Japanische Quitte - wie man die Früchte benutzt

Japanische Quitte ist in Gartenkreisen für eine wunderbare Kombination von Dekorativität beliebt.,
Fruchtbarkeit und Unprätentiösität. Dieser belaubte Strauch gefällt mit seiner Quelle
leuchtend rot-rosa oder orangerote Blüten und im Herbst - leicht gelb
harte Früchte mit braunen Knochen im Inneren. Neben diesen Vorteilen hat sie
hat nützliche und unerwünschte Eigenschaften, deren Wissen und geschickte Anwendung helfen wird
Gesundheit erhalten oder Krankheiten vergessen.

Beschreibung der japanischen Quitte aus botanischer Sicht

Das Heimatland des Strauchs ist Japan und China. Japanische Quitten erfreuen sich auch in Europa und Nordamerika wohlverdienter Beliebtheit. In der Terminologie wird es als japanisches Chaenomeles oder Chaenomeles japonica bezeichnet. Diese Gattung von Blütenpflanzen umfasst 2 bis 15 Arten, die ein charakteristisches Aussehen haben - dies sind laubabwerfende, halb immergrüne Sträucher oder Bäume mit einer Höhe von 0,5 bis 3 Metern. Bei einer jungen Pflanze sind die Zweige grün, nach einer Weile bekommen sie eine dunkle Farbe. Die Blüten sind groß, rosa oder orangerot. Sie werden in Gruppen von 2-6 gesammelt und blühen noch bevor die Blätter erscheinen. Früchte erscheinen auf Zweigen, die 3-4 Jahre alt sind. Im Aussehen ähneln sie gelben Äpfeln, die im Herbst (September-Oktober) reifen.

Sorten

Die japanische Quitte gehört zum Genom Chenomeles, zu dem wiederum etwa 500 Sorten dieser Pflanze gehören. Von diesen sind nur 15 Sorten am besten für den Anbau bei starkem Frost geeignet, was typisch für das Territorium Russlands ist. Sie gelten jedoch als prominente Vertreter der Familie Chaenomeles und können daher jedes Gartenland diversifizieren oder eine lebende Landschaftshecke in Parkgebieten schaffen. Darüber hinaus müssen die Büsche nicht regelmäßig beschnitten werden. Dank der Auswahl war es möglich, eine Vielzahl von Sorten japanischer Quitten herauszubringen. In Russland kommt japanische Quitte häufig in den südlichen Regionen vor.

Eine der beliebtesten Sorten ist die Katayan-Quitte. Es sieht aus wie ein drei Meter hoher Buschbaum mit dornigen Zweigen, die mit kleinen Blättern bedeckt sind. Die Blüten sind hellrosa oder weiß, die Früchte sind länglich. Ein warmes Klima ist wichtig für den Erfolg seines Wachstums. Diese Sorte eignet sich am besten zum Pflanzen in Stadtparks und auf Plätzen..

Eine andere in Russland beliebte Sorte ist die Henomeles Mauleia (ein anderer Name: Granatapfelarmband oder niedrige japanische Quitte). Der dornige Strauch wird bis zu anderthalb Meter hoch, aber es gibt auch Zwergsorten (Alpenquitte bis zu einer Höhe von 0,5 Metern). Die Blütenstände zeichnen sich durch eine breite Farbpalette aus, es gibt Sorten mit leuchtend roten, rosa, orangeroten und sogar weißen Blüten. Früchte sind häufiger gerundet, seltener birnenförmig oder oval. Chaenomeles Maulea ist frostbeständig und hat ausgezeichnete Früchte.

Nutzen und Schaden

Wenn Sie die Früchte der japanischen Quitte aus ernährungswissenschaftlicher Sicht betrachten, dann sind sie eine reichhaltige Quelle an Vitaminen und Mineralstoffen..

Eine reife Pflanze besteht aus 12% Fructose, Glucose und Saccharose. Es enthält auch verschiedene organische Säuren, die sich positiv auf den menschlichen Körper auswirken..

Diese natürlichen Verbindungen sind an der Regulierung des Säure-Basen-Gleichgewichts, des Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsels beteiligt. Sie verhindern auch milde neuromuskuläre pathologische Zustände und können schwere neurodegenerative Erkrankungen (Parkinson, Alzheimer) verhindern..

Die antioxidativen vorteilhaften Eigenschaften der japanischen Quitte sind mit dem Vorhandensein einer großen Menge Ascorbinsäure in ihrer Zusammensetzung verbunden, die der Frucht einen säuerlich-säuerlichen Geschmack verleiht. Daher hat es einen gebräuchlichen Namen - nördliche Zitrone. Japanische Quitte ist auch voll von anderen Vitaminen - Carotin, Vitaminen der Gruppe B, E, PP.

Die Spurenelementzusammensetzung enthält die folgenden Elemente:

Zusätzlich zu den aufgeführten Komponenten gibt es viele Anthocyane, Tannine, Flavonoide und Fettsäuren, die sich positiv auf den Körper auswirken, aber unter bestimmten Bedingungen für die Verwendung kontraindiziert sind. Daher sollten die Früchte nicht mit Pleuritis, Enterokolitis, chronischer Verstopfung, einer Tendenz zu allergischen Reaktionen und einer individuellen Immunität gegen Quitten gegessen werden. Es ist gut zu wissen, dass der gleichzeitige Verzehr von Obst und Medikamenten zu einer schlechten Aufnahme der Früchte führt..

Zur Unterstützung der Aussage „Japanische Quitte ist ein Vorteil für den Körper“ sprechen nützliche Eigenschaften wie die Bekämpfung von Entzündungen, die Stärkung der Schutzfunktionen, antioxidative, hämostatische und harntreibende Wirkungen. Seine systematische Aufnahme in die Nahrung erhöht die Immunabwehr und verringert die Anfälligkeit des Körpers für akute Virusinfektionen der Atemwege erheblich, normalisiert die Funktion der neuromuskulären Interaktion, verbessert den Stoffwechsel und reinigt das Endothel der Gefäßwand von Cholesterinschichten.

Aufgrund des hohen Gehalts an Ascorbinsäure und Eisen kann die japanische Quitte den Körper mit der Entwicklung einer Anämie und allgemeiner Erschöpfung wiederherstellen.

Der weiche Teil der Frucht wirkt abschwellend, entlastet den Körper von überschüssiger Flüssigkeit, deren Ansammlung bei Nieren- oder Herzmuskelversagen beobachtet wird

Japanische Quitte ist nicht nur für das Fruchtfleisch, sondern auch für die Samen nützlich. In der Volksmedizin werden sie als Abkochungen verwendet, sie können einhüllende, milde abführende Wirkungen haben und auch Husten lindern.

Da die japanische Quitte viskos ist, repariert sie effektiv losen Stuhl und Erbrechen. Seine Nützlichkeit wurde bei Pathologien des Harn- und Hepatobiliärsystems nachgewiesen. Das heißt, seine Zusammensetzung hat eine regulierende Wirkung auf das Verdauungssystem und den gesamten Körper..

Welche Krankheiten lindert japanische Quitten??

Die heilenden Eigenschaften werden seit langem von der Hausmedizin zur Nivellierung verschiedener Krankheiten genutzt, und sowohl Früchte mit Samen als auch Blätter werden verwendet. Nachfolgend sind die Eigenschaften der Pflanze und die pathologischen Bedingungen aufgeführt, unter denen sie hilft:

  • Adstringierende Wirkung - wirksam bei Entzündungen im Magen-Darm-Trakt, Durchfall, Erbrechen.
  • Choleretische Wirkung - hilft bei der Pathologie der Gallenblase.
  • Hepatoprotektive Wirkung - zur Wiederherstellung zerstörter Hepatozyten mit Leberversagen.
  • Expektoranswirkung - zur Erleichterung der Abgabe von Sputum bei Tracheitis, Bronchitis, Lungenentzündung als Adjuvans. Es reduziert auch die Häufigkeit von Asthmaanfällen. Zu diesem Zweck konsumieren sie frisch gepressten Quittensaft oder Brühe.
  • Hämostatische und antianämische Wirkung - hilft bei schweren Perioden bei Frauen, Eisenmangelanämie.
  • Antioxidative, immunmodulatorische Wirkung - Aktiviert das Immunsystem bei saisonalen Virusinfektionen und beschleunigt die Genesung.

Japanische Quitte als kulinarisches Produkt

Nicht jeder schätzt diese Pflanze, viele mögen sie nicht wegen des sauren Geschmacks und der erhöhten Steifheit.

Wenn Sie die Tricks des Quittenessens kennen, vermeiden Sie unerwünschten sauren Geschmack. Seine Früchte gehören zu Langzeitfrüchten, daher können sie problemlos bis zum Frühjahr gelagert werden und werden zu diesem Zeitpunkt viel weicher und aromatischer. Japanische Quitte schmeckt am besten, nachdem Marmelade, Gelee-Desserts und Kompotte daraus hergestellt wurden. Die Zugabe von Zucker und das Kochen machen es weich und nicht sauer, und ein kurzer thermischer Effekt beeinträchtigt die Vitamin- und Mineralzusammensetzung der Früchte nicht.

Das in der japanischen Quitte enthaltene Pektin wandelt es beim Kochen schnell in einen geleeartigen Zustand um und benötigt nicht viel Zeit. Und organische Säuren verlängern die Haltbarkeit des hergestellten Produkts.

Quittenfrüchte produzieren köstliche Desserts - Marmelade, Konfitüren, Marmelade, kandierte Früchte. Aus ihnen werden reichhaltige Kompotte gebraut, die den Geschmack von Tee verbessern. Sie eignen sich auch zum Hinzufügen zu Pilaw oder Backwaren..

Die vorteilhaften Eigenschaften des Strauchs haben im kosmetischen Bereich Verwendung gefunden. Auf ihm basierende Kosmetika helfen, die Funktion der Talgdrüsen zu normalisieren, Schwellungen und Hautalterung mit zunehmendem Alter zu beseitigen und ihr Aussehen und ihren Zustand zu verbessern. Japanische Quittenblätter werden verwendet, um Abkochungen zuzubereiten, mit denen Schuppen im Haar beseitigt und die Menge an grauem Haar reduziert werden. Souvenirs werden aus dem Holz von Buschstämmen hergestellt.

