Actinidia: Pflanzen und Pflege in den Vororten. Merkmale des Anbaus verschiedener Sorten, Fortpflanzung

Actinidia (Pflanzung und Pflege in der Region Moskau werden in diesem Artikel behandelt) ist ein Vertreter der Familie der baumartigen Reben, deren historische Heimat China ist. In freier Wildbahn ist es in Südostasien, Fernost und im Himalaya weit verbreitet. Aufgrund seines attraktiven Aussehens und seiner hervorragenden Dekorativität wird die Pflanze jedoch fast auf der ganzen Welt, auch in unserem Land, für die Landschaftsgestaltung verwendet. Diese Reben wurden 1958 nach Europa gebracht. Sie wurden schnell sehr beliebt, weil sie nicht nur attraktiv sind, sondern auch unglaublich leckere und gesunde Früchte haben, die uns als Kiwi bekannt sind..

Die Pflanze passt sich gut an alle klimatischen Bedingungen an und wächst auf verschiedenen Bodenarten, so dass viele Menschen darüber nachdenken, sie zu kultivieren. Da Russland jedoch für seine harten Winter bekannt ist, müssen beim Wachstum bestimmte Nuancen berücksichtigt werden. Welche werden später in diesem Artikel ausführlich besprochen?.

allgemeine Informationen

Actinidia (das Pflanzen und Pflegen dieser Ernte in der Region Moskau ist nicht allzu mühsam, aber es gibt bestimmte Merkmale) sind mehrjährige Laubreben. Sie erreichen eine große Länge und benötigen daher spezielle Stützen, entlang derer sich die Pflanze kräuselt und krabbelt. Die Blätter können sowohl glatt als auch ledrig sein, haben eine durchschnittliche Größe und eine bunte Farbe, was der Kultur einen besonderen dekorativen Effekt verleiht. Während der aktiven Vegetationsperiode erscheinen kleine Blüten in den axillären Seitenknospen, die einen weißen, orangefarbenen oder goldenen Farbton haben können. Bei einigen Arten strahlen sie ein sehr angenehmes süßliches Aroma aus..

Actinidia-Früchte haben einen ausgezeichneten Geschmack und viele vorteilhafte Eigenschaften. Sie sind eine gute Quelle für Glukose, Ascorbinsäure und andere Wirkstoffe, die unser Körper benötigt. Sie können sowohl frisch verzehrt als auch zur Zubereitung verschiedener Gerichte und Desserts verwendet werden. Sie werden auch verwendet, um Marmelade und einige Arten von Weinen zu machen. Dank alledem denken viele Hausgärtner über die Zucht von Actinidien nach. Das Pflanzen und Pflegen dieser Pflanze in der Region Moskau erfordert keine erheblichen physischen und finanziellen Kosten, sodass selbst Anfänger mit allem fertig werden können.

Nützliche Eigenschaften von Früchten

Actinidia der Sorte Kolomikta für die Region Moskau (Fotos dieser und anderer Arten sehen unglaublich schön aus) ist von großem Wert, da ihre Früchte viele nützliche Eigenschaften haben.

Sie helfen bei folgenden Problemen:

  • Aufstoßen;
  • Sodbrennen;
  • Funktionsstörungen des Verdauungssystems;
  • Anämie;
  • Rheuma;
  • Rückenschmerzen;
  • Tripper;
  • Entzündung der Darmschleimhaut.

Kiwi enthält eine große Menge Wasser, Vitamin C, Pektinfasern und andere nützliche Substanzen. Daher werden sie seit langem zur Herstellung verschiedener Abkochungen, Infusionen und Salben verwendet. Darüber hinaus werden heute auf der Grundlage dieser Früchte einige Medikamente hergestellt, die zur Behandlung vieler Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts eingesetzt werden. Außerdem hilft die Pflanze, das Immunsystem zu stärken und die Schutzfunktionen des Körpers zu verbessern. Wenn Sie also regelmäßig Obst essen, wird eine Person viel seltener krank..

Viele Menschen interessieren sich für die Frage, wann Actinidia in der Region Moskau reift. Wenn Sie alles gemäß der Technologie in Übereinstimmung mit den Grundregeln tun, kann die erste Ernte ungefähr im vierten Jahr nach dem Pflanzen geerntet werden. Die Beeren können Ende des Sommers geerntet werden. Während dieser Zeit reichern sie die meisten Nährstoffe an und sind daher für die menschliche Gesundheit von großem Wert..

Männliche und weibliche Liane

Actinidia (wir werden erwägen, Kolomikta in der Region Moskau anzupflanzen und etwas später für eine andere Sorte zu pflegen) ist ein Vertreter von zweihäusigen Pflanzen. Wenn Sie sich also entschließen, mit der Zucht zu beginnen, sollte dies auf jeden Fall berücksichtigt werden. Männliche und weibliche Reben unterscheiden sich im Aussehen und in einigen anderen Merkmalen. Die ersteren haben mehr Staubblätter und der Stempel fehlt, während die letzteren das Gegenteil haben. Pflanzen vermehren sich mit Hilfe von Pollen, die von Insekten und Wind getragen werden..

Sie können männliche Aktinidien auch durch Blütenstände von weiblichen unterscheiden. Im ersten Fall werden sie von drei Blüten gebildet, und im zweiten Fall befinden sich die Knospen an den Trieben einzeln. Darüber hinaus beginnen die Blütenblätter männlicher Reben zu Beginn des Herbstes eine rötliche Färbung anzunehmen, so dass es einfach unmöglich ist, sie zu verwechseln..

Zuchtmerkmale

Um eine schöne und gesunde Liane zu züchten, sollte jeder unerfahrene Gärtner die Feinheiten des Pflanzens und der Pflege von Actinidien in der Region Moskau kennen. Kiwi zu Hause zu züchten ist nicht allzu schwierig.

Die Pflanze kann sich auf folgende Weise vermehren:

Jede Methode hat bestimmte Eigenschaften und auch ihre eigenen Vor- und Nachteile, die berücksichtigt werden müssen. Als nächstes wird jeder von ihnen im Detail betrachtet, damit Sie die für Sie hinsichtlich der Komplexität des technologischen Prozesses optimalste Option auswählen können.

Fortpflanzung durch Schichtung

Laut Gärtnern sind die Verfahren zum Pflanzen von Actinidien in der Region Moskau (und zur Pflege) im Herbst und Frühjahr praktisch gleich. Meistens wird die Pflanze vegetativ gezüchtet. Es unterscheidet sich von anderen in seiner Einfachheit und Effizienz. Es erfordert keine besonderen Gartenkenntnisse, so dass auch Anfänger keine Probleme damit haben. Wie die Praxis zeigt, beginnt die Pflanze bereits 3-4 Jahre nach dem Pflanzen aktiv zu blühen und Früchte zu tragen..

Diese Technik basiert auf dem folgenden Algorithmus:

  1. Am Ende des Frühlings, wenn sich die Blätter an den Trieben bilden, müssen Sie die gut entwickelte und stärkste Rebe auswählen.
  2. Machen Sie einen kleinen Einschnitt, kippen Sie ihn zum Boden und bestreuen Sie ihn mit Erde. In diesem Fall sollte die Bodenschicht mindestens 10-15 Zentimeter betragen.
  3. Decken Sie den Hügel mit einer Schicht Mulch ab. Dazu können Sie Sägemehl und Humus verwenden..
  4. Bewässern Sie den Untergrund regelmäßig, um ein Austrocknen zu vermeiden. Dies wird die Bildung junger Wurzeln erheblich beschleunigen..
  5. Der junge Trieb wird im Frühherbst oder zumindest im nächsten Frühjahr zur Verpflanzung bereit sein..

Es ist am besten, eine junge Pflanze Mitte September auf offenem Boden zu pflanzen, damit sie normalerweise an einem neuen Ort Wurzeln schlagen und ein gut entwickeltes Wurzelsystem bilden kann. Geeignet für den Anbau in der Region Moskau und der Sorte Kolomikta (ein Foto von Actinidia ist im Artikel zu sehen). Wenn er jedoch keine Zeit hat, sich anzupassen, überlebt er möglicherweise den Winter nicht und stirbt einfach an starken Frösten, die in dieser Region nicht ungewöhnlich sind..

