von einem reichen Smaragdton und einer länglichen Form. Eine der Hauptwachstumsbedingungen ist das regelmäßige Beschneiden..

Beachten Sie! Mit der Zeit werden die Stängel steif und es bilden sich seltene Dornen, wodurch die Art in den Bergen vertikal wachsen kann..

Spargel Falkatus

Ein charakteristisches Merkmal der Art ist die sichelförmige Anordnung der Cladodien. Dieser Vertreter ist im Vergleich zu seinen Verwandten der größte. Aufgrund dieser Eigenschaft müssen Zierpflanzen häufig beschnitten werden. Die Pflanze hat dünne Blattplatten, deren Breite 5 mm nicht überschreitet und deren Länge zwischen 8 und 10 cm liegt.

Falkatus ist pflegeleicht. Es wächst aktiv sowohl in schattigen als auch in sonnigen Gebieten. Falcatus-Blüten sind klein, weiß oder rosa gefärbt und bilden sich an der Basis der Blätter. Während der Blütezeit strahlt der Busch ein angenehmes, aber nicht aufdringliches Aroma aus..

Beachten Sie! In Innenräumen blüht es sehr selten. Die durchschnittliche Häufigkeit beträgt einmal alle 5-7 Jahre.

Sprengers dichtblütiger Spargel

Spargel Sprenger, für den es keine besonderen Anforderungen an die häusliche Pflege gibt, wird auch Sprenger Spargel genannt. Dieser mehrjährige kriechende Strauch wächst in freier Wildbahn an felsigen Berghängen. In der Höhe kann es 1,3-1,5 m erreichen. Während der Blüte strahlt dichtblütiger Spargel ein angenehmes Aroma aus. Die Pflanze beginnt Ende Mai zu blühen. Der Zwergstrauch fällt im Spätherbst.

Spargel Setaceus

Diese Kultur hat im Vergleich zum Rest der Familie die schlechteste Gesundheit. Die Frostbeständigkeitsanzeigen sind niedrig. Wenn die Temperatur unter +12 fällt, stirbt die Pflanze ab. Muss ständig mit mineralischen, organischen oder komplexen Düngemitteln gefüttert werden. Die Luftfeuchtigkeit im Raum sollte mindestens 70% betragen. Wenn die Luftfeuchtigkeit niedriger ist, färben sich die Blätter allmählich gelb und fallen ab..

Spargel Umbelatus

Diese Pflanze wird auch als pyramidenförmiger oder schirmförmiger Spargel bezeichnet. Eine nützliche Tatsache für die Besitzer von Umbelatus: Er kann gleichgeschlechtlich und bisexuell sein und hat auch eine ausgezeichnete Frostbeständigkeit. Das Wurzelsystem der Pflanze ist ebenfalls gut entwickelt, sodass es sich schnell an alle Bedingungen anpasst. In der Natur wächst es in fast allen Klimazonen. Besitzt ausgezeichnete Indikatoren für Frostbeständigkeit.

Beachten Sie! Regenschirm Spargel kann in den nördlichen Breiten Russlands auf offenem Boden angebaut werden.

Blattplatten sind kompakt, am Ende leicht spitz, glatt und dünn. Während der Blüte bilden sich große Blüten, deren Durchmesser 1,5 cm erreicht. Zuerst fusseln die Blüten auf, dann beginnen sie zu verblassen und an ihrer Stelle bildet sich eine Frucht, deren Farbe gelb oder rot sein kann. Die Kultur toleriert keine Windböen oder Zugluft, zu trockene Luft. Liegt die Luftfeuchtigkeit im Raum unter 70%, muss der Busch zusätzlich bewässert werden.

Spargel Meyer

Dieser Vertreter des Spargels kann bis zu 0,5 m wachsen. Seine Stängel sind lang und dünn, daher neigen sie unter dem Gewicht der Cladodien zum Boden. Unter günstigen Wachstumsbedingungen beginnt die Kultur im Juni zu blühen. Die Blüten sind glockenförmig und ihre Blütenblätter sind gelblich-weiß oder milchig. Nach der Blüte erscheinen kugelförmige Früchte von leuchtend roter Farbe.