Kochen Rezepte

Japanische Quitten-Tinktur wird in Alkohollösung oder Wodka hergestellt. Dazu werden nur reife, duftende Früchte genommen. Sie müssen gewaschen, entkernt und gehackt werden. Gießen Sie dann in ein Glas und gießen Sie Alkohol so ein, dass er die vorbereitete Masse vollständig bedeckt. Das Glas sollte mit einem Nylon- oder Blechdeckel verschlossen und 3 Wochen lang an einem dunklen Ort versteckt werden. Nach dieser Zeit Zucker zu der Mischung geben, umrühren, um sich aufzulösen, und weitere 1 Woche ruhen lassen..

Dann muss die Tinktur gefiltert werden. Sie können Vanillezucker für den Geschmack hinzufügen und in Glasflaschen füllen. Die vorbereitete Tinktur wird an einem dunklen Ort bei Temperaturen bis zu 20 ° C gelagert.

Das Verhältnis von Quitten - Wodka - Zucker beträgt: 500 g - 800 ml - 150 g.

Wie wird japanische Quitte in der Kosmetik verwendet??

Für kosmetische Eingriffe werden Samen, Früchte und Blätter der japanischen Quitte verwendet. Unter Einbeziehung von Extrakten aus diesen Inhaltsstoffen werden Masken und Lotionen für die Gesichtspflege hergestellt.

Der Extrakt aus japanischen Quittenblättern wirkt weichmachend, feuchtigkeitsspendend und entzündungshemmend auf die Haut. Ein Abkochen der Blätter und des Fruchtfleisches der Frucht lindert den Zustand mit solchen Hauterkrankungen wie Seborrhoe, Schuppen, erhöhter Haarzerbrechlichkeit. Lotionen aus einem solchen Sud reduzieren effektiv das Gefühl von Müdigkeit und Unbehagen in den Augen nach längerem Stress. Regelmäßiges Reiben der Problemzonen der Haut mit in Abkochung getränkten Wattestäbchen verbessert ihren Zustand.

Gegenanzeigen und Merkmale des Obstkonsums

Japanische Quitte ist voll von Vitamin- und Mineralstoffen sowie biologisch aktiven Komplexen, daher kann ihr reichlicher Verzehr in Lebensmitteln eine allergische Reaktion hervorrufen. Allergiker müssen beim Verzehr dieser Frucht vorsichtig sein..

Es ist unerwünscht, Quitten bei Verstopfung, Magengeschwüren, Enteritis, Kolitis und Pleuritis zu essen. Da es viele organische Säuren enthält, die den Zahnschmelz zerstören können, wird nach dem Verzehr der Früchte empfohlen, den Mund mit einer schwachen Sodalösung auszuspülen, um deren Wirkung zu neutralisieren.

Nicht alle Teile der japanischen Quittenfrucht sind gesund oder sogar sicher. So haben die Samenkapseln in der Frucht eine toxische Wirkung, und die Borsten auf ihrer Haut, die eine charakteristische Rauheit verleihen, wirken reizend auf die oberen Atemwege..

Merkmale der Pflege für japanische Quitte

Der ursprüngliche Herkunftsort dieser japanischen Quitte sind asiatische Länder mit einem tropischen und subtropischen Klima. Die Erfolge der Selektion ermöglichten es jedoch, kälteresistente Sorten zu entwickeln. Die richtige Pflege des Strauchs sorgt für hohe Erträge und ein attraktives Aussehen..

Die notwendigen Bedingungen für die Pflege von Büschen umfassen folgende Punkte:

  • Die Pflanze ist an trockenes Klima gewöhnt, daher sollte sie nicht oft und reichlich gewässert werden..
  • Der Schnitt erfolgt jedes Jahr. Trockene, verdickte und auch zu Boden gefallene Äste werden entfernt. Die normale Anzahl lebender Zweige an einem Busch beträgt ungefähr 20. Es ist besser, einen Busch im Frühjahr zu verjüngen..
  • Ernte im Herbst. Bei unzureichender Reifung der Früchte können sie gepflückt und an einem kühlen, feuchten Ort aufbewahrt werden, wo sie reifen und bis zum Frühjahr verbleiben.
  • Büsche überwintern unter Fichtenzweigen oder Holzkisten, die von oben bedeckt sind. Sie müssen wissen, dass über dem Strauch eine ausreichende Schneekappe vorhanden sein muss, sonst gefriert die Pflanze.

Japanische Quitte pflanzen

Die Pflanze wird in den Frühlingsmonaten gepflanzt. Der Boden muss gelockert und das Unkraut entfernt werden, wie auf dem Foto gezeigt. Eine kleine Menge Sand kann in den Boden eingemischt werden. Der Landeplatz sollte gut beleuchtet sein, vorzugsweise im Süden des Geländes.

Pflanzregeln für japanische Quitten:

  • Das Loch sollte einen Durchmesser von etwa 0,6 Metern und eine Tiefe von 0,8 Metern haben. Es ist mit frischem Boden und Dünger gefüllt.
  • Als Dünger wird eine Mischung aus Humus (1 oder 2 Eimer), Superphosphat (300 g), Kaliumnitrat (30 g) und Holzasche verwendet.
  • Beim Pflanzen einer Pflanze ist zu beachten, dass der Wurzelkragen in den Boden eingetaucht sein muss..

Wie sich japanische Quitten vermehren

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Strauch zu vermehren - mit Samen, Stecklingen und Teilung.

Die Samen werden von Februar bis März in den Boden gepflanzt. Die Sprossen keimen in etwa anderthalb Monaten. Sie sollten in Einweg-Torfbecher umgepflanzt werden, um das Wurzelsystem der Sämlinge zu stärken. Ende Mai kann der Strauch in einem offenen Erdgebiet gepflanzt werden.

Bei der Fortpflanzung durch Stecklinge werden reife Triebe geerntet, die im Herbst vom Busch abgeschnitten werden. Sie werden bis zum Frühjahr an einem dunklen, kühlen Ort aufbewahrt. Dann werden Stecklinge mit gekeimten Wurzeln auf der Baustelle in den Boden gepflanzt. Dies geschieht normalerweise Mitte März und bis zu den letzten Tagen im Mai..

Die dritte Methode besteht darin, Sämlinge im späten Frühjahr oder Spätherbst auf offenem Boden zu pflanzen. Der Abstand zwischen den Jungen sollte etwa einen Meter betragen. Bewurzelte Büsche werden anschließend gepfropft.

Regeln für den Anbau japanischer Quittensträucher

Die Vielseitigkeit der Pflanze ermöglicht es Ihnen, sie als Element der Landschaftsgestaltung in Parkgebieten und als produktiven Strauch im Garten zu verwenden. Die Pflege der Büsche erfordert nicht viel Zeit und Geld. Es erfordert eine Verjüngung der Zweige, eine Hygienekontrolle der Blätter nach Bedarf, eine rechtzeitige Fütterung und die Schaffung von Bedingungen für eine sichere Überwinterung.

Als Top-Dressing werden im Frühjahr Stickstoffdünger und im Herbst kaliumhaltige und Phosphatdünger eingesetzt..

Sammlung und Lagerung von Früchten

Die japanische Quitte beginnt in 3-4 Jahren Früchte zu tragen. Von September bis Oktober bei sonnigem Wetter geerntet. Die reifen Früchte sind zum Verzehr und Kochen bereit. Grünere Früchte können in Holzkisten gelagert werden. Es ist ratsam, die gelegten Früchte mit Sägemehl zu bestreuen oder jeweils in Papier zu wickeln. Zu den idealen Lagerbedingungen gehören folgende Kriterien:

Solche Bedingungen gewährleisten die Reifung und Konservierung der japanischen Quitte bis zu 4 Monaten. Höhere Temperaturen verkürzen diese Dauer.

Quittenbaum - was für einen Gärtner wichtig ist

Der Grund, warum der Quittenbaum Sommerbewohner und Gärtner erobert, ist seine frühe Reife, kombiniert mit hohen Erträgen. Die Früchte werden zur Herstellung von Konserven, Kompott oder Marmelade verwendet. Sie zeichnen sich durch nützliche Eigenschaften aus. In der Landschaftsgestaltung stehen Quittenkompositionen nicht an letzter Stelle - ein Zierstrauch ist ideal für eine Hecke, die einen Pavillon oder einen Zonenraum beschattet.

Sortenmerkmale

Gewöhnliche Quitte ist ein Laubstrauch oder Baum, der eine Höhe von 5 m erreicht. Die Zweige erheben sich schräg und werden mit zunehmendem Alter braun. Die dünne Rinde hat eine glatte, aber schuppige Struktur.
Die Krone der Pflanze ist mittelgroß mit dunkelgrünen ovalen Blättern. Der untere Teil der Blätter ist vom Schäfchenrand glasig. Von Mai bis Juni erscheinen korallenrote, weiße oder rosa Blütenblätter. Die Früchte der Kultur ähneln einem gelben Apfel, der mit Zotten bedeckt ist und einen Durchmesser von 15 cm erreicht. Das zähe Fruchtfleisch hat einen säuerlichen, süßlichen, leicht adstringierenden Geschmack. Die Fruchtbildung des Baumes beginnt Ende September und endet im Oktober.
Gewöhnliche und großfruchtige Quitten sind bei Gärtnern beliebt - diese Vertreter der Familie Pink sind in einem Vorort ganz einfach zu kultivieren.

Nützliche Eigenschaften von Früchten

Quittenpulpe enthält einen hohen Anteil an Kupfer, Selen, Natrium, Magnesium, Eisen, Vitaminen der Gruppen A, B, C und K sowie Ballaststoffen. Das Fruchtfleisch hat eine Reihe von vorteilhaften Eigenschaften:

  • entzündungshemmend - verbessert die Immunität dank Vitamin C;
  • diätetisch - ein niedriger Kaloriengehalt der Frucht ist für Anhänger einer gesunden Ernährung relevant;
  • Antioxidans - Polyphenole in der Pulpa reduzieren die Alterung von Organismen, verhindern frühzeitige Herzinfarkte;
  • Antikrebs-Bräunungskomponenten spielen die Rolle des Schutzes des Körpers vor Krebs;
  • Expektorantien - ein Abkochen der Blätter beseitigt Bronchialkrankheiten;
  • Simulation der Darmarbeit - Ballaststoffe und Pektine normalisieren die Aktivität des Verdauungssystems.

Dank Obst und organischen Säuren werden die Früchte in der Kosmetik verwendet, um Masken gegen Akne herzustellen und Müdigkeit zu lindern.

Welche Sorte für den Eigenanbau zu wählen?

Eine unprätentiöse Pflanze - die gemeine Quitte wurzelt gut auf heimischen Böden. Die Sortenklassifizierung basiert auf der Reifezeit des Hartholzes.

Frühe Quitte

Sommerbewohner, die schnell eine Ernte nützlicher Früchte erhalten möchten, halten bei frühen Arten an:

  • Krim duftend. Die Sorte zeichnet sich durch Frostbeständigkeit und gute Fruchtbildung Ende September aus. Zitronengelbe mittelgroße Früchte haben saftiges Fruchtfleisch mit einem sauren Geschmack;
  • Früher Öler. Sie trägt im dritten Septemberjahrzehnt Früchte und produziert rundkonische falsche Äpfel mit einem charakteristischen Aroma. Das Fruchtfleisch ist süß und sauer, kann lange gelagert werden und verliert an Säure;
  • Kuban fruchtbar. Die Pflanze zeichnet sich durch Frostbeständigkeit und Beständigkeit gegen Bodenentwässerung aus. Bildet große Früchte mit einem Gewicht von fast 0,5 kg. Süß-saures saftiges Fruchtfleisch hat einen cremigen Farbton;
  • Skorospelke. Diese Art von Quitte hat einen guten Ertrag, wird aber nur zur Herstellung von Konserven verwendet - Marmelade, Kompotte.

Alle frühen Pflanzenarten können in Regionen mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 8-9 Grad kultiviert werden.

Auswahl der Zwischensaison-Sorten

Bereits in der ersten Oktoberhälfte können Sie Früchte von Bäumen folgender Sorten ernten:

  • Kaunchi-10. Die Pflanze zeichnet sich durch Trockenresistenz und durchschnittliche Winterhärte aus. Früchte ähneln einer Birne in der Form, zeichnen sich durch das Vorhandensein von Rändern, kleinen Rippen, dichtem und süßem Fruchtfleisch mit einem ausgeprägten Geruch aus;
  • Beretsky. Die Sorte wird von ungarischen Züchtern angebaut und bildet birnenförmige Früchte mit gelbem, saftigem und schmackhaftem Fruchtfleisch.
  • Golotinskaya. Die apfelförmige Rasse ist anspruchslos für die Anbaubedingungen. Früchte mit Fransen haben eine goldene Farbe, die mit Grün und einem säuerlichen Fruchtfleischgeschmack durchsetzt ist.
  • Astrachan. Gibt einen großen Ertrag an birnenförmigen hellgelben Früchten. Der säuerlich-saure Geschmack zeichnet das feste, cremige Fruchtfleisch aus.

Alle mittelgroßen Obstsorten zeichnen sich durch eine gute Überlebensrate in Regionen mit warmem Klima aus..

Arten von späten Sorten

Spät reifende Früchte reifen von Oktober bis November. Die Priorität für die Sommerbewohner sind die folgenden Spätwinterkulturen:

  • Vraniska Dänemark. Unterscheidet sich in guter Produktivität, Fähigkeit, Windlasten zu widerstehen. Birnenförmige Früchte zeichnen sich durch ein Gewicht von 270 g und ein festes, süß-saures Fruchtfleisch aus;
  • Buinakskaya. Selbstfruchtbare winterharte Kultur trägt Früchte mit birnenförmigen Früchten mit einem Gewicht von 0,7 kg;
  • Zubutlinskaya. Winterharte Rasse mit gutem Ertrag. Filzfrüchte mit einem Gewicht von bis zu 0,8 kg haben einen goldgelben Farbton und einen süß-sauren Geschmack von dichtem Fruchtfleisch.

Pflanzen später Sorten tragen 3-4 Jahre lang Früchte.
Unabhängig vom Zeitpunkt der Fruchtbildung muss die Quitte einer Fremdbestäubung unterzogen werden. Es grenzt optimal an einen Apfelbaum oder eine Birne.

Landefunktionen

Pflanzen Sie eine Laubfrucht in einem zentralen, windfreien Bereich. Bei aller Unprätentiösität wurzelt die gemeine Quitte auf nahrhaftem Lehm, wenn sie auf sandigem Lehm gepflanzt wird, trägt sie weniger Früchte.

Anforderungen an die Bodenvorbereitung

Der Baum wurzelt erfolgreich in Gebieten, in denen sich das Grundwasser 1 m der Oberfläche nähert. Beachten Sie beim Pflanzen von Sämlingen Folgendes:

  • Es ist besser, Anfang März oder September ein Loch für das Pflanzen vorzubereiten, es um 40 cm zu vertiefen und auf 80 cm zu erweitern.
  • Es ist ratsam, ein wenig Lehm auf den Boden der Grube zu legen.
  • Die Düngung der Grube erfolgt mindestens 2-3 Tage vor dem Pflanzen.

Die ideale Bodenmischung ist eine Zusammensetzung, die auf organischen Stoffen und Mineralien basiert. Die Pflanzgrube ist mit 50 g Asche, 150 g Superphosphat, Erde und etwas Kalk gefüllt.

Die Nuancen von Beleuchtung, Temperatur und Bewässerung

Der Anbau und die Pflege der Ernte werden mit einem optimalen Gleichgewicht zwischen Sonne, Temperatur und Feuchtigkeit erreicht. Dafür:

  • Wählen Sie offene, sonnige Gebiete mit Obstbäumen.
  • Quitte in einem Klima kultivieren, in dem die durchschnittliche Tagestemperatur des Jahres 9 Grad nicht überschreitet;
  • gießen Sie die Pflanze regelmäßig - 4-5 mal pro Saison.

Junge Stecklinge werden nach 1-2 Tagen und erwachsene Sträucher - vor der Blüte - gewässert. Die zweite Befeuchtung des Bodens ist während der Blüte erforderlich, die dritte - wenn sich die Eierstöcke gebildet haben. Die vierte Bewässerung erfolgt während des Triebwachstums und die fünfte während der Bildung und des Wachstums von Früchten.

Organisation der Fütterung

Die primäre mineralisch-organische Mischung reicht für ein Jahr. Organische Stoffe (Kompost oder Humus) werden alle zwei Jahre und mineralische Düngung angewendet - im zeitigen Frühjahr, Sommer und Herbst:

  • Stickstoffzusätze werden im Frühjahr in Bodennähe gegossen;
  • Nach dem Verblassen der Quitte wird der Boden mit Wasser mit gelösten Kalium-Phosphor-Düngemitteln (200 g pro 10 l Wasser) bewässert.
  • Anfang August erfolgt die Düngung auf Kalium- und Phosphorbasis.

Das Mulchen mit Kompost und Torf sollte im Herbst oder Frühling erfolgen, wobei die Mischung in einer Schicht von nicht mehr als 5 cm aufgetragen wird.

Wie man Quitten züchtet

Das Selbstpflanzen von Quitten erfolgt nach verschiedenen Methoden. Für unerfahrene Gärtner ist es ratsam, einen Baum aus Samen, Wurzelsprossen oder Schichten zu züchten.

Wie man Quitten aus Samen züchtet?

Die Methode ist erfolgreich, wenn die Sämlinge nicht im Voraus gekauft wurden. Die Arbeiten sind phasenweise:

  1. Ein geeignetes Material wird ausgewählt - reife Früchte.
  2. Aus den Früchten werden Körner ausgewählt, vorzugsweise groß.
  3. Reife Samen werden in feuchtem Sand vergraben und 2,5 Monate im Kühlschrank aufbewahrt. Der Sand wird am besten in eine Plastiktüte mit kleinen Löchern gelegt.
  4. Im Frühjahr werden Sämlinge in Böden mit einem Säuregehalt von 6-7% gepflanzt.
  5. Im Frühherbst werden die Sämlinge in einem Abstand von 50-100 cm voneinander in den Boden bewegt..

Um das Einfrieren der Sämlinge zu verhindern, organisieren sie ein System von Schneerückhaltern - kleine Schilde mit Pfoten, die verhindern, dass Schnee auf die Äste fällt.

Vegetation mit Wurzeltrieben

Das Pflanzen einer Quitte mit Wurzelsaugern ist gerechtfertigt, um schnell einen Obstgarten zu erhalten - eine Vegetationsperiode ergibt 6 Triebe. Die Kultivierung umfasst folgende Aktivitäten:

  1. Auswahl an hochwertigen Trieben - 12 bis 15 cm lang und ca. 1 cm dick.
  2. Trennung der Nachkommen von der Mutterwurzel und vertikale Pflanzung. Sämlinge sollten 100 cm voneinander entfernt sein.
  3. Organisation des Gießens und Mulchens mit Hackschnitzeln oder mit Hilfe von Humus.

Denken Sie bei der Arbeit mit Wurzelnachkommen daran, dass der Baum ein kleines Wurzelsystem hat und die Früchte klein und meist dekorativ sind.

Feinheiten der Reproduktion durch Schichtung

Die Methode ist einfach und für Anfänger geeignet. Du brauchst:

  1. Schneiden Sie im Spätherbst die unteren zweijährigen Triebe.
  2. Biegen Sie die Schichten auf den Boden und legen Sie sie in 8 cm vertiefte Rillen.
  3. Befestigen Sie das Material mit Heftklammern und prüfen Sie im nächsten Frühjahr das Vorhandensein von Wurzeln.

Bewurzelte Sämlinge bewegen sich im Herbst in getrennte Löcher. Es ist wichtig, sie in einem Abstand von 1,5 m zu platzieren und reichlich Wasser zu gießen.

Quittenstecklinge

Wenn eine gute Ernte erforderlich ist, wird die Stecklingsmethode zum Anpflanzen von Quitten angewendet. Die Technik ergibt eine Keimung von 98% und eine gute Produktivität. Teilen Sie die Arbeit bei der Auswahl einer Pfropfmethode in mehrere Phasen ein:

  1. Bereiten Sie das Ausgangsmaterial im Winter vor (Sie können Äste von Dezember bis Januar schneiden).
  2. Versuchen Sie, 25 cm lange Zweige zu schneiden, wobei Sie einen Boden in der Nähe der Knospen schneiden.
  3. Binden Sie das gehackte Material in mehrere Stücke und legen Sie den Boden in den Keller.
  4. Material sorgfältig auswählen. Ideal sind bleistiftdicke Stecklinge..
  5. Im Frühjahr von Bord gehen. Verwenden Sie im Boden eine Schaufel, um Löcher und Querstangen zu bohren, und tauchen Sie das Material zur Hälfte in sie ein.
  6. Decken Sie die Betten nach einer Weile mit Kompost und Wasser ab.
  7. Kontrollieren Sie die Vertikalität der Sämlinge, indem Sie einen Strumpfbandstift in den Boden treiben.

Durch das Mulchen und Umwickeln der Zweige im Winter wird verhindert, dass das unterentwickelte Wurzelsystem einfriert.

Merkmale der Bepflanzung im Herbst und Frühling

Denken Sie beim Pflanzen einer Pflanze daran, dass Quitten dürreresistent und thermophil sind. Platzieren Sie den Sämling auf der Südseite des Grundstücks oder in der Mitte des Gartenraums. Der optimale Zeitpunkt für das Pflanzen eines Obstbaums ist eine Ruhephase.

Funktioniert im Herbst

Zum Pflanzen ist es besser, einjährige Sämlinge mit offenen Wurzeln zu kaufen. Dies erleichtert die Bestimmung ihres Zustands. Das Wurzelsystem eines erwachsenen Baumes ist um ein Vielfaches größer als der Durchmesser der Krone, daher muss es in einem Abstand von 5 m von anderen Pflanzen und Gebäuden gepflanzt werden.
Die Aktivitäten werden in der folgenden Reihenfolge ausgeführt:

  1. Das Grundstück wird im Frühjahr vorbereitet - es wird bis in die Tiefe einer Bajonettschaufel gegraben und gedüngt. Agronomen empfehlen die Zugabe von 5 Teilen Superphosphat und 2 Teilen Kalium pro Quadratmeter. Der ausgegrabene und mit Dünger bedeckte Boden muss bewässert werden.
  2. Im Herbst wird ein Loch mit einem Durchmesser von 45 bis 90 cm in den Boden gegraben und um 40 cm vertieft.
  3. In der Mitte der Grube befindet sich eine Holzstütze.
  4. Eine Schicht aus Ton und Bodenmischung wird auf den Boden der Grube gelegt (Erdaushub, Superphosphat, Holzasche).
  5. Der Sämling wird mit der Verteilung des Wurzelsystems installiert und mit Erde bedeckt.
  6. Der Boden wird verdichtet und reichlich bewässert.

Nachdem die Flüssigkeit vollständig vom Boden aufgenommen wurde, wird der Sämling an einen mit Torf oder Humus gemulchten Stift gebunden.

Nuancen der Frühlingspflanzung

Die Arbeiten im Frühjahr umfassen vorbereitende Maßnahmen (Ausgraben des Geländes, Ausbringen von Kaliumphosphatdüngern, Gießen) im Herbst. Das Mulchen des Wurzelkreises erfolgt mit einer Schicht, die 5 cm unter der vorherigen liegt.
Die Quittenfrucht beginnt 3-4 Jahre nach dem Pflanzen. Für eine qualitativ hochwertige Ernte ist es wichtig, fürsorgliche Aktivitäten durchzuführen.

Wie man Quitten richtig pflegt?

Um einen Laubbaum richtig zu pflegen, ist es wichtig, einige Nuancen zu kennen. Unkrautgräser können das Wurzelsystem schädigen - sie ziehen Nährstoffe aus dem Boden. Eine regelmäßige Lockerung des Bodens trägt zur Erhöhung der Belüftung bei..

Formen und hygienisches Beschneiden

Die Kronenbildung unterliegt den Anforderungen des parallelen Astwachstums:

  • die Höhe der Stängel über der Wurzel erreicht 50 cm;
  • Der Busch sollte nicht verdickt werden - 10-15 Zweige sind an einer Pflanze erlaubt. Zwei Filialen - bis zu 5 Jahre alt, nicht mehr als 4 Drei- und Zweijährige, der Rest - Einjährige.
  • Zweige, die 5 Jahre alt sind, werden beschnitten - sie geben den geringsten Ertrag.
  • Achten Sie darauf, die vertikalen Triebe einzuklemmen, bevor Sie knospen.

Äste, die den Boden berühren, werden jährlich im Frühjahr entfernt. Sie schneiden nicht nur den trockenen und nicht fruchtenden Teil der Krone ab, sondern formen ihn auch für eine bequeme Ernte.

Vorbeugende Behandlung

Zur Vorbeugung von Krankheiten und zum Auftreten eines Parasiten werden sie mit speziellen Präparaten durch Sprühen behandelt:

  • Vor dem Knospen werden primäre Hygieneverfahren zur Schädlingsbekämpfung durchgeführt. Der Baum wird mit einem Insektizid "Präparat Nr. 30" behandelt, das bei ruhigem Wetter (10 ml) pro 10 Liter Wasser verdünnt wird.
  • Die zweite und dritte Behandlung besteht darin, Pilze vor und nach der Blütenbildung zu entfernen. Vor der Blüte wird Abiga-Peak verwendet, Mai-Knospen werden mit Kemifos besprüht, und nach der Blüte werden Strobi, Inta-Vir verwendet, um die Motte zu entfernen.
  • Juni-Früchte werden mit Lepidocide behandelt, Juli-Früchte - mit antimykotischen Kemifos;
  • Insekten werden mit Zolone, Oxishom, Topaz, Fufanon und anderen Präparaten entfernt.

Das Sprühen der Hygiene wird 30-40 Tage vor der Ernte gestoppt..

Kulturen für die Nachbarschaft vorgestellt

In Anbetracht der Notwendigkeit einer Fremdbestäubung werden neben der Quitte Apfel- oder Birnbäume gepflanzt. Sonnenliebende, kräftige Arten beschatten die Krone und blockieren ihre normale Entwicklung.
Die richtige Pflege der Quitte und das Pflanzen gemäß den obigen Anweisungen tragen zur Ernte einer guten Ernte bei.
Quitte hat erstaunliche dekorative, Geschmacks- und nützliche Eigenschaften. Wenn Sie ein wenig Zeit damit verbringen, die Besonderheiten des Anbaus zu studieren, kann Ihr eigener Garten des "goldenen Apfels" zu einer gewinnbringenden Beschäftigung werden.

Japanische Quitte: Pflanzen und Pflegen von Sträuchern auf dem Gelände

Japanische Quitte ist ein mehrjähriger exotischer Strauch, der in asiatischen Ländern wild wächst. Der Strauch wird von Gärtnern aus zwei Gründen geliebt und respektiert. Bis zur Mitte des Herbstes reifen Quittenfrüchte im Busch, tragen einen ganzen Komplex an Vitaminen und besitzen eine originelle Kombination aus Geschmack und Geruch. Aber nicht nur Gärtner schätzen Quitten, Blumenzüchter und Landschaftsarchitekten respektieren die Pflanze für ihre reichhaltige und luxuriöse Blüte, die Fähigkeit, Quitten im Dekor des Geländes zu verwenden, ein helles Blumenbeet zu erstellen und auch als Hecke. Wie Sie Quitten auf Ihrer Website anbauen, werde ich Ihnen heute in diesem Artikel erläutern.

Arten von Quitten

In der Natur gibt es nicht so viele Quittenarten, was man nicht über die Sorten sagen kann, von denen es über fünfhundert gibt, auf deren Grundlage die Züchter immer mehr neue Quittensorten herstellen. Die Auswahl für den Anbau von Pflanzen auf dem Gelände ist jedoch nicht so groß: Die überwiegende Mehrheit der Sorten eignet sich nicht zum Anpflanzen in unseren Breiten. Dennoch können diejenigen, die die einzigartige Schönheit von Blumen und gesunden Früchten genießen möchten, selbst die einzige Art und Sorte auswählen, die für sie in Bezug auf die Agrartechnologie und das Ergebnis geeignet ist. Unter den gebräuchlichen Typen sind:

  • Die Quitte ist wunderschön. Der Name ist kein Zufall, der Strauch wird wegen seiner einzigartigen dekorativen Eigenschaften geschätzt. Ein auffälliges Merkmal der Arten und Sorten ist die Veränderung der Blattfarbe während der Saison. Zu Beginn der Vegetationsperiode sind die Blätter der Quitte grün, allmählich blühen die Blätter in der Blütezeit hellrot und im Herbst erhalten sie eine kräftige burgunderrote Farbe.
  • Quitte Mauley. Unter Gärtnern erhielt es den Namen "niedrige Quitte" für sein geringes Wachstum im Vergleich zu anderen Vertretern der Kultur. Der Strauch erreicht eine Höhe von nicht mehr als eineinhalb Metern, die Blätter dieser Art ändern ebenfalls ihre Farbe, aber in diesem Fall ändern sie ihre Farbe von rot nach grün. Quittensprossen sind stachelig und Blumen ähneln Pfingstrosen in ihrer Pracht.
  • Henomeles Catayansky. Die häufigste Pflanzensorte in Gebieten unseres Landes. Es nimmt aus einem bestimmten Grund eine so beliebte Position ein: Der Strauch ist sehr beeindruckend groß, erreicht eine Höhe von 3 m und hat keine Angst vor Frost und einem starken Klimawandel.

Sie können es nützlich finden

  • Zubutlinskaya Quitte. Ein weiterer Vertreter beliebter Arten. Die Zubutlinskaya-Quitte ist eine Kultur, die in jeder Hinsicht für die Klimazone unseres Landes geeignet ist. Sogar die nördlichen Regionen können sich mit wachsenden Quitten auf dem Gelände rühmen, wenn es um Sorten dieser Art geht. Ein Strauch ohne zusätzlichen Schutz hält Frost bis zu -30 Grad stand. Im Herbst trägt die Quitte Früchte mit großen und saftigen Früchten. Ein weiterer Vorteil des Quittenanbaus ist die Krankheitsresistenz, die über andere Arten nicht mit Sicherheit gesagt werden kann..
  • Lady Pink. Das Ergebnis eines langen und schwierigen Weges für die Züchter. Der Hauptvorteil der Art sind helle, üppige Knospen der zartesten rosa Farbe mit gelben Staubblättern. Meistens wird diese Art von Quitte von Landschaftsgestaltern verwendet, um eine Mischgrenze zu füllen oder eine Hecke zu pflanzen. Die Früchte der Quitte haben keinen besonderen Wert.
  • Purpur und Gold. Eine beliebte Sorte für diejenigen, die eine beeindruckende Hecke pflanzen möchten. Bequemlichkeit der Sorte bei geringem Wachstum, wodurch immer seltener Heckenpflege erforderlich ist.

Japanische Quitte pflanzen

Wachstumsbedingungen für Quitten

Achten Sie bei der Auswahl eines Platzes zum Anpflanzen von Quitten auf einem Gelände auf die Merkmale der Agrartechnologie dieser Kultur.

  • Beleuchtung für Quitte. Die Pflanze liebt Sonnenlicht sehr, außerdem haben Quittenblätter und Blüten keine Angst vor direkter Sonneneinstrahlung. Daher kann die Kultur direkt auf offenen Flächen gepflanzt werden. Die Lage der Quitte an schattigen Orten verursacht keine Krankheit oder den Tod, beeinträchtigt jedoch die Pracht und Auffälligkeit der Blüte erheblich, verringert oder stoppt die Fruchtbildung insgesamt.
  • Lufttemperatur für Quitte. Wie bereits erwähnt, hängt die Frostbeständigkeit der Quitte von der ausgewählten Sorte ab. Bei Temperaturen über Null ist jedoch alles flacher: Quitte verträgt Hitze gut.
  • Luftfeuchtigkeit für Quitten. Quitte ist eine dürreresistente Pflanze, sie leidet nicht unter reduzierter Bewässerung, muss nicht besprüht werden, obwohl die Kultur bei heißem Wetter natürlich bewässert werden muss. Behalten Sie jedoch die Wassermenge im Auge. Stehende Feuchtigkeit für eine Kultur ist gefährlicher als ein Mangel.

Quitte pflanzen

Die schrittweise Anleitung zum Pflanzen der japanischen Quitte lautet wie folgt:

  • Wählen Sie den richtigen Zeitpunkt für das Pflanzen von Quitten. Gärtner empfehlen, bei der Frühjahrspflanzung von Quitten anzuhalten. In diesem Fall können Sie sicher sein, dass der Strauch vor Beginn des Winters Zeit hat, Wurzeln zu schlagen. Wenn Sie jedoch in den südlichen Regionen leben, können Sie auch im Herbst Quitten pflanzen..
  • Wählen Sie die richtigen Quittenkeimlinge. Setzlinge von zwei Jahren wurzeln leicht und beginnen schnell zu wachsen.
  • Bereiten Sie den richtigen Ort zum Pflanzen von Quitten vor. Jeder Sämling benötigt eine bis zu 0,8 m tiefe Pflanzgrube. Der Boden für Quitten sollte aus Blattboden, Torf und Sand bestehen. Dünger in Form von Kaliumnitrat, Superphosphat, Asche und Humus auf den Boden auftragen.
  • Pflanzen Sie die Quitte richtig. Es ist nicht notwendig, den Wurzelkragen zu vertiefen und ihn stark über den Boden zu heben. Sträucher in Gruppen anordnen, Quitte wächst schlecht einzeln. Aber trennen Sie sich nicht vom Pflanzen: Damit sich eine erwachsene Pflanze wohlfühlt, sollte der Schritt zwischen den Pflanzlöchern 1 m betragen.

Quittenpflege

Die Pflege der Quitte ist einfach. Sie müssen eine Reihe von aufeinander folgenden Verfahren befolgen.

  • Die Quitte gießen. Die Besonderheit des Wurzelsystems der Quitte ist die Länge der Wurzeltriebe, sie können bis zu 5 m erreichen, wodurch sie die Grundwassergewinnung für die Ernährung perfekt bewältigen. Um ungefähr zu verstehen, was mäßiges Gießen von Quitten bedeutet, denken Sie an diese Häufigkeit: Gießen Sie junge Sämlinge alle 3 Wochen, erwachsene Sträucher - alle 2 Monate.
  • Quittenschnitt. Das hygienische Beschneiden von Quitten wird im Frühjahr praktiziert, und ein formatives Beschneiden von Quitten ist erforderlich, um eine Verdickung der Zweige und eine Erkrankung des Strauchs zu vermeiden. Führen Sie die Eingriffe nur im Frühjahr durch. Das Beschneiden im Herbst erhöht das Risiko des Todes durch Frost.
  • Top Dressing von Quitten. Quitte liebt organische und mineralische Düngemittel, es ist jedoch wichtig, richtig zu füttern. Im ersten Jahr nach dem Pflanzen kann die Düngung des Bodens mehr schaden als helfen. Die Kultur verfügt über genügend Nährstoffe, die während des Pflanzens eingeführt werden. Beginnen Sie ab dem zweiten Jahr damit, die Pflanze mit den gleichen Düngemitteln zu füttern, die Sie vor einem Jahr benötigt haben (Mineraldünger in Form von Superphosphat und Kalium, organische Substanz - Kompost).
  • Quitten überwintern. Nicht frostbeständige Sorten können nur in den südlichen Regionen gepflanzt werden. Auch Sorten, die Gefriertemperaturen standhalten können, benötigen Hilfe. Bauen Sie bei Frost einen Schutz für Quitten aus Fichtenzweigen oder einem Karton. Es ist wichtig, die Pflanze vor dem Wind zu schützen und die Oberseite mit einer möglichst dicken Schneeschicht zu bedecken.
  • Quitten-Transplantation. Die Kultur toleriert einen Ortswechsel nicht sehr schlecht, daher ist es besser, dies nicht ohne dringende Notwendigkeit zu tun. Wenn es keinen anderen Ausweg gibt, übertragen Sie die Quitte nach dem Umpflanzen mit einer Erdscholle und Wasser und versuchen Sie, nicht zu stören.
  • Krankheiten der Quitte. Die Kultur ist ziemlich resistent gegen verschiedene Krankheiten und Schädlingsbefall. Wenn das Problem dennoch auftritt, wird die Quitte durch Besprühen mit einer Kupfersulfatlösung gut geheilt.

Reproduktion von Quitten

Es gibt viele Möglichkeiten, Quitten zu reproduzieren, und interessanterweise sind sie alle bis zu dem einen oder anderen Grad wirksam..

  • Fortpflanzung von Quittensamen. Im Gegensatz zu den meisten Kulturpflanzen ist die Samenvermehrungsmethode für Quitten die schnellste, zuverlässigste und effizienteste. Pflanzen Sie im Herbst Quittensamen in den vorbereiteten Boden, im Winter wird das Pflanzenmaterial natürlich geschichtet, und im Frühjahr sprießen die ersten Triebe auf dem Gartenbeet.
  • Vermehrung von Quittenstecklingen. Eine Methode zur Vermehrung von Quitten zur Erhaltung der Sortenmerkmale. Sammeln Sie die Quittenstecklinge Anfang Juni, wurzeln Sie in einer Mischung aus Sand und Torf und pflanzen Sie sie im Herbst im Garten.
  • Reproduktion von Quitten durch Schichtung. Kippen Sie den unteren jungen Trieb zu Boden und befestigen Sie ihn. Halten Sie den Boden im Sommer feucht und unterstützen Sie das Hillen. Trennen Sie die Tochterstecklinge im nächsten Frühjahr und pflanzen Sie sie an einem separaten Ort..
  • Reproduktion der Quitte durch Teilung. Aufgrund des schnellen und effektiven Wachstums des Wurzelsystems wird die Teilungsmethode von Gärtnern trotz des Ertragsrückgangs im ersten Jahr nach der Teilung angewendet.

Das Pflanzen von Quitten im Garten ist eine gute Investition in die Dekorativität des Geländes. Die Strauchpflege ist minimal und die Vorteile liegen auf der Hand.

Henomeles (japanische Quitte) ist eine ideale Pflanze für einen "faulen Sommerbewohner"

Chaenomeles oder japanische Quitte ist ein wunderschöner Strauch aus der Familie der Rosaceae, der im Hochland von China und Japan heimisch ist. Alle Arten von Chaenomelen werden für ihre erstaunliche Schönheit während der Blüte, gesunde duftende Früchte und ihre Unprätentiösität geschätzt. Während der Blüte hat Chaenomeles keine Konkurrenten.

Japanische Quittenzweige sind mit Blumen übersät

Eine anspruchslose, lebenslustige Pflanze gedeiht auch bei minimalem Wartungsaufwand. Dies ist die perfekte Wahl für den "faulen Sommerbewohner". Es gibt untergroße Formen (bis zu 50 cm hoch), die neben Steinen gut aussehen. Seltener wachsen große Formen, da ihre Zweige im Winter eher ausfrieren. Japanische Quitten frieren selbst in den strengsten Wintern selten vollständig ein. Das Einfrieren einzelner Zweige oder ihrer Spitzen tötet nicht den gesamten Busch. Es erholt sich schnell aufgrund des Wachstums neuer Triebe..

