Anthurium pflanzen und verpflanzen

In ihrer Heimat in Südamerika wachsen Anthurien in tropischen Wäldern an den Wurzeln und Zweigen von Bäumen. Ihr Wurzelsystem besteht aus unterirdischen und Luftwurzeln. Anthurien müssen sich nach dem Umzug in Wohnungen an die häuslichen Bedingungen anpassen. Die Hauptaufgabe des Floristen ist die richtige Bodenauswahl und die rechtzeitige Transplantation eines exotischen gutaussehenden Mannes.

Merkmale des wachsenden "männlichen Glücks" unter Innenbedingungen

Anthurium kommt in Geschäften und Blumenzüchtern unter verschiedenen Namen vor: männliches Glück, Flamingo, Blume der Liebe, Blumenschwanz. In den letzten Jahren ist es in der Indoor-Blumenzucht populär geworden. Und nicht umsonst! Die Pflege der Blumen ist einfach, die Pflanze verträgt leicht Schatten und ein schönes Bouquet steht in einer Vase und verdorrt bis zu 3-4 Wochen nicht. Einzelne Exemplare blühen das ganze Jahr über.

Anthurium begeistert mit der Schönheit seiner Wachsblumen

"Man's Happiness" wächst bevorzugt bei einer Temperatur von +25 ° C, vorzugsweise ohne Schwankungen der Tag- und Tagestemperaturen und Zugluft. Als Bewohner des Regenwaldes ist er an diffuses Licht gewöhnt, daher wird Anthurium vor direkter Sonneneinstrahlung mit einem Tüllvorhang oder durch Bewegen des Topfes in einem Abstand von 1 bis 1,5 Metern vom Fenster beschattet.

Die Blume liebt hohe Luftfeuchtigkeit, daher müssen Sie sie regelmäßig gießen, damit der Boden nicht vollständig austrocknet. Sprühen Sie im Sommer Anthurium mit Wasser ein und wischen Sie die Blätter mit einem feuchten Schwamm von angesammeltem Staub ab.

Reißen Sie die Luftwurzeln, die Anthurium regelmäßig freisetzt, nicht ab, sondern bedecken Sie sie mit feuchtem Moos. Während der Vegetationsperiode im Frühjahr und Sommer sollte die Blume mit Mineraldünger für Blütenpflanzen gefüttert werden. Um im Frühjahr die Nährstoffreserven im Boden wieder aufzufüllen, wird Anthurium transplantiert.

Anthurium pflanzen und verpflanzen

Im Leben jeder Pflanze kommt ein Moment, in dem sie transplantiert werden sollte. Der Grund für die Transplantation kann sein:

  • Kauf eines neuen Anthuriums;
  • Erkrankung;
  • ungeeigneter Boden oder Topf;
  • die Notwendigkeit, die Anlage zu teilen.

Um Anthurium zu transplantieren, werden zwei Methoden angewendet: Umladen ohne Zerstörung des irdenen Komas und Umpflanzen mit Entfernen von altem Boden von den Wurzeln.

Welcher Topf ist für eine Blume geeignet?

Unabhängig davon, ob die irdene Kugel gebrochen ist oder nicht, wird ein neuer Topf benötigt. Wählen Sie Kunststoff oder Glas, da die Wurzeln dazu neigen, die Wände des Topfes zu durchdringen, weshalb Keramiktöpfe unerwünscht sind. Aber wenn Sie es wirklich in einen Tontopf pflanzen möchten, muss es sowohl außen als auch innen glasiert werden..

Die Form des Topfes sollte nicht zu tief und breit sein, damit das Wasser nicht stagniert. Entwässerungslöcher im Boden des Topfes sind ebenfalls erforderlich. Beim Umpflanzen in einen zuvor verwendeten Topf gründlich mit heißem Wasser abspülen.

Breite, niedrige Plastiktöpfe eignen sich am besten für Anthurien

Wählen Sie die Größe des Topfes unter Berücksichtigung der Entwicklung der Pflanze. Für erwachsene Anthurien ist ein Topf geeignet, der 2-3 cm größer ist als der vorherige. Für kleine Triebe reicht ein Topf mit einem Durchmesser von 10-12 cm. Sie können eine junge Pflanze nicht sofort in einen zu großen Topf verpflanzen, da erst dann blühen, wenn die Wurzeln das gesamte Bodenvolumen bedecken - nur Blätter wachsen.

Boden für Anthurium: Substratzusammensetzung und Säuregehalt

Geschäfte verkaufen spezielle Bodenmischungen für Anthurien. Sie können sie auch in eine Mischung für Orchideen pflanzen. In diesem Fall müssen Sie sich jedoch des Herstellers sicher sein.

Wenn es nicht möglich ist, den Boden selbst vorzubereiten, kaufen Sie eine fertige Bodenmischung

Die beste Option wäre, Ihr eigenes Substrat zusammenzustellen: leicht, locker, nahrhaft und leicht sauer.

Die Hauptbestandteile des Bodens:

  • 30% Torf;
  • 30% Sphagnummoos;
  • 15% Laubland;
  • 15% Nadelland (kann im Wald unter den Kiefern gesammelt werden);
  • 10% Sand, Holzkohle, Rindenstücke.

Alle Komponenten müssen gemischt und angefeuchtet werden.

Fast alle zum Verkauf stehenden Pflanzen werden in Torfboden gepflanzt. Es hat einen kleinen Vorrat an Nahrungsmitteln und ist nicht für Anthurium geeignet. Sie sollten die Pflanze jedoch nicht direkt nach dem Kauf verpflanzen - lassen Sie sie 1-2 Wochen im Raum akklimatisieren, erst dann verpflanzen Sie sie mit einem vollständigen Ersatz des Bodens. Wenn das gekaufte Anthurium noch blüht, müssen die Blumen abgeschnitten und, falls gewünscht, in eine Wasservase gestellt werden, und die Pflanze muss in einen neuen Topf gepflanzt werden. Dies wird ihm helfen, schnell wieder zu Kräften zu kommen und wieder zu blühen..

Wann man eine Blume pflanzt und wie man den Boden erneuert

Die ideale Zeit zum Umpflanzen ist der frühe Frühling. Für Pflanzen unter 5 Jahren ist eine Transplantation alle zwei Jahre erforderlich, für erwachsene Pflanzen - alle 3-4 Jahre mit einem vollständigen Ersatz des erdigen Komas, und in anderen Jahren können Sie nur den oberen Teil des Bodens erneuern.

Aus einer Reihe von Gründen, insbesondere wenn die Pflanze in einem großen Topf wächst oder speziell geformt ist, ist ein Umpflanzen unerwünscht. In diesem Fall sollten Sie jedes Frühjahr die 2 cm dicke oberste Bodenschicht (bis zu 5 cm bei großen Töpfen) durch eine frische ersetzen..

Im Herbst wird Anthurium nur dann transplantiert, wenn es dringend benötigt wird - Krankheit oder Fäulnis, da es im Winter in Ruhe ist und keinen großen Topf benötigt. Schützen Sie Anthurium vor Zugluft und sorgen Sie für Wärme. Sie können sogar ein Gewächshaus zu Hause bauen, sodass die Temperatur in der Nähe der transplantierten Pflanze 20-25 ° C beträgt.

Wie man die Pflanze richtig teilt

Bei der Verpflanzung im zeitigen Frühjahr können reife Pflanzen geteilt werden. Eine erwachsene Pflanze ist mindestens 4 Jahre alt. Die Teilung des Anthuriumstrauchs ist nicht besonders schwierig: Sie müssen nur die Pflanze aus dem Topf nehmen, den gesamten Boden abwaschen und die Pflanze mit den Händen von den Rändern aus teilen. Jede Pflanze sollte einen Wachstumspunkt, mehrere Blätter und Rhizome haben. Manchmal sind die Wurzeln so verwirrt, dass es unmöglich ist, sie mit den Händen zu trennen. In diesem Fall müssen Sie sie mit einem sterilen Messer vorsichtig schneiden, die Scheiben mit zerkleinerter Kohle bestreuen und sie schnell in Töpfe umpflanzen.

Anthurium über 4 Jahre kann in Teile geteilt werden

Eine Blume mit Luftwurzeln verpflanzen

Luftwurzeln erscheinen oft auf Anthurium. Beim Umpflanzen ist es sehr wichtig, nicht nur die Wurzeln im Boden, sondern auch die Luftwurzeln abzubrechen. Für eine junge Pflanze dienen sie als zusätzliche Ernährungsleiter, und wenn das Wurzelsystem beschädigt ist, können sie es auch ersetzen..

Luftwurzeln helfen, die Pflanze im Falle des Todes der Hauptwurzeln zu ernähren

Die Wurzeln von Anthurium sind sehr zerbrechlich. Wenn Sie durch Nachlässigkeit mehrere Rhizome gebrochen haben, sollten Sie sie sofort mit zerkleinerter Kohle oder Zimt bestreuen, damit keine Infektionen und Bakterien in die Wunde gelangen.

Eine blühende Pflanze umpflanzen

Manchmal muss man blühendes Anthurium verpflanzen. Dafür kann es mehrere Gründe geben: den Wunsch, eine Zusammensetzung aus mehreren Pflanzen zu erstellen, eine Transplantation eines neu gekauften Anthuriums oder eine Blütenkrankheit. Wenn das Anthurium aus einem kleineren Topf in einen größeren Topf umgepflanzt wird, ohne den Boden von den Wurzeln zu entfernen, verträgt die Pflanze einen solchen Umschlag gut. Die Hauptsache ist, zerbrechliche Wurzeln nicht zu brechen.

Wenn das Anthurium krank ist (Wurzeln oder Blätter begannen zu faulen), muss der Boden vollständig verändert werden, und das Entfernen beschädigter Wurzeln ist ebenfalls möglich. In diesem Fall schneiden Sie die Stiele vom Anthurium ab und legen Sie sie in Wasser. Sie werden Sie für weitere 2-3 Wochen begeistern..

Anthurium steht perfekt in einer Vase oder sogar in einem Blumenschwamm

Transplantierte Blumenpflege

  1. Stellen Sie das Anthurium an einen hellen Ort, aber nicht in die Sonne, und schützen Sie es vor Zugluft und Kälteeinbrüchen.
  2. Nach dem Umpflanzen wird die Pflanze erst bewässert, wenn die oberen 3 cm des Bodens trocken sind.
  3. Bei einem vollständigen Bodenwechsel sollten Sie die Pflanze in den ersten 2-3 Monaten nicht füttern.
  4. Um die Luftfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten, sprühen Sie die Luft in der Nähe des Anthuriums mit warmem Wasser ein und achten Sie darauf, dass Sie nicht auf die Blätter gelangen. Sie können den Topf auf eine Palette mit feuchtem Blähton stellen.
  5. Wenn die Pflanze von Topf zu Topf übertragen wurde, muss einige Stunden nach dem Pflanzen zuerst gewässert werden..

Voraussetzungen für den Umgang mit einer Blume

Sie können eine Pflanze in einen anderen Topf verpflanzen, indem Sie sie umladen, den Erdklumpen intakt halten oder die Wurzel von der alten Erde befreien.

Umschlag unter Beibehaltung des erdigen Komas - Schritt für Schritt Anleitung

  1. Wir wählen den richtigen Topf aus, dessen Durchmesser 2–3 cm größer sein sollte als der vorherige. Wählen Sie niedrige, breite Töpfe aus Kunststoff oder Glas mit Drainagelöchern.

Wählen Sie einen Topf niedrig und breit mit Drainagelöchern

Expandierter Ton muss am Boden des Topfes gegossen werden

Wir nehmen die Pflanze aus dem Topf, ohne den Erdklumpen zu beschädigen

Wir stellen die Pflanze in die Mitte des Topfes und bestreuen die leeren Stellen mit Erde.

Wie man eine Blume mit einem offenen Wurzelsystem pflanzt

Das Umpflanzen von Pflanzen mit der Entfernung von altem Boden und offenen Wurzeln wird normalerweise mit einer Erkrankung des Wurzelsystems durchgeführt.

  1. Bereiten Sie den Boden und die breiten flachen Töpfe vor.
  2. Verschütten Sie die Pflanze und ziehen Sie sie vorsichtig aus dem alten Topf.
  3. Die Wurzeln werden vom Boden befreit und bei Bedarf gewaschen. Die Wurzeln werden vorsichtig behandelt, da sie zerbrechlich sind. Gesunde Wurzeln sind rosa, weiß oder gelblich.

Pflanzenwurzeln werden gewaschen, erkrankt und betroffene Teile entfernt

Video: Geheimnisse der Anthuriumtransplantation

Wie können Sie eine Pflanze verjüngen und vermehren?

Anthurium bildet im Alter von mehr als 5 Jahren viele "Kinder", die in einzelne Töpfe transplantiert werden können. Dies verjüngt die Pflanze und ermöglicht es Ihnen, viele neue zu bekommen, die schneller blühen als bei anderen Vermehrungsmethoden..

Im Alter von 4 bis 5 Jahren kann Anthurium vegetativ vermehrt werden, wodurch die Kinder von der Mutterpflanze getrennt werden

Vegetative Reproduktion - Anleitung und Fotos

  1. Bereiten Sie Töpfe zum Pflanzen von altem Anthurium vor. Möglicherweise benötigen Sie einen kleineren Topf für eine alte Pflanze.
  2. Entwässerung und vorbereitete Erde werden am Boden der Töpfe gegossen.
  3. Die alte Pflanze wird bei Bedarf aus dem Topf genommen, vorbewässert, die Wurzeln gewaschen und 20 Minuten in Kornevins Lösung eingeweicht.
  4. Bewegen Sie den Busch vorsichtig auseinander und teilen Sie ihn in einzelne Pflanzen. Für eine erfolgreiche Transplantation, einen Wachstumspunkt, sollten mehrere Blätter und Wurzeln auf jeder Pflanze verbleiben. Wenn die Wurzeln fest miteinander verflochten sind, schneiden Sie sie mit einem scharfen Messer ab, bestreuen Sie die Schnitte mit zerkleinerter Holzkohle oder behandeln Sie sie 20 Minuten lang in einer Fungizidlösung.

Mehrere Triebe mit Wurzeln, Blättern und einem Wachstumspunkt sind von der Mutterpflanze getrennt

Getrennte Anthuriumkinder werden in einzelne Tassen gepflanzt

Erfolglose Transplantation: Probleme und Lösungen

Manchmal wächst Anthurium nach der Transplantation nicht, die Blätter färben sich gelb, trocknen aus und fallen ab.

Warum die Blume keine Wurzeln schlägt

Die Überlebensrate von Anthurium nach einer Transplantation mit einer Verletzung des Wurzelsystems dauert lange. Wenn die Pflanze 1-2 Monate lang keine neuen Blätter freisetzt, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Dies ist normal. Bewerten Sie dennoch die Haftbedingungen - Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

Was tun, wenn die Blätter der Triebe gelb werden?

Der Hauptgrund für gelbes Laub ist, dass den Wurzeln Sauerstoff fehlt. Dies geschieht am häufigsten durch Überlaufen und Stagnation von Wasser in einem Topf. Um das Problem zu lösen, müssen Sie die Bewässerung reduzieren und das Land lockern.

Außerdem werden Pflanzen durch einen Überschuss an Düngemitteln im Boden gelb. Mineralische Substanzen werden von den Wurzeln nicht aufgenommen und verursachen Verbrennungen. Daher düngen die gepflanzten Pflanzen in den ersten 2-3 Monaten nach dem Umpflanzen nicht. Wenn dies jedoch bereits geschehen ist, sollten Sie das Substrat abspülen oder die Blume erneut verpflanzen.

Blätter trocknen

Das Trocknen der Blätter erfolgt meistens aufgrund mangelnder Feuchtigkeit, insbesondere wenn die Pflanze bei heißem Wetter nicht besprüht wird. Sie sollten die Luftfeuchtigkeit um das Anthurium erhöhen, Sie können es sogar in eine Plastiktüte stecken.

Im zeitigen Frühjahr verträgt Anthurium die Transplantation perfekt, auch in Verbindung mit Verjüngung oder vegetativer Vermehrung. Die so gewonnenen Sämlinge beginnen im nächsten Jahr zu blühen. Es ist wichtig, die Wurzeln beim Umpflanzen nicht zu beschädigen und eine gleichmäßige Temperatur und ausreichende Feuchtigkeit für die Pflanze zu gewährleisten.

Merkmale der Methoden zur Durchführung einer Anthuriumtransplantation

Anthurium wird im Volksmund Flamingoblume genannt. Und dieser Vergleich ist durchaus gerechtfertigt. Anmutige Blütenstände an langen Stielen sehen wirklich wie exotische Vögel aus und lassen niemanden gleichgültig. Pflanzen mit dekorativen Blättern aller Formen, Größen und Farben sind nicht weniger interessant als die blühenden Anthuriumsorten..

In Südamerika, dem Geburtsort von Anthurium, wachsen diese Pflanzen meist als Epiphyten, beherrschen die oberen Ebenen tropischer Wälder und wachsen an den Wurzeln, Zweigen von Bäumen und darunter unter den Kronen. Hier wird das Wurzelsystem der Pflanzen, die starke unterirdische und Luftwurzeln bilden, durch nichts behindert, und Anthurien vermehren sich und blühen auch ohne Transplantation perfekt..

Zu Hause haben Anthurien nicht die Möglichkeit, ihren gewohnten Lebensstil zu führen, und Töpfe auf Fensterbänken werden zu ihrem Lebensraum. Damit die Pflanzen hier mit spektakulärer Blüte zufrieden sind, müssen grüne Haustiere nicht nur sorgfältig gepflegt, sondern auch von Zeit zu Zeit umgepflanzt werden..

Wie läuft die Anthuriumtransplantation zu Hause? Und wie man feststellt, dass dieses Verfahren wirklich eine Pflanze braucht?

Anthurium-Transplantationsmethoden

Die Hauptgründe, warum Anthurium eine Transplantation erfordern kann, sind:

  • die Entwicklung der Wurzeln des gesamten irdenen Komas und die offensichtliche Verkrampfung des alten Topfes;
  • falsch ausgewählte Bodenmischung, die den Zustand der Pflanze und ihre Entwicklung negativ beeinflusst;
  • Krankheit des Wurzelsystems und das Auftreten von Fäulnisspuren darauf.

Je nachdem, was es verursacht hat, kann das Umpflanzen von Anthurium zu Hause die Übertragung in einen neuen Topf mit Erneuerung einer kleinen Menge des Substrats darstellen, oder die Pflanze wird übertragen, nachdem zuvor Spuren von altem Boden entfernt wurden.

Gesunde erwachsene Pflanzen, die aktiv blühen und keine äußeren Anzeichen einer Krankheit zeigen, werden alle 2-3 Jahre in einen größeren Topf überführt.

Die Notwendigkeit eines solchen Verfahrens wird durch dicke Wurzeln angezeigt, die aus den Entwässerungslöchern und über der Bodenoberfläche entstanden sind. Da im Behälter kein freier Platz gefunden wird, gehen die Wurzeln aus und versuchen, Nahrung und Feuchtigkeit aus der Luft zu holen.

Um das Wurzelsystem während der Anthuriumtransplantation nicht zu schädigen, wird die Pflanze vor dem Eingriff reichlich gewässert. Dies macht den Boden weicher und erleichtert das Entfernen der Scholle aus dem Topf. Wenn der Topf aus Kunststoff besteht, können Sie ihn leicht falten oder an die Tischkante klopfen. Dann wird das Anthurium herausgenommen und nach Untersuchung der Wurzeln in einen neuen Topf überführt, in dem bereits eine gute Drainageschicht vorhanden ist, und eine Substratschicht wird darüber gegossen.

Die Pflanze nach dem Umpflanzen wird bald blühen, wenn der neue Topf nicht viel größer als der vorherige ist. Es ist besser, Behälter zu bevorzugen, bei denen die Höhe dem Durchmesser entspricht. Nachdem der Florist Anthurium in einen übermäßig großen Topf gepflanzt hat, muss er lange auf helle Blütenstände warten. Bis die Wurzeln in neuen Boden wachsen, bildet Anthurium keine Blütenknospen..

Ein von Wurzeln geflochtener Erdklumpen wird in die Mitte des Topfes gelegt, und die an den Seiten gebildeten Lücken werden mit frischem Substrat gefüllt.

Der Boden sollte leicht verdichtet sein und versuchen, die Rhizome nicht zu berühren oder zu verformen. Die oberste Schicht wird ebenfalls erneuert, dann wird die Bepflanzung bei Bedarf erneut bewässert und die Oberfläche des Bodens wird mit Sphagnum bedeckt, um Feuchtigkeit zu sparen.

Nach der Transplantation akklimatisiert sich Anthurium ziemlich schnell, und bald können Sie das Auftreten neuer Blätter und Blütenstände erwarten.

Die Pflanze hat ein anderes Verfahren, wenn der Erzeuger Zweifel an seinem Zustand und seiner Gesundheit hat. Ein häufiger Grund zur Besorgnis ist:

  • das Auftreten von Flecken auf Stielen und Blättern;
  • Verwelkung des Laubes und Verlust seines üblichen Tons;
  • Ablehnung von Blüte und Wachstumsverzögerung.

Leider müssen nach dem Kauf auch Anthurien transplantiert werden, da sonst die Pflanze schnell schwächer wird und absterben kann..

Transplantieren Sie dringend Anthurium wie auf dem Foto, das schnell an Attraktivität verliert und auch nach dem Gießen die Elastizität und vertikale Position von Blattstielen und Stielen nicht wiederherstellt. Die Pflanze kann sowohl unter dem Überfluss an Feuchtigkeit im Boden, seiner Armut oder übermäßigen Dichte als auch unter den Einwirkungen von Schädlingen, Krankheiten oder fäulniserregenden Bakterien leiden.

In all diesen Fällen kann man nicht zögern. Anthurium wird gewässert und wie bereits beschrieben aus dem Topf genommen. Anders als bei der Transplantation von Anthurium ohne Anzeichen einer Krankheit ist es hier möglich, wenn möglich, den alten Boden zu entfernen, die Wurzeln zu schützen und sie auf dem Weg zu untersuchen.

Wenn die Wurzeln der Pflanze beschädigt oder verfault sind, werden diese Bereiche sorgfältig auf ein gesundes weißes Gewebe zugeschnitten, wobei die Schnitte mit Holzkohle oder Aktivkohlepulver behandelt werden.

Anthurium: Blumenpflege zu Hause

Hallo Freunde. Heute möchte ich Ihnen von einer wunderschönen Blume mit einem schönen Namen Anthurium erzählen. Diese Blume gehört zur Gattung der immergrünen Pflanzen der Familie Aroid oder Aronnikovye. Der lateinische Name der Gattung leitet sich von den altgriechischen Wörtern ab, die "Blume" und "Schwanz" bedeuten. Diese Blüten kommen in verschiedenen Formen vor, aber hauptsächlich als Epiphyten (Pflanzen, die wachsen oder dauerhaft an andere Pflanzen gebunden sind), die auf Bäumen mit Luftwurzeln wachsen.

Es gibt viele terrestrische Arten unter ihnen, es gibt Semi-Epiphyten, dh Pflanzen, die aus Samen in der oberen Waldschicht zu wachsen beginnen und dann Luftwurzeln geben, die auf den Boden abfallen, oder ihr Leben als terrestrische Pflanzen beginnen und sich dann, wenn sie auf einen Baum klettern, verwandeln Epiphyten.

Anthurium Beleuchtung liebt hell, aber diffus. Die Temperatur im Sommer beträgt + 20... + 25, im Winter + 16... + 18 Grad. Der Boden sollte ohne stehendes Wasser feucht sein. Mag das häufige Besprühen von Blättern mit Wasser und das Abwischen mit einem feuchten Schwamm. Zu Hause wird Anthurium vegetativ vermehrt. Wir werden heute über eine solche Anlage sprechen. Sie können auch über eine andere Blume lesen - Lobelien, wie man den Garten pflanzt und pflegt.

Wie man Anthurium nach dem Kauf zu Hause pflegt

Die häufigste heimische Kulturpflanze ist Anthurium Andre (Andrianum). Die Pflanze erhielt ihren Namen 1877 zu Ehren des französischen Botanikers Edouard André und wurde in dieser Zeit erfolgreich für die Hauszucht angepasst.

Um eine Pflanze richtig zu pflegen, müssen Sie ihre Eigenschaften kennen. In der Tat ist nicht alles so kompliziert. Anthurium stellt keine großen Anforderungen an das Verlassen. Reden wir über sie. Das Heimatland der Pflanze sind tropische und subtropische Regionen Mittel- und Südamerikas. Daher folgen seine Vorlieben: hohe Luftfeuchtigkeit, Wärme, diffuses Licht.

Normalerweise sind zu Hause Blumen auf der Fensterbank. Für unsere Pflanze ist dies keine sehr gute Wahl, da direktes Sonnenlicht die Blätter verbrennt und sie austrocknet..

Lichtmangel wirkt sich auch negativ aus - die Farbe der Blätter ändert sich und absterbende Bereiche erscheinen auf ihnen. Der beste Platz im Haus ist das Nordfenster. Wenn es keines gibt, stellen Sie den Topf etwa einen Meter vom Fenster entfernt auf und bei hellem Sonnenschutz mit Vorhängen. Nehmen Sie die Blume im Sommer auf den Balkon oder die Loggia und schützen Sie sie vor direkter Sonneneinstrahlung.

Die Pflanze liebt hohe Luftfeuchtigkeit in der Umgebungsluft. Es ist schwierig, die Luft in Wohnungen zu befeuchten. Streuen Sie Anthurium daher regelmäßig ein und arrangieren Sie eine Dusche mit warmem Wasser bei einer Temperatur von etwa 30 bis 35 Grad, wobei Sie die Wurzeln vor Staunässe schützen. Lassen Sie es nach dem Duschen eine Weile stehen, damit die Blume an die Umgebungsluft abkühlt, und bringen Sie es dann an einen festen Ort..

Bei Bedarf nur mit lauwarmem Wasser gießen, wenn der Mutterboden trocken ist.

Wenn sich nach dem Gießen Wasser in der Pfanne bildet, lassen Sie es unbedingt abtropfen. Die Pflanze mag keine Feuchtigkeitsstagnation.

Im Winter wird einmal pro Woche gegossen, aber es ist richtiger, dies nach Bedarf zu tun..

Anthurium ist eine Pflanze mit einer großen grünen Masse und muss mit Düngemitteln gedüngt werden. Verwenden Sie Dünger nur in flüssiger Form. Je nach Phase der Pflanzenentwicklung sind unterschiedliche Düngermengen und eine unterschiedliche chemische Zusammensetzung erforderlich. Also: Stickstoff wird benötigt, um grüne Masse aufzubauen; Phosphor für die Bildung des Wurzelsystems, ist während der Blütezeit notwendig, erhöht die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen gegen Krankheiten; Kalium hält den Wasserhaushalt aufrecht, ist ein Baumaterial, fördert Trockenheit und Frostbeständigkeit und erhöht auch die Widerstandsfähigkeit gegen Krankheiten.

Hier kommen wir zum Wichtigsten: Düngemittel mit hohem Stickstoffgehalt werden für junge, wachsende, wachsende grüne Pflanzenmassen verwendet. Düngemittel mit einem hohen Gehalt an Phosphor und Kalium werden für Blütenpflanzen verwendet. Wenn Sie Anthurium mit Stickstoff überfüttern, erhalten Sie viele Blätter auf Kosten der Blüte. Das Stickstoff-Phosphor-Kalium (NPK) -Verhältnis sollte während der Wachstumsphase 3-1-3, während der Blütezeit und für den Rest der Zeit 2-3-3 betragen.

Ich mag keine Dünger für Pferde- und Hühnermist wegen des hohen Stickstoffgehalts. Es ist sehr gut, Vermicompost zu verwenden, aber nur in flüssiger Form hat Flüssigkeit eine reduzierte Menge an Stickstoff. Es reicht aus, Anthurium einmal im Monat zu füttern..

Das Hauptprinzip: Es ist besser, die Pflanze nicht zu füttern als zu überfüttern. Die Folgen einer Überfütterung können schwerwiegend sein.

Anthuriumtransplantation nach dem Kauf

Die erste Frage, die sich nach dem Kauf stellt, ist wahrscheinlich, ob eine Blume verpflanzt werden soll oder nicht. In der Regel wählen Sie beim Kauf das beste Exemplar aus, und es scheint, dass, warum es transplantiert wird, sowieso alles in Ordnung ist. In der Tat ist nicht alles so rosig. Blumen werden in der Regel in kleinen Plastikbehältern verkauft und mit speziellen Präparaten behandelt, um ihr schönes Aussehen zu erhalten. Natürlich wird sich die Pflanze unter solchen Bedingungen noch lange nicht entwickeln können..

Indem Sie Anthurium unmittelbar nach dem Kauf verpflanzen, töten Sie mehrere Vögel mit einer Klappe. Sie können das Wurzelsystem auf mögliche Krankheiten überprüfen und diese sofort beseitigen. Sie können das Substrat, in dem die Pflanze wächst, durch ein geeigneteres ersetzen und durch Umpflanzen der Blume in einen großen Topf Freiheit für Wachstum geben. Daher gibt es nur einen Rat: Versuchen Sie, die Pflanze so früh wie möglich nach dem Kauf zu verpflanzen. Wie es geht, lesen Sie unten.

Achtung, Anthuriumsaft enthält giftige Substanzen. Arbeiten Sie daher mit Handschuhen und halten Sie kleine Kinder und Haustiere davon fern.

Wann zu transplantieren

Im Allgemeinen muss Anthurium ziemlich oft transplantiert werden. Das erste Mal nach dem Kauf, das nächste Mal, wenn der gesamte Raum im Topf mit Wurzeln gefüllt wird. Die Hauptgründe für eine Transplantation sind:

  • Das Wurzelsystem ist so gewachsen, dass der Boden im Topf nicht sichtbar ist. Wurzeln ragen aus den Drainagelöchern heraus
  • falsch ausgewählte Bodenmischung, die sich negativ auf die Entwicklung der Pflanze auswirkt
  • Wurzelsystemkrankheiten

Junge Pflanzen bis zu 4-5 Jahren werden jährlich transplantiert. Sie fragen sich vielleicht, warum so oft transplantiert wird. Ist es nicht einfacher, sofort in einen großen Topf zu pflanzen und ihn mehrere Jahre lang zu vergessen? Nur das ist ein kleiner Trick, Anthurium beginnt zu blühen, wenn es das gesamte Volumen des Topfes mit Wurzeln füllt. Nachdem Sie sofort in einen großen Behälter gepflanzt haben, werden Sie nicht lange auf die Blüte warten. Daher wird ein Topf gewählt, der 2-3 cm größer ist als der vorherige, damit die Pflanze schnell das gesamte Volumen ausfüllt und Farbe verleiht.

Wie und in welchem ​​Land zu transplantieren

Sie haben also entschieden, dass es Zeit für eine Transplantation ist. Zuerst müssen Sie einen Container auswählen. Wie gesagt, es sollte 2-3cm größer sein als das vorherige. Das Material, aus dem es hergestellt wird, spielt keine Rolle. Viele Menschen bevorzugen Glasbehälter, in denen die Wurzeln sichtbar sind. So können Sie Krankheiten rechtzeitig erkennen. Wenn Sie Tontöpfe bevorzugen, wählen Sie glasierte, da sonst Anthuriumwurzeln versuchen, im Ton zu wachsen.

Dann müssen Sie ein irdenes Substrat für die Transplantation vorbereiten. Große und dicke Anthuriumwurzeln benötigen viel Sauerstoff und Feuchtigkeit. Luft und Wasser sollten ohne Unterbrechung zum Wurzelsystem strömen. Der optimale Säuregehalt des Bodens liegt zwischen 5,5 und 6, dh leicht sauer. Sie können ein fertiges Speichersubstrat für Orchideen verwenden, diese haben dieselben Anforderungen, oder Sie können es selbst kochen.

Es sollte große Elemente enthalten, an denen sich die Anthurium-Rhizome weiter festhalten können. Gleichzeitig benötigt der Boden Feuchtigkeit und Luftdurchlässigkeit mit geringer Dichte. Entwässerung ist erforderlich.

Anthurium verträgt kein überschüssiges Wasser, daher muss sein Wurzelsystem vor Fäulnis geschützt werden, die durch Entwässerung bereitgestellt wird.

Ich werde ein Beispiel für eine Mischung für den Boden geben:

  • Laub-, Nadel-, Torf- (zu gleichen Anteilen) und der halbe Anteil an grobem Sand.
  • Grasland, Sand (je 1 Teil), verfaultes Laub - zwei Teile.
  • Grasland (zwei Aktien), grober Sand und Moos (je 1 Aktie), Torf (4 Aktien).
  • Gehackte Rinde von Nadelbäumen, Moos, Torf (je 1 Aktie), Grasland (2 Aktien).

Laubboden macht den Boden lockerer und nahrhafter. Nadelböden sorgen für die nötige Säure und schützen vor Pilzkrankheiten. Torf macht den Boden leicht und locker und säuert auch leicht an. Grober Sand verhindert das Verrotten des Stammes und der Rhizome und unterdrückt die Entwicklung von Pilzkrankheiten. Sie können auch Kokosflocken und Holzasche hinzufügen..

Gehen Sie das Problem der Bodenauswahl einfacher an, lassen Sie sich nicht auf die genaue Zusammensetzung ein.

Die Hauptanforderung an den Boden: Er muss extrem wasser- und luftdurchlässig, leicht, porös und leicht sauer sein. Die Ernährung kann immer mit Dressings aufgefüllt werden.

Der Boden wurde aufgenommen. Jetzt müssen Sie entscheiden, was genau Sie tun möchten. Es gibt zwei Methoden:

Transfer wird verwendet, wenn die Blume gesund ist und Sie nur die Kapazität des Topfes erhöhen müssen. Eine Transplantation ist erforderlich, wenn die irdene Mischung vollständig ersetzt werden muss.

Übertragung ist einfach:

  • Gießen Sie das Anthurium pro Tag ein, damit Sie leicht einen irdenen Klumpen mit Wurzeln aus dem Topf bekommen und ihn so gut wie möglich konservieren können.
  • Wenn die Wurzeln tief in die Drainagelöcher eingegraben sind, schneiden Sie sie ab.
  • Wenn der Topf aus Kunststoff besteht, zerknittern Sie ihn ein wenig, um die Erdscholle leichter entfernen zu können.
  • Gießen Sie Drainage und etwas neue Erde auf den Boden des neuen Behälters und zerdrücken Sie ihn ein wenig.
  • Stellen Sie die Pflanze ein und bedecken Sie den freien Raum mit neuer Erde. Zerdrücken Sie sie mit Ihren Händen. Wasser.

Die Transplantation ist etwas schwieriger:

  • Gießen Sie die Pflanze im Voraus, damit sie leichter aus dem Topf genommen werden kann.
  • Entfernen Sie den Wurzelballen und beschneiden Sie die Wurzeln gegebenenfalls, wenn sie in die Drainagelöcher eingewachsen sind.
  • Entfernen Sie vorsichtig den gesamten Boden von den Wurzeln. Wenn Klumpen auftreten, sprühen Sie sie mit Wasser ein und erweichen Sie sie. Beschädigte und verfaulte Wurzeln abschneiden und mit Holzkohle bestreuen.
  • Eine Drainageschicht und etwas Erde in einen Topf geben und zerdrücken. Legen Sie die Wurzeln der Blume, bedecken Sie sie vorsichtig mit Erde und zerdrücken Sie sie mit Ihren Händen. Achten Sie darauf, zu gießen.

Bis die oberste Schicht des Substrats unter der Pflanze um ein Drittel austrocknet, ist es nicht erforderlich, das Anthurium nach der Transplantation zu gießen. Schützen Sie außerdem ein Haustier, das einen schweren Schock erlitten hat, vor Zugluft und direkter Sonneneinstrahlung. Da die Pflanze alles Notwendige für die spätere Entwicklung erhalten hat und ihre Wurzeln Zeit brauchen, um sich zu akklimatisieren, füttern Sie das Anthurium 2-3 Monate lang nicht.

Wie man Anthurium vermehrt

Es gibt viele Möglichkeiten zu züchten. Ich werde Ihnen von den einfachsten erzählen:

  • durch Teilen einer erwachsenen Pflanze
  • Vermehrung durch Stecklinge

Der Hauptvorteil der vegetativen Vermehrung von Anthurium ist die Fähigkeit, eine starke Pflanze in kurzer Zeit blühbereit zu machen. Gleichzeitig wiederholen neue Exemplare die Merkmale der Elternpflanzen vollständig, dh weder die Form der Blätter noch den Schatten der Blütenstände, die sich nicht von denen unterscheiden, die bereits in der Blumensammlung enthalten sind..

Anthurien sind in der Natur größtenteils Epiphyten und bilden schnell kräftige Luftwurzeln, die sie zum Wurzeln von Stecklingen, seitlichen Ablegern und Schichten verwenden.

Darüber hinaus wächst der Busch in den wenigen Jahren zwischen den Transplantationen stark, und wenn Sie eine Anthuriumblume pflanzen, können Sie sie von mehreren unabhängigen Pflanzen erhalten. Dies kommt nicht nur dem Anthurium zugute, da es sich positiv auf sein Wachstum und die Qualität der Blüte auswirkt, sondern es Ihnen auch ermöglicht, viele weitere schöne Pflanzen zu erhalten..

Werfen wir einen Blick auf die Methode zum Teilen einer erwachsenen Pflanze:

Die beste Brutzeit ist im Frühjahr von der zweiten Februarhälfte bis Mai. Um die Anlage zu trennen, bereiten Sie im Voraus vor:

  • ein scharfes Messer, behandelt mit Alkohol oder einer starken Lösung von Kaliumpermanganat
  • lose Blumenerde
  • Material zum Anordnen der Drainageschicht
  • Tanks mit Drainagelöchern

Vor dem Pflanzen des Anthuriums muss die Pflanze aus dem Topf genommen werden, wobei darauf zu achten ist, dass die Wurzeln nicht beschädigt werden. Es ist besser, dies auf die oben angegebene Weise zu tun..

Wenn das Anthurium zum Zeitpunkt der Transplantation und Trennung blüht, ist es besser, die Stiele zu schneiden, um die Anpassungszeit für die Pflanze zu erleichtern und den Verlust an Kraft und Feuchtigkeit zu verringern.

Machen Sie dasselbe mit hohen Trieben, die später auch zur Blütenvermehrung verwendet werden können. Achten Sie aber nach Möglichkeit auf die Luftwurzeln von Anthurium. Sie können nicht nur ein zusätzliches Mittel zur Lieferung von Nahrungsmitteln werden, sondern auch das unzureichend entwickelte Bodenwurzelsystem bei Sämlingen vollständig ersetzen..

Teilen Sie die Wurzeln, indem Sie nach und nach junge Triebe vom Rand der Pflanze trennen und abschneiden. Für die Wurzelbildung und das anschließende Wachstum benötigen solche Prozesse einen eigenen Wachstumspunkt, ein paar Blätter und mindestens ein paar Rhizome.

Schnittstellen, um das Auftreten von Fäulnis oder die Entwicklung von Pilzinfektionen zu vermeiden, ist es nützlich, mit zerkleinerter Kohle zu bestreuen.

Pflanzensämlinge, die für eine unabhängige Existenz in vorbereitetem Boden bereit sind, denken Sie daran, dass der Wachstumspunkt nicht vergraben werden kann, er sollte jedoch immer über dem Niveau von feuchtem, lockerem Boden bleiben.

Das Gießen junger Sämlinge kann nur erfolgen, wenn die oberste Schicht des Substrats getrocknet ist. Stellen Sie sicher, dass Feuchtigkeit den Boden nicht erodiert und die Position der Pflanze beeinträchtigt, bis sie nicht mehr fest um die erdige Kugel gewickelt ist. Die weitere Pflege des Sämlings unterscheidet sich nicht von der Pflege durch erwachsene Verwandte.

Je nach Alter und Zustand der transplantierten Pflanze ist in diesem Jahr mit einer Anthuriumblüte zu rechnen..

Betrachten wir nun die Vermehrungsmethode durch Stecklinge:

Schneiden Sie mit dieser Zuchtmethode einen Spross mit Luftwurzeln und mehreren Internodien mit einem scharfen Messer ab..

Der Stamm, der in Abschnitte mit einem oder zwei Knoten und einem Paar Blätter unterteilt ist und in einem Topf mit angefeuchtetem Moos wurzelt, verwendet hierfür Sphagnum. Pflanzen Sie nicht sofort in ein irdenes Substrat, es wird nicht überleben, es wurde durch die Praxis bewiesen. Stellen Sie sicher, dass der Wachstumspunkt der zukünftigen Pflanze über dem Moos liegt..

Mit Folie abdecken und 15 bis 20 Tage an einen warmen Ort stellen, damit die Pflanze Wurzeln schlagen kann.

Wichtiger Hinweis: Das Moos muss feucht, aber nicht nass sein!

Die Hauptgefahr bei dieser Reproduktionsmethode besteht in der Verrottung der Endteile der Stecklinge. Daher ist es besser, die Schnitte mit Kohlepulver zu bestreuen und manchmal den Inhalt des improvisierten Gewächshauses zu lüften..

In feuchter Atmosphäre entwickeln sich Wurzeln schnell, und die zur Vermehrung von Anthurium verwendeten Stecklinge können für erwachsene Pflanzen bald in den Boden gepflanzt werden.

Wie man Blattkrankheiten behandelt

Anthurium ist ein Gast aus warmen Ländern, der durch eine lange Warmzeit mit ausreichend hellem Licht, leichter Bodenzusammensetzung und ausreichender Luftfeuchtigkeit verwöhnt wird. Unter neuen Bedingungen wird es häufig zum Gegenstand von Krankheiten. Äußerlich manifestiert sich die Krankheit am häufigsten auf den Blättern. Daher ist es sehr wichtig, die Krankheit Ihrer Station richtig zu bestimmen und so bald wie möglich mit der Behandlung von Blattkrankheiten zu beginnen. In medizinischer Hinsicht ist die Behandlung von Anthurium symptomatisch. Definieren wir die Symptome:

Warum werden die Blätter schwarz und trocken?

Um diese Frage zu beantworten und zu entscheiden, was mit der Pflanze geschehen soll, müssen Sie die Gründe für ihre Beschwerden verstehen. Anthurium kann mehrere davon haben:

  • Bewässerung der Pflanze mit hartem Leitungswasser. Eine solche Flüssigkeit hilft, die Menge an Kalzium im Boden zu erhöhen, gleichzeitig bildet sich jedoch ein Mangel an Kalium und Magnesium. Darüber hinaus enthält der Boden weniger nützliche Elemente wie Eisen, Mangan usw. Ein Überschuss an Kalzium ist für eine Blume unerwünscht, da ihre Blätter stark schwärzen und mit der Zeit abfallen. Um eine solche Katastrophe zu vermeiden, gießen Sie die Pflanze mit weichem, abgesetztem Wasser..
  • Trockene Luft ist einer der Gründe, die auch zum Schwärzen und Trocknen der Blätter führen. Um einen normalen Feuchtigkeitsgehalt aufrechtzuerhalten, sprühen Sie die Pflanze, duschen Sie sie mit Wasser und geben Sie sie in einen Wasserbehälter. Stellen Sie das Anthurium unter keinen Umständen neben die Batterien, sie sind eine Quelle für trockene Luftbewegung.
  • Einer der Gründe für die Schwärzung ist das Besprühen mit kaltem Wasser, das genauso gefährlich ist wie hartes Wasser. Tatsache ist, dass eine Blume einfach gefrieren kann, wenn die Temperatur im Winter weniger als 18 Grad und im Sommer weniger als 20 Grad beträgt. Vermeiden Sie auch Zugluft..

Wenn schwarze Flecken auf der gesamten Oberfläche der Blätter auftreten, ersticken die Wurzeln der Blüte höchstwahrscheinlich, sie haben nicht genug Luft. Um dieses Problem zu lösen, reduzieren Sie die Bewässerung und ersetzen Sie gegebenenfalls den Boden durch einen lockeren..

Denken Sie daran, dass Anthurium die richtige Pflege durch seinen Besitzer und die Einhaltung der Grundregeln für seine Wartung benötigt. Je mehr Aufmerksamkeit Sie Ihrem Haustier schenken, desto weniger wahrscheinlich ist es, dass es krank wird und seine Blätter schwarz werden..

Warum färben sich die Blätter gelb?

Das Vergilben von Blättern kann ein Symptom für verschiedene Krankheiten sein:

  • Das Vergilben und Austrocknen der Ränder aller Blätter auf einmal kann durch übermäßige Trockenheit der Luft verursacht werden. Erscheint häufig zu Beginn der Heizperiode auf Anthurium. Es wird durch eine Erhöhung der Feuchtigkeit behandelt: zusätzliches Sprühen oder eine Palette mit feuchtem Blähton.
  • Eine längere Staunässe der Wurzeln, aufgrund derer ein Teil des Wurzelsystems verfault und die Blätter keine Nährstoffe mehr enthalten, erfordert eine dringende Pflanzentransplantation, bei der faule Teile der Wurzeln entfernt und in frischen Boden gepflanzt werden
  • Bewässerung mit chloriertem Wasser - Wenn es nicht möglich ist, mit Regen oder Schmelzwasser zu gießen, lassen Sie das einfache Wasser mehrere Tage in einem offenen Behälter stehen
  • Zu große Düngerdosis - Sie wird behandelt, indem Sie weiches Wasser einschenken und die Fütterung für 1 Monat einstellen
  • Unzureichende Ernährung - Düngemittel für Blütenpflanzen verwenden
  • Unzureichende Beleuchtung - manifestiert sich hauptsächlich im Winter, in diesem Fall benötigt die Anlage zusätzliche Beleuchtung mit speziellen Lampen.

Anthurium kann sicher edlen Pflanzen zugeschrieben werden, die zu Hause gut wachsen und sich gut entwickeln. Alles, was von Ihnen verlangt wird, ist, die Blume richtig zu pflegen und dringende Maßnahmen zu ergreifen, um sie bei Bedarf zu behandeln..

Anthurium: Zeichen und Aberglaube

Zimmerpflanzen schmücken nicht nur das Innere eines Raumes, sondern helfen auch Menschen, die in bestimmten Lebenssituationen darin leben. Die Anthuriumblüte gehört auch zu solch starken Amuletten, mit denen viele Zeichen und Aberglauben verbunden sind. Ich schlage vor, Sie sehen sich ein interessantes Video zu diesem Thema an.

Das ist alles für mich. Ich hoffe, Sie haben Informationen über das Wachsen und Pflegen einer schönen Blume mit einem schönen Namen erhalten. Ich verabschiede mich von dir, bis wir uns wieder sehen.

Wie man Anthurium zu Hause mit eigenen Händen transplantiert?

In diesem Artikel werden wir darüber sprechen, wie Sie Anthurium zu Hause mit Ihren eigenen Händen richtig transplantieren können. Tipps von erfahrenen Floristen.

Anthurium ist eine schöne und edle Pflanze aus der Familie der Schilddrüsen, die im Volksmund als "männliches Glück" bezeichnet wird..

Diese Blume hat keine Ruhezeit: Sie ist im Winter und Sommer gleichermaßen schön..

Viele glauben, dass Anthurium eine komplexe Pflege erfordert, aber trotz einiger Besonderheiten kann es sogar ein unerfahrener Florist anbauen.

Wie man Anthurium zu Hause transplantiert?

Sie müssen nur seine Vorlieben kennen.

Anthurium mag nicht:

  1. Zimmer mit trockener Luft
  2. Zugluft und Kälte
  3. Lange in einem Topf wachsen

Daher muss die Blume regelmäßig neu gepflanzt werden. Werfen wir einen Blick auf die Funktionen.

Bestimmen Sie den Zeitpunkt der Blumentransplantation

Wie oft sollte Anthurium transplantiert werden und was kann als Signal für die notwendige Transplantation dienen?

Dies muss in folgenden Fällen erfolgen:

  1. Nach dem Kauf der Pflanze innerhalb von 3-5 Tagen, da der für Transport und Verkauf verwendete Torfboden für seine normale Lebensdauer völlig ungeeignet ist.
  2. Wenn die Pflanzenkultur weniger als fünf Jahre alt ist, muss sie mindestens einmal im Jahr, dann nach Bedarf, aber mindestens alle drei Jahre transplantiert werden.
  3. Besonderes Augenmerk gilt den Wurzeln, wenn sie einen Erdklumpen vollständig in Besitz genommen oder in die Drainagelöcher eingedrungen sind - die Pflanze benötigt eine Transplantation.
  4. Wenn die Pflanze bei richtiger Pflege lethargisch und schwach aussieht, ist eine Wurzelsystemerkrankung möglich. Bei der Behandlung von Wurzeln mit bestimmten Substanzen ist eine dringende Transplantation erforderlich.
  5. Wenn Schimmel auf der Oberfläche des Bodens sichtbar ist, deutet dies auf eine zu geringe oder zu geringe Bewässerung hin. Es ist besser, die Blume sofort zu verpflanzen.
  6. Wenn der Boden erschöpft oder falsch ausgewählt ist, sind die Blätter der Pflanze hässlich und müssen umgepflanzt werden. Die Erschöpfung des Bodens kann auch durch eine weiße Blüte angezeigt werden. Es besteht aus Salzen und Mineralien, es befindet sich oben auf dem Boden, zu hartes Wasser verlässt es.
  7. Wenn die Zeit für das Umpflanzen der Pflanze gekommen ist, die Wurzeln aber noch keinen Klumpen geflochten haben, können Sie einfach die oberste Bodenschicht wechseln.

Sie haben also festgestellt, dass Ihre Blume transplantiert werden muss, wenn es am besten ist?

Der optimale Zeitpunkt für das Umpflanzen ist der frühe Frühling oder Sommer, sofern die Lufttemperatur 25 Grad nicht überschreitet. Wenn es nicht möglich ist, lange zu warten, kann dies in einer anderen Jahreszeit erfolgen, jedoch nur bei nassem Wetter.

Wenn kein dringender Bedarf besteht, ist es besser, die blühende Pflanze nicht zu verpflanzen. Dies ist nur möglich, wenn die Gefahr des Todes der Blume besteht..

Topf und Erde wählen

Bei der Auswahl eines Topfes müssen Sie berücksichtigen, zu welchem ​​Zweck Sie die Pflanze neu pflanzen:

  1. Wenn Sie eine schöne Blüte erzielen möchten, sollte der neue Topf nur 2 Zentimeter größer sein als der vorherige..
  2. Wenn Sie das Aussehen junger Triebe zur Fortpflanzung anregen möchten, müssen Sie einen größeren Topf nehmen, aber in diesem Fall blüht die Pflanze nicht.
  3. Wenn Sie kleine Triebe neu pflanzen, benötigen sie kleine Töpfe, und die Mutterpflanze kann in der alten belassen werden, da ihre Wurzelmasse verringert ist.

Die Wahl des Materials, aus dem der Topf hergestellt wird, ist nicht kritisch, aber das Vorhandensein von Drainagelöchern ist erforderlich.

Es sei daran erinnert, dass es besser ist, Pflanzen häufiger in Tontöpfe zu pflanzen, da ihre Wurzeln in die Wände hineinwachsen können.

Vor dem Pflanzen muss der Topf mit einer Lösung aus Waschseife und kochendem Wasser desinfiziert werden, insbesondere bei gebrauchten Behältern.

Bevorzugen Sie beim Kauf von Erde fruchtbaren, aber leichten Boden.

Wenn Sie keinen Boden speziell für diese Art gefunden haben, können Sie den Boden nehmen, in den Azaleen und Orchideen gepflanzt sind..

Wenn Sie sich entscheiden, den Boden selbst vorzubereiten, denken Sie daran, dass Anthurium nicht in einfachen Böden aus dem Garten wächst.

Es lohnt sich, diese Mischung zuzubereiten:

  1. Nadelboden.
  2. Torf.
  3. Grober Sand.
  4. Blattboden.

Alles wird zu gleichen Teilen mit der Entfernung großer Teile genommen. Als nächstes muss die Mischung einen Tag lang in einen Gefrierschrank gestellt werden, um sie zu desinfizieren.

Anthuriumtransplantation

Die Transplantation beginnt mit der Befeuchtung der Bodenmischung, in der sie wächst.

Der Topf wird in einen Behälter mit Wasser gestellt und der Boden wird allmählich angefeuchtet.

Es wird empfohlen, dies einen Tag vor den nächsten Schritten zu tun..

Ferner wird die Blume zusammen mit dem Klumpen aus dem Behälter genommen, wobei Vorsicht geboten ist, da die Zierkultur sehr zerbrechliche Wurzeln hat und wenn sie beschädigt sind, die Pflanze nicht gut wurzelt.

Die Wurzeln müssen von altem Boden gereinigt und auf mögliche Schäden durch Schädlinge und Krankheiten untersucht werden.

Faule und trockene Wurzeln werden mit einer Schere entfernt, bei Krankheiten und Schädlingen mit speziellen Präparaten behandelt.

Alle zerbrochenen und getrockneten Blätter und Blüten werden aus der Pflanze entfernt.

In den Transplantatbehälter wird eine Drainage gegeben, die ein Viertel des Gesamtvolumens ausfüllen soll.

Als nächstes werden Sphagnummoos und Erde platziert, eine Kultur darauf platziert und die Wurzeln werden ausgebreitet, wobei diejenigen, die auf der Oberfläche des Bodens verbleiben, mit Moos bedeckt werden.

Wenn Sie eine Pflanze zur Vermehrung teilen, stellen Sie sicher, dass jeder Teil seinen eigenen Teil der Wurzel und des Stammes hat..

Pflanzenpflege und Bewässerung

Bei der Auswahl eines Ortes ist zu beachten, dass er kein direktes Sonnenlicht verträgt. Das Fensterbrett auf der Ostseite ist dafür optimal.

Wenn Sie solche Fenster nicht haben, platzieren Sie eine Blume tief im Raum..

Ein Aquarium ist ein ausgezeichneter Nachbar für Anthurium, da die Blume hohe Luftfeuchtigkeit liebt.

Wenn dies nicht möglich ist, stellen Sie den Topf in eine Schale aus expandiertem Ton und befeuchten Sie ihn.

Die Kultur muss alle zwei Monate mit einer Lösung mit schwacher Konzentration gefüttert werden, da sonst die Wurzeln verbrennen.

Versuchen Sie beim Sprühen der Blätter, nicht auf die Blüten zu gelangen. Dies ist mit dem Auftreten hässlicher brauner Flecken auf ihnen behaftet.

Die Bewässerung erfolgt im Sommer alle vier Tage und im Winter einmal pro Woche.

Wenn Luftwurzeln auf der Bodenschicht erscheinen, müssen sie mit Moos bedeckt, aber nicht beschnitten werden..

Anthuriumpflege ist nicht besonders schwierig, obwohl es bestimmte Kenntnisse erfordert.

Wenn Sie Zweifel haben, ob Sie das Unternehmen verlassen möchten, sollten Sie sich die Informationsquellen noch einmal ansehen..

Achten Sie auf Ihre Blume, und sie wird Sie lange Zeit mit ihrer exquisiten Schönheit begeistern..

Wir hoffen, dass Sie jetzt, wenn Sie wissen, wie man Anthurium transplantiert, eine erstaunlich schöne Blume wachsen lassen.

Wie man Anthurium zu Hause richtig transplantiert

Das anmutige Anthurium wird von vielen als ausgezeichnetes Geschenk für Männer und Frauen angesehen. Diese luxuriöse Pflanze wird die Fensterbank schmücken und den Besitzer mit langen, hellen Blüten erfreuen. Der Charakter eines tropischen Gastes ist ziemlich skurril, daher müssen die Besitzer einer Blume die Regeln für ihre Pflege genau befolgen. Für eine Anthuriumpflanze ist das Umpflanzen das wichtigste Ereignis. Die Gesundheit und manchmal das Leben der Blume hängen von der Richtigkeit dieses Verfahrens ab. Der Artikel informiert Sie über die Geheimnisse der korrekten Transplantation exotischer Pflanzen - warum, wann und wie, welche Kapazität und welchen Boden die Blume benötigt. Ein paar nützliche Tipps und eine schrittweise Beschreibung helfen dabei, die Kultur zu transplantieren, ohne die Gesundheit und die Dekorativität zu beeinträchtigen..

Anthurium home - Beschreibung, Foto

Der lateinische Name der Gattung Anthurium besteht aus zwei Wörtern, die als "Blume" und "Schwanz" übersetzt werden. Ein heller Vertreter der Pflanzenwelt wird im Volksmund als Schwanz oder "männliches Glück" bezeichnet. Der zweite Name ist mythisch, Legenden zufolge bringt der Exot Mut in das Herz der starken Hälfte, hilft, die Beziehungen mit dem Geliebten zu harmonisieren. Die Gattung gehört zur Familie der Aroiden und umfasst über neunhundert Arten tropischer immergrüner Stauden.

Aroiden bevorzugen einen epiphytischen Lebensstil, indem sie sich auf Ästen niederlassen, um mehr Licht zu bekommen und sich vor Pflanzenfressern zu schützen. Die meisten Arten leben in tropischen Regenwäldern in Nord- und Südamerika, Mexiko, Kolumbien und Paraguay.

Das Aussehen von Mitgliedern der Gattung Anthurium variiert stark in Abhängigkeit von der inhärenten Lebensform. Einige Stauden wachsen auf Bäumen, andere siedeln sich in felsigen Spalten an und ein Drittel bewohnt den Waldboden. Ein charakteristisches Merkmal dieser Vertreter der Flora ist das Vorhandensein starker Luftwurzeln, die mit einem schwammigen Gewebe - Velamen - ausgekleidet sind. Es hilft, der Umwelt Nahrung und Feuchtigkeit zu entziehen.

Die Blattstiele sind klein, aber stark, sie sind an der Stelle der Befestigung der Blattbasis verdickt. Die Blätter der Schwanzblüten haben unterschiedliche Formen - oval, herzförmig, gefiedert, lanzettlich, spachtelig. Die Oberfläche der Platten ist samtig und glänzend. Die maximale Größe einer Blattspreite beträgt 120 cm.

Dekorative Laubhybriden werden auf der Grundlage eines majestätischen und kristallklaren Aussehens erhalten, das große Blätter mit einem schönen silbernen Muster auf den Adern aufweist. Die mehrfach sezierte Sorte ist berühmt für ihre gefiederten Blätter..

Die exotische Blume besteht aus einem Kolben und einem Deckblatt. Die Farbe dieser Pflanzenteile ist vielfältig, es gibt sogar bunte Sorten. Die Form des Kolbenblütenstandes ist konisch, klaviert, kugelförmig und sogar wie bei den Wendlinger-Arten zu einer sauberen Spirale zusammengerollt. In der Natur ist die Farbe der ledrigen Tragblätter auf Weiß, Scharlach und Grün begrenzt. Die Züchter haben ihn mit allen Farben des Regenbogens ausgestattet, mit Ausnahme von Blau und Hellblau. Die Früchte der Kultur sind saftige Beeren mit einer kleinen Anzahl von Samen, die schnell ihre Keimung verlieren.

Auf eine Notiz! Ein ausgezeichnetes Paar von hellem Anthurium wird sein Congener Spathiphyllum sein. Aber es ist unmöglich, männliches und weibliches Glück in einen Topf zu pflanzen, wie einige Gärtner raten. Halten Sie sie aufgrund unterschiedlicher wachsender Anforderungen ordnungsgemäß getrennt.

Die meisten der wunderschön blühenden Hybriden werden auf der Basis der Arten André und Scherzer gezüchtet. Es handelt sich um kompakte, üppige Büsche mit einer Höhe von bis zu 40 cm. Die Blüte dauert fast das ganze Jahr über. Die Anzahl der Stiele kann 25-30 Stück erreichen. Kolben und Hochblätter sind klein, Stiele sind etwas länger als Blattstiele.

Es gibt auch größere Vertreter der Gattung, die kräftige Rosetten mit einem Durchmesser von 1,5 bis 2 m bilden, zum Beispiel die Sorte Hooker. Seine kräftigen Ohren zeichnen sich nicht durch Dekorativität aus, riechen aber gut.

Wann und wie wird Anthurium nach dem Kauf transplantiert?

Das gekaufte Anthurium unterliegt einer obligatorischen Transplantation. Zum Verkauf stehen Pflanzen, die in Versandtöpfen in einem unschönen Braunton gepflanzt sind. Der Wunsch, einer Blume ein schönes "Zuhause" zu geben, ist jedoch nicht der Hauptgrund für die Verpflanzung.

Normalerweise pflanzen Mitarbeiter von Gartencentern die Büsche in ein leicht feuchtigkeitsabsorbierendes Substrat auf der Basis von Torf oder Kokosfasern. Solcher Boden neigt dazu, sich schnell zu erschöpfen. Damit die Blüten nicht unter Nährstoffmangel leiden und sich gesund präsentieren, wird der Boden mit einer Portion Dünger mit längerer Wirkung aromatisiert. Die Fütterungsmenge reicht für 6-8 Wochen.

Wenn Sie die Wohnung betreten, geht Ihnen oft schon das Essen aus. Seien Sie nicht überrascht, dass der Kauf nach der Ankunft zu Hause schnell seine dekorative Wirkung verlor. Außerdem könnten Einzelhandelsgeschäfte sich fälschlicherweise um einen tropischen Gast kümmern und ihn einfach überfluten. Dann wird der Grund für das ungesunde Aussehen verrottende Wurzeln sein..
Erfahrene Blumenzüchter empfehlen, die Transplantation der gekauften Kopie nicht zu verzögern. Wenn die Wurzeln im Drainageloch nicht sichtbar sind und sich der Busch gut anfühlt, können Sie ihn nach 7-10 Tagen verpflanzen. Während dieser Zeit wird sich die Blume an neue Bedingungen gewöhnen..

Geschwächte Proben mit Wurzeln, die aus dem Boden des Topfes herausragen, werden am besten sofort transplantiert, indem der Zustand des Wurzellappens überprüft wird. Im ersten Fall (gesunder Busch) wird die Transplantation nach der Umschlagmethode durchgeführt. Im zweiten Fall muss nach der Untersuchung der Wurzeln eine Schlussfolgerung über die Notwendigkeit gezogen werden, das alte irdene Koma loszuwerden und die beschädigten Wurzeln zu entfernen. Beide Transplantationsmethoden werden im entsprechenden Abschnitt des Artikels Schritt für Schritt erläutert..

Welches Land zu transplantieren

Anthurium gehört zu den skurrilen Vertretern der Innenflora und stellt daher besondere Anforderungen an das Substrat. Der Boden für den Epiphyten sollte locker, fruchtbar, leicht durch Luft und Feuchtigkeit zu leiten sein. Eine wichtige Bedingung für die normale Entwicklung von Exoten ist der Säuregehalt des Bodens innerhalb von 5,5-6.

Bodenhersteller für Zimmerpflanzen bieten eine spezielle Formulierung für den Anbau von Aroiden an. Es kann in einem Gartencenter oder einem Fachgeschäft gekauft werden. Die Zusammensetzung der vorgefertigten Bodenmischungen für Orchideen und Azaleen ist der Erde für Aroiden sehr ähnlich, sodass Sie sie als Grundlage verwenden können.

Erfahrene Züchter empfehlen, den Feuchtigkeitsgehalt und die Durchlässigkeit des Bodens durch Zugabe von zerkleinertem Sphagnum, Perlit und kleinen Holzkohlestücken zu erhöhen. Diese Komponenten desinfizieren den Boden, nehmen überschüssige Feuchtigkeit auf, können sie aber bei Bedarf an die Wurzeln abgeben..

Sie können eines der folgenden Rezepte verwenden:

  1. Fertiger Boden für Orchideen, Torf, Kokosfasern, gehacktes Sphagnummoos im Verhältnis 2: 2: 1: 1.
  2. Torf, gehackte Kiefernrinde zu gleichen Anteilen.
  3. Eine Mischung aus Kiefernrinde und Perlit, Hochmoor-Torf - 1: 2.
  4. Blattboden und Torf zu gleichen Teilen, eine halbe Portion einer Mischung aus Perlit, Holzkohle und zerkleinertem Sphagnum.

Zusätzlich zur Standard-Bodenmischung können Sie eine exotische Blume in einem Hydrogel züchten. Diese Methode erfordert einen speziellen Ansatz zum Gießen und Füttern. Aber die Kultur sieht sehr attraktiv und ungewöhnlich aus. Nicht weniger interessant ist die Kultivierungsmethode in reiner Kiefernrinde, aber für Anfänger ist es besser, ein Haustier auf einem normalen Substrat zu züchten.

Welchen Topf für die Transplantation wählen

Die Auswahl des richtigen Containers ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Anfänger bemühen sich, den schönsten Topf zu finden, ohne an den Komfort des Bewohners zu denken. Unser exotischer Gast toleriert keine plötzlichen Temperaturänderungen, daher ist ein Keramiktopf nicht für ihn geeignet.

Keramik erwärmt sich bei heißem Wetter schneller und wird im Winter kälter als die Umwelt. Die Wurzeln des grünen Haustieres werden das nicht mögen. Und wenn ein solcher Behälter im Inneren keine Glasur aufweist, können die Wurzeln sogar in die Wände hineinwachsen, was bei der anschließenden Transplantation zu Verletzungen führt.

Die optimale Kapazität für einen exotischen Gast ist ein Glas- oder Plastiktopf. Nicht nur das Material ist wichtig, sondern auch die Größe des Behälters. Epiphyte benötigt nicht viel Platz, ist es gewohnt, unter beengten Verhältnissen zu leben. Kultur neigt dazu, in einem geräumigen Behälter gut zu wachsen und viele "Kinder" zu geben. Gleichzeitig wird die Blüte selten sein, da der Busch versuchen wird, das gesamte vorgeschlagene Gebiet in Besitz zu nehmen.

Für junge Schwänze ist es besser, einen Behälter mit einem Durchmesser von 1-2 cm größer als den vorherigen zu wählen. Ältere Menschen können in 2-3 cm breitere Behälter gepflanzt werden. Die Höhe des Topfes sollte kleiner sein als der Durchmesser, dh der Behälter hat die Form einer Schüssel. Schließlich muss der Behälter im Boden Öffnungen aufweisen, die zum Ablassen überschüssiger Flüssigkeit nach der Bewässerung erforderlich sind..

Benötigen Sie Entwässerung und welche Sie wählen müssen

Eine gute Drainage ist für die Ernte sehr wichtig. Die Drainageschicht erhöht die Luftdurchlässigkeit des Substrats und wirkt sich positiv auf die Belüftung des Wurzellappens aus. Das Material hilft, überschüssige Flüssigkeit nach dem Gießen zu entfernen und die Entwicklung von Wurzelfäule zu vermeiden. Expandierter Ton verschiedener Fraktionen, Ziegelstücke, Kieselsteine ​​(Kieselsteine, Schotter) und Tonscherben werden normalerweise als Entwässerung verwendet.

Erfahrene Floristen empfehlen, ein paar große Stücke Holzkohle in die Drainage zu geben oder mit etwas Perlit zu bestreuen. Diese Technik trägt aufgrund der desinfizierenden Eigenschaften der Materialien zur Erhaltung der Gesundheit des Substrats bei. Die Drainagemenge in einem Topf beträgt 15-25% des gesamten Behältervolumens.

Ist es möglich, die Wurzeln von Anthurium während der Transplantation zu schneiden

Die Aufgabe eines fürsorglichen Floristen ist es, die Wurzeln eines tropischen Gastes so gut wie möglich vor Verletzungen zu schützen. Schäden am Wurzelsystem beeinträchtigen unweigerlich die Gesundheit der Blume.

Es ist eine andere Sache, wenn die Wurzeln aus irgendeinem Grund zu faulen begannen, dann geht der Transplantation das Trimmen der beschädigten Teile voraus. Ein gesunder Wurzellappen fühlt sich elastisch an und hat eine rosa oder weiße Farbe. Die erkrankten Wurzeln werden weich, spröde und nehmen eine gelbliche oder braune Farbe an. Bei Berührung lösen sie sich leicht vom Lappen und kriechen in den Händen und verwandeln sich in Brei. Dies kann aufgrund von Überbewässerung, Pilzkrankheiten oder Verätzungen durch Überfütterung geschehen..

Anthurium - Heimtransplantation Schritt für Schritt

Hausgemachtes Anthurium erfordert eine obligatorische jährliche Transplantation, da der Topf mit der Zeit klein wird. Dies kann anhand des Auftretens von Wurzeln aus Löchern im Topfboden beurteilt werden. Das junge Wachstum wird jährlich übertragen, reife und große Individuen über vier Jahre werden alle 3-4 Jahre transplantiert oder ersetzen einfach die oberste Schicht des Substrats durch eine frische Bodenmischung.

Die Transplantation wird nach der Umschlagmethode durchgeführt, wobei das irdene Koma erhalten bleibt. Machen Sie dasselbe mit gesunden Proben nach dem Kauf. Der optimale Zeitpunkt für den Umschlag ist Ende Februar oder Anfang März, wenn sich der Busch auf die neue Vegetationsperiode vorbereitet.

Algorithmus zum Umpflanzen nach Umschlagmethode:

  1. Bereiten Sie die Blumenerde, die Drainage und den neuen Topf vor.
  2. Gießen Sie die Kultur zur einfachen Extraktion aus dem Behälter.
  3. Fassen Sie die Basis der Stiele mit Ihren Händen und entfernen Sie den Busch vorsichtig aus dem alten Behälter. Wenn Sie es nicht entfernen können, klopfen Sie an die Seiten des Topfes oder schneiden Sie sie ab, wobei Sie darauf achten, den Erdklumpen nicht zu beschädigen..
  4. Füllen Sie den Boden des neuen Behälters mit einer Drainageschicht von 15-25% des Topfvolumens.
  5. Gießen Sie etwas Substrat auf den Abfluss und führen Sie eine "Befestigung" durch. Der Wurzelkragen und ein Teil der Luftwurzeln sollten 1-1,5 cm mit Erde bedeckt sein, bis zum Rand der Seite sollten weitere 2-2,5 cm vorhanden sein.
  6. Falls erforderlich, fügen Sie das Substrat bis zum erforderlichen Niveau hinzu oder entfernen Sie es.
  7. Legen Sie einen irdenen Klumpen in die Mitte des Behälters, füllen Sie die Lücken allmählich mit frischem Substrat und klopfen Sie auf die Wände des Topfes. Verdichten Sie den Boden nicht zu stark.
  8. Mäßige Bewässerung anwenden.

Notfalltransplantation

Andere Gründe für die Transplantation von "männlichem Glück" sind Fehler von Blumenzüchtern. Wenn ein Busch ein ungesundes Aussehen annimmt, kann eine Verzögerung das Leben der Blume kosten. Eine Notfalltransplantation wird unabhängig von der Jahreszeit durchgeführt. In der Regel wird das Ereignis durchgeführt, wenn der Verdacht auf Zerfall des Wurzelsystems besteht, eine chemische Verbrennung durch übermäßige Fütterung. Dazu müssen Sie das Wurzelsystem vollständig vom erdigen Koma befreien und eine Reorganisation durchführen - die betroffenen Bereiche abschneiden.

Sie können den Wurzellappen vom alten Boden befreien, indem Sie den Klumpen einweichen. Es ist zulässig, die Wurzeln vorsichtig mit einer Stricknadel oder mit den Händen zu lösen. Nach einer gründlichen Untersuchung werden alle betroffenen Teile mit einem sterilen Messer zu gesundem Gewebe geschnitten. Der Wurzellappen wird 15 bis 20 Minuten in eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat gegeben und dann getrocknet. Die Schnittwunden werden mit Holzkohlepulver bestreut. Alle Schäden an der Laubmasse werden entfernt. Nach dem Pflanzen wird das Laub mit einem Fungizid behandelt.

Für die Transplantation wird ein transparenter Plastikbecher mit einem Volumen von 500 ml vorbereitet. Am Boden des Behälters sind Abflusslöcher angebracht. Die Pflanze ist in Perlit gepflanzt, ein Gewächshaus ist oben aus einer Dose oder einer Plastiktüte angeordnet.

Das Gewächshaus muss regelmäßig belüftet und der Perlit angefeuchtet werden. Besprühen Sie die Blätter eine Woche nach dem Pflanzen mit Epin. Die Erholung der Blume wird anhand des Aussehens junger Blätter beurteilt. Beeilen Sie sich nicht, es an einen dauerhaften Ort zu verpflanzen, lassen Sie es etwas stärker werden und entwickeln Sie neue Wurzeln.

Transplantation während der Blüte

Anfänger fragen sich oft, ob es möglich ist, eine Ernte während der Blüte zu verpflanzen, da das Exotische meistens mit blühenden Knospen verkauft wird. Normalerweise werden solche Manipulationen nicht mit Vertretern der Raumflora durchgeführt, sondern warten bis zum Ende der Blüte oder bis zum Einsetzen einer Ruhephase. Anthuriumblüten haben eine spezielle Struktur, und es ist nicht leicht, die ledrigen Deckblätter während des Transplantationsprozesses zu beschädigen. Nach dem Erwerb wird ein gesunder Busch nach 1-2 Wochen mit der Umschlagmethode transplantiert.

Experten empfehlen, die Stiele zu entfernen, um die Wurzelbildung zu stimulieren. Dann muss "männliches Glück" keine Energie für das Blühen und die Entwicklung eines neuen Raums verschwenden. Wenn das Ohr bereits mit Pollen bedeckt ist, können Sie die Schnittblumen ins Wasser legen. Sie werden das Haus für 4-5 Wochen dekorieren.

Fortpflanzung von Anthurium durch Teilung und Transplantation von Teilungen

Neue Schwanzblumen können leicht durch Teilen einer erwachsenen Pflanze erhalten werden. Hierfür eignen sich 3-4 Jahre alte Büsche. Exot bildet um sich herum Wurzelsauger, die im Laufe der Zeit ihren eigenen Wurzellappen aufbauen. Die Fortpflanzung erfolgt normalerweise im Rahmen einer jährlichen Transplantation. Der Prozess ist sehr einfach:

  • Nehmen Sie den bewässerten Busch aus dem Topf und legen Sie ihn auf ein Blatt Zeitung.
  • Befreien Sie mit Ihren Händen vorsichtig den Wurzellappen vom Boden und achten Sie darauf, die Wurzeln nicht zu beschädigen.
  • Bestimmen Sie visuell die Anzahl der Unterteilungen und trennen Sie sie dann mit einem sterilen Messer voneinander.
  • Pulver die Scheiben mit zerkleinerter Kohle;
  • Jede Abteilung sollte 2-3 Blätter und einen kleinen Wurzellappen haben. Wenn der Lappen keine Wurzeln hat, können Sie das junge Individuum in Perlit verwurzeln.
  • Wenn der Schwanz mit Blumen übersät ist, müssen die Stiele geschnitten werden, um das junge Individuum nicht zu erschöpfen.
  • Die Stecklinge werden in transparente Plastikgläser mit einem geeigneten Volumen gepflanzt.
  • Verwenden Sie ein loses Nährsubstrat und lassen Sie die Feinteile ab.
  • gieße die jungen Büsche, organisiere einen transparenten Unterschlupf.

Wenn starke Wurzeln in der Tasse erscheinen und die Krone mehrere junge Blätter herauswirft, können Sie die Wurzelabteilungen an einen dauerhaften Ort verpflanzen. Mit dieser Zuchtmethode können Sie die Blüte in der aktuellen Saison bewundern..

Anthuriumpflege nach der Transplantation

Zunächst muss der transplantierte Busch sorgfältig überwacht werden, insbesondere wenn Wiederbelebungsmaßnahmen durchgeführt wurden. Schattieren Sie "männliches Glück" für 5-7 Tage, aber halten Sie die Umgebungsbeleuchtung für 12 Stunden aufrecht. Einmal mit Epin oder Zirkon einsprühen. Weitere Pflanzenpflege ist Standard.

Halten Sie die Töpfe auf einer Ost- oder Westfensterbank vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt. Büsche vor Zugluft schützen. Wasser nach den oberen 2-3 cm des Substrats trocknet. Verwenden Sie eine Bodenbewässerung und entfernen Sie überschüssige Flüssigkeit. Behalten Sie den erforderlichen Temperaturhintergrund 22-26 ° C bei. Sprühen Sie das Laub täglich, halten Sie die Luftfeuchtigkeit mindestens 80%. Moos, ein Luftbefeuchter oder ein Topf auf einer Palette mit nassen Kieselsteinen, hilft bei der Bewältigung dieser Aufgabe..

Pflanzenpflege ist ohne rechtzeitige Düngung nicht möglich. In den ersten 2 Monaten nach dem Umschlag muss die Ernte nicht gefüttert werden. In Zukunft wird zweimal im Monat ein Spezialdünger für Aroids ausgebracht (gemäß den Anweisungen). Eine schwache Königskerzeninfusion reicht aus.

Nützliche Tipps und Tricks zum Umpflanzen von Anthurium

Die Kulturtransplantation ist schmerzfrei, wenn Sie eine Reihe einfacher Regeln befolgen:

  • versuche die Wurzeln nicht zu beschädigen;
  • Wählen Sie einen Topf entsprechend der Größe des Wurzelsystems.
  • Schneiden Sie die Luftwurzeln nach dem Umpflanzen nicht ab und bedecken Sie sie mit feuchtem Sphagnum.
  • ein geeignetes Substrat verwenden;
  • Tragen Sie unbedingt Handschuhe, da der Saft des "Glücks der Männer" giftig ist.
  • Gießen Sie die Drainage auf den Boden des Behälters.
  • ein Gewächshaus bauen, um die Anpassung zu erleichtern.

Fazit

Viele Züchter bemerken die Launenhaftigkeit von Anthurium, aber die Blume verträgt eine Transplantation ziemlich leicht. Die Informationen im Artikel helfen dabei, den Prozess richtig zu organisieren und die Blume gemäß allen Regeln zu verpflanzen. Bald wird der Exot mit einer hellen, langen Blüte an Kraft und Freude gewinnen.