Meyer ist unter einheimischen Blumenzüchtern sehr verbreitet, obwohl er ein wenig launisch in der Pflege ist. Er braucht regelmäßige und reichliche Bewässerung. In der heißen Jahreszeit kann sogar eine doppelte tägliche Bewässerung des Busches erforderlich sein. Wenn die Temperatur unter +10 Grad fällt, verlangsamt sich der Saftfluss.

Winterharte Straße der Spargelstraße

Es wird auch Spargel Trifern genannt. Die Kultur verträgt Temperaturen bis zu +10 Grad gut. Bei niedrigeren Temperaturen braucht Spargel Schutz. Benötigt regelmäßige und reichliche Bewässerung sowie regelmäßige Düngung. Die Blüten sind klein und weiß. Sobald sie verblassen, bilden sich an ihrer Stelle Früchte von tiefroter Farbe. Erfordert ein jährliches Umtopfen, was zu Beginn oder Mitte des Frühlings dringend empfohlen wird.

Winterharte Straße der Spargelstraße

Spargel ist eine Zierpflanze, die sowohl zu Hause als auch im Freien angebaut werden kann. Selbst ein Anfänger kann mit Pflege umgehen, da die Pflanze eine gute Gesundheit hat und praktisch nicht anfällig für die Entwicklung von Krankheiten und Schädlingsbefall ist. Eine der Hauptbedingungen für einen erfolgreichen Anbau ist der Erwerb und / oder die Herstellung von hochwertigem Pflanzenmaterial..

Spargel

Die Spargelpflanze (Spargel) gehört zur Familie der Spargel (vor nicht allzu langer Zeit gehörte sie zur Familie der Liliaceae). In der Natur kommt es in Asien, Europa und Afrika vor. Heute gibt es mehr als 300 Spargelarten, die auch Spargel genannt werden..

Merkmale von Spargel

Spargel wird durch krautige Pflanzen, Sträucher und Reben dargestellt, die Stauden sind. Ein charakteristisches Merkmal einer solchen Pflanze ist, dass bei den meisten Arten der Prozess der Photosynthese im Laub nicht stattfindet. Blumen im Spargel sind unisexuell und bisexuell, während auf demselben Busch an verschiedenen Zweigen Blumen verschiedener Geschlechter zu finden sind, die unisexuell sind. Die biologische Struktur der Blüten im Spargel ist die gleiche wie die der Lilien, aber anstelle einer Zwiebel hat sie ein Rhizom. Wenn Sie sich für den Anbau von Spargel entscheiden, denken Sie daran, dass die Stängel beim Schneiden nicht mehr wachsen können. Aus dem Rhizom erscheinen neue Teile des Triebs, da sie alle bereits vor Beginn des Wachstums darin eingebettet sind. In dieser Hinsicht hört das Wachstum des Triebs nach dem Beschneiden auf..