Blühende Chaenomeles

Chaenomeles wird normalerweise für erstaunliche Blüten angebaut. Im Frühling scheint der Busch in Flammen zu stehen, es gibt so viele leuchtend rote oder orangefarbene Blüten auf seinen Zweigen! In einer Reihe wertvoller Gartenformen und Hybriden können Blumen rosa, cremig rosa und sogar weiß sein. Sie sind groß und haben einen Durchmesser von etwa 3,5 cm. Einfach, halbgefüllt oder doppelt. Die Blüte dauert drei Wochen bis zu einem Monat.

Viele Hobbygärtner bauen Mauleias Chaenomeles oder japanische Quitten an. Dies ist genau dieser wundervolle dornige Strauch, der nicht höher als ein Meter ist. Es hat eine verzweigte Krone und bräunlich-rote Blüten.

Interessante Sorten von schönen Quitten. Zum Verkauf stehen häufiger interspezifische Hybriden von Chaenomeles, die nicht nur lachsrote oder rot-orangefarbene Blüten, sondern auch weiße Blüten aufweisen.

Ich habe vor, ein ausgezeichnetes Sorten-Chaenomeles zu pflanzen, das in der zweiten Maihälfte in einer zarten Wolke aus grünlich-cremefarbenen Frotteerosen vergraben ist. Sie sind steril, so dass der Strauch keine Früchte trägt..

Im zeitigen Frühjahr sind farbige Knospen deutlich sichtbar, ähnlich wie bei winzigen Fäusten. Es kommt vor, dass eine Pflanze es eilig hat und am Ende eines langen Herbstes einzelne Blüten auflöst, ohne auf den Frühling zu warten.

Ich habe einmal einem Nachbarn eines der schönsten blühenden japanischen Quittenbüsche geschenkt, da es notwendig war, Platz für ein Gewächshaus zu schaffen. An dem neuen Ort blühten Chaenomeles fast nicht: Es fehlten eindeutig Licht und bestäubende Pflanzen.

Flammender Chaenomeles-Busch

Pflegefunktionen

Viele pflanzen keine japanische Quitte, da sie Angst haben, einen weiteren dornigen Busch auf dem Gelände zu haben. Diese Angst ist verständlich, aber es gibt kaum eine Chance, einen Splitter zu bekommen, während man sich um Chaenomeles kümmert. Es ist eine so unprätentiöse Pflanze, dass sie keiner ständigen Pflege bedarf. Und die notwendigsten Arbeiten (zum Beispiel Ernten) können mit dicken Gartenhandschuhen ausgeführt werden..

Züchter und Amateurblumenzüchter kündigen von Zeit zu Zeit neue Sorten und Hybriden von dornlosen japanischen Quitten mit fleischigen Früchten an. In einer langen Hecke aus Chaenomeles, die eine Seite unseres Geländes umgibt, gibt es mehrere absolut dornlose Büsche mit ziemlich großen Früchten. Sie haben wenige Samen. Dies ist das Ergebnis der natürlichen Selektion (alle Sämlinge wurden aus Samen gezogen, die ich aus einem Obsthaufen gewonnen habe) und der Ablehnung der dornigsten Büsche.

Manchmal lese ich darüber, dass Chaenomeles Frost nicht gut vertragen und sich nach dem Winter noch lange nicht erholen. Höchstwahrscheinlich handelt es sich um hohe Sträucher von Katayan Chaenomeles, die unter unseren Wachstumsbedingungen instabil sind, und um Sorten, die für südlichere Klimazonen gezüchtet wurden (zum Beispiel die Kalif-Sorte). Oft frieren die Enden der schneebedeckten Zweige der schönen Chaenomeles ein..

Im Herbst (dies kann vor dem Winter erfolgen) Samen von mehreren Früchten auf der Baustelle säen (bis zu einer Tiefe von ca. 1 cm). Im Frühjahr erscheinen freundliche Triebe, die ausgedünnt und im zweiten Jahr an einen festen Ort verpflanzt werden müssen. Nach drei Jahren blühen an Ihrem Standort Büsche mit Chaenomelen in Zonen, die besser an bestimmte klimatische Bedingungen angepasst sind als ein Baumschulsämling, der möglicherweise in einem wärmeren Klima angebaut wird. Danach können Sie mit der Auswahl der interessantesten und lebensfähigsten Sämlinge beginnen. Später, wenn alle überwucherten Büsche mit Wurzeln verflochten sind, ist es fast unmöglich, sie zu trennen..

Manchmal ist es zur besseren Bestockung ratsam, die wachsenden Sämlinge in einer Höhe von etwa 10 bis 15 cm einzuklemmen. Ich habe dies nicht getan, als ich eine große Anzahl von Sämlingen für Hecken gezüchtet habe. Dies hatte nicht nur keinen Einfluss auf die Pracht aller Büsche, sondern ermöglichte es ihnen auch, ihre Blüte früher zu sehen und weniger interessante Pflanzen wegzuwerfen. Die Bodenbearbeitung wird durch regelmäßiges Beschneiden erleichtert, ohne das es unmöglich ist, eine gerade Linie beizubehalten und die Ecken der Hecke zu bilden.

In der japanischen Quitte sind die dreijährigen Niederlassungen die zuverlässigsten. Blumen auf ihnen sind schöner und größer, und die Früchte sind duftend und gesund. Dann beginnt der Ertrag zu sinken, Krankheiten häufen sich, Dekorativität geht verloren. Unproduktive Fünfjahresäste werden am besten an der Wurzel geschnitten.

Ich habe gelesen, dass Chaenomeles auf einem hohen Stiel (1 - 1,5 m) wachsen können, wenn sie auf Eberesche, Weißdorn oder Wildbirne gepfropft werden. Es muss schön sein. Dann stellt sich aber die Frage nach der Isolierung der "Struktur" im Winter.

Es gibt normalerweise keine Probleme beim Füttern von Chaenomelen. Diese unprätentiöse Pflanze ist dankbar für alles, was sie behandelt. Im Frühjahr sind komplexe Düngemittel mit einem erhöhten Stickstoffanteil sinnvoll. Ich verwende keinen Mist (auch nicht in Wasser verdünnt), da er in eingedickten Strauchpflanzungen Pilzinfektionen der alten Zweige verursachen kann, die im Busch verbleiben. Einzelne Büsche mit einer verdünnten Krone haben dieses Problem nicht..

Im Sommer trage ich Granulat komplexer Dünger für blühende Sträucher auf. Näher am Herbst - Kalium-Phosphor-Dünger. Fertige "Herbstdünger" sind praktisch. Besser anzeigen, dass sie für Sträucher geeignet sind. Wenn es keine solchen gibt, verwende ich "Herbstdünger". Ich füge alle Düngemittelmischungen am nächsten Tag nach reichlich Bewässerung hinzu. Danach lege ich das Granulat mit einer Hacke in den Boden oder bestreue es mit frischer Erde.

Gegen Winter gieße ich Holzasche um jeden japanischen Quittenstrauch und bette sie sofort in den Boden ein. Nach dem Hinzufügen von Asche gieße ich Kompost oder eine lose Bodenmischung in den Busch, die das Wurzelsystem und die Basis der Zweige bei Frost schützt, während wenig Schnee liegt. Vor Beginn des Winters müssen Sie alle gefrorenen Früchte entfernen und wegwerfen. Im Winter gieße ich so viel Schnee wie möglich auf die Reihen der japanischen Quitte.

Chaenomeles Früchte

Chaenomeles oder japanische Quitte hat Früchte, die eine ganze Apotheke enthalten. Diese "nördliche Zitrone" enthält viele Vitamine (insbesondere C und P), organische Säuren, Pektin und Aromastoffe (göttliches Aroma).

Ich ernte eine so reiche Ernte von Chaenomeles-Früchten, dass unsere Familie und alle Nachbarn genug davon haben. Wie man japanische Quittenäpfel verarbeitet, erfahren Sie im Artikel "Pflege japanischer Quitten im Herbst"..

Henomeles oder japanische Quitte: Foto und Beschreibung des Strauchs, Pflanz- und Wachstumsmerkmale, die Möglichkeit, Früchte zu erhalten

Chaenomeles oder japanische Quitte ist ein Strauch mit schönen Blüten und gesunden Früchten. Zuvor wurde die Art für luxuriöse rot-orangefarbene Knospen gezüchtet, die die Zweige bedeckten. Später züchteten die Züchter viele Sorten mit großen Früchten von ungewöhnlichem gelblichem Farbton.

Die Pflanze wird oft als "nördliche Zitrone" bezeichnet. Japanische Quitten kommen häufig in den Gärten verschiedener Regionen vor. Das Wachsen eines Strauchs hat einige Eigenschaften, die Blumenzüchter und Hobbygärtner aus dem Artikel kennenlernen werden.

Japanische Quitte: Arten und Sorten für offenes Gelände

Einige nützliche Informationen über eine wunderschön blühende und fruchtbare Pflanze:

  • Familie Rosaceae, Gattung Chaenomeles;
  • Laubstrauch, durchschnittliche Pflanzenhöhe beträgt ca. 3 m;
  • Die Heimat der japanischen Quitte ist das Land der aufgehenden Sonne. Die kultivierten Arten haben in verschiedenen Regionen Chinas und in europäischen Ländern gute Wurzeln geschlagen.
  • spachtelige oder eiförmige Blätter, Größe - von 3 bis 5 cm;
  • junge Triebe sind zunächst grün, mit zunehmendem Alter dunkler, fast schwarz;
  • Einige Sorten haben Dornen (insbesondere wilde Sorten). Züchter haben viele kultivierte Sorten von scharfen Dornen in Nachrichtenberichten befreit;
  • die Knospen sind hell, orangerot, scharlachrot oder tiefrosa mit mehreren Staubblättern;
  • Die Frucht ähnelt einem Apfel mit schärferen Rändern, die Samen sind braun. Bei kultivierten Sorten erreicht die Quittengröße einen Durchmesser von 8 cm oder mehr, bei wilden Sorten ist sie kleiner: etwa 4 cm;
  • frische Früchte sind säuerlich und zäh, aber nach der Wärmebehandlung erhalten sie einen angenehmen Geschmack und ein zartes Aroma.
  • Auf einer persönlichen Parzelle wird japanische Quitte als Zierpflanze angebaut, um Früchte zu erhalten, die reich an Vitaminen, Mineralien und anderen wertvollen Substanzen sind.
  • Bei richtiger Pflege wachsen Chaenomeles lange Zeit an einem Ort - 30-40 Jahre oder länger.

Japanische Quitte, Foto, Sorten für eine Sommerresidenz und einen Garten:

  • Nivali.
  • Gaillardi.
  • Nikolay.
  • Vitamin.
  • Ellie Mossel.
  • Pinke Frau.
  • Clementine.
  • Citrin.
  • Likhtar.
  • Milardi.
  • Umbilicata.
  • Krasnoplodny und andere.

Landung auf offenem Boden

Japanische Quitten vertragen das Umpflanzen gut, wenn der Boden richtig vorbereitet ist und ein starker Sämling ausgewählt wird. Der Zeitpunkt für die Platzierung einer neuen Kopie auf der Website ist ebenfalls unterschiedlich: Frühling und Herbst.

Wie man einen Sämling wählt

Es ist nützlich, sich an ein bekanntes Gartencenter oder eine Baumschule zu wenden, in der die Auswahl und Zucht von Quitten seit mehr als einem Jahr erfolgt. Es gibt eine ausreichende Grundlage für den Anbau starker, gesunder Pflanzen. Es ist wichtig, eine Sorte zu finden, die für die Bedingungen einer bestimmten Region geeignet ist.

Bei der Auswahl eines Sämlings müssen Sie die folgenden Empfehlungen berücksichtigen:

  • Eine gute Option ist es, eine Pflanze in einem Container zu kaufen.
  • Das Wurzelsystem des Sämlings muss gut entwickelt sein.
  • Die optimale Zeit für den Kauf eines dekorativen Looks ist der Frühling oder Herbst, bevor Sie auf der Baustelle landen. Im Mai oder Juni raten erfahrene Gärtner nicht davon ab, erwachsene Büsche zu kaufen, auf denen sich Knospen und Blätter gebildet haben.
  • Eine gründliche Untersuchung der Wurzeln ist ein obligatorischer Schritt. Die Elemente sollten fest, gesund aussehen, frei von Fäulnis und mit mehreren Wurzelhaaren sein.
  • Viele Baumschulen verkaufen Pflanzen, in denen der unterirdische Teil mit einem Ton "Geschwätz" verarbeitet wird..
  • Wenn sich an den Wurzeln große Mengen beschädigter, verfaulter Elemente befinden, müssen Sie einen anderen Sämling aufnehmen. Wenn es nur wenige minderwertige Elemente gibt, schneiden Sie die Problemwurzeln unbedingt mit einem scharfen Messer ab.

Landetermine

Quitte wird zu verschiedenen Zeiten gepflanzt:

  • Ende März, bis die Sämlinge Knospen und Grüns geblüht haben. Es ist wichtig, dass der Schnee schmilzt und sich der Boden etwas erwärmt. Durch die aktive Bewegung der Säfte, den Beginn der Vegetationsperiode und die Blüte verbraucht das Wurzelsystem mehr Nährstoffe, was die Wurzelbildung beeinträchtigt. Viele Gärtner befürworten diese spezielle Methode zum Pflanzen von Chaenomelen im Gegensatz zur zweiten Methode (Herbst);
  • im September mit dem Beginn des Laubfalls, damit der Busch Zeit hat, an einem neuen Ort Wurzeln zu schlagen. Näher am Winter ist das Pflanzen von Quitten unpraktisch: Der Sämling ist nach dem Umpflanzen eher schwach und schlecht verwurzelt, was zum Einfrieren der Pflanze führen kann.

Standortwahl und Beleuchtung

Der japanische Laubstrauch wächst gut und blüht in offenen, sonnigen Gebieten. Heller Halbschatten ist akzeptabel, aber in diesem Fall sind die Knospen wahrscheinlich kleiner..

Mit Ausnahme von Torfböden ist fast jeder Boden mit einer leicht sauren Reaktion akzeptabel. Es ist wichtig, dass auf der Website keine Entwürfe vorhanden sind. Japanische Quitte mag keine harten Winde und Sümpfe.

Die beste Option ist, einen Strauch mit luxuriösen Blumen auf der Südseite des Hauses zu pflanzen. Auch die Richtung Südwesten ist geeignet.

Landeregeln

Ein Quittenkeimling wurzelt nach dem Pflanzen gut an der Stelle, vorbehaltlich der folgenden Regeln:

  • Die Pflanze hat ein geschlossenes Wurzelsystem.
  • zweijährige Exemplare wurzeln besser als sehr junge Büsche und erwachsene Pflanzen;
  • Bei richtiger Bepflanzung und guter Pflege wächst die Quitte 40 Jahre oder länger an einem Ort.
  • Beim Pflanzen ist es unbedingt erforderlich, nicht nur die Hauptbodenmischung zum Füllen der Wurzeln zu düngen, sondern auch Superphosphat, Asche, Salpeter und Humus in die Sämlingsgrube zu geben.
  • Am besten stellen Sie sicher, dass der Wurzelkragen mit dem Boden übereinstimmt.
  • Für große Sämlinge mit einem entwickelten Wurzelsystem wird eine große Grube benötigt, damit die Enden der Wurzeln nicht abbrechen.
  • Für ein optimales Quittenwachstum und die Erhaltung des Nährmediums bleibt zwischen den Büschen ein Abstand von mindestens 50 cm.

Bodenvorbereitung

Es ist nützlich zu entscheiden, wann Quitten gepflanzt werden sollen: Wenn im Frühjahr der Boden im Herbst verarbeitet wird, wenn im September ein Baum auf der Baustelle erscheint, wird das Substrat im Frühjahr vorbereitet. Sie müssen die wichtigsten Maßnahmen kennen, mit denen der Standort zur optimalen Zone für den Anbau einer Zierpflanze mit nützlichen Früchten wird.

Aktionsalgorithmus:

  • Entscheiden Sie sich für einen geeigneten Ort zum Pflanzen eines Busches: mit ausreichender Beleuchtung, nicht in Zugluft, auf einem sod-podzolischen oder leicht sauren Untergrund, nicht in einem Tiefland;
  • Entfernen Sie alle Unkräuter mit Wurzeln von der Stelle. Stellen Sie vor dem Pflanzen sicher, dass schädliche Pflanzen nicht erneut auftauchen, falls erforderlich, Unkraut;
  • Kurz vor dem Pflanzen der Quitte wird eine große Grube vorbereitet: Tiefe - 50–100 cm, Breite - 60 cm. Es ist wichtig, dass sich die Wurzeln frei in der Aussparung befinden und nicht in einem engen Raum gebogen werden.
  • Wie fülle ich den Sämling nach dem Pflanzen? Natürlich mit angereichertem Boden. Die folgenden Zutaten werden dem Gartenboden zugesetzt: Sand (zur Lockerung) - 1 Teil und Blatthumus (zur Steigerung der Fruchtbarkeit) - 2 Teile;
  • Der Bodenmischung werden mineralische Bestandteile zugesetzt. Für ein gutes Wachstum, die Bildung großer Blüten, ist es nützlich, dem Substrat Phosphor und Kalium zuzusetzen (für 1 Quadratmeter - 40 g Mineraldünger). Richtig vorbereiteter Boden, locker, gute Feuchtigkeit und Luftdurchlässigkeit, nahrhaft, mit einer leicht sauren Umgebung.

Pflege im Freien

Chaenomeles ist eine Zierpflanze, die fast jeder Besitzer anbauen kann, auch ohne Erfahrung im Blumen- und Gartenbau. Pflege ist einfach, wenn Sie die Regeln befolgen, können Sie nicht nur die luxuriöse Blüte der Quitte genießen, sondern auch eine reiche Ernte nützlicher Früchte sammeln.

Bewässerung

Quitte liebt ein mäßig feuchtes Substrat. Der Boden sollte nicht zu stark austrocknen, aber die Wasserseen in der Nähe des Busches schädigen die Pflanze. Gießen Sie die Pflanze mit warmem Wasser. Um die Flüssigkeit im Boden, insbesondere in heißen Regionen, zu erhalten, ist es nützlich, den Boden und die Fläche des stängelnahen Bodens mit organischen Bestandteilen zu mulchen.

Top Dressing und Düngung

Auf eine Anmerkung:

  • Die meisten erfahrenen Gärtner empfehlen, vor dem Pflanzen einen Komplex aus mineralischen und organischen Substanzen direkt in die Grube einzubringen und das Substrat anzureichern, mit dem die Wurzeln des Sämlings bestreut werden.
  • Mit einem kompetenten Ansatz zur Bodendüngung reicht der Vorrat an nützlichen Inhaltsstoffen lange aus: Der nächste Top-Dressing kann erst im dritten Jahr, im Frühjahr, nach dem Schmelzen des Schnees, durchgeführt werden. Während dieser Zeit werden mineralische Bestandteile gestreut oder organische Stoffe in Maßen eingeführt.
  • Während der Zeit der aktiven Vegetation, Blüte und Fruchtbildung (Sommer) werden Flüssigdünger für Pflanzen aus der Familie der Rosaceae benötigt. Es lohnt sich nicht, den Strauch zu überfüttern: Mit einem Überschuss an Stickstoff erscheinen braune Flecken auf den Blattplatten oder das Wurzelsystem verrottet.

Pflege während und nach der Blüte

Jeder, der jemals die blühenden Knospen der japanischen Quitte gesehen hat, wird sich noch lange an den fantastischen Anblick erinnern. Die Zweige sind mit scharlachroten, zarten orange- oder purpurroten Blüten bedeckt. Große Knospen (bis zu 4 cm Durchmesser) öffnen sich allmählich und ungleichmäßig. Die Blütezeit beträgt 2 bis 3 Wochen. Jedes Shooting enthält Dutzende großer, heller Elemente. In Abwesenheit von Regen bestäuben Bienen aktiv Blüten, es bildet sich ein Eierstock.

Während des Ausstoßens der Knospen werden die Büsche mit Düngemitteln gefüttert, bei denen der Gehalt an Kalium und Phosphor erhöht wird. Es ist wichtig, dass die Pflanze genügend Licht erhält: Aus diesem Grund ist das Pflanzen von Chaenomelen in einem schattigen Bereich keine geeignete Option. Es ist nützlich, die Büsche regelmäßig zu gießen, den Boden regelmäßig zu lockern und sicherzustellen, dass das Unkraut nicht keimt. Wenn das Mulchen des Stammkreises pünktlich (im Mai) durchgeführt wurde, wird das Austrocknen des Substrats und das Wachstum von Unkraut viel seltener beobachtet..

Bush-Formation

Eine agrotechnische Maßnahme ist für japanische Quitten nach Erreichen des 5. Lebensjahres zulässig. Der Schnitt wird jährlich durchgeführt, dann hat die Krone eine ordentliche, elegante Krone.

Wichtige Nuancen:

  • Achten Sie darauf, die zentralen Triebe horizontal zu halten.
  • Wurzeltriebe und verdickte Zweige sind Elemente, deren Entfernung wünschenswert ist;
  • Für ein gutes Wachstum sind einjährige, starke Triebe erforderlich (mindestens drei Einheiten).
  • Nachrichten wachsen vertikal, gebrochene Äste, Triebe biegen sich zu Boden, es ist nützlich zu beschneiden;
  • Die Verjüngung des Busches wird durchgeführt, wenn die japanische Quitte acht Jahre alt ist. Während dieser Zeit verlangsamt sich das Wachstum der Zweige und Sie müssen die alten Triebe entfernen, die viel Saft aufnehmen. Im Frühjahr führen sie nicht nur einen hygienischen Schnitt durch, sondern auch die Entfernung von Trieben, die fünf Jahre oder älter sind.
  • Die Veranstaltung findet an einem wolkigen Tag ohne Regen und starken Wind statt. Zubereitungen Zirkon, Epin, Fitosporin reduzieren den Stress und helfen bei der aktiven Erholung von Chaenomelen nach dem Beschneiden der Pflanze. Biostimulanzien und Immunmodulatoren werden gemäß den Anweisungen verwendet: vor oder nach dem Eingriff.

Mulchen

Eine einfache agrotechnische Maßnahme sorgt für eine optimale Bodenfeuchtigkeit im Stammkreis. Als Mulch wird kostengünstiges, hochwertiges organisches Material verwendet: Torf, Sägemehl, Kiefernrinde, zerkleinerte Nussschalen.

Die Schichtdicke beträgt ca. 5 cm. Das Frühjahrsmulchen wird im Mai durchgeführt, während der Boden gut mit Wasser gesättigt ist, sich aber bereits ausreichend erwärmt hat.

Im Herbst wird eine Schicht Mulch verwendet, um die Pflanzen am Ende der Blattfallperiode auf den Winter vorzubereiten. Gefallene Blätter schützen die Wurzeln vor dem Einfrieren, die Schicht beträgt ca. 10 cm.

Lockerung

Nach dem Gießen müssen Sie eine Weile warten, damit der Boden in der Nähe der Pflanze etwas austrocknet. Dann wird der Boden um ca. 10 cm gelockert. Während des Eingriffs wird der Sauerstoffzugang zum Wurzelsystem aktiviert, die Anzahl der Unkräuter reduziert. Nach dem Gießen und Lösen ist es nützlich, den Stammkreis zu mulchen, insbesondere in trockenen Regionen..

Schutz vor Schädlingen und Krankheiten

Japanische Quitte ist eine ziemlich starke Pflanze, aber manchmal setzt sich eine Spinnmilbe auf einem Busch ab. Der Hauptgrund ist die erhöhte Trockenheit der Umwelt, seltene Bewässerung. Ein Schädling kann auf eine Pflanze mit kontaminiertem Boden gelangen, wenn die Eigentümer den irdenen Ball und die Wurzeln zum Zeitpunkt des Kaufs nicht sorgfältig untersucht haben. Akarizide werden verwendet, um Parasiten abzutöten. Es ist nützlich, die Blätter regelmäßig zu sprühen, um ein Austrocknen des Substrats zu verhindern..

Quitte wird selten krank, das Hauptproblem ist, wie bei anderen Zierarten, die Vermehrung des Pilzes mit übermäßiger Bewässerung, niedrigen Lufttemperaturen und Regenwetter. Wenn ein Pilz entdeckt wird, wird die Pflanze mit Seifenwasser behandelt, kupferhaltige Mittel werden angewendet. Eine gute Wirkung wird durch Besprühen und Gießen mit Fundazol erzielt. Nach der Behandlung ist es nützlich, den Boden oder die grüne Masse mit den Biostimulanzien Epin, Zirkon, Fitosporin zu behandeln. Die Zusammensetzungen normalisieren den Zustand der Pflanze nach der Anwendung von Fungiziden, Akariziden, Insektiziden.

Reproduktion

Wichtige Nuancen:

  • Schneiden ist eine unkomplizierte Methode. Junge Zweige werden im Frühsommer an einem heißen Tag ohne Regen geschnitten. Die Stecklinge wurzeln in einem lockeren und nahrhaften Boden (Sand, 1 Teil + Torf, 3 Teile) in einem Mini-Gewächshaus. Es ist nützlich, den unteren Teil der Stecklinge mit Wachstumsstimulanzien zu behandeln: Kornevin, Zirkon. Die Wurzelbildung erfolgt in anderthalb Monaten. Der gehärtete Stiel wird auf die Stelle verpflanzt. Bei der Vermehrung durch Triebe bleiben die Sortenmerkmale erhalten.
  • Chaenomeles-Samen werden vor dem Winter zur natürlichen Schichtung in den Boden gesät. Die Keimrate ist gut - mehr als 80%. Zweijährige Sämlinge entwickeln ein starkes Wurzelsystem.
  • Japanische Quitte züchtet aktiv Nachkommen in der Nähe des Baumstamms. Das Wurzelsystem des Wachstums ist schlecht entwickelt, es ist notwendig, Mini-Sträucher zu züchten, aber im Allgemeinen kann die Methode angewendet werden, wenn Zeit für die zusätzliche Pflege einer zerbrechlichen Pflanze bleibt. Die gewachsenen Sämlinge werden ausgegraben, junge Triebe an einen festen Platz verpflanzt. Die optimale Länge der Triebe zum Umpflanzen beträgt ca. 15 cm, der Stamm ist mindestens 5 mm dick. Es ist wichtig, die Pflanzen rechtzeitig zu gießen und natürlichen Mulch zu verwenden.

Ernte

Japanische Chaenomeles sind nicht nur luxuriöse Blumen und eine hohe Dekorativität des Busches, sondern auch nützliche Früchte. Quitte wird oft "nördliche Zitrone" genannt. Frisches Fruchtfleisch ist säuerlich, sauer, aber nach der Verarbeitung (Kompott, Marmelade, Confiture, Marmelade) wird die Quitte süß und sehr aromatisch.

Chaenomeles Früchte reifen im Oktober. Früchte der ursprünglichen gelben Farbe werden unreif geerntet. Die Früchte werden bei Raumtemperatur gelagert und warten auf die Reifung der Früchte. Für die Langzeitlagerung benötigen Sie einen belüfteten Raum mit einer niedrigen Temperatur von ca. +2 Grad.

Die nahrhafte, schmackhafte Frucht enthält Tannine, eine reichhaltige Palette an Vitaminen, Mineralien, organischen Säuren und Zuckern. Chaenomeles-Früchte haben in jeder Form einen hohen Gehalt an Ascorbinsäure.

Herbstpflege, Obdach

Die Vorbereitungen für den Beginn des kalten Wetters erfolgen Ende Oktober bis November unter Berücksichtigung des Zeitraums, in dem der Frost einsetzt. Es ist unbedingt erforderlich, den Bereich in der Nähe des Strauchs mit einem Durchmesser von ca. 1 m zu mulchen. Verwenden Sie eine dicke Schicht aus abgefallenen Blättern und Fichtenzweigen.

Es ist nützlich, die verkürzten Zweige mit einem speziellen Agrarmaterial zu umwickeln - Spinnvlies, um sie vor Frost zu schützen. Wenn der Florist eine verkümmerte Art auf dem Gelände anbaut oder die Sämlinge keine Zeit zum Wachsen hatten, können Sie aus einer Holzkiste oder einem Karton einen Schutz schaffen.

Überwinterung

Northern Lemon hält mäßigen Frösten gut stand, aber es ist nützlich, den Boden zu mulchen, um Probleme mit dem Wurzelsystem zu vermeiden. Einige Arten von Chaenomeles tolerieren Temperaturen von bis zu -20 Grad.

Die Züchter haben viele frostbeständige Sorten für den Mittelstreifen und die nördlichen Regionen gezüchtet. Wie kann man in den Vororten Quitten anbauen? Verträgt Chaenomeles ein gemäßigtes und raueres Klima? Erfahrene Gärtner argumentieren, dass vorbehaltlich der Regeln selten Probleme auftreten, der Strauch reichlich blüht und Früchte trägt, aktiv in der Breite wächst.

Quitte in der Landschaftsgestaltung

Hoher Strauch sieht in Einzelpflanzungen gut aus. In einem großen Garten können mehrere Pflanzen gepflanzt werden (es ist wichtig, den Abstand zwischen benachbarten Büschen einzuhalten). Eine interessante Version des Landschaftsdekors wird erhalten, indem Pflanzungen japanischer Quitten mit leuchtend rot-orangefarbenen Blüten mit Forzitia kombiniert werden, das satte gelbe Blütenstände aufweist. Chaenomeles - der zentrale Teil der Komposition, eine "autarke" Pflanze, ideales Dekor vor dem Hintergrund von grünem Gras und einem gepflegten Rasen.

Nachdem Sie sich das Video angesehen haben, finden Sie weitere nützliche Informationen zum Pflanzen einer japanischen Quitte sowie zu den Regeln für die Pflege eines blühenden Strauchs: