Anemonenkrone - Pflanzen und Pflege im Frühjahr

Die Kronenanemone (Anemona coronaria) gehört zur Familie der Butterblumen (Ranunculaceae). Im Mittelmeerraum und in Kleinasien verbreitet, 1600 in die Kultur eingeführt. Moderne Gartenformen entstanden durch langfristige Selektion auf der Grundlage von Pflanzen, die aus Kleinasien nach Europa gebracht wurden. Weit verbreitet in Italien, Südfrankreich, England, Holland, Deutschland.

Die Blume ähnelt in ihrer Form einer Mohnblume, da sie mehrere große Blütenblätter und einen Samenkopf in der Mitte enthält. Die Höhe der Anemonen beträgt 20-40 Zentimeter und der Durchmesser der Blume kann 5 bis 10 Zentimeter betragen. Die Blütenstände sind in verschiedenen Farben gehalten und enthalten eine reiche Farbpalette: von ruhigen Pastellfarben bis zu hellen, saftigen Farben. Anemone wächst in jeder Region und auf freiem Feld, verträgt leicht niedrige Temperaturen bis zu minus 5 Grad.

Merkmale des Wachstums aus Knollen

Die Kronenanemone wird durch Samen und vegetativ gezüchtet. Im ersten Fall gibt es eine signifikante Aufteilung der Merkmale bei den Nachkommen. Um die Vielfalt zu erhalten, wird daher die vegetative Vermehrung von Knollen empfohlen - Stecklinge von drei-, vier- oder fünfjährigen Knollen, die leicht gebrochen werden können.

  • Bei der vegetativen Vermehrung und Samenvermehrung ist es notwendig, die Fruchtfolge zu beobachten und die Ernte frühestens nach 4 bis 6 Jahren an ihren ursprünglichen Ort zurückzubringen. Ansonsten sind die Knollen stärker von Schädlingen und Krankheiten betroffen. Es ist nicht akzeptabel, dasselbe Substrat mehrere Jahre hintereinander in geschütztem Boden zu verwenden. Es kann nur nach gründlichem Dämpfen oder chemischer Behandlung wiederverwendet werden..
  • Auswahl der Knollen. Kaufen Sie Pflanzenmaterial in spezialisierten Gartengeschäften. Die Knollen müssen von guter Qualität und regelmäßiger Form sein. Pflanzenmaterial sollte in einem Beutel verpackt werden. Normalerweise werden Knollen getrocknet verkauft, um Fäulnis zu verhindern. Achten Sie auf das Verfallsdatum der Knollen und das Datum, an dem sie ausgegraben wurden. Nehmen Sie lieber Pflanzen, die kürzlich angebaut wurden. Alte, abgestandene Knollen werden für eine lange Zeit aufwachen, so dass das Auftauchen spät sein wird.
  • Landezeit. Da Anemone eine Frühlingsblume ist und im Mai und Anfang Juni blüht, wird auf offenem Boden gepflanzt, wenn der Boden warm genug ist. Sie können die Anemone direkt auf der Straße pflanzen, wenn es sich um den südlichen Teil des Landes handelt. Wenn Sie in der Region Moskau und anderen Regionen möchten, dass die Blume im Frühsommer blüht, wird die Anemone in Töpfen oder Tassen angebaut. Dann werden die gewachsenen Sämlinge in offenes Gelände gepflanzt. In diesem Fall werden die Knollen ungefähr Mitte oder Anfang April in Töpfe gepflanzt..

Keimende Knollenanemone

Einer der Fehler beim Pflanzen von Knollen ist das Einweichen. Die Knollen müssen angefeuchtet und nicht in Wasser getaucht werden, um Getränke mit Feuchtigkeit zu erhalten. Sie nehmen zu viel Flüssigkeit auf und verrotten dann. Der richtige Weg, um Anemonen zu tränken: Anemonenknollen müssen vor dem Pflanzen eingeweicht werden, und die Knollen selbst dürfen nicht in Wasser getaucht werden.

Gießen Sie warmes Wasser in eine Untertasse und fügen Sie einen Tropfen Epin oder Zirkon hinzu. Sie können biologische Stimulanzien wie Aloe-Saft sowie andere Stimulanzien der Wurzelbildung wie Ribav-Extra verwenden. Weiche ein Tuch in dieser Lösung ein und drücke es ein wenig aus (es sollte kein Wasser aus dem Tuch fließen). Wickeln Sie die Anemonenknollen in dieses angefeuchtete Tuch und legen Sie sie in eine Plastiktüte. In diesem Zustand sollten Anemonenknollen nicht länger als 5-6 Stunden sein.

    Sie werden die Anemonen-Knötchen 5-6 Stunden lang einweichen und dann sehen, wo sich die Oberseite befindet, wo sich die Unterseite befindet. Das Umdrehen von Knollen ist nicht die beste Option.

Wenn das Rhizom lang und ausgeprägt ist, wird seine Anemone in Segmenten vermehrt. Nach dem Ende der Blütezeit zerlegt das Rhizom nicht mehrere Segmente, jedes Jahr erscheint ein neues, jedes hat zufällige Wurzeln und Erneuerungsknospen.

Beim Teilen einer Knolle sollte jedes Segment von einer Knolle eine, zwei und vorzugsweise drei Knospen haben. Die Fortpflanzung erfolgt von Juli bis August, also während der Ruhezeit.

  • Wenn Sie eine Anemone zur Keimung pflanzen, pflanzen Sie sie mit den Wurzeln nach oben und überprüfen Sie jeden Tag, ob ein Spross aufgetreten ist. Sobald der Spross erscheint, drehen Sie die Knolle um und pflanzen Sie normal..
    Wenn Ihre Anemone bereits echte Sprossen hat, pflanzen Sie sie sofort richtig in den Topf, mit grünen Sprossen, und geben Sie sie einfach in den offenen Boden, wenn es warm ist.
  • In südlichen Gebieten mit warmen Wintern können im Herbst Anemonen gepflanzt werden. Sie können es jetzt natürlich pflanzen. In Zentralrussland besteht jedoch ein gewisses Risiko, dass Anemonen im Boden überwintern.
    Im Frühjahr können Anemonen Ende März, im April, in Töpfe gepflanzt werden. Pflanzen Sie in der zweiten Maihälfte auf offenem Boden, wenn es nachts nicht mehr kalt ist.
  • Während die Anemonenknollen einweichen, nehmen Sie eine flache Schale, fügen Sie etwas Erde hinzu und mischen Sie sie mit Sand (Sie können sogar Sand alleine verwenden). Die Bodenmischung zum Keimen der Anemone sollte leicht und durchlässig sein. Befeuchten Sie den Boden leicht und legen Sie die eingeweichten Anemonenknollen direkt auf die Oberfläche. Decken Sie den Behälter danach mit Anemonenknollen mit Glas ab oder legen Sie ihn in eine Plastiktüte und stellen Sie ihn an einen kühlen Ort. Anemonenknollen müssen regelmäßig überprüft werden, der Boden sollte nicht austrocknen, ihn feucht halten.

    Nach etwa zehn Tagen erscheinen Wurzeln und Wachstumspunkte auf den Knollen der Anemone. Jetzt können Sie sehen, auf welcher Seite Sie die Anemonenknollen pflanzen müssen. Wenn ein kleiner Spross auf einer Knolle geschlüpft ist, kann diese Knolle bereits zur Keimung in einen separaten Topf gepflanzt werden. Wenn es keinen Wachstumspunkt gibt, befeuchten Sie den Boden weiterhin leicht und bewahren Sie die Knollen an einem kühlen Ort auf. Bei dieser Keimmethode keimen normalerweise alle Anemonenknollen, wenn sie nicht verfault sind. In Töpfen werden gekeimte Anemonenknollen gepflanzt, die auf zwei Knollenhöhen sprießen.

    Und wenn die Knollen schimmelig wurden? Was zu tun ist? Die Anemonenknollen sind da verfault Vielleicht waren sie ursprünglich von schlechter Qualität, vielleicht zu feuchte Erde. Versuchen Sie, die Knollen mit einem Fungizid wie Phytosporin, Maxim, Foundationazol oder einem anderen Medikament zu behandeln. Dies hilft, die Ausbreitung von Fäulnis zu stoppen..

    Anemone pflanzen

    Frühling wilde Blumen.

    Auswahl eines Landeplatzes

    Die Anforderungen verschiedener Arten von Anemonen an Licht, Feuchtigkeit und Bodenzusammensetzung unterscheiden sich erheblich. Es gibt jedoch universelle Bedingungen, unter denen sich alle Sorten normal anfühlen:

    • Halbschatten;
    • gute Entwässerung;
    • fruchtbarer loser Boden.

    Anemonenknollen

    Die Teilung der Rhizome ist am besten zeitlich auf den Frühling abgestimmt. Während dieser Zeit wird die Bewegung des Saftes verlangsamt, so dass die Pflanze ruhig auf den Vorgang reagiert. Beim Schneiden des Rhizoms ist darauf zu achten, dass auf jedem einzelnen Stück mehrere Erneuerungsknospen vorhanden sind. Sie sind für den Aufbau grüner Masse verantwortlich.

    Kronenanemonen pflanzen

    Nach dem Umpflanzen junger Anemonen zum Wachsen ist es notwendig, innerhalb von 12 bis 14 ° C weiterhin eine nicht zu hohe Temperatur im Raum aufrechtzuerhalten. Andernfalls werden die Blumensprossen nicht verhärtet und entwickeln sich sehr schwach, was bestenfalls nach dem Blühen großer Blüten und im schlimmsten Fall zu ihrem Abbruch führt - zu Tode. Auch Knollen können unter zu warmen Bedingungen verrotten. Nach vollständiger Wurzelbildung und dem Auftreten vollwertiger Triebe können die Pflanzen in einen wärmeren Raum gebracht oder auf offenem Boden gepflanzt werden.

    Wenn Sie Blumen im Haus behalten, stellen Sie die Töpfe mit Anemonen an einen Ort, an dem die Sonnenstrahlen den ganzen Tag oder mindestens 5-6 Stunden fallen. Nach dem Blühen der Knospen können Sie auf Wunsch mehrere Blumen schneiden - dies beeinträchtigt den allgemeinen Zustand der Pflanze nicht. Schneiden Sie das Laub nach der Blüte nicht so, dass die Pflanze Sonnenenergie absorbiert - die Photosynthese stärkt die Zwiebeln für die nächste Saison. Ende August und Anfang September beginnt die Anemone eine natürliche Ruhephase. Jetzt können Sie das Laub schneiden und die Pflanze einige Monate lang in Ruhe lassen, um sie in einen kühlen Raum zu bringen.