Stecklinge

Eine weitere weit verbreitete Züchtungstechnologie von Actinidien in der Region Moskau. Das Pflanzen und Verlassen unterscheidet sich in diesem Fall nicht allzu sehr von denen in anderen Regionen unseres Landes. Mit dieser Züchtungsmethode können Sie ein gutes Ergebnis erzielen: Die Pflanze wird auf freiem Feld schnell Wurzeln schlagen und sich aktiv entwickeln. Darüber hinaus ist diese Methode sehr einfach und erfordert keine besonderen, arbeitsintensiven Kosten..

Die Technik basiert auf dem folgenden Algorithmus:

  1. Pflanzenmaterial wird im Frühsommer geerntet. Sie müssen ein paar Stecklinge von den jungen Zweigen schneiden, die ungefähr 10-15 Zentimeter lang sind. Jeder Trieb muss mindestens zwei Internodien und mindestens drei Knospen haben.
  2. Der obere Schnitt sollte gerade und der untere in einem Winkel von 45 Grad geschnitten sein.
  3. Entfernen Sie am unteren Ende des Triebs die Blätter und kürzen Sie sie oben um etwa die Hälfte der Länge..
  4. Stecklinge können im Wasser verwurzelt oder sofort auf offenem Boden oder in einem Gewächshaus gepflanzt werden.
  5. Wenn Sie sich sofort entscheiden, die Sprossen in den Garten zu stellen, müssen Sie sie mit Gaze bedecken, die mehrmals täglich angefeuchtet wird. Morgens und abends sollten junge Reben geöffnet werden, damit sie frische Luft atmen können. Nach 2-3 Wochen ist der Stoff vollständig entfernt. Während dieser Zeit sollte sich das Wurzelsystem bilden und bei Aktinidien stärker werden.
  6. Es wird empfohlen, neutrale oder nicht zu saure Böden zu verwenden, die mit Humus, Flusssand und komplexen Mineraldüngern gemischt sind.
  7. Stecklinge sollten in einem Winkel von ca. 60 Grad gepflanzt werden. Es ist notwendig, sich bis zur mittleren Niere in den Boden zu vertiefen.
  8. Wenn Sie in einer Region mit kaltem Klima leben, ist der Boden um die Pflanze für den Winter mit abgefallenen Blättern bedeckt..

Das Pflanzen und Pflegen von Actinidien in der Region Moskau muss daher in Übereinstimmung mit bestimmten Regeln erfolgen. Die Pflanze kann sich nicht nur mit Hilfe von Grün vermehren, sondern auch mit verholzten Stecklingen. Es wird empfohlen, sie im Herbst zu ernten. Nach dem Schneiden wird das Pflanzenmaterial in Bündeln gebunden und zur Lagerung in einem kühlen Raum aufbewahrt, in dem eine konstante Lufttemperatur auf einem Niveau von 1 bis 5 Grad Celsius gehalten wird. Im Frühjahr können Stecklinge sofort auf offenem Boden gepflanzt werden.

Samenvermehrung

Actinidia kann durch Samen vermehrt werden. Es sollte jedoch sofort angemerkt werden, dass diese Methode eine der schwierigsten ist. Darüber hinaus verlieren Pflanzen allmählich die Eigenschaften von Mutterreben. Daher empfehlen erfahrene Züchter die Verwendung von Stecklingen oder Stecklingen. Wenn Sie sich jedoch weiterhin für die Saatguttechnologie entscheiden, können Sie immer noch Aktinidien anbauen..

Die folgenden Anweisungen helfen dabei, hochwertige Sämlinge zu erhalten:

  1. Die Samen werden aus reifen Früchten gesammelt, danach in ein Käsetuch gelegt, in mehreren Schichten gerollt und unter fließendem Wasser gewaschen. Weiterhin wird das Pflanzmaterial gleichmäßig auf die Zeitung gelegt und getrocknet.
  2. Anfang Dezember werden die Samen 4 Tage lang eingeweicht, danach in ein dichtes Material gegeben und in einem mit nassem Sand gefüllten Behälter bei einer Temperatur von etwa 19 Grad im Raum belassen.
  3. Einmal pro Woche wird die Gaze aus der Schachtel genommen und einige Minuten im Freien ausgesetzt. Dies wird es mildern und die Beständigkeit der Pflanzen gegen negative Umweltfaktoren erhöhen..
  4. Während der gesamten Keimzeit sollten die Samen nicht austrocknen, da in diesem Fall die Wahrscheinlichkeit der Keimung der Triebe stark verringert ist.
  5. Im Januar wird der Container in ein Tuch gewickelt und in den Garten gebracht, wo er bis zum Frühjahr im Schnee vergraben werden muss.
  6. Gegen Mitte des Frühlings werden die Samen wieder in einem warmen Raum gelagert. Darüber hinaus müssen sie jeden Tag belüftet und befeuchtet werden..
  7. Nachdem die ersten Triebe erscheinen, werden die Samen in mit Rasenboden gefüllte Töpfe gepflanzt. Achten Sie während der Aussaat darauf, die Triebe nicht zu zerbrechen..
  8. Der Boden sollte jeden Tag mit einer Sprühflasche angefeuchtet werden, damit er nicht austrocknet. Um den Keimungsprozess zu beschleunigen, können Behälter mit Folie abgedeckt werden, wodurch ein Treibhauseffekt entsteht..
  9. Wenn sich an jungen Trieben mindestens 3 Blätter bilden, werden die Pflanzen in größere Töpfe gepflanzt.

Die Reben sollten frühestens im dritten Jahr nach der Samenkeimung auf offenes Gelände gepflanzt werden. Wie Sie sehen können, ist diese Methode sehr mühsam, daher ist es am besten, Stecklinge oder die Vermehrung durch Schichten zu verwenden..

Die häufigsten Sorten

Das Klima in der Region Moskau unterscheidet sich von dem in Asien und im Osten. Daher ist es hier sehr wichtig, die Pflanzenarten auszuwählen, die am besten dafür geeignet sind..

Zu den bekanntesten Arten von Actinidien, die für die Region Moskau am besten geeignet sind, gehören:

Jeder von ihnen hat bestimmte Eigenschaften. Um die für Sie optimalste zu wählen, müssen Sie sie genau kennen..

Gourmet

Die Früchte dieser Pflanzenart sind klein, etwa 3 Zentimeter groß und haben einen einzigartigen Geschmack. Actinidia Lakomka in der Region Moskau zu pflanzen und zu pflegen ist einfacher als bei anderen Sorten. Diese Sorte ist gut an kaltes Klima angepasst und zeichnet sich auch durch ihre Unprätentiösität und hohe Resistenz gegen verschiedene Krankheiten und Schädlinge aus. Daher ist es sehr einfach, eine Kultur zu züchten. Durch hochwertige Bewässerung und Fütterung können Weinreben bis zu zehn Meter lang werden und jährlich reichlich ernten.

Für die Region Moskau sind auch Actinidien der Sorte Kolomikta gut geeignet, da sie Temperaturen von bis zu minus 20 Grad standhalten können. Dank dieser Eigenschaft ist diese Art unter russischen Gärtnern am weitesten verbreitet..

Arguta

Diese Sorte ist eine Hybride, die auch für Regionen mit rauem Klima gezüchtet wird, wie zum Beispiel die Region Moskau. Das Pflanzen und Pflegen von Argut-Actinidien sind Verfahren, die sich nicht wesentlich von ähnlichen Aktivitäten unterscheiden, die mit anderen Sorten durchgeführt werden. Arguta besitzt mächtige Reben, deren Länge 30 Meter erreichen kann. Der Durchmesser beträgt in der Regel 15 cm. Während der aktiven Vegetationsperiode erscheinen Knospen an den Stielen, die in Blütenständen gesammelt sind und die Luft im Garten mit einem unglaublichen Aroma füllen. Die Beeren sind wie eine dunkelgrüne Kugel geformt. Sie werden im Frühherbst zur Ernte bereit sein..

Ananas

Dies ist eine weitere sehr beliebte Sorte bei vielen Züchtern auf der ganzen Welt. Wie Sie dem Namen entnehmen können, hat der Geschmack der Früchte einen leichten Hauch von Ananas, weshalb sie häufig zur Herstellung von Marmeladen und Weißweinen verwendet werden. Im Gegensatz zu den oben diskutierten Sorten hat Actinidia Pineapple (das Anpflanzen und Pflegen in der Region Moskau verursacht keine besonderen Probleme) neben einer hervorragenden Frostbeständigkeit einen hohen Ertrag, der über einen langen Zeitraum anhält.

Pflanzenpflege

Alle Kulturen der Lianenfamilie sind unprätentiös, so dass es nicht allzu schwierig ist, sie zu Hause zu züchten und zu pflegen. Die Hauptsache ist, die Pflanzen rechtzeitig und reichlich zu gießen. Damit der Ertrag nicht sinkt, muss außerdem jeden Herbst eine sanitäre Verjüngung durchgeführt werden. Wenn Sie in einer Region mit einem sehr rauen Klima leben, müssen alle Winteraktiniden mit Torf bedeckt werden. Ungefähr 10 Jahre nach dem Pflanzen müssen die Reben nicht isoliert werden, da sie normal überwintern können..

Was Gärtner über Kultur sagen?

Was können Sie aus den Bewertungen über diese Kultur lernen? Actinidia (Pflanzung in der Region Moskau und Pflege dieser Kultur wurden im Artikel ausführlich beschrieben) vermehrt sich sehr leicht und behält seine Eigenschaften 30 Jahre lang bei. Es ist praktisch nicht anfällig für Virus- und Pilzkrankheiten und wird auch selten von schädlichen Insekten befallen, sodass Sie nicht viel Zeit und Mühe in die Pflege investieren müssen. Selbst wenn Sie ein unerfahrener Gärtner sind, können Sie daher sicher Actinidien auf Ihrem Land pflanzen. Diese Reben werden nicht nur eine hervorragende Dekoration für den Garten sein, sondern auch jedes Jahr unglaublich schmackhafte und gesunde Früchte hervorbringen..

Hat jemand Erfahrung mit dem Anbau von Arguta in der Region Moskau??

Wenn Sie Arguta anstelle von Kolomikta gewählt haben, dann machen Sie sich bereit für einen großen Besuch bei Ihren Gartenkatzen. Die Rinde von Argut enthält eine Substanz, die Baldrian ähnelt. Katzen, besonders wenn sie jung sind, lieben Argut, essen die Pflanze und "singen" Lieder und liegen unter dem Busch.

Es gibt natürlich ein GUTES Merkmal von Isai Argut Actinidia - eine neue bisexuelle (selbstfruchtbare) Sorte japanischer Selektion. Das ist bequem. Weil wir 1 Pflanze gekauft haben und alles super ist.

Der Rest der Actinidien muss von einer männlichen und weiblichen Pflanze gekauft werden, sonst gibt es keine Früchte. Und leider sind Pflanzen in Baumschulen manchmal verwirrt.

Actinidia Kolomikta: Sorten für die Region Moskau

Actinidia ist eine Vielzahl von Lianenpflanzen, die in der subtropischen Zone weit verbreitet sind. Es hat einen starken, baumartigen Stiel mit breitem Laub. In der Vergangenheit wurde Actinidia kolomikta zu dekorativen Zwecken verwendet. Es wurde festgestellt, dass einige Arten süße Früchte haben. Die Züchter haben begonnen, Wildpflanzen zu verwenden, um neue Sorten mit köstlichen Früchten zu entwickeln.

Pflanzenmerkmale

Dank Wissenschaftlern wurden Sorten gezüchtet, die in Moskau und der Region Moskau wachsen und Früchte tragen können. Einige Pflanzenarten wie Sibirien oder der Ural können in den nördlichen Regionen des Landes überleben..

Das Laub ändert je nach Jahreszeit seine Farbe. Im Herbst wird es besonders kontrastreich und gesättigt. Die Pflanze beginnt Ende Mai für 21 Tage zu blühen. Blumen faszinieren durch ihre ungewöhnliche Form und Farbe, von der ein duftender Geruch ausgeht. Sie können die Früchte Anfang September genießen.

Actinidia-Sorten

Günstige Bedingungen für das Pflanzen von Actinidien sind die südlichen Regionen unseres Landes. Die Region Moskau ist berühmt für ihre rauen Wetterbedingungen. Im Winter und Herbst gibt es häufig Fröste, im Sommer ist Trockenheit möglich. Die Züchter haben neue Arten tropischer Actinidien entwickelt, die für die Zucht in der Region Moskau geeignet sind.

Empfohlene Sorten für die Region Moskau:

Die oben genannten Typen sind gegen niedrige Temperaturen beständig. Gilt als eine der besten Sorten für den Anbau in rauen Klimazonen.

Actinidia kolomikta

Die Sorte Actinidia colomnite eignet sich für den Anbau und die Vermehrung in der Region Moskau. Der Busch hat keine Angst, die Temperatur auf -11 Grad zu senken. Die Pflanze erfordert keine besondere Pflege, geeignet für Anfänger Gärtner. Der Busch blüht im ersten Sommermonat. Die Früchte sind im Herbst essfertig. Kolomikta wird bis zu drei Meter lang.

Die Vielfalt der Actinidia kolomnikta umfasst verschiedene Arten:

  • Dr. Shimanovsky;
  • Adam;
  • September;
  • Vitacola;
  • Gourmet.

Die Sorte Doctor Shimanovsky zeichnet sich durch mittelgroße Früchte aus, die einem Oval ähneln. Die Beeren reifen in den letzten Augustwochen. Es schmeckt wie etwas zwischen einem Apfel oder einer Ananas. Bevor Sie Pflanzen auf offenem Boden pflanzen, müssen Sie sich für einen Pflanzort entscheiden. Es sollte sonnig und etwas schattig sein. Die Pflanze mag kein direktes Sonnenlicht, sie verbrennt das Laub, was zu seinem Tod führt.

Die Sorte Adam gehört zu Zierpflanzen. Der Busch verzaubert mit seinem Laub. Zuerst hat es einen grünen Farbton. Im Mai ändert das Laub seine Farbe und wird weiß. Im Herbst färben sich die Blätter rosa. Diese Sorte liebt einen sonnigen und ruhigen Ort. Es wird häufig in der Landschaftsgestaltung als Dekoration für Balkone sowie als Hecke verwendet. Geeignet zum Dekorieren von Pavillons und Bögen. Sorte Adam ist eine männliche Pflanze. Während der Blüte verströmt es einen zitronenartigen Duft. Die Pflanze wächst etwa vier Meter.

Actinidia Kolomikta September ist eine frostbeständige Sorte. Es wächst in Regionen, in denen die Lufttemperatur auf -45 Grad fällt. Es wird als weibliche Pflanze angesehen, die bestäubt werden muss. Die Adam-Sorte ist dafür besser geeignet. Der Busch ist ziemlich hoch, bis zu vier Meter hoch, grünlich-gelbe Früchte wachsen darauf, äußerlich ähnlich wie Stachelbeeren. Im Herbst färben sich die grünen Blätter bronzefarben. Der Busch mag sonnige und ruhige Orte..

Vitacola zeichnet sich durch saftige und große Beeren aus. Die Früchte sind länglich und abgeflacht. Die Jahre sind ungefähr fünf Zentimeter lang. Es gibt drei Beeren auf einer Bürste. Die Früchte reifen in den letzten Sommerwochen stufenweise. Die Blätter sind rosa oder hellgrün gefärbt. Vitakola beginnt im dritten Jahr nach dem Pflanzen Früchte zu tragen. Zur Bestäubung wird eine männliche Pflanze benötigt. Das Beschneiden von Zweigen sollte in den letzten Herbsttagen erfolgen. Es lohnt sich nicht, Vitacola im Frühjahr zu beschneiden, da dies zu einer Erschöpfung der Pflanze führt.

Actinidia kolomikta Lakomka ist eine mittelgroße Liane, auf der große Beeren wachsen. Die Früchte sind zylindrisch, an den Seiten leicht abgeflacht, Größe - ca. 4,5 Gramm, einzelne Beeren - bis zu 9 Gramm. Sie sind faszinierend mit Ananasaroma und süß-saurem Geschmack. Die Frucht hat eine dünne Schale, Oliventon. Die Früchte enthalten viel Ascorbinsäure und können zur Behandlung von Erkältungen eingesetzt werden. Die Reifung erfolgt im Spätsommer und Frühherbst. Der Gourmet ist unprätentiös in der Pflege. Es verträgt Frost gut, gefriert manchmal, erholt sich dann aber wieder. Der Busch ist resistent gegen verschiedene Krankheiten und Schädlinge.