Kurze Beschreibung des Anbaus

  1. Blühen. Wenn Spargel zu Hause angebaut wird, blüht er sehr selten..
  2. Erleuchtung. Es wird ein helles Licht benötigt, das gestreut werden muss.
  3. Temperaturbedingungen. Im Sommer nicht mehr als 25 Grad und im Winter nicht mehr als 15 Grad.
  4. Bewässerung. Der Spargel wird durch ein Tablett gewässert. Während des intensiven Wachstums wird das Substrat unmittelbar nach dem Trocknen der obersten Schicht im Topf angefeuchtet. In der Herbst-Winter-Zeit müssen Sie die Pflanze sehr spärlich gießen. Ein Austrocknen der Erdscholle in einem Topf ist jedoch nicht zulässig.
  5. Luftfeuchtigkeit. Es sollte erhöht sein. An heißen Tagen werden die Büsche morgens und abends mit einer Sprühflasche angefeuchtet. Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, können auch feuchtes Moos, Kieselsteine ​​oder Blähton in die Palette gegossen werden, und ein Topf mit einer Pflanze wird darauf gestellt.
  6. Dünger. Das Top-Dressing wird regelmäßig durchgeführt: im Frühling-Sommer-Zeitraum - 1 Mal in 7 Tagen, im Herbst - 1 Mal in 15 Tagen und im Winter - 1 Mal in 30 Tagen. Zu diesem Zweck wird für dekorative Laubpflanzen ein Mineralkomplexdünger verwendet, während die Konzentration der gebrauchsfertigen Nährlösung schwach sein sollte.
  7. Ruhezeit. Es ist nicht deutlich ausgesprochen, aber im Winter entwickelt sich der Busch und wächst sehr langsam.
  8. Beschneidung. Im Frühjahr während der Transplantation beschnitten.
  9. Transfer. Bis die Pflanze 4 oder 5 Jahre alt ist, wird sie regelmäßig einmal im Jahr diesem Verfahren unterzogen, und ältere Exemplare werden 1 Mal in 2 oder 3 Jahren transplantiert.
  10. Bodenmischung. Es sollte aus Gras-, Blatt- und Humusboden sowie Sand bestehen (2: 2: 2: 1)..
  11. Reproduktion. Durch Stecklinge, Aufteilung der Busch- und Samenmethode.
  12. Schädliche Insekten. Spinnmilben.
  13. Krankheiten. Aufgrund unzureichender Pflege und unangemessener Lebensbedingungen können Probleme mit der Pflanze beginnen..
  14. Eigenschaften. Spargel enthält Gift. Unter Innenbedingungen ist die Blüte einer solchen Pflanze jedoch äußerst selten, aber selbst wenn dies geschieht, werden die Früchte nicht gebunden.

Häusliche Pflege für Spargel

Erleuchtung

Wählen Sie für den Spargelanbau ein Ost- oder Westfensterbrett. Tatsache ist, dass er helles Sonnenlicht braucht, aber gleichzeitig sollten die sengenden direkten Sonnenstrahlen nicht auf ihn fallen. Die Strahlen der Morgen- oder Abendsonne schaden der Pflanze jedoch nicht. Wenn ein Platz für Spargel nur im südlichen Raum gefunden wurde, sollte er vom Fenster entfernt platziert werden. Mit Beginn des Monats Mai kann dem Busch frische Luft beigebracht werden, dies muss jedoch schrittweise erfolgen. Und im Sommer kann es in den Garten oder auf den Balkon verlegt werden, während der Ort dafür gewählt werden muss, der vor Niederschlag, sengenden Strahlen der Mittagssonne und Zugluft geschützt ist.

Temperaturregime

Stellen Sie sicher, dass der Spargel im Sommer nicht lange in der Hitze ist (über 25 Grad). Die optimale Temperatur für ihn im Frühjahr und Sommer liegt zwischen 22 und 24 Grad. Befindet sich der Busch in den Wintermonaten in einem zu warmen Raum (über 15 Grad), beginnt das Laub um ihn herum zu fliegen, selbst wenn die Luftfeuchtigkeit erhöht ist. Getrocknete Triebe müssen geschnitten werden.

Bewässerung

Während des aktiven Wachstums gießen Spargel in Innenräumen regelmäßig reichlich. Die Bodenmischung im Topf wird unmittelbar nach dem Trocknen der Deckschicht angefeuchtet. In der Herbst-Winter-Zeit erfolgt die Bewässerung nur wenige Tage nach dem Trocknen der obersten Schicht des Substrats im Topf. Stellen Sie sicher, dass der Erdklumpen im Topf nicht austrocknet und keine Flüssigkeit stagniert. Es wird empfohlen, den Spargel durch die Schale zu gießen. Dazu wird nach 30 Minuten die erforderliche Menge Wasser in die Pfanne gegossen. Daraus gegossen, dass die Bodenmischung nicht absorbierte.

Luftfeuchtigkeit

In Innenräumen wird empfohlen, den Spargel systematisch mit einem Sprühgerät zu befeuchten, insbesondere wenn der Raum zu heiß ist. Die beste Zeit, um den Busch mit Feuchtigkeit zu versorgen, ist am frühen Morgen oder am Abend (kurz vor Sonnenuntergang). Sie können die Luftfeuchtigkeit erhöhen, indem Sie angefeuchtetes Sphagnum oder expandierten Ton in die Palette gießen und einen Behälter mit einer Pflanze darauf stellen. Die Befeuchtung aus einer Sprühflasche wird ebenfalls regelmäßig durchgeführt.

blühen

Sie müssen sich bemühen, in Innenräumen angebauten Spargel zu blühen. Aber wenn es anfängt zu blühen, wachsen Blütenstände, die aus kleinen weißen Blüten bestehen, auf den Spitzen seiner Stängel. Falls gewünscht, künstliche Bestäubung durchführen. Dazu mit einer weichen Bürste Pollen auf eine Blume nehmen und vorsichtig auf eine andere bewegen. Die Frucht ist eine tiefrote Beere.

Beschneidung

Der Spargelschnitt wird im Frühjahr beim Umpflanzen eines Busches durchgeführt. Schneiden Sie dazu alle blattlosen Stängel ab, die bereits sehr alt sind. Dadurch wird das Wachstum junger Triebe verbessert..

Dünger

Eine solche Pflanze sollte das ganze Jahr über gefüttert werden. Im Winter erfolgt die Fütterung 1 Mal in 4 Wochen, in den Herbstmonaten 1 Mal in einem halben Monat, und im Frühjahr-Sommer-Zeitraum wird die Fütterungshäufigkeit auf 1: 7 Tage erhöht. Hierzu werden mineralische Komplexdünger verwendet, die mit organischer Substanz abgewechselt werden können. Die fertige Formel sollte eine sehr geringe Konzentration aufweisen..

Spargeltransplantation

Ein junger Busch wird im Frühjahr einmal im Jahr verpflanzt, bevor er 4 oder 5 Jahre alt wird. Eine ältere Pflanze muss seltener transplantiert werden, nämlich alle 2 oder 3 Jahre. Spargel muss so oft transplantiert werden, weil sein Wurzelsystem sehr schnell wächst. In dieser Hinsicht ist es während der Transplantation notwendig, einen Topf zu nehmen, der etwas größer als der alte ist, während die Wurzeln leicht geschnitten werden sollten.

Stellen Sie sicher, dass Sie eine gute Drainageschicht auf den Boden des Topfes gießen, für dessen Herstellung Blähton verwendet wird. Aus diesem Grund kommt es zu keiner Stagnation der Flüssigkeit im Substrat. Eine geeignete Bodenmischung sollte aus Humus und Blattboden sowie Sand (2: 2: 1) bestehen. Falls gewünscht, können Sie dieser Bodenmischung auch 2 Teile Erde hinzufügen. Der transplantierte Busch ist gut bewässert und nach 7 Tagen erfolgt die erste Fütterung.

Anmutiger Spargel - Beschreibung und Fotos der besten Innen- und Gartenarten. Ursprung der Kultur

Spargel ist eine schöne und anmutige mehrjährige Pflanze, die einen Raum oder Garten mit ihrem üppigen Grün schmückt. In der Pflege ist er unprätentiös und hat viele Arten, die in diesem Artikel besprochen werden..

Ursprung der Kultur

Spargel ist mediterranen Ursprungs und gehört zur Familie der Lilien. Er ist ein enger Verwandter von Zwiebeln, unterscheidet sich jedoch in Aussehen und Geschmack stark von seinem Verwandten.

Essbarer Spargel wird seit der Antike gegessen und als Diuretikum und Blutreiniger verwendet. Die alten Ägypter kultivierten diese Pflanze und schätzten ihre nützlichen und medizinischen Eigenschaften und ihren angenehmen Geschmack..

Spargel oder Spargel ist eine mehrjährige grüne Ernte, von der einige essbar sind (grüner, weißer Spargel). Die Blätter der Pflanze sind weich, klein, manchmal werden sie mit Nadelbäumen eines Wacholders verwechselt, obwohl Spargel nichts damit zu tun hat.

Die krautige Pflanze ist bis zu 1,5 Meter hoch und hat schuppige Blätter an den verzweigten Trieben. Die Pflanze hat kleine Taschen, in denen sich nadelförmige Zweige befinden, die als Cladodia bezeichnet werden.

Das Wurzelsystem der Pflanze ist gut entwickelt und geht tief in den Boden. Sobald die Pflanze aufhört zu blühen, erscheinen kleine und runde Früchte mit einem saftigen Fruchtfleisch unter einer dünnen Haut. Wenn Spargel zu Hause angebaut wird, blüht er selten, weil nur wenige Menschen ihn richtig pflegen..

Spargel ist in fast allen Klimazonen verbreitet: Nordamerika, Asien, Europa und sogar Afrika. In Russland wird Spargel oft als Zimmerpflanze angebaut. Spargelbeeren sind giftig und für Lebensmittel ungeeignet.

Namen, Beschreibungen und Fotos von Spargelarten im Innen- und Gartenbereich

Derzeit haben Wissenschaftler mehr als 200 Arten dieser mehrjährigen Pflanze. Daher wird Spargel aufgrund seiner Vielfalt ein wesentlicher Bestandteil der Floristik. Als nächstes können Sie die Beschreibung der beliebtesten Kulturarten lesen und sehen, wie sie auf dem Foto aussehen.

Die folgenden Spargelsorten eignen sich für den Innen- und Außenanbau.

Cirrus oder Chaetine

Dieser Strauch ist stark verzweigt und kommt in den tropischen Wäldern Afrikas vor. Die zentralen Triebe der Pflanze fühlen sich weich an, mit einer leichten Biegung, weshalb die Art als dekorativ gilt.

Die Stängel sind mit Schuppen bedeckt, und in den Achselhöhlen entwickeln sich bis zu 2 cm lange Äste. Äußerlich ähnelt diese Art stark einem Farn, die Seitentriebe befinden sich in einer horizontalen Ebene und der mittlere ähnelt einem Farnblatt.

In der Wohnung blüht Spargel praktisch nicht, aber in der Natur blüht er mit kleinen weißen Blüten. Nach der Blüte erscheinen blauschwarze Beeren. Die Früchte sind das Ergebnis des Blüteprozesses, der bei Spargelarten in Innenräumen nicht oft versucht wird..

Auf einigen Pflanzen wachsen Blüten mit Staubblättern und auf anderen mit Stempeln. In der Wohnung werden selten zwei Blumen gefunden, so dass keine Bestäubung auftritt und keine Früchte gebildet werden.

Die Nadelblätter sind sehr weich und blassgrün gefärbt. Bei trockener Luft und hohen Raumtemperaturen ist es ratsam, die Pflanze mit Wasser aus einer Sprühflasche zu besprühen. Es ist diese Art von Spargel, die dem Haus Frieden und Harmonie bringt..

Der dünnste

Diese Art hat viel mit dem gefiederten Spargel gemeinsam. Nur die Struktur der Cladodia unterscheidet sich - sie sind schmal und länger, ihre Anordnung entlang des Stiels ist selten.

Die Art ist der vorherigen sehr ähnlich und unterscheidet sich nur in den strukturellen Merkmalen der Cladodia - sie sind dünner, länglich und viel seltener lokalisiert.

Sprenger oder dichtblütig

Dieser mehrjährige und kriechende Strauch lebt an den Hängen der südafrikanischen Region. Stängel kahl, bis zu 2 Meter hoch, mit Schuppen bis zu 4,5 mm bedeckt. Cladodien sind 3 cm lang und werden in Gruppen von 3-4 gruppiert.

Meyer

Die Art hat eine Höhe von einem halben Meter, einen einzigen Stamm mit vielen in alle Richtungen angeordneten Phyllokladen, die dem flauschigen Schwanz eines Tieres ähneln.

Früchte von leuchtend roter Farbe, die nicht gegessen werden können, bilden sich nach der Blüte des Spargels mit unauffälligen weißen Blüten. Im Frühjahr ist es notwendig, Meyers Spargel in geräumige Blumentöpfe zu verpflanzen..

Halbmond

Der sichelförmige Spargel hat einen verholzten Stamm mit Stacheln, der in seiner natürlichen Umgebung eine Höhe von 15 bis 17 Metern erreicht. Halbmond-Cladodien sind bis zu 12 cm lang. Sie bilden razemose Blütenstände milchiger Blüten.

Da es sich um einen lianenähnlichen Vertreter handelt, helfen ihm die Dornen, auf jeder Stütze nach oben und zur Seite zu klettern. Zu Hause wächst bis zu 4 Meter hoch.

Racemose

Dieser mehrjährige Strauch erklimmt auch die Stütze und erreicht eine Höhe von bis zu 2 Metern. Die Blütenstände sind in einer Ansammlung von hellvioletten oder rosa Blüten mit einem starken Blütenaroma gesammelt.

Medeoloides

Lianenähnlicher Vertreter, der sich durch einen langen Stiel und immergrüne Cladodien auszeichnet. Nach dem Schneiden behalten sie lange Zeit die Frische, was bei Floristen an Beliebtheit gewonnen hat.

Pyramidal

Die Art hat aufrechte Triebe bis zu einer Höhe von 1,5 Metern. Sie sind mit kurzen und dichten Cladoden bedeckt, daher ähneln sie in ihrem Aussehen stark einem Wacholder. Ein solcher Spargel kann anstelle eines Weihnachtsbaumes zu Hause platziert werden, da dort dunkelgrüne, weiche Nadeln wachsen.

Spargel

Eine immergrüne Staude mit einem langen Stiel von bis zu 3 Metern Höhe, bedeckt mit vielen Trauben von Cladoden bis zu 2,5 cm. Sie blüht mit duftenden weißen Blüten, wonach Früchte mit einem ausgeprägten Orangenduft erscheinen.

Diese Art von Pflanze wird in einer Wohnung oder im Freien in einem gemäßigten Klima angebaut. Verträgt einen Temperaturabfall auf 11 Grad sowie extreme Hitze schlecht. Bei Bedarf in gemischten Boden mit Humus und Sand umpflanzen.

gewöhnliche

Eine essbare und medizinische Art aus Nordafrika, die in gemäßigten Klimazonen erfolgreich angebaut wird. Es hat einen glatten Stiel von bis zu 2 Metern Höhe mit Bündeln filamentöser Cladodien von 4-5 Stücken. Es blüht mit beigen Blüten, die sich am Hauptstiel und an den Seitentrieben befinden.

Essbarer oder grüner Spargel

Stark verzweigter immergrüner Zwergstrauch mit nützlichen Mikroelementen. Es hat ein starkes Wurzelsystem und kurze Blätter. Triebe dieser Art werden frisch und gekocht gegessen.

Weißer Spargel

Eine verzweigte und frostbeständige Staude, die als medizinischer Rohstoff für viele Krankheiten verwendet wird. Wird auch zum Kochen verwendet. Enthält ätherische Öle, Vitamine, Makro- und Mikroelemente. Es erreicht eine Höhe von bis zu 2 Metern und hat viele Nadeln. Das Wurzelsystem ist stark und geht tief in den Boden.

So wählen Sie eine Sorte für den Innen- und Außenanbau?

Spargel ist eine schöne Zierpflanze mit üppigem Grün in Form von dünnen Nadeln..
Die Wahl der Sorte hängt vom Zweck des Anbaus ab:

  1. Für Salat eignen sich grüner Spargel und racemoser Spargel.
  2. Für das Haus ist es besser, die Sorte Sprenger oder den Sichel-Spargel zu wählen. Sie sind klein und eignen sich hervorragend für die Gestaltung einer Wohnung oder eines Hauses.

Spektakuläre Hybridpflanzen wie Robot Spargel oder Abu Dhabi Spargel mit anmutigen und dünnen, fließenden Stielen verleihen jedem Raum Gemütlichkeit und Komfort und verleihen dem Innenraum leuchtende grüne Farben..

Jede Art dieser Pflanze versorgt den Raum mit Sauerstoff, schmückt den Raum mit seinem Grün und wirkt sich positiv auf den psycho-emotionalen Hintergrund einer Person und eines Raumes aus:

  • Die Atmosphäre im Raum wird freundlich und ruhig.
  • Energieflüsse, die im Raum fließen, werden beruhigend;
  • alles Negative, das sich im Raum angesammelt hat, wird gelöscht;
  • Die geistigen Fähigkeiten der Personen im Raum werden verbessert.
  • Die Konzentration im Raum verbessert sich.

In Blumengeschäften finden Sie fertige Kits mit verschiedenen Spargelsorten für den Anbau zu Hause oder im Garten..

In Kontakt mit: