Sind die Spitzen der Blätter des Anthuriums trocken? Warum passiert das und was muss getan werden??

Das Vergilben und Trocknen des Blattes in Anthurium ist unvermeidlich - so werden alte und unnötige Prozesse von der Pflanze beseitigt. Gleichzeitig erscheinen neue Blattplatten..

Aber was ist, wenn die Spitzen selbst in jungen Blättern massenhaft zu trocknen beginnen? Was könnte der Grund sein?

Welche Schädlinge können diese Blume angreifen? Was tun, um sie zu bekämpfen? Dies erfahren Sie in diesem Artikel..

Warum passiert das und was ist zu tun??

Falsche Temperatur

Anthurium ist eine Pflanze aus feuchtheißen Ländern. Im Winter beträgt die optimale Temperatur für die Lebensfähigkeit einer Blume nur achtzehn Grad, und im Sommer gilt es trotz der Heimat der Blume als normal, wenn die Markierung auf dem Thermometer sechsundzwanzig Grad nicht überschreitet. Gleichzeitig mag Anthurium keine Zugluft und friert leicht ein..

Wenn die Blätter jedoch aufgrund der falschen Temperatur zu trocknen begannen, müssen Sie dringend angenehme Bedingungen für das Anthurium schaffen: Ordnen Sie es an einem kälteren / wärmeren Ort an, an dem keine Zugluft die Blume erreichen kann - dies wird besonders sorgfältig überwacht.

Analphabetisches Gießen

Nachdem Sie festgestellt haben, dass die Spitzen aufgrund der Wasserqualität, aufgrund zu vieler Salze und Schwermetalle austrocknen, müssen Sie nicht zögern und mit einer anderen Flüssigkeit mit einer besseren Zusammensetzung auf Bewässerung umsteigen. Eine Option mit Wasserinfusion ist möglich: fließendes Wasser wird in eine Flasche gegossen und kostet zwei bis drei Tage. Nach einigen Tagen können Sie es zum Gießen verwenden: Die Zusammensetzung verbessert sich, die Flüssigkeit wird weniger schädlich. Die Hauptsache ist, dass das Wasser Raumtemperatur hat.

Schädlinge

Anthurium wird häufig von Zecken, Schuppeninsekten oder Mehlwanzen befallen. Nachdem Blumenzüchter Spuren von Insekten an Stiel, Blattplatte, Blattstielen und Achselhöhlen gefunden haben, behandeln sie Anthurium mit Seifenwasser. Pro Liter Wasser wird ein Gramm Nikotinsulfat zugesetzt. Einen Tag nach der Behandlung wird die Pflanze mit sauberem Wasser gewaschen. Vorzüchter achten darauf, den Boden während des Verfahrens vor Staunässe zu schützen.

Im Kampf gegen Parasiten kann auch eine Lösung aus Mutterkraut, Tabak-Tinktur oder "Karbofos" helfen.

Pilz

Es betrifft nicht nur die Blätter, sondern auch das Wurzelsystem der Pflanze. Wenn auf dem gesamten Blatt trockene Flecken auftreten, wird das Anthurium aus dem Topf entfernt und seine Wurzeln untersucht (für weitere Einzelheiten zu den Gründen für das Auftreten verschiedener Flecken auf den Blättern des Anthuriums haben wir hier gesprochen). Wenn sie plötzlich von weiß / hellbraun zu braun oder schwarz wechseln und das Gewebe weich und schleimig wird, wird die Pflanze transplantiert, aber vorher ist es wichtig:

  • Bodenreste entfernen;
  • beschädigte Blätter abschneiden;
  • Schneiden Sie die vom Pilz betroffenen Wurzeln in gesundes Gewebe.
  • die Abschnitte mit zerkleinerter Kohle verarbeiten;
  • Behandle die ganze Pflanze mit einem Fungizid.

Nach dem Befeuchten des Bodens wird überschüssige Flüssigkeit ausgegossen und bis zur nächsten Bewässerung wartet die oberste Erdschicht auf das Trocknen.

Topf passt nicht

Anthurium, dessen Grund für das Trocknen der Blätter der Mangel an freiem Platz im Topf und damit der Sauerstoffmangel war, erfordert eine Notfalltransplantation. Der neue Behälter sollte einen Durchmesser von zwei bis drei Zentimetern haben. Es ist ratsam, dem Boden eine gröbere Fraktion hinzuzufügen: Zapfen, Ziegelstücke oder Holzkohle.

Auf Wunsch und zum richtigen Zeitpunkt wird die Pflanze verjüngt und gepflanzt.

Mangel oder Überschuss an Düngemitteln

Überschüssige Nährstoffe im Boden können nicht korrigiert werden. In diesem Fall wird die Pflanze in einen "ärmeren" Boden umgepflanzt und die Empfehlungen für die Verwendung von Verbänden werden strikt eingehalten. Der Nachteil wird durch eine Erhöhung der Fütterungsdosis ausgeglichen.

Boden nicht geeignet

Zu trockener Boden oder umgekehrt feuchter Boden kann bis zu seinem Tod unangenehme Folgen für das Anthurium haben. Daher ist es wichtig, das Bewässerungsregime zu beachten und das Anthurium nicht zu überfluten. Es ist notwendig, überschüssiges angesammeltes Wasser rechtzeitig aus dem Sumpf zu entfernen, die Qualität der Entwässerung und der trockenen Luft zu überwachen.

Ein schnell trocknendes Substrat zeigt trockene Luft an. Dann versuchen sie es auf jede mögliche Weise zu befeuchten:

  1. Sprühen Sie die Pflanze bei Raumtemperatur mit Wasser ein.
  2. Wischen Sie die Blätter ab (aber Sie dürfen die verbleibenden Tropfen auf der Blattplatte nicht zulassen - Anthurium kann brennen).
  3. Setzen Sie die Pflanze in Gang, denn die Sonnenstrahlen, insbesondere die direkten, schädigen nicht nur die Blätter, sondern trocknen auch die Erde.

Im Sommer wird empfohlen, den Topf mit nassem, grobem Sand oder Kieselsteinen auf einen breiten Boden zu stellen. Beim Gießen mit Leitungswasser kann sich die Zusammensetzung des Bodens ändern, der gleiche Effekt wird durch einen Überschuss an Düngemitteln erzielt. Im ersten Fall wird Anthurium mit Wasser bewässert, das mehrere Tage lang infundiert wurde, im zweiten Fall wird es transplantiert und dann wird die Menge der gegebenen Verbände überwacht.

Wie man eine Blume "männliches Glück" pflegt?

  1. Verfolgen Sie den Standort einer Blume unter der Sonne.
  2. Lassen Sie keine Tropfen auf der Blechplatte.
  3. Wischen und sprühen Sie regelmäßig.
  4. Alle paar Tage auf Schädlinge untersuchen.
  5. Schneiden Sie nicht lebensfähige und kranke Blätter ab.

Anthurium ist eine skurrile Pflanze, aber wenn Sie sich darum kümmern und rechtzeitig auf die trockenen Spitzen reagieren, die auftauchen, wird es lange Zeit mit seinem Aussehen und den glänzenden, glatten, luxuriösen Blättern begeistern.

Wenn Sie einen Fehler finden, wählen Sie bitte einen Text aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Krankheiten von Anthurium, Anthurium wächst nicht - was zu tun ist?

Unterscheiden Sie zwischen pilzlichen, viralen und nicht infektiösen Anthuriumkrankheiten, die die Pflanze bei unsachgemäßer Pflege oder Infektion durch Wasser, Boden, Insekten betreffen. Die überwiegende Mehrheit der Krankheiten kann leicht verhindert werden, indem die Grundregeln für die Pflege einer Blume eingehalten werden. Die Vermeidung von Pilzinfektionen ermöglicht das richtige Bewässerungsregime. Viruskrankheiten werden von Insektenschädlingen übertragen. Es ist wichtig, die Vorbeugung mit Insektiziden sicherzustellen. Es ist sehr einfach, nicht ansteckende Anthuriumkrankheiten zu überwinden, es reicht aus, um komfortable Bedingungen für die Haltung der Pflanze zu schaffen.

Ursachen von Anthuriumerkrankungen, deren Behandlung

Blätter werden gelb

Wenn während des Anbaus von Anthuriumblättern gelb wird, was zu tun ist, wissen viele Besitzer nicht, die Gründe für die Probleme liegen jedoch auf der Hand: Oft wird das Problem durch Fehler in der Pflege und unangenehme Bedingungen verursacht, auf die die Blume schnell mit Protest reagiert.

Blattschäden sind ein Zeichen für eine kranke Blume

Bedingungen, die bestimmen, warum die Spitzen von Blättern und Blüten in Anthurien trocknen:

  • Bewässerung bei direkter Sonneneinstrahlung;
  • schwaches Licht im Raum;
  • Mangel an Stickstoffködern;
  • kleiner Blumentopf;
  • Bewässerung mit hartem, zu kaltem und nicht abgesetztem Wasser.

Gelbe oder braune Flecken auf den Blättern einer Pflanze weisen häufig auf Krankheiten hin, die eine chirurgische Behandlung erfordern. Staunässe im Boden und niedrige Lufttemperaturen drohen mit Bakterien- und Pilzkrankheiten der Anthuriumblätter:

  • Fusarium wird beim Bodenwechsel eingeführt;
  • Chlorose äußert sich in einem Mangel an Eisen und Magnesium;
  • Septorien sind eine Folge von Zugluft, Kälte und Feuchtigkeit;
  • Fäulnis bildet sich bei hoher Luftfeuchtigkeit, Blätter können bei übermäßiger Bewässerung braun werden.