    Wie man Anemonenknollen im Freien pflanzt

    1. Suchen Sie einen Standort in einem Gebiet mit gut durchlässigem Boden. Es ist leicht festzustellen: Wenn sich einige Stunden nach dem Regen noch Pfützen an diesem Ort befinden, lässt die Erde die Feuchtigkeit nicht gut genug durch, und Sie müssen Ihr Glück woanders versuchen oder den Boden ausgraben und ihn zur Hälfte mit Flusssand mischen. Zusammen mit dem Sand ist es gut, organische Stoffe in Form von Moos, Torf, Kompost, zerkleinerter Rinde oder verfaultem Kompost hinzuzufügen. Und obwohl Anemonen die Fruchtbarkeit des Bodens nicht zu stark beanspruchen, tut es nie weh, ihn ein wenig zu düngen (es ist wichtig, ihn nicht zu übertreiben und sich daran zu erinnern, dass die Hauptsache eine gute Entwässerung ist)..
    2. Pflanzen Sie Anemonen an einem gut beleuchteten Ort, an dem die Sonnenstrahlen mindestens 4 bis 5 Stunden am Tag reichen.
    3. Pflanzen Sie die gemäß den obigen Anweisungen eingeweichten Anemonenknollen in flache Gruben von 3-4 cm. Auf diese Weise schützen Sie sie vor Vögeln und Austrocknen und schaffen gleichzeitig keine unüberwindliche Keimbarriere, wenn die Knollen auf dem Kopf stehen.
    4. Befeuchten Sie den Boden gut und bedecken Sie die Betten eine Woche lang mit Folie. Die ersten Lebenszeichen treten in 10 bis 14 Tagen auf. Danach müssen nur noch die Blüten rechtzeitig gewässert und auf das Blühen der Knospen gewartet werden.

    Anemone ist nicht so schwer zu züchten und zu pflegen, wie es scheint. Eine unprätentiöse Blume wächst von selbst gut, erfordert keine Lockerung oder Bodenbildung. Bei richtiger Bepflanzung und mäßiger Bewässerung blüht die Anemone Anfang Juni und wird den Gärtner mit ihren schönen leuchtenden Blüten lange Zeit begeistern.

    Anemonen auf freiem Feld pflanzen und pflegen, Foto von Anemonen

    Teile diesen Artikel mit deinen Freunden:

    Abonnieren Sie unsere Gruppen:

    Eine wunderbare zarte Anemone gilt als unverzichtbares Merkmal jedes Gartens, eine niedliche, unprätentiöse Blume. Aber einige Gärtner können sich in keiner Weise mit ihm anfreunden - er wird nass mit ihnen, dann friert er ein. Was ist das Geheimnis??

    Foto von Anemonen im Garten

    Inhalt:

    Tatsache ist, dass eine seltene Pflanze eine so große Artenvielfalt und Unterschiede in den Wachstumsbedingungen jeder Art aufweist. Daher all die Misserfolge und Enttäuschungen der Gärtner. Die Anemone ist es jedoch wert, die Geheimnisse ihrer Kultivierung zu verstehen..

    Anemonenblumen - Beschreibung und Eigenschaften

    In Russland wird seit langem das Anpflanzen von Anemonen auf offenem Boden praktiziert. Hier heißt sie ANCIRE. Die Blume gehört zur Familie der Butterblumen und ist eine Staude. Eine große Anzahl von Vertretern von Anemonen wird entsprechend der Art der Struktur des Wurzelsystems in Arten unterteilt. Unterscheiden Sie zwischen Knollen- und Rhizomsorten.

    Die Kenntnis der Art der Anemonen ist sehr wichtig, um die richtige Pflege zu gewährleisten, da diese Blume eine Langleber ist. Einige wild lebende Sorten leben unter natürlichen Bedingungen bis zu 50 Jahre alt, und domestizierte Sorten haben verschiedene Arten der Fortpflanzung, wodurch sie fast die gleiche Lebensdauer haben. Nachdem Sie sich einmal mit dieser Pflanze angefreundet haben, können Sie sie noch lange auf Ihrer Website behalten..

    • Es eignet sich sowohl für die Landschaftsgestaltung als auch für das Schneiden,
    • Farbe der Blumen - die vielfältigsten,
    • Blüte - vom frühen Frühling bis zum späten Herbst.

    Allein aus Anemonen wäre es möglich, ein prächtiges, ständig blühendes Blumenbeet zu schaffen, wenn ihre Wachstumsbedingungen zusammenfallen würden.

    Anemonen auf offenem Boden pflanzen

    Abhängig von der Art der Anemonen sind bestimmte Bedingungen für das Wachstum auf freiem Feld vorgesehen..

    Schattenliebend. Dazu gehören Radde, Shady, Altai, Butterblume, Amur, Eiche, flexibel, Udi, glatt usw..

    Diese rhizomatösen Anemonen blühen im zeitigen Frühjahr. Sie bevorzugen dichten Schatten, mäßige Temperatur, hohe Luftfeuchtigkeit, d.h. Am besten platzieren Sie sie unter den Baumkronen.

    Der Boden für sie erfordert locker, fruchtbar, gut durchlässig, leicht sauer oder neutral..

    Beachten Sie! Flexible, Amur- und Altai-Anemonen können im Halbschatten wachsen.

    Schattentolerant. Dies sind Hybrid-, Japanisch-, Hubei-, Gabel-, Wald-, Kanadier- usw. Dies sind auch Rhizomanemonen.

    Ein interessantes Merkmal: Die gegabelten, waldigen kanadischen Anemonen bilden Wurzelsauger und blühen von Mai bis Juni, und die hybriden japanischen Hubei-Wurzelsauger haben und blühen nicht im Herbst.

    Für schattentolerante Anemonen ist Halbschatten erforderlich, eine Lichtung in Regionen mit kühlem Klima, konstanter, aber mäßiger Luftfeuchtigkeit. Diffuser Schatten dünner Bäume, ein Bereich, der von der Abendsonne beleuchtet wird - die besten Pflanzplätze für sie.

    Böden bevorzugen leicht, torfig oder sandig, mit guter Drainage, leicht sauer oder neutral.

    Lichtliebend. Diese Gemeinschaft wird durch zwei Arten von Anemonen repräsentiert - Knollen und Rhizome.

    Tuberös sind Krone, Zart, Apennin, Kaukasier usw. Von diesen wird der Apennin vor allen anderen blühen, der Rest kommt von April bis Mai dazu.

    Diese Anemonen brauchen einen sonnigen Platz. Sie haben eine so wichtige Eigenschaft wie Trockenresistenz. Sie brauchen lockere, fruchtbare, alkalische Böden.

    Apennin-Anemone auf dem Foto

    Lichtliebende Rhizomanemonen - Narzisse und langhaarig. Blütezeit - Mai - Juni.

    Diese Anemonen brauchen buchstäblich auch einen Platz in der Sonne. Natürlich sind sie in ihrer Trockenresistenz der Knollenresistenz unterlegen, aber sie sind immer noch in der Lage, vorübergehend einen Mangel an Feuchtigkeit zu tolerieren. Die Böden sind locker, fruchtbar, leicht sauer oder neutral.

    Anemonen können auf 4 Arten gepflanzt werden

    Wenn Anemonen auf offenem Boden gepflanzt werden, sollte ein ziemlich großer Bereich vorbereitet werden, da die Blume gut wächst. Anemonen können auf verschiedene Arten gepflanzt werden:

    1. Samen im Boden im Frühjahr oder Herbst,
    2. reife Rhizome in der Mitte der Saison,
    3. Wurzelsauger im Frühjahr,
    4. Knollen im Frühjahr.

    1 Weg. Samen in den Boden

    Auf diese Weise können Sie jede Art von Anemonen pflanzen. Dazu ist es notwendig, die Stelle mit einem flexiblen Bordstein oder Brettern zu umschließen und den Boden mit der gewünschten Struktur und Säure vorzubereiten. Es ist wichtig zu bedenken, dass Anemonensamen schwer zu keimen sind, daher ist es notwendig, sie vor der Frühjahrssaat zu schichten..

    Dazu wird das Saatgut mit Erde oder Sand gemischt, angefeuchtet und drei Wochen bei einer Temperatur von +6 Grad im Kühlschrank gelagert. Zu diesem Zeitpunkt erweicht die Samenschale unter dem Einfluss von Kälte und Feuchtigkeit, die Stoffwechselprozesse des Embryos verlangsamen sich, seine Vitalität bleibt erhalten.

    Mit dem Einsetzen günstiger Bedingungen erwacht der Embryo, bricht leicht die Schale und keimt. Die beste Zeit für die Frühjahrssaat ist der Beginn eines konstant warmen Wetters und einer Lufttemperatur von nicht weniger als +16 Grad.

    Die Aussaat im Herbst auf offenem Boden mit frischem Material ergibt die besten Triebe, da Anemonsamen unter natürlichen Bedingungen geschichtet werden. Der Bereich für Kulturpflanzen und Boden wird wie oben beschrieben vorbereitet..

    Die Bepflanzung auf offenem Boden erfolgt Ende August - im September. Die Samen werden auf dem Gelände verteilt, leicht mit Erde bestreut, mit Vlies bedeckt und bleiben dies bis zum Frühjahr. Mit dem Einsetzen von warmem Wetter wird das Abdeckmaterial entfernt und nach einer Weile erscheint eine große Anzahl junger Pflanzen.

    Methode 2. Pflanzen mit erwachsenen Rhizomen in der Zwischensaison

    Diese Methode wird angewendet, weil viele Arten von Anemonen nach der Blüte ihre Blätter verlieren und es dann schwierig ist, sie zu finden. Normalerweise wird ein stark bewachsener Busch auf diese Weise ausgedünnt. Erwachsene Rhizome wurzeln ziemlich leicht an einem neuen Ort..

    Rhizome zum Pflanzen vorbereitet

    Wurzelnachkommen mit zwei Knospen

    Methode 3. Wurzelsauger im Frühjahr

    Diese Pflanzmethode eignet sich für Anemonen, die aus der Wurzel destillieren. Ein kleiner Teil der Wurzel mit Knospen und Sprossen wird vorsichtig vom Mutterbusch abgeschnitten und an einer dauerhaften Stelle in den vorbereiteten Boden gepflanzt.

    Methode 4. Im Frühjahr Knollen pflanzen

    Am häufigsten werden Knollen verwendet, die seit dem letzten Herbst erworben oder gelagert wurden. Vor der Landung müssen sie sorgfältig untersucht werden. Manchmal gibt es trockene oder verfaulte Stellen auf der Knolle, die vorsichtig mit einem scharfen Messer entfernt werden müssen. Die Schnittstelle muss mit Holzasche behandelt und getrocknet werden. Es ist ratsam, gesunde Knollen eine halbe Stunde lang in einer blassrosa Manganlösung zu halten.

    Die Knollen wachen langsam auf, daher müssen sie früh aus dem Lager genommen und geweckt werden. Dazu können Sie sie mehrere Tage in Wasser legen oder in eine Serviette einwickeln, die in einer Epinlösung eingeweicht ist, und dann 6 Stunden in eine Plastiktüte. Dies ist ein guter Start für die Anlage..

    Nach einer Weile treten Unregelmäßigkeiten an den Knollen auf. Dies sind Knospen, keine Wurzeln. Von hier aus erscheint ein Spross, und mit dieser Oberfläche sollte die Knolle gepflanzt werden. Ein weiteres Wahrzeichen ist, dass sich der scharfe Teil der Knolle nach unten und der flache Teil nach oben befindet. Wenn die Knolle bereits aufgewacht ist und es zu früh ist, um sie in den Boden zu pflanzen, können Sie sie vorübergehend in einen beliebigen Behälter mit geeignetem Boden pflanzen und dann an einen festen Ort bringen. Aber eine solche Anemone wird viel früher blühen..

    Denken Sie daran, dass knollige Anemonen alkalischen Boden brauchen! Dazu wird vor dem Pflanzen Kalk oder Asche in den Boden eingebracht. Während der Saison wird der Boden um die Pflanze noch einige Male mit Asche bestreut und gelockert.

    Landung mit einem spitzen Ende nach unten und einem flachen Ende nach oben

    Anemonentransplantation

    Die Anemone wächst schnell, nimmt große Flächen ein, so dass alle 3 - 4 Jahre, bevor die Gärtner das Problem haben, sie an einen neuen Ort zu verpflanzen. Die meisten Anemonen vertragen dieses Verfahren auch während der Blüte sehr gut. Dennoch hat jeder Typ sein eigenes Timing:

    • Rhizomanemonen der frühen Frühlingsblüte müssen transplantiert werden, bevor sie ihre Blätter abwerfen. Später können sie einfach nicht mehr gefunden werden.
    • Es ist gut, Wurzelsprossensorten im Frühjahr neu zu pflanzen, wenn junge Triebe erscheinen. Diese Anemonen vertragen eine Herbsttransplantation schlechter, aber wenn nötig, können Sie dies Anfang September tun.
    • Tuberöse Anemonen werden auch im Frühjahr transplantiert, da deutlich wird, wie die Knollen die Überwinterung überstanden haben und in welchem ​​Zustand sie sich befinden.
    • Nur die Hybridanemone reagiert schmerzhaft auf Teilung und Bewegung an einen neuen Ort. Wenn Sie es wirklich brauchen, ist es besser, es im Frühjahr zu tun. Infolge der Herbsttransplantation sterben die meisten Pflanzen ab..

    Beim Umpflanzen ist es absolut nicht erforderlich, den gesamten Vorhang auszuheben. Es ist notwendig, das Rhizom mit Knospen oder Sprossen auszuwählen, sorgfältig zu trennen und in das vorbereitete Loch zu übertragen. Wenn es jedoch notwendig wird, die Stelle der Anemone vollständig zu räumen und sie an einen neuen Ort zu verpflanzen, graben sie den gesamten Busch aus und teilen ihn in Teile. Jede neue Pflanze sollte aus einem Rhizom mit 2-3 gut entwickelten Knospen bestehen.

    Der Platz für eine Neuanpflanzung ist mit Erde gefüllt, die speziell für diese Art geeignet ist. Die Tiefe des Lochs für Rhizomanemonen beträgt 10 cm, für Knollenanemonen - 2-3 Knollenhöhen. Frische Pflanzungen müssen gewässert und mit Humus oder Torf gemulcht werden.

    Wenn Anemonen mit Knospen übertragen werden, müssen sie mit Mineraldünger für Blütenpflanzen gefüttert werden. Blüte und Samenbildung erfordern viel Energie, insbesondere wenn diese Zeit mit einer Transplantation kombiniert wird. Bewegliche Pflanzen ohne Knospen werden Sie erst im nächsten Frühjahr blühen lassen.

    Außenpflege für Anemonen

    Bewässerung

    Jeder spezifische Bereich hat seine eigenen Anforderungen für dieses Verfahren. Wo es oft regnet, kann Anemone ohne Wasser auskommen. Und in trockenen Gebieten muss man die Pflanzungen manchmal jeden Tag befeuchten. Es ist auch notwendig, Anemonen auf freiem Feld entsprechend der Art der Pflanze zu pflegen.

    • Schattenliebende Anemonen bevorzugen natürlich keinen Sumpf, sondern haben ständig Feuchtigkeit.
    • Schattentolerant erfordern mäßiges Gießen.
    • Photophile können sogar Trockenheit standhalten, aber Sie sollten keine Tests für Pflanzen arrangieren. Es ist besser, Anemonen so sorgfältig zu behandeln, dass sie mit üppiger Blüte reagieren..
    • Die Bewässerung ist für alle Arten im Frühjahr nützlich, wenn die Pflanzen aufwachen, während des intensiven Wachstums und des Auftretens von Knospen, während der Transplantation, bei heißem Wetter und im Herbst als feuchtigkeitsaufladendes Ereignis.

    Top Dressing

    Es ist ratsam, fruchtbaren Boden für das Pflanzen von Anemonen vorzubereiten. Blumen vertragen jedoch frischen Mist nicht gut, daher sollte nur Fäulnis oder Kompost hinzugefügt werden. Junge Pflanzen erhalten ihre erste Fütterung aus dem Nährboden.

    • Für das aktive Wachstum der grünen Masse sowohl junger als auch erwachsener Pflanzen werden stickstoffhaltige Mineraldünger benötigt. Es ist besser, sie im zeitigen Frühjahr einzubringen..
    • Wenn die Bildung von Knospen und Blüte beginnt, brauchen Anemonen mehr Phosphor, Kalium und Mangan. Sie sind in komplexen Mineraldüngern enthalten. Mit einem solchen Top-Dressing kann die Blütezeit verlängert werden..
    • Im Herbst müssen Sie auch die Anemonen füttern, damit sie den Winter besser aushalten können. In diesem Fall werden Mineraldünger mit niedrigem Stickstoffgehalt verwendet und mit Torf oder Humus gemulcht..

    Lockerung

    Beim Anbau von Anemonen auf freiem Feld ist eine Lockerung unabdingbar, da alle Arten dieser Blumen leichte, sauerstoffhaltige Böden lieben. Daher müssen Sie nach jedem Gießen und Mulchen lockern.

    Darüber hinaus wird bei der Pflege von Knollenanemonen zweimal pro Saison eine Lockerung unter Zusatz von Holzasche durchgeführt, um den Säuregehalt des Bodens auf einem niedrigen Niveau zu halten..

    Die Anemone verträgt, wie viele Butterblumen, kein gutes Durchnässen. In diesem Fall hilft das Lösen, Unkraut loszuwerden und die Pflanzungen sauber zu halten..

    Zuchtanemonen

    Diese Blüten haben verschiedene Vermehrungsmöglichkeiten: die meisten durch Samen und vegetativ, einige durch Samen und Knollen. Dies erklärt die langfristige Präsenz von Anemonen in Landschaftsgebieten..

    Bei Samen ist der Fortpflanzungsprozess schwierig, da eine Schichtung der Samen unter natürlichen oder geschaffenen Bedingungen erforderlich ist. Trotzdem dehnen sich Anemonenpflanzungen häufig aufgrund von Selbstsaat aus. Die geplanten Anbaumethoden durch Aussaat im Freien sind oben beschrieben..

    Vegetative Vermehrung ist einfacher.

    • Einige Anemonen (Gabel, Kanadier, Wald) bilden Nachkommen, die später vom Mutterbusch abgeschnitten und umgepflanzt werden können. Die beste Zeit für dieses Verfahren ist der frühe Frühling..
    • Andere (Altai, Amur, Butterblume, Schatten usw.) bilden während der Saison Wurzeln, so dass separate Fragmente mit ihren eigenen Rhizomen und Wachstumsknospen gebildet werden. Wenn Sie einen Busch solcher Anemonen ausgraben, können Sie ihn in Fragmente teilen, ohne ihn zu schneiden, zu pflanzen und im nächsten Jahr Blütenpflanzen zu erhalten.
    • Durch die natürliche Vegetation vermehren sich alle Eichen-, Amur- und Altai-Anemonen. Dies geschieht, wenn die gebildeten Fragmente nicht ausgegraben werden. Allmählich breitet sich der Mutterbusch aus, bildet neue separate Rhizome, schwächt sich dann ab und stirbt ab. Und darum wachsen junge Triebe aus Rhizomen. Der gesamte Zyklus dauert 2 bis 5 Jahre.
    • Die Teilung des Busches wird von Narzissen und langhaarigen Anemonen gut vertragen. Im zeitigen Frühjahr, zu Beginn der Vegetationsperiode oder im Herbst, vor Beginn der Ruhephase, wird die Pflanze ausgegraben, ein Teil des Rhizoms vom Mutterbusch getrennt und so geteilt, dass jedes Partikel 2 - 3 Knospen hat. Die Mutteranemone kann an ihren Platz zurückgebracht werden, und die Stecklinge können mit Wurzel oder Epin behandelt und in den Boden gepflanzt werden. Im Frühjahr ist diese Veranstaltung erfolgreicher als im Herbst.

    Kronen-, Apennin-, zarte, kaukasische Anemonen vermehren sich durch Knollen oder Teile von Knollen. Es ist zu beachten, dass diese Arten nicht als winterhart gelten. In den meisten Regionen werden ihre Knollen Ende Juli bis Anfang August ausgegraben und bis zum Frühjahr gelagert.

    Im Frühjahr, nachdem Sie die Knollen geweckt haben (eine Beschreibung des Erwachens finden Sie oben), können Sie sie teilen. Jedes Stück Knolle sollte mindestens eine und vorzugsweise mehrere Knospen haben. Dann müssen die Stecklinge getrocknet, mit Holzasche bestreut und an einem festen Ort gepflanzt werden. Die weitere Pflege auf freiem Feld ist die gleiche wie bei anderen Jungpflanzen.

    Sie können dieses Verfahren im Spätherbst durchführen, es besteht jedoch die Möglichkeit, dass Knollen eingefroren oder eingeweicht werden..

    Verwendung von Anemonen in der Gartengestaltung

    Bei der Erstellung von Landschaftskompositionen ist die Art der Anemone zu berücksichtigen, um eine ordnungsgemäße Pflege auf freiem Feld sowie die Blütezeit, die Höhe der Stiele und die Farbpalette der Blüten zu gewährleisten.

    Zum Beispiel vertragen Altai, Schatten, Eichenanemonen Schatten gut, außerdem blühen sie im zeitigen Frühjahr. In einem wachen Garten, in den Stammstämmen von Sträuchern und Bäumen, werden sie großartig aussehen.

    Apennin, Krone und zarte Anemone lieben die Sonne, blühen aber zu unterschiedlichen Zeiten: der Apennin - im zeitigen Frühjahr und die beiden anderen - im Mai - Juni. Wenn Sie sie nebeneinander pflanzen, erhalten Sie ein elegantes, langblühendes Blumenbeet. Und wenn Sie dort Tulpen hinzufügen, ist es unmöglich, die Augen abzuwenden! Übrigens ist ein solcher Mixborder beim Gießen nicht wählerisch.

    Niedrig wachsende Anemonen mit einer Höhe von 20 bis 25 cm werden verwendet, um Wege zwischen Bäumen zu rahmen. Butterblume, Eiche und blaue Anemone sind dafür am besten geeignet, da sie im Schatten wachsen und kühl sind.

    Die zarte Anemone ist ebenfalls niedrig, nur 20 cm, aber anspruchsvoll für die Sonne und verträgt einen Mangel an Feuchtigkeit. Daher kann sie erfolgreich in einem Steingarten eingesetzt werden. Auch nach dem Ende der Blüte dienen die anmutigen Blätter als Schmuck für eine Alpenrutsche..

    Waldanemone, unprätentiös und winterhart, gibt Blütenstiele bis zu einer Höhe von 35 cm. Die schneeweißen Blüten werden sowohl in Blumensträußen als auch in Kronenanemonen verwendet.

    Die Kronenanemone ist insofern interessant, als sie große gefüllte und halbgefüllte Blüten in einem ganz anderen Farbton hat: weiß, purpurrot, lila und sogar weiß mit einem purpurroten Streifen (Bicolor).

    Von der herbstblühenden japanischen Anemone ist sehr gut. Es hat einen hohen Stiel von bis zu 90 cm und große rote Blüten (leuchtende Sorte). Eine andere ebenso große Sorte hat kleinere rosa Blütenstände (September Charm). Beide Sorten sind äußerst dekorativ, sie werden oft in Mischrändern gepflanzt und zum Schneiden verwendet..

    Sie können endlos phantasieren und mit Anemonen experimentieren, weshalb Gärtner diese Blume so sehr lieben. Trotzdem ist es so eine Schönheit, und auf freiem Feld gibt es sehr wenig Pflege dafür!

    Anemonen erzwingen

    Sie können Anemonen auch im Februar oder März zum Blühen bringen. Für eine so angenehme Überraschung sind große Knollen der Kronenanemone mit einem Umfang von 5 bis 7 cm geeignet.

    • Im Oktober - November werden sie zum Erwachen in Wasser oder Epinlösung eingeweicht.
    • Dann werden sie ziemlich oft in Kisten mit losem Boden gepflanzt, ungefähr 60 Stück. für 1 sq. Denken Sie daran, dass Sie Anemonenknollen mit einem scharfen Ende nach unten pflanzen müssen!
    • Die flache Oberfläche der Knolle wird auf 3 - 4 cm mit Sand bedeckt, bewässert und die Box in einem dunkelkalten Raum (+5 Grad) aufbewahrt.
    • Im Dezember oder Januar wird die Box auf das Licht übertragen, die Federtemperatur wird angegeben, ca. +14 Grad.
    • Gleichzeitig beginnt eine mäßige Bewässerung, und wenn sich Knospen bilden, wird mit Mineraldüngern für Blütenpflanzen gedüngt.
    • So können Sie mit Ihren eigenen Händen ein originelles Geschenk für den 23. Februar oder den 8. März züchten.

    Krankheiten und Schädlinge

    Zur Freude der Gärtner werden Anemonen selten krank und sind von Schädlingen betroffen. In Gebieten mit feuchtem Klima treten häufiger Probleme auf.

    • Feuchtigkeit kann Graufäule verursachen, aus der kupferhaltige Zubereitungen helfen: HOM, Bordeaux-Flüssigkeit, AbigaPik usw..
    • Schnecken bevorzugen auch feuchtes Klima. Zur Bekämpfung dieser schädlichen Mollusken sind Zubereitungen mit Metaldehyd vorgesehen - GROM und META.
    • Wenn Blattläuse gefunden werden, lohnt es sich, die Pflanzen gemäß den Anweisungen mit den Insektiziden Biotlin, Doctor, Tanrek usw. zu besprühen.
    • Wenn Anzeichen eines Fadenwurms auftreten - gelbbraune, sich allmählich verdunkelnde Flecken auf den Blättern und Stielen, müssen Sie die erkrankte Pflanze entfernen und den Boden mit Bleichmittel behandeln.

    Anzeichen von Nematodenschäden

    Vorbereitung für die Überwinterung

    Viele Rhizomarten von Anemonen sind robust genug, aber sie benötigen auch eine Reihe vorbereitender Maßnahmen, damit sie den Winter auf freiem Feld gut überstehen..

    1. Eine der Hauptaktivitäten ist das Mulchen. Machen Sie dazu ein Kissen aus Torf oder Kompost, 15 - 20 cm dick. Sie können das gleiche Kissen aus trockenen Blättern oder Nadelzweigen anordnen.
    2. Vor dem Mulchen sollten Sie die Blätter und Stängel von Pflanzen in Gebieten mit strengen Wintern nicht abschneiden. Im Gegenteil, in Regionen mit warmem Klima muss die grüne Masse entfernt werden, um die Bildung von Fäulnis zu vermeiden..
    3. Im Sommer und Herbst transplantierte Anemonen müssen nach dem Mulchen mit einem Abdeckmaterial bedeckt werden.

    Einige knollenförmige Anemonen überwintern im Freien, z. B. zarte Anemonen. Aber sie könnte von einer anderen Gefahr bedroht sein - nass zu werden. Daher ist es besser, es nicht zu riskieren, sondern alle Knollen auszugraben und ihnen gute Bedingungen für die Überwinterung zu bieten..

    1. Die Knollen werden nach dem Absterben der Blätter ausgegraben, sorgfältig von ihren Resten gereinigt und getrocknet.
    2. Um ein Austrocknen der Knollen zu verhindern, werden sie in Sand oder Torf gelegt und den ganzen Winter bei + 5 Grad gelagert.
    3. Im Frühjahr werden die Knollen entfernt, untersucht, gegebenenfalls in Teile geteilt und Aktivitäten durchgeführt, um sie zu wecken.

    Die besten Sorten

    Anemone wird nicht nur von Gärtnern, sondern auch von Züchtern geliebt. Jedes Jahr erscheinen immer mehr neue Sorten. So werden 2018 mehrere Neuheiten japanischer Knollenanemonen zum Schneiden angeboten:

    Der lockige Schwan ist eine große Sorte (70 - 80 cm) mit großen weißen Blüten, die von Juni bis Oktober blühen.

    Auf dem Foto die Anemone Curly Swan

    Verträumter Schwan - ähnlich dem vorherigen, aber mit zarten rosa Knospen, die sich in schneeweiße gefüllte Blüten verwandeln. Diese Sorte kann durchaus die Gesellschaft des Curly Swan sein, weil blüht von August bis September.

    Auf diesem Foto Anemone Dreamy Swan

    Schneewirbel - noch höher - bis zu 120 cm, hat auch große gefüllte weiße Blüten, die von August bis September blühen.

    Anemone Snow Whirlwind

    Und das sind noch nicht alle Neuheiten!

    Von den berühmten Sorten - jedermanns Lieblingsanemone Hubei Crispa. Es ist einzigartig für sein außergewöhnliches Laub. Anfangs kann man es für lockige Petersilie halten, aber die Ränder der gewellten Blätter sind von einem Kirschrand umgeben. Im August schießen aus diesem atemberaubend schönen Büschel bis zu 60 cm hohe Blütenstiele, und große rosa Blüten öffnen sich. Diese Schönheit gefällt dem Auge seit über einem Monat.

    Anemone Hubei Crisp

    Die Waldanemone Blanda Blue Shades ist winterhart. Sie ist klein, 20 - 25 cm groß, sieht aber durch große blau-violette Blüten mit gelben Staubblättern hell und beeindruckend aus.

    Anemone Blue Shades

    Zärtlichkeitsanemonen werden normalerweise als Mischung verkauft und sind in Weiß, Hellblau und Tiefblau erhältlich. Diese Babys (Größe 15 cm) blühen bereits im April und schmücken Alpenrutschen mit einem Lichtblick oder dienen als empfindliche Grenze für Gartenwege.

    Mischung von Anemonen Zärtlichkeit

    Sie können die Schönheit und den Charme dieser wunderbaren Blumen endlos beschreiben, aber es ist besser, Ihre eigene Anemone oder mehrere zu wählen, die auf den Hof kommen und die gerne mit Ihnen zusammenleben. Und wie Sie sehen, ist es nicht schwierig, sich auf freiem Feld um eine Anemone zu kümmern..

    Anemonenblüten (Anemonen) - Pflanzen und Pflege, Fortpflanzung, Fotos von Arten und Sorten

    Anemonen sind echte Perlen des Gartens. Je nach Art und Sorte schmücken sie den Garten zu jeder Jahreszeit. Der ambitionierte Hobbygärtner kann aus über 150 verschiedenen Arten wählen, die im Frühling, Sommer oder Herbst bunte und abwechslungsreiche Blumen darstellen. In diesem Artikel werden wir Sie über interessante Arten und Sorten von Anemonen, Pflanzen und Pflege auf freiem Feld, Fortpflanzung und Verwendung informieren..

    Beschreibung der Anlage

    Der lateinische Name der Gattung Anemone stammt aus der Antike. Die Pflanze ist mit dem griechischen Wort Anemos - Wind verbunden. Es ist wahrscheinlicher, dass der Name vom arabischen Wort "an-nu'mān" stammt - Blut, mit dem eine mit roten Blüten blühende Pflanze in Verbindung gebracht wurde. Die Pflanze wird auch Anemone genannt..

    Unter den Anemonen gibt es Arten und Sorten zum Pflanzen in teilweise schattigen und sonnigen Positionen. Der wichtigste dekorative Wert besteht aus Anemonenblüten - weiß, rosa, blau, in den Farben Rot, Lila, Gelb.

    Anemonenblätter sind komplex, gezackt, zerlegt oder gespalten.

    Je nach Art sind die unterirdischen Teile Knollen, faserige Wurzeln oder dicke kriechende fleischige Rhizome. Dies ist wichtig beim Pflanzen und Wachsen von Blumen:

    1. Knollenarten sind eher niedrig, blühen im Frühjahr;
    2. rhizomatöse Arten - mehrjährige Pflanzen, die im Herbst einen blumigen Charme zeigen.

    Niedrig wachsende Anemonen sind ausgezeichnete blühende Bodendecker.

    Arten von Anemonen

    Gartenanemone (Anemone) ist eine typische Blume aus zwei Jahreszeiten. Es stammt aus der gemäßigten Zone der nördlichen Hemisphäre und gehört zur großen Familie der Butterblumen mit 170 Arten. Verschiedene Arten unterscheiden sich in Form, Farbe der Blüten, Länge der Blütezeit. Frühlingsanemonen sind normalerweise klein und werden bis zu 35 Zentimeter groß.

    • Zart (Anemone Blanda);
    • Dubravnaya (Anemone nemorosa);
    • Butterblume (Anemone ranunculoides).

    Sommerarten von Anemonen:

    • Gekrönt (Anemone Coronaria);
    • Multi-Cut (Anemone multifidia).
    • Hubei (Anemone hupehensis);
    • Filz (Anemone tomentosa).

    Wald

    Eine der schönsten europäischen Arten ist die Waldanemone (Anemone sylvestris L.), die von April bis Mai blüht. Die Anemone wächst in ganz Europa und Asien in Wäldern. Die Waldanemone ist weiß oder blassrosa und erreicht eine Höhe von einem halben Meter. Der Anbau dieser Art erfordert eine Überwachung, da sie kräftig ist..

    Voraussetzungen für die Position der Waldanemone:

    • wächst gut auf feuchten Kalksteinböden;
    • wächst besser im Halbschatten unter Bäumen, in Gruppen.

    Alle 2-3 Jahre, im Frühjahr oder Frühherbst, lohnt es sich, die Anemone durch Aussaat oder Teilung zu vermehren. Der Waldblick sieht in Steingärten, an Hängen und an Orten, die natürlichen Bedingungen ähneln, wunderschön aus.

    Anemone zarte Blanda

    Die blaue Farbe ist gekennzeichnet durch die zarte Anemone (Anemone blanda), die im Februar in Gärten erscheint. Mehrjährige Pflanzen sehen vor dem Hintergrund großartig aus. Diese Art wächst gut in halbschattigen Steingärten. Eine sanfte Anemone, die in einer Gruppe gepflanzt wird, erzeugt den Eindruck von Distanz und erhöht optisch einen kleinen Rabatt. Die Pflanze sieht gut aus, wenn Sie dahinter Tulpenzwiebeln in Kontrastfarbe pflanzen.

    Die Pflanze wächst bis zu 15 cm und blüht oft von März bis April. Die Blüten sind blau. Einige Sorten haben weiße oder rosa Blüten.

    Narzisse

    Eine weitere interessante Art ist die Narzissenanemone (Anemone narcissiflora), die in Mittel- und Südeuropa sowie im Ural heimisch ist. Diese Anemone bedeckt Bergwiesen und Kalksteinhänge. Es ist eine weiße oder rosa Blume, die von Juni bis August blüht und 40 Zentimeter erreicht.

    Landevoraussetzungen:

    • Halbschatten,
    • Feuchtigkeit,
    • durchlässiger Boden,
    • Das Wachsen einer Blume erfordert eine gute Drainage.

    Diese Anemone vermehrt sich durch Teilen eines Busches oder von Samen.

    Dubravnaya und Butterblume

    Zur Familie der Butterblumen gehören viele giftige Pflanzen, die beispielsweise in Asien und Europa weit verbreitet sind:

    • Anemoneiche (weiß) (lat.Anemone nemorosa L.);
    • Butterblumenanemone (lateinische Anemone ranunculoides L.).

    Weiße Anemone hat weiße Blüten und wächst in unseren Wäldern, wodurch Laubwälder im Frühjahr aufgehellt werden. Die Pflanze wächst bis zu 15-20 Zentimeter, liebt feuchten Boden unter Bäumen. Die Art hat weiße Blüten, möglicherweise darunter leicht rosa. Gartensorten haben rosa, lila oder lila Blüten.

    Es kann auch Sorten mit gefüllten Blüten in Weiß und Grün-Lila geben. Im Gartenbau finden Sie Sorten von weißen Anemonen:

    • Alba plena - mit gefüllten Blüten;
    • Blaue Haube - mit blauen Blumen.

    Aufgrund ihrer toxischen Eigenschaften erfordert die Pflanze einen sorgfältigen Umgang. Blüht Ende März bis Mai.

    Butterblumenanemone erfordert sorgfältige Kultivierung, Höhe 10-20 cm. Blüten von März bis Mai mit gelben Blüten.

    Hubei Anemone - Japanisch oder Chinesisch?

    Japanische Anemonen unterscheiden sich stark von europäischen Sorten. Der offizielle Name für diese Pflanze ist Anemone hupehensis aus der ostchinesischen Provinz Hupeh, aus der die Pflanze stammt. Seit Jahrhunderten wird es in japanischen Gärten angebaut, daher der Begriff "japanische Anemone". Die Blume wächst seit Mitte des 19. Jahrhunderts in unseren Gärten. Es wurde 1844 vom japanischen Botaniker Robert Fortuna nach Europa gebracht. Andere Quellen sagen, dass die japanische Anemone im frühen 19. Jahrhundert in Europa erschien, zuerst in Italien, dann in Frankreich.

    Die japanische Art ist eine Staude mit großen Blüten bis zu 7 cm Durchmesser. Sie sehen gut aus in naturalistischen Pflanzungen, unter Bäumen, in der Nähe der Ost- und Westwände von Gebäuden. Diese Pflanze wächst stark und produziert dicke, fleischige Rhizome. An harten Trieben bilden sich harte, grobe Blätter. Die Art wächst schnell und erreicht eine Höhe von 40-120 cm. Die Blüten sind groß, weiß, leuchtend rot, lila, rosa, blau, rot. Die Pflanze blüht von August bis zum ersten Frost.

    Hybrid

    In Gärten die häufigste hybride Anemone (Anemone × Hybrida Paxton), die 1849 von George Gordon erhalten wurde. Die ersten Gartenformen entstanden durch die Kreuzung der japanischen Anemonen mit einer ähnlichen, wenn auch weniger dekorativen Art - Anemone vitifolia, die aus dem westlichen Teil des Himalaya stammt. Die Hybride unterscheidet sich von den Elternarten durch Wachstum und größere Blütenblätter.

    Gekrönt

    Die Anemonenkrone (lateinisch Anemone coronaria) hat Blüten mit einem Durchmesser von 4 bis 7 cm. Sie wird bis zu 25 cm hoch. Blüht von Juni bis Juli. Die Pflanze blüht mit roten Blüten, Gartensorten blühen auch mit weißen, rosa, blauen, lila Blüten. Es gibt Sorten mit gefüllten Blüten.

    Foto. Gekrönte Anemone St. Brigid Mix

    Mehrfachschnitt

    Anemone multifidia oder Multi-Cut (Anemone multifidia) wird bis zu 30 cm groß. Von Mai bis Juni entwickeln sich weißcremefarbene Blüten.

    Verfilzt

    Anemonenfilz oder Tomentosa (lateinische Anemone Tomentosa) wird bis zu 90 cm groß. Große Blüten mit einem Durchmesser von 5 bis 8 cm sind rosa. Blüht von August bis Oktober.

    Interessante Sorten

    Die Pflanze hat eine Vielzahl von Sorten.

    Zuvor blüht die Sorte Superba mit rosa Blüten.

    Unter den Zwergenexemplaren unterscheiden sich die für kleine Gärten und Behälter empfohlenen Sorten:

    • Bühler Art - cremeweiß;
    • Prinz Heinrich (prinz heinrich) - dunkelrot;
    • Kleine Prinzessin - pink.
    • Alice (Alice) - lila rosa;
    • Louise uhink (louise uhink) - weiß, lang und reichlich blühend.

    Hohe Noten sind:

    • Jean de Blanche (geante des blanches) - weiß;
    • Bressingham Glow - rosa, halbgefüllt;
    • Margaret - dunkelrosa.

    Herbstsorten japanischer Anemonen blühen in der zweiten Augusthälfte. Unter ihnen ist hervorzuheben:

    • Koegin Charlotte (Koenigin Charlotte) - lila-rosa Anemone, 1898 von Walter Pifzer in Baden-Württemberg gezüchtet;
    • Pamina ist eine charmante rosa Anemone, deren Name zu Ehren der Tochter der Königin der Nacht aus Mozarts Oper Die Zauberflöte gegeben wird.

    Hubei Anemone Hadspen Fülle mit zweifarbigen Blütenblättern kam aus England.

    Herbstanemonen blühen von August bis November. Einige gedeihen in stark schattierten Gebieten. Sie mögen keine trockenen, sandigen und zu feuchten Böden. Die älteste Variante japanischer Anemonen wurde 1902 gezüchtet - der rosa Prinz Heinrich (prinz heinrich).

    Dekorative Sorte mit rosa Blüten Rosa Untertasse (rosa Untertasse).

    Vor dem Frost blühen rosa-lila Rosenschale-Anemonen.

    Honorine Jobert ist eine weiße Anemone mit einer Höhe von bis zu 120 cm. Es ist eine ehrenwerte Pflanze, die mehr als 150 Jahre alt ist. Dies ist eine zufällige Mischung der älteren eleganten Sorte..

    • Der in Amerika geborene große hellrosa Anemonen-September-Charme;
    • Richard Ahrens - blassrosa Anemone.

    Eine beliebte Option ist die De Caen Anemone. Das Pflanzen und Pflegen von De Caen Mixed ist einfach. Die Sorte benötigt eine sonnige oder leicht schattierte Position. Die Pflanze ist ideal zum Pflanzen in Humusböden. Hält die Vase lange frisch. Sieht in Gruppen besser aus.

    Gartenanemone - Pflege, Fortpflanzung und Blüte

    Gartenanemonen erfordern wenig Wartung. Neben der richtigen Position und der leichten Düngung zu Beginn benötigen sie in den ersten 2 Jahren Frostschutz.

    Fortpflanzung durch Teilung von Rhizomen

    Anemone wächst unabhängig mit Rhizomen. Gärtner vermehren Anemonen, indem sie im Frühjahr alte Pflanzen teilen. Kleine und empfindliche Wurzeln können von Hand entfernt werden. Ein guter Weg ist die Vermehrung durch Wurzelstecklinge.

    Vor Beginn der Teilung lohnt es sich, diejenigen Pflanzen auszuwählen, bei denen keine Anzeichen von Krankheiten vorliegen. Im Spätherbst werden die Wurzeln in 5 Zentimeter lange Stücke mit jeweils einer Öse geschnitten. Einige Zentimeter Wurzelstücke, die am Schnitt mit Holzkohle bestreut sind, werden in kleinen Abständen horizontal in Kisten gelegt und mit einer dünnen Schicht Streu oder Sand bedeckt.

    Dann müssen Sie eine moderate Luftfeuchtigkeit aufrechterhalten. Die ersten Blätter können in etwa einem Monat erwartet werden..

    Sämlingspflege erfordert Frostschutz. Die Behälter werden in einem unbeheizten Gewächshaus oder einem anderen leicht beheizten Bereich aufgestellt. Wenn die ersten Triebe erscheinen, werden die Pflanzen in Töpfe gepflanzt. Das beste Topfmedium ist Torf und nasser Sand.

    Setzlinge werden im Mai auf offenem Boden gepflanzt. Gartenanemonen können im Winter vermehrt werden. Die Pflanzen werden ausgegraben, in 5-10 cm lange Stücke geteilt und in Töpfe gepflanzt. Pflanzen müssen regelmäßig in einem Gewächshaus oder auf einer Fensterbank gewässert werden. Im Frühjahr werden die Sämlinge in die Beete, Blumenbeete, gepflanzt.

    Dicke und fleischige Rhizome wurzeln 2-3 Jahre nach dem Pflanzen vollständig. Zu dieser Zeit sieht die japanische Anemone am schönsten aus..

    Fortpflanzung durch Teilen von Knollen

    Tuberöse Anemonen werden durch Teilen der Knollen vermehrt. Die Knollen werden aus dem Boden gegraben und in Stücke geteilt, so dass jedes Stück mindestens eine apikale Knospe hat. Sie können gepflanzt werden, wenn die Schnittflächen leicht trocken sind. Es lohnt sich, sie mit einem Fungizid zu behandeln.

    Landevoraussetzungen

    Die Gartenanemone wächst auf fruchtbaren und durchlässigen Böden. Die Pflanze mag auch leicht nasse Positionen und leichten Schatten..

    Beachtung! Anemone mag keine Transplantation.

    Viele Anemonen benötigen tief gegrabenen Boden, da die Wurzeln bis zu 70 Zentimeter sehr tief sind. Der Boden muss gejätet und sorgfältig verarbeitet werden.

    Verschiedene Arten von Anemonen benötigen die folgenden Bedingungen:

    • Frühlingsanemonen, die zu einer der schönsten Frühblüten gehören, bevorzugen gut durchlässige, humusreiche Böden, frisch oder feucht, mit mittlerer Fruchtbarkeit. In einer schattigen Position wachsen sie besser. Das Anbaugebiet muss vor Wind geschützt werden, um empfindliche Blumen von unnötigem Stress zu entlasten. Für die richtige Position wird den Anemonen mit langer und intensiver Blüte gedankt.
    • Anemonen, die von der zweiten Sommerhälfte bis zum Herbst blühen, werden im Frühjahr oder Frühsommer gepflanzt. Der Anbau dieser Anemonen erfordert die Bereitstellung fruchtbarer, ausreichend feuchter Böden, sonniger oder teilweise schattiger und vor allem ruhiger Orte. Blumen dieser Gruppe vertragen Sommerdürre und heißes Wetter nicht schlechter, während dieser Zeit sollten sie mit Einstreu bedeckt sein.

    Knollen pflanzen

    Frühe Frühlingsarten von Anemonen können hauptsächlich in Form von Knollen gekauft werden, ähnlich wie Blumenzwiebeln. Die Knollen werden normalerweise im Herbst gepflanzt, damit sie Wurzeln schlagen können. In der Regel werden sie alle 10-25 Zentimeter gepflanzt..

    1. Es wird empfohlen, die Knollen vor dem Pflanzen in Wasser zu legen..
    2. Pflanzschema: Knollen werden bis zu einer Tiefe von ca. 5 cm in Löcher gepflanzt, wobei der Abstand zwischen ihnen 15 bis 25 cm beträgt.
    3. Leicht mit Erde bedecken.
    4. Mäßig bewässert.
    5. Eine zusätzliche Schicht Blätter wird darauf gegossen, um die Knollen im Winter vor Frost zu schützen.

    Herbstanemonen sind hohe Pflanzen, die bis zum Herbst schöne, farbenfrohe Blüten entwickeln. Diese Blumen werden normalerweise in Töpfen verkauft. Im späten Frühjahr gepflanzt, blühen sie im selben Jahr. Der Abstand zwischen den Sämlingen sollte etwa die Hälfte der Pflanzenhöhe oder 20-50 cm betragen.

    Die Pflege von Anemonen aus verschiedenen Gruppen ist etwas anders. Anemone braucht normalerweise einige Zeit, um zu wurzeln. Nach 2 Jahren beginnen sie gut zu wachsen und wachsen stark.

    Überwinterung

    Das Verlassen im ersten und zweiten Jahr nach dem Pflanzen ist etwas beschwerlich, da es im Winter einen sorgfältigen Schutz erfordert, beispielsweise mit einer dicken Nadelbaumschicht. Ältere Exemplare überwintern unter einem leichten Blätterdach..

    Bewässerung und Düngung

    Der Anbau von Anemonen erfordert mitten im Sommer eine reichliche Bewässerung und Düngung. Verdünnte Gülle oder Mineraldünger werden als Top-Dressing verwendet. Sie können den Boden auch mit verstreutem Mist mulchen. Für eine gute Blüte im Herbst lohnt es sich, gut verteilten Kompost in Form von Einstreu hinzuzufügen.

    Anwendung in der Landschaftsgestaltung

    Anemone sieht gut aus in mehrjährigen Blumenbeeten und in Gewässern. Es wird empfohlen, Anemone mit anderen Stauden zu kombinieren, zum Beispiel:

    • Astern,
    • Herbstkrokus,
    • Basilist,
    • Mädesüß (Mädesüß),
    • Spätherbst Sorten von Hochländern.

    Pflanzen der Familie Buttercup sehen wunderschön aus, einzeln gepflanzt oder in Form einer blühenden Wiese - zum Beispiel zarte Anemone oder Eichengras. Ein beeindruckender Effekt wird in großen Gruppen erzielt, indem gleichzeitig blühende Tulpenzwiebeln hinzugefügt werden.

    Anemone verträgt auch die folgenden Pflanzen gut:

    • Kämpfer,
    • Chrysantheme,
    • Sträucher von Magonia,
    • Knollenstauden (Tulpen, Narzissen, Maushyazinthe).

    An sonnigen Standorten ergänzen Anemonen:

    • mehrjährige Astern,
    • Hortensie,
    • Zierkräuter.

    Wenn sie Anemonen anbauen, werden sie normalerweise verblasste Blumen los. Landschaftsarchitekten raten dazu, verblasste Blumen auf den Blumenbeeten zu lassen, da sie im Winter sehr charmant aussehen - insbesondere die großblumige Waldanemone.

    Das Züchten von Anemonen zu wunderschönen Blumensträußen bringt ebenfalls hervorragende Ergebnisse. Gartenanemonen sehen in Vasen und anderen dekorativen Kompositionen wunderschön aus:

    • Waldanemonen sehen in einer großen Vase wunderschön aus;
    • in einer kleinen Vase - Butterblume und Eichenanemone.

    Sie können Anemonen-Rhizome in Töpfe pflanzen und diese mit Tulpenzwiebeln ergänzen. Diese Kombination erzeugt einen erstaunlichen dekorativen Effekt..

    Anemone (Anemone): Pflanzen und Pflege auf freiem Feld

    Erfahrene Gärtner verwenden jedoch gerne Anemonen, um Landschaftskompositionen zu erstellen. Das Pflanzen und Pflegen auf freiem Feld, ein Foto des Prozesses, das häufig in Fachzeitschriften präsentiert wird, sollte unter Berücksichtigung einiger Merkmale durchgeführt werden. Wenn es richtig gemacht wird, wird die Pflanze viele Jahre lang reichlich blühen..

    Wir werden heute über die Prinzipien des Anemonenanbaus sprechen.

    Wann man Anemonen pflanzt: Herbst oder Frühling

    Anemonen werden im Herbst und Frühling im Freien gepflanzt. Das Pflanzen vor dem Winter erfolgt, um frühere Blühdaten zu erzielen. Um das Pflanzenmaterial nicht zu ruinieren und sich im Frühjahr über die Ergebnisse Ihrer Arbeit zu freuen, müssen Sie der Pflanze besondere Sorgfalt widmen. Anemonenwinter gut unter dichter Schneedecke. Das Einfrieren des Bodens ist für sie zerstörerisch, das Gebiet mit Pflanzungen für den Winter sollte abgedeckt werden. Wenn Sie sich entscheiden, im Herbst eine Anemone in einer Region mit strengen Wintern zu pflanzen, müssen Sie verstehen, dass das Risiko eines Pflanzenverlusts sehr hoch ist..

    Krankheiten und Schädlinge

    Je nach Art der Anemone kann sie launisch oder unprätentiös sein. Gärtner haben manchmal Schwierigkeiten, Blumen zu züchten. Betrachten wir die häufigsten Probleme, die auftreten können:

    1. Viruserkrankungen können sich durch Blattflecken manifestieren, sie werden braun und das Wachstum verlangsamt sich. In diesem Fall müssen kranke Pflanzen zerstört werden, um den Rest nicht zu infizieren..
    2. Wenn unten auf den Blättern eine schwarze und oben weiß blüht, deutet dies auf Falschen Mehltau hin. Dies tritt häufig bei schlechtem Wärmeaustausch auf, beispielsweise beim Anbau von Pflanzen in einem Gewächshaus. Es wird empfohlen, ein Belüftungs-, Bewässerungs- und Beleuchtungssystem einzurichten.
    3. Wenn Blattläuse angreifen, werden die Blätter gelb und kräuseln sich. Bei Berührung ist eine klebrige Beschichtung zu erkennen. Chemikalien können Anemonen retten - Antitlin, Tabakstaub, Actellik.
    4. Injektionsnematoden sind kleine Würmer, die die Blätter und den Stamm angreifen. Um sie loszuwerden, müssen Sie die Pflanzen mit Fufanon oder Zwiebelinfusion bewässern (2 kg gehackte Zwiebeln in einem Eimer Wasser, 2 Tage ruhen lassen, abseihen und sprühen).

    Wann man im Herbst Anemonen pflanzt

    Der Zeitpunkt des Pflanzens von Anemonen auf offenem Boden hängt von den klimatischen Bedingungen ab. Die optimale Temperatur während der Wurzelperiode beträgt + 9 + 12 ° C. In subtropischen Zonen ist es besser, dies Anfang November in gemäßigten Breiten zu tun - Ende September und Oktober. Die Blume vermehrt sich auf zwei Arten:

    • Saat;
    • Pflanzenteile: Knollen, die einen Busch oder Rhizome teilen.

    Gärtner pflanzen lieber Knollen auf die Anemone. Diese Methode ermöglicht es Ihnen, mit der richtigen Pflege nachhaltige Sämlinge und Blumen von guter Qualität zu erhalten..

    Wie man Knollen einweicht

    Vor dem Pflanzen werden die Knollen nach Größe sortiert, verfault und von Schimmel befallen werden verworfen. Es wird keine gute Ernte mehr von ihnen geben, egal wie sorgfältig die Pflege ist. Es wird empfohlen, sie eine halbe Stunde lang in einer rosa Manganlösung zu legen. Legen Sie es dann in ein in Wasser getränktes Gewebe oder einen Wurzelbildungsstimulator (Epin, Zirkon, Athlet, Kornevin und andere), bedecken Sie es mit einer Plastiktüte, so dass sich darin ein Luftkissen bildet, und legen Sie es an einen kalten Ort, an dem die Temperatur beispielsweise + 6 ° C nicht überschreitet, im Kühlschrank. Unter diesen Bedingungen beginnen sie zu erwachen und geben die ersten Wurzeln und Wachstumspunkte.

    Wie man Samen zubereitet

    Für das Einpflanzen von Anemonen in den Boden wird empfohlen, frisch geerntete Samen zu verwenden - diese sind kurz haltbar. Ihr Hauptnachteil ist die niedrige Keimrate von etwa 25%. Dieser Indikator kann durch Einwirkung niedriger Temperaturen erhöht werden, so dass die Herbstsaat nur ihnen zugute kommt. Die Samen werden in eine feuchte Mischung aus Torf und Sand gegeben und quellen gelassen.

    Pflanzkapazität und Boden

    Von der Vielzahl der Aussaatbehälter ist es besser, sich für breite und flache Kisten mit Löchern im Boden zu entscheiden, um überschüssige Feuchtigkeit abzulassen. Die untere Schicht ist eine Entwässerung aus kleinen Kieselsteinen oder gebrochenen Ziegeln, darüber befindet sich eine Bodenmischung aus Torf, Asche und grobem Sand.

    Anemonen im Herbst mit Knollen pflanzen

    Nach dem Einweichen werden die Knollen in den Boden gepflanzt. Die Landung erfolgt je nach Größe nach folgendem Schema:

    • Bei einem Knollendurchmesser von weniger als 1 cm beträgt der Abstand zwischen ihnen 10 x 20 cm;
    • Durchmesser 1 - 1,5 cm - 15 x 20 cm;
    • Mehr als 1 cm - 20 x 20 cm;

    Es ist unerwünscht, das Pflanzenmaterial tief zu vertiefen. Es wird empfohlen, das Loch vorzubereiten, die Knolle in den Boden zu drücken, leicht zu streuen und reichlich zu gießen. Nachdem die Sprossen erscheinen, schließen Sie den Boden vollständig.


    Wichtig! Es ist gut, die Knolle in Torfbecher zu legen - dann sind sie in einem optimalen Nährmedium, es ist bequem, sie in den Boden zu pflanzen.

    Anemonensamen pflanzen

    Nach dem Quellen sollten die Samen in einen Behälter mit einer feuchten Bodenmischung aus gesiebter Erde, Komposthumus und grobem Sand gegeben werden, die bei + 5 ° C aufbewahrt wird, bis Sprossen erscheinen. Dann bis zum Ende des Winters im Garten graben und mit Sägemehl, Stroh oder Kompost bedecken. Dies muss vor dem Frost erfolgen. Es ist keine zusätzliche Pflege erforderlich. Mit Beginn der Erwärmung wird der Behälter entfernt.

    Sämlingspflege

    Die Pflege der im Herbst gepflanzten Anemonen besteht darin, den Boden regelmäßig zu befeuchten, bevor er in den Boden gelegt wird. Danach müssen die Sämlinge mit Sägemehl, Stroh, trockenem Laub oder Nadelfichtenzweigen bedeckt werden..

    Anemonen: Beschreibung von Blumen, Sorten mit Fotos und Videos

    Die Anemone gehört zur Familie der Butterblumen. Gefunden in gemäßigten Regionen in den Ebenen und in den Bergregionen beider Hemisphären. Alle Arten und Sorten blühen auf unterschiedliche Weise und zu unterschiedlichen Jahreszeiten, was selbst erfahrene Gärtner verwirrt..

    Zum Zeitpunkt der Blüte ist die Anemone in Frühling und Sommer (oder Herbst) unterteilt. Dieser Unterschied ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen, von denen der erste die Art und Sorte und der zweite die Region ist, in der die Blume wächst. Frühlingsfarben zeichnen sich durch ihre Anmut und eine große Auswahl an Pastelltönen aus. Frühlingsanemonen sind Ephemeroide, dh der Zyklus der oberirdischen Blüte ist kurz - sie blühen im Mai und gehen ab Juli in ein ruhendes Stadium über.

    Beliebte Arten und Sorten

    Unter erfahrenen Gärtnern und Amateuren sind 3 dekorative Arten von Anemonen beliebt:

    Arten / SortenKurzbeschreibung
    Art: Anemonen-Tender (A. blanda)
    • Blaue Schattierungen;
    • Violetter Stern
    • Rosa;
    • Charmeur;
    • Radar;
    • Rosea.

    Zu den Vorteilen gehört die Unprätentiösität. A. Blanda wächst auf jedem Boden. Pflanzen Sie es idealerweise zusammen mit großen Stauden, die im Mai blühen, wenn die Anemone geht. So erhalten Sie vom frühen Frühling bis zum späten Herbst ein blühendes Blumenbeet. Nachteile - geringe Keimung. Von 10 gepflanzten Knollen keimen 2-3%.

    • St. Brigid Mixed (Double);
    • Admiral;
    • Oberleutnant
    • Mount Everest
    • Herr. Fokker;
    • Der Gouverneur;
    • DeCaen gemischt;
    • Bicolor;
    • Hollandia;
    • Sylphide.

    Dies ist eine vielseitige Pflanze, die sich jedem Boden anpasst und für Nachbarn in einem Blumenbeet nicht skurril ist. Es wird empfohlen, die japanische Anemone für Anfänger zu pflanzen, da sie schnell Wurzeln schlägt und nicht verschwindet, wenn Sie vergessen, sie zu gießen oder falsch zu düngen.

    Es wird empfohlen, eine Art für das Pflanzen basierend auf dem Klima zu wählen:

    • Fast alle Arten dieser Pflanze können in der Region Moskau angebaut werden.
    • im Ural - Wald, Krone, Japanisch;
    • In Sibirien, wo die Temperatur im Winter niedrig ist, ist es besser, Arten mit hoher Frostbeständigkeit den Vorzug zu geben - Anemone hupehensis, Amemone x hybr> Auswahl eines Ortes zum Pflanzen und Vorbereiten des Bodens

    Es ist wichtig, dass die Anemone richtig gepflanzt und gepflegt wird. Dazu müssen Sie mehrere Aktivitäten ausführen:

    1. Graben Sie den Boden nach der Wintersaison aus, um die dort überwinternden Parasiten und Larven zu zerstören.
    2. Vor dem Pflanzen muss der Boden mit organischer Düngung gedüngt werden. Sie können Bananenschaleninfusion oder Kompost verwenden.
    3. In Bezug auf den Ort ist es besser, Halbschatten zu wählen, da Anemonen keinen Schatten mögen, sich aber auch in der Sonne nicht wohl fühlen.
    4. Der Boden wird mit Sand gemischt - dies ist ein idealer Boden für Anemonen.

    Wie man im Herbst Anemonen im Freien pflanzt

    Bevor Sie im Herbst Anemonen pflanzen, sollten Sie sich für einen dauerhaften Wachstumsort entscheiden und den Boden vorbereiten.

    Landeplatz

    Anemonen mögen leicht erhöhte Stellen, ausgenommen Wasserstagnation im Boden. Sie müssen einen geräumigen, halbschattigen Bereich wählen, der vor Zugluft geschützt ist. Ein Jahr nach dem Pflanzen wachsen die Anemonen stark - dies sollte bei der Auswahl eines Standortes berücksichtigt werden. Die richtige Standortwahl ist der Schlüssel zu einer guten Keimung und Entwicklung gesunder Pflanzen.

    Wichtig! Der Beleuchtungsgrad hängt von der Sorte ab. Eichen- und Waldarten (Altai, Shadow, Lyutichnaya, Dubravnaya) bevorzugen tiefe Schatten.

    Wie bereite ich den Boden vor?

    Anemonen wachsen in fruchtbaren, leichten, lockeren Böden - lehmigem, sandigem Lehm. Sie wachsen schlecht auf sauren Böden, eine neutrale oder alkalische Umgebung (pH 5,5 - 7,5) passt zu ihnen. Vor dem Pflanzen der Pflanze im Herbst wird eine Lockerung durchgeführt, Torf, reifer Kompost und Holzasche werden zur Düngung eingebracht. Wenn der Boden zu schwer ist, sollte Sand hinzugefügt werden, wenn er zu sauer ist - Dolomitmehl.

    Knollenloch

    Die Größe des Lochs für Anemonen hängt von der Knolle ab. Die Tiefe sollte in der Regel 2-3 seiner Höhe, Breite - 30 cm nicht überschreiten. Humus und Asche werden am Boden des Lochs ausgelegt. Nach dem Pflanzen wird der Boden mit Mulch bedeckt..

    Landung

    Das Pflanzen von Anemonen unterscheidet sich nicht von anderen Blumen. Die Hauptbedingungen sind vorbereitete Sämlinge oder Rhizome und mit organischer Substanz gedüngter Boden.

    Saatgut - Sämlinge und deren Zubereitung

    Aufgrund der geringen Keimrate ist es schwierig, Anemonen aus Samen zu züchten. Wenn Sie frische Samen von guter Qualität wählen und sie in guten Boden säen, sprießt vielleicht ein Viertel davon. Diese Methode wird äußerst selten angewendet..

    Um die Keimung zu erhöhen, empfehlen Experten die Schichtung von Samen. Dies ist der Prozess der Kältebehandlung von Samen. Die Samen werden im Verhältnis 1/3 mit Sand gemischt und täglich mit Wasser besprüht. Wenn sie anschwellen, werden ihnen Erde und Top-Dressing in den Behälter gegeben. Wenn die Sprossen schlüpfen, müssen sie nach draußen in den Schnee gebracht und mit Sägemehl bedeckt werden..

    Landung im Boden

    Knollen oder fertige Sämlinge aus Samen werden in den Boden gepflanzt. Um die Knollen zu pflanzen, müssen Sie den Wachstumspunkt korrekt bestimmen. Dazu werden sie in Wasser gelegt und nach dem Anschwellen ist ein Tuberkel sichtbar, aus dem der Stiel durchbricht..

    Außenpflege für Anemonen

    Bei der Pflege von Anemonen im Herbst kommt es auf die Befeuchtung, sanfte Lockerung und Behandlung von Schädlingen und Krankheiten an.

    Top Dressing

    Im Herbst werden organische Düngemittel auf den Boden ausgebracht. Es sei daran erinnert, dass Anemonen Gülle nicht vertragen. Kompost wird am besten aus dem Laub von Obstbäumen hergestellt. Damit die Pflege abgeschlossen ist, müssen Sie dem Boden Mineraldünger hinzufügen, die Kalium und Magnesium enthalten..

    Bewässerung

    Gießen Sie die Anemone im Herbst nach Bedarf nicht mehr als einmal pro Woche. Die Pflege sollte nicht übermäßig sein: Übermäßige Feuchtigkeit führt zum Verfall des Pflanzenmaterials und zum Tod.

    Vorbereitung auf den Winter

    Das Hauptanliegen des Gärtners ist es, den Boden vor dem Einfrieren zu schützen. Zu diesem Zweck werden die Pflanzungen mit einer dicken Schicht trockener Pflanzen, Zweige oder speziell für diese Zwecke hergestellter Deckmaterialien aus Polypropylenfasern (Agrospan, Spunbod, Spantex) bedeckt..

    Krankheitsprävention

    Anemone ist anfällig für bestimmte Krankheiten. Um ihr Auftreten zu verhindern, müssen Pflanzen vorbeugend behandelt werden: Sie werden mit biologischen Produkten Planriz, Fitosporin-M, Rovral behandelt.

    Schädlingsbekämpfung

    Anemone ist wehrlos gegen Blattläuse, südamerikanische Bergarbeiter, Thripse, Gewächshaus und Tabakweißfliegen. Die Medikamente Aktara, Aktellik, Iskra wirken gegen sie. Die Verarbeitung muss in den frühen Stadien der Läsion erfolgen. Wenn eine Pflanze von einem Nematoden betroffen ist, wird sie vollständig genutzt und nicht zur Vermehrung verwendet. Eine Lösung von Metaldehyd hilft bei Schnecken und Schnecken. Sorgfalt besteht in der modernen Erkennung und Beseitigung des Problems.

    Beschneidung

    Die Pflege einer Anemone erfordert in der Regel keinen Schnitt, auch wenn sie im Herbst ausgegraben wird. In den Subtropen werden große Arten auf Bodenniveau geschnitten. In Gebieten mit strengen Wintern bleiben die Stängel übrig, die Pflanze ist bedeckt.

    Zuchtanemonen

    Das Beste ist, dass sich Anemonen vegetativ vermehren: durch Teilen von Rhizomen, Teilen eines Busches, Wurzelsauger. Die beste Zeit für diese Art der Zucht ist der Frühling. Die Aussaat von Samen führt zu guten Ergebnissen, wenn sie im Herbst erfolgt..

    Heilenden Eigenschaften

    Die Anemonenblume wird aufgrund ihrer Eigenschaften in der Volksmedizin verwendet:

    • wirkt antimykotisch;
    • stoppt das Wachstum von Krebszellen;
    • verdünnt das Blut, stärkt die Blutgefäße;
    • hat entzündungshemmende und desinfizierende Eigenschaften.

    Infusionen werden bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Lungenentzündungen und Erkrankungen des Verdauungssystems eingesetzt. Wenn Sie Produkte verwenden, die auf Anemonen basieren, müssen Sie äußerst vorsichtig sein, da diese giftig sind. Es wird empfohlen, sich vorab an Spezialisten zu wenden, um die Gesundheit nicht zu schädigen.

    Im Herbst Anemonen verpflanzen

    Blumen können jederzeit problemlos umgepflanzt werden - auch während der Blütezeit ist der Frühling die optimale Jahreszeit dafür. Bei Bedarf können Sie die Anemone im Herbst verpflanzen. Sie müssen jedoch nicht den Moment verpassen, in dem der Luftteil austrocknet. Von August bis September muss das Gelände mit Anemonen ausgegraben, die unterirdischen Teile entfernt und bepflanzt werden. Keine besondere Pflege erforderlich. Die übertragenen Pflanzen müssen reichlich bewässert und bedeckt sein.

    Tipps von erfahrenen Floristen

    Es ist ratsam, Anemonen auszugraben, nachdem der Luftteil vollständig ausgetrocknet ist. Plötzliches Welken sowie Gelbfärbung des Laubes weisen darauf hin, dass der Boden nicht genügend Nährstoffe enthält. Die Blüten müssen mit Kalium-Phosphor-Düngemitteln gefüttert werden. Außerdem können die Blätter durch einen Mangel oder einen Überschuss an Feuchtigkeit gelb werden..

    Die idealen Tageslichtstunden sind 12-14 Stunden. Wenn Blumen zu Hause wachsen, muss zusätzliche Beleuchtung bereitgestellt werden.

    Anemonen zu züchten ist nicht schwierig. Es reicht aus, alle Regeln des Pflanzens und der Pflege zu befolgen.

    blühen

    Blütezeit der Frühlingsanemone - Ende Mai oder Anfang Juni.


    Die Sommer blühen ab Mitte Juli, die Herbstblumen erfreuen sich von Ende August bis zum ersten Frost an der bunten Farbe der Blütenblätter.

    Sogar kleine Klumpen gepflanzter Anemonen ziehen die Aufmerksamkeit auf sich..

    Anmutige lange Stiele erheben sich über den Büschen und bilden eine leichte schneeweiße oder bunte Wolke aus luftigen Blüten von Rosa, Flieder, Purpur, Blau, Lila.

    Pflege einer Anemone nach der Blüte

    Die Blüte dauert etwa zwei bis drei Wochen, dann werden die Spitzen der blühenden Stängel mit den geformten grünen Kästen mit Samen gekrönt..


    Floristen versuchen, sie vor der Reifung zu schneiden, da die Selbstsaat von Anemonen gegenüber anderen Bewohnern des Blumenbeets und des gesamten Gartens äußerst aggressiv ist.

    Die Pflanze erobert schnell Platz für sich selbst, wenn ihre Verteilung nicht begrenzt ist..

    Wenn es notwendig wird, Samen zu sammeln, versuchen Sie, den Moment des Öffnens der Kapseln nicht zu verpassen.

    Flauschige Klumpen, die die Samen umhüllen, werden sofort vom Wind aufgenommen und über beträchtliche Entfernungen transportiert.

    Ausschiffungsregeln

    Anemonensämlinge können nur dann in Töpfe gepflanzt werden, wenn der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Es kann durch die Tatsache bestimmt werden, dass die Sämlinge zwei echte Blätter gebildet haben. Der Ansturm auf die Transplantation wird der Anemone nicht zugute kommen, da Sie in Zukunft bei der Abreise mehr darauf achten müssen. Während des Pflanzens von Blumen im Herbst benötigen sie Schutz vor Kälte vor abgefallenen Blättern oder Heu. Wenn Sie Anemonenblüten aus Samen züchten, müssen Sie geduldig sein, da die ersten Blüten erst in 3-4 Jahren erscheinen.

    Wenn es notwendig ist, die Blüte der Anemonen während der gesamten Saison sicherzustellen, sollten Sie bei der Auswahl der Sorten sehr vorsichtig sein. Sie müssen sich in der Blütezeit unterscheiden und zum richtigen Zeitpunkt gepflanzt werden..

    Antworten auf häufig gestellte Fragen von Lesern

    Ist es möglich, eine Anemone zu Hause auszutreiben??

    Anemonenknollen können direkt in der Wohnung blühen. Sie werden in Töpfe gepflanzt und dann an einen kühlen Ort (ca. 16 ° C) gestellt. Wenn Sprossen erscheinen, steigt die Lufttemperatur auf + 18... + 20 ° C. Für eine gute Blüte sollten Pflanzen hervorgehoben werden.

    Warum färbten sich die Anemonen gelbe Blätter??

    Eine Gelbfärbung der Blätter kann auf eine unzureichende Pflanzenernährung hinweisen..

    In diesem Fall wird empfohlen, die Anemone mit einem komplexen Mineraldünger zu füttern. Es lohnt sich, auf die Bodenfeuchtigkeit zu achten. Die Blätter färben sich bei übermäßiger und unzureichender Bewässerung gelb.

    Die Anemone ist mit Flecken bedeckt. Was zu tun ist?

    Anemonen werden durch Nematoden entdeckt. Die Hauptaufgabe in diesem Fall ist es, gesunde Pflanzen zu retten. Vom Schädling betroffene Büsche müssen ausgegraben und zerstört werden.

    Lebensdauer der Pflanze

    Der Luftteil der Anemonen stirbt nach jeder Blüte ab. In diesem Fall bleiben die Rhizome und Knollen von Pflanzen lebensfähig. In freier Wildbahn wachsen Anemonen seit Jahrzehnten.

    Die Verlängerung der Lebensdauer einer Anemone ist möglich, indem gute Bedingungen für die Überwinterung geschaffen werden. In kalten Klimazonen müssen Sie die Blume ausgraben (die Anemone kann sonst sterben). Der Vorgang wird jeden Herbst wiederholt. Die Pflanze wird im Frühjahr wieder in den Boden gepflanzt.

    allgemeine Charakteristiken

    Anemonen haben in vielen Ländern der Welt an Popularität gewonnen und ihre Schönheit kann viele erfreuen. Die Pflanze hat einzelne Blüten mit einem Durchmesser von 3-8 Zentimetern. Sie können von einem einfachen Typ sein, Frottee oder Halbdoppel, und ihre Farbe ist sehr unterschiedlich..

    Die Blume hat einen geraden Stiel, dessen Höhe 80 Zentimeter erreichen kann. Es ist sehr wenig Laub darauf. Alle Blätter befinden sich am unteren Ende des Stiels und werden in einer Basalrosette gesammelt. Es sieht sehr schön und ungewöhnlich aus..

    Anemonen blühen zweimal pro Saison. Erst im Frühjahr - von April bis Mai und dann Ende August - und die Blütezeit kann bis Oktober dauern. Von den Sorten der Anemonen kann man unterscheiden:

    • Anemonen-Zart (diese Art umfasst mehrere Sorten, von denen die häufigste blau ist) - sie erreicht eine Höhe von nur 5 bis 10 Zentimetern und sieht sehr klein aus;
    • Dubravnaya Anemone ist auf dem Territorium Russlands nicht sehr verbreitet, ist jedoch eine unprätentiöse Art. Die Höhe dieser Blüten kann im Bereich von 20 bis 30 Zentimetern liegen und ihre Farbe ist überwiegend weiß. Terry Exemplare werden gefunden;
    • Butterblumenanemone - Blüten ähneln Butterblumen, meist gelb gefärbt, unprätentiös und können auf jeder Art von Erde wachsen. Die Höhe der Buchse kann 20-25 Zentimeter betragen. Terry Sorten können vorhanden sein.

    Dies ist nicht die gesamte Liste der Pflanzensorten. Es gibt auch japanische Anemonen, Hybriden, Kronen und viele andere..

    Frühlingsarten von Anemonen


    Mehrfach sezierte Anemone - mehrjährig 15-50 cm groß mit ausdrucksstarken, gefiederten smaragdfarbenen Blättern und kleinen Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 4 cm, die vom frühen Frühling bis zum Hochsommer blühen. Besonders attraktiv ist die Sorte Rosa Seide mit zarten Blütenblättern, aber auch andere Formen mit lila, gelben, weißen Blüten sind dekorativ..


    Waldanemone ist eine krautige Pflanze mit geraden, kurz weichhaarigen Stielen von etwa 50 cm Höhe mit Wirbeln aus zwei-, dreiteiligen Blättern, die mit flauschigen Haaren und weißen oder cremefarbenen Blüten mit einem Kreis von 5 bis 7 cm bedeckt sind. Es wurden wunderschöne Formen von offenem Boden mit großen und Frotteekrallen gezüchtet.


    Terry Blue Anemone ist eine beliebte Sorte in der Gartenblumenzucht mit leuchtend dunkelblauen Blüten.

    Wachsende Eigenschaften

    Es gibt eine große Anzahl von Arten und Sorten von Anemonen, während einige von ihnen für die Wachstumsbedingungen unprätentiös sind, während andere im Gegenteil mit besonderer Sorgfalt behandelt werden sollten. Und die Sache ist, dass einige Arten knollenförmig sind, während andere Rhizome sind. Es sind die Rhizomarten, die sich durch ihre Unprätentiösität und Pflegeleichtigkeit auszeichnen, während die Knollenarten stark leiden können, wenn sie nicht richtig gepflegt werden. Es gibt verschiedene Merkmale beim Züchten einer solchen Blume, die Sie kennen müssen:

    1. Bei trockenem und sehr heißem Wetter müssen sie gewässert werden.
    2. Im Herbst sollten die Blumen mit komplexen Mineraldüngern gefüttert und organische Stoffe vor dem Pflanzen und während des aktiven Wachstums oder der Blüte in den Boden eingebracht werden.
    3. Um ein Einfrieren der Pflanzen zu verhindern, sollten sie im Winter mit einer Schicht Laub bedeckt werden..
    4. Am einfachsten ist es, diese Pflanze durch Samen zu vermehren, während sie vor dem Winter gesät werden, oder durch Wurzelsauger im Frühjahr..

    Aussehen

    Anemonen sind krautige Stauden, Rhizome oder Knollen mit vertikalen Heiden von 30 cm bis 80 cm Höhe.


    Basale doppelt trifoliate oder gefiederte Blätter auf länglichen Blattstielen werden in einer Rosette gesammelt, Stammblätter sind wenige.

    Blüten mit einem Umfang von 3-8 cm, einzeln oder weniger häufig in einem halb umbellierten Blütenstand gruppiert.

    Die Farben der Blütenblätter sind unterschiedlich - von Weiß bis Hellrosa, Flieder, Blau und Scharlach. Es wurden viele Doppel- und Halbdoppelformen und -sorten entwickelt.

    Die Früchte sehen aus wie Miniaturnüsse, bei einigen Arten nackt und bei anderen kurz weichhaarig, oft angepasst, um sich durch den Wind zu verbreiten, manchmal durch Tiere.

    Die meisten Anemonen sind winterhart, vertragen Kälte gut und gefrieren praktisch nicht.

    Sie sind beliebt in der Landschaftsgestaltung und werden zum Pflanzen in Steingärten, Mischgrenzen, Grenzen, zum Dekorieren von Parks und Hausgärten verwendet.