Arguta

Actinidia arguta ist eine frostbeständige Sorte, die für den Anbau in der Region Moskau geeignet ist. Auch bekannt als Hardy Kiwi, Kiwi Berries und Chinese Gooseberries. Eine einheimische Pflanze aus Asien. Kann einem Temperaturabfall auf -30 Grad standhalten. Arguta verträgt keine späten Fröste im Frühjahr.

Das Argument wächst auf 12 Meter. Laufdurchmesser - bis zu 14 Zentimeter. Es ist mit bläulicher Rinde bedeckt.

Viele Sorten sind zweihäusig. Blumen sind männlich und weiblich. Auf einem Baum wachsen Blumen nur eines Geschlechts. Pflanzen beider Geschlechter müssen gepflanzt werden, um köstliche Früchte zu ernten. In Kindergärten können Sie Arguts selbstfruchtbare Actinidia kaufen, die zwittrig ist. Eine Pflanze hat bisexuelle Blüten.

Im ersten Sommermonat erscheinen die ersten Knospen an der Pflanze. Die kleine Blume hat weiße Blütenblätter mit einem glatten Übergang zu einem Schokoladenton. Der Duft der Knospe erinnert an Maiglöckchen. Die Bestäubung erfolgt mit Hilfe von Insekten und Wind.

Mitten im Sommer erscheinen die ersten grün-gelben Früchte am Baum. Sie können sie im Herbst essen. Aus einem Busch können Sie etwa 10 Kilogramm Obst sammeln.

Polygamie

Actinidia Polygamy ähnelt äußerlich der Sorte Kolomikta, nur die Früchte sind etwas kleiner. Am Ende ist die Beere leicht spitz und gebogen. Die Früchte haben eine gelb-orange Farbe, wenn sie reif sind, werden sie vollständig orange.

Polygamische Blüten sind groß, weiß und haben ein starkes Aroma. Die Pflanze wächst bis zu fünf Meter. Die Zweige kräuseln sich schwach. Die Blätter sind hellgrün, in der Sonne bekommen sie eine silberweiße Tönung. In Japan heißt diese Sorte Matatabi, was "wieder unterwegs" bedeutet. Der Legende nach konnte ein einsamer Wanderer die medizinischen Eigenschaften der Pflanze schätzen. Unterwegs spürte er einen scharfen Schmerz im Magen. Nachdem er ein paar Beeren gegessen hatte, ließen die Schmerzen nach und er setzte seinen Weg fort..

Alle oben genannten Sorten eignen sich am besten für den Anbau in Moskau und der Region Moskau. Sie können in den rauesten Klimazonen überleben, in denen die Temperaturen unter 40 Grad unter Null liegen..

Actinidia-Sorten für die Region Moskau

Actinidia in der Region Moskau ist seit langem keine exotische Kultur mehr, die bei richtiger Pflege lange und ziemlich reichlich Früchte tragen kann. Eine erwachsene Actinidia-Pflanze ist sehr dekorativ und kann eine würdige Landschaftsdekoration eines Hinterhofs oder Gartengrundstücks werden..

Sortenauswahlregeln

Actinidia stammt aus Südostasien, daher verlangt die Rebe nach Licht und Wärme. Dennoch gibt es Sorten, die gut an die schwierigen Boden- und Klimabedingungen der Region Moskau angepasst sind. Die beliebtesten, besten Sorten und Sorten von Actinidia haben eine gute Beständigkeit gegen Niedrigtemperaturbedingungen und Unprätentiosität kombiniert.

Subtropische Pflanzen aus dem Süden benötigen weniger Nahrungsfläche als andere Beerensträucher, die im Gartenbau am häufigsten verwendet werden, und noch mehr Obstbäume, was sie für kleine Gartengrundstücke relevant macht. Bei der Auswahl einer Sorte sollten Zonensorten bevorzugt werden, die an die Wetterbedingungen der Region Moskau angepasst sind und deren Pflege selbst für Anfänger und unerfahrene Gärtner nicht schwierig ist.

Actinidia: Pflanzen und Pflege (Video)

Es sei daran erinnert, dass die Sorte Argut weniger frostbeständig ist als die Kolomikta-Art und dass die Zweige für den Winter geschützt werden müssen. Es ist die Argata, die die produktivste Art der Gattung Actinidia ist, und der Ertrag jeder erwachsenen Pflanze kann 45-50 kg reife Beeren erreichen. Daher kann das Pflanzen einer einzigen Pflanze eine ganze Familie mit Beeren versorgen. Für das kühle Klima in der Nähe von Moskau ist nicht nur Actinidia kolomikta gut geeignet, sondern auch akute Actinidia, die eine ausreichende Ausdauer aufweist.

Die besten Sorten für die Moskauer Region Argut und Kolomikt

Die meisten positiven Bewertungen von Gärtnern aus der Region Moskau erhalten die Sorte Kolomikta. Solche Sorten wurzeln gut an der Nord- und Nordwestseite der Gebäude und bilden jährlich mehrere Kilogramm köstliche Beeren. Aktive Früchte können 40 Jahre oder länger dauern.

SortennameBeschreibung der FrüchteReifezeitDie Vorteile der Sorte
"Wafer"Zylindrisch, 2,5-3,5 cm, 2,55-3,55 g, glatt, mit durchscheinender und dünner Haut, olivgrün, süß und sauer, aromatischMitte AugustHohe Produktivität und frühe Reife.
"Traube"Oval, 2,1-2,3 cm, 2-2,25 g, mit durchscheinender und dünner Haut, olivgrün mit hellen Streifen, sauer süß, mit ApfelgeschmackErste AugusttageHohe Produktivität, frühe Reifung der Ernte
"Fernost"Zylindrisch, seitlich leicht zusammengedrückt, 2,2-2,4 cm, bis zu 2,25 g, dunkle Olive, glatt, dünnhäutig, süß, mit ErdbeeraromaErste AugusttageFrühreifung, hoher Ascorbinsäuregehalt, gute Produktivität
"Reichlich"Zylindrisch, seitlich leicht zusammengedrückt, 2,55-2,75 cm, bis zu 3-3,65 g, glatt oder gerippt, gelblichgrün mit hellen Streifen, sauer-süß, mit AnanasaromaErste AugusttageFrühreifung, gute Produktivität
"Anmutig"Zylindrisch, bis zu 2,65-2,85 cm, bis zu 4,25 g, glatt oder fein gerippt, olivgrün mit Rouge, süß und sauer, mit AnanasaromaMitte AugustErhöhte Menge an Ascorbinsäure, gute Produktivität, großfruchtig und dekorativ
"Gourmet"Zylindrisch, seitlich zusammengedrückt, 3,1-3,2 cm, bis zu 5,25 g, olivgrün mit hellen Streifen, dünnhäutig, glatt, süß und sauer, mit AnanasaromaMitte AugustErhöhte Menge an Ascorbinsäure, gute Produktivität, große Früchte
"Münze"Oval länglich, bis zu 2,5 cm, bis zu 3,55-3,75 g, olivgrün, glatt oder fein gerippt, süß und sauer, mit einem ausgeprägten AnanasaromaErste AugusttageFrüh reifende und produktive Sorte

Pflanzregeln für Aktinidien (Foto)

Gegenwärtig müssen beim Pflanzen von Aktinidien mehrere sehr wichtige Regeln beachtet werden:

  • Der Standardabstand vom Zaun oder der Struktur zur Landegrube sollte nicht weniger als 0,7 bis 0,8 m betragen.
  • Das Pflanzen von Actinidia kolomikt sollte im zeitigen Frühjahr erfolgen, da das Pflanzen im Herbst am häufigsten durch das Einfrieren unreifer Pflanzen erschwert wird.
  • Damit das Wurzelsystem eine vollwertige Formation erhalten kann, müssen die Reben in den ersten zwei Monaten eine qualitativ hochwertige und kompetente Pflege erhalten.
  • Der durchschnittliche Abstand zwischen gepflanzten Beerenreben sollte nicht weniger als eineinhalb Meter betragen.
  • Die Standardtiefe des Pflanzlochs sollte 0,5 bis 0,7 m betragen, mit einer Drainageschicht am Boden von 0,40 bis 0,45 m.

Unmittelbar vor dem Vorbereiten der Pflanzlöcher sollten Sie den Bereich so sorgfältig wie möglich ausgraben und alle Unkräuter entfernen. Die Entwässerung wird in die Pflanzgruben auf der Basis von Ziegelspänen oder Flusskieseln gelegt, und dann werden 20 bis 25 cm fruchtbarer Boden unter Zusatz von Mineraldüngern gegossen.

Für jeden Sämling wird empfohlen, 1 Eimer organischen Kompost mit 180-200 g Superphosphat, 20 g Calciumchlorid, 500 ml Holzasche und 50 g stickstoffhaltigen Düngemitteln zu verwenden. Beim Graben in Lehmboden muss etwa 1 Eimer pro Quadratmeter Sandabschirmung hinzugefügt werden.

Pflegefunktionen

Die ordnungsgemäße Pflege einer mehrjährigen holzigen Laubrebe aus der Familie der Actinidia ceae Hutch umfasst die folgenden Aktivitäten:

  • Unmittelbar nach dem Pflanzen erfolgt eine Bewässerung mit einer Geschwindigkeit von 5 bis 7 Litern pro Busch.
  • Weitere Bewässerungsmaßnahmen umfassen das Befeuchten des Bodens bis in die Tiefe des Wurzelsystems.
  • Ein gutes Ergebnis wird erzielt, wenn morgens oder abends mit einem Wasserstrahldiffusor aus einem Schlauch gestreut wird.
  • Für die Pflanzenernährung wird im Frühjahr und Herbst Mineraldünger ausgebracht.
  • Im Frühjahr werden Düngemittel in Form von Ammoniumnitrat, doppeltem Superphosphat und Kaliumsalz verwendet.
  • Im Herbst, Mitte September, sollte Top Dressing in Form von Superphosphat und Kaliumsalz ohne Zusatz von Chlor aufgetragen werden.
  • Weinreben benötigen die Installation von tragenden Strukturen, die durch Gitter oder Rahmen dargestellt werden können.
  • tragende Strukturen sollten in Richtung von Ost nach West ausgerichtet sein, vorausgesetzt, die Pflanze wird von Süden gepflanzt;
  • Der Schnitt erfolgt in der Herbstperiode unmittelbar nach dem aktiven Laubfall und beinhaltet die Bildung einer Pflanze in Form eines Fächers oder Kamms.

Es ist notwendig, die Sauberkeit der Baustelle zu überwachen und systematisch Unkraut zu entfernen, gefolgt von einer flachen Lockerung.

Bewertungen und Ratschläge von Gärtnern

Erfahrenen Gärtnern zufolge fühlen sich Actinidien am besten auf fruchtbaren, tief durchlässigen lehmigen oder sod-podzolischen Böden mit einem starken Humushorizont an. Lianen wachsen sehr gut und gedeihen auf Böden mit saurer und leicht saurer Reaktion bei einem pH-Wert von 5-6.

Actinidia: Pflanzenmerkmale (Video)

In schwimmenden Tongebieten, in denen häufig eine Verrottung des Wurzelsystems beobachtet wird, können keine Actinidien gezüchtet werden. Für den Anbau in Zentralrussland, einschließlich der Region Moskau, ist Kolomikta als unprätentiöseste und frostbeständigste Sorte von Actinidien am besten geeignet.

Mehrjährige Baumliane Actinidia - Pflanzen und Pflege in den Vororten

Actinidia ist für die Region Moskau längst nicht mehr exotisch. Es wird von Landschaftsarchitekten aktiv zur Dekoration von Grundstücken genutzt. Diese Pflanze liebt Wärme und Sonne. Es gibt jedoch Sorten, die sich an die schwierigen Bedingungen der Region Moskau angepasst haben. Als nächstes werden wir die Regeln und den Zeitpunkt des Pflanzens und der Pflege analysieren..

Allgemeine Merkmale von Actinidia

Actinidia ist eine mehrjährige baumartige Rebe aus der Familie der Actinidia. Der bekanntere Name ist "Mini Kiwi". Heimat - die Tropen. In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts entwickelten die Züchter Sorten, die für ein gemäßigtes Klima geeignet waren.

Sie hat bunte Blätter, was für diese Zone nicht charakteristisch ist. Die Blüten sind weiß, oft geruchlos. Blüht im Juni. In freier Wildbahn ist es im Fernen Osten, Primorsky Territory, zu finden. Es wird zu dekorativen Zwecken und zur Gewinnung von Beeren angebaut..

Benötigt keine besonderen Regeln für das Pflanzen und Verlassen, hat keine Angst:

Die Gattung Actinidia umfasst 45 Arten.

5 von ihnen wachsen in Russland:

Lila Actinidien kamen aus China zu uns. Alle anderen wachsen in ihrer natürlichen Umgebung in Fernost. Sie werden fernöstliche Arten genannt. Sie können unter instabilen natürlichen Bedingungen der Region Moskau wachsen.

Von jeder Art wurde eine große Anzahl von Sorten gezüchtet..

Die bekannteste:

  • Köstliche Kiwi - im Süden Russlands angebaut. Geeignet für den weit verbreiteten Gewächshausanbau. Stirbt bei - 10 ° C..
  • Chinesische Jenny - Diese Kiwi ist in Lebensmittelgeschäften erhältlich. Für Russland - eine große Seltenheit. Eine kleine Anzahl wächst an der Schwarzmeerküste im Kaukasus. Widersteht Frost bis -15 ° C..
  • Fernöstliche Trauben. Die Besonderheit der Sorte in ihrer Winterhärte - widersteht extremen klimatischen Bedingungen - bis zu 38 ° C..

Actinidia ist eine kreuzbefruchtete zweihäusige, selten selbstbestäubte einhäusige Pflanze. Selbstfruchtbar, selbstbestäubend sind polygamische Actinidien (auch zwittrig genannt). Es gibt männliche und weibliche Blütenformen. Sie können sie während der Blüte unterscheiden..

HerrenBeschreibung des männlichen Exemplars:

  1. Blumen werden in Blütenständen von 3 Stk. gesammelt;
  2. In der Mitte befindet sich kein Blütenembryo.
  3. viele Staubblätter.

DamenBeschreibung des weiblichen Exemplars:

  1. Blumen befinden sich einzeln am Stiel;
  2. In der Mitte befindet sich ein Frucht-Eierstock.
  3. wenige Staubblätter, kurz.

Bei Diözese müssen Sie zur Bestäubung mindestens ein Exemplar unterschiedlichen Geschlechts pflanzen..

Nachteile bei wachsenden Aktinidien:

  1. Sie vertragen keine Frühlingsfröste.
  2. Beeren reifen allmählich;
  3. Früchte fallen ab.

Vorbereitung für die Landung

Wie man einen Sämling wählt?

Regeln für die Auswahl von Actinidia-Sämlingen:

  1. Es ist notwendig, Sämlinge mit geschlossenen Wurzeln zu kaufen, da ihre Wurzeln sehr zerbrechlich sind und innerhalb von 10 Minuten absterben können.
  2. Sie müssen mindestens einen weiblichen und einen männlichen Busch kaufen.
  3. Es ist am besten, in einem Kinderzimmer zu kaufen, da es unmöglich ist, das Geschlecht vor der Blüte selbst zu bestimmen.
  4. Es ist sinnvoller, Sämlinge aus Stecklingen zu nehmen, als Samen.
  5. Das Alter der Bäume sollte 3 Jahre nicht überschreiten - ältere Exemplare sind schwer zu wurzeln.

Auswahl eines Landeplatzes

Regeln für die Auswahl eines Standortes für das Pflanzen von Actinidien:

  1. Erhöhte Bereiche sind vorzuziehen.
  2. Pflanzen Sie an Orten, an denen der Boden nicht ausgegraben werden muss, da dies die Wurzeln beschädigen kann.
  3. Diese Kletterpflanzen werden in der Nähe von Zäunen und Häusern in einer Entfernung von 0,7 bis 0,8 Metern gepflanzt.
  4. Am besten auf der Südseite gepflanzt, da sie helle Flecken bevorzugen.
  5. Lehmige, soddy-podzolische Böden mit einem guten Humushorizont sind ideal zum Pflanzen..
  6. Kann nicht in einem lehmigen Gebiet mit schwerem Boden gepflanzt werden.
  7. Der Säuregehalt des Bodens sollte pH 5-6 betragen.
  8. Das Grundwasser sollte auf dem Gelände nicht stagnieren.
  9. Kann nicht neben anderen Bäumen gepflanzt werden - es wird nicht genug Feuchtigkeit haben.

Wann Actinidia zu pflanzen?

In der Region Moskau und der Region Moskau kann es während der gesamten Saison gepflanzt werden. Vom frühen Frühling bis Anfang September. Wenn im Sommer gepflanzt, muss die Bodenfeuchtigkeit häufiger überwacht werden. Zu Beginn der Saison ist jedoch das Pflanzen vorzuziehen..

Zu Beginn der Saison werden sie im April nach dem Aufwärmen der Erde vor dem Beginn des Saftflusses gepflanzt und knospen. Der Abstand zwischen den Sämlingen hängt von der Art ab. Der kleinste Abstand kann verbleiben, wenn er für dekorative Zwecke verwendet wird, wächst er in vertikaler Richtung - 0,8 Meter. Gebrochene Äste sollten entfernt werden.

Im Herbst werden sie 2-3 Wochen vor Frostbeginn gepflanzt. Die Sämlinge sind mit Laub, Sägemehl und Fichtenzweigen bedeckt. An anderen Stellen unterscheidet sich die Herbstbepflanzung nicht wesentlich von der Frühjahrspflanzung..

Regeln für das Pflanzen und Pflegen von Actinidien

Wie man Actinidien pflanzt?

Anleitung und Schema zum Pflanzen von Actinidien:

  1. Graben Sie den Boden aus, bevor Sie Unkraut pflanzen.
  2. Der Abstand zwischen zwei Reben muss mindestens 1,5 Meter betragen.
  3. Optimal 2 männliche, 8 weibliche Büsche pflanzen.
  4. Die Tiefe der Grube beträgt 0,5 - 0,7 Meter, die Drainageschicht am Boden 0,40 - 0,45 Meter.
  5. 2 Wochen vor dem Aussteigen wird ein Loch gegraben.
  6. Auf die Entwässerung müssen Torf, Humus, Mineraldünger und dann Erde gegeben werden.
  7. Der Trieb sollte am Wurzelkragen vergraben und mit Erde bedeckt sein.
  8. Nach dem Pflanzen müssen Sie gießen.
  9. Die gepflanzte Liane muss mit Papier und Stoff von den Sonnenstrahlen bedeckt sein.
  10. Die ersten Monate brauchen ständige Pflege.

Die Entwässerung ist für ein gutes Wachstum unerlässlich. Wir können ihnen dienen: kleine Steine, Ziegel, Kies. Es ist besser, einen Teil des Gartens mit natürlichem Abfluss zu wählen.

Aus Samen gewonnene Actinidien können ihre Eigenschaften verlieren. Die Wahl zugunsten der Vermehrung durch Stecklinge bietet mehr Gelegenheit, das erwartete Ergebnis zu erzielen..

Gute "Nachbarn" zum Pflanzen neben Actinidia:

Sie wirken sich günstig auf den Zustand des Bodens aus.

Kann nicht gepflanzt werden neben:

  • mit reifen Obstbäumen;
  • mit jungen Bäumen.

Kraftvolle Baumwurzeln trocknen die Erde aus. Junge Bäume in der Nähe von Actinidia können sterben.

Unterschiede zwischen Sämlingen:

  • aus Stecklingen gewachsen hat einen kurzen Stamm mit seitlichen Ästen;
  • Samen gewonnen - der Zweig wächst aus einer Knospe.

Schädelaktinidien des gleichen Geschlechts wie die Mutter.

Es ist einfach, sich um sie zu kümmern.

Der Pflegeprozess umfasst:

  • Installation von Stützen;
  • den Boden lockern;
  • Bewässerung;
  • Top Dressing;
  • Beschneidung;
  • Behandlung von Krankheiten;
  • Unkrautentfernung;
  • Schädlingsbekämpfung.

Pflegeregeln

Installation von Stützen

Stützen sind so installiert, dass Actinidien in vertikaler Richtung wachsen können, da es sich um eine Kletterpflanze handelt. Dazu können Sie den Draht zwischen zwei Säulen in mehreren Reihen ziehen..

Wenn die Rebe bedeckt werden muss, können sie leicht entfernt und nächstes Jahr installiert werden. Unkräuter werden innerhalb von 4 bis 5 Jahren nach dem Pflanzen geerntet. In Zukunft wird das Gras gemäht.

Lockerung

In den ersten Jahren nach dem Pflanzen ist eine Lockerung erforderlich. Reife Büsche brauchen das nicht. Um die Bildung einer Kruste unter der Wurzel zu vermeiden, lockern sie sich nach jedem starken Regen zunächst großzügig. Es ist notwendig, den Boden nicht tiefer als 30 cm zu lockern. Wurzeln liegen in dieser Tiefe, sie sind leicht zu beschädigen.

Bewässerung

Wasser nach dem Pflanzen mit 5-7 Litern Wasser unter einem Busch. In Zukunft nach Bedarf. Es ist eine feuchtigkeitsliebende Rebe, aber stehendes Wasser muss vermieden werden. Bewässerung mit einem Schlauch, Gießkanne. Sprühen Sie an heißen Tagen die Blätter zweimal täglich mit Wasser ein.

Dies sollte nicht während der Blüte erfolgen, da dies den Bestäubungsprozess stören kann. Während einer Dürreperiode müssen mehrere Eimer Wasser unter ausgewachsene Reben gegossen werden. Mangel an Feuchtigkeit kann im Hochsommer zu Laubverlust führen.

Top Dressing

Es ist notwendig zu düngen:

  1. 2 mal zu Beginn der Saison: im zeitigen Frühjahr, während der Bildung von Eierstöcken.
  2. Herbst - nach der Ernte.
  3. Ende April - Ammoniumnitrat, Kaliumsalz, doppeltes Superphosphat.
  4. Herbst (ab Mitte September) - Kaliumsalz, Superphosphat.

Actinidia verträgt keine chlorhaltigen Düngemittel. Sie können keinen Mist, Kalk verwenden. Vor dem Düngen wird der Boden bis zu einer Tiefe von 5 cm gelockert. Sie können den komplexen wasserlöslichen Dünger von Fertik einmal pro Woche in einer Menge von 10 - 20 g pro 10 l Wasser verwenden.

Beschneidung

Tipps zum Beschneiden von Aktinidien:

  • Das Beschneiden sollte nur bei Actinidien durchgeführt werden, die 3-4 Jahre alt sind. Es wird im Herbst nach dem Laubfall produziert.
  • Im Sommer werden trockene, beschädigte Äste entfernt und formativ beschnitten.
  • Ohne Gitter wächst Actinidia wie ein Busch. In diesem Fall wird es in Form eines Lüfters geschnitten..
  • Wenn Stützen installiert sind, wird die erforderliche Anzahl von Zweigen darauf gerichtet, der Rest wird abgeschnitten.
  • Das Beschneiden wird im Frühjahr nicht empfohlen, da zu diesem Zeitpunkt Actinidien aufgrund von längerem "Weinen" absterben können..
  • Der Anti-Aging-Schnitt wird alle 7-10 Jahre durchgeführt, wobei alte Äste entfernt werden. Dies lässt nur den Stumpf. Dies geschieht, um die Frucht- und Winterhärte zu verbessern..

Transfer

Actinidia wird im Alter von 3 Jahren transplantiert. Spätherbst, früher Frühling. Verholzte Stecklinge werden im dritten Jahr gepflanzt. Vor dem Umpflanzen werden Stützen installiert, um die Wurzeln nicht zu beschädigen.

Nach der Transplantation sollten Sie regelmäßig:

  • Bewässerung;
  • Futter;
  • vor sengender Sonne und Schädlingen schützen.

Der Boden kann nicht durchnässt werden. Es sollte keine Rille unter der Wurzel sein.

Ernte

Fruchtaktinidien:

  • Bei richtiger Pflege wird die erste Ernte 3-4 Jahre nach dem Pflanzen geerntet..
  • Die volle Fruchtbildung beginnt im Alter von 7 Jahren.
  • Dauer - bis zu 40 Jahre.
  • Die Früchte reifen 2 Monate. Sie sind essfertig.
  • Enthält eine große Menge an Vitamin C..
  • Bei der Verarbeitung bleiben heilende Substanzen erhalten.

Reife Früchte haben einen delikaten süß-sauren Geschmack. Weich, kiwiartig im Schnitt. Allmählich reifen. Nicht länger als einen Tag in einem kühlen Raum lagern. Sie geben jedes Jahr eine Ernte. Im August, September geerntet.

Die Wirkung von Actinidia-Früchten auf den Körper wurde noch nicht untersucht, daher werden nicht mehr als 3 Stück pro Tag konsumiert. Sie machen Säfte, Konfitüren, Gelees. Sie können einfrieren. Mit Zitrone und Johannisbeere kombinieren. Verwenden Sie frisch, trocken.

Einzelne Büsche liefern bei richtiger Pflege bis zu 60 kg Ernte.

Aktinidien nach der Ernte pflegen

Junge Büsche sollten für den Winter bedeckt sein, dafür:

  1. Aktinidien werden vom Träger entfernt;
  2. lege Gift für Nagetiere darunter;
  3. bedecke es mit abgefallenen Blättern, Fichtenzweigen, Torf.

Die Schutzzeit ist nach stabilem kühlem Wetter. Für die Region Moskau - Ende Oktober. Gefilmt - nicht früher als im April bei Minusgraden.

Der Sanitärschnitt erfolgt im September. Nach dem Beerenpflücken müssen Sie Dünger einbringen.

Fortpflanzung von Aktinidien

Selbst unerfahrene Gärtner haben keine Probleme mit der Reproduktion von Aktinidien.

Es reproduziert auf 4 Arten:

  • Stecklinge;
  • Saat;
  • verholzte Stecklinge;
  • Bogenschichtung.

Aus Samen gewonnene Lianen tragen im siebten Jahr Früchte, Stecklinge und Schichten - im vierten. Die vegetative Vermehrung wird hauptsächlich zum Pflanzen verwendet..

Fortpflanzung durch Schichtung

Die einfachste Methode ist die Reproduktion durch Überlagerung..

Dafür benötigen Sie im Frühjahr:

  1. Wählen Sie einen starken Trieb, kippen Sie ihn auf den Boden und stecken Sie ihn fest.
  2. dann mit Erde bedecken -12 - 14 cm;
  3. Während der ganzen Saison müssen Sie sich darum kümmern - gießen, Unkraut entfernen;
  4. im Herbst kann es in der gewünschten Fläche gepflanzt werden.

Vermehrung durch Stecklinge

Im Juni ist es möglich, neue Nachkommen mit grünen Stecklingen zu vermehren:

  1. Sie müssen Zweige wählen, die nicht höher als 0,5 Meter sind. Nicht älter als ein Jahr.
  2. Der Trieb muss in Stecklinge unterteilt werden. Jeder von ihnen sollte 3 Nieren, 2 Internodien haben.
  3. Die Länge der Stecklinge beträgt jeweils 15 cm. Der untere Teil ist schräg geschnitten, die Oberseite ist gerade, 4 cm über der Niere.
  4. Nachdem sie in einem Gewächshaus verwurzelt sind, einem Gewächshaus.
  5. Pflanzen Sie den Schnitt in einem Winkel, die mittlere Knospe bleibt auf Bodenniveau.
  6. Der Abstand zwischen ihnen beträgt 5 cm, zwischen den Reihen - 10 cm.
  7. Im Sommer ist es notwendig, sie vor der sengenden Sonne und dem Wasser zu schützen.
  8. Im kommenden Frühjahr, bevor die Knospen blühen, wird es transplantiert.

Im Herbst können Sie Holzstecklinge schneiden, zusammenbinden und in eine Schachtel legen. Mit einer Schicht Grundierung abdecken. Schaffe coole Bedingungen. In der nächsten Saison können Sie am gewünschten Ort pflanzen.

Samenreproduktion

Die Samenreproduktion ist am schwierigsten. Die auf diese Weise erhaltenen neuen Aktinidien sind jedoch robuster. Die Samen werden aus Beeren gewonnen. Die Samenvorbereitung erfolgt zu Hause.

Samenvermehrungsprozess:

  1. Die Samen werden gewaschen, getrocknet.
  2. 4 Tage in Wasser legen. Das Wasser wird jeden Tag erneuert.
  3. Sie schlafen in einer Tasche ein und legen eine Schachtel Sand hinein. Bewässerung. Hier wird es 60 Tage bei einer Temperatur von 15 - 25 ° C gelagert. Die Samen müssen mehrmals im Monat zum Lüften entfernt werden..
  4. Die Box muss 60 Tage unter dem Schnee vergraben werden.
  5. Danach wird der Beutel aus der Schachtel genommen und unter Bedingungen mit einer Temperatur von nicht mehr als 12 ° C gebracht. Bewässern, Lüften.
  6. Wenn die Samen sprießen, können Sie sie in den Boden pflanzen. Aussaat im Dezember.
  7. Nach dem Erscheinen des dritten echten Blattes in offenes Gelände umgepflanzt.

Krankheiten und Schädlinge

Actinidia sind resistent gegen Krankheiten, Pflanzenschädlinge.

Bei unsachgemäßer Pflege können Krankheiten auftreten:

  • grauer Schimmel;
  • Ramulariasis;
  • Mehltau;
  • Phylostictose;
  • Fruchtfäule.

Sie können sie mit Fungiziden loswerden. Im Krankheitsfall müssen die abgefallenen Blätter verbrannt werden. Beschädigte Teile entfernen.

Phyto-Schädlinge, die Aktinidien beeinflussen:

  • Mottenraupe (beschädigt Blätter durch Bildung von Löchern in ihnen);
  • Blattkäfer und seine Larve (ernähren sich von Knospen, Blättern);
  • Florfliege;
  • Borkenkäfer.

Junge Pflanzen sollten vor Katzen geschützt werden, da sie vom Geruch der Pflanze angezogen werden. Dafür werden Zäune gebaut.

Prävention erfordert:

  • abgefallene Blätter rechtzeitig entfernen;
  • Müll entfernen;
  • Bewässern Sie den Boden mit Bordeaux-Flüssigkeit, Kupfersulfat.

Am häufigsten betreffen Krankheiten die Aktinidien von Argut.

Welche Fehler machen Gärtner beim Pflanzen von Aktiniden??

Die häufigsten Fehler:

  1. Berücksichtigen Sie beim Pflanzen den Abstand zwischen den Büschen. Das Optimum liegt bei 1,5 Metern. Das Minimum beträgt 0,7 Meter. Verdickende Pflanzungen verlangsamen das Wachstum.
  2. Kaufen Sie Setzlinge auf den Märkten. Unter solchen Bedingungen besteht die Gefahr, Reben nur eines Geschlechts ohne Sortenmerkmale usw. zu erwerben..
  3. Sind nachlässig über die Wurzeln. Sie sind sehr anfällig für Aktinidien. Sie können nicht im Freien aufbewahrt werden. Sie sollten mit einem Erdklumpen in einem dicht verschlossenen Behälter sein.
  4. Sie werden neben fruchttragenden Bäumen mit einem massiven Wurzelsystem gepflanzt; An einem solchen Ort können Aktinidien sterben.

Die besten Sorten für die Region Moskau

Actinidia wächst in seiner gewohnten Umgebung in tropischen Klimazonen. Durch die Bemühungen der Züchter wurden jedoch Sorten erhalten, die den schwierigen Bedingungen der Region Moskau, Sibiriens und des Urals standhalten. In der Region Moskau gibt es am häufigsten Arten von Actinidien: Arguta, Kolomikta, Polygamous und Hybrid.

Arguta oder akute Aktinidien

Artenmerkmale:

  • Höchste von allen - bis zu 30 Meter.
  • Laufdurchmesser 10 - 20 cm.
  • Früchte sind die größten aller Arten - 10 g.
  • Ein Busch bringt bis zu 10 kg.
  • Früchte sind saftig, fleischig, süß. Bleiben Sie bis zum Frost auf Actinidia. Gleichzeitig reifen.
  • Lebt bis zu 100 Jahre.
  • Bevorzugt warme Orte, die vor starkem Wind geschützt sind.
  • Trägt Kälte nicht unter -40 ° C..
  • Es wurzelt im Süden der Region Moskau.

Die häufigsten Sorten von Arguta:

  1. Selbstfruchtbar - einhäusige, selbstbestäubte Pflanze. Sie können bis zu 9 kg Beeren aus einem Busch holen.
  2. Issai ist eine selbstbestäubte Sorte. Die Frucht ist süß und lecker. Abmessungen - 3 - 4 cm. Höhe - bis zu 3 Meter. Frostbeständig - bis -25 ° C..
  3. Veiki - verträgt Fröste bis -30 ° C. Die Früchte sind lecker, rundoval. Farbe - rotbraun.
  4. Primorskaya - Frucht von länglicher ovaler Form. Farbe - gelblich grün. Späte Klasse. Beerengewicht - 6 g. Geschmack - süß und sauer. Sie riechen nach Apfel.
  5. Großfruchtig ist ein Hybrid. Höhe - bis zu 20 Meter. Die Früchte sind groß. Schön zu schmecken. Geruch nach Ananas. Die Form der Beeren ist oval.
Arguta

Kolomikta oder Amur-Stachelbeere

Sortenmerkmale:

  • Am besten geeignet für die nördlichen Regionen Russlands, Region Moskau.
  • Kann den Winter bis -45 ° C überstehen. Es ist jedoch schwierig, Frühlingsfröste zu tolerieren.
  • Riecht während der Blüte sehr gut.
  • Früchte sind grün, zart, schmecken wie Kiwi.
  • Gewicht - 5 g. Länge - 2,5 cm. Ein Busch ergibt 5 kg Obst. Allmählich reifen.
  • Wächst wild in Korea, auf den japanischen Inseln, in China und im Fernen Osten.
  • Liebt gut beleuchtete Orte.
  • Höhe - bis zu 10 Meter.
  • Kolomikta hat 28 Sorten im Staatsregister der Russischen Föderation.

Häufige Sorten von Kolomikta:

  1. Ananas. Bringt eine hohe Ausbeute; Beeren schmecken ähnlich wie Ananas. Die Früchte sind grün, die Seiten sind rot. Sie sind oval geformt. Schnell wachsen.
  2. Dr. Shimanovsky. Widersteht starken Frösten. Die Blätter sind bunt. Fruchtgewicht - 3 g. Länge - bis zu 2,5 cm. Apfel-Ananas-Geschmack. Selbstbestäubend.
  3. Gourmet. Etwas kleiner als Kolomikta - bis zu 5 Meter. Die Fruchtfarbe ist orange. Schön zu schmecken. Gewicht - 5g. Diese Sorte erschien vor kurzem.
  4. Adam. Die Höhe beträgt 4 Meter. Schnell wachsen. Die Beeren sind länglich. Länge - bis zu 2,5 cm. Die Farbe ist grün. Essbar. Die Blätter sind dekorativ. Gibt beim Blühen einen Zitronenduft ab.
Kolomkita

Polygam

Artenmerkmale:

  • Kleiner als kolomikty - bis zu 5 Meter.
  • Weniger kältebeständig - bis zu -35 ° C..
  • Obst ist orange. Länge - 4 cm.
  • Der Geschmack ist scharf. Ungenießbar.
  • Nach der Reifung bleiben sie am Baum. Sieh aus wie Sanddorn.
  • In seiner natürlichen Umgebung wächst es im Fernen Osten, Sachalin, südlich von Primorje (Posiet Bay, Razdolnoye), in China, Korea, Japan.
  • Am dekorativsten.
  • In der Kultur seit den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts.
  • Selbst fruchtbar.

Die häufigsten Arten von polygamen Aktinidien sind:

  1. Aprikose. Beerengewicht - 4 g. Größe - 3 cm. Farbe - orange. Produziert eine gute Ernte. Späte Reifung.
  2. Schönheit. Frostbeständig. Unverwundbar für Krankheiten. Fruchtgewicht - 4 g. Saurer Geschmack. Farbe - gelbgrün.
  3. Gemustert. Die Fruchtfarbe ist orange. Späte Reifung. Geruch ähnlich wie Feigen. Form - zylindrisch.
Polygam

Hybrid

Artenmerkmale:

  • Es ist eine Mischung aus Arguta und lila Actinidien. Gezüchtet vom Züchter I.M.Shaitan.
  • Winterhart.
  • Große Früchte - 15-18 g, lecker.
  • Spät reifend.
  • Hohe Ausbeute.
  • Großfruchtig.

Die häufigsten Sorten von Hybrid-Actinidien:

  1. Süßigkeiten. Die Beeren sind oval. Gewicht - 8g. Spät reif. Die Farbe ist grün. Süss. Es gibt einen fruchtigen Karamellgeschmack.
  2. Souvenir. Grünlich rote Früchte. Gewicht - 8g. Die Form ist oval. Der Geschmack ist ähnlich wie bei Feigen. Späte Reifung.
  3. Kiew großfruchtig. Die Früchte sind groß. Die Form ist oval. Grüne Farbe. Gewicht - bis zu 9 g. Süßer Geschmack. Späte Klasse.
  4. Lockig. Fruchtgewicht - 10-12 gr. Das Fruchtfleisch ist hellgrün. Süß, aromatisch.
Hybrid

Giraldi

Artenmerkmale:

  • Actinidia Giraldi erreicht eine Höhe von 25 Metern.
  • In freier Wildbahn ist es selten. Wächst in Korea, China, Primorsky Territory, Fernost.
  • Sieht aus wie Actinidia Argut.
  • Die Früchte sind dunkelgrün und haben eine elliptische Form.
  • Die Früchte sind groß. Gewicht - 10 g.
  • Die Art ist nach dem Botaniker Giusepe Giraldi benannt.

Die häufigsten Sorten von Actinidia Giraldi:

  1. Juliana. Spät reif. Beerengewicht - 15 g. Sie haben eine abgeflachte Form. Grüne Farbe. Guter Geschmack, aromatisch.
  2. Alevtina. Die Beeren sind grün. Großfruchtig - bis zu 20 g. Süßer Geschmack. Geruch - Apfel-Erdbeere.
  3. Einheimisch. Verträgt den Winter gut. Die Frucht reift spät. Sie ähneln in ihrer Form einem Fass. Grüne Farbe. Gewicht - bis zu 8 g. Länge - 2 cm. Es schmeckt süß. Aroma - Apfel-Ananas.
Giraldi

Lila

Artenmerkmale:

  • Actinidia purpurea kommt natürlich in Zentralchina vor.
  • Der Winter ist in Russland schwierig.
  • Wächst bis zu 8 Meter hoch.
  • Dies ist eine wärmeliebende Rebe. Am wenigsten winterhart von allen Arten.
  • Die Früchte sind groß. Die Farbe ist lila. Angenehmer Geschmack.
  • Eine berühmte Sorte dieser Art ist der Purple Garden.
Lila

Aktinidien für dekorative Zwecke pflanzen

Actinidia kann jeden Garten oder jedes Sommerhaus schmücken. Sie flechtet die Wände wunderschön mit kriechenden Zweigen. Sie kam dank I.V. Michurin nach Russland. Actinidia hat buntes Laub, das besonders für die Dekoration des Standortes wertvoll ist, da es in unserer Klimazone selten ist.

Je nach Jahreszeit ändert sich die Farbe. Ideal zum Anordnen von Pavillons, Zäunen, Hecken. Benötigt keine professionelle Pflege. Das Pflanzen kann zu einer günstigen Jahreszeit erfolgen. Actinidia ist dank der Arbeit der Züchter keine Pflanze warmer Länder mehr.

Actinidia in der Gartengestaltung:

In den Gärten bei Moskau wird angebaut:

  • Beeren zu erhalten, die eine große Menge an Nährstoffen enthalten;
  • für dekorative Zwecke.

Die Variation der Blume bietet viele Möglichkeiten für die Landschaftsgestaltung. Keine Anforderungen an die Bedingungen. Pflanzen und weitere Pflege ist nicht schwierig. Es ist resistent gegen Krankheiten und Schädlinge. Schnell wachsen.

Der gesamte Pflegeprozess ist wie folgt:

  • ausreichende Feuchtigkeit;
  • die Erde lockern;
  • Top Dressing;
  • Installation von Stützen;
  • Beschneidung.

Fazit

Für Gärtner, die sich entscheiden, eine Anemone im Land zu pflanzen, ist es notwendig zu entscheiden:

  1. der Zweck des Pflanzens einer Pflanze;
  2. Landeplatz;
  3. Sortenauswahl.