Auf eine Notiz! Vergessen Sie nicht die natürliche Eigenschaft des alten Anthuriums, wenn die Blätter aus natürlichen Gründen gelb werden. Was zu tun ist? Die richtige Lösung während des Zeitraums der Erneuerung der Ernte besteht darin, die Bewässerung und Fütterung zu reduzieren.

Warum werden Blätter und Blüten schwarz und trocken?

Geschwärztes Anthurium wird durch folgende Faktoren hervorgerufen:

  1. Mit kaltem Wasser gießen. Die optimale Temperatur der Flüssigkeit, die zum Befeuchten der Kultur verwendet wird, beträgt 22 bis 26 Grad. Zulässige Abweichung von Raumtemperatur - 2-3 Grad.
  2. Rhizomzerfall. Die Lösung des Problems, warum die Blätter von Anthurien schwarz werden, sollte bei unsachgemäßer Bewässerung gesucht werden. Übermäßige Feuchtigkeit führt zur Schwärzung und zum Absterben der Pflanze.
  3. Pilz an den Wurzeln von Anthurium. Bei unzureichender Drainage beginnt die Blume zu ersticken und auszutrocknen. Um die Krankheit zu verhindern, sollten Sie den Boden lockern und zusätzliche Löcher in den Topf bohren..
  4. Hartes Wasser. Überschüssiges Kalzium wirkt sich negativ auf den Magnesium- und Kaliumspiegel aus. Der Prozentsatz der Kapazität von Eisen, Mangan, Zink und Bor nimmt ebenfalls ab. Ein Mangel an nützlichen Elementen lässt Anthurium austrocknen.
  5. Überschüssiger Dünger. Die Dosierung sollte halbiert oder vorübergehend gestoppt werden.
  6. Feuchtigkeitsmangel. Symptome - die Blätter begannen sich zu kräuseln und zu verdunkeln, eine Veränderung der üblichen Form. Es lohnt sich, darauf zu achten, die Ernte zu besprühen oder eine Palette mit Wasser daneben zu stellen, um der Pflanze mehr Feuchtigkeit zu verleihen.

Schwärzung von Anthuriumblättern

Auf eine Notiz! Schädlinge sind der gefährlichste Feind für die Anthuriumblüte. Warum Blätter und Blüten schwarz und trocken werden, sollte der Grund für die lebenswichtige Aktivität von Weißen Fliegen und Blattläusen sein. Wenn sich die Befürchtungen bestätigen, werden die betroffenen Bereiche mit Seifenwasser gewaschen und mit Pestiziden behandelt.

Wie klebrige Blätter zu behandeln

Dichtes Laub schützt das "männliche Glück" vor verschiedenen Parasiten. Aber Sie sollten Ihre Wachsamkeit nicht verlieren. Wenn klebrige Sekrete auf Anthurium und braunen Flecken auf den Blättern auftreten, ist es wichtig zu wissen, was im Kampf gegen die Scheide zu tun ist. Normalerweise wird der Schädling mit Wattestäbchen entfernt, der Busch mit einer aktarischen Lösung behandelt - für 2,5 Liter Wasser 2 g. Bei geringfügigen Schäden reicht es aus, das Laub mit Seifenwasser abzuwischen. Auch die Blume wird mit "Karbofos" (2%) behandelt.

Anthurium wächst nicht

Wenn das Anthurium nicht wächst, was zu tun ist, bestimmt der Florist anhand der Bedingungen der Kultur, wobei der Hauptfaktor die Lage an einem offenen und gut beleuchteten Ort ohne Zugluft ist. Oft machen Amateure einen Fehler, wenn sie eine Blume pflanzen. Der Boden ist nicht für die Pflanze geeignet, eine Transplantation oder Drainage ist erforderlich - zusätzliche Gründe, warum Anthurium nicht wächst.

Merken! Die Blume bevorzugt Kunststoffbehälter, ein tiefes Fasersubstrat und verträgt kein direktes Sonnenlicht. Die Töpfe für junge Menschen werden einmal im Jahr gewechselt, für Erwachsene nach 3-4 Jahren.

Anthurium-Pilzkrankheiten, ihre Behandlung

Mikroskopische Pilze können beim Kauf auf der Pflanze verbleiben oder reichlich bewässert werden. Anthurium ist eine feuchtigkeitsliebende Kultur, die Wahrscheinlichkeit der Ausbreitung von Bakterien ist so hoch wie möglich.

Peronosporose

Blätter des "männlichen Glücks" sind mit weißen, gelblichen Flecken bedeckt, graue Sporen sind auf der Rückseite zu beobachten. Die Quelle der Krankheit ist ein mikroskopisch kleiner Pilz, der extrem empfindlich gegenüber feuchter Luft ist. Es ist leicht, Peronosporose zu heilen - es reicht aus, um die Luftfeuchtigkeit zu verringern und die Kultur mit Kontaktwirkungs-Fungiziden ("Topaz", "Acrobat") zu behandeln..

Anthurium-Rostbehandlung

Wenn leichte Flecken auf der Oberseite des Blattes und braune Flecken-Pusteln auf der Unterseite auftreten, ist es sehr wahrscheinlich, dass das Anthurium unter einer Pilzinfektion wie Rost zu leiden begann. Am unteren Rand der Blätter entwickeln sich ziemlich schnell Sporen, die Flecken verschmelzen, die Blätter trocknen aus. Zur Behandlung der Krankheit werden Fungizide verwendet ("Albit", "Alirin", "Fitosporin")..

Rost ist eine häufige Erkrankung des Anthuriums

Fusarium welken

Fusarium wird auf viele Arten übertragen, einschließlich Wasser und Luft. Neue Pilzsporen können bei extremen Temperaturen und chemischen Angriffen wachsen. Pilzwelke von Anthurium gibt eine hellrosa Blüte am Wurzelkragen ab, Welke von Blättern. Die Hauptmaßnahme im Kampf gegen Fusarium ist die Vorbeugung, beispielsweise die Fütterung des Bodens mit dem Antimykotikum "Glyokladina". Systemische Pestizide "Vitaros", "Rovral", "Fundazol" sind auch im Kampf gegen Fusarium sehr zu empfehlen.

Septoriasis

Pilzmykose manifestiert sich auf den Blättern mit roten Flecken, die mit gelben Linien eingekreist sind. Die Blätter beginnen allmählich zu verdorren und die Pflanze stirbt ab. Die Hauptbehandlungsmethode ist die Behandlung der Kultur mit kupferhaltigen Fungiziden (Bordeaux-Gemisch, Kupfersulfat, "Cuproxat").

Anthracnose

Pilzkrankheiten führen zu einer Ausdünnung und Austrocknung der Blätter. Trockene braune Flecken erscheinen an den Rändern oder in der Mitte der Blattspreite. Systemische Fungizide ("Fundazol", "Acrobat", "Ridomil Gold") helfen bei der Bekämpfung von Anthracnose. Die Sporen des Pilzes sind ziemlich hartnäckig. Wenn das Anthurium nicht gerettet werden konnte, sollten Sie die benachbarten Pflanzen mit Pestiziden behandeln, den alten Topf entzünden und ein neues Individuum in einer sicheren Umgebung züchten.

Späte Seuche

Symptome der Krankheit sind das Auftreten von purpurbraunen Flecken auf den Blättern, ihre rasche Entwicklung auf der Pflanze und Wurzelschäden. Zur Zerstörung der Spätfäule werden systemische Fungizide verwendet, einschließlich Fitosporin-M, Fundazol, Alirin-B, Previkur. Sie müssen auf jeden Fall den Boden ersetzen, die Wurzeln in sauberes Wasser tauchen, den Topf abspülen und verbrennen. Das Wurzelsystem wird auch mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat behandelt.

Schädlinge

Anthurium in Innenräumen kann zusätzlich zu Krankheiten unter dem Einfluss von Insekten austrocknen oder verrotten: Blattläuse, Thripse, Spinnmilben, Schuppeninsekten oder Weiße Fliegen. Wenn Schädlinge auftreten, wird eine Seifenlösung oder ein Insektizid benötigt, die Kultur muss alle 2-3 Tage verarbeitet werden.

Es ist leicht, die Niederlage von Anthurium durch Blattläuse durch gelbe, verdrehte Blätter, klebrige Sekrete zu erkennen, die Pflanze beginnt schnell zu sterben. Die einfachste Schädlingsbekämpfungsmaßnahme ist eine warme Dusche oder das Besprühen der Pflanze mit Seifenwasser (20 g Waschseife pro 6 Liter warmes Wasser). Eine effektivere Lösung wäre die Verwendung von Drogen: "Antitlin", "Aktara", "Actellik".

Blattläuse auf Anthurium

Thripse

Die von Thripsen betroffenen Blätter sind mit hellgelben Flecken verschiedener Parameter und Formen bedeckt. Die Parasiten befinden sich am unteren Rand der Blätter und sind braun gefärbt. Die Gefahr von Thripsen wird durch die Ausbreitung des Rostvirus erreicht. Die optimale Umgebung für unerwünschte Gäste ist hohe Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Das Raumklima muss angepasst werden. Um eine von Thripsen betroffene Blume zu behandeln, helfen Medikamente mit hoher Toxizität: "Tanrek", "Actellik" oder "Fufanon".

Spinnmilbe

Spinnmilben setzen kleine gelbe Flecken auf der Außenseite der Blätter frei und verschmelzen zu riesigen Flecken. Am unteren Rand des Blattes erscheint ein Spinnennetz voller kleiner Insekten. Milben lieben Hitze und trockene Luft. Sobald die Blume gelb wird, ist es wichtig, die Blätter dringend mit Seifenwasser zu behandeln, Insekten zu entfernen und mit Mineralöl abzuwischen. Passen Sie das Feuchtigkeits- und Temperaturregime an.

Schild

Weißliche oder goldbraune Tuberkel auf den Blättern von Anthurium sind die ersten Anzeichen eines Schuppeninsekts, das die Lebenssäfte einer Hausblume heraussaugt. Mit einer normalen Nadel können Sie den Schädling vom Blatt entfernen. Einzelne Personen werden auch mit einer Zahnbürste abgewischt, die mit einem in Kerosin getränkten Wattestäbchen abgewischt wird - unter dem Kerosinfilm erstickt der Schild.

Auf eine Notiz! Floristen experimentieren häufig mit einem Spray auf Ölbasis zum Polieren von Anthuriumblättern. Bei aktiver Vermehrung von Parasiten sollte eine insektizide Lösung hergestellt und Mineralöle für die Verarbeitung von Grün vorbereitet werden.

Weiße Fliege

Die Blume sieht deprimiert aus, Blätter kräuseln sich und verfärben sich, Knospen und Blüten bröckeln. Es lohnt sich, das Haustier sorgfältig zu untersuchen, insbesondere die Unterseite der Blätter. Vielleicht ist die Pflanze ein Paradies für Insektenschädlinge geworden - Weiße Fliegen. Kleine Motten mit vielen Larven saugen die lebenswichtigen Säfte des Anthuriums aus. Der Ausfluss der Weißen Fliege im oberen Teil des Blattes ähnelt in seiner Konsistenz einer klebrigen, glänzenden Blüte, ähnlich wie zuckerhaltige Streifen. Wenn eine Weiße Fliege auftaucht, raten Experten, auf die Verwendung von Chemikalien zurückzugreifen: "Aktara", "Confidor", "Akarin", "Iskra", "Fitoverm", "Aktellik", "Tanrek".

Weiße Fliege auf einer gesunden Pflanze

Nicht übertragbare Krankheiten

Chlorose

Wenn bei hellem Licht gelbe Flecken auf grünem Laub sichtbar sind, leidet die Kultur unter einer schlechten Ernährung (Mangel an Magnesium und Eisen). Es ist wichtig, dass die Pflanze regelmäßig mit Düngemitteln für dekorative Blumen gefüttert wird..

Gelbgrüne Beulen und ringförmige Vergilbung sind das Ergebnis niedriger Temperaturen bei gleichzeitig hoher Luftfeuchtigkeit. Wenn Sie die regelmäßige Fütterung mit Anthurium vergessen, hat die Pflanze nicht die Kraft, Pocken zu widerstehen. Es wird lange dauern, bis die Kultur wiederbelebt ist.

Enaties

Wenn eine Blume an Enatsia erkrankt ist, eine ungleichmäßige Krümmung der Blätter, ein hässliches und buckliges Aussehen sichtbar sind, kann das Anthurium schwarz werden. Die Krankheit schreitet in kalten Räumen mit Zugluft und plötzlichen Veränderungen der trockenen, feuchten Luft fort.

Wie man Anthurium spart, wenn es einen Baumstumpf gibt

Luxuriöses Anthurium zerkleinert, verfault und einen Baumstumpf hinterlassen? Wir müssen eine radikale Methode anwenden, um die Kultur zu erhalten: Stängel, Blätter und Blüten vollständig abschneiden, Anthurium aus dem Boden entfernen, das Rhizom sorgfältig auf Fäulnis untersuchen, reinigen oder schneiden, mit einem Antiparasitenmittel behandeln. In eine gesunde Bodenmischung umpflanzen.

Anthurium erfordert eine dringende Transplantation

Anthurium ist eine schöne und unprätentiöse exotische Kultur. Wenn Sie eine Pflanze zu Hause halten, lohnt es sich, eine angemessene Pflege und Vorbeugung von Krankheiten zu gewährleisten. Die Blume wird das Innere über 10 Jahre lang schmücken.

Krankheiten der Anthuriumblätter - wie zu behandeln, warum sie schwarz und trocken werden, was zu tun ist?

Diese helle exotische Blume kam aus Südamerika zu uns. Aus der altgriechischen Sprache wird der Name Anthurium als "Schwanz" und "Blume" übersetzt. Die Pflanze gehört zur Familie der Aroiden. Die Farbe der Blumen kann sehr unterschiedlich sein und die Blüte dauert das ganze Jahr über und hängt von der Beleuchtung ab. Die Blumen haben eine so ungewöhnliche Form und glänzende Oberfläche, dass sie für Floristen bei der Erstellung von Kompositionen unverzichtbar geworden sind..

Eine Schnittblume kann bis zu einem Monat im Wasser stehen, ohne ihre Eigenschaften zu verlieren. Da es in den Tropen heimisch ist, gibt es bestimmte Pflegeanforderungen, die für diese Art sehr wichtig sind - Temperatur, Beleuchtung und Luftfeuchtigkeit. Die Nichteinhaltung der Regeln wirkt sich auf die Schönheit der Blattplatte aus. Damit Anthurium wie auf dem Foto mit seiner Blüte zufrieden ist, ist es wichtig, die Ursache für die Veränderung des Aussehens der Blätter rechtzeitig zu bestimmen, um zu bestimmen, wie schwerwiegendere Krankheiten rechtzeitig richtig behandelt und verhindert werden können.

Warum werden Anthuriumblätter und -blüten schwarz, gelb und trocken?

Anthurium kann kaum als sehr launische Pflanze bezeichnet werden. Er ist schattentolerant und kann sich an die Unterbringung in einer Wohnung anpassen. Es erlangte aufgrund seines dekorativen Aussehens große Beliebtheit in der heimischen Blumenzucht. Hell große grüne Blätter während der Blüte rahmen eine große glänzende Blume ein.

Ein ziemlich häufiges Problem beim Wachsen ist jedoch, dass die Blätter und Blüten des männlichen Glücks ohne ersichtlichen Grund schwarz und trocken werden. Die Blume verliert schnell ihre dekorative Wirkung und kann sterben, wenn Sie ihr nicht rechtzeitig helfen. Eine Blume kann sowohl durch unsachgemäße Pflege als auch durch Infektion mit Pilzen, Bakterien oder Schädlingen krank werden. Abhängig von der Ursache des Welkens wird die Behandlung ausgewählt.

Blattkrankheiten durch unsachgemäße Pflege

Schwärzung und Welke der Pflanze können mit solchen nicht infektiösen Faktoren verbunden sein:

    Nichteinhaltung des Temperaturregimes. Im Winter sollte das Thermometer nicht unter 16 ° C fallen. Während des aktiven Wachstums und der Blüte sollte die Temperatur innerhalb von 20-25 ° C gehalten werden. Wenn die Blume kalt ist, bilden sich auf der Blattplatte schwarze Punkte, die sich rasch vergrößern.


Flecken aufgrund Nichteinhaltung des Temperaturregimes

Direktes Sonnenlicht. Anthurium ist photophil, bevorzugt jedoch diffuses Licht. Unter dem Einfluss der hellen Sonne, insbesondere im Sommer, können die Blätter verbrannt werden, was sich in trockenen, dunklen Flecken und einer allgemeinen Schwächung der Pflanze äußert.

Mit hartem Wasser gießen. Verwenden Sie zur Bewässerung weiches, gefiltertes Wasser bei Raumtemperatur.


Mit hartem Wasser gießen

Entwürfe. Der kalte Luftstrom wird von einer wärmeliebenden Pflanze kaum toleriert, die sich sofort auf dem Blatt manifestiert.


Entwurf einer Krankheit

Mangel an Beleuchtung. Es erscheint als gelbe Blätter oder Flecken der gleichen Farbe.

Mangel an Nährstoffen. Düngemittel werden während der Wachstums- und Blütezeit benötigt. Wenn nicht genug davon vorhanden sind, kann dies die Blüte beeinträchtigen und die Farbe der Blätter wird merklich blasser..


Mangel an Nährstoffen

Verletzung des Bewässerungsregimes. Feuchtigkeitsmangel ist ebenso schädlich wie Überschuss. Beide Extreme führen zum Tod der Innenkultur aufgrund des Todes des Wurzelsystems..


Verstoß gegen das Bewässerungsregime

Schädlingsschäden

Eine längere Exposition gegenüber Schädlingen führt zum Tod der Blume, da sich das Insekt vom Saft der Pflanze ernährt und es ihm unmöglich macht, seine eigene Ernährung aufrechtzuerhalten. Solche Infektionen sind auch gefährlich, weil sie in Innenräumen auf eine andere grüne Kultur übertragen werden können. Regelmäßige Inspektion aller Blumen hilft, Schädlinge in der ersten Phase des Befalls zu identifizieren und zu beseitigen..

Eine Infektion mit solchen Insekten ist häufig:

  1. Blattlaus. Im Anfangsstadium werden Sie feststellen, dass die Blätter gelb wurden und sich kräuselten. Wenn die Niederlage von Blattläusen bereits stark genug ist, erscheint eine klebrige Plakette und die Pflanze.

  • Thrips. Sie können eine Infektion mit diesem Parasiten durch die kleinen schwarzen Punkte auf der Rückseite des Blattes vermuten, die auch von hellgelben Flecken verschiedener Formen begleitet werden.
  • Spinnmilbe. Normalerweise wird der Beginn der Infektion übersehen, da es wie kleine gelbe Punkte aussieht, die allmählich zu Herden verschmelzen und beginnen, die Blätter zu deformieren. Ein Häkchen fällt auf, wenn es die betroffenen Bereiche mit einem dünnen Spinnennetz umhüllt.
  • Schild. Im Anfangsstadium der Infektion ist das Schuppeninsekt nicht sichtbar, später kann es an den weißen Tuberkeln am Stiel und an den Blättern erkannt werden.
  • Wie man Pilz- und Bakterienkrankheiten von Anthuriumblättern behandelt

    Die Behandlung von Anthurium hängt direkt von der Ursache der Krankheit ab. Zunächst sollten Sie überprüfen, ob die Blume unter Zugluft oder plötzlichen Temperaturänderungen leidet, da dies der häufigste Fehler beim Verlassen ist. Dies kann eine Klimaanlage, ein Ventilator, eine sich ständig öffnende Balkontür oder ein leicht geöffnetes Fenster zur Belüftung im Winter sein. Wenn die Ursache gefunden wird, tritt keine wiederholte Vergilbung auf. Die Pflanze muss jedoch noch wiederbelebt werden.

    Wenn die Blätter in großen Mengen gelb geworden sind, müssen Sie eine Transplantation durchführen, um die Wurzeln zu untersuchen und den Boden zu verändern. Höchstwahrscheinlich handelt es sich um eine infektiöse Läsion. Die Behandlung erfolgt nach folgendem Algorithmus:

    1. Entfernen Sie alle betroffenen Blätter mit einer scharfen Gartenschere und behandeln Sie gesunde mit Epin - einem stimulierenden Medikament.
    2. Nehmen Sie die Pflanze vorsichtig aus dem Topf. Um dies mit einem minimalen Trauma an den Wurzeln zu tun, ist es besser, die Blume einige Tage vor dem Umpflanzen zu gießen.


    Reinigung des Wurzelsystems

    Untersuchen Sie die Wurzeln auf Fäulnis, Trockenheit oder Läsionen. Schneiden Sie alle ungesunden Bereiche mit einem scharfen sterilen Messer ab.

  • Behandeln Sie Wurzeln mit Fungiziden, um Pilz- und Bakterieninfektionen zu verhindern oder zu behandeln.
  • Wenn nach dem Beschneiden keine Wurzeln mehr vorhanden sind, aber noch Wachstumspunkte vorhanden sind, müssen Sie diese in feuchtes Moos einwickeln und in ein transparentes Glas geben. Täglich 15-20 Minuten lüften. In einem Gewächshaus mit guter Luftfeuchtigkeit unter einer Phytolampe aufbewahren. Wenn neue Wurzeln erscheinen, fahren Sie mit Schritt 7 fort. Wenn nach dem Beschneiden noch lebende Wurzeln vorhanden sind, überspringen wir Punkt 6.


    Keimung neuer Wurzeln

  • Bereiten Sie einen neuen Topf vor, der der Größe der Wurzeln entspricht. Sie sollten nicht beengt sein, aber zu geräumig kann die Pflanze zerstören, da alle Kräfte in das Wurzelwachstum einfließen.
  • Füllen Sie den Topf mit 30% Drainage. Als nächstes kommt eine Bodenschicht. Der Boden sollte für Orchideen genommen werden, er ist am besten für geschwächtes Anthurium geeignet.
  • Pflanzen Sie eine Pflanze und füllen Sie die Hohlräume mit Erde.
  • Die Pflege während der Erholungsphase muss sehr sorgfältig erfolgen und alle notwendigen Regeln für die Haltung dieser Art einhalten.
  • Mangel oder Überernährung

    Wenn das Anthurium nicht mehr plötzlich wächst und seine Blätter austrocknen oder gelb werden, kann dies auf einen Mangel an Nährstoffen zurückzuführen sein. Das Fehlen oder Fehlen von Phosphor, Kalium, Stickstoff, Magnesium und anderen Elementen führt dazu, dass die Pflanze braun wird.

    Als Verbände werden spezielle Fertigprodukte in flüssigem Zustand verwendet. Dank ihrer Wirkung stellt das erkrankte Anthurium ein gesundes und blühendes Aussehen wieder her. Sie müssen diese Medikamente wöchentlich verwenden. Sobald die Pflanze ihre bisherige Festigkeit wiedererlangt, wird alle 14 Tage eine Mineraldüngung durchgeführt..

    Nicht nur ein Defizit, sondern auch ein Überschuss an Düngemitteln kann der Grund dafür sein, dass die Blätter des Anthuriums trocknen. In diesem Fall muss das Wurzelsystem in warmem Wasser gespült und mit einem Desinfektionsmittel behandelt werden. Anschließend muss die Pflanze in einen Topf mit neuer Erde umgepflanzt werden..

    Behandlung zur Bekämpfung von Anthuriumblättern durch Schädlinge

    Die Behandlung von Anthurium hängt davon ab, welche Schädlinge es betroffen haben. Die einfachste Behandlung ist für Blattläuse. Dazu werden die Blätter mit chemischen Insektiziden oder Volksheilmitteln behandelt. Die Infusion von Knoblauch hat sich bewährt. Um es zu machen, wird ein halbes Glas zerquetschter Knoblauch mit 5 Litern Wasser gegossen und drei Tage lang darauf bestanden. Blattläuse können den Geruch von Knoblauch nicht ertragen.

    Der Kampf gegen Spinnmilben ist schwieriger und erfolgt nach folgendem Algorithmus:

    • Spülen Sie die Pflanze unter einem Strom von warmem gefiltertem Wasser ab, um Spinnweben und Parasiten abzuwaschen.
    • Behandle die Pflanze mit Akarizid und bedecke sie 3 Stunden lang mit einer Plastiktüte.
    • Wiederholen Sie nach 4 Tagen die Behandlung.
    • 3 Wochen lang einmal pro Woche verarbeiten, da junges Wachstum auftritt.

    Um die Scheide zu bekämpfen, müssen Sie diesen Plan befolgen:

    • Scheiden mit einem weichen Tuch von Blättern und Stielen abziehen;
    • auf der Straße oder in einem belüfteten Bereich mit Aktara-Chemikalien behandeln, da das Medikament giftig ist;
    • bei schweren Schäden mit Karbofos abwechseln;
    • Anthurium in neuen Boden verpflanzen und die Reste des alten Bodens von den Wurzeln entfernen.


    Schild
    Wenn eine Pflanze durch Thripse beschädigt wird, ist Folgendes erforderlich:

    • entfernen Sie alle betroffenen Blätter;
    • Entfernen Sie vorsichtig die oberste Erdschicht und ersetzen Sie sie, da Thripseier hineingelegt werden können.
    • Behandle die Pflanze mit Chemikalien.
    • Für eine bessere Wirkung können Sie ein Sprühpräparat (Aktara) und ein Bodenbewässerungspräparat (Confidor) verwenden.
    • Der Vorgang sollte viermal im Abstand von sieben Tagen wiederholt werden.
    • Zur Vorbeugung kann die Pflanze mit einem Sud aus Schöllkraut oder Schafgarbe bewässert werden.


    Anthuriumblatt von Thripsen betroffen
    Beachten Sie bei der Durchführung von Wellness-Eingriffen Folgendes:

    • Zum Zeitpunkt der Behandlung muss sich die infizierte Blume getrennt von anderen Zimmerpflanzen in Quarantäne befinden.
    • Alle Arbeiten mit Chemikalien werden mit Handschuhen und in belüfteten Bereichen durchgeführt.
    • Alle Blumen, die aus einem Geschäft oder einem anderen Haus mitgebracht wurden, müssen bis zu 2 Wochen unter Quarantäne gestellt werden, um die Sicherheit zu gewährleisten.
    • Die Blume kann leicht wieder mit Schädlingen infiziert werden, wenn die Behandlungsbedingungen bei der Behandlung nicht eingehalten werden.

    Anthurium Pflege Video

    Anthurium ist ein heller und ungewöhnlicher Epiphyt, der in den Tropen heimisch ist. Die Pflanze ist ziemlich skurril, aber mit einer gewissen Erfahrung, Geduld und Aufmerksamkeit können Sie einen schönen Busch wachsen lassen und auf erstaunliche Blumen warten, die Ihr Zuhause schmücken. Anthurium wird in der Regel in Gewächshäusern angebaut, aber auch zu Hause können ideale Bedingungen dafür geschaffen werden. Die Hauptsache ist, die Hauptprobleme zu kennen und sie rechtzeitig zu beheben..
    Sie können auch Ihre Geheimnisse der häuslichen Pflege von Anthurium teilen. Wenn Sie Fragen haben - stellen Sie diese in den Kommentaren unten, wir werden sie gerne beantworten.

    Was tun, um Blattkrankheiten vorzubeugen?

    Bei schweren Läsionen hilft die Behandlung nicht immer, die Blume zu retten. Daher sind vorbeugende Maßnahmen die beste Option:

    • Halten Sie die erforderliche Luftfeuchtigkeit im Raum mit Luftbefeuchtern, Aquarien oder anderen Geräten aufrecht.
    • Verstecken Sie die Pflanze vor direkter Sonneneinstrahlung und geben Sie ausreichend diffuses Licht ab.
    • Stellen Sie die Bewässerung so ein, dass die Wurzeln nicht austrocknen oder verrotten. Lassen Sie immer überschüssiges Wasser aus der Pfanne ab.
    • Bewässerung nur mit weichem, abgesetztem Wasser;
    • Sorgen Sie beim Pflanzen für eine gute Drainageschicht, die auch die Wurzeln vor stehendem Wasser schützt.
    • Schützen Sie den Topf vor Zugluft und kalter Luft.
    • Düngen Sie den Boden regelmäßig, aber vermeiden Sie ein Überangebot.


    Es wird schwieriger sein, Anthurium vor Schädlingen zu schützen, da sie mit Kleidung und Schuhen in verschiedenen Farben ins Haus gebracht werden können..
    Aber auch in diesem Fall gibt es vorbeugende Maßnahmen. Welches hilft, das Infektionsrisiko zu verringern:

    • Halten Sie alle neuen Pflanzen 2 Wochen lang in Quarantäne.
    • Wenn der Boden verdächtig ist, ist es besser, ihn zu ändern.
    • im Frühjahr und Sommer sollte jede Woche eine Blattinspektion durchgeführt werden, in der kalten Jahreszeit ist dies seltener möglich;
    • Einmal im Monat können Sie Blätter vorbeugend mit Seifenwasser behandeln.
    • Bei Verdacht auf eine Infektion ist es besser, die Insektizidbehandlung sofort durchzuführen, ohne auf eine aktive Ausbreitung zu warten.

    Trockene Luft

    Dies ist ein ziemlich häufiges Problem in zentral beheizten Häusern. Wenn die Blattspitzen auf Anthurium trocknen, fehlt der Pflanze möglicherweise die Feuchtigkeit, da sie in einem beheizten Raum zu schnell verdunstet. Dies geschieht häufiger, wenn die Blume auf einer breiten Fensterbank steht, unter der ein Heizkörper installiert ist. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen und das Mikroklima des Raums für ein besseres Anthuriumwachstum zu verbessern:

    1. Stellen Sie einen Topf mit einer Pflanze auf eine Palette mit feuchtem Blähton oder Sphangum (ein anderer Name ist Torfmoos)..
    2. Sprühen Sie die Blätter ständig mit warmem Wasser ein, damit keine Tropfen auf die Blütenstände fallen.
    3. Stellen Sie einen speziellen Luftbefeuchter neben das Anthurium.
    4. Stellen Sie einen Wasserbehälter in die Nähe der Batterie oder legen Sie ein nasses Handtuch darauf.

    In jedem Fall ist es eine schlechte Idee, Anthurium in der Nähe einer Heizung zu platzieren. Außerdem kann man die Pflanze nicht oft gießen, um die Luftfeuchtigkeit im Raum zu erhöhen..

    Umgang mit Flecken auf Anthuriumblättern

    Wenn Anthurium gesund ist, hat sein Laub eine flache Oberfläche, die für die Sorte charakteristisch ist, ohne Spuren von Gelbfärbung oder getrockneten Flecken. Die Blätter erneuern sich schnell und die neu entstehenden entfalten sich ohne Schwierigkeiten und Schäden. Dies kann erreicht werden, indem die für das Wachstum des Anthuriums erforderlichen Bedingungen geschaffen und regelmäßig kompetent gepflegt werden..

    Mögliche Ursachen für Austrocknung und Flecken auf Anthuriumblättern

    Floristen, die die Merkmale der Blume kennen, betrachten Anthurium als eine sehr unprätentiöse und dankbare Zimmerpflanze. Und doch haben Liebhaber dieser Kultur manchmal Probleme, die meistens mit Folgendem verbunden sind:

    • mit Fehlern in der Organisation der Bewässerung;
    • unter Verstoß gegen den Fütterungsplan;
    • mit übermäßiger Trockenheit der Luft;
    • mit unsachgemäßer Pflanzenbeleuchtung.

    Etwas seltener leiden die Blätter von Anthurium und er selbst unter plötzlichen Änderungen der Temperatur und des Blütengehalts in einem kalten Raum.

    Infolge eines längeren Verstoßes gegen die Wartungs- und Pflegebedingungen besteht für Pflanzen die Gefahr, durch Fäulnis und Pilzkrankheiten geschädigt zu werden, die, wenn sie nicht dringend eingenommen werden, den Tod der Topfkultur bedrohen.

    Anthurien können von schädlichen Insekten befallen werden, die sowohl das Wurzelsystem der Kultur als auch ihren oberirdischen Teil schädigen..

    Warum färben sich die Blätter auf Anthurium gelb? Und aus welchem ​​Grund erscheinen braune Flecken auf den Blättern?

    Alternde Blätter von Anthurium

    Wie bei anderen Pflanzen können die Blätter von Anthurien aufgrund des Alters aus ganz natürlichen Gründen gelb werden. In solchen Fällen wirken sich unvermeidliche Prozesse hauptsächlich auf das Laub aus, das sich näher am Boden befindet..

    Die Gelbfärbung, die sich von den Rändern der Blattplatte ausbreitet, bedeckt sie allmählich vollständig, das Blatt verliert seine Elastizität und Saftigkeit und wird dann braun. Wenn es nicht entfernt wird, trocknet ein solches Anthuriumblatt und fällt von selbst ab. Wenn die Pflanze unter geeigneten Bedingungen gehalten wird, schädigt der Fall alter Blätter das Anthurium nicht, da gleichzeitig neues gesundes Laub aktiv am oberen Ende des Stiels erscheint.

    Da der Prozess natürlich und unvermeidlich ist, besteht kein Grund zur Sorge. Blumenzüchter haben jedoch häufig die Frage: "Ist es notwendig, vergilbte oder trockene Blätter von Anthurium zu entfernen?"

    Offensichtlich erfüllen solche Blattplatten nicht mehr ihre Hauptfunktion, aber die Pflanze übt bestimmte Kräfte auf ihre Wartung aus. Daher ist es besser, die veralteten Blätter abzuschneiden, um das Leben der gesamten Pflanze zu erleichtern und sie attraktiver zu machen..

    Um zu verhindern, dass der Schnitt zu einem Ort für die Ausbreitung von Infektionen wird, ist es nützlich, das Schneidwerkzeug, sei es eine Schere oder ein Messer, mit Alkohol zu behandeln und das beschädigte Gewebe mit gehackter Holzkohle auf das Anthurium zu streuen.

    Wenn das Blatt immer noch seine Saftigkeit behält, sollten Sie es nicht von Hand abreißen, da dies den Stiel ernsthaft verletzen kann..

    Neben natürlichen Gründen, warum Anthuriumblätter fleckig oder trocken werden, müssen sich die Erzeuger mit den Folgen von Fehlern auseinandersetzen, die sie bei der Pflege einer Zimmerpflanze gemacht haben..

    Flecken auf den Blättern von Anthurium aufgrund von Übermaß oder Lichtmangel

    Der Zustand der Pflanze wird stark von ihrem Standort beeinflusst. Obwohl in den Tropen, in denen Anthurien zum Verweilen in der Natur verwendet werden, kein Mangel an Sonnenlicht besteht, ist es für Pflanzen angenehmer, sich im Halbschatten zu befinden.

    Das Auftreten von Flecken auf den Blättern von Anthurium kann der Florist auf direktes Sonnenlicht zurückzuführen sein, das die Blattplatten verbrennt. Eine Verschlechterung des Aussehens eines grünen Haustieres kann nicht vermieden werden, wenn sich das Anthurium an einem eher dunklen Ort befindet und unter unzureichender Beleuchtung leidet.

    Wenn die Pflanze das Wachstum gebremst hat, wenig und ungern blüht, fehlt ihr wahrscheinlich das Licht. Besonders betroffen sind Anthurien mit dichten dunkelgrünen Blattspreiten. Bei kurzen Tageslichtstunden oder, wenn sie ständig im Schatten liegen, verlängern sich die Stecklinge der Anthuriumblätter, die Blattplatten werden kleiner und merklich blasser. Wenn Sie die Pflanze auf einer gut beleuchteten Fensterbank neu anordnen, können Sie sehen, wie sie ihre frühere Schönheit wiedererlangt, die Entwicklung von Gelbfärbung und Flecken auf den Blättern von Anthurium stoppt.

    Die Hauptsache ist, zu versuchen, die Pflanze mit der erforderlichen Beleuchtung zu versorgen, sie nicht zu übertreiben und Sonnenbrand zu verhindern.

    Wenn der Topf direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist, sind Blumenzüchter daran interessiert, was zu tun ist, da die Blätter von Anthurium gelb werden oder eine bronzene "Bräune" ​​annehmen..

    Einen guten Effekt bietet getöntes Glas mit einem speziellen Film, der einen Teil der Sonnenstrahlung reflektiert. Wenn es nicht möglich ist, ein Fenster wie dieses auszurüsten, kann die Pflanze aus dem Glas entfernt werden oder in den Stunden der größten Sonnenaktivität einen improvisierten Bildschirm in der Nähe des Anthuriums platzieren.

    Wenn Sie keine dringenden Maßnahmen ergreifen, scheint überschüssige Sonne nicht nur die Farbe des Laubes, sondern auch seine Gesundheit zu beeinträchtigen. Dies sind braune Flecken auf den Spitzen der Anthuriumblätter und der Verlust des betroffenen Laubs.

    Übermäßige Trockenheit der Luft ist die Ursache für trockene Anthuriumblätter

    Ähnliche Symptome können bei Anthurium in einem Raum mit trockener Luft beobachtet werden. Meistens macht sich dieser Grund zu Beginn der Heizperiode bemerkbar, wenn sich die üblichen Bedingungen für die Pflanze ändern und die Luftwurzeln und das Laub nicht mehr die erforderliche Menge an Feuchtigkeit aus der Luft aufnehmen können..

    Warum färben sich Anthuriumblätter in diesem Fall gelb? Sie haben einfach nicht genug zu essen. Die Gelbfärbung breitet sich von den Rändern der Blattplatten bis zur Mitte aus, dann trocknet das Gewebe an den Spitzen und Rändern der Blätter von Anthurium. Junge Blätter, die sich in trockener Luft entwickeln, entfalten sich oft nicht richtig und sind deformiert oder beschädigt.

    Eine zusätzliche Luftbefeuchtung ist unabdingbar und es ist möglich, die von Anthurium geforderte Luftfeuchtigkeit von etwa 70–85% mit einem Haushaltsbefeuchter sowie mit improvisierten Mitteln zu erreichen. Die Pflanze reagiert gut, wenn die Palette mit feinem Blähton bedeckt und mit Wasser gefüllt ist. Der Topf wird auf den Wurf gestellt, damit die Wurzeln keinen Kontakt mit Feuchtigkeit haben..

    Vergessen Sie nicht, dass eine Änderung der Temperatur und der Lichtverhältnisse zwangsläufig dazu führt, dass der Boden schneller oder langsamer austrocknet und die Pflanze auch die Art des Feuchtigkeitsverbrauchs ändert..

    Dies bedeutet, dass der Bewässerungsplan geändert werden muss. Es ist die unsachgemäße Befeuchtung des Bodens unter der Zimmerpflanze, die am häufigsten die Bildung von braunen Flecken, trockenen Stellen und Gelbfärbung in Anthurium auf den Blättern hervorruft.

    Anthuriumblätter stellenweise trocken - der Grund ist das Gießen

    Bei Anthurium sind sowohl unzureichende Bewässerung als auch überschüssige Feuchtigkeit schädlich. Dicke Wurzeln der Pflanze, die leicht verrotten, sind besonders empfindlich gegenüber einem Überschuss an Wasser. Feuchter Boden, der lange Zeit nicht austrocknet, ist eine attraktive Umgebung für faulende Bakterien, Schimmelpilze und Pilze, die auf Pflanzen parasitieren.

    Blätter reagieren als erste auf Bewässerungsstörungen und die dadurch verursachten Probleme. Wenn Anthurium braune Flecken auf den Blättern hat, kann dies durch Feuchtigkeit verursacht werden, die in die Blattplatten eindringt. In der Sonne wirken solche Tropfen als Linsen und verbrennen buchstäblich durch lebendes Gewebe..

    Noch schlimmer ist es, wenn sich die Pflanze lange Zeit in einer feuchten Umgebung befindet. In diesem Fall entwickelt sich keine Gewebenekrose mit Flecken auf den Blättern von Anthurium, sondern breitet sich ausgehend von den Rändern auf das gesamte Platinblatt aus. Sie sollten versuchen, den Boden in einem Topf mit einem solchen Anthurium zu trocknen, und mit seiner erhöhten Dichte, die die Ansammlung von Feuchtigkeit hervorruft, den gesamten Boden verändern.

    Untersuchen Sie während der Transplantation unbedingt das Wurzelsystem der Pflanze und entfernen Sie alle Wurzeln, die zum Verfall neigen.

    Für eine Pflanze, die in einem kühlen Raum lebt, droht eine Verletzung des Bewässerungssystems mit Pilzkrankheiten..

    Trockene Flecken auf den Blättern von Anthurium sind das Ergebnis der Aktivität von Pilzen

    Wie bei Wurzelfäule führt die Ausbreitung schädlicher Pilze unweigerlich dazu, dass Anthurium an einigen Stellen trocken bleibt. Im Anfangsstadium der Krankheit sind auf den Blattplatten kleine gelbe Flecken von runder oder unregelmäßiger Form zu sehen, die sich allmählich ausdehnen, in der Mitte eine braune Farbe annehmen und zu trocknen beginnen. Das Gewebe an der Stelle der Färbung ist einer Nekrose ausgesetzt und kann zerbröckeln, und konzentrische dunkle Ringe werden sichtbar.

    Braune Flecken auf den Blättern von Anthurium sind nicht das einzige Symptom der Krankheit. Der Hauptschaden, der durch Pilze und fäulniserregende Mikroorganismen am Wurzelsystem verursacht wird.

    Wenn ähnliche Flecken auftreten, muss das Anthurium daher vorsichtig aus dem Topf entfernt und die Wurzeln untersucht werden. Wenn sich die Wurzeln einer Pflanze von einer weißen oder hellen Cremefarbe zu einem braunen oder schwarzen Farbton geändert haben, sind ihre Gewebe weich und schleimig geworden - dies ist ein deutliches Zeichen für Wurzelfäule. Eine solche Anlage braucht:

    • Restsubstrat entfernen;
    • kranke und trockene Blätter von Anthurium abschneiden;
    • Schneiden Sie alle beschädigten Wurzeln auf ein gesundes weißes Gewebe.
    • die Schnitte mit zerkleinerter Kohle verarbeiten;
    • und die ganze Pflanze ist Fungizid.

    Danach wird das Anthurium in einen neuen Boden umgepflanzt, wie zuvor in den Topf, der einer Desinfektion unterzogen wurde.

    Das neue Substrat sollte locker sein, damit überschüssiges Wasser den Boden leicht verlassen und die Wurzeln nicht schädigen kann. Nach dem Befeuchten des Bodens muss die abgelassene Flüssigkeit von der Palette entfernt werden, und bis zur nächsten Bewässerung warten sie, bis die Oberfläche des Bodens unter der Pflanze austrocknet.

    Es ist wichtig zu bedenken, dass sie zum Gießen von Anthurien nur abgesetztes warmes Wasser bei Raumtemperatur aufnehmen.

    Mangel und Überschuss an Anthuriumernährung

    Wenn sich die Pflanze verlangsamt hat und ihre jungen Blätter kleiner sind als die zuvor geöffneten, ist es wahrscheinlich, dass das Anthurium an einem Nährstoffmangel leidet. Das Fehlen von Grundelementen wie Stickstoff, Phosphor oder Kalium führt dazu, dass die Blätter von Anthurium braun werden. Ein ähnlicher Effekt ist zu erwarten, wenn dem Substrat Calcium oder Magnesium fehlt..

    Zur Düngung von Anthurien werden flüssige Fertigprodukte verwendet, die wöchentlich zur Wiederherstellung einer beschädigten Pflanze verwendet werden. Dabei wird eine Konzentration von 25 Prozent der vom Hersteller empfohlenen verwendet. Wenn das Haustier an Kraft gewinnt, müssen Sie es alle zwei Wochen düngen..

    Manchmal führt nicht nur ein Mangel, sondern auch ein Überschuss an Düngemitteln zur Entwicklung von gelben und braunen Flecken auf den Blättern von Anthurium. Im Falle einer Überdosis Top Dressing ist es besser, die Pflanze nach dem Spülen des Wurzelsystems in einen neuen Boden zu verpflanzen.

    Schädlinge auf den Blättern von Anthurium

    Scheide, alle Arten von Milben, Blattläusen und Mehlwanzen sind jene Insekten, die am häufigsten Anthurien in Innenräumen schädigen.

    Und für diejenigen, die fragen, warum die Blätter von Anthurium gelb werden, sollten Blumenzüchter den Stamm der Pflanze sorgfältig untersuchen und dabei auf den bodennahen Bereich, die Blattstiele, ihre Blattplatten und Nebenhöhlen achten.

    Bei den ersten Anzeichen von Insekten wird Anthurium mit vorgefertigten komplexen Insektiziden oder einer Seifenlösung behandelt, zu der 1 Gramm Nikotinsulfat pro Liter Wasser gegeben wird. Da Insektenbekämpfungsmittel einen Tag nach der Behandlung mit ihnen giftig sind, wird die Pflanze mit sauberem Wasser gewaschen, um den Boden vor übermäßiger Feuchtigkeit zu schützen.

    Krankheiten und Schädlinge von Anthurium - retten "männliches Glück"

    Viele Gärtner betrachten Anthurium als eine launische Pflanze. Für ihr erfolgreiches Wachstum und ihre Entwicklung sowie für ihre üppige Blüte müssen Sie in Ihrer Wohnung ein Stück der südamerikanischen Tropen schaffen. Wenn die Haftbedingungen nicht eingehalten werden, kann Anthurium krank werden oder von Schädlingen befallen werden.

    Optimale Bedingungen für den Anbau von Anthurium

    Unter welchen Bedingungen ist Anthurium in der Natur gewöhnt und was sollte ein Züchter anstreben, wenn er "männliches Glück" entwickelt??

    Zuallererst - hohe Luftfeuchtigkeit bis zu 70-80%. Die Bereitstellung in einer Wohnung, insbesondere im Winter mit Zentralheizung, ist recht schwierig: entweder durch regelmäßiges Sprühen 2-3 mal am Tag oder durch Aufstellen eines Blumentopfs auf eine breite Palette mit feuchtem Blähton, der nicht immer ästhetisch ansprechend aussieht. Außerdem können beim Sprühen aus einer Sprühflasche weiße Flecken auf den Deckblättern verbleiben, sodass Blumen mit Wassertropfen bedeckt werden sollten, was ebenfalls sehr unpraktisch ist. Finanziell etwas kostspielig, aber es ist viel effizienter, einen Luftbefeuchter in der Nähe zu platzieren. Wischen Sie in diesem Fall einmal pro Woche die Blätter mit einem feuchten Schwamm vom angesammelten Staub ab..

    Es ist unmöglich, die Luftfeuchtigkeit durch übermäßiges Gießen von Anthurium zu erhöhen.

    Der nächste Schritt in Richtung eines gesunden Anthuriums ist eine konstante Temperatur, die im Sommer nicht unter 18 Grad und im Winter nicht unter 16 Grad fällt. Halten Sie Anthurium von Mai bis September optimalerweise bei einer Temperatur von 25 bis 28 Grad. Zugluft und sogar warme Brisen sind absolut kontraindiziert. Pflanzenwurzeln können verrotten und Blätter und Blüten gefrieren.

    Das Sprühen der Pflanze im Winter und das Öffnen des Fensters zur Belüftung ist eine fast 100% ige Möglichkeit, Anthurium abzutöten.

    Anthurium wurde gewässert und das Fenster nicht geschlossen - das Ergebnis ist bedauerlich - die Blätter sind gefroren, die Pflanze stirbt ab

    Helles Licht und die Länge des Tages sind sehr wichtig für die Bildung von Blütenknospen und eine kraftvolle weitere Blüte. Gleichzeitig sollte die Pflanze nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden, da sie in tropischen Wäldern von Baumblättern vor der Sonne geschützt wird.

    Stellen Sie das Anthurium an einem gut beleuchteten Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung auf und beleuchten Sie es im Winter 4-5 Stunden am Tag zusätzlich.

    Anthurium brennt oft in hellem Licht bei direkter Sonneneinstrahlung.

    Die letzte Bedingung ist Bewässerung und Boden. Anthurium liebt lockere feuchte Böden. Diese epiphytische Pflanze kann fast wie eine Orchidee auf Ästen wachsen. Um sich nicht zu irren, wählen Sie Bodenmischungen, die speziell für Anthurium ausgewählt wurden.

    Die Bewässerung sollte mit weichem, festem Wasser erfolgen, wenn der Boden austrocknet. Wenn Sie jedoch eine hohe Luftfeuchtigkeit beibehalten, muss die Bewässerung selten erfolgen.

    Das beste Wasser zum Bewässern und Sprühen ist Regen oder Schmelze.

    Wenn die Haftbedingungen auf dem Anthurium verletzt werden, können Schädlinge auftreten oder die Blume kann krank werden.

    Diagnose von Krankheiten des "männlichen Glücks"

    Alle Probleme beim Anbau von Anthurium lassen sich in Blattkrankheiten, Stielkrankheiten, Wurzelkrankheiten und den allgemein unbefriedigenden Zustand von Anthurium unterteilen, die durch das Vorhandensein von Schädlingen, Infektionskrankheiten oder einfach durch Fehler in der Pflege verursacht werden..

    Die richtige Diagnose und der Beginn einer rechtzeitigen Behandlung ist für einen Erzeuger eine schwierige Aufgabe, da die Symptome verschiedener Krankheiten häufig den Folgen einer unsachgemäßen Pflege ähneln..

    Es ist wichtig zu wissen, dass das in einem trockenen Raum enthaltene Anthurium am häufigsten an einer Spinnmilbe leidet, die Blätter aufgrund mangelnder Feuchtigkeit ihre Elastizität verlieren, gelb werden und sich kräuseln, aber diese Pflanzen sind sehr selten von Pilz- und Bakterienkrankheiten betroffen.

    Unter feuchten Bedingungen ohne Belüftung leiden Pflanzen häufig unter Bodenüberlauf und infolgedessen unter Infektionskrankheiten..

    Nachdem Sie den Zustand Ihrer Räumlichkeiten und die Sorgfalt, die Sie anwenden, beurteilt haben, können Sie mehr oder weniger genau entscheiden, wie Sie dem Anthurium helfen möchten.

    Tabelle - Diagnose von Pflanzenkrankheiten und Schädlingen

    Die GründeSymptome
    Trockene Raumluft
    • Die Blätter trocknen und färben sich an den Rändern gelb
    • Blätter kräuseln sich und werden schwarz
    • Die Pflanze wird träge, die Blätter verlieren ihre Elastizität
    • Austrocknen ungeöffneter Knospen, verstärkt durch seltenes Gießen
    Helles Licht oder direktes Sonnenlicht
    • Blätter kräuseln sich zu einem Rohr, verformen sich
    • Die Blattplatte wird mit weißlichen Flecken bedeckt, trocknet
    Mangel an Licht
    • Vergilbung der Blätter
    • Blattstiel ziehen
    • Mangel an Blüte
    Bewässerung mit hartem Wasser, überschüssigem KalziumDie Blattspitzen werden schwarz
    Mit kaltem Wasser gießen
    • Blätter trocken und bilden runde Löcher
    • Verfall der Wurzeln
    Staunässe im Boden, Überlauf
    • Vergilbung und Trocknung der Blätter
    • das Auftreten von schwarzen Punkten auf Blechplatten
    • Tod der Wurzeln durch Fäulnis
    • Pickel auf Blättern, Stielen
    • Weinende Blätter
    • Die ganze Blume verdorrt
    Mangel an Ernährung
    • Blätter verblassen, schrumpfen
    • neue Blumen schrumpfen
    • Anthurium hört auf zu blühen
    Überschüssiges Essenbraune und gelbe Flecken auf den Blättern ohne Anzeichen von Austrocknung
    Bewässerung mit chloriertem Wasserweiße Blüte auf den Blättern
    Hypothermie anthuriumschnell braune und herabhängende Blätter
    Natürliche Ursachen
    • Begrünung verblassender Tagesdecken
    • rote junge Blätter
    • rote Streifen auf den Blättern
    • Verdickung der Stängel mit dem Alter
    • allmähliches Absterben der unteren Blätter
    • Überwucherung mit braunen Schuppen - die Überreste alter Blätter
    Unsachgemäße Pflege
    • Ohren verschwinden (Blüte stoppt)
    • Pflanzenwachstum stoppt
    • Es erscheinen keine neuen Blätter
    • neue Blätter wachsen langsam
    • Anthurium fällt auseinander (aufgrund des Eindringens von Wasser in den Wachstumspunkt)
    Anthracnose und SeptorienRunde oder ovale rotbraune, gelbe Flecken von 1,5 bis 13 Millimetern, oft sieht man im Inneren einen schwarzen Punkt (Sporen). Der Fleck breitet sich über das Blatt aus und bildet Löcher. Ohne Behandlung stirbt die Pflanze ab.
    Fusarium welkenMassives, schnelles Welken der Blätter und unnatürliche Biegung der Stiele und Blattstiele, dunkle Gefäße sind auf dem Blattschnitt sichtbar, Wurzeln verrotten.
    WurzelfäuleDie Blätter verlieren ihren Glanz, werden heller und werden dann schwarz. Die Wurzeln sind faul und ausgefranst, die Wurzelscheide ist vom Kern getrennt.
    MehltauBlätter kräuseln sich, werden gelb, schrumpfen, weiße Blüte erscheint auf der Unterseite des Blattes.
    RostRotbraune Flecken auf der Unterseite des Blattes und gleichzeitig helle Flecken auf der Oberseite, Tod der betroffenen Blätter.
    BlattlausDie Blätter kräuseln sich, werden gelb und sind mit einer klebrigen Beschichtung bedeckt. Im Blatt und an jungen Trieben sind kleine saugende grüne Insekten sichtbar.
    ThripseBetroffene Blätter haben eine unregelmäßige gelbgrüne Farbe, der innere Teil des Blattes ist mit schwarzen Insektenkot bedeckt. Blätter trocken und fallen.
    SchildWeißliche oder goldene Beulen auf den Blättern.
    SpinnmilbeDas Blatt wird mit gelben Flecken bedeckt, kräuselt sich und trocknet aus. Beim feinen Sprühen ist ein Spinnennetz mit Insekten sichtbar.
    MealybugDie betroffenen Pflanzenteile scheinen mit Mehl bestäubt zu sein

    Anthurium-Infektionskrankheiten auf dem Foto

    Blumenkrankheiten, Behandlung und Vorbeugung

    Am häufigsten treten Anthuriumkrankheiten aufgrund unsachgemäßer Pflege auf, wobei der größte Platz von Überlauf und Unterkühlung und infolgedessen vom Zerfall des Wurzelsystems eingenommen wird.

    Infektionskrankheiten stellen eine große Gefahr für die Pflanze dar: Anthracnose, Fusarium, Septoria, wodurch die Pflanze oft auch nach der Behandlung stirbt.

    Es ist einfacher, mit Rost auf Blättern und verschiedenen Wurzelfäule umzugehen. Und fast alle Pflanzen erholen sich und verbessern ihr Aussehen, wenn unsachgemäße Pflege die Ursache der Krankheit war..

    Behandlung von Infektionskrankheiten

    Viele Infektionskrankheiten führen zum Tod der Pflanze, aber Sie müssen immer noch versuchen, die Pflanze zu retten.

    Zunächst isolieren wir die beschädigte Pflanze vom Rest, untersuchen sie und stellen eine vorläufige Diagnose.

    Tragen Sie beim Umgang mit Fungiziden immer persönliche Schutzausrüstung und essen oder trinken Sie nicht.

    Das Welken des Fusariums ist eine Infektionskrankheit, bei der das Myzel des Pilzes in das lebende Gewebe der Pflanze eindringt und lebenswichtige Gefäße verstopft. Wurzelfäule erscheint und geht in den Stamm über. Blätter, die nicht schnell ernährt werden, verdorren und die Pflanze stirbt ab. Das beste Mittel ist die Prävention. Beim Pflanzen werden der Bodenmischung mehrere Körner Trichodermin zugesetzt, wodurch eine hohe Vitalität der Pflanze erhalten bleibt. Sie können versuchen, ein krankes Anthurium zu retten, indem Sie den lebenden oberen Teil abschneiden und verwurzeln, nachdem Sie ihn zuvor 30 Minuten in der Fundazol-Lösung aufbewahrt haben.

    Wurzelfäule tritt am häufigsten auf, wenn die Pflanze ständig überläuft. Behandlung - Beschneiden verfaulter Teile der Wurzeln und Behandlung mit Fitosporin-M oder Maxim, Umpflanzen in ein neues Substrat und vorzugsweise einen neuen Topf.

    Rost ist eine Pilzkrankheit, die sich an allen Stellen des Anthuriums manifestiert, am häufigsten jedoch an den Blättern. Zur Prophylaxe kann bei niedrigen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit eine Behandlung mit Fitosporin und im Falle einer bereits auftretenden Krankheit mit Topaz, Ordan, durchgeführt werden.

    Mehltau tritt auf, wenn die Temperatur bei hoher Luftfeuchtigkeit stark abfällt. Vorbeugende Maßnahmen - Anthurium bei kaltem Wetter nicht sprühen (Winterpflege). Behandlung mit Mehltau - Stellen Sie den Topf an einen warmen, trockenen Ort und sprühen Sie ihn mit Topaz oder Acrobat ein.

    Anthracnose tritt aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit auf, genau das, was Anthurium liebt. Die Erreger der Krankheit - Pilze der Gattungen Colletotrichum und Kabatiella - manifestieren sich möglicherweise lange Zeit nicht und wenn günstige Bedingungen für sie beginnen, die Pflanze zu infizieren. Normalerweise treten die ersten Symptome auf den Blättern in Form von Flecken auf, die immer mehr werden. Das betroffene Blatt schrumpft, wird dünner und sieht aus wie Seidenpapier. Außerdem wirkt Anthracnose auf die Stängel und praktisch die gesamte Pflanze trocknet an der Wurzel aus. Die Behandlung mit Anthracnose sollte so früh wie möglich begonnen werden. Der erste Schritt besteht darin, alle beschädigten Blätter zu entfernen und zu zerstören. Der Boden wird gegen einen neuen ausgetauscht und die Wurzeln des Anthuriums werden desinfiziert. Die Pflanze wird unter Quarantäne gestellt, wobei die Luftfeuchtigkeit abnimmt und die Bewässerung abnimmt. Es ist absolut unmöglich zu sprühen, da die Sporen des Pilzes von Wassertropfen getragen werden. Wenn die Pflanze sehr krank ist, werden Fungizide verwendet: Baktofit, Fitosporin, Fundazol, Ridamin Gold, Seide. Sprühen Sie die Pflanze 2-3 mal nach 10-14 Tagen.

    Anthuriumschädlinge

    Oft werden kleine Mücken (Weinfliegen) zu ungebetenen Gästen von Innenblumen, obwohl sie unangenehm, aber praktisch harmlos sind. Das Auftreten der folgenden Insekten, die Saft aus Anthurium saugen, ist viel schrecklicher.

    Blattlaus. Es wird normalerweise "extern" mit anderen Pflanzen eingeführt und verbreitet sich sehr schnell in Innenblumen. Waschen Sie die betroffenen Stellen zur Behandlung mit Wasser und Seife, nachdem Sie den Boden mit einer Packung bedeckt haben, und behandeln Sie sie mit Zwiebelinfusionen (15 g fein gehackte Zwiebeln oder 6 g trockene Schuppen werden 5-7 Stunden lang in 1 Liter Wasser infundiert), Fitoverm und in fortgeschrittenen Fällen - Aktellik, Karbofos, Fitoverm, Iskra, Biotlin.

    Thrips. Dünne Mücken bis zu 2 mm Länge. Saugen Sie die Säfte aus dem Blatt. Erscheint in einer feuchten Umgebung bei hohen Temperaturen. Mit Fitoverm behandeln und gemäß den Anweisungen auf der Verpackung verdünnen. Die Verarbeitung erfolgt mehrmals alle 5-7 Tage.

    Spinnmilbe. Laicht an einem trockenen und heißen Ort. Es verwickelt junge Triebe mit einem Spinnennetz, saugt die Säfte aus den Blättern und führt zum Tod der meisten Blätter. Es ist besser, Fitoverm sofort und nicht nur auf die betroffene Pflanze aufzutragen, sondern auch benachbarte Pflanzen zur Prophylaxe zu behandeln..

    Mealybug. Weißes flauschiges Insekt 4–5 mm lang. Bei der Massenreproduktion kommt es zum Absterben der Pflanze. Kleine Kolonien des Schädlings werden entfernt, indem die betroffenen Pflanzenteile mit Seifenwasser abgewischt werden und dann alle 7-10 Tage durch wiederholte Eingriffe sowie mit Knoblauchinfusion besprüht werden. Stark beschädigte Pflanzen werden mit Fitoverm besprüht.

    Schädlinge auf dem Foto

    Die Verhinderung des Auftretens von Insekten ist eine regelmäßige Pflanzenpflege, das Abstauben der Blätter und die Quarantäne für neue Pflanzen für zwei Wochen.

    Anthurium nach Pflegefehlern wiederbeleben

    Viele Züchter missverstehen den Rat, eine hohe Luftfeuchtigkeit für Anthurium aufrechtzuerhalten, und beginnen, die Pflanze zu überfluten. Infolge dieser Pflege entsteht Wurzelfäule, die sich an verschiedenen Stellen auf den Blättern manifestiert..

    Das Vergilben und Austrocknen der Ränder aller Blätter wird sofort durch die übermäßige Trockenheit der Luft verursacht. Erscheint häufig zu Beginn der Heizperiode auf Anthurium. Es wird durch eine Erhöhung der Feuchtigkeit behandelt: zusätzliches Sprühen oder eine Palette mit feuchtem Blähton.

    Das Vergilben und Trocknen der Blattränder ist mit trockener Raumluft verbunden

    Verformungen von Blättern und Blüten treten in sehr trockenen Böden und an der Luft auf. Der Pflanze fehlt Feuchtigkeit und daher entfalten sich junge Blätter und Blüten knorrig und deformiert. Korrigiert durch Regulierung der Bewässerung.

    Blätter und Blüten bei niedriger Luftfeuchtigkeit öffnen sich deformiert

    • Eine längere Staunässe der Wurzeln, aufgrund derer ein Teil des Wurzelsystems verfault und die Blätter keine Nährstoffe mehr enthalten, erfordert eine dringende Pflanzentransplantation, bei der faule Teile der Wurzeln entfernt und in frischen Boden gepflanzt werden.
    • Gießen mit chloriertem Wasser - Wenn es nicht möglich ist, mit Regen oder Schmelzwasser zu gießen, stehen Sie mehrere Tage in einem offenen Behälter für normales Wasser.
    • zu große Dosis Dünger - wird behandelt, indem weiches Wasser gegossen und die Fütterung für 1 Monat unterbrochen wird;
    • unzureichende Ernährung - Mineraldüngung für Blütenpflanzen anwenden;
    • unzureichende Beleuchtung - manifestiert sich hauptsächlich im Winter, die Anlage benötigt zusätzliche Beleuchtung mit Lampen.

    Die Gelbfärbung der Blätter auf Anthurium kann auf Lichtmangel, Ernährung, schlechtes Wasser und zu niedrige Temperaturen zurückzuführen sein

    Revitalisierung einer von Fäulnis betroffenen Pflanze

    In kalten und feuchten Böden verrotten die Wurzeln von Anthurium oft, die Blätter beginnen zu verdorren, auszutrocknen und fallen. Wenn die Pflanze so vernachlässigt wird, dass kein einziges lebendes Blatt übrig bleibt, ist die Wahrscheinlichkeit einer Wiederbelebung sehr gering..

    1. Die verbleibende Pflanze wird aus dem Boden gezogen und vorsichtig in warmem Wasser gewaschen.
    2. Wenn Sie die verbleibenden Wurzeln untersuchen, können Sie die Größe der Katastrophe verstehen..
    3. Wenn es Wachstumspunkte an den Lichtwurzeln gibt, besteht die Möglichkeit, das Anthurium wiederzubeleben.

    Untersuchung der Wurzeln von Anthurium auf Wachstumspunkte

    Wir pflanzen Anthurium in einen neuen Topf

    Wir retten das Anthurium, das seine Wurzeln verloren hat

    Verschiedene Fäulnisse und Infektionen beginnen oft mit Wurzelfäule. Und manchmal gibt es dort nichts zu retten, aber wenn die Blätter und der Stamm der Pflanze lebendig sind und keine Anzeichen einer Massenkrankheit aufweisen, können Sie versuchen, den oberen Teil des Anthuriums mit Luftwurzeln zu verwurzeln.

    1. Schneiden Sie die Pflanze in lebendes Gewebe, salben Sie den Schnitt mit viel Grün und trocknen Sie ihn ein bis zwei Stunden lang.
    2. Pflanzen Sie die Spitze in Anthuriumboden.
    3. Decken Sie die Luftwurzeln mit feuchtem Sphagnummoos ab.
    4. Die Pflanze erreicht den Boden mit Luftwurzeln und die Pflanze wächst wieder.

    Dank der Luftwurzeln wurzelt der obere Teil des Anthuriums gut

    Eine gefrorene Blume retten

    Wenn die Blätter des Anthuriums leicht gefroren sind, kann sich eine gesunde Pflanze erholen. Es ist viel schlimmer, wenn kurz zuvor das Anthurium gewässert und die Wurzeln einer Unterkühlung ausgesetzt wurden. Alle beschädigten Blätter sollten abgeschnitten werden, die Pflanze sollte in einen warmen Raum gebracht und mit einer Lösung des Vitalisierers HB-101 besprüht werden. Wenn sich die Pflanze in den folgenden Tagen verschlechtert, bedeutet dies, dass die Wurzeln beschädigt sind. Sie sollten die Pflanze sofort verpflanzen, alle verfaulten Stellen abschneiden und die Schnitte mit Zimt behandeln. Das Stimulans HB - 101 kann gesprüht und gewässert werden, um das Immunsystem zu stärken.

    Video - Krankheitsvorbeugung

    Eine wichtige Vorbeugung gegen Anthuriumkrankheiten sind regelmäßige Inspektionen der Pflanze, die beim Abwischen der Blätter durchgeführt werden. Dann werden Sie die Warnsignale für den Ausbruch der Krankheit auf keinen Fall verpassen und die Pflanze rechtzeitig heilen können. Und damit es nicht weh tut, beachten Sie die Haftbedingungen.